HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS"

Transkript

1 HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS Haushaltsjahr 2015

2 #$ #$ )--.//

3 6 - : /. -. ; : / : / < < $ - 7$ -. # $ # #) $)) $ -./ 0 $ 12 #$ # / ) -./ )$) 4 ) / $ - - $ 0 ) )

4 = #$7. /)/ 3 55) $ 0 /3 4 9 > / ) 4 $) :$;#;;3; - 0 < < 7 =) )/7 >?6 - > 4 0 A 4> 73.7; #) :$6# 4 # - 0 ) A 4 4 B :$3 4 C 4 D.)/ 4 # $ 40 # 0 - / 0 0 $ 4 ; $? /$. 1= 7 #. 0 )-)

5 /.= /7 ;.? 4 3> ;?? > 2.? >/E44 0 >/ ;12. /3 0 /$ = A # 5 44./3 0 < 9/6 0 $ $ / $? 0 4.= 1= /)# 0 - <$.- - 7<-?- ;</;);; $.- - 4/ 0 $ 0 )0)

6 # > #7 $: /> -?6#$ >.= 78 / < ;.. >$ B 3? 6 8B F/6 4 / 8.. $ > ; /;=$6:$ 8$ # )> #=< C- C- -?- <> >.- ; - < C - #$? 4-40 ; C- 5.$ 0 /> $ 0 ; - 1. #7)/ 0..?/ 00 - # 5 1 : / # 3 -- DE ) FFE ) )A)

7 H A U S H A L T S S A T Z U N G des Märkischen Kreises für das Haushaltsjahr 2015 vom # $# )# -.. /. #0#01#)##22 3 2# #$#)# #-../. #0#01#)##22-4/ 2#0# : 3 :/ ; ; :... ; 8 / /-; :3 8 3:/ 3;.8 3:. ; / 3. ; / 3:. = / 3. = / 3:.. / 2#1#< 2#1#< 1#00#< #12#2< ##0< #0#< #1#12<

8 3.. / 2 2#0#0<.# 73- = -; #1#22<.# 738 / -. =. $ -; #11#111<.# 7 ). :3 8 ; 1<.# 75>3-.?/ 8 ; -;.# 0 11#111#111< 7 ; -2 # 5# 59 A.# $ 01 ; B 8 4/. 8 ).

9 53. # $ 1- CD CD # 7 3/ $ /. # /. 53. A 3 88 ; ; # ; ; 59# #3# ); $ 2- # 5# 59 A.# 7E03.#9 4 /# : 43 /-;.. 5> #5#8## /3 # ; 43 3#F). A 53/. 93 # :.; = 3#.0 )3-; 1#111<.# ; /- 3.; $3 3.. #

10 7. ) / #111 <# B; 3 8 -; 7. #111< # 7 :3.- ; E. B. -;1#111<.# ; E ; E.. ;.;3:/E:. # / 3 11#111<3# ; 8 H / I ; I ; 3 - ; : 88 3.; # 0 ; 8 H / I.; I 3 - ; 8 3. / # 7 ; : ; > D. 3#.0 3.)./# 1

11 Schlussbilanz zum Aktiva Anlagevermögen 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände Sachanlagen Unbebaute Grundstücke und grundstücksgleiche Rechte Grünflächen Ackerland Wald Forsten sonstige unbebaute Grundstücke Bebaute Grundstücke und grundstücksgleiche Rechte Kinder- und Jugendeinrichtungen Schulen Wohnbauten Sonstige Dienst- Geschäfts- und Betriebsgebäude Infrastrukturvermögen Grund und Boden des Infrastrukturvermögens Brücken und Tunnel Gleisanlagen mit Streckenausrüstung und Sicherheitsanl Entwässerungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen Straßennetz mit Wegen Plätzen und Verkehrslenkungsanlagen Sonstige Bauten des Infrastrukturvermögens Bauten auf fremden Grund und Boden Kunstgegenstände Kulturdenkmäler Maschinen und technische Anlagen Fahrzeuge Betriebs- und Geschäftsausstattung Geleistete Anzahlungen Anlagen im Bau Finanzanlagen Anteile an verbundenen Unternehmen Beteiligungen Sondervermögen Wertpapiere des Anlagevermögens Ausleihungen an verbundene Unternehmen an Beteiligungen an Sondervermögen Sonstige Ausleihungen Umlaufvermögen Vorräte Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe Waren Geleistete Anzahlungen Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände Öffentlich-rechtliche Forderungen und Forderungen aus Transferleist Gebühren Beiträge Steuern Forderungen aus Transferleistungen Sonstige öffentlich-rechtliche Forderungen Privatrechtliche Forderungen gegenüber dem privaten Bereich gegenüber dem öffentlichen Bereich gegenüber verbundenen Unternehmen gegen Beteiligungen gegen Sondervermögen Sonstige Vermögensgegenstände Wertpapiere des Umlaufvermögens Liquide Mittel Aktive Rechnungsabgrenzung Summe:

12 Schlussbilanz zum Passiva Eigenkapital 1.1 Allgemeine Rücklage davon aus Deckungsrücklage Sonderrücklagen Ausgleichsrücklage Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag Sonderposten 2.1 für Zuwendungen für Beiträge für den Gebührenausgleich Sonstige Sonderposten Rückstellungen 3.1 Pensionsrückstellungen Rückstellungen für Deponien und Altlasten Instandhaltungsrückstellungen Sonstige Rückstellungen Verbindlichkeiten 4.1 Anleihen Verbindlichkeiten aus Krediten für Investitionen von verbundenen Unternehmen von Beteiligungen von Sondervermögen vom öffentlichen Bereich vom privaten Kreditmarkt Verbindlichkeiten aus Krediten zur Liquiditätssicherung Verbindlichkeiten aus Vorgängen die Kreditaufnahmen gleichkommen Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung Verbindlichkeiten aus Transferleistungen Sonstige Verbindlichkeiten Passive Rechnungsabgrenzung Summe: Erläuterungen zur Deckungsrücklage und zur erfolgsneutralen Bilanzkorrektur befinden sich im Anhang Seite 324 f. unter 5. Allgemeine Rücklage.

13

14 #$ ) )) ) ) -.$ $/01$2 342$5 # 506/-- #6/7 # / 8.. : /))) 7;6 5 / < $ $ ) ) - 47;64.$7;=

15 #.. / $ B#C# $2) E #.. ;: 7;F ;>6;> 7>7; 7A 7;77>>= 767; 77> ;F5 >; A77 ;- A6= 7=A 6;F$ A; ;=7A7 A7;7; ==;7 6;A A7=6= 6A>6 ; 67;; 6;; 7>>;; =;F9 ; > > >;52)8 =7=A =>AA; 66 ;;G A6=7 ;==7 A;; ; >;; =6;; >;; 7;)58H2 A=7A A>6A6A =7; ; 6=66;; =>;; >A;; ;I$ A;;; 6;;; 77;;;; 6;E ; >; >;;; A;/.$ 6A6> 77;A =67;== ;F ; ; ; 0 # ) 1 1 ).$5 >766 >6A6A ==6> $ ) ) 1 B#C# 6

16 5E /# # 2 2 F5/ ==6;; ;8 A66=6 ;86 1I 66AAAA >8; ;=6;AA 78 FE5 6>==;; 87 67A7;;; 87 H 7>=A;; >8A; 6;;>A >8AA 2 >6A;; ;8;> 76A6 ;8;> - A=A6 =8 A>>= 8=; F5 66;= 8; =AA7 8; /) >;;; ;8;7 =A76; ;8;7.$5 >766 ;877 >6A6A ;87; 0 ) ) A

17 E I< F$ 7A=6>> ;;AA7 8>7-76=>;6= 78AA 7A6=;>=7 8>= - 77= A877 77>6>;A A8 G$ AA>6; ;8> =;; ;8;6 F/1 ; ;8;; ; ;8;; 111) A>6= 786 7>;=;; A8 5/9F 7>;; ;8=7 7>AA;= ;8=

18 / G )) $$ 7;6.7;6#7?:E $ /J$.$ $0.7;6 7? 7;6 I - 7;6 7; K I I /) - $ 8 $-8=AL 7;.$ / 6A/6- --)9 480G 9 /4/$$ G $-? I 7;6 7; $ =86L 7;K8>;L#57;6$- $- =

19 #4 ) ) $- 5$$E 4 90:; 45 # 4 45 # / A> ==>7> 86;L 6A6;>;A 8;;L >=7; 8;L 7A=7 >A7;== 86;L >;AA6 8;;L ;6=7>7> A86L A;6 >A67>= 686;L 6;A7== 8;;L 76=7 86L 6=7=7=6 >66>= 8;L ;>; 86;L 7>7=6 8L 1 =6A77 =677; A8;L >6=;A= 686;L >;A; A87L ;>;7=6= >6;6 A8;L 767>7 686;L 68>L >>==;A >767=A 8;;L >A7> 8=;L A>67 A86L ;A>;>7;7 >>=; 68;;L 7=77 8=;L ;6= A86L ) 67A ;7=;; 68;L 7;;A77 68;L 67==A A86L >6=7=> 76A= 8;L 77;A66 68;L AA=7=> 8AL 66>AA76 7=> 8;L 7;A 686;L ===A;= 687L =A;;=; 7=;66 A8;L 77;>66 A866L =A>7 687L 6A7=76AA ;7AA;7; 8=6L 7=7;= 78AL 7;A A8L 6;;;66= 77=>7 8=;L 7;>76> >87L 7A>=6 A8L ;AA>7 6>A; 8;L 7>>=AA 8>=L 7;=6;>> A8L 66A67A6 7666;A 86L 76=AA=7 8>;L 77AA A8L 666>;66 7>>;A 8=AL 7A6=;>=7 =86L 77>6>;A A86L - G) 7?-$ >

20 #4 I$F5C< 0<$ 4 0: 4 0 / 77>;A 7A6>;> G 77>> 77AA;7 7;>7 =7;A7 A;= 6=7==6 76A= = : 77=A ;66=A - >66== >>> ;;7=6>7 ;7;A7>?$ 7;>6 7;76? A>>>6 A6;67 A>=67 A>7> 6=66 77A= 2 77A77 7=>;;> F) 7;7>==> >67;6 77=A6 7A ;

21 $:$5= / B#C#.. / $ B#C# 2)8/ /$ 4 : 5 5 : A67A6 666>;66 >>; 86L 8=AL 76=AA=7 7A6=;>=7 ;6 7666;A 7>>;A >; 8>;L =86L 77AA 77>6>;A =6>67 7A=6==; 7;;AA7 => =6 6>7>7 A8L A86L >>AA >6>7 776A;A

22 .. ;: 67=> ;7 7;F 77=A6 7A6A ==> ;F5 >A6== ;=6A >AA= ;- 7666; 766 ;>A 6;F$ A76==A7 7AA ;A= A;-84. 7= >66= 77A> ; 66; 6;>7 66 =;F9 6AA 6= >; >;52) A=66A > 7=>AA ;;G A=A A76> A7 ; A>7 7;;6 ;6 7;)58H2 ;== ;>; =>> ; 7;;7 ;>AA; >;A7 ;I$ 6> A76> A=;; 6;E >>;= >=>6> >6;6 A;/.$ A> >;;7A 7AA== ;F ;;; ;;; ; 0 1 ) )) ) $ ;6; >=6; A7;;; $ ) ) 5 1 B#C# / AA=; 8> A>;A7 8=; A66;;;; 8A A;;;;; 8 /F 6;>; 8=6 AA76; 8= E 7;7; ; 68 F/ =6;=76 =8>= ==A7=; =8> 1.$ ;6; ;8>A >=6; ;8= G >7;; 78; ;7AA7; 78> 0 ) ) 77

23 . /5$ 2 7; E< 2 G$G EG5 > / G54# G5F$ G5F$G54# G51$) G51$)G54# G? @ 1$2) 1$G) 1$FE/E18IB @ 1$FE;G $ G5 @

24 1 )8 / 8 $$5< G$G< -)E$G97;6$ 50 N 7;7;.$ 5 N $$/9L)) EG5< : $ E E E9 /;;7;9L8F) >;I 1;;7;6 9 78L 9 2 G54#< /$ G ) E5 4 )5 8 F5 2 $ -EG;7;#9$E 2) 9G G5$1$)F$< G5$-1$)$F$ 9 9 E G5 1$2G)?5)-81)$ $ 2 G) $ 8 7

25 - ) 9 ) 3)OG 2 GP8 I )/ 35 G1$2G)Q ) 9L)Q$ G$ $ F 77; ) 1$2)$? G E $ F F$ $2 1 I 11 A;=6>6 A77=7 == F$ =A=>;=6 >;A; A>=;6 / $ >=>= ;7=7 >= /1I >6A; > FE A;; 6;;; =;; F 7;7; 766; ;6A B#C# 76

26 6 7;6 I 7? 9 2 7;< $ 7;6 $ $ 5 $ A86 L 7A

27 1 : 1 #.. / $ B#C# 1.. / $ B#C# $ $ $)/ 3 7;6 $: 0 #-$$$8$ 7

28 6A :47;)-$R 5 7;6 :7 B :;>;7;;A=;6;C;#$$5 :;A;67;=;6;C;=C# )55.$5 $:$8G 54 1)55$ E.)$: 7;6 5 $.$8-8 / 1 $.$8-8 7=

29 ) :.$ $ F5$ -S/) I-8$F) )9F5..$ $ E 8 I )9-2- F$7?7;6 $ 1G$5$? $F) $7;6 $I$47; 47;/)$G47;6 / 4 7;6) /)? $7;-?5)- )$ F-#G 7; )$ 57;77;?/ 47;50I$ F- $ 7;?5)- 8. $8 506/- 6/ 7?5)- 9F$$ 7>

30 0 F?5)- 37;6 7;6/32)3F ;

31 #$ #$ #$ #$) # $$ $ $ -

32 # $ $ # # # $ # ## ) # # -./# 00# /#/ 1 $2 - # 3..# 3 # 4 ) $ $ 5 3 / #. ##3 /#

33 # $ # # ) ) ) # ) ) # ) ) - # ) #./0# $ /0# # /0# / 4$ # # /0# $3-13 $ -1 3 $ -1 3 $ #0# $ $$

34 MÄRKISCHER KREIS Haushaltsplan 2015 Ergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis 2013 Ansatz 2014 Ansatz 2015 Planung 2016 Planung 2017 Planung 2018 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen Sonstige Transfererträge Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Privatrechtliche Leistungsentgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen Sonstige ordentliche Erträge Aktivierte Eigenleistungen Bestandsveränderungen Ordentliche Erträge Personalaufwendungen Versorgungsaufwendungen Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Bilanzielle Abschreibungen Transferaufwendungen Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen Ordentliches Ergebnis Finanzerträge Zinsen u. sonstige Finanzaufwendungen Finanzergebnis Ergebnis aus lfd. Verwaltungstätigkeit Außerordentliche Erträge Außerordentliche Aufwendungen Außerordentliches Jahresergebnis Jahresergebnis Nachrichtlich: Verrechnungen mit der allg. Rücklage Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen Verrechnete Erträge bei Finanzanlagen Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen Verrechnete Aufw. bei Finanzanlagen Verrechnungssaldo

35 MÄRKISCHER KREIS Haushaltsplan 2015 Finanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Ergebnis 2013 Ansatz 2014 Ansatz 2015 Planung 2016 Planung 2017 Planung 2018 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen Sonstige Transfereinzahlungen Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Privatrechtliche Leistungsentgelte Kostenerstattungen Kostenumlagen Sonstige Einzahlungen Zinsen u. sonstige Finanzeinzahlungen Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Personalauszahlungen Versorgungsauszahlungen Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen Transferauszahlungen Sonstige Auszahlungen Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit Investitionszuwendungen Einzahlungen aus der Veräußerung von Vermögensgegenständen Einzahlungen aus der Veräußerung von Finanzanlagen Einzahlungen aus Beiträgen und Entgelten Sonstige Investitionseinzahlungen Einzahlungen aus Investitionstätigkeit Auszahlungen für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Auszahlungen für Baumaßnahmen Auszahlungen für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen Auszahlungen für den Erwerb von Finanzanlagen Auszahlungen von aktivierbaren Zuwendungen Sonstige Investitonsauszahlungen Auszahlungen aus Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit Finanzmittelüberschuß/-fehlbetrag Aufnahme und Rückflüsse von Darlehen Tilgung und Gewährung von Darlehen Saldo der Finanzierungstätigkeit Änderung des Bestandes an eigenen Finanzmitteln Anfangsbestand an Finanzmitteln Liquide Mittel

36 ) $ # $ # $ # # - #. # #$ ) $ $) -) #. / / ) ) ) $ # $ # $ # # # - #. # /5$ 6.)6$ 5$1 1 5$) /2$7/ 72) / 6 /2$2 $8 /2$ $) 5$) ) 0 1

37 ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/./-01 )//--0 )//0 )/0./- )/0/$.0 )/-/- 10$ - 10$ 10$ 2 3 # )/1 )/0 )//0.0 )/ )//0 )/0/ # ) # # $ # $ 43 #$ 0 $ 25.11#$ $ #67 85 )-../..$1- )/./ )/ )0/ )0/ )./ # / $ -0

38 9 ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )./00/1$ )././.- )././. )./--./ ).//. ).//$. 10$ - 10$ 10$ 2 3 # )./$-1 )././.- )././. )./--./ ).//. ).//$. # ) # # $ # #$ $ #67 85 )-/01 )/./- )/.-/ )0./- )0./- )0./- # / $ -0

39 $ : ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/...1$ )/-0/ )//$- )//$$. )// )//0 10$ - 10$ 10$ 2 3 # )/...1$ )/-0/ )//$- )//$$. )// )//0 # ) # # $ # $ 0 $ $.11#$ $ #67 85 )-/01$. )-/0. ).0/ ). )/.. )/.. # / $ -0

40 #3 ) # $ # -. $#$-1 1 #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/-1. )-//- )//00 )/-.0/.$ )/-$ )././-. 10$ - 10$ 10$ 2 3 # )/$.1. )-/0/ )/$./$0 )/./$ )/./$ )./. # ) # # $ # #$ $ #67 85 )01 )/- )/- )/- )/- )/- # / $ -0

41 )12 ) 56 ) # $ # -. #$#$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/1 )/- )/-0 )/$$-/ )/0../$0 )/ /4 9 )/1 )//-- )//0 )/$. )/0./00 )$00/. 10$ - 10$ 10$ 2 3 # )/./1 )//-- )/00./0 )/. )/0/00 )$-. # ) # # $ # $ 0 $ 25.11#$ $ # $- )/- )/. )/. )/ )/ # / $ -0

42 - ; ) # $ # -. #$#$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- ).-1 )//.-$ )/./ )/ )//$ )/./0 10$ - 10$ 10$ 2 3 # ).0.1 )//.-$ )/./ )/ )//$ )/./0 # ) # # $ # #$ $ #67 85 )/.1- )/. )/ )/ )/ )/ # / $ -0

43 . < ) # $ # -. #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )$01 )/$- )./. )/$ )0/0 )/- # ) # # $ # $ 0 $ 25.11#$ $ # # / $ -0

44 ;6 ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/./10 )//-. )/$./0$ )/0/- )/$0 )//$ # ) # # $ # #$ $ #67 85 )/10 )/ )/ )-/ )/ )./ # / $ -0

45 = : ) # $ # -. #$#$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )-./.1$ )0./ )0-/0- )0- )0. )0/ /4 9 )-./.1$ )0./ )0-/$$- )00 )0 )0-/ # ) # # $ # #$ $ #67 85 )/0.1 )/ )/ )/ )/ )/ # / $ -0

46 4) ) # $ # -. #$#$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )-010 )0 ) )$-/ )$.-- )$$ 10$ 10$ 2 3 # ).-/-010 )0-/0 )./ )/ )/.-- )0/ # ) # # $ # #$ $ # )/ )/ )/ )/ )/ # / $ -0

47 49 )1>?4 ) # $ # -. #$#$#$ #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/01$ )/0/$ )/. )0 )--0- )/0$ /4 9 )/01$ )/0/$ )/.$./ )/0 )./-0- )./0$ # ) # # $ # $ 0 $ $.11#$ $ #67 85 )/.0/.01 )../ )// )/ )/ )/ ) # / $ -0

48 ? 3 ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )/00/-.1 )/$. )// )/0-/0 )/-/- )/-$ /4 9 )/01 )/$. )// )/0-/0 )/-/- )/-$ # ) # # $ # #$ $ #67 85 )/$$1. )/0 )-/$ )-/$ )-/$ )-/$ # / $ -0

49 # ) # $ # -. #$#$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )$/1 )$-/$0 ).0 )-$0/. )-/$ )--/0 # ) # # $ # #$ $ #67 85 )/$.1$ ) ) ) ) ) # / $ -0

50 : 6 ) # $ # -. #$#$#$ #$#$ ) ) #$ #$ -. # 0-1#$1 #$- #$- )0/--./.01-0 )0/0/-$ )0/.0/.0 )0/./- )0/.$$ )0/./$ /4 9 )0/--./.01-0 )0/0/-$ )0/.0/.0 )0/./- )0/.$$ )0/./$ # ) # # $ # #$ $ -0 $ # )/ )/0 )/ )/ )/ - $)08#$ )08#$ 7 05 = 5#6 1 )/ )/0 )/ )/ )/ # / $ -0

51 65# ) # $ # -. $#$-1 1 #$#$#$ #$ #$ 0-1#$1 #$- #$- 0/-1 -//. /- //. /$0/0. // /4 9 //1 /---/-- //0 /- /-$-./ - 10$ 10$ 2 3 # /$../1 //-- /./0 0/0/- //$-./$0/ # ) # # $ # $ 0 $ #67 85 /../1 /.. /$ /$ /$ /$ - $9.#5./ $ - $)08#$ )08#$ : $ 7 05 = 5#6 )/./.1$ $- /./. )0-/. )0/.. )... # / $ -0

52 - ) # $ # -. #$- )-.10. )/ )/ )/ )/ )/ /4 9 )$1

53 $ ##$ $ :1;5 ; - 8 : 1 <=.> 0) 6 ) :: 1 5) 14 9/. 5 -)5 50 )/ >42:40?8 : ;?1? 9 ##? 9.5 : 0) ):5> 0; )1 - #.)/ ) ) #$$$$ # #$ #$# #$ $ $ # # # #$ $ ##$ ) ##$ # # #$# $ # $ # $ # -. $ - ) /. $ # $ # # 0121 $ # 3 # 45 $$ )5 # 1 # 4 63 $ 7 $ 61 $ $ $ $ 3 5 $ $ $ # 3 5 ) $$ $ $ $ #$ ## //

54 $ ##$ $ # 4 ) $ $ 4 4 B 0) C.5 B 0; C A 7 $ ; $ # ):1 - /#.) ) ) ## - $# #. #$ - ) /. $ # 3 # # )5 $#$ # 1 $ 4 # 63 #$ 7 #$ $ $ $ $ #$ 3 5 #$ $ # ) # # 5 #$ # # / : # 01)7 # A 05 ) 05 / / / / / ; <=; //

55 $ ##$ $ /. ) ) #: A 2 0;B.8). # 01)7/ 3./ 1/ C7: D 7: //

56 $ ##$ $ /< 37 #: /4: < /0 /:D /4: :1- /15D )/ < #.)/ ) ) # 0 0 $ #$ $ #$ > $ 4: 5 # $ $ $ $ $ $ < $ ) $ #$ $# $#$ # 4 ) - /#.) ) ) # > $ # 4: 5 # $ $ $ $ $ #$ < $ ) $ 5 $ / : //

57 $ ##$ $ /< B/ 3 3 / < ) = / /); /E -5E 0 5 / A4; -. 0 / /50)5: 1: 1 ) 0 F )G /;5;: /< )/.)1.)1>42)1 1.)11? 9 9 E.. ;5 :. ;5 - #.)/ ) ) $$ ### $ $$ ### $ # 45 1 $ 63 ) # ## ### # # 4 ) 4 4 ) :. F G. 5F G C # # # # /#/

58 $ ##$ $ /< B/ 4 A4 ; - :. F G ) 35F G 35F G ) > 5F G > 5F G )3 5 F G 3 5F G ;5 0 F G - /#.) ) ) # 1 $ # 63 #$# ) $# 5 $# / : //

59 $ ##$ $ /< 3 3./ I <5 /9 0 : 06 / ; 5 /9 : / 40 / / J / 94 /2 0 K5 /2 0 B )/ ) < 9 ## ; : 5 8 : L560 : :: : 53 C #5) 02 - #.)/ ) ) ##$ $$ $$ $ ##$ $$ $$ $ $ H # # ) /. # # # $ # $ # 3 45 ## 63 ) # $ $ $ $ $ $# $# # ## $ # 4 ) 4 4 5/ 4 /

60 $ ##$ $ /< - /#.) ) ) #$ H $$ # # ) /. $$ # # # 3 # 63 ) # 5 # # # / : //

61 $ ##$ $ 7; / 7 3 8:: 5103 ; = = /;599< 3 A: F :; - G; ; 5A /0D ; - ::3A1 /.0 6:: / 5 H= /D90) 3A : / 90H :: )/ 11< 3 A:? 9 ## ; ; 35FG? A FHG 9 / - #.)/ ) ) ) 5 $ $# $# # # # $ $ #$ # $ ) #$#$ # $ $# $ # $ $ $ $ $ $ $ 63 $ # # # # # ) # $# # $ # # # 4 ) //

62 $ ##$ $ 7; - /#.) ) ) ) 5 5 # 3 # 1 $ $ $ $ $ # 63 $ # # # # # ) 5 / : //

63 $ ##$ $ 8:/ <1 )/ <1F G 9 ## ; 0 9 / 63 / #.)/ ) ) #$# ### ## #$# #$ #$$# #$ $$ ## $ $ $$ $ $ ) #$$ #$ # $ $ ## # $ # # # # 3 # # # # # $ $# ) $ # ## #$ $ # 4 ) - /#.) ) ) # 3 # # # # # 63 # #$ $# ) # $ $ $ $ 5 # $ $ $ $ / : //

64 $ ##$ $ 0 / / 3 4D ) / : 4 5 A)1650?= D :0 ; A 0.: )/ 111? 9 ## 5 A) #.)/ ) ) $ #$ # $ ) #$ # # # $# 45 # 63 ) # #$ $# $ # #$ $ # 4 ) A) 1 $ - /#.) ) ) # 3 $# # 63 ) $# # # # # 5 $# # # # # / : //

65 $ ##$ $ 0 / / - /#.) ) ) # 01)7 # A 05 ) 05 / / / / / ; <=; /. ) ) #: A 2 ;B.8). 0 # 01)7/ 3./ 1/ C7: D 7: //

66 $ ##$ $ 1 #</ #</ 3 4: ) / )/ 1>42? F3 G 9 ## 1F4: G 0 5 <?650) 9 L 53K 0 : 0 $C $C3 4-E:0 0L : 503 0; F;5) > /2G - #.)/ ) ) < # # # $#$ $ $ $# $ $$ #$ # #$ #$ # $# ) # # #$ #$ # #$$ $ #$ $ 1 $$ ) /. $$ # # ## $ # # # 0121 # $## $$ 3 45 # 63 $$ $ 7 ; ) # # # $ ## # # 4 ) //

67 $ ##$ $ 1 #</ #</ 4 4 :F G 5F G # : F G 5 F G 4 4 B : B 5 C C $ $# $ $ $ $ - /#.) ) ) < 5 #$ 1 #$$ 4)/. ) /. # 3 # 63 $ #$ 7 # ; ) 5 # / : # 01)7 # A 05 ) 05 / / / / / / ; <=; /#/

68 $ ##$ $ 1 #</ #</ /. ) ) #: A 2;B.8). 1 # 01)7/ 3./ 1/# C7: D 7: //

69 $ ##$ $ 2 9 B B : )/ < 9 ## 7 8; 0 3 5):A; 9 - #.)/ ) ) # # # $ # # # # ## # $ $ # ) ## # $# # $ $ ## # $ 9 $$# # $ ## ## ## FG ) /. $$# # $ ## ## ## # # # 0121 ## 3 # # $$ # $# $$# $ # 4 ) 4 4 :0 $ # # # /

70 $ ##$ $ 2 9 B B - /#.) ) ) # # 5 # # 9 # D;D2 # 9 $$ # $ ## ## ## FG ) /. $#$ # $ ## ## ## 5 $#$ # $ ## ## ## / : # A 05 ) 05 / ; <=; /. ) ) #: A 7 C7:.... D 7:.... /#/

71 $ ##$ $ 2 9 B.- 8</ <= ; 50F55 G F G )/ < 9 ## H ; - #.)/ ) ) # # # $$ $$ # # $ #$ $ # ### ## $## #$ $ ) # # # $# # # #$ # 9 )FG 9 $ $ FG ) /. ## $ # #$# $ $# # 0121 $# ## 3 $ $# 45 5:: $ # 5:: $ ) # # $ $$$$ $$$ $$ # $## < $## ) < $## A # 4 ) # $ #$ /#/

72 $ ##$ $ 2 9 B.- 8</ 4 4 ) $ $ ) - /#.) ) ) # # 5 # # 9 ) # 9 # 9 )FG # 9 #$ $ FG ) /. ## $ # 5:: $ ## 5:: ) $ 5 / : # 01)7 # 0121 $# 0 0A $# 05 $# ) 05 /$# / ; <=; /. ) ) #: A 1 ;B.4) 4. 2 # 01)7/ 3.// C7: D 7: /#/

73 $ # 2 =;. # : 8 2 >2 9 $? >3 )/ 1< 4.1 :3 2 ; 3 63>; 33 9;# -.)/ $# ) $ ) $ $0 $1 $ # $ )# #-. #/0 )# 1 )# 2342 )5 2# 2#35 2 2#52# :; <;9 38 9# #50.#413.$4#.400.$ )< )#< 3 < $.$$433.14#3#.$4$0.14$1.#410 88

74 $ # 4 $# $ $ $# $ $ 2 ;; 3 A : 3 63? ; # 63 3 B / 3 :2;30 # 3 - /.) $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ # $ )# )3 )3 )3 #; <; #; / ;.45$ )3#-. #- )3 =#; ).4 A ).9. 4) 3 =#; =#; < =>.#$#4#053.#$4.1$4.104.$4.$4 88

75 $ # 9 B<. /. $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ; 6 $$$$.;?4<B4$# )3#-.88#-. $$$ 3# 1# 5# $1#$.://4.$# ).4 A8 >682>8 $1#.#$.$$.$5.5.#5 5.#5.#5.#5 5 9 C9 ;.1..5.$5.$5 5.$5.$5.$5.$5 #$ D 9 ;.$.$$.1#5$.$ $5 88

76 $ 9< 2.# : 8 2 >2 9 2; 4 > ; 6/ 0 )/ 1<.D1 D 5#?D 3 D?D2# -.)/ $# ) $ ) $ $0 $1 $ ) # ; # 1 )# 2342 )5 2# 2#35 2 2#52# : C 5 > :; > 2;; 2A >; >3 : C? # ; # $ 1 2.$4$4$511.$4$143##.$4$1$433.$4$141$.$4$04$1.$4$041 88

77 $ 9< 4 $# $ $ /.) $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ) # # $ )3 #; : C 53 > > 2;; 2A >; >3 : C? # ; # $ 3 3 #; 4 $# $ $ # 3 9? #?? 3 : ; # # / 0 3 / ;.$434$35$$.$4#4.$4#4.$4#4.$4#4.$4#4 ).9. 4) 3 =#; 88

78 $ 9< - /.) $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ =#; < =>.$434#50.$4#04.$4#43.$4#43.$4#43.$4#43 9 B<. /. $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ; 6 9 C9 ;.0.$ #5 #$ D 9 ;.0.$ #5 88

79 $ :// 2 =;. # : 8 2 > # ) #3 )/ 1<D 3.D1 D? 9 $? -.)/ $# ) $ ) $ $0 $1 $ <9< )#; < #-. )# 1 )# 2342 )5 2# 2#35 2 2#52# = :; 683; 24 2A 9# 1 2.##34$$#50.#0$4$1.#$41.#433.#4$.#$40$ 4 $# $ $ 3 88

80 $ :// $# $ $ #3 3 ) 3 5 #3 3 - /.) $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ <9< )3 ; < )3 #; = ; 24 2A 3 3 #; / ;.$$453.$4.$34.$34.$34.$34 =3.7. 4=- )3#-. #- )3 =#; ).4 A ).9. 4) 3 =#; =#; < =>

81 $ :// 9 B<. /. $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ; 6 $$#$.9 4$ = =3 $$# 1 # $5$ 15 $5 5 $5 $5 $5 5 $$$.;?4<B4$ )3#-.88#-. $$ $$ $5 5 $5 $5 $5 5 $$$.:B).$ ).4 A8 >682.8 $$.3#.3#.$5.35.$5 5.$5.$5.$5.#5 9 C9 ;.$#.3.5.$05.$5 5.$5.$5.$5.#$5 #$ D 9 ;.31.$.$15.35.$$ $5 88

82 $ 3 $.E// 2 E ; : 8 2 >2 9 $ 1 F; ;;=4 )$.3?#; D=4?#; D;3<; /:?0396:/$;>0 33 #3? ;?;9 )?; )/..<?.B:9 E ;?2D? G ># 5=G -.)/ $# ) $ ) $ $0 $1 $ ; < 1 )# )5 2# 2#35 2 2#52# 2 3 > :; 4.9 > E ; 7?; 9# 1 2.#$ #0$.34#.#14$.#340.#$4 4 $# $ $ 3 88

83 $ 3 $.E// /.) $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ; < )3 #; > 4.9 > E ; 7?; 3 3 #; 4 $# $ $ H G = 8. H3 G 3 )2= 3 3 2#<; < / :; 3 3 / ;.104$115.# ).4 A 4) 3 =#; =#; < =>.45#0.# B<. /. $# ) $ ) $ $ $0 $1 $ ; 6 $1$$.:B).$3$ ).4 A8 >682.8 $1$.$.0.50.$5.#5 5.#5.#5.#5 5 #$ D 9 ;.$.0.50.$5.#5 5.#5.#5.#5 5 88

84 ## ##$ ## / # 79 9:; 7 < - 99 ;=;= C A <-;9; ;$.D) ; ) =; E 6 9 /;- :5 == - 90 ;/ :5 == : :>>- F;/ = ;;8 =>-/;; A 9 -:) ; - 0 < 9 5 == G A?- - 9 : 4-;?- - / -::5 == G 6 D#?- ;D -? 7 :>-=8 / #) #- #. #0 #1 #2 # $ #### # ) # - #. ## $ / 0/ # 3 -)45#2 # # # # # 4 #) #- #. $ / 99

85 ## ##$ ## ; 4 4 #) #- #. / # >- / / ; / / #) #- #. #. #0 #1 #2 # ) #. # $ / # / - : 240#5#2 # # # # # # 99

86 ## ## ## << ;= # - / ; -- AI - 9 ; -=8 D $; ;5 5: = <5$577:; 7 9?;-- <; 9 7 ) 7 A; $;:?$ ) # ; / 4; -;:A : 3 ) # ) 7 / ; :4 -J/ ; : / ) /; $; :;:#? : 3 J / #) #- #. #0 #1 #2 # # ## # # # ### ## ## # ### ## # $ # # ## # ## # D / $9 7 /;; /;; ## 3 $$ 4 ; 9 # # # : ; 97 / ;.AI - ); # - # # ) # $; # $ / # 99

87 ## ## ## << 5 / #) #- #. #0 #1 #2 0/ # ## ## # $5) $ 402-4#)) 402)41) 40$#4) $ / < / < ; $ < ; 9 = ; 4-.# $ 402-4#)) 402)41) 40$#4) $ #- 4 #) #- #. $ / ; #) #) #- #. $ $= / /; I J $= L J ## A; = L ; J # / ; / /; I J /; : $; :?;?; / #?;?; / # ## $;?; /?; $;I J / / ; / L ;:A J ;;/ 4; - ;= / # / #. -=$ K 9 9# $= J 99

88 ## ## ## << 5 / #) #- #. #. #0 #1 #2 D / $9 7 # ## 3 $$ 4 ## ; 9 # # # : / 9 ; 7 / ;.AI - ); # ) # $; $ / # / - # # ## ## : )$$4# ##.-$4## #.)141##.))4##.-)4)-2 99

89 ## ## ## << > < 6 - ); : - ); /; /; $ -D #); :- ; : ); ); 57E$: $ -E<5E04A - E7:; <# 6?;?- 9 <6 9;;?; -< $$ D 9?;-- 9 ) # ;J: / ;:/; ;; ) ; F/ ;:/; / #) #- #. #0 #1 #2 -::< # ## # 9$<; :/; B- # # :; # ## # # / :- # # # ## /; 4; - $ # # # ## # 0 # # ## ) - ## /). 3 ;.M; ## # ## # # ## # # $ 98; ## # # ## # )$ 98; # # # # $ # # # $ # # $ 98; == ) ## # ### ## # 99

90 ## ## ## << > 8 / #) #- #. #0 #1 #2 / ## # # # ) # # # # ## ### ## # ; # # # === # # -= ) - ## = # # # # # - ## # # D # # # # # # # - # D / $9 7 # /;; # /;; # ; # - # # # ) # # # # # # # /; ;:; $ / # 0/ ## # ## # 3 #4-0-42$#5.- $40).4# #4-)24--0 #4--#4). #4-)4$- # ### < ; ### A B / < ; $ < ; # = ; #4--04#215. $40)4. #4-.#4$-0 # #4-.41$- #4.1)4$0. 4 #) #- #. $ / # # 99

91 ## ## ## << > 8 ; 4 4 #) #- #. 5?;? / / # # / # $ / #?;8; / L ;: J # /; ;; - ;; / 4 #) #- #. 4 L ;: /; ;; J / #) #- #. #. #0 #1 #2 :/; B - # # # : ; # # # /; 4; - $ - # # # # # ### #### ## # # ## $ # # # # # # ## )$ # # # $ # ### # # $$ # # # / / # ### ; # # # = # # # # # # # - # # D # # H # # # # # # - D # / $9 7 # # 99

92 ## ## ## << > 8 / #) #- #. #. #0 #1 #2 ; # - # # ) # # # # # # # /; ;:; 3 $ / ## # / - # # # # : 0#4.#$ )$4)) 0.4#)40# # 0.40)$4-$ 004-#40 014#-14)#. / 9 # ## ### ## # / 9 # # ;: # # ### / G: - # # ### $ G: - 9# 9 9# 9 9 9### B< CDB 04$)#41$ #4#-) 0$4)204).- # 0$41-14). 1#40$41-14##400) 7<?</ >< #) #- #. #. #0 #1 #2 : = $4.) 4-5) 40-#51-4)..5 #5# -4#152-4#$50 )4$0)5-1)5) ) A 7:.41- $4.) 4-5) 40-#51-4)..5 #5# -4#152-4#$50 )4$0)5-1)5) 99

93 ## # ## B<< < = F / 1 #/ 8; 509 $ 509 $ E ; 9 ;$ / #) #- #. #0 #1 #2 / :- # $ # 0 # # # ## # # $ # # # # # # # # # 8;. # $ ; 5; ; / $9 7 /;; # # # /;; :5A5 /;; # ; # # - #### # ) # #? ; $ / # # 0/ # ### ## ## 3 )#40$ $..#-4.2 ))140) )$4)- ))4- #- 4 #) #- #. $ / ; 4 4 #) #. -1 / 9#9

94 ## # ## B<< / #) #- #. #. #0 #1 #2 8;. # $ ; 5; ; $9/ 8;.$ ; # / $9 7 # # ; # # ) # #? ; $ / / - # # : )$41-#5. 1#4# #4$# # )4$# 4$# 4$# # ;:5$;K # ;:5A5 ;:; / : / G: - $ G: B< CDB )$4$051-14## #)41# # ))41# 41# 41# 7<?</ >< #) #- #. #. #0 #1 #2 : = ###2#BE#8>##### # ;:5$;K9 795/9 ###2# - #5 #50 #50 #5# #50 #50 #50 #5# # #5# #5 #5 #5# #5 #5 #5 #5# ) A 7:. #5 #52 #52 #5# #52 #52 #52 #5# 99

95 ## # ##) B<< B 3 79; <: < 6 ) < 57D I? #) :- :A A7 <54A50G0/0/5 9 ) = ) = ; < E E- $ 5 9 /;- ) / ;:/; : / #) #- #. #0 #1 #2 4; # # M;.; # $ # 0 # # ## ## ## # ## # # # $ # # # # ## ## ## # /;; # # # )/;; # # /;; # # # ; # - # # # # # # 5. # ; # ) #? ; # A; : # ;-- > $ / # # 0/ ## # 3 4-)4#)52. 4#24$$ 4-)14$)- 4)240$0 4)-#411 4).4-00 )-. ; 4 : 4-)4#52. 4#241$ 4-)041)- 4)14-$0 4))$4.1 4)

96 ## # ##) B<< B #- 4 #) #- #. $ / ; 4 4 #) #. / / / /? / # ) / / / #) #- #. #. #0 #1 #2 4; # M;.; # $ # # )-. ) - # # ; # 5. ; # ) #? ; / / $ / / - : ).4-)#5#1 1$4$$# $4$$# # 2#4$# 1$40$# 1$40$# # ;:5$;K ;:; / : / G: - $ G: B< CDB ).4-)#5#1 114$$# 14$$# # 124$# 1140$# 1140$# 7<?</ >< #) #- #. #. #0 #1 #2 : = ###2#-BE8>#####) # ;:5$;K9 795/9# ###2#- ) ) # # # #5# 5# 5# #5# 5# 5# 5# 5) ) A 7: ) ) #5# 5# 5# #5# 5# 5# 5# 5) 99

97 3 7#9G0 2 8 ## # ## 3 C <7 /C< <;- 3 0= ; -?FE ;?=5: < >; 3 G9= 5 ; #0 0 < 9 0?;: $ - 9 <6 $ ;-I 6JD / #) #- #. #0 #1 #2 / :$ ) # # ### ## ) 3 # # ### ## ; # $ # : : 0 # # # ### # # # # # ## # $ # # # # ## < 7) # # D 3.G G9; ## # $ - 9/;9)< B - # 7 / $9 7 ## # /;; # ## # /;; :5A5 # # # # /;; ## # ## # ## 3 7)2- ## ## ## ## G; : ; # - A : # # # 7:; # 99

98 / ## # ## #) 3 C <7 /C<7 3 #- #. #0 #1 #2 # ) # - - $ / # # # # 0/ # # # $ 04###4. 040)4.$ # #1.4$2$4#02 < < ; / < # / < ; # $ < ; 9 = ; )5)2 04###4. 040)4.$ # #1.4$2$4#02 #- 4 #) #- #. $ / # # ; 4 / #) #- #. #. #0 #1 #2 ; / / ; ### $ ### - 4 #) ### ## < D # # 3.G G9; # # $ - 9/;9)< B - 7 # / $9 7 # ## 3 7)2- ## ## G ; # #. ;-I 4- J 29/;= / # $ / # # /= / # # # 99

99 / ## # ## #) 3 C <7 /C<7 3 #- #. #. #0 #1 #2 ; A : # # # 7:; # # ) # # - - $ / # # ## # # # / - ## # # # : ) # )4$.14## $) # -4-2)4### -4-04### -4)$24### # ;:5$;K ## # # # # ;:5A5 # # # # ;:; # # / : / G: - # # $ G: - B< CDB 9 9 9# 9# $4$ ## 04#042$) 4).#4###.40024###.404###.42#)4### 7<?</ >< #) #- #. #. #0 #1 #2 : = ###)#BE):?##### # F ; 597# F ###)# # #5# #5# #5# #5# #5# #5# #5# 5. G: :5.59 7#9) :<A< ###)# 0 # #5# #5# #5# #5# #5# #5# #5#.5. #)#)#4D;4##### # ;:5$;K9 $.<9 #)#)# # ) #5# 1-#5# -.#5# #5# -.#5# -.#5# -.#5# ##5# #)#2#BE)8>##### # ;:5$;K9 7#95/9 #)#2# 1 # )- # 9 )51 #.5# 5# #5# 5# 15# 15# -#5# #)#2#47##### # ;:5$;K9 :19 #)#2# ##- #.51 0.#5# 4-.5# 4).#5# 1##5# 01#5# $.5# ##5# 99

100 7<?</ ## # ## >< 3 C <7 /C<7 3 #) #- #. #. #0 #1 #2 : = 1 )1 $52 #5# )5# #5# )5# )5# )5# 25 ) A 7: $400 )42.2 4##.5 4.#.5# 40)#5# 4).#5# 42.5# 4.#5# 4-#.5# -)-5# 99

101 ## #) ## ; < 6 ; 0 : - #7= 7 $9= < 5?- ; : $ F: < :5 <# 7 :7=: J / #) #- #. #0 #1 #2 5- ### $; ### / # $ # 0 # # # # # # # $ # # $/ 7 # / $9 7 # /;; # /;; :5A5 /;; # # # ; # - # # # # # # # 5 # ) # $ / 0/ # # 3 1#-4$ #4#2 2)-4-2 )).4.$ ))04.)$ ))140#0 4 #) #- #. $ / 99

102 ## #) ## ; 4 4 #) #- #. =8 / : / 4 #) #- #. 4 L / J / #) #- #. #. #0 #1 #2 5- $; ### ### / $ - # # # # $/ 7 / $9 7 ; # 5 # ) # $ / / - ## # # # : )04)## 1$4### # $4### $4### $4### # ;:5$;K # ;:5A5 ;:; / : / G: - $ G: B< CDB )14#1# 1$411# # $411# $411# $411# 7<?</ >< #) #- #. #. #0 #1 #2 : = )###2#BE-8>###)## # ;:5$;K9 795/9# )###2# - #5# #5. #5. #5# #5. #5. #5. 5# # #5# #5) #5) #5# #5) #5) #5) #5# ) A 7:. #5# #52 #52 #5# #52 #52 #52 5# 99

103 #$ 0$ 8) 5 1 6#$ 40$. 5 #$ 9 :## / # 5 ) ; #) : # < ) =# # - 1. : 5 # -# ; <. # # # # ; $3 7 :1 # ; # 7 #.? A ) ) -. / # $$ $$ $ )# # ) $ $ ) # $ $ $ $ # ) $$ $ $ $ )- $$. $ / #0) $ $ $ $ $ $ $ 1 ) $ 2)- )#34 $ $ $ $ $ $ 21# 1 $ $ $ $$ $ 21# 1 $ $ $ $$ $.1 $ $ $ 5 # ))- $ 6.# $ $ $ $ $ $ 7 1# # 2)- $ $ $ $ $ # 2)- $ 0 #$ / ) $1 2 3$3

104 #$ < 1 )$ 1 $1 $1 # = C $ EF 1F 3 ) # = C $ EF 1F 3.D # # = C EF 1F 3-1 #) C G# ) #? G# ) #? $$$ G# ) #.? $ B. # A $ ) )$ ) ) -. / # ) -. $ / #0) $ $ $ $ $ $ 1 ) $ 2# )#34 $ $ $ $ $ $.1 $ $ 5 # )# $ 6.# $ $ $ $ $ $ 2# 2# ) - $$ $ $ $ $ 8 -./12...1/ $ C $$ $ ) # 2 D $$ $ 2# 8 $$ $ 8 3$$ 3 3$ ) :#$;9$ -/12-.31/

105 #$ $ ) ) -. / 8 A$.9B#$1 1 $ C3.43 #23. $$ $ $ C

106 #$ $ 0$ 8) 5 1 6#$ 40$. 5 7 ) 6F1 3 # # # ; 7 9 # ; # # :1 5 #$ 9 :## 7 2) # #. 5 1 # 5DH 1. # =9 7#)# # #=9 ) ) -. / $ G1 $ :H# G1 $ : #)- G1 $ 2)D $$ # $$ $ $ # $ $$ $$ $$ $$ $ )# # ) $ $ ) # $$ $ # ) $$ $ )- $ $ $ 8# $ 5 1 -#) $ 8# 21 # 8# $ $ $ $ $ = 2)- )#34 $ $ 21# 1 $ $ 21# 1575 $ 21# 1 $$ $.1.1.D = 25 $ $ $ $ $ $ $ #.D $ $ :1 7 1# $ : #)-.D = 25 # 2)- $$ # 2)- $ $$ $ $$ 33

107 #$ $ ) ) -. / 0 #$ 1-1/.2-11/ 11 1/1/ )- ; 2)- ; 1 # ; 1 # A$#$ <)$ 1-1/.2-11/ 11 1/1. 11/ 11- ) $1 2 $ < 1 $1. # =9? #9 C $ $ $ ) )$ ) ) -. / $ G1 $ $ :H# G1 $ : #)- G1 $ # ) - ; # 8# $ $ 5 1 / # 5 1 -#) $ $ 8# 21 # 8# $ $ $ $ $ = 2# )#34 $ $.1.1.D =25 #.D =25 9 $ $. $ :1 $ : #)-.D = 25 $ 2# $ 33

108 #$ $ ) )$ ) ) -. / 2# ) - $$ $ $ $$ / /1 $ C $ $ ) # 2 D $ $ 2# 8 $ $ 8 3$ 3 3$ ) :#$;9$.1./2 1/ 1 /1 /1-1 $ ) ) -. / 8 A$.-9B#$1 1 $ C3.43 # / D / C / / 33

109 #$ 0$ 5 1 6#$ 40$.#1 # 5 #$ 9 # ; < - -#) 5 1 7# # ## =)# : 7#)# 2)1 $2 # 3#) # # # 3 #H # # ; 7 # :1 -: 0 # ; # # 7 ;< : = JK3 ;< # # 9D# 5 1 # = 5 1 ) # ) ) -. / 2)D6- $$ $ $ $ $ $$ / $ $ $ $ $$ : # I 1 $$ ## ; $$ )# ) $$ )# ) # $ $ -#) $ 2 1 $ # $ # $ $ $ $ $ $ $ $ )# # ) $ $ ) # $ $ # ) $ )- $ $ $ $ 8#0# ) -#) $$ $ $ $ $ $ 5 1 # $$$ 2)- )#34 $ $$ $$ $$$ $$ $$ 21# 1 $$$ $ $ $$$ $$ $$ 21# 1 $$$ $ $ $$$ $$ $$ $ 1 #2 ) )-.1 $ $ -#) $ 6.# 7 1# $ 1 F# $ # 2)- $$ 33

110 #$ ) ) -. / # 2)- $ $ $$ $ 0 #$ / # ; 1 # ; 1 # A$#$ <)$ / ) $1 2 $ $ < 1 $1 4## = JK =E1 C 5 1 =:1 3 C - 1 =# 3 C ) =# 3 C.D # #) # 5 1? #) #? 5 1 #) # 5 1? $ #) # =I 3? - 1 #) # =I 3? $ ) #) # =I 3? $ $ $.D # # = 5 1 C $ $ $ )$ $1 1 # = =E 5 1 ) # C 33

111 #$ ) )$ ) ) -. / : # I 1 $ ## ; $ )# ) )# ) # $$$ -#) $$ 2 $ # $ # ) - $$ $ $ $ $ $ 2)# ) 8#0# ) -#) $ $ $ $ $ 5 1 # $$$ 2) -# $ 2# )#34 $$ $$ $ $ $ $ 1 # 2 $ 1 #2 ) #.1 -#) $ 2: $ 6.# 2# $ $ 2# ) - $$ $ $ $ 8 11/ /1. 1./1. 1.-/1. $ C $ $ $ $ $ ) # 2 D $ $ $ $ $ 2# 8 $ $ $ $ $ 8 3$ 3$ 3$ 3$ 3$ 9) :#$;9$ 11/ / /1. 1.//1. 1.3/1. $ ) ) -. / 8 A$ 9B#$8 - $ C3.43# ) -/ / $ $ $ $ $ C 58 -/ /

112 #$. #$#$ $ 26 #$E$ 0$ 5 1 6#$ 40$.#1 # 5 #$ 9 # # 8# ; #) : #. # 71 ; < # / #>1 # H#8= 4#)#4 :H# >4)) #5 1 == 71 2) - 3 # # # ; 7 # # ; # L # -L 7 6;< 2 2) # #.) # - 1 #5 1 # A 5 1-8# 1 8 ) ) -. / 6- ) = 6- / 0# $ $ 2)D $ # $ # $ $ $$ $ )# # ) $ $$ $ $ $ $ ) # $ $ $ # ) $$ )- $ $ $ # $ $ # 8#> #3 $ / #5 101 $ $ 2 2)- )#34 $ $$ 21# 1 21# 1.1 $$ $ $ $ 5 # ))- $ 6.# $ :1 $ # 2)- # 2)- $ $ $ $$$ $$ $$ 0 #$ 1.12/ / ; $ ; 1 # $ 33

113 #$. #$#$ $ 26 #$E$ ) ) -. / ; 1 # $ A$#$ <)$ 13/ / ) $1 2 )$ $1 1 B 1# / # 21# 1 A ) )$ ) ) -. / 6- ) = 6- / 0# $ $ # ) - $ # / # $ # / #> 2 ) # $$$ $ # 8# $ $ > 2 ) $$$ 8# / # $ 2# )#34 $$ $$.1 $$ $ 5 # )# $ 6.# $$ $ :1 $ 2# 2# ) - $$ $ $$ /2 1-/1 11 1/1 1/1 1/1 3$3

114 #$. #$#$ $ 26 #$E$ $ ) ) -. / 8 A$ 5 D C

115 #$. #$#$ 6=$ 0$ 5 1 6#$ 40$.#1 # 5 #$ 9 # # I -# # H#1 ## I 4 ; < I -# # H#1 ## 4 >I -# I $5 #3 3 # # # ; 7 # # -5 7 ) ) -. / ; #2#= 2)D6- $$ $$ $$ $$ $$$ $$ 6- / $$ $$ $$ $$$ $$ # ) $ $ $ $ $ 1 ## ; $ $ $ $ $ 0# $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ H )D $ # 2 $ 2 $ # $$ $ $ $$ $ )# # ) $ ) # $ $$ $ # ) $ $ $ $ $ )- $ $$ $ $ 8#0H# 3# $ $ 2)- )#34 $ $ 21# 1 $ $ $ $ 21# 1 $ $ $ $ $ 6-05 ) )- $ $ $ $ $ $ 8=## # 04 $ #))6 # 3 $ 6.# $ # 7 1# # 2)- # 2)- $ $ $ 33

116 #$. #$#$ 6=$ ) ) -. / 0 #$.1/ / /1-. ) $1 2 < 1 ) )$ ) ) -. / ; #2#= 6- / $ # ) 1 $ $ $ $ $ ## ; $ $ $ $ $ 0# $ $ $ $ $ $ $ $ $ $ # ) - $$ $$ $$ $$ $$ H# 3 8#0H# 3 $ # 2 ) H3# $ 2# )#34 $ $ $ 6-05 ) # 8=## # 04 $ #))6 # 3 $ 6.# $ # 2# $ 2# ) - $1 =8 C $ $ H H $ $ $ $ $ H # $ $ $ $ $ 21-H# 8 # # 8 $ $ $ $ 33

117 #$. #$#$ 6=$ ) )$ ) ) -. / $$$$ ) $$$$ 2)9#1H# $$$ $ 95 1 )H# $$$ 2# 8 $$ 8 3$ ) :#$;9$ /.31/2 1/1./ $ ) ) -. / 8 A$ # 1516=1. 21-H# H ) # H $ $ $ $ $ $ H H $ $ )<. 2)9#1H# 3 83 ;232. $ $

118 #$. #$#$ 6=$ $ ) ) -. / 8 A$ / 2)9#1H# / ). 2)9#1H# ) #$). 2)9#1H# 3 8 # $ $ $ / / / )9#1H# #$ #$$ 1. 2)9#1H# 3 K3# # # )9#1H# 3 : E;<:. 2)9#1H# 3 9 /10;) #$ 11F$. 2)9#1H# 3 # 9D# #$16<1. 2)9#1H# 3 # ; $ 2- / =$A6. 2)9#1H# 3 H# G

119 #$. #$#$ 6=$ $ ) ) -. / 8 A$ 2)9#1H# #$). 2)9#1H# 3 3# <:16. 2)9#1H# 3 9;- :2 / / $ B97. 2)9#1H# )9#1H# ) H / 1 $ / $.2-2 /2 2 /2 /2 /2 2 C 58 1/ /

120 $# # # 0 3$1:.;083 6$ $ < # 8.#...3$1:.=..<.# $1<..... $ ;083 #.. # $. 1# 5..7$1< $ ) -. / #$$ $ ) -./0 1. / # #5 6#. 1# #. -.#. 0 $ -)1) /))..31))./-1-..3)1/3 /)1 ) 1 ) #1

121 $# # # 1 1 ) #1. 0 #1.1 0 #1.$. #1.5 0 #$$> #1.5 0 $ ) ) -. / #$$ $ ) / #1 #1. 08 =.-1)2 )1 /1 /1 /1 /1 / 59 / 5./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB.-1)2 ) 1-1/ -1/ -1/ -1/ 5898:; <8 ) ) -. / = > / 6?6< / 59 34# / ) A 5=

122 $# # # ) $ $?? 0 6$ 40 5 $ <.A5...B /. $?.A1...# 1C...$51D ; #.#50.75# 41$0E.#5=F #0F. 0 C5#/./F. 0 ) -. /.? /0 1. / # 1# ? #. 0 $ 3/1/.2-1/) )1 -.1) #. # 1.1 >$? / 1/) )1 -.1)

123 $# # # ) $ $?? 1 ) #1? 1 1 ) 80 #1. #1 1 ) 1 G.5# 41 #50 G.5 #0 5./ G.5 #78 /5. / G.5# 41 $0E.# G.5 #78 /5. / F F F F F ) ) -. /.?8. 33 / ? #1 #1. 08 = / 59./ 5 #5: #1?508

124 $# # # ) $ $?? ) ) -. /.?508 B8 C$DB 1.2) :; <8 ) ) -. / = > / BE)6< ) / 59 =# / - 2 2) 2) 2 2) 2) 2) A 5= - 2 2) 2) 2 2) 2) 2) 2

125 $# # # ) $ $ $C $ $ 0 6$ 40 5 $ < 5..I? $0. :.. $.$.35. $.5 1..C.D /1..<$. :. ; I /.4.#0..$0. : #4F. 0 1I =1.$.1/-..855# /.01. ) -. /.1 1$:. 6..A H.. 6. #.30./0 -./0 1. / # 6#. 1# /88E.#. -.#. 0 $ / / )1)- 1)) /. 1 ) #1

126 $# # # ) $ $ $C $ $? 1 1 ) G.5. F #$. #0.$0. : # -..85$ 0 E #- $ 0 E. #1 <$ #1 :. #1. #1 <$ #1 :. #1 ) ) -. /.1 1$:. 6..A H.. 6. #../1 /1 / #1 #1. 08 = 1/.2)

127 $# # # 5$ F8FE $ $ 40 5 $ <-.8.#./#$$.3-$.. <.8..;083?5# 8.$ ).3. D-..D/A7D/#1C7D C7 7 =/A D10.:..3 7 ) -. / ) 3 #$$ /0 / #. -.#. 0 $ ) ) #1? 1 1 ). #1.. 8 #1

128 $# # # 5$ F8FE $ ) ) -. / ) 3 #$$ 33 /1. 08 = )1-/

129 $# # # 5$ $ 40 5 $ #.4C ;083<0.I 4-.=5;H0H/$ #0.88 C H# 3$532D # 7.8.>..;083 7 / ) -. / A 3> 3$5A 3.3 ##../0 -./0 1. / # = #..= 6 1# #. -.#. 0 $ 1)3 1).2 31 /1- /)1 /.1- /31/. / /01.1 >$? 1)/ /1- /)1 /.1- /31/.

130 $# # # 5$ 6 1 ) #1? 1 1 ) 1.#8$J #1 G F ) ) -. / A 3> 3$5A 33 ##1 /1 /1. 08 #1= #1.= 6 1# #1 #1. 08 = /1) )/1 )/1 )/1 )/1

131 $# # # ) ? 6$ $ <. :..1.$25;;.;08 36.I..53..J.;. 3..#850.#.8K./ :..2.?C.5D/ /./.;083.;.D8: =6.# $8.E 1 J#.3.. # =6.# $8>5# /.I /.$.$ / /.$.$511$ ) -. / 6? 6? A / / /?H?H #..= #5 1# ;.#. -.#. 0 $ / / -1)/- ) /3/ #. # 1

132 $# # # ) 88 8 ) -. /.1 >$? )3123/ 1/ -1)/- ) /3/ 1 ) #1? 1 1 ) #1.3 #1 8 #1.3 #1 /.$ #1.3/ #1 ) ) -. / 6? 6? A /1. 08 /?H?H #1.= ; #1 #1. 08 =.1/ )2. -1) 13) 1.). 1) /1 / 59 / 59./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB.1-)2. )/1) 331) )./1)

133 $# # # ) :; <8 ) ) -. / = > / 6< ) / 59 3?;3/ # / ) 2 2/ 2/ 2/ 2 A 5= ) 2 2/ 2/ 2/ 2

134 $# # # $8 0 = >3>)4C 5 $ <- 6$ #.#55=.5:8.A 1? D/1# 7 $-.35 ;30...;3 7 5.F5 # ) -. / #: A -./0 / #..= # 1# 3./ 6 0..#. -.#. 0 $ 132-) 1)// 1-- 1/)/ )1 / )13 1 ) #1 1 ) 1 G. #. F

135 $# # # $8 ) ) -. / 34 #1.= 3./ 6 01 #1 #1. 08 = :; <8 ) ) -. / = > ?7?51 5.? A 5=

136 $# # $ =5I /$.. 3 > /C73?/ 7 D. 7 5 $ <48 ) -. / / / #. -.#. 0 $ /1-2)3-1/. /1.- /13) ) #1? 1 1 ) /$ #1. #1 3 #1. #1

137 $# # ) ) -. / /.3 33 / #1 #1. 08 = / 2 )1. /

138 $# # # $0 0 >B$ 0 #-. 6$ 40 #AJ..A :. I J0$ />5J. #.5J J.$50 #.J. #$ $ 5 $50 #. >/5#8 #.-J.:. JJ D4 7 J... /E.1 J.. 5 $ <3 7 0.J..J.18:?.#. L./.E...#.J.>. 1.5:8> ) -. / J. J0$ $ ) H.../0 -./0 1. / # #5 6#. 1# < =18. 3 $ 3J0$ #.0. 3E.

139 $# # # $0 0 >B$ ) -. / # E #. -.#. 0 $ 31)-2 )1-- 1)3/ )) ) #1? 1 1 ) J. 0 J.5 #1 2.J0$ #1 5.4 # $ # #1 10. E. #1 # $J.$50 #1 #.1 0..E.1 ; 8.#5 0.E.$0 #.5 #1 #1 # $50 #1

140 $# # # $0 0 >B$ ) ) -. / J. J0$ $ ) H.. /1 /1. 08 < 21. =18. 3 $ 3J0$ #.0. 3E. #. 1.3E #1 #1. 08 =.31)32) /.. 1/. 3-1/. / 59 / 5./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB./1.32).)1. 3)1..)1/..1/. 3)1/. 5898:; <8 ) ) -. / = > / BE6< / 59 =# / 2) 2) 2) 2 2) 2) 2) 2 2 2) 2) 2 2) 2) 2) 2 A 5= - 2/

141 $# # # $0 0 <0$ 0 #-. 6$ 40 5 $ <3 I /./.L.M -;8 /./.L./$ 80$ <. 85 8:0...:-.:. -< --;$$- 1#D4 7..5$ <. 8. )-.:.4..#:. 7 1 #.: H=53. 4.#.5:H 1N 1. 8G8. :DB1.4 A.< H /3.1.F 03..0H#0.. ) -. / $ ) 31.;H 3.3 H.. 6../0 -./0 1. / :.;H #..= # #5 6#. 1#

142 $# # # $0 0 <0$ ) -. /. 78 = ; 9 /88E.#. -.#. 0 $ /.1 /1/- /-1 3 //13 1 ) #1? 1 1 ) /5M - 0. < # # /.. #1 /..-:. 0.;:. #1 7. #1 ;8M - #1 $$;8M - #1 /$ #1 /5$- 0 A.88$$- # #1 $- $- #1 0$-$ #1

143 $# # # $0 0 <0$ ) ) -. / $ ) 31.;H 33 H.. 6. /1 / :. ;H #1.=. = ; 9 #1 #1. 08 = )1/.2 ))1- )/1-) )/1-) )/1-) )/1-) / 59 / 5./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB )1/.2 )1 )-1-) )-1-) )-1-) )-1-) 5898:; <8 ) ) -. / = > / BE6< / 59 =# / ) A 5= 2 2)

144 $# # # $0 0 4$8?8 $ $$1 0 1>0 6$ 40 I 8 5 $ <= ; < <-/>-/>-/>D F # A A.31. /. 78.8$ ) -. / #.:7OA#< 20 A5.L ) H.../ /0 1. / /5 A0 3A5.L #..= # #5 6#. 1# 6.6 8OA#

145 $# # # $0 0 4$8?8 $ $$1 ) -. / / G ;.#. -.#. 0 $ 1)-1)2 1-1) 1)1/ )1/ ) #1? 1 1 ) 3 #1 4 #1. 0 ;H #1 ) ) -. / #.:7OA#< 21 A.L 5 ) H.. /1 /1. 08 /5 A0 3A 5 L #1.= OA# 21. / G ; #1

146 $# # # $0 0 4$8?8 $ $$1 ) ) -. / #1. 08 = 3.1/)2- )1/ /-1/ /-1/ /-1/ /-1/ / 5./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB 3/1)2-. )1) /- 1) /- 1) /- 1) /- 1) 5898:; <8 ) ) -. / = > ) A 5= )

147 $# # # $0 0 $=8 0 1>0 6$ I.280$ #8280$ 28:$ #1 40 2#;-/>2CD4 7 2$ $ <= $. /.2;31F.#8.5.=.$11.2; $1/. 0H.1 ) -. / ) H.. #:578./0 -./0 1. / # 28:$ #..= # #5 6#. 1# ?$5 7>= 3.:. ;H ;.#.

148 $# # # $0 0 $=8 ) -. / -.#. 0 $ 1 2-1) )/1-- )-13. )/1/ ) #1? 1 1 ) #1 A$..1 8 #1 3/A #1 ) ) -. / ) / H.. /1 /1. 08 # 28:$ 72#128:$ #1.=. 81?$57.= 3.:.;H ; #1 #1. 08 = ))1-/32/ -1/ )1/ )1 )1 )1 / 59 / 5./ 5 #5: #1?508

149 $# # # $0 0 $=8 ) ) -. /.?508 B8 C$DB / ))1/ )1 )1 )1 5898:; <8 ) ) -. / = >.-/ BE.-6< / 59 =#.-/. ) A 5= - / )

150 $# # # ) $0 0 D$ 0 1>0 6$ I <.C7D $ <= 7 J03. $1F /781#15Q=8 ) -. / ) 3.:.;H 3.3 H.. 6../0 -./0 1. / # #5 6#. 1# $5A :. ;H ;.#. -.#. 0 $ -1.2) )) 3)1) 1 ) #1

151 $# # # ) $0 0 D$? 1 1 ) 3 #1.:.;H #1 ) ) -. / ) H.. 6. /1 / $5A :. ;H ; #1 #1. 08 = /1/-2 31.) 31.) 31.) 31.) 31.) / 5./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB /1/-2 1) 1) 1) 1) 1) 5898:; <8 ) ) -. / = > 2 2) 2) 2 2) 2) 2) 2 A 5= 2 2) 2) 2 2) 2) 2) 2

152 $# # # $0 H82 0 #.? 6$ 40 5 $ <;0 4./.4.#85. =$..1 I K.. 5. /5 #5:8 D.D=$..1 1.K.5..1:81.51D 4.11=.D4 7 =..#C0..:-.:. #0..=.:8.0.4.$ #0.50 /../65;.# H..0DL$5..0$J.=#. ) -. / ) 6../0 -./0 1. / /5 # = #..= # 6#. 1# =8 ; #. -.#. 0 $ 31).)2 ) 1-)3 1-) 31/. 13 1//

153 $# # # $0 H82 1 ) #1? 1 1 ) /0 #1 / #1 G.6 F 5;. #. /0 #0C0. #1 #1C0. #1 ) ) -. / ) 6. /1 /1. 08 /5 #1= #1.= =8 ;.0 #1 #1. 08 =.1 2)- -)1-) -)1) -/1) -/13) -/13) / 59./ 5 #5: #1?508.?508 B8 C$DB.1 2)- -13) -)1) -/1) -/13) -/13)

154 $# # # $0 H :; <8 ) ) -. / = > / )BE 6< / 59 =# / ) ) ) A 5= ) )

HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS

HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS Haushaltsjahr Herausgeber: MÄRKISCHER KREIS Der Landrat Fachbereich Finanzen Heedfelder Straße 45 58509 Lüdenscheid Tel.: 02351 966-60 Fax: 02351 966-6866 www.maerkischer-kreis.de

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2011 der Gemeinde Odenthal

Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2011 der Gemeinde Odenthal Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2011 der Gemeinde Odenthal Beschluss über die Feststellung des Jahressabschlusses zum 31.12.2011 der Gemeinde Odenthal und über die Entlastung des Bürgermeisters.

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses und der Entlastung des Landrats für das Haushaltsjahr I) Der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises hat in seiner Sitzung am 19.12.2016 folgende Beschlüsse gefasst:

Mehr

Gesamtergebnisrechnung 3. Gesamtfinanzrechnung 5. Bilanz 7. Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen auf Produktbereichsebene 9

Gesamtergebnisrechnung 3. Gesamtfinanzrechnung 5. Bilanz 7. Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen auf Produktbereichsebene 9 Jahresabschluss Entwurf Inhaltsverzeichnis Seite Gesamtergebnisrechnung 3 Gesamtfinanzrechnung 5 Bilanz 7 Teilergebnis und Teilfinanzrechnungen auf Produktbereichsebene 9 Teilergebnis und Teilfinanzrechnungen

Mehr

Stadt Norderstedt Haushaltsplan 2016 / 2017

Stadt Norderstedt Haushaltsplan 2016 / 2017 Gesamtproduktplan Ergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 1 2 3 4 5 6 7 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 123.582.578,49 133.128.400 135.412.800 141.761.200

Mehr

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2 Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2009 des Kreises Olpe Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungs- und Bestätigungsvermerk 5 rechnung 2009 7 Finanzrechnung 2009 8

Mehr

NKF-Positionenrahmen für den Gesamtabschluss Teil A: Gesamtbilanz (Summenbilanz)

NKF-Positionenrahmen für den Gesamtabschluss Teil A: Gesamtbilanz (Summenbilanz) (Anlage 26) NKF-Positionenrahmen für den Gesamtabschluss Teil A: Gesamtbilanz (Summenbilanz) A Aktiva A1 (nicht belegt) A2 Immaterielle Vermögensgegenstände Geschäfts- oder Firmenwert Geschäfts- oder Firmenwert

Mehr

NEUER KOMMUNALER HAUSHALT

NEUER KOMMUNALER HAUSHALT NEUER KOMMUNALER HAUSHALT Jahresabschluss Inhalt 1. Bilanz zum 31.12. 7 2. Gesamtergebnisrechnung, Gesamtfinanzrechnung 11 3. Teilrechnungen (Produktbereiche) 15 01 Innere Verwaltung 16 02 Sicherheit

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Schwerte zum

Jahresabschluss der Stadt Schwerte zum Jahresabschluss der Stadt Schwerte zum 31.12. Schlussbilanz Ergebnisrechnung Finanzrechnung Teilrechnungen Anhang Lagebericht Impressum Herausgeber: Redaktion: Druck: Ausgabe: Juni 2015 Stadt Schwerte

Mehr

Ausgewählte Eckdaten. aus dem Haushaltsplan vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bezirksregierung Arnsberg -

Ausgewählte Eckdaten. aus dem Haushaltsplan vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bezirksregierung Arnsberg - Ausgewählte Eckdaten aus dem Haushaltsplan 2018 - vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bezirksregierung Arnsberg - Ausgewählte Eckdaten aus dem Haushaltsplan 2018 * Verbesserung (+) / Verschlechterung

Mehr

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2 Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2013 des Kreises Olpe Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungs- und Bestätigungsvermerk 5 Ergebnisrechnung 2013 7 Finanzrechnung

Mehr

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände , , Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte ,51 47.

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände , , Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte ,51 47. 1 Anlagevermögen 85.769.849,98 89.960.089,46 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 6.167.176,71 6.546.017,90 1.1.1 Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 37.952,51 47.224,82 1.1.2 Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Jahresabschluss zum

Jahresabschluss zum Jahresabschluss zum 31.12. Inhaltsverzeichnis 1. Bilanz 2. Jahresergebnis - Gesamtergebnisrechnung - Gesamtfinanzrechnung 3. Teilrechnungen nach Fachbereichen / nach Produkten 4. Anhang 5. Anlagen zum

Mehr

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss

Geschäftsbericht zum Jahresabschluss Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2 Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2015 des Kreises Olpe Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungs- und Bestätigungsvermerk 5 Ergebnisrechnung 2015 7 Finanzrechnung

Mehr

3. Änderungsliste zum Entwurf des Haushaltsplanes Stand:

3. Änderungsliste zum Entwurf des Haushaltsplanes Stand: 3. Änderungsliste zum Entwurf des Haushaltsplanes 2018 Stand: 07.12.2017 Planungsstelle Bezeichnung der Planungsstelle Aufwendungen Ergebnisplan Aufwand 2018 16.01.01.537200 Kreisumlage 16.608.404 16.803.119

Mehr

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 0, Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 0,00 0,00

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 0, Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 0,00 0,00 AKTIVA 1 Anlagevermögen 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 1.1.1 Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 1.1.2 Immaterielle Vermögensgegenstände aus geleisteten Zuwendungen 1.1.3 Anzahlungen auf

Mehr

Jahresabschluss 2013 Jahresbericht zum Haushaltsbuch 2013

Jahresabschluss 2013 Jahresbericht zum Haushaltsbuch 2013 Jahresabschluss 2013 Jahresbericht zum sbuch 2013 I n h a l t s v e r z e i c h n i s Seite Jahresabschluss 2013 1 Aufstellungsvermerk 3 Gesamtergebnisrechnung (Anlage 1) 4 Gesamtfinanzrechnung (Anlage

Mehr

Bekanntmachung des Jahresabschlusses zum

Bekanntmachung des Jahresabschlusses zum Bekanntmachung des Jahresabschlusses zum 31.12.2014 Jahresabschluss zum 31.12.2014 der Stadt Heinsberg sowie Entlastungserteilung des Bürgermeisters Der Rat der Stadt Heinsberg hat in seiner Sitzung am

Mehr

Stadt Leverkusen. Haushaltsplan. für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung Ergebnisplan Finanzplan Teilergebnispläne Teilfinanzpläne

Stadt Leverkusen. Haushaltsplan. für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung Ergebnisplan Finanzplan Teilergebnispläne Teilfinanzpläne Stadt Leverkusen Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 Band 1 Haushaltssatzung Ergebnisplan Finanzplan Teilergebnispläne Teilfinanzpläne Stadt Leverkusen Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 Band

Mehr

Ziele des Neuen Kommunalen Finanzmanagements

Ziele des Neuen Kommunalen Finanzmanagements Verkehrstag Münsterland 2010 Straßenerhaltung in Kommunen Sachstandsbericht Doppik Referent: Kämmerer Heinz-Dieter Wette Ziele des Neuen Kommunalen Finanzmanagements Darstellung des vollständigen Vermögens-

Mehr

Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid Jahresabschluss 2014 Bilanz... 5 Gesamtergebnisrechnung... 10 Gesamtfinanzrechnung... 11 Teilrechnungen... 12 Anhang... 47 Anlagenspiegel... 102 Forderungsspiegel... 103

Mehr

Bilanz Aktiva Immaterielle Vermögensgegenstände , ,90

Bilanz Aktiva Immaterielle Vermögensgegenstände , ,90 1. Anlagevermögen 86.104.299,72 82.830.337,67 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 31.000,56 43.661,90 01000000 Immaterielle Vermögensgegenstände 31.000,56 43.661,90 1.2 Sachanlagen 81.213.784,76 77.904.557,73

Mehr

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 0, Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 0,00 0,00

1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 0, Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 0,00 0,00 1 Anlagevermögen 1.029.916,55 1.063.248,50 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 1.1.1 Konzessionen, DV-Lizenzen, sonstige Rechte 1.1.2 Immaterielle Vermögensgegenstände aus geleisteten Zuwendungen 1.1.3

Mehr

Stadt Steinheim. Jahresabschluss der Stadt Steinheim für das Haushaltsjahr 2014 gem. 95 GO

Stadt Steinheim. Jahresabschluss der Stadt Steinheim für das Haushaltsjahr 2014 gem. 95 GO Stadt Steinheim Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss der Stadt Steinheim für das Haushaltsjahr 2014 gem. 95 GO L R L R S I T I T Jahresabschluss der Stadt Steinheim für das Haushaltsjahr 2014 gem. 95 GO

Mehr

HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS

HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS HAUSHALTSPLAN FÜR DEN MÄRKISCHEN KREIS Haushaltsjahr 2016 ,--.// 0-1,, 23 --,,4,-- 5 23-4,-- -- 5, : /.,. ; : / : / <

Mehr

. B 2 A 16 A 15 A 14 A 13 A 13 A 12.

. B 2 A 16 A 15 A 14 A 13 A 13 A 12. Muster 14 zu 5 Abs 1 und 2 Stellenplan Teil A: Beamte Teilhaushalt I Gemeindeverwaltung Besoldungsgruppen nach dem Hessischen Besoldungsgesetz 3 Bezeichnung höherer Dienst gehobener Dienst B 2 A 16 A 15

Mehr

Voraussichtliche Entwicklung des Eigenkapitals

Voraussichtliche Entwicklung des Eigenkapitals Anlagen Stadt Coesfeld Nachtragshaushaltsplan 2015 Voraussichtliche Entwicklung des Eigenkapitals Bilanzposten nach 41 Abs. 4 Nr. 1 GemHVO 31.12.2012 31.12.2013 31.12.2014 31.12.2015 31.12.2016 31.12.2017

Mehr

Jahresabschluss Foto: imanolqs - Fotolia.com

Jahresabschluss Foto: imanolqs - Fotolia.com Jahresabschluss Foto: imanolqs - Fotolia.com Inhaltsverzeichnis Gesamtergebnisrechnung und Gesamtfinanzrechnung 3 Teilrechnungen 9 Produktbereich 1 Innere Verwaltung 11 Produktbereich 2 Sicherheit und

Mehr

Anlage 17. Kontenplan. Kontenklasse Kontengruppe Kontenart Bezeichnung. 0 Immaterielles Vermögen und Sachanlagevermögen

Anlage 17. Kontenplan. Kontenklasse Kontengruppe Kontenart Bezeichnung. 0 Immaterielles Vermögen und Sachanlagevermögen 0 Immaterielles Vermögen und Sachanlagevermögen 01 Immaterielle Vermögensgegenstände 011 Gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 012 Immaterielle

Mehr

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder beschreibung 365001 Haushaltsplan bereich gruppe 365 365001 information Verantwortliche Organisationseinheit Verantwortliche Person(en) Herr Huppertz Kurzbeschreibung, Aufgaben nach dem Kinderbildungsgesetz

Mehr

Ergebnis des Vorvorjahres. Ansatz des Vorjahres. in EUR Grundsteuer A ,

Ergebnis des Vorvorjahres. Ansatz des Vorjahres. in EUR Grundsteuer A , Finanzplan 216 Seite : 5 Datum: 5..216 Uhrzeit: :1:1 es + 21 215 216 21 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 11..15,6 1.11. 12.5.6 12.15. 12.55.5 1... 1..1.1.1..5. 5.. 2. 611 Grundsteuer A.26,1 5.5.5.5.5

Mehr

Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 2009

Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 2009 JAHRESABSCHLUSS Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss Seite 1. Bilanz der Kreisstadt Olpe zum 31.12. 3 2. Gesamtergebnisrechnung 5 3. Gesamtfinanzrechnung 6 4. Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 7 Produktbereich

Mehr

Kontenplan für die Ausbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW

Kontenplan für die Ausbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW Kontenplan für die Ausbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW Kontenklasse Kontengruppe Konto Bezeichnung 0 Immaterielles Vermögen und Sachanlagen 01 Immaterielles Vermögen 011 Konzessionen

Mehr

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt 060365001 Tageseinrichtungen für Kinder Produktbereich 060 Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Produktgruppe 060365 Tageseinrichtungen für Kinder Produkt 060365001

Mehr

Planungs- einschl. lfd.

Planungs- einschl. lfd. Teilhaushalt 83 Seemannsamt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: 12208 Schifffahrtsangelegenheiten / Seemannsamt Teilergebnishaushalt Ergebnisse Ansätze Ansatz Planungsdatedatedaten Planungs- Planungs-

Mehr

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder

Haushaltsplan Produktbeschreibung Produkt Tageseinrichtungen für Kinder beschreibung 365001 Haushaltsplan bereich gruppe 365 365001 information Verantwortliche Organisationseinheit Verantwortliche Person(en) Herr Huppertz Kurzbeschreibung, Aufgaben nach dem Kinderbildungsgesetz

Mehr

Eröffnungsbilanz 2011

Eröffnungsbilanz 2011 1 1 Anlagevermögen 1.1 Immatrielle Vermögensgegenstände Immatrielle Vermögensgegenstände 36.059,36 01310000 DV-Software 36.059,36 Immatrielle Vermögensgegenstände 36.059,36 1.2 Sachanlagevermögen 1.2.1

Mehr

Bilanz Aktiva. Seite : erstellt von: erstellt am: re Gemeinde 6 Stadt Lychen. Ist Ist Vorjahr

Bilanz Aktiva. Seite : erstellt von: erstellt am: re Gemeinde 6 Stadt Lychen. Ist Ist Vorjahr Bilanz 1 1 Anlagevermögen 26.536.452,11 27.435.269,39 1.1 Immatrielle Vermögensgegenstände 11.126,00 12.907,00 Immatrielle Vermögensgegenstände 11.126,00 12.907,00 012100 Lizenzen 1,00 1,00 013100 DV-Softwa

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen im Ergebnis- und Finanzplan

Erläuterungen zu den Positionen im Ergebnis- und Finanzplan Erläuterungen zu den Positionen im Ergebnis- und Finanzplan Ergebnishaushalt Ertrags- und Aufwandsarten Erläuterungen Ordentliche Erträge 1.Steuern und ähnliche Abgaben 2.Zuwendungen u. allg. Umlagen

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Inhaltsverzeichnis AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 27 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen 18 Jahresabschluss 2015 des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen Opladen 1 Haushaltssatzung

Mehr

HAUSHALTSMUSTER. doppik-kom.brandenburg. Erprobungsbereich II Produktbildung und Aufstellung eines Produkthaushaltes - Muster und Praxisbeispiele -

HAUSHALTSMUSTER. doppik-kom.brandenburg. Erprobungsbereich II Produktbildung und Aufstellung eines Produkthaushaltes - Muster und Praxisbeispiele - doppik-kom.brandenburg HAUSHALTSMUSTER Erprobungsbereich II Produktbildung und Aufstellung eines Produkthaushaltes - Muster und Praxisbeispiele - Entwurf auf Grundlage der E-GO und E-GemHV in der Fassung

Mehr

Sonderbereich Allgemeine Finanzierungsmittel

Sonderbereich Allgemeine Finanzierungsmittel 133 Sonderbereich Allgemeine Finanzierungsmittel 134 Haushaltsplan Teilergebnisplan 2110 Sonderbereich "Allgemeine Finanzierungsmittel" Nr. Bezeichnung Ergebnis 01 Steuern und ähnliche Abgaben 53.380.122,29

Mehr

1 Anlagevermögen , Immaterielle Vermögensgegenstände , DV-Software ,00

1 Anlagevermögen , Immaterielle Vermögensgegenstände , DV-Software ,00 Aktiva alle Werte in 1 Anlagevermögen 427.869.903,16 1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände 347.643,00 013000 DV-Software 347.643,00 1.2 Sachanlagen 385.880.574,16 1.2.1 Unbebaute Grundstücke und grundstücksgleiche

Mehr

IHK-BEKANNTMACHUNG. DEZEMBER 2014 w.news. Plan Plan Veränderungen Ist laufendes Jahr Plan zu Plan Vorjahr laufendes Jahr Euro Euro Euro Euro

IHK-BEKANNTMACHUNG. DEZEMBER 2014 w.news. Plan Plan Veränderungen Ist laufendes Jahr Plan zu Plan Vorjahr laufendes Jahr Euro Euro Euro Euro Plan-GuV 1. Erträge aus IHK-Beiträgen 2. Erträge aus Gebühren 3. Erträge aus Entgelten davon: - Verkaufserlöse 4. Erhöhung oder Verminderung des Bestandes an fertigen und unfertigen Leistungen 5. Andere

Mehr

Haushaltsplan des Zweckverbands Linz-Unkel zur Waldbewirtschaftung

Haushaltsplan des Zweckverbands Linz-Unkel zur Waldbewirtschaftung Haushaltsplan 218 des Zweckverbands Linz-Unkel zur Waldbewirtschaftung Inhaltsverzeichnis: Haushaltssatzung 218 1 3 Vorbericht 4 6 Ergebnisplan 7 Finanzplan 8-9 Ergebnisplan mit Sachkonten 1 11 Finanzplan

Mehr

Produktbereich 08. Sportförderung

Produktbereich 08. Sportförderung Produktbereich 8 Sportförderung Produktgruppe 8-1 Bereitstellung und Betrieb von Sportanlagen Produkt 8-1-1 Sportstätten und Sportförderung 8-1-2 BgA Bäder Teilergebnishaushalt Produktbereich 8 Sportförderung

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Köln für das Haushaltsjahr 2010 Ergebnisplan (Angaben in Euro)

Haushaltsplan der Stadt Köln für das Haushaltsjahr 2010 Ergebnisplan (Angaben in Euro) Haushaltsplan der Stadt Köln für das Haushaltsjahr 2010 Ergebnisplan (Angaben in Euro) Gesamtvolumen: Erträge: 2.914.459.762 Aufwendungen: 3.271.263.002 Erträge Zuwendungen und allg. Umlagen 420.576.360

Mehr

Stadt Unterschleißheim Haushalt 2017

Stadt Unterschleißheim Haushalt 2017 Stadt Unterschleißheim Haushalt 2017 Haushaltsvolumen Stadt Unterschleißheim und Stadtwerke Unterschleißheim 2017 Ergebnishaushalt Stadt Unterschleißheim Stadtwerke - Erträge 97.844.003 6.545.050 - Aufwendungen

Mehr

Haushalt Teilergebnishaushalt

Haushalt Teilergebnishaushalt Haushalt Landkreis Uckermark Teilergebnishaushalt Ertrags- und Aufwandsarten 1 2 3 4 5 6 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0,00 0 2.206 0 0 0 3. + Sonstige Transfererträge

Mehr

STADT BECKUM DER BÜRGERMEISTER. Entwurf Jahresabschluss Fachdienst Finanzen und Controlling Stand: Dezember 2011

STADT BECKUM DER BÜRGERMEISTER. Entwurf Jahresabschluss Fachdienst Finanzen und Controlling Stand: Dezember 2011 STADT BECKUM DER BÜRGERMEISTER Entwurf Jahresabschluss Fachdienst Finanzen und Controlling Stand: Dezember 2011 www.beckum.de STADT BECKUM Jahresabschluss Herausgeber: STADT BECKUM DER BÜRGERMEISTER Weststraße

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

Haushalt 2017/2018. Landkreis Uckermark. Produktbereich 42 Sportförderung. Ertrags- und Aufwandsarten. Teilergebnishaushalt - EUR - Planung 2019

Haushalt 2017/2018. Landkreis Uckermark. Produktbereich 42 Sportförderung. Ertrags- und Aufwandsarten. Teilergebnishaushalt - EUR - Planung 2019 Produktbereich 42 Sportförderung Ertrags- und Aufwandsarten Teilergebnishaushalt VJ 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0 5.001 4.601 3.267 3.000 3.000 3. Sonstige Transfererträge

Mehr

Nummer 02/2016 Amtliches Bekanntmachungsblatt Hünxe, Inhaltsverzeichnis:

Nummer 02/2016 Amtliches Bekanntmachungsblatt Hünxe, Inhaltsverzeichnis: AMTSBLATT DER GEMEINDE HÜNXE Nummer 02/2016 Amtliches Bekanntmachungsblatt Hünxe, 12.01.2016 1. 2. 3. Inhaltsverzeichnis: Öffentliche Bekanntmachung des Jahresabschlusses 2011 der Gemeinde Hünxe Öffentliche

Mehr

Amtsblatt Nr. 06/2009 ausgegeben am: 25. Februar 2009

Amtsblatt Nr. 06/2009 ausgegeben am: 25. Februar 2009 Amtsblatt Nr. 06/2009 ausgegeben am: 25. Februar 2009 Nr. Gegenstand Seite 1 Öffentliche Bekanntgabe des Jahresabschlusses 2007 des Stadtbetriebes Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen 2 Feststellung der

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

Produktbereich 15. Wirtschaft und Tourismus

Produktbereich 15. Wirtschaft und Tourismus Produktbereich 15 Wirtschaft und Tourismus Produktgruppe Produkt 15-1 Wirtschaftsförderung 15-1-1 Wirtschaftsförderung 15-2 Märkte 15-2-1 Märkte Teilergebnishaushalt Produktbereich 15 Wirtschaft und Tourismus

Mehr

- 1 - ERFOLGSPLAN der IHK Lahn-Dill Anlage I FS (ab 2014) Plan Plan Ist Lfd. Jahr Vorjahr Euro Euro Euro

- 1 - ERFOLGSPLAN der IHK Lahn-Dill Anlage I FS (ab 2014) Plan Plan Ist Lfd. Jahr Vorjahr Euro Euro Euro ERFOLGSPLAN der IHK Lahn-Dill Anlage I FS (ab 2014) 1. Erträge aus IHK-Beiträgen 2. Erträge aus Gebühren 3. Erträge aus Entgelten 4. Erhöhung oder Verminderung des Bestandes an fertigen und unfertigen

Mehr

Amtsblatt für die Gemeinde Schönefeld

Amtsblatt für die Gemeinde Schönefeld Amtsblatt für die Gemeinde Schönefeld mit den Ortsteilen Selchow Großziethen Kiekebusch Schönefeld Waltersdorf Waßmannsdorf 11. Jahrgang * Schönefeld, den 09.01.2013 Nummer: 01/13 Inhaltsverzeichnis: Amtliche

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 31 Kreispolizeibehörde

Teilergebnisplan Produktbereich 31 Kreispolizeibehörde Teilergebnisplan Produktbereich 31 Kreispolizeibehörde 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 213 183 227 227 227 214 03 Sonstige Transfererträge 04 Öffentlich-rechtliche

Mehr

Anlage 2 zur Kontierungsrichtlinie Stand Änderungen zum Stand vom Mai Bezeichnung Kontenart, Konto

Anlage 2 zur Kontierungsrichtlinie Stand Änderungen zum Stand vom Mai Bezeichnung Kontenart, Konto Aktiva 042 Infrastrukturvermögen 042 Brücken und Tunnel Anpassung an 50 GemHV 0421 Infrastrukturvermögen 0421 Brücken und Tunnel 043 Gleisanlagen mit Streckenausrüstung und Sicherheitsanlagen Anpassung

Mehr

Haushaltsplan 2014/ Städtebauliches Sondervermögen Südstadt" der. Barlachstadt Güstrow

Haushaltsplan 2014/ Städtebauliches Sondervermögen Südstadt der. Barlachstadt Güstrow Seite 203 Haushaltsplan 2014/ 2015 Städtebauliches Sondervermögen Südstadt" der Barlachstadt Güstrow Seite 204 Inhaltsverzeichnis 1. Haushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2014/ 2015 2. Vorbericht 3.

Mehr

ERFOLGSPLAN. Anlage I FS. Plan t+1 V-Ist t Plan t Ist t-1

ERFOLGSPLAN. Anlage I FS. Plan t+1 V-Ist t Plan t Ist t-1 Anlage I FS ERFOLGSPLAN Plan t+1 V-Ist t Plan t Ist t-1 1. Erträge aus IHK-Beiträgen 2. Erträge aus Gebühren 3. Erträge aus Entgelten 4. Erhöhung/Verminderung des Bestandes fertiger und unfertiger Leistungen

Mehr

Entwurf Eröffnungsbilanz zum 01.01.2008 Entwurf Eröffnungsbilanz

Entwurf Eröffnungsbilanz zum 01.01.2008 Entwurf Eröffnungsbilanz Entwurf Eröffnungsbilanz zum 1.1.28 Entwurf Eröffnungsbilanz N:\Hpl-Budget-JR\Haushalt_211\3_Anhang\3.2_Bilanz.doc Entwurf Eröffnungsbilanz zum 1.1.28 Mit dem Zeitpunkt der Umstellung auf das doppische

Mehr

Anlagen zum Finanzstatut der IHK Darmstadt. Anlage I-FS ERFOLGSPLAN (alternativ: Plan-GuV) Plan Plan Ist Lfd. Jahr Vorjahr Euro Euro Euro

Anlagen zum Finanzstatut der IHK Darmstadt. Anlage I-FS ERFOLGSPLAN (alternativ: Plan-GuV) Plan Plan Ist Lfd. Jahr Vorjahr Euro Euro Euro ERFOLGSPLAN (alternativ: Plan-GuV) 1. Erträge aus IHK-Beiträgen 2. Erträge aus Gebühren 3. Erträge aus Entgelten 4. Erhöhung oder Verminderung des Bestandes an fertigen und unfertigen Leistungen 5. Andere

Mehr

Stadt Helmstedt Haushaltsplan

Stadt Helmstedt Haushaltsplan Haushaltsplan - Teilhaushalt Stabsstelle 11 Zugeordnete Produktbereiche Produktbereich: 11 Innere Verwaltung Produkte: 1191 Maßnahmen der Gleichstellungsbeauftragten (kein wesentliches Produkt) 1192 Maßnahmen

Mehr

01.06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen Einzahlungen aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen

01.06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen Einzahlungen aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen 49 01.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Einzahlungen Ausgleichsleistungen 01.02 Zuwendungen und allgemeine

Mehr

KONZERN GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG

KONZERN GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG KONZERN GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG 1/5 1. Januar bis 31. März 2001 in TDM 1.1.01-31.03.01 1.1.01-31.03.01 1.1.00-31.03.00 Umsatzerlöse 209.327 84.711 Andere aktivierte Eigenleistungen 16.629 153 Bestandsveränderungen

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 20. Dezember 2016 Nr. 54/2016. INHALT Datum Titel Seite

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 20. Dezember 2016 Nr. 54/2016. INHALT Datum Titel Seite 336 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 20. Dezember 2016 Nr. 54/2016 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 254 12.12.2016 Öffentliche Zustellung eines Bescheides 553 255 12.12.2016 Hinweis auf die Bekanntmachung

Mehr

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar:

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar: 1 Bilanz 1.1 Allgemeine Erläuterungen zur Schlussbilanz Der Landkreis Prignitz hat nach 82 Abs. 1 BbgKVerf für den Schluss eines Haushaltsjahres einen Jahresabschluss nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger

Mehr

Messe Frankfurt Medien und Service GmbH

Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Finanzplan der Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Plan Plan Ist 2004 2003 2002 Mittelbedarf Investitionen immaterielle Vermögensgegenstände 0 0 0,00 Grundstücke 0 0 0,00 - davon Gebäude 0 0 0,00 Bauten

Mehr

Sicherheit und Ordnung. Ordnungsangelegenheiten. Ordnungsangelegenheiten

Sicherheit und Ordnung. Ordnungsangelegenheiten. Ordnungsangelegenheiten Produkt 2.22. Produktbereich Produktgruppe Produkt 2 2.22 2.22. verantwortlich FD 32 Frau Seidel Beschreibung Erhalt der öffentlichen Verkehrslenkung und -sicherung Überwachung des ruhenden Verkehrs, behördliche

Mehr

Das Modellprojekt Doppik. im Landkreis Mansfelder Land

Das Modellprojekt Doppik. im Landkreis Mansfelder Land Das Modellprojekt Doppik im Landkreis Mansfelder Land 1 Projektplan (1) Teilprojekte Bilanz - Erfassung und Bewertung des Vermögens (Arbeitskreis I) Einrichtung der Anlagenrechnung Planung Dauer Anfang

Mehr

Teilhaushalt Rechnungsprüfung

Teilhaushalt Rechnungsprüfung Teilhaushalt 1400 Produktgruppen: 1113-140 Schlüsselprodukt des Teilhaushalts: 1.140.11.13.01.90.01 ZGK Interne THH 1400 Beschreibung von Zielen und Kennzahlen -gesamter Teilhaushalt- Beschreibung und

Mehr

*Die Angabe des Produktes erfolgt nur, wenn es unterhalb der Produktgruppe mehr als ein Produkt gibt

*Die Angabe des Produktes erfolgt nur, wenn es unterhalb der Produktgruppe mehr als ein Produkt gibt 01 Innere Verwaltung 2.876.615 7.692.228 4.815.613 01.01 Politische Steuerung, Verwaltungsführung 55.500 888.681 833.181 01.01.01 Rat und Ausschüsse, Fraktionen 0 249.350 249.350 01.01.02 Verwaltungsführung

Mehr

Mecklenburgische Seenplatte :19:54 Nutzer: SG Steuerung

Mecklenburgische Seenplatte :19:54 Nutzer: SG Steuerung Dem Teilhaushalt zugeordnete Produktbereiche: 343 Betreuungsleistungen 411 Krankenhäuser 412 Gesundheitseinrichtungen 414 Maßnahmen der Gesundheitspflege 29.10.2015 07:19:54 o:/huh/hkr_lk/form-verwaltung/f-teilhaushalt.rtf

Mehr

Inhalt. Ergebnisrechnung 2009 1. Finanzrechnung 2009 2. Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3. Bilanz zum 31.12.2009 158

Inhalt. Ergebnisrechnung 2009 1. Finanzrechnung 2009 2. Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3. Bilanz zum 31.12.2009 158 Jahrresabschl luss des Krrei ises Höxtterr Inhalt Seite rechnung 1 Finanzrechnung 2 Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3 Bilanz zum 31.12. 158 ANHANG zum Jahresabschluss 160 1. Allgemeines 160 2. Bilanzierungs-

Mehr

Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan)

Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan) Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan) In der kommunalen Finanzbuchhaltung sind die Geschäftsvorfälle auf der Grundlage des Kontenrahmens nach

Mehr

MUSTER-MAPPING-MATRIX

MUSTER-MAPPING-MATRIX doppik-kom.brandenburg MUSTER-MAPPING-MATRIX Erprobungsbereich III Doppischer Haushalt/Kosten- und Leistungsrechnung/ Finanzbuchhaltung - Muster und Praxisbeispiele - Stand: 1. Dezember 2005 Ministerium

Mehr

Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz

Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz Vermögenslage Sachanlagevermögen Bewertung Eröffnungsbilanz Sachanlagevermögen 1.1.2015: 1.220,8 Mio. Sachanlagevermögen 31.12.2014: 228,7 Mio. unbebaute Grundst.; 0,0 BGA; 35,3 Kunstgegenst., Bücher;

Mehr

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar:

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar: 1 Bilanz 1.1 Allgemeine Erläuterungen zur Schlussbilanz Der Landkreis Prignitz hat nach 82 Abs. 1 BbgKVerf für den Schluss eines Haushaltsjahres einen Jahresabschluss nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger

Mehr

Q 0616 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei

Q 0616 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei Q 0616 Stadt Pforzheim Stadtkämmerei Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss 2014 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis VORBEMERKUNG ZUM JAHRESABSCHLUSS... 6 I. VERMÖGENSRECHNUNG (BILANZ ZUM 31.12.2014)...

Mehr

Q 0884 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei

Q 0884 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei Q 0884 Stadt Pforzheim Stadtkämmerei Jahresabschluss 2015 Jahresabschluss 2015 3 Inhaltsverzeichnis Aufstellungsbeschluss..1 Vorbemerkung zum Jahresabschluss... 7 I. Bilanz zum 31.12.2015... 8 1. Übersicht

Mehr

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012 2 0 1 2 KREIS HÖXTER Jahresabschluss Jahrresabschlluss des Krreiises Höxtterr Inhalt Seite ERGEBNISRECHNUNG 1 FINANZRECHNUNG 2 Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3 BILANZ zum 31.12. 136 ANHANG zum

Mehr

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar:

Die finanzielle Lage des Landkreises stellt sich im Drei-Komponenten-System zum (Zusammenfassung der wesentlichen Punkte) wie folgt dar: 1 Bilanz 1.1 Allgemeine Erläuterungen zur Schlussbilanz Der Landkreis Prignitz hat nach 82 Abs. 1 BbgKVerf für den Schluss eines Haushaltsjahres einen Jahresabschluss nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger

Mehr

Haushaltsplan 2014 IV-01: Institut für Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin zust. Stadtdirektor Spaniel Amt 7500

Haushaltsplan 2014 IV-01: Institut für Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin zust. Stadtdirektor Spaniel Amt 7500 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2012 2013 2014 2015 2016 2017 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Haushaltplan der Hansestadt Lübeck 2018 Produkthaushaltsplan. Anlage 1

Haushaltplan der Hansestadt Lübeck 2018 Produkthaushaltsplan. Anlage 1 Haushaltplan der Hansestadt Lübeck Produkthaushaltsplan Anlage 1 Haushaltsplan Inhaltsverzeichnis Seite Gesamtergebnis und Gesamtfinanzplan 3 Fachbereich 1 6 Fachbereichsbudget FB 1 7f Produkthaushaltsseiten,

Mehr

Anlagen zum Finanzstatut der IHK Berlin ERFOLGSPLAN

Anlagen zum Finanzstatut der IHK Berlin ERFOLGSPLAN Anlagen zum Finanzstatut der IHK Berlin ERFOLGSPLAN Anlage I FS ERFOLGSPLAN Plan Plan Ist 1. Erträge aus IHK-Beiträgen 2. Erträge aus Gebühren 3. Erträge aus Entgelten 4. Erhöhung oder Verminderung des

Mehr

Teilhaushalt 3. Finanzen

Teilhaushalt 3. Finanzen Teilhaushalt 3 Finanzen Budget Verantwortlicher u. Bezeichnung 31 Finanzverwaltung Herr Ahrenhold 11111 FB I Finanzverwaltung 32 Finanzwirtschaft Frau del Coz 5221 FB I Wohnbauförderung 5311 FB I Konzessionsabgabe

Mehr

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Personalwesen

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Personalwesen Stadt Ibbenbüren F 27 1.111.3 bereich gruppe 1 1.111 1.111.3 verantwortlich FD 11 Herr Brönstrup, Beauftragter für das Personalabrechnungswesen (KAAW) Herr Wolf Beschreibung Personalservice Personalangelegenheiten

Mehr

Muster zur Kommunalverfassung und Gemeindehaushaltsverordnung-Doppik

Muster zur Kommunalverfassung und Gemeindehaushaltsverordnung-Doppik Anlage 3 Muster zur Kommunalverfassung und Gemeindehaushaltsverordnung-Doppik Nummer und Rechtsgrundlage Muster (zu 45 i.v.m. 47 KV M-V) Muster 2 (zu 48 i.v.m. 47 KV M-V) Muster 3 (zu Nummer 2 GemHVO-Doppik)

Mehr

(Anlage 17) Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan)

(Anlage 17) Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan) (Anlage 17) Zuordnungsvorschriften zum kommunalen haushaltsrechtlichen Kontenrahmen (Kommunaler Kontierungsplan) In der kommunalen Finanzbuchhaltung sind die Geschäftsvorfälle auf der Grundlage des Kontenrahmens

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Wuppertal zum

Jahresabschluss der Stadt Wuppertal zum Jahresabschluss der Stadt Wuppertal zum 31.12.2014 I. Inhaltsverzeichnis I. Inhaltsverzeichnis... 3 II. Vorwort... 7 1 Jahresabschluss 2014... 12 1.1 Ergebnisrechnung (gemäß 38 GemHVO NRW)... 13 1.2 Finanzrechnung

Mehr

Beschreibung der Produktgruppe

Beschreibung der Produktgruppe Beschreibung der Produktgruppe Die Produktgruppe ist organisatorisch im Ressort 2 angesiedelt und dem Dienst 18 - Mediengestaltung und Druckerei - zugeordnet. Statistische Kennzahlen 300005 pro Einwohner

Mehr

Haushalt 2017/2018. Landkreis Uckermark. Produktbereich 53 Ver- und Entsorgung. Ertrags- und Aufwandsarten. Teilergebnishaushalt - EUR - Planung 2019

Haushalt 2017/2018. Landkreis Uckermark. Produktbereich 53 Ver- und Entsorgung. Ertrags- und Aufwandsarten. Teilergebnishaushalt - EUR - Planung 2019 Haushalt Landkreis Uckermark Produktbereich 53 Ver- und Entsorgung Ertrags- und Aufwandsarten Teilergebnishaushalt VJ 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 168.658 168.410

Mehr

Ortsgemeinde Trierweiler. Jahresabschluss ORTSGEMEINDE TRIERWEILER. Aufgestellt: Trier, den Ortsgemeinde Trierweiler

Ortsgemeinde Trierweiler. Jahresabschluss ORTSGEMEINDE TRIERWEILER. Aufgestellt: Trier, den Ortsgemeinde Trierweiler Ortsgemeinde Trierweiler Jahresabschluss ORTSGEMEINDE TRIERWEILER Aufgestellt: Trier, den 14.06.2013 Ortsgemeinde Trierweiler (Matthias Daleiden) Ortsbürgermeister (Otmar Coura) Fachbereichsleiter Finanzen

Mehr

Q 0461 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei

Q 0461 Stadt Pforzheim. Stadtkämmerei Q 0461 Stadt Pforzheim Stadtkämmerei Jahresabschluss 2013 Jahresabschluss 2013 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis VORBEMERKUNG ZUM JAHRESABSCHLUSS... 6 I. VERMÖGENSRECHNUNG (BILANZ ZUM 31.12.2013)...

Mehr

Haushalt Teilergebnishaushalt

Haushalt Teilergebnishaushalt Produktbereich 53 Ver- und Entsorgung Teilergebnishaushalt Ertrags- und Aufwandsarten 1 2 3 4 5 6 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0,00 0 216.700 215.700 213.700

Mehr

Haushaltsplan 2014 Bezirksamt Homberg/Ruhrort/Baerl zust. Beigeordneter Rabe Amt 9400

Haushaltsplan 2014 Bezirksamt Homberg/Ruhrort/Baerl zust. Beigeordneter Rabe Amt 9400 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2012 2013 2014 2015 2016 2017 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Stadt. Sundern. mman mn (Sauerland) Jahresabschluss der Stadt Sundern zum Sundern, 11. April Schnelle Kämmerin

Stadt. Sundern. mman mn (Sauerland) Jahresabschluss der Stadt Sundern zum Sundern, 11. April Schnelle Kämmerin Stadt Sundern mman mn (Sauerland) Jahresabschluss der Stadt Sundern zum 31.12.2014 Sundern, 11. April 2016 Aufgestellt: Bestätigt: Schnelle Kämmerin Inhaltsverzeichnis Seite 1. Bilanz zum 31.12.2013 und

Mehr

Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten

Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 0,00 0 0 Sonstige Transfererträge 0,00 0 0 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 0,00

Mehr