Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit"

Transkript

1 G+F Verlags- und Beratungs- GmbH nextbusiness-it Ratgeber Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing Ein Ratgeber von: Powered by: Wissen & Services für Unternehmen

2 2 Wissen & Services für Unternehmen Vorwort Dynamische IT-Ressourcen machen den Stich Der Betrieb eines Rechenzentrums ist wahrlich kein Honigschlecken. Die Zahl der durch IT unterstützten Prozesse in Unternehmen nimmt stetig zu, was sich im Datacenter in steigenden Ressourcen bei Rechenleistung, Netzwerk und Speicher widerspiegelt. Der Aufwand im Betrieb wächst ebenso kontinuierlich, während das Betriebspersonal nicht gleichermaßen zunimmt. Der Ausweg aus diesem Dilemma liegt in der Industrialisierung des IT-Betriebs: Dabei gilt es, das Zusammenspiel der IT-Silos zu befördern, um eine schnelle, dynamische Servicebereitstellung zu ermöglichen und gleichzeitig IT-Betriebskosten nachhaltig zu senken. Ulf Schade, Solution Manager bei Computacenter Computacenter unterstützt diesen Wandlungsprozess durch seine Dynamic Datacenter Infrastructure Solutions (DDIS). Das dafür zugrunde liegende Modell strukturiert IT-Themenbereiche in funktionale (Technology Stack) und operationale (Operational Stack) Bestandteile auf dem Weg zu einer cloudifizierten dynamischen Infrastruktur (Private Cloud). Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr zu Veränderungen im IT-Betrieb und der Unterstützung durch die leistungsstarken Partner HP und Computacenter. 2 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

3 Ratgeber 3 Inhalt Vorwort: Dynamische IT-Ressourcen machen den Stich 2 Cloud Computing dient einem einzigen Ziel: Das Geschäft so gut wie nur möglich zu unterstützen. 4 Marktbetrachtung Cloud Computing: Wie entwickeln sich die professionellen Cloud-Services? 5 Branchenbetrachtung Cloud Computing: Wie nutzen die Branchen der deutschen Wirtschaft Cloud Computing? 6 Welchen messbaren Nutzen bringt Cloud Computing dem Unternehmen? Cloud Computing bedeutet Vorteile, die IT-Leiter direkt in ihr Unternehmen weiterleiten können 8 Schritt für Schritt So führen Sie Ihr Unternehmen an die Cloud heran 9 Private Cloud Basis für Industrie Computacenter ist Cloud Leader Impressum 16 nextbusiness-it Partner bieten mehr Downloads und Videos, Social-Media-Updates, Unternehmensprofil sowie Kontaktmöglichkeiten zu Computacenter AG finden Sie bei uns im Internet. G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 3

4 4 Wissen & Services für Unternehmen Cloud Computing dient einem einzigen Ziel: Das Geschäft so gut wie nur möglich zu unterstützen. Die Verweigerer Sie wehren sich aus den unterschiedlichsten Gründen gegen Cloud Computing, angefangen bei Sicherheitsbedenken über die Befürchtung von Schwierigkeiten bei der Integration von Cloud- Technologien bis hin zur Angst vor Verlust des Status quo der IT-Abteilung in jedweder Form. Mit dieser Betrachtungsweise und angesichts der Steigerungsraten des Cloud-Computing-Marktes wandelt sich der IT-Hype-Begriff Cloud Computing in ein businessrelevantes Entscheiderthema, mit dem man sich in Unternehmen aller Größen und Branchen zwingend auseinandersetzen muss. Und dennoch gibt es in Sachen Cloud Computing quer durch die Reihen der Unternehmen noch immer drei nennen wir es einmal so Einstellungen. Und dies, obwohl das Thema nun schon seit Jahren diskutiert wird. Die Pioniere Sie sind schon am Ziel ihrer Reise in Cloud Computing angekommen und haben die Hybrid Cloud als Synthese aus Private und Public Cloud bereits umgesetzt. Zwei Wege führen zum Cloud Computing 1. Geschäftsprozesse nehmen Cloud Computing fünfmal stärker an als die IT. Die Gründe Geschwindigkeit Flexibilität Wirtschaftlichkeit Transparenz von Kosten, Prozessen und IT-Service-Angebot 2. IT-Verantwortliche bekommen mit Cloud Computing mehr Chancen, ihr Unternehmen in Sachen Prozessverfügbarkeit, Prozessqualität und Compliance zu unterstützen. Die Forscher Sie sind derzeit dabei, sich für eine Cloud-Computing-Strategie zu interessieren, zu entscheiden oder diese für ihr Unternehmen Schritt für Schritt in den verschiedenen Phasen abhängig vom Reifegrad ihrer eigenen IT bereits umzusetzen. Die Gründe Herstellerunabhängigkeit Performance und Verfügbarkeit Möglichkeit der Integration von eigener IT mit IT-Diensten aus der Cloud 4 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

5 Ratgeber 5 Bei den Entscheidungen, die in einem Unternehmen in Sachen Informations- und Kommunikationstechnologie gefällt werden, sollten Emotionen und Traditionen aber wenig Raum gegeben werden. Zwar verändert sich das Tagesgeschäft der IT-Abteilung mit der Einführung von Cloud Computing und somit auch die Arbeitsorganisation der Menschen, die hier tätig sind. Die Veränderungen sind allerdings durchaus positiv zu sehen: Im Rahmen der Umsetzung einer Cloud-Computing-Strategie entfallen viele mit einer herkömmlichen IT-Landschaft verbundene, oftmals belastende Routineaufgaben durch Standardisierung, Virtualisierung und Automatisierung der IT. Die Tätigkeiten verlagern sich stattdessen auf wesentlich interessantere Bereiche wie Planung, Prozessinnovation so wie die intelligente und zeitnahe Bereitstellung der in den Fachabteilungen benötigten IT-Services. Der direkte Beitrag des IT-Leiters und der IT zur Wertschöpfung des Unternehmens lässt sich so messbar steigern. Letzen Endes geht es für das Unternehmen immer um messbare Ergebnisse wie Erreichung operativer Ziele, Kosteneffizienz, Kostenkontrolle, Entwicklung, Optimierung und Innovation des bestehenden Geschäfts, Wahrnehmung und Erschließung neuer Geschäftschancen, Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Auch die Entscheidungen, die zur Erreichung der genannten Ziele in Richtung Cloud Computing führen, sollten auf Ist-Analysen und fundierten Prognosen beruhen. Eines ist klar: Das Geschäfts- und das IT-Umfeld haben sich in den letzten Jahren bereits stark verändert. Zu nennen sind hier Faktoren wie die umfassende Vernetzung von Wirtschaft, Organisationen und Personen, allgegenwärtige Interaktivität in digitalen Räumen, der zunehmende Anspruch auf Mobilität von Inhalten, Informationen und Daten in der Arbeit und in der privaten Welt. Die Folgen dieser Veränderungen liegen auf der Hand und sind überall zu spüren: Beschleunigung aller Abläufe immer kürzere Zeitfenster für Reaktionen kontinuierlich steigende Erwartungshaltung der Kunden Doch was muss ein Unternehmen tun oder verändern, um am Ball bleiben zu können? Wie müssen Unternehmen im Kontext dieser Herausforderungen ihre IT weiterentwickeln? Marktbetrachtung Cloud Computing Wie entwickeln sich die professionellen Cloud-Services? Cloud-Applikationen (SaaS) Cloud-Plattformen (PAAS) Cloud-Infrastruktur (IaaS) Cloud-Services insgesamt 0 Stand 2011 Prognose 2016 (Quelle: IDC, Mai 2012, globale Ausgaben in Millionen US-Dollar) G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 5

6 6 Wissen & Services für Unternehmen Branchenbetrachtung Cloud Computing Wie nutzen die Branchen der deutschen Wirtschaft Cloud Computing? 80 IT und Telekommunikation Finanzdienstleister Maschinen- und Anlagenbau Handel Verkehr und Logistik Chemie und Pharmazie Automobilbau Sonstige Unternehmen Deutsche WIrtschaft insgesamt Public Cloud Private Cloud (Quelle: Cloud Monitor 2012, Cloud-Nutzungsgrade in Prozent) Hierauf gibt es mehrere Antworten: Die Unternehmens-IT muss immer den aktuellen Anforderungen des Geschäfts entsprechen. Um diesem Anspruch genügen zu können, ist es erforderlich, dass sich die IT mit den Anforderungen des Geschäfts weiterentwickelt. Das heißt: Die IT-Abteilung muss proaktiv Innnovationen, Trends und Entwicklungen aufspüren, die sie bei der Aufgabe unterstützen können. Dafür braucht sie aber personelle und zeitliche Ressourcen, die im Rahmen eines herkömmlichen IT-Betriebs oft genug durch Routineaufgaben wie Beschaffung, Installation, Betrieb und Wartung von IT-Komponenten aufgezehrt werden. Cloud Computing kann dieses Dilemma lösen, denn auf der Reise dahin wird die Unternehmens-IT transformiert, automatisiert, virtualisiert, zentral steuerbar, flexibel und transparent sowohl im Hinblick auf die IT-Prozesse als auch auf die IT-Ressourcen. Die Unternehmens-IT muss dynamisch sein und bleiben. Starre Infrastrukturen, sicherheitshalber für Spitzenlasten angelegte Überkapazitäten und im Laufe der Jahre entstandene heterogene IT-Landschaften, die sich nur mühsam überwachen und lenken lassen, machen die Unternehmens-IT unnötig langsam und fehleranfällig und schwächen somit zwangsläufig das Geschäft. Auch hier liegen die Chancen auf dem Weg zum Cloud Computing. Übergreifende, zentrale Managementsysteme bringen Wildwuchs unter Kontrolle und entlasten die IT- Abteilung von Kontroll- und Wartungsgängen oder manuellen Tätigkeiten an Servern, Kabeln oder Messgeräten. Die Unternehmens-IT muss die Prozesse quasi in Echtzeit unterstützen. Wenn eine Fachabteilung eine Anforderung über einen IT-Arbeitsplatz, eine Anwendung oder mehr Rechen- beziehungsweise Speicherkapazität an die unternehmenseigene IT-Abteilung richtet, kann es bei einem althergebrachten, wie oben beschriebenen IT-Betriebsmodell schon einmal zwei oder drei Wochen dauern, bis der Wunsch erfüllt ist. Cloud Computing beschleunigt diesen Prozess mithilfe virtualisierter IT-Ressourcen und einem Selbstbedienungsportal. Die hauseigene IT kann dort ihre Services, seien sie nun tatsächlich selbst produziert oder von einem externen Dienstleister zur Verfügung gestellt, zur Verfügung stellen, und die Entscheider der Fachabteilungen können diese rechtegesteuert abrufen. Die Bereitstellung erfolgt dann in Minuten oder Stunden statt in Wochen oder gar Monaten. Abgerechnet wird nach Verbrauch und kostenstellengenau. 6 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

7 Ratgeber 7 Die Unternehmens-IT muss Geschwindigkeit liefern, um dem Geschäft Ressourcen für Innovationen zu geben. Produkte und Dienstleistungen unterliegen der ständigen kritischen Beobachtung durch dessen Kunden. Wer das bessere, attraktivere, kostengünstigere oder coolere Angebot schneller anbieten kann, kommt zum Zug. Hier bewahrheitet sich die alte Weisheit Zeit ist Geld. Wem die up to date gehaltene und im Sinne einer Cloud-Strategie transformierte Unternehmens-IT, gegebenenfalls angereichert mit Services aus der Cloud, hilft, die Geschäftsabläufe zu beschleunigen, gar zu verbessern, der befindet sich im Wettbewerb wahrscheinlich auf der Sonnenseite. Cloud Computing verändert die Rolle der Unternehmens-IT in Richtung Anwender bzw. Service-Orientierung, Flexibilisierung der IT, zeitnaher Bezug von IT-Services, beschleunigte IT- und Geschäftsprozesse, bedarfs- und verbrauchsabhängige Bezahlmodellen für IT, Investition hin zu IT-Innovationen, weg von den Betriebskosten, verbesserte Wettbewerbsfähigkeit, Unternehmen, die selbst Anbieter von IT-Services werden. Sie Verwandeln ihre IT von einer Kostenstelle zum Profit- und Innovationscenter. Dies lässt sich umsetzen, wenn Geschäftsentscheider, Finanzverantwortliche, Leiter von Fachabteilungen und IT-Anwender und letztendlich auch IT-Leiter die Sichtweise und das Verständnis auf bzw. für die IT verändern, die IT selbst stärker in ihrer Rolle als Dienstanbieter betrachten und verstehen, die Fachabteilungen in ihrer Verantwortung als IT-Entscheider stärken. Funktionale HP-CLOUD ARCHITEKTUR All diese Veränderungen in der IT führen auch zu Veränderungen im Arbeitsleben. Ein Beispiel: In einer Cloud können Anwendungen und Daten unabhängig vom Standort des Anwenders bereitgestellt werden solange nur die Verbindung zum Netzwerk zuverlässig und sicher hergestellt werden kann. Er ist somit nicht mehr an ein Endgerät oder einen festen Arbeitsplatz gebunden. Der Arbeitsplatz wird digital und mobil und sieht beispielsweise bei Einsatz einer Lösung für Desktopvirtualisierung doch immer so aus, wie man selbst ihn eingerichtet hat. Rollenwechsel: Die IT wird zum Anbieter und Vermittler von Services G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 7

8 8 Wissen & Services für Unternehmen Welchen messbaren Nutzen bringt Cloud Computing dem Unternehmen? Cloud Computing bedeutet Vorteile, die IT-Leiter direkt in ihr Unternehmen weiterleiten können: die Flexibilität, die sie benötigen, um genau das Service-Portfolio bereitstellen zu können, das im Unternehmen bzw. in den jeweiligen Abteilungen benötigt wird ein flexibles Hybrid-Delivery- Modell IT-Kosten Traditionelles IT-Bezugsmodell Überkapazität Benötigte Kapazität Verfehlte Servicelevel, unzufriedene Kunden höhere Erlöse, denn Geschäft und IT sind aufeinander abgestimmt mehr Agilität, denn es ermöglicht zeitnahe Reaktion auf Chancen und Veränderungen im Wettbewerb verringerter Investitions- und Betriebsaufwand (Capex/Opex), denn es erfolgt eine Budgetverlagerung vom IT-Betrieb hin zur IT-Innovation Das traditionelle IT-Betriebs modell liefert die vom Geschäft geforderten IT-Leistungen und IT-Service-Level oft nicht. IT-Kosten Utility-Modell Zeit Bezahlung nach Verbrauch, Angebot entspricht Nachfrage, zufriedene Kunden Entwicklung einer eigenen Sourcing-Strategie und somit eine klare Entscheidungsfindung Make oder Buy in Sachen IT-Dienste Optimierung interner IT-Leistungen durch die Überprüfung interner IT-Infrastrukturen und -Prozesse im Hinblick auf deren Dienstfähigkeit Das Utility-Modell stellt IT-Leistung und Servicequalität flexibel und automatisch gemäß den Anforderungen bereit. Zeit Zusammenfassend lässt sich sagen: IT muss einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele leisten. Diese Ziele sind in der Regel in Umsatzsteigerung, Erhöhung der Marktanteile, Kostenkontrolle und Risikomanagement formuliert. Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz, der Vereinfachung des IT-Betriebs, die vereinfachte Nutzung und Bereitstellung von IT-Diensten, die Erhöhung der Verfügbarkeit der Dienste, die flexible Anpassung auf die Business-Situation und die Unterstützung der Innovation im Kerngeschäft der Unternehmen sind die Mittel und der Beitrag der IT zur Zielerreichung. Der Einsatz von Cloud-Technologien und Cloud-Services kann der IT helfen, dieser Aufgabe gerecht zu werden. 8 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

9 Ratgeber 9 Schritt für Schritt So führen Sie Ihr Unternehmen an die Cloud heran Der Einstieg in Cloud Computing ist immer möglich, egal, in welchem der folgenden Stadien sich die Unternehmens-IT selbst bzw. Ihre Auseinandersetzung mit diesem Thema befindet. Analyse und Reorganisation Aufbau einer effizienten, standardisierten Infrastruktur IT-Inseln identifizieren, die durch die direkte Bindung von Aufgaben und dedizierten IT-Ressourcen entstehen Analyse der Infrastruktureffizienz in Bezug auf Auslastung, Verfügbarkeit und Flexibilität Definition einer Zielarchitektur und IT-Strategie unter Einbeziehung der Möglichkeiten von innovativer Technologie und Cloud Computing Entscheidung über Make, also Inhouse -Bereitstellung der Services, oder Buy, also externen Bezug der Services Analyse von existierenden IT- Prozessen in Bezug auf Standardisierung und Automatisierungspotenzial Virtualisierung IT-Ressourcen besser auslasten Auslastung von IT-Ressourcen optimieren, IT-Inseln und direkte Bindung von Aufgaben und dedizierten IT-Ressourcen auflösen IT-Ressourcen teilen und effizient auslasten Infrastruktursilos (Server, Netzwerk, Storage) auflösen und IT- Ressourcen serviceorientiert ausrichten Automatisierung IT effektiver machen Cloud Computing IT als Dienstleistung anbieten Alle IT-Ressourcen werden in Ressourcenpools verwaltet und zur Verfügung gestellt Die Wertschöpfung wird optimiert, da IT aus den Fachabteilungen nach Bedarf und automatisiert Unter einem Management-Werkzeug zusammengefasste Ressourcen zur Verfügung gestellt werden kann sind besser unter Kont- Verbrauch, IT-Service-Angebot rolle und automatisierbar und -Kosten sind transparent Standardprozesse werden wiederholbar (Qualität und Verfügbarkeit) und lassen sich steuern bzw. zuordnen Sourcing-Alternativen lassen sich nutzen und integrieren Technologiefortschritt bringt Unternehmen weiter Flexibilisierung IT zentral zur Verfügung stellen Cloud-Sourcing-Modelle von Private Cloud über Hosted Private Cloud bis Die IT leistet bessere Dienste in kürzerer Zeit hin zur Public Cloud sind für Unternehmen aller Größen und Branchen Erhöhte Transparenz (Prozesse, Kosten, Auslastung und Bezug der Dienste) mittlerweile echte Alternativen zur Ergänzung der aus den eigenen Rechenzentren erbrachten IT-Services. Das Geschäft kann flexibler auf Veränderungen und Anforderungen reagieren Die Einbeziehung dieser Möglichkeiten in die IT-Strategie stellt sicher, dass IT-Organisationen effizient, innovativ und damit wettbewerbsfähig werden und bleiben. G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 9

10 10 Wissen & Services für Unternehmen Private Cloud Basis für Industrie 4.0 Die Industrie ist in einem massiven Umbruch: Innovationszyklen werden kürzer, die Flexibilisierung der produzierenden Unternehmen steigt ebenso wie die Individualisierung von Produkten. Zudem rücken Themen wie Industrie 4.0, also die Informatisierung der klassischen Industrie und Produktion, sowie das Internet der Dinge zunehmend in den Fokus. Und nicht zuletzt wirken sich der wachsende Fachkräftemangel und der demografische Wandel aus. All das, gepaart mit der Forderung, das Business zu unterstützen, stellt die IT-Abteilungen in den Unternehmen vor neue Herausforderungen. Entsprechend groß sind die Anforderungen an die Hersteller und IT-Dienstleister. Deren Antworten sind Automatisierung, Orchestrierung und Cloud Computing (Private, Hybrid und Public). Mit der steigenden Nutzung von Public Cloud Services der Nutzer sehen sich IT-Abteilungen einer neuen Wettbewerbssituation gegenüber: Auch wenn interne Richtlinien die Auslagerung von Daten in die Public Cloud verbieten, so werden die internen IT-Abteilungen doch mit den öffentlichen Angeboten aus der Wolke verglichen. Aufgrund dessen erwarten Anwender und Fachabteilungen, heute umso mehr, dass die Services schneller, besser und flexibler zur Verfügung gestellt werden. Laut dem Cloud Monitor 2013 von KPMG und BIT- KOM gibt entsprechend jede dritte IT-Organisation inzwischen einen guten Teil des Budgets für Cloud Computing aus. Der Grund: Cloud Service erfüllen schlicht einige der wichtigsten IT-Anforderungen. Dabei steht ganz oben auf der Liste mehr Elastizität bei den Services. Hinter diesem dehnbaren Begriff verbirgt sich der Anspruch, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicherzustellen. Wenn das Geschäft brummt, muss die IT möglichst schnell zusätzliche Ressourcen bereitstellen. Läuft es schlechter, sollen wenig ausgelastete Systeme keine unnötigen Kosten verursachen. Cloud Computing hat sich also von einem Hype zu einem realen Produktionsbestandteil gewandelt. Unternehmen erwarten, dass Produkte nicht nur geliefert, sondern darüber hinaus auch integriert werden können. Entsprechend müssen die Tools und Produkte nicht nur installiert, sondern die vorhandenen und neu- 10 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

11 Ratgeber 11 en Technologien so kombiniert und integriert werden, dass sie auf die Geschäftsanforderungen des Unternehmens abgestimmt sind. Eigenes Architekturmodell Computacenter hat mit seinen Dynamischen Datacenter Infrastructure Solutions (DDIS) ein Architekturmodell entwickelt, das die Basis für die Integration von Standardkomponenten und deren Entwicklung zu einer Private-Cloud-Infrastruktur ermöglicht. Hier wird zwischen dem funktionalen (technologischen) und dem operationalen Stack unterschieden. Beide basieren auf Standardtechnologien und die Elementmanager bilden die Schnittstelle, sodass die Orchestrierung im operationalen Stack die Automatisierung im technologischen Stack steuert. Damit ergibt sich eine einfache Formel: Funktionaler Stack + Operationaler Stack = Dynamisches Rechenzentrum (Cloud). Computacenter-Architekturmodell für die Integration von Standardkomponenten einer Private-Cloud-Infrastruktur G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 11

12 12 Wissen & Services für Unternehmen Private Cloud mit Computacenter Mithilfe der Dynamic Datacenter Infrastructure Solutions (DDIS) implementiert Computacenter somit eine anforderungsspezifische Private Cloud bei seinen Kunden. Anschließend integriert der IT-Dienstleister die neuen Cloud-Dienste in die existierende IT- und Prozess- Landschaft. Mittels Virtualisierung und Automation steht IT-Funktionalität so flexibel zur Verfügung, wie es das Geschäft erfordert, und ist trotzdem so prozesskonform, wie es für den Betrieb der Services nötig ist. Funktional Der technologische Stack Der technologische Stack bildet die Grundlage der Private Cloud und vereint Rechenleistung, Netzwerk und Speicherkapazitäten. Abgerundet wird der Stack durch Virtualisierungstechnologien nicht nur für Server, sondern auch für Netzwerk und Speicher. Zum Einsatz kommen die Hypervisor von VMware und Microsoft. Operational Der operationale Stack Der technolgische Stack wird ergänzt durch den operationalen Stack, welcher von der Orchestrierung über Verrechnung bis hin zu Security-Aspekten alles bietet, was für den effizienten, wirtschaftlichen und sicheren Betrieb notwendig ist. Dabei bildet die Orchestrierung den Mittelpunkt und ist die Schlüsselkomponente, um die Private Cloud in die Prozesse und Abläufe zu integrieren. Von hier aus werden Servicekomponenten ins Asset-Management aufgenommen oder auch wieder entfernt. Handelt es sich um produktive Services, macht es zum Beispiel Sinn, diese automatisiert in die Überwachung zu integrieren und ebenso zu deaktivieren, wenn Wartungsarbeiten durchgeführt werden sollen. Computacenter BloCC Die Standardisierung von technologischen und operationalen Stacks nennt Computacenter BloCC. Mithilfe dieser BloCC-Lösungen, die von der Technologie bis zum Management bereits alles Notwendige enthalten, wird der Weg zur schnellen, flexiblen Servicebereitstellung geschaffen. Die verfügbaren Varianten wurden von Consultants und Technikern entwickelt und basieren auf validierten Herstellerdesigns und den Erfahrungen aus dem Betrieb. Auch wenn sich Lösungen aus Produkten mehrerer Hersteller zusammensetzen, bleibt Computacenter zentraler Serviceansprechpartner. Zudem bietet der IT-Dienstleister einen zentralen Service aus den drei aufeinander aufbauenden Paketen Maintain, Control und Operate an. Im Servicepaket Maintain übernimmt Computacenter den First Level Help Desk, Break & Fix mit Hardwareaustausch sowie das Ausfall-Monitoring. Das Servicepaket Control umfasst die Verfügbarkeitsüberwachung von virtuellen Maschinen (VMs) und Reports über die Auslastung von CPU, RAM und Storage für die Ressourcen des vcenters. Den größten Komfort bietet das Servicepaket Operate, bei dem Computacenter den gesamten Betrieb der BloCC-Komponenten übernimmt. Dabei folgt der Support der BloCC-Lösungen über den in Deutschland gelegenen Technical Help Desk. Kriterien für die Auswahl der DDIS-Komponenten Da sich die Produkte der verschiedenen Hersteller in vielen Funktionen ähneln, stellen Bedienung, verfügbare Schnittstellen und einfache Integration in die Unternehmensstruktur die signifikanten Entscheidungskriterien dar. Bei der Auswahl des richtigen Tools unterstützt Computacenter durch eine strukturierte und erprobte Methodik bei der Evaluierung der geeigneten Lösungen. Neben den technischen Parametern müssen nach unseren Erfahrungen bei übergreifenden Prozessabbildungen alle involvierten Abteilungen früh einbezogen werden. DDIS und HP Der BloCC/H HP bietet mit den Produkten der Converged Infrastructure und der Converged Cloud genau die Elemente, welche DDIS zum Aufbau der Private Cloud benötigt. Wichtig für Computacenter ist, dass diese Lösungskomponenten auf Industriestandard beruhen und offen sind. Somit ist es in der Regel einfach möglich, vorhandene Ressourcen in die Lösung einzubinden und bisherige Investitionen zu schützen. Computacenter bringt die Erfahrung mit, dass auch diese heterogenen Ansätze schnell zum Erfolg führen. Autoren: Claus Mueller, Senior Consultant und Ulf Schade, Solution Manager bei Computacenter 12 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

13 Ratgeber 13 HP Produkte und Services für den schnellen Aufbau einer Private Cloud HP stellt mit der Converged Cloud eine einheitliche Architektur für alle Formen des Cloud Computing und konventionelle IT-Infrastrukturen bereit. Der wesentliche Vorteil der HP Converged-Cloud-Architektur besteht darin, dass alle Bestandteile und Services aus einer Hand angeboten werden und der stufenweise Ausbau nach Bedarf und Entwicklung des Unternehmens erfolgen kann. HP Converged-Cloud-Archtitektur bleibt dabei ein offenes, auf Standards basierendes Konzept, das die Integration von heterogenen Infrastrukturkomponenten, HP Partnerlösungen (u.a.. Microsoft, VMWare, Citrix, OpenStack) und externen, non-hp Cloud-Services unterstützt. Wesentliche Bestandteile des HP Converged- Cloud-Angebotes stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Weitere Informationen: HP Converged Infrastructure Infrastrukturkomponenten werden immer leistungsfähiger. Diese Steigerung der Leistungsfähigkeit drückt sich nicht nur in Megahertz und Terabyte aus, sondern auch in einer deutlich gestiegenen Intelligenz der Komponenten. Beispiele hierfür sind sich selbst optimierende Speicher (Autonomic Storage Tiering), Netzwerkprotokolle, die per Software definiert werden (Converged Network Adapter/CNA, Wire Once etc.), Server, die ihre Taktung automatisch der Last anpassen, um Strom und Kühlung zu optimieren. HP Converged Infrastructure sorgt durch die Nutzung dieser Infrastrukturinnovationen und ein einheitliches Management für Effizienz und Verfügbarkeit Ihrer IT. Die wichtigsten Bestandteile der HP Converged Infrastructure sind: HP-BladesSystem Das Einsparpotenzial beim Einsatz von HP Server-Blades liegt unter anderem in einem deutlich verminderten Service- und Verwaltungsaufwand sowie hoher Leistungsdichte. Hinzu kommt ein enorm reduzierter Energie- und Raumverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Server- Bauformen. Es empfiehlt es sich für alle Unternehmen, über den Einsatz von Blade-Servern nachzudenken vor allem dann, wenn sie künftig auf Cloud Computing setzen möchten. 3PAR-Speichersysteme Die innovativen 3PAR-Highend-Speichersysteme können mit dem Wachstum Ihres Geschäfts und Ihrer Daten sowie der Entwicklung Ihrer IT hin zu Cloud Computing mühelos nach oben mitwachsen. Die kleineren Speicher-Arrays sind nach dem Prinzip des Converged Storage durchgehend mit denselben Bauelementen und demselben Betriebssystem ausgestattet wie die großen. Sie erlauben so eine unkomplizierte Aufrüstung und Datenmigration. HP Virtual Connect FlexFabric Die Fabric-Virtualisierung durch HP Virtual-Connect- Technologie macht den Aufbau einer flexibleren Netzwerkinfrastruktur möglich. Diese Technologie virtualisiert die Verbindungen zwischen Servern, dem LAN und dem SAN. Diese lassen sich so in Abhängigkeit der Workload- Anforderungen neu konfigurieren. Mit HP Fabric-Virtualisierung können Sie jeden Server-Workload durch flexible Zuweisung und Einstellung von Netzwerkbandbreite für Unternehmensnetz, Speicher, Back-up, Live-Migration etc. unterstützen und die Serverbereitstellung durch Voreinstellung von Netzwerk- und Speicherverbindungen zu Blade- Enclosures beschleunigen. Weitere Informationen zur HP Converged Infrastructure finden Sie hier: G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 13

14 14 Wissen & Services für Unternehmen HP Matrix Operating Environment Als eigenständige Softwarelösung zur kostengünstigen Virtualisierung, Standardisierung und Automatisierung des Infrastuktur-Back-End unterstützt HP Matrix Operating Environment (MOE) neben HP auch Serverumgebungen von Drittanbietern. Die Unterstützung heterogener Infrastrukturen macht MOE zur idealen Plattform, um Infrastructure as a Service (IaaS) schnell, günstig und effizient auch in existierende Infrastrukturumgebungen zu integrieren. Durch die Bündelung der IT-Ressourcen in einem gemeinsamen Pool unter dem übergreifenden Managementsystem von MOE entfallen langwierige Konfigurationsarbeiten für IT-Verantwortliche und Anwender. IT-Standardprozesse, beispielsweise die Zuordnung der für den Betrieb notwendigen Hardwareressourcen wie Server, Speicher und Kommunikations-Interfaces, werden sofort und automatisch aus dem Pool zugewiesen. Die Wahlfreiheit des Hypervisors, der genutzt werden soll, bleibt bestehen. MOE unterstützt VMware Virtualisierungssoftware und Microsoft Hyper-V auch in Kombination und ist kompatibel zum Portfolio der HP Cloud-Lösungen. HP Cloud Service Automation Bei der Umstellung von der traditionellen IT auf Cloud Computing kann das Unternehmen mithilfe von HP Cloud Service Automation (CSA) Private-, Public oder Hybrid-Cloud-Umgebungen planen, Cloud-Infrastrukturen und Anwendungen effizient und kostengünstig automatisieren und managen, Cloud Services zuverlässig und kundenfreundlich anbieten, ein endkundenfähiges Self-Service-Portal bereitstellen, heterogene Infrastrukturen automatisieren, Software Deployment und Patch Management zentralisieren, Accounting und Billing von Ressourcen umsetzen, Anwendungsmonitoring und automatisiertes Event- Handling durchführen. HP Blocklösungen und Referenzarchitekturen HP bietet auf Basis der oben beschriebenen Module des Cloud-Werkzeugkastens auch genau auf die Anforderungen von Unternehmen abgestimmte, frei zusammenstellbare und flexible Bundle-Lösungen, Converged Systems genannt, an. Dies sind: Departmental Private Cloud Die HP Departmental-Private-Cloud-Referenzarchitektur vereint Best Practices von HP und Microsoft für Virtualisierung und Cloud-Bereitstellung. Sie ist für Unternehmen mit Anwendern geeignet und lässt sich unter Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2 als einfache Virtualisierungsplattform konfigurieren. Sie lässt sich in Kombination mit Microsoft System Center auch als Private Cloud einsetzen. Hardwareseitig sorgen die neuesten Server-, Speicher- und Netzwerklösungen von HP für die in der IT nötige Geschwindigkeit. HP VirtualSystem HP VirtualSystem steht für ein Portfolio optimierter Komplettsysteme aus Hardware, Software und Services. Diese Appliances werden fertig installiert und konfiguriert ausgeliefert und sind schnell einsatzfähig. Ein Service-Ansprechpartner kümmert sich um die Implementierung und Wartung. HP VirtualSystem setzt auf die HP Converged Infrastructure auf. Mit dem Einsatz von HP VirtualSystem in Kombination mit den integrierten Management-Werkzeugen sowie HP On-Site-Installations und Support-Services lässt sich die Bereitstellungszeit um die Hälfte verkürzen. In enger Partnerschaft mit Microsoft, VMware und Citrix werden Virtual- Systems auf Basis von Best Practices vorinstalliert. Weitere Informationen: Weitere Informationen: 14 Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren Unternehmen von Cloud Computing

15 Ratgeber 15 HP CloudSystem-Matrix Die Evolution der Unternehmens-IT hin zur Service-Orientierung erfordert die Zusammenfassung einer heterogenen Struktur unter einem zentralen Management. Dies leistet HP CloudSystem-Matrix als Private-Cloud-Lösung, die sowohl Infrastructure as a Service als auch Anwendungsbereitstellung in Minuten statt Monaten bietet. Somit beinhaltet CloudSystem-Matrix alle notwendigen Komponenten (Hardware und Software), um Infrastructure as a Service (IaaS) zu liefern. HP CloudSystem ist damit die ideale Lösung, um effizient, schnell und risikominimiert eine Private- Cloud-Umgebung im eigenen Rechenzentrum zu etablieren. Weitere Informationen: HP Cloud-Dienste HP bietet aus eigenen Cloud-Service-Fabriken auch Cloud Services als externe Sourcing-Alternative an. Das Leistungsspektrum dieser Cloud-Leistungen geht von Infrastructure as a Service bis zu Software as a Service (SaaS). Auch stehen unterschiedliche Betriebsmodelle von Private (im Kunden-RZ oder im HP-RZ) über Virtual Private (shared im HP-RZ) bis zu Public (shared im HP-RZ) als Alternativen zur Verfügung. HP Public Cloud Mit diesem Public-Cloud-Service können Kunden Rechenkapazitäten nach Bedarf beziehen und nach Nutzung bezahlen. Der Service wird mit einem Service Level Agreement angeboten, das eine Verfügbarkeit von 99,95 Prozent garantiert. HP ccell-services Die HP ccell-services sind gebrauchsfertige IT-Dienste, die über standardisierte Cloud-Zellen (ccells) bereitgestellt werden. Mit HP ccell-services können Unternehmen wählen, von welchem Betriebsort sie die Cloud-Dienste beziehen: aus dem eigenen Rechenzentrum, von einem regionalen IT-Partner oder von HP. HP ECS Utility Services Über ECS stellt HP On-Demand-Dienstleistungen bereit, beispielsweise für Back-up, Storage, Computing, Analytics, SharePoint oder Archivierung. Wie sieht Ihre IT-Investitionsstrategie aus? Entscheidend für Ihren Erfolg bei der Migration zu HP Cloud Solutions ist eine solide Investitionsstrategie. Stellen Sie sich bei der Gestaltung Ihres Migrationspfads folgende Fragen: Wie ist der Reifegrad meiner IT Stand heute in Bezug auf Virtualisierung, Standardisierung und Automatisierung? Welche Ressourcen und Skills werden benötigt und verfüge ich in der eigenen Organisation über diese Ressourcen? Wie stimme ich mein Budget auf meinen Migrationspfad ab? Wie beschaffe ich das erforderliche Kapital, um mit der Migration zu beginnen? Welchen Nutzen kann ich aus meiner derzeitigen Technologie ziehen? Wie kann ich sicherstellen, dass meine Lösung zusammen mit meinem Unternehmen wachsen kann? Die HP-Spezialisten für Leasing und Lifecycle-Asset-Management-Services stehen Ihnen bei der Planung der Migration auf HP Cloud Solutions zur Seite. Weitere Informationen: oder rufen Sie uns an unter Umfassende Kompetenz für Ihren Cloud-Einstieg Das HP Converged Cloud Competence Center und HP zertifizierte Cloud Partner (Cloud Center of Excellence, CCoE) schaffen Klarheit über alle Möglichkeiten, die das Cloud-Thema bietet, stellen die Verknüpfung her mit HP Produkten und Services, geben konkrete Hilfestellung bei der Erstellung einer individuellen Cloud Computing Roadmap auf Grundlage Ihrer Anforderungen und Gegebenheiten. Fokus der Beratung ist nicht die technische Sicht, sondern die kundenindividuelle Betrachtung einer möglichen Cloud- Strategie und deren Umsetzung. HP ermittelt in der Folge gemeinsam mit Ihnen, welche Bestandteile benötigt werden. G+F Verlags- und Beratungs- GmbH 15

16 Computacenter in Europa führend Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Dienstleister für Informationstechnologie. Kundennähe bedeutet für uns, Geschäftsanforderungen zu verstehen und präzise darauf einzugehen. Auf dieser Basis entwickeln, implementieren und betreiben wir für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen. Wir bewerten den Nutzen neuer Technologien und integrieren diese schnell und professionell in vorhandene IT-Umgebungen. Computacenter ist Cloud Leader 2013 Die Computacenter Cloud Solutions bieten Unternehmen die auf ihre individuellen Bedürfnisse hin angepasste Cloud-Lösung. Die Services setzen genau dort an, wo Unterstützung notwendig ist egal, an welchem Punkt auf dem Weg in die Cloud Unternehmen sich befinden, von den ersten Überlegungen bis zur Bereitstellung von IT-Leistungen-as-a-Service. Aufgrund dieses Lösungsangebots hat Computacenter im Rahmen des Cloud Vendor Benchmark 2013 der Experton Group zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung als Cloud Leader erhalten. Impressum Verlagsanschrift: G+F Verlags- und Beratungs- GmbH, Kapellenstraße 47, Forbach, Telefon: ( ) 2 13, Telefax: ( ) 2 15, Geschäftsführer: Andreas R. Fischer Redaktion: Jürgen Bürkel v. i. S. d. P., Guntram Stadelmann Leitung Key-Account-Management: Steffen Guschmann Leitung Strategisches Marketing: Heiko Fischer Produktion: Strattack GmbH Bildnachweis: Alle Bildrechte liegen bei den jeweiligen Eigentümern Rechtshinweis: Dieses Whitepaper einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die ganze oder teilweise Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie die Einspeicherung oder Verarbeitung in elektronische Medien, elektronische Systeme oder elektronische Netzwerke. Alle Angaben, trotz sorgfältiger redaktioneller Bearbeitung, ohne Gewähr. Fremdbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Wir weisen darauf hin, dass hier verwendete Soft- und Hardwarebezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firmen im Allgemeinen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz unterliegen. G+F Verlags- und Beratungs- GmbH

Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit

Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit G+F Verlags- und Beratungs- GmbH nextbusiness-it Ratgeber Geschwindigkeit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit So profitieren mittelständische Unternehmen von Cloud Computing Bildquelle: Crestock.com Ein

Mehr

Whitepaper. Automatisierung, Standardisierung, Effizienz: Mit HP in die Private Cloud. Wissen & Services für Unternehmen.

Whitepaper. Automatisierung, Standardisierung, Effizienz: Mit HP in die Private Cloud. Wissen & Services für Unternehmen. Für alle Inhaber, Entscheider und Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen Whitepaper Wissen & Services für Unternehmen Dynamic Infrastructure www.nextbusiness-it.de Powered by: Classic Automatisierung,

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Avnet HP Cloud Center of Excellence (CCoE)

Avnet HP Cloud Center of Excellence (CCoE) Accelerating Your Success Avnet HP Cloud Center of Excellence (CCoE) Die Entmystifizierung des Cloud Computing Cloud Computing Flexibel, effizient und effektiv Avnet bietet Ihnen mit dem Cloud Center of

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT E-Interview mit Herrn Dr. Materna: Experten Interview Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT Titel des E-Interviews:

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL

Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Neue Modelle des IT-Betriebs. Das Projekt VITBL Berliner Anwenderforum am 19. Februar 2014 Referent: Thomas Dickmann (Leiter Produktmanagement) Moderne Perspektiven für die Verwaltung. Neue Modelle des

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Komplexität steigt > Wachsende Abhängigkeit von der IT Steigende

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 ITDZ Berlin - Lösungspartner für maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen» Private Cloud für das Land Berlin «31.08.2010, Dipl.-Ing. René Schröder, Leiter der Produktion

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

Whitepaper. Cloud Computing jenseits des Hypes. Die Rolle von Cloud-Technologien im IT-Industrialisierungsprozess. Wissen & Services für Unternehmen

Whitepaper. Cloud Computing jenseits des Hypes. Die Rolle von Cloud-Technologien im IT-Industrialisierungsprozess. Wissen & Services für Unternehmen Für alle Inhaber, Entscheider und Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen Wissen & Services für Unternehmen Whitepaper Dynamic Infrastructure Cloud Computing jenseits des Hypes Die Rolle von Cloud-Technologien

Mehr

MANAGED SERVICE MAKE? BUY?

MANAGED SERVICE MAKE? BUY? MANAGED SERVICE MAKE? BUY? VITA PERSÖNLICH Jahrgang 1966, verheiratet E-Mail: thomas.barsch@pionierfabrik.de Mobile: +49-178-206 41 42 WERDEGANG Seit 2012 Gründung der pionierfabrik UG 2007 2011: Gründer

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

CLOUD ANBIETERVERGLEICH

CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH KURZ ZUR PERSON Thorsten Kumpf Consultant Cloud Kompetenz Team mehrjährige IT-Erfahrung in den Bereichen - RZ Infrastruktur - x86 / Storage / hyperconverged

Mehr

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Ihr schneller Weg zu einem durchgängigen Betrieb Fujitsu PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Heutzutage kommt Ihrer IT eine immer grössere Bedeutung zu. Sie unterstützt Ihren Geschäftsbetrieb und treibt

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

"Es werde Cloud" - sprach Microsoft

Es werde Cloud - sprach Microsoft "Es werde Cloud" - sprach Microsoft Verschiedene Lösungsszenarien für das Cloud Betriebsmodell mit Schwerpunkt auf der Produktfamilie Microsoft System Center 2012 und dem Microsoft Windows Server 2012

Mehr

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile:

Eine effiziente Umstellung auf einen Cloud Computing-Ansatz bringt Unternehmen folgende Vorteile: Cloud Computing Wie die Cloud die IT revolutioniert Die IT muss den immer höheren geschäftlichen Anforderungen der Unternehmen entsprechen. So gut wie jede geschäftliche Entscheidung betrifft auch die

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1 WWM whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt WWM Whitepaper Serie 2014.1 Inhalt Executive Summary 3 Worum es geht Herausforderung Nr. 1 3 individuelle Konzepte Herausforderung Nr. 2 3 Schnelle

Mehr

VMware vrealize Automation Das Praxisbuch

VMware vrealize Automation Das Praxisbuch VMware vrealize Automation Das Praxisbuch Dr. Guido Söldner leitet den Geschäftsbereich Cloud Automation und Software Development bei der Söldner Consult GmbH in Nürnberg. Sein Unternehmen ist auf Virtualisierungsinfrastrukturen

Mehr

EuroCloud Deutschland Confererence

EuroCloud Deutschland Confererence www.pwc.de/cloud EuroCloud Deutschland Confererence Neue Studie: Evolution in der Wolke Agenda 1. Rahmenbedingungen & Teilnehmer 2. Angebot & Nachfrage 3. Erfolgsfaktoren & Herausforderungen 4. Strategie

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Dell stellt erste Speicher-Blade-Arrays und integrierte Datacenter-Lösungen vor

Dell stellt erste Speicher-Blade-Arrays und integrierte Datacenter-Lösungen vor Dell stellt erste Speicher-Blade-Arrays und integrierte Datacenter-Lösungen vor Datum: 13.06.2012 08:55 Kategorie: IT, New Media & Software Pressemitteilung von: Dell Dell EqualLogic PS-M4110 und PowerEdge

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Eco-Trialog am 13.02.2013 Jörg Bujotzek Agenda 01 Bisherige Landschaft der IT-Management-Tools 02 Ausgewählte IT-Trends 03 Auswirkungen

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen

IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen Pressemeldung Frankfurt am Main, 26. November 2015 IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen Die Verbreitung von Hybrid Clouds nimmt in

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: REALTECH IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als herausforderung realtech Unternehmensdarstellung Informationen zum Unternehmen www.realtech.de Die

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr