PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft"

Transkript

1 PflegeVorsorge Jetzt handeln für eine bessere Zukunft

2 Pflegebedürftigkeit jeden kann es treffen Investieren Sie in Ihre Pflege Dank an den medizinischen Fortschritt: Unsere Lebenserwartung steigt. In 20 Jahren sind über ein Drittel der Deutschen über 60. Mit der steigenden Lebenserwartung steigt aber auch die Wahrscheinlichkeit, eines Tages pflegebedürftig zu werden. Aktuell sind in Deutschland rund 2,5 Millionen Menschen ständig auf Pflege angewiesen. Experten rechnen im Jahr 2030 mit 3,4 Millionen Pflegebedürftigen über 50 % mehr als heute. Und: Pflege ist nicht nur eine Frage des Alters, denn nicht immer kündigt sich Pflegebedürftigkeit an. Unfälle oder schwere Krankheiten können auch für junge Leute bedeuten, dass sie auf Hilfe angewiesen sind. Wir, die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.g., bieten Ihnen mit unserer PflegeVorsorge eine attraktive und leistungsstarke Lösung. Im Fall der Fälle erhalten Sie eine monatliche Pflegerente, mit der Sie sich eine gute Pflege leisten können. Fakten und Hintergründe Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet nur eine Grundabsicherung. In der Regel besteht eine Versorgungslücke von bis zu 50 % zwischen dem, was Sie erhalten und tatsächlich für die Pflege aufbringen müssen. Die monatliche Lücke muss dann durch eigene Ersparnisse, den Verkauf der Immobilie oder die Angehörigen abgedeckt werden BGB verpflichtet Nachkommen und nächste Verwandte für die Pflegebedürftigen finanziell zu sorgen.

3 Leistung klar und transparent Volle Leistung bei Demenz Mit unserer PflegeVorsorge sind Sie optimal abgesichert. Wann Sie Ihre Leistung erhalten, ist klar und einfach geregelt. Wir zahlen Ihnen Ihre Pflegerente, wenn Sie nach unserem Katalog von Verrichtungen des täglichen Lebens (ADL/Pflegepunkte) eingestuft werden. Bereits heute sind in Deutschland rund 1,2 Millionen Menschen an Demenz erkrankt. Tendenz steigend. Bis zum Jahr 2050 wird sich diese Zahl auf ca. 2,6 Millionen Menschen erhöhen. Unsere PflegeVorsorge leistet in allen Produktvarianten auch bei Demenz. Ihr Hausarzt prüft, ob Sie Hilfe bei einem der folgenden Punkte benötigen: Mobilität An- und Auskleiden Einnehmen von Mahlzeiten/Getränken Persönliche Körperpflege Baden und Duschen Verrichten der Notdurft Trifft ein Bereich zu, gibt es dafür einen Pflegepunkt. Diese entscheiden dann über die Höhe der Leistung.

4 PflegeVorsorge ganz nach Ihrem Bedarf Bei unserer PflegeVorsorge sind Sie absolut flexibel und können sich für eine unserer vier Produktvarianten entscheiden. So, wie es für Sie am besten passt. PflegeVorsorge Basis 100 % der versicherten Rente bei 6 Pflegepunkten PflegeVorsorge Komfort 100 % der versicherten Rente 50 % der versicherten Rente bei 6 Pflegepunkten bei 4 oder 5 Pflegepunkten oder Demenz PflegeVorsorge Exklusiv 100 % der versicherten Rente bei 6 Pflegepunkten oder Demenz 75 % der versicherten Rente bei 4 oder 5 Pflegepunkten 50 % der versicherten Rente bei 3 Pflegepunkten PflegeVorsorge Flexibel 100 % der versicherten Rente bei 6 Pflegepunkten % der versicherten Rente flexibel bei 4 oder 5 Pflegepunkten % der versicherten Rente flexibel bei 3 Pflegepunkten Legen Sie bei PflegeVorsorge Flexibel die gewünschte Absicherungshöhe selber fest. So bestimmen Sie Leistung und Preis nach Ihrem Bedarf.

5 Pflege so regelt es der Gesetzgeber Abhängig vom Umfang des Hilfebedarfs werden pflegebedürftige Menschen in Pflegegrade eingeordnet. Der Gesetzgeber definiert hier die folgenden Grade der Pflegebedürftigkeit und die vorgesehenen Leistungen: Die neuen Leistungen in den fünf Pflegegraden (PG) im Überblick Pflegegeld (ambulant) Pflegesachleistung (ambulant) Entlastungsbetrag* (ambulant) Leistungsbetrag (vollstationär) PG1 PG 2 PG 3 PG 4 PG * Hier eine zweckgebundene Kostenerstattung max. Leistungen pro Monat in Euro Neu Pflegegrade orientieren sich hamgrad 1Der Pflegegrad 1 kommt nur für neu eingestufte Personen in Betracht 2Erhebliche Beeinträchtigungen oder der Fähigkeiten 3Schwere Beeinträchtigungen oder der Fähigkeiten 4Schwerste Beeinträchtigungen oder der Fähigkeiten 5Schwerste Beeinträchtigungen oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

6 Darum VOLKSWOHL BUND Seit Jahren überzeugen wir mit unserer vielfach ausgezeichneten Finanzstärke. So gewähren wir ein Höchstmaß an Sicherheit und Rendite. Unsere Renten gehören zu den Top-Produkten am Markt. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind wir ausschließlich unseren Mitgliedern, den Kunden, und keinen externen Kapitalgebern verpflichtet. In der täglichen Praxis der privaten Altersvorsorge werden wir als verlässlicher, kompetenter und serviceorientierter Partner geschätzt. Ausgezeichnet: Stand des Ratingergebnisses in diesem Druckstück: 01. Januar Bitte beachten Sie, dass sich das aufgeführte Rating seit der Erstellung des Druckstücks geändert haben könnte. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte unserer Webseite ( Ihr Ansprechpartner VOLKSWOHL BUND Versicherungen Dortmund, Südwall Telefon: / Telefax: / Internet: E-Postbrief: Besuchen Sie uns auf facebook: KD-Inf. Pflege

PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft

PflegeVorsorge. Jetzt handeln für eine bessere Zukunft PflegeVorsorge Jetzt handeln für eine bessere Zukunft Pflegebedürftigkeit jeden kann es treffen Investieren Sie in Ihre Pflege Dank an den medizinischen Fortschritt: Unsere Lebenserwartung steigt. In 20

Mehr

Risikolebensversicherung. Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen

Risikolebensversicherung. Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen Risikolebensversicherung Ideale finanzielle Sicherheit für die Hinterbliebenen Vorsorge für Ihre Famile Kann Ihr Partner auf Ihr Einkommen verzichten, wenn Ihnen etwas zustoßen sollte? Können Ihre Kinder

Mehr

Die elektronische Unterschrift. Papierloses Arbeiten leicht gemacht

Die elektronische Unterschrift. Papierloses Arbeiten leicht gemacht Die elektronische Unterschrift Papierloses Arbeiten leicht gemacht Das papierlose Büro elektronische Unterschrift macht s möglich In den meisten Geschäftsprozessen ist die Unterschrift des Kunden unverzichtbar.

Mehr

Klassik modern die Riester-Rente

Klassik modern die Riester-Rente Klassik modern die Riester-Rente Mehr Ertrag für Ihre Rente Heute schon gespart?!? Um im Alter den Lebensstandard zu halten, ist private Vorsorge unerlässlich. Denn immer weniger Beitragszahler müssen

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Damit Ihre Lebensqualität erhalten bleibt. PflegeRente

Damit Ihre Lebensqualität erhalten bleibt. PflegeRente Damit Ihre Lebensqualität erhalten bleibt PflegeRente Pflegebedürftigkeit sie kann jeden von uns treffen Die Situation in Deutschland Mit Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung im Jahr 1995 sollte

Mehr

Vertriebspartner-Information. BU PLUS: Doppelt sicher! Heute schon an morgen denken

Vertriebspartner-Information. BU PLUS: Doppelt sicher! Heute schon an morgen denken Vertriebspartner-Information BU PLUS: Doppelt sicher! Heute schon an morgen denken BU PLUS heute schon für morgen sorgen Sie möchten Ihren Kunden einzigartigen Versicherungsschutz bieten, Ihren Bestand

Mehr

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag DOC RABE Media, Fotolia#54814123 Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag Beratung durch: Erich Sohst Versicherungsmakler GmbH Lauterbachstr. 3 1.OG 21073 Hamburg Tel.: 040 / 7665159 Fax: 040 / 770557

Mehr

XISTENZ. Einkommensvorsorge SCHUTZ VON KOPF BIS FUß.

XISTENZ. Einkommensvorsorge SCHUTZ VON KOPF BIS FUß. XISTENZ SCHUTZ VON KOPF BIS FUß Einkommensvorsorge www.volkswohl-bund.de Ohne funktionierende Hand kein Handwerk Ihre körperliche Leistungsfähigkeit ist Ihr Kapital. Wenn diese beeinträchtigt ist, geht

Mehr

Pflegeversicherung und Realkosten

Pflegeversicherung und Realkosten bilderstoeckchen, Fotolia #48033719 Pflegeversicherung und Realkosten Wenn man Hilfe braucht und was es kostet Beratung durch: Erich Sohst Versicherungsmakler GmbH Lauterbachstr. 3 1.OG 21073 Hamburg Tel.:

Mehr

XISTENZ SCHUTZ VON KOPF BIS FUß

XISTENZ SCHUTZ VON KOPF BIS FUß XISTENZ SCHUTZ VON KOPF BIS FUß Ohne funktionierende Hand kein Handwerk Ihre körperliche Leistungsfähigkeit ist Ihr Kapital. Wenn diese beeinträchtigt ist, geht häufig gar nichts mehr. Denn Ihre Leistungsfähigkeit

Mehr

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag Beratung durch: Mayrhofer VERSICHERUNGSMAKLER e.k. Am Mühlbach 24 84100 Niederaichbach Tel.: 08702 / 9486595 Fax: 08702 / 4534049 info@mayrhofer-versicherungen.de

Mehr

Gut versorgt, wenn es drauf ankommt! PflegeVorsorge. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund.de

Gut versorgt, wenn es drauf ankommt! PflegeVorsorge. Lebensabsicherung. www.volkswohl-bund.de V E R S I C H E R U N G E N Gut versorgt, wenn es drauf ankommt! PflegeVorsorge Lebensabsicherung www.volkswohl-bund.de Und plötzlich ein Pflegefall Ein Frühlingsabend im Mai. Überraschend bricht Günther

Mehr

Pflegeleistungen ab 2017

Pflegeleistungen ab 2017 Pflegeleistungen ab 2017 Mit dem 2. Pflegestärkungsgesetz wird ab dem 01.01.2017 ein neuer Pflegebegriff eingeführt. Die bisherigen 3 Pflegestufen werden durch 5 neue Pflegegrade ersetzt. Maßgeblich für

Mehr

XISTENZ. Einkommensvorsorge SCHUTZ VON KOPF BIS FUß.

XISTENZ. Einkommensvorsorge SCHUTZ VON KOPF BIS FUß. XISTENZ SCHUTZ VON KOPF BIS FUß Einkommensvorsorge www.volkswohl-bund.de Ohne funktionierende Hand kein Handwerk Ihre körperliche Leistungsfähigkeit ist Ihr Kapital. Wenn diese beeinträchtigt ist, geht

Mehr

Im Pflegefall bestens versorgt

Im Pflegefall bestens versorgt Im Pflegefall bestens versorgt Die Deutsche PrivatPflege ist und bei Demenz für Sie da. Mit finanzieller Leistung und persönlichem Service. Bleiben Sie selbstbestimmt Was heute noch selbstverständlich

Mehr

Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherung Peter Atkins, Fotolia #37098916 Pflegezusatzversicherung Kinder haften für ihre Eltern! Beratung durch: Pohl & Pohl Versicherungskontor GmbH Fischerstr. 42 68199 Mannheim Tel.: 0621/12933-0 Fax: 0621/12933-25

Mehr

Wenn Sie derzeit einen Pflegebedarf Ihrer Pflegekasse

Wenn Sie derzeit einen Pflegebedarf Ihrer Pflegekasse VON DER PFLEGESTUFE ZUM PFLEGEGRAD Pflegebedürftige und Angehörige freuen sich auf bessere Leistungen ab dem 1. Januar 2017. Wir erklären Ihnen verständlich die Details. Gehören Sie zu den 2,7 Millionen

Mehr

Herzlich Willkommen. Soziale Pflegeversicherung mit der AOK. Pflegestärkungsgesetz II Änderungen ab 2017

Herzlich Willkommen. Soziale Pflegeversicherung mit der AOK. Pflegestärkungsgesetz II Änderungen ab 2017 Herzlich Willkommen Soziale Pflegeversicherung mit der AOK Pflegestärkungsgesetz II Änderungen ab 2017 1 Wesentliche Inhalte des PSG II Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs Einführung des

Mehr

Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherung Peter Atkins, Fotolia #37098916 Pflegezusatzversicherung Kinder haften für ihre Eltern! Beratung durch: Fairsicherungsladen Frankfurt Versicherungsmakler GmbH Kaiserstraße 53 60329 Frankfurt Tel.: (069)

Mehr

Im Pflegefall bestens versorgt

Im Pflegefall bestens versorgt Im Pflegefall bestens versorgt Die Deutsche PrivatPflege ist und bei Demenz für Sie da. Mit finanzieller Leistung und persönlichem Service. Bleiben Sie selbstbestimmt Was heute noch selbstverständlich

Mehr

Pflegestärkungsgesetz

Pflegestärkungsgesetz Pflegestärkungsgesetz Bis zum 31.12.2014 galt: Personen sind pflegebedürftig, wenn Sie Hilfe im Bereich der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen. Je nach Ausmaß der Pflegebedürftigkeit

Mehr

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT - WAS BEDEUTET DAS?

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT - WAS BEDEUTET DAS? PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT - WAS BEDEUTET DAS? INHALT 1. Wann ist ein Mensch pflegebedürftig?.................................. 3 2. Die fünf Pflegegrade...............................................

Mehr

Die Pflegereform 2017 Fragen und Antworten

Die Pflegereform 2017 Fragen und Antworten Die Pflegereform 2017 Fragen und Antworten 1. Warum ist eine Pflegereform notwendig? Die Beurteilung der Pflegebedürftigkeit orientiert sich heute vor allem an den körperlichen Einschränkungen des Betroffenen

Mehr

GENERALI PFLEGERENTE. Wichtig ist, dass Pflegekosten über Generationen keine Folgen haben müssen.

GENERALI PFLEGERENTE. Wichtig ist, dass Pflegekosten über Generationen keine Folgen haben müssen. GENERALI PFLEGERENTE Wichtig ist, dass Pflegekosten über Generationen keine Folgen haben müssen. Für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Wählen Sie Ihren passenden Sofortschutz. Mit der Generali PflegeRente

Mehr

PFLEGEREFORM Die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst!

PFLEGEREFORM Die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst! PFLEGEREFORM 2017 Die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst! INHALT DIE PFLEGEREFORM 2017 Die Pflegereform 2017 1 Allgemeine Übersicht zur Pflegereform 2 Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff.

Mehr

Die Entwicklung der Pflegeversicherung. Open Campus Universität Bremen. 11. Juli 2015

Die Entwicklung der Pflegeversicherung. Open Campus Universität Bremen. 11. Juli 2015 Die Entwicklung der Pflegeversicherung Open Campus Universität Bremen 11. Juli 2015 1 Inhalt Entstehungsgeschichte - Armutsrisiko bei Pflegebedürftigkeit Definition von Pflegebedürftigkeit - Gehört Demenz

Mehr

die private pflegevorsorge

die private pflegevorsorge die private pflegevorsorge Viacheslav lakobchuk / Fotolia Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange. Es ist eine Entwicklung, die seit langem prognostiziert wurde und dessen Eintreffen

Mehr

IHR PLUS AN BESSER VERSORGT SEIN.

IHR PLUS AN BESSER VERSORGT SEIN. KRANKEN- VERSICHERUNG IHR PLUS AN BESSER VERSORGT SEIN. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Die R+V-Pflegetagegelder. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen.

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II. Pflegestützpunkt. Wir sind für Sie da

Leistungen der Pflegeversicherung Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II. Pflegestützpunkt. Wir sind für Sie da Leistungen der Pflegeversicherung Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II Pflegestützpunkt Wir sind für Sie da Vorwort Im Jahr 1995 wurde die Pflegeversicherung als letzte Säule der Sozialversicherung

Mehr

PFLEGERENTE GEGEN EINMALBEITRAG. Pflegeabsicherung gegen Einmalbeitrag. Sichern Sie sich auch im Ernstfall Ihre finanzielle Freiheit.

PFLEGERENTE GEGEN EINMALBEITRAG. Pflegeabsicherung gegen Einmalbeitrag. Sichern Sie sich auch im Ernstfall Ihre finanzielle Freiheit. PFLEGERENTE GEGEN EINMALBEITRAG Pflegeabsicherung gegen Einmalbeitrag. Sichern Sie sich auch im Ernstfall Ihre finanzielle Freiheit. 2,6 Millionen Pflegefälle Tendenz steigend Die gesetzliche Pflegeversicherung

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Überblick: Das gilt ab 1. Januar 2017 1. Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wird eingeführt 2. Es gibt ein neues Verfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit,

Mehr

VOLKSWOHL BUND Versicherungen

VOLKSWOHL BUND Versicherungen VOLKSWOHL BUND Versicherungen Ihr leistungsstarker und verlässlicher Partner VOLKSWOHL BUND Versicherungen Leistungsstark und verlässlich Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bietet die VOLKSWOHL

Mehr

PFLEGE- LEISTUNGEN Ab 1. JANUAR 2017

PFLEGE- LEISTUNGEN Ab 1. JANUAR 2017 PFLEGE- LEISTUNGEN Ab 1. JANUAR 2017 PFLEGEGELD FÜR HÄUSLICHE PFLEGE kein Anspruch Pflegegrad 2 316 Pflegegrad 3 545 Pflegegrad 4 728 Pflegegrad 5 901 Das Pflegegeld kann in Anspruch genommen werden, wenn

Mehr

Starke Partner. Beste Leistungen. Mit einem guten Gefühl für den Pflegefall vorsorgen. Jetzt schon ab 5,18 Euro im Monat

Starke Partner. Beste Leistungen. Mit einem guten Gefühl für den Pflegefall vorsorgen. Jetzt schon ab 5,18 Euro im Monat W 406-1080/02.18 MG 033 02.18 SZ Starke Partner. Beste Leistungen. Wir möchten, dass Sie gesund bleiben bzw. gesund werden. Deshalb haben wir mit unserem Partner HanseMerkur den Zusatzschutz entwickelt:

Mehr

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag

Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag DOC RABE Media, Fotolia#54814123 Pflegerentenversicherung gegen Einmalbeitrag Beratung durch: BRW Versicherungsmanagement GmbH Wilhelmitorwall 31 38118 Braunschweig Tel.: 0531 / 243390 Fax: 0531 / 2433999

Mehr

Sitzung des Hauptausschusses des Bayerischen Bezirketags am Reform der Pflegeversicherung: Pflegestärkungsgesetz II

Sitzung des Hauptausschusses des Bayerischen Bezirketags am Reform der Pflegeversicherung: Pflegestärkungsgesetz II Sitzung des Hauptausschusses des Bayerischen Bezirketags am 25.02.2016 Reform der Pflegeversicherung: Pflegestärkungsgesetz II 1 Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs: Bisheriger Begriff

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Prospekt & Antrag PROSPEKT & ANTRAG Vorsorge für den Pflegefall treffen. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen rechtzeitig vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Kunden und Rating-Agenturen empfehlen

Mehr

Pflegevorsorge und Umwandlung von Vermögen in lebenslange Liquidität

Pflegevorsorge und Umwandlung von Vermögen in lebenslange Liquidität Schön, dass alles geregelt ist! In Kooperation mit: Pflegevorsorge und Umwandlung von Vermögen in lebenslange Liquidität Heino Schüürmann und Peter Stracke 1 Ihr Krankenversicherungs-Berater Heino Schüürmann

Mehr

Sie werden erstaunt sein, wie hoch Ihre Lebenserwartung ist!

Sie werden erstaunt sein, wie hoch Ihre Lebenserwartung ist! PFLEGE Start Sie werden erstaunt sein, wie hoch Ihre Lebenserwartung ist! Wählen Sie einfach Ihr heutiges Alter aus. Lebenserwartung laut Deutscher Aktuarvereinigung 2014 Aktuelles Alter Lebenserwartung

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Behandlungspflege Grundpflege Hauswirtschaftliche Versorgung Verhinderungspflege Betreuungs- und Entlastungsleistungen Tagespflege Leistungen im Überblick

Mehr

uni-pvplus Pflegeergänzungsversicherung Einfach mehr Pflege! Angepasst an das Pflegestärkungsgesetz II

uni-pvplus Pflegeergänzungsversicherung Einfach mehr Pflege! Angepasst an das Pflegestärkungsgesetz II uni-pvplus Erhöhen Sie die Leistungen Ihrer gesetzlichen Pflegeversicherung. Einfach mehr Pflege! Angepasst an das Pflegestärkungsgesetz II Einfach mehr Pflege Pflegebedürftigkeit ist nicht nur eine Frage

Mehr

Jetzt Pflegezulage sichern!

Jetzt Pflegezulage sichern! Deutsche-Förder-Pflege Jetzt Pflegezulage sichern! Sorgen Sie für den Fall einer Pflegebedürftigkeit vor. Mit der Deutschen-Förder-Pflege der Barmenia. Einfach, unkompliziert und staatlich gefördert. Pflege

Mehr

DAS PFLEGEVERSICHERUNGSGESETZ

DAS PFLEGEVERSICHERUNGSGESETZ DAS PFLEGEVERSICHERUNGSGESETZ Pflegereform 2016/2017 PSG II 1. Einführung Inhaltsverzeichnis 2. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und das neue Begutachtungsverfahren 3. Von den Pflegestufen zu den Pflegegraden

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später LVM-Pflege-Bahr (Tarif PTG) Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später \ Mit staatlicher Förderung \ Für alle Pflegegrade \ Sofortleistung bei Unfall Private Vorsorge tut not und wird

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Das gilt ab 1. Januar 2017 Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wird eingeführt Es gibt ein neues Verfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit,

Mehr

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG SEIT 2017: PFLEGEGRADE STATT PFLEGESTUFEN

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG SEIT 2017: PFLEGEGRADE STATT PFLEGESTUFEN PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG SEIT 2017: PFLEGEGRADE STATT PFLEGESTUFEN INHALT 1. Pflegegrad 1 bis Pflegegrad 5......................................... 3 2. Neues Begutachtungsverfahren......................................

Mehr

Gröbenzell. Demografiebericht 2017 mit optionaler Bedarfsplanung Sozialer Infrastruktur: (Kindertagesbetreuung, Schule und Senioren)

Gröbenzell. Demografiebericht 2017 mit optionaler Bedarfsplanung Sozialer Infrastruktur: (Kindertagesbetreuung, Schule und Senioren) 2017 mit optionaler Bedarfsplanung : (Kindertagesbetreuung, Schule und Senioren) Gemeinderatssitzung, 21. September 2017 Folien für die Analyse der Pflegesituation im Landkreis Fürstenfeldbruck Gemeinde

Mehr

So stärken wir die Pflege.

So stärken wir die Pflege. fassend zu den neuen Richtlinien geschult. Mehr als ein Dutzend Organisationen beteiligten sich an der Mehr als 3.500 Gutachterinnen und Gutachter werden um Diese bietet Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen

Mehr

Welche Voraussetzungen gelten für die Pflegegrade?

Welche Voraussetzungen gelten für die Pflegegrade? Thälmannstr. 1 39175 Königsborn 039292/ 2151 039292/27901 yvonnes.pflegedienst@gmail.com Welche Voraussetzungen gelten für die Pflegegrade? Natürlich gibt es weiterhin bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt

Mehr

Pflegevorsorge wie für mich gemacht

Pflegevorsorge wie für mich gemacht Pflegevorsorge wie für mich gemacht Drei Vorsorgekonzepte für Ihre individuellen Wünsche. Unabhängig, selbstbestimmt und finanziell gut aufgestellt was die Zukunft auch bringt Wer denkt schon heute daran,

Mehr

Auf einen Blick Die wichtigsten Informationen zu den Pflegestärkungsgesetzen

Auf einen Blick Die wichtigsten Informationen zu den Pflegestärkungsgesetzen Auf einen Blick Die wichtigsten Informationen zu den Pflegestärkungsgesetzen Information für Pflegebedürftige und deren Angehörige Die neuen Pflegestärkungsgesetze: Das ändert sich zum 01.01.2017 Zum 1.

Mehr

Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung. Gut versorgt im Pflegefall

Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung. Gut versorgt im Pflegefall Gesundheit Pflege-Zusatzversicherung Gut versorgt im Pflegefall Was ist eine Pflege- Zusatzversicherung? Pflege kostet Geld für die Betroffenen kann das schnell sehr teuer werden. Oft wird vergessen:

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Vorsorge für den Pflegefall treffen. Jetzt neu das Pflegetagegeld PremiumPlus mit: Leistung bei Demenz 100% Leistung bei stationärer Pflege ab Pflegestufe I Beitragsfreiheit bei Pflegebedürftigkeit Weltweitem

Mehr

Was ändert sich für Pflegebedürftige

Was ändert sich für Pflegebedürftige Was ändert sich für Pflegebedürftige Mit Einführung der Pflegeversicherung 1995 als 5. Säule des Sozialversicherungssystems erhalten Bürger einen Versicherungsschutz bei Pflegebedürftigkeit. Mit dem Pflegeweiterentwicklungsgesetz

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar Quelle: bpa

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar Quelle: bpa Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Quelle: bpa Überblick: Das gilt ab 1. Januar 2017 1. Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wird eingeführt 2. Es gibt ein neues Verfahren zur Feststellung

Mehr

SVLFG. Kassel, 3. November Das ändert sich in der Pflegeversicherung. Zweites Pflegestärkungsgesetz PSG II

SVLFG. Kassel, 3. November Das ändert sich in der Pflegeversicherung. Zweites Pflegestärkungsgesetz PSG II SVLFG Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Kassel, 3. November 2016 Zweites Pflegestärkungsgesetz PSG II Das ändert sich in der Pflegeversicherung Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz

Mehr

Sparkasse. (Pf)legen Sie los! Sorgen Sie schon heute für eine entspannte Zukunft. 1Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. (Pf)legen Sie los! Sorgen Sie schon heute für eine entspannte Zukunft. 1Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse (Pf)legen Sie los! Sorgen Sie schon heute für eine entspannte Zukunft. 1Sparkassen-Finanzgruppe Pflege gehört zum Leben heute und in der Zukunft. Sie kümmern sich um Ihr Wohlbefinden. Sie legen

Mehr

Willkommen zur unseren Informationen über das. Pflegestärkungsgesetz 2

Willkommen zur unseren Informationen über das. Pflegestärkungsgesetz 2 Willkommen zur unseren Informationen über das Pflegestärkungsgesetz 2 Gesetze in 2015 Überblick Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) in Kraft seit 01.01.2016 Verordnungen - durch Krankenhäuser bis zu 7 Tagen!

Mehr

Gesundheit. Neu: mit Soforthilfe im Pflegefall. Damit Sie nicht ans Eingemachte müssen. Kranken-Zusatzversicherung PflegeFlex

Gesundheit. Neu: mit Soforthilfe im Pflegefall. Damit Sie nicht ans Eingemachte müssen. Kranken-Zusatzversicherung PflegeFlex Gesundheit Neu: mit Soforthilfe im Pflegefall. Damit Sie nicht ans Eingemachte müssen. Kranken-Zusatzversicherung PflegeFlex Was ist eine Pflege-Zusatzversicherung? Die VGH Pflege-Zusatzversicherung PflegeFlex

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 10 1 8 6 0 Spalte1 SpalteSpalte Zeile1 Zeile Ze ile Ze ile Änderung Pflegereform 017 Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 017 Bitte beachten Sie: Die folgenden Auszüge beziehen sich ausschließlich

Mehr

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad Sozial-Info Pflegepolitik Oktober 2016 Von der Pflegestufe zum Pflegegrad Antworten auf wichtige Fragen Zum 1. Januar 2017 treten umfassende Änderungen in der Pflegeversicherung in Kraft. Pflegebedürftigkeit

Mehr

Pflegestärkungsgesetz III Änderungen des SGB XII

Pflegestärkungsgesetz III Änderungen des SGB XII Pflegestärkungsgesetz III Änderungen des SGB XII Wesentliche Ziele u. Inhalte des PSG III Bessere Pflegeberatung - kommunale Pflegestützpunkte - stärkere Einbeziehung von Angehörigen - Beratungsgutscheine

Mehr

Mehr Ertrag für Ihre Rente Klassisch sicher Chance auf mehr

Mehr Ertrag für Ihre Rente Klassisch sicher Chance auf mehr Mehr Ertrag für Ihre Rente Klassisch sicher Chance auf mehr Klassik modern klassisch sicher, Chance auf mehr Das Thema Altersvorsorge ist für uns alle wichtig. Denn um den Lebensstandard im Alter zu halten,

Mehr

Vergleich der Varianten in der Pflegezusatzversicherung

Vergleich der Varianten in der Pflegezusatzversicherung Vergleich der Varianten in der Pflegezusatzversicherung Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Leistungsstärke der von uns angebotenen Varianten in der Pflegezusatzversicherung. Versicherungsleistungen

Mehr

Was ist neu an der neuen Pflege?

Was ist neu an der neuen Pflege? Was ist neu an der neuen Pflege? Die wichtigsten Änderungen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes - PSG II Norbert Völkerath 12. Dezember 2016 1 Kr eis se PSG II 2 PSG II 3 PSG II 4 5 PSG II 6 PSG II Ein

Mehr

Leistungen der Pflegekasse

Leistungen der Pflegekasse Leistungen der Pflegekasse Welche Leistungen für welchen Pflegegrad? INHALT I. Was sind Pflegegrade? Welche Pflegegrade gibt es? II. Wie erlangt man welchen Pflegegrad? III. Pflegegeld IV. Sachleistungen

Mehr

Zweites Pflegestärkungsgesetz (PSG II) Kurzübersicht über die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade sowie über ausgewählte Sachleistungsbeträge

Zweites Pflegestärkungsgesetz (PSG II) Kurzübersicht über die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade sowie über ausgewählte Sachleistungsbeträge Zweites Pflegestärkungsgesetz (PSG II) Kurzübersicht über die Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade sowie über ausgewählte Sachleistungsbeträge Stand: 24. Juni 2015 Gliederung: 1.) Überleitung von

Mehr

Das zweite Pflegestärkungsgesetz Was erwartet die stationäre Pflege?

Das zweite Pflegestärkungsgesetz Was erwartet die stationäre Pflege? Das zweite Pflegestärkungsgesetz Was erwartet die stationäre Pflege? Stephan von Kroge Landesbeauftragter Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.v. Neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff Der neue

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Damit Sie besser leben: das Pflegestärkungsgesetz II

Damit Sie besser leben: das Pflegestärkungsgesetz II Ambulanter Dienst Im Sohl Damit Sie besser leben: das Pflegestärkungsgesetz II Informationen für Klientinnen und Klienten 1 Seit 2017 gilt das Pflegestärkungsgesetz II, kurz PSG II. Die Reform bedeutet

Mehr

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier.

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier. Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier. Private Pflegezusatzversicherung: Unabhängig und selbstbestimmt, was das Leben auch bringt. Was die Zukunft auch bringt Was ist schöner, als sein Leben frei

Mehr

Die Pflegebedürftigkeit wird durch ein Begutachtungsverfahren überprüft. Dabei sind sechs Bereiche entscheidend:

Die Pflegebedürftigkeit wird durch ein Begutachtungsverfahren überprüft. Dabei sind sechs Bereiche entscheidend: Änderungen rund um die Pflege zum 01.01.2017 Das 2. Pflegestärkungsgesetz Durch das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) wird die Soziale Pflegeversicherung zum 1.1.2017 auf eine neue Grundlage gestellt.

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017

Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Überblick: Das gilt ab 1. Januar 2017 1. Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wird eingeführt 2. Es gibt ein neues Verfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit,

Mehr

Alle ambulanten Leistungen der Pflegeversicherung. Die Leistungen im Überblick. Pflegegeld für häusliche Pflege

Alle ambulanten Leistungen der Pflegeversicherung. Die Leistungen im Überblick. Pflegegeld für häusliche Pflege Der ambulante Pflegedienst der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll veröffentlicht an dieser Stelle eine Übersicht zu den ambulanten Leistungen der Pflegeversicherung. Die Informationen stammen vom Bundesministerium

Mehr

Optionen für die leistungsrechtliche Ausgestaltung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs

Optionen für die leistungsrechtliche Ausgestaltung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs Bündnis für gute Pflege: Kommt nun endlich der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff? Berlin, 12. Juni 2013 Optionen für die leistungsrechtliche Ausgestaltung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs Dr. Klaus

Mehr

Pflegestützpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf Bundesallee 50, Berlin

Pflegestützpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf Bundesallee 50, Berlin Pflegestützpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf Bundesallee 50, 10715 Berlin Aufgaben und Ziele von Pflegestützpunkten Pflegestützpunkt Charlottenburg- Wilmersdorf Bundesallee 50, 10715 Berlin Stand der Entwicklung

Mehr

Die Kurzzeitpflege nach 42 SGB XI ab 2017

Die Kurzzeitpflege nach 42 SGB XI ab 2017 Die Kurzzeitpflege nach 42 SGB XI ab 2017 Der Leistungskatalog der Sozialen Pflegeversicherung sieht für Versicherte im ambulanten Pflegebereich eine Reihe an Leistungen vor, welche dem Grundsatz ambulant

Mehr

Was ist neu an der neuen Pflege?

Was ist neu an der neuen Pflege? Was ist neu an der neuen Pflege? Die wichtigsten Änderungen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes, PSG II Impulsvortrag Philipp Kocher, Teamleiter CompetenceCenter Pflege AOK Stuttgart-Böblingen Haus am

Mehr

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier.

Gepflegt zu Hause am liebsten bin ich hier. Ein echter Partner, wenn es darauf ankommt Wir unterstützen Sie mit starken Serviceleistungen UKV W 750-45 01.2017 337050 Wenn der Pflegefall eintritt, ändert sich das gesamte Leben. Wir wissen, wie sehr

Mehr

Überblick der Änderungen durch das PSG II zum Andreas Dasbach AOK Montabaur

Überblick der Änderungen durch das PSG II zum Andreas Dasbach AOK Montabaur Überblick der Änderungen durch das PSG II zum 01.01.2017 Andreas Dasbach AOK Montabaur Hier steht das Thema des Vortrages AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Die Gesundheitskasse 1 Wesentliche Inhalte der Pflegereform

Mehr

Leistungsansprüche der Versicherten im Jahr 2017 an die Pflegeversicherung im Überblick

Leistungsansprüche der Versicherten im Jahr 2017 an die Pflegeversicherung im Überblick Leistungsansprüche Versicherten im Jahr 2017 an die Pflegeversicherung im Überblick Pflegegrad 1 Geringe Beeinträchtigungen Pflegegrad 2 Erhebliche Beeinträchtigungen Pflegegrad 3 Schwere Beeinträchtigungen

Mehr

Das Pflegestärkungsgesetz II gesetzliche Änderungen ab

Das Pflegestärkungsgesetz II gesetzliche Änderungen ab Das Pflegestärkungsgesetz II gesetzliche Änderungen ab 01.01.017. Das PSG II ist in der ersten Stufe bereits am 01.01.016 in Kraft getreten. Die zweite Stufe, welche nunmehr zum 01.01.017 in Kraft treten

Mehr

Fragen und Antworten zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Fragen und Antworten zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Fragen und Antworten zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Warum ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff erforderlich? Der bis Ende 2016 gültige Pflegebedürftigkeitsbegriff, der dem Begutachtungsverfahren

Mehr

Pflegevorsorge jetzt! PSG 2 Chancen und Herausforderungen

Pflegevorsorge jetzt! PSG 2 Chancen und Herausforderungen Pflegevorsorge jetzt! PSG 2 Chancen und Herausforderungen Inhalt Die Pflegepflichtversicherung Entstehung und Einführung Reformen und Neuausrichtungen - Beitragssätze in der Sozialen Pflegepflichtversicherung

Mehr

Die Änderungen rund um die Pflege

Die Änderungen rund um die Pflege Die Änderungen rund um die Pflege zum 1. Januar 2017 Referent: Thorsten Meilahn. Datum: 05.11.2016 1. Überblick Das gilt ab dem 1. Januar 2017 1. Ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wird eingeführt.

Mehr

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D PFLEGEVORSORGE Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Gut ausgerüstet für 3 Richtungen. Richtung 1. Lebenslanger Pflegerentenschutz: Keine Gesundheitsprüfung,

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Informationen rund um das Produkt. Sicher sein und flexibel bleiben. Swiss Life Pflege- & Vermögensschutz

Informationen rund um das Produkt. Sicher sein und flexibel bleiben. Swiss Life Pflege- & Vermögensschutz Informationen rund um das Produkt Sicher sein und flexibel bleiben. Swiss Life Pflege- & Vermögensschutz Selbstbestimmt bleiben. Egal, was kommt. Wir leben immer länger. Und bleiben länger jung. Unsere

Mehr

Sozialverband. OV - Münstertal Klaus-J. Streu Tel.: *

Sozialverband. OV - Münstertal Klaus-J. Streu Tel.: * Sozialverband Klaus-J. Streu Tel.: 07636-787 26 14 * E-Mail kjstreu@t-online.de -1- Geplante Änderungen und Neuregelungen durch ein Zweites Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung

Mehr

Clever investieren und für den Pflegefall vorsorgen: Gothaer PflegeRent Invest

Clever investieren und für den Pflegefall vorsorgen: Gothaer PflegeRent Invest Clever investieren und für den Pflegefall vorsorgen: Gothaer PflegeRent Invest Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen auch Ihre Kunden! Über 2,25 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit ständig

Mehr

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG STATIONÄRE PFLEGE UND PFLEGEHEIM

PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG STATIONÄRE PFLEGE UND PFLEGEHEIM PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG STATIONÄRE PFLEGE UND PFLEGEHEIM INHALT 1. Die verschiedenen Formen der stationären Pflege.......................... 3 2. Was die gesetzliche Pflegeversicherung zahlt.............................

Mehr

Altersvorsorge Privatrente Extra. Wenn wir später so leben wollen, wie es uns gefällt. HDI hilft.

Altersvorsorge Privatrente Extra. Wenn wir später so leben wollen, wie es uns gefällt. HDI hilft. Altersvorsorge Privatrente Extra Wenn wir später so leben wollen, wie es uns gefällt. HDI hilft. www.hdi.de/privatrente Für meine Zukunft vorzusorgen, ist für mich selbstverständlich. Aber wie? Wichtig

Mehr

PFLEGE. Pflegebedürftige nach SGB XI. Pflegestufen. Ambulante Pflege Pflegedienste. Pflegegeld. Pflegeheime. Stationäre Pflege

PFLEGE. Pflegebedürftige nach SGB XI. Pflegestufen. Ambulante Pflege Pflegedienste. Pflegegeld. Pflegeheime. Stationäre Pflege bedürftige nach SGB XI Pflegegeld Pflegestufen Ambulante Pflege Pflegedienste Stationäre Pflege PFLEGE Pflegeheime Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz Folie 1 Immer mehr pflegebedürftige Menschen

Mehr

PFLEGEHILFSMITTEL. Leistungen 2014 pro Monat (Angaben in Euro) bis zu. Pflegestufe 0 (mit Demenz*) Pflegestufe I, II oder III 31 40

PFLEGEHILFSMITTEL. Leistungen 2014 pro Monat (Angaben in Euro) bis zu. Pflegestufe 0 (mit Demenz*) Pflegestufe I, II oder III 31 40 PFLEGEHILFSMITTEL Pflegestufe 0 (mit Demenz*) 31 40 Pflegestufe I, II oder III 31 40 Grundsätzlich werden unter dem Begriff Pflegehilfsmittel Geräte und Sachmittel verstanden, die zur häuslichen Pflege

Mehr

Die DFV-DeutschlandPflege. Individuell und flexibel vorsorgen.

Die DFV-DeutschlandPflege. Individuell und flexibel vorsorgen. Die DFV-DeutschlandPflege. Individuell und flexibel vorsorgen. Jetzt für die Zukunft vorsorgen, denn auf den Staat allein ist kein Verlass. Jeder möchte das Leben bis ins hohe Alter genießen. Tatsächlich

Mehr

PFLEGEGELD FÜR HÄUSLICHE PFLEGE

PFLEGEGELD FÜR HÄUSLICHE PFLEGE PFLEGEGELD FÜR HÄUSLICHE PFLEGE Pflegestufe 0 (mit Demenz*) 120 123 Pflegestufe I 235 244 Pflegestufe I (mit Demenz*) 305 316 Pflegestufe II 440 458 Pflegestufe II (mit Demenz*) 525 545 Pflegestufe III

Mehr

DARUM IST EINE PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNG SINNVOLL

DARUM IST EINE PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNG SINNVOLL DARUM IST EINE PFLEGEZUSATZ- VERSICHERUNG SINNVOLL PFLEGEZUSATZVERSICHERUNG DARUM IST EIN VERTRAG SINNVOLL Im Pflegefall kommen meist hohe Kosten auf einen zu. Die Leistungen der Pflegepflichtversicherung

Mehr