Inhouse-Datenelement der EDEKA, Hamburg lfd. Seg- G Nr. ment

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhouse-Datenelement der EDEKA, Hamburg lfd. Seg- G Nr. ment"

Transkript

1 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNB+UNOC: :14: :14: : REF:AA++++EANCOM+1' Nachrichtenreferenznummer 3 UNH M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNH+ME INVOIC:D:01B:UN:EAN010' Belegqualifizierung 4 BGM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: BGM+380:::KOSTENRECHNUNG ' Inhouse-Datenelement 2 BGM D Bsp.: BGM+380:::KOSTENRECHNUNG ' Belegnummer Food/NonFood 4 BGM M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: BGM+380:::KOSTENRECHNUNG ' Nachrichtenfunktion 4 BGM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: BGM+380:::KOSTENRECHNUNG ' Datum der Erstellung 5 DTM M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: DTM+137: :102' Lieferdatum 6 DTM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: DTM+35: :102' Pick-up - Termin 7 DTM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: DTM+200: :102' Abrechnungszeitraum 8 DTM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: DTM+263:201003:610' Auslieferungsdatum 9 DTM D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: DTM+11: :102' Regulierungsverfahren 10 PAI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAI+::31' Konditionssperre 11 ALI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: ALI+++15' Ursprungsland 12 ALI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: ALI+DE' Streckenlieferung 13 ALI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: ALI+++148' Entgeltminderung, codiert 14 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+AAK+1+ST1::246++DE' Entgeltminderung, Freitext 14 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+AAK+1++Es ergeben sich Entgeltminderungen aufgrund:von Rabatt- oder Bonusvereinbarungen+DE' Innergemeinschaftliche Lieferung 15 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+REG+1+IGL::246' Gebühren für Urheberrechte 16 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+REG+1+UHR::246' Außenwirtschaftsmeldung 17 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: FTX+AAZ+1+AWV:997:131' INTRASTAT 18 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: FTX+AAZ+1+INTRASTAT::246' Freitext, codiert 19 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: FTX+ZZZ+1+EEV::246++DE' Freitext Zuordnung zum Belegkopfteil 19 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: FTX+ZZZ+1++Freitext+DE' Freitext Zuordnung zum Belegfußteil 19 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: FTX+SUR+1++Freitext+DE' Bestellnummer des Käufers 22 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C 00026

2 Bsp.: RFF+ON:4711' Bestelldatum 21 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Auftragsnummer des Lieferanten 22 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+VN:4711-L' Nummer der Bestellantwort des Lieferanten 23 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+POR:4711-R' Datum der Bestellantwort 24 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Lieferschein 25 RFF M M M M C M M M M M M M M M M M Bsp.: RFF+DQ:4714' Lieferscheindatum 26 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Liefermeldung 27 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AAK:4714' Datum DESADV 28 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Wareneingang 29 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Datum RECADV 30 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Rechnungslistennummer 31 RFF D D D D M D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+ABO:4713' Rechnungslistendatum 32 DTM O O O O M O O O O O O O O O O O Abkommensnummer 33 RFF C C C C M C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+CT:1' Abkommendatum 34 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Ursprungsbeleg 35 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+DM:8711' Datum zum Ursprungsbeleg 36 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Reklamationsnummer 37 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AGG:8711' Datum zur Reklamation 38 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Warenrücknahme-Nummer 39 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+ASI:8799' Datum des Warenrücknahmebeleges 40 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bezugnehmende Dokumentennummer 41 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+ACE:8799' Datum des bezugnehmenden Dokuments 42 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Kaufvertragsnummer 43 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AGB:4711' Endkunden-Bestellnummer 44 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+UC:4711' Retourennummer 45 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+ALQ:4788'

3 Datum des Retourenbeleges 46 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Transportdokumenten-Nummer 47 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AAS:4711' ÖKO-Kontrollstelle 48 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+XC1:AT-N-01-BIO' Identifikation des Käufers/Rechnungsempfängers 49 NAD M M M M M M M M M M M M M M M M Interne Kundennummer beim Lieferanten 50 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+IT:0815' Bilateral vereinbarte Referenznummer 51 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0815' (Umsatz)steuer-Identifikationsnummer Käufer 52 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+VA:DE ' Identifikation des Rechnungsempfängers 53 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+IV ::9' Interne Rechnungsempfängernummer beim Lieferanten 54 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+IT:0815' Bilateral vereinbarte Referenznummer 55 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0815' (Umsatz)steuer-Identifikationsnummer Rechnungsempfänger 56 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+VA:DE ' Identifikation der Lieferanschrift 57 NAD M M M M M M M M M M M M M M M M Warenempfänger-Name 1 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Warenempfänger-Name 2 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Warenempfänger-Name 3 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2: Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Warenempfänger-Straße 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+ Maarweg 104+Köln DE' Warenempfänger-Ort 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+ Köln DE' Warenempfänger-Postleitzahl 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Warenempfänger-Land, codiert 57 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+DP ::9++Warenempfänger-Name 1:Warenempfänger-Name 2:Warenempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zusatzidentifikation Lieferanschrift 58 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0816' Kundennummer im Lieferantensystem 59 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+IT:9988' Warenannahme / Einkaufsabteilung 60 CTA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: CTA+PD+AG-TI406:Herr Schmidt' Sachbearbeiter (Lieferanschrift) 60 CTA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: CTA+PD+AG-TI406:Herr Schmidt' Identifikation der Abholstelle 61 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Abholstelle-Name 1 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Abholstelle-Name 2 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+Köln DE'

4 Abholstelle-Name 3 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2: Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Abholstelle-Straße 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+ Maarweg 104+Köln DE' Abholstelle-Ort 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+ Köln DE' Abholstelle-Postleitzahl 61 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PW ::9++Abholstelle-Name 1:Abholstelle-Name 2:Abholstelle-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zusatzidentifikation Abholstelle 62 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0816' Warenausgabe 63 CTA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: CTA+WH+AG-TI406:Herr Schmidt' Sachbearbeiter (Abholstelle) 63 CTA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: CTA+WH+AG-TI406:Herr Schmidt' GLN des Endempfängers 64 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+UC ::9++Endempfänger-Name 1:Endempfänger-Name 2:Endempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endempfänger-Name 1 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Endempfänger-Name 2 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UC ::9++Endempfänger-Name 1:Endempfänger-Name 2:Endempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endempfänger-Name 3 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UC ::9++Endempfänger-Name 1:Endempfänger-Name 2:Endempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endempfänger-Straße 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UC ::9++Endempfänger-Name 1:Endempfänger-Name 2:Endempfänger-Name 3+ Maarweg 104+Köln DE' Endempfänger-Ort 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Endempfänger-Postleitzahl 64 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UC ::9++Endempfänger-Name 1:Endempfänger-Name 2:Endempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zusatzidentifikation Endempfänger 65 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0816' GLN des Endverbrauchers 66 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 1 Endverbraucher-Name 1 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endverbraucher-Name 2 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endverbraucher-Name 3 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endverbraucher-Straße 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+ Maarweg 104+Köln DE' Endverbraucher-Ort 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Endverbraucher-Postleitzahl 66 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+UD ::9++Endverbraucher-Name 1:Endverbraucher-Name 2:Endverbraucher-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zusatzidentifikation Endverbraucher 67 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0816' Identifikation des Lieferanten/Rechnungsstellers 68 NAD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: NAD+SU ::9+:X:X:X:X' Angaben auf Geschäftsbriefen 69 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+GN:HRB ' Interne Lieferantennummer beim Kunden 70 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0817'

5 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Lieferanten/Rechnungsstellers 71 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+VA:DE ' Steuernummer des Lieferanten/Rechnungsstellers 72 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+FC:07/408/1234/5' Registrierungsnummer gem. ElektroG 73 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+XA:WEEE DE ' Identifikation des Zahlungsempfängers 74 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zahlungsempfänger-Name 1 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zahlungsempfänger-Name 2 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zahlungsempfänger-Name 3 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2: Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zahlungsempfänger-Straße 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+ Maarweg 104+Köln DE' Zahlungsempfänger-Ort 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+ Köln DE' Zahlungsempfänger-Postleitzahl 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Zahlungsempfänger-Land, codiert 74 NAD D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: NAD+PE ::9++Zahlungsempfänger-Name 1:Zahlungsempfänger-Name 2:Zahlungsempfänger-Name 3+Maarweg 104+Köln DE' Zusatzidentifikation Zahlungsempfänger 75 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0817' (Umsatz)steuer-Identifikationsnummer Zahlungsempfänger 76 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Warenlieferant 77 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+DS ::9' Zusatzidentifikation Warenlieferant 78 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+YC1:0822' Identifikation der Verladestelle 79 NAD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: NAD+SF ::9' Umsatzsteuer Belegebene 80 TAX M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Währungsangabe 81 CUX M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: CUX+2:EUR:4+3:USD: ' Umrechnungskurs 81 CUX C C C C C C C C C C C C C C C C Zahlungskondition 1 82 PAT C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAT+3' Fälligkeit ohne Abzug 83 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: DTM+13: :102' Zahlungskondition 2 84 PAT C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAT+3' Fälligkeitsdatum bei Skontoabzug 85 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: DTM+12: :102' Skontosatz 86 PCD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PCD+12:2.5' Skontowert 87 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+8:2.52' Zahlungskondition 3 88 PAT C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAT+3'

6 Valutadatum 89 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: DTM+209: :102' Konditionsart 90 ALC C C C C M C C C C C C C C C C C Bsp.: ALC+A+Absprache++1+DI::246' Prozentualer Belegrabatt 91 PCD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PCD+3:2.75' Basisbetrag Belegkondition 92 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+25:108' Betrag Belegrabatt 93 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: MOA+8:2.97' Zuordnung Kondition:UST-Satz 94 TAX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Positionsnummer 95 LIN M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: LIN :SRV' Hauptpositionsteil 95 LIN M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: LIN :SRV' GTIN- Artikelidentifikation 95 LIN M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: LIN :SRV' Artikelnummer des Lieferanten (sofern noch keine GTIN vorhanden) 96 PIA D D D D C D D D D D D D D D D D Bsp.: PIA+5+ABC5343:SA::91' Lieferanteninterne Artikelnummer 97 PIA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: PIA+1+ABC5343:SA::91+XYZ987:IN::92' Käuferinterne Artikelnummer 97 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PIA+1+ABC5343:SA::91+XYZ987:IN::92' Seriennummer 98 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Sortimentsklassifikation 99 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PIA :GN::246' Chargen Nummer 100 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Zolltarifnummer 100 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Aktionsartikel 100 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Artikellangtext 101 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Fakturiereinheit 102 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+C++IN::9' Verbrauchereinheit, fakturiert 103 IMD C C C C M C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++CU::9' Display 104 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++SG::9' Mehrweg-Leergutartikel 105 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Einweg-Leergutartikel 106 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++NRC::9' Gebühren 107 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++GEB::246' Provision 108 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++PRO::246' Sorte / Frischware, codiert 109 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C 00155

7 Bsp.: IMD+B+38::9+COX::91:COX-Orange::DE' Sorte / Frischware 109 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+38::9+COX::91:COX-Orange::DE' Handelsklasse / Frischware, codiert 110 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+13::9+A::91:Handelsklasse A::DE' Handelsklasse / Frischware 110 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+13::9+A::91:Handelsklasse A::DE' Größe, codiert 111 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+SGR::9+XXS::91:Extra small::de' Größe, Bezeichnung 111 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+SGR::9+XXS::91:Extra small::de' Farbe, codiert 112 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+B+35::9+Col3012::91:PINK::DE' Farbe 112 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Artikelgewicht 113 MEA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MEA+AAI+AAA+GRM:6370' Mengenangabe berechnet 114 QTY D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: QTY+47:11' Mengenangabe geliefert 115 QTY D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: QTY+46:11' Menge ohne Berechnung 116 QTY C C C C C C C C C C C C C C C C Konditionssperre (Artikel) 117 ALI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: ALI+++15' Butterfett Verarbeitungsfrist (Position) 118 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: DTM+9: :102' Freitext (Position) 119 FTX C C C C C C C C C C C C C C C C Kombinationsartikel (Position) 120 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+REG+1+KA::246++DE' Butterfett-Hinweis (Position) 121 FTX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: FTX+REG+1+BF::246++DE' Positionsbetrag 122 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Artikelgesamtkondition 123 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: MOA+131:-1.65' Schwundbetrag / Frischware 124 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+204:12.99' Verkaufswert der Artikelposition 125 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+402:219.78' Einzelpreis je fakturierter Einheit netto 126 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAA:9.98:::1:PCE' Preisbasis-Menge 126 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAA:9.98:::1:PCE' Einzelpreis je fakturierter Einheit brutto 127 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAB:9.98:::1:PCE' Preisbasis-Menge 127 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAB:9.98:::1:PCE' Ladenverkaufspreis/Kleinverkaufspreis (Tabak) 128 PRI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PRI+AAE:19.98::SRP:1:PCE'

8 Lieferschein (Position) 129 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+DQ:4714:1' Lieferscheinposition 129 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+DQ:4714:1' Lieferscheindatum (Position) 130 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Liefermeldung (Position) 131 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AAK:4714:1' Liefermeldungsposition 131 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AAK:4714:1' Referenzdatum des Lieferavis (Position) 132 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Endkunden-Bestellnummer 133 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+UC:4711' Referenzdatum zur Endkunden-Bestellnummer (Position) 134 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Kaufvertragsnummer 135 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+AGB:4711' Referenzdatum zur Kaufvertragsnummer (Position) 136 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Bestellnummer (Position) 137 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+ON:4711:1' Bestellpositionsnummer 137 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+ON:4711:1' Referenzdatum Bestellnummer 138 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Auftragsnummer des Lieferanten (Position) 139 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+VN:4711-L' Auftragsdatum (Position) 140 DTM C C C C C C C C C C C C C C C C Registrierungsnummer gem. ElektroG 141 RFF C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RFF+XA:WEEE DE ' Zuschlagsnummer Butterfett 142 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+AUQ: ' ÖKO-Kontrollstelle (Artikel) 143 RFF D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: RFF+XC1:AT-N-01-BIO' Anzahl Colli 144 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Verpackungsangabe 144 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Packart (z.b. Frischware) 144 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+++AE:::12x6' Nettogewicht Frischware 145 MEA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MEA+AAI+AAA+GRM:6370' Umsatzsteuer Positionsebene 146 TAX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Konditionsart (Position) 147 ALC C C C C M C C C C C C C C C C C Bsp.: ALC+A+Absprache++1+DI::246' Prozentsatz Positionskondition 148 PCD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PCD+3:0.75' Betrag Positionskondition 149 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C 00206

9 Bsp.: MOA+8:1.65' Zuschlags-/Abschlagsbasis Positionskondition 150 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+25:220' Rate Positionskondition 151 RTE C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RTE+1:1.25:100:PCE' Positionsnummer (Verbrauchereinheit) 152 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' Unterpositionsteil zur Gebindedarstellung (Verbrauchereinheit) 152 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' GTIN- Artikelidentifikation (Verbrauchereinheit) 152 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' Artikelnummer des Lieferanten (sofern noch keine GTIN vorhanden) (Verbrauchereinheit) 153 PIA D D D D C D D D D D D D D D D D Bsp.: PIA+5+ABC5343:SA::91' Verbrauchereinheit 154 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+C++CU::9' Artikelgewicht (Verbrauchereinheit) 155 MEA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MEA+AAI+AAA+GRM:6370' Mengenangabe Verbrauchereinheiten 156 QTY M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: QTY+59:5' Positionsnummer (Displayinhalt) 157 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' Unterpositionsteil zur Displaydarstellung, Auflistung der enthaltenen Einzelstücke, Faktura erfolgt auf Hauptpositionsebene 157 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' GTIN- Artikelidentifikation (Displayinhalt) 157 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' Artikelnummer des Lieferanten (sofern noch keine GTIN vorhanden) (Displayinhalt) 158 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PIA+5+ABC5343:SA::91' Lieferanteninterne Artikelnummer (Displayinhalt) 159 PIA M M M M C M M M M M M M M M M M Käuferinterne Artikelnummer (Displayinhalt) 159 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Sortimentsklassifikation (Displayinhalt) 159 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Seriennummer (Displayinhalt) 159 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Chargen Nummer (Displayinhalt) 160 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Zolltarifnummer (Displayinhalt) 160 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Aktionsartikel (Displayinhalt) 160 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Verbrauchereinheit (Display) 161 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+C++CU::9' Mehrweg-Leergutartikel 162 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++RC::9' Einweg-Leergutartikel 163 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++NRC::9' Artikellangtext (Displayinhalt) 164 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+A++:::Rüssel von Rudi::DE' Mengenangabe Inhalt Display(s) 165 QTY M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: QTY+45E:12'

10 Anzahl Colli (Displayinhalt) 166 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Verpackungsangabe (Displayinhalt) 166 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Packart (z.b. Frischware) (Displayinhalt) 166 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+++AE:::12x6' Umsatzsteuer Sortimentsinhalt 167 TAX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Positionsnummer (Displayinhalt, berechnet) 168 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' Unterpositionsteil zur Displaydarstellung, Berechnung der enthaltenen Einzelstücke 168 LIN D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: LIN :SRV+1:1' GTIN- Artikelidentifikation (Displayinhalt, berechnet) 168 LIN M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: LIN :SRV+1:1' Artikelnummer des Lieferanten (sofern noch keine GTIN vorhanden) (Displayinhalt, berechnet) 169 PIA D D D D C D D D D D D D D D D D Bsp.: PIA+5+ABC5343:SA::91' Lieferanteninterne Artikelnummer (Displayinhalt, berechnet) 170 PIA M M M M C M M M M M M M M M M M Käuferinterne Artikelnummer (Displayinhalt, berechnet) 170 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Sortimentsklassifikation (Displayinhalt, berechnet) 170 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Seriennummer (Displayinhalt, berechnet) 170 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Chargen Nummer (Displayinhalt, berechnet) 171 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Zolltarifnummer (Displayinhalt, berechnet) 171 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Aktionsartikel (Displayinhalt, berechnet) 171 PIA C C C C C C C C C C C C C C C C Fakturiereinheit (Displayinhalt, berechnet) 172 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+C++IN::9' Verbrauchereinheit (Displayinhalt, berechnet) 173 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+C++CU::9' Mehrweg-Leergutartikel 174 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++RC::9' Einweg-Leergutartikel 175 IMD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: IMD+C++NRC::9' Artikellangtext (Displayinhalt, berechnet) 176 IMD M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: IMD+A++:::Rüssel von Rudi::DE' Artikelgewicht (Displayinhalt, berechnet) 177 MEA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MEA+AAI+AAA+GRM:6370' Mengenangabe (Displayinhalt, berechnet) 178 QTY M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: QTY+47:1' Menge ohne Berechnung (Displayinhalt, 179 QTY C C C C C C C C C C C C C C C C Konditionssperre (Displayinhalt, berechnet) 180 ALI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: ALI+++15' Positionsbetrag (Displayinhalt, berechnet) 181 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+203:108.13' Artikelgesamtkondition (Displayinhalt, berechnet) 182 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D 00257

11 Bsp.: MOA+131:-1.65' Einzelpreis je fakturierter Einheit netto (Displayinhalt, berechnet) 183 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAA:9.98:::1:PCE' Preisbasis-Menge (Displayinhalt, berechnet) 183 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAA:9.98:::1:PCE' Einzelpreis je fakturierter Einheit brutto (Displayinhalt, berechnet) 184 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAB:9.98:::1:PCE' Preisbasis-Menge (Displayinhalt, berechnet) 184 PRI D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: PRI+AAB:9.98:::1:PCE' Ladenverkaufspreis/Kleinverkaufspreis(Tabak) (Displayinhalt, berechnet) 185 PRI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PRI+AAE:19.98::SRP:1:PCE' Preisbasis-Menge (Displayinhalt, berechnet) 185 PRI C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PRI+AAE:19.98::SRP:1:PCE' Anzahl Colli (Displayinhalt, berechnet) 186 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Verpackungsangabe (Displayinhalt, berechnet) 186 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+25++AE' Packart (Displayinhalt, berechnet) 186 PAC C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PAC+++AE:::12x6' Umsatzsteuer (Unter-)Positionsebene (Displayinhalt, berechnet) 187 TAX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Konditionsart (Displayinhalt, berechnet) 188 ALC C C C C M C C C C C C C C C C C Bsp.: ALC+A+Absprache++1+DI::246' Prozentsatz Positionskondition (Displayinhalt, berechnet) 189 PCD C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: PCD+3:0.75' Betrag Positionskondition (Displayinhalt, berechnet) 190 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: MOA+8:1.65' Zuschlags-/Abschlagsbasis (Displayinhalt, berechnet) 191 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+25:108' Rate Positionskondition (Displayinhalt, berechnet) 192 RTE C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: RTE+1:1.25:100:PCE' Gesamtbetrag der Rechnung 194 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+77:121.99' Gesamtpositionsbetrag der Rechnung 195 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+79:108.13' Steuerpflichtiger Betrag der Rechnung 196 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+125:105.16' Summe der Zu-/Abschläge 197 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: MOA+131:-2.97' Gesamtsteuerbetrag der Rechnung 198 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+124:16.83' Verkaufswert gesamt 199 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+402:219.78' Wirtschaftsanteil (Nur Zigaretten) 200 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+XB5:27.86' Warenwert (Feinschnitt) 201 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+178:45.68' Umsatzsteuer je Rechnungsbetrag 202 TAX D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: TAX+7+VAT+++:::19+S' Summe der Positionswerte je UST-Satz 203 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+79:108.13'

12 Steuerbetrag je UST-Satz 204 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+124:16.83' Steuerpflichtiger Betrag der Rechnung je UST-Satz 205 MOA M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: MOA+125:105.16' Summe der Zu-/Abschläge je UST-Satz 206 MOA D D D D D D D D D D D D D D D D Bsp.: MOA+131:-2.97' Verkaufswert gesamt je UST-Satz 207 MOA C C C C C C C C C C C C C C C C Bsp.: MOA+402:219.78' Gesamtzahl der Segmente 208 UNT M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNT+317+ME000001' Übertragungsdatei Ende, Anzahl der Nachrichten oder Nachrichtengruppen 209 UNZ M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNZ ' Datenaustauschreferenz, Ende 209 UNZ M M M M M M M M M M M M M M M M Bsp.: UNZ ' Status: M = Muss, C = Kann, O = Optional, D = Abhängig, A = Empfohlen, N = nicht benutzt (wird überlesen) Handelsunternehmen Zuordung zur Spalte: 1 = Bäko 2 = DM 3 = Douglas 4 = EDEKA 5 = EK Service Group 6 = Globus 7 = Hagebaumarkt 8 = Kaisers Tegelmann 9 = Karstadt 10 = Katag 11 = Kaufland 12 = Markant 13 = Metro Group 14 = OBI 15 = REWE Group

Inhouse-Datenelement lfd. Seg- G 12 Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement lfd. Seg- G 12 Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-)

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-) INVOIC Rechnung/Gutschrift V7.1 1/7 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00001 Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00002 Dezimalzeichen 1 UNA M 00003 Freigabezeichen 1 UNA M 00004

Mehr

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

Übermittlung von Abrechnungsdaten

Übermittlung von Abrechnungsdaten Übermittlung von Abrechnungsdaten Der Liefernachweis mit EANCOM INVOIC 008 CCG-ANWENDUNGSEMPFEHLUNG Stand: 05/2000 f:\edi\doku\ccg-empfehlung\liefernw.doc copyright CCG, Köln 2000 Info: Neue Begriffe und

Mehr

CCG- Anwendungsempfehlung

CCG- Anwendungsempfehlung CCG- Anwendungsempfehlung () in EANCOM 1997 Profil Food/Nonfood Update 2005 Erweitert um Lieferscheindatum, Endverbraucher und WEEE-Nr. am 11.05.2006 1. Einleitung 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Gutschrifts-/Belastungsanzeige (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 8 Copyright GS1 Germany GmbH 1

Mehr

INVOIC nach D96a UNOC:3

INVOIC nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per STAND: 16.04.2008 INVOIC nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik-

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0 von GS1 Germany V5.0 () in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung... 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 6 3. Nachrichtenstruktur... 9 4. Nachrichtendiagramm... 12 5. Segmentbeschreibung... 16 6. Segmentlayout...

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Implementierungsrichtlinie Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Letzter Bearbeiter: René Scheer Datum der letzten Änderung: 30.01.14 UNA K 1 Trennzeichenvorgabe

Mehr

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 Guideline INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINFÜHRUNG... 3 2 SEGMENTINHALTSANGABE... 4 3 DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER SEGMENTE... 6 3.1 UNB Nutzdaten-Kopfsegment... 6 3.2 UNH

Mehr

Umsetzung praxisrelevanter Geschäftsvorfälle im Rechnungsverkehr in den Standard EANCOM

Umsetzung praxisrelevanter Geschäftsvorfälle im Rechnungsverkehr in den Standard EANCOM D e u t s c h l a n d INVOIC - EANCOM 02, D.01B INVOIC - EANCOM 97, D.96A Umsetzung praxisrelevanter Geschäftsvorfälle im Rechnungsverkehr in den Standard EANCOM UNA:+.? 'UNB+UNOC:3+4304984000008:14+4007731000008:14+0908

Mehr

EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: 25.08.02 INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC

EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: 25.08.02 INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC UNH - M 1- Nachrichten-Kopfsegment Beschreibung : Dient dazu, eine Nachricht zu eröffnen, sie zu identifizieren und zu beschreiben. Segmentnummer : 1 0062 Nachrichten-Referenznummer M an..14 M Eindeutige

Mehr

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A)

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Bestellung: ORDERS... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM

Implementierungsrichtlinie. Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Implementierungsrichtlinie Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Letzter Bearbeiter: René Scheer Datum der letzten Änderung: 13.11.14 Anmerkung: Ergänzung

Mehr

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom NETWOR TOYS GERMANY EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom 20.10.2014 1.onventionen...2 2.Nachrichtenstruktur, komprimiert...3 3.Nachrichtenstruktur, detailliert...4 4.Änderungshistorie...12

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0 von GS1 Germany V5.0 () in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung... 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 7 3. Nachrichtenstruktur... 8 4. Nachrichtendiagramm... 9 5. Segmentbeschreibung... 11 6. Segmentlayout...

Mehr

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 edesadv; V 2.0 GS1 in Europe edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0 - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 Einleitung... 2 1. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 3 2. Nachrichtenstrukur...

Mehr

Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A)

Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A) Elektronische Rechnung EDIFACT Schnittstelle ECC (INVOIC D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Rechnungsdaten: INVOIC... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 EDI-Dokumentation Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 Stand: Juli 2002 BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH INVGUT04_de.doc EDI-Dokumtenation INVOIC (Gutschrift) 1 Grundsätze für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch

Mehr

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele)

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele) Nachricht: Format: Version: DESADV (Lieferavis) EDIFACT UN D96.A Versionsnummer : EAN005 Stand: 19.10.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065

Mehr

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Falls der für die EANCOM 2002 notwendige D01B Standard nicht unterstützt wird, können die einzelnen Nachrichtenarten auch im älteren D96A

Mehr

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten)

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten) EDI Spezifikationen Für die SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Seite 1/13 1. EINLEITUNG 1.1. Was ist EDI? EDI steht für Electronic

Mehr

EANCOM - NACHRICHT: INVOIC (D.96A)

EANCOM - NACHRICHT: INVOIC (D.96A) dm drogerie markt GmbH EANCOM - NACHRICHT: (D.96A) Stand: März 2014 EANCOM-Nachricht: D.96A 2 Inhaltsverzeichnis: INHALTSVERZEICHNIS:... 2 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN ELEKTRONISCHEN DATENAUSTAUSCH... 3 GLN

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline ORDERS D.01B Stand: 28.02.2014 Inhaltsverzeichnis OR Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

DESADV nach D96a UNOC:3

DESADV nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.0 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per DESADV nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10 dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O - N A C H R I C H T O R D E R S D.01B EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für EDIFACT DELFOR D.96A UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Nachrichtenaufbaudiagramm

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Rechnungslistensumme (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Rechnungslistensumme (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Rechnungslistensumme (INVOIC) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 6 Copyright GS1 Germany GmbH 1 Reli Betriebswirtschaftliche

Mehr

EDILEKTRO 2007 Version 1.1

EDILEKTRO 2007 Version 1.1 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentaustausch per ORDERS nach D96A UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik Viktoriastraße 27

Mehr

Energie-Info. Anwendungshandbuch zu den Nachrichtentypen INVOIC / REMADV Stand: 1.1 ( ) Nummer 20/2008

Energie-Info. Anwendungshandbuch zu den Nachrichtentypen INVOIC / REMADV Stand: 1.1 ( ) Nummer 20/2008 Geschäftsbereich Betriebswirtschaft Nummer 20/2008 Herausgeber BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.v. Reinhardtstraße 14 10117 Berlin Robert-Koch-Platz 4 10115 Berlin Ansprechpartner

Mehr

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie REMADV D96.A auf Basis EANCOM (Version: 1.0) August 2008 Letzter Bearbeiter: Jürgen Bäumker Datum der letzten

Mehr

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice auf Basis INVOIC Rechnung UN D.07A S3 Änderungen Vorwort Nachrichtenstruktur Nachrichtenaufbaudiagramm Beispielnachricht Guide Edifact Invoice; D07A; INVOIC

Mehr

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1 0 UNB UNH BGM UNS UNS UNT UNZ 1 SG1 D 4 SG2 R 5 SG18 R 9999 DTM R 1 RFF NAD LIN 2 SG3 O 2 SG19 D 4 SG20 R 50 SG20 R 50 SG20 R 50 SG24 R 1 CTA PIA D 10 FTX C 5 RFF QTY QTY QTY NAD 3 COM R 3 DTM R 2 SG21

Mehr

Starterkit DESADV-Lager

Starterkit DESADV-Lager Starterkit DESADV-Lager Version 4.6 Stand: 06.2015 COM 2002-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Wichtige Hinweise... 3 2.1 SSCC (NVE)... 3 2.2 Palettenanzahl... 4 2.3 Warenempfänger der REWE Group

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline DESADV mit NVE D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline DESADV mit NVE D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline DESADV mit NVE D.01B Stand: 28.08.2015 Inhaltsverzeichnis DE Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102 ANDREAS AIER Seite 1 von 6 Kopf EDIFACT uster einer Bestellung per EDIFACT Seite 1 edifact UNB+UNOA:1+AURIKS +AF+020131:1700+AF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BG+220+5761650 DT+4:20020131:102 NAD+BY+30809

Mehr

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy REMADV auf Basis REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie... 24

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 C 27.07.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm nach 1 Ebene 0 UNB M 1

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Lagerbestandsbericht (INVRPT) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 8 Copyright GS1 Germany GmbH 1 INVRPT Betriebswirtschaftliche

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm Level Ebene

Mehr

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG 1. Einführung...Seite 1 2. Nachrichtenstruktur...Seite 5 3. Diagramm...Seite 10 4. Segmentbeschreibung...Seite 19 5. Segmentlayout...Seite 34 6. Beispiele...Seite

Mehr

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen VDA Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen 4989 Anhang 1 Anwendungshandbuch der EDIFACT Nachricht RECADV Übertragung von Gelangensbestätigungen

Mehr

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern.

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern. PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Bits auf odnt01/orga/bosch/edi/projektverwaltung/leitfaden_lief_de.doc

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A -UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline Delfor-UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Erläuterungen... 44 Verwendete Segmente... 45 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 17.03.2010

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.6b Herausgabedatum: 01.04.2015 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 55 Nachrichtenstruktur

Mehr

FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN

FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN Teil 4 beschreibt Finanz- und Abrechnungsnachrichten, die von der Projektgruppe definiert und in das EDIGAS-Subset eingebracht wurden. In dieser Gruppe stehen die Nachrichten

Mehr

INVOIC. Anwendungshandbuch. auf Basis. INVOIC Rechnung EANCOM 2002 S4. Version: 0.9.9 Variante: Herausgabedatum: 06.08.2012 Martin Baumgartner

INVOIC. Anwendungshandbuch. auf Basis. INVOIC Rechnung EANCOM 2002 S4. Version: 0.9.9 Variante: Herausgabedatum: 06.08.2012 Martin Baumgartner Anwendungshandbuch IVOIC auf Basis IVOIC EACOM 2002 S4 Version: 0.9.9 Variante: DCC Herausgabedatum: 06.08.2012 Autor: Martin Baumgartner 1 achrichtenstruktur 2 achrichtenaufbaudiagramm 3 Segmentbeschreibung

Mehr

VDA4938 GLOBAL INVOIC

VDA4938 GLOBAL INVOIC EDI Documentation VDA4938 GLOBAL based on Rechnung UN D.07A S3 Structure Chart Branching Diagram Segment Details Example Message Version 3.5 Variant ZF Issue date 09.01.2013 Top of Page Release Notes Version

Mehr

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A)

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Artikelstammdaten PRICAT: (Katalog/Preisliste)... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS ORDERS Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...7 Segmentbeschreibung...11

Mehr

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Version: 1.1 Variante: Rechnungen/Invoices Basis: UN D.07A S3 Veröffentlichung: 01.06.2012 Autor: Th. Sieck/J. Hubrig Inhaltsverzeichnis IN Einführung... 3 1 Korrekturliste...

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Zahlungsavis 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

Entwurf einer CCG-Anwendungsempfehlung Januar 2003

Entwurf einer CCG-Anwendungsempfehlung Januar 2003 Beschreibung der Darstellung von Spenden in der EANCOM '97 INVOIC mit Auswirkung auf den Positionsteil in den Belegarten Liefernachweis, Rechnung und Gutschrift sowie Rechnungslistensumme und Sammelabrechnung

Mehr

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1 Stand 18. Juni 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.6a Herausgabedatum: 01.10.2014 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 50 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Zahlungsavis (REMADV) EANCOM 2002 Syntax 3

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Zahlungsavis (REMADV) EANCOM 2002 Syntax 3 EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany Version 8.1 Zahlungsavis (REMADV) EANCOM 2002 Syntax 3 1. Deckblatt... 1 3. Business Terms... 3 4. Diagramm... 6 Copyright GS1 Germany GmbH 1 REMADV Betriebswirtschaftliche

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung ORDRSP / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellbestätigung Einleitung... 3 1 Anleitung zur Benutzung... 4 2 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Rechnung

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Rechnung EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung : 1 EINLEITUNG... 1 2 ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG... 2 3 NACHRICHTENSTRUKTURDIAGRAMM...

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 50 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0 von GS1 Germany V5.0 () in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung... 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 6 3. Nachrichtenstruktur... 8 4. Nachrichtendiagramm... 9 5. Segmentbeschreibung... 12 6. Segmentlayout...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC INVOIC. INVOIC Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC INVOIC. INVOIC Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC INVOIC INVOIC Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...7 Segmentbeschreibung...12

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline -UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Beschreibung... 49 Verwendet Segmente... 50 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 03.12.2012 Seite 1 Formatbeschreibung

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV REMADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...6 Segmentbeschreibung...8

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.1 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets EDITEC- Zahlungsavis 1. EINLEITUNG...2 2. ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG...3

Mehr

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung im Format EDIFACT 96.A Typ: TMEDI Version 1.2 Messagetype: INVOIC Release 96.A T-Mobile Austria Version vom 16.05.2011 1 INHALTSVERZEICHNIS ÄNDERUNGEN

Mehr

Supplier-Bestellung. Anwendungshandbuch. auf Basis. ORDERS Bestellung EANCOM D.96A. Version: Herausgabedatum: August Storck KG

Supplier-Bestellung. Anwendungshandbuch. auf Basis. ORDERS Bestellung EANCOM D.96A. Version: Herausgabedatum: August Storck KG Anwendungshandbuch Supplier-Bestellung auf Basis ORDERS Bestellung EANCOM D.96A Version: 2.11 Variante: Storck Herausgabedatum: 30.03.2017 Autor: August Storck KG Generated by GEFEG.FX Änderungsdokumentation

Mehr

NACHRICHTENTYP ORDCHG

NACHRICHTENTYP ORDCHG NACHRICHTENTYP ORDCHG UNH - M 1 - Nachrichten-Kopfsegment Function : Ein Service-Segment, mit dem eine Nachricht beginnt und diese eindeutig identifiziert sowie Version und verwaltende Organisation angibt.

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

INVOIC / REMADV Anwendungshandbuch Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnung und zugehörige Zahlungsavise

INVOIC / REMADV Anwendungshandbuch Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnung und zugehörige Zahlungsavise Anwendungshandbuch EDI@Energy INVOIC / REMADV Anwendungshandbuch Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnung und zugehörige Zahlungsavise Version 1.5 Stand MIG INVOIC 2.5 Stand MIG REMADV 2.4 Herausgabedatum

Mehr

Nachrichtendefinition INVOIC - Einzelrechnung Fashion - Austria EANCOM 2002 (Syntax 3) Version 1.1. Directory Version:

Nachrichtendefinition INVOIC - Einzelrechnung Fashion - Austria EANCOM 2002 (Syntax 3) Version 1.1. Directory Version: achrichtendefinition IVOIC - Einzelrechnung Fashion - Austria EACOM 2002 (Syntax 3) Version 1.1 Message Type: Message Version: Responsible Agency: Directory ame: Directory Version: IVOIC 010(EACOM) GS1-Austria

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 1.7 Übernahmebestätigung (RECADV) in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 12 3. Nachrichtenstruktur 14 4. Nachrichtendiagramm

Mehr

Volkswagen VDA 4938 T4 - Global INVOIC Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA 4938 T4 - Global INVOIC Anwendungshandbuch Volkswagen VDA 4938 T4 - Global INVOIC Version: VDA 2.2-VW 1.0 Variante: Frachtrechnung/Freight Invoice Basis: UN D.13A S3 Veröffentlichung: 29.11.2016 Autor: Th. Sieck/M Schultze Inhaltsverzeichnis IN

Mehr

Crossinx EDIFACT Standardformat INVOIC D 01A. Version 4.3.1.3

Crossinx EDIFACT Standardformat INVOIC D 01A. Version 4.3.1.3 Crossinx EDIFACT INVOIC D 01A Version 4.3.1.3 Copyright 2009 Crossinx GmbH Version 4.3.1.3 1 (55) Inhalt 1 Übersicht... 4 1.1 er... 4 1.2 Definition Einzel- / Sammelrechnung... 4 2 Genutzte Standards...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 EINLEITUNG... 2 2 ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG... 3 3 NACHRICHTENSTRUKTURDIAGRAMM...

Mehr

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Übertragung von Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Schlüsselfelder... 2 3 Prinzip der Übertragung nach EDIFACT-Version 99B... 3 4 Beschreibung der

Mehr

Nachrichtendefinition INVOIC (Rechnung) für die Baustoffbranche Version 2.1

Nachrichtendefinition INVOIC (Rechnung) für die Baustoffbranche Version 2.1 BAU_EDI / EACOM 1997 IVOIC 30.10.2001 achrichtendefinition IVOIC (Rechnung) für die Baustoffbranche Version 2.1 Message Type: Message Version: IVOIC 008 (EACOM) Date Released: 01.07.1997 Responsible Agency:

Mehr

Global INVOIC Anwendungshandbuch. Datenstruktur

Global INVOIC Anwendungshandbuch. Datenstruktur VDA Global INVOIC Anwendungshandbuch 4938 Datenstruktur T2 Mit dieser Empfehlung wird ein standardisierter Austausch von Rechnungsdaten mit der UN/EDIFACT Nachricht INVOIC beschrieben. Diese Empfehlung

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 2.01 Geldbestellung (ORDERS) in EANCOM 2002 S3 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 8 3. Nachrichtenstruktur 9 4. Nachrichtendiagramm 10 5. Segmentbeschreibung

Mehr

Segmentgruppe/Segment Datenelement alter Wert neuer Wert Anmerkung. BGM 1225 Qualifier 7 (=Duplikat) hinzugefügt.

Segmentgruppe/Segment Datenelement alter Wert neuer Wert Anmerkung. BGM 1225 Qualifier 7 (=Duplikat) hinzugefügt. achrichtendefinition IVOIC (Rechnung/Gutschrift)- Einzelrechnung ohne Papiersammelrechnung nach neuer Gesetzgebung vom 1.1.2013 Initiative GASTRO Austria EACOM 2002 Syntax 3 Version 1.8 Message Type: Message

Mehr

Nachrichtendefinition INVOIC (Rechnung/Gutschrift) Initiative GASTRO Austria EANCOM 2002 Syntax 3 Version 1.9. Directory Version:

Nachrichtendefinition INVOIC (Rechnung/Gutschrift) Initiative GASTRO Austria EANCOM 2002 Syntax 3 Version 1.9. Directory Version: achrichtendefinition IVOIC (Rechnung/Gutschrift) Initiative GASTRO Austria EACOM 2002 Syntax 3 Version 1.9 Message Type: Message Version: Responsible Agency: Directory ame: Directory Version: IVOIC 010

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

ZF Global DESADV VDA 4987

ZF Global DESADV VDA 4987 ZF Global DESADV VDA 4987 Anwendungshandbuch Version ZF 1.3.1 VDA 1.3 Basis UN D.07A S3 Veröffentlichung 09.09.2016 Autor VDA / ZF Friedrichshafen AG ZF Global DESADV Seite 2 von 116 Content Präambel Merkmale

Mehr

Dokumentation EDIFACT DELFOR

Dokumentation EDIFACT DELFOR Nachricht: Format: Version: DELFOR (Lieferabruf für Zulieferer) EDIFACT UN D98.B Stand: 06.04.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065 M an6 Nachrichtentyp-Kennung

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe

EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe EDIFACT-SUBSET EDITEC Anweisung Warenrückgabe RETINS / D.07B Version 3.5 / September 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Anweisung Warenrückgabe 1 Einleitung...3 2 Anleitung zur Benutzung...4 3

Mehr

Energie-Info. Nachrichtentyp zur Übermittlung von Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnungen INVOIC Stand: 2.1 (01.04.2008) Nummer 18/2008

Energie-Info. Nachrichtentyp zur Übermittlung von Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnungen INVOIC Stand: 2.1 (01.04.2008) Nummer 18/2008 Geschäftsbereich Betriebswirtschaft Nummer 18/2008 Herausgeber: BDEW Bundesverband der Energie- und Reinhardtstraße 14 10117 Berlin Robert-Koch-Platz 4 10115 Berlin Ansprechpartner: Geschäftsbereich Betriebswirtschaft

Mehr

EDI-Dokumentation Lieferabruf

EDI-Dokumentation Lieferabruf EDI-Dokumentation Lieferabruf DELFOR 91.1 Stand: Februar 2017 BSH Hausgeräte GmbH Seite 1 1. EINFÜHRUNG... 3 2. NACHRICHTENAUFBAU... 4 2.1. NACHRICHTENSTRUKTUR (ÜBERBLICK)... 4 2.2. ÜBERSICHT ÜBER DIE

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandbericht INVRPT / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 EINLEITUNG...2 2 ERLÄUTERUNGEN ZUM

Mehr

INVOIC. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.06A S3. Version: 2.6e Publikationsdatum:

INVOIC. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.06A S3. Version: 2.6e Publikationsdatum: Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.6e Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 56 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B Artikelstammdaten Teil 2: Konditionen & Preise ARGE Neue Medien e.v. Deutscher Großhandelsverband Haustechnik e.v. ITEK e.v. Version 3.0 / Juli 1997 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Artikelstammdaten und elektronisches Bestellwesen im Fachhandel der Baubranche

Artikelstammdaten und elektronisches Bestellwesen im Fachhandel der Baubranche Artikelstammdaten und elektronisches Bestellwesen im Fachhandel der Baubranche PRICAT 2.1 Implemetierungsrichlinie PRICAT (Artikelstammdaten) auf Basis von UN / DIN D.01 B Version 2.1 1 von 234 Datum Arbeits-

Mehr

Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate

Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate Review des FeRD Datenmodells Version 0.5 Kommentare können bis zum 31. Dezember 2012 an die AWV gerichtet werden (zugferd@ferd net.de) Version

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis Erstellt im August 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV Tagessammellieferschein (TSL) EDIFACT-RECADV I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV 1 II. VW-Guide Nachrichtenaufbaudiagramm 2 III. VW-Guide Nachrichtenstruktur 6 IV. VW-Guide Musternachricht

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht INVRPT / D.96B Version 3.5 / November 2010 Service-Teil der Nachricht Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 Einleitung... 3 2 Erläuterungen

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 46 Nachrichtenstruktur

Mehr

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch

Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Anwendungshandbuch Volkswagen VDA4938 Global INVOIC Variante: Gula Basis: UN D.07A S3 Veröffentlichung: 01.07.2013 Autor: Th. Sieck, J. Hubrig Inhaltsverzeichnis IN Einführung... 3 Changelog... 6 Nachrichtentyp... 7 Nachrichtenaufbaudiagramm...

Mehr