GreenCon Ein/Aus-Raumthermostat

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GreenCon Ein/Aus-Raumthermostat"

Transkript

1 Beschreibung Merkmale: Skandinavisches Design mit weißer Hintergrundbeleuchtung Benutzerfreundliche, interaktive Schnittstelle Raumtemperaturanzeige und -einstellungen Anzeige und Einstellungen im 12- oder 24-Stundenformat Manuelle/automatische Regelung eines Lüfters mit drei Drehzahlstufen Drei Betriebsarten: Kühlen, Heizen oder Lüften Frostschutz Ein/Aus-Timer Störungsmeldung Reset-Funktion Die Ein/Aus-Raumthermostate GreenCon werden in Kühl- und Heizsystemen mit Gebläsekonvektoren zur Regelung der Raumtemperatur eingesetzt. Durch das Regeln der Raumtemperatur in Abhängigkeit der vom Benutzer gewünschten Temperatur bieten die Raumthermostate hohe Energieeinsparungen. Gleichzeitig sorgen sie in den Räumen für einen optimalen Wärmekomfort. Die Thermostate regeln den Betriebszustand des entsprechenden Systems mithilfe eines integrierten Temperaturfühlers, der die Temperaturänderungen in einem Raum erfasst. Über die erweiterten, programmierbaren Funktionen der GreenCon kann eine maximale Energieeffizienz sichergestellt werden, ohne dass Kompromisse beim Raumkomfort eingegangen werden müssen. Erweiterte Merkmale: Energiesparmodus und Tastensperre Schnelle, sichere und einfache Installation Programmierbare Standardtemperatureinstellung für den Kühlund Heizbetrieb, einschließlich Eco-Betrieb Programmierbare Einstellung des Temperaturbereichs Lüfter kann bei Anwendungen von anderen Wärmesystemen (z. B. Fußbodenheizung) deaktiviert werden Programmierbarer Lüfterregelungsbetrieb 2 5 Tage programmierbar, 4 Perioden je Wochentag Benutzereinstellungen können bei Stromausfall wiederhergestellt bzw. gespeichert werden DEN-SMT/SI VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 1

2 Bestellung Modell RC-T2 RC-T4 Bestellnummern 193B B0942 Anwendung Zweirohrsystem, Heizen/Kühlen Vierrohrsystem, Heizen/Kühlen Ausgang Spannungsversorgung Leistungsschutz Leistungsaufnahme SPST-Relaisausgang 230 V AC, maximale Last: 1 A (induktive Last)/3 A (ohmsche Last) 85~250 V AC, 50/60 Hz Träge Sicherung: 5 A Temperaturfühler NTC 100 K: Genauigkeit ±1 % Umgebungstemperatur 0~45 C Betriebsfeuchtigkeit Transport-/ Lagertemperatur Schutzart Normen und Richtlinien Gehäusematerial 2 W 5~95 % rf -10~60 C IP30 EG-Konformitätserklärung (CE), RoHS-Konformität ABS+PC, flammfest Gehäusefarbe Farbe der Vorderseite: Weiß RAL 9010, Farbe der Rückseite: Grau RAL 7024 Abmessungen mm (B H T) Anschlussklemmen Anzeige Schraubklemmen; jede Klemme ist für 2 1,5 mm 2 Kabel geeignet LCD-Display mit weißer Hintergrundbeleuchtung Anwendung Kühlung Beheizung Beispiel für die Verwendung eines GreenCon RC-T4 in einer Vierrohr-Anwendung mit Gebläsekonvektor Beispiel für die Verwendung eines GreenCon RC-T2 in einer Zweirohr-Anwendung mit Gebläsekonvektor Kühlung Gebläsekonvektor Gebläsekonvektor Beheizung Beispiel für die Verwendung eines GreenCon RC-T4 in einer kombinierten Heiz-/Kühlanwendung mit Fußbodenheizung und Gebläsekonvektor Es wird empfohlen, das GreenCon in Kombination mit folgenden Komponenten einzusetzen: - Ventil AB-QM & Stellantrieb TWA-Z - Ventil RA-HC & Stellantrieb TWA-A An einen GreenCon-Ausgang können maximal drei TWA-Stellantriebe angeschlossen werden. 2 VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 DEN-SMT/SI

3 Funktion Symbole Funktionsbeschreibung Temperaturanzeige Temperatureinstellung Heizen Kühlen Lüften Lüfterregelung Ventil Frostschutz Eco-Betrieb Tastensperre Ein/Aus-Timer 4 Ereignisse für 2 bis 5 Tage programmierbar Uhr Aktueller Wochentag Betrieb DEN-SMT/SI Ein-/Ausschaltung und Eco-Betrieb Wenn das GreenCon ausgeschaltet ist, drücken Sie die Ein/Aus-Taste oben, um es einzuschalten. Wenn das GreenCon eingeschaltet ist, drücken Sie die Ein/Aus-Taste zwei Sekunden lang, um es auszuschalten. Wenn das GreenCon eingeschaltet ist, drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um den ECO-Betrieb zu aktivieren. Drücken Sie im Eco-Betrieb < oder > zum Einstellen einer Temperatur. Drücken Sie kurz auf die Ein/Aus- Taste, um den Einstellvorgang zu beenden. Auswahl der Betriebsart Drücken Sie M zum Ändern der Betriebsart des Systems: Kühlen, Heizen oder Lüften Temperatureinstellung Drücken Sie <, um die Temperatur zu senken oder >, um sie zu erhöhen (Einstellung in Schritten von 0,5 C). Beim Einstellen der Temperatur wird das Symbol SET angezeigt. Wenn der Einstellvorgang abgeschlossen ist, verschwindet dieses Symbol und das LCD-Display zeigt die aktuelle Temperatur an. Auswahl der Lüfterdrehzahl Drücken Sie, um (schließen), (Low), (Med), (Hi) oder (Auto) auszuwählen. Im automatischen Betrieb verändert sich die Lüfterdrehzahl in Abhängigkeit der Differenz zwischen der Raum- und der eingestellten Temperatur. Bei einer Differenz um mehr als 1 C wird die niedrige, bei mehr als 2 C die mittlere und bei mehr als 3 C die hohe Drehzahlstufe eingestellt. Alarme E1: Kurzschluss des Fühlers EE: EEPROM-Chip-Fehler Lo: Zeigt an, dass die Temperatur niedriger ist als 0 C Hi: Zeigt an, dass die Temperatur höher ist als 50 C VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 Zeiteinstellung und Ein/Aus-Timer Zeiteinstellung: Drücken Sie drei Sekunden lang, bis hh aufblinkt. Drücken Sie dann zur Stundeneinstellung < oder >. Drücken Sie kurz, bis mm aufblinkt. Drücken Sie dann zur Minuteneinstellung < oder >. Drücken Sie kurz, bis week aufblinkt. Drücken Sie dann zur Wochentageinstellung < oder >. Einstellung des Ein/Aus-Timers: Drücken Sie nach Abschluss der Zeiteinstellung kurz, um die Ein/ Aus-Funktion des Timers zu konfigurieren. Drücken Sie zum Beenden des Einstellvorgangs eine andere Taste oder warten Sie sechs Sekunden lang. Drücken Sie kurz, bis ON aufblinkt. Drücken Sie dann < oder >, um die EIN-Stunden des Timers einzustellen. Drücken Sie zur Bestätigung. Drücken Sie < oder >, um die EIN-Minuten des Timers einzustellen. Drücken Sie zur Bestätigung. Nach dem Einstellen der Timer-Einschaltzeit beginnt OFF zu blinken. Drücken Sie < oder >, um die AUS-Stunden des Timers einzustellen. Drücken Sie zur Bestätigung. Drücken Sie < oder >, um die AUS-Minuten des Timers einzustellen. Drücken Sie zur Bestätigung. Deaktivieren des Ein/Aus-Timers: Stellen Sie während der oben genannten Vorgänge die Stunden und Minuten auf --:--, um die Funktion des Ein/Aus-Timers zu deaktivieren. Alternativ können Sie in der Parametereinstellung P02 auf 02 einstellen. Tastensperre Drücken Sie M und halten Sie die Taste gedrückt. Drücken Sie innerhalb von sechs Sekunden auf >, um die Tasten zu sperren. Wenn die Tasten gesperrt sind, wird das Symbol angezeigt. Wiederholen Sie zum Entsperren der Tasten den beschriebenen Vorgang. Zurücksetzen auf Werkseinstellung Wenn das GreenCon ausgeschaltet ist, drücken Sie M, < und > gleichzeitig zehn Sekunden lang, um die Werkseinstellung wiederherzustellen und das Thermostat erneut einzuschalten. 3

4 Programmierung 2 bis 5-Tage-Programmierung Stellen Sie P01 in der Parametereinstellung auf 02 ein, um diese Funktion zu aktivieren. Wenn diese Funktion aktiviert ist, verändert das System viermal am Tag automatisch die eingestellte Temperatur. Sie können sowohl die eingestellte Temperatur als auch die Ereigniszeit anpassen. Über die Programmierfunktion wird es Benutzern ermöglicht, für vier Zeitperioden an Werk- (Montag bis Freitag) oder Wochenendtagen (Samstag und Sonntag) eine Temperatureinstellung festzulegen. Standardeinstellung Startzeit und -temperatur für jede Zeitperiode 7:00 / 18 C / 28 C 9:00 / 22 C / 26 C 18:00 / 18 C / 28 C 21:00 / 15 C / 30 C Programmierung der Einstellungen für Werktage: Drücken Sie fünf Sekunden lang, bis das Symbol Mon.Tue.Wed.Thu.Fri angezeigt wird. Drücken Sie < oder >, um die Startstunde des ersten Ereignisses anzupassen. Drücken Sie zur Bestätigung. Drücken Sie < oder >, um die Heiztemperatur während des ersten Ereignisses anzupassen. Drücken Sie zur Bestätigung. Drücken Sie < oder >, um die Kühltemperatur während des ersten Ereignisses anzupassen. Drücken Sie zur Bestätigung. Wiederholen Sie zum Einstellen der anderen drei Ereignisse den oben beschriebenen Vorgang. Programmierung der Einstellungen für Wochenendtage: Nach Abschluss des Programmiervorgangs der Werktage wird das Symbol Sat.Sun angezeigt. Wiederholen Sie den oben beschriebenen Vorgang, um die Startzeit und Temperatur für die Wochenendtage einzustellen. Ab dem nächsten Ereignis verändert GreenCon gemäß dieser Einstellungen automatisch die eingestellte Temperatur. Parametereinstellungen Drücken Sie M sechs Sekunden lang, um zur Parametereinstellung zu gelangen. Drücken Sie dann zum Auswählen eines Parameters kurz erneut M. Drücken Sie < oder >, um den Wert dieses Parameters anzupassen. Parameter Definition Einstellbereich Werkseinstellung P01 Programmierfunktion Ein/Aus 01: AUS; 02: 2 5 Tage, 4 Ereignisse 01 P02 Ein/Aus-Timer 01: EIN; 02: AUS 01 P03 Maximale Raumtemperatureinstellung 5 35 C 30 C P04 Minimale Raumtemperatureinstellung 5 35 C 5 C P05 Frostschutz (Niedrigtemperaturschutz) 01: EIN; 02: AUS 01 P06 Frostschutztemperatur 5 17 C 5 C P07 Standardheiztemperatur 5 35 C 20 C P08 Standardkühltemperatur 5 35 C 25 C P09 P10 P11 Standardheiztemperatur für Eco- Betrieb Standardkühltemperatur für Eco- Betrieb Lüfterregelungsart 5 35 C 15 C 5 35 C 28 C 01: Lüfterdrehzahl bleibt niedrig, wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist; 02: Lüfterausschaltung, wenn eingestellte Temperatur erreicht ist P12 Uhr 01: 24 Stunden; 02: 12 Stunden 01 P13 P14 Raumtemperaturanzeige nach Ausschaltung des Thermostats Benutzereinstellungen bei Ausschaltung speichern 02 01: AUS; 02: EIN 01 01: EIN; 02: AUS 01 4 VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 DEN-SMT/SI

5 Schaltpläne RC-T4 RC-T2 Heizen Ventil Kühlen Hi Med Low Lüfter Hi Med Low Lüfter Abmessungen DEN-SMT/SI VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 5

6 Montage Achtung: Anschlussarbeiten müssen entsprechend dem Schaltplan ausgeführt werden. Wasser, Schmutz usw. dürfen dabei nicht in das Thermostat gelangen. Montieren Sie das GreenCon 1,5 m über dem Boden an einer Stelle, an der es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird. Entfernen Sie vorsichtig die Frontplatte. Schließen Sie die Drähte gemäß dem Schaltplan an. Richten Sie den Anschlussstift aus und drücken Sie die Frontplatte vorsichtig wieder fest. 6 VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 DEN-SMT/SI

7 DEN-SMT/SI VD.E2.H1.23 Danfoss 06/2016 7

8 Danfoss Ges.m.b.H Danfoss-Straße 8 A-2353 Guntramsdorf Tel.: +43 (0) Danfoss kann keine Verantwortung für Irrtümer und Fehler in Katalogen, Prospekten und anderen gedruckten Unterlagen übernehmen. Danfoss behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen an ihren Produkten vorzunehmen, auch an Produkten, die bereits in Auftrag genommen wurden, insoweit keine schon vereinbarten technischen Spezifikationen dadurch geändert werden. Alle in dieser Publikation enthaltenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. Danfoss und das Danfoss Logo sind Warenzeichen der Danfoss A/S. Alle Rechte vorbehalten. 8 VD.E2.H1.23 Produced by Danfoss A/S 06/2016

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Benutzerhandbuch Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung www.waerme.danfoss.com Die Originalanweisungen sind in englischer Sprache verfasst. Bei anderen Sprachversionen

Mehr

Bedienungsanleitung Digitale Regelbox

Bedienungsanleitung Digitale Regelbox Bedienungsanleitung Digitale Regelbox Technische Eigenschaften Produkt Einsatzgebiet Digitale Raumregler mit Boost Steuerung vollelektrische Badheizkörper / Badheizkörper im Mischbetrieb mit PPW Warmwasserheizung

Mehr

FUNK-SENDER DIGITAL BEDIENUNGSANLEITUNG

FUNK-SENDER DIGITAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1 FUNK-SENDER DIGITAL BEDIENUNGSANLEITUNG 2 Bedienungsanleitung Installation und Benutzung Antifrost: Dieser Modus stellt sicher, das die Wassertemperatur mindestens so hoch gehalten wird das ein einfrieren

Mehr

HC6000. Bedienung. GB User Instructions. Electronisches programmierbares Raumthermostat. Instructies voor Gebruik. Instrucciones del usuario

HC6000. Bedienung. GB User Instructions. Electronisches programmierbares Raumthermostat. Instructies voor Gebruik. Instrucciones del usuario HC6000 Electronisches programmierbares Raumthermostat Bedienung GB User Instructions ES Instrucciones del usuario F Notice d utilisation K Brugervejleding NL Instructies voor Gebruik 1 Elektronische, programmierbare

Mehr

Bedienungs-/ Montageanleitung

Bedienungs-/ Montageanleitung Anwendung: Das digitale TouchScreen Uhrenthermostat von MW Regeltechnik ist ein elektronischer Zweipunktregler für die individuelle Einzelraumregelung von Warmwasserfußbodenheizungen oder zur Ansteuerung

Mehr

Benutzerhandbuch FERNBEDIENUNG R71A/E

Benutzerhandbuch FERNBEDIENUNG R71A/E Benutzerhandbuch FERNBEDIENUNG R71A/E INHALTSVERZEICHNIS SPEZIFIKATIONEN DER FERNBEDIENUNG... 2 LEISTUNGSMERKMALE... 2 TASTENBELEGUNG... 2 NAMEN UND FUNKTIONEN DER INDIKATOREN DER FERNBEDIENUNG... 4 VERWENDUNG

Mehr

SPEZIFIKATIONEN LEISTUNGSMERKMALE TASTENBELEGUNG DISPLAY BETRIEB SICHERHEITSHINWEISE BEDIENUNGSANLEITUNG

SPEZIFIKATIONEN LEISTUNGSMERKMALE TASTENBELEGUNG DISPLAY BETRIEB SICHERHEITSHINWEISE BEDIENUNGSANLEITUNG FERNBEDIENUNG DE SPEZIFIKATIONEN LEISTUNGSMERKMALE TASTENBELEGUNG DISPLAY BETRIEB SICHERHEITSHINWEISE 2 2 3 4 5 8 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 INFORMATIONEN 1. Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme

Mehr

Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte

Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte Installations- und Bedienungsanleitung Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Anschluss und Inbetriebnahme des Gerätes gründlich durch. PW-EC Kabel-Fernbedienung

Mehr

Danfoss ECtemp Next Plus Intelligenter elektronischer Timer-Thermostat

Danfoss ECtemp Next Plus Intelligenter elektronischer Timer-Thermostat Danfoss ECtemp Next Plus Intelligenter elektronischer Timer-Thermostat electricheating.danfoss.com Inhaltsverzeichnis 1 Anleitung........................ 3 1.1 Technische Spezifikation................3

Mehr

Raumregler. Bedienungsanleitung

Raumregler. Bedienungsanleitung rp Raumregler Bedienungsanleitung Der Raumregler mit integriertem Feuchtesensor und einem großen LCD- Bildschirm dient zur Steuerung des Kapillarrohrsystems. Er hat die Funktion Taubildung während der

Mehr

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR PT14-P MIT HINTERGRUNDBELEUCHTETER LCD-ANZEIGE Bestimmt für: - Raumthermostat bitte auf einen geeigneten Ort installieren, wo keine direkte Strömungen von Kalt- oder Warmluft,

Mehr

Installationshandbuch. DEVIreg 316. Elektronischer Thermostat.

Installationshandbuch. DEVIreg 316. Elektronischer Thermostat. Installationshandbuch DEVIreg 316 Elektronischer Thermostat www.devi.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................ 3 1.1 Technische Spezifikationen... 4 1.2 Sicherheitshinweise....... 6 2 Montageanweisungen.........

Mehr

Installationshandbuch. DEVIreg 610. Elektronischer Thermostat.

Installationshandbuch. DEVIreg 610. Elektronischer Thermostat. Installationshandbuch DEVIreg 610 Elektronischer Thermostat www.devi.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................ 3 1.1 Technische Spezifikationen... 4 1.2 Sicherheitshinweise....... 5 2 Montageanweisungen.........

Mehr

Bedienungsanleitung. MILUX Chrono-Thermostat

Bedienungsanleitung. MILUX Chrono-Thermostat Bedienungsanleitung MILUX Chrono-Thermostat ALLGEMEINES er Milux Uhrenthermostat ist ein programmierbarer digitaler Raumthermostat zur direkten Kontrolle und Regelung einer Heizungsanlage (Elektrisch,

Mehr

Installationshandbuch. DEVIreg 330 (+5 bis +45 C) Elektronischer Thermostat.

Installationshandbuch. DEVIreg 330 (+5 bis +45 C) Elektronischer Thermostat. Installationshandbuch DEVIreg 330 (+5 bis +45 C) Elektronischer Thermostat www.devi.com Die Originalanweisungen sind in englischer Sprache verfasst. Bei anderen Sprachversionen handelt es sich um Übersetzungen

Mehr

Programmierbarer digitaler Thermostat Modell: HTRP230 INSTALLATIONSANLEITUNG

Programmierbarer digitaler Thermostat Modell: HTRP230 INSTALLATIONSANLEITUNG Programmierbarer digitaler Thermostat Modell: HTRP230 INSTALLATIONSANLEITUNG Verpackungsinhalt Symbole, die in dieser Anleitung verwendet werden: Sicherheit Wichtige Informationen Ihr Vorteil HTRP230 Thermostat

Mehr

Datenblatt Danfoss Alpha direct Raumthermostat Analog

Datenblatt Danfoss Alpha direct Raumthermostat Analog Beschreibung Der Danfoss Alpha direct Raumthermostat Analog ist ein hochwertiger Raumtemperaturregler zur Erfassung und Regelung der gewünschten Raumtemperatur für maximales Nutzerkomfortempfinden. Bereits

Mehr

Gebrauchsanweisung FH-CWT-Thermostat

Gebrauchsanweisung FH-CWT-Thermostat Gebrauchsanweisung FH-CWT-Thermostat Stichwortverzeichnis 1. Funktionsübersicht... 3 2. Anbringung... 3 3. Installation... 3 4. Betriebsgrundlagen... 4 5. Frostschutzbetrieb... 5 6. Technische Spezifikationen...

Mehr

Bedienungsanleitung. MILUX Chrono-Thermostat

Bedienungsanleitung. MILUX Chrono-Thermostat Bedienungsanleitung MILUX Chrono-Thermostat Allgemeines er Milux Uhrenthermostat ist ein programmierbarer digitaler Uhrenthermostat zur direkten Kontrolle und Regelung einer Heizungsanlage (Elektrisch,

Mehr

Wireless Clickkit Kurzanleitung

Wireless Clickkit Kurzanleitung DE Wireless Clickkit Kurzanleitung Tasten und Anzeige...1 Ein/Aus...2 Uhr einstellen...2 Bodentemperatur einstellen...3 Aktuelle Temperatur anzeigen...3 Frostschutz...4 Timer-Steuerung einstellen...5-6

Mehr

Technisches Datenblatt Anschlussmodul Master PL Art Anschlussmodul Erweiterung SB Art Timer für Anschlussmodul PL Art.

Technisches Datenblatt Anschlussmodul Master PL Art Anschlussmodul Erweiterung SB Art Timer für Anschlussmodul PL Art. Technisches Datenblatt Anschlussmodul Master PL Art. 12612 Anschlussmodul Erweiterung SB Art. 12611 Timer für Anschlussmodul PL Art. 12613 Abb. 2: Anschlussmodul Erweiterung Abb. 1: Anschlussmodul Master

Mehr

Benutzerhandbuch. DEVIreg 535. Intelligenter elektronischer Thermostat.

Benutzerhandbuch. DEVIreg 535. Intelligenter elektronischer Thermostat. Benutzerhandbuch DEVIreg 535 Intelligenter elektronischer Thermostat www.devi.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................ 4 1.1 Sicherheitshinweise....... 5 2 Einstellungen.............. 6 2.1

Mehr

Danfoss Icon in programmierbarer Version Raumthermostat, 230 V

Danfoss Icon in programmierbarer Version Raumthermostat, 230 V Danfoss Icon in programmierbarer Version Raumthermostat, 230 V Danfoss Icon in programmierbarer Version ist ein speziell für die Verwendung Fußbodenheizungssystemen konzipierter Raumthermostat Danfoss

Mehr

A DAX N EO S2 HOME G E B R A U C H S A N W E I S U N G M A N U E L D U T I L I S A T I O N M A N U A L E D U S O DE FR IT

A DAX N EO S2 HOME G E B R A U C H S A N W E I S U N G M A N U E L D U T I L I S A T I O N M A N U A L E D U S O DE FR IT A DAX N EO S2 HOME G E B R A U C H S A N W E I S U N G M A N U E L D U T I L I S A T I O N M A N U A L E D U S O DE FR IT NEO GEBRAUCHANWEISUNG HOME 1 5 2 3 4 6 7 1 LED Tagabsenkung 2 Anzeige gewünschte

Mehr

Danfoss Icon Programmable Raumthermostat, 230 V

Danfoss Icon Programmable Raumthermostat, 230 V Danfoss Raumthermostat, 230 V Beschreibung Danfoss Icon umfasst verschiedene Raumthermostate für Warmwasser-Fussbodenheizungen. Danfoss ist eine 230-V-Ausführung und lässt sich als Stand-alone-Regler oder

Mehr

DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen

DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen Beschreibung DEVIwet Dial DEVIwet umfasst verschiedene Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen. Die Thermostate sind netzbetrieben

Mehr

DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen

DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen DEVIwet 230V-Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen Beschreibung DEVIwet Dial DEVIwet umfasst verschiedene Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen. Die Thermostate sind netzbetrieben

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 DT-120/DT-180 D Revision 1 41 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAND LCD-Display DBB / STEP Mono / Stereo/Uhrzeiteinstellung Frequenzauswahl Lautstärke Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

DT-120/DT-180. D Version 1

DT-120/DT-180. D Version 1 DT-120/DT-180 D Version 1 41 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAND LCD-Display DBB / STEP Mono / Stereo/Uhrzeiteinstellung Frequenzauswahl Lautstärke Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

FreeMatch Infrarot-Fernbedienung yt1f

FreeMatch Infrarot-Fernbedienung yt1f P a r t n e r i n S a c h e n K l i m a Bedienungsanleitung FreeMatch Infrarot-Fernbedienung ytf Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Anschluss und Inbetriebnahme des Gerätes gründlich durch. < Tastatur

Mehr

Infrarot-fernbedienung YB1FA

Infrarot-fernbedienung YB1FA Partner in Sachen Klima Bedienungsanleitung Infrarot-fernbedienung YB1FA Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Anschluss und Inbetriebnahme des Gerätes gründlich durch. Benutzerinformation n Die Funktionen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Beschreibung... 2 Betriebsbedingungen... 2 Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Installation... 4 Verwendung der Tasten...

INHALTSVERZEICHNIS. Beschreibung... 2 Betriebsbedingungen... 2 Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Installation... 4 Verwendung der Tasten... INHALTSVERZEICHNIS Beschreibung... 2 Betriebsbedingungen... 2 Wichtige Sicherheitshinweise... 3 Installation... 4 Verwendung der Tasten... 5 1 BESCHREIBUNG Display Aus Sicherheitsgründen trennen Sie die

Mehr

Installationshandbuch. DEVIreg 530. Elektronischer Thermostat.

Installationshandbuch. DEVIreg 530. Elektronischer Thermostat. Installationshandbuch DEVIreg 530 Elektronischer Thermostat www.devi.com Die Originalanweisungen sind in englischer Sprache verfasst. Bei anderen Sprachversionen handelt es sich um Übersetzungen der Originalanweisungen.

Mehr

DENVER CR-918BLACK GERMAN TASTEN UND FUNKTIONEN

DENVER CR-918BLACK GERMAN TASTEN UND FUNKTIONEN DENVER CR-918BLACK GERMAN 14 15 TASTEN UND FUNKTIONEN 1. / TUNING - 2. ZEIT EINSTELLEN - SPEICHER/SPEICHER+ 3. SCHLUMMERFUNKTION / SLEEP-TIMER 4. EIN / AUS 5. / TUNING + 6. LAUTSTÄRKE REDUZIEREN - / ALARM

Mehr

Umgebungsthermostat Energiesparendes Frostschutz-Steuergerät. 2 x M25, 1 x M20, 1 x M16 Direkter Anschluss des Heizkabels mit M25-Anschlussgarnitur

Umgebungsthermostat Energiesparendes Frostschutz-Steuergerät. 2 x M25, 1 x M20, 1 x M16 Direkter Anschluss des Heizkabels mit M25-Anschlussgarnitur Umgebungsthermostat Energiesparendes Frostschutz-Steuergerät RAYSTAT-CONTROL-10 Das Temperatursteuer- und -überwachungsgerät RAYSTAT-ECO-10 ist für die Steuerung und Überwachung der Heizleitungen in Frostschutzanlagen

Mehr

Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger

Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger Achtung: Bedienen und betrachten Sie das digitale Fotoalbum aus Sicherheitsgründen nicht während der Fahrt. Danke für den Kauf dieses genialen digitalen

Mehr

Einzelraumregler T8x00

Einzelraumregler T8x00 Anwendung Die Einzelraumregler T8x00 sind konvektor-temperaturregler mit separater üftungsregelung für z. B. Fan Coil Systeme und konstanten oder variablen Volumenstromsystemen. Es sind Modelle verfügbar,

Mehr

Bedienungsanleitung für Zeitschaltuhr Unterputz

Bedienungsanleitung für Zeitschaltuhr Unterputz Bedienungsanleitung für Zeitschaltuhr Unterputz Modell: EFP700ET A. Funktion 1. 20 Programme pro Tag, 15 Einstellungsmöglichkeiten in der Woche 2. Countdown-Dauer, 1 Minute bis 99 Stunden und 59 Minuten

Mehr

RG51F(x)/E Fernbedienung. Anleitung. Fernbedienung

RG51F(x)/E Fernbedienung. Anleitung. Fernbedienung Fernbedienung Anleitung RG51F(x)/E Fernbedienung Bitte lesen Sie die Anleitung vor der Verwendung aufmerksam durch. Heben Sie die Anleitung für zukünftiges Nachschlagen von Fragen gut auf. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen

Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen Soldron UTR 91...Programmierbarer Thermostat mit Touchscreen Digitaler Thermostat mit Wochenprogrammierung mit LCD-Touchscreen und Einstellung von 6 Schaltzeiten pro Tag Wahlweise Betriebsart Manuell und

Mehr

Thermo Stecker 10. TH 10 Temperatur- und zeitabhängig. Steckdose. Verschiedene Temperaturprogramme für jeden Tag der Woche

Thermo Stecker 10. TH 10 Temperatur- und zeitabhängig. Steckdose. Verschiedene Temperaturprogramme für jeden Tag der Woche Thermo Stecker 10 Verschiedene Temperaturprogramme für jeden Tag der Woche Einstellung von zwei Temperaturniveaus möglich Einfache Bedienung und Programmierung TH 10 Temperatur- und zeitabhängig geschaltete

Mehr

Kunststoff ABS Lagertemperatur: C Zulässige Luftfeuchte:

Kunststoff ABS Lagertemperatur: C Zulässige Luftfeuchte: Technische Daten Anwendung Design: Berlin 2000 Regelung oder Überwachung von Temperaturen in geschlossenen Räumen. Geeignet für alle Heizungsarten. Oberflächenbeschaffenheit: matt Farbe Gehäuse: reinweiß,

Mehr

THERMOSTAT E91. Inhalt. Wichtige Hinweise. Einleitung. Anwendung

THERMOSTAT E91. Inhalt. Wichtige Hinweise. Einleitung. Anwendung THERMOSTAT E9 Inhalt Wichtige Hinweise Steuerung und Einstellungen Bildschirmaufbau Funktionsbeschreibung Werkseinstellungen Technische Daten Schaltplan Thermostat Anzeige Sperren/Entsperren Tag und zeit

Mehr

BESCHREIBUNG DER BEDIENUNGSELEMENTE

BESCHREIBUNG DER BEDIENUNGSELEMENTE ts10_de_heatness:layout 1 16.8.2011 19:30 Page 1 BESCHREIBUNG DER BEDIENUNGSELEMENTE eingebauter Temperaturfühler MADE BY Fce i = Funktionsauswahl (AUTO, MANU, CL:O, PROG, PA:r, OF:F) = Temperaturauswahl

Mehr

Beispiel zur Programmierung einer Einschaltzeit und einer Ausschaltzeit für Montag bis Sonntag:

Beispiel zur Programmierung einer Einschaltzeit und einer Ausschaltzeit für Montag bis Sonntag: Bedienungsanleitung Digital Timer Time Control 112 Hama 47659 Allgemeines: Digitale Zeitschaltuhr mit 16 Ein-/Ausschaltmöglichkeiten pro Tag, max. 112 Ein/Aus Möglichkeiten pro Woche, minutengenau einstellbar

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. externes Bedienfeld (Aufputz) im RG-5 Gehäuse. Art.Nr Funktion:

Montage- und Bedienungsanleitung. externes Bedienfeld (Aufputz) im RG-5 Gehäuse. Art.Nr Funktion: Montage- und Bedienungsanleitung -2000 externes Bedienfeld (Aufputz) im RG-5 Gehäuse Art.Nr.3100000410 Funktion: Das -Aufputz-Bedienfeld ermöglicht die Fernsteuerung wichtiger Funktionen der Rückspülsteuerung

Mehr

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp 27.06.2006 9:54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260 Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung DIANA 60 - Raumtemperaturregler - Bestell-Nr.: 003217 TYBOX

Mehr

MICROWELL DRY EASY 300. RHT-RX, RHT-TX Funkregelung von Entfeuchtung und Heizung

MICROWELL DRY EASY 300. RHT-RX, RHT-TX Funkregelung von Entfeuchtung und Heizung Die Steuereinheit besteht aus zwei Komponenten dem Sender (Messgerät) und dem Empfänger (Schaltgerät). Im Messgerät befinden sich Feuchtigkeits- und Temperaturfühler, Funk-Sender (weiter nur RF), Bedienteile

Mehr

Vormontierte Midi-Shunts

Vormontierte Midi-Shunts Anwendung Midi-Shunt 088U0181 - mit einem Heizkreis Midi-Shunt 088U0182 - mit zwei Heizkreisen Midi-Shunt 088U0183 - mit drei Heizkreisen Die Danfoss-Midi-Shunts der Fußbodenheizung sind für einen bis

Mehr

Thermostate und Empfänger

Thermostate und Empfänger Thermostate und Empfänger BPT 710 Funk - Raumthermostat Eigenschaften : 1 Thermostat kann bis zu 9 Empfänger bedienen. UVP 69,- > grüne LCD Hintergrundbeleuchtung > 7 Wochenprogramme mit 6 Temperatuänderungen

Mehr

«ES-2» Steuersystem für dezentrale Lüftungs- und Luftheiz-Anlagen 2-stufig

«ES-2» Steuersystem für dezentrale Lüftungs- und Luftheiz-Anlagen 2-stufig «ES-2» Steuersystem für dezentrale Lüftungs- und Luftheiz-Anlagen 2-stufig «ES-2» 2-stufiger Betrieb Steuer- und Regelsystem für Lüftungs- und Klimaanlagen Modular aufgebautes Steuer- und Regelsystem für

Mehr

Montage-/Bedienungsanleitung

Montage-/Bedienungsanleitung Montage-/Bedienungsanleitung Raumtemperaturregler HP-RR-PRO SOL+ Split Luft-Wasser-Wärmepumpe DE www.sonnenkraft.com Gebrauchsanleitung HP-RR-PRO - Version 06/2016 Die verwendeten Abbildungen sind Symbolfotos.

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat

Montage- und Bedienungsanleitung. DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat Montage- und Bedienungsanleitung DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat 2 DRT-TS und DFT-TS Thermostat mit Wochenprogramm Die Raumtemperaturregler DRT-TS und DFT-TS sind elektronische Zweipunktregler

Mehr

Benutzerhandbuch. DEVIreg Touch. Intelligenter elektronischer Thermostat.

Benutzerhandbuch. DEVIreg Touch. Intelligenter elektronischer Thermostat. Benutzerhandbuch DEVIreg Touch Intelligenter elektronischer Thermostat www.devi.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung................ 4 1.1 Sicherheitshinweise....... 5 2 Einstellungen.............. 6 2.1

Mehr

DRAHTLOSER RAUMTHERMOSTAT

DRAHTLOSER RAUMTHERMOSTAT BPT710 DRAHTLOSER RAUMTHERMOSTAT ZUR STEUERUNG ELEKTRISCHER HEIZUNGEN Die komfortable Bedienung für: Direktheizungen Fußbodenheizungen Infrarotheizungen elektrischen Heizkessel und Gas-Heizkessel (nur

Mehr

B3: CHANNEL/SEARCH Taste B4: AL ON/OFF Taste B5: ALERT Taste B6: MAX/MIN Taste B7: RESET Taste

B3: CHANNEL/SEARCH Taste B4: AL ON/OFF Taste B5: ALERT Taste B6: MAX/MIN Taste B7: RESET Taste WS 9005 Merkmale: 433MHz Funk Frequenz. 3-Kanal-Auswahl kabelloser Thermo-Sender Übertragungsreichweite: 30 Meter ( Freifeld ) Messbereiche: Innentemperatur : 0 C ~ +50 C Wasser Temperatur : -20 C ~ +50

Mehr

Bedienungsanleitung. Digitale T-Bar T-4

Bedienungsanleitung. Digitale T-Bar T-4 Bedienungsanleitung Digitale T-Bar T-4 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 3. Technische Daten... 4 4. Bedienung...

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG. Fernbedienung BRC315D7

BETRIEBSANLEITUNG. Fernbedienung BRC315D7 BETRIEBSANLEITUNG 1 3 2 1 4 11 NOT AVAILABLE 12 6 5 5 7 8 14 9 10 19 17 18 21 13 20 15 16 1 DANKE DASS SIE SICH FÜR DEN KAUF DIESES REGLERS ENTSCHLOSSEN HABEN. LESEN SIE DIE ANLEITUNG SORGFÄLTIG DURCH

Mehr

1 EINLEITUNG. 1.1 Frontansicht Sensor. Schirm. Erhöhen-/ Batteriefach Senken/Taste. schakelaar -2-

1 EINLEITUNG. 1.1 Frontansicht Sensor. Schirm. Erhöhen-/ Batteriefach Senken/Taste. schakelaar -2- 1 EINLEITUNG Dieses Thermostat kann als Ersatz für die gängigsten Hausthermostate für Innenräume verwendet werden und ist für den Gebrauch in Kombination mit einem von Elektrizität, Gas oder Öl betriebenen

Mehr

DIGITALER RAUMTHERMOSTAT ZUR STEUERUNG VON STELLANTRIEBEN

DIGITALER RAUMTHERMOSTAT ZUR STEUERUNG VON STELLANTRIEBEN DIGITALER RAUMTHERMOSTAT PT14-HT ZUR STEUERUNG VON STELLANTRIEBEN Zur Steuerung von: geschlossenen Stellantrieben in Verbindung mit Radiatoren geschlossenen Stellantrieben in Verbindung mit Verteiler für

Mehr

THERMOSTAT BH-45. Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch. 1 Bedienelemente und Grundeinstellungen. 2 Displaystruktur.

THERMOSTAT BH-45. Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch. 1 Bedienelemente und Grundeinstellungen. 2 Displaystruktur. THERSTAT BH INHALT Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch Bedienelemente und Grundeinstellungen Displaystruktur Montage Einstellen Tag und Uhrzeit Programmzeiten einstellen, Beschreibung Betriebsmodus

Mehr

088U0215. Instruktion CF-RF Raumthermostat mit Infrarot-Bodensensor

088U0215. Instruktion CF-RF Raumthermostat mit Infrarot-Bodensensor 088U0215 DE Instruktion CF-RF Raumthermostat mit Infrarot-Bodensensor 2 Danfoss Heating Solutions VIUHR403 Danfoss 05/2011 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsübersicht................................. 4 2.

Mehr

Raumregler Alpha direct Analog

Raumregler Alpha direct Analog Raumregler Alpha direct Analog Der Raumregler Alpha direct Analog ist ein hochwertiger Raumtemperaturregler zur Erfassung und Regelung der gewünschten Raumtemperatur für maximales Nutzerkomfortempfinden.

Mehr

Temperaturabhängig. geschaltete Steckdose Anwendungsbeispiele: elektrische Heizplatten. Direktheizkörper. elektrische Heizleiter

Temperaturabhängig. geschaltete Steckdose Anwendungsbeispiele: elektrische Heizplatten. Direktheizkörper. elektrische Heizleiter de_ts10_2012:layout 1 1.2.2012 14:12 Page 1 Temperaturregulierung des angeschlossenen Verbrauchers BESCHREIBUNG DER BEDIENUNGSELEMENTE eingebauter Temperaturfühler TS10 Temperaturabhängig geschaltete Steckdose

Mehr

ECC 24 regelt nach dem zeitproportionalen ON/OFF Prinzip mit einem P-Band von 1 K.

ECC 24 regelt nach dem zeitproportionalen ON/OFF Prinzip mit einem P-Band von 1 K. Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC 24 ist ein Sequenzregler für Heizen und Kühlen und kann z.b. in Kühldecken und Heizkörpern eingesetzt werden. ECC 24 regelt nach dem zeitproportionalen

Mehr

LCF Touch (ab Firmware-Version 1.7)

LCF Touch (ab Firmware-Version 1.7) LCF Touch (ab Firmware-Version 1.7) Elektronisches Fan Coil Thermostat mit Touch Display (UP) Datenblatt Technische Änderungen vorbehalten Stand: 26.1.216 Anwendung Das Fan Coil Raumthermostat im hochwertigen

Mehr

Montage-/Bedienungsanleitung

Montage-/Bedienungsanleitung Montage-/Bedienungsanleitung Raumtemperaturregler HP-RR Split Luft-Wasser-Wärmepumpe DE www.sonnenkraft.com Gebrauchsanleitung HP-RR - Version 06/2016 Die verwendeten Abbildungen sind Symbolfotos. Aufgrund

Mehr

Elektrischer Stellantrieb, Eingangssignal stetig AME 438 SU Sicherheitsfunktion (SU - Antriebsstange einfahrend)

Elektrischer Stellantrieb, Eingangssignal stetig AME 438 SU Sicherheitsfunktion (SU - Antriebsstange einfahrend) Elektrischer Stellantrieb, Eingangssignal stetig AME 438 SU Sicherheitsfunktion (SU - Antriebsstange einfahrend) Beschreibung Merkmale: Automatische Anpassung an die Ventilendlagen Automatische Abschaltung

Mehr

TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO

TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO TRAGBARES PLL AM FM DIGITALRADIO JUNIOR PR 200, PR 201, PR 202 BEDIENUNGSANLEITUNG ÜBERSICHT DER TASTEN 1. EIN/STANDBY 2. LAUTSTÄRKE - 3. LAUTSTÄRKE + 4. LCD-DISPLAY 5. TUNING-REGLER 6. SPEICHERPLATZ +

Mehr

ANDIVI TRC A UND TRC-D RAUMREGLER ANWENDUNGEN UND ANWENDUNGSBEISPIELE

ANDIVI TRC A UND TRC-D RAUMREGLER ANWENDUNGEN UND ANWENDUNGSBEISPIELE ANDIVI TRC A UND TRC-D RAUMREGLER ANWENDUNGEN UND ANWENDUNGSBEISPIELE 1 Andivi TRC-A & TRC-D - Anwendungsbeispiele Andivi TRC Raumregler TRC-A und TRC-D Anwendungen ANWENDUNGEN BEHAGLICHES HEIZEN UND KÜHLEN

Mehr

VASCO TIMER-MODUL TIMER-MODUL

VASCO TIMER-MODUL TIMER-MODUL VASCO TIMER-MODUL TIMER-MODUL INHALTSVERZEICHNIS 1. EINLEITUNG 01 2. SICHERHEIT 01 3. FUNKTIONSWEISE 01 4. AUFBAU 02 ALLGEMEIN 02 MASSZEICHNUNG 02 MONTAGE 02 SCHALTLAN 04 4.1 ANSCHLUSS D300E II / D400(E)

Mehr

DIMMER-FUNKEMPFÄNGER FÜR R-, L-, C-LASTEN

DIMMER-FUNKEMPFÄNGER FÜR R-, L-, C-LASTEN Dimmer zur manuellen oder funkbasierten Bedienung von ohmschen, kapazitiven und induktiven Lasten Minimale Leistung 25 W Maximale Leistung 450 W Ohmsche Lasten Halogen- und Glühlampen 230 V: max. 450 W

Mehr

THERMOSTAT TH132-AF DIGITAL N90/R05( )

THERMOSTAT TH132-AF DIGITAL N90/R05( ) THERMOSTAT TH132-AF DIGITAL N90/R05(04.05.09) Einstellen von Tag Einstellen von Stunde Einstellen von Minuten Einstellen eines Programms Löschen eines Programms Wahl der Betriebsart bzw. Verlassen der

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat

Montage- und Bedienungsanleitung. DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat Montage- und Bedienungsanleitung DRT-TS und DFT-TS Digitales Raumthermostat 2 DRT-TS und DFT-TS Thermostat mit Wochenprogramm Die Raumtemperaturregler DRT-TS und DFT-TS sind elektronische Zweipunktregler

Mehr

Regler zur Temperaturregelung EKC 201 und EKC 301 REFRIGERATION AND AIR CONDITIONING. Technische Broschüre

Regler zur Temperaturregelung EKC 201 und EKC 301 REFRIGERATION AND AIR CONDITIONING. Technische Broschüre Regler zur Temperaturregelung EKC 201 und EKC 301 REFRIGERATION AND AIR CONDITIONING Technische Broschüre Einführung EKC 201 und 301 wurden speziell für Regelaufgaben in Kälteanlagen entwickelt, mit dem

Mehr

THERMOSTAT SE : MODE PROG

THERMOSTAT SE : MODE PROG THERMOSTAT SE00 6 : 0.0 INHALT Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch Bedienelemente Displaystruktur Funktionsbeschreibung, Werkseinstellungen Technische Daten, Schaltplan Einstellen Tag und zeit

Mehr

Bedienungsanleitung. Radiowecker CRL Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch des Produkts sorgfältig und

Bedienungsanleitung. Radiowecker CRL Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch des Produkts sorgfältig und Bedienungsanleitung Radiowecker CRL-340 www.denver-electronics.com Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch des Produkts sorgfältig und vollständig durch. 1. Funktion 1.1 12/24-h-LED-Zeitanzeige

Mehr

TOUCH LCD WALL CONTROLLER for Online Controller

TOUCH LCD WALL CONTROLLER for Online Controller TOUCH LCD WALL CONTROLLER for Online Controller KBRC01A BEDIENUNGSANLEITUNG 1. Beschreibung des Touchscreens (Touch LCD Wall Controller) Touch-LCD-Wand-Controller ist ein Zubehör-Adapter KKRP01A, die benutzerfreundliche

Mehr

IP Wert: 21 CE, EN , EN , EN , EMC89/336, EMC93/68

IP Wert: 21 CE, EN , EN , EN , EMC89/336, EMC93/68 Das Funk-Thermostat IR-V 1000 FK wurde für die Steuerung und Reglung ohmscher Verbraucher entwickelt und arbeitet kabelos. Kurzbeschreibung des Thermostates in Schwerpunkten Deutlich ablesbares Display

Mehr

Raumtemperaturregler kallysto Multidesign & basico

Raumtemperaturregler kallysto Multidesign & basico Raumtemperaturregler kallysto Multidesign & basico Für das richtige Klima in den vier Wänden Hager erweitert das Schalter- und Steckdosensortiment mit neuen Raumthermostaten. Dank ihres flachen Designs

Mehr

TheraPro HR90 ELEKTRONISCHER HEIZKÖRPERREGLER ÜBERSICHT HAUPTMERKMALE PRODUKT DATENBLATT

TheraPro HR90 ELEKTRONISCHER HEIZKÖRPERREGLER ÜBERSICHT HAUPTMERKMALE PRODUKT DATENBLATT ELEKTRONISCHER HEIZKÖRPERREGLER PRODUKT DATENBLATT ÜBERSICHT Der Honeywell TheraPro HR90 ist ein elektronischer Heizkörperregler mit modernem Design der als Stand alone- Regler für die Heizkörperregelung

Mehr

Bedienungsanleitung für Uhren-Thermostat-Display

Bedienungsanleitung für Uhren-Thermostat-Display Temperatur-Management Uhren-Thermostat Bedienungsanleitung für Uhren-Thermostat-Display Gefahrenhinweise Funktion Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft

Mehr

2. Der 7950 Pager. Der 7950 hat 4 Knöpfe

2. Der 7950 Pager. Der 7950 hat 4 Knöpfe 2. Der 7950 Pager 2.1 Los geht s 2.1.1 Gehäuse Der 7950 hat 4 Knöpfe Funktion/Escape Links Rechts Lesen/Auswahl Funktion/Escape- Ermöglicht den Zugang zum Funktionsmenü und das Verlassen Links/Rechts-

Mehr

Danfoss Icon Programmable Raumthermostate, 230 V

Danfoss Icon Programmable Raumthermostate, 230 V Danfoss Raumthermostate, 230 V Beschreibung Danfoss 088U1020 Danfoss Icon umfasst verschiedene Raumthermostate für Warmwasser-Fußbodenheizungen, jeweils zur Unter- oder Aufputzmontage. Danfoss ist eine

Mehr

088U0240 / 088U0245. Instruktion CF-MC-Hauptregler

088U0240 / 088U0245. Instruktion CF-MC-Hauptregler 088U0240 / 088U0245 D Instruktion 2 Danfoss Heating Solutions VIUHK703 Danfoss 03/2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung................................................................... 4 2. Systemüberblick

Mehr

Eine Klimaanlage absorbiert die warme Luft in einem Raum und befördert diese nach Draussen, somit wird der Innenraum gekühlt.

Eine Klimaanlage absorbiert die warme Luft in einem Raum und befördert diese nach Draussen, somit wird der Innenraum gekühlt. DAITSU DEUTSCH Wichtige Hinweise: 1. Wenn die Spannung zu hoch ist, können die Bauteile sehr schnell einen grossen Schaden daraus ziehen. Wenn die Spannung zu niedrig ist kann der Kompressor sehr stark

Mehr

DIGITALE ZEITSCHALTUHR ZYT20

DIGITALE ZEITSCHALTUHR ZYT20 DIGITALE ZEITSCHALTUHR ZYT20 Hinweise zur Anleitung und zum Hersteller Diese Montage- und Gebrauchsanleitung hilft Ihnen bei der bestimmungsgemäßen, sicheren und wirtschaftlichen Verwendung der hier erklärten

Mehr

Bedienungsanleitung ALFA 51 PI und ALFANET 51 PI

Bedienungsanleitung ALFA 51 PI und ALFANET 51 PI Bedienungsanleitung ALFA 5 PI und ALFANET 5 PI C Thermostat. VDH doc. 264 Version: v.2 Datum: 2925 Software: 228_ALFA 5/7PI / C File: Do264.wpd Bereich: /+, C * Installation. Am Anschlussbild des ALFA(NET)

Mehr

Die Zuordnung / Paarung der Funk-Thermostate mit dem Funk-Regelverteiler funktioniert nicht Antwort: Bitte folgendes Vorgehen beachten:

Die Zuordnung / Paarung der Funk-Thermostate mit dem Funk-Regelverteiler funktioniert nicht Antwort: Bitte folgendes Vorgehen beachten: Häufig gestellte Fragen zu den Funk-Regelverteilern und Funk-Thermostaten Stand: 07.10.2016 Funk-Regelverteiler Die Zuordnung / Paarung der Funk-Thermostate mit dem Funk-Regelverteiler funktioniert nicht

Mehr

RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY. für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen

RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY. für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen RAUMTHERMOSTAT MIT HINTERBELEUCHTETEM DISPLAY PT22 für alle Kesseltypen geeignet Wochenprogramm (einstellbar) 6 Temperaturänderungen für jeden Tag Frostschutz einfache Montage modernes Design GROSSES ÜBERSICHTLICHES

Mehr

Soldron UTR 51 Thermostat mit Wochenprogrammierung

Soldron UTR 51 Thermostat mit Wochenprogrammierung Soldron UTR 51 Thermostat mit Wochenprogrammierung Digitaler Thermostat mit Wochenprogrammierung mit LCD-Touchscreen und Einstellung von 6 Schaltzeiten pro Tag. Wahlweise Betriebsart Manuell und Programm.

Mehr

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Item No.: EMT445ET A. Funktionen 1. Mit dieser programmierbaren digitalen Zeitschaltuhr können Sie spezielle Ein- und Ausschaltzeiten

Mehr

RCD1750SI / Bedienungsanleitung Deutsch. Allgemeine Steuerelemente Hauptgerät

RCD1750SI / Bedienungsanleitung Deutsch. Allgemeine Steuerelemente Hauptgerät Allgemeine Steuerelemente Hauptgerät 1. VOLUME UP 2. FUNCTION 3. DBBS 4. CLK SET 5. UKW-ANTENNE 6. / PRESET 7. / PRESET + 8. MEMORY 9. TUNE +/ FOLDERUP 10. VOLUME DOWN 11. / STANDBY 12. MONO / STEREO 13.

Mehr

THERMOSTAT TP520 INHALT

THERMOSTAT TP520 INHALT THERSTAT TP50 INHALT Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch Bedienelemente und Grundeinstellungen Displaystruktur Montage Einstellen Tag und Uhrzeit Programmzeiten einstellen, Beschreibung Betriebsmodus

Mehr

Technische Hinweise. Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr

Technische Hinweise. Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr Seite 1 Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr. 6000055 Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Mit einer Steuerung von rolladen7 erhalten Sie ein Produkt höchster Qualität und Sicherheit.

Mehr

Blanke ELOTOP + Thermostat TP520

Blanke ELOTOP + Thermostat TP520 Blanke ELOTOP + Thermostat TP50 Technisches Datenblatt Verfasser: AWT 09/0/0 Inhalt Wichtige Informationen zum sicheren Gebrauch Bedienelemente und Einstellungen Display Struktur Menüstruktur Einstellen

Mehr

Technote. Frese OPTIMA Compact Stellantriebe DN10-DN32. Anwendung. Merkmale thermische Stellantriebe. Merkmale elektrische Stellantriebe

Technote. Frese OPTIMA Compact Stellantriebe DN10-DN32. Anwendung. Merkmale thermische Stellantriebe. Merkmale elektrische Stellantriebe Seite 1 von 6 Anwendung Stetige DC 0-10 V, 3-Punkt-Regelung oder Auf/Zu-Kontrolle von Frese OPTIMA Compact Kombiventilen in Heizungs-, Klima- und Kälteanlagen. Direktmontage ohne Werkzeug mittels Überwurfmutter.

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. Infrarot exclusiv. Infrarot-Kabinensteuerung 230V. Art.Nr Funktion:

Montage- und Bedienungsanleitung. Infrarot exclusiv. Infrarot-Kabinensteuerung 230V. Art.Nr Funktion: Montage- und Bedienungsanleitung Infrarot exclusiv Infrarot-Kabinensteuerung 230V Art.Nr.3110000103 Funktion: Das elektronische Steuergerät Infrarot exclusiv besteht aus einem Leistungsteil und einem flachen

Mehr

DE/AT. Installationsanleitung EFET 316

DE/AT. Installationsanleitung EFET 316 Installationsanleitung EFET 316 DE/AT EFET 316 ist ein elektronischer Thermostat mit Umschaltkontakt für die DIN-Schienenmontag. Er wird zur Regelung von Dachrinnenheizungen eingesetzt, kann aber auch

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZEITRELAIS (TIMER) MULTIFUNKTIONAL TC-10

BEDIENUNGSANLEITUNG ZEITRELAIS (TIMER) MULTIFUNKTIONAL TC-10 BEDIENUNGSANLEITUNG ZEITRELAIS (TIMER) MULTIFUNKTIONAL TC10 Version 1.01 1. TECHNISCHE DATEN. DigitalEingang: bereich: 1s...99h59min Anzeige Methode und einstellung: Arbeitsarten: Genauigkeit der messung:

Mehr