Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)"

Transkript

1 Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband Hartschaum e. V. Mitgetragen von: Industrieverband WerkMörtel e.v., Duisburg Bundesverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz, Frankfurt am Main Bundesverband Ausbau und Fassade im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Berlin 1 Allgemeines Die Fassaden-Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS, Styropor ) müssen der DIN EN in Verbindung mit den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen Z-33.4-xxxx bzw. Z xxxx entsprechen. Diese Qualitätsrichtlinie definiert zu den bestehenden Mindestanforderungen erhöhte Anforderungen für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in WDV-Systemen. Dämmstoffhersteller und Systemanbieter können weitere Anforderungen, die über diese Qualitäts-Richtlinie hinausgehen, jederzeit bilateral privatrechtlich vereinbaren. Diese Qualitätsrichtlinie ersetzt nicht den Verwendbarkeitsnachweis des jeweiligen WDV-Systems, der vom Systemanbieter zu erbringen ist. 2 Beschreibung und Kennzeichnung Die Qualitätstypen der Fassadendämmplatten aus Polystyrol-Hartschaum werden gemäß der nachfolgenden Tabelle festgelegt: Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 1 von 6

2 Qualitätstyp Bemessungswerte Wärmeleitfähigkeit* Montageart Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene [W/(mK)] [kpa] EPS λ WDV k geklebt 100 EPS λ WDV kd 0,035 geklebt und gedübelt 100 EPS λ WDV kp geklebt in Profilen 150 EPS λ WDV k IR geklebt 100 EPS λ WDV kd IR 0,034 oder 0,032 geklebt und gedübelt 100 EPS λ WDV kp IR geklebt in Profilen 150 Infrarotabsorber nein ja *) Vgl. hierzu Produktspezifikation Nach den in der DIN EN angegebenen Stufen und Klassen sowie den Anforderungen aus der Technischen Leitlinie ETAG 004, werden folgende Qualitätsmerkmale definiert. 3.1 Rohdichte Die Rohdichte ist nach DIN EN 1602 zu ermitteln. Sie liegt je nach Qualitätstyp im folgenden Bereich: 14 ρ 25 kg/m Breiten- und Längentoleranzen Länge und Breite sind nach DIN EN 822 zu bestimmen. Die Dicke ist nach DIN EN 823 zu bestimmen. Die zulässigen Abweichungen betragen: Breite: Klasse W2, ± 2 mm/m Länge: Klasse L2, ± 2 mm/m 3.3 Dickentoleranzen Die Dicke ist nach DIN EN 823 zu bestimmen. Die zulässigen Abweichungen betragen: Klasse T1: ± 1 mm 3.4 Rechtwinkligkeit Die Rechtwinkligkeit ist nach DIN EN 824 zu bestimmen. Klasse S(2): +- 2 mm / 1000 mm Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 2 von 6

3 3.5 Ebenheit Die Ebenheit ist nach DIN EN 825 zu bestimmen. Die zulässige Abweichung beträgt: Klasse P(3): ± 3 mm 3.6 Dimensionsstabilität Die Dimensionsstabilität ist nach EN 1603 zu bestimmen. Die zulässige Abweichung beträgt: Klasse DS(N)2, ± 0,2%. Die Dimensionsstabilität wird bei definierten Temperatur- und Feuchtebedingungen nach EN 1604 bestimmt und muss der folgenden Anforderung entsprechen: Stufe DS(70,-)2; 2% 3.7 Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene Die Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene (Querzugsfestigkeit) ist nach DIN EN 1607 zu bestimmen. Nach DIN EN sind die folgenden Anforderungen zu erfüllen: Qualitätstyp Montageart Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene Stufe nach DIN EN [kpa] EPS λ WDV k geklebt 100 TR 100 EPS λ WDV kd geklebt und gedübelt 100 TR 100 EPS λ WDV kp geklebt in Profilen 150 TR 150 EPS λ WDV k IR geklebt 100 TR 100 EPS λ WDV kd IR geklebt und gedübelt 100 TR 100 EPS λ WDV kp IR geklebt in Profilen 150 TR Scherfestigkeit Die Scherfestigkeit ist nach DIN EN zu bestimmen. Dabei sind die folgenden Anforderungen einzuhalten: Scherfestigkeit τ 50 kpa 3.9 Schermodul Das Schermodul ist nach DIN EN zu bestimmen. Dabei sind die folgenden Anforderungen einzuhalten: Schermodul GM 1000 kpa 3.10 Druckfestigkeit/Druckspannung Keine Festlegung. Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 3 von 6

4 3.11 Wasserdampfdiffusion Die Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl µ ist nach DIN EN zu ermitteln. Dabei ist die folgende Anforderung einzuhalten: 30 µ Wasseraufnahme Die Wasseraufnahme bei kurzzeitigem teilweisen Eintauchen ist nach DIN EN zu bestimmen. Dabei ist die folgende Anforderung einzuhalten: Wasseraufnahme 0,2 kg/m² 3.13 Wärmeleitfähigkeit Die Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit λ der Dämmstoffe aus EPS zur Verwendung in WDV- Systemen werden gemäß DIN und den Angaben der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen ermittelt. Die in der Tabelle unter 2 angegebenen Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit stellen Vorzugswerte dar. Andere Werte sind herstellerspezifisch möglich und können bilateral zwischen Dämmstoffhersteller und Systemanbieter vereinbart werden Brandverhalten Als Flammschutzmittel wird ausschließlich Polymer-FR im EPS-Rohstoff eingesetzt. Die Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum müssen der Baustoffklasse B1 nach DIN entsprechen. Bei der CE-Kennzeichnung erfolgt die Einstufung in die Euroklasse E nach DIN EN Plattenformate 4.1 Abmessungen Länge: 1000 mm Breite: 500 mm Andere Formate sind möglich und können vereinbart werden. 4.2 Plattenoberflächen und Kantenausbildung Im Allgemeinen werden die Oberflächen der EPS-Fassaden-Dämmplatten glatt und die Kanten stumpf ausgebildet. Soll davon abgewichen werden (z.b. geriffelte Oberflächen, Nut- und Feder- Kanten), sind Sondervereinbarungen zwischen Systemhersteller und Dämmstoffhersteller zu treffen. Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 4 von 6

5 5 Rohstoffe Die EPS-Fassaden-Dämmplatten sind frei von werksfremdem Regenerat. Als EPS-Rohstoffe werden ausschließlich BFA-zertifizierte Rohstoffe mit dem Flammschutzmittel Polymer-FR verwendet. 6 Umweltdaten Die spezifische Umweltleistung der Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum muss in einer Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) des Industrieverbands Hartschaum gemäß EN und ISO auf Basis der Produktgruppenregel (Product Category Rule, PCR) Werkmäßig hergestellte Dämmstoffe aus Schaumkunststoffen beschrieben sein: EPD-IVH IBB1-DE: EPS-Hartschaum (grau) mit Wärmestrahlungsabsorber (IR) EPD-IVH IBB1-DE: EPS-Hartschaum (Styropor ) für Wände und Dächer Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 5 von 6

6 Zusammenfassung Zusammenfassung der festgelegten wesentlichen Produktmerkmale von EPS-Fassaden- Dämmplatten nach DIN EN und nach dieser Qualitätsrichtlinie: Wesentliche Produktmerkmale EPS λ WDV k EPS λ WDV kd EPS λ WDV kp EPS λ WDV k IR EPS λ WDV kd IR EPS λ WDV kp IR Rohdichte [kg/m³] 14 bis 25 Breiten- und Längentoleranz [mm] ± 2 Dickentoleranz [mm] ± 1 Rechtwinkligkeit [mm/1000 mm] Ebenheit ± 2 mm ± 3 mm Dimensionsstabilität., definierte Temperaturund Feuchtebedingungen [%] 1 Dimensionsstabilität bei Normalklima [%] 0,2 Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene [kpa] Scherfestigkeit [kpa] 50 Schermodul [kpa] 1000 Druckfestigkeit/ Druckspannung Wasserdampf- Diffusionswiderstandszahl μ [-] Wasseraufnahme bei kurzzeitigem teilweisen Eintauchen [kg/m²] Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ [W/(m K)] k. A. 30 bis 70 0,2 0,035 0,034 oder 0,032 Brandverhalten B1 (DIN 4102); E (DIN EN 13501) Industrieverband Hartschaum e.v. Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.v. Maaßstraße 32/1, Heidelberg Fremersbergstraße 33, Baden-Baden Telefon ( ) , Telefon ( ) Fax ( ) Fax ( ) Alle Informationen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr. Eine Haftung ist ausgeschlossen. Die Qualitätsrichtlinie für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) sind eine unverbindliche Empfehlung. Copyright Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Genannte Normen, Verordnungen, Richtlinien, Zulassungen, Broschüren beziehen sich auf die jeweils aktuell gültigen Fassungen. Seite 6 von 6

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband

Mehr

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Mineralwolle zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Mineralwolle zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Mineralwolle zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Fachverband Mineralwolleindustrie e.v.

Mehr

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS).

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). September 2006 Qualitäts-Richtlinien für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Herausgegeben von Industrieverband Hartschaum e.v. Heidelberg Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme

Mehr

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) November 2011 Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von Industrieverband Hartschaum e.v. Heidelberg Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme

Mehr

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS).

Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). April 2008 Qualitäts-Richtlinien für Fassaden- Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Herausgegeben von Industrieverband Hartschaum e.v. Heidelberg Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Fassadendämmplatten aus Mineralwolle bei Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben vom: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.v. Baden-Baden 1 Die Fassadendämmplatten müssen

Mehr

QUALITÄT UND EFFIZIENZ

QUALITÄT UND EFFIZIENZ QUALITÄT UND EFFIZIENZ -Dämmstoffe im WDVS Produktqualität, Verlässlichkeit der Produkteigenschaften und das Zusammenwirken der Systemkomponenten spielen bei einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) die entscheidende

Mehr

Perimeter-Dämmplatte EPS-P

Perimeter-Dämmplatte EPS-P Perimeter-Dämmplatte EPS-P Hochwertige, formgeschäumte Dämmplatte für Dämmung mit Feuchtigkeits- und hoher Druckbelastung (Perimeter, Sockelbereich, Mantelbeton- Einlegeplatte) (formgeschäumt) gelb durchgefärbt,

Mehr

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FASSADE. Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FASSAD Wärmedämmplatten für den Fassadenbereich» STINBACHR. NRGISPARN IST ZUKUNFT. « sind Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (Styropor), für den insatz als Fassadendämmung (Vollwärmeschutz).

Mehr

Fassade. Wärmeplatten für den Fassadenbereich

Fassade. Wärmeplatten für den Fassadenbereich Fassade Wärmeplatten für den Fassadenbereich» STINBACHR. NRGISPARN IST ZUKUNFT. « steinopor 700 PS-F steinopor 700 PS-F sind Dämmplatten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (Styropor), für den insatz

Mehr

URSA XPS D N-III-I. Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I)

URSA XPS D N-III-I. Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) URSA XPS D N-III-I Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) XPS-EN-13164-T1-CS(10\Y)300 4) --DLT(5-CC(2/1,5/50)130 -WL(T)0,7-WD(V)3-FTCD1

Mehr

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS)

4. Isolationen aus expandiertem Polystyrol (EPS) 4.1 Bodendämmplatten EPS 040/035 DEO dm/dh Expandiertes Polystyrol formgeschäumt, ungefälzt, weiß Dämmplatten für die Wärmedämmung von Fußbodenaufbauten zur Verlegung unter Estrich ohne Schallschutzanforderungen.

Mehr

Innovative Wand-Dämmsysteme aus Styropor. Wand. Wand

Innovative Wand-Dämmsysteme aus Styropor. Wand. Wand Innovative Wand-Dämmsysteme aus Styropor Dach Wand Wand Boden Keller Formteile Unsere Produkte für die Wand Sitzt, passt, hat Luft und steht gerade drei hochstehende Balken symbolisieren unsere Produkte

Mehr

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I)

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) D N-III-I Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) XPS-EN-13164-T1-CS(10\Y)300 --DLT(5-CC(2/1,5/50)130 -WL(T)0,7-WD(V)3-FTCD1 (DEO-dh) Innendämmung

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S ETA-05/0131

LEISTUNGSERKLÄRUNG S ETA-05/0131 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-008 ETA-05/0131 Capatect EPS-F Dämmsystem mit Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 grob grau/weiss Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Bewertung Erklärte Leistung Siehe

Mehr

FASSADE. Dämmplatten für den Fassadenbereich

FASSADE. Dämmplatten für den Fassadenbereich FASSAD Dämmplatten für den Fassadenbereich SPZIFIKUM steinopor PS F plus flexx steinopor PS F plus flexx verfügt über ntlastungsschlitze auf der Dämmplattenaußenseite. Sie verhindern einen Spannungsaufbau

Mehr

Polystyroldämmplatte EPS 032 WDV grau. Wärmeleitgruppe 032 Rohdichte ca. 17 kg/m³ Mindestens 6 Wochen gelagert Recyclebar FCKW und HFCKW frei

Polystyroldämmplatte EPS 032 WDV grau. Wärmeleitgruppe 032 Rohdichte ca. 17 kg/m³ Mindestens 6 Wochen gelagert Recyclebar FCKW und HFCKW frei Seite 1 von 6 Polystyroldämmplatte EPS 032 WDV grau Wärmeleitgruppe 032 Rohdichte ca. 17 kg/m³ Mindestens 6 Wochen gelagert Recyclebar FCKW und HFCKW frei Verwendungszweck: Fassadendämmplatte aus expandiertem

Mehr

Z August 2017

Z August 2017 24.08.2017 I 26-1.21.2-41/17 Z-21.2-1769 24. August 2017 14. April 2020 EJOT Baubefestigungen GmbH In der Stockwiese 35 57334 Bad Laasphe EJOT Schraubdübel ejotherm STR U / STR U 2G nach ETA-04/0023 für

Mehr

Inhaltsverzeichnis Normen Stand:

Inhaltsverzeichnis Normen Stand: DIN 4102-17 1990-12 DIN 4108 Beiblatt 2 2006-03 DIN 4108-2 2013-02 DIN 4108-3 2014-11 DIN 4108-4 2013-02 DIN 4108-10 2015-12 DIN 4140 2014-04 DIN V 4701-10 * DIN SPEC 4701-10 2003-08 DIN V 4701-10 Beiblatt

Mehr

Anwendungsbereich. rationelle, saubere und sichere Fassadendämmungen an Gebäuden mit einer Höhe, für die aufgrund der jeweiligen Landesbauordnung

Anwendungsbereich. rationelle, saubere und sichere Fassadendämmungen an Gebäuden mit einer Höhe, für die aufgrund der jeweiligen Landesbauordnung Qju Dämmplatte TQ 32 3810 EPS 032 WAP, grau, mit Nut und Feder sowie spezieller Hinterfräsung, einsetzbar im WDV-System Qju Eigenschaften Spezielle, graue, Fassadendämmplatte aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-003/V02 ETA-05/0131

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-003/V02 ETA-05/0131 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-003/V02 ETA-05/0131 Capatect EPS-F Dämmsystem Capatect ZF-Spachtel 690 Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Bewertung Erklärte Leistung Siehe Verpackungen/Etiketten Außenseitiges

Mehr

EPS Prime Dämmplatte M 3875

EPS Prime Dämmplatte M 3875 Praxismerkblatt EPS Prime Dämmplatte M 3875 034 WDV, umlaufende Nut, für den Einsatz im Brillux WDV-System EPS Prime (mechanische Befestigung) Anwendungsbereich Eigenschaften Werkstoffbeschreibung Bemessungswert

Mehr

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn

EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn EPS-Dämmstoffe Technische Info Nr. 1/ 2003 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen EPS nach der neuen Norm DIN EN 13 163 Abgestimmt mit

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 040

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 040 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen Befestigung geklebt oder geklebt-gedübelt in StoTherm Classic

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 035

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 035 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen Befestigung geklebt oder geklebt-gedübelt in StoTherm Classic

Mehr

3. Isolationen aus Extrudiertem Polystyrol (XPS)

3. Isolationen aus Extrudiertem Polystyrol (XPS) 3.1 Jackodur XPS 300 GE JACKODUR XPS 300 GE Hartschaumplatte aus extrudiertem Polystyrol Extrusionsverdichtete, gefinierte Oberfläche als Putzträger. Wärmebrückendämmung, Sockeldämmung, verlorene Schalung,

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Dämmplatte Top32

Technisches Merkblatt Sto-Dämmplatte Top32 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung außen und innen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen und Innendämmsystemen Befestigung geklebt oder

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 034

Technisches Merkblatt Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE 034 Sto-Polystyrol-Hartschaumplatte PS15SE Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen Befestigung geklebt

Mehr

MINERALWOLLE-DÄMMPLATTEN 035

MINERALWOLLE-DÄMMPLATTEN 035 TEchnisches merkblatt MINERALWOLLE-DÄMMPLATTEN 035 1. Produktbeschreibung Steinwolle-Dämmplatten nach DIN EN 13162 mit beidseitig aufgebrachter Haftbeschichtung zur Verwendung in einem KEIM-WDVS nach den

Mehr

Z Juni 2017

Z Juni 2017 01.06.2017 I 26-1.21.2-30/17 Z-21.2-2047 1. Juni 2017 14. April 2020 Hilti Deutschland AG Hiltistraße 2 86916 Kaufering Hilti Schraubdübel HTH für die Anwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen Der oben genannte

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 039

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 039 Wärmedämmplatte aus Holzweichfasern nach EN 13171 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte im Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Wood im Holzbau auf mineralischen und massiven Untergründen (Mauerwerk

Mehr

Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2. Technische Eigenschaften Daten Einheit Norm

Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, geschäumt mit CO 2. Technische Eigenschaften Daten Einheit Norm URSA XPS N-III-I Glatte Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol,, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) ohne Schallschutzanforderungen hohe Druckbelastbarkeit Dicke 30 40 50 60 80 100

Mehr

Zeichnerische Darstellung der WDVS "GIMA-Polytherm" "GIMA-Fasotherm" "GIMA-Fasotherm LS"

Zeichnerische Darstellung der WDVS GIMA-Polytherm GIMA-Fasotherm GIMA-Fasotherm LS Zeichnerische Darstellung der WDVS "GIMAPolytherm" "GIMAFasotherm" "GIMAFasotherm LS" Anlage 1 des Bescheids vom 2. Oktober 200 Nr. Z33.323 Schicht Klebemörtel GIMAKlebe und Spachtelmörtel Nr. 902 GIMASpachtelmörtel

Mehr

Technische Daten Daten Norm. Normdicken 10, 15, 20, 25, 30, 40, 50, 60, 80, 100, 120, 140, 160 mm SN EN 823

Technische Daten Daten Norm. Normdicken 10, 15, 20, 25, 30, 40, 50, 60, 80, 100, 120, 140, 160 mm SN EN 823 Technische Informationen 3.1 Datenblatt Isolationsplatten EPS 30 Fabrikat Normalformat Grossformat expandierter Polystyrol-Hartschaum (EPS) verschiedene weiss 1000 x 500 mm 2000 x 1000 mm Normdicken 10,

Mehr

Was müssen Dämmstoffe in WDVS erfüllen?

Was müssen Dämmstoffe in WDVS erfüllen? Was müssen Dämmstoffe in WDVS erfüllen? Stefan Sieber - FIW München Technische Anforderungen Funktion des WDVS Witterungsschutz Wärmeschutz Gestaltung Schallschutz Schutz gegen Vandalismus Brandschutz

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069 Capatect Mineralwolle Dämmsystem mit Capatect MINERA Carbon Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung Siehe Verpackungen/Etiketten

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/

Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/ Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB, Version 20, 30.05.2015 LG 44 Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) Version, LB-HB020 Ergänzungen STEINBACHER V:11/2015 03 Unterleistungsgruppen

Mehr

Z September 2016

Z September 2016 23.09.2016 I 26-1.21.2-81/16 Z-21.2-2052 23. September 2016 14. April 2020 FROEWIS AKTIENGESELLSCHAFT Gewerbeweg 44 9486 SCHAANWALD FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN Fröwis Schraubdübel Gecko U8 für die Anwendung

Mehr

EPS Prime Dämmplatte 3813

EPS Prime Dämmplatte 3813 Praxismerkblatt EPS Prime Dämmplatte 3813 032 WDV, Kanten stumpf, für den Einsatz im Brillux WDV-System EPS Prime Anwendungsbereich Eigenschaften Werkstoffbeschreibung Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit

Mehr

ETAG 004, Leitlinie für Europäische Technische Zulassung für außenseitige Wärmedämm- Verbundsysteme mit Putzschichten

ETAG 004, Leitlinie für Europäische Technische Zulassung für außenseitige Wärmedämm- Verbundsysteme mit Putzschichten 27. Februar 2015 P15-010W/3 Auszug 3 aus Bericht Nr. 10.01.26/1 [2] über Stoßversuche an den Wärmedämm-Verbundsystemen ALLFAtherm expert.org mit Polystyrol- Hartschaum-Dämmplatten - Stoßfestigkeit - Auf

Mehr

Zeit für den richtigen Maßstab. LOBATHERM Wärmedämm- Verbund systeme mit Hochleistungsdämmplatten

Zeit für den richtigen Maßstab. LOBATHERM Wärmedämm- Verbund systeme mit Hochleistungsdämmplatten Zeit für den richtigen Maßstab LOBATHERM Wärmedämm- Verbund systeme mit Hochleistungsdämmplatten HD/G 026 Allgemein bauaufsichtlich WLG 026 zugelassenes S Sy stem Ein wichtiger Anspruch, welcher an Wärmedämm-

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-013/V02 ETA-05/0052

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-013/V02 ETA-05/0052 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-013/V02 ETA-05/0052 Capatect ÖKO Line ETA-05/0052 Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Bewertung Erklärte Leistung Siehe Verpackungen/Etiketten Außenseitiges Wärmedämm-Verbundsystem

Mehr

kpa z EPS Boden-Dämmplatte 035 DEO dm Bemessungswert λ = 0,035 W/(mK) Druckspannung σ 10% Paletteninhalt Stück m²/palette /m²

kpa z EPS Boden-Dämmplatte 035 DEO dm Bemessungswert λ = 0,035 W/(mK) Druckspannung σ 10% Paletteninhalt Stück m²/palette /m² EPS Boden-Dämmplatte **Elementgröße: 1.210 x 610 mm Deckfläche: 1.200 x 600 mm oberseitig 19 mm Holzspanplatte V100 E1-P3 EPS: umlaufend Nut- & Federverbindung Druckbelastbares bzw. bedingt druckbelastbares

Mehr

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG

AQUA PURAVision. mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden. Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG AQUA PURAVision Natürliche Lösung gegen mikrobiologischen Bewuchs auf Fassaden Manuel Döhler B.Eng. Bauberater SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG 1 Inhalt Mikrobieller Bewuchs AQUA PURAVision Systemaufbau

Mehr

Atlas. Perimeter-Dämmsystem für den Passivhausbau

Atlas. Perimeter-Dämmsystem für den Passivhausbau Atlas JACKODUR Atlas aus extrudiertem Polystyrol (XPS) weist nicht nur den Weg in ein neues Energiezeitalter, sondern trägt Ihr Gebäude genau so sicher durch die Zeiten wie der griechische Sagenheld Atlas

Mehr

ÖKOLOGISCH IN DIE ZUKUNFT

ÖKOLOGISCH IN DIE ZUKUNFT BRUCHA Dästoffe Seite 1 07/2015 Styropor Ökobilanz ÖKOLOGISCH IN DIE ZUKUNFT Ökologische Bilanz. Styropor ist ein Erdölprodukt, das für seine Herstellung außerordentlich wenig Rohstoff benötigt. Das zeigen

Mehr

URSA XPS D N-III-I 0,125 CC(2/1,5/50)125 2) N/mm 2 DIN EN 1606 Elastizitätsmodul 12 N/mm 2 DIN EN 826 Langzeitige Wasseraufnahme 0,7 WL(T)0,7

URSA XPS D N-III-I 0,125 CC(2/1,5/50)125 2) N/mm 2 DIN EN 1606 Elastizitätsmodul 12 N/mm 2 DIN EN 826 Langzeitige Wasseraufnahme 0,7 WL(T)0,7 URSA XPS D N-III-I Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, Typ Natur III, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft (DI) Innendämmung der Decke (unterseitig) oder des Daches, Dämmung unter den Sparren/Tragkonstruktion,

Mehr

Natürlich in FEMA -Qualität

Natürlich in FEMA -Qualität neowall ist mehr als ein neuer Fassadendämmstoff. neowall ist eine neue Produktgeneration, die bereits heute die Anforderungen von morgen erfüllt. neowall ist der neue Standard für Wärmedämm-Verbundsysteme.

Mehr

NEU Wärmeleitfähigkeit » STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « steinodur ASD plus Aufdachdämmelement STEILDACH STEILDACHDÄMMUNG. 0,030 W/(m.

NEU Wärmeleitfähigkeit » STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « steinodur ASD plus Aufdachdämmelement STEILDACH STEILDACHDÄMMUNG. 0,030 W/(m. STEILDACH STEILDACHDÄMMUNG Aufdachdämmelement [hochwertiges formgeschäumtes Aufdachelement aus Lambdapor mit integriertem Entwässerungssystem, spezieller Noppenstruktur und Hakenfalz] NEU Wärmeleitfähigkeit

Mehr

EPS Qju Dämmplatte 3810

EPS Qju Dämmplatte 3810 Praxismerkblatt EPS Qju Dämmplatte 3810 032 WDV, mit Nut und Feder, für den Einsatz im Brillux WDV-System EPS Qju Anwendungsbereich Eigenschaften Werkstoffbeschreibung Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit

Mehr

Für Wärmedämmstoffe im Hochbau gelten nun die harmonisierten Produktnormen... weiter

Für Wärmedämmstoffe im Hochbau gelten nun die harmonisierten Produktnormen... weiter Harmonisierung der Dämmstoffnormen in Europa Auswirkungen auf den deutschen Markt: Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Für Wärmedämmstoffe im Hochbau gelten nun die harmonisierten Produktnormen.

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/B

Technisches Merkblatt Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/B Wärmedämmplatte aus Mineralwolle nach EN 13162 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen Befestigung geklebt-gedübelt nicht geeignet im Sockelbereich und im Erdreich Eigenschaften

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Steinlamelle

Technisches Merkblatt Sto-Steinlamelle Wärmedämmplatte aus Mineralwolle nach EN 13162 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen Befestigung geklebt oder geklebt-gedübelt geeignet für leicht gerundete Bauteiloberflächen

Mehr

BM07 MUSIKSCHULE BRUNECK. ERWEITERUNG SCUOLA DI MUSICA BRUNICO. AMPLIAMENTO

BM07 MUSIKSCHULE BRUNECK. ERWEITERUNG SCUOLA DI MUSICA BRUNICO. AMPLIAMENTO GEMEINDE BRUNECK - COMUNE DI BRUNICO BM07 MUSIKSCHULE BRUNECK. ERWEITERUNG SCUOLA DI MUSICA BRUNICO. AMPLIAMENTO UNTERLAGE QUALITÄTSBWERTUNG WESENTLICHE VORAUSSSETZUNGEN ABGEÄNDERT 17.06.2015 Der Projektant

Mehr

Leistungserklärung Nr. LE-DE-13.1-WDV-031 k/kd IR

Leistungserklärung Nr. LE-DE-13.1-WDV-031 k/kd IR Leistungserklärung Nr. LE-DE-13.1-WDV-031 k/kd IR nach Artikel 4 der Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) 305/2011 1 Kenncode des Produkttyps: 2 Typen-, Chargennummer 3 Verwendungszweck Handelsname 4 Kontaktanschrift

Mehr

Produktkatalog. Wir sind für Sie da. ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh. Bexterbreden Bad Salzuflen

Produktkatalog. Wir sind für Sie da. ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh. Bexterbreden Bad Salzuflen Produktkatalog Wir sind für Sie da ISO Dämmstoff Vertriebsgesellschaft mbh Bexterbreden 7 32107 Bad Salzuflen Telefon: 05222 977 540 Telefax: 05222 797 272 Email: info@iso-daemmstoff.de www.iso-daemmstoff.de

Mehr

Wärmedämm-Verbundsysteme mit Styropor : NICHT ZUFÄLLIG DEUTSCHLANDS ERSTE WAHL FÜR DIE FASSADE.

Wärmedämm-Verbundsysteme mit Styropor : NICHT ZUFÄLLIG DEUTSCHLANDS ERSTE WAHL FÜR DIE FASSADE. Wärmedämm-Verbundsysteme mit Styropor : NICHT ZUFÄLLIG DEUTSCHLANDS ERSTE WAHL FÜR DIE FASSADE. AUF EINEN BLICK Styropor bietet im Vergleich mit anderen Dämmstoffen viele Vorteile. Dies gilt insbesondere

Mehr

Zeit für den richtigen Maßstab. LOBATHERM Wärmedämm- Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmplatten

Zeit für den richtigen Maßstab. LOBATHERM Wärmedämm- Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmplatten Zeit für den richtigen Maßstab LOBATHERM Wärmedämm- Verbundsysteme mit Hochleistungsdämmplatten HD/G 026 + System-Prüfung + + WLG 026 + + Bestanden + geprüftes System nach ETAG 004 übertrifft die erhöhten

Mehr

Bei Neubauten und bei Sanierung im Bestand erfüllen GUTEX Dämmplatten aus Holz bauphysikalisch und ökologische Anforderungen in optimaler Weise:

Bei Neubauten und bei Sanierung im Bestand erfüllen GUTEX Dämmplatten aus Holz bauphysikalisch und ökologische Anforderungen in optimaler Weise: GUTEX setzt Maßstäbe in Bezug auf innovative und umweltfreundliche Produktionstechnologie, die es erlaubt, einschichtige Holzfaserdämmplatten bis 240 mm Dicke herzustellen und das mit deutlichen Qualitätsvorteilen!

Mehr

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau

Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzweichfaser, Zellulose, WDVS Infos zum fachgerechten Wandaufbau Holzbauforum 2016 Roland Zajonz Berlin, 07.04.16 2 Inhalt: -Eigenschaften der Dämmstoffe -Wärme- u. Feuchteschutz -Brandschutz -Schallschutz

Mehr

Neue Vorschriften WDVS und Brandschutz

Neue Vorschriften WDVS und Brandschutz Neue Vorschriften WDVS und Brandschutz Werner Mai, Obmann Brandschutz Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.v. Berlin, 3. November 2016 2. Techniktag Dämmsysteme - Neue 04.11.2016 Vorschriften Kalkscheune

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Deckendämmplatte PP 035

Technisches Merkblatt Sto-Deckendämmplatte PP 035 Wärmedämmplatte aus expandiertem Polystyrol- Hartschaum nach EN 13163 Charakteristik Anwendung innen für unterseitige Deckendämmung nicht geeignet als Dämmplatte in Sto-Wärmedämm-Verbundsystemen Eigenschaften

Mehr

Diessner Mineralfaser- Dämmplatten

Diessner Mineralfaser- Dämmplatten Seite 1 von 5 Mineralfaser Dämmplatte MIWO ES 035 Wärmeleitgruppe 035 Oberfläche einseitig beschichtet Nichtbrennbar Chemisch neutral Dimensionsstabil Alterungsbeständig Verwendungszweck: Mineralfaser-Dämmplatte

Mehr

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Rigips Bauplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Rigips Duo Tech Performance Platten werden aus 2 x 12,5 mm

Mehr

Kenndaten von FERMACELL Produkten

Kenndaten von FERMACELL Produkten FERMACELL Profi-Tipp: von FERMACELL Produkten Gipsfaser-Platten Powerpanel H 2 O Powerpanel HD Ausgleichsschüttung Wabenschüttung Gebundene Schüttung Powerpanel SE FERMACELL Gipsfaser-Platten FERMACELL

Mehr

Z April 2016

Z April 2016 11.04.2016 I 26-1.21.2-43/16 Z-21.2-2047 11. April 2016 14. April 2020 Hilti Deutschland AG Hiltistraße 2 86916 Kaufering Hilti Schraubdübel HTH für die Anwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen mit allgemeiner

Mehr

TecTem 01/2017. Innendämmung? Natürlich! Gesundes Raumklima mit integriertem Schimmelpilzschutz.

TecTem 01/2017. Innendämmung? Natürlich! Gesundes Raumklima mit integriertem Schimmelpilzschutz. 01/2017 Innendämmung? Natürlich! Gesundes Raumklima mit integriertem Schimmelpilzschutz www.knauf-aquapanel.com Es ist Zeit, neu über Innendämmung nachzudenken! Die Zeichen der Zeit stehen auf Nachhaltigkeit:

Mehr

Technische Daten. Gipsplatten Typ DF Gipskartonplatten GKF. A2-s1,d0 (B)

Technische Daten. Gipsplatten Typ DF Gipskartonplatten GKF. A2-s1,d0 (B) Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Die Rigips Soundbloc- Platte besteht aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. In Wohnungsbauten, Büros, Geschäftshäusern, Hotels,

Mehr

Z Juli 2014

Z Juli 2014 02.07.2014 II 14-1.33.4-1455/1 Z-33.4-1455 2. Juli 2014 2. Juli 2019 puren gmbh Rengoldshauser Straße 4 88662 Überlingen Dämmstoffe aus Polyurethan Hartschaum (PU) zur Verwendung in Wärmedämm- Verbundsystemen

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Glaswolleplatte 032 VHF

Technisches Merkblatt Sto-Glaswolleplatte 032 VHF Wärmedämmplatte aus Mineralwolle nach EN 13162 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte für StoVentec Fassaden- und Deckenbekleidungen Eigenschaften Wärmeleitgruppe 032 nichtbrennbar Verwendung bis

Mehr

A. WDVS mit angeklebtem EPS-Dämmstoff mit Dicken bis 300 mm auf massiv mineralischen Untergründen mit Putzschicht

A. WDVS mit angeklebtem EPS-Dämmstoff mit Dicken bis 300 mm auf massiv mineralischen Untergründen mit Putzschicht Hinweis Referat II 1 Kunststoffbau, Fassadenbau Stand: 27. Mai 2015 Nachstehende Fassung ersetzt den Hinweis vom 16. Dezember 2014: WDVS mit EPS-Dämmstoff Konstruktive Ausbildung von Maßnahmen zur Verbesserung

Mehr

'#',\ $'S ^,r.ou. ll /14

'#',\ $'S ^,r.ou. ll /14 Deutsches!nstitut für Bautechnik Zulassungsstelle für Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prülamt Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des ö{fentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 042

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 042 Wärmedämmplatte aus Holzweichfasern nach EN 13171 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte im Wärmedämm-Verbundsystem für den Holzbau sowie auf mineralischen, massiven Untergründen (Mauerwerk und

Mehr

Innovationen für unsere Umwelt und Ihren Geldbeutel. Hohlwanddämmung mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,033 W / (m K)

Innovationen für unsere Umwelt und Ihren Geldbeutel. Hohlwanddämmung mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,033 W / (m K) Jetzt noch besser, effektiver & sparsamer! Innovationen für unsere Umwelt und Ihren Geldbeutel Hohlwanddämmung mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,033 W / (m K) Styrodämm Die ideale Kerndämmung von zweischaligem

Mehr

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau

Flumroc PARA. Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau Flumroc PARA Trittfest Formstabil Einfache Montage Passgenau Die Lösung fürs Steildach! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Einfach steil! PARA wurde speziell für Steildächer mit einer Wärme dämmung über

Mehr

Umkehrdachdämmplatten [formteilgeschäumt]

Umkehrdachdämmplatten [formteilgeschäumt] UMKEHRDACH Umkehrdachdämmplatten [formteilgeschäumt] SPEZIFIKUM steinodur UKD steinodur UKD ist eine hochwertige formgeschäumte Umkehrdach-Dämmplatte aus hydrophobiertem Polystyrol, die im sogenannten

Mehr

ISOVER EPS Normung und Kennzeichnung

ISOVER EPS Normung und Kennzeichnung ISOVER EPS Normung und Kennzeichnung für Dämmstoffe aus EPS-Hartschaum EPS-Hartschaum und Normung Bereits seit über vier Jahrzehnten wird EPS/Styropor normativ geregelt. Zunächst über die DIN 18164 und

Mehr

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein

Flumroc Estrichboden. Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein Flumroc Estrichboden Vier Vorteile mit System: Wärmedämmung Sommerlicher Wärmeschutz Einfache Verlegung Sofort begehbar Einfacher gehts nicht! Die Naturkraft aus Schweizer Stein 2 Ganz schön nutzbar, Ihr

Mehr

Sundolitt Dämmstoffsysteme Umweltfreundlich und energiesparend. Produktkatalog

Sundolitt Dämmstoffsysteme Umweltfreundlich und energiesparend. Produktkatalog Sundolitt Dämmstoffsysteme Umweltfreundlich und energiesparend Produktkatalog Kontakte Sundolitt GmbH @ Allgemeine Kontaktdaten Sundolitt GmbH Langer Kamp 1 D-38644 Goslar Tel. 0 53 21/37 27-17 Fax 0 53

Mehr

Die Ausgleichsdämmung für Profis.

Die Ausgleichsdämmung für Profis. Sackware Die Ausgleichsdämmung für Profis. Der Wärmedämm-Leichtbeton von Thermozell ermöglicht Estrich- und Fliesenlegern, einen professionellen, zeit- und normgerechten sowie wirtschaftlich sinnvollen

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-009/V02 ETA-08/0069

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-009/V02 ETA-08/0069 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-009/V02 ETA-08/0069 Capatect Mineralwolle Dämmsystem mit Capatect Haftmörtel grob Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung Siehe Verpackungen/Etiketten

Mehr

PUR Smart Dämmplatte 3882

PUR Smart Dämmplatte 3882 Praxismerkblatt PUR Smart Dämmplatte 3882 024 026 WDV, Kanten stumpf, für den Einsatz im Brillux WDV-System PUR Smart Anwendungsbereich Eigenschaften Im Systemaufbau zugelassene Dämmplatte für den Einsatz

Mehr

Daemmex kd-r. in Verbindung mit Ast-Molindecken / Rippendecken. Deckengewicht nur 15kg/m 2. Flexibles Kellerdecken & Tiefgaragen Dämmsystem

Daemmex kd-r. in Verbindung mit Ast-Molindecken / Rippendecken. Deckengewicht nur 15kg/m 2. Flexibles Kellerdecken & Tiefgaragen Dämmsystem Daemmex kd-r Flexibles Kellerdecken & Tiefgaragen Dämmsystem REI90 geprüft zum Patent angemeldet REI90 geprüft in Verbindung mit Ast-Molindecken / Rippendecken Deckengewicht nur 15kg/m 2 2 Verlegeschema

Mehr

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I)

Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2. , Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) D N-III-I Glatte Extruderschaumplatten, geschäumt mit CO 2, Zellgas Luft, Kantenausbildung: Gerade Kante (I) XPS-EN-13164-T1-CS(10\Y)300 --DLT(5-CC(2/1,5/50)130 -WL(T)0,7-WD(V)3-FTCD1 (DEO-dh) Innendämmung

Mehr

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /15. Z vom: 5. August 2016

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /15. Z vom: 5. August 2016 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Gefälledachsystem. Clever, einfach und günstig. Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Standard Gefälle 1.5 %

Gefälledachsystem. Clever, einfach und günstig. Die Naturkraft aus Schweizer Stein. Standard Gefälle 1.5 % Gefälledachsystem Clever, einfach und günstig. Standard Gefälle 1.5 % Die Naturkraft aus Schweizer Stein Wärmedämmung und Gefälle in einem System 2 Die Gefälledachsysteme PRIMA und MEGA mit standardisiertem

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356 A IGATOR LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EUBauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG13_001_09/0356 ÄLLFÄtherm expert.org nach ETA09/0356 Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung

Mehr

Innendämmung? Natürlich! Innendämmung mit TecTem natürlich überzeugend. natürlich wärmedämmend. natürlich schimmelpilzresistent

Innendämmung? Natürlich! Innendämmung mit TecTem natürlich überzeugend. natürlich wärmedämmend. natürlich schimmelpilzresistent Innendämmung mit TecTem natürlich überzeugend. 06/2013 natürlich wärmedämmend Aufgrund seiner einzigartigen Struktur bietet einen hervorragenden Dämmwert (Wärmeleitfähigkeit h: 0,045 W/mK). Ideal also

Mehr

1. Aufgabe (Wärmeschutz)

1. Aufgabe (Wärmeschutz) Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Wärmeschutz) Gegeben ist die hinterlüftete Außenwand (stark belüftet) eines Wohnhauses; siehe Skizze. 1. Berechnen Sie den Wärmedurchgangswiderstand R T. 2. Berechnen Sie

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 046

Technisches Merkblatt Sto-Weichfaserplatte M 046 Wärmedämmplatte aus Holzweichfasern nach EN 13171 Charakteristik Anwendung außen als Dämmplatte im Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Wood für den Holzbau sowie auf mineralischen, massiven Untergründen (Mauerwerk

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Kooltherm K15 Fassaden-Dämmplatte für vorgehängte hinterlüftete Fassaden Seite: 2 von 5 1. 1,000 psch...... Untergrund

Mehr

Leistungserklärung Nr gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R

Leistungserklärung Nr gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R Leistungserklärung Nr. 0025-02 gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: thermotec BEPS-WD 100R 2. Typen-, Chargen-

Mehr

PUR/PIR-Dämmsysteme nach DIN EN , Brandverhalten nach DIN 4102-B2 Kellerdecken- / Außenwand- / Fußboden- / Dachbodendämmung

PUR/PIR-Dämmsysteme nach DIN EN , Brandverhalten nach DIN 4102-B2 Kellerdecken- / Außenwand- / Fußboden- / Dachbodendämmung PUR/PIR-Däsysteme nach DIN EN 13 15, Brandverhalten nach DIN 4102-B2 Kellerdecken- / Außenwand- / Fußboden- / Dachbodendäung POWERLINE KD WLS 024/025 Kellerdeckendäung Beidseitig Alufolie, korrosionsgeschützt,

Mehr

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FUSSBODEN Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « steinodur EST Wärmedämmung steinodur EST ist eine hochwertige, formgeschäumte Estrichdämmplatte aus Terrapor -Hartschaum,

Mehr

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. «

FUSSBODEN. Wärme- und Trittschalldämmung» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « FUSSBODN Wärme- und Trittschalldämmung» STINBACHR. NRGISPARN IST ZUKUNFT. « steinodur ST ist eine hochwertige, formgeschäumte strichdämmplatte aus Terrapor -Hartschaum, die für die Wärmedämmung im Fußbodenbereich

Mehr

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation

Wärmebrückenfreier Sockelanschluss - die nächste Generation Putz- und Fassaden-Systeme 03/2009 Knauf Quix-XL Produktbeschreibung Quix-XL ist eine leistungsfähige Systemlösung für die Konstruktion eines einfach und schnell zu montierenden, wärmebrückenfreien Sockelanschlusses

Mehr

BACHL XPS Bauplatte. Produktkatalog. Gemeinsam Werte schaffen.

BACHL XPS Bauplatte. Produktkatalog. Gemeinsam Werte schaffen. R BACHL XPS Bauplatte Produktkatalog R ist eine extrudierte Polystyrol-Hartschaumplatte, die besonders formstabil, druckfest, feuchteresistent und optimal wärmedäend ist. Das Produkt gleicht sich allen

Mehr