Beyond the Network.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beyond the Network. www.ipanematech.com"

Transkript

1 Beyond the Network Planen Sie die Migration auf Office 365, Google Apps, Salesforce oder eine andere SaaS-Lösung? Lesen Sie hier, was die Umstellung für Ihr WAN bedeutet Vermeiden Sie Probleme bei der Anwendungsperformance und rüsten Sie Ihr VPN um auf ein CRN (Cloud-Ready Network) WHITE PAPER Subtitle 1

2 2 WHITEPAPER

3 EXECUTIVE OVERVIEW Die Verantwortlichen für die IT-Infrastruktur in den Unternehmen sehen sich heute häufig mit folgender Situation konfrontiert: Die Fachabteilungen planen die Nutzung von SaaS-Anwendungen, was bedeutet, dass sichergestellt werden muss, dass das vorhandene VPN diese unterstützen kann, oder es werden bereits SaaS-Applikationen genutzt, die jedoch nicht die notwendige Performance liefern beziehungsweise die Performance anderer Geschäftsanwendungen beeinträchtigen. Nach Einschätzung von Gartner werden bis 2013 mindestens 60 Prozent der Unternehmen bei ausgelagerten Anwendungen aufgrund der unzureichenden Struktur ihres Netzwerks 1 auf Performanceprobleme wie langsames Antwortverhalten oder inkonsistente Performance der Anwendungen stoßen. Der Grund liegt darin, dass die VPN-Verbindungen und die entsprechenden Tools für das Netzwerkmanagement für herkömmliche Anwendungen optimiert sind, die in unternehmenseigenen Rechenzentren betrieben werden, und nicht für solche, die in der Cloud hinterlegt sind. So benötigen etwa SaaS-Kollaborationslösungen wie Google Apps, Microsoft BPOS/Office 365 und IBM LotusLive eine höhere Netzwerkbandbreite als viele traditionellen Anwendungen. Die Umstellung von einer herkömmlichen On- Premise-Kollaborationslösung auf eine entsprechende SaaS-Anwendung hat weitreichende Auswirkungen auf den Verkehrsfluss im WAN. Um Probleme bei der Anwendungsperformance zu vermeiden und eine optimale User Experience sicherzustellen, müssen die Netzwerkverantwortlichen ihr VPN Cloud-fähig machen. Ein Cloud-fähiges Netzwerk (CRN, Cloud-Ready Network) ist ein Netzwerk, das für lückenlose Transparenz der Anwendungsperformance und durchgängige Überwachung und Steuerung sowohl der SaaS- als auch der On-Premise-Anwendungen sorgt. Der ideale Zeitpunkt für die Umrüstung Ihres VPN ist im Vorfeld Ihrer ersten SaaS-Implementierung. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Auswirkungen von SaaS auf Ihr VPN von der Pilotphase bis hin zum unternehmensweiten Rollout zu steuern. Unabhängig davon kann eine Aufrüstung Ihres VPN auf ein CRN zu jedem beliebigen Zeitpunkt und in Stufen erfolgen je nachdem, in welchem Umfang Sie in eine Cloud-Umgebung wechseln und ob Sie eine neue VPN-Architektur einführen möchten. Dieses Whitepaper richtet sich an Netzwerkverantwortliche in Unternehmen, die sich folgender Situation gegenübersehen: Ihr Unternehmen plant die Umstellung einer oder mehrerer Anwendungen auf SaaS, wobei eine reibungslose Anwendungsperformance sichergestellt sein muss. Ihr Unternehmen nutzt bereits SaaS-Lösungen, wobei es jedoch Probleme bei der Anwendungsperformance gibt. Sie sind in den Überlegungen, eine neue VPN-Architektur mit einem hybriden Netzwerk aus MPLS- und Internet-Verbindungen aufzubauen, um die Cloud-basierten Anwendungen besser zu unterstützen. Sie betreiben bereits Anwendungen in einem hybriden Netzwerk, suchen aber nach Optimierungsmöglichkeiten, um die Vorteile beider Technologien MPLS und Internetbandbreite voll auszuschöpfen. 1 Bjarne Munch, Is Your Network Design the Weak Link in Cloud Computing? Gartner, 27. August 2010 WHITEPAPER 3

4 Dieses Whitepaper adressiert folgende Aspekte: Implikationen von SaaS-Anwendungen für das VPN: Inwieweit gibt es Unterschiede bei der Bereitstellung von SaaS-Anwendungen? Warum sind Legacy-WAN-Lösungen für SaaS ungeeignet? Wie kann SaaS-Performance garantiert werden? Und wie lässt sich sicherstellen, dass SaaS-Applikationen nicht die Performance anderer geschäftskritischer Anwendungen beeinträchtigen? Optionen für die Netzwerkinfrastruktur: Wie können Sie je nachdem, wo Sie in der Cloud-Einführung stehen Ihr VPN auf ein CRN aufrüsten? Und wie kann das Autonomic Networking System (ANS ) von Ipanema Ihr Netzwerk auf die Cloud vorbereiten, so dass Sie SaaS-Applikationen erfolgreich nutzen und von allen damit verbundenen Performance-, Wertschöpfungs- und Kostenvorteilen profitieren können? Performancemanagement: Wie können Sie über ein Applications Performance Dashboard die Performance Ihrer SaaS- und Legacy-Anwendungen während und nach der SaaS-Implementierung verfolgen und steuern? Und wie können Sie mit dem WAN-Governance-Ansatz für das Management Ihres Netzwerks die Performance der Anwendungen garantieren und den störungsfreien Geschäftsbetrieb während der Implementierung der SaaS-Anwendungen sicherstellen? Damit liefert Ihnen das Whitepaper einen Überblick über die inhaltlichen Zusammenhänge, Tools und Infrastrukturoptionen und zeigt Ihnen neue Möglichkeiten für das Netzwerkmanagement auf weg von den herkömmlichen Methoden hin zu dem neuen Ansatz der WAN Governance. Das lernen Sie aus diesem Whitepaper: Das Netzwerk als Cloud-Enabler statt Cloud-Bremser. Uneingeschränkte sogar höhere Performance der unternehmenseigenen Anwendungen. Nahtloser Übergang in die Cloud ohne Beeinträchtigung der vorhandenen Architektur. 4 WHITEPAPER

5 INHALT 1. Einführung Cloud-basierter Kollaborationslösungen Konsequenzen für das WAN Konventionelle WAN-Lösungen Warum sie für SaaS-Anwendungen ungeeignet sind Cloud-Einführungsphasen Wo steht Ihr Unternehmen? CRN mit zentralen Internet-Gateways und modernen Funktionen für Anwendungsvisibilität, QoS & Control MPLS-CRN mit WAN-Optimierung CRN mit einer einheitlich gesteuerten hybriden Netzwerkarchitektur aus MPLS + Internet Die drängende Frage des Managements Klarer Bedarf für WAN Governance auf dem Weg in die Cloud Ihr Unternehmen ist bereit für die Cloud und Ihr Netzwerk? Über diese Publikation Diese von Ipanema erstellte Publikation richtet sich an große Unternehmen, die SaaS-Anwendungen einführen oder ihre On-Premise-Software durch SaaS-basierte Lösungen ersetzen. Die Publikation soll den Verantwortlichen für die IT-Infrastruktur in den Unternehmen als Leitfaden dienen, der sich mit den Auswirkungen von SaaS auf das VPN auseinandersetzt und Wege aufzeigt, wie sie ihr VPN in ein Cloudfähiges Netzwerk überführen, um Probleme bei der Anwendungsperformance zu vermeiden beziehungsweise zu überwinden. WHITEPAPER 5

6 1. Einführung Cloud-basierter Kollaborationslösungen Konsequenzen für das WAN Die Verantwortlichen für die IT-Infrastruktur in den Unternehmen stehen unter erheblichem Druck. Ihre Kollegen aus den Fachabteilungen erwarten von der Einführung Cloud-basierter SaaS- Anwendungen eine verbesserte User Experience und niedrigere IT-Kosten. Diejenigen, die bereits ihre ersten Anwendungen auf SaaS migriert haben, sind verwundert über die zusätzlichen Kosten, unerwartet lange Projektlaufzeiten und/oder mangelhafte Anwendungsperformance. Cloud Computing verspricht eine einfachere Anwendungsbereitstellung. Oft kann dieses Versprechen jedoch nur auf Kosten einer höheren Netzwerkkomplexität eingelöst werden. Und diese zusätzliche Komplexität wird vielfach erheblich unterschätzt. Cloud Computing, Virtualisierung, Mobilität, Unified Communications und Video führen zu einem Anstieg des Anwendungsverkehrs im Netz. Die Folge: Herkömmliche Praktiken für das Netzwerkdesign stellen in zunehmendem Maße erhebliche Restriktionen für die reibungslose Abwicklung der Geschäftsvorgänge dar, erklärt Gartner-Analyst Bjarne Munch. 2 Es gibt enorme Schwankungen bei dem Bandbreitenbedarf der SaaS-Applikationen. Kollaborationsanwendungen wie Google Apps, Microsoft BPOS/Office 365 und IBM LotusLive wirken sich auf den Netzwerkverkehr wesentlich stärker aus als andere SaaS-Anwendungen. (vgl. Übersicht: Wie sich SaaS-basierte Kollaborationsanwendungen auf Ihr WAN auswirken). Kollaborationslösungen beanspruchen eine höhere Bandbreite pro Benutzer und beziehen typischerweise eine größere Anzahl von Benutzern ein, wobei sich dieser Kreis in der Regel noch weiter ausdehnt. Die Bandbreite ist jedoch nur ein Faktor. Auch der Verkehrsfluss über das WAN kann sich bei der Nutzung von SaaS-Anwendungen radikal ändern. Bei Kollaborationsanwendungen fließt der Verkehr nicht mehr zwischen einem Rechenzentrum und den einzelnen Unternehmensstandorten, sondern zwischen einem, mehreren oder einer Vielzahl von Internet-Gateways zu den Unternehmensstandorten. In diesem Whitepaper richten wir unseren Fokus auf die Auswirkungen von SaaS-basierten 2 Bjarne Munch, David A. Willis, The Enterprise Network of the Future Will Be Hyperconverged, Gartner, 18. November 2010 Kollaborationslösungen auf das Netzwerk. Selbstverständlich gelten die hier diskutierten Aspekte auch für andere Cloud-basierte Anwendungen, die signifikanten Einfluss auf das WAN haben, einschließlich SaaS, IaaS oder PaaS. Ausbau Ihres VPN zu einem CRN Grundsätzliche Überlegungen im Vorfeld Bei der Einführung von SaaS-Anwendungen müssen zunächst folgende Überlegungen angestellt werden, um eine reibungslose Abwicklung über das Unternehmensnetz sicherzustellen: Einschätzung der Nutzungsmuster. Einschätzung der Anforderungen der Endbenutzer an die Netzwerkressourcen. Einschätzung der genauen Auswirkungen auf das Netzwerk. Möglichkeiten der Netzwerkoptimierung, um eine exzellente User Experience nicht nur für die SaaS-Anwendungen, sondern für alle Applikationen sicherzustellen. Zentrale Fragen für die Umsetzung: Wie kann SaaS-Performance garantiert werden? Wie lässt sich sicherstellen, dass die übrigen Anwendungen nicht beeinträchtigt werden? Wie kann eine gute User Experience für die SaaS-Anwender sichergestellt werden? Wie kann das Netzwerk so ausgelegt werden, dass es den geschäftlichen Anforderungen, den Budget- und Terminvorgaben optimal entspricht? Die Infrastrukturverantwortlichen müssen Entscheidungen treffen, auch wenn ihnen die notwendige Transparenz noch fehlt. Aufgrund ihrer Unsicherheit, wie sich der Netzwerkverkehr verändern und inwieweit die Bandbreitenauslastung zunehmen wird, werden sie vorsichtige (und teure) Entscheidungen treffen. So werden sie beispielsweise die Bandbreite an den Unternehmensstandorten erhöhen, um Risiken bei der Anwendungsperformance zu vermeiden. Wird das SaaS-Projekt ausgerollt und ergeben sich Unsicherheiten in Bezug auf die Anwendungsperformance, müssen mitunter weitere Analysen angestellt und taktische Schritte unternommen werden. 6 WHITEPAPER

7 Das Ergebnis: SaaS-Integrationsprojekte, von denen man am Anfang dachte, dass sie sich einfach, kostenwirksam und schnell umsetzen ließen, können sich zunehmend als schwierig, teuer und langwierig entpuppen. Die Kostenvorteile der Umstellung auf SaaS können leicht durch den zunehmenden Arbeits- und Kostenaufwand für das Netzwerkmanagement wieder aufgehoben werden. Wie sich SaaS-basierte Kollaborationsanwendungen auf Ihr WAN auswirken Normaler -Verkehr von einem Rechenzentrum in die Unternehmensstandorte macht typischerweise 30 Prozent des WAN- Verkehrs aus. Betrachten wir demgegenüber nun browserbasierten -Verkehr, der über Internet-Gateways zu den Standorten verläuft, so gehen wir zu Vergleichszwecken von folgenden Zahlen aus: Normaler -Verkehr mit Outlook und Microsoft Exchange 2010 benötigt eine Bandbreite von 2,96 Kbits/Sek./Benutzer, während der Bandbreitenbedarf bei browserbasiertem -Verkehr mit Microsoft Exchange 2010 für den Webzugang bei schätzungsweise 6,79 Kbits/Sek./Benutzer liegt. Diese Zahlen machen deutlich, dass hier ein erhöhter Wettbewerb unter den WAN- Anwendungen entsteht. Da SaaS-basierte Kollaborationsanwendungen über den einfachen -Verkehr hinausgehen und Dokumente und Dokumentenbibliotheken einschließlich Video beinhalten, nimmt der Bedarf an Bandbreite um Faktor 3 zu. Die Folge: Das Netzwerk muss aufgerüstet werden. 2. Konventionelle WAN-Lösungen Warum sie für SaaS-Anwendungen ungeeignet sind Die Einführung von SaaS-Applikationen erfordert in jeder Implementierungsphase perfekte Transparenz sowohl über den globalen Verkehrsmix als auch über die User Experience (vgl. Übersicht S.8: Wie Sie mit einem Applications Performance Dashboard Implementierungsrisiken reduzieren). Darüber hinaus erfordert SaaS moderne QoS & Control- Werkzeuge, um die Netzwerkressourcen, die den einzelnen Benutzern von Anwendungen in einer Private oder Public Cloud zugeordnet werden, dynamisch anzupassen. Nicht zuletzt müssen Sie, wenn Sie den Einsatz einer hybriden Netzwerkarchitektur aus MPLS + Internet planen, die Einschränkungen herkömmlicher regelbasierter Routing-Verfahren umgehen, da sie nicht die notwendige Effizienz bieten, um die Performance von SaaS-Anwendungen zu garantieren und die Vorteile der Internet-Verbindungen für den Geschäftsverkehr voll auszuschöpfen. Darüber hinaus wird die Komplexität des Projektes noch erhöht, wenn für das Netzwerkmanagement herkömmliche, separate Punktlösungen zum Einsatz kommen, um Faktoren wie Anwendungsvisibilität, QoS & Control und die Selektion des geeigneten Netzwerkpfads zu adressieren. Für eine effektive Einführung SaaSbasierter Kollaborationslösungen oder anderer Cloud-basierter Projekte bedarf es einer verbesserten integrierten und automatisierten Lösung (vgl. Übersicht: All-in-One-Lösung für garantierte Anwendungsperformance). MPLS-Serviceklassen (CoS): Unzureichendes Steuerungsinstrument für heutige dynamische Netzwerkumgebungen MPLS-Serviceklassen (Classes of Service, CoS) adressieren die Ressourcenanforderungen der Anwendungsströme in MPLS-Netzen nur unzureichend. Sie sind ein statisches, aufwändiges und unzulängliches Instrument für die Umsetzung von QoS & Control. Darüber hinaus ist es schwierig, sie für die Performancesteuerung von SaaS-Applikationen anzuwenden. Hierfür gibt es mehrere Gründe: Undifferenzierte Berechnung auf Basis von IP-Adressen und Portnummern: Eine Reihe von Anwendungen wie SAP, SharePoint, Facebook, Skype, etc. können HTTP Port 80 verwenden. Einige dieser Anwendungen sind geschäftskritisch, der überwiegende Teil jedoch nicht. In einer Standard-MPLS- Implementierung erhalten alle Anwendungen dieselbe Prioritätsstufe. Keine Berücksichtigung der Any-to-Any - Kommunikationsstruktur: Die heutigen WAN-Verbindungen müssen mehrere Rechenzentren, mehrere Internet-Gateways, Netzwerkverbindungen zwischen den einzelnen Unternehmensstandorten, etc. unterstützen. CoS steuert den Wettbewerb zwischen den Verkehrsströmen auf einer lokalen Basis. Eine Steuerung an den Endpunkten dort, wo mehrere Verkehrsquellen um die Zielressourcen kämpfen ist nicht möglich. WHITEPAPER 7

8 Wie Sie mit einem Applications Performance Dashboard Implementierungsrisiken reduzieren Ebenso wie On-Premise-Software werden SaaS-basierte Kollaborationslösungen phasenweise eingeführt es wird ein Pilotprojekt aufgesetzt und dann in Stufen unternehmensweit ausgerollt. Infolge des zunehmenden Wettbewerbs um Netzwerkressourcen nehmen die Risiken mit jeder Implementierungsphase zu. Mit einem Applications Performance Dashboard können Sie in jeder einzelnen Projektphase Veränderungen im Netz und bei den Endbenutzern beobachten und auf diese Weise eine akzeptable Performance aller Anwendungen sicherstellen. Das Dashboard zeigt Ihnen auch genau an, wo die Bandbreite angepasst werden muss. All-in-One-Lösung für garantierte Anwendungsperformance Das Autonomic Networking System (ANS) von Ipanema bündelt in einer einzigen, durchgängigen All-in-One-Lösung folgende Funktionen: QoS & Control für die Sicherstellung der Servicequalität und Steuerung der Anwendungsströme, Anwendungsvisibilität für die Transparenz des Netzwerkverkehrs, WAN-Optimierung für die Optimierung des WAN- Verkehrs und Dynamische WAN-Auswahl für die dynamische Selektion des geeigneten Netzwerkpfads (einheitliches Management hybrider Netzwerke - Hybrid Network Unification). ANS adressiert alle Herausforderungen der Anwendungsperformance im globalen Netz über einen ganzheitlichen Ansatz. Die Autonomic-Networking-Lösung von Ipanema automatisiert bestimmte Aufgaben, die die IT-Organisation mit den herkömmlichen Methoden nicht mehr abdecken kann. ANS orchestriert den Netzwerkverkehr in Echtzeit und ist dadurch in der Lage, die Komplexität hybrider Cloud-Umgebungen zu steuern und die Performance von öffentlichen und unternehmenseigenen Anwendungen sicherzustellen. ANS unterstützt die Unternehmen, während und nach der SaaS-Implementierung die Performance zu garantieren und darüber hinaus die User Experience für alle Anwendungen, die über ihr WAN abgewickelt werden, sicherzustellen und zwar wesentlich kostenwirksamer. Keine Unterstützung der Netzwerkanforderungen in Echtzeit: CoS erfordert die Bandbreitenbestimmung für jede Anwendung pro Standort. Dies lässt sich zeitnah nur sehr schwer umsetzen. Darüber hinaus muss der Prozess jedes Mal wiederholt werden, wenn ein neues Update der Anwendung installiert wird, eine neue Anwendung oder ein neuer Standort hinzukommt, und wann immer sich an einem Standort die Zahl der Benutzer erhöht oder verringert. Die Beanspruchung von Netzwerkressourcen ist dynamisch. Serviceklassen dagegen sind statisch. Die CoS-Parameter können nicht an die aktuelle Situation im Netz angepasst werden. Garantien für die Anwendungsperformance sind damit unmöglich. Policy-Based Routing (PBR): Komplexer, veralteter Ansatz schränkt die Vorteile hybrider Netzwerke ein Wenn Sie ein hybrides VPN aus MPLS- und Internetverbindungen im Einsatz haben oder dessen Einsatz planen, brauchen Sie für die Bestimmung des Netzwerkpfads zur Übertragung der Anwendungsströme eine moderne, auf die Anforderungen hybrider Netzwerke ausgelegte Lösung. Regelbasiertes Routing (PBR, Policy- Based Routing) ist hier nicht geeignet. Allzu oft stellen die komplexe Anwendung und Administration sowie die mangelhafte Performance von PBR ein derart großes Hindernis dar, dass die Vorteile hybrider Netzwerke dadurch wieder aufgehoben werden. PBR ist auf eine ausgewogene Übertragung der Datenpakete über mehrere Netzwerke hin ausgelegt. In modernen Umgebungen führt dieser Richtlinienansatz jedoch zu einer Reihe von Beeinträchtigungen: Komplexe Anwendung: Jeder PBR-Router muss eigens konfiguriert werden. Dies erfordert spezifische Kenntnisse, ist sehr mühselig und fehleranfällig. Auf der einen Seite sparen Sie Bandbreitenkosten (durch die verstärkte Nutzung kostengünstiger Internetbandbreite), auf der anderen Seite jedoch fallen erhöhte Kosten für das Netzwerkmanagement an (durch die höhere Komplexität des Netzwerks und den größeren Arbeitsaufwand). Statisches Verfahren: Das Routing der Anwendungen erfolgt auf Basis ihrer jeweiligen Portnummer in dem einen oder anderen Netzwerk. Die Last auf den Netzwerk-Links oder deren Qualität bleiben bei diesem Verfahren unberücksichtigt. 8 WHITEPAPER

9 Fehlende Ausrichtung auf Layer-7- Anwendungstransparenz: Alle über Port 80 übertragenen Anwendungen müssen entweder MPLS- oder Internetverbindungen nutzen. Eine kombinierte Übertragung ist nicht möglich. Das bedeutet, dass geschäftskritische und weniger wichtige Anwendungen mit derselben Prioritätsstufe durch das Netz geleitet werden. Lokale Entscheidungen auf Basis lokaler Informationen: Mit zunehmend vermaschtem Netzwerkverkehr muss die Ressourcenallokation auf der Basis globaler Netzwerkentscheidungen erfolgen. Ist dies nicht der Fall, kommt es zu unerwünschten und unkontrollierten Verkehrsstaus. PBR ist im Grunde eine Legacy-Technologie. Sie lässt sich nicht mit anderen Tools integrieren, die für das Management eines modernen WAN wichtig sind, wie Anwendungsvisibilität, QoS & Control, und WAN-Optimierung. (vgl. Übersicht: All-in-One- Lösung für garantierte Anwendungsperformance). 3. Cloud-Einführungsphasen Wo steht Ihr Unternehmen? Große Unternehmen haben mehrere Kernapplikationen im Einsatz, die in ihren unternehmenseigenen Rechenzentren hinterlegt sind. Da sie in der Regel unternehmensspezifisch angepasst sind oder als äußerst sensibel gelten, ist es eher unwahrscheinlich, dass die Unternehmen diese Anwendungen kurzfristig (oder mittelfristig) auf SaaS umstellen. Dagegen werden SaaS-basierte Kollaborationswerkzeuge mit E- Mail-, Präsenz- und Portalanwendungen zunehmend zum Standard. Sie werden immer leistungsfähiger und auch finanziell immer attraktiver, so dass die erste größere Umstellung auf SaaS im Bereich der Kollaborationswerkzeuge wie Google Apps, Office 365 oder LotusLive stattfinden dürfte. Dabei entsteht ein De-Facto-Hybridnetz mit einem Mix aus öffentlichen und unternehmenseigenen Anwendungen. Die Folge: Der Wettkampf um Netzwerkressourcen nimmt dramatisch zu. Nach und nach werden weitere Cloud-Anwendungen hinzukommen, das heißt, die Notwendigkeit, das VPN zu einem CRN auszubauen und entsprechend zu steuern, wächst. In den zwei Jahren nach unserer Umstellung von Lotus Notes auf Google Apps konnten wir einen gewaltigen Anstieg der Bandbreite feststellen, da die Anwender immer neue Tools aus dem Google Enterprise Portfolio nutzten, erklärt Alain Meurou, IT Infrastructure Director bei Valeo, einem der weltweit größten Automobilzulieferer mit rund Netzwerkbenutzern. Lotus Notes Exchange SMTP/POP Vor der Implementierung Migrationsanalyse GoogleApps Office 365 LotusLive Start mit einer kleinen Gruppe von Enthusiasten Stufenweise Migration der Mailboxes Weiterer Ausbau Kollaborationsstandorte Nutzung von Videoanwendungen Nach der Implementierung Weitere Entwicklung Geplanter bzw. ungeplanter Nutzungsanstieg Lebenszyklus der Implementierung SaaS-basierter Kollaborationsanwendungen Da jedes Unternehmen anders ist, variiert auch die IT-Strategie von Unternehmen zu Unternehmen, wenn es um die Frage geht, ob das Netzwerk im Zuge der Einführung SaaS-basierter Kollaborationslösungen auf eine neue Architektur umgestellt werden soll. Um Ihr Netzwerk Cloudfähig zu machen, müssen Sie nicht notwendigerweise Ihre Architektur ändern. Alle Unternehmen müssen jedoch ein Minimum an Funktionen implementieren, um während und nach der SaaS-Implementierung Probleme bei der Anwendungsperformance zu vermeiden oder Probleme zu beheben, die aus einer früheren SaaS-Implementierung resultieren. Unternehmen, die eine hybride Netzwerkarchitektur (MPLS + Internet) im Einsatz haben oder planen, sollten zusätzliche Funktionen zur weiteren Optimierung ihres Cloud-fähigen Netzwerks (CRN) in Betracht ziehen. HINWEIS: Wenn Sie aktuell die Anpassung Ihrer Netzwerkarchitektur für die Nutzung von SaaS- Anwendungen planen, ist die Umstellung auf eine hybride Architektur unbedingt zu empfehlen. MPLS-CRN: Ausbau Ihrer vorhandenen MPLS-Architektur zu einem Cloud-fähigen Netzwerk Ein MPLS-CRN ist für diejenigen Unternehmen eine Option, die ein herkömmliches MPLS-VPN im Einsatz haben und die Einführung einer SaaS- Anwendung planen oder bereits SaaS-Lösungen nutzen. WHITEPAPER 9

10 Zielsetzung: Verbesserte Anwendungstransparenz, QoS & Control Garantierte, durchgängige Performance der SaaS-Kollaborationsanwendungen in Ihrem WAN Unbeeinträchtige Performance der anderen geschäftskritischen Anwendungen, die bereits über Ihr WAN bereitgestellt werden Überwachung der SaaS-basierten Kollaborationsanwendungen über ein Applications Performance Dashboard, um ein reibungsloses Performanceverhalten während der einzelnen Implementierungsphasen und des unternehmensweiten Rollout sicherzustellen und zu überprüfen, dass andere geschäftskritische Anwendungen nicht beeinträchtigt werden. Planung und Ausbau Ihres Netzwerks auf Basis Ihrer Geschäftsanforderungen mithilfe von WAN Governance Hybrides CRN: Optimierung Ihres Netzwerks für die Cloud und optimale Nutzung einer Architektur aus Internet + MPLS Die nachfolgenden Punkte gelten nur für Unternehmen, die den Aufbau einer hybriden Architektur aus Internet- und MPLS-Verbindungen in Erwägung ziehen oder diese bereits im Einsatz haben. Sie können MPLS- und Internetressourcen optimal einsetzen und schließlich lokale Internet- Breakouts für SaaS-Anwendungen nutzen. Zielsetzung: Effizienzmaximierung von MPLS + Internet Nutzung des Internet als Netzwerk für die Abwicklung der Geschäftskommunikation Erhöhte verfügbare Bandbreite (im Durchschnitt um Faktor 3) Minimierung der allgemeinen Netzwerkkosten. 4. CRN mit zentralen Internet-Gateways und modernen Funktionen für Anwendungsvisibilität, QoS & Control Das Autonomic Networking System (ANS) von Ipanema bietet lückenlose und durchgängige Visibilität des Anwendungsverkehrs sowie koordinierte, dynamische QoS- & Control- Mechanismen, ohne dass Sie Ihre Netzwerkarchitektur ändern müssen. Sie machen Ihr Netzwerk Cloud-fähig, indem Sie einfach an Schlüsselstandorten, wie Ihren unternehmenseigenen Rechenzentren und Internet-Gateway-Standorten, ANS-Appliances installieren. Mit ANS überwinden Sie die Einschränkungen einer CoS-basierten Steuerung des Anwendungsverkehrs (vgl. Kapitel 2). ANS garantiert die Performance der SaaS-basierten Kollaborationsanwendungen und der bestehenden Anwendungen, die über Ihr Netzwerk bereitgestellt werden während und nach der SaaS- Implementierung. RETURN ON INVESTMENT: Mit ANS können Sie die Kapazität des Netzwerks in vollem Umfang nutzen. Ein Netzwerk, das 70 Prozent der verfügbaren Bandbreitenspitzen für On-Premise- Lösungen verwendet, muss aufgerüstet werden, um Performancerisiken bei geschäftskritischen Anwendungen vorzubeugen. Demgegenüber können Sie die Kapazität eines mit ANS ausgestatteten Netzwerks in vollem Umfang nutzen, ohne diese Risiken einzugehen. Durch den Einsatz von ANS entfällt die Notwendigkeit, die Netzwerk- Links aufzurüsten, um das infolge der SaaS- Migration erhöhte Verkehrsvolumen abzudecken. In vielen Fällen trägt sich ANS dadurch selbst. Die Kosten für ANS belaufen sich bei einem auf die wichtigsten Standorte begrenzten Geräteeinsatz typischerweise auf monatlich 0,5 pro Benutzer (Amortisation nach drei Jahren) und sind damit im Vergleich zu den SaaS-Kosten (4 bis 25 pro Benutzer monatlich) marginal. Dadurch, dass in dem 3-Jahres-Zeitraum kaum oder gar keine Netzwerk-Upgrades erforderlich sind, werden die Kosten schnell abgedeckt. Datacenter #1 Datacenter #2 SAP Sharepoint Internet Gateway MPLS Branch Office XaaS Internet MPLS-CRN mit zentralen Internet-Gateways und auf die wichtigsten Standorte begrenzten Installationen von ANS-Appliances 10 WHITEPAPER

11 Dynamische QoS- & Control-Mechanismen auf Basis von Anwendungsperformance- Zielen pro Benutzer Anstelle des CoS-Konzeptes, bei dem die QoS- Parameter manuell pro Anwendung, pro Standort festgelegt werden müssen, übernimmt ANS anhand zuvor festgelegter Anwendungsperformance-Ziele die dynamische, automatische Steuerung auf Session-Ebene. Die Layer-7-Klassifizierung auf Anwendungsebene, wie sie ANS verwendet, ist für die SaaS- Bereitstellung äußerst wichtig. Sie basiert auf HTTP und verwendet ebenso wie viele andere Anwendungen Port 80. wenn sich die Anzahl der Benutzer oder die Anwendungsauslastung ändert. You set the objectives In jeder Projektphase können Sie die Performance aller unternehmenskritischen Anwendungen genau verfolgen. Vor der Implementierung Nach der Implementierung Weitere Entwicklung Mit ANS legen Sie die Performanceziele für jede Anwendung pro Benutzer auf Basis der geschäftskritischen Relevanz einmal fest. Danach passt das System anhand dieser vordefinierten Geschäftsziele die Nutzung der verfügbaren Netzwerkressourcen für alle Anwendungen dynamisch in Echtzeit an. Sie legen die Ziele fest Zuverlässiger Rollout der SaaS Anwendung WAN-Upgrade auf Basis der Performance-Situation Bandbreitenerweiterung gemäß den Empfehlungen für eine adäquate Dimensionierung des Netzwerks (Rightsizing) Netzwerkumstellung auf eine einheitlich gesteuerte hybride Architektur aus MPLS + Internet CRN-Unterstützung über den kompletten Lebenszyklus der SaaS-Implementierung Globaler Ansatz zur Steuerung der Hyperkonvergenz des Netzwerks ANS passt dynamisch an Diese Steuerung pro Benutzer ist wichtig, da Sie SaaS-Anwendungen auf Basis einer bestimmten Anzahl von Benutzern und der Anforderungen der einzelnen Benutzer subskribieren. Statt einer manuellen Aufteilung Ihres Netzwerks passt ANS die Netzwerkressourcen automatisch an. Damit entfällt die Notwendigkeit, dass Sie die Netzwerkparameter manuell anpassen müssen, MPLS-Serviceklassen können der Any-to-Any - Kommunikationsstruktur nicht Rechnung tragen. Die Steuerung Ihres globalen Netzwerks mit ANS berücksichtigt alle Netzwerkressourcen, die Anforderungen der einzelnen Anwendungen und das aktuelle Verhalten der einzelnen Netzwerkbenutzer. Sie orientiert sich an den QoS- Maßnahmen, die zwischen den ANS-Appliances über Ihr gesamtes Netzwerk koordiniert werden. Im Gegensatz zur Steuerung über MPLS- Serviceklassen steuert ANS die Verkehrsströme nicht nur beim Eintritt in das Netzwerk, sondern auch an den Endpunkten, wo mehrere Standorte um Netzwerkressourcen wetteifern. Applications Performance Dashboard in Echtzeit schnellere Erkennung und Minderung von Problemen ANS überwacht die Performance aller Anwendungen, die über das Netz bereitgestellt werden, in Echtzeit. Hierzu steht ein Dashboard in mehreren Display-Formaten, darunter auch für das WHITEPAPER 11

12 iphone, zur Verfügung. Das Dashboard bietet eine ganzheitliche Sicht auf die Auslastung und Performance der einzelnen Anwendungen. Als Leistungskennzahl (Key Performance Indicator, KPI) wird ein Application Quality Score (AQS) herangezogen. Auf diese Weise können Probleme sofort identifiziert und die Bandbreitenkapazität oder die Klassifizierung dem jeweiligen Bedarf angepasst werden. 5. MPLS-CRN mit WAN-Optimierung Einige Unternehmen haben das Management der Internet-Gateways an ihre MPLS-Provider ausgelagert. Der Internetverkehr wird direkt an die Unternehmensstandorte geleitet, ohne dass die Verkehrsströme an den Gateways über eine Appliance gesteuert werden. Diese Situation erfordert jedoch die Steuerung des Internetverkehrs mithilfe von Appliances, die an den einzelnen Unternehmensstandorten implementiert werden. Dadurch können zusätzliche ANS-Funktionen, wie die WAN- Optimierung, genutzt werden. Neben den bereits zuvor beschriebenen Vorteilen profitieren die Unternehmen darüber hinaus von Kapazitätserweiterungen in ihrem WAN durch die Eliminierung von Redundanzen und verkürzte Antwortzeiten von Legacy-, bandbreitenhungrigen und verzögerungssensitiven Anwendungen. 6. CRN mit einer einheitlich gesteuerten hybriden Architektur aus MPLS + Internet Sobald sich Ihre IT immer mehr zu einem Mix aus unternehmenseigenen Anwendungen, Public Cloud- und Internet-basierten Anwendungen entwickelt, können Sie die Vorteile beider Technologien MPLS und Internet voll ausschöpfen, indem Sie Ihre Netzwerkarchitektur entsprechend anpassen. In vielen Fällen bietet ein hybrides Netzwerk aus MPLS + Internet die günstigste Lösung in Bezug auf Kosten und Performance. Um in einem hybriden Netzwerk optimale Performance zu erreichen, bedarf es jedoch neuer Routingkonzepte. Auch wenn das konventionelle Policy Based Routing (PBR) nach wie vor am weitesten verbreitet ist, so ist die Technologie für diesen Zweck ungeeignet. Der Grund liegt in der komplexen Anwendung und mangelhaften Performance von PBR. Wie bereits unter Punkt 2 beschrieben, werden die Vorteile, die Sie durch eine Aufrüstung Ihrer Architektur auf ein hybrides Netzwerk aus MPLS + Internet generieren, rasch wieder aufgehoben. Stattdessen werden beim Einsatz von ANS an den Unternehmensstandorten spezielle Geräte für die dynamische WAN-Auswahl (Dynamic WAN Selection) installiert. Diese Funktion wählt automatisch den für die Anwendungsströme adäquaten Pfad. Das heißt, Ihre MPLS- und Internetverbindungen arbeiten wie ein einheitliches Netzwerk. Datacenter #1 Datacenter #2 XaaS Die Vorteile von ANS Dynamic WAN Selection: Nutzung des Internet als Netzwerk für die Abwicklung der Geschäftskommunikation SAP Sharepoint Internet Gateway Erhöhte verfügbare Bandbreite (im Durchschnitt um Faktor 3) Minimierung der allgemeinen Netzwerkkosten. MPLS Internet Branch Office MPLS-CRN mit WAN-Optimierung RETURN ON INVESTMENT: Unternehmen, die ihre Architektur auf ein einheitlich über ANS gesteuertes hybrides Netzwerk umgestellt haben, haben ihre MPLS-Bandbreite in der Regel nicht aufgerüstet, sondern nutzen die kostengünstigere Internetbandbreite. Unter Berücksichtigung der Kosten für die ANS- Lösung, die im Durchschnitt bei monatlich 1 bis 2 pro Benutzer liegen, konnten die meisten Unternehmen Einsparungen bei den Netzwerkkosten von 20 Prozent erzielen. Darüber hinaus erhöhte sich die verfügbare Bandbreite um das Dreifache, und sie konnten entsprechend in adäquatem Maße Vorbereitungen für einen Anstieg des Sense-and-Respond-Technologie Netzwerkverkehrs in den kommenden in Echtzeit drei bis fünf Jahren treffen. 12 WHITEPAPER

13 Im Fall von Policy Based Routing müssen die Netzwerk-Router immer wieder neu konfiguriert werden, sobald Anwendungen, Unternehmensstandorte und Benutzer hinzukommen oder geändert werden. ANS Dynamic WAN Selection steuert die Verkehrsströme im Netz automatisch, pro Anwendung und pro Benutzer, und verwendet dazu eine Sense-and-Respond-Technologie, die die Verkehrssituation im Netz in Echtzeit erfasst. Vollständige Nutzung der Internetbandbreite Bei PBR basieren die Routing-Mechanismen auf den Portnummern. Die Verbindungsauslastung oder die Performance des Netzwerkpfads bleiben unberücksichtigt. ANS Dynamic WAN Selection dagegen leitet den geschäftskritischen Verkehr über die Internetverbindungen, sofern deren Performance dies zulässt. Technische und logische Integration aller für das heutige WAN notwendigen Steuerungskomponenten PBR ist eine Legacy-Technologie, die sich nicht nahtlos mit anderen, modernen WAN-Tools integrieren lässt. Im Zusammenspiel mit den Komponenten Application Visibility, QoS & Control, und WAN Optimization übernimmt ANS Dynamic WAN Selection auf Basis definierter Anwendungsperformance-Ziele das Routing des Netzwerkverkehrs in Echtzeit. Alle Komponenten sind in einer All-in-One-Lösung gebündelt. Datacenter #1 SAP MPLS Datacenter #2 XaaS Sharepoint Internet Valeo geht in die Cloud und generiert maximale Wertschöpfung Im Zuge der Migration seiner konventionellen - und Kollaborationsanwendungen auf Google Apps führte Valeo ein hybrides Netzwerk aus MPLS + Internet ein. Valeo ist einer der weltweit führenden Zulieferer von Komponenten, integrierten Systemen und Modulen zur Reduzierung der CO2- Emissionen in der Automobilindustrie. Das Netzwerk von Valeo umfasst weltweit rund 160 Standorte und Benutzer. Über das Netz werden Anwendungen wie ERP und CATIA bereitgestellt. Das dynamische Management der Anwendungsperformance in dem hybriden Netzwerk von Valeo übernimmt das ANS von Ipanema mit den Komponenten Application Visibility, QoS & Control, und Dynamic WAN Selection. Damit konnte Valeo Google Apps erfolgreich implementieren. Mit Ipanema konnten wir die Übertragungskosten für jedes Gbyte Bandbreite in unserem globalen Netz um ein Drittel reduzieren erklärt Alain Meurou. Infrastructure und Network Manager bei Valeo. 7. Die drängende Frage des Managements - klarer Bedarf für WAN Governance auf dem Weg in die Cloud Cloud Computing erhöht die Komplexität des Netzwerkmanagements. Cloud-Lösungen wie SaaS-basierte Kollaborationsanwendungen werfen ähnliche Fragen und Probleme auf wie Lizenzsoftware, doch die einzelnen IT- Implementierungsprojekte haben mitunter weitreichendere Konsequenzen, da sie an Ihr WAN gebunden sind. WAN Governance richtet Ihr Netzwerk auf Ihre Unternehmens- und Anwendungsperformance-Ziele aus. Damit bietet WAN Governance ein wichtiges Instrument zur Steuerung dieser Komplexität im Netz. WAN Governance unterstützt und ergänzt die IT Governance, die Sie bereits in Ihrem Unternehmen implementiert haben, und bietet: Branch Office Ganzheitliches Konzept für globale Transparenz, Kontrolle und Optimierung der Anwendungsperformance im Gegensatz zu konventionellen Modellen, die als Einzellösungen operieren. CRN mit einheitlich gesteuerter hybrider Architektur aus MPLS + Internet WHITEPAPER 13

14 Kontinuität und Überwachung der Unternehmensabläufe bei der SaaS- Implementierung Garantierte Anwendungsperformance in jeder Netzwerkarchitektur Netzwerkfunktionen zur Unterstützung der Unternehmensanforderungen in Bezug auf Agilität, Flexibilität und Wachstum Moderne Lösungen für die Implementierung und das Management eines Cloud-fähigen Netzwerks. So profitieren Sie von WAN Governance: Transparenter Anwendungsverkehr Steuerung und Optimierung dieses Verkehrs Garantie der Anwendungsperformance Verbesserte Benutzerqualität (Quality of Experience, QoE) Vereinfachter Netzwerkbetrieb Kostenkontrolle und Kosteneinsparungen 8. Ihr Unternehmen ist bereit für die Cloud und Ihr Netzwerk? Ja, das Unternehmen hat die notwendigen Voraussetzungen für eine schrittweise und nahtlose Überführung der Anwendungen in die Cloud geschaffen. Weiterführende Informationen Ipanema, Farewell VPN: The rise of cloudready networks, Mai 2011 Ipanema, Cloud-fähige Netzwerke - WAN Governance für Cloud Computing, November 2010 Gartner, Magic Quadrant for WAN Optimization Controllers, Dezember 2010 Dr. Jim Metzler, The 2010 Cloud Networking Report, November 2010 WAN Governance Blog, Gartner, Is Your Network Design the Weak Link in Cloud Computing? August 2010 Hybride Netzwerke sind die Zukunft der Virtual Private Networks (VPNs). Eine generelle Migration in die Public oder sogar Private Cloud ist in einem großen Unternehmen nicht realistisch. Jedoch werden SaaS-basierte Kollaborationsanwendungen wie Google Apps, Office 365 oder LotusLive de facto zu einer hybriden Netzwerkarchitektur und zu einer drastischen Zunahme des Wettbewerbs um Netzwerkressourcen führen. Schließlich werden weitere Cloud-Anwendungen hinzukommen. Damit steigt die Notwendigkeit für die Unternehmen, ihr VPN zu einem CRN auszubauen und mit den erforderlichen Funktionen für das Management ihres Netzwerks auszurüsten. Mit dem Autonomic Networking System (ANS) von Ipanema implementieren die Unternehmen Cloudbasierte Anwendungen zuverlässig, schneller und kostengünstiger. ANS stellt die Geschäftskontinuität sicher, garantiert optimale Performance der Anwendungen und sorgt für eine ausgezeichnete User Experience. Fazit der Infrastrukturverantwortlichen: Ja, das Netzwerk unterstützt die neue Cloud- Anwendung. Ja, die Legacy-Anwendungen weisen eine uneingeschränkte, sogar höhere, Performance auf. 14 WHITEPAPER

15 WHITEPAPER 15

16 ÜBER IPANEMA TECHNOLOGIES Das Ipanema System bietet großen Unternehmen eine Lösung zur lückenlosen Überwachung, Steuerung und Optimierung ihrer globalen Netzwerke in allen Cloud-Umgebungen: Private, Public und Hybrid Clouds. Das System sorgt für eine einheitliche, durchgängige Steuerung der Performance über unterschiedliche Netze. Das System nimmt dynamisch Anpassungen vor, sobald neue Situationen in diesen Netzwerken auftreten und garantiert die ununterbrochene Kontrolle geschäftskritischer Anwendungen. Es ist das einzige System mit einer zentralen Management- und Reporting-Plattform. Aufgrund seiner hohen Skalierbarkeit deckt es die Anforderungen großer Telekommunikationsanbieter und großer Unternehmen ab. Weitere Informationen unter Copyright 2011, Ipanema Technologies - alle Rechte vorbehalten. Ipanema und das Ipanema Logo sind eingetragene Warenzeichen von Ipanema Technologies. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten eingetragenen Warenzeichen und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Beyond the Network

CASE STUDY. Überzeugende Vorteile für Sibelco: Garantierte Performance kritischer Anwendungen bei hoher Kosteneffektivität

CASE STUDY. Überzeugende Vorteile für Sibelco: Garantierte Performance kritischer Anwendungen bei hoher Kosteneffektivität CASE STUDY Überzeugende Vorteile für Sibelco: Garantierte Performance kritischer Anwendungen bei hoher Kosteneffektivität Sibelco Europe hat die von Easynet managed Ipanemas Lösung über Application Performance

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure Immer mehr Unternehmen wechseln von einer lokalen Rechenzentrumsarchitektur zu einer öffentlichen Cloud-Plattform wie Microsoft Azure. Ziel ist es, die Betriebskosten zu senken. Da cloud-basierte Dienste

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet

Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet E-Guide Dichtung und Wahrheit: 10-Gigabit-Ethernet Obwohl 10-Gigabit-Ethernet (10 GbE) bereits seit Jahren allgemein verfügbar ist, sind meisten Netzwerkadministratoren mit der Technik noch immer nicht

Mehr

Killer Apps 2013. Studie

Killer Apps 2013. Studie Studie Killer Apps 2013 Probleme der Anwendungsperformance nehmen weiter zu: Trotz steigender IT-Budgets verzeichnen 79 Prozent der Unternehmen nach wie vor Probleme in der Anwendungsleistung Juni 2013

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

Garantieren Sie Microsoft Office 365-Anwendern eine erstklassige Nutzererfahrung

Garantieren Sie Microsoft Office 365-Anwendern eine erstklassige Nutzererfahrung Garantieren Sie Microsoft Office 365-Anwendern eine erstklassige Nutzererfahrung APPLICATION BRIEF TM ( Re ) discover Simplicity to Guarantee Application Performance Garantieren Sie Microsoft Office 365-Anwendern

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Software Group DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Data Management CEBIT 2003 IBM ist der führende Datenbankanbieter Kundenakzeptanz fördert Wachstum

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie BIG DATA Future Opportunities and Challanges in the German Industry Zusammenfassung Die Menge der verfügbaren

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

WHITEPAPER. Beyond the Network. Der Business Case für Hybrid Network Unification MPLS INTERNET ETHERNET. www.ipanematech.

WHITEPAPER. Beyond the Network. Der Business Case für Hybrid Network Unification MPLS INTERNET ETHERNET. www.ipanematech. WHITE PAPER MPLS INTERNET ETHERNET Beyond the Network Beyond the Network EXECUTIVE SUMMARY Maximierung der IT-Performance, Geschäftskontinuität und Kosteneinsparungen Um die Geschäftskontinuität sicherzustellen,

Mehr

Verbesserte Nutzung der eingesetzten Software Vorteil: Optimierung der Hardwareauslastung und Lizenznutzung bei reduzierten Ausgaben für Wartung.

Verbesserte Nutzung der eingesetzten Software Vorteil: Optimierung der Hardwareauslastung und Lizenznutzung bei reduzierten Ausgaben für Wartung. White Paper Managementleitfaden WAN Governance Wie WAN Governance die Unternehmensleistung verbessert Nach den Budgetkürzungen im Zuge der weltweiten Wirtschaftskrise werden sich die IT-Ausgaben vieler

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus?

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? 2010 SafeNet, Inc. Alle Rechte vorbehalten. SafeNet und das SafeNet-Logo sind eingetragene Warenzeichen von SafeNet. Alle anderen

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Ziel des Vortrags Sie erfahren heute Warum ein traditioneller PLM-Softwarehersteller plötzlich

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt.

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt. Plattform, Apps und App-Entwicklung Onit Apps für Ihr Unternehmen App [ap] Nomen Computer, informell 1. Anwendung (in der Regel ein kleines spezialisiertes Programm), die auf Mobilgeräte heruntergeladen

Mehr

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen SECURITY FOR VIRTUAL AND CLOUD ENVIRONMENTS Schutz oder Performance? Die Anzahl virtueller Computer übersteigt mittlerweile die Anzahl physischer

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Andreas Belkner, Channel Manager DACH. Arrow ECS University March 2015

Andreas Belkner, Channel Manager DACH. Arrow ECS University March 2015 Tufin Orchestration Suite (TOS) Intelligente Security Policy Administration von klassischen Umgebungen über virtuelle Welten bis hin zu Cloud Umgebungen / SDDCs Andreas Belkner, Channel Manager DACH Arrow

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 StoneOne 2013 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin Entwicklung von Softwarebausteinen für Software as a Service

Mehr

Entscheidend ist das Netz

Entscheidend ist das Netz Entscheidend ist das Netz Autor: Uwe Becker, Manager Professional Services, Equant Die andauernde Diskussion um Voice-over-IP (VoIP) bezieht sich hauptsächlich auf den Einsatz der Technologie in lokalen

Mehr

WHITEPAPER. Beyond the Network. Managementleitfaden WAN Governance. www.ipanematech.com WHITE PAPER

WHITEPAPER. Beyond the Network. Managementleitfaden WAN Governance. www.ipanematech.com WHITE PAPER WHITE PAPER Beyond the Network Beyond the Network EXECUTIVE SUMMARY Wie WAN Governance die Unternehmensleistung verbessert Nach den Budgetkürzungen im Zuge der weltweiten Wirtschaftskrise werden sich die

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen. joerg.allmann@holistic-net.de

Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen. joerg.allmann@holistic-net.de Chancen, Risiken und Projektmanagement bei Migrationen joerg.allmann@holistic-net.de holistic-net GmbH 2014 AGENDA Migration in die Office365 Cloud Die Marktentwicklung Chancen (falls man sie ergreift)

Mehr

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG International Carrier Sales and Solutions (ICSS) CDN-Service Application Delivery Network (ADN) Mehr Leistung für webbasierte Anwendungen

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Warum Cloud Networking? Technologie Architektur Produktfamilien Produkt Demo Ask questions at any time via chat Fragen bitte

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Herausforderungen und Relevanz für das Unternehmen

Herausforderungen und Relevanz für das Unternehmen Lösungsüberblick Energieeffiziente Cisco Data Center-Lösungen Der Strom- und Kühlungsbedarf ihres Data Centers hat für viele Cisco Kunden hohe Priorität, insbesondere angesichts der Fortschritte beim Computing-

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Dimension Data IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud services besser unterstützen Dimension Data Fallstudie:

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM August 2014 Inhalt 1. Wie Fachabteilungen und IT mit den zwei professionellen Tools Signavio und leanix effektiver zusammenarbeiten können... 3 2. Prozessmodellierung

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre.

Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. Der Support für Windows Server 2003 endet endgültig alles was Ihnen dann noch bleibt ist diese Broschüre. 14. Juli 2015. Der Tag, an dem in Ihrem Unternehmen das Licht ausgehen könnte. An diesem Tag stellt

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

/// documenter Produktbroschüre

/// documenter Produktbroschüre /// documenter Produktbroschüre /// 1 Klicken Sie jederzeit auf das documenter Logo, um zu dieser Übersicht zurück zu gelangen. documenter Produktbroschüre Um in dieser PDF-Broschüre zu navigieren, klicken

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV 8. Business Brunch 2015 Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV Referent: Uwe Wagner Senior System Engineer Cyan Inc. Agenda Die Notwendigkeit flexibler Netzwerkinfrastrukturen Zentrale Orchestrierung

Mehr

Einführung in Cloud Managed Networking

Einführung in Cloud Managed Networking Einführung in Cloud Managed Networking Christian Goldberg Cloud Networking Systems Engineer 20. November 2014 Integration der Cloud in Unternehmensnetzwerke Meraki MR Wireless LAN Meraki MS Ethernet Switches

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Connect-Veranstaltung 24. Juni 2003 Eröffnungsvortrag

Connect-Veranstaltung 24. Juni 2003 Eröffnungsvortrag Titel Connect-Veranstaltung 24. Juni 2003 Eröffnungsvortrag e-logistics goes Collaborative Business Prof. Dr. Jürgen Treffert Fachleiter Wirtschaftsinformatik / BA-Lörrach Leiter STZ IT-BusinessConsulting

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung

yourcloud Mobile Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung yourcloud Mobile PC Überall mit Ihrem Business verbunden: yourcloud von perdata Neue Maßstäbe für eine moderne Arbeitsplatzumgebung perdata IT nach Maß: individuell beraten vorausschauend planen zukunftssicher

Mehr

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement make connections share ideas be inspired Bessere Daten durch Stammdatenmanagement Mit SAS MDM, bessere Stammdaten für operativen Systeme make connections share ideas be inspired Overview Mit SAS MDM bessere

Mehr

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie?

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie? Seit einiger Zeit gibt es die Produkte Microsoft Project online, Project Pro für Office 365 und Project online mit Project Pro für Office 365. Nach meinem Empfinden sind die Angebote nicht ganz eindeutig

Mehr

White paper: Unbeständigkeiten in der Nachfrage verwalten. www.eazystock.de. 2014 EazyStock

White paper: Unbeständigkeiten in der Nachfrage verwalten. www.eazystock.de. 2014 EazyStock White paper: Unbeständigkeiten in der Nachfrage verwalten 2014 EazyStock Indikatoren und Quellen der Nachfrageunbeständigkeit Laut Gartner Research Einem Kunden gewinnbringend zu antworten, bedeutet die

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Wichtige Überlegungen zur Auswahl von Top-of-Rack-Switches Mithilfe von 10-GbE-Top-of-Rack-Switches können Sie Virtualisierungslösungen

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y Cloud Computing Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen Urs Zumstein Leiter Performance Care Team Urs.Zumstein@DevoTeam.ch 079 639 42 58 Agenda Definition von Cloud Services Anforderungen an die Betriebssicherheit

Mehr

ECM-Lösungen & Office 365

ECM-Lösungen & Office 365 ECM-Lösungen & Office 365 im Verbund aus der Cloud Daniel Mikeleit Leiter Competence Center Information Systems d.mikeleit@elo.com Agenda Vorstellung Marktbetrachtung Cloud Anbieter, Modelle, Zahlen Überblick

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

xrm-framework und Microsoft SharePoint

xrm-framework und Microsoft SharePoint MICROSOFT DYNAMICS CRM POSITIONING WHITE PAPER xrm-framework und Microsoft SharePoint Inhalt Überblick... 3 xrm und Microsoft Dynamics CRM... 4 xrm-framework... 5 xrm steuert kundenähnliche Beziehungen...

Mehr

10 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Netzwerk optimieren können. Die SonicWALL WAN Acceleration (WXA)-Serie und Application Intelligence and Control

10 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Netzwerk optimieren können. Die SonicWALL WAN Acceleration (WXA)-Serie und Application Intelligence and Control 10 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Netzwerk optimieren können Die SonicWALL WAN Acceleration (WXA)-Serie und Application Intelligence and Control Inhaltsverzeichnis Netzwerkoptimierung 1 1. Datendeduplizierung

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr