Inhalt. Arabellion - die Chance auf Religionsfreiheit 13

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Arabellion - die Chance auf Religionsfreiheit 13"

Transkript

1 Inhalt Arabellion - die Chance auf Religionsfreiheit 13 Volker Kauder Unsere Politik - Religionsfreiheit verteidigen, Christen schützen 18 Wertegeleitete Außenpolitik 19 Religionsfreiheit ist ein universelles Menschenrecht 19 Menschenrechtsarbeit muss konkret sein 20 Christen in der muslimischen Welt 21 Freie Religionsausübung umfassend sichern 21 Unser Auftrag 22 Christian Troll (SJ) und Der innerchristliche Ethikkodex für Mission 23 Christian Troll und Das christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt 26 Präambel 26 Grundlagen für das christliche Zeugnis 27 Prinzipien 28 Empfehlungen 30 Anhang: Zu diesem Dokument 31 Daniel Ottenberg Eine unendliche Geschichte - die UN-Resolution gegen die Diffamierung von Religionen 33 Die Resolution und ihre Gefahren 33 Entwicklungen - zur Geschichte der Resolution 39 Internationale Ablehnung und Gegenwehr 43 Ausblick und weitere Vorschläge 48 Bibliografische Informationen digitalisiert durch

2 Christine Schirrmacher Die Rolle des Islamismus bei der Arabischen Revolution: Eine Momentaufnahme 51 Grundzüge des Islamismus 53 Die demographische Entwicklung 56 Die wirtschaftliche Unterentwicklung 57 Die Beschränkung der Minderheiten- und Frauenrechte 58 Die Bildungsproblematik 58 Ist eine Entwicklung zur Demokratie möglich? 59 Ist der Islam die Lösung"? 64 Fernando Perez Die Christenverfolgung in Eritrea an der Wurzel bekämpfen 67 Richard D. Land und Imam Talal Y. Eid Eritrea - Gegen die harte Hand der religiösen Unterdrückung 71 Religionsfreiheit und europäische Identität" 74 Religionsfreiheit nützt den Religionen 76 Zur Lage der Religionsfreiheit in Europa 79 Die Rolle der Medien 82 Der Muezzinruf 85 Zum Religionswechsel 86 Kleider- und Speisevorschriften 93 Defamation of Religion" 96 Registrierung und Privilegierung nach Stufen 100 Russland und Türkei 104 Islam und Orthodoxie 106 Die orthodoxen" Länder 106

3 Anhang: Redebeiträge von Runde: Expertenbeiträge Runde: Antwortrunde 115 Zur Kritik der Zahl von (2010) bzw (2011) christlichen Märtyrern pro Jahr 119 Die Rolle von Bürgerkriegen 120 Zur Definition 121 Mehr als 50 Märtyrer am Tag? 122 Soviel Märtyrer wie bei Toten in Bürgerkriegen und Kriegen? 123 Auf dem Weg zu einer tatsächlichen Zahl für vergangene Jahre 123 Die Lage von Christen und Muslimen nach Global Restrictions on Religion" des Pew-Forums 125 Muslime nach GRI 126 Christen nach GRI 126 Muslime nach SHI 127 Christen nach SHI 128 Emmanuel Franklyne Ogbunwezeh Von Amina Lawall bis Boko Haram 131 Einleitung 131 Der blutige Weg der Terrororganisation Boko Haram 132 Die Scharia und ihre Träger 133 Die Scharia-Kontroverse in Nigeria 135 Ein Jahrzehnt Scharia in Nigeria ( ) 136 Die Auswirkungen der Einführung der Scharia auf die Religionsfreiheiten von Christen und Nicht-Muslimen in Nigeria 138 Die Auswirkungen der Scharia für Nigerias Zukunft 139

4 Olga Martens und Daniel Ottenberg Zur Lage der Christen in Indien - eine Auswahl jüngster Vorkommnisse 140 Die allgemeine Situation 140 Aktuelle Fälle 143 WEA Weshalb Laos die Religionsfreiheit einschränkt 149 Ghaleb Bader Algerien: Wir leben in schwierigen Zeiten" 153 Paul Murdoch Malaysia: Regierung reicht Christen die Hand 157 Österreichischer Nationalrat Weltweite Durchsetzung der Religionsfreiheit als elementares Grund- und Menschenrecht 160 Melken Buchholz Zur Problematik des protestantischen Christentums in China" 164 Vorbemerkung 164 Übersetzung 166 Entwicklungstrends in den Hauskirchen 179 Einige Überlegungen zur Lösung des Problems 182 Max Klingberg Konvertiten in Ägypten nach der Revolution 191 Verfolgung durch die eigene Familie 192 Weibliche Konvertiten: Zwangsheirat oder Ehrenmord" 192 Martyrium für Frauen 193 Kein Schutz durch kirchliche Einrichtungen 193 Klassische islamische Rechtsauffassung 194 Verfolgung durch islamische Extremisten

5 Ausnahmezustand, Notstandsgesetze 196 Gesetz und Rechtspraxis 196 Verfolgung durch den Staat 197 Kamal Sido Von Diyarbakir nach Antiochien und zurück 199 Kamal Sido Ethnische Säuberung und Christenverfolgung 206 Breivik und die Stunde der Pharisäer 213 Ein nichtreligiöser Mensch, der zum christlichen Fundamentalismus mutiert 213 Christlicher Terrorist" - die US-Variante 215 Weltanschauungskampf auf dem Rücken der Opfer 216 All das hat mit Fundamentalismus nichts zu tun 217 Warum nicht mal zur Abwechslung selbst recherchieren? 218 Ein Science-Fiction-Rassenkrieg in echt 219 Max Klingberg Verfolgung und Diskriminierung im Überblick 220 Was ist Verfolgung? Wie vergleicht man Diskriminierung? 220 Diktaturen und autoritäre Regierungen 221 Gesellschaftliche Intoleranz 221 Religiöser Fanatismus und liberale und säkulare Gegenströmungen 222 Vielschichtigkeit: Verfolgung und Normalität zur gleichen Zeit 225 Einheimische christliche Minderheiten 226 Christen gegen Christen 227 Verbindung von Religion und ethnischer Identität 228 Bruch von internationalen Verträgen 229 IX

6 Zur Weltkarte 230 Definition von Verfolgung" der Europäischen Union 230 Erläuterungen zum Open-Doors- Weltverfolgungsindex Zusammenfassung 238 Kurzberichte über Probleme der Christen in ausgewählten Ländern 257 Kurzberichte aus anderen Ländern 264 Rezensionen 323 Menschenrechts- und Hilfsorganisationen 333 Informationen im Internet

Märtyrer Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute. herausgegeben. für. die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg

Märtyrer Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute. herausgegeben. für. die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg Märtyrer 2008 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute herausgegeben für die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg und für den Arbeitskreis für Religionsfreiheit der Deutschen

Mehr

Jahrbuch zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen heute aus der Märtyrer-Reihe

Jahrbuch zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen heute aus der Märtyrer-Reihe Jahrbuch zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen heute 2013 aus der Märtyrer-Reihe 2004 2012 Weitere Christenverfolgung geht uns alle an 70 biblisch-theologische Thesen von Prof. Dr. Thomas Schirrmacher

Mehr

idea-dokumentation Märtyrer 2009 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute aus der Märtyrer-Reihe

idea-dokumentation Märtyrer 2009 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute aus der Märtyrer-Reihe idea-dokumentation Märtyrer 2009 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute aus der Märtyrer-Reihe 2003 2009 Weitere idea- Dokumentationen Christenverfolgung geht uns alle an 70 biblisch-theologische Thesen

Mehr

Märtyrer Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute. herausgegeben. für. die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg

Märtyrer Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute. herausgegeben. für. die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg Märtyrer 2007 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute herausgegeben für die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg und Deutschen und Österreichischen Evangelischen Allianz der

Mehr

1. Einleitung Fragestellung Forschungssituation Methode Aufbau der Arbeit Sprachliche und formale Hinweise...

1. Einleitung Fragestellung Forschungssituation Methode Aufbau der Arbeit Sprachliche und formale Hinweise... Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 15 Fragestellung... 16 Forschungssituation... 19 Methode... 22 Aufbau der Arbeit... 25 Sprachliche und formale Hinweise... 26 2. Überblick über die historische Entwicklung

Mehr

Die um seines Namens willen verfolgt werden Verfolgung und Diskriminierung von Christen im 21. Jahrhundert

Die um seines Namens willen verfolgt werden Verfolgung und Diskriminierung von Christen im 21. Jahrhundert Resolution des EAK-Bundesvorstandes vom 11. Juni 2010 Die um seines Namens willen verfolgt werden Verfolgung und Diskriminierung von Christen im 21. Jahrhundert Mit großer Sorge sieht der Evangelische

Mehr

3.1.2 Stellungnahmen ägyptischer Muftis des 20. Jahrhunderts zur Rechtsstellung neuer Religionsgemeinschaften Der Einfluß des islamischen

3.1.2 Stellungnahmen ägyptischer Muftis des 20. Jahrhunderts zur Rechtsstellung neuer Religionsgemeinschaften Der Einfluß des islamischen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 13 1.1 Einführung... 13 1.2 Neue Religionsgemeinschaften in Ägypten begriffliche Abgrenzung und systematischer Überblick... 14 1.3 Fragestellung und Vorgehen... 18 1.4

Mehr

Inhalt. Eine gespaltene Türkei Allgegenwärtiger Islam... 34»Ich bin nicht religiös«... 36

Inhalt. Eine gespaltene Türkei Allgegenwärtiger Islam... 34»Ich bin nicht religiös«... 36 Inhalt WIE FERN IST UNS DIE TÜRKEI?... 13 Probleme und Missverständnisse Der Türke in unseren Köpfen - und die Wirklichkeit... 15 Atatürk, Erdogan - und ein neuer Blick auf die Türkei.. 15 Islam und Verwestlichung...

Mehr

Somalia. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Zerfallener Staat mit Übergangsregierung. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine

Somalia. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Zerfallener Staat mit Übergangsregierung. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Zerfallener Staat mit Übergangsregierung Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung der Schweiz ca. 7.8 Mio. Personen

Mehr

Der Kollaps arabischer Staaten Herausforderungen für Europa

Der Kollaps arabischer Staaten Herausforderungen für Europa Der Kollaps arabischer Staaten Herausforderungen für Europa Prof. Dr. Omar Kamil Veranstalter: Kulturwochen Mittlerer Osten des Nahostreferats im Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche In Kooperation

Mehr

Deutschland und die Geflüchteten Theologische Überlegungen, spirituelle Handlungsprinzipien, Impulse für religiöse Bildung

Deutschland und die Geflüchteten Theologische Überlegungen, spirituelle Handlungsprinzipien, Impulse für religiöse Bildung THEOLOGISCHE FAKULTÄT Lehrstuhl für Religionspädagogik Prof. Dr. Mirjam Schambeck sf Gastvorlesungen (SoSe 2017) Deutschland und die Geflüchteten Theologische Überlegungen, spirituelle Handlungsprinzipien,

Mehr

Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015

Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015 Gedanken zu den Terroranschlägen von Paris Hunteburg & Bohmte 2015 Liebe Schwestern und Brüder, 1. Was geschehen ist Die Ereignisse von Paris schockieren uns: 2 islamistische Terroristen dringen in die

Mehr

Auf der Flucht. 1) Warum flieht man eigentlich?

Auf der Flucht. 1) Warum flieht man eigentlich? Auf der Flucht 1) Warum flieht man eigentlich? Dafür gibt es viele Gründe; politische Verfolgung, Folter, Krieg oder Bürgerkrieg sind einige Beispiele dafür! 2) Woher kommen die Flüchtlinge? Syrien Seitdem

Mehr

Religionsfreiheit und Verfolgung von Christen. Fragenkatalog der CDU Deutschlands

Religionsfreiheit und Verfolgung von Christen. Fragenkatalog der CDU Deutschlands Religionsfreiheit und Verfolgung von Christen Fragenkatalog der CDU Deutschlands Religionsfreiheit und Verfolgung von Christen Fragenkatalog Seite Warum setzt sich die CDU besonders für Religionsfreiheit

Mehr

der Abgeordneten Jürgen Braun, Dr. Anton Friesen, Verena Hartmann, Volker Münz, Armin-Paulus Hampel und der Fraktion der AfD

der Abgeordneten Jürgen Braun, Dr. Anton Friesen, Verena Hartmann, Volker Münz, Armin-Paulus Hampel und der Fraktion der AfD Deutscher Bundestag Drucksache 19/1698 19. Wahlperiode 17.04.2018 Antrag der Abgeordneten Jürgen Braun, Dr. Anton Friesen, Verena Hartmann, Volker Münz, Armin-Paulus Hampel und der Fraktion der AfD Christenverfolgung

Mehr

Eingriffe in die Religionsfreiheit als asylerhebliche Rechtsgutsverletzung religiös Verfolgter

Eingriffe in die Religionsfreiheit als asylerhebliche Rechtsgutsverletzung religiös Verfolgter Gabriele Martina Liegmann Eingriffe in die Religionsfreiheit als asylerhebliche Rechtsgutsverletzung religiös Verfolgter Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 14-15

Mehr

Alkohol 19 Muslime trinken keinen Alkohol, weil es ihnen der Koran verbietet 19

Alkohol 19 Muslime trinken keinen Alkohol, weil es ihnen der Koran verbietet 19 Inhalt Vorwort 13 Al-Andalus 14 Spanien wurde im 8. Jahrhundert von Arabern erobert 14 Al-Andalus war ein Ort der Toleranz und eine Blütezeit der arabischen Kultur 15 Al-Dschasira 16 Al-Dschasira ist ein

Mehr

Selbstbestimmungsrecht und Minderheitenrechte im Völkerrecht

Selbstbestimmungsrecht und Minderheitenrechte im Völkerrecht Hans-Joachim Heintze Selbstbestimmungsrecht und Minderheitenrechte im Völkerrecht Herausforderungen an den globalen und regionalen Menschenrechtsschutz Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der islamische Religionsunterricht zwischen Integration und Parallelgesellschaft

Der islamische Religionsunterricht zwischen Integration und Parallelgesellschaft Mouhanad Khorchide Der islamische Religionsunterricht zwischen Integration und Parallelgesellschaft Einstellungen der islamischen Religionslehrerinnen an öffentlichen Schulen VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN

Mehr

B8-0382/2015 } B8-0386/2015 } B8-0387/2015 } B8-0388/2015 } RC1/Änd. 5

B8-0382/2015 } B8-0386/2015 } B8-0387/2015 } B8-0388/2015 } RC1/Änd. 5 B8-0388/2015 } RC1/Änd. 5 Änderungsantrag 5 Erwägung B B. in der Erwägung, dass in den vergangenen Monaten die Zahl der Übergriffe auf religiöse Gruppen, auch Christen, weltweit in gewaltigem Ausmaß angestiegen

Mehr

Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen

Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen DEUTSCH Islamismus in Deutschland KURZINFORMATION KURZ-INFOS Ein Projekt der katholischen und evangelischen Beauftragten für Religions- und Weltanschauungsfragen Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

Mehr

Zu Beginn würden wir gerne Deine Meinung über Deutschlands Rolle in der Flüchtlingskrise hören.

Zu Beginn würden wir gerne Deine Meinung über Deutschlands Rolle in der Flüchtlingskrise hören. Seite 1 Zu Beginn würden wir gerne Deine Meinung über Deutschlands Rolle in der Flüchtlingskrise hören. 1. Bist Du mit der Entscheidung der Bundesregierung einverstanden, die Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen?

Mehr

06b / Muslime in der Schweiz. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Bosnien-Herzegowina. Bundesrepublik. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine

06b / Muslime in der Schweiz. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Bosnien-Herzegowina. Bundesrepublik. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Bundesrepublik Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung der Schweiz ca. 7.8 Mio. Personen Ausländer in der Schweiz

Mehr

Erinnerungskultur und Genozid im Schulunterricht in Deutschland: Ein vergleichender Überblick über Rahmenrichtlinien

Erinnerungskultur und Genozid im Schulunterricht in Deutschland: Ein vergleichender Überblick über Rahmenrichtlinien Erinnerungskultur und Genozid im Schulunterricht in Deutschland: Ein vergleichender Überblick über Rahmenrichtlinien Jasmin Grakoui, 17.11.2017 Ablauf 1. Konzepte zur Behandlung des Osmanischen Genozids

Mehr

Minderheitenrechte der Araber in Israël

Minderheitenrechte der Araber in Israël Minderheitenrechte der Araber in Israël Vôlker- und staatsrechtliche Perspektiven Von Katharina Penev Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis Einfiihrung in die Thematik 19 Kapitel 1 Die Geschichte

Mehr

Glauben in Bedrängnis

Glauben in Bedrängnis Volker Kauder / Hans-Gert Pöttering (Hg.) Glauben in Bedrängnis Religionsfreiheit als Menschenrecht Vorwort Vor beinahe 20 Jahren brachte die CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Frage nach dem Stand der Religionsfreiheit

Mehr

(2) Niemand darf einem Zwang ausgesetzt werden, der seine Freiheit, eine Religion oder eine Weltanschauung seiner Wahl zu haben oder anzunehmen,

(2) Niemand darf einem Zwang ausgesetzt werden, der seine Freiheit, eine Religion oder eine Weltanschauung seiner Wahl zu haben oder anzunehmen, (2) Niemand darf einem Zwang ausgesetzt werden, der seine Freiheit, eine Religion oder eine Weltanschauung seiner Wahl zu haben oder anzunehmen, beeinträchtigen würde. (3) Die Freiheit, seine Religion

Mehr

1. Christen sind die größte aus religiösen Gründen verfolgte Gruppe das ist doch ganz

1. Christen sind die größte aus religiösen Gründen verfolgte Gruppe das ist doch ganz Stellungnahme von Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland, in der Expertenanhörung des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestages zum Elften Bericht der Bundesregierung über ihre Menschenrechtspolitik

Mehr

Partnerschaft Entwicklung Mission

Partnerschaft Entwicklung Mission Partnerschaft Entwicklung Mission Flüchtlingskrise: Fluchtursachen und Handlungsfelder Gisela Voltz Migration weltweit 1 Mrd Menschen MigrantInnen (IOM 2014) ; davon 740 Mio BinnenmigrantInnen (VR China

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Die Evangelische Allianz in Deutschland Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Wenn in einem islamischen Land Christen und andere Nicht- Muslime wegen ihres

Mehr

Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2012

Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2012 Die Mitte im Umbruch Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2012 Oliver Decker, Johannes Kiess & Elmar Brähler Universität Leipzig & Universität Siegen Gliederung Die Mitte -Studien zur Untersuchung

Mehr

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH.

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH. MUSLIMAS UND MUSLIME IN ÖSTERREICH. 1 2 ENTWICKLUNG Jahr Ges. Bev. davon Muslime Anteil 1971 7.491.526 22.267 0,3 % 1981 7.555.338 76.939 1,0 % 1991 7.795.786 158.776 2,0 % 2001 8.032.926 338.988 4,2 %

Mehr

Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen in Europa

Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen in Europa Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen in Europa Dr. Günther Jikeli Antisemitismus und Islamismus unter Jugendlichen. Podiumsdiskussion mit Ahmad Mansour und Dr. Günther Jikeli 26. September 2014,

Mehr

05c / Muslime in der Schweiz. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Kosovo. Republik. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine

05c / Muslime in der Schweiz. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Kosovo. Republik. Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Republik Landesflagge Religiöse Bezüge: Keine Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung der Schweiz ca. 7.8 Mio. Personen Ausländer in der Schweiz ca. 1.7

Mehr

Entwicklungshilfe im nationalen und internationalen Recht

Entwicklungshilfe im nationalen und internationalen Recht Johannes Falterbaum Entwicklungshilfe im nationalen und internationalen Recht Eine Darstellung ausgehend von christlichen Einrichtungen der Entwicklungsförderung echter INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.

Mehr

Sonja Scheungraber. Lösungen für den Nahostkonflikt

Sonja Scheungraber. Lösungen für den Nahostkonflikt Sonja Scheungraber Lösungen für den Nahostkonflikt Sonja Scheungraber Lösungen für den Nahostkonflikt Der Konflikt und die internationalen diplomatischen Beziehungen der Akteure Tectum Verlag Sonja Scheungraber

Mehr

Tunesien. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Präsidialrepublik

Tunesien. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Präsidialrepublik Herkunft der Muslime in der Schweiz Präsidialrepublik Landesflagge Religiöser Bezug: Halbmond (Anagramm für Gott) und fünfeckiger Stern (fünf Pfeiler des Islam) Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung

Mehr

AUGUSTINUS-VERLAG WÜRZBURG

AUGUSTINUS-VERLAG WÜRZBURG Ernst Christoph Suttner B>^. A Beiträge zur Frage nach dem Verhältnis der Kirche zu den Völkern und der Völker zur Religion AUGUSTINUS-VERLAG WÜRZBURG Suttner, Ernst Christoph digitalisiert durch: IDS

Mehr

Irak. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Föderale Republik

Irak. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Föderale Republik Herkunft der Muslime in der Schweiz Föderale Republik Landesflagge Religiöse Bezüge: Schriftzug Allahu akbar ( Gott ist grösser ) in grüner Farbe Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung der

Mehr

Deutschland. Fluchtgrund: religiöse Verfolgung. Unterrichtsbausteine zur Ausstellung Bloß weg von hier!

Deutschland. Fluchtgrund: religiöse Verfolgung. Unterrichtsbausteine zur Ausstellung Bloß weg von hier! Unterrichtsbausteine zur Ausstellung Deutschland Wie leicht sich Unzufriedene durch Versprechungen für die Interessen menschenverachtender Anführer gewinnen lassen, zeigt ein Blick in die Nazizeit. Damals

Mehr

Islamischer Religionsunterricht in Deutschland

Islamischer Religionsunterricht in Deutschland Massoud Hanifzadeh Islamischer Religionsunterricht in Deutschland Möglichkeiten und Grenzen Tectum Verlag Massoud Hanifzadeh Islamischer Religionsunterricht in Deutschland. Möglichkeiten und Grenzen Zugl.:

Mehr

Allahs ungeliebte Kinder - Lesben und Schwule im Islam Interview zum neuen Buch von Daniel Krause

Allahs ungeliebte Kinder - Lesben und Schwule im Islam Interview zum neuen Buch von Daniel Krause Allahs ungeliebte Kinder - Lesben und Schwule im Islam Interview zum neuen Buch von Daniel Krause Vor einem Jahr sorgten das Buch des Lehrers Daniel Krause "Als Linker gegen Islamismus" sowie der erfolgreiche

Mehr

Tabellenverzeichnis Abbildungsverzeichnis Einleitung... 17

Tabellenverzeichnis Abbildungsverzeichnis Einleitung... 17 9 Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis... 14 Abbildungsverzeichnis... 15 1. Einleitung... 17 1.1 Formulierung der Fragestellung...19 1.2 Geschichte des Diskurses und Stand der Forschung...28 1.3 Aufbau

Mehr

Informationen über staatliche Gesetze gegen Blasphemie in Ägypten

Informationen über staatliche Gesetze gegen Blasphemie in Ägypten Informationen über staatliche Gesetze gegen Blasphemie in Ägypten von Open Doors Deutschland e.v. Ansprechpartner: Dr. Daniel Ottenberg Referat Menschenrechte Postfach 11 42 65761 Kelkheim Telefon 06195

Mehr

Die deutschen Parteien und der Islam

Die deutschen Parteien und der Islam Die deutschen Parteien und der Islam Politische Konzepte zur Integration von Muslimen Bearbeitet von Ferdinand Mirbach 1. Auflage 2008. Taschenbuch. 274 S. Paperback ISBN 978 3 8288 9766 3 Format (B x

Mehr

Niklas Patalong. Boko Haram

Niklas Patalong. Boko Haram Niklas Patalong Boko Haram Gliederung 1.Definition 2.Hintergrund 3.Ziele 4.Aktuelle Geschehnisse 5.Lösungsansätze 1. Definition Boko Haram ist eine islamistische terroristische Gruppierung im Norden Nigerias.

Mehr

Herzlich Willkommen zum. Informationstreff des Helferkreis Asyl Moosinning. Sonntag, 24. Januar Helferkreis Asyl Moosinning

Herzlich Willkommen zum. Informationstreff des Helferkreis Asyl Moosinning. Sonntag, 24. Januar Helferkreis Asyl Moosinning Herzlich Willkommen zum 1 Informationstreff des Helferkreis Asyl Moosinning Sonntag, 24. Januar 2016 2 Begrüßung und Einführung Manfred Böhm, Sprecher Helferkreis Asyl Moosinning 3 Was erwartet Sie heute?

Mehr

Dialog in der Sackgasse?

Dialog in der Sackgasse? Reiner Albert (Hg.) Dialog in der Sackgasse? Christen und Muslime zwischen Annäherung und Abschottung echter Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 11 Zur Einführung: Dialog in der Sackgasse? 13 Robert

Mehr

Islamkritik aus den eigenen Reihen

Islamkritik aus den eigenen Reihen Anwendungsorientierte Religionswissenschaft 5 Islamkritik aus den eigenen Reihen Hamed Abdel-Samad und Necla Kelek im Vergleich von Sanna Plieschnegger 1. Auflage Islamkritik aus den eigenen Reihen Plieschnegger

Mehr

BERICHT. zu TOP 17: Bericht über verfolgte Menschen im Sudan und anderen aktuellen Krisengebieten

BERICHT. zu TOP 17: Bericht über verfolgte Menschen im Sudan und anderen aktuellen Krisengebieten BERICHT in der Sitzung der 14. Landessynode am 26. November 2009 zu TOP 17: Bericht über verfolgte Menschen im Sudan und anderen aktuellen Krisengebieten 1. Vorbemerkung Der Bericht über verfolgte Menschen

Mehr

Verfolgte Christen weltweit

Verfolgte Christen weltweit Verfolgte Christen Religionsfreiheit ist ein elementares Menschenrecht. Doch der Schutz dieses Grundrechts ist in vielen Ländern der Welt nicht gewährleistet. Fast täglich erreichen KIRCHE IN NOT erschütternde

Mehr

Warum hofieren Sie, den Islam so Herr Präsident? Eine Analyse der Mediendebatte um Wulffs Äußerung 2010

Warum hofieren Sie, den Islam so Herr Präsident? Eine Analyse der Mediendebatte um Wulffs Äußerung 2010 Warum hofieren Sie, den Islam so Herr Präsident? Eine Analyse der Mediendebatte um Wulffs Äußerung 2010 Gliederung 1. Einleitung 2. Das Projekt 3. Islam in den Medien allgemein 4. Ergebnisse 5. Ausblick

Mehr

Paul. Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart. Verlag C.H.Beck

Paul. Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart. Verlag C.H.Beck Paul Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart Verlag C.H.Beck INHALT I Einleitung: Fragen an Demokratie 9 II Anfänge Nicht wir: Die Erfindung der Demokratie in Athen 26 2 Herrschaft des Volkes: Funktionsweisen

Mehr

Der säkulare Staat ein Modell für die ARABISCHE WELT? Oder: Demokratisierungshindernisse. In der mehrheitlich muslimischen Welt

Der säkulare Staat ein Modell für die ARABISCHE WELT? Oder: Demokratisierungshindernisse. In der mehrheitlich muslimischen Welt Der säkulare Staat ein Modell für die ARABISCHE WELT? Oder: Demokratisierungshindernisse In der mehrheitlich muslimischen Welt Dia al-shakerchi Der Untertitel stellt die Überschrift eines Artikels aus

Mehr

Krieg Herrschaftssicherung: Furcht vor einer Bedrohung der eigenen Vormachtstellung.

Krieg Herrschaftssicherung: Furcht vor einer Bedrohung der eigenen Vormachtstellung. Krieg 1 Definitionen 1.1 Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt, an dem oft mehrere planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind.

Mehr

ISLAM der Muslime in Österreich. Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan, M.A. Wien, 16. März 2016

ISLAM der Muslime in Österreich. Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan, M.A. Wien, 16. März 2016 ISLAM der Muslime in Österreich Wien, 16. März 2016 Viele Gesichter des Islam! 2 Was sagt der Koran dazu? 3 Koransuren zur Glaubensfreiheit 4 Koransuren zu Christen und Juden 5 Sunnah und Realität 6 7

Mehr

Herkunft Arbeitsblatt

Herkunft Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Auf einer Weltkarte werden die sländer der Muslime in der Schweiz eingezeichnet. Einige Staaten, in denen am meisten Muslime leben, werden kurz vorgestellt und

Mehr

Musa Muhammad Omar Herrschaft und Armut in Äthiopien

Musa Muhammad Omar Herrschaft und Armut in Äthiopien Musa Muhammad Omar Herrschaft und Armut in Äthiopien Äthiopien : Supermacht am Horn von Afrika. Untersuchung zur Dominanz von Stämmen, Herrschaft, Unterdrückung, Diskriminierung und Armut Bibliografische

Mehr

Pearly Usha Walter Oktober2015 Tagungsstätte Liebfrauenberg, Elsaß

Pearly Usha Walter Oktober2015 Tagungsstätte Liebfrauenberg, Elsaß Das christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt gelesen und gehört als Theologin, Inderin, Dalit Pearly Usha Walter 26. 28. Oktober2015 Tagungsstätte Liebfrauenberg, Elsaß Das Dokument - in einer

Mehr

FLÜCHTLINGE VERSTEHEN

FLÜCHTLINGE VERSTEHEN Rudolf Stumberger FLÜCHTLINGE VERSTEHEN Wer sie sind, was sie von uns unterscheidet und was das für uns bedeutet Inhalt Einleitung Menschen auf der Flucht... 9 1Fluchtregion Naher Osten (Syrien, Irak)

Mehr

1 Einleitung Thematische Einführung Methodische Einführung Dank... 30

1 Einleitung Thematische Einführung Methodische Einführung Dank... 30 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 11 1.1 Thematische Einführung... 11 1.2 Methodische Einführung... 20 1.3 Dank... 30 2 A Peoples History... 33 2.1 Kontexte und Rahmenbedingungen... 33 2.1.1 Zur Revision

Mehr

Michaela Wittinger. Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte

Michaela Wittinger. Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte Michaela Wittinger Christentum, Islam, Recht und Menschenrechte Otto-von-Freising-Vorlesungen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Herausgegeben von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

UNSERE DEMOKRATIE ISLAMISCHER EXTRE MISMUS. Bayerisches Staatsministerium des Innern

UNSERE DEMOKRATIE ISLAMISCHER EXTRE MISMUS. Bayerisches Staatsministerium des Innern S C H Ü T Z T UNSERE DEMOKRATIE 7 ISLAMISCHER EXTRE MISMUS Bayerisches Staatsministerium des Innern Islam Religion und Staatsform Absolutheitsanspruch des lslamismus In Deutschland leben rund drei Millionen

Mehr

VORWORT. Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im weltkirchlichen Engagement!

VORWORT. Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im weltkirchlichen Engagement! VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im weltkirchlichen Engagement! Das Bildmotiv auf dem Cover des diesjährigen Ökumenischen Friedensgebetes zeigt einen Jungen, der

Mehr

1.9. Postrevolutionäre Ernüchterung und das Erstarken der Reformer Zweite Ernüchterungsphase Auswahl der Autoren

1.9. Postrevolutionäre Ernüchterung und das Erstarken der Reformer Zweite Ernüchterungsphase Auswahl der Autoren Inhaltsverzeichnis I. Einleitung... 17 1. Universalität der Menschenrechte und der Islam: Umrisse einer Debatte... 17 1.1. Universalität der Menschenrechte und multikulturelle Gesellschaften... 17 1.2.

Mehr

Menschenrechte Dokumente und Deklarationen

Menschenrechte Dokumente und Deklarationen Menschenrechte Dokumente und Deklarationen Bundeszentrale für politische Bildung 5 Inhalt Inhalt Karl Josef Partsch Der internationale Menschenrechtsschutz. Eine Einführung 11 I. Internationale Abkommen,

Mehr

Islam und Demokratie-Ist der türkische Islam ein Exportmodell?

Islam und Demokratie-Ist der türkische Islam ein Exportmodell? Islam und Demokratie-Ist der türkische Islam ein Exportmodell? Bülent Arslan Das Thema, über das wir diskutieren, ist in den letzten Wochen auf der gesellschaftlichen Agenda in Deutschland. Ich weiß nicht,

Mehr

Afghanistan. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Islamische Republik

Afghanistan. Herkunft der Muslime in der Schweiz. Islamische Republik Herkunft der Muslime in der Schweiz Islamische Republik Landesflagge Religiöser Bezug: Grüner Balken, Wappen mit Moschee, Glaubensbekenntnis www.welt-blick.de Herkunft der Muslime in der Schweiz Gesamtbevölkerung

Mehr

Inhalt. Einleitung zu einem Jahrtausendkonflikt: »Heiliger Krieg«und andere Bedrohungen Ein anderer Islam... 18

Inhalt. Einleitung zu einem Jahrtausendkonflikt: »Heiliger Krieg«und andere Bedrohungen Ein anderer Islam... 18 Inhalt Einleitung zu einem Jahrtausendkonflikt: Feindbilder Klischees und Wirklichkeit............ 13»Heiliger Krieg«und andere Bedrohungen... 13 Ein anderer Islam... 18.... Kulturen«? 19 Ein»Kampf der

Mehr

60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte -

60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte - 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte - Erfahrungen als UNO-Sonderberichtserstatter über Folter" Manfred Nowak Professor für Internationalen Menschenrechtsschutz,Universität Wien Direktor, Ludwig

Mehr

Verfolgung und Diskriminierung im Überblick

Verfolgung und Diskriminierung im Überblick Max Klingberg Verfolgung und Diskriminierung im Überblick Märtyrer 2007 Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute herausgegeben für die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte von Max Klingberg

Mehr

Michael Reder, Matthias Rugel Einleitung... XI

Michael Reder, Matthias Rugel Einleitung... XI Inhaltsverzeichnis Michael Reder, Matthias Rugel Einleitung... XI José Casanova Religion in Modernity as Global Challenge... 1 1 Global Secularizations... 4 2 Global religiosities, global religious revivals

Mehr

Weltverfolgungsindex 2017

Weltverfolgungsindex 2017 Weltverfolgungsindex 2017 Die Methodik hinter dem Index Dieses Dokument enthält Hintergrundinformationen über das angewendete Punktesystem sowie die in den Länderprofilen verwendete Terminologie. Weiterführende

Mehr

GEM EINSAM OPEN DOORS TAG 2018 SAMSTAG, 12. MAI 10:30 17:30 UHR VERANSTALTUNGSCENTER REDBLUE HEILBRONN

GEM EINSAM OPEN DOORS TAG 2018 SAMSTAG, 12. MAI 10:30 17:30 UHR VERANSTALTUNGSCENTER REDBLUE HEILBRONN OPEN DOORS TAG 2018 SAMSTAG, 12. MAI 10:30 17:30 UHR VERANSTALTUNGSCENTER REDBLUE HEILBRONN GEM EINSAM VERFOLGTE CHRISTEN STÄRKEN für Nordkorea und die islamische Welt FREITAG, 11. MAI 16:00 22:00 UHR

Mehr

Neyire Akpinarli, Arno Scherzberg. Die Lage der nicht türkischen Völker. und Volksgruppen in der Türkei

Neyire Akpinarli, Arno Scherzberg. Die Lage der nicht türkischen Völker. und Volksgruppen in der Türkei Neyire Akpinarli, Arno Scherzberg Die Lage der nicht türkischen Völker und Volksgruppen in der Türkei vor dem Hintergrund der EU-Standards zum Minderheitenschutz LIT INHALTSVERZEICNNIS A. Einleitung. B.

Mehr

E UROPÄISCHE K OMMISSION

E UROPÄISCHE K OMMISSION CRI(2000)21 Version allemande German version E UROPÄISCHE K OMMISSION GEGEN R ASSISMUS UND I NTOLERANZ ALLGEMEINE POLITISCHE EMPFEHLUNG NR. 5 VON ECRI: BEKÄMPFUNG VON INTOLERANZ UND DISKRIMINIERUNG GEGENÜBER

Mehr

Weltverfolgungsindex 2017

Weltverfolgungsindex 2017 Weltverfolgungsindex 2017 Aktuelle Trends und Entwicklungen Inhalt Einleitung Globale Trends Regionale Trends Positive Tendenzen Einleitung Auch im Jahr 2016 hat sich die Minderheit der traditionellen

Mehr

Die Lage von Christen und Muslimen nach Global Restrictions on Religion des Pew-Forums. Thomas Schirrmacher

Die Lage von Christen und Muslimen nach Global Restrictions on Religion des Pew-Forums. Thomas Schirrmacher Bulletin Internationales Institut für Religionsfreiheit International Institute for Religious Freedom Institut International pour la Liberté Religieuse Thomas Schirrmacher Die Lage von Christen und Muslimen

Mehr

Herausgegeben von der Kommission Solidarität mit bedrängten und verfolgten Christen. Titelbild ohne Text

Herausgegeben von der Kommission Solidarität mit bedrängten und verfolgten Christen. Titelbild ohne Text Gebetstag für bedrängte und verfolgte Christen Text zur PP-Präsentation über die Situation der Christen in Pakistan (zu den Bildern der PPP) KURZVERSION Herausgegeben von der Kommission Solidarität mit

Mehr

Islam Politische Bildung und interreligiöses Lernen

Islam Politische Bildung und interreligiöses Lernen Das Konzept Didaktisch aufbereitete Unterrichts- und Informationsmaterialien zum Thema : Loseblattsammlung mit ca. 1.000 Seiten in zehn Module gegliedert, fertige Unterrichtseinheiten zu politischen und

Mehr

!!!!! "#$%&''(!)#$!%(*$+,-'(!.,*!/($)01-'(!23$&4'(,!!! 56'($&61&(,!*($!7/6,-(1&483(,!9&$83(!&,!:(.'48316,*!;79:<!!

!!!!! #$%&''(!)#$!%(*$+,-'(!.,*!/($)01-'(!23$&4'(,!!! 56'($&61&(,!*($!7/6,-(1&483(,!9&$83(!&,!:(.'48316,*!;79:<!! "#$%&''()#$%(*$+,-'(.,*/($)01-'(23$&4'(, 56'($&61&(,*($7/6,-(1&483(,9&$83(&,:(.'48316,*;79:< =.>?6-*($%(*$+,-'(,.,*/($)01-'(,23$&4'(,@ABA C0$D0$' Das weltweite Leiden von Christen beim Namen zu nennen

Mehr

Der globale Islam Zwischen Demokratie und Gottesstaat

Der globale Islam Zwischen Demokratie und Gottesstaat Der globale Islam Zwischen Demokratie und Gottesstaat Ö1 Radiokolleg Gestaltung: Brigitte Voykowitsch Sendedatum: 5. 8. September 2011 Länge: 4 x 22:50 Minuten Fragen Teil 1 1. Welche politische Organisation

Mehr

Bassam Tibi IM SCHATTEN ALLAHS. Der Islam und die Menschenrechte. Piper München Zürich

Bassam Tibi IM SCHATTEN ALLAHS. Der Islam und die Menschenrechte. Piper München Zürich Bassam Tibi IM SCHATTEN ALLAHS Der Islam und die Menschenrechte Piper München Zürich INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 12 EINLEITUNG Allah, der Schöpfer, al-khaliq - der Mensch, das Geschöpf, al- Makhluq. Menschenrechte

Mehr

Das C ist für uns Programm Menschenrecht Religionsfreiheit. verfolgte Christen? Einladung zum Kongress 15./16. September 2014, Berlin

Das C ist für uns Programm Menschenrecht Religionsfreiheit. verfolgte Christen? Einladung zum Kongress 15./16. September 2014, Berlin Das C ist für uns Programm Menschenrecht Religionsfreiheit Wie schützen wir verfolgte Christen? Einladung zum Kongress 15./16. September 2014, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, die CDU/CSU-Fraktion

Mehr

Abbildungsverzeichnis... IX Tabellenverzeichnis... XI. Vorbemerkung... XIII

Abbildungsverzeichnis... IX Tabellenverzeichnis... XI. Vorbemerkung... XIII Inhalt Abbildungsverzeichnis... IX Tabellenverzeichnis... XI Vorbemerkung... XIII Unsere Welt, unser Leben... 1 1 Die himmlischen Gefilde der Gemeinschaft: Identität und Sinn in der Netzwerkgesellschaft...

Mehr

Religiöse Vielfalt Unterschiede achten, Eigenes bewahren Prof. Dr. Erna Zonne Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg

Religiöse Vielfalt Unterschiede achten, Eigenes bewahren Prof. Dr. Erna Zonne Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg Religiöse Vielfalt Unterschiede achten, Eigenes bewahren Prof. Dr. Erna Zonne Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg 19.02.2016 didacta Gliederung 1. Einleitung 2. Gemeinsam mit den

Mehr

Vielen Dank an die Yezidischen und Kurdischen Frauen für die Einladung heute hier als linken Frauen mit Euch zusammen zu demonstrieren.

Vielen Dank an die Yezidischen und Kurdischen Frauen für die Einladung heute hier als linken Frauen mit Euch zusammen zu demonstrieren. Internationaler Tag NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen Frauenrechte sind Menschenrechte: Gewalt an Frauen bekämpfen! Rede von Annamaria Diaz auf der Demo der kurdischen und yezidischen Frauen am 21.11.

Mehr

Europäisierung und Islam in Bosnien-Herzegowina

Europäisierung und Islam in Bosnien-Herzegowina Europäisierung und Islam in Bosnien-Herzegowina Netzwerke und Identitätsdiskurse Bearbeitet von Dr. Kerim Kudo 1. Auflage 2016. Buch. 332 S. Softcover ISBN 978 3 8487 2867 1 Gewicht: 488 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einleitung II. III. Der Maghreb in seiner geopolitischen und geostrategischen (Welt) Bedeutung

Inhaltsverzeichnis Einleitung II. III. Der Maghreb in seiner geopolitischen und geostrategischen (Welt) Bedeutung Inhaltsverzeichnis I. Einleitung... 1 1. Untersuchungsfeld der Arbeit... 4 2. Ziel und Methodik der Arbeit... 6 3. Stand der Forschung und des wissenschaftlichen Diskurses... 7 II. Die Neue Weltordnung

Mehr

DER WESTEN IST NICHT DAS ZIEL

DER WESTEN IST NICHT DAS ZIEL REINIGUNGSKRAFT DER WESTEN IST NICHT DAS ZIEL New York, Bali, Djerba, London westliche Ziele oder Touristen sind häufiges Ziel islamistisch motivierter Terroranschläge.Warum eigentlich? Ian Buruma, Historiker

Mehr

Das Verhältnis der Religionen in Albanien

Das Verhältnis der Religionen in Albanien Das Verhältnis der Religionen in Albanien Arlinda Merdani Das Verhältnis der Religionen in Albanien Neue Perspektiven für die Europäische Union 2., erweiterte Auflage RESEARCH Arlinda Merdani Nürnberg,

Mehr

Drucksache 17/ 17. Wahlperiode

Drucksache 17/ 17. Wahlperiode Deutscher Bundestag Drucksache 17/ 17. Wahlperiode 30.06.2010 Antrag der Abgeordneten Volker Kauder, Ute Granold, Erika Steinbach, Arnold Vaatz, Peter Altmaier, Ernst-Reinhard Beck (Reutlingen), Klaus

Mehr

Die evangelischen Kirchen lehnen die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab.

Die evangelischen Kirchen lehnen die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab. Die evangelischen Kirchen lehnen die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» ab. 6 Argumente sek feps Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund Das Minarett-Verbot löst keine Probleme. Es schafft

Mehr

Woher kommt der islamische

Woher kommt der islamische Feind aller Religionen Woher kommt der islamische Fundamentalismus? Die jüngsten Terroranschläge haben die Frage nach dem Zusammenhang zwischen einer strengen Auslegung des Islam und der Gewaltbereitschaft

Mehr

Ost und West, Islam und Christentum: Zusammenprall zweier Zivilisationen?

Ost und West, Islam und Christentum: Zusammenprall zweier Zivilisationen? Klaus Gallas/Udo Steinbach Ost und West, Islam und Christentum: Zusammenprall zweier Zivilisationen? In der Vergangenheit waren Religionen und Kulturen in der arabischen Welt und im Iran meist dann ein

Mehr

> Integration und Religion aus der Sicht von Türkeistämmigen in Deutschland

> Integration und Religion aus der Sicht von Türkeistämmigen in Deutschland > Integration und Religion aus der Sicht von Türkeistämmigen in Deutschland Repräsentative Erhebung von TNS Emnid im Auftrag des Exzellenzclusters Religion und Politik der Universität Münster Von Detlef

Mehr

WELTVERFOLGUNGSINDEX 2013

WELTVERFOLGUNGSINDEX 2013 Seite 1 von 77 WELTVERFOLGUNGSINDEX 2013 Wo Christen am stärksten verfolgt werden Berichtszeitraum: 1. November 2011 bis 31. Oktober 2012 Inhalt Allgemeines zur Entstehung Weltverfolgungsindex 2013 in

Mehr

1. Der Phänomenbereich Aktuelle Entwicklungen Die Zielgruppe dieses Buches Der Aufbau dieses Buches... 7

1. Der Phänomenbereich Aktuelle Entwicklungen Die Zielgruppe dieses Buches Der Aufbau dieses Buches... 7 Geleitwort... VII Vorwort... XI I. Einleitung.... 1 1. Der Phänomenbereich... 1 2. Aktuelle Entwicklungen... 2 3. Die Zielgruppe dieses Buches... 5 4. Der Aufbau dieses Buches... 7 II. Begriffsbestimmungen...

Mehr

Religionsfreiheit in der der heutigen Welt Trends, Analysen und Handlungsvorschläge

Religionsfreiheit in der der heutigen Welt Trends, Analysen und Handlungsvorschläge Religionsfreiheit in der der heutigen Welt Trends, Analysen und Handlungsvorschläge Ansprache für das norwegische Parlament Meine sehr geehrten Damen und Herren, lassen Sie mich beginnen mit dem Ausdruck

Mehr

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5),

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5), Jahrgangsstufe 6: Unterrichtsvorhaben 1, Der Glaube an den einen Gott in Judentum, Christentum und Islam Der Glaube Religionen und Der Glaube an Gott in den an den einen Gott in Weltanschauungen im Dialog

Mehr