Das Radkonzept Tirol Qualitätskriterien Wunschlinien Fördermöglichkeiten Leitsystem

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Radkonzept Tirol Qualitätskriterien Wunschlinien Fördermöglichkeiten Leitsystem"

Transkript

1 Das Radkonzept Tirol Qualitätskriterien Wunschlinien Fördermöglichkeiten Leitsystem Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 1

2 Einleitung Die Tiroler Landesregierung hat ein, für die Jahre gültiges Radkonzept Tirol zur Steigerung und Attraktivierung des Radverkehrs in Tirol beschlossen. Damit soll der zunehmenden Bedeutung des Radverkehrs im Alltagsverkehr und im Freizeitverkehr und den Anforderungen der Radfahrenden entsprochen werden. Ausdruck dieses Radkonzeptes ist die Unterstützung und Förderung von Untersuchungen/Planungen sowie den Bau und die Instandsetzung von Radwegen und Radrouten. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 2

3 Kategorisierung der Radrouten ALLTAG Überregionale / regionale Verbindung Lokale Verbindung FREIZEIT KRITERIEN KATEGORIEN S R I R II L I L II F FÜHRUNG ERRICHTUNG WARTUNG AUSSTATTUNG S Radschnellweg I hohe Bedeutung II geringe Bedeutung Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 3

4 Qualitätskriterien für Radrouten Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 4

5 Qualitätskriterien am Beispiel der Kategorie R I = regionaler Radweg hoher Bedeutung ERRICHTUNG Gute Entwässerung Frei von Hindernissen Befestigte glatte Oberfläche Breite des Verkehrsraumes (Zweirichtung) 3,5m (Anhänger Anhänger) Kurvenradien außerorts 22m (bis zu 30 km/h) Steigung 3% WARTUNG Erhaltung Reinigung Winterdienst FÜHRUNG Durchgehend befahrbar Verkehrssicher Einbindung in Netz Direkte Wegführung, keine Umwege Intermodale Umsteigemöglichkeit Trennprinzip kombinierter Geh- und Radweg Radstreifen AUSSTATTUNG Beschilderung Abstellanlagen an Zielen Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 5

6 Wunschlinien für den Alltagsradverkehr Im Radkonzept Tirol wurde die Nachfrage nach einer Radinfrastruktur auf Basis des Mobilitätsverhaltes der TirolerInnen an einem Werktag in Form von Luftlinien zwischen Verkehrsbezirken mit ca EW ermittelt. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 6

7 Tägliche Mobilität Im Radkonzept Tirol wurde für die Potenzialanalyse ein Mobilitätsbudget von 60 min (Hin- und Rückfahrt) für alle fahrradtauglichen Wege zugrunde gelegt. (Höhenunterschiede wurden dabei berücksichtigt) Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 7

8 Erreichbarkeit im Zentralraum Innsbruck mit Rad, E-Bike und Rad/ÖV in 60 min 60 min Rad 40 min Rad 20 min Rad Radkonzept Tirol 60 min B&R 60 min E-Bike Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 8

9 Wunschlinien Potenzial Die Wunschlinien wurden mit dem Potenzial an Fahrten/Personen pro Tag hinterlegt und dies bildet die Grundlage für die Hierarchisierung. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 9

10 Wunschlinien Alltagsradverkehr Ergebnis Zentralraum Ibk Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 10

11 Wunschlinien Alltagsradverkehr Ergebnis Tirol Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 11

12 Landeck - Imst Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung

13 Gurgltal Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung

14 Ötztal - Pitztal Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung

15 Silz Zirl/Seefeld Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung

16 Förderung des umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens Im Rahmen des Mobilitätsprogrammes werden Initiativen für umweltfreundliches Mobilitätsverhalten vom Land Tirol gefördert. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 16

17 Förderung des umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 17

18 Förderrichtlinien Radinfrastruktur Das Land Tirol als Träger von Privatrechten fördert den Bau von überregionalen und regionalen Radwegen von Tiroler Gemeinden, Gemeindeverbänden, Gemeindekooperationen oder juristischen Personen mit Gemeindebeteiligung sowie von Tourismusverbänden. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 18

19 Bundesförderung klimaaktiv Förderungen für den Radverkehr Gefördert werden Maßnahmen im Bereich des Radverkehrs. Die Kombination von mehreren Maßnahmen bzw. die zusätzliche Durchführung von bewusstseinsbildenden Maßnahmen ist erwünscht und wirkt sich positiv auf die Förderungshöhe aus. Förderpauschalen für Elektrofahrräder, (E-Transporträder) und -anhänger Gefördert wird die Anschaffung Elektro-Fahrrädern, Transporträdern und Fahrradanhängern mit einer Förderpauschale bei nachweislicher Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern. Förderoffensive für Radabstellanlagen "Nachrüstung zum Fahrradparken" Ein wichtiger Aspekt zur Steigerung des Radverkehrs ist das Vorhandensein von qualitativ hochwertigen Fahrradabstellanlagen. Abstellanlagen für das Fahrrad sollten Schutz vor Witterung, Diebstahl und Vandalismus bieten. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 19

20 Bundesförderung klimaaktiv Förderungen für den Radverkehr Gefördert werden Maßnahmen im Bereich des Radverkehrs. Die Kombination von mehreren Maßnahmen bzw. die zusätzliche Durchführung von bewusstseinsbildenden Maßnahmen ist erwünscht und wirkt sich positiv auf die Förderungshöhe aus. Förderpauschalen für Elektrofahrräder, (E-Transporträder) und -anhänger Gefördert wird die Anschaffung Elektro-Fahrrädern, Transporträdern und Fahrradanhängern mit einer Förderpauschale bei nachweislicher Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern. Förderoffensive für Radabstellanlagen "Nachrüstung zum Fahrradparken" Ein wichtiger Aspekt zur Steigerung des Radverkehrs ist das Vorhandensein von qualitativ hochwertigen Fahrradabstellanlagen. Abstellanlagen für das Fahrrad sollten Schutz vor Witterung, Diebstahl und Vandalismus bieten. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 20

21 Das Tiroler Radwanderwege-Leitsystem Eine gute Radwegbeschilderung ist die Visitenkarte für ein Radland Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 21

22 Zuständigkeitsänderung seit Vorher: Betreuung für sämtliche Radinfrastruktur und Radrouten Landschaftsdienst der Abteilung Forstorganisation (Gruppe Forst) Seit 2016: Trennung der Zuständigkeit ca km Radwanderwege LBD (Abteilung Verkehr und Straße) ca km Mountainbikestrecken km Singletrails Forst Es gibt in Tirol nach dem Tiroler Straßengesetz keine Landesradwege. Das Land Tirol ist Fördergeber und bringt Beratungsleistung ein. Die Errichtung und Erhaltung von Radwanderrouten obliegt den Gemeinden und Tourismusverbänden. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 22

23 Wegweisung ist wichtig, weil : für rund acht von zehn Radfahrern die Hinweistafeln und Wegweiser das wichtigste Informations- und Orientierungsmittel sind. : mit einem guten Leitsystem die Radinfrastruktur gegebenenfalls auch ohne digitale Navigation leicht auffindbar ist. : damit auch die einheimischen Radfahrerinnen und Radfahrer noch stärker auf die vorhandene Radinfrastruktur abseits der Straßen hingeführt wird. : mit einer lückenlos beschilderten Radinfrastruktur auch ein klares Bekenntnis für das Radfahren als sanfte Mobilität sichtbar wird. Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 23

24 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 24

25 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 25

26 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 26

27 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 27

28 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 28

29 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 29

30 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 30

31 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 31

32 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 32

33 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 33

34 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 34

35 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 35

36 Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 36

37 Das Tiroler Radkonzept Förderungen Land Förderungen Bund klimaaktiv Förderung Leaderprogramm Leitsystem für Radwanderwege Ansprechpartner Radkonzept Tirol Othmar Knoflach / SG Verkehrsplanung 37

Das Tiroler Radkonzept Inhalt und Ziele Fördermöglichkeiten

Das Tiroler Radkonzept Inhalt und Ziele Fördermöglichkeiten Das Tiroler Radkonzept Inhalt und Ziele Fördermöglichkeiten Vortragender: Othmar Knoflach Amt der Tiroler Landesregierung, Sachgebiet Verkehrsplanung Tiroler Radkonzept 1 Radkonzept Tirol Inhalte und Ziele

Mehr

Das Tiroler Radwanderwege-Leitsystem

Das Tiroler Radwanderwege-Leitsystem Das Tiroler Radwanderwege-Leitsystem Eine gute Radwegbeschilderung als Visitenkarte für das Radland Tirol Othmar Knoflach Amt der Tiroler Landesregierung SG Verkehrsplanung Das Tiroler Radwanderwege-Leitsystem

Mehr

MOBIL. Förderungen für Mobilitätsprojekte in Tiroler Gemeinden und Schulen. Tirol

MOBIL. Förderungen für Mobilitätsprojekte in Tiroler Gemeinden und Schulen. Tirol Tirol MOBIL Förderungen für Mobilitätsprojekte in Tiroler Gemeinden und Schulen Mit dem Mobilitätsprogramm Tirol mobil 2013-2020 hat sich das Land Tirol den Ausbau umweltfreundlicher Verkehrsangebote für

Mehr

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen

TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Ti ro l MOBIL TIROL AUF D RAD Die wichtigsten Qualitätskriterien für hochwertige Fahrradabstellanlagen Eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol zur Verbesserung unserer Umwelt und Lebensqualität.

Mehr

Förderungen zum Radverkehr. 3. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 10. April 2018

Förderungen zum Radverkehr. 3. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 10. April 2018 Förderungen zum Radverkehr 3. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 10. April 2018 klimaaktiv mobil Die Klimaschutzinitiative BAUEN & SANIEREN ERNEUERBARE ENERGIE MOBILITÄT ENERGIE SPAREN klimaaktiv mobil

Mehr

Radhauptrouten im Großraum Linz

Radhauptrouten im Großraum Linz Radhauptrouten im Großraum Linz Günther Bsirsky, Amt der oö. Landesregierung Inhalt der Präsentation Planungsgebiet Großraum Linz Zielsetzungen Maßnahmenprogramm Grundsätze Wesentliche Erkenntnisse Resumé

Mehr

Förderungen zum Radverkehr. 2. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 28. März 2017

Förderungen zum Radverkehr. 2. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 28. März 2017 Förderungen zum Radverkehr 2. Vernetzungstreffen Radverkehr Salzburg 28. März 2017 Verlängert bis 2020! klimaaktiv Die Klimaschutzinitiative BAUEN & SANIEREN ERNEUERBARE ENERGIE MOBILITÄT ENERGIE SPAREN

Mehr

RADKONZEPT TIROL BVR THEMENFELD A - INFRASTRUKTUR NOVEMBER 2014

RADKONZEPT TIROL BVR THEMENFELD A - INFRASTRUKTUR NOVEMBER 2014 RADKONZEPT TIROL THEMENFELD A - INFRASTRUKTUR NOVEMBER 2014 Im Auftrag des Amtes der Tiroler Landesregierung Abteilung Verkehr und Straße, SG Verkehrsplanung PLAN ALP Ziviltechniker GmbH Büro für Verkehrs-

Mehr

FÖRDERUNGEN IM RADVERKEHR 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg

FÖRDERUNGEN IM RADVERKEHR 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg FÖRDERUNGEN IM RADVERKEHR 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg DI in (FH) Marion Hiptmair 1 KLIMAAKTIV DIE KLIMASCHUTZINITIATIVE BAUEN & SANIEREN ERNEUERBARE ENERGIE MOBILITÄT ENERGIE SPAREN 5.700 klimaaktiv

Mehr

KLIMASCHUTZ DURCH VERKEHRSSPARENDE SIEDLUNGSENTWICKLUNG IM RAHMEN VON ENERGIERAUMPLANUNG 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg

KLIMASCHUTZ DURCH VERKEHRSSPARENDE SIEDLUNGSENTWICKLUNG IM RAHMEN VON ENERGIERAUMPLANUNG 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg KLIMASCHUTZ DURCH VERKEHRSSPARENDE SIEDLUNGSENTWICKLUNG IM RAHMEN VON ENERGIERAUMPLANUNG 1. Radvernetzungstreffen Land Salzburg DI in (FH) Marion Hiptmair 1 KLIMAAKTIV DIE KLIMASCHUTZINITIATIVE BAUEN &

Mehr

STRATEGIEN FÜR RADVERKEHRSFÖRDERUNG

STRATEGIEN FÜR RADVERKEHRSFÖRDERUNG STRATEGIEN FÜR RADVERKEHRSFÖRDERUNG Optimale Rahmenbedingungen für einen sicheren Radverkehr- Was braucht es dafür? KfV Fachtagung 27.04.2017 Wien 1 RADVERKEHRSANTEILE IN Warum das Radfahren fördern? EUROPA

Mehr

Arbeitskreis Radschnellwege 17. Januar 2013

Arbeitskreis Radschnellwege 17. Januar 2013 Arbeitskreis Radschnellwege 17. Januar 2013 Vorbemerkung Radschnellwege werden in der zukünftigen Nahmobilität eine strategisch wichtige Funktion hinsichtlich der Bündelung und Beschleunigung von bedeutenden

Mehr

Radverkehr in Chemnitz

Radverkehr in Chemnitz Radverkehr in Chemnitz BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Sächsische Radkonferenz im Landtag in Dresden 27. Oktober 2012 - Kurzvorstellung - überregionale Bezüge / Landesebene 1 Netz Kernaussagen: - Wegweisungsring

Mehr

Förderungen für den Radverkehr

Förderungen für den Radverkehr Förderungen für den Radverkehr Leitfaden Radverkehrsstrategie Steiermark 2025 Radverkehrsstrategie Steiermark 2025 Das vorrangige Ziel der Radverkehrsförderung des Landes Steiermark ist die Stärkung des

Mehr

Radoffensive Eisenstadt Beispiele Umsetzungen und Planungen Foto: PanMobile

Radoffensive Eisenstadt Beispiele Umsetzungen und Planungen Foto: PanMobile Radoffensive Eisenstadt Beispiele Umsetzungen und Planungen Werner Fleischhacker, Stadt Eisenstadt Christian Grubits, Verkehrsplanung Radgipfel Burgenland 2016 Eisenstadt, 24. Juni 2016 Ausgangslage fehlende

Mehr

Energiewende mobil. Keine Energiewende ohne Verkehrswende Fünf Punkte für neuen Schwung in der Radlerstadt Erlangen

Energiewende mobil. Keine Energiewende ohne Verkehrswende Fünf Punkte für neuen Schwung in der Radlerstadt Erlangen Energiewende mobil Keine Energiewende ohne Verkehrswende Fünf Punkte für neuen Schwung in der Radlerstadt Erlangen Energieverbrauch kwh 11550 10000 Heizung Strom PKW 4784 Geschätzter Energieverbrauch des

Mehr

Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 36 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-)

Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 36 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Berlin KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 36 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 23 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++)

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 23 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Bochum KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 23 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 31 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 31 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Hamburg KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 31 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 24 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 24 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Nürnberg KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 24 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 11 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verbesserung (+)

Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 11 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verbesserung (+) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Augsburg KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 11 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verbesserung (+) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 2 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 2 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Karlsruhe KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 2 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 26 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 26 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Dortmund KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 26 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 25 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-)

Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 25 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Dresden KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 25 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 9 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 9 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Leipzig KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 9 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 28 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 28 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Düsseldorf KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 28 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 3,9 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 16 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++)

Gesamtbewertung 3,9 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 16 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Wuppertal KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,9 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 16 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

Gesamtbewertung 3,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 5 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-)

Gesamtbewertung 3,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 5 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Hannover KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 5 von 39 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

Gesamtbewertung 4,4 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 37 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,4 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 37 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Köln KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,4 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 37 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 39 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o)

Gesamtbewertung 4,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 39 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Wiesbaden KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 39 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 34 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--)

Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 34 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Magdeburg KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 34 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 30 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--)

Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 30 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Aachen KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 30 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

Passiv auf dem Autorücksitz und langweilig;

Passiv auf dem Autorücksitz und langweilig; Wahlmöglichkeit aus der Sicht unseres kleinen Radfahrers: Passiv auf dem Autorücksitz und langweilig; oder aktiv auf dem Fahrrad; selber lenken, selber Gas geben, Selbstbewusstsein stärkend, lernend, soziale

Mehr

Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 1 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--)

Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 1 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Münster KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 1 von 39 Vergleich zu 2014 starke Verschlechterung (--) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: > Einwohner Freiburg im Breisgau

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: > Einwohner Freiburg im Breisgau AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: >200.000 Einwohner Freiburg im KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 3 von 39 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Dortmund Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Frankfurt am Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Freiburg im Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

KLIMAAKTIV MOBIL INNOVATIVE, KLIMAFREUNDLICHE MOBILITÄT FÜR REGIONEN, STÄDTE UND GEMEINDEN

KLIMAAKTIV MOBIL INNOVATIVE, KLIMAFREUNDLICHE MOBILITÄT FÜR REGIONEN, STÄDTE UND GEMEINDEN klimaaktiv mobil Innovative klimafreundliche Mobilität für Regionen, Städte und Gemeinden Marion Hiptmair komobile Gmunden GmbH KLIMAAKTIV MOBIL INNOVATIVE, KLIMAFREUNDLICHE MOBILITÄT FÜR REGIONEN, STÄDTE

Mehr

RVS Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr. NÖ RADL-GIPFEL in Krems

RVS Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr. NÖ RADL-GIPFEL in Krems RVS 03.02.13 Die Highlights der neuen Richtlinie für den Radverkehr Dipl.-Ing. Klaus Robatsch Bereichsleiter Präventionsberatung KFV - Kuratorium für Verkehrssicherheit 9.6.2011 NÖ RADL-GIPFEL in Krems

Mehr

Stadtamt Steyregg. GR Peter Breiteck, IST Steyregg, Vollmacht erteilt; p.a. An das

Stadtamt Steyregg. GR Peter Breiteck, IST Steyregg, Vollmacht erteilt; p.a. An das An das Stadtamt Steyregg Weißenwolffstr. 3 4221 Steyregg p.a.: office@steyregg.at Einbringer: E-GR DI Georg Keintzel (Verfasser), GR Mag. Michael Radhuber (Einbringer); Bürgerplattform Steyregg p.a. info@buergerplattformsteyregg.at

Mehr

Stadtamt Steyregg. GR Peter Breiteck, IST Steyregg, Vollmacht erteilt; p.a. An das

Stadtamt Steyregg. GR Peter Breiteck, IST Steyregg, Vollmacht erteilt; p.a. An das An das Stadtamt Steyregg Weißenwolffstr. 3 4221 Steyregg p.a.: office@steyregg.at Einbringer: E-GR DI Georg Keintzel (Verfasser), GR Mag. Michael Radhuber (Einbringer); Bürgerplattform Steyregg p.a. info@buergerplattformsteyregg.at

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Hannover Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

Gedanken der AGFK zum Verkehr

Gedanken der AGFK zum Verkehr Gedanken der AGFK zum Verkehr zur Fachtagung in Oldenburg am 30.11.2017 von Prof. Dr. Axel Priebs AGFK-Vorsitzender Erster Regionsrat der Region Hannover (auf der Basis der verbandspolitischen Positionen

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Berlin Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Köln Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Bonn Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Karlsruhe Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Münster Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Dortmund Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Aachen Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Soest Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Puchheim Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Gilching Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Bad Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Lauterbach Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0

Mehr

Optimierung des Radverkehrs in Hausleiten

Optimierung des Radverkehrs in Hausleiten klima:aktiv mobil - Projekteinreichung: Projektbeschreibung Optimierung des Radverkehrs in Hausleiten Ausgangssituation & Zielsetzung In Hausleiten besteht im Bereich der Radinfrastruktur ein enormer Aufholbedarf.

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Witten

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Witten AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Witten KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 80 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

V 08 Gesund, sparsam und sicher: Jeden fünften Weg mit dem Fahrrad. Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

V 08 Gesund, sparsam und sicher: Jeden fünften Weg mit dem Fahrrad. Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen V 08 Gesund, sparsam und sicher: Jeden fünften Weg mit dem Fahrrad Landesdelegiertenkonferenz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen 5 10 5./6. Oktober 2012 in Erfurt Eingang: 13.09.2012 Antragsteller/-in: Jennifer

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Dachau Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Pforzheim

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Pforzheim AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Pforzheim KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 31 von 38 Vergleich zu 2014 starke Verbesserung (++) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Schwäbisch Gmünd

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Schwäbisch Gmünd AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Schwäbisch KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 74 von 98 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Kassel

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Kassel AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Kassel KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,9 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 17 von 38 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 aktualisiert am 02.03.2015 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Bernau bei Gesamtleitung und Kontakt: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Telefon: 030 2091498-0 Telefax:

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Düren

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Düren AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Düren KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,0 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 64 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Frankfurt (Oder)

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Frankfurt (Oder) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Frankfurt KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,1 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 78 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Göttingen

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Göttingen AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Göttingen KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 1 von 38 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Kerpen

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Kerpen AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Kerpen KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,7 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 35 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Hildesheim

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Hildesheim AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Hildesheim KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,4 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 92 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Potsdam

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Potsdam AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Potsdam KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,6 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 6 von 38 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Wolfenbüttel

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Wolfenbüttel AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Wolfenbüttel KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,5 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 23 von 98 Vergleich zu 2014 kaum Veränderung (o) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Bad Homburg v.d. Höhe

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Bad Homburg v.d. Höhe AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Bad KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,4 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 93 von 98 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Osnabrück

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Osnabrück AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Osnabrück KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,2 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 25 von 38 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

Fahr Rad in Salzburg! Radverkehrsstrategie Land Salzburg

Fahr Rad in Salzburg! Radverkehrsstrategie Land Salzburg Fahr Rad in Salzburg! Radverkehrsstrategie Land Salzburg 7. 9. 2015 Landesrat Hans Mayr Dr. Dipl.-Ing. Roland Hittenberger, Referat Straßenbau- und Verkehrsplanung Mag.a Ursula Hemetsberger, Radverkehrskoordinatorin

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Oldenburg (Oldb)

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Oldenburg (Oldb) AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 100.000-200.000 Einwohner Oldenburg KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,5 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 4 von 38 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Castrop-Rauxel

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Castrop-Rauxel AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Castrop- KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 3,8 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 47 von 98 Vergleich zu 2014 k.a. STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Als besonders positiv

Mehr

Agenda. 1) Vorstellung topplan 2) Qualitätskriterien Radwegenetz 3) Radwegweisung 4) Projektablauf 5) Fragen

Agenda. 1) Vorstellung topplan 2) Qualitätskriterien Radwegenetz 3) Radwegweisung 4) Projektablauf 5) Fragen Radwegekonzept Agenda 1) Vorstellung topplan 2) Qualitätskriterien Radwegenetz 3) Radwegweisung 4) Projektablauf 5) Fragen topplan - unsere Stärken Radkonzepte Mountainbike ebike Radverkehr topplan - unsere

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Brandenburg an der Havel

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Brandenburg an der Havel AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner an der Havel KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 4,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 91 von 98 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Brandenburg an der Havel Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Bocholt

AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: Einwohner Bocholt AUSWERTUNG Stadtgrößenklasse: 50.000-100.000 Einwohner Bocholt KURZÜBERBLICK Gesamtbewertung 2,3 Rangplatz in Stadtgrößenklasse 1 von 98 Vergleich zu 2014 leichte Verschlechterung (-) STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Bamberg Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Osnabrück Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Lüneburg Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Schwerin Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014 ADFC-Fahrradklima-Test 2014 Auswertung Kempten Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. Friedrichstraße 200 10117 Berlin Telefon: 030 2091498-0 Telefax: 030 2091498-55 E-Mail: fahrradklimatest@adfc.de

Mehr

Fahrradklimatest 2013

Fahrradklimatest 2013 Bundesstadt Bonn - Fahrradhauptstadt 2020 Dipl.-Ing. Claudia Nowak 1. Ziel und Methodik 2. Teilnehmerstruktur 3. Ergebnisse des Fahrradklimatests a. Allgemeine Zufriedenheit b. Sicherheit beim Radfahren

Mehr

FahrRad-Beratung OÖ Willkommen zum Umsetzungs-WS!

FahrRad-Beratung OÖ Willkommen zum Umsetzungs-WS! FahrRad-Beratung OÖ Willkommen zum Umsetzungs-WS! Christian Hummer, Radverkehrsbeauftragter Land OÖ DI Robert Stögner, Mobilitätsbeauftragter KBOÖ Ablauf FahrRad-Beratung OÖ 1 2 3 4 5 6 7 Start-Workshop

Mehr

Ja, wir sind mit dem Radl da! Radverkehr im Bundesland Salzburg

Ja, wir sind mit dem Radl da! Radverkehr im Bundesland Salzburg Ja, wir sind mit dem Radl da! Radverkehr im Bundesland Salzburg Ursula Hemetsberger Radverkehrskoordinatorin Land Salzburg Land Salzburg fördert Radverkehr Salzburg 2050 klimaneutral. energieautonom. nachhaltig

Mehr

NÖ.Regional.GmbH 3100 St.Pölten Josefstr. 46a/5

NÖ.Regional.GmbH 3100 St.Pölten Josefstr. 46a/5 NÖ.Regional.GmbH 3100 St.Pölten Josefstr. 46a/5 office@noeregional.at www.noeregional.at Radverkehrsinfrastruktur DI Waltraud Wagner Mobilitätsmanagerin NÖ-Mitte, Verkehrsberatung Mostviertel 0676 88 591

Mehr