Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt"

Transkript

1 Cloud Computing im Mittelstand: Was wirklich zählt Ein Strategiepapier erstellt im Auftrag von DTS Systeme GmbH August 2014

2 Executive Summary Cloud Computing. Kein anderer Begriff hat die IT-Branche in den vergangenen Jahrzehnten so bewegt wie der dynamische und flexible Zugriff auf IT-Ressourcen. Was vor ein paar Jahren noch als alter Wein in neuen Schläuchen oder als Marketing-Hype betrachtet wurde, trifft nun auch in mehreren Wellen den deutschen Mittelstand. Getragen von der digitalen Transformation sorgt Cloud Computing für die Optimierung der Kapitalbasis, indem sich ausgewählte IT-Kosten von einem Investitions- hin zu einem Betriebskostenmodell verlagern. Hierdurch lassen sich sämtliche IT-Dienstleistungen einfach und ökonomisch an die individuellen betriebswirtschaftlichen Anforderungen anpassen. Der Zugriff auf diese skalierbaren IT-Services war anfangs nur von Public Cloud Anbietern und deren Firmensitz und Rechenzentren an US-amerikanischen Standorten möglich. Zwar wurden die lokalen Geschäftsbeziehungen mit Europa in der Zwischenzeit weiter ausgebaut, jedoch ermöglichen diese Anbieter weiterhin keinen Speicherort der Daten als auch keinen Vertrag nach deutschem Recht. Die Fokussierung der Anbieter auf einen globalen Standard macht es für den deutschen Mittelstand zudem immens schwierig, Services zu identifizieren, die den individuellen Anforderungen entsprechen. Ungeachtet dessen können auch mittelständische Unternehmen an der Nutzung von Cloud Services partizipieren. Für die Dynamisierung von IT-Umgebungen bei gleichzeitiger Konzentration auf die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen, haben lokale Managed Services-Anbieter attraktive Cloud-Portfolios etabliert. Die Lokalität der Datenspeicherung als auch Verträge nach deutschem Recht werden ebenfalls berücksichtigt. Damit sind alle Grundvoraussetzungen für die Verbesserung der Agilität und der Transformation hin zu einer ganzheitlichen digitalen Organisation geschaffen. Das vorliegende Whitepaper beschreibt, welche Anforderungen mittelständische Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung an IT-Services und deren Anbieter haben. Es zeigt auf, wie CIOs und IT-Entscheider von Managed- Service-Konzepten lokaler Cloud-Anbieter profitieren können und illustriert dies anhand von drei typischen und weitverbreiteten Anwendungsszenarien. Crisp Research

3 Key Takeaways Cloud Lösungen sind die Basis für den Mittelstand, um unter ökonomischen Gesichtspunkten von einem State-of-the-Art Applikationsportfolio zu partizipieren, welche bisher, nur großen Konzernen vorbehalten war. Um die Digitalisierung der Geschäftsprozesse voranzutreiben und sich auf das Kerngeschäft und die Innovationsfähigkeit zu konzentrieren, bilden Cloud Lösungen die ideale Grundlage für den Mittelstand. Den mittelständischen Unternehmen stehen beim Cloud Computing Deployment-Modelle und Services zur Verfügung, welche den spezifischen Anforderungen an den Datenschutz, die Compliance, IT-Governance und IT-Sicherheit entsprechen. Hochstandardisierte Public Cloud Angebote sind hierzu nicht in der Lage. Das Angebot von hochwertigen Beratungsleistungen und einem deutschen Rechenzentrumsstandort sind ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei der Auswahl eines Cloud Service Anbieters. Lokale Anbieter können unter ähnlichen finanziellen Rahmenbedingungen, dafür aber mit einem höheren Maß an Beratungsleistungen sowie einer hohen Service-Qualität, auf Augenhöhe mit dem Kunden agieren. Mittelständische Unternehmen haben den Bedarf, standardisierte IT-Services flexibel zu nutzen und nach Möglichkeit den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Diese Anforderungen sind mit einem globalen Standard nicht vereinbar, wie er bei Public Cloud Lösungen üblich ist. Crisp Research

4 Inhaltsverzeichnis 1 Executive Summary 2 Key Takeaways 3 Inhaltsverzeichnis 4 So profitiert der Mittelstand von Managed Cloud-Services 7 Sicherheit muss im Mittelpunkt stehen 11 Collaboration und Mobilität 12 Backup und Disaster Recovery 14 Ausblick 15 Über DTS Systeme GmbH 16 Informationen für IT-Entscheider 17 Cloud Computing Wissen 20 Managed Cloud-Services: Der optimale Mix aus Skalierbarkeit und Individualisierung 22 Modularität: Baukasten-Lösungen statt globaler Standards 24 Autoren 25 Über Crisp Research Crisp Research

5 So profitiert der Mittelstand von Managed Cloud-Services Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die Innovationen vieler Hidden Champions sorgen für Deutschlands Erfolg im europäischen und internationalen Wettbewerb. Damit diese Unternehmen auch in Zukunft innovativ und wettbewerbsfähig bleiben, ist es für sie entscheidend, den digitalen Wandel in ihrem Unternehmen und ihrer IT-Organisation vorzunehmen. Hierzu gehören die ganzheitliche Kommunikation und der nahtlose Informationsaustausch mit ihren Partnern, Kunden und Lieferanten, um auf die schnellen Veränderungen im Markt pro aktiv reagieren zu können. Voraussetzung dafür ist die Einführung digitaler und softwaregestützter Prozesse. Anforderungen des Mittelstands Geht es um IT, werden deutsche Unternehmen von Außenstehenden häufig als Exoten betrachtet. Bis neue Konzepte und Technologien, die in Ländern wie den USA bereits längst adaptiert sind, in deutschen IT-Organisationen Einzug erhalten, vergehen im internationalen Vergleich gerne schon einmal zwei bis drei Jahre mehr. Das gilt auch für die Nutzung von Cloud-Services. Aus dem Blickwinkel eines deutschen mittelständischen Unternehmens liegt diese Zurückhaltung an den folgenden Anforderungen an einen Cloud-Service, die von den großen international führenden Anbietern weitestgehend nicht erfüllt werden: Lokaler Anbieter Eine Partnerschaft auf Augenhöhe steht bei mittelständischen Unternehmen hoch im Kurs, um eine langfristige IT-Strategie gemeinsam zu erarbeiten und durch entsprechende vertrauenswürdige und zuverlässige IT-Services zu unterstützen. Hierzu gehört eine Anpassung an die lokalen Begebenheiten im Bezug auf Informationen, Handbücher, sowie eine telefonische Unterstützung der Mitarbeiter zu lokalen Arbeitszeiten und in Ausnahmesituationen. Speicherort der Daten Datenlokalität ist der wichtigste Aspekt für mittelständische Unternehmen. Das Wissen darüber wo die Unternehmensdaten gespeichert sind, ist ein kritischer Faktor bei der Auswahl eines Anbieters von Cloud-Services. Gleichzeitig müssen Unternehmen dafür Sorge tragen, dass die Datenschutzbestimmungen Crisp Research

6 nach dem Bundesdeutschen Datenschutzgesetz eingehalten werden, um personenbezogene Daten zu schützen. Hierfür ist die Verfügbarkeit eines deutschen Rechenzentrums ein Top-Entscheidungskriterium. Individualität anstatt globaler Standard Cloud-Services wurden bisher überwiegend von US-amerikanischen Anbietern hochstandardisiert bereitgestellt. Was für Startups auf der grünen Wiese einen idealen Ansatz bietet, ist für etablierte mittelständische Unternehmen ohne großen Aufwand schwer umsetzbar. Statt eines globalen Standards, ist der Zugriff auf einen flexiblen und modularisierten Baukasten von fertigen Cloud-Services unausweichlich. Selbiges gilt für die Umsetzung individueller Sicherheitsbedürfnisse und die Kontrolle über Prozesse und Services. Kein Self-Service Deutsche Unternehmen haben Interesse an Cloud-Services, um ihre IT flexibler und skalierbarer zu betreiben. Typischerweise werden diese im Self-Service Betrieb genutzt, was bei den Unternehmen jedoch auf wenig Akzeptanz trifft. Stattdessen werden Beratungsleistungen und Managed Cloud-Services erwartet, mit denen der Anbieter seinen Kunden dabei hilft, bestehende oder neue Applikationen und Systeme auf seiner Cloud-Infrastruktur zu entwickeln und zu betreiben. Anforderungen des Mittelstand an Cloud Service Provider Anforderungen/Anbieter Amazon AWS Google GCE Microsoft Azure DTS Systeme GmbH Deutsches Rechenzentrum Individualisierungsmöglichkeiten Enterprise-grade SLAs Beratungsleistungen Vertrag nach deutschem Recht Globale Skalierbarkeit * via lokale Partner ** nur sehr wenige lokale Partner vorhanden QUELLE: Crisp Research 2014 Crisp Research

7 Nutzen für den Mittelstand Cloud-Services haben einen entscheidenden Einfluss auf die digitale Transformation von Unternehmen. Die Vernetzung mit Partnern und Lieferanten, über nahtlos ineinandergreifende automatisierte Prozesse, sind heutzutage ein Muss, um auf die sich ständig verändernden Marktbedingungen reagieren zu können. Ebenso verhält es sich mit dem Aufbau und der Pflege von Kundenbeziehungen und beim Marketing. Cloud-Infrastrukturen unterstützen hierbei, um kurzfristig Kampagnen umzusetzen und Lastspitzen abzufangen. Neben diesen beiden Bereichen profitiert der Mittelstand insbesondere durch: Stärkung der Innovationsfähigkeit Mit der Nutzung von Cloud-Infrastrukturen werden Unternehmen in die Lage versetzt, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren, um damit mehr Zeit und Personal in Innovationen und damit in die Wettbewerbsfähigkeit zu investieren. Optimierung der Kapitalbasis Cloud Computing sorgt für eine Optimierung der Kapitalbasis, indem sich die IT-Kosten von einem Capex-Modell (Investitionskosten) zu einem Opex-Modell (Betriebskosten) verändern. Anstatt vorab in IT-Lösungen zu investieren, entstehen nur noch dann Kosten, wenn IT-Services tatsächlich genutzt werden. Hierdurch stehen mehr finanzielle Mittel zur Verfügung, die in die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit investiert werden können. Verbesserung der Sicherheit Cloud Anbieter investieren pro Jahr Millionen in die Absicherung ihrer IT-Infrastrukturen und beschäftigen zahlreiche Sicherheitsexperten, um diese gegen Cyber- und Hackangriffe zu schützen. Ein mittelständisches Unternehmen ist nicht in der Lage, diese Investitionen zu tätigen, um eine gleichwertige Sicherheit zu gewährleisten. Alleine die Daten im eigenen Besitz zu wissen, bedeutet nicht, dass diese auch vor Angriffen und Spionage geschützt sind. Crisp Research

8 Sicherheit muss im Mittelpunkt stehen Durch die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung der Geschäftsprozesse verändert sich der Charakter der IT-Landschaften vom geschlossenen System hin zu hybriden IT-Infrastrukturen. Diese Veränderungen bringen neue Bedrohungsszenarien mit sich, auf die Anwenderunternehmen im Rahmen Ihrer Sicherheitsstrategie reagieren müssen. Nicht nur Großunternehmen, sondern auch der Mittelstand gerät immer stärker ins Visier von Cyberkriminellen. Gleichzeitig werden die Angriffe ausgeklügelter und betreffen immer häufiger auch die Produktionssysteme von Unternehmen. IT-Sicherheit als Wettbewerbsfaktor In Zeiten einer immer engeren Zusammenarbeit zwischen Unternehmen nimmt die Informationssicherheit einen deutlich höheren Stellenwert ein. Jedoch sollte dabei beachtet werden, dass die Kette immer nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied. Unternehmen achten daher mittlerweile verstärkt darauf, wie ihre Geschäftspartner mit den zu schützenden und in der Regel streng vertraulichen Daten umgehen. In diesem Kontext ist eine Tendenz erkennbar, dass bereits bei den ersten Gesprächen zum Aufbau von Geschäftsbeziehungen sehr genau geprüft wird, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Hierbei empfehlen sich Unternehmen, die klaren Richtlinien und zugehörige technische Lösungen im Einsatz zu haben, als verlässliche Partner und werden vor denen bevorzugt, die auf diese Fragestellungen keine Antworten haben. Die Bedrohungsszenarien im Zeitalter der Vernetzung verändern sich Heutzutage ist der Wert des digitalen Eigentums um ein Vielfaches höher, als noch vor ein paar Jahren, das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass im Falle eines Vorfalles der potenzielle Schaden höher ist. Sicherheitslösungen zum Schutz der Informationstechnologie haben sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Gleichzeitig ist jedoch auch die Bedrohung durch Cyberkriminelle gewachsen, die versuchen, diese Sicherheitsmaßnahmen zu überwinden. IT-Abteilungen müssen auf diese neuen Szenarien proaktiv agieren und damit sicherstellen, dass ständig aktuelle Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt werden, die sich nicht durch Angreifer aushebeln lassen. Crisp Research

9 Auf Public Cloud basierende Geschäftsanwendungen bieten an dieser Stelle ein potentielles Angriffsziel und können zum Einfallstor werden. Insbesondere dann, wenn sie nicht die Compliance- und IT-Sicherheitsanforderungen erfüllen und direkt von den Fachabteilungen ohne Kenntnisse der IT-Abteilungen eingekauft wurden. Gleichzeitig bieten Cloud-Applikationen neue Angriffspotentiale auf: Die Hypervisor Die Netzwerk- und Kommunikationsinfrastruktur Die Managementinfrastruktur für das Deployment und die Steuerung der Cloud-Services Werden Geschäftsapplikationen in der Public Cloud betrieben, haben die für die Sicherheit verantwortlichen Mitarbeiter keine direkte Kontrolle mehr über die oben genannten Bereiche und müssen sich auf den Cloud-Anbieter verlassen. Dieser unmittelbare Kontrollverlust wiegt schwer und ist einer der Hauptgründe, warum sich viele Unternehmen gegen den Einsatz von Public Cloud-Services entscheiden. Wo Großkonzerne deutlich mehr Einfluss auf den Public Cloud-Anbieter nehmen können, haben kleinere und mittelständische Unternehmen keine Möglichkeiten ihre Anforderungen an die individuellen Sicherheitsmaßnahmen durchzusetzen. Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe findet unter diesen Umständen nicht statt. Sicherheit in der Cloud Trotz dieser organisatorischen Umstellung sind Cloud Anbieter in der Lage ihre IT-Infrastrukturen deutlich stärker vor Bedrohungen abzusichern und damit für eine höhere Sicherheit zu sorgen als es bei einem mittelständischen Unternehmen der Fall ist. Das liegt zum einen an den regelmäßigen Investitionen die gezielt in die Sicherheitsinfrastruktur vorgenommen werden. Zum anderen an den Kernkompetenzen der Mitarbeiter, die für den Schutz der Infrastruktur und Services zuständig sind. Crisp Research

10 Security-as-a-Service Unternehmen SECaaS Internet QUELLE: Crisp Research 2014 In diesem Zusammenhang erhält Security-as-a-Service (SECaaS) eine stetig wachsende Bedeutung. In diesem Modell werden Sicherheitslösungen aus den Rechenzentren eines Service-Anbieters nahtlos in die Kundeninfrastruktur integriert und nach Nutzung abgerechnet. Sicherheit wird demnach als Service aus der Cloud genutzt ohne die ansonsten notwendige Hard- und Software für die eigene lokale Infrastrukturseite einzukaufen. Unternehmen profitieren von SECaaS u.a. durch: Ständig aktuelle Virus Definitionen und Updates Schnellere Bereitstellung von Sicherheitslösungen Zugriff auf deutlich mehr Sicherheitsexpertise Eigene Administration ausgewählter Bereiche. Zum Beispiel die Firewall-Regeln Regelmäßige Audits nach Compliance Vorgaben (BSI, Basel, SOX, usw.) Unternehmen erhalten somit die Möglichkeit hochentwickelte Sicherheitstechnologien einzusetzen, die sonst nur Großkonzernen vorbehalten sind. Crisp Research

11 Zu SECaaS Lösungen zählen bspw.: Authentifizierung Antivirus Anti-Malware und Spyware Intrusion Detection und Prevention Next Generation Firewall Security Information and Event Management (SIEM) Mobile Device Management Vulnerability Management Web Application Firewall DDOS Protection Device Control Data Loss Prevention (DLP) Verschlüsselung Anti-Spam Webfiltering Die Bedrohungsrisiken werden durch die hohe Verbreitung mobiler Endgeräte, Cloud Computing und die globale Vernetzung stetig größer. Dadurch stehen Unternehmen immer größeren internen als auch externen Risiken und Gefahren gegenüber. Daher müssen IT-Entscheider das Thema Sicherheit in den Mittelpunkt ihrer Strategie stellen und gezielt darin investieren. Schließlich ist die Bedeutung zu groß, um nachrangig behandelt zu werden. SECaaS Lösungen bieten hierfür eine gute Alternative, um die Sicherheit von IT-Infrastrukturen nach Bedarf zu erhöhen, ohne direkt hohe Investitionskosten zu verursachen. Crisp Research

12 Collaboration und Mobilität Zusammenarbeit in verteilten Teams und der damit verbundene Wunsch nach mehr Mobilität erhalten eine stetig wachsende Bedeutung. Gleichzeitig sind diese Themen, der Zugriff auf eine gemeinsame Datenbasis als auch der flüssige Austausch von Informationen mittlerweile nicht mehr als ein Wettbewerbsvorteil zu verstehen sondern sind maßgeblich für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Gleichermaßen ist es für jedes mittelständische Unternehmen heutzutage essentiell, Daten aus einer Vielzahl unterschiedlicher Quellen zu erheben, diese zu verknüpfen und anschließend auszuwerten, damit man daraus Einblicke erhält, um strategische Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Cloud Storage Szenarien für den Mittelstand Digital Collaboration via Sync & Share Collaboration ist ein zentraler Bestandteil der digitalen Transformation im Unternehmen. Mitarbeiter sind nicht mehr nur an einem Ort dem eigenen Büro tätig. Stattdessen müssen sie in der Lage sein, Zugriff auf ihre Daten via Laptop, Smartphone und Tablet zu erhalten und mit Kollegen, Partnern und Kunden gemeinsam zu arbeiten. Und dies ortsunabhängig mobil, aus dem Home Office, einem Café und jedem anderen beliebigen Ort weltweit. Hierzu ist ein zentraler Speicherplatz erforderlich, der über eine vollständige Ende-zu-Ende Verschlüsselung zum Schutz der Daten und deren Übertragung verfügt und alle Anforderungen einer modernen Datei- und Benutzerverwaltung verfügt. Crisp Research

13 Backup und Disaster Recovery Eine angemessene Verfügbarkeit von IT-Services und der stetige Zugriff auf Daten und Informationen ist in der heutigen Zeit die Grundvoraussetzung dafür, um einen modernen Geschäftsbetrieb aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Ein Ausfall, der früher als ärgerlich und teuer zu klassifizieren war, ist heutzutage für Unternehmen existenzbedrohend. Dennoch investieren weiterhin nur vereinzelnd mittelständische Unternehmen in ein akzeptables Risiko- und Notfallmanagement, um ihre Geschäftsprozesse auch im Ausnahmefall stabil zu betreiben. Backup und Disaster Recovery in der digitalen Ökonomie Das tägliche Backup von Daten hat sich innerhalb der meisten mittelständischen Unternehmen in den letzten Jahren etabliert. Ob und auf welche Daten im Fehlerfall wieder Zugriff besteht, ist vielfach ein großes Fragezeichen. Die Themen Backup und Disaster Recovery sollten daher einen besonderen Stellenwert auf der IT-Agenda einnehmen. Die Realität in IT-Abteilungen weicht hiervon in vielen Fällen jedoch ab und wird nicht aktiv gelebt. Im Katastrophenfall, durch nicht verfügbare IT-Systeme, anhand technischer oder menschlicher Fehler, steht Ratlosigkeit an der Tagesordnung. Der Normalbetrieb der IT-Infrastruktur erfolgt erst nach einer längeren Ausfallzeit, in Verbindung mit kostspieligen Datenverlusten, die einen massiven Einfluss auf den Geschäftsbetrieb haben können und gleichzeitig zu substantiellen Imageschäden führen. In Zeiten der digitalen Ökonomie darf es nicht passieren, dass Partner, Lieferanten und Kunden nicht auf die unternehmenseigenen IT-Systeme/ Online-Portale zugreifen können. Insbesondere ERP-Systeme, E-Commerce- und Transaktionssysteme müssen einer besonderen, im Idealfall ausgelagerten Datensicherung unterzogen werden und gehören in jede Disaster Recovery Strategie. Es geht also um alle Systeme, die notwendig zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes sind. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Produktion, Logistik, sowie Service und Support. Crisp Research

14 Die Tolerierung längerer Ausfallzeiten von IT-Systemen entspricht in keiner Weise mehr der Realität. Exakt das Gegenteil ist der Fall. Ein zuverlässiger Zugriff in Echtzeit hat sich für jedes Unternehmen zu einer geschäftskritischen Komponente entwickelt. Crisp Research

15 Ausblick Cloud-Services helfen Unternehmen dabei, den digitalen Wandel einzuleiten und zu unterstützen. Die skalierbaren Infrastrukturen und Services stehen für eine bis dato einmalige Veränderung des IT-Marktes, die auch der Mittelstand nicht mehr ignorieren sollte. Um diesen Wandel aktiv zu unterstützen und die Vorteile der digitalen Ökonomie für sich zu nutzen, erhalten Unternehmen durch Cloud-basierte Technologien und Betriebsmodelle die ideale Unterstützung. Hierzu müssen sich mittelständische Unternehmen nicht mehr alleine an den globalen Lösungen US-amerikanischer Anbieter orientieren. Partnerschaften mit lokalen Anbietern versprechen den Zugriff auf vertrauenswürdige und zuverlässige IT-Services bei Bedarf und einem Ansprechpartner vor Ort. Gleichzeitig wird damit eine Lösung für die Problematik mit der Datenlokalität gefunden, mit der Unternehmen ebenfalls die Datenschutzbestimmungen nach dem Bundesdeutschen Datenschutzgesetz einhalten. Auf Basis von Managed Services und Beratungsdienstleistungen stehen dem Mittelstand zahlreiche Mittel und Wege zur Verfügung, um neue Applikationen und Systeme, auf einer externen Cloud-Infrastruktur, entwickeln und betreiben zu lassen. Es ist davon auszugehen, dass auf Grund der oben beschriebenen Anforderungen und Möglichkeiten der Mittelstand zunehmend auf Managed Cloud-Services setzen wird, um IT-Ressourcen flexibler und skalierbarer zu nutzen, ohne dabei die individuellen Bedürfnisse zu vernachlässigen. Gleichzeitig ist zu erwarten, dass auch die großen Cloud Anbieter ihre Angebote nach diesem Muster ausrichten werden, um die Anforderungen nach Lokalität und Datenschutz zu erfüllen und damit ihre potentielle Kundenbasis zu erweitern. Entgegen früherer Erwartungen ist nicht davon auszugehen, dass der Cloud Markt vollständig von US-amerikanischen Anbietern dominiert werden wird. Hingegen können lokale Anbieter mit ihren Kernkompetenzen auf die speziellen Anforderungen mittelständischer Kunden eingehen und gleichermaßen von ihrer räumlichen Nähe profitieren. Crisp Research

16 Über DTS Systeme GmbH Als klassischer Systemintegrator unterstützt die DTS Systeme GmbH ihre Kunden seit mehr als 30 Jahren bei der Optimierung von Kernprozessen, der Beratung, Konzeption, Beschaffung, Implementierung und dem Betrieb von IT-Umgebungen. Durch das exzellente Zusammenspiel der verschiedenen Abteilungen (Business Units) Systemintegrator, Managed Service Anbieter und einer professionellen Security Abteilung, bietet die DTS Systeme GmbH für ihre Kunden maßgeschneiderte Lösungsszenarien für aktuelle und zukünftige Anforderungen der Enterprise IT aus einer Hand. Mobility, Business Continuity und Disaster Recovery sind u.a. Themen die aufgrund ihrer hohen Komplexität einen Partner benötigen, der in der Lage ist, die gestellten Anforderungen von der Planung bis zur Umsetzung auf höchstem Niveau zu begleiten und zu realisieren. Da DTS zusätzlich noch ISP mit einem eigenen Glasfasernetz ist und ein 24x7 Helpdesk in deutscher Sprache realisiert hat, erhalten Kunden mit hohen Anforderungen eine professionelle Unterstützung. Eigene Hochleistungs-Rechenzentren in Herford, Hamburg und das leistungsstarke DataCenter des Schwesterunternehmens in Münster sorgen dafür, dass DTS vielseitige Lösungsszenarien anbieten kann. Die ganzheitliche Betrachtung einer IT-Landschaft steht dabei im Vordergrund und ist somit für den Kunden die optimale und effizienteste Lösung. Eine sehr hohe Security Kompetenz ermöglicht es der DTS Systeme GmbH Lösungen im Bereichen Endpoint Security, Content Security, Network Security und Risk & Compliance anzubieten und betreut in diesem Bereich große internationale Unternehmen. Mit über 150 Mitarbeitern an 6 Standorten in Herford, Berlin, Bochum, Bremen, Hamburg, Hannover und dem Schwesterunternehmen ICSmedia in Münster bietet die DTS Systeme GmbH Know How in der Beratung, Installation und Betreuung von Informations- und Kommunikationslösungen und organisiert kritische Teilbereiche oder auch die komplette IT-Infrastruktur. Crisp Research

17 Informationen für IT Entscheider Status quo und aktuelle Entwicklung am Deutschen Markt Der deutsche Cloud Computing Markt hat sich in den vergangenen Jahren im internationalen Vergleich zurückhaltender verhalten. Einerseits adaptieren deutsche Unternehmen, insbesondere mittelständische, neue Technologien in der Regel langsamer als diejenigen aus dem angloamerikanischen Raum. Andererseits werden die Themen Datensicherheit und Datenschutz bei deutschen IT-Entscheidern sehr sensibel behandelt. So verwundert es auch nicht, dass sich die Ausgaben für Public IaaS im Jahr 2013 in Deutschland auf etwa 210 Millionen Euro beliefen. Hingegen wurden 2,3 Milliarden Euro in den Aufbau und die Wartung von Private Cloud Infrastrukturen investiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Nutzung von Cloud Infrastrukturen und Services per se unattraktiv ist. Ganz im Gegenteil. Eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen ist sich bewusst, dass mit Cloud Lösungen die IT flexibler und skalierbarer betrieben werden kann. Allerdings erwarten sie gleichzeitig Unterstützung durch den Cloud-Anbieter beim Aufbau, der Entwicklung, aber vor allem bei der Integration von Infrastrukturen und Applikationen in einem hybriden Szenario. Für den Großteil mittelständischer Unternehmen kommt somit der Einsatz von hoch-standardisierten Cloud-Services in einem Do-It-Your-Own Ansatz nicht in Frage. Stattdessen benötigen diese die Möglichkeit, Services flexibel und den eigenen Bedürfnissen nach zusammenzustellen und anpassen zu können. Insbesondere hinsichtlich der Anforderungen an Datenschutz, Compliance und Lokalität der Daten können globale Cloud Anbieter den deutschen Mittelstand nicht bedarfsgerecht adressieren. Anbieter neuer Deployment-Modelle und Services haben diese Bedenken verstanden und berücksichtigen u.a. die Bereiche Datenschutz, Compliance, Governance, Beratungsleistungen und einen deutschen Rechenzentrumsstandort. Im Vergleich zur Public Cloud ermöglichen es diese Managed Cloud-Services mittelständischen Unternehmen, bei gleicher Flexibilität und Skalierbarkeit, ein höheres Maß an Beratungsleistungen und Professional Services zu nutzen. Somit liegt es nun in den Händen der Unternehmen, die für sich geeignete Deploymentvariante und Unterstützung auszuwählen. Crisp Research

18 Cloud Computing Wissen Cloud Computing hat sich innerhalb der letzten Jahre von einem Hype zu einer echten Alternative für den flexiblen Bezug von IT-Ressourcen entwickelt. Diese werden zentral und geographisch aus den Rechenzentren der Cloud Anbieter verteilt und bei Bedarf bereitgestellt. Grundsätzlich wird im Cloud Computing zwischen drei unterschiedlichen Ressourcen-Arten unterschieden, die dem Kunden als Service ausgeliefert werden und den sogenannten Cloud-Stack definieren. Service-Arten Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Infrastructure-as-a-Service (IaaS) stellt Rechenleistung, Speicherplatz und weitere Services bereit, mit denen sich ein eigenes virtuelles Rechenzentrum aufbauen lässt. Die Anbieter Infrastruktur ist so skaliert, dass sie in Zeiten von Spitzenlast dynamisch erweitert und anschließend verringert wird und somit unterschiedlichen Auslastungen angepasst werden kann. Platform-as-a-Service (PaaS) Platform-as-a-Service (PaaS) ermöglicht die Nutzung einer vollständigen Umgebung für die Entwicklung und den Betrieb von Webapplikationen. Eine PaaS-Umgebung bietet hierzu einen umfangreichen Stack vom Betriebssystem über Datenbanken bis hin zu den Laufzeitumgebungen. Der Lebenszyklus einer Anwendung kann darüber vollständig verwaltet werden. Software-as-a-Service (SaaS) Software-as-a-Service (SaaS) ermöglicht den plattformunabhängigen Zugriff auf Anwendungen über einen Standard-Webbrowser. Mögliche SaaS Applikationen sind Office und Collaboration Suites, Customer Relationship Management Systeme (CRM) oder anderweitige Business-Applikationen. Crisp Research

19 Cloud-Betriebskonzepte MANAGED CLOUD/ CLOUD HOSTING Managed Service, Shared Infrastructure bei Provider, Enterprise-grade SLA MANAGED PRIVATE CLOUD Managed Service, Dedicated Infrastructure bei Provider, Enterprise-grade SLA HYBRID CLOUD PUBLIC CLOUD Self Service, Un-managed, Shared Infrastructure bei Provider, Pay-as-you-go, standardisierte SLA PRIVATE CLOUD Aufbau und Betrieb von individueller Cloud-Infrastruktur im eigenen RZ bzw. Colocation QUELLE: Crisp Research 2014 Deployment Modelle Public Cloud Eine Public Cloud Umgebung besteht aus einer sogenannten Shared Infrastructure. Hier teilen sich alle Kunden dieselbe physikalische Infrastruktur und sind auf Basis einer virtualisierten Sicherheitsinfrastruktur logisch voneinander getrennt. Der Zugriff auf die Plattform erfolgt über das öffentliche Internet. Einige Anbieter verfügen mittlerweile über sogenannte Direct Connect bzw. VPN Verbindungen mit denen direkt und exklusiv auf die Infrastruktur zugegriffen werden kann. Private Cloud Innerhalb einer Private Cloud betreibt der Kunde seine eigene Cloud-Infrastruktur und ist für den Aufbau und dessen Wartung zuständig. Eine Private Cloud wird den Designkonzepten einer Public Cloud hinsichtlich Skalierbarkeit und Flexibilität nachgebaut. Allerdings ist auf Grund nicht vorhandener Skaleneffekte die Skalierbarkeit einer Public Cloud nahezu unmöglich. Hybrid Cloud Eine Hybrid Cloud verbindet eine Private Cloud mit den Ressourcen einer Public Cloud. In diesem Fall betreibt ein Unternehmen seine eigene Cloud und nutzt die Skalierbarkeit und Skaleneffekte eines Public Cloud Anbieters, um sich bei Bedarf oder auch ständig an weitere Ressourcen in Form von Rechenleistung oder anderen Services zu bedienen. Crisp Research

20 Community Cloud Innerhalb einer Community Cloud schließen sich Unternehmen einer gleichen Branche zusammen und fassen ihre eigenen Private Clouds zu einer Community Cloud zusammen, die nur exklusiv diesen Mitgliedern zugänglich ist. Community Clouds bieten sich an, wenn Unternehmen dieselben Anforderungen und Aufgaben haben und die Infrastruktur auf ähnliche Weise nutzen wollen. Der Vorteil einer Community Cloud besteht in der Reduzierung des Kapazitätsbedarfs und somit einer verbesserten Ressourcenallokation auf Grund der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen. Dies führt zu einer allgemeinen Kostenreduzierung und verringert den allgemeinen Overhead. Abgesehen von der darunterliegenden Infrastruktur können alle Mitglieder der Community Cloud ebenfalls dieselben Services und Applikationen gemeinsam nutzen. Hosted Cloud Das Hosted Cloud-Modell überführt die Idee der Public Cloud in eine gehostete und von einem lokalen Anbieter verwaltete Variante. Hierbei befinden sich alle Kunden auf derselben physikalischen Infrastruktur und sind virtuell sicher von einander getrennt. Der Cloud-Anbieter verfügt in diesem Fall über ein lokales Rechenzentrum, zum Beispiel in Deutschland. Managed Private Cloud Eine Managed Private Cloud ist eine erweiterte Variante der Hosted Cloud. Diese ist insbesondere für Unternehmen attraktiv, die das Public Cloud-Modell (Shared Infrastructure, Multi-Tenancy) meiden wollen, aber nicht die finanziellen Ressourcen und das Wissen besitzen, um eine Cloud in der eigenen IT-Infrastruktur bereitzustellen. In diesem Fall stellt der Anbieter einem Kunden einen exklusiven und reservierten physikalischen Bereich auf seiner Infrastruktur bereit. Der Kunde kann die Managed Private Cloud exakt so nutzen wie eine Public Cloud, aber das auf einer nicht geteilten Infrastruktur, die sich bei einem Anbieter im Rechenzentrum befindet. Zudem steht der Anbieter mit Beratungsleistungen zur Seite, die dem Kunden dabei helfen, seine Applikationen und Systeme entweder in die Cloud zu überführen oder dort neu zu entwickeln. Crisp Research

Disaster Recovery-as-a-Service für den Mittelstand. Ein Strategiepapier erstellt im Auftrag der Claranet GmbH - Managed Service Provider

Disaster Recovery-as-a-Service für den Mittelstand. Ein Strategiepapier erstellt im Auftrag der Claranet GmbH - Managed Service Provider Disaster Recovery-as-a-Service für den Mittelstand Ein Strategiepapier erstellt im Auftrag der Claranet GmbH - Managed Service Provider März 2014 Executive Summary Der digitale Wandel und die damit einhergehende

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Jörg Thomas Scholz Leiter Professional Services Public Sector Deutschland, Siemens AG Führungskräfteforum,

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

DTS Systeme GmbH. Weit Voraus im Cloud-Computing

DTS Systeme GmbH. Weit Voraus im Cloud-Computing DTS Systeme GmbH Weit Voraus im Cloud-Computing DTS mit drei operativen Gesellschaften und dynamischer Expansion Rechtliche Struktur Mallmann UG Möller UG MBB Industries AG 10% 10% 80% DTS IT AG Vorstand:

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Hardy Klömpges Public Sector Deutschland Führungskräfteforum, Bonn 14.10.2010 Copyright Siemens AG 2010.

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Anforderungen für sicheres Cloud Computing

Anforderungen für sicheres Cloud Computing Anforderungen für sicheres Cloud Computing Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik EuroCloud Deutschland Conference Köln 18.05.2011 Agenda Überblick BSI Grundlagen Sicherheitsempfehlungen

Mehr

Management der IT-Ressourcen

Management der IT-Ressourcen Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung im Mittelstand und in großen Unternehmen EINE STUDIE DER REIHE BEST OF IT-SOLUTIONS Management der IT-Ressourcen Aktuelle Entscheiderbefragung

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Tom Schuster Funktion/Bereich: General Manager EMEA Organisation: SugarCRM Deutschland GmbH

Mehr

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen.

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Claranet Managed Cloud Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Zusammen holen wir mehr raus Nutzen Sie unsere Stärken mit dem Claranet PartnerPlus Programm. Eine Partnerschaft

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Claranet Managed Cloud. Flexibilität für Ihre IT Agilität für Ihr Business. Claranet Managed Cloud Freiraum für erfolgreiche Unternehmen

Claranet Managed Cloud. Flexibilität für Ihre IT Agilität für Ihr Business. Claranet Managed Cloud Freiraum für erfolgreiche Unternehmen Claranet Managed Cloud Flexibilität für Ihre IT Agilität für Ihr Business Claranet Managed Cloud Freiraum für erfolgreiche Unternehmen Mehr Agilität für mehr Erfolg Wer heute auf Markt, Wettbewerb und

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

Cloud Leader Report. Deutschland. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH

Cloud Leader Report. Deutschland. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH Cloud Vendor Benchmark 2011 Deutschland Cloud Leader Report Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Über die

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud. vcloud Partner 28.09.2015 1

IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud. vcloud Partner 28.09.2015 1 IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud vcloud Partner 28.09.2015 1 Unsere Cloud Produkte FÜR SIE ZUSAMMENGESTELLT vcloud Dynamische IT-Kapazitäten Hochsichere, auditierbare Infrastruktur Verringertes Investitionsrisiko

Mehr

Cloud Computing im Mittelstand

Cloud Computing im Mittelstand Ein Whitepaper der Experton Group AG im Auftrag der Claranet GmbH. Autoren: Dr. Carlo Velten und Steve Janata, Senior Advisor Copyright Die vorliegende Analyse wurde von der Experton Group AG erstellt.

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Ein Überblick Holger Sirtl Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/hsirtl Wahlfreiheit bei Anwendungen

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Cloud Leader Report. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE. Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille

Cloud Leader Report. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE. Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Cloud Vendor Benchmark 2011 nd Cloud Leader Report Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Über die Studie Der Cloud Vendor Benchmark

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung Zukunftsfabrik Cloud Computing Was ist das? Modernes Reporting mit OLAP, SQL Server und Powerpivot Rechnungswesen / Controlling Sneak Preview: EVS 3.0 Abschluß Peter Scheurer Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten. Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant

Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten. Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant Welche IT-Services gibt es am deutschen Markt? Projektbasierte IT-Services (ca. 30%, Tendenz konstant) IT Consulting

Mehr

Cloud Security geht das?

Cloud Security geht das? Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Cloud Security geht das? @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16 55 0 Sicherheit in der Cloud geht das? im Prinzip ja aber @-yet GmbH,

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Produktinformation: Corporate Networks

Produktinformation: Corporate Networks Produktinformation: Corporate Networks TWL-KOM GmbH Donnersbergweg 4 67059 Ludwigshafen Telefon: 0621.669005.0 Telefax: 0621.669005.99 www.twl-kom.de TWL-KOM Corporate Networks IT-Beratung für ganzheitliche

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen MEDIENINFORMATION Wien, 07. Mai 2013 T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen T-Systems wird erster VMware vcloud Datacenter Services zertifizierter Provider mit einem lokalen Rechenzentrum in

Mehr

Cloud Computing Wohin geht die Reise?

Cloud Computing Wohin geht die Reise? Cloud Computing Wohin geht die Reise? Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. ComIn Talk Essen 17.10.2011 Agenda Einleitung Chancen und Risiken von Cloud Computing Aktivitäten

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Fünfzehnjährige Erfahrung bei der IT-Beratung und Umsetzung von IT-Projekten bei mittelständischen

Mehr

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung

Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Hybrid-Szenarien in der Virtualisierung Gemeinsame Nutzung von On Premise und Cloud-Lösungen Thorsten Podzimek, SAC GmbH Netzwerke Serversysteme Client-Service Groupware Darmstadt 29.09.2015 Status Quo

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Die Cloud für alle Fälle Datenkontrolle und globale Skalierbarkeit mit Hybridund Multi-Cloud-Architekturen sicherstellen

Die Cloud für alle Fälle Datenkontrolle und globale Skalierbarkeit mit Hybridund Multi-Cloud-Architekturen sicherstellen Die Cloud für alle Fälle Datenkontrolle und globale Skalierbarkeit mit Hybridund Multi-Cloud-Architekturen sicherstellen Ein Strategiepapier erstellt im Auftrag der NetApp Deutschland GmbH von René Büst,

Mehr

IT-Security on Cloud Computing

IT-Security on Cloud Computing Abbildung 1: IT-Sicherheit des Cloud Computing Name, Vorname: Ebert, Philipp Geb.: 23.06.1993 Studiengang: Angewandte Informatik, 3. FS Beruf: IT-Systemelektroniker Abgabedatum: 08.12.2014 Kurzfassung

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

Cloud Computing und Metadatenkonzepte

Cloud Computing und Metadatenkonzepte Cloud Computing und Metadatenkonzepte 6. Darmstädter Informationsrechtstag F. Wagner - Cloud Computing und Metadatenkonzepte - 6. Darmstädter Informationsrechtstag 26.11.2010 1 Herausforderungen Sicherheit

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich

Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich Social Business Vendor Report Executive Summary des Social Business Vendor Benchmark 2015 für d.velop AG Autor: Heiko

Mehr

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien

vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien vcloud Hybrid Service Architektur und Anwendungsprinzipien Jürgen Wohseng Service Provider Specialist Central & Eastern EMEA 2014 VMware Inc. All rights reserved. Themenübersicht Gründe für die Hybrid

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Willkommen bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Was nutzen Sie heute schon in der Cloud? Mobil Privat-PC Gmail Deutsche Bank Flickr Wikipedia

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

IDC Studie: Hybrid Clouds werden Realität in deutschen Unternehmen

IDC Studie: Hybrid Clouds werden Realität in deutschen Unternehmen Pressemeldung Frankfurt am Main, 26. September 2014 IDC Studie: Hybrid Clouds werden Realität in deutschen Unternehmen IT-Verantwortliche deutscher Unternehmen planen in den kommenden 24 Monaten die Verknüpfung

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Integrierte Unternehmensinformationen als Fundament für die digitale Transformation vor allem eine betriebswirtschaftliche Aufgabe Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Business Application Research Center

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft...

Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft... Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft... Firmenprofil... damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen und Ihr Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleibt. Als finanziell unabhängiges

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Cloud Computing und Publishing Strategien und Visionen

Cloud Computing und Publishing Strategien und Visionen «swiss publishing day, 23. Mai 2012» Cloud Computing und Publishing Strategien und Visionen Urs Felber, Geschäftsführer Eine Begriffsdefinition Unter Cloud Computing wird eine bedarfsgerechte und flexible

Mehr

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs

Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Ziele und Grundlagen des Integrierten IT-Betriebs Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2013 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement des ITDZ Berlin) Moderne Perspektiven für die Verwaltung.

Mehr

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing

Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Ihre IT ist unser Business Notfallmanagement in Zeiten des Cloud Computing Thomas Reichenberger Manager Business Unit Cloud Services, VCDX, CISA ACP IT Solutions AG ACP Gruppe I www.acp.de I www.acp.at

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH ein Unternehmen der Allgeier SE / Division Allgeier Experts Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen

Mehr

Cloud Computing. Die richtige Lösung für den Mittelstand? Vom Hype zur Realität!

Cloud Computing. Die richtige Lösung für den Mittelstand? Vom Hype zur Realität! Cloud Computing Die richtige Lösung für den Mittelstand? Vom Hype zur Realität! Auf einen Blick Branchenvertrieb Partnervertrieb Standardvertrieb Dienstleistungsgesellschaft Auf einen Blick Gründung: 2001

Mehr

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing Kornel Terplan Christian Voigt Cloud Computing Inhaltsverzeichnis Die Autoren 13 Einführung 15 1 Taxonomie von Cloud-Computing 21 1.1 Einsatz einer Multi-Tenant-Architektur bei Cloud-Providern 21 1.2 Merkmale

Mehr

IT-Security Portfolio

IT-Security Portfolio IT-Security Portfolio Beratung, Projektunterstützung und Services networker, projektberatung GmbH Übersicht IT-Security Technisch Prozesse Analysen Beratung Audits Compliance Bewertungen Support & Training

Mehr

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 IT-Sicherheit IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 BASF IT Services Wir stellen uns vor Gründung einer europaweiten IT-Organisation

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr