Sicherheitsventil. Versuchsaufbau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitsventil. Versuchsaufbau"

Transkript

1 B HV HH P L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Wird die Hydraulikpumpe eines Kraftfahrzeugs vom Motor angetrieben, schwankt ihr Fördervolumen mit der wechselnden Drehzahl des Motors. Diese Schwankungen sind erheblich (Faktor 4 bis 7). Oft benötigen aber die Verbraucher gerade bei geringer Geschwindigkeit bei stehendem Fahrzeug einen großen Volumenstrom, also dann, wenn der Motor nur oder mit geringer Drehzahl oder im Leerlauf läuft. Die Hydraulikpumpe ist demnach so auszulegen, dass die Versorgung auch in diesem Lastfall gesichert ist. Beispielsweise hat eine Servolenkung den größten Bedarf beim Einparken, also dann, wenn der Motor eher mit niedrigster Drehzahl läuft. Auf der Autobahn dagegen, bei hoher Geschwindigkeit und damit hohen Drehzahlen, wird sehr viel Öl gefördert aber kaum gelenkt. Hier wird also viel Öl nutzlos gefördert. Häufig muss die Pumpe gleichzeitig zwei Verbraucher speisen. Es verschärft sich das beschriebene Problem noch, wenn bei beiden Verbrauchern gleichzeitige Maximalverbräuche auftreten. Betrachten wir ein Fahrzeug, mit einer Niveauregulierung als erstem und einer fremdgespeisten Bremse als zweitem Verbraucher. Nach dem Starten des Motors öffnen die Höhenkorrektoren. Die Hydraulik pumpt den Wagen auf die vorgewählte Höhe. Der Druck der Versorgung fällt ab. Es wird ein größerer Volumenstrom benötigt, als die Pumpe im Leerlauf fördert. Gleichzeitig muss jedoch die Bremsanlage ausreichend mit Druck versorgt werden. Andernfalls funktioniert die Bremse nicht oder nur mit begrenzter Wirkung. Für wichtige Verbraucher stellt man daher die Druckversorgung mit einem oder Prioritätsventil sicher. Die anderen Verbraucher erhalten nur dann Öl, wenn der Mindestdruck für den wichtigeren Verbraucher erreicht ist. Mit einem Schalter (Drucksensor) wird abgefragt, ob der Mindestdruck erreicht wurde. Dann erst öffnet dieser Schalter. Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten 1/6

2 Aufbau einer hydraulischen Brems- und Niveauregulierungsanlage Druckversorgung 2 Bremsventil (B) 3 Höhenkorrektor Vorderachse (HV) 4 Höhenkorrektor Hinterachse (HH) Federungszylinder 6 7 Bremsen Vorderachse 8 Bremsen Hinterachse Nach seiner Bauart ist das ein Schieberventil. Es öffnet druckgesteuert einen Ausgang. Der Schieber wirkt wie der Kolben eines Zylinders. Er drückt mit einer bestimmten Kraft (= Produkt aus Druck Kolbenfläche) gegen eine Feder. Im Kraftfahrzeug ist die Feder auf einen Mindestbremsdruck von MPa eingestellt. Der Warnlichtschalter spricht bei einem Druck unter 7, 9, MPa an. Versuchsaufbau und Schaltung Für den Versuchsaufbau ist das Ventil für einen Druckbereich von bis zu 6 MPa ausgelegt. Die Schnittzeichnung zeigt, dass der Schaltpunkt mit der Verstellschraube eingestellt werden kann. Abweichend davon kann der Schalter auch als Druckschalter mit einem festen Schaltwert ausgeführt sein. 2/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

3 Schnittzeichnung des s Verstellschraube 2 O-Ring 3 Federhülse 4 Federteller Anschluss HV 6 Gehäuse 7 Anschluss B 8 Kontaktzunge 9 Feder 10 Anschlusskontakt 11 Isolator 12 Gehäuse 13 Anschluss P 14 Anschluss HH 1 Ventilschieber 16 Feder 17 Federteller mit Anschlag Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten 3/6

4 HV B HH P L P T Schaltplan, hydraulisch Warnlichtschalter Druckschalter +24VDC +24VDC +24VDC 0V 0V 0V Schaltplan, elektrisch Die Verbraucher werden durch Drosseln dargestellt. Druckmessgeräte im jeweiligen Zweig zeigen den Druck an. 4/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

5 Das wird auf den Sicherheitsdruck eingestellt, der unter dem Systemdruck liegen muss. Man kontrolliert die Einstellung, indem man einen der beiden niederpriorisierten (= weniger wichtigen) Verbraucher voll öffnet, während der priorisierte (= wichtige) geschlossen bleibt. Dabei fällt der Druck bei Anschluss B auf den Einstellwert ab. Verstellt man die Federvorspannung, ändert sich der Sicherheitsdruck. Fällt der Druck auf den Einstellwert ab, wird dies außerdem durch einen elektrischen Kontakt gemeldet. Bei Ausführung mit Druckschalter muss noch der gewünschte Schaltdruck eingestellt werden. Sicherheitshinweise Inbetriebnahme Stellen Sie sicher, dass der Systemdruck von 6 MPa nicht überschritten wird. Schließen Sie die Leckölleitung L an. Die Leckölleitung darf nicht abgesperrt werden. Verbinden oder trennen Sie Kupplungen nur, wenn die Anlage drucklos ist. Bei der Ausführung mit Warnlichtschalter wird auf das Gehäuse des Ventils geschaltet. Beschalten Sie die Verbraucher also nur masseseitig. Dies trifft beim Druckschalter nicht zu. Befestigen Sie die Profilplatte auf einer sicheren Unterlage. Überprüfen Sie den Arbeitsdruck der Hydraulikversorgung. Schließen Sie das an die Hydraulikversorgung an. Stellen Sie sicher, dass alle Tankleitungen und die Leckölleitung angeschlossen sind. Schließen Sie alle Drosselventile ganz. Schalten Sie die Druckversorgung ein. Stellen Sie das Druckbegrenzungsventil ein. Stellen Sie den Schaltdruck des s ein. Dazu öffnen Sie eine oder beide Drosseln der Höhenkorrektur ganz. Schließen Sie den Schalter elektrisch an. Stellen Sie den Druckschalter ein (bei Warnlichtschalter nicht möglich). Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten /6

6 Technische Daten Je nach Ausführung besitzt das einen Warnlichtschalter oder einen Druckschalter. Systemdruck Bauart Schaltdruck Anschluss P Anschluss B Anschluss HV Anschluss HH Anschluss L 6 MPa Schieberventil, druckgesteuert, Federvorspannung einstellbar einstellbar Druckversorgung, Zuleitung zur Bremse, Zuleitung zum Höhenkorrektor vorn, Zuleitung zum Höhenkorrektor hinten, Leckölanschluss, Steckkupplung nicht selbstschließend Warnlichtschalter Abfrage Kontakt Anschluss Betätigung Lageüberwachung des Steuerschiebers Öffner 4 mm Stecker mechanisch Druckschalter Abfrage Kontakt Einstellbereich druckabhängig, Schaltpunkt einstellbar 1 Wechsler 1 7 MPa Hysterese ~1 % Anschluss Maximale Spannung Dauerbelastung Betätigung 4 mm Buchsen 20 V DC/AC 2 A hydraulisch 6/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

Bremsventil. Versuchsaufbau. Funktion im Kraftfahrzeug

Bremsventil. Versuchsaufbau. Funktion im Kraftfahrzeug BV BH L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Diese Bremsanlage wird von einer Druckversorgung gespeist und durch das gesteuert. Im Gegensatz zu Bremsanlagen mit Hauptbremszylinder erzeugt das Treten

Mehr

Niveauregulierung. Versuchsaufbau

Niveauregulierung. Versuchsaufbau A P T L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Bei herkömmlichen Fahrzeugen überträgt eine Feder die Gewichtskraft der Fahrzeugmasse m auf das Rad. Die Feder wird bis zum Kräftegleichgewicht zusammengedrückt.

Mehr

Linearantrieb, 200 mm Hub

Linearantrieb, 200 mm Hub 1 2 3 4 4 5 6 7 3 Aufbau Funktion Der Linearantrieb besteht aus folgenden Baugruppen: einem Schlitten (1), einem doppeltwirkenden Zylinder (2), zwei Führungsstangen(3), zwei Jochen (4), zwei Hydraulikschnellkupplungen

Mehr

A-33. Aufgabe 5. Elektrohydraulik. Sachgebiet. Titel. Lernziele. Aufgabenstellungen. Einpressvorrichtung

A-33. Aufgabe 5. Elektrohydraulik. Sachgebiet. Titel. Lernziele. Aufgabenstellungen. Einpressvorrichtung A-33 Elektrohydraulik Einpressvorrichtung Wissen wie ein Funtionsdiagramm aufgebaut ist. Ein Funktionsdiagramm lesen können und verstehen. Einen Druckschalter einsetzen können. Verstehen was eine elektrische

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

Service 14. Servolenkung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4.

Service 14. Servolenkung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Service 14 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Servolenkung Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm 1 Die Servolenkung eine die menschliche Kraft unterstützende Hilfseinrichtung

Mehr

Druckbegrenzungsventil

Druckbegrenzungsventil Druckbegrenzungsventil Typ DV700 Eigenschaften Direktgesteuerte Ventile Hohe Druckstabilität Sichere Funktion Druckfeineinstellung über den gesamten Druckbereich Maximaldruckbegrenzung durch Kontermuttern

Mehr

Wegeventile. Blockbauweise. Blockbauweise mit Mengenregler. Plattenbauweise. Seite BM 20 BM 30 BM 40 BM 70 BM 150.

Wegeventile. Blockbauweise. Blockbauweise mit Mengenregler. Plattenbauweise. Seite BM 20 BM 30 BM 40 BM 70 BM 150. Wegeventile Seite 05-01 BM Blockbauweise BM 20 BM 30 BM 40 BM 70 BM 150 Seite 05-21 BF Blockbauweise mit Mengenregler BF 40 BF 70 BF 150 Seite 05-33 BC Plattenbauweise BC 40 BC 70 BC 150 www.hydro-cardan.at

Mehr

Druck- und Vakuumschalter

Druck- und Vakuumschalter SERIE Druck- und Vakuumschalter Vakuumschalter elektrisch Vakuumschalter pneumatisch Präzisionsdruckschalter digital Technische und optische Änderungen vorbehalten. 51 / pneumatisch -ZUB-VS-E600-W Kappe

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

Motorsteuerung CD 3000

Motorsteuerung CD 3000 1. Anlage gemäß der beiliegenden Anschluss-Anleitung anschließen. 2. Beide Torflügel in halb geöffnete Position bringen und Motoren verriegeln. 3. Motorsteuerung in folgende Grundeinstellung bringen: P1

Mehr

Motorsteuerung. Aufbau. Hinweis. Mit Hilfe von 4 Adaptern (Best.-Nr ) lässt sich die Motorsteuerung auf einer Profilplatte montieren.

Motorsteuerung. Aufbau. Hinweis. Mit Hilfe von 4 Adaptern (Best.-Nr ) lässt sich die Motorsteuerung auf einer Profilplatte montieren. 6 5 4 3 1 Drehpotentiometer zur manuellen Einstellung 2 Eingang "Remote" zur Sollwertvorgabe durch SPS 3 Ist-Wert der Position (von Wegsensor) 4 P-Regler 5 Umsetzer 6 Verstärker mit Näherungsschaltereingängen

Mehr

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen

Erläuterung Hydraulikventile TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE. Inhaltsverzeichnis. 1. Vorwort. 2. Kenngrössen TECHNISCHE ERLÄUTERUNG HYDRAULIKVENTILE Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Kenngrössen 2.1. Kenngrössen für Wegeventile 2.1.1. Eckwerte 2.1.2. Allgemeine Kenngrössen 2.1.3. Spezielle Kenngrössen 2.2. Kenngrössen

Mehr

Mobiltechnik 6/2 Wegeventil MWV 6/2-12

Mobiltechnik 6/2 Wegeventil MWV 6/2-12 Schaltsymbole Einzelventil: Mobiltechnik 6/ Wegeventil MWV 6/-1 flanschbar: bis 50 bar bis 10 l/min 1. BESCHREIBUNG 1.1. ANWENDUNGEN Das Ventil arbeitet als Weiche zwischen einer Versorgung und zwei hydraulischen

Mehr

Logikventile statt Wegeventile

Logikventile statt Wegeventile Logikventile statt Wegeventile Neuentwicklungen von Einschraubventilen mit geringen Druckverlusten Kevin Cochran, Jürgen Poscher, Stephanie Stiber, Bernd Zähe Der Beitrag beschreibt die Funktion von Logikventilen

Mehr

Allgemeine Informationen zum Druckluftsystem

Allgemeine Informationen zum Druckluftsystem Definitionen Im Zusammenhang mit dem Druckluftsystem des Fahrzeugs müssen Sie folgende Definitionen und Grundbegriffe kennen. Druckluftbehälter Ein Druckluftbehälter ist ein Druckbehälter, der Druckluft

Mehr

PTPW8D02. Schaltung zur direkten Ansteuerung von LED-Modulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler

PTPW8D02. Schaltung zur direkten Ansteuerung von LED-Modulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler Schaltung zur direkten Ansteuerung von LEDModulen, 2 Eingänge zur Spannungsversorgung, 8 Leistungsausgänge, 1 Drehregler Anwendung: Die Schaltung PTPW8D02 ist zum direkten Betrieb von LEDModulen ausgelegt.

Mehr

DIDEK Hydraulik. Druckbegrenzungsventil, direktgesteuert Typ DBD DD25110/ Inhaltsübersicht

DIDEK Hydraulik. Druckbegrenzungsventil, direktgesteuert Typ DBD DD25110/ Inhaltsübersicht Ersetzt: 04.08 Druckbegrenzungsventil, direktgesteuert Typ DBD Nenngröße 6 bis 30 Maximaler Betriebsdruck 630 bar Maximaler Volumenstrom 330 dm³/min Inhaltsübersicht Seite Merkmale 1 Funktion, Schnitte,

Mehr

KOLBENDRUCKSCHALTER DS-104/EX/*** nach Richtlinie 2014/34/EU (ATEX)

KOLBENDRUCKSCHALTER DS-104/EX/*** nach Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) Deutsche Originalfassung 2016 1104-0001-47/16 KOLBENDRUCKSCHALTER DS-104/EX/*** nach Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) II 2G IIC T6-20 C < ta < +70 C enthält II 2G Ex d IIC Gb T6 EINLEITUNG Wir sind europaweit

Mehr

Evolution der Bremsanlagen

Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_1 Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_2 Quelle: Breuer Systemvergleich Heute-Morgen Bild 5.5_3 Übersicht Brake by Wire Systeme Bild 5.5_4 Druckversorgungseinheit Pedalmodul s U Controller Radbremse

Mehr

Druckbegrenzungsventile. HV, HVF vorgesteuert

Druckbegrenzungsventile. HV, HVF vorgesteuert Druckbegrenzungsventile HV, HVF vorgesteuert Aufbau 1 Gehäuse 2 Ventilschieber 3 Druckfeder 4 Vorsteuerschieber 5 Druckfeder 6 Einstellschraube 7 Entlüftungsschraube 8 Schutzkappe Beschreibung Das Druckbegrenzungsventil

Mehr

Scheibenbremsen Hydraulikaggregat C3BSH-ATH2. Technische Daten und Abmessungen T E. SIME Brakes. Fig BESCHREIBUNG 2 - FUNKTION

Scheibenbremsen Hydraulikaggregat C3BSH-ATH2. Technische Daten und Abmessungen T E. SIME Brakes. Fig BESCHREIBUNG 2 - FUNKTION 1 - BESCHREIBUNG 1-1 Anwendung Das wurde konzipiert, um die folgenden hydraulischen Nothaltebremsen zu öffnen: 1 Bremszange TH1 (außer TH1-2) 1 Bremszange TH9 1 Bremszange SH6 (außer SH6-4) 1 Bremszange

Mehr

Hydraulik-Aggregate. für Prüfmaschinen und Zentralversorgungen. Zuverlässig und lange Lebensdauer. Leise. Individuell anpassbar an Kundenbedürfnisse

Hydraulik-Aggregate. für Prüfmaschinen und Zentralversorgungen. Zuverlässig und lange Lebensdauer. Leise. Individuell anpassbar an Kundenbedürfnisse Hydraulik-Aggregate für Prüfmaschinen und Zentralversorgungen Zuverlässig und lange Lebensdauer Leise Individuell anpassbar an Kundenbedürfnisse Kompakte Bauweise, auf Wunsch mit Gehäuse Umfassende Unterstützung

Mehr

VB-3A. elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma

VB-3A. elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma 060120_ 05.2016 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Eigenschaften

Mehr

Motoraggregate-Steuergerät (MAS) A. Allgemeines

Motoraggregate-Steuergerät (MAS) A. Allgemeines 15-0030 Motoraggregate-Steuergerät (MAS) A. Allgemeines Eingebaut ist das Motoraggregate- Steuergerät (N16) bei Motoren mit KE- Einspritzung im Typ 19 mit Motor 103, 104, 119 im Typ 14 mit Motor 104 Motoraggregate-Steuergerät

Mehr

Hydraulikpumpe HP - 1

Hydraulikpumpe HP - 1 Hydraulikpumpe HP - Die BEKA-MAX Fettzentralschmierpumpe Typ HP- ist eine hydraulisch angetriebene Pumpe mit bis zu max. Schmierstoffauslässen. Standardmäßig wird die Pumpe mit einem Pumpenelement geliefert,

Mehr

ANSTEUERN. Wegeventile Serie 7. ISO VDMA /2, 5/3-Wege Mitte geschlossen, Mitte offen, Mitte belüftet 2/ ALLGEMEINE KENNGRÖSSEN

ANSTEUERN. Wegeventile Serie 7. ISO VDMA /2, 5/3-Wege Mitte geschlossen, Mitte offen, Mitte belüftet 2/ ALLGEMEINE KENNGRÖSSEN ANSTEUERN > Wegeventile Serie 7 Wegeventile Serie 7 KATALOG> Version 8.1 ISO 15407-1 - VDMA 4563 5/, 5/3-Wege Mitte geschlossen, Mitte offen, Mitte belüftet ANSTEUERN Baubreite 6 mm (VDMA 01) Baubreite

Mehr

Hydraulische Überlastsicherung für mechanische Pressen

Hydraulische Überlastsicherung für mechanische Pressen Hydraulische Überlastsicherung für mechanische Pressen Im Kraftfluss einer mechanischen Presse in der Regel zwischen Pleuel und Pressenstößel wird ein Hydraulikzylinder angeordnet. Dieser Hydraulikzylinder

Mehr

D6X-2S Wegeventil 6/2, G1/2, 100 l/min

D6X-2S Wegeventil 6/2, G1/2, 100 l/min we engineer your progress Inhaltsverzeichnis 1.1 1.2 Funktion... 2 Eigenschaften... 2 2 Technische Daten... 3 3 3.1 3.2 Bestellinformationen... 4 Typenschlüssel... 4 Aktuell verfügbare Versionen... 4 4

Mehr

Druckluftaufbereitung Baureihe G

Druckluftaufbereitung Baureihe G aufbereitung Baureihe G Wartungseinheit 3-tlg Wartungseinheit 2-tlg Filterregler Regler Seite 136 Seite 137 Seite 138 Seite 139 Filter Seite 140 Öler Soft-Start Magnetventil Kugelhahn Seite 141 Seite 142

Mehr

Steuerung. otor der (EC) Betriebsanleitung. Seite 1 von

Steuerung. otor der (EC) Betriebsanleitung. Seite 1 von BPS-SE Steuerung Steuerung für den pneumatischen SchrittmS otor der Serie BPS mit Encoder (EC) Betriebsanleitung Das vorliegende Dokument enthält die für eine Betriebsanleitung notwendigen Basisinformationen

Mehr

Drehzahlregler für Wechselstrommotore P216

Drehzahlregler für Wechselstrommotore P216 Anwendung Der P216 ist ein druckgesteuerter Drehzahlregler für Wechselstrommotore. Der Regler erfasst Druckänderungen im Kältemittelkreislauf und verändert die Drehzahl von Motoren in direkter Abhängigkeit

Mehr

Janus Wasserhydraulik Aggregate

Janus Wasserhydraulik Aggregate Blatt 1 von 7 [PP-333] Aggregate Maximale Flexibilität minimale Kosten M Janus Aggregate sind speziell für Wasserhydraulikanwendungen entwickelt und werden flexibel aus 4 verschiedenen Baugruppen zusammengesetzt.

Mehr

D62-2D Wegeventil 6/2, G 3/8, 50 l/min

D62-2D Wegeventil 6/2, G 3/8, 50 l/min Inhaltsverzeichnis 1.1 Funktion... 2 1.2 Eigenschaften... 2 2 Technische Daten... 3 3 Bestellinformationen... 4 3.1 Typenschlüssel... 4 3.2 Aktuell verfügbare Versionen... 4 4 Beschreibung der Merkmale

Mehr

Druckschalter FF GL GL-zertifiziert

Druckschalter FF GL GL-zertifiziert Druckschalter FF 1...300 GL GL-zertifiziert Die ABB Druckschalter GL-zertifiziert Druckschalter FF 1...300 GL 40 Jahre Druckschalter ein ausgereiftes Produkt aus dem Hause ABB STOTZ-KONTAKT Druckschalter

Mehr

Druckschalter, Serie PM1 Schaltdruck: -0,9-16 bar mechanisch elektr. Anschluss: Stecker, ISO 4400, Form A Membrane federbelastet, einstellbar

Druckschalter, Serie PM1 Schaltdruck: -0,9-16 bar mechanisch elektr. Anschluss: Stecker, ISO 4400, Form A Membrane federbelastet, einstellbar Rexroth Pneumatics Druckschalter, Serie PM Schaltdruck: -,9-6 bar mechanisch elektr. Anschluss: Stecker, ISO 44, Form A Membrane 3262 Messgröße Relativdruck Schaltelement Mikroschalter (EIN/AUS) Schaltfrequenz,5

Mehr

Druckbegrenzungsventile SPV, SPVF

Druckbegrenzungsventile SPV, SPVF Druckbegrenzungsventile SPV, SPVF Aufbau der Druckbegrenzungsventile SPV, SPVF Sinnbild Beschreibung Das Druckbegrenzungsventil SPV/SPVF ist ein direktgesteuertes Schieberventil für Einbau in Rohrleitungen

Mehr

Zusatz zur Betriebsanleitung

Zusatz zur Betriebsanleitung Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Zusatz zur Betriebsanleitung Getriebe Typenreihen R..7, F..7, K..7, K..9, S..7, SPIROPLAN W Öl-Luft-Kühler bei Tauchschmierung /OAC

Mehr

Erste Schritte...Seiten 2, 3. Werkzeugliste... Seite 4. Vorbereiten des Hinterrades... Seite 5. Aufziehen des Reifens... Seite 6

Erste Schritte...Seiten 2, 3. Werkzeugliste... Seite 4. Vorbereiten des Hinterrades... Seite 5. Aufziehen des Reifens... Seite 6 CNEBIKES CO.,LTD Inhalt Erste Schritte...Seiten 2, 3 Werkzeugliste... Seite 4 Vorbereiten des Hinterrades... Seite 5 Aufziehen des Reifens... Seite 6 Vorbereiten und Installieren des Vorderrades... Seite

Mehr

Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung

Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung A B L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung Das Lenkgetriebe wandelt die Drehbewegung des Lenkrads

Mehr

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC

Leitfähigkeits-Messgerät N-LF V AC BEDIENUNGSANLEITUNG Leitfähigkeits-Messgerät N-LF2000 230V AC Diese Bedienungsanleitung gilt für folgende Gerätevariante: Artikelbezeichnung Messbereich Bestellnummer N-LF2000, Leitfähigkeitsmessgerät

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

Stromregelventil. 1 Beschreibung. 2 Sinnbilder. Baureihe MTKA, MTQA, MTCA 2.1 MTKA Stromregelventil MTQA. 1.1 Stromregelventil MTKA

Stromregelventil. 1 Beschreibung. 2 Sinnbilder. Baureihe MTKA, MTQA, MTCA 2.1 MTKA Stromregelventil MTQA. 1.1 Stromregelventil MTKA Stromregelventil aureihe MTK, MTQ, MTC MTC... robust, einfach, betriebssicher Wartungsarbeiten sind an diesem Gerät nicht erforderlich. Das spart Kosten und erhöht die etriebssicherheit erweiterbar mit

Mehr

Datenblatt Druckreduzierventil V782/V82/V182

Datenblatt Druckreduzierventil V782/V82/V182 Datenblatt Druckreduzierventil V78/V8/V8 Vorteile des Produkts - Keine Hilfsenergien notwendig - Arbeitsdruck wird mittels Stellschraube eingestellt und durch eine Kontermutter gesichert - Ventileinstellung

Mehr

Flüsteraggregat. Hydro-Antriebsaggregat geräuscharme Kompakteinheit

Flüsteraggregat. Hydro-Antriebsaggregat geräuscharme Kompakteinheit Flüsteraggregat Hydro-Antriebsaggregat geräuscharme Kompakteinheit Der Behälter wird in U-Form ausgeführt, in der die Pumpen-Motorgruppe schwingungsisoliert befestigt ist. Die Kühlung erfolgt über einen

Mehr

Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV

Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV Datenblatt zu PKKC1091 V2.2 Pufferakku-Ladeschaltung / USV Die Schaltung dient zur Stabilisierung der Versorgungsspannung eines Rechnersystems und besteht im wesentlichen aus zwei Schaltungsteilen: 1.)

Mehr

Es sind Ausführungen in drei Druckeinstellbereichen. Sockelmontage mit G 1 / 4 (BSPF), SAE/UNF-Anschluß oder für Anschlußplattenmontage

Es sind Ausführungen in drei Druckeinstellbereichen. Sockelmontage mit G 1 / 4 (BSPF), SAE/UNF-Anschluß oder für Anschlußplattenmontage Vickers Accessories Druckschalter aureihe S*07 Schnittzeichnung eispiel ST07-V-AS-H Schaltzeichen Anschluß nach ISO 40 Schaltzeichen für Druckschalter 1 P 1 Stromversorgung... Kontakt 1 In Ruhelage geschlossen.......

Mehr

1 Produktbeschreibung

1 Produktbeschreibung 1 Produktbeschreibung Werden in einem Kran Lasten durch Hydraulikzylinder angehoben und gesenkt, ist aus Sicherheitsgründen die Montage eines Senkbremssperrventils auf dem Zylinder vorzusehen. Dieses Bremsventil

Mehr

Test. A. Drosselrückschlagventil 1 B. Drosselrückschlagventil 2 Antwort:

Test. A. Drosselrückschlagventil 1 B. Drosselrückschlagventil 2 Antwort: Test Mit diesem Test können Sie prüfen, ob Ihr Grundwissen über pneumatische Steuerungen für den Besuch des Aufbauseminars P ausreicht, oder ob es sinnvoll für Sie ist, vorher das Grundlagenseminar P zu

Mehr

Steuer- und Regelsysteme. Hydraulik Pneumatik Elektrik

Steuer- und Regelsysteme. Hydraulik Pneumatik Elektrik Steuer- und Regelsysteme Hydraulik Pneumatik Elektrik Operation Das Hydraulikaggregat versorgt die Hydraulikzylinder auf den HP/LP Bypass-Ventilen und die Hydraulikzylinder auf den Wassereinspritzventilen,

Mehr

Zubehör. Ventile. Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile

Zubehör. Ventile. Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile Ventile Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile Einstellbare Druckbegrenzungsventile bieten die Möglichkeit, beliebige Drücke im Bereich von bar zu realisieren. Dabei ist zu beachten, dass die Pumpe

Mehr

Proportional-Druckregelventil Baugröße 06

Proportional-Druckregelventil Baugröße 06 Proportional-Druckregelventil Baugröße 06 vorgesteuert 3-Wege-Funktion max. 315 bar max. 30 l/min Beschreibung Das 3-Wege-Zwischenplatten-Proportionaldruckregelventil der Nenngröße 6 reduziert einen Eingangsdruck

Mehr

Auswertgerät Typ 656 A/B

Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertung: Typ 640 oder Typ 664 Relais: Hauptalarm, OK Betriebsanleitung Deutsch Betriebsanleitung Auswertegeräte Typ 656 A / B Ausgabe: 08.11.12 Achtung! Vor Inbetriebnahme des

Mehr

Kühler XRC-1001-WA 1000 Watt Wasser Luft Kühler

Kühler XRC-1001-WA 1000 Watt Wasser Luft Kühler Industrial X-Ray Kühler XRC-1001-WA 1000 Watt Wasser Luft Kühler XRC-1001-WA, Dok.-Nr. 50005647 Page 1 of 14 Dokument information Autor: M. Schmid Erstellt: 19.08.2010 Dokument Nr. 50005647 Dokument Geschichte

Mehr

Mehrleitungs-Zentralschmieranlagen

Mehrleitungs-Zentralschmieranlagen Inhaltsverzeichnis - Funktionsweise, Fördervolumeneinstellung, Verwendung... 06--50-0 Fettschmierpumpen F6, rotierenderantrieb - Bauart 0... 06--50-0 Fettschmierpumpen F6, mit Getriebemotor (0 / 00 VAC

Mehr

Deutsche Originalfassung 2010/REV04 KOLBENDRUCKSCHALTER DS-117 / DS-112

Deutsche Originalfassung 2010/REV04 KOLBENDRUCKSCHALTER DS-117 / DS-112 Deutsche Originalfassung 2010/REV04 KOLBENDRUCKSCHALTER DS-117 / DS-112 EINLEITUNG Wir sind europaweit als führender Spezialist für Kolbendruckschalter bekannt und bieten unseren Kunden ein breit gefächertes

Mehr

Zur Auswahl des passenden Gleichstrommotors sind folgende erforderliche Kenngrößen in Erfahrung zu bringen. Volumenstrom in l/min Druck in bar

Zur Auswahl des passenden Gleichstrommotors sind folgende erforderliche Kenngrößen in Erfahrung zu bringen. Volumenstrom in l/min Druck in bar en Anfang Beispiel Diagramm für Auswahlverfahren: Zur Auswahl des passenden s sind folgende erforderliche Kenngrößen in Erfahrung zu bringen. Volumenstrom in Druck in bar Motor-Pumpen-Leistungen Spannung

Mehr

XPi Serie. die intelligente Pumpe. Hydraulische Konstantpumpe. XPi - Vorstellung VORTEILE

XPi Serie. die intelligente Pumpe. Hydraulische Konstantpumpe. XPi - Vorstellung VORTEILE XPi - Vorstellung die intelligente Pumpe Hydraulische Konstantpumpe Ihre äußerst kompakte Bauform, in Verbindung mit ihrer modernsten Technologie zeigt, dass diese Pumpenreihe hervorragend bei engsten

Mehr

Frequenzwächter FW 125 D

Frequenzwächter FW 125 D MINIPAN Digitalmessgeräte, Temperatur- und Netzüberwachung Sondergeräte nach Kundenwunsch www.ziehl.de ZIEHL industrie-elektronik GmbH+Co, Daimlerstr.3, D-7423 Schwäbisch Hall, Tel.: +49 79 04-0, Fax:

Mehr

USB- Isolator- Modul

USB- Isolator- Modul USB- Isolator- Modul Benutzer- Anleitung Vor Verwendung des Modules unbedingt zuerst die folgenden Hinweise lesen und beachten! -1- Inhalt: 1.: Sicherheitshinweise Seite 2 2.: Benutzungsanleitung Seite

Mehr

Inhalt. Einführung...1. Benötigte Werkzeuge Liste mit mechanischen Teilen...2. Kunststoffteile... 3

Inhalt. Einführung...1. Benötigte Werkzeuge Liste mit mechanischen Teilen...2. Kunststoffteile... 3 Bedienungsanleitung Inhalt Einführung...1 Benötigte Werkzeuge... 1 Liste mit mechanischen Teilen...2 Kunststoffteile... 3 Mechanische Montage Montage des Greifers... 6 Montage vom Fuß & Basis...7 Montage

Mehr

Bedienungsanleitung. Touch Flow.

Bedienungsanleitung. Touch Flow. Bedienungsanleitung Touch Flow www.suter.ch 1 Inhaltsverzeichnis: Willkommen.Seite 3 Bevor Sie den Touch Flow in Betrieb nehmen.seite 4 Touch Flow das erste Mal in Betrieb nehmen...seite 4-5 Reinigung

Mehr

MultiPort - elektrische Kolbenpumpe

MultiPort - elektrische Kolbenpumpe MultiPort - elektrische Kolbenpumpe für Fett, Fließfett und Öl Allgemein Die MultiPort ist eine robuste, motorgetriebene, elektrische Kolbenpumpe. Sie kann mit bis zu drei fest dosierten oder einstellbaren

Mehr

Betriebsanleitung EDMU-V. Einperl - Druckmessumformer mit Ventil EDMU-V. Inhalt. Sicherheitshinweise - Technische Daten

Betriebsanleitung EDMU-V. Einperl - Druckmessumformer mit Ventil EDMU-V. Inhalt. Sicherheitshinweise - Technische Daten Einperl Druckmessumformer mit Ventil EDMUV Betriebsanleitung EDMUV Inhalt Seite 2: Seite 3: Seite 4: Seite 5: Seite 6: Seite 7: Sicherheitshinweise Technische Daten Abmessungen Ansicht Montage des Gerätes

Mehr

Strombegrenzungsventil VCD

Strombegrenzungsventil VCD Strombegrenzungsventil VCD Technische Daten Symbolbild Schnittbild Baugrösse G A B C D E F H SW1 SW2 Gewicht [gr.] G 1/4 G 3/8 G 1/2 Q max. [l/min] G 3/4" lieferbare Ausführungen/ Typenschlüssel VCD 12

Mehr

Farbe CTS. M1 rot +12V ROT. M2 braun Masse BRAUN. M3 schwarz Zündspule Reihenfolge beliebig SCHWARZ. M4 schwarz Zündspule Reihenfolge beliebig ORANGE

Farbe CTS. M1 rot +12V ROT. M2 braun Masse BRAUN. M3 schwarz Zündspule Reihenfolge beliebig SCHWARZ. M4 schwarz Zündspule Reihenfolge beliebig ORANGE CTS5TW - STANDARD 6-poliger Anschluss Pin Kabel- Farbe Beschreibung Kabelbaum CTS ECU-Pin Siehe Schaltplan M1 rot +12V ROT M2 braun Masse BRAUN M3 schwarz Zündspule Reihenfolge beliebig SCHWARZ M4 schwarz

Mehr

5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Wie ist die Funktionsweise von Relais oder Schütze?

5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Wie ist die Funktionsweise von Relais oder Schütze? 5.3 ELEKTROPNEUMATIK 5.3.1 Welche Kontakte befinden sich in Relais oder Schütze? Relais und Schütze besitzen in der Regel mehrere Öffner und Schließer bzw. Wechsler, die alle gleichzeitig betätigt werden.

Mehr

40-501, , ,

40-501, , , -9 Schalldämpfer, Kunststoff. -5, -5 Schalldämpfer, Sinterbronze. -58 Drossel-Schalldämpfer. -5 Rückschlag-Ventile. -5 Handschiebe-Ventile. -5, -5 Einhandkupplungen. -5 Einschraub-Druckregler.6-55 Rückschlag-Ventil

Mehr

Drehzahlregler für Drehstrommotoren P255MM, druckgesteuert P255/A255/U255 A255MM,temperaturgesteuret, U255MM,spannungsgesteuert Gruppe 15

Drehzahlregler für Drehstrommotoren P255MM, druckgesteuert P255/A255/U255 A255MM,temperaturgesteuret, U255MM,spannungsgesteuert Gruppe 15 P255MM, druckgesteuert P255/A255/U255 A255MM,temperaturgesteuret, U255MM,spannungsgesteuert Gruppe 15 Anwendung Diese Geräte regeln die Drehzahl von Ventilatormotoren verlustarm und stufenlos durch Phasenanschnitt

Mehr

SN00006E Potentiometer-Modul

SN00006E Potentiometer-Modul 30.04.2018 1 / 5 SN00006E Potentiometer-Modul Eigenschaften Manuelle Drehzahl-Einstellung Für DC- und AC-Lüfter mit 0-10 V Steuereingang DC-Betriebsspannung 12 V und 24 48 V ±20 % Betriebsstromdurchleitung

Mehr

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung:

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung: KNX 12CH Multi I/O Art. 11500 BETRIEBSANLEITUNG Autor: NN/bm/cfs Version 1.3 Letzte Änderung: 12.12.2016 2014 Züblin Elektro GmbH Marie- Curie-Strasse 2, Deutschland Die hierin enthaltenen Angaben können

Mehr

GEKÜRZTE ANLEITUNG FÜR SCHNELLMONTAGE DER AUTOMATIK EINES EIN/ZWEIFLÜGELTORES MIT STEUERUNGSZENTRALE HB5. Abb.1. Abb. 2. Abb. 3

GEKÜRZTE ANLEITUNG FÜR SCHNELLMONTAGE DER AUTOMATIK EINES EIN/ZWEIFLÜGELTORES MIT STEUERUNGSZENTRALE HB5. Abb.1. Abb. 2. Abb. 3 GEKÜRZTE ANLEITUNG FÜR SCHNELLMONTAGE DER AUTOMATIK EINES EIN/ZWEIFLÜGELTORES MIT STEUERUNGSZENTRALE HB5 1. Die Zentrale an dem für sie bestimmten Ort (möglichst hoch über dem Boden) befestigen. DIE ZYLINDER

Mehr

Elektropneumatik Grundstufe

Elektropneumatik Grundstufe Elektropneumatik Grundstufe Foliensammlung TP 201 Mit CD-ROM Festo Didactic 095010 de Bestell-Nr.: 095010 Benennung: EL-PN.FOLIEN-GS Bezeichnung: D:OT-TP201-D Stand: 04/2000 Autor: Frank Ebel Grafik: Doris

Mehr

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D3W Soft Shift

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D3W Soft Shift Kenndaten Das D3W ist ein 3-Kammer-, elektrisch gesteuertes 4/3- bzw. 4/-Wege-Schieberventil. Die Betätigung erfolgt direkt durch druckdichte Schaltmagnete mit eingeschraubten Ankerrohren. Das weiche Schalten

Mehr

Direkt betätigte Sitzventile 2/2- und 3/2-Wege PN l/min

Direkt betätigte Sitzventile 2/2- und 3/2-Wege PN l/min 1/1 Hauhinco-2_2-3_2-Wege-Sitzventil_DN10_PN100 Wasserhydraulik 01.2016 Direkt betätigte Sitzventile DN10 2/2- und 3/2-Wege PN100 60 l/min Merkmale: Direktgesteuertes Wege-Sitzventil zum Steuern von unter

Mehr

Zubehör. Ventile. Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile

Zubehör. Ventile. Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile Ventile Variabel einstellbare Druckbegrenzungsventile Einstellbare Druckbegrenzungsventile bieten die Möglichkeit, beliebige Drücke im ereich von bar zu realisieren. Dabei ist zu beachten, dass die Pumpe

Mehr

Sonderverkauf Festo Didactic

Sonderverkauf Festo Didactic Sonderverkauf Festo Didactic Neuwertige, gebrauchte Lernsysteme zum Sonderpreis! In der Sonderverkaufsliste finden Sie fast neue Lernsysteme - alle funktionsgeprüft und mit einem Jahr Gewährleistung. Bitte

Mehr

Weichdichtender Schieber Elektromagnetisches 3/2-Wege-Sitzventil. Technische Daten. Funktionsweise N.C., N.O. Ausführung Betriebsdruckbereich

Weichdichtender Schieber Elektromagnetisches 3/2-Wege-Sitzventil. Technische Daten. Funktionsweise N.C., N.O. Ausführung Betriebsdruckbereich Weichdichtender Schieber Elektromagnetisches 3/2-Wege-Sitzventil Serie VG342 Geringes Gewicht:.kg Hohe Durchflusskapazität: : ln/min 2857.65 Geringe Leistungsaufnahme 4.8W (Standard) 2W (Energiesparausführung)

Mehr

Elektromagnetische Relais sind Schalter, die durch Elektromagnete betätigt werden.

Elektromagnetische Relais sind Schalter, die durch Elektromagnete betätigt werden. Das Elektromagnetische sind Schalter, die durch Elektromagnete betätigt werden. Das dargestellte besteht aus einer spule mit einem Weicheisenkern, einem beweglichen Anker und einer Kontaktfeder zwischen

Mehr

SAFIM S.p.A MODENA ITALY

SAFIM S.p.A MODENA ITALY SAFIM S.p.A MODENA ITALY Fremdkraftbremssysteme in verschiedenen Bauformen Übersicht von S6 Bremssystem Anwendungen Produktbeispiele Federspeicherzylinder Proportionales Handbremsventil Fremdkraftbremsventile

Mehr

HÄUFIGE WARTUNG Achtung!

HÄUFIGE WARTUNG Achtung! KETTE Kettenspannung Wenn das Motorrad so aufgebockt ist, dass das Hinterrad vom Boden gelöst ist, dann soll zwischen Kettenspanner und Schwingarm ein Abstand von 3cm bleiben. Der Verschlussclip des Kettenschlosses

Mehr

Trommelbremsen EBN EBH. PINTSCH BUBENZER ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Nach DIN Zuverlässig Leistungsstark Robust Weltweit bewährt

Trommelbremsen EBN EBH. PINTSCH BUBENZER ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Nach DIN Zuverlässig Leistungsstark Robust Weltweit bewährt Trommelbremsen EBH EBN 7000 6 6000 5 0 4 0 3 3000 0 0 1 Bremsmoment in Nm PINTSCH BUBENZER ist nach DIN EN ISO 9001:8 zertifiziert 00 315 630 7 Bremstrommeldurchmesser in mm Nach DIN 15435 Zuverlässig

Mehr

World of Automation. Kapitel 5: Spezialfunktionen.

World of Automation. Kapitel 5: Spezialfunktionen. World of Automation Kapitel : Spezialfunktionen www.hiquel.com Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Kapitel.0.0.0.0 : Spezialfunktionen / WTSUB ESG Beispiele Beispiele HIQUEL 00 X0.00 :00 Interface DSUB

Mehr

Motor-Durchgangsventile (Rückstelleinr.) bis 200 C PN

Motor-Durchgangsventile (Rückstelleinr.) bis 200 C PN Austenischer Merkmale Regelventile mit Rückstelleinrichtung in Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Fernheizungsanlagen für Wasser, Kondensat und Dampf von 0...+200 C Zur Temperaturregelung von Fernübergabestationen,

Mehr

Hydraulik-Unit BS HU-ECO 005 mit Weiche Produktbeschreibung. Bestellnummer BS HU-ECO 005-Weiche Stand Juni.2006

Hydraulik-Unit BS HU-ECO 005 mit Weiche Produktbeschreibung. Bestellnummer BS HU-ECO 005-Weiche Stand Juni.2006 Hydraulik-Unit BS HU-ECO 005 mit Weiche Produktbeschreibung Bestellnummer BS HU-ECO 005-Weiche Stand Juni.2006 1 1. Allgemeines Die Umschalteinheit BS HU-ECO 005 mit Weiche ist ein elektrisch, hydraulisches

Mehr

Sensorik Drucksensoren Serie PM1. Katalogbroschüre

Sensorik Drucksensoren Serie PM1. Katalogbroschüre Sensorik Drucksensoren Serie PM Katalogbroschüre Sensorik Drucksensoren Serie PM Schaltdruck: -0,9-6 bar mechanisch elektr. Anschluss: Stecker, ISO 4400, Form A Balg federbelastet, einstellbar 3 Schaltdruck:

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

Tellerschleifer. Profischleifer für Fachkräfte

Tellerschleifer. Profischleifer für Fachkräfte Tellerschleifer Profischleifer für Fachkräfte Tellerschleifer Ø 30 cm Art. Nr. 30 701 00 Profi-Beveler, 30 cm, CE Rechts-/Linkslauf Stufenlos regulierbare Drehzahl. Wasser-Umlaufsystem incl. 5 ltr. Wassertank

Mehr

Schwenkmechanik mit Mikroschalter

Schwenkmechanik mit Mikroschalter Alle Angaben Links / Rechts in Fahrtrichtung gesehen (links: Fahrerseite rechts : Beifahrerseite) Schwenkmechanik mit Mikroschalter Je nach Baujahr / Version sind 2 Mikroschalter links und 1 Schalter rechts

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG. Frequenzumformer MON 003 TB / GTB BA DEUTSCH

BETRIEBSANLEITUNG. Frequenzumformer MON 003 TB / GTB BA DEUTSCH BETRIEBSANLEITUNG Frequenzumformer MON 003 TB / GTB BA-100082 DEUTSCH Ausgabe: 11/2007 Betriebsanleitung Frequenzumformer MON 003 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Beschreibung... 3 1.1 Anbau Frequenzumformer

Mehr

Kunststoff ABS Lagertemperatur: C Zulässige Luftfeuchte:

Kunststoff ABS Lagertemperatur: C Zulässige Luftfeuchte: Technische Daten Anwendung Design: Berlin 2000 Regelung oder Überwachung von Temperaturen in geschlossenen Räumen. Geeignet für alle Heizungsarten. Oberflächenbeschaffenheit: matt Farbe Gehäuse: reinweiß,

Mehr

PROPORTIONEEL DRUKREGELVENTIEL TUSSENPLAATMONTAGE PROPORTIONAL PRESSURE CONTROL VALVE SANDWICH MOUNTING

PROPORTIONEEL DRUKREGELVENTIEL TUSSENPLAATMONTAGE PROPORTIONAL PRESSURE CONTROL VALVE SANDWICH MOUNTING PROPORTIONEEL DRUKREGELVENTIEL TUSSENPLAATMONTAGE PROPORTIONAL PRESSURE CONTROL VALVE SANDWICH MOUNTING Proportional-Druckregelventil Baugröße 05 direkt gesteuert 3-Wege-Funktion minimale Leckage max.

Mehr

Elektronischer Druckschalter / Regler mit Ist-Wertanzeige DSR Beschreibung

Elektronischer Druckschalter / Regler mit Ist-Wertanzeige DSR Beschreibung Beschreibung Als kompakte Integration aus Druckschalter, Drucksensor und Anzeiggerät bietet der Druck Controller alles zur perfekten Drucküberwachung und -steuerung hydraulischer und pneumatischer Systeme,

Mehr

Open Collector Remote Extension

Open Collector Remote Extension Open Collector - 40 - Remote Extension GERÄTEANSICHTEN Open Collector Ausgang 1 bis 16 (Anschluss 1) Open Collector Ausgang 17 bis 32 (Anschluss 2) Open Collector Ausgang 33 bis40 Remote Eingang 1 bis

Mehr

Anlage A. Betriebsanleitung für Abrollsicherung Typ DR 140-Plus ALUKON KG ROLLLÄDEN UND TORE

Anlage A. Betriebsanleitung für Abrollsicherung Typ DR 140-Plus ALUKON KG ROLLLÄDEN UND TORE Anlage A Betriebsanleitung für Abrollsicherung Typ DR 140-Plus ROLLLÄDEN UND TORE ALUKON KG Münchberger Str. 31, D - 95176 Konradsreuth Telefon: 0049 (0) 9292 / 950-0 Telefax: 0049 (0) 9292 / 950-294 www.alukon.com

Mehr

(CEE), mechanisch, erweiterbar

(CEE), mechanisch, erweiterbar Drehstrom (Kraftstrom, Starkstrom, Baustrom) Zeitschaltuhr 32 A (230 V / 400 V) (CEE), mechanisch, erweiterbar Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2. Technische Daten 3. Erläuterungen 4. Installation 5. Inbetriebnahme

Mehr

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L

Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Bedienungsanleitung Umschalter UBox4C-L Passive Vorstufe 4 Eingänge Lautstärkeregelung Mute-Funktion Alle Funktionen fernbedienbar Ausgang für Triggerspannung Zusätzlicher Ausgang ungeregelt Eingang 4

Mehr

Temperatur-Differenzregler für Solaranlagen

Temperatur-Differenzregler für Solaranlagen Temperatur-Differenzregler für Solaranlagen Up-Taste Select-Taste Down-Taste 1. Kurzbeschreibung Der ist ein Temperatur-Differenzregler für Solaranlagen. Zur Überschussbewirtschaftung des s verfügt der

Mehr

EDER Hydraulikaggregat EHA150 Für den Anschluss von Holzspaltern

EDER Hydraulikaggregat EHA150 Für den Anschluss von Holzspaltern EDER Hydraulikaggregat EHA150 Für den Anschluss von Holzspaltern EDER Maschinenbau GmbH Schweigerstraße 6 DE-38302 Wolfenbüttel Tel. +49-5331-76046 Fax +49-5331 76048 info@eder-maschinenbau.de http://www.eder-maschinenbau.de

Mehr