Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1)"

Transkript

1 Rundschreiben Nr. 1 Rundschreiben Nr. 1 Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1) Stand am Regl. Grundlage 29. Oktober 2008 Art. 49 bis 56 KR 1. Gegenstand Dieses Rundschreiben gibt einen Überblick über regelmässig wiederkehrende Meldepflichten, welche Emittenten im Rahmen der Aufrechterhaltungspflichten aufgrund von Reglementen und Ausführungserlassen zu erfüllen haben Meldepflichtige e In den Anhängen wird aufgeführt, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form eine Meldung erfolgen muss, welche Anforderungen an deren Inhalt gestellt werden und in welcher Form eine Meldung allenfalls durch die SIX veröffentlicht wird Form der Meldungen Für einige Meldepflichten kann die SIX standardisierte Formulare oder Eingabemasken zur Verfügung stellen, welche die Emittenten bei der möglichst rationellen Erfüllung ihrer Meldepflichten unterstützen sollen. 3 Siehe hierzu auch: Formulare Meldepflichten Aus jeder Meldung muss ersichtlich sein, um welchen Emittenten und welche Effekten es sich handelt und von wem die Meldung zugestellt wurde (verantwortliche Person inkl. Telefonnummer und Adresse für allfällige Rückfragen). Zudem muss klar ersichtlich sein, welcher meldepflichtige abgedeckt wird (Angabe der entsprechenden Ziffer gemäss Anhänge 1 bis 5) Publikation gemäss Sofern ein meldepflichtiger gemäss Anhang 2 (Anleihen und Wandelrechte) oder Anhang 3 (Derivate) im Sinne einer «Publikation gemäss» veröffentlicht werden soll, so richten sich die Modalitäten der Publikation nach den im jeweiligen Kotierungsprospekt veröffentlichten. 5 SIX 10/10 1

2 Zulassung von Effekten 5. Offizielle en Ist für einen meldepflichtigen die Weiterverbreitung durch eine «Offizielle» vorgesehen, so ist der Emittent verpflichtet, der SIX den Text der «Offiziellen» auf elektronischem Weg möglichst frühzeitig, jedoch, sofern keine abweichende Regelung besteht, spätestens bis Uhr am Börsentag vor dem gewünschten Erscheinungsdatum zukommen zu lassen. Eine «Offizielle» ersetzt eine allenfalls notwendige Veröffentlichung einer Ad hoc nicht. In dringenden Fällen ist eine telefonische Voravisierung erwünscht. Zudem ist SIX das Datum der gewünschten Publikation mitzuteilen. SIX Swiss kann andere Möglichkeiten zur Erstellung und zum Versand «Offizieller en» vorsehen (z.b. mittels webbasierter Anwendungen). «Offizielle en» müssen aus Gründen der Publikationsmedien der SIX (siehe Rz. 10) als Textdokumente ohne Formatierungen (d.h. NotepadDokumente o.ä.) eingereicht werden. Bei der Weiterverbreitung von «Offiziellen en» durch SIX werden keine inhaltlichen Änderungen vorgenommen. Für den Inhalt der en ist ausschliesslich der Emittent verantwortlich. Die «Offiziellen en» werden publiziert mittels: «Newsboard» des SIX Swiss Trading Systems (für Börsenteilnehmer); an interessierten Empfängerkreis; Internet ( und als «Offizielle en» Veröffentlichung und Weiterverbreitung der Meldungen durch SIX SIX kann die gemeldeten Daten verarbeiten sowie über Internet und andere geeignete Medien publizieren und weiterverbreiten. Informationen, welche im Zeitpunkt der Übermittlung an SIX noch vertraulich zu behandeln sind oder deren Veröffentlichung aufzuschieben ist, müssen klar und deutlich gekennzeichnet werden («Vertraulich»/«Veröffentlichung erst nach Rücksprache» o.ä.). Ferner ist das Datum mit der Uhrzeit anzugeben, ab welchem die Information an den Markt weitergegeben werden kann. SIX kann andernfalls eine vertrauliche Behandlung nicht gewährleisten SIX 10/10

3 Anhang 1 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 1 Allgemeines 1.01 Namensänderung Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung, jedoch spätestens einen Börsentag vor dem Datum der Börsenumstellung 1.02 Adressänderung des Hauptsitzes 1.03 Änderung des Revisionsorgans 1.04 Änderung des Bilanzstichtags (Abschluss des Geschäftsjahrs) 1.05 Änderungen von Ansprechpersonen (VRP, CEO, CFO, Head of Investor Relations, Ad hocpublizität, Meldepflichten) Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung Name alt/neu; WebAdresse alt/neu TickerSymbol alt/neu; ValorenNr., ISIN Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Name; Adresse; Postfach; Tel. Nr.; Fax Nr. Kopie Handelsregisterauszug Name/Firma; Domizilstaat; Registernummer der Revisionsaufsichtsbehörde Begründung, weshalb der Emittent das Revisionsorgan gewechselt hat (inkl. Angaben, ob der Rücktritt durch das Revisionsorgan erfolgt ist oder ob ungelöste Meinungsverschiedenheiten bestehen) Kopie Handelsregisterauszug Bei Vorfall Nennung des alten und neuen Stichtags Bei Vorfall Name; Vorname; Adresse Tel. Nr. direkt; Fax Nr. direkt Adresse direkt Team Adresse Formular: «Offizielle Namensänderung» Per Formular: «Meldung HauptsitzAdressänderung» Formular: «Meldung Revisionsorgan» Per Formular: «Meldung Ansprechpersonen» Offizielle SIX 10/10 1

4 Zulassung von Effekten ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte 1.06 Änderung des Links für den Eintrag im Verteiler (Subscription) gem. Art. 8 Richtlinie Ad hocpublizität 1.07 Änderung des Pfades zum Verzeichnis mit den Ad hoc en gem. Art. 9 Richtlinie Ad hocpublizität 1.08 Unternehmenskalender Zu Beginn jedes Geschäftsjahres bzw. fortlaufend 2 Berichterstattung 2.01 Jahresabschluss Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 10 Richtlinie Rechnungslegung 2.02 Zwischenabschluss Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 11 Richtlinie Rechnungslegung Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Bei Vorfall Neuer Link Per Bei Vorfall Neuer Link Per Für die Anleger bedeutende Termine (z.b. Pressekonferenzen, Analystenveranstaltungen Per Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung Per Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung 1 Per 1 Die Abschlüsse sind der SIX in Papierform zuzustellen. Wird kein Abschluss gedruckt, werden von der Gesellschaft rechtsgültig unterzeichnete Ausdrucke als Einreichung von der SIX anerkannt (Art. 12 f. RLR). 2 SIX 10/10

5 Anhang 1 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte 2.03 Zwischenabschluss von Investmentgesellschaften 2.04 Quartalsabschlüsse gemäss Richtlinie betr. Ausnahme zur Dauer des Bestehens des Emittenten (Track Record) Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 15 Richtlinie Rechnungslegung Bei Publikation, spätestens innert der Fristen gem. Art. 25 Richtlinie Track Record 3 (Ordentliche und ausserordentliche) Generalversammlung (GV) Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung 1 Per Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung 1 Per Datum der nächsten GV Sobald festgelegt Datum Per Emittenten mit kotierten Namenaktien: Datum der Schliessung des Aktienregisters 3.03 Einladung zur GV Spätestens 20 Tage vor GV 3.04 Beschlüsse der GV Spätestens einen Börsentag nach GV 3.05 Opting Out / Opting Up (Art. 22, 32 BEHG) Sobald festgelegt Datum, wann das Aktienregister geschlossen wird Spätestens einen Börsentag nach GV Per Traktandenliste Per Beschlüsse gemäss Traktandenliste Per Beschreibung der Spezialklausel gem. BEHG Per Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per 1 Die Abschlüsse sind der SIX in Papierform zuzustellen. Wird kein Abschluss gedruckt, werden von der Gesellschaft rechtsgültig unterzeichnete Ausdrucke als Einreichung von der SIX anerkannt (Art. 12 f. RLR). SIX 10/10 3

6 Zulassung von Effekten ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 3.06 Emittenten mit kotierten Namenaktien: Vinkulierungsbestimmungen (Art. 685d ff. OR) 4 Dividenden/Ex Dividendenhandel 4.01 Datum ExDividendenhandel Datum Auszahlung der Dividende 5 Kapitalstruktur 5.01 Schaffung/Streichung bedingtes oder genehmigtes Kapital 5.02 Meldung des bedingten Kapitals (Ab dem Zeitpunkt der formellen Kotierung des bedingten Kapitals; Art. 13 Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte Spätestens einen Börsentag nach GV Beschreibung der Vinkulierungsbestimmungen Formular: «Vinkulierungsbestimmungen und Stimmrechtsbeschränkungen» Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per Spätestens 20 Tage vor GV ExDatum; Zahlungsdatum Titelkategorie ValorenNr., ISIN Bruttobetrag pro Beteiligungsrecht CouponNr. Allfällige weitere Modalitäten Formular: «Offizielle Dividenden» Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per Monatlich, jeweils am ersten Börsentag des folgenden Monats (auch bei Negativmeldungen) Titelkategorie ValorenNr., ISIN Verwendungszweck (gem. Statuten) Laufzeit bei Options oder Wandelanleihen Anzahl ausgegebene Titel Anzahl ausgeübte Titel Verbleibendes bedingtes Kapital Formular: «Meldung Bedingtes Kapital» Offizielle 4 SIX 10/10

7 Anhang 1 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 5.03 Eintrag der neu geschaffenen Effekten aus bedingtem Kapital im Handelsregister 5.04 Kapitalherabsetzung (insbesondere Nennwertrückzahlung oder Vernichtung von Aktien) Spätestens drei Monate nach Jahresabschluss Nach Fristablauf der dritten Bekanntmachung im Rahmen des Schuldenrufs, jedoch spätestens ein Börsentag vor dem Datum der Börsenumstellung Kopie Handelsregisterauszug Per Durch Vernichtung: Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Neue Anzahl ausgegebener Aktien Durch Rückzahlung: Formular: «Offizielle Kapitalherabsetzung» 5.05 Emittenten mit kotierten Vorratsaktien: Bestandesänderung Zahlungsdatum; ExDatum Titelkategorie ValorenNr., ISIN Bruttobetrag pro Beteiligungsrecht; CouponNr. Neue Anzahl ausgegebener Aktien Alter/neuer Nennwert Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Bei Vorfall Titelkategorie ValorenNr.; ISIN Neue Anzahl Vorratsaktien Per Offizielle SIX 10/10 5

8 Zulassung von Effekten ANHANG 1 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Beteiligungsrechte Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 6 Free Float und Aktionariatsstruktur 6.01 Bei primärkotierten Gesellschaften, deren Sitz sich nicht in der Schweiz befindet: Sofern möglich, Anzahl Aktien, die sich im Festbesitz im Sinne von Ziff des SPI Reglements befinden sowie, soweit bekannt, Angaben zur Aktionariatsstruktur sowie Angaben dazu, auf welche Weise die Gesellschaft die Anzahl Aktien im Festbesitz sowie die Aktionariatsstruktur feststellt. Jeweils am letzten Handelstag der Kalendermonate Februar, Mai, August und November sowie innert fünf Tagen nach einer absoluten Veränderung von mehr als 10 % gegenüber dem letztmals gemeldeten Wert Siehe Formular Free Float Formular: «Free Float» 6 SIX 10/10

9 Anhang 2 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 2 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anleihen und Wandelrechte Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 1 Allgemeine Angaben über den Emittenten (Anleihen/Wandelrechte) 1.01 Namensänderung Innerhalb von fünf Börsentagen nach HandelsregisterEintragung 1.02 Adressänderung des Hauptsitzes 1.03 Änderung des Revisionsorgans 1.04 Änderung des Rechnungslegungsstandards 1.05 Änderung des Prüfungsstandards Innerhalb von fünf Börsentagen nach HandelsregisterEintragung Innerhalb von fünf Börsentagen nach HandelsregisterEintragung Innerhalb von fünf Börsentagen nach Publikation des Geschäftsberichts Innerhalb von fünf Börsentagen nach Publikation des Geschäftsberichts Name alt/neu; WebAdresse alt/neu TickerSymbol alt/neu; ValorenNr./ ISIN Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Name; Adresse; Postfach; Tel. Nr.; Fax Nr. Kopie Handelsregisterauszug Name/Firma; Domizilstaat; Registernummer der Revisionsaufsichtsbehörde Begründung, weshalb der Emittent das Revisionsorgan gewechselt hat (inkl. Angaben, ob der Rücktritt durch das Revisionsorgan erfolgt ist oder ob ungelöste Meinungsverschiedenheiten bestehen) Kopie Handelsregisterauszug In Übereinstimmung mit Art. 7 Richtlinie Rechnungslegung In Übereinstimmung mit Art. 9 Richtlinie Rechnungslegung Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle SIX 10/10 1

10 Zulassung von Effekten ANHANG 2 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anleihen und Wandelrechte 1.06 Jahresabschluss Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 10 Richtlinie Rechnungslegung 1.07 Quartalsabschlüsse gemäss Richtlinie Track Record (RLTR) 2 Angaben über die Effekten (Anleihen) Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 26 Richtlinie Track Record 2.01 Amortisationen Unmittelbar nach Vernichtung der Titel 2.02 Vorzeitige Rückzahlung Gemäss Anleihensbedingungen 2.03 Anleihen mit variablem Zinssatz: neuer Zinssatz Meldung bis spätestens Uhr zwei Börsentage vor Zinswirksamkeit Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung Per Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung ValorenNr./ISIN Fälligkeitsdatum Betrag ValorenNr./ISIN Datum Art der Rückzahlung Betrag Preis/Währung ValorenNr./ISIN Neuer Zinssatz Zinslaufzeit Bezugnahme auf Ziffer in Anleihensbedingungen Per Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle 1 Die Abschlüsse sind der SIX in Papierform zuzustellen. Wird kein Abschluss gedruckt, werden von der Gesellschaft rechtsgültig unterzeichnete Ausdrucke als Einreichung von der SIX anerkannt (Art. 12 f. RLR). 2 SIX 10/10

11 Anhang 2 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 2 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anleihen und Wandelrechte 2.04 Änderung der Zinsusanz Gemäss Anleihensbedingungen 2.05 Sanierung, Umstrukturierung, Tatbestände für Flathandel, Informationspflichten bei notleidenden Anleihen 2.06 Schuldnerwechsel Emittentenwechsel Garantenwechsel 2.07 Wechsel der Zahlstelle/Ausübungsstelle 2.08 Einladung zur Obligationärsversammlung Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses Spätestens am Tag vor Eintritt der Rechtswirksamkeit des Schuldnerwechsels Spätestens am Tag vor Eintritt der Rechtswirksamkeit des Wechsels Bei Versand an Anleihensgläubiger ValorenNr./ISIN Zinsusanz alt/neu; gültig ab... ValorenNr./ISIN Pressecommuniqués Sämtliche Unterlagen zuhanden der Anleihensgläubiger ValorenNr./ISIN Datum Art der Rückzahlung Betrag Preis/Währung ValorenNr./ISIN Angaben über die bisherige sowie die neue Zahl bzw. Ausübungsstelle ValorenNr./ISIN Neuer Zinssatz Zinslaufzeit Bezugnahme auf Ziffer in Anleihensbedingungen Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle SIX 10/10 3

12 Zulassung von Effekten ANHANG 2 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anleihen und Wandelrechte 2.09 Beschlüsse der Obligationärsversammlung 2.10 Konkurs, Nachlass oder andere Insolvenz und Liquidationsverfahren Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Unmittelbar nach Rechtskraft 1) Bei Antrag des Schuldners oder 2) Bei Eintritt des Ereignisses 3 Angaben über die Effekten (Wandelrechte) 3.01 Ausübungen von Wandelrechten 3.02 Kapitalereignisse im Basiswert: Anpassung Wandelpreis Anpassung Wandelbedingungen 3.03 Nicht ausgeübte Wandelrechte nach Ablauf der Wandelfrist ValorenNr./ISIN Zinsusanz alt/neu; gültig ab... Antrag des Schuldners (1) Sämtliche Unterlagen (inkl. aller im Rahmen von Konkurs, Nachlassoder anderen Insolvenz und Liquidationsverfahren gefällten Entscheide), welche den Gläubigern bzw. Anleihensgläubigern zugestellt werden (1 und 2) Monatlich Nach Effekten getrennt (inkl. ValorenNr./ISIN) Anzahl ausgeübter Rechte Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses Unmittelbar nach Ablauf der Frist ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts Wandelbedingungen alt/neu (Wandelpreis, Bezugsverhältnis etc.) ValorenNr./ISIN Anzahl Titel Hinweis über den Verwendungszweck des verbleibenden bedingten Kapitals Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Beliebig Offizielle Offizielle Beliebig 4 SIX 10/10

13 Anhang 3 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 3 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Derivate 1 Allgemeine Angaben über den Emittenten 1.01 Namensänderung Innerhalb von fünf Börsentagen nach HandelsregisterEintragung 1.02 Adressänderung des Hauptsitzes 1.03 Verlust der erforderlichen Bewilligung der entsprechenden Aufsichtsbehörde 2 Angaben über die Effekten 2 Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Innerhalb von fünf Börsentagen nach HandelsregisterEintragung Unmittelbar nach des Entscheids der Aufsichtsbehörde Name alt/neu; WebAdresse alt/neu TickerSymbol alt/neu; ValorenNr./ ISIN Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Name; Adresse; Postfach; Tel. Nr.; Fax Nr. Kopie Handelsregisterauszug Kopien des Entscheids der Aufsichtsbehörde Offizielle Offizielle Offizielle Beliebig 2.01 Anpassungen der der Effekten z.b. in Bezug auf: Ausübungspreis Bezugsverhältnis 2.02 Aufstockung bzw. Reduktion der Anzahl Effekten Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu (Ausübungspreis, Bezugsverhältnis etc.) ValorenNr./ISIN Anzahl Effekten alt/neu Kopie der entsprechenden Globalurkunde Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle SIX 10/10 1

14 Zulassung von Effekten ANHANG 3 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Derivate 2.03 Erreichen von Schwellenwerten, welche den Kurs bzw. die Bewertung des Derivats beeinflussen (z.b. bei Barrier Options) 2.04 Ermittlung während der Laufzeit des Derivats eines für dessen Bewertung bzw. Auszahlung relevanten Preisparameters (z.b. Fixierung eines neuen Couponsatzes bei Derivaten mit Zinszahlung) 2.05 Vorübergehender Unterbruch oder dauerhafte Einstellung der regelmässigen Preisfeststellung im Basiswert (infolge von Sistierungen, Dekotierungen u. dgl. des Basiswerts) 2.06 Umtausch des Basiswerts (z.b. aufgrund von Kapitalereignissen im Basiswert wie bei Umstrukturierungen o.ä.) 2.07 Vorzeitige Kündigung durch den Emittenten (sofern gem. vorgesehen) Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Unmittelbar bei Erreichen des Schwellenwerts Unmittelbar nach Ermittlung des neuen Preisparameters Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu Gemäss ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts alt/neu Telefonisch gemäss Art. 6 Richtlinie Forderungsrechte mit besonderer Struktur Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle 2 SIX 10/10

15 Anhang 3 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 3 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Derivate 2.08 Änderungen in Bezug auf den Emittenten des Derivats, welche den Kurs bzw. die Bewertung des Derivats beeinflussen (z.b. Insolvenz, Konkurs o.ä.) 2.09 Schuldnerwechsel Emittentenwechsel Garantenwechsel 2.10 Wechsel der Zahl und Ausübungsstelle Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Unmittelbar bei Eintritt des Ereignisses Fünf Tage vor Eintritt der Rechtswirksamkeit des Schuldnerwechsels Spätestens am Tag vor Eintritt der Rechtswirksamkeit des Wechsels ValorenNr./ISIN ValorenNr./ISIN des Basiswerts Beschreibung des Ereignisses Datum Auswirkungen ValorenNr./ISIN Angaben über den neuen Schuldner (unter Beilage eines Geschäftsberichts) Angaben über den Weiterbestand des Sicherungsversprechens, sofern vorhanden ValorenNr./ISIN Angaben über die bisherige sowie die neue Zahl bzw. Ausübungsstelle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle Offizielle SIX 10/10 3

16 Zulassung von Effekten 4 SIX 10/10

17 Anhang 4 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 4 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anlagefonds Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Offizielle der SIX Swiss 1 Allgemeine Informationen 1.01 Namensänderung des Anlagefonds 1.02 Verlegung des Sitzes der Fondsleitung bzw. Fondsgesellschaft Innerhalb fünf Börsentagen nach Veröffentlichung gem. Art. 27 Abs. 4 KAG Innerhalb fünf Börsentagen nach Veröffentlichung gem. Art. 27 Abs. 4 KAG 1.03 Wechsel der Fondsleitung Innerhalb fünf Börsentagen nach Veröffentlichung gem. Art. 27 Abs. 4 KAG 1.04 Durch die FINMA genehmigte Änderungen des Fondsvertrages 1.05 Entzug/Wegfall der FINMABewilligung Innerhalb fünf Börsentagen nach Veröffentlichung gem. Art. 27 Abs. 4 KAG Datum Name alt/neu Kopie Fondsreglement Kopie Bewilligung der Aufsichtsbehörde bzw. Urteil des Richters Datum Adresse Tel.Nr. FaxNr. Adresse der Fondsleitung bzw. Fondsgesellschaft Datum Name der alten Fondsleitung Adresse Tel.Nr. FaxNr. Adresse der neuen Fondsleitung Kopie Fondsreglement Kopie Bewilligung der Aufsichtsbehörde bzw. Urteil des Richters Ja Nein Kopie des Genehmigungsentscheids Nein Unmittelbar bei Entzug/Wegfall Kopie rechtskräftiger Entscheid Nein Ja SIX 10/10 1

18 Zulassung von Effekten ANHANG 4 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Anlagefonds Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Offizielle der SIX Swiss 1.06 Liquidation des Anlagefonds Unmittelbar bei Liquidation (Art. 96 KAG i.v.m. Art. 113 KAV) 2 Anlagefondsanteile Kopie Liquidationsentscheid Ja 2.01 Offizieller Nettoinventarwert Täglich Stichtag Angabe in Rechnungswährung (Anlagefonds) bzw. Handelswährung (ETF) 2.02 Indikativer Nettoinventarwert (nur bei ETF / falls vorhanden) 2.03 Datum ExDividendenhandel Täglich während der Handelszeit Angabe in Handelswährung Nein Sobald festgelegt, jedoch spätestens 20 Börsentage im Voraus 2.04 Dividendenzahlung Spätestens zwei Börsentage vor ExDividendenhandel 2.05 Aufschub der Rückzahlung Unmittelbar bei Vorfall (Art. 81 KAG i.v.m. Art. 107 KAV) Nein Datum Nein Valorennummer Betrag pro FondsAnteil (brutto/netto) CouponNr. (sofern vorhanden) Zahlungsdatum (Fälligkeit) Zahlstelle(n) Allfällige weitere Modalitäten Nein Entscheid betr. Aufschub (Kopie) Nein 2 SIX 10/10

19 Anhang 5 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 1 Allgemeine Angaben über den Emittenten 1.01 Namensänderung Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung, jedoch spätestens ein Börsentag vor dem Datum der Börsenumstellung 1.02 Adressänderung des Hauptsitzes 1.03 Änderung des Revisionsorgans 1.04 Änderung des Bilanzstichtags (Abschluss des Geschäftsjahrs) 1.05 Änderungen von Ansprechpersonen (VRP, CEO, CFO, Head of Investor Relations, Ad hocpublizität, Meldepflichten) Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung Innerhalb von fünf Tagen nach HandelsregisterEintragung Name alt/neu; WebAdresse alt/neu TickerSymbol alt/neu; ValorenNr., ISIN Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Name; Adresse; Postfach; Tel. Nr.; Fax Nr. Kopie Handelsregisterauszug Name/Firma; Domizilstaat; Registernummer der Revisionsaufsichtsbehörde Begründung, weshalb der Emittent das Revisionsorgan gewechselt hat (inkl. Angaben, ob der Rücktritt durch das Revisionsorgan erfolgt ist oder ob ungelöste Meinungsverschiedenheiten bestehen) Kopie Handelsregisterauszug Bei Vorfall Nennung des alten und neuen Stichtags Bei Vorfall Name; Vorname; Adresse; Tel. Nr. direkt; Fax Nr. direkt; Adresse direkt; Team Adresse Formular: «Offizielle Namensänderung» Per Formular: «Meldung HauptsitzAdressänderung» Formular: «Meldung Revisionsorgan» Per Formular: «Meldung Ansprechpersonen» Offizielle SIX 10/10 1

20 Zulassung von Effekten ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen 1.06 Änderung des Links für den Eintrag im Verteiler (Subscription) gem. Art. 8 Richtlinie Ad hocpublizität 1.07 Änderung des Pfades zum Verzeichnis mit den Ad hoc en gem. Art. 9 Richtlinie Ad hocpublizität 1.08 Unternehmenskalender Zu Beginn jedes Geschäftsjahres bzw. fortlaufend Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Bei Vorfall Neuer Link Per Bei Vorfall Neuer Link Per Für die Anleger bedeutende Termine (z.b. Pressekonferenzen, Analystenveranstaltungen) 1.09 Offizieller Nettoinventarwert Jeden Börsentag Stichtag Angabe in Rechnungswährung (Anlagefonds) bzw. Handelswährung (ETF) 1.10 Indikativer Nettoinventarwert Jeden Börsentag während der Handelszeit 2 Berichterstattung 2.01 Jahresabschluss Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 10 Richtlinie Rechnungslegung Per Per Angabe der Handelswährung Per Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung Per 1 Die Abschlüsse sind der SIX in Papierform zuzustellen. Wird kein Abschluss gedruckt, werden von der Gesellschaft rechtsgültig unterzeichnete Ausdrucke als Einreichung von der SIX anerkannt (Art. 12 f. RLR). 2 SIX 10/10

21 Anhang 5 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen 2.02 Zwischenabschluss Bei Publikation, spätestens innert der Frist gem. Art. 11 Richtlinie Rechnungslegung 3 (Ordentliche und ausserordentliche) Generalversammlung (GV) Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX Ein Exemplar gedruckt 1 Per Post Link zu den veröffentlichten Jahresund Zwischenabschlüssen gem. Art. 13 Richtlinie Rechnungslegung Per Datum der nächsten GV Sobald festgelegt Datum Per Emittenten mit kotierten Namenaktien: Datum der Schliessung des Aktienregisters 3.03 Einladung zur GV Spätestens 20 Tage vor GV 3.04 Beschlüsse der GV Spätestens ein Börsentag nach GV 3.05 Opting Out / Opting Up (Art. 22, 32 BEHG Sobald festgelegt Datum, wann das Aktienregister geschlossen wird Spätestens ein Börsentag nach GV Per Traktandenliste Per Beschlüsse gemäss Traktandenliste Per Beschreibung der Spezialklausel gem. BEHG Per Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per 1 Die Abschlüsse sind der SIX in Papierform zuzustellen. Wird kein Abschluss gedruckt, werden von der Gesellschaft rechtsgültig unterzeichnete Ausdrucke als Einreichung von der SIX anerkannt (Art. 12 f. RLR). SIX 10/10 3

22 Zulassung von Effekten ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 3.06 Emittenten mit kotierten Namenaktien: Vinkulierungsbestimmungen (Art. 685d ff. OR) 4 Dividenden/Ex Dividendenhandel 4.01 Datum ExDividendenhandel Datum Auszahlung der Dividende 5 Kapitalstruktur 5.01 Schaffung/Streichung bedingtes oder genehmigtes Kapital 5.02 Meldung des bedingten Kapitals (Ab dem Zeitpunkt der formellen Kotierung des bedingten Kapitals; Art. 13 Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte Spätestens ein Börsentag nach GV Beschreibung der Vinkulierungsbestimmungen Formular: «Vinkulierungsbestimmungen und Stimmrechtsbeschränkungen» Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per Spätestens 20 Tage vor GV ExDatum; Zahlungsdatum Titelkategorie ValorenNr., ISIN Bruttobetrag pro Beteiligungsrecht CouponNr. Allfällige weitere Modalitäten Formular: «Offizielle Dividenden» Bei Statutenänderung Kopie der Statuten Per Monatlich, jeweils am ersten Börsentag des folgenden Monats (auch bei Negativmeldungen) Titelkategorie ValorenNr., ISIN Verwendungszweck (gem. Statuten) Laufzeit bei Options oder Wandelanleihen Anzahl ausgegebene Titel Anzahl ausgeübte Titel Verbleibendes bedingtes Kapital Formular: «Meldung Bedingtes Kapital» Offizielle 4 SIX 10/10

23 Anhang 5 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 5.03 Eintrag der neu geschaffenen Effekten aus bedingtem Kapital im Handelsregister 5.04 Kapitalherabsetzung (insbesondere Nennwertrückzahlung oder Vernichtung von Aktien) 5.05 Emittenten mit kotierten Vorratsaktien: Bestandesänderung Spätestens drei Monate nach Jahresabschluss Nach Fristablauf der dritten Bekanntmachung im Rahmen des Schuldenrufs, jedoch spätestens einen Börsetag vor dem Datum der Börsenumstellung Kopie Handelsregisterauszug Per Durch Vernichtung: Datum, per wann die Börsenumstellung zu erfolgen hat Neue Anzahl ausgegebener Aktien Durch Rückzahlung: Zahlungsdatum; ExDatum Titelkategorie ValorenNr., ISIN Bruttobetrag pro Beteiligungsrecht; CouponNr. Neue Anzahl ausgegebener Aktien Alter/neuer Nennwert Kopie Handelsregisterauszug und Statuten Bei Vorfall Titelkategorie ValorenNr.; ISIN Neue Anzahl Vorratsaktien Formular: «Offizielle Kapitalherabsetzung» Per Offizielle SIX 10/10 5

24 Zulassung von Effekten ANHANG 5 Überblick: Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung Übrige kollektive Kapitalanlagen Zeitpunkt der Meldung Anforderungen Art der an SIX 6 Free Float und Aktionariatsstruktur 6.01 Bei primärkotierten Gesellschaften, deren Sitz sich nicht in der Schweiz befindet: Sofern möglich, Anzahl Aktien, die sich im Festbesitz im Sinne von Ziff des SPI Reglements befinden sowie soweit bekannt Angaben zur Aktionariatsstruktur, sowie Angaben dazu, auf welche Weise die Gesellschaft die Anzahl Aktien im Festbesitz sowie die Aktionariatsstruktur feststellt. Jeweils am letzten Handelstag der Kalendermonate Februar, Mai, August und November sowie innert fünf Tagen nach einer absoluten Veränderung von mehr als 10% gegenüber dem letztmals gemeldeten Wert Siehe Formular Free Float Formular: «Free Float» 6 SIX 10/10

25 Anhang 6 Rundschreiben Nr. 1 ANHANG 6 Adressen und Kontaktpersonen Überblick: Meldepflichten gemäss Anhang 1, 4 und 5 (Beteiligungsrechte, Anlagefonds und übrige kollektive Kapitalanlagen) Adresse SIX Swiss AG SIX Listing & Enforcement MAP Postfach 1758 CH8021 Zürich Fax +41(0) Kontaktpersonen (Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung) (Offizielle en) Im Zusammenhang mit den Meldepflichten gemäss Anhang 1, 4 und 5 erteilen Auskünfte: Cinzia Saraco +41(0) Simona Steiger +41(0) Maria Sourlis +41(0) Im Zusammenhang mit den Meldepflichten gemäss Anhang 4 Ziff und 2.02 erteilen Auskünfte: Alain Picard Clemens Reuter +41(0) (für ETF) +41(0) (für ETF) Überblick: Meldepflichten gemäss Anhang 2 und 3 (Forderungsrechte) Adresse SIX Swiss AG SIX Listing & Enforcement KTR Postfach 1758 CH8021 Zürich Helpdesk +41 (0) Fax +41 (0) SIX 10/10 1

26 Zulassung von Effekten (Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung) (Offizielle en) 2 SIX 10/10

Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1)

Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1) Rundschreiben Nr. 1 Rundschreiben Nr. 1 Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung (Rundschreiben Nr. 1, RS1) Stand am Regl. Grundlage 1. März 2012 Art. 49 bis 56 KR 1. Gegenstand Dieses

Mehr

Rundschreiben Nr. 5 der Zulassungsstelle

Rundschreiben Nr. 5 der Zulassungsstelle Rundschreiben Nr. 5 Meldepflichten im Rahmen der Aufrechterhaltung der Kotierung von kollektiven Kapitalanlagen Rundschreiben Nr. 5 der Zulassungsstelle vom 1. November 2006 (ersetzt Rundschreiben Nr.

Mehr

(die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013)

(die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013) Meldung eines Rückkaufprogramms (die Randnotenverweise [Rn] in diesem Formular beziehen sich auf das UEK-Rundschreiben Nr. 1: Rückkaufprogramme vom 27. Juni 2013) Dieses Formular und der Entwurf des Angebotstextes

Mehr

Übersicht der Regelmeldepflichten primärkotierter Emittenten

Übersicht der Regelmeldepflichten primärkotierter Emittenten Übersicht der Regelmeldepflichten primärkotierter Emittenten Ereignis Anmerkung Frist Dokumente Adressaten BX Ordentliche Generalversammlung (OGV) OGV ist innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage. März 05 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT

REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT Reglement SIX Swiss Exchange-Sponsored Foreign Shares Segment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED FOREIGN SHARES SEGMENT Zulassung von Effekten

Mehr

Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT

Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT Reglement Sponsored Anlagefondssegment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON ANLAGEFONDS IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED ANLAGEFONDSSEGMENT Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/ Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1 Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER...

Mehr

Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3)

Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3) Rundschreiben Nr. 3 Rundschreiben Nr. 3 Praxis betreffend Kotierung von Derivaten (Rundschreiben Nr. 3, RS3) Stand am Regl. Grundlage 18. März 2014 Kotierungsreglement, Zusatzreglement Derivate und Ausführungserlasse

Mehr

Zusatzreglement für die Kotierung von Exchange Traded Products

Zusatzreglement für die Kotierung von Exchange Traded Products Zusatzreglement für die Kotierung von Exchange Traded Products (Zusatzreglement Exchange Traded Products, ZRETP) Vom 4. April 08 Datum des Inkrafttretens:. Mai 08 Zusatzreglement Exchange Traded Products

Mehr

Richtlinie betr. Kotierung von Standard-Optionen

Richtlinie betr. Kotierung von Standard-Optionen Richtlinie Richtlinie betr. Regl. Grundlage Art. 29 KR (revidierte Fassung 2000) und Art. 46 KR (revidierte Fassung 2002) Beschluss vom 18. Dezember 2002 und 29. Oktober 2008 Inkraftsetzung am 1. März

Mehr

Zusatzreglement Exchange Traded Products ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON EXCHANGE TRADED PRODUCTS

Zusatzreglement Exchange Traded Products ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON EXCHANGE TRADED PRODUCTS Zusatzreglement Exchange Traded Products ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON EXCHANGE TRADED PRODUCTS Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/0 Inhaltsverzeichnis Zusatzreglement Exchange Traded

Mehr

Richtlinie betr. Dekotierung von Beteiligungsrechten, Derivaten und Exchange Traded Products (Richtlinie Dekotierung, RLD)

Richtlinie betr. Dekotierung von Beteiligungsrechten, Derivaten und Exchange Traded Products (Richtlinie Dekotierung, RLD) Richtlinie betr. von Beteiligungsrechten, Derivaten und Exchange Traded Products (Richtlinie, RLD) Vom Regl. Grundlage 5. September 06 Art. 58 Abs. KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Gegenstand Art. Anwendungsbereich

Mehr

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG)

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG) Richtlinie Ausländische Gesellschaften Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG) Vom Regl. Grundlage 9. Oktober 008 Art. 7 und 5 KR I. ALLGEMEINE

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage. Oktober 00 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage 0. Juni 0 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage. April 0 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010

Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010 Aktienrückkauf der Logitech International S.A. Änderung des Rückkaufprogramms vom 10. August 2010 Logitech International S.A., Apples (die "Gesellschaft" oder "Logitech"), hat am 10. August 2010 ein Aktienrückkaufprogramm

Mehr

Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE

Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 07/09 Inhaltsverzeichnis Reglement

Mehr

Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate

Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate Inhaltsverzeichnis Schema F - Derivate 1 RISIKOFAKTOREN... 1 2 ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN... 1 2.1 Allgemeine Angaben... 1 2.1.1 Firma, Sitz, Ort... 1 2.1.2 Gründung,

Mehr

Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN

Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN Zusatzreglement Anleihen ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON ANLEIHEN Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/5 Inhaltsverzeichnis Zusatzreglement Anleihen Inhaltsverzeichnis I. ZWECK UND GELTUNGSBEREICH...

Mehr

Richtlinie betr. anerkannte Vertretung. (Richtlinie anerkannte Vertretung, RLaV) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Gegenstand. Art.

Richtlinie betr. anerkannte Vertretung. (Richtlinie anerkannte Vertretung, RLaV) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Gegenstand. Art. Richtlinie betr. (Richtlinie, RLaV) Vom Regl. Grundlage [Validity.From] Art. 4 und 58a KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Gegenstand Art. Begriffe Art. Anwendungsbereich Diese Richtlinie regelt das Konzept

Mehr

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2.

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2. EINTRAGUNGSREGLEMENT betreffend Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Schaffner Holding AG vom 2. Dezember 2011 1. Geltungsbereich und Zweck Der Verwaltungsrat erlässt dieses Eintragungsreglement

Mehr

REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX

REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX REGLEMENT DB RÜD BLASS IMMOBILIENFONDS SCHWEIZ INDEX INHALTSVERZEICHNIS 1. Indexaufbau... 1 1.1 Einleitung... 1 1.2 Titeluniversum... 1 1.3 Normierung... 1 1.4 Änderungen des Reglementes... 1 2. Indexberechnung...

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Richtlinie betr. (Richtlinie, RLR) Vom Regl. Grundlage 5. September 06 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt, durch die Festlegung entsprechender Anforderungen

Mehr

Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE

Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE Reglement internationale Anleihen REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN SIX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 04/6 Inhaltsverzeichnis Reglement

Mehr

Forderungsrechte mit besonderer Struktur

Forderungsrechte mit besonderer Struktur Richtlinie Richtlinie betr. (Richtlinie, RLFS) Vom Regl. Grundlage. Oktober 00 Art. Abs. 4 Zusatzreglement Derivate I. ALLGEMEINE BESTIMMUNG Art. Gegenstand Diese Richtlinie regelt zusätzlich zu den Bestimmungen

Mehr

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG) Vom 0. März 08 Datum des Inkrafttretens:. Mai 08 Richtlinie Ausländische Gesellschaften 0.05.08

Mehr

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 30. März 2016 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen?... 2 3. Wann und

Mehr

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Schlieren, 19. Februar 2015 An die Aktionärinnen und Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Datum: 16. März 2015, 10.00 Uhr Ort: Cytos Biotechnology AG,

Mehr

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/ Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einladung. Hintergrund. www.castlepe.com. Vereinfachung der Gesellschaftsstruktur durch Ausschüttung der Aktien der irischen Tochter gesellschaft.

Einladung. Hintergrund. www.castlepe.com. Vereinfachung der Gesellschaftsstruktur durch Ausschüttung der Aktien der irischen Tochter gesellschaft. Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung der Castle Private Equity AG am Montag, den 21. September 2009, 08.30 Uhr (Saalöffnung 08.00 Uhr) am Sitz der Gesellschaft, Schützenstrasse 6, 8808 Pfäffikon

Mehr

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG

Reglement SCHMOLZ+BICKENBACH AG Reglement betreffend die Eintragung von Aktionären und die Führung des Aktienregisters der SCHMOLZ+BICKENBACH AG 1. Grundlagen, Geltungsbereich und Zweck 1.1 Der Verwaltungsrat erlässt dieses Reglement

Mehr

Europäische Zinsbesteuerung / Änderungen per 1. Januar 2011

Europäische Zinsbesteuerung / Änderungen per 1. Januar 2011 Département fédéral des finances DFF Administration fédérale des contributions AFC 1. September 2010 Europäische Zinsbesteuerung / Änderungen per 1. Januar 2011 Diese Information behandelt die folgenden

Mehr

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG)

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Richtlinie Corporate Governance Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Vom Regl. Grundlage 29. Oktober 2008 Art. 1, 4, 5 und Art. 49 Abs. 2 KR I.

Mehr

REGLEMENT INVESTMENT INDEX

REGLEMENT INVESTMENT INDEX REGLEMENT INVESTMENT INDEX I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Indexaufbau... 1 1.1 Titeluniversum... 1 1.2 Normierung... 1 1.3 Index-Kommission... 1 2. Indexberechnung... 1 2.1 Laspeyres-Indexformel...

Mehr

REGLEMENT UBS 100 INDEX

REGLEMENT UBS 100 INDEX REGLEMENT UBS 100 INDEX REGLEMENT UBS 100 INDEX 1 1. INDEXAUFBAU...3 1.1. Einleitung...3 1.2. Titeluniversum...3 1.3. Normierung...3 1.4. Änderungen des Reglementes... 3 2. INDEXBERECHNUNG...3 2.1. Laspeyres-Indexformel...3

Mehr

Informations- und Merkblatt

Informations- und Merkblatt Informations- und Merkblatt Dekotierung der Inhaberaktien der, St.Gallen A. Ausgangslage Am 26. Juni 2012 hat die Generalversammlung der, St.Gallen ( Gesellschaft oder MSA ), den Verwaltungsrat der Gesellschaft

Mehr

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5.

EINTRAGUNGSREGLEMENT. betreffend. Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5. EINTRAGUNGSREGLEMENT betreffend Eintragung von Aktionären und Führung des Aktienbuchs der Sunrise Communications Group AG vom 5. Februar 2015 1. Grundlagen, Geltungsbereich und Zweck 1.1 Der Verwaltungsrat

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Schemas. Beteiligungsrechte. Anleihen. Derivate. Schema D Immobiliengesellschaften. für Standard-Optionen.

Inhaltsverzeichnis. Schemas. Beteiligungsrechte. Anleihen. Derivate. Schema D Immobiliengesellschaften. für Standard-Optionen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Register Anhang des KR Schemas Register Schema A Beteiligungsrechte Register Schema B Anleihen Register Schema C Derivate Register Schema D Immobiliengesellschaften

Mehr

Reglement SIX Swiss Exchange-Sponsored Segment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED SEGMENT

Reglement SIX Swiss Exchange-Sponsored Segment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED SEGMENT Reglement SIX Swiss Exchange-Sponsored Segment REGLEMENT FÜR DIE ZULASSUNG ZUM HANDEL VON BETEILIGUNGSRECHTEN IM SIX SWISS EXCHANGE-SPONSORED SEGMENT Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/0

Mehr

REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN DER SWX SWISS EXCHANGE

REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN DER SWX SWISS EXCHANGE Reglement für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange REGLEMENT FÜR DIE HANDELSZULASSUNG VON INTERNATIONALEN ANLEIHEN AN DER SWX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten

Mehr

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 1. April 2015 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen... 2 3. Wann und wo

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG)

Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG) Richtlinie Ausländische Gesellschaften Richtlinie betr. Kotierung von ausländischen Gesellschaften (Richtlinie Ausländische Gesellschaften, RLAG) Vom Regl. Grundlage. Januar 06 Art. 7 und 5 KR I. ALLGEMEINE

Mehr

FINMA-Mitteilung 43 (2013) 1. März Märkte. Einsteinstrasse 2, 3003 Bern Tel. +41 (0) , Fax +41 (0)

FINMA-Mitteilung 43 (2013) 1. März Märkte. Einsteinstrasse 2, 3003 Bern Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) FINMA-Mitteilung 43 (2013) 1. März 2013 Märkte Einsteinstrasse 2, 3003 Bern Tel. +41 (0)31 327 91 00, Fax +41 (0)31 327 91 01 www.finma.ch Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Neu aufgeschaltete Gesuchsvorlagen

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Traktanden. 1. Streichung der Statutenbestimmung über das genehmigte Kapital. 2. Streichung der Statutenbestimmung über das bedingte Kapital

Traktanden. 1. Streichung der Statutenbestimmung über das genehmigte Kapital. 2. Streichung der Statutenbestimmung über das bedingte Kapital 1 1 Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung der Züblin Immobilien Holding AG Donnerstag, 19. November 2009, 15.00 Uhr (Türöffnung: 14.30 Uhr) Hotel Park Hyatt Zürich, Ballsaal, Beethovenstr.

Mehr

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen

Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Informationen zur Umsetzung der GAFI-Empfehlungen Die Umsetzung der GAFI-Empfehlungen erfolgt durch Anpassung des innerstaatlichen Rechts. Es betrifft dies aus Sicht der Notare insbesondere: Die Anpassung

Mehr

SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange. Version 3.0, 27.

SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange. Version 3.0, 27. SWX Swiss Exchange Wegleitung für die Handelszulassung von internationalen Anleihen an der SWX Swiss Exchange Version 3.0, 27. April 2001 Inhaltsverzeichnis 1. Standardtransaktionen 1.1 Definition 1.2

Mehr

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Aufsichtsreporting nach Jahres- und Halbjahresabschluss

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Aufsichtsreporting nach Jahres- und Halbjahresabschluss EBK-RS 05/4 Aufsichtsreporting Seite 1 Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Aufsichtsreporting nach Jahres- und Halbjahresabschluss (Aufsichtsreporting) vom 24. November 2005 Inhaltsverzeichnis I.

Mehr

Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie Verfahren Forderungsrechte, RLVF)

Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie Verfahren Forderungsrechte, RLVF) Richtlinie Verfahren Forderungsrechte Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie Verfahren Forderungsrechte, RLVF) Vom Regl. Grundlage 9. Oktober 008 Art. ff. Zusatzreglement Anleihen

Mehr

Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie Verfahren Forderungsrechte, RLVF)

Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie Verfahren Forderungsrechte, RLVF) Richtlinie betr. Verfahren für Forderungsrechte (Richtlinie, RLVF) Vom Regl. Grundlage. Mai 07 Art. 4 ff. Zusatzreglement Anleihen und Art. 0 ff. Zusatzreglement Derivate I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art.

Mehr

Die Valora Aktie. Die Jahresperformance von +31% (2005: 9%) liegt deutlich über der Performance des SPI von +21% (2005: +36%).

Die Valora Aktie. Die Jahresperformance von +31% (2005: 9%) liegt deutlich über der Performance des SPI von +21% (2005: +36%). Finanzbericht Valora 2006 Informationen für Investoren Die Valora Aktie 1 Kursentwicklung Die ValoraAktie hat sich im Jahr 2006 deutlichbesser als der allgemeine Markt entwickelt. Im Januar eröffnetedie

Mehr

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf 25. August 2008 Die folgenden Änderungen beziehen sich auf das geltende Obligationenrecht unter der Annahme, dass die Änderungen gemäss Botschaft des Bundesrates vom

Mehr

Neues Rechnungslegungsrecht Auswirkungen auf die Revision

Neues Rechnungslegungsrecht Auswirkungen auf die Revision Neues Rechnungslegungsrecht Auswirkungen auf die Revision Thomas Stenz Partner Ernst & Young AG Ziele Sie sind sich der Auswirkungen der Neuerungen des nrlr in Bezug auf eine Revision bewusst Sie sind

Mehr

Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN

Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN Zusatzreglement Derivate ZUSATZREGLEMENT FÜR DIE KOTIERUNG VON DERIVATEN Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 0/0 Inhaltsverzeichnis Zusatzreglement Derivate Inhaltsverzeichnis I. ZWECK UND GELTUNGSBEREICH...

Mehr

Richtlinie betr. Ad hoc-publizität. (Richtlinie Ad hoc-publizität, RLAhP) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN POTENTIELL KURSRELEVANTE TATSACHEN. Art.

Richtlinie betr. Ad hoc-publizität. (Richtlinie Ad hoc-publizität, RLAhP) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN POTENTIELL KURSRELEVANTE TATSACHEN. Art. Richtlinie Richtlinie betr. (Richtlinie, RLAhP) Vom Regl. Grundlage 9. Oktober 008 Art. 53 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Art. Anwendungsbereich In dieser Richtlinie wird die Bekanntgabepflicht

Mehr

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Schlieren, 5. Juni 2015 An die Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Datum: Ort: 29. Juni 2015, 11.00 Uhr Cytos Biotechnology AG, Wagistrasse 25, CH-8952

Mehr

Wegleitung zur Auflösung einer Genossenschaft

Wegleitung zur Auflösung einer Genossenschaft Wegleitung zur Auflösung einer Genossenschaft Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehen... 1 2. Welche Bedingungen muss das Protokoll erfüllen?... 4 3. Kontaktadressen... 5 4. Gebühren... 6 Anhang 1 Anhang 2 Anhang

Mehr

Zulassungsbedingungen gemäss RAG

Zulassungsbedingungen gemäss RAG Zulassungsbedingungen gemäss RAG 1. Voraussetzungen für RevisionsexpertenInnen Art. 4 RAG Anforderung für die ordentliche Revision gemäss OR 727b Unbescholtener Leumund Ausbildung RAG 4.2 Wirtschaftsprüfer

Mehr

Zulassung von Aktien und Aktien vertretenden Zertifikaten zum regulierten Markt

Zulassung von Aktien und Aktien vertretenden Zertifikaten zum regulierten Markt Vorab per E-mail oder FAX An die Geschäftsführung der Börsen Berlin Fax: 030/31 10 91 78 Düsseldorf Fax: 0211/13 32 87 Hamburg Fax: 040/36 13 02 23 Hannover Fax: 0511/32 49 15 München Fax: 089/54 90 45

Mehr

Richtlinie betr. Dekotierung von in- und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen (Richtlinie Dekotierung kollektive Kapitalanlagen, RLDKK)

Richtlinie betr. Dekotierung von in- und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen (Richtlinie Dekotierung kollektive Kapitalanlagen, RLDKK) Richtlinie Dekotierung kollektive Kapitalanlagen Richtlinie betr. Dekotierung von in- und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen (Richtlinie Dekotierung kollektive Kapitalanlagen, RLDKK) Vom Regl. Grundlage

Mehr

Dr. Stefan Schmiedlin

Dr. Stefan Schmiedlin Dr. Stefan Schmiedlin Advokat & Notar Augustinergasse 5 Postfach 1112 CH-4001 Basel Direkt +41 61 260 81 80 Zentrale +41 61 260 81 81 Telefax +41 61 261 13 27 schmiedlin@schmiedlin.ch Information zu GAFI

Mehr

Für die Kommanditaktiengesellschaft ist aufgrund von Art. 764 Abs. 2 OR die entsprechende Regelung der Aktiengesellschaft analog anwendbar.

Für die Kommanditaktiengesellschaft ist aufgrund von Art. 764 Abs. 2 OR die entsprechende Regelung der Aktiengesellschaft analog anwendbar. Bilanzdeponierung Allgemeines In den Art. 190-193 SchKG sind einige Tatbestände geordnet, die ohne vorgängige Betreibung zur Konkurseröffnung führen. Es handelt sich dabei um Sachverhalte, welche die Möglichkeit

Mehr

WEGLEITUNG. Zweck. Geltungsbereich. für den Vertrieb (Anzeigeverfahren)

WEGLEITUNG. Zweck. Geltungsbereich. für den Vertrieb (Anzeigeverfahren) WEGLEITUNG für den Vertrieb (Anzeigeverfahren) von Anteilen deutscher kollektiver Kapitalanlagen, welche der Richtlinie 2009/65/EG (UCITS IV) entsprechen, in oder von der Schweiz aus Ausgabe vom 6. Januar

Mehr

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026 Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG Informationen für Depotbanken Group Legal Tel.: +49 (0) 89 38 91 22 55 1 Termine 12. März 2015: Veröffentlichung der Einladung zur Hauptversammlung

Mehr

Aktualitäten zur Berichterstattung 2014

Aktualitäten zur Berichterstattung 2014 Aktualitäten zur A. Merkblatt für Vorsorgeeinrichtungen mit reglementarischer Vorsorge B. Merkblatt für Wohlfahrtsfonds C. Der Aufsichtsbehörde einzureichende Unterlagen Januar 2015 A. Merkblatt für Vorsorgeeinrichtungen

Mehr

Befreiung von Aufrechterhaltungspflichten (Publizitätspflichten) Praxis der SIX Exchange Regulation 1

Befreiung von Aufrechterhaltungspflichten (Publizitätspflichten) Praxis der SIX Exchange Regulation 1 Katharina Rüdlinger / Joachim Linder* Befreiung von Aufrechterhaltungspflichten (Publizitätspflichten) Praxis der SIX Exchange Regulation 1 95 Inhaltsübersicht I. Einleitung 1. Ad hoc-publizität 2. Finanzberichterstattung

Mehr

Merkblatt. Steuerliche Behandlung von Konsortialdarlehen, Schuldscheindarlehen, Wechseln und Unterbeteiligungen (Januar 2000)

Merkblatt. Steuerliche Behandlung von Konsortialdarlehen, Schuldscheindarlehen, Wechseln und Unterbeteiligungen (Januar 2000) Eidgenössische Steuerverwaltung Hauptabteilung Direkte Bundessteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben http://www.estv.admin.ch Merkblatt Steuerliche Behandlung von Konsortialdarlehen, Schuldscheindarlehen,

Mehr

Richtlinie betr. Darstellung von komplexen finanziellen Verhältnissen im Kotierungsprospekt (Richtlinie komplexe finanzielle Verhältnisse, RLKV)

Richtlinie betr. Darstellung von komplexen finanziellen Verhältnissen im Kotierungsprospekt (Richtlinie komplexe finanzielle Verhältnisse, RLKV) Richtlinie komplexe finanzielle Verhältnisse Richtlinie betr. Darstellung von komplexen finanziellen Verhältnissen im Kotierungsprospekt (Richtlinie komplexe finanzielle Verhältnisse, RLKV) Vom Regl. Grundlage.

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Wertpapieren zum Antragsteller:

Mehr

Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag

Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag Pressemitteilung Zürich, den 18 September 2014 Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag Die Verwaltungsräte der Perrot Duval Holding SA und der Infranor Inter AG, beides Dachgesellschaften

Mehr

Richtlinie betr. Ausgestaltung von Effekten. (Richtlinie Ausgestaltung von Effekten, RLAE) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Richtlinie betr. Ausgestaltung von Effekten. (Richtlinie Ausgestaltung von Effekten, RLAE) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Richtlinie Richtlinie betr. (Richtlinie, RLAE) Vom Regl. Grundlage 4. April 03 Art. 7 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Art. Gegenstand Diese Richtlinie soll die Sicherheit der Abwicklung von Börsentransaktionen

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008) Häufig gestellte Fragen (FAQ) - Strukturierte Produkte (Stand 19. Dezember 2008) Bei den nachfolgenden Fallbeispielen und Problemstellungen handelt es sich um konkrete Anfragen an die FINMA. Die Antworten

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Equity Fund (Lux) und Aberdeen Global Subfonds Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe durch die Credit Suisse AG

Mehr

Offenlegung von Beteiligungen

Offenlegung von Beteiligungen Offenlegung von Beteiligungen FORMULAR I Meldung bei direktem oder indirektem Erwerb bzw. direkter oder indirekter Veräusserung gemäss Artikel 9 in Verbindung mit Artikel 21 Börsenverordnung-FINMA Adressaten

Mehr

Rundschreiben 1/2014 über die interne Qualitätssicherung in Revisionsunternehmen (RS 1/2014)

Rundschreiben 1/2014 über die interne Qualitätssicherung in Revisionsunternehmen (RS 1/2014) Eidgenössische Revisionsaufsichtsbehörde RAB Rundschreiben 1/2014 über in Revisionsunternehmen (RS 1/2014) vom 24. November 2014 Inhaltsverzeichnis I. Ausgangslage Rz 1-2 II. Revisionsunternehmen mit der

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft

Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft An den Vorstand der Patentanwaltskammer Postfach 26 01 08 80058 München Antrag auf Zulassung zur Patentanwaltschaft Hiermit beantrage ich meine Zulassung als Patentanwältin / Patentanwalt. I. Persönliche

Mehr

Mitteilung an die Anleger

Mitteilung an die Anleger Publikation für die Schweiz: S. 1 Publikation für Liechtenstein: S. 8 Publikation für die Schweiz Mitteilung an die Anleger Swisscanto Asset Management AG (neu: Swisscanto Fondsleitung AG), als Fondsleitung,

Mehr

Erläuterungen zu Connexor Reporting für Emittenten mit an der SIX Swiss Exchange AG primärkotierten

Erläuterungen zu Connexor Reporting für Emittenten mit an der SIX Swiss Exchange AG primärkotierten Erläuterungen zu Connexor Reporting für Emittenten mit an der SIX Swiss Exchange AG primärkotierten Beteiligungspapieren Im Rahmen der Nutzung des neuen Releases von Connexor Reporting sind verschiedene

Mehr

USI GROUP HOLDINGS AG, ZÜRICH

USI GROUP HOLDINGS AG, ZÜRICH USI Group Holdings AG Bleicherweg 66 CH-8002 Zürich Schweiz www.usigroupholdings.ch USI GROUP HOLDINGS AG, ZÜRICH Einladung zur ordentlichen Generalversammlung vom 15. September 2015, um 10.00 Uhr im Hotel

Mehr

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II

Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Arbeitsanweisungen für Effektenhändler Fusion von Subfonds der Credit Suisse Bond Fund (Lux), Credit Suisse Fund (Lux), Aberdeen Global und Aberdeen Global II Vergütung der fälligen schweizerischen Umsatzabgabe

Mehr

Reglement zur Depositenkasse

Reglement zur Depositenkasse 2013 Reglement zur Depositenkasse VISTA Baugenossenschaft 28.09.2013 Inhalt Grundsatz 1. Zweck 2. Kontoeröffnung 3. Einzahlungen 4. Auszahlungen 5. Verzinsung 6. Kontoauszug 7. Sicherheit 8. Weitere Bestimmungen

Mehr

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015.

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015. Allianz SE München - ISIN DE0008404005 (WKN 840400) - Bitte beachten Sie, dass diese Mitteilung lediglich dazu dient, die organisatorisch notwendigen Belange für Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen

Mehr

Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote

Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote Verordnung der Übernahmekommission über öffentliche Kaufangebote (Übernahmeverordnung, UEV) Änderung vom 28. Januar 2013 Von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) genehmigt am 25. Februar 2013

Mehr

Baugenossenschaft für schönes Wohnen 9000 St.Gallen. Reglement Darlehenskasse BSW

Baugenossenschaft für schönes Wohnen 9000 St.Gallen. Reglement Darlehenskasse BSW Baugenossenschaft für schönes Wohnen 9000 St.Gallen Reglement Darlehenskasse BSW 1 Reglement der Darlehenskasse der Baugenossenschaft für schönes Wohnen St.Gallen 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Schema E - Anleihen

Inhaltsverzeichnis Schema E - Anleihen Inhaltsverzeichnis Schema E - Anleihen Inhaltsverzeichnis Schema E - Anleihen 1 ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN... 1 1.1 Allgemeine Angaben... 1 1.1.1 Firma, Sitz, Ort... 1 1.1.2 Gründung, Dauer... 1 1.1.3

Mehr

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung 1. Generalversammlung Wann, wo? Dienstag, 25. April 2006 SwissLifeArena, Eisfeldstrasse 2, 6005 Luzern Beginn der Generalversammlung?

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2013 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zur ordentlichen Hauptversammlung der am Donnerstag, 13. Juni 2013, um 11:00 Uhr, Forum

Mehr

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Delegation von Aufgaben durch die Fondsleitung und die SICAV

Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Delegation von Aufgaben durch die Fondsleitung und die SICAV EBK-RS 07/xxx Delegation durch Fondsleitung / SICAV Seite 1 Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Delegation von Aufgaben durch die Fondsleitung und die SICAV (Delegation durch Fondsleitung / SICAV)

Mehr

Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind die jeweiligen Informationen zur Corporate Governance von allen Emittenten gleichermassen offenzulegen.

Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind die jeweiligen Informationen zur Corporate Governance von allen Emittenten gleichermassen offenzulegen. Tabelle Anpassungen Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (RLCG) Allgemeine Hinweise: Die nachfolgende Tabelle führt nur die geänderten Bestimmungen der Richtlinie auf. Für einen Gesamtüberblick

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz:

Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com. 1. Emittent ( 38 Abs. 1 BörsG, 56 Abs. 1 BörsO FWB) Firma: Sitz: Vorab per Fax: +49 (0) 69 2 11-1 36 71 oder per E-Mail: listing@deutsche-boerse.com Frankfurter Wertpapierbörse (FWB ) - Geschäftsführung - c/o Deutsche Börse AG Listing Services 60485 Frankfurt am Main

Mehr

DENTIC - DENTAL TECHNIC SWITZERLAND

DENTIC - DENTAL TECHNIC SWITZERLAND Reglement über den Gebrauch der Kollektivmarke DENTIC - DENTAL TECHNIC SWITZERLAND 1. MARKENINHABER Inhaber der Kollektivmarke «DENTIC - DENTAL TECHNIC SWITZERLAND» (im Folgenden DENTIC) ist Swiss Dental

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Richtlinie betr. Verfahren für Beteiligungsrechte (Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte, RLVB)

Richtlinie betr. Verfahren für Beteiligungsrechte (Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte, RLVB) Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte Richtlinie betr. Verfahren für Beteiligungsrechte (Richtlinie Verfahren Beteiligungsrechte, RLVB) Vom Regl. Grundlage. März 05 Art. 4 ff. KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Mehr

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern SIX Swiss Exchange AG Weisung : Zulassung von Teilnehmern vom 7.07.04 Datum des Inkrafttretens: 5.0.04 Weisung : Zulassung von Teilnehmern 5.0.04 Inhalt. Zweck und Grundlage.... Zulassung als Teilnehmer....

Mehr

Ausschüttungen aus Kapitaleinlagen: Vom Nennwert- zum Kapitaleinlageprinzip

Ausschüttungen aus Kapitaleinlagen: Vom Nennwert- zum Kapitaleinlageprinzip Ausgabe 01/ Januar 2011 Sehr geehrte Damen und Herren In Ihrer Hand halten Sie das erste TaxBulletin des Jahres 2011. Dieser Newsletter soll Sie regelmässig sowohl über Aktualitäten und Neuigkeiten im

Mehr

Kurzbericht zur ordentlichen Generalversammlung der PSP Swiss Property AG, Zug, vom 1. April 2015, im Kongresshaus Zürich, 15.

Kurzbericht zur ordentlichen Generalversammlung der PSP Swiss Property AG, Zug, vom 1. April 2015, im Kongresshaus Zürich, 15. Kurzbericht zur ordentlichen Generalversammlung der PSP Swiss Property AG, Zug, vom 1. April 2015, im Kongresshaus Zürich, 15.00 Uhr 149 Aktionärinnen und Aktionäre sind zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung

Mehr