Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber"

Transkript

1 Erfolgsmethoden für Verteilnetzbetreiber Konzepte und Lösungen für die Administration technischer Maßnahmen und für technisches Controlling in Netzbetrieb und Netzservice

2 Die Industrialisierung kommt... Industrien wie Automobilbau, Logistik und andere befinden sich seit langem in einer Phase der Marktkonsolidierung, des Preisdrucks und der Notwendigkeit der Verschlankung von Prozessen und Organisationen. Unglaublich hohe Potenziale wurden über die Jahre bereits gehoben, ein Ende der Jagd nach noch mehr Effizienz ist nicht in Sicht. Wer nicht mitmacht bleibt auf der Strecke, wer in seinen Bemühungen nachlässt wird zum Opfer des Marktes. Ihnen als Verteilnetzbetreiber oder Netzservice-Organisation steht eine ähnliche Entwicklung bevor: Aufgrund der Anreizregulierung oder des je nach Sparte mehr oder weniger intensiven Wettbewerbs müssen auch Sie Ihre Prozesse zunehmend industrialisieren. Es findet eine Abkehr statt: weg von der klassischen Meister-Organisation und von Prozessen, die eher einem Handwerks- als einem Industriebetrieb ähneln. In diesem Kontext möchten wir Ihnen gerne aufzeigen, wie Sie Ihre Prozesse standardisieren, optimieren und soweit möglich sogar automatisieren die Arbeitsbelastung durch Routinetätigkeiten im technischen und im kaufmännischen Bereich senken das Verhältnis zwischen Qualität/Umfang der IT-Unterstützung und den IT-Kosten verbessern das wertvolle Wissen erfahrener Mitarbeiter erhalten, das aufgrund des demographischen Wandels wegzufallen droht zeitnah flexible Steuerungsinstrumente für ein technisches Controlling in Betrieb nehmen können Bevor wir dies tun, möchten wir uns Ihnen kurz vorstellen: Wir sind CRP gegründet und geführt von Dr.-Ing. Ulrich Crombach. Unsere Mission ist es, Versorgungsunternehmen aller Sparten zu helfen, Zeit und Geld in der Instandhaltung und im Netzbau zu sparen. Dabei können Sie auf unser Prozess-Know-How und unsere im eigenen Hause entwickelten Lösungen für IT-gestützte Prozess- und Kostenoptimierung bauen, die wir nahtlos mit Ihren vorhandenen Zentralsystemen verbinden. Unsere Wurzeln reichen bis in das Jahr 1983 zurück. Mittlerweile nutzen Dutzende große, mittlere und kleine Versorgungsunternehmen aller Sparten im deutschsprachigen Raum unsere Lösungen. Handlungsfelder Standardisierung Optimierung Integration Steuerung

3 Standardisierung Das CRP-Leistungsbuch und die CRP-Kalkulationsbibliotheken sind die inhaltliche Basis für Standard- Planungs-, Kalkulations- Abrechnungs- und Controllingprozesse. Standards nutzen: Das CRP-Leistungsbuch Ein Standard-Leistungsbuch für die Branche - das gab es bisher noch nicht. Für unseren Netzservice-Assistenten FELIX haben wir genau das entwickelt - damit Sie sich auf Ihre Kernarbeit konzentrieren können. Das Leistungsbuch ist GAEB-konform, übersichtlich und optional. Arbeiten lassen: Die CRP-Kalkulationsbibliotheken Kalkulationsbibliotheken enthalten Zerlegungsund Verteilungsvorschriften für die Erzeugung von Leistungsverzeichnissen für standardisierbare technische Maßnahmen. Anhand von grafischen Dialogen werden die notwendigen Berechnungsparameter eingegeben, um auf Basis des CRP-Leistungsbuches ein standardisiertes LV zu erzeugen. Das ist gut für s Controlling.

4 ptimierung Maximale Unterstützung der administrativen Prozesse für technische Maßnahmen bietet die Netzservice- Assistenz-Software FELIX. Optional: Fremdaufmaß & Gutschriftverfahren. Mehr Zeit für s Wesentliche Die Entlastung von Routinearbeit auf Basis optimierter administrativer Prozesse ist der einzige Weg, mit immer weniger Mitarbeitern der steigenden Arbeitsbelastung Stand zu halten. Mit der Netzservice-Assistenz-Software FELIX, die sowohl auf Personal Computern als auch auf Tablets läuft und wahlweise sogar als Softwareas-a-Service genutzt werden kann, können Sie viel mehr Zeit als bisher auf Ihre eigentlichen Aufgaben verwenden. FELIX entlastet Sie bei einer Vielzahl administrativer Tätigkeiten. FELIX Planung Budgetierung Einkauf Projektanlage u. -planung, auch aus ERP, GIS, IPS Kostenschätzung Massenermittlung für alle Versorgungsarten Variantenplanung und Planungsarchiv Mehrfachkontierung Fremdplanung Detaillierte u. flexible Kostenaufstellung Mehrstufiger Genehmigungsprozess Optional: - Anfragemanagement - Kostenvoranschlag - Kundenangebote Bestellanforderung Preistabellen, Abschlagsermittlung Preisvergleiche GAEB für Planung, Ausschreibung, Vergabe und Aufmaß (AVA) Dokumentation Abrechnung Controlling Mobile Aufmaßerfassung, auch offline Fremdaufmaß Bautagebuch Dokumentenverwaltung Digitale Formularprozesse Sichere Kontierung nach Aufträgen Rechnungs- und Gutschriftverfahren Technischer Abschluss Soll-/Ist-Vergleiche Flexibles Reportingsystem Protokollierung aller relevanten Vorgänge

5 Integration Die Integration von FELIX mit ERP (SAP, Neutrasoft u.a.) und technischen Systemen ermöglicht die reibungslose Zusammenarbeit zwischen technischen und kaufmännischen Bereichen. Wirtschaftliche Gesamtlösungen bilden Für die IT-Unterstützung in Netzservice und Netzbetrieb gibt es nicht DIE eine IT-Lösung: für unterschiedliche Aufgaben müssen unterschiedliche Anwendungssysteme eingesetzt werden. Auf der technischen Seite sind insbesondere grafische Informationssysteme (GIS) und Instandhaltungsmanagementsysteme (IHMS) zu nennen, oft ergänzt durch spezielle Programme für das strategische und operative Asset Management und für das Workforce-Management (WFM). Auf der kaufmännischen Seite ist das klassische Enterprise Resource Planning System (ERP) zu nennen. In der Branche handelt es sich dabei oft um SAP, bei dem die klassischen kaufmännischen Module durch den Einsatz der Branchenlösung IS-U und durch PM als Instandhaltungsmanagement-Werkzeug ergänzt werden. FELIX arbeitet komplementär zu allen relevanten SAP-Modulen. FELIX verbindet technische sowie kaufmännische Systeme zu einer wirtschaftlichen Gesamtlösung: er bietet optional Schnittstellen zu GIS-, IHMS-, WFM- und ERP-Systemen, insbesondere zu SAP, Neutrasoft und anderen ERP-Systemen. So bringt er Techniker und Kaufleute in einem durchgängigen Prozess zusammen - auf Basis eines einheitlichen Leistungsverzeichnisses. FELIX ist der zentrale Integrationspunkt

6 teuerung Richtige Entscheidungen erfordern eine valide Datenbasis aus den relevanten technischen und kaufmännischen Systemen sowie adäquate Steuerungsinstrumente, die diese Daten nutzen. Erfolgsfaktoren richtig beeinflussen Sie als Entscheider und Führungskraft im Netzservice und Netzbetrieb werden an der Qualität Ihrer Entscheidungen gemessen unabhängig davon, ob und welche Unterstützung Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung erhalten. Gerade im Netzservice und Netzbetrieb sind Entscheidungsunterstützungssysteme rar vor allem wenn es darum geht, die technischen Aspekte der Kerntätigkeiten mit den kaufmännischen Daten in Zusammenhang zu bringen. Es gilt, die entschiedenden Erfolgsfaktoren zu analysieren und zu steuern. Dabei helfen wir. Fragen, die wir Ihnen beantworten, sind: Was kann technisches Controlling im Netzbetrieb / Netzservice leisten? Welches sind die richtigen technischen Kennzahlen für Verteilnetzbetreiber? Welche IT-Systeme werden benötigt? Wie können die Daten aus diesen Systemen zusammengeführt werden? Welche Grundkonzepte von Entscheidungsunterstützungssystemen gibt es und was können sie an Auswertungen liefern?

7 Ein starkes Konzept für die Industrialisierung Wichtige Grundkonzepte der Industrialisierung sind Standardisierung und Automatisierung. Das gilt auch für den Netzbetrieb und den Netzservice. Basis dafür ist die präzise Abbildung der Prozesse in einem Leistungsbuch, das allen Ansprüchen für den Datenaustausch (GAEB), die Automatisierung von Kalkulations- und Datenverarbeitungsprozessen sowie für die Nutzung in technischen Controllingsystemen genügt. Weiterhin ist die optimale Unterstützung der Techniker und Kaufleute bei der Administration technischer Maßnahmen im Netzbau, beim Netzanschluss, in der Instandhaltung und Entstörung in einer integrierten Systemlandschaft wichtig. Deren präzise Auswertbarkeit muss gewährleistet sein. Das alles bieten wir Ihnen aus einer Hand: Prozessberatung, ein Standard-Leistungsbuch für Netzbetrieb/Netzservice, Kalkulationsbibliotheken für die standardisierte Erstellung von LV für technische Maßnahmen, den Netzservice-Assistenten FELIX, der Techniker und Kaufleute perfekt unterstützt und aus allen relevanten Systemen eine wirtschaftliche Gesamtlösung formt. Auf dieser homogenen Datenbasis erarbeiten wir ein auf Sie zugeschnittenes Konzept für ein detailreiches und präzises technisches Controlling. Nun wissen Sie, was Sie von uns haben könnten jetzt liegt es bei Ihnen.

8 Kunden, die uns seit Jahren vertrauen Allgäuer Überlandwerk GmbH AVU Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen AVU Netz GmbH CONERGOS GmbH eins energie in sachsen GmbH Elektrizitätswerk Mittelbaden AG enercity (Stadtwerke Hannover AG) Energiedienst AG ENSO Energie Sachsen Ost AG erdgas schwaben gmbh EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH EWE Aktiengesellschaft ewmr - Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet GmbH Feistritzwerke-STEWEAG GmbH Gasversorgung Main-Kinzig GmbH Harz Energie GmbH Co. KG Hertener Stadtwerke GmbH Kelag Netz GmbH Mainova AG N-ERGIE Aktiengesellschaft NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbh Co. KG NEW AG Oberhessische Versorgungsbetriebe AG rku.it GmbH SAG Netz- und Energietechnik GmbH Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation Stadtwerke Bielefeld GmbH Stadtwerke Bochum GmbH Stadtwerke Coesfeld GmbH Stadtwerke Düsseldorf AG Stadtwerke Göttingen AG Stadtwerke Gronau GmbH Stadtwerke Hattingen GmbH Stadtwerke Herne AG Stadtwerke Husum GmbH Stadtwerke Jena GmbH Stadtwerke Langenfeld GmbH Stadtwerke Lünen GmbH Stadtwerke Mainz AG Stadtwerke Peine GmbH Stadtwerke Ratingen GMBH Stadtwerke Witten GmbH Süwag Energie AG SWK Stadtwerke Kaiserslautern GmbH SWT-AöR Technische Werke Ludwigshafen AG Thüga Aktiengesellschaft Thüga Energienetze GmbH Unterfränkische Überlandzentrale eg Vattenfall Europe Berlin AG Co. KG Vattenfall Europe Hamburg AG Vattenfall Europe Information Services GmbH WEMAG AG Wien Energie GmbH WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH CRP Informationssysteme GmbH. Am Kümmerling D Bodenheim T: +49(0) F: +49(0) Mail:

Netz Asset-Management zwischen Theorie und Umsetzbarkeit

Netz Asset-Management zwischen Theorie und Umsetzbarkeit Netz Asset- zwischen Theorie und Umsetzbarkeit EVU Lunch 2012 Au Premier Zürich, 2. November 2012 Dominique Hartmann, Senior Consultant Agenda Entwicklung der Branche im Netz Asset- Prozesse des Netz Asset-s

Mehr

Die GISA GmbH. Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de

Die GISA GmbH. Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Strategie. Ideen. Zukunft. 2014 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda Gebündelte IT-Kompetenz GISA-Portfolio Branchenkompetenz Kompetenznetzwerk Partnerschaften Best

Mehr

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Nils Harms BTC Business Technology Consulting AG Agenda Die BTC AG Die Energiewende GIS in EVU Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead IT-Beratung für Entsorger >go ahead Seien Sie neugierig! Ihr Erfolg ist unsere Mission Implico bietet Ihnen als SAP -Experte für die Abfallwirtschaft spezielle, für die Beratung und Implementierung von

Mehr

FICHTNER IT CONSULTING AG (FIT) IT Beratung und Lösungen

FICHTNER IT CONSULTING AG (FIT) IT Beratung und Lösungen FICHTNER IT CONSULTING AG () IT Beratung und Lösungen Professionelle Lösungen für Ihre Entscheidungen Kompetenzfelder Fichtner-Gruppe Energie Umwelt Wasser & Infrastruktur IT & Consulting Energiewirtschaft

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe

Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe Vorstellung von Thüga und der Thüga-Gruppe Öffentliche Informationsveranstaltung im kleinen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathaus Stuttgart, 26. Oktober 2012 8 Millionen Menschen, 450 Städte, eine Idee:

Mehr

1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung

1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung 1.3 Detailansicht: Ersparnis bei Tarif- bzw. Anbieterwechsel aus Erdgas Grundversorgung Städte von bis Aachen Baden-Baden 1 Bamberg Bochum 2 Bonn Bremerhaven 3 Celle Dessau-Roßlau 4 Dortmund Erlangen 5

Mehr

K3V Anwendertreffen 2012

K3V Anwendertreffen 2012 K3V Anwendertreffen 2012 Lessons learned Was beim Aufbau von Zentraler Arbeitsvorbereitung und Workforce Management (in den Netzen) wichtig ist Dr. Ulrich Crombach In den Netzen ist viel Unruhe und sie

Mehr

Branchenlösungen für Energieversorger. Rundum versorgt mit BTC

Branchenlösungen für Energieversorger. Rundum versorgt mit BTC Branchenlösungen für Energieversorger Rundum versorgt mit BTC 2 Branchenlösungen für Energieversorger Leistungsfähige IT für die Energiewirtschaft Unternehmen steuern mit ERP von SAP Energieversorgungsunternehmen

Mehr

Arbeitsvorbereitung, Einsatzsteuerung und Workforce Management Aufbau, Betrieb und Erfahrungen

Arbeitsvorbereitung, Einsatzsteuerung und Workforce Management Aufbau, Betrieb und Erfahrungen Informationstag und Expertenworkshop Arbeitsvorbereitung, Einsatzsteuerung und Workforce Management Aufbau, Betrieb und Erfahrungen 24. und 25. März 2015, Wien Informationstag und anschließender Expertenworkshop

Mehr

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management Technik Technologien Fachtagung und Expertenworkshop Energie Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management 30. September/1. Oktober und 1.-2. Oktober 2013 Fachtagung "Zentrale Arbeitsvorbereitung

Mehr

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling

Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Themenschwerpunkt Controlling September 2004 Fraunhofer IML bietet Unterstützung bei Systemanalyse und -auswahl Prozessorientierte Informationssysteme im Controlling Das Controlling hat für die Erfolgskontrolle

Mehr

Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Die Metall- und Stahlindustrie befindet sich im Umbruch: Die Anforderungen der globalen Märkte, Lieferketten, Kunden und Wettbewerber stellen Unternehmen vor neue große Herausforderungen. Hinzu kommen

Mehr

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt.

Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft. care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. Integrierte IT-Lösungen für die Sozialwirtschaft care viva Damit mehr Zeit für das Wesentliche bleibt. IT-Rundumversorgung für die Sozialwirtschaft Dienstleister in der Sozialwirtschaft stehen vor großen

Mehr

Den Kunden verstehen Kundenorientierung im IT-Outsourcing

Den Kunden verstehen Kundenorientierung im IT-Outsourcing Den Kunden verstehen Kundenorientierung im IT-Outsourcing Digitale Stadt Düsseldorf Kongress Konsolidierung oder Outsourcing? Chancen und Risiken 22. Mai 2003 Werner Dieckmann rku.it GmbH Den Kunden verstehen

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Ergebnisse Service-Rating (nach Bewertung absteigend)

Ergebnisse Service-Rating (nach Bewertung absteigend) E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH EinPreisTarif Strom Haushalt E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH EinPreisTarif Strom Gewerbe E WIE EINFACH Strom & Gas GmbH MeinCentTarif Strom Haushalt E WIE EINFACH Strom &

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag Workforce Management IT-Einführung bei Süwag SEITE 1 Agenda Workforce Management > Definitionen > Funktionskonzept > IT-Systeme SEITE 2 Definitionen Workforce Management Allgemeine Definition: Workforce

Mehr

Vervielfachen Sie Ihre Effizienz! LETTERSHOP MANAGER: die integrierte Branchensoftware für Ihre individuellen Geschäftsprozesse!

Vervielfachen Sie Ihre Effizienz! LETTERSHOP MANAGER: die integrierte Branchensoftware für Ihre individuellen Geschäftsprozesse! Vervielfachen Sie Ihre Effizienz! LETTERSHOP MANAGER: die integrierte Branchensoftware für Ihre individuellen Geschäftsprozesse! Lettershop Manager. Die Allround-Lösung. Aus der Praxis heraus entwickelt:

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Primärtechnik Aufgaben Standorte - Kunden

Primärtechnik Aufgaben Standorte - Kunden Primärtechnik Aufgaben Standorte - Kunden 9. RWE Netzwerktag, 07.11.2014, Wesel Dr. Ulrich Küchler, Primärtechnik, Westnetz GmbH DRW-S-PT 07.11.2014 SEITE 1 Überblick 1. Einleitung 2. Organisation 3. Aufgaben

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management Fachtagung für Fernwärme- und Gasnetze am 9. April 2013 in Wien Schwerpunkte der Veranstaltung: Neue Technologien für den kathodischen Korrosionsschutz

Mehr

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management

Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management Technik Technologien Fachtagung und Expertenworkshop Energie Zentrale Arbeitsvorbereitung und Workforce Management 15.-16. Oktober und 16.-17. Oktober 2012, Köln Fachtagung - Zentrale Arbeitsvorbereitung

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn FMWizard 2007 Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn 51429 Bergisch Gladbach 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Messsystem für das betriebliche Energiemanagement: von der Datenerfassung bis zur Darstellung (Rüdiger Weiß, FW-Systeme GmbH, Oldenburg)

Messsystem für das betriebliche Energiemanagement: von der Datenerfassung bis zur Darstellung (Rüdiger Weiß, FW-Systeme GmbH, Oldenburg) Auf dem Weg zum betrieblichen Energiemanagement (EnMS nach ISO 50001): vom Energiecheck zur gezielten Verbrauchserfassung, -bewertung und -darstellung / Maßnahmen nach SpaEfV in 2013 ff. / Empfehlungen

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

Flexible Prozessautomatisierung für neue regulatorische Anforderungen in der Energiewirtschaft

Flexible Prozessautomatisierung für neue regulatorische Anforderungen in der Energiewirtschaft Zählpunktscharfe Mehr-/Mindermengenabrechnung im SAP IS-U Flexible Prozessautomatisierung für neue regulatorische Anforderungen in der Energiewirtschaft Eine wesentliche regulatorische Änderung beschäftigt

Mehr

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Verbesserungen der Unternehmenslogistik durch Softwaresysteme Referent:: Dipl. Verwaltungswirt Winfried Barz Systemhaus Barz & Biehl GmbH St. Herblainer Str. 17 66386

Mehr

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS)

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) 1 Was ist eigentlich ein integriertes Management System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) Integriertes Managementsystem Das Integrierte Managementsystem (IMS) fasst Methoden und

Mehr

Services DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR

Services DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Microsoft Dynamics NAV Business Solutions for Services Lösungen für das Handwerk DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Handwerksbetriebe Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen

Mehr

Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen. Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung

Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen. Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung Benchmarkstudie 2012 für Abrechnungs- und Kundenservicedienstleistungen Transparenz nach Umsetzung der Marktrollentrennung GeschÄftsgegenstand Leistungsspektrum steht für ergebnis- und umsetzungsorientierte

Mehr

MITGAS NETZSERVICE K3V als integrale IT-Plattform im Prozess Workforce 23.-24.06.2010 ANWENDERTREFFEN K3V

MITGAS NETZSERVICE K3V als integrale IT-Plattform im Prozess Workforce 23.-24.06.2010 ANWENDERTREFFEN K3V MITGAS NETZSERVICE K3V als integrale IT-Plattform im Prozess Workforce 23.-24.06.2010 ANWENDERTREFFEN K3V MITGAS NETZSERVICE K3V ALS INTEGRALE IT-PLATTFORM IM PROZESS WORKFORCE Softwarebasierte Prognose,

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Anwendungsentwicklung Schnittstellenberatung und Entwicklung BI-Beratung

Anwendungsentwicklung Schnittstellenberatung und Entwicklung BI-Beratung Projektprofil Ulrich Braun Funktion: Add On Beratung Anwendungsentwicklung Schnittstellenberatung und Entwicklung BI-Beratung Geburtsjahr: 1956 Ausbildung: Organisationsprogrammierer Fremdsprachen: Schwerpunkte:

Mehr

EFFIZIENTER NETZBETRIEB Zuverlässige Stromversorgung in Zeiten der Energiewende

EFFIZIENTER NETZBETRIEB Zuverlässige Stromversorgung in Zeiten der Energiewende EFFIZIENTER NETZBETRIEB Zuverlässige Stromversorgung in Zeiten der Energiewende Torsten Kugel Entstörung/ Basisbetrieb 0,4 110 kv RWE Rhein-Ruhr Netzservice 05.12.2012 SEITE 1 Struktur des elektrischen

Mehr

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich.

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich. Presseinformation Mai 2015 GLAESS Software & Pimp your Production! GLAESS Software & entwickelt Software, die Effizienz in der industriellen Automatisierung ermöglicht. Die Software realisiert die sofortige

Mehr

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT

Customer COE Best Practices SAP Solution Manager. Topic. Kundenempfehlung: Einführung Prozessmanagement für FB und IT Topic Das Prozessmanagement als ganzheitlicher Ansatz zur Identifikation, Gestaltung, Optimierung, Dokumentation und Standardisierung für eine zielorientierte Steuerung von Geschäftsprozessen Customer

Mehr

Ergebnisse AGB-Rating (nach Bewertung absteigend)

Ergebnisse AGB-Rating (nach Bewertung absteigend) aws Wärme Service GmbH aws Ökostrom Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Haushalt badenova AG & Co. KG regiostrom basis mini Gewerbe badenova

Mehr

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie.

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. STRUKTUREN SCHAFFEN, ZIELGENAU VORANKOMMEN: MANAGED SERVICE PROVIDING Experts United. gestatten, gulp Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. zahlen + fakten GULP ist eine

Mehr

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung.

Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management by Softproviding für eine durchgängige Geschäftslösung. Softproviding Success Story Schlachtbetrieb St. Gallen AG (SBAG) Optimierte Geschäftsprozesse mit hervorragender IT-Unterstützung. Der Ostschweizer Schlachtbetrieb SBAG setzt auf SAP und Meat Management

Mehr

Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN

Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN Projekttermine, Projektorganisation, Lebenszykluskosten, Kostenmanagement, Analysen, Ausschreibung,

Mehr

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Ganz gleich, ob Sie einen Betrieb neu gründen oder die Neuausrichtung Ihres Unternehmens planen, wir unterstützen Sie durch die

Mehr

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen. Dipl.-Ing. Frank Raudszus

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen. Dipl.-Ing. Frank Raudszus Lizenzmanagement Lizenznehmer: Einbindung von ERP-Systemen Dipl.-Ing. Frank Raudszus 03.11.2008 Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1 Kurs-Übersicht 13.10.: Einführung in das

Mehr

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert.

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Die Zeitersparnis mit Sage HR Time ist durchaus spürbar. Darüber hinaus konnte durch

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

Prozessoptimales Workforce Management. Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft

Prozessoptimales Workforce Management. Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft Prozessoptimales Workforce Management Paradigmenwechsel im operativen Netzgeschäft GESCHÄFTSGEGENSTAND C1 CONEXUS steht für ergebnis- und umsetzungsorientierte Managementberatung in der Energiewirtschaft.

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

Unsere Lösung für Ihre Netze. Voice Data Services

Unsere Lösung für Ihre Netze. Voice Data Services Unsere Lösung für Ihre Netze Voice Data Services Betreuung, Analyse und Optimierung aller Dienste von WAN-, MAN-, Mobilfunk- und Festnetz-Providern: Voice Services Data Delivery Management: Flottenmanagement

Mehr

Moderne Werkzeuge zum integrierten Asset- und Instandhaltungsmanagement

Moderne Werkzeuge zum integrierten Asset- und Instandhaltungsmanagement Dr. Oliver Schmitt, Dr. Achim Schneider, ABB; Dr. Hans Roman, MEAG; Joachim Reuter, GISA Energietechnik für die Zukunft Int. ETG-Kongress, Nürnberg, 23./24. Okt. 2001 Moderne Werkzeuge zum integrierten

Mehr

Das Fach Controlling - Neue Möglichkeiten in Forschung und Lehre im Rahmen des University-Alliance-Programms der SAP AG

Das Fach Controlling - Neue Möglichkeiten in Forschung und Lehre im Rahmen des University-Alliance-Programms der SAP AG Dipl.-Ök. Th. Böth Das Fach Controlling - Neue Möglichkeiten in Forschung und Lehre im Rahmen des University-Alliance-Programms der SAP AG Bergische Universität Wuppertal Lehrstuhl für BWL, Rechnergestütztes

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung.

Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. Optimieren Sie Ihre Energieversorgung. R EMB OPTIMALGas R EMB OPTIMALStrom Die Chancen des Energiemarktes Für Ihren Bedarf maßgeschneidert Wer flexibel ist, kann viel gewinnen Der Energiemarkt ist in Bewegung.

Mehr

OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG!

OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG! OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG! Werth_Solutions_GmbH...Berater für Management & Personal www.personal-total.de/saarlorlux personal total SaarLorLux Über uns Als Personalberater sind wir der Mittler zwischen

Mehr

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung Herzstück eines Workforce Managements Ingo Teschke, BTC Network Forum

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Der Standort Dortmund für Logistikberater

Der Standort Dortmund für Logistikberater Der Standort Dortmund für Logistikberater Wareneingang Warenausgang HRL Kommissionierbereich Verschiebung Erweiterung Anschrift: Stockholmer Allee 30c 44269 Dortmund Tel : 0231 97 67 67 0 Fax: 0231 97

Mehr

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten 3-Business-Line Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft, CRM Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Event und Veranstaltungsagenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR. Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen. Microsoft Dynamics NAV

Event und Veranstaltungsagenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR. Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen. Microsoft Dynamics NAV Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Event und Veranstaltungsagenturen Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen

Mehr

Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT

Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT M NEYSERVICE Stromanbieter WECHSEL MIT PROFIT Genervt von der hohen Stromrechnung? Ein Anbieterwechsel kann kräftig Geld sparen ohne auf kundenfreundliche Tarifbedingungen verzichten zu müssen D ie Idee

Mehr

Agenda. 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting. 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph

Agenda. 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting. 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph Agenda 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph 09.45 Uhr Dokumentenmanagement mit drink.3000 - EASY ENTERPRISE in der Praxis Joachim Roeling

Mehr

ene t Anwendertage 2011: Kalkulieren Benchmarken Exportieren

ene t Anwendertage 2011: Kalkulieren Benchmarken Exportieren ene t Anwendertage 2011: Kalkulieren Benchmarken Exportieren Bonn // 7. Juni 2011 Heiko Alexander Bartels, Geschäftsführer brandseven Agenda Vorstellung brandseven Marktanforderungen Kalkulieren, Benchmarken,

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte SAP Solution Manager. Topic Topic Der Solution Manager ist das strategische Tool der SAP. Eine hochintegrative Plattform für kundenrelevante Bedarfe und gezielt implementierten Funktionalitäten. Standard, hohe Verfügbarkeit und das

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE EURO-LOG Supply Chain Management www.eurolog.com/scm Wir bringen unsere Ware dank der EURO-LOG SCM-Lösung nun mit einem hohen Standard ins Werk Thorsten Bauch, Commodity

Mehr

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Die GFKL-Gruppe Ihr Spezialist im Forderungsmanagement Agenda 1. Die GFKL-Gruppe 2. Unsere Kompetenz Ihr Vorteil 3. GFKL-Dienstleistungen 4. Unsere Kunden 5. Warum GFKL Seite 2 GFKL Ihr Spezialist im Forderungsmanagement

Mehr

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6

Semester: -- Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Modulbezeichnung: Modulnummer: BPLA Planen und Entscheiden Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester; ab dem 5. Semester wählbar Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS

Mehr

Wo sind die Stromkabel?

Wo sind die Stromkabel? Wo sind die Stromkabel? WebDVS - Open Source WebGIS-Einsatz bei der Vattenfall Europe Netzservice GmbH Karlsruhe, 22./23. September 2009 Ralf Meyer, Net Information Solution Vattenfall Europe Information

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

BTC AG Partner der Energiewirtschaft

BTC AG Partner der Energiewirtschaft BTC AG Partner der Energiewirtschaft 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Die BTC AG Internationaler Fokus Die BTC AG ist ein international agierendes IT-Beratungshaus 2 BTC Standorte

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

B/C-Management Das erprobte Konzept im Einkauf von B- und C-Artikeln. ROESER Medical Group Krankenhaus- Vollversorgung Einrichtung Service

B/C-Management Das erprobte Konzept im Einkauf von B- und C-Artikeln. ROESER Medical Group Krankenhaus- Vollversorgung Einrichtung Service B/C-Management Das erprobte Konzept im Einkauf von B- und C-Artikeln ROESER Medical Group Krankenhaus- Vollversorgung Einrichtung Service Verschaffen Sie sich Luft B/C-Management, was steckt dahinter?

Mehr

Freier Blick auf Kunden und Projekte

Freier Blick auf Kunden und Projekte Freier Blick auf Kunden und Projekte Referenzbericht zu prorm Weil sich die Projektverwaltung nicht mit angrenzenden kaufmännischen Anwendungen verstand, verbrachten die Mitarbeiter synalis GmbH & Co.

Mehr

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf 360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf Von der Entstehung bis heute 1996 als EDV Beratung Saller gegründet, seit 2010 BI4U GmbH Firmensitz ist Unterschleißheim (bei München)

Mehr

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH Die P&S Consulting GmbH, Duisburg Gegründet 1993 von Uwe Pithan & Hartmut Schmalow Im Jahre 2008 Anschluss an die FICHTNER-Gruppe 25 feste Mitarbeiter

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Wir bringen Transparenz in das DRG-System Ist Ihr BW-System bereit für die Analyse diagnosebezogener Fallgruppen? Die Lösung Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Was verbirgt sich

Mehr

10. Fachgespräch Energieversorgungssysteme der Zukunft 13. Mai 2014. Energieverbrauchsabrechnung adaptiver Straßenbeleuchtungssysteme

10. Fachgespräch Energieversorgungssysteme der Zukunft 13. Mai 2014. Energieverbrauchsabrechnung adaptiver Straßenbeleuchtungssysteme SWARCO V.S.M. GmbH Verkehrstechnik Service Montage Beleuchtung 10. Fachgespräch Energieversorgungssysteme der Zukunft 13. Mai 2014 Energieverbrauchsabrechnung adaptiver Straßenbeleuchtungssysteme SWARCO

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

Hard- und Software inventarisieren

Hard- und Software inventarisieren Software und Daten automatisiert verteilen Hard- und Software inventarisieren Software für mobile Geräte verteilen prisma verbindet die verteilten Systeme Fernwartung von internen, externen und mobilen

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten 011001011010101010110101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101 > 01100101101010101011 0101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101

Mehr

1 Einleitung. Betriebswirtschaftlich administrative Systeme

1 Einleitung. Betriebswirtschaftlich administrative Systeme 1 1 Einleitung Data Warehousing hat sich in den letzten Jahren zu einem der zentralen Themen der Informationstechnologie entwickelt. Es wird als strategisches Werkzeug zur Bereitstellung von Informationen

Mehr