Leistungskatalog Rind

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungskatalog Rind"

Transkript

1 Leistungskatalog Rind Innere Medizin häufig selten nie Organdiagnostik Herz und Gefäße Atmungsorgane Verdauungsorgane Harn und endokrine Organe Nervensystem/ Neurologische Untersuchung Laboruntersuchung und Interpretation von Befunden Infusionstherapie Injektionen: i.m., i.v., s.c.,i.uterin Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe des Verdauungstraktes (insbes. Labmagenverl. und Fremdkörpererk.) inkl. Rektale Untersuchung und Interpretation Schieben d. Nasenschlundsonde / Eingeben v. Flüssigkeiten Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Infektionskrankheiten und Parasitosen (insbes. der Jungtiere) Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Stoffwechselstörungen (insbes.der Milchkuh) Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Atemwegserkrankungen (inbes. der Jungtiere) Klin. Diagnostik und Therapie von Hautkrankheiten Chirurgie Diagnostik und Therapie von Wunden Enthornung Einziehen des Nasenrings

2 Schwanzamputation Nabelbruchoperation Ruhigstellung, Lokalanästhesie, Narkose, Euthanasie Fixationsmaßnahmen medikamentöse Sedation Indikation zur Euthanasie einfache Lokalanästhesien diagnostische Anästhesie (Injektionsnarkose) (Narkosemonitoring) Orthopädie klin. Lahmheitsuntersuchung und prognositische Beurteilung klein. Diagnositk und Therapie von Klauenerkrankungen Anlegen von Verbänden, Schienen und Klötzen (Augenheilkunde) klin. und ophtalmologische Untersuchung d. Auges und seiner Adnexe medikamentöse Therapie von Augenerkrankungen Sondierung und Spülung des Tränennasenkanals Gynäkologie und Andrologie Gynäkologische Untersuchung d. Rindes manuell und sonographisch Entnahme von Tupferproben und Bioptaten manuelle und sonografische Trächtigkeitsuntersuchung Zuchttauglichkeitsuntersuchung d. Stieres klin. Andrologische Untersuchung Probenentnahme Kastration

3 Diagnostik und Therapie von Kastrationskomplikationen Geburtshilfe Beurteilung und konservative Therapie von Geburtsstörungen Diagnostik und Therapie puerperaler Störungen Therapie Uterus- und Vaginalprolaps selbständiges Durchführen eines Kaiserschnitts künstliche Besamung Diagnostik und Therapie von Deckinfektionen Diagnostik und Therapie von Euterkrankheiten Krankheiten des Neonaten und des Kalbes Diagnostik und Prognose von Mißbildungen Diagnositk und Therapie von Durchfallerkrankungen ikl. Infusiontherapie Diagnositk und Therapie lebensschwacher Kälber Diagnositk und Therapie von Nabelerkrankungen Diagnostik und Therapie von Atemwegserkrankungen Bestandsdiagnostik Kenntnis der Leitlinie Bestandsbetreuung Rind Grundlagen landwirtschaftlicher Ökonomie Kentnisse inder auswertung von MLP Daten und Fruchtbarkeitskennzahlen Tierschutzgesetz, Tierseuchenrecht und Arzneimittelrecht Kenntniss über Tierschutzgesetz, Haltungsverordnung Tierschutzgerechter Transport Tierseuchenrechtliche Bestimmungen Arzneimittelrechtliche Bestimmungen Lebensmittelrechtliche Bestimmungen Praxisführung

4 Ausführliche Kenntnisse der GOT Umgang mit der Praxissoftware Dokumention Zeiterfassung Tourenplanung Arbeitszeitplanung und Organisation wirtschaftliche Praxisführung Apothekenführung

5 Leistungskatalog Schwein Innere Medizin häufig selten nie Organdiagnostik Herz und Gefäße Atmungsorgane Verdauungsorgane Nieren- und harnableitende Wege Organdiagnostik am Schlachthof Sektion im zugelassenen Praxislabor Laboruntersuchung und Interpretation von Befunden Durchführung geeigneter Probenentnahme: Blut, Kot, Urin, Nasentupfer Interpretation Einzeltierdiagnostik Interpretation Bestandsdiagnostik Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von allgemeinen Infektionskrankheiten und Parasitosen Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Erkrankungen des Bewegungsapparates Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Erkrankungen der Atemwege Klin. Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von Erkrankungen des Verdauungssystems Klin. Diagnostik, Prophylaxe und Therapie von Hautkrankheiten Klin. Untersuchung d. Nervensystems / neurologische Untersuchung Chirurgie OP- Rektumprolaps OP- Vaginalprolaps OP- Uterusprolaps Kastration (Kaiserschnitt) Operation von Kryptochismus und Hernien bei Ferkeln Ruhigstellung, Lokalanästhesie, Narkose, Euthanasie

6 Fixationsmaßnahmen medikamentöse Sedation Indikation zur Euthanasie, Durchführen der Euthanasie, Anwendung von Bolzenschuss, Anwendung von Elektrozange Injektionsnarkose Inhalationsnarkose?? Orthopädie klin. Lahmheitsuntersuchung und prognostische Beurteilung klin. Diagnostik ( und Therapie) von Klauenerkrankungen Gynäkologie und Andrologie Gynäkologische Untersuchung der Sau sonographisch Entnahme von Tupferproben sonografische Trächtigkeitsuntersuchung Zuchttauglichkeitsuntersuchung des Ebers klin. Andrologische Untersuchung Probenentnahme Geburtshilfe Beurteilung und konservative Therapie von Geburtsstörungen Diagnostik und Therapie puerperaler Störungen künstliche Besamung Fruchtbarkeitsmanagement Bestandsdiagnostik Kenntnis der Leitlinie Bestandsbetreuung Schwein und deren praktische Anwendung Planung und Durchführung von Bestandsbesuchen in den verschiedenen Nutzungsrichtungen: Zuchtschweineproduktion

7 Ferkelproduktion Schweinemast Geschlossenes System Beurteilung von Faktoren der Haltung Beurteilung von Faktoren der Fütterung/Wasserversorgung Betriebsmanagement Hygienemanagement Kenntnis der verschiedenen Produktionsverfahren Hygiene- und Sanierungskonzepte Impfkonzepte Metaphylaktische Massnahmen Therapeutische Massnahmen Kenntnisse der gebräuchlichen Impfstoffe und deren ordnungsgemäße Anwendung Grundlagen landwirtschaftlicher Ökonomie Tierschutzgesetz, Tierseuchenrecht und Arzneimittelrecht Kenntnis des Tierschutzgesetz Tierschutzgerechter Transport Tierseuchenrechtliche Bestimmungen Arzneimittelrechtliche Bestimmungen, Antiobiotikaleitlinien Lebensmittelrechtliche Bestimmungen Schweinehaltungshygiene-VO Tierschutznutztierhaltungs-VO Apothekenführung Praxisführung Ausführliche Kenntnisse der GOT Umgang mit der Praxissoftware Dokumention Zeiterfassung Tourenplanung

8 Arbeitszeitplanung und Organisation wirtschaftliche Praxisführung

Leitlinien für die Durchführung einer. Tierärztlichen Bestandsbetreuung. in Schweinebeständen

Leitlinien für die Durchführung einer. Tierärztlichen Bestandsbetreuung. in Schweinebeständen Leitlinien für die Durchführung einer Tierärztlichen Bestandsbetreuung in Schweinebeständen Leitlinien Tierärztliche Bestandsbetreuung Schwein 1. Vorbemerkungen Regelmäßige Bestandsbesuche sind Grundlage

Mehr

Fachbereich Veterinärmedizin

Fachbereich Veterinärmedizin Fachbereich Veterinärmedizin Testatheft 1 Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz (KGGA) Klinik für Pferde, Innere Medizin und Chirurgie

Mehr

Fachtierarzt/-tierärztin für Rinder

Fachtierarzt/-tierärztin für Rinder Fachtierarzt/-tierärztin für Rinder I. Aufgabenbereich: Das Gebiet umfasst Diagnostik, Therapie und Prophylaxe der Erkrankungen der Rinder auf Einzeltier- und Herdenbasis. Beurteilung und Beratung zu Hygiene,

Mehr

Honorarordnung C. Spezieller Teil Klauentiere

Honorarordnung C. Spezieller Teil Klauentiere Honorarordnung 2006 C. Spezieller Teil Klauentiere Abdominozentese Kalb 11,8 20,4 Abdominozentese klwk 8,6 23,6 Abdominozentese Rind 8,6 23,6 Ablegen Kalb 4,3 7,5 Ablegen klwk 4,3 7,5 Ablegen Rind 11,8

Mehr

FACHTIERARZT für Innere Medizin der Kleintiere

FACHTIERARZT für Innere Medizin der Kleintiere Anlage 1.7 zu 2 Abs. 1 der Weiterbildungsordnung FACHTIERARZT für Innere Medizin der Kleintiere I. Aufgabenbereich Diagnose, Prophylaxe und Therapie der inneren Krankheiten einschließlich Infektionskrankheiten,

Mehr

für Kleintiere I. Aufgabenbereich

für Kleintiere I. Aufgabenbereich Anlage 1.8 zu 2 Abs. 1 der Weiterbildungsordnung FACHTIERARZT für Kleintiere I. Aufgabenbereich Diagnose, Prophylaxe und Therapie aller Krankheiten einschließlich Infektionskrankheiten, Parasitosen und

Mehr

NutztierSkills. Arbeitstechniken in der Großtierpraxis: Rind, Schwein, Schaf, Ziege. Bearbeitet von Sieglinde Frohnmayer, Hubert Buer, Andreas Palzer

NutztierSkills. Arbeitstechniken in der Großtierpraxis: Rind, Schwein, Schaf, Ziege. Bearbeitet von Sieglinde Frohnmayer, Hubert Buer, Andreas Palzer NutztierSkills Arbeitstechniken in der Großtierpraxis: Rind, Schwein, Schaf, Ziege Bearbeitet von Sieglinde Frohnmayer, Hubert Buer, Andreas Palzer 1. Auflage 2016. Taschenbuch. ca. 462 S. Paperback ISBN

Mehr

Anhang 1 zum FVH-Reglement: Weiterbildungsziele

Anhang 1 zum FVH-Reglement: Weiterbildungsziele Anhang 1 zum FVH-Reglement: Um die Lesbarkeit des Textes zu verbessern wird für alle Bezeichnungen und Titel die grammatikalisch männliche Form verwendet, die sich stets auf beide natürlichen Geschlechter

Mehr

Honorarordnung Klauentiere Stand Neuverlautbarung. Honorarordnung C. Spezieller Teil Klauentiere

Honorarordnung Klauentiere Stand Neuverlautbarung. Honorarordnung C. Spezieller Teil Klauentiere Honorarordnung 2005 C. Spezieller Teil Klauentiere Abdominozentese-Kalb 11,6 20,0 Abdominozentese-klWk 8,4 23,1 Abdominozentese-Rind 8,4 23,1 Ablegen-Kalb 4,2 7,4 Ablegen-klWk 4,2 7,4 Ablegen-Rind 11,6

Mehr

Diagnosecode für ambulante Behandlungen

Diagnosecode für ambulante Behandlungen Diagnosecode für ambulante Behandlungen 1. Hauptcode A. Herz- / Kreislaufsystem A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 A 9 Kardiale Vitien / Herzklappen Erkrankungen der Herzkranzgefässe, inklusive Myokardinfarkt

Mehr

MUSTER. 1.3 Wieviele Tierärzte/Tierärztinnen arbeiten in der Praxis/Klinik?

MUSTER. 1.3 Wieviele Tierärzte/Tierärztinnen arbeiten in der Praxis/Klinik? LMU Veterinärmedizin Bitte so markieren: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Stammwitz. Ob klein, groß oder bunt - mit Dr. Stammwitz bleiben wir gesund! Dr. med. vet. WolfDieter

Stammwitz. Ob klein, groß oder bunt - mit Dr. Stammwitz bleiben wir gesund! Dr. med. vet. WolfDieter Dr. med. vet. WolfDieter Stammwitz Tierärztliche Praxis für Kleintiermedizin Behandlungsschwerpunkt: Orthopädie, Chirurgie Ob klein, groß oder bunt - mit Dr. Stammwitz bleiben wir gesund! 1996 Abitur am

Mehr

TIERKLINIK VÖCKLABRUCK

TIERKLINIK VÖCKLABRUCK www.tierklinik-voecklabruck.at TIERKLINIK VÖCKLABRUCK IM EINSATZ FÜR TIER UND MENSCH Für uns steht Ihr Haustier im Mittelpunkt. Wir sind für Sie und Ihr Haustier 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag da.

Mehr

Fuat H. Saner. Integriertes Seminar Klinische Untersuchungen (Untersuchungskurs) Einführung um 14:15 Uhr, Verwaltungshörsaal

Fuat H. Saner. Integriertes Seminar Klinische Untersuchungen (Untersuchungskurs) Einführung um 14:15 Uhr, Verwaltungshörsaal Integriertes Seminar Klinische Untersuchungen (Untersuchungskurs) Fuat H. Saner Einführung 16.10.2012 um 14:15 Uhr, Verwaltungshörsaal Universitätsklinikum Essen Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Mehr

RASTERZEUGNIS GASTROENTEROLOGIE UND HEPATOLOGIE

RASTERZEUGNIS GASTROENTEROLOGIE UND HEPATOLOGIE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG IN EINEM ADDITIVFA C H GASTROENTEROLOGIE UND HEPATOLOGIE IM HAUPTFACH INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz

Mehr

In guten Händen. Orthopädie. Damit Sie immer in Bewegung bleiben.

In guten Händen. Orthopädie. Damit Sie immer in Bewegung bleiben. In guten Händen. Orthopädie Damit Sie immer in Bewegung bleiben. Liebe Patientinnen und Patienten! Eine gute Arzt-Patienten-Beziehung ist für mich äußerst wichtig. Ich nehme mir daher genügend Zeit, um

Mehr

Betreuer: Prof. Dr. A. Wehrend EINFLUSS DER AKUPUNKTUR AUF DEN BEHANDLUNGSERFOLG BEI DER TORSIO UTERI DES RINDES

Betreuer: Prof. Dr. A. Wehrend EINFLUSS DER AKUPUNKTUR AUF DEN BEHANDLUNGSERFOLG BEI DER TORSIO UTERI DES RINDES Aus der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß - und Kleintiere mit tierärztlicher Ambulanz der Justus - Liebig - Universität Gießen Betreuer: Prof. Dr. A. Wehrend EINFLUSS DER AKUPUNKTUR

Mehr

Inhalt. Vorwort Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen. 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden... 15

Inhalt. Vorwort Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen. 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden... 15 Inhalt Vorwort................................................ 11 A Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden............. 15 2 Schlüsselinformationen aus Anamnese

Mehr

Stoffwechselstörungen und Managementfehler in Milchviehherden mit Fruchtbarkeitsproblemen

Stoffwechselstörungen und Managementfehler in Milchviehherden mit Fruchtbarkeitsproblemen Klinikum Veterinärmedizin Stoffwechselstörungen und Managementfehler in Milchviehherden mit Fruchtbarkeitsproblemen Axel Wehrend Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Großund Kleintiere

Mehr

Anlage zu 8 Abs. 2 der Weiterbildungsordnung (rechtsbereinigte Fassung inkl. Dritte Satzung zur Änderung vom 1. Juni 2016, gültig ab 2.

Anlage zu 8 Abs. 2 der Weiterbildungsordnung (rechtsbereinigte Fassung inkl. Dritte Satzung zur Änderung vom 1. Juni 2016, gültig ab 2. Anlage zu 8 Abs. 2 der Weiterbildungsordnung (rechtsbereinigte Fassung inkl. Dritte Satzung zur Änderung vom 1. Juni 2016, gültig ab 2. August 2016) 1. Fachtierarzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin

Mehr

Auszug aus der (Muster-)Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer nach den Beschlüssen des 95. Deutschen Ärztetages 1992 in Köln: Anästhesiologie

Auszug aus der (Muster-)Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer nach den Beschlüssen des 95. Deutschen Ärztetages 1992 in Köln: Anästhesiologie Auszug aus der (Muster-)Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer nach den Beschlüssen des 95. Deutschen Ärztetages 1992 in Köln: Anästhesiologie Definition: Die Anästhesiologie umfaßt die allgemeine

Mehr

Klinik für Kleintiere. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre. Veterinärmedizin: 8 Bildungsstätten im deutschsprachigen Raum, 5 in Deutschland

Klinik für Kleintiere. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre. Veterinärmedizin: 8 Bildungsstätten im deutschsprachigen Raum, 5 in Deutschland Klinik für Kleintiere Ausbildungsziele des Praktikums - Welche Vorkenntnisse bringt der/die PraktikantIn von der Uni mit? - Welche Erwartungen haben PraktikantIn und Uni an das Praktikum? Andrea Tipold,

Mehr

Führbarkeit von Zusatzbezeichnungen mit Facharztbezeichnungen

Führbarkeit von Zusatzbezeichnungen mit Facharztbezeichnungen Abschnitt D II. Führbarkeit von Zusatzbezeichnungen mit Facharztbezeichnungen Nach bisherigem Recht erworbenen Zusatzbezeichnungen, die nach dieser Weiterbildungsordnung nicht mehr erwerbbar sind, können

Mehr

für Chirurgie der Kleintiere

für Chirurgie der Kleintiere Anlage 1.2 zu 2 Abs. 1 der Weiterbildungsordnung FACHTIERARZT für Chirurgie der Kleintiere I. Aufgabenbereich Diagnose, Prophylaxe und Therapie der chirurgisch zu behandelnden Krankheiten von in der Gemeinschaft

Mehr

Übersicht Kontingente Stand 04/2016

Übersicht Kontingente Stand 04/2016 Übersicht Kontingente Stand 04/2016 INNERE Akutgeriatrie/Remobilisation 2 3 0 Gastroenterologie und Hepatologie, Stoffwechsel und Nephrologie 2 2 0 Innere Medizin und Kardiologie 1 1 0 Neurologie 2 4 0

Mehr

Internet: www.bundestieraerztekammer.de

Internet: www.bundestieraerztekammer.de Wiesbaden, 21.02.2002 Teilnehmer: Dr. Blobel, Prof. Dr. Deegen, Dr. Ende, Dr. Eversfield, Prof. Dr. Ferguson, Prof. Dr. Gerhards, Prof. Dr. Grabner, Prof. Dr. Hertsch, Prof. Dr. Huskamp, Prof. Dr. Litzke,

Mehr

MemoVet Kerstin Müller

MemoVet Kerstin Müller MemoVet Kerstin Müller HeimtierSkills Praxisleitfaden zu Diagnose und Therapie bei kleinen Heimtieren Inhalt XV 8.5.2 Endoparasitenprophylaxe... 398 8.5.3 Ektoparasitenprophylaxe... 398 8.5.4 Sonstige

Mehr

Das festliegende Pferd. Karsten Feige, Jessika-M. Cavalleri. Allgemeines. Notfallpatient. Handlungsbedarf

Das festliegende Pferd. Karsten Feige, Jessika-M. Cavalleri. Allgemeines. Notfallpatient. Handlungsbedarf Karsten Feige, Jessika-M. Cavalleri Das festliegende Pferd Allgemeines Notfallpatient Handlungsbedarf Entscheidung Indikation zur Therapie Sicherheit Transport Wirtschaftlichkeit Tierschutzaspekt Sportveranstaltung

Mehr

Pferdemedizin heute: Optimale Therapie trotz Medikationseinschränkungen,

Pferdemedizin heute: Optimale Therapie trotz Medikationseinschränkungen, Fortbildungen Dr. Kirstin Brandt 07.-08.10.2016 Pferdemedizin heute: Optimale Therapie trotz Medikationseinschränkungen, Gerichtsurteilen, Verordnungen und Praxisüberprüfungen? AVA in Horstmar-Leer 07.09.2016

Mehr

Abschnitt I: Berufliche Grundbildung im ersten Ausbildungsjahr. Ausbildungsjahr

Abschnitt I: Berufliche Grundbildung im ersten Ausbildungsjahr. Ausbildungsjahr Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/zur Arzthelferin Arzthelfer-Ausbildungsverordnung ArztHAusbV vom 10.12.195, gültig ab 01.0.19 Abschnitt I: Berufliche Grundbildung im ersten

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/ zur Arzthelferin

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/ zur Arzthelferin Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/ zur Arzthelferin Anlage zu 5 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Arzthelfer/zur Arzthelferin v. 10.12.195 (BGBl. I 2200) Abschnitt

Mehr

SCHILDDRÜSEN- ZENTRUM

SCHILDDRÜSEN- ZENTRUM SCHILDDRÜSEN- ZENTRUM BERATUNG, DIAGNOSTIK & THERAPIE BEI ERKRANKUNGEN DER HORMONBILDENDEN ORGANE SCHILDDRÜSEN-SPRECHSTUNDE HAT IHR NIEDERGELASSENER HAUS- ODER FACHARZT EINE VERÄNDERUNG DER SCHILD DRÜSE

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 572 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 1999/2000 Ausgegeben am 26. September 2000 44. Stück 513. Verlautbarung

Mehr

Operative Therapiemöglichkeiten des Uterus myomatosus: und die Qualität?

Operative Therapiemöglichkeiten des Uterus myomatosus: und die Qualität? Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Zentrum für minimal-invasive Chirurgie in der Gynäkologie Krankenhaus Sachsenhausen Frankfurt am Main Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Mehr

Abschnitt I: Berufliche Grundbildung im ersten Ausbildungsjahr. zu vermittelnde Fertigkeiten und Kenntnisse. b. die grundlegende Struktur

Abschnitt I: Berufliche Grundbildung im ersten Ausbildungsjahr. zu vermittelnde Fertigkeiten und Kenntnisse. b. die grundlegende Struktur Home Assistenzberufe Ausbildung Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/zur Arzthelferin Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Arzthelfer/zur Arzthelfe Abschnitt I: Berufliche

Mehr

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis

Progress Test Medizin WS 2012/13 - Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

Verminderung des Antibiotikaverbrauchs in der tierärztlichen Praxis

Verminderung des Antibiotikaverbrauchs in der tierärztlichen Praxis Verminderung des Antibiotikaverbrauchs in der tierärztlichen Praxis 1. Tierarzneimittelmarkt in Deutschland 2. Kontamination der Umwelt mit Veterinärantibiotika (Stoffströme) 3. Folgen der Umweltkontamination

Mehr

Informationen zur Umsetzung der revidierten Tierarzneimittelverordnung

Informationen zur Umsetzung der revidierten Tierarzneimittelverordnung Informationen zur Umsetzung der revidierten Tierarzneimittelverordnung Weiterbildungsveranstaltung der GZST vom 19. Mai 2016 1. Die wichtigsten Punkte der teilrevidierten TAMV Das Ziel der Revision ist

Mehr

S t o f f p l a n. Aktualisiert: 2017

S t o f f p l a n. Aktualisiert: 2017 S t o f f p l a n Beruf: MPA Reglement vom: 8.Juli 2009 Fach: Leitziel 1.4 Med. Grundlagen Ziffern im Reglement: 1.4.2 Anatomie 1.4.3 Pathologie 1.4.4 Pharmakologie 1.4.5 Terminologie Semester: 1. 4. Anzahl

Mehr

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-81 Graz, Universitätsplatz 3/EG/1, Tel.: +43/316/38-58 Daniel Ithaler, Mag. daniel.ithaler@medunigraz.at Progress Test

Mehr

Aus der Tierklinik für Geburtshilfe und Fortpflanzungsstörungen des Fachbereiches Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin (Standort Mitte)

Aus der Tierklinik für Geburtshilfe und Fortpflanzungsstörungen des Fachbereiches Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin (Standort Mitte) Aus der Tierklinik für Geburtshilfe und Fortpflanzungsstörungen des Fachbereiches Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin (Standort Mitte) Eutergesundheitsstörungen bei Mutterkühen Inaugural Dissertation

Mehr

Abteilung Weiterbildung/Ärztliche Berufsausübung Ihre Ansprechpartner-/innen. Stand: Telefonnummern

Abteilung Weiterbildung/Ärztliche Berufsausübung Ihre Ansprechpartner-/innen. Stand: Telefonnummern Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen A B C F H FA Allgemeinmedizin Gebiet Anästhesiologie Gebiet Anatomie Gebiet Arbeitsmedizin Gebiet Augenheilkunde Gebiet Biochemie Gebiet Chirurgie FA Allgemeine

Mehr

Eingriffe beim Nutztier ein Überblick

Eingriffe beim Nutztier ein Überblick Eingriffe beim Nutztier ein Überblick Dr. Ulrich Herzog 1. Frühjahrstagung des Österreichischen Tiergesundheitsdienstes 07.04.2016 Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Inhalt Eingriffe beim

Mehr

Herzlich Willkommen Kleintierpraxis Tina Matzen

Herzlich Willkommen Kleintierpraxis Tina Matzen Herzlich Willkommen Kleintierpraxis Tina Matzen - unsere Sprechzeiten finden nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Bitte sprechen Sie sich unbedingt mit uns ab, bevor Sie mit Ihrem Tier in die

Mehr

L 52,13 Schmerztherapeutische spezielle Versorgung , 30702, 30704, L 55,60 Sonographie I 01 56

L 52,13 Schmerztherapeutische spezielle Versorgung , 30702, 30704, L 55,60 Sonographie I 01 56 Stand: 19.02.2018 Quartal 2/2018 Hausärztlich tätige Internisten und Fachärzte für Allgemeinmedizin, praktische Ärzte und Ärzte ohne Gebietsbezeichnung wert Akupunktur 01 1 30790, 30791 L 170,86 Allergologie

Mehr

Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung

Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung Tipps und Tricks für die andrologische Prüfung Martin Löffler Gutacher und Mitglied des Prüfungsausschusses Medikamentöse Tumortherapie Andrologie Röntgendiagnostik Urologische Gemeinschaftspraxis Dr.

Mehr

Psychosomatische Grundversorgung

Psychosomatische Grundversorgung IPPP Institut für Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapie und Psychosomatik Düsseldorf e.v. * in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 1. Einführung 15 1.1 Der Berufsausbildungsvertrag 15 1.2 Die Ausbildungsordnung 15 1.3 Die Zwischenprüfung 17 1.4 Die Abschlussprüfung 17 A. Behandlungsassistenz

Mehr

Allgemeiner Überblick 2015

Allgemeiner Überblick 2015 Allgemeiner Überblick 2015 Auf Basis der Fallpauschalenbezogenen Krankenhausstatistik (DRG- Statistik) wurden im Jahr 2015 knapp 18,7 Mill. Patientinnen und Patienten 1 aus der vollstationären Krankenhausbehandlung

Mehr

Gynäkologie für Veterinärmediziner

Gynäkologie für Veterinärmediziner Gynäkologie für Veterinärmediziner Teil II Trächtigkeit, Geburt, Puerperium Gynäkologie für Veterinärmediziner Teil II 5 Inhaltsverzeichnis 1 Trächtigkeit (Gravidität, lat. graviditas, gestatio)...9 1.1

Mehr

Tierwohl Eingriffe beim Nutztier

Tierwohl Eingriffe beim Nutztier Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein Nutztierschutztagung Raumberg-Gumpenstein 2016, 33 40 ISBN: 978-3-902849-26-7 Max Hörmann 1* Tierwohl Eingriffe beim Nutztier Herausforderung

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1 Einführung in die klinische Medizin. Teil 2 Leitsymptome von Krankheiten

Inhaltsübersicht. Teil 1 Einführung in die klinische Medizin. Teil 2 Leitsymptome von Krankheiten Inhaltsübersicht Vorwort der Herausgeber Vorwort des Verlegers Vorwort der Originalausgabe Nachruf George W. Thorn Zusammenfassungen der Kapitel e1 bis e39 Kapitelherausgeber der deutschen Auflage Autoren

Mehr

Richtlinien über künstliche Befruchtung

Richtlinien über künstliche Befruchtung Richtlinien über künstliche Befruchtung Der Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat in seiner Sitzung am 26. Februar 2002 beschlossen, die Richtlinien über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung

Mehr

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis

Progress Test Medizin SS Gesamtergebnis Organisationseinheit für Studium und Lehre (OSL) Stabstelle für Prüfungsmethodik A-8010 Graz, Harrachgasse 2/VI, Tel.: +43/316/385-71643 Progress Test Medizin SS 2014 - Gesamtergebnis Daniel Ithaler, Mag.

Mehr

Gesundheitsverständnis, Prävention Gesundheit/ Krankheit Gesundheitsförderung und Prävention C C 1.3 1

Gesundheitsverständnis, Prävention Gesundheit/ Krankheit Gesundheitsförderung und Prävention C C 1.3 1 Schullehrplan Betagtenbetreuung Bereich:Gesundheitslehre Thema / Inhalt allgemeine Leistungsziele spezifische Leistungsziele Lehrmittel: Kapitel Semester Gesundheitsverständnis, Prävention Gesundheit/

Mehr

Die. Alternative. Biologische (Tier-) Medizin aus Baden-Baden

Die. Alternative. Biologische (Tier-) Medizin aus Baden-Baden Die biologische Alternative Biologische (Tier-) Medizin aus Baden-Baden Präparate Viele Halter setzen bei der Behandlung ihrer Tiere auf homöopathische Präparate, weil sie effektiv, gut verträglich und

Mehr

Inhalte der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der Weiterbildungsordnung

Inhalte der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der Weiterbildungsordnung Inhalte der Weiterbildung gemäß den Allgemeinen Bestimmungen der Weiterbildungsordnung unter Berücksichtigung gebietsspezifischer Ausprägungen beinhaltet die Weiterbildung auch den Erwerb von Kenntnissen,

Mehr

MEDIZINISCHE TIERKLINIK

MEDIZINISCHE TIERKLINIK MEDIZINISCHE TIERKLINIK Klinik für innere Krankheiten der Pferde, Wiederkäuer und Schweine Literaturempfehlungen Hier finden Sie eine von den Lehrenden der Medizinischen Tierklinik zusammengestellte Literaturliste.

Mehr

Zeitfenster Inhalte Häufigkeit. Rektale Untersuchung 100. Therapiepläne 100. Einfache OP-Aufklärungen 50

Zeitfenster Inhalte Häufigkeit. Rektale Untersuchung 100. Therapiepläne 100. Einfache OP-Aufklärungen 50 Urologische Klinik Ausbildungsplan zum FA für Urologie der Urologischen Klinik am Klinikum Ingolstadt Vorbemerkung Die urologische Klinik ist eine Ausbildungsklinik für Ärzte, die eine Weiterbildung in

Mehr

Individuelle Therapieentscheidungen im Brustzentrum - zwischen Erfahrung und Laboranalyse -

Individuelle Therapieentscheidungen im Brustzentrum - zwischen Erfahrung und Laboranalyse - Individuelle Therapieentscheidungen im Brustzentrum - zwischen Erfahrung und Laboranalyse - Franz Edler von Koch Klinikum Dritter Orden Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Brustzentrum Gynäkologisches

Mehr

1. Prävention Gesundheit/ Krankheit Gesundheitsförderung und Prävention

1. Prävention Gesundheit/ Krankheit Gesundheitsförderung und Prävention Schullehrplan Betagtenbetreuung FBE 3-jährige Grundbildung Bereich: Gesundheitslehre Thema / Inhalt allgemeine Leistungsziele spezifische Leistungsziele Lehrmittel: Kapitel Semester Gesundheitsverständnis,

Mehr

Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie der SHG- Kliniken Völklingen

Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie der SHG- Kliniken Völklingen Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie der SHG- Kliniken Völklingen Curriculum Ausbildungsplan zum Facharzt für Urologie der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie

Mehr

Zahlen und Fakten: Oberösterreichisches Referenzzentrum für Herz-, Gefäß-, und Thoraxchirurgie

Zahlen und Fakten: Oberösterreichisches Referenzzentrum für Herz-, Gefäß-, und Thoraxchirurgie Herz-, Gefäß-, und Thoraxchirurgie mit den beiden Standorten Kepler Universitätsklinikum Linz und Klinikum Wels-Grieskirchen 07.07.2017 1 Zahlen und Fakten: - Kooperation von 2 Krankenhausträgern an 2

Mehr

Euthanasie beim Pferd ethische, rechtliche und medizinische Aspekte

Euthanasie beim Pferd ethische, rechtliche und medizinische Aspekte Euthanasie beim Pferd ethische, rechtliche und medizinische Aspekte Dr. Monika Spieck-Kächele, Landratsamt Ludwigsburg Dr. Holger Leinemann, Fachtierarzt für Pferde, Tunier- und Rennbahntierarzt Korntal-Münchingen

Mehr

Therapeutisches Vademecum

Therapeutisches Vademecum Therapeutisches Vademecum fik die Kinderpraxis Von Prof. Dr. H. Kleinschmidt Direktor der Universitäts-Kinderklinik in KöΙn Siebente verbesserte Auflage Berlin 1935 Verlag von S. Karger Karlstralle 39

Mehr

Triesdorfer Tierärztetage 13. bis 15. Februar 2018

Triesdorfer Tierärztetage 13. bis 15. Februar 2018 Der moderne Tierarzt als Managementbegleiter im Milchviehbetrieb Der Landwirt verlangt heute viel mehr als nur Therapie Programm Triesdorf 13. - 15. Februar 2018 Workshop 12.2. 2018 12.30 bis 19.30 Uhr

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per .

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per  . Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Referenznummer: 30250AA Bewerbungsunterlagen für die Position als:

Mehr

Lektionenplan TAR 2017

Lektionenplan TAR 2017 Lektionenplan TAR 2017 Samstag, 20.05.2017 1415 Begrüssung, Eröffnung des Repetitoriums, Vorstellung der Referenten, organisatorische Aspekte, Apéro Schnider, Lederer, alle Referenten 1545 Herz und Kreislauf

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per .

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per  . Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Referenznummer: 30247AA Bewerbungsunterlagen für die Position als:

Mehr

Abschnitt C. III. Punktionen C Anästhesiekommentar zur GOÄ, Von A. Schleppers und W. Weißauer, Herausgeber Berufsverband Deutscher Anästhesisten

Abschnitt C. III. Punktionen C Anästhesiekommentar zur GOÄ, Von A. Schleppers und W. Weißauer, Herausgeber Berufsverband Deutscher Anästhesisten Abschnitt C III. Punktionen C - 39 Anästhesiekommentar zur GOÄ, Von A. Schleppers und W. Weißauer, Herausgeber Berufsverband Deutscher Anästhesisten Allgemeine Bestimmungen Zum Inhalt der Leistungen für

Mehr

Lernziele MER. 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe. Was ist/was wissen Sie über? Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen

Lernziele MER. 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe. Was ist/was wissen Sie über? Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen Lernziele MER Was ist/was wissen Sie über? 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen Konsumierende Erkrankungen Evidenzbasierte Medizin Studie

Mehr

Die Schlaganfall-Station

Die Schlaganfall-Station Von der Diagnose zur Therapie Die Schlaganfall-Station St. Johannes Krankenhaus Wilhelm-Busch-Straße 9 53844 Troisdorf Tel.: 02241 / 488-0 www.johannes-krankenhaus.com Krankheitsbild und Ursache Das Krankenbild

Mehr

100 Tage Lernplan (Amboss) Tag Fach Thema lernen Kreuzen (Amboss) Ergebnis

100 Tage Lernplan (Amboss) Tag Fach Thema lernen Kreuzen (Amboss) Ergebnis 1 Innere Medizin Herz und Gefäße 8/05 Innere Medizin 2 Innere Medizin Herz und Gefäße 3/06 Innere Medizin 3 Innere Medizin Herz und Gefäße 8/06 Innere Medizin 4 Innere Medizin EKG 10/06 Innere Medizin

Mehr

UROLOGIE. Inhaltebogen zum Antrag auf Weiterbildungsbefugnis gemäß Weiterbildungsordnung vom 25. Mai 2011

UROLOGIE. Inhaltebogen zum Antrag auf Weiterbildungsbefugnis gemäß Weiterbildungsordnung vom 25. Mai 2011 UROLOGIE Inhaltebogen zum Antrag auf Weiterbildungsbefugnis gemäß Weiterbildungsordnung vom 25. Mai 2011 Name, Vorname Antragssteller Weiterbildungsstätte Untersuchungs- und Behandlungsmethoden im Berichtszeitraum

Mehr

Kreuzplan Kurs Essen Beginn ab /07 Infektiologie und Hygiene Skript Infektiologie 2 lesen Amboss Tag 24:

Kreuzplan Kurs Essen Beginn ab /07 Infektiologie und Hygiene Skript Infektiologie 2 lesen Amboss Tag 24: 04.07.2015 Skripte Innere 1 lesen Amboss Tag 1: 3/06 Innere 05.07.2015 Skript Innere 2 lesen Amboss Tag 2: 8/06 Innere (1. Hälfte) 06.07.2015 Skript Innere 3 lesen Amboss Tag 3: 8/06 Innere (Forts.) 07.07.2015

Mehr

RASTERZEUGNIS FRAUENHEILKUNDE U N D GEBURTSHILFE

RASTERZEUGNIS FRAUENHEILKUNDE U N D GEBURTSHILFE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR ÄRZTIN/ZUM ARZT FÜR ALLGEMEINMEDIZIN ODER FÜR EIN PFLICHT- ODER W AHLNEBENFACH IN DER AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT FRAUENHEILKUNDE U N

Mehr

Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig!

Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig! Gesundheits-Check 2 Was für Sie gilt, ist auch für Ihre Familie wichtig! Wie steht es mit Ihrer Gesundheit Eine Frage, die in unserer heutigen Berufswelt oft dem nächsten wichtigen Termin geopfert wird.

Mehr

große Kurvatur kleine Kurvatur

große Kurvatur kleine Kurvatur Karin Müller Ergebnisse 4 Ergebnisse 4.1 Ultraschallbilder des Uterus Tragender und nicht-tragender Uterus konnten im Ultraschallbild anhand der darstellbaren Flüssigkeitsmenge im Lumen des Uterushornes

Mehr

Logbuch Praktisches Jahr Urologische Universitätsklinik Tübingen

Logbuch Praktisches Jahr Urologische Universitätsklinik Tübingen Logbuch Praktisches Jahr Urologische Universitätsklinik Tübingen Name: Vorname: Matrikelnummer: Tertialdauer von : bis: Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, wir möchten Sie ganz herzlich

Mehr

Tierwohl Eingriffe beim Nutztier

Tierwohl Eingriffe beim Nutztier Tierwohl Eingriffe beim Nutztier Herausforderung für die ganze Wertschöpfungskette Nutztierschutztagung Raumberg Gumpenstein 2016 Mag. Max Hörmann Fiktion - Realität Überblick - Tierschutzorganisationen

Mehr

Wer garantiert besseres Fleisch? Vergleich von Gütesiegeln für nachhaltig produziertes Fleisch 1

Wer garantiert besseres Fleisch? Vergleich von Gütesiegeln für nachhaltig produziertes Fleisch 1 Wer garantiert besseres Fleisch? Vergleich von Gütesiegeln für nachhaltig produziertes Fleisch 1 Futter Umstellung des gesamten Betriebes auf Bioerzeugung Gentechnisch Veränderte Organismen (GVO) Synthetische

Mehr

Leitlinien für die Durchführung einer. Tierärztlichen Bestandsbetreuung. in Beständen Kleine Wiederkäuer

Leitlinien für die Durchführung einer. Tierärztlichen Bestandsbetreuung. in Beständen Kleine Wiederkäuer Leitlinien für die Durchführung einer Tierärztlichen Bestandsbetreuung in Beständen Kleine Wiederkäuer Leitlinien Tierärztliche Bestandsbetreuung Kleine Wiederkäuer 1. Vorbemerkungen In Schaf- und Ziegenbeständen

Mehr

Diagnostische Leitungsanästhesien in der Lahmheitsdiagnostik CVE-Fortbildung (1 ATF-Stunde)

Diagnostische Leitungsanästhesien in der Lahmheitsdiagnostik CVE-Fortbildung (1 ATF-Stunde) Fortbildungen Dr. Anika Ocylok 03.06.2012 Diagnostische Leitungsanästhesien in der Lahmheitsdiagnostik 23.05.2012 Neurologische Erkrankungen beim Pferd anhand von Fallbeispielen Prof. Dr. Karsten Feige,

Mehr

Medizinisches Versorgungszentrum Leipzig II. Orthopädie. Dr. med. Steffen Naumann Dr. med. Stephan Rosenthal. Patienteninformation

Medizinisches Versorgungszentrum Leipzig II. Orthopädie. Dr. med. Steffen Naumann Dr. med. Stephan Rosenthal. Patienteninformation Medizinisches Versorgungszentrum Leipzig II Orthopädie Patienteninformation Orthopädie Ihre Bewegung im Blick Das Fachgebiet der Orthopädie umfasst die Behandlung von Fehlbildungen bzw. Erkrankungen des

Mehr

TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik

TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik dpa-gespräch, Stuttgart, 24. Februar 2014 TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik Bundesweit wurden 398.49 Fragebogen verschickt, davon kamen rund 230.58 zur Auswertung zurück

Mehr

Anästhesiologie. Dr. med. Sebastian Krayer Vizepräsident Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation

Anästhesiologie. Dr. med. Sebastian Krayer Vizepräsident Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation Anästhesiologie Dr. med. Sebastian Krayer Vizepräsident Schweizerische Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation Fachbereich Anästhesiologie Aisthesis An-Aisthesis = Ästhetik = Wahrnehmung = Nicht-Wahrnehmung

Mehr

PJ-Logbuch Physikalische Therapie (PRM)

PJ-Logbuch Physikalische Therapie (PRM) PJ-Logbuch Physikalische Therapie PJ-Logbuch Physikalische Therapie (PRM) Lehrkrankenhaus Beginn des Tertials Ende des Tertials 1. Tertial 2. Tertial 3. Tertial 2 PJ-Logbuch Physikalische Therapie Dokumentationsbereich

Mehr

Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall

Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall Egon Thesing MSD Tiergesundheit 34. Giessener Rindergesundheitstag 04.11. 2017 Kälberdurchfall und Rindergrippe Was passiert

Mehr

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie Urologie Liebe Patienten, liebe Angehörige, die urologische Belegabteilung des Spitals wird gemein - schaftlich von den Urologen Dr. med. Johannes Springer, Dr. med. Martin Fügen und Dr. med. Gerhard Walz

Mehr

Thematisches Inhaltsverzeichnis

Thematisches Inhaltsverzeichnis Thematisches Inhaltsverzeichnis (Alphabetisches Inhaltsverzeichnis siehe Seite VIII ff.) Seite Vortragsveranstaltung Pferd 1 Pferdepraxis für den Pferdepraktiker Themenkreis: Orthopädie Karpus K. Gerlach

Mehr

RASTERZEUGNIS GEFÄßCHIRURGIE

RASTERZEUGNIS GEFÄßCHIRURGIE An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG IN EINEM ADDITIVFA C H GEFÄßCHIRURGIE Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / an der Krankenanstalt/Abteilung

Mehr

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum:

Name des Weiterzubildenden: Geb.-Datum: Name der/des Weiterbildungsbefugten: Weiterbildungsstätte: Berichtszeitraum: Dieser Vordruck ist nur für ein Weiterbildungsjahr gültig und sollte kontinuierlich (z.b. alle 2 Monate) geführt werden. Bei Wechsel der/des Weiterbildungsbefugten, ist ebenfalls ein neuer Vordruck anzuwenden.

Mehr

Bad Kissingen. Bäderkalender online; 2018 HAMTEC GmbH, Flöttmann Verlag GmbH Seite 1

Bad Kissingen. Bäderkalender online; 2018 HAMTEC GmbH, Flöttmann Verlag GmbH Seite 1 Bad Kissingen Bad Kissingen in Kürze Bädersparte: Heilanzeigen: Bundesland: Mineral- und Moorheilbad - Herz-, Gefäß-, Kreislaufkrankheiten - Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane - Rheumatische

Mehr

Tötung aus Not - wendigkeit. Karl - Heinz Kaulfuß Elbingerode / Harz

Tötung aus Not - wendigkeit. Karl - Heinz Kaulfuß Elbingerode / Harz Tötung aus Not - wendigkeit Karl - Heinz Kaulfuß Elbingerode / Harz Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf den gesetzlichen Stand am 03.03.2016 (für kleine Wiederkäuer). Mögliche zukünftige Gesetzesänderungen

Mehr

Fragebogen. Kinderosteopathie

Fragebogen. Kinderosteopathie Fragebogen Ich finde im Menschen ein vollständiges Universum (Dr. Still, Begründer der Osteopathie) Kinderosteopathie Familienname:... Vorname:... Name der Eltern... Geschwister:... Adresse:... PLZ, Ort:...

Mehr

Weiterbildungsinhalte und OP-Katalog

Weiterbildungsinhalte und OP-Katalog Weiterbildungsinhalte und OP-Katalog Nachfolgend angegebene, selbständig durchgeführte Untersuchungsverfahren, Behandlungsverfahren, operative Eingriffe und Kurse sind zu dokumentieren. I. Röntgen und

Mehr

PJ-Logbuch der Universität des Saarlandes Fach: Dermatologie

PJ-Logbuch der Universität des Saarlandes Fach: Dermatologie Aufnahmegespräch: Begrüßt der/die Studierende den Patienten korrekt Eröffnet der/die Studierende ein Gespräch über Überweisungsgrund und Diagnose Versichert sich der/die Studierende über den Wissensstand

Mehr

gomedus Gesundheitszentrum Berlin Initiative Männergesundheit Das fachübergreifende Vorsorgeprogramm für Männer gomedus Gesundheitszentrum Berlin

gomedus Gesundheitszentrum Berlin Initiative Männergesundheit Das fachübergreifende Vorsorgeprogramm für Männer gomedus Gesundheitszentrum Berlin Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8.00 bis 20.00 Uhr Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung Niebuhrstr. Leibnizstr. Wielandstr. Schlüterstr. Mommsenstr. Knesebeckstr. Bleibtreu str. Grolmanstr.

Mehr

Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich. Leistungen > Medizinische Zentren > Wirbelsäulenzentrum Wittlich > Kontakt

Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich. Leistungen > Medizinische Zentren > Wirbelsäulenzentrum Wittlich > Kontakt Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich Leistungen > Medizinische Zentren > Wirbelsäulenzentrum Wittlich > Kontakt Unfallchirurgie In der Abteilung für Unfallchirurgie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

Mehr