Anbot für den Abschluß einer Haftpflichtversicherung für Mechatroniker

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anbot für den Abschluß einer Haftpflichtversicherung für Mechatroniker"

Transkript

1 Anbot für den Abschluß einer Haftpflichtversicherung für Mechatroniker Teil I Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung Exklusivschutz EURO TOP 2004 Teil II Berufshaftpflichtversicherung für Planungen (ABHP 2000) Generali Versicherung AG, Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien, Firmenbuch HG Wien: FN 38641a, UID-Nummer: ATU , DVR: Gen-Vers Mechatroniker - Exklusivschutz_02_ doc Seite 1 von 10

2 EURO TOP 2004 Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung Exklusivschutz für Mechatroniker Versicherungsnehmer Mechatroniker Mitglied der WKOOE Innung für Mechatroniker Versichertes Risiko Alle Eigenschaften, Rechtsverhältnisse und Tätigkeiten, zu denen der Versicherungsnehmer aufgrund der für seinen Beruf / Betrieb geltenden Rechtsnormen als Mechatroniker berechtigt ist. Versicherungsschutz Die Haftpflichtversicherung ist eine Schadenversicherung. Sie schützt das Vermögen des Versicherungsnehmers im Rahmen des Versicherungsvertrages durch Befriedigung gerechtfertigter und Abwehr ungerechtfertigter Schadenersatzansprüche Dritter. Pauschalversicherungssumme Pauschalversicherungssumme (EUR) ,-- Variante A Pauschalversicherungssumme (EUR) 1, ,-- Variante B Pauschalversicherungssumme (EUR) 1, ,-- Variante C Pauschalversicherungssumme (EUR) 2, ,-- Variante D Die Pauschalversicherungssumme gilt für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, die auf einen versicherten Personen- oder Sachschaden zurückzuführen sind, zusammen. Der Versicherer leistet für alle Versicherungsfälle innerhalb eines Versicherungsjahres höchstens das 3-fache der jeweils maßgebenden Versicherungssumme. Im Rahmen der gewählten Produktvariante sind folgende Deckungen mitversichert Deckung Versicherungssumme ºEuropadeckung einschließlich GUS und asiatische Türkei 100% ºGenormte Vertragshaftungen 100% ºHaus- und Grundbesitz, auch ganz/teilweise verleast, vermietet oder verpachtet 100% ºInnehabung, Verwendung der kaufmännisch-technischen Betriebseinrichtung 100% ºMietsachschäden an geleasten, gemieteten oder gepachteten Gebäuden oder 100% Räumlichkeiten (subsidiär) Seite 2

3 ºVerleihung oder Vermietung von Geräten und Maschinen 100% Bauherrnhaftpflichtrisiko für Bauvorhaben für den betrieblichen Eigenbedarf mit einem Bauproduktionswert bis zur Höhe der PVS 100% ºAbhaltung von Betriebsveranstaltungen 100% ºPrivathaftpflichtrisiko (subsidiär) 100% Gesetzliche Vertreter des Versicherungsnehmers 100% Ansprüche mitversicherter Personen untereinander 100% ºAmts- und Organhaftpflichtrisiko 100% ºInnehabung und Verwendung von Radionukliden (z.b. in Rauchgasmeldern) 100% ºKfz ohne Kennzeichen - Kurzfristiges Befahren öffentlicher Verkehrsflächen 100% im Bereich der Betriebsstätte (subsidiär) ºFreie Mitarbeiter, Substitute, Urlaubsvertreter, Leihpersonal subsidiär 100% ºSubunternehmer subsidiär 100% Verkaufs- und Lieferbedingungen 100% ºPersonenschäden durch Umweltstörung 100% ºSachschäden durch Umweltstörung 25% USKV Deckung 25% ºSachschäden durch Tätigkeiten an beweglichen und unbeweglichen Sachen 10% (z.b. Be- und Entladen von Kfz, Schäden an eingebrachten Sachen von Arbeitnehmern, Besuchern und Gästen) ºSachschäden durch Verwahrung; Verlust/Abhandenkommen (analog zu 10% Sachschäden durch Tätigkeiten) Schäden an eingebrachten Sachen und KFZ von 10% Besuchern und Gästen, Arbeitnehmern ºSachschäden durch Allmählichkeit 10% ºSachschäden durch Überflutung (aus stehenden oder fließenden Gewässern) 10% Reine Vermögensschäden 10% ºProduktehaftungsrisiko nach Übergabe 100% Seite 3

4 Erweiterte Deckung der Produktehaftpflicht EUR ,-- Nachbesserungsbegleitschäden EUR ,-- Deckungen gemäß AHVB 2004 sind mit º gekennzeichnet. Vertragsgrundlagen Allgemeine Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung (AHVB 2004), sowie die nachstehend angeführten Besonderen Bedingungen. Besondere Vereinbarungen und Bedingungen Selbstbehalt Es gilt ein Selbstbehalt in Höhe von 10%, mind EUR 100,--, max. EUR 2.000,-- je Versicherungsfall vereinbart. Kein Selbstbehalt bei Personenschäden Ansprüche gesetzlichen Vertreter Mitversichert gelten Schadenersatzansprüche der gesetzlichen Vertreter des Versicherungsnehmers sowie deren Angehörigen, sofern der Schaden nicht durch Handlungen oder Unterlassungen der Gesellschafter/gesetzlichen Vertreter in dieser Eigenschaft verursacht wurde. Verkaufs- und Lieferbedingungen Soweit zwischen dem Versicherungsnehmer und einem Anspruchsteller die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen des Versicherungsnehmers/Versicherten sowie sonstige Haftungseinschränkungen rechtswirksam vereinbart sind, wird sich der Versicherer auf den Haftungsausschluß für weitergehende Schäden nicht berufen, wenn der VN/Versicherte dies wünscht und er aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts zur Haftung verpflichtet ist. Nachbesserungsbegleitschäden Wenn durch ein vom Versicherungsnehmer geliefertes Produkt und/oder durch ihn geleistete Arbeiten ein im Rahmen dieses Versicherungsvertrages gedeckter Sachschaden verursacht wird, erstreckt sich der Versicherungsschutz auch auf Aufwendungen für Ausbau, Entfernen und Freilegen mangelhafter Produkte/Arbeiten und für Einbau, Anbringen oder Verlegen mangelfreier Ersatzprodukte/Arbeiten. Ausgenommen hiervon bleiben die Kosten für die Nachlieferung der Seite 4

5 Ersatzprodukte/Ersatzarbeiten einschließlich Transportkosten, sowie daraus resultierenden Vermögensschäden in Folge Betriebs- bzw. Produktionsstillstand soweit ein solcher ausschließlich aus der Beseitigung der Nachbesserungsbegleitschäden resultiert. Versicherungsschutz besteht nicht, wenn die Sachen, die zur Durchführbarkeit der Nachbesserungsarbeiten beschädigt werden müssen, ursprünglich vom Versicherungsnehmer selbst verlegt oder angebracht worden sind. Die Sub-Versicherungssumme beträgt EUR ,--. Der Selbstbehalt beträgt in jedem Versicherungsfall 10% des Schadens, mindestens EUR 750,--. Garderoben, Gästezimmer und Kfz-Parkplätze für Besucher, Gäste und Kunden Die Versicherung erstreckt sich auch auf Schadenersatzverpflichtungen des Versicherungsnehmers als Verwahrer wegen Beschädigung, Vernichtung, Verwechslung, Verlust oder Abhandenkommen von im Betrieb eingebrachten Sachen der Besucher, Gäste und Kunden. Als eingebracht gelten Sachen, die dem Versicherungsnehmer oder einem seiner Arbeitnehmer übergeben oder an einem hierzu bestimmten Ort innerhalb oder außerhalb des Betriebsgrundstückes gebracht sind. Insoweit finden die Bestimmungen laut Art.8, Pkt.6. AHVB hinsichtlich der Verwendung von Kraftfahrzeugen keine Anwendung. Dies gilt auch für einen eventuell vorhandenen Abhol- und Zustelldienst. Die Versicherung erstreckt sich jedoch nicht auf Schadenersatzverpflichtungen aus Diebstahl oder Raub von Fahrzeugbestandteilen, Fahrzeugzubehör, Fahrzeuginhalt und Fahrzeugladung.Der Versicherungsschutz wird im Rahmen der Bestimmungen laut Art.7, Pkt.2. AHVB geleistet, wobei in teilweiser Abänderung von Art. 7, Pkt.2.2. und 2.3. AHVB Schäden an Kraftfahrzeugen unter Versicherungsschutz stehen. Andere Versicherungen gehen dieser Versicherung vor. Erweiterte Deckung der Produktehaftpflicht 1. Die Versicherung erstreckt sich abweichend von Art.3 und Art.8, Pkt.12.1 AHVB auch auf gesetzliche Schadenersatzverpflichtungen, die aus Mängeln eines Produktes nach Lieferung oder aus Mängeln einer geleisteten Arbeit nach Übergabe resultieren, soweit es sich handelt um 1.1 Schäden Dritter infolge Mangelhaftigkeit von Sachen, die erst durch Verbindung, Vermischung oder Verarbeitung von durch den Versicherungsnehmer gelieferten Produkten mit anderen Produkten entstehen, und zwar wegen des vergeblichen Einsatzes der anderen Produkte; wegen der für die Herstellung des Endproduktes aufgewendeten Kosten, mit Ausnahme des Entgelts für das mangelhafte Produkt des Versicherungsnehmers; wegen eines weiteren aus der Unveräußerlichkeit des Endproduktes entstehenden Vermögensnachteiles. Kann das Endprodukt nur mit einem Preisnachlass veräußert werden, so ersetzt der Versicherer anstelle der Versicherungsleistung nach den Punkten und den entstehenden Mindererlös; wegen Aufwendungen, die zusätzlich wegen einer rechtlich notwendigen und wirtschaftlich angemessenen Nachbesserung des Endproduktes oder einer anderen Schadenbeseitigung entstanden sind; Seite 5

6 1.1.5 wegen der dem Abnehmer des Versicherungsnehmers entstehenden Kosten für die Reinigung und Zurüstung von Maschinen und Anlagen Schäden, welche Dritten aus der Weiterbearbeitung oder Weiterverarbeitung mangelhafter durch den Versicherungsnehmer gelieferter Produkte entstehen, ohne dass eine Verbindung, Vermischung oder Verarbeitung mit anderen Produkten stattfand, und zwar wegen der für die Herstellung des Endproduktes aufgewendeten Kosten, mit Ausnahme des Entgelts für das mangelhafte Produkt des Versicherungsnehmers; wegen eines weiteren aus der Unveräußerlichkeit des Endproduktes entstehenden Vermögensnachteiles. Kann das Endprodukt nur mit einem Preisnachlass veräußert werden, so ersetzt der Versicherer anstelle der Versicherungsleistung nach Pkt den entstehenden Mindererlös; wegen Aufwendungen, die zusätzlich wegen einer rechtlich notwendigen und wirtschaftlich angemessenen Nachbesserung des Endproduktes oder einer anderen Schadenbeseitigung entstanden sind; wegen der dem Abnehmer des Versicherungsnehmers entstehenden Kosten für die Reinigung und Zurüstung von Maschinen und Anlagen. 1.3 Aufwendungen Dritter für Ausbau, Entfernen und Freilegen mangelhafter Produkte und für Einbau, Anbringen oder Verlegen mangelfreier Ersatzprodukte. Ausgenommen hiervon bleiben die Kosten für die Nachlieferung der Ersatzprodukte einschließlich Transportkosten. Versicherungsschutz besteht nicht, wenn der Versicherungsnehmer oder die für ihn handelnden Personen die mangelhaften Produkte selbst angebracht, eingebaut oder verlegt haben oder in ihrem Auftrag oder für ihre Rechnung haben anbringen, einbauen oder verlegen lassen; bei Teilen, Zubehör oder Einrichtungen von Kraft-, Luft- oder Wasserfahrzeugen. 1.4 Schäden Dritter, die daraus entstehen, dass mittels der vom Versicherungsnehmer gelieferten (auch gewarteten oder reparierten) Maschinen Sachen mangelhaft hergestellt oder verarbeitet werden, ohne dass ein Sachschaden gemäß Art.3, Pkt.2.2 AHVB vorliegt, und zwar wegen vergeblichen Einsatzes der in die Maschine eingebrachten Produkte; wegen der für die Herstellung oder Verarbeitung aufgewendeten Kosten; wegen eines weiteren aus der Unveräußerlichkeit des Endproduktes entstehenden Vermögensnachteiles. Kann das Endprodukt nur mit einem Preisnachlass veräußert werden, so ersetzt der Versicherer anstelle der Versicherungsleistungen nach den Punkten und den entstehenden Mindererlös; wegen Aufwendungen, die zusätzlich wegen einer rechtlich notwendigen und wirtschaftlich angemessenen Nachbesserung des Endproduktes oder einer anderen Schadenbeseitigung entstehen; wegen der dem Abnehmer des Versicherungsnehmers entstehenden Kosten für die Reinigung und Zurüstung von Maschinen und Anlagen. 2. Besondere Regelungen für Fälle des Pkt Versicherungsfall Versicherungsfall ist abweichend von Art.2., Pkt.1. AHVB die Lieferung eines mangelhaften Produktes bzw. die Übergabe mangelhaft geleisteter Arbeit (in der Folge kurz "Lieferung" genannt). 2.2 Serienschaden Abweichend von Art.2, Pkt.2. AHVB gelten mehrere Lieferungen als ein Versicherungsfall, wenn sie aus derselben Ursache Schäden auslösen. Ferner gilt als ein Versicherungsfall, wenn mehrere Lieferungen aus gleichartigen Seite 6

7 Ursachen Schäden auslösen, sofern zwischen diesen Ursachen ein rechtlicher, wirtschaftlicher, zeitlicher oder technischer Zusammenhang besteht. 2.3 Örtlicher Geltungsbereich Abweichend von Art. 5 AHVB erstreckt sich der Versicherungsschutz auf Lieferungen, die in Europa erfolgen, sofern sich die Tatbestände der Punkte 1.1 bis 1.4 in Europa erfüllen. 2.4 Zeitlicher Geltungsbereich Abweichend von Art.6 AHVB besteht Versicherungsschutz, wenn die Lieferung während der Wirksamkeit des Versicherungsschutzes erfolgt und die Anzeige des Schadens beim Versicherer spätestens zwei Jahre nach Beendigung des Versicherungsvertrages einlangt Ausschluss Die Versicherung erstreckt sich jedoch nicht auf Schadenersatzverpflichtungen aus Folgeschäden, wie z.b. Betriebsunterbrechung oder Produktionsausfall. 2.6 Sub-Versicherungssumme Die Versicherungssumme beträgt im Rahmen der Pauschalversicherungssumme gemäß Art.7, Pkt.1. AHVB für die erweiterte Deckung der Produktehaftpflicht EUR , Selbstbehalt Der Selbstbehalt der Versicherungsnehmers beträgt in jedem Versicherungsfall 10%, mindestens EUR 725,-, höchstens EUR 3.600,-. Reine Vermögensschäden durch Behinderungen 1. Reine Vermögensschäden, die im Zuge der Durchführung betrieblicher Tätigkeiten (wie z.b. Abbruch, Bau, Demontage, Montage, Beladung, Entladung, Reinigung, Reparatur, Service, Überprüfung, Wartung etc.) durch reine Behinderungen eintreten, sind abweichend von Art.3, Pkt.1. AHVB mitversichert. Diese Deckungserweiterung gilt jedoch nicht für den Bereich des Produkte-Haftpflichtrisikos laut Art.4, Pkt.2. AHVB, den Bereich des Umwelt-Haftpflichtrisiko laut Art.4, Pkt.3. AHVB sowie den Bereich des Bauherrn-Haftpflichtrisikos laut Art.4, Pkt.4. AHVB; ferner nicht für Nichterfüllung oder nicht rechtzeitige Erfüllung von Verträgen. 2. Sub-Versicherungssumme Die Versicherungssumme beträgt im Rahmen der Pauschalversicherungssumme 10% davon. Seite 7

8 Bauherr Die Allgemeinen Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung AHVB finden für die Versicherung des speziellen Bauherrn-Haftpflichtrisikos sinngemäß Anwendung. Der Versicherungsschutz wird im Rahmen der Bestimmungen laut Art.4, Pkt.4. AHVB geleistet. Die besondere Vereinbarung laut Art.4, Pkt.4.1 AHVB ist getroffen und gilt für den betrieblichen Eigenbedarf, soferne die Gesamtbaukostensumme die Höhe der Versicherungssumme nicht übersteigt. Ansprüche mitversicherter Personen untereinander Abweichend von Art.4, Pkt.6.2 AHVB gelten Personenschäden, auch wenn es sich um Arbeitsunfälle im Sinne der Sozialversicherungsgesetze handelt, als mitversichert, wenn der unfallbedingte Krankenstand der geschädigten Person 14 Tage übersteigt. Diese Deckungserweiterung gilt nicht für Sozialversicherungsregresse. Seite 8

9 Teil II Berufshaftpflichtversicherung ABHP 2000 i.d.f für Planungstätigkeiten eines Mechatronikers Versicherungsnehmer Mechatroniker Mitglied der WKOOE Innung für Mechatroniker Versichertes Risiko Alle Eigenschaften, Rechtsverhältnisse und Tätigkeiten, zu denen der Versicherungsnehmer aufgrund der für seinen Beruf geltenden Rechtsnormen als Mechatroniker berechtigt ist. Versicherungsschutz Die Haftpflichtversicherung ist eine Schadenversicherung. Sie schützt das Vermögen des Versicherungsnehmers im Rahmen des Versicherungsvertrages durch Befriedigung gerechtfertigter und Abwehr ungerechtfertigter Schadenersatzansprüche Dritter. Pauschalversicherungssumme Pauschalversicherungssumme (EUR) ,-- Die Pauschalversicherungssumme gilt für Personenschäden, Sachschäden und reine Vermögensschäden zusammen. Deckungsumfang Örtlicher Geltungsbereich Nachdeckung (Jahre) Jahreshöchstleistung (VS) Selbstbehalt je Versicherungsfall (EUR) Europa + asiatische Türkei + GUS 2x EUR 1.500,-- fix Seite 9

10 Versicherungsschutz Die Haftpflichtversicherung ist eine Schadenversicherung. Sie schützt das Vermögen des Versicherungsnehmers im Rahmen des Versicherungsvertrages durch Befriedigung gerechtfertigter und Abwehr ungerechtfertigter Schadenersatzansprüche Dritter. Klarstellung zum Versicherungsschutz ( Fremdplanungen ): Die Versicherung erstreckt sich im Rahmen dieses Vertrages auch auf Schäden, die an dem Produkt oder Werk selbst entstehen, das von einem Dritten aufgrund der versicherten Tätigkeiten des Versicherungsnehmers ausgeführt oder bearbeitet wird. Ausgenommen von der Versicherung sind jene Fälle, in denen der Versicherungsnehmer an einem Produkt oder Werk bei dessen Ausführung oder Bearbeitung als Bauherr, Generalunternehmer oder als Ausführender oder Zulieferer in irgendeiner Weise beteiligt ist oder beteiligt werden soll. Bei Beteiligung an Bauträgergesellschaften bleibt dieser Ausschluß auf den Anteil des Versicherungsnehmers an der Bauträgergesellschaft beschränkt. Vertragsgrundlagen Allgemeine Bedingungen für die Berufshaftpflichtversicherung, Sektoren Akkreditierung, Planung, (ABHP - Fassung 2009), sowie die nachstehend angeführten Besonderen Bedingungen. Selbstbehalt Es gilt ein Selbstbehalt in Höhe von EUR 1.500,-- je Versicherungsfall vereinbart. Kein Selbstbehalt bei Personenschäden Seite 10

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen

Mehr

54C - BAUGEWERBE-PAKET (HAFTPFLICHT)

54C - BAUGEWERBE-PAKET (HAFTPFLICHT) 54C - BAUGEWERBE-PAKET (HAFTPFLICHT) 1. BAHNMÄSSIGE ANLAGEN Der Bestand und Betrieb von Materialbahnen (auch Feldbahnen, Materialseilbahnen und Materialseilaufzüge) sowie Anschlussbahnen und gemieteten

Mehr

Besondere Bedingung Nr. xxxx Versicherungsschutz für Schäden aus reiner Bürotätigkeit eines Immobilienmaklers

Besondere Bedingung Nr. xxxx Versicherungsschutz für Schäden aus reiner Bürotätigkeit eines Immobilienmaklers Besondere Bedingung Nr. xxxx Versicherungsschutz für Schäden aus reiner Bürotätigkeit eines Immobilienmaklers Versichertes Risiko Der Versicherungsschutz bezieht sich ausschließlich auf den Bürobetrieb

Mehr

Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht

Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht Produkthaftpflichtrisiko 1 Gegenstand des Versicherungsschutzes

Mehr

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF)

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Vereinshaftpflichtversicherung Deckung Basis (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Aufgaben der Haftpflichtversicherung: Wenn ein Schaden entsteht oder jemand verletzt wird, stellt sich rasch die Frage nach

Mehr

Sportunion Burgenland Vereins- und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Rahmenvertrag zu Polizze Nr.: 2140/136276-5

Sportunion Burgenland Vereins- und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Rahmenvertrag zu Polizze Nr.: 2140/136276-5 SPORTUNION Burgenland Mag. Patrick J. Bauer - Landesgeschäftsführer 7000 Eisenstadt, Neusiedlerstrasse 58 Tel. 02682/62188, Fax Dw 4; Mobil: 0664/60613201 E-Mail: p.bauer@sportunion-burgenland.at - ZVR

Mehr

55C - KFZ-SERVICE-PAKET (HAFTPFLICHT)

55C - KFZ-SERVICE-PAKET (HAFTPFLICHT) 55C - KFZ-SERVICE-PAKET (HAFTPFLICHT) 1. SCHÄDEN AN FAHRZEUGEN (GILT NUR FÜR GARAGEN, SERVICESTATIONEN UND TANKSTELLEN MIT SERVICETÄTIGKEITEN) 1.1. Die nachstehenden Bestimmungen gelten nur für solche

Mehr

57C - KFZ-REPARATUR-PAKET DE LUXE (HAFTPFLICHT)

57C - KFZ-REPARATUR-PAKET DE LUXE (HAFTPFLICHT) 57C - KFZ-REPARATUR-PAKET DE LUXE (HAFTPFLICHT) 1. SCHÄDEN AN FAHRZEUGEN 1.1. Die nachstehenden Bestimmungen gelten nur für solche Fahrzeuge, die der Versicherungsnehmer oder die für ihn handelnden Personen

Mehr

56C - KFZ-REPARATUR-PAKET (HAFTPFLICHT)

56C - KFZ-REPARATUR-PAKET (HAFTPFLICHT) 56C - KFZ-REPARATUR-PAKET (HAFTPFLICHT) Klarstellung zur Schadenregulierung: Falls der Versicherer die Schadenersatzverpflichtung des Versicherungsnehmers anerkennt, ist der Versicherungsnehmer ermächtigt

Mehr

Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Kollektiv-Unfallversicherung

Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Kollektiv-Unfallversicherung Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Kollektiv-Unfallversicherung Allgemeines Die NÖ Dorf- und Stadterneuerung hat für alle "klassischen" und "sozialen" Dorf- und Stadterneuerungsvereine mit der Niederösterreichischen

Mehr

1. Organisationen, die sich an diesem Rahmenvertrag beteiligen können. Tourismus(Kur)vereine/-verbände, welche in Oberösterreich tätig sind.

1. Organisationen, die sich an diesem Rahmenvertrag beteiligen können. Tourismus(Kur)vereine/-verbände, welche in Oberösterreich tätig sind. VERSICHERUNGSINFO VERANSTALTUNGSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG Oberösterreich Tourismus führte 2008 bei sämtlichen Tourismusverbänden in Oberösterreich eine Umfrage hinsichtlich einer Beteiligung an einer möglichen

Mehr

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung erweitert (nur für Mitgliedsvereine des BÖF)

Vereinshaftpflichtversicherung Deckung erweitert (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Vereinshaftpflichtversicherung Deckung erweitert (nur für Mitgliedsvereine des BÖF) Aufgaben der Haftpflichtversicherung: Wenn ein Schaden entsteht oder jemand verletzt wird, stellt sich rasch die Frage

Mehr

Berufshaftpflicht für Steuerberater

Berufshaftpflicht für Steuerberater Versicherungsschein Haftpflichtversicherung Versicherungsnehmer/in Edelsinnstraße 7-11, 1120 Wien Tel.: +43 (0)50905 501-0 Fax: +43 (0)50905 502-0 Internet: www.hdi.at R. Urban GmbH Brunngasse 36 4073

Mehr

Deckungsumfang Allmählichkeit 1. Der Versicherungsschutz bezieht sich in teilweiser Abänderung von Art. 7, Pkt. 11 AHVB 2005/1 auch auf

Deckungsumfang Allmählichkeit 1. Der Versicherungsschutz bezieht sich in teilweiser Abänderung von Art. 7, Pkt. 11 AHVB 2005/1 auch auf Deckungsumfang Allmählichkeit 1. Der Versicherungsschutz bezieht sich in teilweiser Abänderung von Art. 7, Pkt. 11 AHVB 2005/1 auch auf Schadenersatzverpflichtungen wegen Schäden an Sachen durch allmähliche

Mehr

Versicherungsschutz für Schäden aus der Betriebstätigkeit eines Immobilienmaklers und Immobilienverwalters

Versicherungsschutz für Schäden aus der Betriebstätigkeit eines Immobilienmaklers und Immobilienverwalters Besondere Bedingung Nr. xxxx Versicherungsschutz für Schäden aus der Betriebstätigkeit eines Immobilienmaklers und Immobilienverwalters Versichertes Risiko Der Versicherungsschutz bezieht sich auf die

Mehr

Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005

Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005 Überblick der Aktuellen Versicherungen im Rahmen der PPOE Stand Mai 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Rechtsschutzversicherung... 2 1.1 Allgemeines...2 1.2 Was ist versichert?...2 1.3 Welche Leistungen erbringt

Mehr

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010 Haftpflichtversicherung sonstige Risiken Betriebsart: Beitrag pauschal: (Netto jährlich) Photovoltaik 75 EUR Versicherungsort:, Versicherungssummen Betriebshaftpflicht - inkl. Umwelt-Kompaktversicherung

Mehr

Anlage zum Versicherungsschein

Anlage zum Versicherungsschein I. Versichertes Risiko Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers aus der Organisation und Durchführung der im Versicherungsschein benannten Veranstaltung. II. Besondere Vereinbarungen

Mehr

98N - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ERWEITERTE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON KFZ-BETRIEBEN (KFZ-Paket I)

98N - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ERWEITERTE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON KFZ-BETRIEBEN (KFZ-Paket I) 98N - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ERWEITERTE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON KFZ-BETRIEBEN (KFZ-Paket I) 1. Auslandsdeckung für Europa 1.1. Der Versicherungsschutz bezieht sich abweichend von Art. 3, Pkt.

Mehr

1. Organisationen, die sich an diesem Rahmenvertrag beteiligen können

1. Organisationen, die sich an diesem Rahmenvertrag beteiligen können VERSICHERUNGSINFO VERANSTALTUNGSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG Oberösterreich Tourismus führte 2008 bei den Tourismusverbänden in Oberösterreich eine Umfrage hinsichtlich einer Beteiligung an einer Veranstalterhaftpflichtversicherung

Mehr

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Betriebs-Haftpflichtversicherung 1 Stand: 09.12.2014 Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Zuständige Niederlassung: Niederlassung Mainz Hegelstraße

Mehr

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Informationsschreiben für Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigten sowie für die Betriebsleiter der Praktikumsbetriebe Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Versicherungsschutz für Schülerinnen

Mehr

Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012

Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012 Schaffhauser Berufsmesse 14.09. 15.09.2012 Kurzreferat Informationen über die Betriebshaftpflichtversicherung Marcel Quadri Unternehmensberater Schaffhausen, 10.06.2008 Generalagentur Gerhard Schwyn Themen

Mehr

Der Antrag des Antragstellers, der antragsgegnerischen Versicherung die Deckung des Schadens Nr. vom Juli 2008 zu empfehlen, wird abgewiesen.

Der Antrag des Antragstellers, der antragsgegnerischen Versicherung die Deckung des Schadens Nr. vom Juli 2008 zu empfehlen, wird abgewiesen. R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

RAHMENVERTRAG. Betriebshaftpflichtversicherung für Schischulen EXKLUSIVVEREINBARUNG GrECo International AG Wiener Städtische

RAHMENVERTRAG. Betriebshaftpflichtversicherung für Schischulen EXKLUSIVVEREINBARUNG GrECo International AG Wiener Städtische RAHMENVERTRAG Betriebshaftpflichtversicherung für Schischulen EXKLUSIVVEREINBARUNG GrECo International AG Wiener Städtische Versichert gelten: Der Betrieb von Ski und Snowboardschulen sowieso sonstiger

Mehr

UNIQA Sachversicherung AG A - 1029 Wien, Untere Donaustraße 21, Tel. (01) 211 75-0* Sitz: Wien, FN 46466 h Handelsgericht Wien, DVR: 06643367

UNIQA Sachversicherung AG A - 1029 Wien, Untere Donaustraße 21, Tel. (01) 211 75-0* Sitz: Wien, FN 46466 h Handelsgericht Wien, DVR: 06643367 H 941 UNIQA Sachversicherung AG A - 1029 Wien, Untere Donaustraße 21, Tel. (01) 211 75-0* Sitz: Wien, FN 46466 h Handelsgericht Wien, DVR: 06643367 Betrieb & Planen Klipp & Klar-Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Mehr

Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice

Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice Versicherungsumfang der Berufshaftpflichtpolice für Veranstaltungs- und Theater-Techniker Basis Deckung - Top Deckung Was ist versichert? Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers

Mehr

17F - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ÄRZTEHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG

17F - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ÄRZTEHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG 17F - BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE ÄRZTEHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG Anstelle der Klausel 39L gilt folgender Deckungsumfang vereinbart. VERSICHERUNGSSUMME EUR 4.000.000,- Pauschalversicherungssumme für Personen-,

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Versicherungenpaket für UNION Vereinsmitglieder

Versicherungenpaket für UNION Vereinsmitglieder UNIQA Sachversicherung AG A - 1029 Wien, Untere Donaustrasse 21, Tel. (01) 211 75-0* Sitz: Wien, FN 46466 h Handelsgericht Wien, DVR: 06643367 Versicherungenpaket für UNION Vereinsmitglieder Versicherungsnehmer:

Mehr

2. Versicherungszweige

2. Versicherungszweige 21 2. Versicherungszweige 2.1 Schäden bei Anderen 2.1.1 Haftpflichtversicherung Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich nicht wie der Name vermuten ließe um eine Pflichtversicherung, sondern um

Mehr

Versicherungspaket der

Versicherungspaket der Versicherungspaket der SalzburgerHeimatvereine Vortrag Heimatvereine Versicherungspartner GmbH 2012 1 -Schadenrecht -Haftung -Vertrag -Schadenfall Vortrag Heimatvereine Versicherungspartner GmbH 2012 2

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1993* und EHVB 1993* in der Fassung 07/2012) Unter den Flügeln des Löwen. Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Mehr

39L - BESONDERE VEREINBARUNGEN ZUR ÄRZTE-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Fassung 2012

39L - BESONDERE VEREINBARUNGEN ZUR ÄRZTE-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Fassung 2012 39L - BESONDERE VEREINBARUNGEN ZUR ÄRZTE-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Fassung 2012 Abschnitt B, Ziffer 9 EHVB gilt wie folgt abgeändert: Allgemeines Abschnitt A EHVB findet Anwendung. Versichertes Risiko Der

Mehr

Die Haftpflichtversicherung schützt gegen Haftpflichtansprüche, die gegen den Betriebsinhaber und seine Mitarbeiter geltend gemacht werden.

Die Haftpflichtversicherung schützt gegen Haftpflichtansprüche, die gegen den Betriebsinhaber und seine Mitarbeiter geltend gemacht werden. Vorschlag vom 13.04.2012 Interessent Staatsangehörigkeit : D Versicherter Betrieb Laufzeit Detektei Wagniskennziffer 194701 In der Profi-Schutz Haftpflichtversicherung : 5 Jahre jeweils von / bis mittags

Mehr

Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur

Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur Alles was Recht ist?! Versicherungspaket der Salzburger Volkskultur 1 Übersicht -Schadenrecht -Haftung -Vertrag -Schadenfall 2 Schadenrecht Die Verpflichtung zum Schadenersatz ist im Allgemeinen Bürgerlichen

Mehr

SOM - LIFE STYLE * SICHERHEIT - MEDIUM bzw. CLASSIC zur Eigenheim- und Haushaltsversicherung

SOM - LIFE STYLE * SICHERHEIT - MEDIUM bzw. CLASSIC zur Eigenheim- und Haushaltsversicherung SOM - LIFE STYLE * SICHERHEIT - MEDIUM bzw. CLASSIC zur Eigenheim- und Haushaltsversicherung Der Deckungsumfang wird um nachstehende (Dienst-)Leistungen erweitert. Der Versicherungsschutz gilt für den

Mehr

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2001* UND EHVB 2001*)

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2001* UND EHVB 2001*) ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2001* UND EHVB 2001*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung 1. Versicherungsnehmer und Versicherer: Aufgrund des folgenden Rahmenvertrages werden Haftpflichtversicherungen abgeschlossen zwischen den Mitgliedsorganisationen

Mehr

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*)

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*) H0700 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Rahmenvertrag Gruppenhaftpflichtversicherung für Hausbetreuung und Schneeräumung

Rahmenvertrag Gruppenhaftpflichtversicherung für Hausbetreuung und Schneeräumung Rahmenvertrag Gruppenhaftpflichtversicherung für Hausbetreuung und Schneeräumung abgeschlossen zwischen der Wirtschaftskammer Niederösterreich Landesinnung Chemische Gewerbe Fachgruppe Abfall- und Abwasserwirtschaft

Mehr

Landes-Sportversicherung NÖ für Dach- und Fachverbände des Landes NÖ

Landes-Sportversicherung NÖ für Dach- und Fachverbände des Landes NÖ Landes-Sportversicherung NÖ für Dach- und Fachverbände des Landes NÖ Besondere Bedingungen zur Landes-Sportversicherung NÖ A. Besondere Bedingungen zur Sport-Kollektiv-Unfallversicherung Gültig per 01.01.2009

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2005 und EHVB 2005)

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2005 und EHVB 2005) ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2005 und EHVB 2005) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

999 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB und EHVB 2004)

999 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB und EHVB 2004) 999 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB und EHVB 2004) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Die Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2001*))

Die Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2001*)) Die Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2001*)) Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung, als

Mehr

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*)

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*) H0700 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 2003* UND EHVB 2003*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

J03 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 1993* u. EHVB 1993*)

J03 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 1993* u. EHVB 1993*) J03 - ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB 1993* u. EHVB 1993*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2015 und EHVB 2015)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2015 und EHVB 2015) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2015 und EHVB 2015) Vertragspartner Diese Vertragsgrundlagen gelten für Verträge mit der Generali Versicherung AG,

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung. (AHVB 2004* und EHVB 2004*) H 940 01/2004 01/2004

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung. (AHVB 2004* und EHVB 2004*) H 940 01/2004 01/2004 Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2004* und EHVB 2004*) H 940 01/2004 01/2004 Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Mehr

AllgemeineundErgänzende AllgemeineBedingungen fürdie Haftpflichtversicherung (AHVB 2006* und EHVB 2006*) der Allianz Elementar Vers.

AllgemeineundErgänzende AllgemeineBedingungen fürdie Haftpflichtversicherung (AHVB 2006* und EHVB 2006*) der Allianz Elementar Vers. Allianz ElementarVersicherungs-Aktiengesellschaft ac AllgemeineundErgänzende AllgemeineBedingungen fürdie Haftpflichtversicherung (AHVB 2006* und EHVB 2006*) der Allianz Elementar Vers. AG Die Allgemeinen

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2005* und EHVB 2005*) ACE European Group Limited Direktion für Österreich Kärntner Ring 5-7 1010 Wien Tel: +43 (0)1 7109355-0 Fax: +43 (0)1 7109520 E-Mail: info.at@acegroup.com Internet: www.aceeurope.at Allgemeine und Ergänzende

Mehr

Allgemeine Zürich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Allgemeine Zürich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Allgemeine Zürich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB, EHVB 1995) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung, als in den Ergänzenden Allgemeinen

Mehr

Neufassung per 01.01.2006

Neufassung per 01.01.2006 Nachtrag zum Versicherungsschein Haftpflicht A L L G E M E I N E V E R S I C H E R U N G S - A G D I R E K T I O N F Ü R Ö S T E R R E I C H Versicherungsnehmer/in Hietzinger Hauptstraße 41, A-1131 Wien

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2004* und EHVB 2004*) -------

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 2004* und EHVB 2004*) ------- H940 UNIQA Sachversicherung AG A - 1021 Wien, Praterstraße 1 7, Tel. (01) 211 75-0* Sitz: Wien, FN 46466 h Handelsgericht Wien, DVR: 06643367 Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Mehr

Österreichische Zurich Haftpflicht-Bedingungen für Informations- und Telekommunikations-Technologie

Österreichische Zurich Haftpflicht-Bedingungen für Informations- und Telekommunikations-Technologie Österreichische Zurich Haftpflicht-Bedingungen für Informations- und Telekommunikations-Technologie (ÖHIT 2014) Die ÖHIT ist eine Haftpflichtversicherung, die auf den speziellen Bedarf von Unternehmen

Mehr

R S S RSS-0003-14-10 = RSS-E 9/14

R S S RSS-0003-14-10 = RSS-E 9/14 R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG Tel : 050 350-20000 26.01.2006 16:09:46 GfNr. : 170652 Martin Neuhold Herr Mustergasse 1 8010 Graz Tel : +43 316 68 00 33 14 office@vtgn.at RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG (mit Wertanpassung) Sehr geehrter Herr,

Mehr

Rahmenvereinbarung. zwischen. Bundesgremium der Metalltechniker A-1040 Wien, Schaumburger Gasse 20/4. und der. Vmk Versicherungsmakler GmbH

Rahmenvereinbarung. zwischen. Bundesgremium der Metalltechniker A-1040 Wien, Schaumburger Gasse 20/4. und der. Vmk Versicherungsmakler GmbH Rahmenvereinbarung zwischen Bundesgremium der Metalltechniker A-1040 Wien, Schaumburger Gasse 20/4 und der Vmk Versicherungsmakler GmbH (nachfolgend VMK genannt) Tauchnergasse 4a/Top 4-EG 3400 Klosterneuburg

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1993* und EHVB 1993*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1993* und EHVB 1993*) HANNOVER INTERNATIONAL AKTIENGESELLSCHAFT FÜR INDUSTRIEVERSICHERUNGEN Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1993* und EHVB 1993*) Die Allgemeinen Bedingungen

Mehr

Allgemeine und ergänzende Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB/EHVB 1 ); Fassung 2005

Allgemeine und ergänzende Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB/EHVB 1 ); Fassung 2005 Allgemeine und ergänzende Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB/EHVB 1 ); Fassung 2005 Artikel Seite Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Inhalt 1 Übersicht 3 Was gilt als

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2009 - Fassung 01/2012)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2009 - Fassung 01/2012) HV01 Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2009 - Fassung 01/2012) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit

Mehr

Checkliste zum Versicherungsumfang Betriebshaftpflichtversicherung 2014

Checkliste zum Versicherungsumfang Betriebshaftpflichtversicherung 2014 Checkliste zum Versicherungsumfang Betriebshaftpflichtversicherung 2014 Befriedigung berechtigter und Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche aus Personenschäden Sachschäden - Vermögensschäden Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Rahmenvertrag Haftpflichtversicherung für Werbeagenturen der Mondsee Finanz GmbH mit der HDI Versicherung AG

Inhaltsverzeichnis. Rahmenvertrag Haftpflichtversicherung für Werbeagenturen der Mondsee Finanz GmbH mit der HDI Versicherung AG Inhaltsverzeichnis 1. Versichertes Risiko 1.1 Berufshaftpflichtversicherung 1.2 Bürohaftpflichtversicherung 1.3 Gemeinsame Bestimmungen zur Berufs- und Bürohaftpflichtversicherung 2. Zeitlicher Geltungsbereich

Mehr

Bruno Schatzmann. Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung

Bruno Schatzmann. Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung Bruno Schatzmann Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung Stämpfli Verlag AG Bern 1999 Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

89K PRIVATHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG

89K PRIVATHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG 89K PRIVATHAFTPFLICHT-VERSICHERUNG Artikel 1 Versicherungsfall und Versicherungsschutz 1. Versicherungsfall Versicherungsfall ist ein Schadenereignis, das dem privaten Risikobereich (siehe Artikel 2, Punkt

Mehr

R S S RSS-0028-11-9 = RSS-E 3/12

R S S RSS-0028-11-9 = RSS-E 3/12 R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der VERSICHERUNGSINFO DIENSTNEHMERKASKOVERSICHERUNG abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der GrECo International Aktiengesellschaft

Mehr

Haftpflichtversicherung für Architekten und Bauingenieure (ohne Vermögensschaden-Deckung)

Haftpflichtversicherung für Architekten und Bauingenieure (ohne Vermögensschaden-Deckung) Schweizerische National-Versicherungs-Gesellschaft, Basel Haftpflichtversicherung für Architekten und Bauingenieure (ohne Vermögensschaden-Deckung) Zusätzliche Allgemeine Bedingungen (AVB) Artikel 38 1.

Mehr

DIE HAFTUNG DES KOMMISSÄRS

DIE HAFTUNG DES KOMMISSÄRS DIE HAFTUNG DES KOMMISSÄRS DIE LÖSUNG FÜR DIE STEIRISCHEN KOMMISSÄRE UND DEREN BERATER DIE KOMMISSÄRVERSICHERUNG KOMMISSÄRVERSICHERUNG (für Kommissäre und deren Berater) HAFTPFLICHT-UND RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG

Mehr

Flex Protect. Die Werkverkehrsversicherung.

Flex Protect. Die Werkverkehrsversicherung. Flex Protect. Die Werkverkehrsversicherung. Ihre Waren - mit Sicherheit gut transportiert. der fels in der brandung Ihre Ladung ist bei uns in guten Händen. Fahrzeug versichert! Haben Sie dabei auch an

Mehr

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB2005.12 und EHVB2005.12)

ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB2005.12 und EHVB2005.12) 1 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB2005.12 und EHVB2005.12) Bei den im Bedingungstext vorhandenen Hinweisen auf Bedingungsstellen heißt es unter Weglassen

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung, als in den Ergänzenden Allgemeinen

Mehr

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Soweit nichts anderes vereinbart ist, gelten die unter A - R genannten Kosten und Sachen für die beantragten Gefahren summarisch, d. h. in einer

Mehr

2.2 Anlagen des Versicherungsnehmers gem. Anhang 1 zum Umwelthaftungsgesetz (UHG-Anlagen).

2.2 Anlagen des Versicherungsnehmers gem. Anhang 1 zum Umwelthaftungsgesetz (UHG-Anlagen). Gemeinnützige Haftpflicht-Versicherungsanstalt Darmstadt Anstalt des öffentlichen Rechts Bartningstraße 57 Tel.: 06151 702-0 64289 Darmstadt Fax: 06151 702-1135 www.ghv-darmstadt.de info@ghv-darmstadt.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen zur Haftpflichtversicherung wegen Schäden durch Umwelteinwirkung im Rahmen der Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung (Umwelthaftpflicht-Basisversicherung)

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Klauseln zu den Allgemeinen Bedingungen für die Garantieversicherung (TK MGar 2014)

Klauseln zu den Allgemeinen Bedingungen für die Garantieversicherung (TK MGar 2014) TK MGar 2014 GDV 0862 Klauseln zu den Allgemeinen Bedingungen für die Garantieversicherung (TK MGar 2014) Version 01-2014 GDV 0862 MGar Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung der VAV (AHVB und EHVB 2005/1*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125

Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Zusatzbedingungen für die einfache Betriebsunterbrechungs- Versicherung (ZKBU 2010) Version 01.04.2014 GDV 0125 Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung Nummer 0-0 Seite 1 / 6 Berufshaftpflichtversicherung Die Folgen kleiner und großer Fehler können Haftpflichtansprüche sein. Deshalb ist es wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen, um im Schadenfall gegen

Mehr

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (FÁBF 2005 und FKBF 2005)

Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (FÁBF 2005 und FKBF 2005) Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (FÁBF 2005 und FKBF 2005) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (FÁBF) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Allgemeine und ErgänzendeAllgemeineBedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1986* und EHVB 1986*)

Allgemeine und ErgänzendeAllgemeineBedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1986* und EHVB 1986*) Allianz ElementarVersicherungs-Aktiengesellschaft ac Allgemeine und ErgänzendeAllgemeineBedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB 1986* und EHVB 1986*) DieAllgemeinenBedingungenfürdieHaftpflichtversicherung(AHVB)findeninsoweitAnwendung,alsindenErgänzendenAllgemeinen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung. (AHVB 2004 / EURO TOP 2004 idf 07/2012) Unter den Flügeln des Löwen.

Allgemeine Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung. (AHVB 2004 / EURO TOP 2004 idf 07/2012) Unter den Flügeln des Löwen. Allgemeine Bedingungen für die Betriebshaftpflichtversicherung (AHVB 2004 / EURO TOP 2004 idf 07/2012) Unter den Flügeln des Löwen. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die Generali ist eines der

Mehr

Betriebs- und Produkthaftpfl ichtversicherung

Betriebs- und Produkthaftpfl ichtversicherung Betriebs- und Produkthaftpfl ichtversicherung Für andere Mitdenken zahlt sich aus. Beratung durch: anfino - Anlage- und Finanzbetreuung Nord GmbH Graf-von-Stauffenberg-Str. 1 24768 Rendsburg Tel.: 04331/732990

Mehr

Versicherer: Generali Versicherung AG

Versicherer: Generali Versicherung AG Versicherer: Generali Versicherung AG Die Antragstellung begründet noch keinen Versicherungsvertrag. Erst ab Zugang der Polizze oder einer gesonderten Annahmeerklärung und rechtzeitiger Prämienzahlung

Mehr

Fassung 2014 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB UND EHVB) ANHANG

Fassung 2014 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB UND EHVB) ANHANG HP 14 Fassung 2014 ALLGEMEINE UND ERGÄNZENDE ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG (AHVB UND EHVB) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung,

Mehr

Sondertarif Baugewerbe

Sondertarif Baugewerbe Leistungsübersicht* zur Betriebshaftpfl ichtversicherung für die Baubranche Sonstige Tätigkeitsschäden (auch: Bearbeitungsschäden) Abwasser-, Überschwemmungs-, Schwamm- und Schimmelschäden Erweiterte Produkthaftpfl

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Chemnitz, den 6. Oktober 2015 Ralf M. Höhler, UNIT Leipzig UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH Führender

Mehr

Besondere Bedingungen und Deckungserweiterungen Rechtsschutz

Besondere Bedingungen und Deckungserweiterungen Rechtsschutz Besondere Bedingungen und Deckungserweiterungen Rechtsschutz Besondere Bedingung RS 102-8 (Rechtsschutz-Kompakt) ZUSATZVEREINBARUNG AUSWAHL EINES RECHTSVERTRETERS; SELBSTBETEILIGUNG Der Versicherungsnehmer

Mehr

Rahmenvertrag für GWH-Installateure. Bundesinnung

Rahmenvertrag für GWH-Installateure. Bundesinnung Rahmenvertrag für GWH-Installateure zwischen der Bundesinnung und der Versicherungsmakler GmbH Wer ist die Versicherungsmakler GesmbH? Die mk Versicherungsmakler GesmbH agiert österreichweit kompetent

Mehr

Allgemeine Zurich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung

Allgemeine Zurich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung Allgemeine Zurich Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2014*) Die Allgemeinen Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB) finden insoweit Anwendung, als in den Ergänzenden

Mehr

Sicherheit ist Vertrauenssache

Sicherheit ist Vertrauenssache Allianz Global Corporate & Specialty SE Sicherheit ist Vertrauenssache Luftfahrtindustrie und Flughäfen Vertrauen Sie einer starken Marke! Allianz Global Corporate & Specialty ist der Spezialist für die

Mehr

Berfshaftpflicht- und Berufsrechtsschutzvorsorge

Berfshaftpflicht- und Berufsrechtsschutzvorsorge Berfshaftpflicht- und Berufsrechtsschutzvorsorge Unsere Berufshaftpflicht- und Berufsrechtsschutzversicherung ergänzt dieses wertvolle Paket. Diese Leistungen sind im Mitgliedsbeitrag schon inkludiert.

Mehr

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG HAFTPFLICHTVERSICHERUNG 51 HAFTPFLICHTVERSICHERUNG WAS IST DAS? Wenn ein Schaden entsteht oder jemand verletzt wird, stellt sich rasch die Frage nach der Haftung. Die Haftpflichtversicherung ist eine besondere

Mehr