Cloud T-Systems. Dr. Michael Pauly, T-Systems I Wenden I 15. März 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud Computing @ T-Systems. Dr. Michael Pauly, T-Systems I Wenden I 15. März 2011"

Transkript

1 Cloud T-Systems. Dr. Michael Pauly, T-Systems I Wenden I 15. März 2011

2 Cloud T-Systems. Agenda. Cloud Computing Wie sehen wir die Cloud-Welt Dynamic Services Infrastructure as a Service by T-Systems: Made in Germany Resümee 2

3 Die Herausforderungen für Unternehmen und öffentliche Institutionen ändern sich rasant. Autor / Thema der Präsentation

4 Ja, Cloud Computing ist wichtig für uns! The cloud model will propel IT market growth and expansion for the next 20 years F. Gens, IDC Seite Jahren erwartet: ICT wird essenziell Cloud Computing = IT + TC Leitthema Dynamic Net-Centric Sourcing Cloud Markt Treiber für die ICT Operations bei T-Systems Treiber für die Entwicklung des T-Systems Portfolio CAGR: 27,4 % SAP 16 Mrd. US$ 55,5 Mrd. US$ Marktanteil 12 % der IT- Ausgaben Non- SAP 40 % 0 % 80 % 60 % Anteil virtuell spezifisch T-Systems beschreitet konsequent den Cloud Computing Entwicklungspfad adaptiert an die Anforderungen von Unternehmen.

5 Cloud Computing: Definition der NIST*. Service Models Deployment Models *National Institute of Standards and Technology (NIST) Kunden Cloud Applikationen SaaS Cloud Plattformen PaaS Cloud Infrastrukturen IaaS Public Clouds: Ressourcen und Services aus dem Internet Private Clouds: Ressourcen und Services aus sicheren Quellen Charakteristika On demand self services Hybrid Clouds: The best of both worlds Community Clouds: Für spezielle Interessengruppen broad network access resource pooling Rapid elasticity Measured service 5

6 T-Systems Cloud Universum. User Public Clouds Microsoft Business Productivity Online Suite (BPOS) SaaS for UCS Reseller Integrator Hybrid Clouds BPOS Exchange & Dynamic Exchange as a hybrid solution Deutsche Telekom AG: Media Center (Cloud Storage) Operator Community Clouds Kindergarten Online kindergarten portal-aas EduNex e-education-aas Healthcare Chronical Disease Management aas Specific Service Private Clouds App MW OS HW NW Provider Dynamic Services (PaaS) Dynamic Services for Infrastructure (IaaS) Technologies aas as a Service BPOS Business Productivity Online Suite UCS Unified Communication Service PaaS Platform as a Service

7 Einige Baustellen von Cloud Computing. Cloudprinzipien reiben sich mit gesetzlichen Anforderungen Nur offene Standards schaffen die Möglichkeit, verschiedene Angebote zu verknüpfen oder auszutauschen Wie steht s mit der Integration bestehender Systeme? Cloud Computing benötigt eine neue Form der Sicherheit. Offene Lizenzfragen Servicelevels

8 Sicherheitsaspekte beim Cloud Computing. 12 Punkte die zu berücksichtigen sind. (1)

9 Sicherheitsaspekte beim Cloud Computing. 12 Punkte die zu berücksichtigen sind. (2) 1. Zugriffskontrolle, Verwaltung von Identitäten mit Rollen und Rechten, Sicherheit auf Nutzerseite 2. Sichere Kommunikation in die Cloud 3. Trennung von Daten und Anwendungen verschiedener Nutzer (Mandanten) 4. Sichere Kommunikation innerhalb der Cloud 5. Absicherung von IT-Systemen, Plattformen und Anwendungen (IT-Sicherheit) 6. bauliche und physische Sicherheitsmaßnahmen (RZ-Sicherheit) 7. Personal und Sicherheitsorganisation (Ressourcen, Qualifikation, Überprüfungen) 8. Business Continuity Management, Backup und Desaster Recovery 9. Verträge, SLA, Service Management, Reporting, Integration in Prozesslandschaft des Nutzers, Datentransfer und Umzugsprozedur, Vertrauenswürdigkeit und Leistungsfähigkeit des Providers 10. Security Management, Richtlinien, Organisation 11. Incident Management (ICT-Dienstleister und Nutzer) 12. Anforderungsmanagement, Compliance, Datenschutz

10 Evolutionäre Aspekte der Dynamic Services. History of T-Systems dynamic datacenter All requirements for system validation met in accordance with legislation in GER, EU and US 90 SAP Hosting customers Migration of one of the largest SAP installations in the world to a dynamic environment (240 TB) 120 customers SAP Cloud Hoster Fit for DCS First customer on the AppCom platform Dynamic Data Center (DDC) Frankfurt 15 customers DDC Houston DDC Sao Paulo DDC Shanghai DDC Munich SAP Pinnacle Award 1,000 systems 2,000 systems 4,000 systems Run SAP DDC Cyberjaya DDC Houston DDC Magdeburg DDC Zurich DDC London DDC Frankfurt II DDC Singapore

11 Dynamic Data Center. Virtualisierungs- und Flexibilisierungstechnologien auf allen Ebenen Compute. Virtualisierung Storage, Data VMWare Solaris LDOM Integrity VM IBM Power 5 LPAR Netzwerk Konfigurationsmanagement

12 Dynamic Data Center. Virtualisierungs- und Flexibilisierungstechnologien auf allen Ebenen Data/Archive. Backup Integrated Daten Storage Applikationen OS Archive Daten-, Backup- und Konfigurationsmanagement

13 Dynamic Data Center. Backup Integrated Storage (BIS) design normal. UNIX Linux Windows DWDM Fire Section A Fire Section B UNIX IP Storage Network Linux Windows FC FC FC FC Cluster SATA SATA Fire Section A Fire Section B DC 1 DC 2 FC FC Working Store Protection Store 30 Generations FC Fibre Channel (fast Storage) SATA Serial ATA (slower, cost effective storage)

14 Dynamic Data Center. Backup Integrated Storage (BIS) design high. UNIX Linux Windows UNIX Linux Windows Fire Section A Fire Section B IP Storage Network DC 1 FC FC DWDM 2x 4Gbit Synchronous Mirror FC FC FC FC DWDM FC SATA SATA FC DC 2 IP Storage Network Fire Section A Fire Section B FC FC Primary Storage Backup 30 Generations FC Fibre Channel (fast Storage) SATA Serial ATA (slower, cost effective storage)

15 Dynamic Data Center. Virtualisierungs- und Flexibilisierungstechnologien auf allen Ebenen Communicate. VLAN Compute Data/ Archive

16 Dynamic Data Center. Standard-Kopplung mit statischen (nicht Cloud-) Systemen. T-Systems Administratoren Admin Firewall Admin VLAN Kunden VLAN Kunden Firewall Kunden Non AppCom LAN Storage Storage VLAN Management- Umgebung Klassisches oder STS System des Kunden

17 T-Systems: Größe und Erfahrung zählen. Eigener Service Service über Partner Amerika & Afrika Asien Pazifik Europa Deutschland Total Rechenzentren m² RZ gemanaged von TSI MIPS OSY Server SAPS SAP Named User

18 Dynamic Services for Infrastructure. Der passende Service Layer für den Eigenbetrieb. Customer s influence People Client Device Interconnecting Network Hosted Application Software SaaS Infrastructure Software PaaS Operating Systems Virtualization IaaS Physical Servers Network & Firewall Data Centre Infrastructure Provider s influence Existing Cloud Computing Offering Managed by T-Systems Dynamic Services for Business Applications New Cloud Computing Offering Operated by T-Systems Dynamic Services for Infrastructure

19 Dynamic Services for Infrastructure. Immer informiert durch transparentes Monitoring. Cloud status Kostenübersicht (Beispiel) Persönliche Daten und Benutzer Management Aktueller Verbrauch Nachrichten halten Sie auf dem Laufenden Kontakt zum T-Systems Support

20 Dynamic Services for Infrastructure. Anmelden, Ressourcen auswählen und starten. Manage your clouds Filter für den Überblick über Ihre Clouds Wählen Sie den geeigneten SLA Liste aller verfügbaren Clouds und reservierten Ressourcen Möglichkeit zur Ressourcen Reservierung

21 Dynamic Services for Infrastructure. Anlegen von Appliances und Deployments. Virtual Server - Status Anlegen virtueller Server Event Informationen Bestehende Virtuelle Server in der eigenen Gruppe User name User name User name User name Start, stop, Snapshot eines virtuellen Servers User name User name User name User name User name User name

22 Dynamic Services for Infrastructure. Preismodell und seine Parameter. Basis für die Preisbildung CPU power und allokierter Hauptspeicher Speicher für images, snapshot, Konfigurationen Variable CPU- und Hauptspeicher Kapazitäten Grenzen: 1 16 PUs; 512 MB 64 GB Memory 1 PU = tpmc Service Level Plattform Verfügbarkeit 99,5 % Kombinierte ICT SLAs bei gleichzeitiger Nutzung von Netzwerk Infrastruktur von T-Systems möglich Beispiel I: Webserver (2 PUs, 2 GB Memory) Performance Unit Hauptspeicher in GB Performance Unit Hauptspeicher in GB , MB selected Beispiel II: Datenbank Server (8 PUs, 24.5 GB Memory) , MB selected Verbrauchsabhängiges Preismodell auf der Basis stündlicher Abrechnung

23 Dynamic Services for Infrastructure Architecture. Customer 1 Customer 2 Customer 3 Customer 4, 5, n Internet VPN MPLS Direct Connection Juniper Switches Jun 1 Jun 2 Zimory Gateway GW A1 DHCP active passive GW P1 DHCP Zimory Gateway Zimory Manage Customer 1 Zimory Manage Customer 2 Zimory Manage Customer 3 Zimory Admin vlan Manage Customer 4,5, n Super Block 1 1 Block 2 Block 3 Block 4 Block Zimory Central 1 Zimory Central 2 Zimory Central 3 Zimory Central 4 Super Block 2 Storage 1 Storage 2 strictly confidential / confidential / internal / public Autor / Thema der Präsentation

24 Provisionierung. Zimory vcenter Server Farm VM VM VM VM VM VM VM VM ESX Hypervisor Network VMDK Files Variable amounts of storage Storage VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data VM OS/ Data strictly confidential / confidential / internal / public Autor / Thema der Präsentation

25 Deployment Prozess. (9) Management Konsole (1) Accounting natting rules; (3b) Zentralstorage Storage Gateway VNC-Port rule VLAN 2 (8) (3a) VM- Template (7) VM (2) ESX-Server VLAN 2 (4) (6) (5) Netapp Filer strictly confidential / confidential / internal / public Autor / Thema der Präsentation

26 Dynamic Services for Infrastructure. Zusätzliche Systemfunktionalität. Direkter Konsolenzugang über das Portal. Regelbasierte Automatisierung zur Auslösung von Lifecycle-Operationen auf der Grundlage von Monitoringdaten, z. B. CPU- Auslastung, Laufzeit verarbeitet. Templating-Mechanismen zur Erstellung und Verteilung spezifisch angepasster VM- Ressourcenvorlagen. Benutzer-Management zur Vergabe des Cloud-Zugang an verschiedene Teammitglieder innerhalb eines bestehenden Kontos. Standort-Management zur Steuerung der Verfügbarkeit von VMs und Daten bei Standortbeschränkungen. Nutzungs- und Budgetsteuerung, da alle Überwachungs- und Verbrauchsinformationen mit Live-Daten überprüft werden können.

27 Cloud Computing Roadmap. Status: März Cloud Readiness Services Dynamic Services for Developers AMM Dynamic Services for Business Applications Dynamic Services for Collaboration Dynamic Services for SAP Projects Business Applications Middleware Database Dynamic Services for Infrastructure Dynamic Services for managed Infrastructure Processing Power Networks heute morgen übermorgen 27

28 Resümee. Cloud Computing einfach und gut? Die Welt verändert sich durch Cloud Computing Cloud Computing etabliert sich als Sourcing-Alternative Trotz Standardisierung: Der Gang in die Cloud ist immer unternehmensspezifisch Umfassender Blick ist nötig (Technik, Prozesse, Organisation) IT-Security muss von Anfang an mit berücksichtigt werden. 28

29 Quelle: geek and poke, Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Dr. Michael Pauly

30 BACKUP

31 Dynamic Services. Service-bezogene Preisbildung. Preis-Katalog für alle vertraglich beschriebenen SAP Services Monatsgenaues Reporting der Leistungskenngrößen pro System Preis Preis Pro Pro System System Preis Pro System Preis Preis Pro Pro System System Preis pro System-Landschaft Preis pro System-Landschaft

32 Dynamic Services. Verursachergerechte Aufteilung der Kosten. Preis Pro System Preis Pro System Preis Pro System Preis pro System-Landschaft Monatliche Accounting Informationen x % x % x % x % x % Unternehmensbereich A Unternehmensbereich B Unternehmensbereich C Unternehmensbereich D Unternehmensbereich E

33 Dynamic Services. Messbarkeit der Systemnutzung bei User-dominierten Systemen. Beispielhafter Screenshot der Accounting-Information: Bedingung: Jeder User muss einem Account zugewiesen sein Die Accounts müssen den zu verrechnenden internen Einheiten entsprechen

34 Save Habor ein wirklich sicherer Hafen? 7 Prinzipien Das Unternehmen muss die Betroffenen informieren welche Daten wozu erhoben und gespeichert werden Es muss die Möglichkeit geben die Weitergabe der Daten an Dritte und die Nutzung für andere Zwecke zu widersprechen Bei einer Weitergabe der Daten muss der Betroffene informiert werden Die Betroffenen dürfen ihre Daten einsehen, berichtigen, ergänzen oder löschen Die Daten müssen angemessen geschützt sein (technisch) Das Unternehmen muss sicherstellen, dass die erhobenen Daten vollständig, korrekt und zweckdienlich sind Es muss eine Schlichtungsstelle geben an die sich Betroffene wenden können, die die Beschwerden weiter verfolgt Quelle:

35 Safe Harbor Wild-West Datenschutz? Galexia-Studien (2008): 3,4 % der Safe Harbor beigetretenen Unternehmen halten sich auch an die dortigen Grundsätze. Von Unternehmen, die behaupteten, die Datenschutzgrundsätze zu praktizieren, waren 388 gar nicht registriert, und bei 181 waren die Zertifikate abgelaufen. Zudem genügten 940 Unternehmen nicht den Grundsätzen des Abkommens. Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser! Quelle:

36 Dynamic Services for SAP Solutions. Standardized Dynamic SAP Basis Services. Service Overview. Standard & Customer specific Process Support Strategic Consulting Business Proc. Management Introduction of new Applications (ERP, SCM, ) POSH SAP Harmonization Business Case Development SLA Development End to End Monitoring (Dynamic Services for SAP Application) Application Lifecycle Management Application Assessment Transformation Services (Change-Mgmt, Applications) Transition Services (Change Mgmt., Applications, People, Knowhow, Assets, Documentation) Change & Optimization Services Service Support (Incident Management, Release Management, Change Management, Configuration Management) Services Delivery (Change Management, Release Management) Consolidation & Migration Services SAP Basic Operations Monitoring Reporting Startup / Shutdown Database Management Interface Management Setup Correction & Transport System Early Watch Batch Jobs Changes Unix/Linux/Windows OS Operations Monitoring Startup/Shutdown Backup and Recovery Patch Management Security Basis Service Capacity Management Provisioning of OS licenses and base software (exception Microsoft licenses) Device Management Hardware Platform/ Data Center Infrastructure Monitoring Provisioning and operation of system hardware Maintenance contract Provisioning Energy, climate, building security, Data Center LAN Firewalls (in T-Systems Data Center) Monitoring Hardware Support Software Support Creation of Security Concept Definition of firewall rules Reaction to alerts Monitoring of unusual activities WAN Monitoring Hardware Support Software Support Redundant Data Center connectivity Configuration of access network Definition of customer VPN IP address Management Dynamic SAP Services Basis Operation: provision of maintenance, DC infra, server & storage ops of DC, HW, OS, DB, storage, backup, SAP Basis, network access, ITIL on request: system startup/rundown adapt performance SAP and DB upgrade support packs & DB patch system-, DB & client copy job mgmt. & archive

37 Von T-Systems profitieren: Rundum zertifizierte Prozesse. SOX SAS 70 Type II DIN EN ISO 9001:2008 ISO ISO SAP Cloud Hoster Mit Ernst & Young hat T-Systems eine Vorgehensweise entwickelt, um SAS Typ II-Zertifzierung zu erreichen: Sie beschenigt, dass RZ arbeiten SOX-konform arbeiten. Adressiert System- und konvergente Lösungen auf Basis von IT und TK 9001_2008_DachZe rt Zertifiziertes Sicherheitsmanagement inklusive RZ Betrieb und Service Management erfolgen nach den Vorgaben von ITIL (IT Infrastructure Library) SAP zertifiziert T-Systems als Hoster für SAP-Angebote aus der Cloud 27001_DachZert 20001_DachZert Adobe Acrobat-Dokument

Dynamik für s Geschäft Entlastung für die Umwelt. So profitieren Unternehmen nachhaltig von Automatisierung und Virtualisierung.

Dynamik für s Geschäft Entlastung für die Umwelt. So profitieren Unternehmen nachhaltig von Automatisierung und Virtualisierung. Dynamik für s Geschäft Entlastung für die Umwelt. So profitieren Unternehmen nachhaltig von Automatisierung und Virtualisierung. Dr. Michael Pauly, Consultant, T-Systems 1001 Anbieter, 100 Definitionen...

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Netzmanagement Cloud Computing Cloud & Security

Netzmanagement Cloud Computing Cloud & Security Netzmanagement Cloud Computing Cloud & Security Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Sommersemester 2011 Dr. Michael Pauly Organisatorisches Was erwartet Sie: Vorlesung 1: Einführung und Überblick Was ist Cloud

Mehr

Cloud Computing. 7. Oktober 2010

Cloud Computing. 7. Oktober 2010 Cloud Computing. 7. Oktober 2010 Music was my first love (J. Miles). Analysten sehen Cloud Computing als Evolution bekannter Technologien. Source: Experton, May 2010 Das Internet der Zukunft wird unsere

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151)

Mehr

Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH

Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH Organisatorische Aspekte des IT-Betriebs bei der Telekom Deutschland GmbH Dr. Markus Schmid IT-Servicemanagement, Telekom Deutschland GmbH markus-schmid@telekom.de 1 Überblick Überblick über die Telekom

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Safely doing your private business in public David Treanor Team Lead Infrastructure Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE) Microsoft Certified Systems Administrator

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle SAFE HARBOR STATEMENT The following is intended to outline our general product

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Einführung Provider Service Catalog

Einführung Provider Service Catalog Einführung Provider Catalog Peter Signer Siemens IT Solutions and s AG Head of Business Excellence Copyright Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Agenda Siemens IT Solutions & s AG Marktdynamik ITIL

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

FREUDENBERG IT. Information Services

FREUDENBERG IT. Information Services FREUDENBERG IT Information Services FIT Managed Services AGENDA Portfolio FIT Datacenter Cloud Computing Service Qualität Transformation & Projektmanagement Kunden Portfolio PORTFOLIO Überblick Markt Trends

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich?

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich? Sind und Compliance im Cloud Computing möglich? Ina Schiering Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Markus Hansen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz www.ostfalie.de Wolfenbüttel, Germany

Mehr

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Management Plattform für Private Cloud Umgebungen Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Neue Aufgaben im virtualisierten Rechenzentrum Managen einer zusätzlichen

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

ArrowSphere. Christian Sojtschuk Cloud Leader

ArrowSphere. Christian Sojtschuk Cloud Leader Business Automatisierung mit ArrowSphere Christian Sojtschuk Cloud Leader Arrow ECS GmbH 2 Inhalt ArrowSphere Cloud Services reselling xsp Central Service Provider Lizenz Mangement Use Case Desktop as

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014 Intelligent Data Center Networking Frankfurt, 17. September 2014 Agenda 1. Herausforderungen im Rechenzentrum 2. Ziele 3. Status Quo 4. Ein neuer Weg 5. Mögliche Lösung 6. Beispiel Use Case 2 Viele Herausforderungen

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Vorlesung SoSe 2009 Dr. Marcel Kunze Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Steinbuch Centre for Computing (SCC) KIT the cooperation of Forschungszentrum

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Fragen Was ist Cloud Computing? Was ist Infrastructure As A Service? Was ist OpenStack...... und aus welchen Komponenten

Mehr

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015 OPERATIONAL SERVICES Beratung Services Lösungen At a glance 2015 »Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und Systeme. Unsere Experten sorgen dafür, dass

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

PROFI KOLLOQUIUM. Microsoft Private Cloud whats new. Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012

PROFI KOLLOQUIUM. Microsoft Private Cloud whats new. Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012 PROFI KOLLOQUIUM Microsoft Private Cloud whats new Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012 MICROSOFT PRIVATE CLOUD WHATS NEW AGENDA 01 Einleitung 02 Windows Server 2012 03 Hyper-V v3 04 Verwalten heterogener

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld

Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Trend Micro Lösungen im Storage Umfeld Version 4, 19.02.2013 Trend Micro White Paper Februar 2013 Inhalt Einführung...3 ServerProtect for NetApp Filer...3 Integration...3 Verwaltung...4 Vorteile...4 Anforderungen...5

Mehr

IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud. vcloud Partner 28.09.2015 1

IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud. vcloud Partner 28.09.2015 1 IHR WEG IN DIE CLOUD vcloud vcloud Partner 28.09.2015 1 Unsere Cloud Produkte FÜR SIE ZUSAMMENGESTELLT vcloud Dynamische IT-Kapazitäten Hochsichere, auditierbare Infrastruktur Verringertes Investitionsrisiko

Mehr

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen

Cloud Computing. Einführung in Cloud Infrastrukturen Cloud Computing Einführung in Cloud Infrastrukturen CONNECTING BUSINESS & TECHNOLOGY Agenda! Cloud Computing Services! Marktübersicht von Cloud Computing Lösungen! Verfügbare Cloud Computing Lösungen!

Mehr

Matthias Schorer 14 Mai 2013

Matthias Schorer 14 Mai 2013 Die Cloud ist hier was nun? Matthias Schorer 14 Mai 2013 EuroCloud Deutschland Conference 2013 Matthias Schorer Accelerate Advisory Services Leader, CEMEA 29.05.13 2 29.05.13 3 The 1960s Source: http://www.kaeferblog.com/vw-bus-t2-flower-power-hippie-in-esprit-werbung

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Cloud Computing Servicemodelle Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Cloud Computing Hype oder Realität?

Cloud Computing Hype oder Realität? Cloud Computing Hype oder Realität? EB Zürich Swisscom Grossunternehmen Stefan Lengacher, Produkt Manager stefan.lengacher@swisscom.com Agenda 2 Einführung Cloud Computing Was ist Cloud Computing? Cloud

Mehr

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH

Transformation von SAP. Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Transformation von SAP Infrastrukturen in die Private Cloud Michael Wöhrle und Frank Lange, Unisys Deutschland GmbH Unisys Corporation 1873 Gegründet von E. Remington 1927 4,6 Mrd. US $ Jahresumsatz 2009

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack CeBIT 2014 14. März 2014 André Nähring Cloud Computing Solution Architect naehring@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery

Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery www.pwc.de Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery Jörg Hild und Roland Behr IT-Organisationen heute: Die Zeiten der klaren Strukturen sind vorüber Die IT Sourcing Studie

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack Was nun? Lesen, Hardware besorgen, herunterladen, installieren, einrichten, troubleshooten? Konkreter Windows Server

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services

Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services Swisscom Grossunternehmen 16.11.2011 Adrian Flückiger Diskussion Willkommen bei Swisscom! 2 Das Gebäude von Zürich Herdern Strategisch für Swisscom und

Mehr

Hybride Cloud Datacenter

Hybride Cloud Datacenter Hybride Cloud Datacenter Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Dynamisches IT-Startup Unternehmen mit Sitz in Bern Mittlerweile

Mehr

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015 COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud 05. November 2015 Charakteristika der Cloud On-Demand Self Service Benötigte IT-Kapazität selbstständig ordern und einrichten Broad Network Access Zugriff auf

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager Marc Grote Agenda Warum SCVMM? Neuerungen in SCVMM 2012 R2 Systemanforderungen / Architektur Fabric

Mehr

Cloud Computing Evolution statt Revolution!?!

Cloud Computing Evolution statt Revolution!?! Cloud Computing Evolution statt Revolution!?! 14.04.2011 Erfahrungen aus Cloud-Kundenprojekten zeigen... Initiatoren von Cloud Computing: IT-Organisationen und Geschäftsbereiche 2010 Rückblick: Selbstfindung

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Bernd Carstens Dipl.-Ing. (FH) Sales Engineer D/A/CH Bernd.Carstens@vizioncore.com Lösungen rund um VMware vsphere Das Zentrum der Virtualisierung VESI

Mehr

CLOUD - INTEGRATION. Die Welt ist Hybrid. Erfahrungen aus den ersten Umsetzungsprojekten

CLOUD - INTEGRATION. Die Welt ist Hybrid. Erfahrungen aus den ersten Umsetzungsprojekten CLOUD - INTEGRATION Die Welt ist Hybrid Erfahrungen aus den ersten Umsetzungsprojekten Wir lösen Komplexität und schaffen Produktivität mii & DanubeDC mii GmbH Der kompetenteste Anbieter von Cloud Services

Mehr

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet!

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Arrow University München 03.03.2015 Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Produkte & Services IGEL Produkt-Überblick Thin Client Management Thin Client

Mehr

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient.

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Ulrik Pedersen, Head of Service, Schneider Electric IT Business DCIM? Google suche von was bedeutet

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant Microsoft System Center Data Protection Manager 2012 Hatim SAOUDI Senior IT Consultant System Center 2012 Familie Orchestrator Service Manager Orchestration Run Book Automation, Integration CMDB, Incident,

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Basis macht das Wolkenklima: Neue konvergente Systeme für Cloud-Architekturen CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Sandro Cambruzzi VMware www.comparex.de IT Architektur

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 22.05.2013 LinuxTag Berlin. Bernd Erk www.netways.de

Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula. 22.05.2013 LinuxTag Berlin. Bernd Erk www.netways.de Open Source Data Center Virtualisierung mit OpenNebula 22.05.2013 LinuxTag Berlin Bernd Erk VORSTELLUNG NETWAYS NETWAYS! Firmengründung 1995! GmbH seit 2001! Open Source seit 1997! 38 Mitarbeiter! Spezialisierung

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu

Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Dynamic Private Cloud mit Fujitsu Thomas Menne Professional Sales Service 0 Copyright 2012 FUJITSU NR. 1 GRÖSSTES NICHT US IT-UNTERNEHMEN Im Überblick Nord-, Mittelund Südamerika 9.680 EMEA 35.000 Japan

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen

AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen AEQUO Adaptive und energieeffiziente Verteilung von virtuellen Maschinen in OpenStack-Umgebungen Kai Spindler Sebastian Rieger [vorname.nachname]@informatik.hs-fulda.de Agenda Virtualisierung mit OpenStack

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Private-Cloud-Lösungen: Bedeutung und technische Anforderungen.

Private-Cloud-Lösungen: Bedeutung und technische Anforderungen. Private-Cloud-Lösungen: Bedeutung und technische Anforderungen. Peter Rossi Cloud Software Architect peter.rossi@ch.ibm.com +41 79 709 1527 1 Agenda 1 Cloud Übersicht und Begriffsdefinitionen 2 IBM Cloud

Mehr