Beta Systems Support Newsletter Jahrgang - Ausgabe vom ===========================================================================

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beta Systems Support Newsletter 101-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2012 ==========================================================================="

Transkript

1 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern notwendige PTFs. Dieser Newsletter enthält nur eine Auswahl dieser Informationen und ersetzt keinen Anruf bei der Beta Systems Produkt Hotline oder unserem Product Management Team. Auf Anregungen Ihrerseits werden wir gerne eingehen. Ebenso willkommen sind Erfahrungsberichte aus Ihrer Arbeit mit den Beta Systems Produkten sowie Tipps und Tricks, die Sie gerne an andere Nutzer der Beta Systems Produkte weitergeben möchten. Bitte wenden Sie sich hiermit an: Dieser Newsletter wird in Textform versendet. Er ist dadurch universell verwendbar und aufrufbar. Auf bunte Bilder möchten wir weiterhin verzichten. Also alles wie seit Ausgabe 1 vom und am besten zu lesen mit Courier New in Schriftgröße 10. Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter und auf der Beta Systems Documentation CD im Verzeichnis newsltr. Mit freundlichen Grüßen Das Team Strategischer Support: Christian Bressler, Harald Gohlke, Adriana Heinze, Silvia John, Andreas Reihs Beta Systems Support Newsletter Jahrgang - Ausgabe vom =========================================================================== News Telegramm - Freigabeinformationen aus fast allen Entwicklungsabteilungen (SAM, Detec, Beta 91 und Beta 92) - Ankündigung und Einladung zur diesjährigen Beta Systems Customer Conference - Berlin am 08. und Ein Ausflug in die Welt der Direktzugriffsdatenträger und Massenspeichermedien - "Lost in EAV-Space" - Und wieder zwei ausführliche Tipps: - ein Wait-Job im Beta 92 - Optimierung eines DB-Update-Jobs für Beta 93 Agility R2

2 =========================================================================== Inhalt: 1. Freigabe von SAM Password (PS/PR) V Freigabe von DoXite 2.0, Lasersoft incl. DX/Server 2.0 und mymcf Neuigkeiten von der Workload Suite (Beta 92 und Beta 91) 4. Neuigkeiten aus der SAM-Entwicklung 5. Beta Systems Customer Conference 2012 am 08. und in Berlin 6. EAV-Oddity oder aber 'Lost in 3390-Space...' 7. News aus dem Servicebereich - Trainings 8. Aktuelle Produktstände 9. Tipps und Tricks 10. PTFs/Updates/Patches =========================================================================== 1. Freigabe von SAM Password (PS/PR) V Wir freuen uns, Sie über die Verfügbarkeit (GA) unserer SAM Password Management Lösung V informieren zu können SAM Password V unterstützt längere Passwörter als es in früheren Versionen möglich war. Sowohl SAM Password Sync als auch SAM Password Self- Service-Reset unterstützen nun auf allen Plattformen Passwörter mit 38 bis 40 Zeichen Länge. Diese Version enthält auch: - Unterstützung des SQL Server 2008 R2 als Datenbank für SAM PR - Optimierung der Wort- und Zeichensatzverwendung unter z/os - Optimierung des LDAP-Dienstprogramms ESSLDAPU für z/os (Detaillierte Informationen finden Sie im Administrator Guide) - Verbesserung SAM PR Web User Interfaces Der SAM PR-Client verwendet jetzt Dropdown-Menüs und ersetzt damit das Navigieren zu einer anderen/nächsten Web Seite. - Neuer Planning Guide Es ist kein neuer Lizenzkey erforderlich! Alle Kunden erhalten ein Informationsanschreiben und können sich über die Support Hotline die CD und Dokumentation dieses Wartungsreleases bestellen. Es erfolgt kein Massenversand. (KEGI) =========================================================================== 2. Freigabe von DoXite 2.0, Lasersoft incl. DX/Server 2.0 und mymcf 2.0 Am erfolgte die Freigabe von DoXite 2.0, Lasersoft incl. DX/Server 2.0 und mymcf 2.0. Wie früher schon berichtet, sind in DoXite 2.0 eine Reihe von neuen Funktionen enthalten. - Hoch- und Tiefstellung von Text - Unterstützung externer Ressourcen im PCL und PDF Format in Formularen (z.b. vorhandene AGBs), zusätzlich zur Unterstützung von Image-basierten externen Ressourcen - Unterstützung von externen Text-Objekten in Formularen (zum Beispiel: rechtliche Texte) - Erweiterte Behandlung von OTF und ALF Datenströmen aus SAP mit 1:1-Generierung oder definiertem Eingriff in die Daten mit optimierter Ausgabe - Erweitertes Python Framework inklusive Anwender Handbuch - DX/Server 2.0 und mymcf 2.0 zur verbesserten und funktional erweiterten Kopplung mit SAP Systemen (Neu: Preview Funktion) - Unterstützung der Image-Ausgabe bei LowCost-Druckern, die kein eigenes Font-Management besitzen (enthalten in aktueller Patch Version)

3 Lasersoft enthält eine Reihe von Fehlerbeseitigungen und eine erweiterte HMI Skalierungsfunktion zur besseren Steuerung des horizontalen Zeichenabstandes, z.b. für die verbesserte Darstellung asiatischer Zeichen. Hinweise für die Techniker: Das Installationsverfahren wurde deutlich vereinfacht und basiert nun auf dem "Single File Installer"-Prinzip für alle unterstützten Plattformen (Windows, Unix, Linux). Dem Wunsch vieler Kunden, gerade in einer UNIX Umgebung, auf einheitliche Kleinschreibung der Installationspfade wurde Rechnung getragen. Lasersoft kann ab dieser Version auch unabhängig von DoXite installiert werden, jedoch muss der Zugriff auf einen vorhandenen Lizenzserver von DoXite 1.2 oder 2.0 möglich sein. Das Paket kann vom DETEC ftp-server nach Bereitstellung der Zugangsdaten durch den DETEC Support heruntergeladen werden. Bitte eine entsprechende Nachricht an senden. An dieser Stelle gestatten Sie uns bitte nochmals folgenden Hinweis, wie er schon auf unserer Internetseite und in Briefen an die Lizenzkunden veröffentlicht wurde: Beta Systems hat mit Wirkung zum % der Anteile der Tochtergesellschaft DETEC Software GmbH, Rüsselsheim, an die UNICOM Systems Inc, Mission Hills, USA, verkauft. Für Sie als Anwender hat das erst mal keine unmittelbaren Folgen: Der Support ist bis auf weiteres über die bekannten -Adressen und Telefonnummern erreichbar. Wenn wir neues erfahren, werden wir Sie hier im Newsletter informieren. (KHWE) =========================================================================== 3. Neuigkeiten von der Workload Suite (Beta 92 und Beta 91) Auch für die Workload Suite wurden per Produktfreigaben gemeldet: Neue Produkt-CDs für - Beta 92 Agility R2 Level 01 mit dem zugehörigen Beta 92 Agility R2 EJM Agent Build Level 11, sowie - Beta 91 Agility R1.1 Level 03 mit dem zugehörigen Beta 91 Agility R1.1 OSY Agent Build Level 11 Die CD für Beta 92 enthält im Unterschied zur Auslieferung R2 Level 00 ein neues Build Level 11 für den Beta 92- und Beta 92 EJM-Agenten und das PTF- Paket V4R5-01 mit PTF-Stand POM3011. Die Beta 91-CD enthält neben dem Build Level 11 für den OSY-Agenten sowohl ein kumulatives PTF-Paket für die z/os- Komponente Beta 91 V4R3 mit PTF-Stand PQM9525 als auch die Stand-Alone- Installation des aktuellen BSA-Levels (Sie erinnern sich: Die erste Auslieferung von Beta 91 Agility R1.1 enthielt die BSA V4R2 mit dem Level , PTF-Stand PBS3010. Es ist jedoch die aktuelle BSA V4R3 mit dem Level , PTF-Stand PBS6565, die wir empfehlen einzusetzen. Diese ist kompatibel zu allen Beta Systems Klassik-Produkten auf der Basis der BSA V4. - Wir berichteten hier im Newsletter.) Hinweise. Wer von der Beta 91 CD installiert und auch die BSA V4R3, Level installieren möchte, muß sowohl die Beta 91.exe als auch die BSA.exe ausführen. Wählen Sie bei der Beta 91.exe nur das Produkt aus, und installieren Sie nachher auf dem z/os nur das Produkt. Die BSA installieren Sie gemäß Handlungsanleitung aus der BSA.exe. Das Beta 91 PTF-Paket transferieren Sie binär auf den z/os-rechner und installieren es mit den Produkt-Jobs I#B91J03 und I#B91J05. Analog verfahren Sie mit dem PTF-Paket V4R5-01 (POM3011) von Beta 92.

4 Die neuen Level werden nicht per Massenversand, sondern nur auf Anforderung verschickt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Vertriebsbeauftragten oder fordern Sie sie direkt an: Und falls Sie Beta 91 nur auf dem z/os nutzen: Die kumulativen PTF-Pakete für Beta 91 und Beta 92 haben wir Ihnen wie gewohnt auch auf den ftp-server gestellt. - Drei Formate, eine kleine ReadMe.txt, die Ihnen erklärt, wie Sie mit diesen Formaten umgehen mögen. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/beta91/v4r3/cumptfs/ (ANRE) =========================================================================== 4. Neuigkeiten aus der SAM-Entwicklung Für SAM Enterprise wurde ein neuer kumulativer Hotfix freigegeben. Dieser Hotfix (JK0765) für SAM Enterprise 1.1 führt mehrere neue Funktionen ein: - Rollen-Editierfenster und User-Policy-Editierfenster im SAM Client stellen eine Liste der verknüpften User zur Verfügung und ermöglichen Administratoren, Verknüpfungen zu Usern zu erstellen und zu löschen. Vor dem Hotfix konnten Verknüpfungen zwischen Usern und Rollen/Policies nur in User-Editierfenstern administriert werden. - Der SAM Business Server wurde um eine Funktion zum Loggen von Anmeldeversuchen erweitert. Neue Reports erlauben Administratoren, sowohl fehlgeschlagene als auch sämtliche Anmeldeversuche aufzulisten. - Das SAM SAP Interface unterstützt jetzt SAP NetWeaver 7.3 mit SAP BASIS 7.30 (SAPKB73005, SAPKA73005) und SAP NetWeaver 7.1 with SAP BASIS 7.11 (SAPKB71007, SAPKA71007). Zusätzlich unterstützt das SAM SAP Interface jetzt Lastverteilung in SAP-Systemen. Vor dem Hotfix hat sich der SAP Agent immer mit einem bestimmten SAP Application Server verbunden. Jetzt kann sich der verbesserte SAP Agent mit einem SAP Message Server verbinden, der Anfragen zu dem SAP Application Server mit der geringsten Last weiterleitet. - Das SAM DB2 Interface unterstützt jetzt DB2 Version Alle SAM-Servlets sind kompatibel mit: + IBM WebSphere Application Server 8 unter z/os + Apache Tomcat 7 Dies umfasst das Browser Client Servlet, das Password Reset Servlet, das SAM Documentation Servlet, das SAM Reporting Servlet und das Web Services Servlet. - Die SAM-Backend-Komponenten und alle z/os-basierten Agenten sind kompatibel mit z/os Bitte fordern Sie dieses PTF von Ihrer SAM-Hotline an. (BXFI) =========================================================================== 5. Beta Systems Customer Conference 2012 am 08. und in Berlin Die Customer Conference ist das jährliche Highlight im Veranstaltungskalender der Beta Systems Software AG. Bereits zum 26. Mal laden wir die Anwender der Produkte und Lösungen der gesamten Beta Systems Group nach Berlin ein. Am 08. und 09. November 2012 können Sie sich wieder in Workshops, Trainings, Fach- und Anwendervorträgen zu aktuellen IT-Themen und unseren neuesten Produkten und Produktgenerationen informieren. Neben der Vorstellung unseres neuen Garancy Access Intelligence Managers, den neuen Agility-Ver-

5 sionen und vielen anderen Neuheiten werden in diesem Jahr eine Keynote der IBM zur Ankündigung der neuen Version des Betriebssystems z/os (2.0) sowie ein Impulsvortrag aus dem Bereich der IT-Wissenschaft zum Thema "Gegenwart und Zukunft der Großrechnertechnologie" besondere Highlights sein. Seien Sie dabei und nutzen Sie die Gelegenheit, mit anderen Anwendern und IT-Spezialisten Erfahrungen auszutauschen und aktuelle Anforderungen an die Unternehmens-IT zu diskutieren. Im Rahmen der Veranstaltung sind für den Vormittag des 09. November individuelle 'one on one meetings' mit unseren IT-Spezialisten fest buchbar. Im zeitlichen Umfeld der Customer Conference werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Anwendertreffen aus der gesamten Beta Systems Group stattfinden. Teilnehmer der Anwendergruppen und Besucher, die sich bereits am Vortag in Berlin einfinden, laden wir am Abend des 07. November wieder zu unserem traditionellen Get-together im Veranstaltungshotel ein. Auch Sie sind hierzu herzlich eingeladen - vermerken Sie Ihre Teilnahme bitte bei Ihrer Anmeldung. Sie können die Veranstaltung übrigens aktiv mitgestalten. Melden Sie sich an und nennen Sie uns auf Ihre aktuellen IT- Themen und Herausforderungen. Für Fragen steht Ihnen Sascha Hanika telefonisch unter (030) oder per an gerne zur Verfügung. (SAHA) =========================================================================== 6. EAV-Oddity oder aber 'Lost in 3390-Space...' Bei der Abkürzung "EAV" denken die älteren unter uns möglicherweise zuerst an die Band Erste Allgemeine Verunsicherung, und es kommen Erinnerungen an deren Hits wie Märchenprinz oder Banküberfall. Aber wie Sie sich sicherlich denken können, geht es im vorliegenden Artikel nicht um Musik. - Vielmehr geht es an dieser Stelle um Massenspeichermedien und um die Notwendigkeit, immer mehr und umfangreichere Daten auf Direktzugriffsdatenträgern ablegen zu müssen. Wir freuen uns, daß wir einen "Gastautor" aus den eigenen Reihen gefunden haben, einen Systemprogrammierer aus unserem Rechenzentrum, der, so wie die Systemer nun mal sind, uns ein paar kurze knappe Stichworte zugearbeitet hat, um uns das Thema "EAV" näherzubringen. Auch ein Verweis auf weiterführende Literatur fehlt nicht... Ab hier folgt also eine kurze Zusammenfassung aus Sysprog-Sicht: Abkürzungen: - EAV - Extended Address Volume (alle 3390-Dasds > Cyls.) - EAS - Extended Addressing Space (Bereich ab Cyls., denn Cylinder 0 zählt mit!) - BPV - Breakpoint Value (Cylinderzahl, ab dessen Größe ein Dataset bevorzugt im EAS angelegt wird, Sysprog-defined) Hintergrund: Ohne EAV wäre die maximale Plattengröße auf Cyls beschränkt (ca. 54 GByte). Der Grund dafür ist, daß die Cylinder-Nummer im bisherigen Addressierungsschema der Control-Blocks immer nur max. ein Halbwort ist. Trick: Der Bereich bis Cyls. heißt Track-managed (jeder Track kann addressiert werden), der EAS-Bereich darüber heißt Cylinder-managed (Multi-Cylinder-Units von jeweils 21 Cyls.)

6 Nutzbarkeit: Ab z/os DS8000 PLattenschrank + entspr. DS8000-Microcode Level max. EAV-Größe: Cyls. (ca. 223 GByte) bis einschl. z/os Cyls. (ca. 1 TByte) ab z/os 1.12 (+ PTFs) u. z/os 1.13 sowie DS8700 o. DS8800 Plattenschrank Anzeige Plattengröße: System Command 'DEVSERV QDASD,devaddr' oder 'DEVSERV QDASD,VOL=volid' Voraussetzungen und Hinweise zur EAV-Nutzung im z/os: - SMS muß aktiv sein - im IGDSMSxx-Member der SYS1.PARMLIB USEEAV=YES angeben (Default NO) - Wenn im IGDSMSxx kein BREAKPOINTVALUE codiert wurde, so ist der Default 10 Cyls - Kontrolle via System command 'D SMS,OPTIONS' Datei-Arten, die im EAS-Bereich allociert werden können (Stand z/os 1.13) - SMS- und non-sms managed VSAM Data Sets (incl. BCS, VVDS Katalog Data Sets) - Sequential Data Sets (incl. extended, basic, u.large) - zfs Data Sets - PDS und PDSE Data Sets - Direct (BDAM) Data Sets - Data Sets allocated mit undefined DSORGs Datei-Arten, die n i c h t im EAS-Bereich allociert werden können (Stand z/os 1.13) - HFS Data Sets - Page Data Sets - VTOC und VTOC index Data Sets - VSAM Data Sets mit IMBED- o. KEYRANGE Attribut Ganz genau sollten die jeweiligen Dataset-Typen im jeweiligen IBM Manual 'z/os 1.1x DFSMS Using Datasets' aufgeführt sein. Und Vorsicht: Ob ein Dataset letztendlich im EAS-Bereich angelegt wird, können auch noch diverse andere Faktoren entscheiden. (z.b. DD-Parameter EATTR=OPT/NO, DATACLASS-Definition im SMS, Platten-Füllungsstand oder -Fragmentierung) Wie Sie also sehen, bleibt die Welt bunt und etwas kompliziert im Detail :-) Ja, so sind sie, die Systemer!! - Vielen Dank an Herrn Hamann! Für die Leser unter Ihnen, die diesen Überblick noch vertiefen wollen, haben wir in der Tiefe des World Wide Web noch eine Präsentation gefunden. Bitte schauen Sie hier: Wir raten, sich diese zu sichern, wenn Sie sich diese nicht sofort ansehen wollen, denn n o c h ist sie da. Denn wie sagte schon Heraklit? - "Panta rhei." Noch ein ergänzender Hinweis in eigener Sache: Beta Systems ist die Bedeutung des Themas EAV sehr wohl bewußt. Die Entwicklung arbeitet mit Hochdruck daran, daß die Produkte EAV-Volumes unterstützen. Die Grundlagen in der BSA sind gelegt, jetzt müssen die "nur noch" die Produkte die entsprechende Funktionalität aufbauen. Wir erwarten für das 4. Quartal 2012 entsprechende PTF-Pakete. (LUHA, ANRE)

7 =========================================================================== 7. News aus dem Servicebereich Trainings 7.1. Beta Web Enabler Inhousetraining für Endanwender Wir bedanken uns recht herzlich bei den Teilnehmern unseres Beta Web Enabler Inhousetrainings, der bei einer großen staatlichen Versicherungsanstalt in Wien am 12. Juni 2012 stattgefunden hat. In enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden wurde ein Endanwenderworkshop vorbereitet, der dann in zwei Gruppen direkt in der Produktionsumgebung des Kunden durchgeführt wurde. Die Anwender erhielten anhand einer Präsentation einen theoretischen Einblick in die Funktionsweise des Beta Web Enablers. Dabei wurde die Vorgehensweise für die Recherche von Logdaten mit Hilfe des BWE in einem Beta UX LogMaster System vorgestellt und die Vorteile der Recherche mit Hilfe von Anzeigeprofilen und Filterreports gezeigt. Anschließend konnten die Anwender im Lifesystem die Recherche nach Logdaten und die Funktionen des DocBrowsers, wie z.b. das Erstellen von Bearbeitungsvermerken, das Absetzen von Suchen und das Ausblenden von Zeilen und Spalten üben. Im Rahmen eines solchen Inhousetrainings kann speziell auch auf Ihre individuellen Kundenanforderungen eingegangen werden. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot. Bitte wenden Sie sich an folgende -Adresse: (MFJA) 7.2. Neuer Termin Beta 88 Seminarwoche Liebe Interessenten unserer Beta 88 Seminarwoche. Bitte beachten Sie, daß wir nun auch für unsere Beta 88 Seminarwoche einen Termin vorgesehen haben. Beta 88 Seminarwoche ( ) Nachfolgend finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Inhalte unserer Beta 88 Seminarwoche: - Beta 88 Administrator + Konzept und Systemarchitektur + ISPF Benutzeroberfläche - Beta 88 Systemoptionen - RACF Profil-Administration - Dezentrale RACF-Administration + ISPF Oberfläche + Graphical User Interface - Beta 88 Auditor + System Informationen + RACF Informationen + Auditor-Funktionen - Maintenance Defaults - Erweiterte Funktionen + Massen-Aktualisierungen + Beta 88 Timed Commands + Beta 88 Reports + Beta 88 Datenbanken - Sicherheitskonzept - RACF Drill Down Facility

8 Weitere Informationen zu unsere Beta 88 Seminarwoche finden Sie unter: Terminplanung Oktober bis Dezember 2012 Gerne informieren wir Sie über die nächsten Standard-Seminare in unserem Hause. Seminarbezeichnung Seminarkürzel Termin*) Beta 92 Seminarwoche B92SEM Beta UX Update BUXUPD Beta 93 Administration B93ADM Beta 93 Advanced B93ADV Beta 88 Seminarwoche B88SEM (neu) *) Änderungen vorbehalten Weitere Informationen zu diesen und anderen Seminaren finden Sie zusammen mit unserem Seminarkatalog auf unserer Webseite: Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über die Online-Oberfläche für ein Seminar anzumelden oder eine Anfrage zu stellen. (SLJO) =========================================================================== 8. Aktuelle Produktstände 8.1. Allgemeines Die folgenden Tabellen enthalten die jeweils höchsten Produktstände. Ältere Produktstände werden teilweise auch noch gewartet, sowohl der BSA Version 3 als auch der Version 4. Bitte fragen Sie bei Bedarf beim Support nach. Hinweis 1: A l l e z/os-produktstände, die in Wartung sind, können Sie leicht der Beta-Systems-Web-Site entnehmen: Hinweis 2: Für die Beta Systems Klassik-Produkte können Sie dort auch leicht erkennen, ob es sich um BSA Version 3- oder BSA Version 4-basierte Produkt-Releases handelt. (Wichtig zu wissen vor allem bei Betrieb eines der wenigen Beta Systems Produkte, die noch nicht auf BSA Version 4 sind.) Hinweis 3: Alle in Wartung befindlichen Beta Systems Klassik Produkte sind kompatibel zu den von IBM gewarteten z/os-releases. Bitte beachten Sie dabei, daß seit z/os 1.10 sogenannte "Beta Systems z/os 1.10 Support PTFs" zur Verfügung stehen und auch für die höheren z/os Releases installiert sein müssen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgender Internetseite: Falls Sie Fragen haben oder Hinweise, bitte senden Sie uns einfach eine kurze Mail, vielen Dank. (ANRE)

9 8.2. Klassische Beta Systems MVS-Produkte und ihre Basiskomponenten Bitte achten Sie beim Einsatz Ihrer Beta Systems Produkte darauf, daß alle Systeme, die miteinander kommunizieren, auf der Basis der gleichen BSA Version laufen müssen (die BSA Version ist im BSA Level enthalten: jjvr-lv, wobei jj=jahr, zweistellig, vr= Version und Release, lv= Level, laufende Numerierung. Für Sie ist die 3. Stelle interessant, die Version). Status Produkt Version PTFlevel Freigabe BSAlevel Beta BSA stand alone V3R4 PBS Beta BSA stand alone V4R3-03 PBS Beta 14 1) V4R2 PBS Beta 23 2) V4R3 PBF Beta 28 V3R4 PSI Beta 48 3) V4R3-03 PEJ Beta 55 4) V3R3M2 new Beta 77 V1R7M8 PSM Beta 85 V2R2M2 BMM2200/ Beta 88 zsecurity Suite V4R6 new Beta 89 V3R4 PSI Beta 91 Enterprise V4R3 PQM Beta 92 Enterprise 3) V4R4-07 POM Beta 93 V4R2-06 PPM Beta 93-DT 5) V4R1-01 PTO Beta 93-Fast Retrieval V4R2-02 PIR Beta SMF Reporter V4R3 PBS ) Beta 14 - VPF Virtual Print Facility - seit BSA V4 voll integriert in BSA 2) der höchste PTF-Stand, wie er mit einem der zugehörigen Produkte ausgeliefert wurde 3) Beta 48/Beta 92 - Ab Beta 92 V4R4 ist 48 eine Komponente von Beta 92. Beta 48 wurde in Beta 92 Enterprise integriert. Der Name der neuen Komponente ist Beta 92 Enterprise Job Manager (EJM) 4) nur für CA/1 und RMM 5) Beta 93 - Document Transformer Beta Systems Produkte und Komponenten der Agility Suite Status Produkt Version Freigabe Agilizer4DataProcessing (A4D) V Beta 77 Agility Technische Versionsnummer V Beta 88 Agility R Beta 89 Agility R Beta 91 Agility V Beta 92 Agility R Beta 93 Agility R Beta 93 Agility - Fast Retrieval R Beta 93 Agility - Document Transformer R

10 8.4. Beta Systems Produkte für UNIX, Linux, z/linux, USS, Windows Status Produkt Version Freigabe Beta 48 Agent *) V4R3 Build Beta 88 zsecurity Auditor GUI V Beta 88 Web Helpdesk V Beta 88 RDF V Beta 91 - Enterprise OSY V4R3 Build Beta 92 EJM Agent *) V4R4 Build Beta 92 Agility EJM Agent *) V4R5 Build Beta 92 ESS (Extended SAP Support) V4R Beta 92 Enterprise OSY Agent *) V4R Beta 92 EUI V Beta 93 - Extended Output V3R Beta 93 - Extended Input V3R Beta 93 - BC-XOM Input V3R Beta 96 Enterprise Compliance Auditor V Beta 96 RACF Control Package V Beta AFP Browser V Beta Web Enabler - Base Component V Beta 92 Enterprise Web Connector **) V Beta 93 - Web Connector **) V ***)Beta 93 - FR - Web Connector **) V Beta UX - Web Connector**) V Beta UX - Global Index - Web Connector**) V EBS 20 - Web Connector**) V Beta Web Enabler - AFP2PDF Converter V Beta Web Enabler - TXT2PDF Converter V Beta Web Enabler - LDAP Login Module V Beta Web Enabler - Web Services Component V Beta Web Enabler - Service V *) Beta 48/92 Agent - Ab Beta 92 V4R4 ersetzt der neue Beta 92 EJM-Agent sowohl den Beta 48 Agent als auch den Beta 92 OSY Agent **) Web Connector zusammen mit Beta Web Enabler ***) Beta 93 - Fast Retrieval - Web Connector Beta UX *) V Beta UX - Global Index V Beta UX - Archive V Beta UX - Centera Interface V Beta UX - SMP (SNMP Printer Management) V Beta UX - TSM Interface V Beta UX - XOM Input V3R *) Document Logistics and History Management Beta UX Base **) V4.2 SP Beta UX - ContentExtractor V4.2 SP Beta UX - ContentConsolidator V4.2 SP Beta UX - Archive V4.2 SP Beta UX - ExtendedArchive V4.2 SP Beta UX - SMP (SNMP Printer Management) V4.2 SP Beta UX - SEL (External Authentication) V4.2 SP **) New Product Generation: DistributionMaster, ContentMaster and LogMaster

11 8.5. Produktstände der LDMS-Produktfamilie Status Produkt Version PTFlevel Freigabe neu LDMS/z V4R2 ML neu LDMS/z V5R1 ML neu LDMS/p / Beta Business Client V Weitergehende Informationen und Downloads zu Versionen und Neuerungen gibt es auf unserer Homepage unter Produktstände der SAM-Produktfamilie Status Produkt Version Freigabe SAM Enterprise V1R1 Dez. 09 SAM Jupiter V4R2 Juni 07 SAM Jupiter V3R5 HL1 Aug. 09 neu SAM Password Synchronization V Aug. 12 neu SAM Password Reset V Aug. 12 SAM esso V2R7 Jan. 11 SAM Rolmine V1R4 Mai 10 SAM Business Process Workflow V1R1 Dez Verfügbarkeitsinformationen der Beta Systems Produkte für UNIX, Linux, z/linux, USS und Windows für unterschiedliche Betriebssysteme: Die Übersicht auf der Beta Systems Homepage, auf die wir bislang an dieser Stelle verwiesen haben, wird momentan überarbeitet. Wenn Sie Fragen zu den Verfügbarkeitsinformationen haben, bitte wenden Sie sich an und wir leiten Ihre Anfrage an das zuständige Produktmanagement weiter. (ANRE) 8.8. Übersicht der unterstützten Plattformen der SAM Jupiter Connectoren Hinweis: Vor dem erstmaligen Besuch ist auch hier eine Registrierung erforderlich. (ANRE)

12 =========================================================================== 9. Tipps und Tricks 9.1. Beta 92 Agility - Neues Batch Utility B92WAIT4 Sie haben sich doch bestimmt schon mal folgende Fragen gestellt: Ist der Job xyz schon in Beta 92? Ist eine bestimmte Liste (vom Job abc) schon eingelesen? Und - ob man die Antworten auf diese Fragen automatisiert bekommen kann... Kann man! Um ein Log aus Beta 92 unmittelbar weiterzuverarbeiten (z.b. durch Mail/ Print/Search) gibt es ein neues nützliches Utility: Das Utility B92WAIT4 prüft die Existenz eines Jobs oder eines bestimmten Logs/einer Liste eines Jobs. Sie benötigen dafür das PTF POM3014 (für Beta 92 Agility R2) oder POM2463 (für Beta 92 V4R4). - Wenn das ausgewählte Objekt vorhanden ist, endet das Utility mit RC0. Wenn es nicht vorhanden ist, kann die Prüfung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Dieses Verhalten wird durch zwei Parameter (retry und interval) gesteuert. Standardmäßig wiederholt B92WAIT4 die Prüfung im Abstand von 10 Sekunden (INTERVAL=10) bis zu 5-mal (RETRY=6). Bei RETRY=1 findet kein Wiederholversuch statt. Wenn das Objekt auch bei der letzten Prüfung nicht vorhanden ist, endet das Utility mit RC4. Folgende Funktionen sind enthalten: - prüfen, ob ein bestimmter Job vorhanden ist - prüfen, ob ein bestimmtes Log vorhanden ist - optional zusätzliche Prüfbedingung (z.b. "Error") - warten auf einen Job oder ein bestimmtes Log - RC0, wenn der Job oder das Log in Beta 92 vorhanden ist - RC1, falls die Selection nicht eindeutig ist (mehrere Treffer) - RC2, wenn der Job/das Log vorhanden ist, aber die optionale Prüfbedingung (z.b. "Error") nicht erfüllt wurde - RC4, wenn der Job/das Log in einer definierten Zeit nicht in Beta 92 ist. - RC8 - Fehler (z.b. Syntaxerror) - RC24 - Subsystem nicht erreichbar - alle Parameter über SYSIN DD und EXEC PARM möglich (PARM hat Vorrang) - SYSIN-Parameter mit Schlüsselwort (z.b. JOBNAME=jobname, FILE=filename...) - alle Parameter über PARM überschreibbar (z.b. J=jobname) - EXEC-Parameter mit Buchstaben (z.b. J=, F=,...) Anwendungsbeispiele: - Prüfen/Warten auf einen Job, um das Joblog per zu versenden - Prüfen/Warten auf ein Logfile, um mit dem Search-Utility (B92SSRCH) eine Auswertung zu erzeugen - Prüfen/Warten bei Beta 92-EventActions (A.R.6) - Integration in die Job-Abläufe eines Job-Schedulers, zur erweiterten Fehlerprüfung oder Weiterverarbeitung Ganz konkretes Anwendungsbeispiel: Beta 92 kann auf jedes Event (opt.e.0) mit einer EventAction (opt.a.r.6) reagieren. Ist die EventAction das Submitten eines Batchjobs, dann kann der Einsatz von B92WAIT4 erforderlich werden... In Beta 92 laufen die Reader und die Eventaktionen asynchron. Der Grund dafür ist, daß die Reader-Performance absolute Priorität hat. Daher kann es durch Caching des Readers (mittels Recovery Dataset) passieren, daß ein durch EventAction submitteter B92PRINT oder B92SSRCH den Job oder das Log noch nicht findet (RC4, Job not found). Daher empfehlen wir für die EventActions, die eine Weiterverarbeitung anstoßen, das Utility B92WAIT4 als ersten Step einzufügen.

13 z.b. I: Job für eine EventAction: //jobname JOB... ******************************************************************* (C) COPYRIGHT BETA SYSTEMS SOFTWARE AG 2012 * ******************************************************************* PROCESS HISTORY MANAGER (BETA 92 - V4R5M0) * * OMS DOC B92WAIT4 USECASE 1 - EVENTACTION SAMPLE OMS COM CHECK FOR AND PRINT A JOB OMS COM EXPECTED RC 0 OMS DSN=BETA92.CNTL(B92WAIT4) ******************************************************************* //CHECK EXEC PGM=B92WAIT4 //STEPLIB DD DISP=SHR,DSN=BSA.LOAD // DD DISP=SHR,DSN=BETA92.LOAD //OMSPRINT DD SYSOUT=* //B92LOG DD SYSOUT=* //SYSIN DD * SSID = B92P DATE = %DATE. TIME = %TIME. JOBNAME = %JOBNAME. JOBID = %JOBID. /* hier folgt die Weiterverarbeitung z.b. Print2Mail //MAIL EXEC PGM=BST01RFF,REGION=64M,PARM=('PGM=B92PRINT'),COND=(0,NE) //... Hinweis: Der o.a. Job ist ein Beispiel-Skeleton für die B92JLIB (DD-Statement in der STC). - Beta 92 substituiert die Variablen mit den Werten aus dem Event vor dem Submit. oder z.b. II: (Prüft im B92A, ob heute ein Job PRRZ1892 mit einer Submitzeit "12", d.h. zwischen 12:00 Uhr und 12:59 Uhr eingelesen wurde.) //CHECK EXEC PGM=B92WAIT4,PARM=(S=B92A) //STEPLIB DD DISP=SHR,DSN=BSA.LOAD // DD DISP=SHR,DSN=BETA92.LOAD //OMSPRINT DD SYSOUT=* //B92LOG DD SYSOUT=* //SYSIN DD * DATE = HEUTE TIME = 12 JOBNAME = PRRZ1892 Sample OMSPRINT... BETA 92 V4R5-00 CHECK AND WAIT FOR A JOB OR LIST :18:52

14 Request summary: parm / sysin value ---- / S / SSID: (B92P) J / JOBNAME: (PRRZ1852) I / JOBID: () F / FILE: () L / LISTID: () D / DATE: (HEUTE) A / DATEMASK: (DD.MM.YYYY) T / TIME: (12) C / CHECK: (<>) R / RETRY: (6) N / INTERVAL: (10) M / MULTIRC: (1) Q / CHECKRC: (2) JOB FOUND: PRRZ1852 (J ) / 07:16:37:89 CHECK COUNTDOWN 05 - JOB/LIST FOUND CHECK SUCCESSFUL PROGRAM B92WAIT4 (POM3014 ) ENDED WITH RC(0) Eine Dokumentation steht auf dem FTP Server zur Verfügung. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/beta92/v4r4/ptfs/ ftp://ftp.betasystems.com/pub/beta92/r2/ptfs/ (CXBR) 9.2. Laufzeitoptimierung des Beta 93 Produktupgrades auf Agility R2 Man müßte tief in die Historie vom Beta 93 greifen, vielleicht 13 oder 14 Jahre oder länger, als es noch Maintenance Tapes gab und die Modification Level hochgezählt wurden von V auf V oder so, um zu erklären, was und weshalb und warum... Aber das würde alles zu weit führen. Fakt ist, daß jetzt, beim Ausrollen der Beta 93 Agility R2 die Möglichkeiten, DCR Felder "for future use" oder andere Felder zweckentfremdet zu nutzen, ausgeschöpft sind, und die DCR-Tabelle "aufgeräumt" werden muß. Was das heißt? - Drei Felder müssen umsortiert werden, vier Felder kommen hinzu... Dazu dient der Datenbank-Update-Job I#934302, der, so sagt es der Kommentar im Job, die Fußnote in den Release Notes und leider auch die Erfahrung, durch den Ladestep BUTLT eine lange Laufzeit hat. Und auf einen Langläufer warten zu müssen in einem kleinen Change-Fenster, ob nachts oder am Wochenende, macht nicht wirklich glücklich. Wir haben hier einen Tipp, wie Sie vorab ermitteln können, ob der Job die Entlade- und Ladesteps durchlaufen wird, und wir haben einen leicht geänderten Job für Sie, der die Joblaufzeit minimiert. Versprochen Brauche ich den Langläuferstep überhaupt? Den DB-Update brauchen Sie - gar keine Frage. Aber wenn die Felder und damit die Daten schon in der richtigen Reihenfolge in der Tabelle stehen, müssen keine DCRs ent- und geladen werden. Der Job I# ist zwar schon entsprechend getailert, mit IF- und THEN- Steuerung der Steps, daß die Steps nur laufen, wenn sie benötigt werden.

15 Wenn Sie aber vorab feststellen wollen, ob Ihre DCRs ent- und geladen werden müssen, ganz einfach, um sich zeitlich einzurichten, können Sie den Step CKDCR nach der Installation aus dem Job herauslösen und ihn in der Vorbereitung auf die Change Termine mit Steplib gegen alle Ihre Beta 93- Systeme laufen lassen. Das Programm B93CKDCR "verträgt" sich mit allen Beta 93 V4-Versionen und kann auch mit SIGNON=YES laufen. Sie müssen die STCs nicht stoppen //CKDCR EXEC PGM=BST01RFF,REGION=0M, // PARM=('S=93', // 'PGM=B93CKDCR', // 'B01LST=00', // 'B93LST=00', // 'SIGNON=NO') //STEPLIB DD DISP=SHR,DSN=BSA.LOAD // DISP=SHR,DSN=BETA93.LOAD //SFFPARM DD DISP=SHR,DSN=BETA.PARMLIB //B93DEF DD DISP=SHR,DSN=BETA93.DEF //SYSPRINT DD SYSOUT=* //PMSLOG DD SYSOUT=* Endet der Check-Lauf mit RC0, sind Ihre DCRs ok, und der Entlade- und Ladestep wird beim Upgrade übersprungen. Anderenfalls (RC8) prüfen Sie bitte, ob Sie den folgenden vorbereiteten Job anpassen und nutzen möchten I# mit einem eingebauten B93BUTLX-Step Wir haben für Sie auf dem ftp-server einen abgeänderten Job I# bereitgestellt. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/beta93/v4r3/misc/i# txt Im Unterschied zum original ausgelieferten und getailerten Job enthält dieser einen zusätzlichen Delete-Step und nutzt zum Laden das Programm B93BUTLX statt B93BUTLT. Damit ist der Langläuferstep kein Langläufer mehr. Die IF- und THEN-Steuerung der JCL läßt nur die Steps laufen, die laufen müssen. Hintergrund: Im Step DLOAD sichern Sie Ihre DCRs mit dem Programm B93DLOAD und der SYSIN SELECT TABLE DCR FIELDS(*) in eine Sicherungsdatei. Daher kann die Tabelle DCR auch komplett gelöscht werden. Sie haben ja die Sicherung. - Das geschieht nun im CLEAR-Step. Der B93BUTLX arbeitet um ein vielfaches schneller als der B93BUTLT, kann aber nur INSERT-Anweisungen verarbeiten, die "alten DCRs" müssen also raus. Der B93BUTLX erfordert Zugriff auf die Datenbank als Master (SIGNON = NO) und Zugriffsberechtigung auf die Ressource ADM. Weitere RACF-Prüfungen und Datenbank-Loggings werden nicht ausgeführt. Bitte stellen Sie sicher, daß Sie als Submitter des Jobs Read-Berechtigung auf die Ressource B93.ssid.ADM in der Klasse $BETA haben. (ssid = Ihre Subsystemid.) Das sichert einen reibungslosen Upload.

16 Also nochmal alles in Kürze Was haben wir für Sie? - Einen Check-Job, mit dem Sie vorab ermitteln können, ob die Entlade- und Ladesteps angesprochen werden - Einen optimierten Datenbankupdatejob Denn bei aller beschriebenen Laufzeitverbesserung bleibt natürlich der Hauptzweck des Jobs bestehen: Der Datenbankupdate und das richtige Befüllen der DCR-Tabelle mit den gesicherten Daten (wenn nötig). Was müssen Sie tun? 1) Check, ob DCR-Entladen und -Laden durchgeführt werden (optional) (PGM=B93CKDCR). Wenn nein - RC0, wenn ja RC8. 2) Download des I# vom ftp-server und Anpassen an Ihre Namenskonventionen. (Steplib, Datenbank, Parmlib, Download-Datei, LST-Member-Nr...) Bitte ändern Sie nichts am konditionalen Step-Ablauf. Verwenden Sie diesen Job an Stelle des ausgelieferten I# ) Endet der Job mit RC0, ist alles gut, endet er mit Job-RC8, auch, wenn der RC8 vom Step CKDCR kommt. Bitte prüfen Sie den Joboutput gewissenhaft. Wir werden versuchen, mit der Entwicklung ein Agreement zu treffen, zukünftige Auslieferungen zu optimieren, oder gar ein PTF zu bauen, das dann in die SAMPLIB ausgeliefert wird und von Ihnen genutzt werden kann. Bis dahin haben Sie ja unsere Hinweise... (ANRE) 9.3. BSA PTF für BSA V4R3 Level Die BSA-Entwicklung empfiehlt, ein PTF einzuspielen. Dies verhindert das selten mögliche Auftreten eines Loops bei der Erzeugung eines SFF-Dumps. PBS BST01DMP Wir haben das PTF auf unserem ftp-server für Sie bereitgestellt. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/bsa/v4r3/ptfs/ (ANRE) 9.4. BST08OCP - Archive-Copy-Batch-Utility Zum Zeitpunkt der Freigabe von BSA V4R3, Level gab es kein aktuell freigegebenes PTF für das Utility BST08OCP. Wenn Sie das Utility BST08OCP also nach dem Einspielen des Levels richtig benutzen möchten, installieren Sie bitte das BSA PTF PBS6566. Wir haben das PTF auf unserem ftp-server für Sie bereitgestellt. Bitte schauen Sie hier: ftp://ftp.betasystems.com/pub/bsa/v4r3/ptfs/ (ANRE)

17 =========================================================================== 10. PTFs/Updates/Patches Die aktuellen Beta Web Enabler Patch Level Wie von vielen Kunden erbeten, nennen wir Ihnen hier die aktuellen Patch- Level des Beta Web Enablers und seiner zugehörigen Komponenten. Diese werden unregelmäßig bzw. teilweise in dichterer Frequenz freigeben als unser Newsletter. Und da somit der aktuellste Level vom hier genannten abweichen kann, stellen wir sie auf dem ftp-server absichtlich nicht bereit. Eine präventive Installation bei sonst fehlerfrei laufendem System ist nicht nötig. Im Problemfalle fordern Sie den aktuellen Level bitte von unserem Support Center an, um für Fehleranalyse und -behebung auf dem aktuellsten Stand zu sein. Beta Web Enabler V1.7 SP1 neu ear-file - patch30 - ( :18:47) Web Services - Licence handling improved Download function improved Connector connector-patch 7 - <JDMC build ( )> <JDMCS build ( )> B97v42 - Fehler mit TCPIP_MAX_LIMIT Anmerkung: Das ear-file 1.7 kann auch zusammen mit dem Connector V1.8 genutzt werden. Der Connector V1.7 Patch 5 entspricht Connector V1.8 Patch 1 Converter: unverändert seit NL 87: Converter - aktuellstes Patch im BWE V1.7 SP1 enthalten ( ) JBridge(release ) Lizenzserver - unverändert seit NL 87: bsslicsrv - Patch ( :46:53) besseres Handling für gelockte Named-User-Lizenzen Beta Web Enabler 1.8 neu ear-file-patch 24 - ( :29:26) Optimierungen im DocBrowser Beta 92 - time out in großen Listen Beta 97 - Anzeige Archiv und Online Expiration Date Connector neu connector-patch 19 - <JDMCS build ( )> <JDMC build ( )> Konsolidierung und Kumulierung aller bisherigen Patches Converter 1.9 Patch 2 - build ( ) JBridge( ) möglicher Konvertierungsfehler bei DownloadMode=file Lizenzserver Patch Rev:2895 ( :05:08) Context path angepaßt für JBoss6 (bsslicsrv-war -> bsslicsrv)

18 10.2. Sonstige PTFs und Patches Aus unserer Erfahrung in der Arbeit mit den Produkten und auf Grund von Empfehlungen unseres Support Centers stellen wir Ihnen hier wichtige Produkt- und BSA PTFs vor. Bitte lesen Sie die zugehörigen kurzen Hinweise sorgfältig und, bei Bedarf, installieren Sie diese PTFs. Beta BSA, V4R3, Level PBS BST08OCP Aktueller Stand des Utilitys PBS BST01DMP Vermeidung eines Loops beim SFFDUMP Schreiben Beta 91 Agility V1.1 Neuer Level V4R3-03 mit PQM9525 Beta 92 Agility R2 Neuer Level V4R5-01 mit POM3011 Bei Bedarf fordern Sie diese bitte bei unserem Support Center unter an. Seit finden Sie hier veröffentlichte PTFs und Build-Levels auch auf unserem ftp-server zum Download. ftp://ftp.betasystems.com/pub Wenn Sie die PTFs mit RECEIVE SYSMODS LIST. installieren, stehen Ihnen die Textinformationen aus den PTFs im SMP/E- Protokoll zur Verfügung. (ANRE) ===========================================================================

19 *********************************************************************** * Diesen Newsletter können Sie und Ihre Kollegen abonnieren * * bzw. abbestellen. * * Senden Sie dazu eine mit dem Betreff * * 'Bestellung Newsletter' oder * * 'Abbestellung Newsletter' * * an * * Weitergabe und Verbreitung der Informationen sind hiermit * * unter Angabe der Quelle (Beta Systems Support-Newsletter) * * ausdrücklich erlaubt. * * Redaktion: * * (ADHE) Adriana Heinze - * * (ANRE) Andreas Reihs - * * (CXBR) Christian Bressler - * * (HAGO) Harald "Teddy" Gohlke - * * (SLJO) Silvia John - * * (BXFI) Bernhard Fiedler - Team Leader Development * * (KEGI) Kerstin Gießner - Productline Manager Identity Access * * Governance * * (KHWE) Karl-Heinz Werner - Senior Manager Corporate Product * * (SAHA) Sascha Hanika - Marketing Ressource Manager * * (LUHA) Lutz Hamann - z/os System Engineering * * Bitte richten Sie allgemeine Fragen, Kritik, Anregungen und * * Veröffentlichungswünsche an die Adresse * * * * Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der * * Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter * * Die Aufstellung PTFs/Updates in unserem Newsletter und die * * Zusammenstellung auf dem ftp-server enthalten n i c h t a l l e * * vorhandenen PTFs. Bitte setzen Sie sich mit Wünschen nach Updates, * * PTFs und aktuellen Produktversionen mit der zuständigen Produkt- * * Hotline in Verbindung, denn auch wir sind nicht gefeit vor Zahlen- * * drehern in unseren Aufstellungen. * * Disclaimer: * * Wir übernehmen keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit der * * im Newsletter getroffenen Aussagen. Aus den Informationen im News- * * letter leiten sich weder Eigenschaftszusicherungen ab noch können * * daraus Ansprüche auf entsprechende Entwicklungen in der Zukunft be- * * gründet werden. * *********************************************************************** * Strategischer Support - 7/24 Service * * * * 7/24 Service Nummer: * ***********************************************************************

Beta Support Newsletter 51-7. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2006 ===========================================================================

Beta Support Newsletter 51-7. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2006 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

- Kompatibilität für Beta 92 Agility R2 EJM Agenten und Windows Server 2012

- Kompatibilität für Beta 92 Agility R2 EJM Agenten und Windows Server 2012 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Support Newsletter 52-7. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2006 ===========================================================================

Beta Support Newsletter 52-7. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2006 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 92-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2011 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 92-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.6.2011 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 73-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2009 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 73-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2009 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 94-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2011 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 94-12. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2011 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Beta 92- und Beta 93-Arbeitskreis 2013 vom 15. bis 17.4.2013 in Kassel

- Beta 92- und Beta 93-Arbeitskreis 2013 vom 15. bis 17.4.2013 in Kassel Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 58-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.3.2007 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 58-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.3.2007 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 99-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 99-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.5.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 89-12. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2011 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 89-12. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2011 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Einladung zum Arbeitskreis in Kassel - 13. bis 15. April 2015

- Einladung zum Arbeitskreis in Kassel - 13. bis 15. April 2015 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 77-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2009 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 77-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2009 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 61-8. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2007 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 61-8. Jahrgang - Ausgabe vom 15.8.2007 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 64-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2007 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 64-8. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2007 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- "Discovery" - die neue Generation der Beta Systems DCI-Produkte, wurde planmäßig zum Ende März freigegeben!

- Discovery - die neue Generation der Beta Systems DCI-Produkte, wurde planmäßig zum Ende März freigegeben! Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Support Newsletter 48-6. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2005 ===========================================================================

Beta Support Newsletter 48-6. Jahrgang - Ausgabe vom 31.12.2005 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 98-13. Jahrgang - Ausgabe vom 30.3.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 98-13. Jahrgang - Ausgabe vom 30.3.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Freigabe von PTF-Paketen für Beta 93 Agility R2, Beta 93 Agility R2 Fast Retrieval und Beta 92 Agility R2

- Freigabe von PTF-Paketen für Beta 93 Agility R2, Beta 93 Agility R2 Fast Retrieval und Beta 92 Agility R2 Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 86-11. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 86-11. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

- Wir wünschen Glück und Gesundheit für das Neue Jahr 2015!

- Wir wünschen Glück und Gesundheit für das Neue Jahr 2015! Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 110-14. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2013 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 110-14. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2013 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Jahresübersicht der Newsletter ****************************************

Jahresübersicht der Newsletter **************************************** Jahresübersicht der Newsletter **************************************** Ausgabe 1 vom 15.02.2000 1.Y2K: Kein Problem 2. Beta92 V331 - Erste Erfahrungen 3. Beta93 hohe Stabilität durch V3R2M1 3.1. Tips/Hints

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 97-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.2.2012 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 97-13. Jahrgang - Ausgabe vom 15.2.2012 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 81-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 81-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.02.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Installation von Ralf Durben, ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG Nach Abschluß der Softwareinstallation konfigurieren Sie den Listener (mit netca) und erzeugen eine Datenbank. Der einfachste Weg zur Erzeugung der Datenbank ist die Nutzung des Database Config Assistants

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen

Liebe Kunden, Mit freundlichen Grüßen Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 70-9. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2008 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 70-9. Jahrgang - Ausgabe vom 30.9.2008 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 87-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2010 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 87-11. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2010 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

BMC Control M Tipps & Tricks 1. Martin Dienstl, BMC Software martin_dienstl@bmc.com

BMC Control M Tipps & Tricks 1. Martin Dienstl, BMC Software martin_dienstl@bmc.com BMC Control M Tipps & Tricks 1 Martin Dienstl, BMC Software martin_dienstl@bmc.com CONTROL M Tipps&Tricks Topics Usability Nützliche Systemparameter CCM Nützliche Systemparameter CONTROL M/Server Copyright

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Beta Systems Support Newsletter 79-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2009 ===========================================================================

Beta Systems Support Newsletter 79-10. Jahrgang - Ausgabe vom 15.11.2009 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Systems Support Newsletter erhalten Sie Neuigkeiten von Beta Systems, Produktneuigkeiten, Tipps, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur

Mehr

PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0

PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0 PDM Add-Ons Installationsanleitung v16.1.0 BCT Technology AG Im Lossenfeld 9 D-77731 Willstätt Tel. +49 7852 996-0 Fax. +49 7852 996-100 info@bct-technology.com www.bct-technology.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

QPAC for Batch and CICS Online. Version 9 Release Informationen Version 9 Release 2

QPAC for Batch and CICS Online. Version 9 Release Informationen Version 9 Release 2 QPAC for Batch and CICS Online SQT1-1092-00 Version 9 Release Informationen Version 9 Release 2 Osys-QPAC Release Informationen 1 Erste Ausgabe (Dezember 2014) Diese Ausgabe bezieht sich auf die Version

Mehr

Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM

Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM Sysout-Archivierung für CONTROL-M/MPM Beispiel: ReportSafe mit ATICS-Lösung CONTROL-D/V Z/OS mit ATICS-Lösung Holger Schidlowski Geschäftsführender Gesellschafter der Atics GmbH IT-Beratung Problematik

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK" ANKE FLEISCHER

WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK ANKE FLEISCHER WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS ADMINISTRATION LEICHT GEMACHT MIT SAS 9.4 ALLE SYSTEME IM BLICK" ANKE FLEISCHER EBINAR@LUNCHTIME HERZLICH WILLKOMMEN BEI WEBINAR@LUNCHTIME Moderation Anne K. Bogner-Hamleh

Mehr

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup

Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Leitfaden zur Installation von BitByters.Backup Der BitByters.Backup - DASIService ist ein Tool mit dem Sie Ihre Datensicherung organisieren können. Es ist nicht nur ein reines Online- Sicherungstool,

Mehr

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved.

ISAP Kundencenter. Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Alles. Einfach. Online. Das Handbuch zum neuen ISAP Kundencenter. 1992 2014 ISAP AG. All rights reserved. ISAP Kundencenter Im Rahmen unseres Supports möchten wir Ihnen über unterschiedliche

Mehr

Liebe Kunden, Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Liebe Kunden, Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de DISCOVERY POWER Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de WAS IST NEU? Easy-to-use Web Interface Beta Web Enabler Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Beta Support Newsletter 45-6. Jahrgang - Ausgabe vom 15.08.2005 ===========================================================================

Beta Support Newsletter 45-6. Jahrgang - Ausgabe vom 15.08.2005 =========================================================================== Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

Persönliche Erfahrungen mit dem neuen NetWorker 7.2 Client für NetWare

Persönliche Erfahrungen mit dem neuen NetWorker 7.2 Client für NetWare NetWorker für Netware - Version 7.2 Tip 1, Seite 1/7 Persönliche Erfahrungen mit dem neuen NetWorker 7.2 Client für NetWare Historisches Warum springt die Versionsnummer von 4.2 direkt auf 7.2? - Das hängt

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server : FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung Motivation für die Vernetzung von Spektrometern Weiterhin wachsender Bedarf für schnelle Analysenmethoden wie NIR Mehr Kalibrationen werden

Mehr

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc.

END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO. Dokumenten Kontrolle. Version 1.1. Datum 2010-10-15. IBS Ticket System End User How-To D.doc. END USER GUIDE IBS TICKET SYSTEM HOW-TO Dokumenten Kontrolle Version 1.1 Datum 2010-10-15 Besitzer Freigegeben durch Dateinamen Gregory Gut IBS Business Solution IBS Ticket System End User How-To D.doc

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

Kochtopf-Kurzanleitung

Kochtopf-Kurzanleitung 1. Erste Schritte 2. Client Installation (Netzwerk Installation) 3. Optimierung des Terminals Server Einsatz 4. Datenkonzept 1.) Erste Schritte Installation (mit Administrator-Rechten) Legen Sie die CD

Mehr

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007 Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien Mit dieser Dokumentation möchte ich zeigen wie einfach man im ActiveDirectory Software mithilfe von Gruppenrichtlinien verteilen kann. Ich werde es hier am Beispiel

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Ein "Newsletterarchiv" finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter

Ein Newsletterarchiv finden Sie auf unserem ftp-server unter der Adresse ftp://ftp.betasystems.com/pub/supportnewsletter Liebe Kunden, mit dem Beta Support Newsletter erhalten Sie Beta-Neuigkeiten, Produktneuigkeiten, Tips, Hinweise und Informationen über aktuelle Produktstände sowie über wichtige, zur Prävention von Fehlern

Mehr

ORA.LogMiner. Nach Bestelleingang erhalten Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und Informationen über die Zahlungsweise.

ORA.LogMiner. Nach Bestelleingang erhalten Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und Informationen über die Zahlungsweise. ORA.LogMiner ORA.LogMiner kann die Inhalte von archivierten Redo-Log-Files im Klartext darstellen. Jedes gegen die Oracle-Datenbank abgesetzte SQL ob Insert, Delete, Update oder DDL wir als wieder verwendbares

Mehr

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Copyright 016 Lexmark. All rights reserved. Lexmark is a trademark of Lexmark International, Inc., registered in the U.S. and/or other countries. All other trademarks

Mehr

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario

Switching. Übung 2 System Management. 2.1 Szenario Übung 2 System Management 2.1 Szenario In der folgenden Übung werden Sie Ihre Konfiguration sichern, löschen und wieder herstellen. Den Switch werden Sie auf die neueste Firmware updaten und die Funktion

Mehr

Hinweissprache: Deutsch Version: 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012. Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / Version nicht

Hinweissprache: Deutsch Version: 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012. Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / Version nicht Hinweissprache: Deutsch : 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012 Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / nicht Zusammenfassung Symptom WICHTIG: Mit dem vorliegenden SAP-Hinweis und den

Mehr

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH CARM-Server Version 4.65 Users Guide APIS Informationstechnologien GmbH Einleitung... 1 Zugriff mit APIS IQ-Software... 1 Zugang konfigurieren... 1 Das CARM-Server-Menü... 1 Administration... 1 Remote-Konfiguration...

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Hardware/Betriebssystem Ihres Rechners ändern 2013-09 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-09. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich

Mehr

RACFBroker/j. Entfernter Zugriff auf das RACF Sicherheitssystem auf IBM Mainframes über TCP/IP. RACFBroker/j ist ein Produkt der

RACFBroker/j. Entfernter Zugriff auf das RACF Sicherheitssystem auf IBM Mainframes über TCP/IP. RACFBroker/j ist ein Produkt der RACFBroker/j Entfernter Zugriff auf das RACF Sicherheitssystem auf IBM Mainframes über TCP/IP RACFBroker/j ist ein Produkt der XPS Software GmbH Eching RACFBroker/j XPS Software GmbH Untere Hauptstr. 2

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, AUSGABE 02/2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, herzlichen Dank für die viele positive Resonanz auf unsere ersten VAUDIS News aus dem Februar 2014. Seitdem wurden die neuen Releases

Mehr

samwin contact center suite Mit der top aktuellen Version 5.1 setzt

samwin contact center suite Mit der top aktuellen Version 5.1 setzt samwin contact center suite 5.1 telecommunication software ein weiteres Highlight in der führenden Umsetzung des SIP Standards und ermöglicht neue Einsatzmöglichkeiten von samwin. Mit der top aktuellen

Mehr

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01

CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01 CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01 Was gibt s Neues? Andreas Kaiser ATICS GmbH akaiser@atics.de ATICS GmbH 64589 Stockstadt/Rhein 1 Agenda CONTROL-M/Enterprise Manager 6.3.01 Neue Icons Control/M

Mehr

Release Notes scvenus 2.3.0

Release Notes scvenus 2.3.0 Juni 2008 IT Services Release Notes scvenus 2.3.0 Operational Concepts Security Solutions Technische Release Notes Was ist neu? Neue Betriebssysteme Vertrieb E-Mail-Support / Mailingliste Webportal und

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

EIN GEMEINSCHAFTSUNTERNEHMEN DER CERTINA-GRUPPE UND DES TÜV SAARLAND

EIN GEMEINSCHAFTSUNTERNEHMEN DER CERTINA-GRUPPE UND DES TÜV SAARLAND HANDBUCH ZUR UPDATE-INSTALLATION Das Dokument gibt eine Überblick über das Update eines MAQSIMA LAW-Systems und erläutert die Vorgehensweise Schritt für Schritt. Dokument: Inf_Update_MAQSIMA_LAW.odt (und

Mehr

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Einführung in git Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Ben Oswald 27. April 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Was ist git?..................................... 1 1.2 Warum sollten

Mehr

Wie erstelle ich Backups meiner TYPO3 Präsentation?

Wie erstelle ich Backups meiner TYPO3 Präsentation? » Diese FAQ als PDF downloaden Wie erstelle ich Backups meiner TYPO3 Präsentation? Aufgrund einer Sicherheitslücke in der Backupfunktion des Confixx Professional, wurde diese vor einiger Zeit für sämtliche

Mehr

Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 04/2015 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Automatisierung mit der Line of Business verbinden. Ralf Paschen

Automatisierung mit der Line of Business verbinden. Ralf Paschen Automatisierung mit der Line of Business verbinden Ralf Paschen Agenda Die Herausforderung Was wollen wir? Was hindert uns? Was müssen wir lösen? Wir automatisieren 3 Property of Automic Software. All

Mehr

NEWSLETTER // AUGUST 2015

NEWSLETTER // AUGUST 2015 NEWSLETTER // AUGUST 2015 Kürzlich ist eine neue Version von SoftwareCentral erschienen, die neue Version enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen die das Arbeiten mit SCCM noch einfacher

Mehr

Shopz Erfahrungsaustausch

Shopz Erfahrungsaustausch Shopz Erfahrungsaustausch ShopzSeries in der praktischen Anwendung Online Demo Horst Steck Operational Support z/os email hsteck@de.ibm.com September 8, 2009 Horst Steck Agenda Aufruf von ShopzSeries und

Mehr

Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0

Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0 Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0 Stand Mai 2014 Installationsanleitung copyright Infoniqa Payroll GmbH Hanns-Klemm-Straße 5 71034 Böblingen Inhalt 1 Allgemeines... 3 2 Dakota Zertifikat sichern...

Mehr

Archive / Backup System für OpenVMS

Archive / Backup System für OpenVMS Archive / Backup System für OpenVMS DECUS Symposium 2002 Bonn Vortrag-Nr. 3C04 Günther Fröhlin Compaq Computer Corporation Colorado Springs, USA 1 Highlights V4.0 Auslieferung Januar 2002 Hauptversion

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

Häufige Workflows Mac-Deployment

Häufige Workflows Mac-Deployment Häufige Workflows Mac-Deployment Zielpublikum: CVs Beschreibung: Zusammenfassung häufiger und alltäglicher Aktionen in Absolute Manage bei der Verwaltung von Rechnern Patch-Management In das Patch-Management

Mehr

Support Besuchen Sie mysupport.mcafee.com. Hier finden Sie die Dokumentation, Ankündigungen und Support zu dem Produkt.

Support Besuchen Sie mysupport.mcafee.com. Hier finden Sie die Dokumentation, Ankündigungen und Support zu dem Produkt. Versionshinweise McAfee Web Reporter Version 5.2.0 Dieses Dokument enthält Informationen zu McAfee Web Reporter Version 5.2.0. Weitere Informationen finden Sie an folgenden Stellen: Hilfe In Web Reporter

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung ALM Community Field Services SAP Deutschland Vorteile des SAP Solution Manager 7.1 Vorteile Nur ein Tool für alle ALM-Prozesse

Mehr

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1

TSM-Client UNIX. Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 TSM-Client UNIX Leibniz Supercomputing Centre Stephan Peinkofer peinkofer@lrz.de 1 Agenda Allgemeines Installation Konfiguration Test Backup / Archive Restore / Retrieve Epilog 2 Allgemeines Unterstützte

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Status in Arbeit in Prüfung genehmigt zur Nutzung. Rudolf Rothenbühler, Christoph Hess, Bolli J.P., Greif Stefan

Status in Arbeit in Prüfung genehmigt zur Nutzung. Rudolf Rothenbühler, Christoph Hess, Bolli J.P., Greif Stefan Installationshandbuch MISTRA Firepass Projektname: MISTRA Projektnummer: BZ07-00220 Version: 1.21 Status in Arbeit in Prüfung genehmigt zur Nutzung Beteiligter Personenkreis Autoren: Genehmigung: Benützer/Anwender:

Mehr

SWISSVAULT StorageCenter Console Version 5 Kurzanleitung für SWISSVAULT Combo Partner

SWISSVAULT StorageCenter Console Version 5 Kurzanleitung für SWISSVAULT Combo Partner SWISSVAULT StorageCenter Console Version 5 Kurzanleitung für SWISSVAULT Combo Partner April 2008 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK... 3 2 INSTALLATION... 3 3 STORAGECENTER CONSOLE EINRICHTEN...

Mehr