Merkblatt Grabenprofil im Leitungsbau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Merkblatt Grabenprofil im Leitungsbau"

Transkript

1 Merkblatt Grabenprofil im Leitungsbau Hinweise und Richtlinien, die bei Bauarbeiten für den Leitungsbau zu beachten sind. Dezember 2015 (ersetzt Fassung von Januar 2015) Änderungen zur Vorversion: - Kapitel 1.9: Dimensionen Schutzrohre

2 Einzelgraben , 2, 3 Schutzschicht/Verdämmungsschicht/Bettungsschicht sind wie folgt auszuführen: PEHD Rohre im Allgemeinen mit Betonkies 0/16 mm PEHD Schutzmantelrohre mit feinkörnigem Aushubmaterial bis 0/22 mm FZM-SK Rohre mit Aushubmaterial sofern geeignet (rundkörnig mit Grösstkorn < 63mm) 4 Warngitter (Lieferung durch Energie 360 ) 5 Grabenauffüllung: - Im Strassenbereich natürliche Mineralstoffe OCR mm (Kiessand I) - Im Kulturland und im Vorgarten Aushubmaterial aus seitlicher Deponie 6 Spriessung horizontal offen im Strassenbereich

3 Kombigraben , 2, 3 Schutzschicht/Verdämmungsschicht/Bettungsschicht sind wie folgt auszuführen: PEHD Rohre im Allgemeinen mit Betonkies 0/16 mm PEHD Schutzmantelrohre mit feinkörnigem Aushubmaterial bis 0/22 mm FZM-SK Rohre mit Aushubmaterial sofern geeignet (rundkörnig mit Grösstkorn < 63mm) 4 Warngitter (Lieferung durch Energie 360 ) 5 Grabenauffüllung: - Im Strassenbereich natürliche Mineralstoffe OCR mm (Kiessand I) - Im Kulturland und im Vorgarten Aushubmaterial aus seitlicher Deponie 6 Spriessung horizontal offen im Strassenbereich

4 1. Hinweise zu Aushub, Verfüllung und Verdichtung 1.1 Allgemeines Vor Inangriffnahme der Aushubarbeiten ist die aktuelle horizontale und vertikale Lage der Leitungen im Arbeitsbereich zu erheben. Die Arbeiten sind gemäss der Bauarbeitenverordnung, BauAV, und der Norm SNV auszuführen. 1.2 Spriessungen Der Einbau von Spriessungen ist in Abhängigkeit der Grabentiefe, vom Bodenmaterial, der Witterung und der Verkehrslast vorzunehmen. Das Abrutschen von Randabschlüssen als auch der Fundationsschicht unter dem Belag ist zu vermeiden. 1.3 Grabensohle Die Grabensohle ist von Steinen, losen Blöcken und Eisenteilen zu befreien und die Bettungsschicht vorzulegen. Das Sohlengefälle ist gemäss den Angaben der Bauleitung auszuführen und die Entwässerung sicher zu stellen. 1.4 Fremdleitungen Bei Kreuzungen mit Fremdleitungen sind die Abstände und Sicherungsmassnahmen der SIA- Empfehlung 205 sowie den Weisungen der Fremdleitungs-Eigentümer zu beachten. Der Aushub im Bereich rund um die Leitungen muss gemäss Norm zwingend von Hand erfolgen. 1.5 Einmessen Mit den Verfüllungsarbeiten darf erst nach dem Einmessen durch die Mitarbeiter von Energie 360 oder deren Beauftragte sowie nach Freigabe durch den Netz- resp. Bauleiter erfolgen. 1.6 Rohrumhüllung Die Rohrumhüllung ist in folgenden zwei Etappen einzubringen: 1. Etappe: Einfüllen des Materials bis zu der Rohrachse. Anschliessend sorgfältiges Unterstopfen des Rohres mit einem Stampfholz oder ähnlichem. Es ist auf beiden Seiten zu unterstampfen, um eine Deformierung des Rohres sowie eine Punktlagerung zu verhindern. 2. Etappe: Überdecken des Rohres auf min. 20 cm über den Rohrscheitel, anschliessend mit geeignetem Werkzeug verdichten. 1.7 Verdichtung/Warngitter Mit der maschinellen Verdichtung darf erst 50 cm über dem Rohrscheitel begonnen werden. Anschliessend ist das Warnband in der Leitungsachse aufzulegen. 1.8 Arbeitsraum Der notwendige Arbeitsraum im Grabenprofil für den Anschluss neuer Leitungen an das bestehende Netz wird bestimmt durch die auszuführenden Arbeiten wie: Schweissarbeiten an Stahlleitungen, das Setzen von Absperrblasen, die Ausführung von Flanschverbindungen, den vorhandenen Werkleitungen und der Dimension des zu bearbeitenden Leitungsteils. Die Masse werden von der Bauleitung von Energie 360 angegeben. 1.9 Verwendung von Schutzrohren Als Schutzrohr im Normalgraben müssen PE-Rohre mit gelber Markierung oder andere abgesprochene Materialien verwendet werden. PE-Schutzrohre müssen gelb sein und eine Bezeichnung als Erdgas-Schutzrohr aufweisen. Solche Rohre können in den Dimensionen 63 mm und 110 mm bei Energie 360 bezogen werden.

5 Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns. Netz Service Engineering Netzprojekt und Bau, Telefonnummer , Merkblätter finden Sie auch im Internet unter: Planauskünfte Abteilung Geomatik, Telefonnummer , Die Werkleitungen sind auch online abrufbar: Bei Notfällen ist unser Bereitschaftsdienst 24 Stunden unter der Nummer erreichbar. Energie 360 AG Aargauerstrasse 182, Postfach 805, 8010 Zürich

Technische Richtlinie

Technische Richtlinie Seite 1 von 6 Datum 22.11.2010 Technische Richtlinie Erdarbeiten STEAG Energy Services GmbH, Schutzvermerk nach DIN ISO 16016 Rev. Datum Erstellt Geprüft / Freigegeben Abt. Name Abt. Name 00 22.11.2010

Mehr

Gas-Hausanschluss im Netzgebiet der. Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG. Dieses Merkblatt gilt für Standard-Gas-Netzanschlüsse DA 32/DA 63.

Gas-Hausanschluss im Netzgebiet der. Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG. Dieses Merkblatt gilt für Standard-Gas-Netzanschlüsse DA 32/DA 63. Bauherreninformation Gas-Hausanschluss im Netzgebiet der Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG Ausführungshinweise Dieses Merkblatt gilt für Standard-Gas-Netzanschlüsse DA 32/DA 63. Bei Rückfragen zum

Mehr

Kabelleitungstiefbau TECHNISCHE FORDERUNGEN. Merkblatt N 6. Inhalt

Kabelleitungstiefbau TECHNISCHE FORDERUNGEN. Merkblatt N 6. Inhalt 1 Kabelgräben 2 Rohrstrecken Werknorm April 2013 Kabelleitungstiefbau TECHNISCHE FORDERUNGEN Norm Versorgungsnetz Merkblatt N 6 Inhalt 3 Kreuzungen mit anderen Versorgungsleitungen 4 Wurzelbereich von

Mehr

Gesuch um Bewilligung von Grabarbeiten im öffentlichen Strassengebiet

Gesuch um Bewilligung von Grabarbeiten im öffentlichen Strassengebiet Gesuch um Bewilligung von Grabarbeiten im öffentlichen Strassengebiet Das Formular ist auch einzureichen, wenn der Bauherr in Koordination mit kommunalen Bauvorhaben baut. Unvollständig ausgefüllte Gesuche

Mehr

Stadt Zürich Wasserversorgung. Wasserversorgung. Normalien WVZ

Stadt Zürich Wasserversorgung. Wasserversorgung. Normalien WVZ Stadt Zürich Normalien Ausgabe: 0.0.0 Inhaltsverzeichnis / Grabennormalprofile Duktiles Gussrohr, innen und aussen PUR-Beschichtung / / / / / / Wasserleitung Ø 0 mm Wasserleitung Ø 00 mm Wasserleitung

Mehr

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf Grundlage der Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Leichtschüttung aus MISAPOR 0 m3...

Leichtschüttung aus MISAPOR 0 m3... NPK Bau Projekt: Misapor - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 181D/13 Garten- und Landschaftsbau (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen

Mehr

Anpassung Umschlagplatz Tankanlage

Anpassung Umschlagplatz Tankanlage Auftraggeber A. Stolz & Kons. Immobilien Brünnlirain 7 4125 Riehen Auftragsbezeichnung Anpassung Umschlagplatz Tankanlage Berichttitel Funktionaler Beschrieb Baumeisterarbeiten Verfasser Tobias Merz Patrick

Mehr

VERRECHNUNGSANSÄTZE. GÜLTIG AB 1. Mai Kantonales Tiefbauamt FÜR INSTANDSTELLUNGSARBEITEN ÜBER AUFGRABUNGEN IM STRASSENGEBIET

VERRECHNUNGSANSÄTZE. GÜLTIG AB 1. Mai Kantonales Tiefbauamt FÜR INSTANDSTELLUNGSARBEITEN ÜBER AUFGRABUNGEN IM STRASSENGEBIET Kantonales Tiefbauamt Kantonales Tiefbauamt, 8510 Frauenfeld 052 724 24 69, reto.staeubli@tg.ch Frauenfeld, 26. April 2012 VERRECHNUNGSANSÄTZE FÜR INSTANDSTELLUNGSARBEITEN ÜBER AUFGRABUNGEN IM STRASSENGEBIET

Mehr

Siedlungsentwässerung Teil 1

Siedlungsentwässerung Teil 1 Siedlungsentwässerung Teil 1 Planung GEP Entwässerungssystem Projektdarstellung Bemessung Abwassermenge Hydraulik und Statik Plandarstellung Beispiel einer Projektdarstellung Entwässerungssystem Schema

Mehr

KERZERS Ihre Gemeinde Ihre Partnerin

KERZERS Ihre Gemeinde Ihre Partnerin KERZERS Ihre Gemeinde Ihre Partnerin www.kerzers.ch RICHTLINIEN ÜBER GRABARBEITEN IN GEMEINDESTRASSEN UND -WEGEN INHALTSVERZEICHNIS I. Allgemeines.. 2 II. Planung, Bewilligung.. 3 III. Bau, Technische

Mehr

Graben längs in Fahrbahn

Graben längs in Fahrbahn Ausführungsbestimmungen Anhang 1 Seite 1 von 2 Graben längs in Fahrbahn Verkehrslastklasse T4 / T5 Aushubphase: Grabenabdeckungen: (Stahlplatte Oberfläche rutschsicher ausgebildet) - Stahlplatte versenkt

Mehr

TOTAL, exkl. MWST Fr. 97'000 Fr. 183'000 Fr. 109'000 Fr. 363'000 8 MEHRWERTSTEUER Fr. 7'760 Fr. 14'640 Fr. 8'720 Fr. 29'040

TOTAL, exkl. MWST Fr. 97'000 Fr. 183'000 Fr. 109'000 Fr. 363'000 8 MEHRWERTSTEUER Fr. 7'760 Fr. 14'640 Fr. 8'720 Fr. 29'040 1509 Einwohnergemeinde Dürrenäsch Kostenvoranschlag KANALISATION WASSER ELEKTRO STRASSE inkl. Strassenentwässerung 1 BAUARBEITEN Fr. 65'000 Fr. 81'000 Fr. 85'000 Fr. 326'000 2 SANIERUNG Fr. 21'000 3 SANITÄRARBEITEN

Mehr

Technischer Bericht und Kostenvoranschlag

Technischer Bericht und Kostenvoranschlag ingenieure und planer usic landschaftsarchitekten bsla sia munzingerstrasse 15 ch-3007 bern telefon +41 (0)31 370 92 11 fax +41 (0)31 372 49 08 info@webroe.ch www.webroe.ch Sanierung Moosgasse, Müchenbuchsee

Mehr

Neubau Regenabwasserkanal Turnweg

Neubau Regenabwasserkanal Turnweg ULRICH CHRISTEN AG INGENIEURE Gemeinde Port Neubau Regenabwasserkanal Turnweg Technischer Bericht mit Kostenvoranschlag Datum: 22.06.2015 Technischer Bericht mit Kostenvoranschlag Auftraggeber Gemeinde

Mehr

Richtlinie für die Ausführung von Erdarbeiten im Bereich von Kabeln im INDUSTRIEPARK BAYER Brunsbüttel

Richtlinie für die Ausführung von Erdarbeiten im Bereich von Kabeln im INDUSTRIEPARK BAYER Brunsbüttel Richtlinie für die Ausführung von Erdarbeiten im Bereich von Kabeln im INDUSTRIEPARK BAYER Brunsbüttel Bayer MaterialScience AG PUR-PTI-BRU-ENA Fährstr. 51 25541 Brunsbüttel Tel: +49 4852-81-3447 e-mail:

Mehr

Lufterdregister. Fachgerechte Planung, Ausschreibung und Verlegung

Lufterdregister. Fachgerechte Planung, Ausschreibung und Verlegung Lufterdregister Fachgerechte Planung, Ausschreibung und Verlegung Referenten Hr. Mathias Leisinger HakaGerodur AG, Benken Referat in Ziegelbrücke Hr. Hannes Kuster Jansen AG, Oberriet Referate in Winterthur

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf Grundlage der Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Beispiel: Betonrohr DN 500 Eingaben (vgl. Objektfragebogen: A 127, Anhang 2)

Beispiel: Betonrohr DN 500 Eingaben (vgl. Objektfragebogen: A 127, Anhang 2) Einleitung 1. Rohr, Rohreinbau, Boden 2. Belastungen. Lastaufteilung auf das Rohr 4. Druckverteilung am Rohrumfang, Beispiel Tragfähigkeitsnachweis 5. Schnittgrößen, Spannungen, Verformungen, Beullasten

Mehr

4.1 Grundlagen: (Hilfsmittel: Script S. 366)

4.1 Grundlagen: (Hilfsmittel: Script S. 366) 4.1 Grundlagen: (Hilfsmittel: Script S. 366) Abmessungen für Fusswege, Fahrwege und Plätze 1. Merken Sie sich die durchschnittliche Schrittlänge eines Erwachsenen: Sie beträgt... cm. Benötigt wird dieses

Mehr

Wegleitung für die allgemeinen Werkvorschriften von IWB für Tiefbauarbeiten/Verlegung von Stromleitungen (AWV Tiefbau IWB Strom)

Wegleitung für die allgemeinen Werkvorschriften von IWB für Tiefbauarbeiten/Verlegung von Stromleitungen (AWV Tiefbau IWB Strom) Wegleitungen Wegleitung für die allgemeinen Werkvorschriften von IWB für Tiefbauarbeiten/Verlegung von Stromleitungen (AWV Tiefbau IWB Strom) Version 1-2015 Verantwortlich für das Dokument Verantwortlich

Mehr

Zwischentotal BKP-Nr Baustelleneinrichtung

Zwischentotal BKP-Nr Baustelleneinrichtung Objekt: 1029 Neubau EFH Sieber A. + A. Parz. 2171, 8266 Steckborn Seite 1 NPK: 113 D/95 (V'07) Baustelleneinrichtung 17.01.2011 BKP-Nr.: 201.0 Baustelleneinrichtung 000 Bedingungen. Positionen, die nicht

Mehr

Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe. Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen

Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe. Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen Anwenderbroschüre für Sekundärbaustoffe Aufbereitung von mineralischen Bauabfällen zu Sekundärbaustoffen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Grundlagen 3. Bestandteile (stoffliche Zusammensetzung) 4. Verwendung

Mehr

- Auszug aus der Broschüre -

- Auszug aus der Broschüre - OFFENE BAUWEISE Einbau - Auszug aus der Broschüre - Oberfläche Hauptverfüllung Einsatz von mittleren und schweren Verdichtungsgeräten ist, gemessen im verdichteten Zustand, unter 1,00 m nicht zulässig!

Mehr

Inhalt. Stadt Zürich Tiefbauamt Werterhaltung Amtshaus V Postfach, 8021 Zürich. Tel Fax

Inhalt. Stadt Zürich Tiefbauamt Werterhaltung Amtshaus V Postfach, 8021 Zürich. Tel Fax Stadt Zürich Tiefbauamt Werterhaltung Amtshaus V Postfach, 8021 Zürich Tel. 044 412 23 35 Fax 044 212 07 37 www.stadt-zuerich.ch\tiefbauamt Kontaktperson: Dirk Göbbels Direktwahl 044 412 22 59 dirk.goebbels@zuerich.ch

Mehr

Kurzbericht mit Kostenvoranschlag Variante Stabilisierung

Kurzbericht mit Kostenvoranschlag Variante Stabilisierung Kurzbericht mit Kostenvoranschlag 1 / 12 Kurzbericht mit Kostenvoranschlag Variante Stabilisierung 3800 Interlaken, 29.04.2016 / Andreas Stämpfli Stämpfli + Zbinden GmbH Bauingenieure ETH SIA HTL Rugenparkstrasse

Mehr

Normalien Strassenbau Teil Abschlüsse und Pflästerungen NPK 222

Normalien Strassenbau Teil Abschlüsse und Pflästerungen NPK 222 Normalien Strassenbau Teil Abschlüsse und Pflästerungen NPK 222 Bau- und Umweltdepartement Landesbauamt Juli 2011/FA Inhaltsverzeichnis Teil Abschlüsse und Pflästerungen Allgemeine Grundsätze Steintypen

Mehr

Grabenaufbruch bei Lecks in Strassen

Grabenaufbruch bei Lecks in Strassen www.brunnenmeister.ch Von: Christoph Ruchti dipl. Bauingenieur FH Mitglied der Schulleitung Leiter Ausbildung Tiefbau und Verkehrswegbau Ausbildungszentrum des schweizerischen Baumeisterverbandes Postfach

Mehr

Vollanschluss Orpund

Vollanschluss Orpund SCHWEIZ NATIONALSTRASSEN NAT. STR. 2.KL. N5 Dokument e Abschnitt: Teilstrecke: km Bereinigte km: Kanton: YVERDON-LES-BAINS VERZWEIGUNG BRÜGGMOOS 69.024 BE FSN-Nr. : 02 05209 LUTERBACH NORDPORTAL BÜTTENBERGTUNNEL

Mehr

Technischer Bericht - Bauprojekt Strassenbau, Kanalerneuerung und Werkleitungsbau

Technischer Bericht - Bauprojekt Strassenbau, Kanalerneuerung und Werkleitungsbau Braschlergasse, 8610 Uster Version 1.10 I 29. Mai 2017 Technischer Bericht - Bauprojekt Strassenbau, Kanalerneuerung und Werkleitungsbau Emch+Berger AG Zürich zuerich@emchberger.ch www.emchberger.ch Impressum

Mehr

Vorgaben bei einer bauseitigen Ausführung von Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Hausanschluss-

Vorgaben bei einer bauseitigen Ausführung von Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Hausanschluss- Formblatt A12 von Tiefbauarbeiten Vorgaben bei einer bauseitigen Ausführung von Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Hausanschluss- Versorgungsleitungen der MEGA GmbH Damit bei einer vom Kunden, Architekten,

Mehr

Einbauhinweise für PP- / PE-HD-Profilwickelrohre und Schächte

Einbauhinweise für PP- / PE-HD-Profilwickelrohre und Schächte Alle Arbeiten an und um die Rohre und Bauwerke haben nach den aktuell geltenden Normen und Richtlinien zu erfolgen, die Kenntnis dieser Dokumente wird vorausgesetzt. Aufgrund eventueller örtlicher Besonderheiten

Mehr

Fachinformation Hausanschluss Tiefbauarbeiten in Eigenregie

Fachinformation Hausanschluss Tiefbauarbeiten in Eigenregie Falls Sie ein Tiefbauunternehmen Ihrer Wahl beauftragen wollen, sind Sie für die Grabungsarbeiten und für die Terminkoordination selbst verantwortlich. Wichtig für Sie: Wenn alle Vorgaben und Vorschriften

Mehr

Anforderungen Qualitätskontrollen

Anforderungen Qualitätskontrollen Fachkolloquium TBA O+G Gesteinskörnungen für ungebundene Gemische, SN 670 119-NA Anforderungen Qualitätskontrollen 1. Einsatz Kiessand bisher Grabenauffüllungen - Kiessand / Kiessand RCB Bauteil Strassenoberbau

Mehr

Kanalrohre von Duktus

Kanalrohre von Duktus Kanalrohre Guss Einsatzbereiche Kanalrohre von Duktus Kanalrohre werden in Bereichen eingesetzt, die mit Schmutz- oder Meteorwasser in Berührung koen sowie in Pumpendruckleitungen für Abwasser. Duktile

Mehr

Flüssigboden. Waiblinger Betonforum Krieger Beton-Technologiezentrum. Ralf Lieber

Flüssigboden. Waiblinger Betonforum Krieger Beton-Technologiezentrum. Ralf Lieber Flüssigboden Ralf Lieber Gliederung Einführung Flüssigboden Flüssigboden bei Krieger Flüssigboden aus Erdboden Aktuelle Baumaßnahme Ausblick Was ist Flüssigboden? zeitweise fließfähiges selbstverdichtendes

Mehr

Kurs Gebäuderückbau 2012, Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Kurs Gebäuderückbau 2012, Departement Bau, Verkehr und Umwelt 2012, Departement Bau, Verkehr und Umwelt Gebäuderückbau 1 Inhalt Abfallströme Schweiz Kreislauf «Bauen» Bauabfallfraktion Einbezug der kommunalen Behörde bei Rückbau von Hochbauten Grundlagen für kommunale

Mehr

Anhang zur Wegleitung QV Gärtner/-in EFZ Garten- und Landschaftsbau

Anhang zur Wegleitung QV Gärtner/-in EFZ Garten- und Landschaftsbau Anhang zur Wegleitung QV Gärtner/-in Vorgegebene Praktische Arbeiten (VPA) Schnitt- und Pflegearbeiten Aufgabe Dauer Pflanzen erkennen und benennen 15 5 Gehölzschnitt ausführen 45 80 Zusatzarbeiten ausführen

Mehr

Einbauhinweise für PP- / PE-HD-Profilwickelrohre und Schächte

Einbauhinweise für PP- / PE-HD-Profilwickelrohre und Schächte Alle Arbeiten an und um die Rohre und Bauwerke haben nach den aktuell geltenden Normen und Richtlinien zu erfolgen, die Kenntnis dieser Dokumente wird vorausgesetzt. Aufgrund eventueller örtlicher Besonderheiten

Mehr

3. Aufteilung der Kosten bei einem gemeinsamen Bau mit anderen Werken

3. Aufteilung der Kosten bei einem gemeinsamen Bau mit anderen Werken 3. Aufteilung der Kosten bei einem gemeinsamen Bau mit anderen Werken Im Regelfall muss kein approximativer Kostenvoranschlag erstellt werden, da die LKW Projektstudien selbst ausarbeiten. Der im Rahmen

Mehr

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem)

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) 7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) Ausgangslage Gemäss genereller Entwässerungsplanung (GEP) vom Februar 1998 ist die bestehende Mischabwasserleitung

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

TIEFBAUAMT GRAUBÜNDEN Stützmauern Talseitig Schwergewicht Typ 64 Bauvorgang Projektierungsgrundlagen Kunstbauten 01.01.05 6403 Projekt Erste Etappe 1. Rand sichern 2. Aushub eventuell grösserer Abschnitt

Mehr

4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S ):

4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S ): 4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S. 72-77): Begriffe: zu Belagsaufbau Bettungsschicht (Teil des Belages wenn nötig) Fundationsschicht (Begriff Kofferung ist nicht mehr im Gebrauch)...

Mehr

Zuweisungsschlüssel Zuschlag mit RRB / BUD-E / TBA Entscheid Nr. vom XX.YY.201X

Zuweisungsschlüssel Zuschlag mit RRB / BUD-E / TBA Entscheid Nr. vom XX.YY.201X WERKVERTRAG Objekt / Projekt Arbeitsgattung Kostenarten Nr. Innenauftrags Nr. Zuweisungsschlüssel Zuschlag mit RRB / BUD-E / TBA Entscheid Nr. vom XX.YY.201X Art. 1 Vertragspartner und Vertratsgegenstand

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE BLUMENSTEIN

EINWOHNERGEMEINDE BLUMENSTEIN EINWOHNERGEMEINDE BLUMENSTEIN Wasser- und Abwasserverordnung 06 Wasser- und Abwasserverordnung Der Gemeinderat Blumenstein erlässt gestützt auf Artikel des 7 ff sowie Anhang I des Wasserversorgungsreglementes

Mehr

Bauprojekt. Ersatz Wasserleitung Gartenstrasse - Kirchgasse. Gemeinde Hölstein. Wasserversorgung. Projekt:

Bauprojekt. Ersatz Wasserleitung Gartenstrasse - Kirchgasse. Gemeinde Hölstein. Wasserversorgung. Projekt: Gemeinde Hölstein Bauprojekt Ersatz Wasserleitung Gartenstrasse - Kirchgasse Wasserversorgung Projekt: 024.04.0950 25. April 2016 Erstellt: PHO, Geprüft: MNI, Freigabe: MNI Sutter Ingenieur- und Planungsbüro

Mehr

Einbauanleitung Primavera Böschungssteine

Einbauanleitung Primavera Böschungssteine - Normalstein /30/14 cm Anwendung Handliches, leichtes Böschungsgestaltungs Element für begrünbare Hangsicherungen bis 1.80 m Wandhöhe. Fundament In Abhängigkeit der Bauhöhe, der Belastung und des Baugrundes

Mehr

ZTV Tief- und Leitungsbau Teil 5. Ausführungsrichtlinie. Strom

ZTV Tief- und Leitungsbau Teil 5. Ausführungsrichtlinie. Strom ZTV Tief- und Leitungsbau Teil 5 Ausführungsrichtlinie Strom Rev. Art der Änderung erstellt (Datum) Name 0 Ersterstellung Entwurf 4..05 Hr. Fritz/ Hr. Dreher geprüft, freig. Name (Datum) 6..05 Hr. Bachmann

Mehr

Behindertengerechte Parkierungsanlagen

Behindertengerechte Parkierungsanlagen Behindertengerechte Parkierungsanlagen Bernhard Rüdisüli Parking-Seminar 2010 National: Gesetze und Verordnungen Bundesverfassung Diskriminierungsverbot Art. 8 Rechtsgleichheit 2 Niemand darf diskriminiert

Mehr

Einbauanleitung ATIMur Mauersystem

Einbauanleitung ATIMur Mauersystem Vorschriften / Normen / Wegleitungen Einschlägige SIA und EN-Normen Ausführung Stützmauer - max. Wandhöhe Typ, 1.60 m - max. Wandhöhe Typ 30, 0.80 m Anwendung ATIMur Mauerelemente eignen sich für Stützmauern

Mehr

Leistungsbeschreibung / Mustertexte SIMONA PE 100 FM-Line Formteile für erdverlegte Feuerlöschleitungen

Leistungsbeschreibung / Mustertexte SIMONA PE 100 FM-Line Formteile für erdverlegte Feuerlöschleitungen Leistungsbeschreibung / Mustertexte SIMONA PE 100 FM-Line Formteile für erdverlegte Feuerlöschleitungen Übersicht der Textbausteine mit Anwendungshinweisen Erdverlegte Feuerlöschleitungen: PE 100 FM-Line

Mehr

Wasserleitungserneuerung Obere Bahnhofstrasse Abschnitt Birchstrasse bis Schreinerei Barnetta

Wasserleitungserneuerung Obere Bahnhofstrasse Abschnitt Birchstrasse bis Schreinerei Barnetta beraten planen bauen Einwohnergemeinde Mellingen Wasserversorgung Abschnitt Birchstrasse bis Schreinerei Barnetta Technischer Bericht 30. September 2014 Wasser für Generationen Generationen für Wasser

Mehr

2 Kunststoffmantelrohr, starr

2 Kunststoffmantelrohr, starr Inhaltsverzeichnis Kapitel Titel Seite 1. Allgemeines... 2 1.1 Qualitätssicherungssystem... 2 1.2 Normen... 2 1.3 Eingesetzte Werkstoffe... 2 1.4 Leckwarnsystem... 2 1.5 Sonstige Merkmale... 3 1.6 Maßtabellen

Mehr

Wandstärke...cm Preis je lfm... Preis... 25 cm bohren. Bohrlochansatz ca. 20-25 cm über OK Erdreich.

Wandstärke...cm Preis je lfm... Preis... 25 cm bohren. Bohrlochansatz ca. 20-25 cm über OK Erdreich. im Mauerwerk der Aussenwände im Fussbodenniveau des Kellers erstellen. im Mauerwerk der Aussenwände im Kellers oberhalb Erdreich erstellen. 25 cm bohren. Bohrlochansatz ca. 20-25 cm über OK Erdreich. Bohrloch

Mehr

Bild Nummer 1: Bild Nummer 2: Seite B 1

Bild Nummer 1: Bild Nummer 2: Seite B 1 Bild Nummer 1: Bild Nummer 2: Seite B 1 Bild Nummer 3: Bild Nummer 4: Seite B 2 Bild Nummer 5: Bild Nummer 6: Seite B 3 Bild Nummer 7: Bild Nummer 8: Seite B 4 Bild Nummer 9: Bild Nummer 10: Seite B 5

Mehr

Die Kooperationspartner haben die Möglichkeit, die seitlichen Verschiebesicherungen sowie die unteren Profilierungen an eigene, vorhandene Pflasterprodukte anzuformen. In diesem wird beispielhaft an en

Mehr

118/222. sia. Allgemeine Bedingungen für Gerüstbau. Schweizer Norm Norme suisse Norma svizzera. SIA 118/222:2012 Bauwesen

118/222. sia. Allgemeine Bedingungen für Gerüstbau. Schweizer Norm Norme suisse Norma svizzera. SIA 118/222:2012 Bauwesen sia Schweizer Norm Norme suisse Norma svizzera SIA 118/222:2012 Bauwesen 507 222 Ersatz für SIA 222:1990 Conditions générales relatives aux échafaudages Allgemeine Bedingungen für Gerüstbau 118/222 Referenznummer

Mehr

Erforderliche Angaben zur statischen Berechnung erdverlegter Rohrleitungen mit oder ohne Innendruck nach ÖNORM B5012:2008 Anhang G

Erforderliche Angaben zur statischen Berechnung erdverlegter Rohrleitungen mit oder ohne Innendruck nach ÖNORM B5012:2008 Anhang G Erforderliche Angaben zur statischen Berechnung erdverlegter Rohrleitungen mit oder ohne Innendruck nach ÖNORM B5012:2008 Formular bitte vollständig ausfüllen und an TRM-Absender retournieren! Projektname:

Mehr

Aufbauanleitung EHL-Anzio-Brunnen

Aufbauanleitung EHL-Anzio-Brunnen Aufbauanleitung EHL-Anzio-Brunnen Benötigtes Werkzeug: - Schaufel - Evtl. Spitzhacke - Wasserwaage - Gummihammer - Zahnspachtel ca. 150mm breit - Richtschnur oder Aluminiumlatte - Maßstab - Schwamm Materialien,

Mehr

Protokoll des Stadtrates

Protokoll des Stadtrates Protokoll des Stadtrates An seiner Sitzung vom 13. März 2018 befasste sich der Stadtrat u.a. mit folgenden Geschäften: - Amt für Hochbau und Stadtplanung; Baubewilligung: Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen

Mehr

Tipps. Erdarbeiten. Arbeiten in Gräben und Gruben im Gasnetzbetrieb

Tipps. Erdarbeiten. Arbeiten in Gräben und Gruben im Gasnetzbetrieb Tipps Erdarbeiten Arbeiten in Gräben und Gruben im Gasnetzbetrieb Liegt die Baugrube im Bereich einer Straße, stellt der fließende Verkehr eine Gefährdung dar. Baustelle nach dem Verkehrszeichenplan sichern.

Mehr

Grabentarif. Verrechnungsansätze für Instandsetzungsarbeiten. Staatsstrassengebiet. 1. August Tiefbauamt

Grabentarif. Verrechnungsansätze für Instandsetzungsarbeiten. Staatsstrassengebiet. 1. August Tiefbauamt Tiefbauamt Strasseninspektorat Stampfenbachstrasse 14/Postfach, 8090 Zürich Internet: www.tiefbauamt.zh.ch E-Mail: tba.strassen@bd.zh.ch Grabentarif Verrechnungsansätze für Instandsetzungsarbeiten über

Mehr

Zahnschienen Haltegabeln / Werkzeuge. Innovative Befestigungslösung für Fussboden-Heizrohre

Zahnschienen Haltegabeln / Werkzeuge. Innovative Befestigungslösung für Fussboden-Heizrohre Zahnschienen Haltegabeln / Werkzeuge Innovative Befestigungslösung für Fussboden-Heizrohre Zahnschiene 677 Die neue Zahnschiene 677- warum? Die von HakaGerodur-Fachleuten entwickelte, neuartige Zahnschiene

Mehr

Weg vom ÖL! Weg vom GAS! endlich autark werden...

Weg vom ÖL! Weg vom GAS! endlich autark werden... Weg vom ÖL! Weg vom GAS! endlich autark werden... Wärmequelle Boden-Klima-Tauscher für Sole-Wärmepumpen 09503-85 54 Der patentierte Boden-Klima-Tauscher Ökologie hilft sparen Größe: 5,00 x 2,00 m Trägermaterial:

Mehr

PIPELIFE KANALSCHACHT M 800 / M 1000

PIPELIFE KANALSCHACHT M 800 / M 1000 PIPELIFE KANALSCHACHT M 800 / M 1000 Einsatzbereich Pipelife bietet zu den bekannten Schachtsystemen Vario 400 und IC 630 mit den neuen Kanalsystemschächten M 800 und M 1000 eine weitere Ergänzung für

Mehr

Baugruben und Leitungsgräben

Baugruben und Leitungsgräben Baugruben und Leitungsgräben II/14.ppt 1 Baugruben und Leitungsgräben Bauweisen: offene Bauweise (von der Geländeoberfläche aus hergestellter Einschnitt zur Errichtung von Bauwerken): abgeböschte oder

Mehr

Ergänzung zu Sicherheitsweisung Arbeiten im Gleis- und Fahrleitungsbereich (RLV230003; V4.01) bezüglich VBZ-Fahrleitungsanlagen im Baustellenbereich

Ergänzung zu Sicherheitsweisung Arbeiten im Gleis- und Fahrleitungsbereich (RLV230003; V4.01) bezüglich VBZ-Fahrleitungsanlagen im Baustellenbereich Seite 1 von 5 RLV24 Dieses Dokument ersetzt bezüglich den nachfolgend erwähnten Punkten die Sicherheitsweisung (RLV230003; V4.01); gültig ab 1.1.2017 1 Begriffe / Dokumente / Festlegungen - Diese Ergänzung

Mehr

Einbauanleitung ENREGIS Spiralkollektoren

Einbauanleitung ENREGIS Spiralkollektoren Einbauanleitung ENREGIS Spiralkollektoren Inhalt: (I) (II) (III) (IV) (V) (VI) Foto: Enregis/Spirocollect ESK 100/600 Auslegung der Kollektoren Allgemein Erdarbeiten Einbau der Kollektoren Verfüllen der

Mehr

Wasserleitungserneuerung Tägerigerweg Pumpwerk Himmelrich bis Fangkanal Langmatt Technischer Kurzbericht mit Kostenberechnung

Wasserleitungserneuerung Tägerigerweg Pumpwerk Himmelrich bis Fangkanal Langmatt Technischer Kurzbericht mit Kostenberechnung beraten planen bauen Einwohnergemeinde Mellingen Wasserversorgung Pumpwerk Himmelrich bis Fangkanal Langmatt Technischer Kurzbericht mit Kostenberechnung 26. Mai 2014 Wasser für Generationen Generationen

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 2012 Qualifikationsverfahren Heizungsinstallateurin / Heizungsinstallateur EFZ Fach: Berufskenntnisse schriftlich Pos. 2.3 Fachzeichnen E X P E R T E N V O R L A G E Zeitplan 1 Sockel und Aussparungen

Mehr

NORM für Druckrohrnetze November Stahlrohrabzweige 90 WN 130-1

NORM für Druckrohrnetze November Stahlrohrabzweige 90 WN 130-1 NORM für Druckrohrnetze November 2015 Stahlrohrabzweige 90 WN 130-1 Klassifikation: Abzweige Schlagwörter: Rohr, Stahlrohr, Abzweig, T-Stück 1 Anwendungsbereich Diese Werknorm gilt für den Neubau bzw.

Mehr

Gemeinde Niederglatt. Ersatz Kanalisation Kirchrainstrasse

Gemeinde Niederglatt. Ersatz Kanalisation Kirchrainstrasse Gemeinde Niederglatt Büro Siedlungsentwässerung Ersatz Kanalisation Kirchrainstrasse Abschnitt: Rietli- bis Kirchrainstrasse Nr. 13 Technischer Bericht INGENIEUR- UND VERMESSUNGSBÜRO Auftragsnummer: 99.4221

Mehr

Lernkarten zu Entwässerung Teil1. Verschmutztes Abwasser und Sauberabwasser werden getrennt abgeführt.

Lernkarten zu Entwässerung Teil1. Verschmutztes Abwasser und Sauberabwasser werden getrennt abgeführt. Lernkarten zu Entwässerung Teil1 Verschmutztes Abwasser und Sauberabwasser werden getrennt abgeführt. Entwässerung: Kurzerklärung Trennsystem. Verschmutztes Abwasser gelangt in die Kanalisation und dann

Mehr

Merkblatt betreffend Zufuhr der Verbrennungsluft bzw. Raumlüftung in Verbindung mit Abgasanlagen

Merkblatt betreffend Zufuhr der Verbrennungsluft bzw. Raumlüftung in Verbindung mit Abgasanlagen Merkblatt betreffend Zufuhr der Verbrennungsluft bzw. Raumlüftung in Verbindung mit Abgasanlagen 1. Worum geht es Bei der Installation von Abgasanlagen treten ab und zu Probleme mit der Zuführung der Verbrennungsluft

Mehr

STERNBURG BINGO STERNBURG BINGO UND SO FUNKTIONIERT S: MITMACHEN UND TOLLE PREISE GEWINNEN! RAUM FÜR EIGENE BEMERKUNGEN, GRÜSSE ETC.

STERNBURG BINGO STERNBURG BINGO UND SO FUNKTIONIERT S: MITMACHEN UND TOLLE PREISE GEWINNEN! RAUM FÜR EIGENE BEMERKUNGEN, GRÜSSE ETC. 85 61 19 27 78 52 90 45 03 39 54 88 89 76 21 69 15 94 22 10 24 18 62 79 53 Aufschrift befindet sich eine neue -Zahl. Wenn Sie eine -Zahl aus dem obigen Sobald Sie eine Reihe von 5 - -Zahlen horizontal,

Mehr

L " +44 (0) (UK) 80kg. 203cm. 176lbs STOPP

L  +44 (0) (UK) 80kg. 203cm. 176lbs STOPP L8500 Deutsch Sprache roschüren nr. 463154 rev 01 STOPP Lesen Sie die nleitung ganz durch, bevor Sie mit der Installation beginnen. Falls Sie Fragen zu diesem Produkt oder Probleme mit der Installation

Mehr

Anweisung zum Schutz von Erdgas-Hochdruckleitungen

Anweisung zum Schutz von Erdgas-Hochdruckleitungen Anweisung zum Schutz von Erdgas-Hochdruckleitungen 1 Anweisung zum Schutz von Erdgas-Hochdruckleitungen Herausgeber: EWE NETZ GmbH, Cloppenburger Str. 302, 26133 Oldenburg Stand: Dezember 2014 3 Geltungsbereich

Mehr

ÖKOLITH-Pflaster 8 cm mit Fase

ÖKOLITH-Pflaster 8 cm mit Fase ÖKOLITH-Pflaster 8 cm mit Fase Farbe Grau, Rot, weitere Farben a.a. Nennmaß (mm) 192 x 96 Rastermaß (mm) 204 x 102 Steindicke (mm) 80 Kantenausbildung mit Fase Gewicht (kg/stk.) ca. 3,4 Flächengewicht

Mehr

0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART. Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment

0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART. Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment 0. ALLGEMEINE TECHNISCHE BEDINGUNGEN FÜR BAUARBEITEN JEDER ART Centre de Ressources des Technologies de l'information pour le Bâtiment Version 4.0 / 28.03.2003 Wichtige Anmerkung: Diese Vertragsbedingungen

Mehr

Verwendung von Beton im Strassenbau

Verwendung von Beton im Strassenbau Verwendung von Beton im Strassenbau vom Asphaltbelag zum Betonbelag Aktuelle Erfahrungen mit der neuen Kreiselrichtlinie Vor 20 Jahren einer der ersten Kreisel in Fällanden - Fahrbahnbreite 6-6.5 m - überfahrbarer

Mehr

Produkteblatt. Schallschutzsystem Badewell

Produkteblatt. Schallschutzsystem Badewell Produkteblatt Schallschutzsystem Badewell Schallschutzsystem auf dem Objekt: Der Betrieb von Whirlpool Anlagen, richtig gelagert und fehlerfrei eingebaut, stört den Nachbarn nicht. Wichtig ist, dass der

Mehr

ca. 33 bis 42 m Kabelgraben A Unterboden

ca. 33 bis 42 m Kabelgraben A Unterboden ca. 33 bis 42 m C D usweichbucht nach edarf austrasse graben graben Regelarbeitsstreifen Stammstrecke - auphase 1 100 Karte 1-01 11 ca. 33 bis 42 m C D graben C und D graben C C austrasse usweichbucht

Mehr

Verlegung und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen

Verlegung und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen Abkürzungen, Normen Normen, Richtlinien und Vorschriften Abkürz. genaue Bezeichnung Adresse gwa 10/96 NPK OR SN EN 1610 SN 533 190 SIA 190 SN 592 000 G2 G/TISG 201 GW 1000 GW/TPG- TPW 101 W4 Grabenlose

Mehr

Branchenempfehlung. Verlegung von Kabelschutzrohren aus Kunststoff. Richtlinien für die Verlegung im Erdreich

Branchenempfehlung. Verlegung von Kabelschutzrohren aus Kunststoff. Richtlinien für die Verlegung im Erdreich Branchenempfehlung Verlegung von Kabelschutzrohren aus Kunststoff Richtlinien für die Verlegung im Erdreich Impressum und Kontakt Herausgeber Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen VSE Hintere

Mehr

Ausschreibung und Angebot Nr. 1. Bauhauptarbeiten. Eingabesumme Netto CHF... inkl. MWST. Projekt: Sanierung Kanalisation Tobelrainstrasse

Ausschreibung und Angebot Nr. 1. Bauhauptarbeiten. Eingabesumme Netto CHF... inkl. MWST. Projekt: Sanierung Kanalisation Tobelrainstrasse Ausschreibung und Angebot Nr. 1 Projekt: 70220 Bauhauptarbeiten Eingabesumme Netto CHF... inkl. MWST Name:... Strasse:... PLZ, Ort:... Telefon:... Ort, Datum:... Fax:... Sachbearbeiter:... Unterschrift:...

Mehr

Absturzsicherungsanlagen auf Flachdächern

Absturzsicherungsanlagen auf Flachdächern Absturzsicherungsanlagen auf Flachdächern Mitglied TK - Flachdach Inhaber Berenguer Bedachungen AG, Menzingen Inhalt Vorstellung Arbeitsgruppe Ziel MERKBLATT Mit und nicht gegen ASP Begriffe Rechtliche

Mehr

Kostenschätzung +/- 10%

Kostenschätzung +/- 10% Kanton Schaffhausen Stadt Stein am Rhein Gestaltungs- und Betriebskonzept Bahnhofplatz / Kostenschätzung +/- 10% Siedlung Landschaft Verkehr Umwelt Förrlibuckstrasse 30 8005 Zürich skw.ch Tel. +41 (0)44

Mehr

über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen

über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen 74.83 Beschluss vom 5. Juni 979 über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz

Mehr

Ausschreibung und Angebot Nr. 7

Ausschreibung und Angebot Nr. 7 Seite: 3 Ausschreibung und Angebot Nr. 7 7 Sanitär 411 Werkleitungen für Wasser und Gas 000 Bedingungen. Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, sind mit dem Buchstaben vor der Positionsnummer

Mehr

über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen

über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen 74.83 Beschluss vom 5. Juni 979 über den Unterhalt, die Instandsetzung und die Erneuerung von Über- und Unterführungen von Nationalstrassen Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Bundesgesetz

Mehr

HEGLER PLASTIK GMBH - Heglerstraße 8 - D-97714 Oerlenbach Tel. +49 (0) 9725 66-0 Fax +49 (0) 9725 66-115 www.hegler.de

HEGLER PLASTIK GMBH - Heglerstraße 8 - D-97714 Oerlenbach Tel. +49 (0) 9725 66-0 Fax +49 (0) 9725 66-115 www.hegler.de 1. Abwasserkanalrohr aus PE-HD CANALTUB Hinweis zu HEGLER-Ausschreibungstexten im GAEB-Format.d81: Die folgenden Ausschreibungspositionen sind entsprechend den baulichen Anforderungen mit weiteren Leistungsbeschreibungen

Mehr

Leistungsverzeichnis / EUR

Leistungsverzeichnis / EUR 03 Erdarbeiten und Sicherung bei Erdarbeiten 17 200504 Version 17, 2005-04 Ständige Vertragsbestimmungen: Leistungsumfang: Der Einheitspreis des Aushubes beinhaltet, wenn nicht anders angegeben, entweder

Mehr

Checkliste Ortsfeste Leitern

Checkliste Ortsfeste Leitern Sicherheit ist machbar. Checkliste Ortsfeste Leitern Können die ortsfesten Leitern in Ihrem Betrieb sicher benutzt werden? Ein Sturz von einer Leiter hat meist schwerwiegende Folgen. Es lohnt sich also,

Mehr

PE KABELSCHACHT für Elektro und Telekommunikationsleitungen

PE KABELSCHACHT für Elektro und Telekommunikationsleitungen PE KABELSCACT für Elektro und Telekommunikationsleitungen DE PE Kabelschacht für Elektro und Telekommunikationsleitungen ist ein Plastikschacht für Knoten von elektrischen Kabeln, Glasfaserkabeln und anderen

Mehr

Gesteuerte Horizontalbohrungen im Spülbohrverfahren

Gesteuerte Horizontalbohrungen im Spülbohrverfahren Es ist umw eltsc ho nen d, kost eng ü nsti g u nd e ffiz Gesteuerte Horizontalbohrungen im Spülbohrverfahren Technologie: Spülbohren ist ein modernes Verfahren zur grabenlosen, unterirdischen Verlegung

Mehr

Dieses Merkblatt dient als Hilfe für die korrekte Wahl und den fachgerechten Einbau von Schallschutzfenstern.

Dieses Merkblatt dient als Hilfe für die korrekte Wahl und den fachgerechten Einbau von Schallschutzfenstern. DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Abteilung Tiefbau Technische Anforderungen Schallschutzfenster an Strassen Dieses Merkblatt dient als Hilfe für die korrekte Wahl und den fachgerechten Einbau von Schallschutzfenstern.

Mehr

Wärmedämmung von Leitungen, Kanälen und Behältern in Gebäuden

Wärmedämmung von Leitungen, Kanälen und Behältern in Gebäuden Schweizer Norm Norme suisse Norma svizzera Bauwesen 564 380/3 EINGETRAGENE NORM DER SCHWEIZERISCHEN NORMEN-VEREINIGUNG SNV NORME ENREGISTRÉE DE L ASSOCIATION SUISSE DE NORMALISATION Wärmedämmung von Leitungen,

Mehr