Neue Prozessoren. Paris, Winchester, Newcastle, Northwood, Prozessor-Grundlagen COMPUTER. Prozessoren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neue Prozessoren. Paris, Winchester, Newcastle, Northwood, Prozessor-Grundlagen COMPUTER. Prozessoren"

Transkript

1 COMPUTER Prozessoren Neue Prozessoren ist nicht gleich. thlon 64 ist nicht gleich thlon 64. Trotz gleich lautender Bezeichnungen unterscheiden sich die CPUs oft erheblich. com! sagt Ihnen, welche Prozessoren auf die Hauptplatine Ihres PCs passen und welche CPU für Sie geeignet ist. Paris, Winchester, Newcastle,,, Gallatin bei diesen Bezeichnungen handelt es sich nicht etwa nur um Städtenamen, sondern auch um Bezeichnungen für Prozessorkerne. Wer genau wissen möchte, wie viel ein Prozessor leistet, sollte sie kennen. Vom Kern auch Core genannt hängt zum Beispiel ab, wie groß der Cache-Speicher eines Prozessors ist (Bild ). Prozessor-Grundlagen Der Prozessor, die Central Processing Unit (CPU), ist das Gehirn eines PCs. Die CPU steuert alle Vorgänge. Wie sie sich verhält, wird von der Software bestimmt. Zu den wichtigsten ufgaben der CPU gehören Rechenoperationen, das Lesen und Schreiben von Daten im rbeitsspeicher und die Steuerung der PC-Peripherie wie zum Beispiel des Massenspeichers, der Sound- und Grafikkarte. Im Folgenden lesen Sie, aus welchen Einheiten eine CPU besteht, welche ufgaben diese haben und wie der Prozessor mit dem Rest des Systems kommuniziert. -Kern im : Der Level-2-Cache, im Bild oben, nimmt ein Drittel des Kerns ein (Bild ) So arbeitet eine CPU Ein Prozessor besteht in seiner einfachsten usführung aus dem Steuerwerk und dem Rechenwerk. Im Steuerwerk befindet sich ein Taktgeber, der die rbeitsgeschwindigkeit des Prozessors festlegt. Die Frequenz des Taktes bestimmt die Zeitabstände, in denen die CPU über den Front Side Bus Daten und Befehle aus dem Hauptspeicher (RM) holt. Der Front Side Bus (Vorderseiten-Bus) ist die Direktverbindung zwischen Hauptspeicher und Prozessor. Das Steuerwerk liest den Programmcode ein und dechiffriert ihn. nschließend übergibt es die Befehle in der vom Programm geforderten Reihenfolge an das Rechenwerk. Das Rechenwerk führt die Operationen gemäß der nweisung aus. Das Ergebnis wird über eine Input/Output- Einheit (I/O-Einheit) an prozessorexterne Einheiten weitergegeben zum Beispiel die Sound- oder USB-Karte oder direkt in den Hauptspeicher zurückgeschrieben. Das Programm verarbeitet das Ergebnis weiter. Ist eine ufgabe so komplex, dass die Lösung mehrere Schritte benötigt, speichert das Rechenwerk Zwischenergebnisse im Register. Das Register besteht aus Zellen für die kurzfristige Speicherung von Operanden und dressen. Die Zwischenergebnisse gehen in die weiteren Berechnungen ein, bis das Endergebnis vorliegt. Den Wert schickt das Steuerwerk wie bei einer einfachen Berechnung an eine andere Komponente oder schreibt ihn zur weiteren Verwendung in den Hauptspeicher. Taktfrequenz ls Maß für Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit eines PCs wird oft die Taktfrequenz herangezogen. Die Frequenz wird von einem Oszillator erzeugt. Dieser enthält elektronische Schaltungen, die beim nlegen einer elektrischen Spannung in eine gleichförmige Schwingung geraten. Im Kern befindet sich ein Siliziumkristall der so genannte Schwingungsquarz. Die Zahl der Schwingungen oder Taktzyklen pro Sekunde wird als Taktfrequenz bezeichnet und in Hertz (Hz) angegeben. Ein MHz beispielsweise entspricht einer Million Taktzyklen pro Sekunde. Während der Taktzyklen arbeitet der Prozessor Befehle ab. Wie viele Taktzyklen für einen einzelnen Befehl nötig sind, hängt jeweils vom Befehl ab. In 44 Das Computer-Magazin 5/2005

2 Prozessoren COMPUTER Steckbrief: Prozessoren Kompakt Ein Prozessor ist die zentrale Einheit im PC für alle Rechen- und Steueroperationen. Für das Home-Office genügt ein Celeron- oder Sempron-Prozessor. Für rechenintensive ufgaben wie Video, Musik oder Bildbearbeitung ist ein oder thlon 64 geeignet. Power-User sollten einen Extreme oder einen thlon 64 FX wählen. Inhalt Prozessor-Grundlagen So arbeitet eine CPU S.44 Taktfrequenz S.44 Front Side Bus S.45 Prozessortakt S.45 Multimediabefehle S.45 MD-Prozessoren Sockel S.45 Sockel 754 S.46 Sockel 940 S.47 Sockel S.47 Intel-Prozessoren Sockel S.48 Sockel S.49 Trends 2005 Zwei-Kern-CPU und 64-Bit S.49 Kasten: So funktioniert ein Prozessor S.46 Kasten: Prozessoren von Intel im Überblick S.48 Kasten: Prozessoren von MD im Überblick S.49 Weitere Infos Hintergründe zur CPU-Technik uf Heft-CD 1 Das Tool Sandra Lite 2005 von Sisoftware finden Sie auf Heft-CD 1 unter Computer, Prozessoren. einem Computersystem unterscheidet man zwischen dem internen Prozessortakt und dem externen Takt des Front Side Bus. Front Side Bus Der Front Side Bus fungiert als Schnittstelle zwischen Prozessor und Speicher. Er bestimmt die Geschwindigkeit, mit der die CPU auf den Speicher zugreift. Sie liegt je nach Prozessor derzeit bei 100, 133 oder. Die in den Werbeprospekten genannten 200, 266, 400, 566 oder 800 MHz kommen durch besondere Übertragungstechnologien zustande: Double-Data-Rate bei MD oder Quadpumped beim von Intel. Bei Double-Data-Rate werden pro Takt zwei Datenpakete, bei Quadpumped vier Pakete übertragen. Prozessortakt Der Prozessor wird viel höher getaktet als der Front Side Bus. Das Verhältnis bestimmt der so genannte Multiplikator. Er ist entweder in der CPU fest verdrahtet oder wird auf dem Mainboard per Jumper eingestellt. Multipliziert man den Front Side Bus mit dem Faktor des Multiplikators, ergibt sich der Prozessortakt. Multimediabefehle Bei MMX, SSE, SSE2, SSE3 oder 3D- Now handelt es sich um zusätzliche Befehlssätze, mit denen eine CPU komplexe ufgaben wie Bild- oder Video- Berechnungen schneller durchführt. Die Befehle lassen sich nur nutzen, wenn die Register in der CPU Hardware-seitig für die Befehle ausgelegt sind. Beim etwa wurde mit der Einführung von SSE2 das Register auf 128 Bit erweitert. Zudem muss die verwendete Software den erweiterten Befehlssatz unterstützen. Programmierer verwenden zu diesem Zweck Übersetzungsprogramme, Compiler genannt: Sie bauen die nweisungen für den Prozessor in die nwendung ein. MD-Prozessoren Ein Sockel ist eine Vorrichtung auf dem Mainboard der Hauptplatine, auf der der Prozessor befestigt wird. Die Prozessoren von MD gibt es für vier unterschiedliche Sockel: (462), 754, 940 und. Ein Rückschluss von der CPU- Bezeichnung auf den Sockel ist oft nicht möglich, denn gelegentlich wird der gleiche Prozessor für mehrere Sockel angeboten. So ist beispielsweise der thlon sowohl für Sockel 754 als auch für Sockel erhältlich. Im Folgenden lesen Sie, welche Prozessoren auf den Sockel Ihres Mainboards passen und welche CPU sich für Ihre nwendungszwecke am besten eignet. Welchen Sockel Ihr Mainboard hat, stellen Sie mit dem Tool Sandra Lite 2005 von Sisoftware fest. Sie finden das Programm auf der Heft-CD 1 unter Computer, Prozessoren. Starten Sie das Modul CPU & BIOS Information. Den Sockeltyp finden Sie im Ergebnisfenster unter Upgradeability, Socket/ Slot. Sockel Bereits seit 2000 ist Sockel im Einsatz. uf ihn passen die Prozessoren Duron (Bild B), thlon XP und der relativ neue Sempron. chtung: Sockel wird mit großer Wahrscheinlichkeit auslaufen. lle neueren CPUs werden dann nur noch auf Sockel 754 oder passen. Duron für einfache ufgaben: Der Prozessor eignet sich für Office und Internet (Bild B) Wollen Sie Ihr Sockel--System preiswert mit einer stärkeren CPU aufrüsten, sollten Sie nicht zu lange warten. Von der Neuanschaffung eines Systems mit einer Sockel--CPU ist abzuraten. Duron: Diese CPU eignet sich für Office- und Internet-PCs, die keine starke Rechenleistung brauchen. Im Handel werden die Systeme meist als Soho- Computer (Small Office, Home Office) bezeichnet. Duron ist die günstigste, aber auch schwächste CPU von MD. Sie arbeitet mit Taktfrequenzen von bis zu 1,8 GHz. Die aktuelle Generation basiert auf dem pplebred-kern. Der Level-2-Cache das ist der schnelle Zwischenspeicher, der häufig benötigte Daten für den Prozessor bereithält ist mit 64 KByte relativ klein. Der Duron ist mit der Befehlserweiterung MMX (Multimedia Extension) für schnelleres rbeiten mit Grafik-, Video- und udio-nwendungen sowie der Befehlserweiterung 3D-Now für verbesserte 3D-Leistung ausgerüstet. Kosten für die CPU: 44 bis 50 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 2, VI KT400, VI KT880, VI KT600 thlon XP: Der Prozessor eignet sich als llrounder für die meisten nwendungen (Bild C). Die Palette reicht vom thlon XP bis zum thlon XP Fünf unterschiedliche Cores (Prozessorkerne) kommen zum Einsatz: Palomino, Thoroughbred, Thoroughbred B, Thorton und Barton. Wegen der höheren Taktfrequenzen und des größeren Caches ist der thlon XP erheblich schneller als der Duron. Doch Vorsicht: Die Zahl in der Pro- thlon XP für durchschnittliche ufgaben: für viele nwendungen ausreichend (Bild C) Das Computer-Magazin 5/

3 COMPUTER Prozessoren So funktioniert ein Prozessor Steuerwerk Prozessor (CPU = Central Processing Unit) Rechenwerk Datenverteiler: Über den Front Side Bus kommuniziert der Prozessor mit dem Hauptspeicher Der Front Side Bus ist die Direktverbindung zwischen Hauptspeicher (RM) und Prozessor Das Steuerwerk holt aus dem Speicher die Befehle eines Programms, entschlüsselt sie und steuert die usführung in der vom Programm festgelegten Reihenfolge Level-1-Cache Level-2-Cache Bus Das Rechenwerk arbeitet die Befehle ab. Das Ergebnis wird an externe Einheiten wie Festplatte oder Soundkarte weitergegeben oder in den Hauptspeicher zurückgeschrieben Level-3-Cache Hauptspeicher (RM) Front Side Bus Externe Komponenten wie Festplatte, Soundkarte u.s.w. Level-1-Cache: Der Pufferspeicher hält die aktuellen Befehle und Zwischenergebnisse auf Vorrat, damit sie schnell aufgerufen werden Level-2-Cache: Schneller Pufferspeicher zwischen Prozessor und rbeitsspeicher für größere Datenbestände Level-3-Cache: Der Pufferspeicher bringt eine weitere Beschleunigung des Speicherzugriffs zessorbezeichnung zum Beispiel bezeichnet nicht die Taktfrequenz der CPU. Die liegt zum Beispiel beim thlon XP bei nur 1333 MHz. Der thlon XP hat einen Level-2- Cache von 256 KByte. Der thlon XP mit Barton-Kern ist sogar mit 512 KByte ausgestattet und daher leistungsstärker. Für die guten Leistungen im Multimediabereich sorgen die Befehlserweiterungen MMX, 3D-Now und SSE. Kosten für CPU: 89 bis 139 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 2, VI KT400, VI KT880, VI KT600 Sempron: MDs neuester und wahrscheinlich letzter Prozessor für den Sockel ist der Sempron. Wer ganz normal mit dem PC arbeitet und ab und zu spielt, ist mit diesem Mittelklasse- Prozessor gut bedient, zumal die nschaffungskosten vergleichsweise gering sind. Trotz des neuen Namens Sempron handelt es sich um einen thlon XP mit Thoroughbred- B - Kern und 256 KByte Cache (Bild D). Die Taktfrequenz reicht von 1500 MHz beim Sempron bis 2000 MHz beim Sempron und beim Sempron Da der Sempron auf dem Barton-Kern basiert, verfügt er über einen 512 KByte großen Level-2- Cache. lle Sempron-CPUs unterstützen die Multimedia-Befehle MMX, 3D- Now und SSE. Kosten für CPU: 47 bis 89 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 2, VI KT400, VI KT880, VI KT600 Sockel 754 Mit der Einführung des thlon 64 wurde auch ein neuer Sockel notwendig, der für die neue Prozessorarchitektur ausgelegt ist. Derzeit gibt es drei CPU- Modelle, die auf diesen Sockel passen: Marketing-Trick beim Sempron: Bei der neuen CPU handelt es sich um einen thlon XP (Bild D) die thlon-64-modelle mit dem aktuellen Clawhammer-Kern in den usführungen bis 3700+, die auf dem Newcastle-Kern basierenden Modelle bis und der Sempron mit dem Paris-Kern. Leistungsmäßig liegen die CPUs in jeder Disziplin vor den Prozessoren für den Sockel. Da die Prozessoren höher getaktet sind, kosten sie aber auch etwas mehr. Der Preis für das günstigste Modell, den Sempron 3100+, beträgt rund 99 Euro und für den etwa 329 Euro. PC-Systeme mit diesen Prozessoren gehören zur mittleren bis gehobenen Mittelklasse und eignen sich für Spiele, Office und Multimedia. thlon 64: Bei allen CPUs, die nicht zur Familie der thlon-64-prozessoren gehören, ist der Speicher-Controller ausgelagert und wird über den Front Side Bus angesprochen. Bei thlon-64- Prozessoren (Bild E) hingegen ist der Speicher-Controller direkt in die CPU eingebaut. Vorteil: Wartezeiten, bis neue Daten aus dem Speicher gelesen oder in den Speicher geschrieben werden, verkürzen sich drastisch. Die Verbindung zum Speicher wird über einen Hyper-Transport-Link hergestellt. Hyper-Transport ist eine serielle Verbindung wie Serial-T oder PCI-Express. Er ist abhängig vom Prozessor mit 800 MHz oder 1000 MHz getaktet und erlaubt so Übertragungsraten bis zu acht GByte pro Sekunde. nders als die CPUs für den Sockel können Sockel-754-Prozessoren die Daten al- 46 Das Computer-Magazin 5/2005

4 Prozessoren COMPUTER thlon 64: Dieser Prozessor ist für Video-, Musikund Bildbearbeitung gut geeignet (Bild G) lerdings nicht von zwei Speichermodulen gleichzeitig lesen (Single-Channel- Speicher-Controller). Das verringert die Transferrate beträchtlich. thlon-64-cpus verfügen über einen Stromsparmodus namens Cool and Quiet. Er passt die Taktfrequenz dynamisch an die geforderte rbeitsleistung an. Durch die vielfach geringere Taktrate verbraucht die CPU weniger Strom und erzeugt weniger Hitze. Der CPU- Lüfter muss also weniger Wärme abtransportieren und macht entsprechend weniger Lärm. Um Cool and Quiet unter Windows XP zu nutzen, ist ein spezieller Prozessortreiber erforderlich, der unter zum Gratis-Download bereitsteht. Nutzer von Windows XP Service Pack 2, die einen thlon 64 besitzen, können zudem die NX-Funktion nutzen, die Hardware-seitig vor Buffer-Overflow- ngriffen bestimmter Viren und Trojaner schützt. Die thlon-64-cpus bis mit Clawhammer-Kern sind mit einem ein MByte großen Level-2-Cache ausgestattet. Sie gehören dadurch zu den schnellsten CPUs für den Sockel 754. Die Modelle bis mit Newcastle-Kern verfügen bei gleicher Taktfrequenz nur über 512 KByte Cache. Sie sind daher langsamer als die CPUs mit einem MByte Cache. lle Prozessoren unterstützen die Multimedia- Befehle MMX, 3D-Now, SSE und SSE2. Kosten für CPU: 114 bis 329 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 3, VI K8T800, LI M1689, SIS 760GX Sempron: Der Sempron nimmt eine usnahmestellung ein. Sein Cache beträgt lediglich 256 KByte. ußerdem hat MD bei dieser CPU auch die 64- Bit-Einheit deaktiviert. Dadurch eignet sich die CPU nicht für die 64-Bit- von Windows XP, die voraussichtlich in diesem Jahr herauskommen wird. Dafür besitzt der Sempron die NX-Funktion, die in Verbindung mit Windows XP Service Pack 2 vor bestimmten Viren und Trojanern schützt, sowie den Stromsparmodus Cool and Quiet. Der Sempron beherrscht die Befehlserweiterungen MMX, 3D-Now, SSE und SSE2. Kosten für CPU: 99 bis 114 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 3, VI K8T800, LI M1689, SIS 760GX Sockel 940 Sockel 940 ist die Plattform mit der kürzesten Lebensdauer. Für den Sockel gibt es nur zwei Desktop-CPUs: den thlon 64 FX 51 und den thlon 64 FX 53 (Bild F). Bei diesen High-End-Prozessoren handelt es sich um direkte bkömmlinge der Server-CPU Opteron. Die Oberklasse-CPUs verfügen über 1024 KByte Level-2-Cache und das schnelle Dual-Channel-Speicher-Interface. Damit kann der Prozessor die Daten parallel über zwei RM-Kanäle schicken und lesen. Systeme mit mehr als einem Prozessor sind mit dem thlon 64 FX aber nicht möglich. Diese CPU kommt zudem lediglich mit Registered- Speicher zurecht, wie er bei Servern eingesetzt wird, um Speicherfehler zu vermeiden: uf den Speichermodulen ist ein zusätzlicher Chip angebracht, der die Fehlerkorrektur übernimmt. Solche gepufferten Speicher sind jedoch relativ teuer und nicht so schnell wie ungepufferter Hauptspeicher. Die beiden FX-Prozessoren beherrschen die Multimedia-Erweiterungen MMX, 3D-Now, SSE und SSE2. Kosten für CPU: 214 bis 444 Euro (CPU für den Single-Betrieb) Chipsätze: Nvidia Nforce 3, VI K8T800, MD 8131 Sockel Der Nachfolger des Sockels 940 für Desktop-PCs ist Sockel. uf diese Plattform passen drei Prozessortypen: Die beiden CPUs mit dem Clawhammer-Kern thlon 64 FX 53 und thlon 64 FX 55 (Bild G) sowie künftige Semp- High-End-CPU thlon 64 FX: das Schnellste, was MD derzeit zu bieten hat (Bild F) Oberklasse-CPU thlon 64: Die CPU ist sehr schnell und unterstützt 64-Bit-Software (Bild E) ron- und Dual-Core-CPUs. Die Prozessoren sind das leistungsstärkste, was MD derzeit für den Desktop-PC zu bieten hat. PC-Systeme mit diesen CPUs eignen sich für Spiele, Office und Multimedia. Je nach Taktrate gehören sie zur gehobenen Mittelklasse beziehungsweise Oberklasse der CPUs. Sie verfügen über 1024 KByte Level-2- Cache und werden mit 2400 oder 2600 MHz getaktet. Die Newcastle-Varianten thlon , und verfügen nur über 512 KByte Cache und sind langsamer. uch die neuen Winchester-CPUs, die weniger Strom verbrauchen und kühler bleiben, sind für den Sockel ausgelegt. lle Sockel-940-CPUs unterstützen 64-Bit-nwendungen, die NX-Erweiterung, um Buffer-Overflows zu verhindern, und die Stromsparfunktion Cool and Quiet. Ein auf dem Winchester- Kern basierender Prozessor verbraucht gerade mal drei Watt, wenn am PC nicht gearbeitet wird. Der Speichercontroller ist Dual-Channel-fähig und kann theoretisch bis zu acht GByte pro Sekunde übertragen. lle Prozessoren für den Sockel unterstützen die Multimedia-Befehle MMX, 3D-Now, SSE und SSE2. Kosten für CPU: 119 bis 849 Euro Chipsätze: Nvidia Nforce 3, Nvidia Nforce 4, VI K8T800 Pro, VI K8KT890, TI RS480 Intel-Prozessoren Die Prozessoren von Intel sind in ihrer Zahl überschaubarer als die von MD weil nur noch zwei Sockel existieren: Sockel und der neue Sockel. Verwirrend ist hingegen der Front Side Bus. Er variiert innerhalb eines Sockels zwischen 100, 133 und. Das Computer-Magazin 5/

5 COMPUTER Prozessoren Sockel Sockel löste den Sockel 423 für die ersten Pentium-4-Prozessoren mit Willamette-Kern ab. Derzeit gibt es fünf verschiedene Pentium-4- und drei Celeron-Varianten für den Sockel. : Der ist für Mittelklasse- bis High-End-Systeme gedacht. Mit Hilfe von Hyperthreading bearbeitet er zügig komplexe Multimedia-ufgaben wie Bildbearbeitung, Musik oder Video. Die Pentium-4-Prozessoren basieren auf dem Gallatin-, Prestonia-, -, - oder Willamette-Kern. Entsprechend unterschiedlich ist die Cache-Größe der Prozessoren. Hatte der alte Willamette lediglich 256 KByte, verfügt der immerhin schon über 512 KByte und der neue bereits über 1024 KByte Level-2-Cache. Die beiden Prozessoren mit Gallatinund Prestonia-Kern führen den Namenszusatz Extreme (EE) (Bild H): Beide CPUs sind mit einem 512 KByte großen Level-2-Cache und einem KByte-Level-3-Cache ausgestattet. Die dritte Cache-Stufe soll dafür sorgen, dass der Prozessor möglichst wenig auf den Hauptspeicher zugreifen muss, um sich neue Daten zu holen. Das erhöht die Rechenleistung. Hyperthreading wird von allen aktuellen Pentium-4- Prozessoren unterstützt: Dabei gaukelt der Prozessor dem Betriebssystem eine zweite CPU vor. Der Vorteil für den nwender: Die CPU kann verschiedene Befehle parallel verrichten, da in der CPU manche Funktionseinheiten doppelt vorhanden : der schnellste Prozessor von Intel (Bild H) sind. Das ist insbesondere praktisch bei der Bildbearbeitung oder 3D-nwendungen, die für Mehrprozessorsysteme optimiert sind. Die aktuellen Pentium-4-CPUs arbeiten mit. In Verbindung mit dem festen Multiplikator von 19 ließ sich die Taktfrequenz bis 3,8 GHz erhöhen. lle Pentium-4-Prozessoren unterstützen MMX, SSE und SSE2. Der unterstützt zusätzlich SSE 3. Kosten für CPU: 124 bis 979 Euro Chipsätze: Intel i845, i865, i875, i848, i915, SIS 648FX, SIS 655FX, VI PT800, VI PT880 Celeron: Die Celeron-CPU ist relativ preisgünstig und eignet sich vor allem fürs Home-Office. Die höher getakteten Varianten mit knapp drei GHz bieten genügend Leistung für ufgaben wie Multimedia, Video oder Musikbearbeitung. Der Celeron von Intel ist das Gegenstück zum Sempron von MD. Im Grunde ist er nur ein abgespeckter Pentium 4. Es verwundert daher nicht, dass man hier die Kerne, und Willamette wiederfindet. Unterschiede zum sind vor allem der auf 256 KByte reduzierte Cache bei und Willamette sind es sogar nur 128 KByte sowie das fehlende Hyperthreading. lle Prozessoren unterstützen MMX, SSE und SSE2. Der unterstützt zudem SSE 3. Kosten für CPU: 49 bis 124 Euro Chipsätze: Intel i845, i865, i875, i848, i915, SIS 648FX, SIS 655FX, VI PT800, VI PT880 Quelle: Intel Sockel Typ Prozessoren von Intel im Überblick E E Celeron D E E Celeron D Celeron Celeron 1) Quadpumped-Technologie Bezeichnung 520/530/540/ 550/560/ /330/335/ /320/325/330/ 335/340 Taktfrequenz 3466 MHz 3400 MHz 2800 MHz/3000 MHz/3/ 3400 MHz/3600 MHz/3800 MHz 2666 MHz/2800 MHz/ 2930 MHz/3066 MHz 2533 MHz/2666 MHz/ 2800 MHz/2930 MHz 3400 MHz MHz/3000 MHz/ 3/3400 MHz 2800 MHz 2400 MHz/2600 MHz/2800 MHz/ 3000 MHz/3/3400 MHz 2266 MHz/2400 MHz/2533 MHz/ 2666 MHz/2800 MHz/3066 MHz 1600 MHz/1800 MHz/2000 MHz/2200 MHz/2400 MHz/2600 MHz/2800 MHz 1300 MHz/1400 MHz/1500 MHz/ 1600 MHz/1700 MHz/1800 MHz/ 1900 MHz/2000 MHz 2260 MHz/2400 MHz/2533 MHz/ 2666 MHz/2800 MHz/2930 MHz 1800 MHz/1900 MHz/2000 MHz/ 2/2/2300 MHz/ 2400 MHz/2500 MHz/2600 MHz/ 2700 MHz/2800 MHz 1700 MHz/1800 MHz/2000 MHz 13x 17x 14x/15x/16x/ 17x/18x/19x 20x/21x/22x/23x 19x/20x/21x/22x 17x 16x 14x/15x/16x/17x 21x 12x/13x/14x/ 15x/16x/17x 17x/18x/19x/ 20x/21x/23x 16x/18x/20x/ 22x/24x/26x/28x 13x/14x/15x/ 16x/17x/18x/ 19x/20x 17x/18x/19x/ 20x/21x/22x 18x/20x/21x/22x/ 23x/24x/25x/26x/ 27x/28x 17x/18x/20x Front Side Bus 1) 266 MHz Cache (Level 1/ Level 2/Level 3) 16 KByte/256 KByte/0 KByte 8 KByte/512 KByte/0 KByte 8 KByte/512 KByte/0 KByte 8 KByte/512 KByte/0 KByte 8 KByte/256 KByte/0 KByte 16 KByte/256 KByte/0 KByte 8 KByte/128 KByte/0 KByte 8 KByte/128 KByte/0 KByte Multiplikator Prozessorkern Gallatin Gallatin Gallatin Prestonia Willamette Willamette 48 Das Computer-Magazin 5/2005

6 Prozessoren COMPUTER Sockel Prozessoren für den Sockel haben keine Füßchen. Die CPU hat auf der Unterseite nur noch Kontakte ebenso wie der neue Sockel. Da die Plattform noch recht neu ist sie wurde erstmals in der zweiten Hälfte 2004 vorgestellt, ist die uswahl an Prozessormodellen noch relativ klein. uf dem Sockel kommen folgende Prozessoren zum Einsatz: der mit -Kern (Bild I) mit Taktraten von 2666 MHz bis 3800 MHz, der Celeron- mit Taktraten von 2533 MHz bis 2930 MHz und der mit Gallatin-Kern und Taktraten von 3400 MHz und 3466 MHz. Preislich und leistungsmäßig sind die neuen Pentium-Prozessoren abhängig von der Taktfrequenz in der Mittel- und Oberklasse angesiedelt. Sie eignen sich für aufwendigere Multimedia-nwendungen wie Bildbearbeitung sowie Video- oder Musikverarbeitung. Der ist mit 1024 KByte Cache, der Celeron mit 256 KByte Cache und der Pentium Extreme mit 512 KByte Level-2- und 2048 KByte Level-3- Cache ausgestattet. Die Hyperthreading-Unterstützung beschränkt sich auf Pentium-4-Modelle. lle Prozessoren unterstützen MMX, SSE und SSE2, der zusätzlich SSE 3. Kosten für CPU: 79 bis 999 Euro Chipsätze: Intel i865, i915, i925, SIS 661FX, VI PT880 : Der -Kern ist Intels neueste Prozessor-Entwicklung (Bild I) Trends 2005 Neben der Verfeinerung der Fertigung es werden Laser mit einer Wellenlänge von 90 nm und zukünftig 65 nm eingesetzt gehen die Hersteller auch völlig neue Wege. Die Hyperthreading-Technologie von Intel etwa gaukelt der Software vor, dass im PC zwei CPUs arbeiten, und MD hat die 64-Bit-Welt auf den PC des Privatnutzers gebracht. Zwei-Kern-CPU und 64-Bit Hyperthreading und 64-Bit sind die technologischen Vorboten. Die kommenden CPUs besitzen einen Doppelkern und beherrschen zugleich 64-Bit. Mit einem Doppelprozessor lässt sich die Rechenleistung verdoppeln. nders als bei Intels Hyperthreading handelt es sich bei Zwei-Kern-CPUs (Dual-Core- CPUs) nicht um eine virtuelle zweite CPU, sondern um zwei echte CPU-Kerne in einem Baustein. Der Leistungszuwachs hängt jedoch davon ab, wie gut nwendungen für Dual-Core-CPUs optimiert sind. Die ersten CPUs mit Doppelkern hat MD zeitgleich mit Intel Ende Februar vorgestellt. Im zweiten Halbjahr 2005 sollen sie erhältlich sein. MD hat die Dual-CPUs Egypt, Italy und Denmark für Server und Workstations sowie Toledo für Desktop-PCs angekündigt. Bei Intel werden die Zwei- Kern-CPUs derzeit unter den Namen Montecito und Smithfield geführt. Laut Microsoft soll Windows 64-Bit noch in diesem Jahr herauskommen. Seit längerer Zeit erhältlich sind MDs thlon-64-cpus. Das volle Potenzial des Prozessors lässt sich aber erst mit dem neuen Betriebssystem ausschöpfen. Intel hat in dieser Richtung für den Desktop-Markt gegenwärtig noch nichts zu bieten. 64-Bit-Prozessoren gibt es von Intel derzeit nur für Server unter der Bezeichnung I-64. In künftige Desktop-CPUs will Intel jedoch Intel Extended Memory 64 Technology, kurz EM64T, einbauen eine ähnliche Technik wie beim thlon 64. Die ersten Pentium-4-Versionen mit EM64T werden die Prozessornummer 600 tragen. Oliver Ehm Prozessoren von MD im Überblick Quelle: MD Sockel Typ thlon 64 FX thlon 64 thlon 64 thlon 64 thlon 64 thlon 64 FX thlon 64 thlon 64 Sempron Sempron Sempron thlon XP thlon XP thlon XP thlon XP thlon XP thlon XP thlon XP Duron Bezeichnung 53/ / /3200+/ / /3400+/ /3000+/ 3200+/ /2300+/2400+/ 2500+/2600+/ / /2600+/ 2800+/ /2200+/ /2700+/ /1700+/1800+/ 2000+/2100+/2200+/ 2400+/ /1800+/1900+/ 2000+/ /1600/1800 Taktfrequenz 2400 MHz/2600 MHz 2400 MHz 2/2400 MHz MHz/2000 MHz/2 2/2400 MHz 2000 MHz/2/2400 MHz 1800 MHz/2000 MHz/ 2/2400 MHz 1800 MHz 2000 MHz 1500 MHz/1583 MHz/1667 MHz/ 1750 MHz/1833 MHz/2000 MHz 2/ MHz/1917 MHz/ 2083 MHz/2167 MHz 2080 MHz 1667 MHz/1800 MHz/2000 MHz 2083 MHz/2167 MHz/2250 MHz 1400 MHz/1467 MHz/1533 MHz/ 1667 MHz/1733 MHz/1800 MHz/ 2000 MHz/ MHz/1533 MHz/1600 MHz/ 1667 MHz/1733 MHz 1400 MHz/1600 MHz/1800 MHz Prozessorkern Multiplikator 12x/13x 12x 11x/12x 11x 9x/10x/11x 11x/12x 10x/11x/12x 9x/10x/11x/12x 9x 10x 9x/9,5x/10x/ 5x/11x/12x 10,5x/11x 11x/11,5x/ 12,5x/13x 12,5x 12,5x/13,5x/15x 12,5x/13x/13,5x 10,5x/11x/11,5x/ 12,5x/13x/13,5x/ 15x/16x/ 11x/11,5x/ 12,5x/13x 10,5x/12x/13x/ Front Side Bus 1) Cache (Level 1/ Level 2/Level 3) 128 KByte/64 KByte/0 KByte Clawhammer Clawhammer Newcastle Newcastle Winchester Sledgehammer Clawhammer Newcastle Paris Barton Thoroughbred B Barton Barton Thorton Thorton Thoroughbred B Thoroughbred B Thoroughbred pplebred 1) DDR-Technologie Das Computer-Magazin 5/

Angewandte Informatik

Angewandte Informatik Angewandte Informatik Teil 2.1 Was ist Hardware? Die Zentraleinheit! 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Was ist Hardware? 4... Teile des Computers 5... Zentraleinheit 6... Die Zentraleinheit 7... Netzteil

Mehr

Rechner Architektur. Martin Gülck

Rechner Architektur. Martin Gülck Rechner Architektur Martin Gülck Grundlage Jeder Rechner wird aus einzelnen Komponenten zusammengesetzt Sie werden auf dem Mainboard zusammengefügt (dt.: Hauptplatine) Mainboard wird auch als Motherboard

Mehr

Hardware-Komponenten. DI (FH) Levent Öztürk

Hardware-Komponenten. DI (FH) Levent Öztürk Hardware-Komponenten DI (FH) Levent Öztürk Motherboard/ Hauptplatine Die Hauptplatine ist die zentrale Platine eines Computers. Auf ihr sind die einzelnen Bauteile wie Hauptprozessor (CPU), Speicher, der

Mehr

Rückseite vom Celeron Coppermine 128, 600 MHz

Rückseite vom Celeron Coppermine 128, 600 MHz Intel Celeron (aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie) Celeron ist heute Intels Markenname für eine abgespeckte Pentium-Variante der jeweils aktuellen Generation. Celerons sind vor allem für günstige Heim-

Mehr

Computer und mehr.. Willkommen bei BMCHS-Computer aus Bergheim. Hardware - Motherboards Sockel 478/939 Intel Atom 6 auf Anfrage

Computer und mehr.. Willkommen bei  BMCHS-Computer aus Bergheim. Hardware - Motherboards Sockel 478/939 Intel Atom 6 auf Anfrage Hardware - Motherboards Sockel 478/939 Intel Atom 6 auf Anfrage ASRock 939A790GMH - Motherboard - Mikro-ATX - Socket 939 - AMD 790GX Dual-Core Chipsatz AMD 790GX / AMD SB750 Abmessungen (Breite x Tiefe

Mehr

Philipp Grasl PROZESSOREN

Philipp Grasl PROZESSOREN 1 PROZESSOREN INHALTSVERZEICHNIS Definition/Verwendung Prozessor Historische Entwicklung Prozessor Aufbau Prozessor Funktionsweise Prozessor Steuerung/Maschinenbefehle Prozessorkern Prozessortakt 2 DEFINITION

Mehr

1.2 Die knappen Hardwareressourcen: So gehen Sie optimal damit um

1.2 Die knappen Hardwareressourcen: So gehen Sie optimal damit um 1.2 Die knappen Hardwareressourcen: So gehen Sie optimal damit um Netbook-Definition à la Microsoft Während Hardwarehersteller sehr unterschiedliche Auffassungen davon haben, was nun ein Netbook ist, hat

Mehr

moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de

moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht FachChinesisch SPARC - UltraSparc III/IV PowerPC - PowerPC 970(G5) X86 - Pentium4(Xeon), Itanium, (Pentium M) X86 - AthlonXP/MP,

Mehr

Inhalt. Prozessoren. Curriculum Manfred Wilfling. 28. November HTBLA Kaindorf. M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November / 9

Inhalt. Prozessoren. Curriculum Manfred Wilfling. 28. November HTBLA Kaindorf. M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November / 9 Inhalt Curriculum 1.4.2 Manfred Wilfling HTBLA Kaindorf 28. November 2011 M. Wilfling (HTBLA Kaindorf) CPUs 28. November 2011 1 / 9 Begriffe CPU Zentraleinheit (Central Processing Unit) bestehend aus Rechenwerk,

Mehr

Ein Windows Vista-PC. Peter G. Poloczek M5543 PGP II/07

Ein Windows Vista-PC. Peter G. Poloczek M5543 PGP II/07 Ein Windows Vista-PC Peter G. Poloczek M5543 Asrock - AM2NF6G-VSTA AM2NF6G-VSTA Socket AM2 for AMD Athlon 64FX / 64X2 / 64, Sempron CPUs NVIDIA GeForce 6100 / nforce 405 Chipset FSB 1000MHz (2.0GT/s),

Mehr

Ein kleines Computer-Lexikon

Ein kleines Computer-Lexikon Stefan Edelmann 10b NIS-Klasse Ein kleines Computer-Lexikon Mainboard Die Hauptplatine! Sie wird auch Motherboard genannt. An ihr wird das gesamte Computerzubehör angeschlossen: z.b. Grafikkarte Soundkarte

Mehr

Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen

Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen Damit man grosse Zahlen abkürzen kann, behilft man sich dieser

Mehr

Teil VIII Von Neumann Rechner 1

Teil VIII Von Neumann Rechner 1 Teil VIII Von Neumann Rechner 1 Grundlegende Architektur Zentraleinheit: Central Processing Unit (CPU) Ausführen von Befehlen und Ablaufsteuerung Speicher: Memory Ablage von Daten und Programmen Read Only

Mehr

RST-Labor WS06/07 GPGPU. General Purpose Computation On Graphics Processing Units. (Grafikkarten-Programmierung) Von: Marc Blunck

RST-Labor WS06/07 GPGPU. General Purpose Computation On Graphics Processing Units. (Grafikkarten-Programmierung) Von: Marc Blunck RST-Labor WS06/07 GPGPU General Purpose Computation On Graphics Processing Units (Grafikkarten-Programmierung) Von: Marc Blunck Ablauf Einführung GPGPU Die GPU GPU Architektur Die Programmierung Programme

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik I Datenübertragung Parallel z.b. PCI D0... D8 8 parallele Datenleitungen n parallele Steuerleitungen

Mehr

PC-Komponenten. Die Bestandteile eines Computers

PC-Komponenten. Die Bestandteile eines Computers PC-Komponenten Die Bestandteile eines Computers Unterschied Hardware & Software Hardware: Wird zur Darstellung von Programmen benötigt Vorrausetzung für Software Software: Die auf Hardware gespeicherten

Mehr

Energiesparmechanismen des

Energiesparmechanismen des Energiesparmechanismen des Prozessors (x64) 2 Gliederung Motivation Einleitung Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) P-States C-States Implementierung Intel AMD 3 Motivation von Marius Eschen

Mehr

MAXDATA FAVORIT 1000 I

MAXDATA FAVORIT 1000 I MAXDATA MAXDATA empfiehlt Windows Vista Business MAXDATA FAVORIT 1000 I Der Einstiegs-PC für kleine und mittlere Unternehmen nach ausreichender Rechenleistung zu einem attraktiven Preis gerecht. Alle Komponenten

Mehr

ZENTRALEINHEITEN GRUPPE

ZENTRALEINHEITEN GRUPPE 31. Oktober 2002 ZENTRALEINHEITEN GRUPPE 2 Rita Schleimer IT für Führungskräfte WS 2002/03 1 Rita Schleimer TEIL 1 - Inhalt Zentraleinheit - Überblick Architekturprinzipien Zentralspeicher IT für Führungskräfte

Mehr

3. Rechnerarchitektur

3. Rechnerarchitektur ISS: EDV-Grundlagen 1. Einleitung und Geschichte der EDV 2. Daten und Codierung 3. Rechnerarchitektur 4. Programmierung und Softwareentwicklung 5. Betriebssyteme 6. Internet und Internet-Dienste 3. Rechnerarchitektur

Mehr

Mikroprozessortechnik Grundlagen 1

Mikroprozessortechnik Grundlagen 1 Grundlagen - Grundbegriffe, Aufbau, Rechnerarchitekturen, Bus, Speicher - Maschinencode, Zahlendarstellung, Datentypen - ATMELmega28 Progammierung in C - Vergleich C und C++ - Anatomie eines µc-programmes

Mehr

MOTHERBOARD INHALTSVERZEICHNIS: Deut. Hauptplatine

MOTHERBOARD INHALTSVERZEICHNIS: Deut. Hauptplatine MOTHERBOARD Deut. Hauptplatine INHALTSVERZEICHNIS: 1) Komponenten Motherboards a) Sockel b) Northbridge c) Southbridge d) Verschiedene Steckplätze e) Stromversorgung f) SATA/IDE Anschluss g) Format 2)

Mehr

step Electronic GmbH

step Electronic GmbH step Electronic GmbH step Micro PC-Systeme mit OPS Standard OPS = Open Pluggable Specification 1 OPS Standard OPS = Open Pluggable Specification Der aktuelle Standard für Digital Signage Hardware ist Intels

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.3 18.12.13 EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung

Mehr

Neue Dual-CPU Server mit Intel Xeon Scalable Performance (Codename Purley/Skylake-SP)

Neue Dual-CPU Server mit Intel Xeon Scalable Performance (Codename Purley/Skylake-SP) Neue Dual-CPU Server mit Intel Xeon Scalable Performance (Codename Purley/Skylake-SP) @wefinet Werner Fischer, Thomas-Krenn.AG Webinar, 17. Oktober 2017 Intel Xeon Scalable Performance _ Das ist NEU: Neue

Mehr

Rechnerorganisation. 1. Juni 201 KC Posch

Rechnerorganisation. 1. Juni 201 KC Posch .6.2 Rechnerorganisation. Juni 2 KC Posch .6.2 2 .6.2 Front Side Bus Accelerated Graphics Port 28 MHz Front Side Bus North Bridge RAM idge South Bri IDE USB PCI Bus 3 .6.2 Front Side Bus Front Side Bus

Mehr

Das Innenleben. Der Prozessor. Chipsatz und BIOS

Das Innenleben. Der Prozessor. Chipsatz und BIOS Das Innenleben Nach dem Öffnen des Computers (Vorsicht: Netzstecker ziehen und wegen der statischen Aufladung ein geerdetes Metallteil anfassen) fällt der Blick auf eine große Platine. Das ist das Mainboard

Mehr

Dies gibt nur eine grobe Übersicht über die verschiedenen älteren CPUs.

Dies gibt nur eine grobe Übersicht über die verschiedenen älteren CPUs. Dies gibt nur eine grobe Übersicht über die verschiedenen älteren CPUs. Herbei will ich nicht zu tief in Details gehen, da das die meisten Einsteiger verwirrt und zu viele technische Details beinhalten

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie.

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie. Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 5100. Dein Multimedia Center, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem Intel Core i3 Prozessor der

Mehr

MAXDATA FORTUNE 1000 I

MAXDATA FORTUNE 1000 I MAXDATA empfiehlt Windows Vista Business MAXDATA FORTUNE 1000 I Der elegante Multimedia-PC für den Home-Anwender Er hat alles, was man für ungetrübten Multimedia- Spaß braucht: der FORTUNE 1000 I. Sein

Mehr

Angebote refurbished PC s

Angebote refurbished PC s ein Unternehmen des PCC e.v. Rehefelder Strasse 19 01127 Dresden Tel.: +49 (0)351-795 76 60 Fax: +49 (0)351-795 76 82 www.iwent.de info@iwent.de Angebote refurbished PC s - Leasingrückläufer, aufbereitet

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik mit

Mehr

Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO - OKTOBER

Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO - OKTOBER Produktupdate HP DESKTOP PORTFOLIO - OKTOBER 2011 - - Portfolio Übersicht - Leistung und Technologie HP Elite 7300 NEU MEHR LEISTUNG HP Pro 3400 / HP Pro 3405 ERWEITERBAR HP 500B EINFACHE HANDHABUNG HP

Mehr

2 Rechnerarchitekturen

2 Rechnerarchitekturen 2 Rechnerarchitekturen Rechnerarchitekturen Flynns Klassifikation Flynnsche Klassifikation (Flynn sche Taxonomie) 1966 entwickelt, einfaches Modell, bis heute genutzt Beschränkung der Beschreibung auf

Mehr

AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Die i3/5/7-desktop-prozessoren von Intel im Einsatz

AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Die i3/5/7-desktop-prozessoren von Intel im Einsatz Die i3/5/7-desktop-prozessoren von Intel im Einsatz Peter G. Poloczek M5543 i7 Neuheiten 1 Multicore-Technik (bis zu) 4 physikalische Kerne Intel Turbo Boost Technology beschleunigt anspruchsvolle Anwendungen

Mehr

Komplettsysteme. Hersteller Art. Nr EAN/UPC

Komplettsysteme. Hersteller Art. Nr EAN/UPC NEC Display Slot-In PC - Digital Signage-Player RAM 4 GB - Festplatte - Windows 10 Pro Gruppe Hersteller Komplettsysteme NEC Display Hersteller Art. Nr. 100014305 EAN/UPC 4260400612104 Marketing NEC Slot-In

Mehr

CompactPCI Tualatin CPU CC7-JAZZ

CompactPCI Tualatin CPU CC7-JAZZ Produktinformation CompactPCI Tualatin CPU CC7-JAZZ Dokument Nr. 2549 Edition 09/2002 Wahlweise mit einem Intel 0,13: Tualatin- Celeron oder -Pentium III 1,26GHz Prozessor bestückt, ist der CC7-JAZZ ein

Mehr

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg.

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg. Exklusive liste für Nur für Sie!! Herr Jacobsen 0522193760 edv@ritschelkg.com exone Challenge 1111 Atom 330 exone Challenge 1211 X3430 RAID exone Challenge 1911 W3520 exone Challenge 1911 X3430 exone Challenge

Mehr

Notizen-Neuerungen PC- HAUPTSPEICHER

Notizen-Neuerungen PC- HAUPTSPEICHER PC- HAUPTSPEICHER Einleitung...2 Erklärung... 2 Technische Grundlagen... 3 Die Vorläufer der heutigen Speicherarten...4 Von SDRAM zu DDR RAM und RDRAM... 5 Die Unterschiede zwischen SDRAM und DDR RAM...

Mehr

Technische Grundlagen der Informatik 2 SS Einleitung. R. Hoffmann FG Rechnerarchitektur Technische Universität Darmstadt E-1

Technische Grundlagen der Informatik 2 SS Einleitung. R. Hoffmann FG Rechnerarchitektur Technische Universität Darmstadt E-1 E-1 Technische Grundlagen der Informatik 2 SS 2009 Einleitung R. Hoffmann FG Rechnerarchitektur Technische Universität Darmstadt Lernziel E-2 Verstehen lernen, wie ein Rechner auf der Mikroarchitektur-Ebene

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Shop: http://campus.metacomp.de Inhaltsverzeichnis Extensa M2710_E - MT 3 Bestellformular 6 2 Extensa M2710_E - MT 488,47 EUR Inkl. MwSt Geschäftsführer:

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik Themenübersicht Rechnertechnik und IT Sicherheit Grundlagen der Rechnertechnik Prozessorarchitekturen

Mehr

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 IT für Führungskräfte Zentraleinheiten 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 CPU DAS TEAM CPU heißt Central Processing Unit! Björn Heppner (Folien 1-4, 15-20, Rollenspielpräsentation 1-4) Harald Grabner (Folien

Mehr

Lenovo ThinkPad Edge E530 NZQCGMZ

Lenovo ThinkPad Edge E530 NZQCGMZ LENOVO ThinkPad Edge E530 Intel i5-2520m, 4GB, 500GB, 15.6" 1366x768, DVD-SM, W7-Pro64, Intel GMA HD4000 shared Grafik, Giga-LAN, WLAN (300 Mbps), Bluetooth, Webcam, Fingerprintreader, 2 Jahre Garantie

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1020 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse V1.2 12.12.13 EX-1020 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil Bedienungsanleitung EX-1031 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.1 18.03.13 EX-1031 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 GREENLINE 539,00. Bestseller Core i5 PC. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 02.10.

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 GREENLINE 539,00. Bestseller Core i5 PC. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 02.10. Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5000 GREENLINE Bestseller Core i5 PC Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeiteren ein effektives und schnelles Arbeiten mit Ihren Unternehmensanwendungen. Profitieren Sie von robusten

Mehr

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology Computer: PC Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Ab Morgen nur eingebete Systeme Aber es gibt auch PCs Na gut... dann Heute. dann haben wir es hinter uns Und nicht wenige! PCs in N Jahren Industrie

Mehr

Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard

Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard Motherboard Motherboard: Synonyme Motherboard: Definition Was ist untergebracht: Mutterplatine, Hauptplatine, Systemplatine, Systemboard Kernstück eines Computers, worauf alle internen Hardwarekomponenten

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie.

Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie. Datenblatt: TERRA PC-HOME 6100 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 6100. Ein stylishes Multimedia System, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem Intel Core i5 Prozessor

Mehr

Systemvoraussetzungen Einplatzanlage

Systemvoraussetzungen Einplatzanlage Systemvoraussetzungen Einplatzanlage Arbeitsplatz Betriebssystem* Minimum Windows 7, 32 oder 64 bit Windows 8.1 Mac** (parallels) Ideal Windows 7, prof. 64 bit Windows 8.1 Pro 64 bit Windows 10 Pro. 64

Mehr

Dell PowerEdge T20 Minitower-Server: Häufig gestellte Fragen

Dell PowerEdge T20 Minitower-Server: Häufig gestellte Fragen Dell PowerEdge T20 Minitower-Server: Häufig gestellte Fragen Worum handelt es sich beim Dell PowerEdge T20? Der Dell PowerEdge T20 ist ein Server der Einstiegsklasse mit einem Prozessor, der speziell für

Mehr

Industrie-Motherboards

Industrie-Motherboards Industrie-Motherboards u www.beckhoff.de/motherboards 260 Einfache Kühlung Das Layout der Boards ist so optimiert, dass die Kühlung einfach und effizient angepasst werden kann. Betriebssystemunterstützung

Mehr

Allgemein: Das Mainboard

Allgemein: Das Mainboard 1 Allgemein: Das Mainboard Das Mainboard ist die Hauptzentrale eines Computers. Nicht grundlos wird daher im Englischen das Mainboard auch Motherboard genannt. Auf dem Mainboard werden alle Geräte an Anschlüssen

Mehr

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011

Mikrocontroller Grundlagen. Markus Koch April 2011 Mikrocontroller Grundlagen Markus Koch April 2011 Übersicht Was ist ein Mikrocontroller Aufbau (CPU/RAM/ROM/Takt/Peripherie) Unterschied zum Mikroprozessor Unterschiede der Controllerarten Unterschiede

Mehr

Hardware - Komponenten

Hardware - Komponenten Hardware - Komponenten Gehäuse Mainboard Prozessor Hauptspeicher Schnittstellen Erweiterungskarten www.allgemeinbildung.ch - 12.03.2009 Gehäuse (Tower) ❼ (1) Einschübe für Laufwerke (Floppy, CD, DVD) (2)

Mehr

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R High-End-Serverlösung MAXDATA PLATINUM Server 7210R MAXDATA PLATINUM Server 7210R: High-End-Serverlösung für unternehmenskritische Daten Die Standardausstattung Der MAXDATA PLATINUM 7210R kombiniert Hochleistung

Mehr

Busse. Dr.-Ing. Volkmar Sieh WS 2005/2006. Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Busse. Dr.-Ing. Volkmar Sieh WS 2005/2006. Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Einleitung Bus-Konfiguration Bus-Arbitrierung Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2005/2006 Einleitung Bus-Konfiguration Bus-Arbitrierung

Mehr

Steffen Uhlig Meinrad Weick

Steffen Uhlig Meinrad Weick Steffen Uhlig Meinrad Weick Computer was ist das? wo stecken Computer drin? PC woraus besteht er? was benötigt man, damit er funktioniert? was kann man damit tun? Computer- und Internet-AG: Teil 1 2 Computer-

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 1.059,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 06.05.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 1.059,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 06.05. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik Herstellername: WORTMANNAG Artikel Nr.: 1001252 Referenznummer: 1001252 1.059,00 24MonateGarantie(Bring in) inkl. 19,00 % MwSt. Zusätzliche

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA 629,00. Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA 629,00. Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-BUSINESS 5050 SBA Mit schnellem SSD Speichermedium und Intel SBA Software. TERRA Business PC mit schnellem SSD-Speichermedium, Intel Core i3 Prozessor und Intel Small Business Advantage:

Mehr

298,- DDR3. Intel EGA-PCI0001. Office: Gaming: Multimedia: Gesamt: Upgrade Möglichkeiten. I. Die Rechner werden nur auf Abholung Vorort verkauft.

298,- DDR3. Intel EGA-PCI0001. Office: Gaming: Multimedia: Gesamt: Upgrade Möglichkeiten. I. Die Rechner werden nur auf Abholung Vorort verkauft. Intel EGA-PCI0001» Intel Pentium G860 2,8GHz (boxed) TDP: 65W L3-Cache: 3MB shared» Mainboard matx (Sockel: 1155) ASRock H61M-S» Festplatte 500 GByte, 7200rpm» 2 GB DDR3 Speicher, 1333MHz» VGA & Sound

Mehr

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008 Fast überall stehen Sie, die Computer. Sobald man über Computer spricht, fallen sehr viele Fachbegriffe, wie RAM, Dual-Core, MHz, GHz, SATA, ATA, um nur einige zu nennen. Viele können aber mit diesen Begriffe

Mehr

Der Aufbau des Computers

Der Aufbau des Computers Der Aufbau des Computers 1.01 Einleitung 1.02 Das Gehäuse 1.03 Die Tastatur 1.04 Die Maus 1.05 Der Monitor 1.06 Das Diskettenlaufwerk 1.07 Das CD-ROM Laufwerk 1.08 Die Festplatte 1.09 Die Hauptplatine

Mehr

Cool'n'Quiet nach Wunsch mit Crystalcpuid

Cool'n'Quiet nach Wunsch mit Crystalcpuid Cool'n'Quiet nach Wunsch mit Crystalcpuid 10.05.2005 Da man den AMD Treiber nicht nach Wunsch konfigurieren kann empfiehlt sich für experimentierfreudige Zeitgenossen die alternative Cool'n'Quiet Steuerungssoftware

Mehr

COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK

COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK Autor: Konstantin Matern Anschrift: Kollwitzweg 12, 31275 Lehrte Webseite: www.grundlagen-computer.de Umfang: 45 Seiten Version: 2.0 Status: fertig gestellt am 04.06.2013 1 Vorwort

Mehr

Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I. Gruppe Compute PC with GTX 260/280 :

Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I. Gruppe Compute PC with GTX 260/280 : Protokoll zur Lehrveranstaltung Rechnerorganisation I Gruppe Compute PC with GTX 260/280 : Josef Innerkofler, Georg Rief, Andreas Schaffer, Manuela Maurer, Franz Schantl 1. Aufgabenstellung... 2 1.1. Problematik...

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Referenznummer: 1001247

Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100. Multimedia-PC inkl. Cardreader. Referenznummer: 1001247 Datenblatt: TERRA PC-HOME 5100 Multimedia-PC inkl. Cardreader Jetzt mit dem neuen Windows 10: Der TERRA PC-Home 5100. Ein Multimedia System, perfekt für Lernen, Schule und Freizeit. Mit leistungsstarkem

Mehr

AMD 64 Bit Architektur

AMD 64 Bit Architektur Opteron / Athlon 64 CPU Autoren: Stefan Petri Helmut Leitner Matrikelnr.: 111786 Fachbereich: Informationstechnik Erstellungsdatum: 25.11.2004 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 AMD (Advanced Micro

Mehr

Review Intel D410PT & Intel D510MO

Review Intel D410PT & Intel D510MO Review Intel D410PT & Intel D510MO Vorwort Intel ATOM the next Generation! Wie bereits in den letzten Monaten setzt Intel mit seinen Innovativen Atom Plattformen Maßstäbe im MiniITX Sektor. Auch mit den

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.279,00. Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 14.07. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 120GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das GAMING ERLEBNIS für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard Bedienungsanleitung EX-1015 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard V1.1 15.03.13 EX-1015 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT 3 3. HARDWARE

Mehr

Computer für SOFTLOK (2017/1)

Computer für SOFTLOK (2017/1) Dipl.- Ing. W.Schapals Software-Entwicklung Martin-Schorer-Str. 16 87719 Mindelheim Tel. 08261/7399650 Mobil: 0171/3605648 www.softlok.de email: schapals@softlok.de Computer für SOFTLOK (2017/1) Lieber

Mehr

Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien

Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur, Prof. Spallek Die Architektur des Sun UltraSPARC T2 Prozessors, Anwendungsszenarien Tobias Berndt, to.berndt@t-online.de

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.299,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 10.12.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 1.299,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 10.12. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Gaming-PC mit 240GB SSD + NVIDIA GTX 970 Grafik Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6.

Mehr

Busse. Dr.-Ing. Volkmar Sieh. Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2008/2009

Busse. Dr.-Ing. Volkmar Sieh. Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2008/2009 Busse Dr.-Ing. Volkmar Sieh Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2008/2009 Busse 1/40 2008-10-13 Übersicht 1 Einleitung 2 Bus-Konfiguration

Mehr

Datenblatt: TERRA MINISERVER G ,00. Chipsatz: Intel C232 / Sockel 1151 / Single-Prozessor-System. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA MINISERVER G ,00. Chipsatz: Intel C232 / Sockel 1151 / Single-Prozessor-System. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA MINISERVER G3 Chipsatz: Intel C232 / Sockel 1151 / Single-Prozessor-System Die TERRA MINISERVER sind perfekt für Kleinstunternehmen oder kleine Abteilungen, die Wert auf zentrale Datenverwaltung

Mehr

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7 Artikelnummer 80121 81946 82354 82356 82358 Intel Pentium G3250 (2x 3,20 GHz, 3M Cache)

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7 Artikelnummer 80121 81946 82354 82356 82358 Intel Pentium G3250 (2x 3,20 GHz, 3M Cache) Bezeichnung exone BUSINESS S 1101 G3220 exone BUSINESS S 1101 i5-4460 exone BUSINESS S 1101 G3250 exone BUSINESS S 1101 i3-4160 exone BUSINESS S 1101 i3-4160 Artikelnummer 80121 81946 82354 82356 82358

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 Das pure Gaming Erlebnis. Jetzt mit Intel Syklake Plattform & DDR4 RAM. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 6. Generation und AMD Radeon R9 380 Grafik mit 4

Mehr

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7 Art.-Nr. 82354 exone BUSINESS S 0 G3250 W8Pro>W7 Die Einstiegs-Serie 0 günstiger Basic-PC inkl. VGA und DVI Monitoranschlüsse schnelle USB 3.0 Schnittstelle hervorragende Erweiterungsmöglichkeiten ideal

Mehr

So funktionieren Computer

So funktionieren Computer So funktionieren Computer Ein visueller Streifzug durch den Computer & alles, was dazu gehört Ron White Illustrationen: Timothy Edward Downs und Sarah Ishida Alcantara Übersetzung aus dem Amerikanischen:

Mehr

SENYO MINI PC 940MP. II Intel Core i3/i5/i7 Prozessor. II Intel HD-Grafik 5500. II 1 x 2,5" Sata. II 1x msata. II 4 GB DDR3L SO-DIMM, max.

SENYO MINI PC 940MP. II Intel Core i3/i5/i7 Prozessor. II Intel HD-Grafik 5500. II 1 x 2,5 Sata. II 1x msata. II 4 GB DDR3L SO-DIMM, max. SENYO MINI PC 940MP II Intel Core i3/i5/i7 Prozessor II Intel HDGrafik 5500 II 1 x 2,5" Sata II 1x msata II 4 GB DDR3L SODIMM, max. 16 GB RAM II 24/7 geeignet II passiv gekühlt II Dual Intel Gigabit LAN

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6250 Jetzt mit dem neuen Windows 10: Das GAMING Erlebnis für die Freizeit. Der TERRA Gamer-PC mit Intel Core Prozessor der 4. Generation und NVIDIA GeForce GTX 970 Grafik. Mit

Mehr

exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd M5000 W10Pro>W7

exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd M5000 W10Pro>W7 Art.-Nr. 90474 25..205 exone WORKSTATION 4304 i7-6700kssd M5000 W0Pro>W7 Leistung ohne Kompromisse bis zu 64 GB DDR4 Speicher neuester Intel Z70 Chipsatz superschnelle Datenübertragung mit USB 3. leistungsfähige

Mehr

TecNews: Sandy Bridge

TecNews: Sandy Bridge TecNews: Sandy Bridge Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop & Roadshow 2011 23.09. in Freyung 06.10. in Wien (A) 10.10. in Frankfurt 11.10. in Düsseldorf 12.10.

Mehr

Mikroprozessoren. Aufbau und Funktionsweise. Christian Richter. Ausgewählte Themen der Multimediakommunikation SS 2005

Mikroprozessoren. Aufbau und Funktionsweise. Christian Richter. Ausgewählte Themen der Multimediakommunikation SS 2005 Mikroprozessoren Aufbau und Funktionsweise Christian Richter Ausgewählte Themen der Multimediakommunikation SS 2005 Christian Richter (TU-Berlin) Mikroprozessoren AT MMK 2005 1 / 22 Gliederung Was ist

Mehr

OEM Hardware Nr. : PCI\VEN_10DE&DEV_05E2&SUBSYS_ &REV_A1

OEM Hardware Nr. : PCI\VEN_10DE&DEV_05E2&SUBSYS_ &REV_A1 SiSoftware Sandra Grafikkarte Display : \\.\DISPLAY1 VGA-kompatibel : Nein Windowsgerätename : NVIDIA GeForce GTX 260 OEM Hardware Nr. : PCI\VEN_10DE&DEV_05E2&SUBSYS_00000000&REV_A1 OEM Gerätename : nvidia

Mehr

Wichtige Rechnerarchitekturen

Wichtige Rechnerarchitekturen Wichtige Rechnerarchitekturen Teil 4 PDP-11, VAX-11 TM 1 Einführung 1970 von DEC (Digital Equipment Corporation, Maynard Mass.), Produktion bis in die neunziger Jahre, heute noch etliche Maschinen in Gebrauch

Mehr

Intelligenter Modemadapter für den PC

Intelligenter Modemadapter für den PC Intelligenter Modemadapter für den PC Jürgen Hasch, DG1SCR, Meisenstr. 23, 73066 Uhingen Motivation Möchte man an einem PC mehrere Modems betreiben, so hat man die Wahl zwischen einer quasi-passiven Lösung

Mehr

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software MAXDATA Computer Produktinformation Highlights USB 3.0 mit bis zu 5GB/s Übertragungsrate Bootfähigkeit Integrierte Backup Software Robustes Aluminium Gehäuse MAXDATA b.drive Einsatzbereiche Systembackup

Mehr

Review Intel Cedar Trail (D2500HN, D2500CC, D2700DC, D2700MUD, DN2800MT)

Review Intel Cedar Trail (D2500HN, D2500CC, D2700DC, D2700MUD, DN2800MT) Review Intel Cedar Trail (D2500HN, D2500CC, D2700DC, D2700MUD, DN2800MT) Vorwort Lieber zu spät, als nie. Intel launcht die neue Atom-Reihe Cedar Trail-D verspätet, aber die Leistungsdaten können überzeugen.

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 1.129,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 25.06.

Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 1.129,00. Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik. Zusätzliche Artikelbilder IT. MADE IN GERMANY. 25.06. Datenblatt: TERRA PC-GAMER 6100 Gaming-PC mit 240GB SSD + AMD R9 Grafik Herstellername: WORTMANNAG Artikel Nr.: 1001252 Referenznummer: 1001252 1.129,00 24MonateVor Ort Serviceinkl.Medieneinbehalt inkl.

Mehr

step Electronic GmbH

step Electronic GmbH step Electronic GmbH Produktvorstellung step Micro OPS-76x Serie Open Pluggable Specification 1 OPS Standard OPS = Open Pluggable Specification Der aktuelle Standard für Digital Signage Hardware ist Intels

Mehr

Der Prozessor. Suchen Sie aus diversen Anzeigen die Taktraten aktueller Prozessoren heraus.

Der Prozessor. Suchen Sie aus diversen Anzeigen die Taktraten aktueller Prozessoren heraus. Aufbau besteht im wesentlichen aus zwei Teilen: Im Rechenwerk mit der ALU (=Arithmetic and Logical Unit) werden sämtliche Befehle abgearbeitet: - Berechnungen Steuerwerk Rechenwerk - Verknüpfungen - Vergleiche

Mehr

SENYO MINI PC 1000MP. II Intel Core i3/i5 Prozessor. II Intel HD-Grafik 520. II 1 x msata M.2

SENYO MINI PC 1000MP. II Intel Core i3/i5 Prozessor. II Intel HD-Grafik 520. II 1 x msata M.2 SENYO MINI PC 1000MP II Intel Core i3/i5 Prozessor II Intel HDGrafik 520 II 1 x msata M.2 II 4 GB DDR42133 MHz SODIMM Hauptspeicher, max. 32 GB RAM II Gigabit LAN II Intel Dual Band 3165 WLAN 802.11ac,

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Inhaltsverzeichnis H110M-A/M.2/CSM - Motherboard 3 Bestellformular 5 2 H110M-A/M.2/CSM - Motherboard 72,45 EUR Inkl. MwSt Geschäftsführer: Markus Lackner

Mehr

Anwendertreffen März 2010

Anwendertreffen März 2010 Anwendertreffen Support Informationen, die wir für den Support benötigen sind innerhalb des Hilfe Menüs sowohl im 3D,2D als auch im 2DV zu finden. Hier haben sich einige Änderungen in der Anordnung ergeben.

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Shop: http://campus.metacomp.de Inhaltsverzeichnis Aspire V 17 Nitro 7-792G-70XL - Black Edition 3 Bestellformular 6 2 Aspire V 17 Nitro 7-792G-70XL

Mehr

J2 5500H. Produkt Spezifikation. Shuttle XPC. Der ideale Mini-PC für den anspruchsvollen Home-User. Besondere Merkmale.

J2 5500H. Produkt Spezifikation. Shuttle XPC. Der ideale Mini-PC für den anspruchsvollen Home-User. Besondere Merkmale. Der ideale Mini-PC für den anspruchsvollen Home-User Die revolutionären Intel Core i3 / i5-prozessoren bieten hohe Rechenleistung bei vergleichsweise geringer Leistungsaufnahme und eignen sich hervorragend

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Inhaltsverzeichnis Portégé X30-D-11U - Intel Core i5-7200u Prozessor / 2.5 GHz 3 Bestellformular 6 2 Portégé X30-D-11U - Intel Core 1.449,00 EUR Inkl.

Mehr