11. Personalkongress der Krankenhäuser 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. Personalkongress der Krankenhäuser 2015"

Transkript

1 Jetzt Plätze sichern! 11. Personalkongress der Krankenhäuser 2015 Montag 28. und Dienstag 29. September 2015 in Berlin Get together in der Eventlocation Wasserwerk mit außergewöhnlichem Industrie-Ambiente Themen Trends im Personalmanagement Wege aus dem Personalmangel Auswirkungen der aktuellen Tarifpolitik Praxisberichte aktuelles Arbeitsrecht Teilnehmer Geschäftsführer, Personalmanager und leitende Mitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Referenten 28. September 2015 Thomas Reumann Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. Prof. Dr. Jutta Rump Institut für Beschäftigung und Employability der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Prof. Dr. Michael Heise Chefvolkswirt Allianz Konzern Dr. Gereon Blum Krankenhaus Düren Andreas Göke St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn Joachim Finklenburg Klinikum Oberberg Christian Twardy Marburger Bund Bundesverband Herbert Weisbrod-Frey ver.di Bundesvorstand Thomas Bublitz Bundesverband Deutscher Privatkliniken e. V. Referenten 29. September 2015 Veranstaltungsort Hotel Berlin, Berlin Lützowplatz Berlin Telefon: Dr. Carolin Kraus Solidaris Unternehmensgruppe Sigrid Jacob Alfried Krupp Krankenhaus Kerstin Steenberg International Health Care Management Institute (IHCI) der Universität Trier Hubertus Mund Versorgungswerk KlinikRente Prof. Dr. Gregor Thüsing Institut für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Universität Bonn Peer Köpf Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. Veranstalter in Kooperation mit

2 Referenten und Vorträge Friedhelm Gieseler Begrüßung durch den Geschäftsführer Versorgungswerk KlinikRente Thomas Reumann Eröffnungsvortrag: Aktuelle Entwicklung im Krankenhaus Der Jurist Thomas Reumann ist seit 2005 Landrat des Landkreises Reutlingen. Seit 1. Januar 2015 ist er Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V. Prof. Dr. Jutta Rump Demografieorientiertes Personalmanagement Dr. Jutta Rump ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule Ludwigshafen. Darüber hinaus ist sie Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen IBE. In zahlreichen Unternehmen ist sie als Projekt- und Prozessbegleiterin tätig. Prof. Dr. Michael Heise Wie können sich die Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen in den nächsten Jahren unter den zu erwartenden wirtschaftlichen Bedingungen verändern? Prof. Dr. Michael Heise ist Chefvolkswirt des Allianz Konzerns und berät den Vorstand in wirtschaftlichen und strategischen Fragen. Zuvor war er Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie Chefvolkswirt der DG BANK und Chefvolkswirt und Leiter Research der DZ BANK. Er studierte und promovierte an der Universität zu Köln und hatte verschiedene Lehraufträge. Dr. Gereon Blum Innovative Konzepte zur Fachkräftegewinnung neue Strategien im Umgang mit Teilzeitkräften Dr. med. Gereon Blum ist Geschäftsführer des Krankenhauses Düren. Er ist von Hause aus Anästhesist und seit 2001 im Krankenhausmanagement tätig. In Düren ist er seit 25 Jahren. Andreas Göke Neue Krankenhauslogistik zur Entlastung der Pflege Andreas Göke ist seit 1998 Pflegedirektor im St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn. Nach Stationen an der Klinik der Universität Heidelberg kam er über das St. Marienhospital in Marsberg/ Sauerland nach Paderborn. In seiner jetzigen Position ist er auch zuständig für die Bereiche Sozialdienst, Physiotherapie/Logopädie/Ergotherapie, Hauswirtschaft/Service und Zentraler Transportdienst. Joachim Finklenburg Tarifverhandlungen 2015/2016 Ergebnisse, Entwicklung und Ausblick Dipl.-Komm. Joachim Finklenburg ist Geschäftsführer der Klinikum Oberberg GmbH. Er ist Vorsitzender des Zweckverbandes Köln, Bonn und Region und Vizepräsident der Vereinigung Kommunaler Arbeitgeber (VKA) sowie Mitglied der Tarifkommission der VKA. Christian Twardy Welche Erwartungen haben die Ärztinnen und Ärzte an den Arbeitgeber Krankenhaus? Ein Blick auf die Tarifrunde 2015 Christian Twardy ist seit 2012 stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Leiter des Referats Tarifpolitik des Marburger Bund Bundesverband. Zuvor arbeitete der Volljurist als Referent bei der DBB-Tarifunion und ab 2009 als Syndikus im Tarifreferat des MB-Bundesverbandes. Thomas Bublitz Moderation durch den 1. Kongresstag Thomas Bublitz ist seit 2004 Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken e. V. (BDPK). Zuvor war er beim AOK-Bundesverband und Abteilungsleiter beim Verband der Angestelltenkrankenkasse/Arbeiter-Ersatzkassenverband (VdAK/AEV). KlinikRente ist eine Initiative des BDPK. Dr. Carolin Kraus Schwerpunkt Arbeitsrecht: Welche Fragen stehen aktuell für Entscheider auf der Agenda? Dr. Carolin Kraus ist Rechtsanwältin bei der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbh. Sie berät seit vielen Jahren Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens sowie der freien Wohlfahrtspflege im Bereich des Arbeitsrechts. Sigrid Jacob Jede Stunde zählt: Arbeitszeitmanagement statt Arbeitszeitdokumentation. Ein Praxisbeispiel aus dem Ärztlichen Dienst Sigrid Jacob ist Volljuristin und seit vielen Jahren im Gesundheitswesen in leitenden Positionen tätig. Seit 2008 ist sie als Leiterin der Abteilung Personal und Recht im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen tätig. Kerstin Steenberg OP-Saal 2 heute wegen Personalmangel geschlossen Kennen Sie Ihr Personalrisiko? Kerstin Steenberg studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Bank und arbeitete anschließend 10 Jahre im Personalbereich eines regionalen Kreditinstituts. Berufsbegleitend absolvierte sie ein MBA-Studium mit Schwerpunkt Human Resources Management. Seit 2013 ist Frau Steenberg für regionale Kreditinstitute personalstrategisch beratend tätig und forscht am IHCI der Universität Trier am Thema Personalmanagement im Gesundheitssektor. Hubertus Mund Aktuelle Fragen der betrieblichen Altersversorgung Hubertus Mund ist Vorstand im Fachverband für betriebliche Versorgungswerke e. V. und Geschäftsführer des Versorgungswerkes KlinikRente. Er ist auf Besonderheiten betrieblicher Altersversorgung im Umfeld öffentlicher und kirchlicher Zusatzversorgung spezialisiert. Prof. Dr. Gregor Thüsing Update Arbeitsrecht: Was Krankenhäuser wissen müssen Neue Gesetze (und solche, die noch kommen könnten) Die 10 wichtigsten Entscheidungen des BAG und was man daraus machen kann Prof. Dr. Gregor Thüsing ist seit Wintersemester 2004/2005 Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Universität Bonn. Er ist Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentags und Vorsitzender der Gesellschaft für Europäische Sozialpolitik. Peer Köpf Moderation durch den 2. Kongresstag Dipl.-Verwaltungswissenschaftler Peer Köpf ist seit 2005 als Referent und seit 2011 als stellvertretender Geschäftsführer im Dezernat Personalwesen und Krankenhausorganisation bei der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V. tätig. Schwerpunkte sind Grundsatzfragen des Personalwesens, insbesondere Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsmarktfragen sowie ärztliche Weiterbildung. Herbert Weisbrod-Frey Mehr Personal und mehr Geld; Aufwerten und Entlasten Beschäftigte in Krankenhäusern brauchen beides! Ein Blick auf die Krankenhausreform 2016 Herbert Weisbrod-Frey ist seit 2001 Leiter des Bereichs Gesundheitspolitik beim ver.di Bundesvorstand in Berlin. Zuvor seit 1999 in gleicher Funktion bei der Vorgängerorganisation ÖTV. Von 1989 bis 1999 war er Fachbereichsleiter Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen bei der ÖTV Baden-Württemberg, nachdem er seit 1987 als Gewerkschaftssekretär der ÖTV in Heidelberg tätig war. Zuvor war Herr Weisbrod-Frey in der Krankenpflege und Ausbildung als Lehrer für Pflegeberufe tätig.

3 Montag, 28. September 2015 Aktuelle und künftige Trends im Personalmanagement der Krankenhäuser Auswirkungen der aktuellen Tarifpolitik Moderation durch den Tag: Thomas Bublitz 9:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer 9:30 Uhr Friedhelm Gieseler Eröffnung 11. Personalkongress der Krankenhäuser :40 Uhr Thomas Reumann Eröffnungsvortrag: Aktuelle Entwicklung im Krankenhaus 10:15 Uhr Prof. Dr. Jutta Rump Demografieorientiertes Personalmanagement 11:00 Uhr Pause 11:30 Uhr Prof. Dr. Michael Heise Wie können sich die Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen in den nächsten Jahren unter den zu erwartenden wirtschaftlichen Bedingungen verändern? 12:50 Uhr Mittagessen 14:00 Uhr Dr. Gereon Blum Innovative Konzepte zur Fachkräftegewinnung neue Strategien im Umgang mit Teilzeitkräften 14:30 Uhr Andreas Göke Neue Krankenhauslogistik zur Entlastung der Pflege 15:00 Uhr Pause 15:30 Uhr Joachim Finklenburg Tarifverhandlungen 2015/2016 Ergebnisse, Entwicklung und Ausblick 16:00 Uhr Christian Twardy Welche Erwartungen haben die Ärztinnen und Ärzte an den Arbeitgeber Krankenhaus? Ein Blick auf die Tarifrunde :30 Uhr Herbert Weisbrod-Frey Mehr Personal und mehr Geld; Aufwerten und Entlasten Beschäftigte in Krankenhäusern brauchen beides! Ein Blick auf die Krankenhausreform :00 Uhr Podiumsdiskussion 17:30 Uhr Ende des Seminartages ab 18:45 Uhr Abfahrt zum Get together in der Eventlocation Wasserwerk

4 Dienstag, 29. September 2015 Neue Wege zur Mitarbeitergewinnung Aktuelles Arbeitsrecht Moderation durch den Tag: Peer Köpf 9:00 Uhr Dr. Carolin Kraus Schwerpunkt Arbeitsrecht: Welche Fragen stehen aktuell für Entscheider auf der Agenda? 10:00 Uhr Sigrid Jacob Jede Stunde zählt: Arbeitszeitmanagement statt Arbeitszeitdokumentation. Ein Praxisbeispiel aus dem Ärztlichen Dienst 10:45 Uhr Pause 11:15 Uhr Kerstin Steenberg OP-Saal 2 heute wegen Personalmangel geschlossen Kennen Sie Ihr Personalrisiko? 12:00 Uhr Hubertus Mund Aktuelle Fragen der betrieblichen Altersversorgung 12:30 Uhr Mittagessen 13:45 Uhr Prof. Dr. Gregor Thüsing Update Arbeitsrecht: Was Krankenhäuser wissen müssen Neue Gesetze (und solche, die noch kommen könnten) Die 10 wichtigsten Entscheidungen des BAG und was man daraus machen kann 14:55 Uhr Friedhelm Gieseler Verabschiedung der Teilnehmer 15:00 Uhr Kongress-Ende Veranstalter In Kooperation mit Medienpartner Versorgungswerk KlinikRente KlinikRente ist Marktführer in der betrieblichen Altersversorgung im Krankenhaus. Der Branchenstandard bietet hohe Sicherheit durch eine Konsortiallösung und vereinfacht die Mitnahmemöglichkeit der betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitsplatzwechsel. Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. ist der Zusammenschluss von Spitzen- und Landesverbänden der Krankenhausträger. Sie unter stützt ihre Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und auf dem Gebiet des Krankenhauswesens. das Krankenhaus das Krankenhaus ist seit vielen Jahren eine der führenden Fachzeitschriften für Krankenhauspolitik, DRG-Entwicklung und Changemanagement. Sie bietet Informationen aus erster Hand, sei es aus den Reihen der DKG, der Selbstverwaltung oder des Krankenhausmanagements. Herausgeber ist die Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. Eine enge Kooperation besteht mit dem Deutschen Krankenhausinstitut. Konsortialpartner der KlinikRente Die Allianz Lebensversicherungs-AG gehört zu den Top-Unternehmen in Europa und steht mit über 90-jähriger Erfahrung für Zuverlässigkeit und Vertrauen. Mit einem Marktanteil von über 25 % ist sie Marktführer in der betrieb lichen Altersversorgung. Die Bestnoten für Qualität und Finanzkraft werden regelmäßig von führenden Ratingagenturen bescheinigt. Die Allianz ist Konsortialführer in Versorgungswerken wie MetallRente, KlinikRente und anderen. Deutsche Ärzteversicherung seit über 130 Jahren der kompetente Partner für akademische Heilberufe mit qualitätsgeprüften Absicherungs- und Vorsorgeprodukten. In enger Zusammenarbeit mit berufsständischen Organisationen und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank bietet sie einen einzigartigen Kundenschutz durch ihren Beirat aus kompetenten Ärzten, Zahnärzten, Tierärzten und Apothekern. Generali die Generali Versicherung ist einer der größten deutschen Versicherer und verfügt über weitreichende Erfahrung und Beratungskompetenz in der betrieblichen Altersversorgung, auch und insbesondere im öffentlichen und privaten Klinikbereich. Swiss Life Swiss Life Deutschland ist ein führendes Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen. Mit unseren qualifi zier ten Beraterinnen und Beratern und unseren vielfach ausgezeichneten Produkten sind wir ein Qualitätsanbieter im deutschen Markt. Im Spezialbereich betrieblicher Altersvorsorge sind wir einer der führenden Anbieter und Konsortialpartner in großen Versorgungswerken. Organisatorische Änderungen vorbehalten; Fotos Berlin: Daniel Dorra/KlinikRente

5 Synergie durch starke Partner Sponsoren ATOSS Software AG Die ATOSS Software AG ist mit Consulting, Software und Services Spezialist für effizientes Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz. Mehr als Unternehmen vom Mittelstand bis zum Großkonzern, darunter zahlreiche Einrichtungen des Gesundheitswesens, setzen auf ATOSS, wenn es um die Gestaltung zukunftsfähiger Arbeitswelten geht. doxx GmbH Vermittlung von Ärzten und medizinischen Fachkräften Die doxx GmbH bringt Fachkräfte und medizinische Einrichtungen schnell und unkompliziert zusammen: Ob in Festanstellung, in Arbeitnehmerüberlassung oder auf Honorarbasis mit einem umfangreichen Netzwerk an qualifizierten Fachärzten, Assistenzärzten und Pflegekräften hat sich das Heidelberger Unternehmen vor allem eines zum Ziel gesetzt: Maßgeschneiderte Personalvermittlung auf höchstem Niveau. FAA Facharztagentur GmbH Die Facharztagentur ist seit 2001 Ihr Ansprechpartner für den flexiblen und kurzfristigen Einsatz von Ärzten an Kliniken und Krankenhäusern in ganz Deutschland. Als Unternehmen der FAA-Gruppe vermitteln, organisieren und betreuen wir für Sie den Einsatz von externen Ärzten auf Honorarbasis oder in der Arbeitnehmerüberlassung. fidelis HR GmbH Als HR-Spezialist und führender Dienstleister im Bereich Lohnabrechnung hat fidelis HR alle Möglichkeiten, die Personalarbeit in Ihrem Unternehmen deutlich effizienter zu gestalten. Mit fidelis.personal haben wir ein eigenes Softwaresystem für den HR-Bereich entwickelt, mit dem wir die ganze Kompetenz und Erfahrung der fidelis HR für Sie nutzbar machen. Als Spezialanbieter kennen wir Ihre Herausforderungen genau und bieten maßgeschneiderte Lösungen. German Doctor Exchange GmbH Kompetenter Partner der Kliniken für die garantierte und strukturierte Personalplanung des ärztlichen Nachwuchses. Internationale Mediziner werden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren im Ausland rekrutiert, in einem einjährigen und in Deutschland stattfindenden Programm weitergebildet und bestens qualifiziert sowie approbiert in den Klinikalltag übergeben. Great Place to Work Das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur. Neben individuellen Analyse- und Unterstützungsleistungen ermittelt das Institut im Rahmen von Benchmark-Untersuchungen regelmäßig ausgezeichnete Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Haufe-Lexware GmbH & Co.KG Der größte Hebel für wirtschaftlichen Erfolg sind Menschen, die das Richtige tun. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe als Anbieter für digitale Arbeitsplatzlösungen und ist Grundphilosphie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten und Weiterbildung und Beratung. Hire a Doctor Group Die Hire a Doctor Group bietet Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum im Bereich der Vermittlung von Ärzten, Pflegenden und anderem medizinischen Fachpersonal. Unsere Teams sind hoch spezialisiert, um Sie bei Personalengpässen optimal unterstützen zu können je nachdem, wen Sie suchen, egal ob temporär (auf Honorarbasis oder in Arbeitnehmerüberlassung) oder in Festanstellung. kliniken.de Kliniken.de ist als Stellenbörse nah an der Zielgruppe und Full-Service-Anbieter für Arbeitgeber. Die aktive Präsenz in den Social-Networks, auf Messen, der Job-App und durch Werbung bringt es die Bewerber auf das Portal www. kliniken.de. Seit 1997 ist es Branchenspezialist für Ärzte, Pflegeberufe, Therapeutische Berufe und der Eingliederungshilfe. klinikfinder.de damit Bewerber Ihre Klinik finden! klinikfinder.de ist das Stellenportal für medizinische Berufe. Hier wird Ihre Klinik über eine einfache Umgebungssuche gefunden. In einzelnen Arbeitgeberprofilen können Sie dann mit der Qualität Ihres Karriereangebots die Bewerber überzeugen. klinikfinder.de wurde dafür u.a. beim Innovationspreis-IT zu den drei besten Produkten in der Kategorie Human Resources nominiert! K M S Vertrieb und Services AG K M S ist mit mehr als 400 Krankenhausprojekten füh render Anbieter für Wissensmanagement/Datawarehouse- Lö sun gen in der Gesundheitswirtschaft. Seit 1996 entwickelt und implementiert K M S die Softwarelösung eistik. Mit dem innovativen Geomarketing-Produkt EYE ON HEALTH stellt K M S die zentrale Wissensplattform für die Gesundheitswirtschaft zur Verfügung. KÖHN & KOLLEGEN GmbH Personalberatung Wenn Menschen und Erfolge zählen Ihr kompetenter und verlässlicher Partner für die Besetzung von Führungspositionen und die Entwicklung von Karrieren im Gesundheitsmarkt. Ergänzend bietet Köhn & Kollegen Coaching von Führungskräften in Karrierefragen und die Optimierung von Strukturen wie z. B. des Recruitings, des Arbeitgeberimages oder von Zielvereinbarungssystemen. Meyer-Köring Spezialisten in der Krankenhausberatung Die 1906 gegründete Sozietät Meyer-Köring ist kompetenter Ansprechpartner für die interdisziplinäre Beratung von Krankenhäusern. Von den Standorten in Berlin und Bonn berät und vertritt Meyer-Köring Krankenhäuser bundesweit in allen rechtlichen Fragestellungen. PERKURA GmbH Die PERKURA GmbH ist Ihr auf Krankenhäuser spezialisierter Partner für die Unterstützung und Durchführung Ihrer Personalabrechnung (Payroll Services) sowie aller administrativen Personalprozesse auf Basis von P&I LOGA. Mehr Service mehr Entlastung RZV GmbH: Personalabrechnung für Krankenhäuser, Kirchen u. Kommunen Die RZV GmbH bedient erfolgreich Einrichtungen, Institutionen und Verbände im Öffentlichen Bereich mit dem zukunftsorientierten Portal myrzvpers.on für das Personalmanagement. Im Mittelpunkt dieser Lösung steht die Lohn- und Gehaltsabrechnung mit KIDICAP, über die mehr als 3,6 Millionen Personalfälle jährlich in Volmarstein abgerechnet werden. Solidaris Unternehmensgruppe Seit über 80 Jahren bietet die Solidaris Unternehmensgruppe Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens auf den Feldern der Wirtschaftsprüfung, Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung Kompetenz aus einer Hand. Als führendes Prüfungs- und Beratungsunternehmen unterstützt Solidaris an acht bundesweiten Standorten über Unternehmen unterschiedlichster Rechtsform und Größenordnung. springseeker GmbH Personalagentur international Medizinisches Personal national und international rekrutieren: Die springseeker GmbH unterstützt die erfolgreiche Gewinnung von Ärzten und Pflegekräften. Unsere Dienstleistungen umfassen die gezielte Suche, Vorauswahl und Vorbereitung der Kandidaten, die behördlichen Verfahren sowie eine Integrationsbegleitung. Stegdoc etablierter Partner im Gesundheitswesen Stegdoc ist bundesweit der einzige medizinische HR- Dienstleister mit eigenen Ärzten aller großen Fachrichtungen. Mit unseren festangestellten und freiberuflichen Ärztinnen und Ärzten leisten wir einen wichtigen Beitrag zum heutigen Gesundheitswesen. Wir bieten Kliniken die personelle Einsatzreserve, die für ein wirtschaftliches Arbeiten notwendig ist. WMC Healthcare GmbH WMC Healthcare ist eine auf das Gesundheitswesen spezialisierte Unternehmensberatung. Unsere Academy bietet maßgeschneiderte Personal- und Führungskräfteentwicklung im Klinikkontext. Die Kombination aus lang jähriger Beratungsexpertise mit fundierter Trainerexpertise aus Psychologie, Wirtschaft und Medizin macht uns dabei einzigartig. WRG Consulting GmbH Die WRG Consulting ist spezialisierter Dienstleister und Berater für die Restrukturierung und Optimierung von Unternehmen im Gesundheitswesen. Als Teil der WRG Group verfügt sie über ein Netzwerk aus Wirtschaftsprüfung, Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung. Einer der Tätigkeitsschwerpunkte liegt in der Entwicklung innovativer Personalkonzepte.

6 Anmeldung und Teilnahmebedingungen 11. Personalkongress der Krankenhäuser 2015 Faxantwort bitte an (0221) /-81. Bitte Zutreffendes ankreuzen/ausfüllen! Melden Sie bitte jeden Teilnehmer auf einem separaten Formular an weitere Anmeldeformulare bitte per Telefon (0221) anfordern. Kunden von Great Place to Work können zum Sonderpreis der Kategorie III teilnehmen. Auswahl Kategorie I Kongressteilnehmer Kategorie II Mitglieder DKG/BDPK Kategorie III Mitglieder KlinikRente Normalpreis Frühbucherpreis Normalpreis Frühbucherpreis Normalpreis Frühbucherpreis 1. Tag: ,00 * 430,00 * 430,00 * 395,00 * 390,00 * 360,00 * 2. Tag: ,00 * 320,00 * 315,00 * 290,00 * 285,00 * 260,00 * Beide Tage 735,00 * 680,00 * 670,00 * 620,00 * 595,00 * 555,00 * * Alle Preise gelten zzgl. 19 % Mehrwertsteuer. / Der Frühbucherpreis gilt bis (Eingang der Anmeldung) / Hinweis: Mit der Anmeldung zum Personalkongress der Krankenhäuser wird ausdrücklich das Einverständnis zur Erfassung in der Teilnehmerliste erklärt, die später allen Teilnehmerinnen/Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird. Ich nehme am Kongress teil. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen, die nach dem 31. August 2015 eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. Ich nehme an der Abendveranstaltung Get together in der Eventlocation Wasserwerk am ersten Kongresstag ( ) teil. [Kosten sowie Bustransfer sind in der Kongresspauschale enthalten.] Meine Partnerin/mein Partner nimmt am o. g. Get together zum Preis von 80,00 * teil. Leider kann ich nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Kongressunterlagen zum Preis von 185,00 * zu. Leider kann ich nicht teilnehmen, bin aber an weiteren Informationen zu zukünftigen KlinikRente-Veranstaltungen interessiert. Titel / Vorname / Name Unternehmen Frau Herr Position Abteilung Straße / Nr. PLZ / Ort Telefon Fax Ort / Datum Unterschrift Rechnungsanschrift, falls von oben abweichend: DCD KRS Kongress-SP-GPTW Stand April 2015 Teilnahmebedingungen Der Beitrag enthält die Kosten* für die Teilnahme am Kongress inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken pro Person und ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und weitere Informationen über den Veranstaltungsort mit Anfahrtsskizze. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung später als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gern akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist der Rechnungsausgleich Voraussetzung. Die Zimmerreservierung ist selbständig vorzunehmen. Bis zum steht im Hotel Berlin, Berlin (Lützowplatz Berlin ein Zimmerkontingent, bis zum dann nur noch ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung: EZ Business 119,00 / EZ Premium 139,00 (n. V.) / Junior Suite 169,00 (n. V.) jeweils inkl. Frühstücksbuffet, Wellnessbereich und W-Lan (bis 512 kbit/s); Doppelzimmeraufschlag 20,00. Reservieren Sie bitte unter dem Stichwort 11. Personalkongress Berlin Telefon: , Fax: , beachten Sie bitte die Stornierungsbedingungen des Hotels. Reservierung auch über Seminare Personalkongress (Hotel-Reservierungsformular) Great Place to Work Die Organisation und Durchführung inkl. Rechnungslegung für den 11. Personalkongress der Krankenhäuser 2015 in Berlin erfolgt im Auftrag des Versorgungswerkes KlinikRente durch die KMG Kongress und Marketing Gesellschaft mbh, Starenweg 27, Pulheim. Versorgungswerk KlinikRente Robert-Perthel-Str Köln Telefon: Fax: /-81

10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014

10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014 Foto: Isabell Ploss Jetzt Plätze sichern! 10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014 Montag 22. und Dienstag 23. September 2014 in Bonn Mit Get together auf der Godesburg Themen n Trends im Personalmanagement

Mehr

10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014

10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014 Foto: Isabell Ploss Jetzt Plätze sichern! 10. Personalkongress der Krankenhäuser 2014 Montag 22. und Dienstag 23. September 2014 in Bonn Mit Get together auf der Godesburg Themen n Trends im Personalmanagement

Mehr

9. Personalkongress der Krankenhäuser 2013

9. Personalkongress der Krankenhäuser 2013 Jetzt Plätze sichern! 9. Personalkongress der Krankenhäuser 2013 Montag 30. September und Dienstag 01. Oktober 2013 in Leipzig Mit Stadtführung und Get together im Auerbachs Keller Themen n Wie können

Mehr

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19.

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19. EINLADUNG ZUM SEMINAR Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken Strategie Management Erfolgsfaktoren 02.07.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr 12.09.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr SEMINARIS-HOTEL BAD HONNEF ALEXANDER-VON-HUMBOLDT-STR.

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

3. Management-Kongress. Programm. Gesundheitswirtschaft managen 28. 29. Januar 2015, Münster

3. Management-Kongress. Programm. Gesundheitswirtschaft managen 28. 29. Januar 2015, Münster 3. Management-Kongress Gesundheitswirtschaft managen 28. 29. Januar 2015, Münster Programm Qualitätsvorgaben zur Krankenhausplanung Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV) Kooperations- und Fusionsfragen

Mehr

KompetenzZentrum für Personalarbeit. www.exintern.de

KompetenzZentrum für Personalarbeit. www.exintern.de KompetenzZentrum für Personalarbeit www.exintern.de ExIntern ExIntern Gesellschaft für Personal- und Projektmanagement mbh wurde im April 1999 gegründet mit dem Ziel, als externe Personalabteilung insbesondere

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Kapitalanlage und Asset-Liability-Management im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis 5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis Konzentration auf die Kernkompetenzen Auslagerung von Dienstleistungen und Prozessen im Krankenhaus am 15. Oktober 2008, 10-17 Uhr Parkhotel

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

1. Zentraler Kongress Personalarbeit im Krankenhaus 2005

1. Zentraler Kongress Personalarbeit im Krankenhaus 2005 KlinikRente-Seminare 26./27. September 2005 MARITIM Hotel Bonn 1. Zentraler Kongress Personalarbeit im Krankenhaus 2005 Die Themen Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Personalpolitik im Krankenhaus

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Rechtliche Grundlagen im Versicherungsunternehmen - Ein einfacher und verständlicher Überblick -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Rechtliche Grundlagen im Versicherungsunternehmen - Ein einfacher und verständlicher Überblick - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Social Media im Versicherungsunternehmen - Grundlagen und Erfahrungswerte - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Mathematik - Versicherungstechnik - Anwendung mathematischer Konzepte in der Praxis -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Mathematik - Versicherungstechnik - Anwendung mathematischer Konzepte in der Praxis - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 02. - 04. September 2015 Großraum Hamburg 04. - 06. November 2015 Großraum München 25. - 27. November 2015 - Großraum Berlin Gerne

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Innovative Versorgung

Innovative Versorgung I.O.E. Fachkonferenz Innovative Versorgung Neue Perspektiven für kooperative Konzepte Die Chancen der Gesundheitsreform nutzen 23. Juni 2015 in Düsseldorf Neue Bewegung im Gesundheitsmarkt Vorteile des

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern

Fortbildungsveranstaltung für medizinische Fachangestellte in D-/H-Arzt-Praxen und Krankenhäusern DGUV Landesverband Südwest Postfach 10 14 80 69004 Heidelberg An die Durchgangsärztinnen und Durchgangsärzte in Baden-Württemberg und im Saarland Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen (bitte stets

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG in Kooperation mit bueroszene.ch Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMIN 13.-15. Juli 2016 Veranstaltungsort: CAMPUS SURSEE Seminarzentrum Leidenbergstrasse

Mehr

Erfolgreiches Leistungsmanagement in Kliniken

Erfolgreiches Leistungsmanagement in Kliniken Seminar für Praktiker Seminar Erfolgreiches Leistungsmanagement in Kliniken Herausforderungen zusammen mit den Mitarbeitern auf allen Ebenen meistern Neue Wege im Leistungsmanagement und Leistungscontrolling

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen 17. 19. Februar 2014, Hamburg 26. 28. Mai 2014, Köln 27. 29. August 2014, Berlin 5. 7. November 2014, Stuttgart Mobile Device Security Risiken und Schutzmaßnahmen

Mehr

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day

IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day IT-Fachkräfte sichern IT-Talente gewinnen Fachtagung und Career Day 10. + 11. September 2014 Print Media Academy Heidelberg Internationale Fachtagung: IT-Fachkräfte sichern IT-Fachkräftesicherung und Talentmanagement

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risikotransfer in den Kapitalmarkt und nicht-traditionelle Rückversicherung

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risikotransfer in den Kapitalmarkt und nicht-traditionelle Rückversicherung Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin

IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Hintergründe, Zusammenhänge, Handlungsempfehlungen 14. 15. November 2013, Berlin IPv6 Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung Einleitung Die rasante Veränderung

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Solvency II Umsetzung des Berichtswesens SFCR/RSR Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Persönliche Einladung Unternehmerreise Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Unternehmerreise Schweiz. Was erwartet Sie? Umfassende Informationen über den Wirtschaftsstandort Schweiz mittels Referaten, Workshops

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM

Personalassistenz mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM mit DATEV und Lexware Lohn/Gehalt und SAP HCM Zielgruppe: Interessenten mit einer kaufmännischen Berufsausbildung, Quereinsteiger mit Interesse am Personalwesen 12.05.2014 10.06.2014 Personalmanagement

Mehr

5. März 2014, München

5. März 2014, München Datenschutz-Praxis Fahrplan für das erste Jahr als Datenschutzbeauftragter Was sind die wesentlichen Handlungsfelder und durchzuführenden Maßnahmen im ersten Jahr als Datenschutzbeauftragter? 5. März 2014,

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

auf die vertragsärztliche Tätigkeit

auf die vertragsärztliche Tätigkeit MANAGEMENT-WORKSHOP Auswirkungen des GKV- Versorgungsstärkungsgesetzes (GKV-VSG) auf die vertragsärztliche Tätigkeit Mittwoch, 29. April 2015 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

Unsere Zusammenarbeit definieren wir durch standardisierte Verträge, in denen alle erforderlichen Parameter festgehalten werden.

Unsere Zusammenarbeit definieren wir durch standardisierte Verträge, in denen alle erforderlichen Parameter festgehalten werden. Interim Management Lösung. EXPERTISE. Interim Manager sind keine Übermenschen. Zugegeben, da haben wir mit unserem Titelbild ein wenig übertrieben. Aber sie müssen sprichwörtlich über den Dingen stehen,

Mehr

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt!

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Fit for 2015 Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen Freese Managementberatung GmbH Nürnberg + Hamburg www.f-m-g.de Über die Freese Managementberatung Der

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit?

Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit? Alles Cyber aber sicher: Trends in der Cyber-Sicherheit Big Data, Cloud-, Mobile- und Social-Computing und wo bleibt die Sicherheit? 4. 5. März 2013, Bonn Die Cyber Akademie Zentrum für IT-Sicherheit Die

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand

übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand MANAGEMENT-WORKSHOP übag, MVZ, ASV oder Arztnetz? Neue ärztliche Praxis- und Kooperationsstrukturen auf dem Prüfstand Mittwoch, 11. Juni 2014 Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Dortmund Vorwort

Mehr

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Seminar So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Das erwartet Sie Willkommen Dieses Seminar ist für Unternehmer, Geschäftsführer und Personalleiter, die

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement

7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement 7. Mitteldeutscher Arbeitsrechtsstammtisch - MARS Experten- und Praktikerrunde zu Arbeitsrecht und Personalmanagement Generation Y - anders arbeiten, leichter leben 17. September 2015, Leipzig Inhalt Sehr

Mehr

Werden auch Sie eine(r) von uns!

Werden auch Sie eine(r) von uns! Werden auch Sie eine(r) von uns! Eine von uns! Ulrike Sypplie, 41 Jahre, Sekretärin, Essen. Einer von uns! Robert Welitzki, 27 Jahre, Industriemechaniker, Berlin. adecco.de Bewerben Sie sich beim weltweit

Mehr

Management für Mediziner

Management für Mediziner Personalentwicklungsmaßnahme Management für Mediziner Herausforderung Die Krankenhäuser sehen sich einem veränderten Wettbewerb ausgesetzt: dem Wettstreit um die besten Köpfe. Während der Wettbewerb um

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin

Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand Sicherheitsgewinn und Prozessoptimierung mit Identity Management (IDM) 12. November 2013, Berlin Identity Management Mehr Sicherheit, weniger Aufwand

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken

IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken IT-Risikomanagement Identifikation, Bewertung und Bewältigung von Risiken Welchen IT-Risiken ist meine Institution ausgesetzt? Praktische Anleitung zur Erstellung von IT-Risikostrategien 24. 25. März 2014,

Mehr

Vorbereitung und Durchführung der Vergabe von Versicherungsdienstleistungen öffentlicher Auftraggeber

Vorbereitung und Durchführung der Vergabe von Versicherungsdienstleistungen öffentlicher Auftraggeber Fachseminar am 18.02.2014: Vorbereitung und Durchführung der Vergabe von Versicherungsdienstleistungen öffentlicher Auftraggeber VOL/A VVG Fachseminar zum Vergaberecht Das Seminar wendet sich primär an

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling Controlling im Gesundheitswesen Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Donnerstag, 18. Juni 2009 InselspitalBern In Verbindung mit: FMH Verbindung

Mehr

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen Michael Dömer Unternehmensberatung TOP Level Seminar für das Management Print und Medien mit Dieter Lange Erkenne Dich selbst Orakel zu Delphi Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband

Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband AKTUELL! EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) Kompaktlehrgang Datenschutzbeauftragte/r im Verband Änderungen im BDSG! Grundlagen & Anwendungsbereiche: Datenschutzrecht, BDSG, LDSG sowie EU-Datenschutzverordnung

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Arbeitsplatz Krankenhaus

Arbeitsplatz Krankenhaus Arbeitsplatz Krankenhaus Studie zu den Geschäftserwartungen von Institutionen der Gesundheitswirtschaft Wissenschaftliche Leitung der Studie: Univ. Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff, Akademischer Direktor

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Gemeinsam für mehr Wissen Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Pflegeeinrichtungen Die Umsetzung der APG-DVO stellt viele Einrichtungsträger vor große Herausforderungen.

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Bewerbung um den Medizin-Management-Preis 2011

Bewerbung um den Medizin-Management-Preis 2011 In den Segmenten Qualitätssicherung (der Leistung) und Human Resources August-Wilhelm-Kühnholz-Str. 5 26135 Oldenburg +49 441 20572200 +49 176 84029485 g.hellmann@dhb-beratung.de Executive Summary Das

Mehr

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog

PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart. Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog PERSONAL2013 Süd Forum Personal & Verwaltung 23.-24. April 2013 Messe Stuttgart Führungsakademie Baden-Württemberg im Dialog Herzliche Einladung! Bereits zum 14. Mal findet am 23. und 24. April 2013 die

Mehr

Buchung / Anmeldung. Malik Master of Management. Once in a Lifetime For a Lifetime. Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert.

Buchung / Anmeldung. Malik Master of Management. Once in a Lifetime For a Lifetime. Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert. Buchung / Anmeldung Malik Master of Management Once in a Lifetime For a Lifetime Das Malik Master of Management Programm ist FIBAA re-zertifiziert. 1 Voraussetzungen zur Buchung Teilnehmerkreis / Teilnehmerprofil

Mehr

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft! Wir sind Ihre Personalabteilung vor Ort.

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft! Wir sind Ihre Personalabteilung vor Ort. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft! Wir sind Ihre Personalabteilung vor Ort. Für Unternehmen, die in Deutschland investieren, ist das Personalmanagement ein besonders kritischer Erfolgsfaktor.

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

9. Berliner Gespräche

9. Berliner Gespräche Anmeldung zur Tagung 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Mehr

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland Was ist in der Schweiz anders und was sollte unbedingt jetzt getan und beachtet werden? Symposium 11. Mai 2009 Zürich Marriott

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

CONFIANZA GmbH ist spezialisierter Personaldienstleister mit Schwerpunkt im Gesundheitswesen, Medizintechnik und Pharma & Health Care.

CONFIANZA GmbH ist spezialisierter Personaldienstleister mit Schwerpunkt im Gesundheitswesen, Medizintechnik und Pharma & Health Care. CONFIANZA GmbH ist spezialisierter Personaldienstleister mit Schwerpunkt im Gesundheitswesen, Medizintechnik und Pharma & Health Care. 2002 durch Sylvia Liebl, geschäftsführende Gesellschafterin, gegründet.

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr