MEZZANINE FINANZIERUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MEZZANINE FINANZIERUNG"

Transkript

1 Bedingungen für eine MEZZANINE FINANZIERUNG für die LavaVitae GmbH mit dem Sitz in Europastraße 8, A 9524 Villach, eingetragen im Firmenbuch des LG Villach unter FN h vom Seite 1 von 8

2 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines Darlehensgewährung Zustandekommen der Darlehensvereinbarung Darlehenssumme Einzahlung Darlehensverwendung Verzinsung Beteiligungsdarlehen Verzinsung Fälligkeit der Verzinsung Gewährleistungsausschluss Laufzeit, Rückzahlung und Kündigung Laufzeit des Darlehens und Fälligkeit der Rückzahlung Vorfällige Rückzahlung Kündigung Qualifizierter Rangrücktritt Rangrücktritt in Bezug auf Insolvenzverfahren Rangrücktritt vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens Kein Rangrücktritt im Verhältnis zu anderen Investoren Schlussbestimmungen Verbot der Übertragbarkeit unter Lebenden Vertraulichkeit Steuerliche Behandlung Erfüllungsort, Gerichtsstand, Anwendbares Recht Kosten Änderungen der Darlehensbedingungen Aufrechnung Salvatorische Klausel... 8 Seite 2 von 8

3 1 Allgemeines 1. Zweck dieser Darlehensbedingungen ist es, die Rechte und Pflichten der Investoren und der Darlehensnehmerin in Bezug auf die partiarischen Nachrangdarlehen der LavaVitae GmbH festzulegen. Diese Darlehensbedingungen werden Vertragsinhalt jedes Darlehensvertrags, der mittels eines Zeichnungsscheins (siehe 2.1) zustande kommt. 2. Das der LavaVitae GmbH (die Darlehensnehmerin ) nach diesen Bedingungen für partiarische Nachrangdarlehen (die Darlehensbedingungen ) zur Verfügung gestellten Kapital dient zur vertrieblichen Expansion in alle europäischen Länder (siehe 3). 3. Zwischen den einzelnen Investoren bestehen keine vertraglichen oder gesellschaftsrechtlichen Beziehungen. Die Gewährung partiarischer Nachrangdarlehen an die Darlehensnehmerin durch andere Investoren ist jedoch insofern für jeden Investor von Bedeutung, als dass (i) die prozentuale Beteiligung jedes einzelnen Investors am Ergebnis der Darlehensnehmerin von der Gesamtsumme der von den Investoren gewährten partiarischen Darlehen abhängig ist, und (ii) die Darlehensnehmerin jedem Investor zusagt, dass der Gesamtbetrag der von den Investoren gewährten partiarischen Darlehen (das Darlehensgesamtvolumen ) einen Betrag in Höhe von EUR , nicht überschreiten wird. 4. Zwischen dem jeweiligen Investor und der Darlehensnehmerin besteht keine Gesellschaft, auch keine stille Gesellschaft. Die Investoren haben keinerlei Gesellschafterrechte, insbesondere keine gesellschaftsrechtlich vermittelten Informations oder Kontrollrechte, in Bezug auf die Darlehensnehmerin inne, sondern nur die ausdrücklich in diesen Darlehensbedingungen festgelegten Rechte. Am Verlust der Darlehensnehmerin nehmen die Investoren nicht teil. Über die Darlehenssumme hinaus besteht keinerlei Nachschussverpflichtung der Investoren. Die Investoren erklären in Bezug auf ihre Forderungen aus den gewährten Darlehen in 6 ausdrücklich den qualifizierten Rangrücktritt. 2 Darlehensgewährung 2.1 Zustandekommen der Darlehensvereinbarung Eine Darlehensvereinbarung kommt zwischen dem den Abschluss des Darlehensvertrages anbietenden und im Zeichnungsschein genannten Investor (der Darlehensgeber ) und der Darlehensnehmerin mit Zugang des durch die Darlehensnehmerin gegengezeichneten Zeichnungsscheins beim Darlehensgeber zustande Der Zeichnungsschein und diese Darlehensbedingungen bilden zusammen den Vertragsinhalt der Darlehensvereinbarung. Nebenabreden bestehen nicht. 2.2 Darlehenssumme Der Darlehensgeber gewährt der Darlehensnehmerin ein partiarisches Darlehen in Höhe der im Zeichnungsschein angegebenen Darlehenssumme in EUR Die Mindestsumme jedes von einem Investor gewährten partiarischen Darlehens beträgt EUR 500, Höhere Darlehenssummen müssen durch EUR 500, ohne Rest teilbar sein. Seite 3 von 8

4 2.3 Einzahlung Die Darlehenssumme ist innerhalb von zehn Tagen nach Zugang des gegengezeichneten Zeichnungsscheins gemäß 2.1 auf das folgende Konto der LavaVitae GmbH ohne Abzug von Kosten, Gebühren oder Spesen zu überweisen: BKS Bank für Kärnten und Steiermark Bankleitzahl: Kontonummer: SWIFT: BFKKAT2K IBAN: AT (das Darlehenskonto ) Kommt der Darlehensgeber seiner Verpflichtung zur Einzahlung der Darlehenssumme nicht fristgerecht nach und leistet auch trotz nochmaliger Aufforderung durch die Darlehensnehmerin, die frühestens nach zwei Wochen nach dem Fälligkeitstermin erfolgen darf, nicht innerhalb von zwei Wochen nach der erneuten Aufforderung, ist die Darlehensnehmerin berechtigt, das Darlehensverhältnis mit dem entsprechenden Darlehensgeber mit sofortiger Wirkung außerordentlich zu kündigen. Im Falle der außerordentlichen Kündigung ist der Darlehensgeber gegenüber der Darlehensnehmerin zur Zahlung von Zinsen in Höhe der gesetzlichen Verzugszinsen auf den Betrag der Darlehenssumme seit dem Ablauf des Tags der Fälligkeit verpflichtet. 3 Darlehensverwendung Die Darlehensnehmerin verwendet das von den Investoren eingezahlte Kapital ausschließlich zur Finanzierung ihrer Expansionspläne in alle europäischen Länder, insbesondere Zur Gründung von LavaVitae Töchterunternehmen in den einzelnen aktiven europäischen Ländern; Zum Aufbau eines professionelle Vertriebes in den einzelnen europäischen Ländern,insbesondere für entsprechende Marketing bzw. Werbemaßnahmen für das Produkt LavaVitae. Zur Zulassung bzw. zur Einholung von notwendigen Genehmigungen zum Inverkehrbringen des Produktes LavaVitae in allen europäischen Zielmärkten durch professionelle Berater ; Zum Aufbau einer professionellen Aus und Weiterbildungsakademie in den Sprachen der jeweiligen Länder; und Zur Übersetzung und Produktion des Buches Stein des Lebens in den jeweiligen Landessprachen in allen Zielländern. 4.1 Beteiligungsdarlehen 4 Verzinsung Die Investoren erwerben neben dem Rückzahlungsanspruch nach 5 durch Gewährung des Darlehens Ansprüche auf (i) eine Grundverzinsung gemäß 4.1. Aufgrund des Charakters des Darlehens als sogenanntes partiarisches bzw. Beteiligungsdarlehen steht die Entstehung jeglicher solcher Ansprüche wie vorstehend unter (i) und (ii) benannt unter dem Vorbehalt, dass die Darlehensnehmerin im betreffenden Jahr über ein ausreichendes Ergebnis (wie näher in den nachstehenden Absätzen 2 bis 5 beschrieben) zur Befriedigung solcher Ansprüche verfügt. Seite 4 von 8

5 4.2 Verzinsung Der Darlehensgeber hat Anspruch auf eine Fix Verzinsung in Höhe von 6 % p.a. der gewährten Darlehenssumme. 4.3 Fälligkeit der Verzinsung Der Anspruch auf die Zahlung der Verzinsung wird jeweils bis Mitte April (beginnend mit April 2016) der Darlehensnehmerin zur Zahlung fällig Abweichend von vorstehendem Absatz stundet der Darlehensgeber der Darlehensnehmerin den Anspruch auf Auszahlung der Verzinsung soweit die Darlehensnehmerin zum relevanten Zeitpunkt nicht über ausreichende freie Liquidität zur Befriedigung sämtlicher Ansprüche von Investoren auf Zahlung der Verzinsung verfügt In einem solchen Fall wird der Anspruch des Darlehensgebers auf Verzinsung nur anteilig in Höhe des Anteils des Darlehensgebers an der freien Liquidität fällig, der dem Anteil des von ihm gewährten und an die Darlehensnehmerin weitergeleiteten Betrags am Betrag sämtlicher von Investoren zur Verfügung gestellten Beträge entspricht. 4.4 Gewährleistungsausschluss Die Darlehensnehmerin übernimmt gegenüber dem Darlehensgeber keinerlei Garantien oder sonstige Gewährleistungen, insbesondere nicht in Bezug auf die geplante Expansion wie in 3 dargestellt sowie die Verzinsung und Rückzahlung der Darlehen. 5 Laufzeit, Rückzahlung und Kündigung 5.1 Laufzeit des Darlehens und Fälligkeit der Rückzahlung Der Darlehensvertrag zwischen Darlehensnehmerin und dem jeweiligen Darlehensgeber endet mit vollständiger Rückführung des Nennbetrags des Darlehens sowie der vollständigen Erfüllung der Ansprüche aus Die von den Investoren gewährten Darlehen haben eine fixe Laufzeit bis zum Vorfällige Rückzahlung Die Darlehensnehmerin ist jederzeit zu auch teilweisen vorzeitigen Rückführungen des Darlehens berechtigt. In diesem Fall hat die Darlehensnehmerin dem Darlehensgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 25 % der ihm bis zur Ende der Grundlaufzeit gemäß entgehenden Verzinsung zu zahlen. 5.3 Kündigung Vor dem Ablauf der Laufzeit ist das Darlehen nur aus wichtigem Grund kündbar. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Im Übrigen ist das Darlehen nicht ordentlich kündbar. In diesem Seite 5 von 8

6 Zusammenhang wird klargestellt, dass die Beendigung einer neben dem Darlehensvertrag bestehenden geschäftlichen Beziehung zwischen der Darlehensnehmer in und dem Darlehensgeber, aus welchem Grund auch immer, keinen wichtigen Grund zur Kündigung des Darlehens darstellt. 6 Qualifizierter Rangrücktritt 6.1 Rangrücktritt in Bezug auf Insolvenzverfahren Zur Vermeidung einer Überschuldung tritt der Darlehensgeber in einem etwaigen Insolvenzverfahren über das Vermögen der Darlehensnehmerin mit seinen sämtlichen Forderungen aus dem nach diesen Darlehensbedingungen gewährten Darlehen, einschließlich aller auf Grund des Darlehens zukünftig anfallenden Ansprüche auf Verzinsung und Kosten sowie sonstiger Nebenforderungen, unwiderruflich zurück. Er erhält im Insolvenzfall daher nur dann Zahlungen, wenn alle anderen Gläubiger der Darlehensnehmerin zuvor vollständig befriedigt wurden. 6.2 Rangrücktritt vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens Darüber hinaus tritt der Darlehensgeber bereits vor Eröffnung eines etwaigen Insolvenzverfahrens mit seinen sämtlichen Forderungen aus dem nach diesen Darlehensbedingungen gewährten Darlehen, einschließlich aller auf Grund des Darlehens zukünftig anfallenden Ansprüche auf Verzinsung und Kosten sowie sonstiger Nebenforderungen, unwiderruflich hinter sämtliche Forderungen derzeitiger und zukünftiger Gläubiger der Darlehensnehmerin solange und soweit zurück, als die Darlehensnehmerin überschuldet oder zahlungsunfähig ist, oder Zahlungen auf die Forderungen zu einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit führen würden. Forderungen aus dem Darlehen können durch den Darlehensgeber gegenüber der Darlehensnehmerin nur geltend gemacht werden, sofern und soweit diese Forderungen von der Darlehensnehmerin aus einem etwaigen Jahresüberschuss, Gewinn, Liquidationsüberschuss oder sonstigem freien Vermögen der Darlehensnehmerin, der bzw. das nicht zur Erhaltung des satzungsmäßigen Stammkapitals erforderlich ist, erbracht werden können, nachdem sämtliche sonstige Verbindlichkeiten der Darlehensnehmerin (mit Ausnahme von Forderungen anderer Rangrücktrittsgläubiger gemäß 6.3) befriedigt sind. 6.3 Kein Rangrücktritt im Verhältnis zu anderen Investoren Gegenüber den Forderungen anderer Gläubiger, die ebenfalls einen qualifizierten Rangrücktritt in der Form gemäß diesem 6 erklärt haben (also insbesondere gegenüber den anderen Investoren), besteht Gleichrang. Die zurücktretenden Gläubiger können bei Vorliegen der in 6.2 genannten Voraussetzungen nur im Verhältnis der Nennbeträge ihrer Forderungen zum Jahresüberschuss bzw. Bilanzgewinn bzw. sonstigen freien Vermögen anteilige Befriedigung verlangen. Dies gilt entsprechend im Fall der Insolvenz der Darlehensnehmerin. 7 Schlussbestimmungen 7.1 Verbot der Übertragbarkeit unter Lebenden Der Investor ist nicht berechtigt, weder zur Gänze noch teilweise, Forderungen aus diesem Vertrag unter Lebenden an Dritte zu übertragen. Im Falle des Todes eines Investors treten seine Erben an Seite 6 von 8

7 seine Stelle. Mehrheiten von Erben oder Vermächtnisnehmern haben einen gemeinsamen Bevollmächtigten zu bestimmen, der ihre Interessen als Darlehensgeber wahrt. 7.2 Vertraulichkeit Die Parteien verpflichten sich, den Abschluss des Darlehensvertrags und die aufgrund dessen erlangten Informationen streng vertraulich zu behandeln und nicht gegenüber Dritten offen zu legen, es sein denn, (i) die entsprechenden Umstände sind gegenwärtig öffentlich bekannt, (ii) die entsprechenden Umstände werden öffentlich bekannt, ohne dass diese Bestimmung verletzt worden wäre oder (iii) eine Offenlegung ist gesetzlich oder aufgrund gerichtlicher oder behördlicher Anordnung vorgeschrieben oder zur Durchführung des Darlehensverhältnisses erforderlich. Als Dritte im Sinne dieser Vorschrift gelten nicht zur Berufsverschwiegenheit verpflichtete steuerliche und rechtliche Berater der Parteien. Es wird klargestellt, dass die Darlehensnehmerin nicht verpflichtet ist, den Inhalt dieser Darlehensbedingungen vertraulich zu behandeln, da sie beabsichtigt, die Darlehensbedingungen zur Einwerbung von Kapital weiteren interessierten Parteien zugänglich zu machen. 7.3 Steuerliche Behandlung Der Darlehnsgeber ist selbst für die steuerlicher Veranlagung und Abführung sämtlicher mit dem Darlehen verbunden Steuern verantwortlich. Die Darlehensnehmerin trifft dies bezüglich keinerlei Verpflichtung und übernimmt keinerlei Haftung für steuerliche Auswirkungen des Darlehns beim Darlehensgeber. 7.4 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Anwendbares Recht Erfüllungsort für die Erfüllung der gegenseitigen Verpflichtungen aus dem Darlehen ist Villach Ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Darlehen entstehenden Streitigkeiten ist das jeweils zuständige Gericht in Villach, soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften etwas anderes bestimmen Diese Darlehensbedingungen unterliegen dem Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Kollisionsvorschriften. 7.5 Kosten Der Darlehensgeber trägt seine eigenen Kosten im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Durchführung seines Investments, insbesondere seine eigenen Beratungskosten. 7.6 Änderungen der Darlehensbedingungen Änderungen dieser Darlehensbedingungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich mit dem betreffenden Darlehensgeber vereinbart werden, sofern nicht eine strengere Form gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel. Die Darlehensnehmerin ist zur einseitigen Änderung dieser Darlehensbedingungen durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Darlehensgeber befugt, soweit diese Änderung entweder (i) lediglich die Fassung dieser Darlehensbedingungen betrifft, oder (ii) aufsichtsrechtliche Gründe eine Änderung erforderlich oder zweckdienlich erscheinen lassen, jedoch nur, wenn und soweit mit der entsprechenden Änderung keine wesentlichen rechtlichen oder wirtschaftlichen Nachteile für die Investoren verbunden sind. Seite 7 von 8

8 7.7 Aufrechnung Aufrechnungs, Zurückbehaltungs und sonstige Leistungsverweigerungsrechte der Parteien sind ausdrücklich ausgeschlossen. 7.8 Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieser Darlehensbedingungen oder des Zeichnungsscheins ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein bzw. werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Darlehensbedingungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt eine solche Bestimmung als vereinbart, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung entspricht. Dies gilt entsprechend im Fall von Lücken in diesen Darlehensbedingungen. Es gilt in solchen Fällen ein dem Gewollten möglichst nahe kommendes, rechtlich zulässiges Maß der Leistung oder Zeit anstelle des Vereinbarten. Darlehensgeber und Darlehensnehmerin verpflichten sich, Formvorschriften und andere Wirksamkeitsvoraussetzungen einzuhalten und erforderlichenfalls Maßnahmen zu diesem Zweck vorzunehmen oder nachzuholen. Seite 8 von 8

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens

Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens Polly & Bob Nachbarschaftsdarlehen in Form eines Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1

Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1 Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1 1 Vertragspartner Der vorliegende Darlehensvertrag wird geschlossen zwischen der Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eg, Schützengasse

Mehr

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und Darlehensvertrag zwischen der Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und (im Folgenden Darlehensgeber genannt) 1 Zweck Zweck des Darlehens

Mehr

eines partiarischen Nachrangdarlehens

eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Zwischen der Eiskimo Berlin GmbH Baseler Straße 2-4, 12205 Berlin als Darlehensnehmer (nachfolgend Eiskimo genannt) und als Darlehensgeber

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und Darlehensvertrag abgeschlossen am 28.12.2007 zwischen (nachstehend Darlehensnehmerin ) und (nachstehend Darlehensgeberin ) 1 Darlehen Die Darlehensgeberin gewährt der Darlehensnehmerin ein Darlehen zum

Mehr

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49)

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) der Kommunalkredit Austria AG über ein Nachrangkapitai-Darlehen in Höhe von EUR 1 0.000.000,-- (in Worten: EUR zehn Millionen) Die bestätigt hiermit, von

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag zwischen vertreten durch nachfolgend Sponsor genannt und Wirtschaftsjunioren Kassel e.v., vertreten durch den Vorstand, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel nachfolgend

Mehr

Zeichnungsbedingungen

Zeichnungsbedingungen Zeichnungsbedingungen 1. Präambel: 1.1 Die P & P Investment Gesellschaft mbh (im Folgenden P & P Investment) beabsichtigt in Deutschland unmittelbar oder mittelbar den Erwerb, das Halten, die Verwaltung

Mehr

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen)

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) - info@skml-ottobrunn.com Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) zwischen Solarkraftwerke München-Land GmbH Daimlerstr. 15 85521 Ottobrunn nachstehend Darlehensnehmerin genannt und Name. Anschrift

Mehr

Beteiligungsvereinbarung

Beteiligungsvereinbarung Beteiligungsvereinbarung I.. Vertragsparteien Dieser Vertrag wird zwischen der Quirito UG (haftungsbeschränkt), Adams Lehmann Str. 56, 80797 München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht München

Mehr

Angebot über den Abschluss eines Nachrangdarlehensvertrags

Angebot über den Abschluss eines Nachrangdarlehensvertrags Angebot über den Abschluss eines Nachrangdarlehensvertrags Ich, Firma Finanzamt Name / Vorname UID Str. / Nr. Bankverbindung PLZ / Ort Bankleitzahl Geburtstag Kontonummer Telefon BIC / SWIFT E-Mail IBAN

Mehr

Vertrag über ein Nachrangdarlehen

Vertrag über ein Nachrangdarlehen Vertrag über ein Nachrangdarlehen zwischen dem Mitglied der REEG XXX Name, Vorname(n) Geburtsdatum Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort - nachfolgend "Darlehensgeberin" genannt - und der REEG XXX Adresse

Mehr

Lizenzvertrag. Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich das ausschließliche Recht eingeräumt, die Sportveranstaltung.. zu verwerten.

Lizenzvertrag. Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich das ausschließliche Recht eingeräumt, die Sportveranstaltung.. zu verwerten. Lizenzvertrag zwischen Herrn/Frau - nachstehend Lizenzgeber genannt - und.. - nachstehend Lizenznehmer genannt - kommt folgende Vereinbarung zustande: Präambel Der Lizenzgeber hat dem Lizenznehmer vertraglich

Mehr

Vertrag über ein Nachrangdarlehen

Vertrag über ein Nachrangdarlehen Vertrag über ein Nachrangdarlehen zwischen dem Mitglied der REEG XXX Name, Vorname(n) Geburtsdatum Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort - nachfolgend "Darlehensgeberin" genannt - und der REEG XXX Adresse

Mehr

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen DARLEHENSVERTRAG abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen Max Mustermann, geb. 08.08.1998 AT-1000 Musterstadt, Musterstrasse 1 nachfolgend kurz: Investor und der blitzzcar GmbH. FN 416066m AT-

Mehr

Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen

Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen Vertrag betreffend atypisch stille Gesellschaft mit der Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen Vorbemerkung 1.1. Die Solar&Spar Contract GmbH & Co. KG Aggertal-Gymnasium Engelskirchen

Mehr

1 Begriffsbestimmungen

1 Begriffsbestimmungen Partiarische Nachrangdarlehen der Serien Green Growth I, Green Growth II, Green Growth III und Green Growth IV der EVRGREEN Vertriebs GmbH (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlagen) 1 Begriffsbestimmungen

Mehr

Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen

Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen A. Zwischen dem Darlehensgeber/in - nachfolgend Darlehensgeber genannt- Anrede Telefon Vorname Nachname Geburtsdatum e-mail Finanzamt Wohnsitz Bankverbindung

Mehr

L i z e n z v e r t r a g

L i z e n z v e r t r a g L i z e n z v e r t r a g zwischen dem Zentralverband der Deutschen Naturwerkstein-Wirtschaft e. V., Weißkirchener Weg 16, 60439 Frankfurt, - nachfolgend Lizenzgeber genannt - und der Firma - nachfolgend

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Karben Energie GmbH. Kunden- und Bürgerbeteiligung in Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens

Fragen & Antworten (FAQs) Karben Energie GmbH. Kunden- und Bürgerbeteiligung in Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens Fragen & Antworten (FAQs) Karben Energie GmbH Kunden- und Bürgerbeteiligung in Form eines qualifizierten Nachrang-Darlehens Wichtiger Risikohinweis zum qualifizierten Nachrang-Darlehen Sie tragen als Darlehensgeber

Mehr

Beteiligungserklärung

Beteiligungserklärung GenoScOLAR eg Manfred Ringer, Vorstand Hölderlinstraße 3 36199 Rotenburg a.d. Fulda Tel.: 06623-6612 Mail: genoscolar@ish.de Beteiligungserklärung Ich möchte der Genossenschaft beitreten und beantrage

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

Stadtwerke Hannover AG, Genussscheinbedingungen. Genussscheinbedingungen der Stadtwerke Hannover AG

Stadtwerke Hannover AG, Genussscheinbedingungen. Genussscheinbedingungen der Stadtwerke Hannover AG , Genussscheinbedingungen Genussscheinbedingungen der , Genussscheinbedingungen Seite 2 von 5 1 (Form und Nennbetrag) (1) Die Stadtwerke Hannover Aktiengesellschaft, Hannover, nachfolgend»stadtwerke«genannt,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Absender: egneos Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eg Schützengasse 16 01067 Dresden.. (Ort, Datum) Beteiligung am Projekt NEOS Wind 1 Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich am Projekt

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Absender: egneos Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eg Schützengasse 16 01067 Dresden.. (Ort, Datum) Beteiligung am Projekt NEOS Wind 1 Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich am Projekt

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Partiarisches Nachrangdarlehen. Transaktions-ID:

Partiarisches Nachrangdarlehen. Transaktions-ID: Partiarisches Nachrangdarlehen Transaktions-ID: zwischen der LMT Leuchten + Metall Technik GmbH Dieselstraße 5 91161 Hilpoltstein lmt@unternehmerich.de - nachfolgend Darlehensnehmerin - und Investorendaten

Mehr

Nachrangdarlehen der Serie PowerKombiModule Wachstum II der Power Kombi Module GmbH (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage)

Nachrangdarlehen der Serie PowerKombiModule Wachstum II der Power Kombi Module GmbH (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage) Nachrangdarlehen der Serie PowerKombiModule Wachstum II der Power Kombi Module GmbH (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage) 1 Begriffsbestimmungen Für die Zwecke der gelten die folgenden Begriffsbestimmungen:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

Beteiligungsvertrag Solarstromanlage. Zwischen der

Beteiligungsvertrag Solarstromanlage. Zwischen der Beteiligungsvertrag Solarstromanlage Zwischen der Bürgersolarkraftwerke Kolan GmbH eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg HRB-Nr. 147868 B (- nachfolgend Darlehensnehmer genannt

Mehr

Muster eines Sponsoringvertrages für die Stadt Köln

Muster eines Sponsoringvertrages für die Stadt Köln Muster eines Sponsoringvertrages für die Stadt Köln Zwischen der Stadt Köln - Der Oberbürgermeister - [Dienststelle] im Folgenden Sponsoringnehmer und der... im Folgenden Sponsor genannt wird folgende

Mehr

Domain-Partner-Rahmenvertrag

Domain-Partner-Rahmenvertrag , Postfach1313, Postfach 1313 - Abt. Domaindeligation - Deutschland Domain-Partner-Rahmenvertrag Zwischen der Inh. Marcus Hoffmann & Rüdiger Hoffmann (folgend "Anbieter" genannt) und (bitte online ausfüllen:)

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens

Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens zwischen der Polly & Bob UG (haftungsbeschränkt), Wühlischstr. 12, 10245 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg

Mehr

Partiarisches Nachrangdarlehen. Transaktions-ID:

Partiarisches Nachrangdarlehen. Transaktions-ID: Partiarisches Nachrangdarlehen Transaktions-ID: zwischen der Land Motors KG Hauptstrasse 94 51709 Marienheide the-seat@unternehmerich.de - nachfolgend Darlehensnehmerin - und Name & Kontaktdaten vom Investor

Mehr

Beteiligung über Bürgerdarlehen

Beteiligung über Bürgerdarlehen Beteiligung über Bürgerdarlehen der Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Bahnhofsweg 6 31737 Rinteln nachfolgend: Gesellschaft und Darlehensgeber Anrede Vorname Name Geburtsdatum Straße, Nr. PLZ,

Mehr

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen

Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen Dienstvertrag für Entwicklungsleistungen zwischen Ingenieurbüro Akazienweg 12 75038 Oberderdingen nachstehend AN genannt und dem Auftraggeber (Unternehmen) nachstehend AG genannt Vorbemerkung AN führt

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit Bürgschaft Ausfallbürgschaft (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Bürge (Name, Anschrift, Geburtsdatum) Bank Der Bürge übernimmt gegenüber der Bank folgende

Mehr

Darlehensvertrag zwischen Neue Energie Genossenschaft eg, Weberplatz 15, 14482 Potsdam im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und

Darlehensvertrag zwischen Neue Energie Genossenschaft eg, Weberplatz 15, 14482 Potsdam im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Darlehensvertrag zwischen Neue Energie Genossenschaft eg, Weberplatz 15, 14482 Potsdam im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und im Folgenden Darlehensgeber genannt. 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die

Mehr

G e s e l l s c h a f t s v e r t r a g zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung: 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

G e s e l l s c h a f t s v e r t r a g zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung: 1 Firma und Sitz der Gesellschaft 1 G e s e l l s c h a f t s v e r t r a g zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung: 1 Firma und Sitz der Gesellschaft Die Firma der Gesellschaft lautet:. Die Gesellschaft hat ihren Sitz

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung

K a u f v e r t r a g. I. Vorbemerkung K a u f v e r t r a g Zwischen KEE/REM Photovoltaikanlagen GmbH, Sauerwiesen 2, 67661 Kaiserslautern, vertreten durch ihren unterzeichnenden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer, - nachfolgend

Mehr

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d.

MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN. Dienstvertrag. zwischen. dem Unternehmen. Beispiel GmbH. ( im Folgenden Unternehmen ) u n d. MUSTERVERTRAG INTERIM MANAGER - UNTERNEHMEN Dienstvertrag zwischen dem Unternehmen Beispiel GmbH ( im Folgenden Unternehmen ) u n d Herrn / Frau Beispiel Interim Manager ( im Folgenden INMAN ) 1. Präambel

Mehr

Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Vertrag über ein partiarisches Darlehen

Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Vertrag über ein partiarisches Darlehen Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Ihre Vertragsnummer: Vertragsnummer zwischen der Vertrag über ein partiarisches Darlehen SPH Strasburg GmbH & Co. KG,

Mehr

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten.

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten. Teilnahmebedingungen und Datenschutz Diese Bestimmungen geltend ergänzend zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen auf www.wilo.com. 1. Inhalt und Umfang der Auktion a) Verantwortlicher

Mehr

Vereinbarung. zwischen. Name/Vorname Adresse PLZ/Ort vertreten durch Name/Vorname/Funktion Name/Vorname/Funktion (nachfolgend «Firma») und

Vereinbarung. zwischen. Name/Vorname Adresse PLZ/Ort vertreten durch Name/Vorname/Funktion Name/Vorname/Funktion (nachfolgend «Firma») und Vereinbarung zwischen Name/Vorname Adresse PLZ/Ort vertreten durch Name/Vorname/Funktion Name/Vorname/Funktion (nachfolgend «Firma») und Hochschule Luzern Informatik Campus Rotkreuz Suurstoffi 8 6343 Rotkreuz

Mehr

Informationsblatt für Anleger

Informationsblatt für Anleger Anlage Informationsblatt für Anleger 1. Angaben über den Emittenten Rechtsform Firma Sitz Telefon E-Mail Internet-Adresse Firmenbuchnummer UID-Nummer Gewerbeschein(e) Kapitalstruktur in Tausend, differenziert

Mehr

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«)

L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) Zwischen im folgenden»lizenzgeber«genannt und wird folgender im folgenden»lizenznehmer«genannt L I Z E N Z V E R T R A G (»Domain-Sharing«) über die Internet-Domain geschlossen. 1 Lizenzgegenstand Der

Mehr

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft 1 Name und Sitz (1) Die Gesellschaft ist eine Partnerschaft im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Der

Mehr

P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain

P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain Zwischen im folgenden»verpächter«genannt und wird folgender im folgenden»pächter«genannt P A C H T V E R T R A G über die Internet-Domain geschlossen. 1 Pachtgegenstand Der Verpächter ist Inhaber des Internet-Domain-Namens,

Mehr

Vertrag über freie Mitarbeit im Rahmen von Projekten und Veranstaltungen

Vertrag über freie Mitarbeit im Rahmen von Projekten und Veranstaltungen Vertrag über freie Mitarbeit im Rahmen von Projekten und Veranstaltungen Zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg, Schule Musterschule diese vertreten durch ihre Schulleitung, im Folgenden: Auftraggeberin

Mehr

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung Anlage II Muster KREDITVERTRAG Zwischen der (Kreditgeber) und der (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hinweise" folgender Kreditvertrag geschlossen.

Mehr

Darlehen an die. konvisionär Wohngesellschaft mbh

Darlehen an die. konvisionär Wohngesellschaft mbh Darlehen an die Vielen Dank, dass Sie konvisionär mit einem Direktkredit unterstützen möchten! Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag, ein Wohnprojekt in ehemaligen Kasernengebäuden im Heidelberger

Mehr

Anleihebedingungen. 1 Form und Nennbetrag

Anleihebedingungen. 1 Form und Nennbetrag Anleihebedingungen 1 Form und Nennbetrag (1) Die DG BANK Deutsche Genossenschaftsbank AG, Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland (nachfolgend die "Emittentin" genannt), begibt Null- Kupon Inhaber-

Mehr

VERTRAG PARTIARISCHES DARLEHEN

VERTRAG PARTIARISCHES DARLEHEN VERTRAG PARTIARISCHES DARLEHEN zwischen Tel.: Mobil: E-Mail: - im folgenden Darlehensgeber genannt - und XiLLeR GmbH Deutschherrnstrasse 47a 90429 Nürnberg Tel.: 0911 4801317 Mobil: 0177 8033260 E-Mail:

Mehr

Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen

Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen zwischen der Wertea GmbH & Co KG diese vertreten durch die Konzeptea GmbH endvertreten durch den Geschäftsführer Kolja Bubolz Hansaplatz 12 38448 Wolfsburg

Mehr

N O T A R I A T S A K T

N O T A R I A T S A K T ENTWURF Stand: 02.03.2015 Fr-Spc Duschek/08002 Geschäftszahl: URSCHRIFT N O T A R I A T S A K T Vor mir, [...], öffentlichem Notar, mit dem Amtssitz in [...] und der Amtskanzlei in [...], sind heute in

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

1. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 2. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 4. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 5. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt

1. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 2. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 4. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt. 5. [ ] [ ] im Folgenden [ ] genannt Term Sheet 1. [ ] 2. [ ] 3. [ ] [ ],[ ], und [ ] im Folgenden einzeln und gemeinschaftlich auch Gründer genannt [ ] im Folgenden Gesellschaft genannt 4. [ ] 5. [ ] [ ],[ ], und [ ] im Folgenden gemeinsam

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

1 Firma, Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet GmbH. (2) Sitz der Gesellschaft ist.

1 Firma, Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet GmbH. (2) Sitz der Gesellschaft ist. Gesellschaftsvertrag einer GmbH (Form: notarielle Beurkundung, 2 Abs. 1 GmbHG) 1 Firma, Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet GmbH. (2) Sitz der Gesellschaft ist. 2 Gegenstand des Unternehmens (1)

Mehr

Partiarische Nachrangdarlehen der Serien Werk Güssing I der Alga Pangea Austria Eins GmbH & Co. KG (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage)

Partiarische Nachrangdarlehen der Serien Werk Güssing I der Alga Pangea Austria Eins GmbH & Co. KG (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage) Partiarische Nachrangdarlehen der Serien Werk Güssing I der Alga Pangea Austria Eins GmbH & Co. KG (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlage) 1 Begriffsbestimmungen Für die Zwecke der partiarischen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schiffsmakler und Schiffsagenten in Deutschland 1 Geltungsbereich (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Mitgliedsfirmen der nachstehend

Mehr

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht.

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht. An das Saarlouiser Inkassobüro GmbH Günter Florange Am Wackenberg 4 66740 Saarlouis Telefon: 0 68 31 94 47 0 Telefax: 0 68 31 94 47 10 Internet: www.sib-florange.de Email: inkasso@sib-florange.de Inkassoauftrag

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Beratervertrag Finanzierung/Kreditsanierung

Beratervertrag Finanzierung/Kreditsanierung Zwischen vertreten durch im folgenden Auftraggeber genannt, und Dielmannstraße 65 D 63069 Offenbach am Main Amtsgericht Offenbach am Main vertreten durch im folgenden Auftragnehmer genannt, wird folgender

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft" genannt)

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend Fondsgesellschaft genannt) Präambel Vorname und Name Straße und Hausnr. PLZ und Wohnort (nachfolgend "Verkäufer" genannt) hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft"

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Organisation, Praxis und Gründung von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Genossenschaftsgesetz - Genossenschaftsverband

Mehr

Untermietvertrag. 1 Mietsache

Untermietvertrag. 1 Mietsache Untermietvertrag Zwischen Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Hauptmieter genannt und Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Untermieter genannt wird folgender Untermietvertrag geschlossen: 1

Mehr

Übersicht AGB Courierfusion

Übersicht AGB Courierfusion Übersicht AGB Courierfusion 1. Vorbemerkungen / Gegenstand des Vertrags 2. Zustandekommen des Vertrags 3. Leistungspflichten / Testphase 4. Allgemeine Sorgfaltspflichten des Nutzers 5. Systemnutzung /

Mehr

Fragen & Antworten swa Energiepartner

Fragen & Antworten swa Energiepartner Fragen & Antworten swa Energiepartner 1. Was ist das Bürgerdarlehen der Stadtwerke Augsburg Energie GmbH? Es handelt sich um ein Darlehen oder umgangssprachlich, einen Kredit, bei dem ein Bürger den Stadtwerken

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Sohatex GmbH Alszeile 105/7 1170 Wien Austria info@sohatex.com www.sohatex.com ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gültig für Verträge B2B ab 01.06.2014 A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.) GELTUNG DER ALLGEMEINEN

Mehr

Maklersuchauftrag für Mietinteressenten

Maklersuchauftrag für Mietinteressenten Maklersuchauftrag für Mietinteressenten Zwischen Vorname: Nachname: Anschrift: - nachfolgend auch Auftraggeber genannt - und Dumax Immobilien & Hausverwaltung Bramscher Str. 231 49090 Osnabrück Telefon:

Mehr

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Attraktive Zinsen mit verschiedenen Laufzeiten bei monatlicher Auszahlung Sie möchten Ihr Geld zu kleinen Beträgen zinsstark anlegen? Dann ist der Fidor

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Merck-Finanz AG, Luxemburg

Merck-Finanz AG, Luxemburg Merck-Finanz AG, Luxemburg HALBJAHRESFINANZBERICHT ZUM 30. Juni 2012 INHALT Bilanz zum 30. Juni 2012...3 Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012 4 Anhang zum 30. Juni 2012.5

Mehr

Beteiligungsvertrag. Zwischen der. Solarenergie, EDV-Service und Telekommunikations-Consulting GmbH SET GMBH

Beteiligungsvertrag. Zwischen der. Solarenergie, EDV-Service und Telekommunikations-Consulting GmbH SET GMBH Beteiligungsvertrag Zwischen der Solarenergie, EDV-Service und Telekommunikations-Consulting GmbH SET GMBH Högerstrasse 10 D-85646 Anzing HRB 109364 und Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Bankverbindung:

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel

Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung. GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel Dienstleistungsvertrag über die Planung, den Bau und die Errichtung von ( ) zwischen der GASCADE Gastransport GmbH Kölnische Str. 108 112 34119 Kassel - nachstehend GASCADE genannt - und - nachstehend

Mehr

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt zwischen deutschem und ausländischem Betrieb sowie dem/der Auszubildenden

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL. 5 Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von 5.000.000,00 EUR (in Worten fünf Millionen) ist eingeteilt in 5.000 auf den

Mehr

Telefon. Telefax. E-Mail. Internet. USt.-Ident-Nr. Herr

Telefon. Telefax. E-Mail. Internet. USt.-Ident-Nr. Herr Marketing Angebote 1 1. ONLINE WERBUNG 1.1 Logo in Ausstellerliste www.psi-messe.com ohne Begrenzung PSI-Ausstellerliste 188,00 1.2 Logo in der Ausstellergalerie Logos über jeder Seite der Online Ausstellerliste

Mehr

Gesellschaftsvertrag der Erneuerbare Energien Göttingen (EE-Goe) GmbH & Co. KG

Gesellschaftsvertrag der Erneuerbare Energien Göttingen (EE-Goe) GmbH & Co. KG Gesellschaftsvertrag der Erneuerbare Energien Göttingen (EE-Goe) GmbH & Co. KG 1 Firma, Sitz (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: Erneuerbare Energien Göttingen (EE-Goe) GmbH & Co. KG (2) Sitz der Gesellschaft

Mehr

Sponsoringvertrag zwischen

Sponsoringvertrag zwischen Sponsoringvertrag zwischen Goethe Universität Frankfurt vertreten durch die Präsidentin, Theodor W. Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt Verantwortlicher Einrichtungsleiter Professor Dr. nachfolgend Universität

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat 1 Geltungen der Bedingungen Die Leistungen der vorbezeichnenden Firma (im folgenden Medical Express genannt) erfolgen auf der

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

E-Mail-Account-Vertrag

E-Mail-Account-Vertrag E-Mail-Account-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Einrichtung

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.)

Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.) Dienstvertrag Verein / Arzt (m./w.) Dienstvertrag zwischen dem Ärztebereitschaft Saarburg Konz Hochwald Obermosel e.v., Graf Siegfried Str. 115, 54439 Saarburg, vertreten durch dessen Vorsitzenden Dr.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Exporo AG für die Nutzer der Plattform

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Exporo AG für die Nutzer der Plattform Allgemeine Geschäftsbedingungen der Exporo AG für die Nutzer der Plattform Stand: 21. November 2014 Die Exporo AG mit Sitz in Hamburg, geschäftsansässig Großer Burstah 31, 20457 Hamburg (nachfolgend auch

Mehr