Prozessoptimales Workforce Management. Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prozessoptimales Workforce Management. Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft"

Transkript

1 Prozessoptimales Workforce Management Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft

2 GESCHÄFTSGEGENSTAND C1 CONEXUS steht für ergebnis- und umsetzungsorientierte Managementberatung in der Energiewirtschaft. Wir schaffen Verbindungen zwischen LEISTUNGSSPEKTRUM C1 CONEXUS bietet Energieversorgungsunternehmen ein vollumfängliches Kompetenz- und Themen-Portfolio mit konsequenter Umsetzungsorientierung an: Unternehmensstrategien der strategischen Zielsetzung und der nachhaltigen Umsetzung in der Organisation, technischen und betriebswirtschaftlichen Perspektiven, Branchenerfahrung und Methodenkompetenz. Mit mehr als 800 Projekten bei 240 Kunden ist C1 CONEXUS eines der führenden Beratungsunternehmen für die Energiewirtschaft in Deutschland. Strategische Geschäftsfeld- und Produktentwicklung Organisationskonzepte Gestaltung von Kooperationen Analyse und Neugestaltung von Geschäftsprozessen Einführung von Instrumenten zur Unternehmenssteuerung Einführung von Qualitätsmanagement-Systemen IT-Strategien UNSERE KUNDEN admito GmbH AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen BayWa Energie Dienstleistungs GmbH BMW AG Boryszew Kunststofftechnik Deutschland GmbH BS ENERGY Braunschweiger Versorgungs-AG & Co.KG CentraPlus GmbH D&S Communication Center Management GmbH Daimler AG DB Energie GmbH DONG Energy Sales GmbH Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DRECOUNT GmbH & Co. KG DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH e.dat GmbH E.ON Avacon AG E.ON Avacon Wärme GmbH E.ON Bayern Wärme GmbH E.ON edis AG E.ON edis energia Sp. z o.o. E.ON Energie AG E.ON Energy from Waste UK Ltd. E.ON Hanse AG E.ON IT GmbH E.ON Netz GmbH E.ON Ruhrgas AG E.ON Service Plus GmbH E.ON Thüringer Energie AG e.wa riss Netze GmbH EGT AG EGT Energie GmbH EGT Energiehandel GmbH eins energie in sachsen GmbH & Co. KG Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG EMB Energie Mark Brandenburg GmbH EnBW Energie Baden-Württemberg AG EnBW EnergyWatchers GmbH EnBW Gas GmbH EnBW Ostwürttemberg DonauRies Aktiengesellschaft ODR EnBW Regional AG enercity Contracting GmbH Energie- und Medienversorgung Schwarza GmbH Energie und Wasser Potsdam GmbH Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein- Sieg GmbH EnergieDienst AG EnergieSüdwest AG Energieversorgung Mittelrhein GmbH Energieversorgung Oberhausen (evo) Aktiengesellschaft EnergieVersorgung Oelde GmbH Energieversorgung Offenbach AG (EVO) Energie-Wende-Garching GmbH & Co. KG ENOVOS Deutschland AG ENRW Energieversorgung Rottweil GmbH & Co. KG ENTEGA Privatkunden GmbH & Co. KG envia Mitteldeutsche Energie AG envia Service GmbH Erdgas Münster GmbH erdgas schwaben gmbh Erdgas Südbayern GmbH Erdgas Südwest GmbH ESWE Versorgungs AG evb Energieversorgung Beckum GmbH & Co. KG EVH GmbH EVH Netz GmbH EVU Services GmbH evu zählwerk Abrechnungs- und Servicegesellschaft mbh EWE Netz GmbH ewmr GmbH EWR Aktiengesellschaft EWR GmbH EWR Netz GmbH Factur Billing Solutions GmbH FairEnergie GmbH Ferngas Nordbayern GmbH Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH Gas-Union GmbH Gas-Union Transport GmbH & Co. KG Gasversorgung Main-Kinzig GmbH Gasversorgung Offenbach GmbH Gasversorgung Süddeutschland GmbH Gelsenwasser AG Gemeindewerke Leck GmbH Gemeindewerke Schönkirchen GmbH Günther Direct Services GmbH GWS Stadtwerke Hameln GmbH hansewasser Bremen GmbH HOL-ING Planungs- und Beteiligungsgesellschaft mbh Hubject GmbH infra fürth GmbH Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft ista Deutschland GmbH ista International GmbH items GmbH Kofler Energies AG Kofler Energies Energieeffizienz GmbH Kooperationsnetz Baden-Württemberg e.v. Landkreis Leer LAS GmbH Lechwerke AG Lister- und Lennekraftwerke GmbH LSW LandE-Stadtwerke Wolfsburg GmbH & Co. KG Mainova AG Mainova EnergieDienste GmbH MVV Energie AG MVV Energiedienstleistungen GmbH N.V. Nederlandse Gasunie N-ERGIE Aktiengesellschaft Netzgesellschaft mbh Chemnitz NEW Niederrhein Energie und Wasser AG NEW Service GmbH Oberhessische Gasversorgung GmbH Ohra Hörselgas GmbH Pfalzenergie GmbH Pfalzwerke Aktiengesellschaft r/d/e Regionale Dienstleistungen GmbH & Co KG REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co. KG RheinEnergie AG rku.it GmbH Robert Bosch GmbH RWE AG RWE Deutschland AG RWE Effizienz GmbH RWE Kundenservice GmbH SERVICE plus GmbH Siemens AG Soluvia Billing GmbH Soluvia IT Services GmbH Soluvia Metering GmbH Stadt Borkum Stadt Flensburg Stadt Leer (Ostfriesland ) Städtische Werke Aktiengesellschaft, Kassel Städtische Werke Energie + Wärme GmbH Städtische Werke Netz + Service GmbH Stadtwerke Ahaus GmbH Stadtwerke Attendorn GmbH Stadtwerke Augsburg Energie GmbH Stadtwerke Bad Bramstedt GmbH Stadtwerke Bielefeld GmbH Stadtwerke Bochum GmbH Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH Stadtwerke Bredstedt GmbH Stadtwerke Brühl GmbH Stadtwerke Coesfeld GmbH Stadtwerke Dreieich GmbH Stadtwerke Duisburg AG Stadtwerke Düren GmbH Stadtwerke Düsseldorf AG Stadtwerke Eckernförde GmbH Stadtwerke Emmerich GmbH Stadtwerke Emsdetten GmbH Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG (SWE) Stadtwerke ETO GmbH & Co. KG Stadtwerke Ettlingen GmbH Stadtwerke Fellbach GmbH Stadtwerke Flensburg GmbH Stadtwerke Geesthacht GmbH Stadtwerke Gotha GmbH Stadtwerke Greven GmbH Stadtwerke Gronau GmbH Stadtwerke Gütersloh GmbH Stadtwerke Halle GmbH Stadtwerke Haltern am See GmbH Stadtwerke Hanau GmbH Stadtwerke Hannover AG Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH Stadtwerke Herne AG Stadtwerke Husum GmbH Stadtwerke Ingolstadt Energie GmbH Stadtwerke Karlsruhe GmbH Stadtwerke Kiel AG Stadtwerke Kiel Netz GmbH Stadtwerke Langen GmbH Stadtwerke Leipzig GmbH Stadtwerke Leipzig Netz GmbH Stadtwerke Lübeck GmbH Stadtwerke Magdeburg GmbH Stadtwerke Mühlhausen GmbH Stadtwerke Mühlheim am Main GmbH Stadtwerke München GmbH Stadtwerke Münster GmbH Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH Stadtwerke Neumünster GmbH Stadtwerke Neustadt in Holstein e.k. Stadtwerke Niebüll GmbH Stadtwerke Olpe GmbH Stadtwerke Osnabrück AG Stadtwerke Pirmasens Holding GmbH Stadtwerke Ratingen GmbH Stadtwerke Rhede GmbH Stadtwerke Rinteln GmbH Stadtwerke Rostock AG Stadtwerke Schramberg GmbH & Co. KG Stadtwerke Schüttorf GmbH Stadtwerke Schwentinental GmbH Stadtwerke Solingen GmbH Stadtwerke Straubing Strom und Gas GmbH Stadtwerke Suhl/Zella-Mehlis GmbH Stadtwerke Troisdorf GmbH Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs GmbH Stadtwerke Weinheim GmbH Stadtwerke Werl GmbH Stadtwerke Wismar GmbH Stadtwerke Wismar Netz GmbH STAWAG - Stadtwerke Aachen AG SÜWAG Energie AG SVO Energie GmbH swb AG swb Messung und Abrechnung GmbH swb Vertrieb Bremen GmbH SWK ENERGIE GmbH SWK SETEC GmbH SWM Infrastruktur GmbH SWM Services GmbH SWM Versorgungs GmbH SWS Energie GmbH SWS Netze GmbH SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH Syna GmbH Szczecińska Energetyka Cieplna Sp. z o.o. Technische Werke Delitzsch GmbH Technische Werke Ludwigshafen AG Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG terranets bw GmbH Thüga AG Trianel European Energy Trading GmbH TroiKomm GmbH T-Systems International GmbH utilicount GmbH & Co. KG Vattenfall Europe Berlin AG & Co. KG Vattenfall Europe Hamburg AG Vattenfall Innovation Europe GmbH Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH Versorgungsbetriebe Kronshagen GmbH Volkswagen Aktiengesellschaft VSE AG WEVG mbh Salzgitter WSW Energie & Wasser AG 2

3 Der anhaltende Ergebnisdruck erfordert eine Neudefinition gängiger Paradigmen in den operativen Netzprozessen Entwicklung Netznutzungsentgelte (ct./kwh) Anhaltender Ergebnis- und Investitionsdruck in den Netzprozessen trotz Realisierung aller gängigen Maßnahmen 7,30-21% Regulierungsbedingt steigt der Kostendruck für den Netzbereich weiter: Die Anreizregulierung bei Strom und Gas hat zu weiteren kostenseitigen 6,37 5,80 5,75 4,99 4,89 Optimierungsbedarfen geführt Die kommende Yardstick Competition wird den Ergebnisdruck ggf. zusätzlich verschärfen 3 Energiewende und Qualitätsregulierung erzeugen erheblichen Ausbaubedarf in den Stromverteilnetzen (30 bis 40 Mrd. Euro bis ) ) Auch im Wasserbereich droht gesteigerter Kostendruck: Das Bundeskartellamt wendet verstärkt Benchmarks bei der Beurteilung von Wasserpreisen an Haushaltskunden Gewerbekunden Quelle: Bnetz A, Monitoring-Bericht 2012 Das Potenzial gängiger Optimierungsmaßnahmen ist bei vielen Netzbetreibern bereits vollständig ausgereizt, z.b. hinsichtlich: Zyklenanpassung bei Wartung/Inspektion bzw. zustandsorientierte Instandhaltung Verschiebung Ersatzinvestitionen Verringerung Eigenleistungstiefe im Bau und Optimierung der Leistungsverzeichnisse Ausgedehnte IT-Unterstützung in den Bauprozessen 1) Quelle: dena-verteilnetzstudie 2012 Weitere Ergebnisverbesserung und Ermöglichung von Finanzspielräumen erfordern neue Denkweisen in der Arbeitsorganisation

4 Moderne Workforce Management-Prozesse stellen eine grundlegende Neuorganisation des operativen Netzgeschäfts dar Übliche Arbeitsorganisation Netzbau/-betrieb bei Stadtwerken Workforce-Management- Arbeitsorganisation Aufträge für Bau- und Betriebsaufgaben Aufträge für Bau- und Betriebsaufgaben Arbeitsvorbereitung und Dispatching Strom Gas Wasser Zugeordnete Monteure Zugeordnete Monteure Zugeordnete Monteure Monteurspool Monteurspool Spartenspezifische Einsatzplanung durch bereiche Spartenübergreifende Einsatzplanung Dezentrale Arbeitsvorbereitung Kleine Führungsspannen mit wenig Team-Flexibilität Arbeitsvorbereitung und Einsatzplanung durch zentrales Dispatching, dadurch Entlastung der Tägliche Einsatzbesprechungen im Betriebshof Erweiterte Führungsspannen mit hohen Flexibilitäten Start der Arbeit auf dem Betriebshof Mobile Einsatzallokation Vielzahl an Systembrüchen Start der Arbeit auf der Baustelle Durchgängige Systemunterstützung

5 Mit modernen Workforce Management-Prozessen sind Effektivitätssteigerungen von über 30% auch bei Stadtwerken möglich Wesentliche Effekte Workforce Management ist nicht sondern Verringerte Rüst-, Leer- und Fahrtzeiten Deutlich vergrößerte Führungsspannen Mobile Einsatzallokation der Monteure nur für Flächennetze von Regionalverteilern geeignet bzw. eine reines Instrument zur Routenoptimierung der Einsatzfahrten ermöglicht substantielle Optimierungen auch für Stadtwerke durch eine Vielzahl von Restrukturierungseffekten Ablaufautomatisierung Spartenübergreifende Synergien ein weiteres IT-System für den Netzbetrieb eine grundlegende Neuorganisation der Betriebsprozesse und der Arbeitsorganisation Effektive Arbeitszeit der Monteure auf der Baustelle +30% nur mit bestimmten Software- Lösungen realisierbar Software-unabhängig realisierbar, ggf. auch mittels gängiger Office-Lösungen ein Tool zur Echtzeit-Überwachung der Monteure beim Einsatz liefert u.a. ein Hilfsmittel zur Vermeidung unnötiger Fahrt- und Leerzeiten vor WFM nach WFM Steigerung der Arbeitseffektivität um > 30%

6 Das C1 CONEXUS-Vorgehen liefert in kurzer Zeit ein Rahmenkonzept und die Quantifizierung möglicher Effekte Vorgehen: Modulares WFM-Konzept Kurz-Erhebung Grobkonzept Wesentliche Ergebnisse Prozessaufnahme Festlegung Anwendungsgebiete Prozessabläufe Prozessressourcen Prozesskosten Sparten Betriebsprozesse Bauprozesse Relevante Ansätze identifiziert und im Hause abgestimmt Kurzanalyse Organisation Störungsmanagement-Prozesse Wesentliche Hebel definiert Operative Strukturorganisation Schnittstellen Führungsspannen IT-Kurzanalyse Systemumfeld im Netz Rahmenkonzept Workforce Management Relevanz-Prüfung Best Practice-Ansätze Definition Voraussetzungen Identifikation Anpassungsbedarfe Quantifizierung Ergebnis- und Ressourceneffekte quantifiziert Nötige Voraussetzungen und Investitionsbedarfe abgeschätzt (system- und herstellerunabhängig) Weiteres Vorgehen geplant 6 Personalressourcen Kosteneffekte Investitionsvolumina Detaillierungs-/Umsetzungsplanung ca. 4 Wochen 1) ca. 4 Wochen 1) In Abhängigkeit von Erhebungsumfang, Detaillierungstiefe und Datenverfügbarkeit

7 ANTWORT: Fax Wir sind an einem persönlichen Gespräch zum Thema Prozessoptimales Workforce Management interessiert und bitten um Kontaktaufnahme. Bitte senden Sie uns Informationen zu folgenden Themen: Neue Vertriebs produkte im Erdgas Netzentgeltoptimierung Netzstabilität trotz EEG-Einspeisung Netz Quick-Check Serviceorientierte Vertriebsstrategie Absatzsicherung im Wärmemarkt Best in Class Customer Care, Ablesung, Billing und Collection Smart Metering Portfoliomanagement Gas Breitband für Statdwerke und Kommunen Datenqualitätsmanagement Zukunftsmarkt Energieeffizienz Automatisierung im Customer Care Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen Effizienzsteigerung im Kundenservice ABSENDER Firma Name, Vorname Position Straße, Haus-Nr. PLZ, Ort Telefon Fax IHRE ANSPRECHPARTNER GUIDO WENDT Geschäftsführer C1 CONEXUS GmbH Telefon: Osterbekstraße 90c Fax: Hamburg Mobil: MARC HERRNSTÄDTER Geschäftsführer C1 CONEXUS GmbH Telefon: Kapuzinerstraße 9 Fax: München Mobil: PROF. DR. JÖRG EFFMANN Partner C1 CONEXUS GmbH Telefon: Osterbekstraße 90c Fax: Hamburg Mobil: DR. TIM WENZEL Partner C1 CONEXUS GmbH Telefon: Osterbekstraße 90c Fax: Hamburg Mobil:

8 CONEXUS GmbH C1 Osterbekstraße 90 c Hamburg Tel Fax CONEXUS GmbH C Kapuzinerstraße München Tel Fax

KUNDENLISTE. Kundenliste IV / 2014 Seite 1 von 6

KUNDENLISTE. Kundenliste IV / 2014 Seite 1 von 6 KUNDENLISTE 1 admito GmbH 2 Avacon AG 3 Avacon Natur GmbH 4 AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen 5 Bayerische Elektrizitätswerke GmbH 6 Bayernwerk AG 7 Bayernwerk Natur GmbH 8 BayWa Energie

Mehr

Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen. Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung

Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen. Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung GeschÄftsgegenstand Leistungsspektrum steht für ergebnis- und umsetzungsorientierte

Mehr

REMIT EMIR MiFID II. Europäische Regulierungsanforderungen sicher gestalten

REMIT EMIR MiFID II. Europäische Regulierungsanforderungen sicher gestalten REMIT EMIR MiFID II Europäische Regulierungsanforderungen sicher gestalten GESCHÄFTSGEGENSTAND C1 CONEXUS steht für ergebnis- und umsetzungsorientierte Managementberatung in der Energiewirtschaft. Wir

Mehr

Webauftritt der deutschen Stromversorger 2015

Webauftritt der deutschen Stromversorger 2015 Webauftritt der deutschen Stromversorger 2015 Gesamtergebnis Platz Unternehmen in % 1 Stadtwerke Bochum GmbH 91,45% 2 RWE Vertrieb AG 89,63% 3 SWB Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein-Sieg GmbH 81,91%

Mehr

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Hinweise zur Tabelle/ Informationen Datenstand: 09. Juli 2008 Zu Grunde gelegt wird ein Verbrauch von 4000 kwh pro Jahr (vierköpfige Familie).

Mehr

Webauftritt der deutschen Gasversorger 2015

Webauftritt der deutschen Gasversorger 2015 Webauftritt der deutschen Gasversorger 2015 Gesamtergebnis Platz Unternehmen in % 1 Stadtwerke Bochum GmbH 91,76% 2 RWE Vertrieb AG 85,08% 3 RheinEnergie AG 81,71% 4 SWB Energie- und Wasserversorgung Bonn/Rhein-Sieg

Mehr

Die 100 größten deutschen Städte im Strompreischeck

Die 100 größten deutschen Städte im Strompreischeck FARBLEGENDE Ohne Preisgarantie (weiß) 3 Monate Preisgarantie 4 Monate Preisgarantie 6 Monate Preisgarantie 12 Monate Preisgarantie 24 Monate Preisgarantie Baden-Württemberg Esslingen am Neckar 372,11 eprimoprimaklimas_r4

Mehr

Webauftritt der deutschen Gasversorger 2012

Webauftritt der deutschen Gasversorger 2012 Webauftritt der deutschen Gasversorger 2012 Gesamtergebnis Platz Unternehmen in % 1 Stadtwerke Bochum GmbH 81,71% 2 RWE Vertrieb AG 75,84% 3 ENSO Energie Sachsen Ost AG 69,04% 4 E.ON Vertrieb Deutschland

Mehr

jährliche Stromkosten in Abhängigkeit vom Atomstromanteil (in Prozent)

jährliche Stromkosten in Abhängigkeit vom Atomstromanteil (in Prozent) jährliche Stromkosten in Abhängigkeit vom Atomstromanteil (in Prozent) 350 Beispiel: 1.000 kwh Jahres-Verbrauch 340 330 320 310 300 290 280 270 260 250 820 Beispiel: 3.000 kwh Jahres-Verbrauch 800 780

Mehr

1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung

1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung 1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung Städte von bis Aachen Baden-Baden 1 Bamberg Bochum 2 Bonn Bremerhaven 3 Celle Dessau-Roßlau 4 Dortmund Erlangen 5

Mehr

Webauftritt der deutschen Strom und Gasversorger 2016

Webauftritt der deutschen Strom und Gasversorger 2016 Webauftritt der deutschen Strom und Gasversorger 2016 Gesamtergebnis Platz Unternehmen in % 1 RWE Vertrieb AG 81,76% 2 Stadtwerke Bochum GmbH 79,23% 3 Stadtwerke Herne AG 78,76% 4 Emscher Lippe Energie

Mehr

Ergebnisse Service-Rating (nach Bewertung absteigend)

Ergebnisse Service-Rating (nach Bewertung absteigend) E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH EinPreisTarif Strom Haushalt E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH EinPreisTarif Strom Gewerbe E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH MeinCentTarif Strom Haushalt E WIE EINFACH Strom &

Mehr

120-Städte-Studie: Deutsche zahlen 7 Mrd. Euro jährlich zu viel für Strom wegen freiwilligem Verbleibs im Basis-Stromtarif

120-Städte-Studie: Deutsche zahlen 7 Mrd. Euro jährlich zu viel für Strom wegen freiwilligem Verbleibs im Basis-Stromtarif 120-Städte-Studie: Deutsche zahlen 7 Mrd. Euro jährlich zu viel für Strom wegen freiwilligem Verbleibs im Basis-Stromtarif er überweisen 322 Mio. zu viel, er 156 Mio., Münchner 114 Mio., Kölner 99 Mio.,

Mehr

Liste von Unternehmen mit gültiger FNN-TSM-Bestätigung

Liste von Unternehmen mit gültiger FNN-TSM-Bestätigung Liste von Unternehmen mit gültiger FNN-TSM-Bestätigung Unternehmen Albstatdtwerke GmbH 28.08.2017 Albwerk GmbH & Co. KG 15.01.2019 Allgäu Netz GmbH & Co. KG 15.05.2019 Allgäuer Überlandwerk GmbH 15.05.2019

Mehr

Ergebnisse AGB-Rating (alphabetisch nach Anbieter)

Ergebnisse AGB-Rating (alphabetisch nach Anbieter) 123energie - eine Marke der Pfalzwerke AG 123gas Privat 2,9 3 123energie - eine Marke der Pfalzwerke AG 123gas Privat 2,9 3 123energie - eine Marke der Pfalzwerke AG 123gas fix Privat 2,3 2 123energie

Mehr

Ergebnisse AGB-Rating (nach Bewertung absteigend)

Ergebnisse AGB-Rating (nach Bewertung absteigend) aws Wärme Service GmbH aws Ökostrom Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Gewerbe badenova

Mehr

Bonn und München Vorreiter für Strom aus Erneuerbaren Energien

Bonn und München Vorreiter für Strom aus Erneuerbaren Energien Presseinformation 2. Dezember 2014 Presseinformation Klimaschutz weltweit und zu Hause Bonn und München Vorreiter für Strom aus Erneuerbaren Energien Vergleich der Grundversorger in den 20 größten Städten

Mehr

Referenzen. Deutschland. Mitarbeiter aus folgenden Unternehmen haben bereits an unseren Excel-Workshops zur Energiewirtschaft teilgenommen:

Referenzen. Deutschland. Mitarbeiter aus folgenden Unternehmen haben bereits an unseren Excel-Workshops zur Energiewirtschaft teilgenommen: Referenzen Mitarbeiter aus folgenden Unternehmen haben bereits an unseren Excel-Workshops zur Energiewirtschaft teilgenommen: Deutschland 50Hertz Transmission GmbH ABO Wind GmbH Axpo Deutschland GmbH Aschaffenburger

Mehr

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Sitz des EVU Energieversorgungsunternehmen (EVU) Summe Summe Preisanstieg Preisanstieg bei 3.500 kwh/a bei 3.500 kwh/a

Mehr

FRAGEBOGEN Stadtwerke / EVU

FRAGEBOGEN Stadtwerke / EVU FRAGEBOGEN Stadtwerke / EVU Lfd. Nr. Unternehmen Ansprechpartner Funktion / Hierarchie Email 1 Fragenkatalog: Wieviele Zählpunkte beliefern Sie? Anzahl Zählpunkte Welche Medien beliefern Sie? a. Strom

Mehr

Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT

Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT M NEYSERVICE Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT Genervt von der hohen Stromrechnung? Ein Anbieterwechsel kann kräftig Geld sparen ohne auf kundenfreundliche Tarifbedingungen verzichten zu müssen D ie Idee

Mehr

Gasmarkt-Analysen 2010. 28. Oktober 2010

Gasmarkt-Analysen 2010. 28. Oktober 2010 Gasmarkt-Analysen 2010 28. Oktober 2010 1 Übersicht 1. Durchschnittlicher Gaspreis je Bundesland 2. Sparpotenzial in den 100 größten deutschen Städten 3. Wettbewerbssituation auf dem Gasmarkt 4. Zusammensetzung

Mehr

Auflistung der Erdgas-Netzbetreiber und Zuordnung

Auflistung der Erdgas-Netzbetreiber und Zuordnung Verteilungsnetz-Zone I ENRW Energieversorgung Rottweil GmbH & Co. KG 01.01.14 EnTro Energieversorgung Trossingen GmbH 01.01.14 EWE Netz GmbH 01.01.14 Gemeindewerke Dettingen/Erms 01.01.14 SW Bad Hersfeld

Mehr

EINLEUCHTENDER VORTEIL

EINLEUCHTENDER VORTEIL MONEYSERVICE Strompreisvergleich EINLEUCHTENDER VORTEIL Die Politik ringt um die Energiewende, während der Strompreis steigt und steigt. Ausweg: Zu einem günstigeren Anbieter wechseln hier ist der große

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

1 0 0 T a g e S t r o m k e n n z e i c h n u n g

1 0 0 T a g e S t r o m k e n n z e i c h n u n g 1 0 0 T a g e S t r o m k e n n z e i c h n u n g IstSoll Vergleich an 22 ausgewählten Energieversorgungsunternehmen 15.12.2005 25.3.2006 1 0 0 T a g e S t r o m k e n n z e i c h n u n g 2 INHALT 100

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Gesamttitel: EINLEUCHTENDER VORTEIL

Gesamttitel: EINLEUCHTENDER VORTEIL Focus Money vom 07.05.2014 Autor: AXEL HARTMANN Jahrgang: 2014 Seite: 66 bis 67 Nummer: 20 Ressort: MONEY SERVICE Auflage: 147.408 (gedruckt) 128.899 (verkauft) 130.113 (verbreitet) Gattung: Zeitschrift

Mehr

11 Aufstellung: Leihradsysteme in Deutschland Fahrräder

11 Aufstellung: Leihradsysteme in Deutschland Fahrräder Aschaffenburg 1 Jan - Dez an Ausleihstation 4 1 min: 0,08 Augsburg 23 Jan - Dez an allen - 150 30 min: 1 - Caro Kard Baden Baden 1 Jan - Dez an Ausleihstation 4 1 min: 0,08 Bamberg 1 Jan - Dez an Ausleihstation

Mehr

Aktuelle Strompreiserhöhung

Aktuelle Strompreiserhöhung Aktuelle Strompreiserhöhung Übersicht der Stromanbieter www.steckdose.de 3,02% 3,02% Kiel Kiel 2,28% 2,28% Hamburg Schwerin Durchschnittliche Strompreiserhöhung in % Bremen Bremen 1,92% Berlin 1,92% 2,25%

Mehr

Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber

Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber Konzepte und Lösungen für die Administration technischer Maßnahmen und für technisches Controlling in Netzbetrieb und Netzservice Die Industrialisierung kommt...

Mehr

Ergebnisse Stromanbieter

Ergebnisse Stromanbieter se Stromanbieter Stadtwerke Bielefeld GmbH 1,7 gut energiehoch3 GmbH 1,8 gut HAMBURG ENERGIE GmbH 1,8 gut Mainova AG 1,8 gut ENSO Energie Sachsen Ost AG 1,9 gut ESWE Versorgungs AG 1,9 gut GELSENWASSER

Mehr

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen in NRW für Wärmepumpe im Jahr 2012

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen in NRW für Wärmepumpe im Jahr 2012 !!! ACHTUNG: Diese Übersicht dient nur einer ersten Orientierung. Die Förderprogramme der Energieversorger können aus Platzgründen nicht im Detail aufgeführt werden. So kann eine Förderung z.b. zeitlich

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Wechselbereitschaft zu Ökostromanbieter. Geschlecht. nicht umstiegsbereit umstiegsbereit

Wechselbereitschaft zu Ökostromanbieter. Geschlecht. nicht umstiegsbereit umstiegsbereit Frage H5 Von welchem Anbieter beziehen Sie Ihren Strom? bis 40 Jahre 41 bis 60 Jahre über 60 Jahre lokales Stadtwerk 586 215 339 315 227 247 339 217 309 57 114 226 237 31,4% 26,4% 37,3% 28,2% 37,7% 31,3%

Mehr

Gaspreise in Baden-Württemberg: Gaspreise vergleichen

Gaspreise in Baden-Württemberg: Gaspreise vergleichen Gaspreise in Baden-Württemberg: Gaspreise vergleichen brutto und gerundet. Angaben ohne Gewähr. Stand: 20. Juli 20 Quelle: Grundversorger Produktname Angebotstyp Wann Vorher Nachher +/- % +/- e.wa riss

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend

Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend Regulierungskammer des Freistaates Bayern Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München Veröffentlichung betreffend die Festlegung der kalenderjährlichen Erlösobergrenzen der im Rahmen der Anreizregulierung

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation RA Steffen G. Bayer, Yorck Sievers, DIHK e.v. Berlin Auswärtiges Amt, Berlin, 18. Juni 2012 Ausgangssituation Das Interesse an deutscher dualer

Mehr

Auflistung der Strom-Netzbetreiber und Zuordnung

Auflistung der Strom-Netzbetreiber und Zuordnung Verteilungsnetz-Zone I Elektrizitätswerk Kandern Bissinger GmbH 01.01.14 Energie-Gesellschaft Unterkirnach mbh 01.01.14 Gemeindewerke Schutterwald 01.01.14 Stadtwerke Mössingen 01.01.14 Stadtwerke Schweinfurt

Mehr

BDEW smart renewables 2015 Lösungen für die Energiewende: gemeinsam den Rollentausch voranbringen. - Workshop Kooperation II -

BDEW smart renewables 2015 Lösungen für die Energiewende: gemeinsam den Rollentausch voranbringen. - Workshop Kooperation II - www.trianel.com BDEW smart renewables 2015 Lösungen für die Energiewende: gemeinsam den Rollentausch voranbringen Andreas Lemke Bereich Erzeugung Leiter Versorgungssysteme - Workshop Kooperation II - Trianel

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1)

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1) Tabelle 1a: und der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern bis * 1) Art der und Alte und neue Länder Alte Länder Neue Länder Mrd. Euro I. Verwaltungshaushalt Steuern 2) 43,79 47,57 62,21 63,87 69,74

Mehr

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg Telefon: 040 521028-0 Telefax: 040 521028-88 E-Mail: info@quips.de Internet: www.quips.de GLÜCKSFALL HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! quha080004_broschuere_17_mi.indd1-2

Mehr

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Verzeichnis der zuständigen n für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen Karlsruhe Hauptgeschäftsstelle Baden-Baden Südlicher

Mehr

unabhängig ber unabhängig beraten en inno innovativ planen tiv planen nachhaltig gestalt nachhaltig gestalten en Energie

unabhängig ber unabhängig beraten en inno innovativ planen tiv planen nachhaltig gestalt nachhaltig gestalten en Energie Energie unabhängig beraten innovativ planen nachhaltig gestalten Profil Grontmij erbringt Leistungen in den Geschäftsfeldern Planung & Gestaltung, Transport & Mobilität, Wasser & Energie Grontmij - Ihr

Mehr

Wo sich Häuser lohnen

Wo sich Häuser lohnen Seite 1 von 8 Druckversion Url: http://www.focus.de/immobilien/kaufen/immobilienmarkt/kaufen-statt-mieten_aid_8722.html 10.03.07, 10:02 Drucken Kaufen statt mieten Wo sich Häuser lohnen Von FOCUS-MONEY-Redakteur

Mehr

Angaben zu den aufnahmepflichtigen Verteilnetzbetreibern der Regelzone für das Jahr 2014 Nur Jahresarbeit mit fester Einspeisevergütung

Angaben zu den aufnahmepflichtigen Verteilnetzbetreibern der Regelzone für das Jahr 2014 Nur Jahresarbeit mit fester Einspeisevergütung Angaben zu den Verteilnetzbetreibern der Regelzone für das Jahr 2014 Nur Name des vom an 1 AVU Netz GmbH, Gevelsberg 10001863 1 22.156.020 5.492.068,29 360.641,44 2 Stadtwerke Gronau GmbH, Gronau 10000160

Mehr

Bisher bekannte Strompreissenkungen Grundversorger Januar 2015

Bisher bekannte Strompreissenkungen Grundversorger Januar 2015 Bisher bekannte Strompreissenkungen Grundversorger Januar 2015 Preise auf Grundlage eines Durchschnittsverbrauches von 5.000 kwh / Jahr Sortiert nach Preisdifferenz in % Im Durchschnitt: 1.478,12 1.443,36-34,77-2,49%

Mehr

Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu

Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu Inhouse Training individuell gestalten! Ihr Vorsprung in der Praxis Sie haben die Möglichkeit, alle Seminare und Trainings auch als firmeninterne Schulung zu buchen. Unsere Inhouse Trainings und Inhouse

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.01.2016) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Nils Harms BTC Business Technology Consulting AG Agenda Die BTC AG Die Energiewende GIS in EVU Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Der Minister für Inneres und Kommunales hat die Kleine Anfrage 3978 mit Schreiben vom 16. November 2015 namens der Landesregierung beantwortet.

Der Minister für Inneres und Kommunales hat die Kleine Anfrage 3978 mit Schreiben vom 16. November 2015 namens der Landesregierung beantwortet. LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/10235 16.11.2015 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 3978 vom 18. Oktober 2015 des Abgeordneten Hanns-Jörg Rohwedder PIRATEN Drucksache

Mehr

Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft. Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten

Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft. Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten Jahresstatistiken der deutschen Gaswirtschaft Erlöse Investitionen Speicherkapazitäten Impressum Herausgeber Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Frankfurter Straße 29-35 65760 Eschborn

Mehr

ZERTIFIKAT ISO 9001 : 2008. Siemens AG Siemens Deutschland Nonnendammallee 101 13629 Berlin. DQS GmbH. Hiermit wird bescheinigt, dass

ZERTIFIKAT ISO 9001 : 2008. Siemens AG Siemens Deutschland Nonnendammallee 101 13629 Berlin. DQS GmbH. Hiermit wird bescheinigt, dass ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt hat und anwendet Geltungsbereich: Vertrieb von Anlagen, Systemen, Produkten sowie

Mehr

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken

Pressemeldung. Nummer 10, 28. Dezember 2010. Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken Techem-Studie belegt starke regionale Unterschiede in deutschen Städten - Durchschnittlich 16,5 Prozent weniger Heizölverbrauch

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Getätigte / geplante Teil- / Verkäufe und Betriebsführungen von öffentlichen Wasser- und Energieversorgungsunternehmen in 2000 / 2001 / 2002

Getätigte / geplante Teil- / Verkäufe und Betriebsführungen von öffentlichen Wasser- und Energieversorgungsunternehmen in 2000 / 2001 / 2002 Getätigte / geplante Teil- / Verkäufe und Betriebsführungen von öffentlichen Wasser- und Energieversorgungsunternehmen in 2000 / 2001 / 2002 Kommune Westfalen Paderborn Bielefeld Gütersloh Lage Steinheim

Mehr

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011)

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011) FRANZÖSISCH Bibliothek Medien für Erwachsene Essen Mehr als 5000 München Mehr als 5000 Augsburg 501 4.999 Berlin Friedrichshain-Kreuzberg 501 4.999 Berlin Pankow 501 4.999 Berlin-Mitte 501 4.999 Bonn 501

Mehr

Mietbarometer Großstädte

Mietbarometer Großstädte Mietbarometer Großstädte Entwicklung der Mieten für Wohnungen in den deutschen Städten zwischen 2006 und 2009 Herausgegeben von: Immowelt AG Nordostpark 3-5 90411 Nürnberg Entwicklung der Mieten: Regionale

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

EcoTopTen regionale und lokale Ökostromangebote

EcoTopTen regionale und lokale Ökostromangebote EcoTopTen regionale und lokale Ökostromangebote >> 82 regional oder lokal verfügbare Ökostromangebote mit EcoTopTen-Auszeichnung! Da der markt trotz Liberalisierung nach wie vor eher regional geprägt ist,

Mehr

Die Beste Wahl für Ihre Aufgaben in der Energiewirtschaft

Die Beste Wahl für Ihre Aufgaben in der Energiewirtschaft cronos services GmbH Altrottstraße 31 Tel 06227 73 2800 69190 Walldorf Fax 06227 73 2801 services@cronosnet.de www.cronos-services.de Die Beste Wahl für Ihre Aufgaben in der Energiewirtschaft erausforderungen

Mehr

Stadtkonzerne vor stürmischen Zeiten? Dr. Christian Becker, 13. Mai 2015

Stadtkonzerne vor stürmischen Zeiten? Dr. Christian Becker, 13. Mai 2015 Stadtkonzerne vor stürmischen Zeiten? Dr. Christian Becker, 13. Mai 2015 Agenda 1. Über uns 2. Stürmische Zeiten für städtische Konzerne? 3. Unsere Strategie 4. Ausblick 2 Eine gute Tradition: 100 % kommunal

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

Für mehr Lebensqualität Unsere Energie für Aachen

Für mehr Lebensqualität Unsere Energie für Aachen Für mehr Lebensqualität Unsere Energie für Aachen Wir sind von hier Die STAWAG, Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft, ist ein Unternehmen mit langer Tradition und klarer Zukunftsorientierung. Den Wettbewerb

Mehr

Rechenzentrum für Versorgungsnetze Wehr GmbH. Referenzliste zu Netzanalysen (auszugsweise ab 2012)

Rechenzentrum für Versorgungsnetze Wehr GmbH. Referenzliste zu Netzanalysen (auszugsweise ab 2012) Rechenzentrum für Versorgungsnetze Wehr GmbH Referenzliste zu Netzanalysen (auszugsweise ab ) Kunde Projektbezeichnung Jahr Stadtwerke Wilster Rohrnetzberechnung Gas 2016 Bieske und Partner GmbH Lohmar

Mehr

Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe

Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe Öffentliche Informationsveranstaltung im kleinen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathaus Stuttgart, 26. Oktober 2012 8 Millionen Menschen, 450 Städte, eine Idee:

Mehr

Börsenratswahl 2006 Mitteilung Nr 2 Exchange council election 2006 Bullettin No 2

Börsenratswahl 2006 Mitteilung Nr 2 Exchange council election 2006 Bullettin No 2 Börsenratswahl 2006 Mitteilung Nr 2 Exchange council election 2006 Bullettin No 2 Datum / Date 24.03.2006 Ort / Place Leipzig 1 Vorläufige Wählerliste / Preliminary Electoral List Inländische Verbund-

Mehr

Energieagenturen. Marktforschungsinstitute. Contractoren / Energiedienstleister. Forum Contracting e. V. Mitgliederverzeichnis / Energieunternehmen

Energieagenturen. Marktforschungsinstitute. Contractoren / Energiedienstleister. Forum Contracting e. V. Mitgliederverzeichnis / Energieunternehmen Forum Contracting e. V. Mitgliederverzeichnis / Energieunternehmen Energieagenturen Energieagentur Nordrhein-Westfalen Kasinostraße 19 21 42103 Wuppertal Telefon 0202 2 45 52 0 Telefax 0202 2 45 52 30

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Verzeichnis der staatlich anerkannten Prüfstellen für Messgeräte für Elektrizität

Verzeichnis der staatlich anerkannten Prüfstellen für Messgeräte für Elektrizität Physikalisch Technische Bundesanstalt Braunschweig und Berlin Verzeichnis der staatlich anerkannten Prüfstellen für Messgeräte für Elektrizität Stand: August 2012 Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Inhouse-Schulungen ab 2006 nach Städten

Inhouse-Schulungen ab 2006 nach Städten 1 1 Aachen DTV-Verkehrsconsult MVAS 1tägig 03.12.2013 10 2 Arnsberg Stadtwerke MVAS 1tägig 30.04.2015 25 3 Bad Belzig LKR Potsdam-Mittelmark MVAS 1tägig 18.11.2014 25 4 Bahrdorf Schemainda MVAS 1tägig

Mehr

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Willkommen bei MLP! MLP ist der Gesprächspartner in allen Finanzfragen vom Vermögensmanagement über

Mehr

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015 Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen (EVU s) in NRW für Wärmepumpen im Jahr 2015!!! ACHTUNG!!! Diese Übersicht dient nur einer ersten Orientierung. Angeschriebene EVU s, die sich bis zum 02.02.2015

Mehr

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit Anlage 2 Gemäß 5 Abs. 1 Nr. 11 Finanzverwaltungsgesetz legt der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit die Zuständigkeit für Kindergeldberechtigte nach dem Einkommensteuergesetz wie folgt fest: 1. Regelkeit

Mehr

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland Studie: Kosten Führerschein in Deutschland 800 Fahrschulen im Preischeck - Preisunterschiede von mehr als 1.000 Euro Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Redaktionsdienst Preisvergleich.de Studienkontakt:

Mehr

Weiterbildungs-Messen in 2009

Weiterbildungs-Messen in 2009 smessen in 2009 Messetermine Messename Ort Homepage 10.02.2009 14.02.2009 Didacta die Bildungsmesse 12.02.2009 14.02.2009 Jobs for Future Mannheim Messe für Arbeit, Aus und Mannheim 12.02.2009 14.02.2009

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Montagelieferung im Ausland und Umsatzsteuer. Gottfried Jestädt, Steuerberater, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Hannover

Montagelieferung im Ausland und Umsatzsteuer. Gottfried Jestädt, Steuerberater, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Hannover Montagelieferung im Ausland und Umsatzsteuer Gottfried Jestädt, Steuerberater, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Hannover Montagelieferung im Ausland und Umsatzsteuer (AU HOOS 50035/140 Montagelieferung)

Mehr

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Finanzierung im Alter Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Wie bereite ich die Praxisübergabe vor? Finde ich einen Nachfolger? Kriege ich noch etwas für meine Praxis?

Mehr

...Contractinganbieter...

...Contractinganbieter... Liste Contracting Anbieter BHKW und für den Raum Frankfurt am Main ENERGIEVERSORGUNG / BLOCKHEIZKRAFTWERKE...Contractinganbieter... Contractinganbieter BHKW und Frankfurt am Main ABO Wind AG Unter den

Mehr