G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh"

Transkript

1

2 Impressum Herausgeber: Rückfragen an: Tel.: Fax: G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Abteilung: Monitoring und Evaluation Im Blankenfeld Bottrop und 02041/ / Zitierhinweis: Statistik der G.I.B. mbh Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen G.I.B. mbh Der Inhalt unterliegt urheberrechtlichem Schutz. Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit genauer Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte vorbehalten.

3 Inhaltsverzeichnis Tabelle 1: Tabelle 2: Beratungen pro Monat Beratungen nach Zugang Tabelle 3: Tabelle 4: Tabelle 5: Tabelle 6: Bildungsscheckausgabe pro Monat Bildungsscheckausgabe nach Zugang Bildungsscheckausgabe nach Fachgebiet Bildungsschecks nach Fördermitteleinsatz Tabelle 7: Tabelle 8: Tabelle 9: Tabelle 10: Tabelle 11: Tabelle 12: Tabelle 13: Teilnehmende nach Geschlecht Teilnehmende nach Altersklasse Teilnehmende nach Nationalität Teilnehmende nach Berufsabschluss Teilnehmende nach Berufsrückkehr Teilnehmende nach Zugehörigkeit zu den besonderen Beschäftigtengruppen Teilnehmende nach Größe ihres Unternehmens Tabelle 14: Tabelle 15: Tabelle 16: Beratene Unternehmen nach Wirtschaftsabschnitt Beratene Unternehmen nach Anzahl der Beschäftigten Beratene Unternehmen nach Kammermitgliedschaft

4 Seite 4 von 23 Beratungen nach Monat Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Gesamt Hellweg-Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Düsseldorf / Kreis Mettmann MEO Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe-Region Münsterland Gesamt Beratungen Monat

5 Seite 5 von 23 Beratungen nach Zugang Gesamt Betrieblich Individuell Hellweg-Hochsauerland ,0% ,2% ,8% Mittleres Ruhrgebiet ,0% ,9% ,1% Westfälisches Ruhrgebiet ,0% ,3% ,7% Märkische Region ,0% ,9% ,1% Siegen-Wittgenstein / Olpe ,0% ,6% ,4% Ostwestfalen-Lippe ,0% ,8% ,2% Bergisches Städtedreieck ,0% ,0% ,0% Mittlerer Niederrhein ,0% ,0% ,0% Düsseldorf / Kreis Mettmann ,0% ,5% ,5% MEO ,0% ,8% ,2% Niederrhein ,0% ,0% ,0% Region Aachen ,0% ,5% ,5% Bonn / Rhein-Sieg ,0% ,3% ,7% Region Köln ,0% ,2% ,8% Emscher-Lippe-Region ,0% ,3% ,7% Münsterland ,0% ,6% ,4% Gesamt ,0% ,5% ,5% Beratungen Zugang

6 Seite 6 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Monat Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Gesamt Hellweg-Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Düsseldorf / Kreis Mettmann MEO Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe-Region Münsterland Gesamt Bildungsscheckausgabe Monat

7 Seite 7 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Zugang Gesamt Betrieblich Individuell Hellweg-Hochsauerland ,0% ,5% ,5% Mittleres Ruhrgebiet ,0% ,3% ,7% Westfälisches Ruhrgebiet ,0% ,3% ,7% Märkische Region ,0% ,7% ,3% Siegen-Wittgenstein / Olpe ,0% ,9% ,1% Ostwestfalen-Lippe ,0% ,6% ,4% Bergisches Städtedreieck ,0% ,2% ,8% Mittlerer Niederrhein ,0% ,9% ,1% Düsseldorf / Kreis Mettmann ,0% ,2% ,8% MEO ,0% ,1% ,9% Niederrhein ,0% ,5% ,5% Region Aachen ,0% ,0% ,0% Bonn / Rhein-Sieg ,0% ,9% ,1% Region Köln ,0% ,4% ,6% Emscher-Lippe-Region ,0% ,0% ,0% Münsterland ,0% ,1% ,9% Gesamt ,0% ,7% ,3% Bildungsscheckausgabe Zugang

8 Seite 8 von 23 Hellweg-Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Düsseldorf / Kreis Mettmann MEO Ausgabe von Bildungsschecks nach Fachgebiet der Weiterbildung Kaufmännische Berufe Gewerbliche Berufe Soziale und pflegerische Berufe Berufsübergreifende Themen EDV und Informationstechnologie Sprachen Sonstige Gesamt Gesamt 15,0% 20,3% 30,2% 12,8% 6,9% 2,8% 12,1% 100,0% Betrieblich 14,8% 24,4% 27,8% 13,2% 7,9% 2,0% 9,9% 100,0% Individuell 15,3% 9,0% 36,8% 11,7% 4,1% 5,0% 18,1% 100,0% Gesamt 10,2% 11,0% 33,9% 16,5% 7,9% 7,0% 13,6% 100,0% Betrieblich 11,8% 14,9% 28,3% 17,8% 10,4% 5,4% 11,4% 100,0% Individuell 7,5% 4,7% 43,1% 14,2% 3,6% 9,5% 17,4% 100,0% Gesamt 12,5% 11,0% 37,5% 9,5% 7,2% 6,4% 16,0% 100,0% Betrieblich 14,4% 13,7% 31,8% 11,0% 9,0% 6,2% 13,8% 100,0% Individuell 8,7% 5,8% 48,3% 6,5% 3,9% 6,8% 20,0% 100,0% Gesamt 14,5% 12,8% 20,6% 24,1% 10,8% 6,0% 11,2% 100,0% Betrieblich 14,8% 15,9% 17,2% 24,2% 13,0% 4,2% 10,6% 100,0% Individuell 14,0% 6,7% 27,1% 23,9% 6,6% 9,4% 12,3% 100,0% Gesamt 11,8% 16,0% 16,4% 18,3% 14,8% 8,6% 14,1% 100,0% Betrieblich 10,8% 19,6% 11,2% 19,3% 16,9% 8,2% 14,0% 100,0% Individuell 14,5% 6,5% 30,4% 15,6% 9,4% 9,4% 14,1% 100,0% Gesamt 15,3% 12,6% 29,3% 12,6% 9,7% 6,5% 14,0% 100,0% Betrieblich 16,2% 16,6% 22,1% 12,4% 12,7% 6,2% 13,8% 100,0% Individuell 13,7% 5,7% 41,9% 13,0% 4,4% 7,1% 14,3% 100,0% Gesamt 10,7% 14,1% 28,0% 17,2% 8,6% 11,7% 9,6% 100,0% Betrieblich 10,7% 18,4% 26,7% 16,7% 10,2% 11,0% 6,2% 100,0% Individuell 10,7% 7,6% 30,0% 18,0% 6,1% 12,9% 14,7% 100,0% Gesamt 18,0% 7,9% 30,2% 14,6% 10,7% 7,6% 11,0% 100,0% Betrieblich 22,2% 11,2% 23,1% 14,1% 12,8% 7,8% 8,7% 100,0% Individuell 12,3% 3,3% 39,9% 15,3% 7,7% 7,2% 14,2% 100,0% Gesamt 19,5% 13,7% 27,7% 14,7% 9,4% 11,7% 3,3% 100,0% Betrieblich 18,8% 20,4% 17,8% 17,8% 12,3% 10,8% 2,2% 100,0% Individuell 20,4% 6,8% 38,1% 11,4% 6,3% 12,7% 4,4% 100,0% Gesamt 13,2% 12,0% 26,5% 23,3% 6,9% 10,5% 7,5% 100,0% Betrieblich 12,2% 14,6% 19,1% 26,8% 9,0% 10,2% 8,1% 100,0% Individuell 14,7% 8,0% 38,1% 17,9% 3,7% 11,0% 6,7% 100,0% Bildungsscheckausgabe Fachgeb.

9 Seite 9 von 23 Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe-Region Münsterland Gesamt Ausgabe von Bildungsschecks nach Fachgebiet der Weiterbildung Kaufmännische Berufe Gewerbliche Berufe Soziale und pflegerische Berufe Berufsübergreifende Themen EDV und Informationstechnologie Sprachen Sonstige Gesamt Gesamt 11,1% 15,4% 28,6% 16,0% 9,7% 7,7% 11,4% 100,0% Betrieblich 11,0% 20,9% 22,5% 18,8% 11,6% 6,8% 8,3% 100,0% Individuell 11,4% 7,0% 38,0% 11,7% 6,7% 9,0% 16,2% 100,0% Gesamt 15,2% 12,8% 36,2% 13,2% 5,8% 4,8% 12,1% 100,0% Betrieblich 16,8% 16,3% 30,2% 15,2% 6,4% 3,9% 11,1% 100,0% Individuell 12,0% 5,9% 48,0% 9,2% 4,6% 6,5% 13,9% 100,0% Gesamt 17,0% 12,0% 30,8% 16,7% 8,9% 10,4% 4,2% 100,0% Betrieblich 17,9% 17,5% 17,1% 24,5% 12,7% 8,3% 1,9% 100,0% Individuell 15,9% 5,5% 46,7% 7,7% 4,5% 12,8% 6,9% 100,0% Gesamt 13,7% 12,2% 23,8% 19,9% 9,3% 10,0% 11,1% 100,0% Betrieblich 16,3% 15,4% 20,3% 19,1% 13,4% 10,0% 5,6% 100,0% Individuell 10,7% 8,6% 27,9% 20,9% 4,6% 10,0% 17,4% 100,0% Gesamt 12,1% 14,8% 34,0% 9,5% 7,2% 7,6% 14,9% 100,0% Betrieblich 11,2% 19,0% 28,6% 11,9% 9,2% 7,1% 12,9% 100,0% Individuell 13,6% 7,4% 43,5% 5,1% 3,6% 8,4% 18,4% 100,0% Gesamt 14,0% 15,5% 29,1% 17,6% 8,1% 7,5% 8,1% 100,0% Betrieblich 14,3% 20,7% 21,5% 18,7% 9,7% 7,0% 8,0% 100,0% Individuell 13,5% 6,3% 42,6% 15,6% 5,3% 8,3% 8,3% 100,0% Gesamt 14,2% 13,4% 29,0% 16,1% 8,8% 7,8% 10,8% 100,0% Betrieblich 14,9% 17,6% 22,9% 17,2% 11,0% 7,0% 9,3% 100,0% Individuell 13,0% 6,6% 38,7% 14,2% 5,2% 9,1% 13,2% 100,0% Bildungsscheckausgabe Fachgeb.

10 Seite 10 von 23 Bewilligte Bildungsschecks nach Fördermitteleinsatz Gesamt Betrieblich Individuell Anzahl Anzahl Anzahl Mittelwert Summe Mittelwert Summe (Gültige N) (Gültige N) (Gültige N) Mittelwert Summe Hellweg-Hochsauerland , , , Mittleres Ruhrgebiet , , , Westfälisches Ruhrgebiet , , , Märkische Region , , , Siegen-Wittgenstein / Olpe , , , Ostwestfalen-Lippe , , , Bergisches Städtedreieck , , , Mittlerer Niederrhein , , , Düsseldorf / Kreis Mettmann , , , MEO , , , Niederrhein , , , Region Aachen , , , Bonn / Rhein-Sieg , , , Region Köln , , , Emscher-Lippe-Region , , , Münsterland , , , Gesamt , , , Bildungsschecks Fördermittel

11 Seite 11 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Geschlecht der Teilnehmenden Gesamt Betrieblich Individuell Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen Hellweg-Hochsauerland 37,7% 62,3% 42,3% 57,7% 27,8% 72,2% Mittleres Ruhrgebiet 35,7% 64,3% 42,7% 57,3% 27,4% 72,6% Westfälisches Ruhrgebiet 32,4% 67,6% 38,1% 61,9% 24,7% 75,3% Märkische Region 39,6% 60,4% 46,5% 53,5% 29,0% 71,0% Siegen-Wittgenstein / Olpe 47,2% 52,8% 55,0% 45,0% 31,2% 68,8% Ostwestfalen-Lippe 40,7% 59,3% 49,7% 50,3% 28,0% 72,0% Bergisches Städtedreieck 38,6% 61,4% 44,8% 55,2% 31,3% 68,7% Mittlerer Niederrhein 33,6% 66,4% 40,9% 59,1% 26,6% 73,4% Düsseldorf / Kreis Mettmann 36,1% 63,9% 44,5% 55,5% 29,6% 70,4% MEO 35,6% 64,4% 41,3% 58,7% 28,7% 71,3% Niederrhein 36,6% 63,4% 46,3% 53,7% 26,0% 74,0% Region Aachen 37,1% 62,9% 43,5% 56,5% 27,8% 72,2% Bonn / Rhein-Sieg 30,3% 69,7% 36,3% 63,7% 24,8% 75,2% Region Köln 35,2% 64,8% 44,0% 56,0% 26,9% 73,1% Emscher-Lippe-Region 35,4% 64,6% 44,3% 55,7% 23,8% 76,2% Münsterland 42,5% 57,5% 52,3% 47,7% 28,7% 71,3% Gesamt 37,6% 62,4% 45,6% 54,4% 27,6% 72,4% Teilnehmende Geschlecht

12 Seite 12 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Altersklasse der Teilnehmenden Gesamt Betrieblich Individuell <= <= <= Hellweg-Hochsauerland 7,8% 68,8% 23,4% 9,3% 64,7% 26,0% 4,8% 77,3% 17,9% Mittleres Ruhrgebiet 5,8% 71,5% 22,7% 7,4% 65,5% 27,1% 3,8% 78,8% 17,4% Westfälisches Ruhrgebiet 6,8% 73,2% 20,0% 8,1% 71,5% 20,4% 5,0% 75,6% 19,4% Märkische Region 6,9% 72,1% 21,0% 9,1% 69,1% 21,8% 3,4% 76,9% 19,7% Siegen-Wittgenstein / Olpe 11,3% 71,5% 17,2% 14,3% 68,2% 17,5% 5,1% 78,3% 16,7% Ostwestfalen-Lippe 7,4% 71,0% 21,6% 9,7% 67,1% 23,2% 4,2% 76,4% 19,4% Bergisches Städtedreieck 7,0% 71,7% 21,3% 7,5% 70,9% 21,6% 6,4% 72,6% 21,0% Mittlerer Niederrhein 6,2% 73,5% 20,3% 9,3% 69,2% 21,6% 3,2% 77,8% 19,0% Düsseldorf / Kreis Mettmann 5,7% 76,5% 17,8% 9,5% 72,5% 18,1% 2,8% 79,6% 17,6% MEO 6,3% 70,8% 22,9% 8,3% 66,8% 24,9% 4,0% 75,6% 20,4% Niederrhein 7,3% 71,5% 21,3% 9,7% 65,8% 24,6% 4,7% 77,7% 17,6% Region Aachen 6,1% 72,6% 21,3% 8,3% 69,0% 22,7% 3,0% 77,8% 19,3% Bonn / Rhein-Sieg 5,5% 75,0% 19,5% 9,2% 70,5% 20,4% 2,2% 79,2% 18,6% Region Köln 5,1% 77,5% 17,4% 8,1% 73,5% 18,4% 2,4% 81,3% 16,4% Emscher-Lippe-Region 7,2% 75,1% 17,6% 9,7% 69,4% 20,9% 4,1% 82,6% 13,3% Münsterland 8,7% 72,8% 18,5% 10,8% 69,7% 19,6% 5,8% 77,2% 17,0% Gesamt 6,9% 73,0% 20,0% 9,3% 69,1% 21,6% 4,0% 77,9% 18,1% Teilnehmende Altersklasse

13 Seite 13 von 23 Deutsch Bürger eines sonst. EU- Mitgliedsstaats Ausgabe von Bildungsschecks nach Nationalität der Teilnehmenden Gesamt Betrieblich Individuell Bürger eines sonst. europ. Staats Bürger eines nichteurop. Staats oder staatenlos Deutsch Bürger eines sonst. EU- Mitgliedsstaats Bürger eines sonst. europ. Staats Bürger eines nichteurop. Staats oder staatenlos Deutsch Bürger eines sonst. EU- Mitgliedsstaats Bürger eines sonst. europ. Staats Bürger eines nichteurop. Staats oder staatenlos Hellweg-Hochsauerland 95,9% 2,6% 0,7% 0,8% 96,7% 1,4% 1,0% 1,0% 94,1% 5,2% 0,2% 0,5% Mittleres Ruhrgebiet 96,5% 1,8% 1,2% 0,5% 95,9% 1,9% 1,7% 0,4% 97,2% 1,7% 0,5% 0,5% Westfälisches Ruhrgebiet 95,5% 1,7% 1,9% 0,8% 95,4% 1,6% 2,4% 0,6% 95,7% 1,8% 1,4% 1,1% Märkische Region 95,5% 2,7% 1,1% 0,7% 95,2% 2,7% 1,2% 0,9% 95,9% 2,7% 1,0% 0,3% Siegen-Wittgenstein / Olpe 97,2% 1,3% 1,1% 0,5% 97,5% 0,7% 1,4% 0,4% 96,4% 2,5% 0,4% 0,7% Ostwestfalen-Lippe 97,1% 1,4% 0,9% 0,7% 97,1% 1,5% 0,9% 0,5% 97,1% 1,1% 0,8% 0,9% Bergisches Städtedreieck 92,5% 4,7% 1,9% 1,0% 92,8% 4,5% 1,7% 0,9% 92,1% 4,8% 2,0% 1,1% Mittlerer Niederrhein 96,4% 2,4% 0,4% 0,8% 96,5% 1,9% 0,7% 0,8% 96,3% 2,8% 0,1% 0,8% Düsseldorf / Kreis Mettmann 93,1% 3,9% 1,5% 1,5% 93,1% 4,1% 1,7% 1,1% 93,0% 3,7% 1,3% 1,9% MEO 95,2% 2,6% 1,3% 0,9% 94,4% 3,2% 1,5% 1,0% 96,3% 1,8% 1,0% 0,8% Niederrhein 94,8% 2,7% 1,4% 1,1% 94,4% 2,2% 2,0% 1,5% 95,2% 3,2% 0,8% 0,7% Region Aachen 94,8% 3,4% 1,3% 0,6% 94,2% 3,7% 1,7% 0,4% 95,6% 3,0% 0,7% 0,8% Bonn / Rhein-Sieg 96,1% 1,9% 0,7% 1,4% 95,7% 1,7% 1,0% 1,5% 96,4% 2,0% 0,3% 1,3% Region Köln 95,4% 2,6% 0,9% 1,1% 96,0% 2,2% 0,7% 1,1% 94,8% 3,0% 1,1% 1,1% Emscher-Lippe-Region 97,6% 0,6% 0,9% 0,9% 97,0% 0,4% 1,2% 1,4% 98,5% 0,8% 0,5% 0,3% Münsterland 97,4% 1,2% 0,8% 0,6% 97,2% 1,2% 1,0% 0,6% 97,7% 1,1% 0,5% 0,7% Gesamt 95,8% 2,2% 1,1% 0,9% 95,8% 2,1% 1,3% 0,8% 95,8% 2,4% 0,8% 0,9% Teilnehmende Nationalität

14 Seite 14 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Berufsabschluss der Teilnehmenden* Hellweg-Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Ohne abgeschlossene Berufsausbildung Betriebliche oder außerbetriebliche Berufsausbildung (Lehre) Berufsfachschule oder Fachschule (auch Meister) Fachhochschule (auch Abschluss Bachelor) Universität (auch Abschluss Master) Sonstiger Abschluss Gesamt Betrieblich 5,6% 64,1% 21,4% 2,9% 2,9% 3,1% 100,0% Individuell 2,7% 50,5% 29,4% 8,8% 8,1% 0,5% 100,0% Gesamt 4,3% 57,8% 25,1% 5,6% 5,3% 1,9% 100,0% Betrieblich 5,8% 57,9% 17,1% 6,3% 9,6% 3,3% 100,0% Individuell 1,9% 33,6% 29,9% 18,8% 15,5% 0,3% 100,0% Gesamt 3,4% 43,0% 24,9% 14,0% 13,2% 1,5% 100,0% Betrieblich 7,8% 50,3% 26,5% 6,9% 6,0% 2,4% 100,0% Individuell 3,5% 39,2% 25,9% 14,9% 15,1% 1,4% 100,0% Gesamt 4,9% 42,7% 26,1% 12,4% 12,2% 1,7% 100,0% Betrieblich 6,7% 58,8% 22,5% 6,2% 5,6% 0,2% 100,0% Individuell 2,3% 49,9% 27,6% 11,0% 8,9% 0,3% 100,0% Gesamt 4,2% 53,9% 25,3% 8,9% 7,4% 0,3% 100,0% Betrieblich 5,9% 62,7% 22,2% 1,6% 4,9% 2,7% 100,0% Individuell 2,9% 45,8% 29,8% 8,7% 12,4% 0,4% 100,0% Gesamt 4,1% 52,6% 26,7% 5,9% 9,3% 1,3% 100,0% Betrieblich 6,8% 60,8% 18,3% 5,1% 7,7% 1,3% 100,0% Individuell 2,5% 45,9% 22,1% 14,0% 14,7% 0,8% 100,0% Gesamt 4,2% 51,8% 20,6% 10,5% 11,9% 1,0% 100,0% Betrieblich 9,4% 57,9% 15,2% 8,4% 7,7% 1,3% 100,0% Individuell 3,1% 49,2% 24,9% 9,9% 10,9% 2,0% 100,0% Gesamt 5,4% 52,3% 21,4% 9,4% 9,8% 1,8% 100,0% Betrieblich 5,2% 64,6% 13,7% 9,4% 5,7% 1,4% 100,0% Individuell 2,7% 45,5% 22,5% 15,6% 13,0% 0,7% 100,0% Gesamt 3,2% 49,7% 20,6% 14,2% 11,4% 0,8% 100,0% Teilnehmende Berufsabschluss

15 Seite 15 von 23 Düsseldorf / Kreis Mettmann MEO Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe-Region Münsterland Gesamt * Erfassung beim betrieblichen Zugang seit Ausgabe von Bildungsschecks nach Berufsabschluss der Teilnehmenden* Ohne abgeschlossene Berufsausbildung Betriebliche oder außerbetriebliche Berufsausbildung (Lehre) Berufsfachschule oder Fachschule (auch Meister) Fachhochschule (auch Abschluss Bachelor) Universität (auch Abschluss Master) Sonstiger Abschluss Gesamt Betrieblich 11,0% 47,0% 17,0% 10,1% 11,2% 3,7% 100,0% Individuell 1,9% 44,1% 17,5% 16,2% 20,3% 0,0% 100,0% Gesamt 4,3% 44,8% 17,3% 14,6% 17,9% 1,0% 100,0% Betrieblich 9,8% 60,5% 11,2% 6,3% 6,3% 5,8% 100,0% Individuell 2,2% 42,1% 21,4% 12,2% 21,7% 0,3% 100,0% Gesamt 5,0% 48,9% 17,7% 10,1% 16,1% 2,3% 100,0% Betrieblich 7,3% 62,9% 16,3% 6,6% 4,4% 2,4% 100,0% Individuell 1,7% 49,6% 20,8% 13,7% 13,4% 0,8% 100,0% Gesamt 3,7% 54,3% 19,2% 11,2% 10,3% 1,4% 100,0% Betrieblich 5,8% 59,1% 20,9% 4,9% 5,1% 4,3% 100,0% Individuell 2,3% 40,0% 23,2% 20,4% 13,2% 0,8% 100,0% Gesamt 3,6% 47,4% 22,3% 14,4% 10,1% 2,2% 100,0% Betrieblich 7,2% 51,2% 20,1% 7,7% 13,4% 0,5% 100,0% Individuell 3,3% 26,2% 25,1% 13,0% 32,3% 0,2% 100,0% Gesamt 4,3% 32,3% 23,8% 11,7% 27,6% 0,2% 100,0% Betrieblich 12,4% 52,5% 13,5% 7,3% 12,4% 2,0% 100,0% Individuell 2,1% 35,6% 16,5% 18,0% 26,3% 1,4% 100,0% Gesamt 4,6% 39,7% 15,8% 15,4% 23,0% 1,5% 100,0% Betrieblich 10,6% 58,0% 20,8% 6,3% 2,4% 1,9% 100,0% Individuell 1,3% 47,2% 30,3% 11,4% 9,3% 0,5% 100,0% Gesamt 4,6% 50,9% 27,0% 9,6% 6,9% 1,0% 100,0% Betrieblich 8,6% 62,5% 18,8% 5,0% 4,9% 0,1% 100,0% Individuell 1,6% 45,9% 22,3% 16,2% 13,8% 0,2% 100,0% Gesamt 4,3% 52,3% 21,0% 11,9% 10,4% 0,1% 100,0% Betrieblich 7,9% 58,8% 18,4% 6,0% 6,8% 2,0% 100,0% Individuell 2,3% 42,7% 22,7% 14,9% 16,7% 0,7% 100,0% Gesamt 4,3% 48,3% 21,2% 11,8% 13,2% 1,2% 100,0% Teilnehmende Berufsabschluss

16 Seite 16 von 23 Ausgabe von Bildungsschecks nach Berufsrückkehr der Teilnehmenden (ausschließlich individueller Zugang) Gesamt Männer Frauen Ja Nein Ja Nein Ja Nein Hellweg-Hochsauerland 29 6,5% ,5% 7 5,7% ,3% 22 6,9% ,1% Mittleres Ruhrgebiet 18 3,1% ,9% 2 1,3% ,7% 16 3,8% ,2% Westfälisches Ruhrgebiet 41 5,7% ,3% 2 1,1% ,9% 39 7,2% ,8% Märkische Region 34 5,7% ,3% 0 0,0% ,0% 34 8,1% ,9% Siegen-Wittgenstein / Olpe 10 3,6% ,4% 1 1,2% 85 98,8% 9 4,7% ,3% Ostwestfalen-Lippe 72 5,1% ,9% 5 1,3% ,7% 67 6,6% ,4% Bergisches Städtedreieck 9 1,7% ,3% 1 0,6% ,4% 8 2,1% ,9% Mittlerer Niederrhein 36 4,8% ,2% 1 0,5% ,5% 35 6,4% ,6% Düsseldorf / Kreis Mettmann 34 3,4% ,6% 2 0,7% ,3% 32 4,6% ,4% MEO 19 3,2% ,8% 4 2,3% ,7% 15 3,5% ,5% Niederrhein 30 3,6% ,4% 3 1,4% ,6% 27 4,4% ,6% Region Aachen 30 4,0% ,0% 0 0,0% ,0% 30 5,6% ,4% Bonn / Rhein-Sieg 18 2,8% ,2% 2 1,3% ,7% 16 3,3% ,7% Region Köln 77 4,4% ,6% 6 1,3% ,7% 71 5,6% ,4% Emscher-Lippe-Region 16 4,1% ,9% 0 0,0% ,0% 16 5,4% ,6% Münsterland 78 4,6% ,4% 5 1,0% ,0% 73 6,1% ,9% Gesamt 551 4,3% ,7% 41 1,1% ,9% 510 5,4% ,6% Teilnehmende Berufsrückkehr

17 Seite 17 von 23 Hellweg-Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Teilnehmende nach Zugehörigkeit zu den besonderen Beschäftigtengruppen seit (Mehrfachzughörigkeit möglich) Berufsrückkehrende mit Bedarf nach Seit mehr als 4 In einem besonderen Ohne Jahren nicht Befristet Zeitarbeitsunternehmen Wiedereinstieg in Schulungen zum Berufsabschluss erlernten Beruf mehr im Älter als 50 Jahre beschäftigt beschäftigt den Arbeitsmarkt tätig (nur individueller Zugang) Summe erreichter Personen aus den besonderen Beschäftigtengruppe n (Zugehörigkeit zu mindestens einer Kategorie) Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Teiln. beson. Beschäftigtengrup

18 Düsseldorf / Kreis Mettmann MEO Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe-Region Münsterland Gesamt Teilnehmende nach Zugehörigkeit zu den besonderen Beschäftigtengruppen seit (Mehrfachzughörigkeit möglich) Berufsrückkehrende mit Bedarf nach Seit mehr als 4 In einem besonderen Ohne Jahren nicht Befristet Zeitarbeitsunternehmen Wiedereinstieg in Schulungen zum Berufsabschluss erlernten Beruf mehr im Älter als 50 Jahre beschäftigt beschäftigt den Arbeitsmarkt tätig (nur individueller Zugang) Seite 18 von 23 Summe erreichter Personen aus den besonderen Beschäftigtengruppe n (Zugehörigkeit zu mindestens einer Kategorie) Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Betrieblich Individuell Gesamt Teiln. beson. Beschäftigtengrup

19 Seite 19 von 23 Teilnehmende nach Größe ihres Unternehmens seit (ausschließlich individueller Zugang) mehr als 250 Beschäftigte weniger als 250 Beschäftigte Gesamt Hellweg-Hochsauerland 16,5% 83,5% 100,0% Mittleres Ruhrgebiet 13,0% 87,0% 100,0% Westfälisches Ruhrgebiet 12,8% 87,2% 100,0% Märkische Region 13,4% 86,6% 100,0% Siegen-Wittgenstein / Olpe 14,1% 85,9% 100,0% Ostwestfalen-Lippe 17,3% 82,7% 100,0% Bergisches Städtedreieck 23,5% 76,5% 100,0% Mittlerer Niederrhein 13,6% 86,4% 100,0% Düsseldorf / Kreis Mettmann 15,8% 84,2% 100,0% MEO 21,1% 78,9% 100,0% Niederrhein 12,7% 87,3% 100,0% Region Aachen 14,6% 85,4% 100,0% Bonn / Rhein-Sieg 13,0% 87,0% 100,0% Region Köln 14,8% 85,2% 100,0% Emscher-Lippe-Region 16,3% 83,7% 100,0% Münsterland 7,8% 92,2% 100,0% Gesamt 14,4% 85,6% 100,0% Teilnehmende Größe Unternehmen

20 Hellweg- Hochsauerland Mittleres Ruhrgebiet Westfälisches Ruhrgebiet Märkische Region Siegen-Wittgenstein / Olpe Ostwestfalen-Lippe Bergisches Städtedreieck Mittlerer Niederrhein Düsseldorf / Kreis Mettmann Seite 20 von 23 Beratene Unternehmen nach Wirtschaftszweig Wirtschaftszweig (A) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 2 0,3% 0 0,0% 0 0,0% 3 0,5% 1 0,3% 2 0,2% 2 0,4% 2 0,4% 0 0,0% (B) Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden 2 0,3% 3 0,6% 2 0,3% 0 0,0% 1 0,3% 1 0,1% 1 0,2% 2 0,4% 0 0,0% (C) Verarbeitendes Gewerbe ,2% 68 14,4% 61 9,4% ,0% ,5% ,1% ,2% 77 14,2% 85 15,5% (D) Energieversorgung 3 0,5% 0 0,0% 1 0,2% 2 0,3% 2 0,6% 2 0,2% 2 0,4% 8 1,5% 6 1,1% (E) Wasserver- u. -entsorgung, Umweltschutz 4 0,6% 1 0,2% 5 0,8% 2 0,3% 3 0,8% 11 1,0% 1 0,2% 8 1,5% 0 0,0% (F) Baugewerbe 35 5,4% 15 3,2% 23 3,5% 37 5,9% 13 3,7% ,4% 6 1,3% 25 4,6% 20 3,6% (G) Handel, Instandhaltung u. Reparatur von Kfz 33 5,1% 29 6,2% 26 4,0% 27 4,3% 17 4,8% 86 7,5% 45 9,7% 62 11,4% 51 9,3% (H) Verkehr und Lagerei 6 0,9% 4 0,8% 5 0,8% 7 1,1% 2 0,6% 17 1,5% 6 1,3% 8 1,5% 8 1,5% (I) Gastgewerbe 10 1,5% 2 0,4% 5 0,8% 4 0,6% 7 2,0% 11 1,0% 6 1,3% 6 1,1% 9 1,6% (J) Information und Kommunikation 15 2,3% 20 4,2% 11 1,7% 11 1,8% 4 1,1% 43 3,7% 20 4,3% 25 4,6% 21 3,8% (K) Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen 3 0,5% 2 0,4% 3 0,5% 7 1,1% 1 0,3% 2 0,2% 3 0,6% 12 2,2% 8 1,5% (L) Grundstücks- und Wohnungswesen 1 0,2% 2 0,4% 2 0,3% 6 1,0% 3 0,8% 6 0,5% 4 0,9% 9 1,7% 6 1,1% (M) Freiberufl., wissenschaftl. u. techn. Dienstl. 26 4,0% 41 8,7% 31 4,8% 25 4,0% 16 4,5% 41 3,6% 25 5,4% 32 5,9% 41 7,5% (N) Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen 48 7,4% 36 7,6% 59 9,1% 46 7,4% 54 15,3% ,5% 39 8,4% 48 8,8% ,5% (O) Öffentl. Verwaltung, Verteidigung u. Sozialvers. 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 1 0,3% 1 0,1% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% (P) Erziehung und Unterricht 47 7,3% 41 8,7% 64 9,8% 27 4,3% 9 2,5% 64 5,6% 40 8,6% 46 8,5% 21 3,8% (Q) Gesundheits- und Sozialwesen ,0% ,8% ,7% ,9% 65 18,4% ,1% ,6% ,8% ,5% (R) Kunst, Unterhaltung und Erholung 4 0,6% 8 1,7% 72 11,1% 9 1,4% 0 0,0% 12 1,0% 4 0,9% 15 2,8% 16 2,9% (S) Sonstige Dienstleistungen 18 2,8% 21 4,5% 28 4,3% 25 4,0% 7 2,0% 44 3,8% 11 2,4% 17 3,1% 31 5,7% (T) Private Haushalte (Personal, Waren, Dienstl.) 0 0,0% 0 0,0% 1 0,2% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% (U) Exteritoriale Organisationen u. Körperschaften 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 1 0,3% 2 0,2% 0 0,0% 1 0,2% 0 0,0% Gesamt ,0% ,0% ,0% ,0% ,0% ### 100,0% ,0% ,0% ,0% Unternehmen Wirtschaftsab.

21 MEO Niederrhein Region Aachen Bonn / Rhein-Sieg Region Köln Emscher-Lippe- Region Münsterland Gesamt Seite 21 von 23 Wirtschaftszweig (A) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei (B) Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden (C) Verarbeitendes Gewerbe (D) Energieversorgung (E) Wasserver- u. -entsorgung, Umweltschutz (F) Baugewerbe (G) Handel, Instandhaltung u. Reparatur von Kfz (H) Verkehr und Lagerei (I) Gastgewerbe (J) Information und Kommunikation (K) Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen (L) Grundstücks- und Wohnungswesen (M) Freiberufl., wissenschaftl. u. techn. Dienstl. (N) Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen (O) Öffentl. Verwaltung, Verteidigung u. Sozialvers. (P) Erziehung und Unterricht (Q) Gesundheits- und Sozialwesen (R) Kunst, Unterhaltung und Erholung (S) Sonstige Dienstleistungen (T) Private Haushalte (Personal, Waren, Dienstl.) (U) Exteritoriale Organisationen u. Körperschaften Gesamt 2 0,5% 3 0,5% 2 0,3% 0 0,0% 2 0,2% 2 0,6% 11 0,7% 34 0,3% 0 0,0% 3 0,5% 0 0,0% 4 1,1% 0 0,0% 0 0,0% 1 0,1% 20 0,2% 50 12,1% 73 12,6% ,1% 60 15,9% ,1% 47 14,5% ,0% ,6% 3 0,7% 12 2,1% 1 0,1% 3 0,8% 4 0,4% 0 0,0% 3 0,2% 52 0,5% 1 0,2% 5 0,9% 2 0,3% 1 0,3% 8 0,8% 4 1,2% 13 0,9% 69 0,7% 22 5,3% 41 7,1% 43 5,4% 23 6,1% 42 4,1% 15 4,6% 111 7,5% 590 5,6% 24 5,8% 61 10,5% 44 5,6% 17 4,5% 71 6,9% 13 4,0% 133 9,0% 739 7,1% 2 0,5% 7 1,2% 3 0,4% 5 1,3% 9 0,9% 4 1,2% 13 0,9% 106 1,0% 7 1,7% 7 1,2% 5 0,6% 7 1,9% 13 1,3% 1 0,3% 8 0,5% 108 1,0% 18 4,3% 20 3,4% 34 4,3% 24 6,3% 88 8,5% 13 4,0% 57 3,9% 424 4,1% 3 0,7% 5 0,9% 8 1,0% 3 0,8% 15 1,4% 6 1,8% 9 0,6% 90 0,9% 6 1,4% 5 0,9% 3 0,4% 4 1,1% 22 2,1% 3 0,9% 4 0,3% 86 0,8% 38 9,2% 35 6,0% 54 6,8% 26 6,9% 75 7,2% 21 6,5% 70 4,7% 597 5,7% 73 17,6% 58 10,0% 92 11,6% 59 15,6% ,4% 30 9,2% ,2% ,4% 0 0,0% 1 0,2% 2 0,3% 0 0,0% 1 0,1% 0 0,0% 0 0,0% 6 0,1% 17 4,1% 37 6,4% 55 7,0% 27 7,1% 47 4,5% 16 4,9% 89 6,0% 647 6,2% ,7% ,7% ,2% 99 26,2% ,7% ,2% ,7% ,2% 6 1,4% 7 1,2% 7 0,9% 2 0,5% 40 3,9% 5 1,5% 12 0,8% 219 2,1% 15 3,6% 40 6,9% 36 4,6% 13 3,4% 54 5,2% 37 11,4% 53 3,6% 450 4,3% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 1 0,1% 0 0,0% 0 0,0% 2 0,0% 0 0,0% 0 0,0% 2 0,3% 1 0,3% 3 0,3% 0 0,0% 4 0,3% 14 0,1% ,0% ,0% ,0% ,0% ### 100,0% ,0% ,0% #### 100,0% Unternehmen Wirtschaftsab.

22 Seite 22 von 23 Beratene Unternehmen nach Anzahl der Beschäftigten (Basis:Beratungsprotokoll; Mehrfachberücksichtigung von Unternehmen möglich) <= Gesamt Hellweg-Hochsauerland 33,0% 37,2% 17,2% 12,6% 100,0% Mittleres Ruhrgebiet 30,4% 37,0% 14,9% 17,7% 100,0% Westfälisches Ruhrgebiet 35,5% 40,2% 12,7% 11,5% 100,0% Märkische Region 31,0% 34,6% 16,8% 17,6% 100,0% Siegen-Wittgenstein / Olpe 24,6% 41,0% 13,3% 21,2% 100,0% Ostwestfalen-Lippe 30,5% 36,9% 15,8% 16,7% 100,0% Bergisches Städtedreieck 35,1% 33,2% 14,9% 16,8% 100,0% Mittlerer Niederrhein 33,9% 36,3% 17,2% 12,5% 100,0% Düsseldorf / Kreis Mettmann 33,4% 40,0% 17,0% 9,7% 100,0% MEO 28,0% 39,1% 18,1% 14,7% 100,0% Niederrhein 28,9% 45,8% 12,7% 12,6% 100,0% Region Aachen 29,6% 33,8% 19,7% 16,8% 100,0% Bonn / Rhein-Sieg 40,2% 31,0% 15,9% 13,0% 100,0% Region Köln 34,6% 41,5% 10,3% 13,5% 100,0% Emscher-Lippe-Region 33,8% 35,4% 15,1% 15,7% 100,0% Münsterland 33,3% 38,4% 13,7% 14,6% 100,0% Gesamt 32,3% 37,9% 15,1% 14,7% 100,0% Unternehmen Beschäftigtenzahl

23 Seite 23 von 23 Beratene Unternehmen nach Kammermitgliedschaft (Basis:Beratungsprotokoll; Mehrfachberücksichtigung von Unternehmen und Mehrfachantwort möglich) HWK IHK Sonstige Keine Zugehörigkeit Ja Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein Hellweg-Hochsauerland 16,3% 83,7% 45,7% 54,3% 13,9% 86,1% 25,9% 74,1% Mittleres Ruhrgebiet 10,6% 89,4% 45,2% 54,8% 15,3% 84,7% 29,7% 70,3% Westfälisches Ruhrgebiet 16,0% 84,0% 32,3% 67,7% 15,1% 84,9% 38,7% 61,3% Märkische Region 12,8% 87,2% 52,2% 47,8% 13,0% 87,0% 24,2% 75,8% Siegen-Wittgenstein / Olpe 12,4% 87,6% 66,7% 33,3% 7,6% 92,4% 15,3% 84,7% Ostwestfalen-Lippe 19,6% 80,4% 51,2% 48,8% 9,5% 90,5% 23,6% 76,4% Bergisches Städtedreieck 9,0% 91,0% 51,8% 48,2% 10,3% 89,7% 30,8% 69,2% Mittlerer Niederrhein 10,3% 89,7% 52,9% 47,1% 11,4% 88,6% 26,0% 74,0% Düsseldorf / Kreis Mettmann 19,9% 80,1% 50,7% 49,3% 7,5% 92,5% 26,5% 73,5% MEO 14,0% 86,0% 53,6% 46,4% 11,1% 88,9% 24,4% 75,6% Niederrhein 17,7% 82,3% 40,3% 59,7% 10,8% 89,2% 32,4% 67,6% Region Aachen 16,1% 83,9% 40,8% 59,2% 12,4% 87,6% 35,8% 64,2% Bonn / Rhein-Sieg 10,6% 89,4% 51,1% 48,9% 16,1% 83,9% 24,9% 75,1% Region Köln 11,1% 88,9% 57,9% 42,1% 9,6% 90,4% 22,3% 77,7% Emscher-Lippe-Region 15,4% 84,6% 38,8% 61,2% 15,1% 84,9% 31,4% 68,6% Münsterland 30,5% 69,5% 38,6% 61,4% 13,5% 86,5% 24,3% 75,7% Gesamt 16,8% 83,2% 47,3% 52,7% 11,9% 88,1% 27,0% 73,0% Unternehmen Kammermitgliedsch.

Bericht 2017/1 Januar bis März 2017

Bericht 2017/1 Januar bis März 2017 Januar bis März 2017 Impressum Herausgeber: Rückfragen an: E-Mail: Tel.: Fax: G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Abteilung: Monitoring und Evaluation Im Blankenfeld 4 46238

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister)

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister) Unternehmen, Betriebe und (Unternehmensregister) Unternehmen in der Region Stuttgart nach Wirtschaftszweigen Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen 17,3% Handel, Kfz-Instandhaltung und -reparatur

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg

Wirtschaftliche Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg Wirtschaftliche Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg 6. Bonner Unternehmertage, 10. und 11. Oktober 2011 Michael Swoboda, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Wirtschaftsregion Bonn/Rhein-Sieg

Mehr

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick.

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. März 2014 Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. 1 Mio. Mio. Entwicklung der ADI 5000 Bestand der russischen Direktinvestitionen in Deutschland 4000 3000 2000 1000 0 20000 1992 1993

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

EINKOMMENSSTATISTIK 2014

EINKOMMENSSTATISTIK 2014 EINKOMMENSSTATISTIK 2014 Einkommensstatistik 2014 Mittlere Bruttomonatseinkommen in der Steiermark nach Wirtschaftsklassen und Bezirken Graz, Oktober 2015 Diese Publikation sowie Zahlen, Daten und Fakten

Mehr

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte 22 Arbeit und Erwerb Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die Kleinheit

Mehr

EINKOMMENSSTATISTIK 2016 Mittlere Bruttomonatseinkommen in der Steiermark nach Wirtschaftsklassen und Bezirken

EINKOMMENSSTATISTIK 2016 Mittlere Bruttomonatseinkommen in der Steiermark nach Wirtschaftsklassen und Bezirken EINKOMMENSSTATISTIK 2016 Mittlere Bruttomonatseinkommen in der Steiermark nach Wirtschaftsklassen und Bezirken Unternehmerservice und Regionen November 2017 Inhalt Inhalt... 2 Erläuterungen... 3 Mittleres

Mehr

Strukturdaten

Strukturdaten Strukturdaten 2000-2007 vorläufige Ergebnisse Agentur für Arbeit Trier Empfänger: Pressestelle Agentur für Arbeit Trier Kunden-/Auftragsnummer: 11355/00001 Titel: Beschäftigungsstatistik Herausgeber: Bundesagentur

Mehr

Förderung der Integration (schwer-)behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt Förderschwerpunkt: Integration behinderter Frauen und Mädchen

Förderung der Integration (schwer-)behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt Förderschwerpunkt: Integration behinderter Frauen und Mädchen Förderung der Integration (schwer-)behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt Förderschwerpunkt: Integration behinderter Frauen und Mädchen Workshop Berufsrückkehr mit Handicap am 8. Oktober 2009 bei der

Mehr

Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark Chancen und Risiken

Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark Chancen und Risiken Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark Chancen und Risiken Daniel Porep Regionalbüros für Fachkräftesicherung Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachkräftemonitoring EUROPÄISCHE UNION Europäischer

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im September 28 Beschäftigung und Arbeitslosigkeit deutlich über Vorjahresniveau Ende September 28 waren beim AMS Burgenland

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im Mai 2009 Um ein Fünftel mehr Arbeitslose als im Vorjahr Als einziges Bundesland ein stabiles Beschäftigungsniveau Die

Mehr

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn.

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn. 2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9 Burgenland Bau 45 1.796 Beherbergung und Gastronomie 54 1.556 Bergbau und Gewinnung von teinen und Erden 0 0 Energieversorgung 1 121 Erbringung

Mehr

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlichen Änderungen)

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlichen Änderungen) 1. Projektnummer Aktenzeichen: Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlichen Änderungen) 2. Zuwendungsempfänger: 3. Welches sind die Adressaten des Projektes (Mehrfachnennung

Mehr

Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung Atypische Beschäftigung Deutlich weniger Arbeitnehmer als früher verdienen heutzutage ihr Geld in einem klassischen Vollzeitjob. Die Zahl der normalen Arbeitsverhältnisse ist in den vergangenen Jahren

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A VI 20 j / 16 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Land Berlin 30. Juni 2016 statistik Berlin Brandenburg Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am 30. Juni Veränderung

Mehr

Anhang 1: Bevölkerungsentwicklung nach Geschlecht (Quelle:

Anhang 1: Bevölkerungsentwicklung nach Geschlecht (Quelle: Anhang 1: Bevölkerungsentwicklung nach Geschlecht 1990 2020 (Quelle: http:// www.fakten.sachsen.de) 1 Anhang 2: Einwohnerentwicklung im Zeitraum von 2007 bis 2010 nach Bundesländern (Quelle: Initiative

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURGVORPOMMERN Drucksache 6/3190 6 Wahlperiode 08092014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Weiterbildung älterer und gering qualifizierter Mitarbeiter in

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2015 in % 2015 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

IfM-Hintergrundinformation

IfM-Hintergrundinformation IfM-Hintergrundinformation Das IfM Bonn ist eine Stiftung des privaten Rechts. zum Gründungsverhalten ausländischer und deutscher Bürger Das gewerbliche Gründungsgeschehen in Deutschland ist seit Jahren

Mehr

tab_ruhr_08b13 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in der Metropole Ruhr

tab_ruhr_08b13 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in der Metropole Ruhr tab_ruhr_08b13 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in der Metropole Ruhr Abnahme (-) A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 3.262 2.138 1.124 3.079 1.941 1.138 5,9 B Bergbau u. Gewinnung

Mehr

Werkstattjahr 2012/2013

Werkstattjahr 2012/2013 Den folgenden Auswertungen liegen Daten zugrunde, die die Träger des Werkstattjahrs 2012/2013 bis zum 05.11.2013 in der internetgestützten Datenbank der G.I.B. zu dem Förderprogramm eingetragen haben.

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 16. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 16. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 16 Insolvenzverfahren im Land Bremen Dezember und Jahr 2016 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Dezember und Jahr 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Jahrestagung der kommunalen Wirtschaftsförderung NRW Dortmund, 30. Juni 2016 Dr. Rosemarie Kay Institut für Mittelstandsforschung (IfM)

Mehr

Arbeit und Bildung. Beschäftigte

Arbeit und Bildung. Beschäftigte 22 Arbeit und Bildung Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 3/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 3. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/1801 5. Wahlperiode 29.09.2008 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Arbeit und Bildung. Beschäftigte

Arbeit und Bildung. Beschäftigte 22 Arbeit und Bildung Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die

Mehr

Das Werkstattjahr 2008/2009 in Zahlen. Dr. Maria Icking

Das Werkstattjahr 2008/2009 in Zahlen. Dr. Maria Icking Das Werkstattjahr 2008/2009 in Zahlen Dr. Maria Icking Träger, Teilnehmerzahlen, Beteiligung der Regionen (Stand 13.10.2009) Folie 2 158 Träger und 168 Berufskollegs waren beteiligt Eintritte insgesamt:

Mehr

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16003 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 22.12.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 3. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2015

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2015 November 2016 Herausgeber: G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop mail@gib.nrw.de www.gib.nrw.de Bericht im Rahmen des NRW-Landesprogramms Förderung

Mehr

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16001 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 12.07.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 1. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens

Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Aktuelle Entwicklungen im Gründungsgeschehen Nordrhein-Westfalens Jahrestagung der kommunalen Wirtschaftsförderung NRW Dortmund, 30. Juni 2016 Dr. Rosemarie Kay Institut für Mittelstandsforschung (IfM)

Mehr

Mittelständisches Unternehmertum

Mittelständisches Unternehmertum Mittelständisches Unternehmertum Kennzeichen und Unterschiede Jahr 2014 Eine Untersuchung der Creditreform Wirtschaftsforschung INHALT SEITE 1 Einleitung 1 2 Hauptergebnisse 1 3 Methodik 2 4 Ergebnisse

Mehr

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2016

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2016 Juni 2017 Herausgeber: G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop mail@gib.nrw.de www.gib.nrw.de Bericht im Rahmen des NRW-Landesprogramms Förderung von

Mehr

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2014

Erwerbslosenberatungsstellen in NRW Ratsuchende, Beratungen und Veranstaltungen 2014 Mai 2015 Herausgeber: G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop mail@gib.nrw.de www.gib.nrw.de Bericht im Rahmen des NRW-Landesprogramms Förderung von

Mehr

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN S t a n d : M ä r z 2 1 5 STANDORTPROFIL 215: STADT GEHRDEN 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 B e v ö l k e r u n g u n d D e m o g r a p h i e................................................................................

Mehr

Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE

Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE DE/09/LLP-LdV/PLM/281286 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Leonardo Da Vinci Projekt MOBILE DE/09/LLP-LdV/PLM/281286 Jahr: 2009 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen:

Mehr

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2016

STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 2016 Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Statistikstelle STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 216 Zahl der Minijobber bleibt in Karlsruhe auf konstantem Niveau 2 STATISTIK AKTUELL MINIJOBS 216 HÖCHSTSTAND BEI DEN

Mehr

Tabellenanhang zu IAB-Kurzbericht 22/2017

Tabellenanhang zu IAB-Kurzbericht 22/2017 Tabellenanhang zu IAB-Kurzbericht 22/2017 Zweitbeschäftigungen in Deutschland: Immer mehr Menschen haben einen von Sabine Klinger und Enzo Weber Tabelle A1 Mehrfach- und Einfachbeschäftigte nach en der

Mehr

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum )

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum ) Jugend in plus Tabelle 1: nach Angaben der alagenturen - 31.12.2012 (Jahresweise addiert vom 1.1.2008 bis zum 31.12.2012) 2008 aktualisiert k. A. 2009 2010 2011 2012 im 01.01.2008 bis 31.12.2013 * k. A.

Mehr

Statistik. kompakt. Frauen in Führungspositionen: Eine Analyse für Nordrhein-Westfalen. Daten und Methoden

Statistik. kompakt. Frauen in Führungspositionen: Eine Analyse für Nordrhein-Westfalen. Daten und Methoden 0412 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Frauen in Führungspositionen: Eine Analyse für Nordrhein-Westfalen Führungspositionen sind nach wie vor überwiegend von Männern

Mehr

Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline)

Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline) Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline) (13) Was auf Sie? O Schüler/-in O Student/-in O Rentner/-in, Pensionär/-in, im Vorruhestand O Arbeitslose O Dauerhaft Erwerbsunfähige O Hausfrau/Hausmann

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter nach Wirtschaftsbereichen 2000-2016 Stand: November 2016/Mai 2017 2015 2016 2017 Herausgabemonat

Mehr

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens

BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST. Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens BUSINESS OFFER - BUSINESS REQUEST Unternehmensprofil - Beschreibung des Unternehmens Alle Felder sind obligatorisch - Die grau unterlegten Felder sind vertraulich und werden nicht veröffentlicht. Unternehmen:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/156 7. Wahlperiode 31.01.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Peter Ritter, Fraktion DIE LINKE Förderung der Entgeltgleichheit von Frauen und Männern in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel 21. August 2014 Kiel 2 Der Industriestandort Kiel aus Sicht Kieler Betriebsräte Der Industriestandort Kiel aus Sicht von Betriebsräten

Mehr

Existenzgründungen ein Weg der Arbeitsmarktintegration für ausländische Staatsbürger?

Existenzgründungen ein Weg der Arbeitsmarktintegration für ausländische Staatsbürger? Existenzgründungen ein Weg der Arbeitsmarktintegration für ausländische Staatsbürger? Wissenschaftliche Tagung Arbeitsmarkt und Migration Wiesbaden, 01. Juni 2016 Dr. Rosemarie Kay, Brigitte Günterberg

Mehr

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 10.486 9.452 10.050 10.530 10.800 11.300 13.009 12.140 12.550 12.720 12.570

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/14 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2014 Herausgegeben am:

Mehr

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?!

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Dr. Friederike Haase Abteilungsleiterin Arbeit, Qualifizierung,

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2014 in % 2014 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer 901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer im Freistaat Sachsen 2016 nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe Produzierendes Gewerbe Bergbau und Gewinnung von

Mehr

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i STANDORTPROFIL 216: STADT PATTENSEN St a n d : Ju n i 2 1 6 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Bevölkerung und Demographie... Seite 3 2 Beschäftigung und Arbeitsmarkt... Seite 5 3 Unternehmen... Seite 11 4 Kaufkraft

Mehr

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer 901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer im Freistaat Sachsen 2016 nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe Bruttojahres- monats- stundendarunter: verdienst

Mehr

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden,

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden, Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft Dresden, 31.03.2015 1 Konjunktur in Deutschland und Sachsen 2 Entwicklung des realen Bruttoinlandsproduktes in Sachsen nach Wirtschaftssektoren 2014 Preisbereinigte

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Oktober 20 Stand: 30.10.20 07:47 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Auch wenn Wirtschaftsinstitute und aktuelle Konjunkturumfragen einen breiten Aufschwung in

Mehr

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens 1. Januar 1982 Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1. Januar 1985 1. Januar 1994 1. Januar 1997

Mehr

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Tabellen und Grafiken November 2010 Bundesagentur für Arbeit Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen HR-Firmen* KGT Insgesamt davon ZN+BST A Land- und Forstwirtschaft; Fischerei 233 25 537 770 01 Landwirtschaft, Jagd u. damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

Name... Vorname... Geburtsname... Geburtsdatum... Staatsangehörigkeit... Geburtsort... Deutsche Rentenversicherungsnummer...

Name... Vorname... Geburtsname... Geburtsdatum... Staatsangehörigkeit... Geburtsort... Deutsche Rentenversicherungsnummer... Malta GKV-Spitzenverband DVKA Postfach 20 04 64 53134 Bonn Ausnahmevereinbarung für eine in einem anderen Staat abhängig beschäftigte Person - Artikel 16 Absatz 1 VO (EG) Nr. 883/04 - Antrag auf Weitergeltung

Mehr

Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbek

Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbek STATISTISCHES LANDESAMT Statistik nutzen Kennziffer: ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 14. September Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Wirtschaftsdaten 2017

Wirtschaftsdaten 2017 Wirtschaftsdaten 2017 Zahlen, Daten, Fakten. Kompakt im Überblick. IHK. Die Wirtschaft. Selm Werne Hamm Lünen Bergkamen Kamen Bönen Dortmund Holzwickede Kreis Unna Unna Fröndenberg a. d. Ruhr Schwerte

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 14. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 14. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 14 Insolvenzverfahren im Land Bremen Dezember und Jahr 2014 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

Das Werkstattjahr 2013/2014 in Zahlen. Dr. Maria Icking Julia Mahler

Das Werkstattjahr 2013/2014 in Zahlen. Dr. Maria Icking Julia Mahler Das Werkstattjahr 2013/2014 in Zahlen Dr. Maria Icking Julia Mahler Träger, Eintritte und Austritte, Beteiligung der Regionen (Stand 06.10.14) Folie 2 86 Träger und 114 Berufskollegs waren beteiligt Eintritte

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 10. April 2015 Die Arbeitsmarktlage im März 2015 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen Amtes

Mehr

VERDIENSTE Nächste Aktualisierung: Januar 2017

VERDIENSTE Nächste Aktualisierung: Januar 2017 VERDIENSTE Durchschnittlicher Nettomonatsverdienst bei 1.664 Euro Durchschnittlicher Bruttomonatsverdienst, Abzüge und Nettomonatsverdienst im Oktober 2010 - - Bruttomonatsverdienst Lohnsteuer Sozialversicherung

Mehr

Chartbericht Jan. - Feb. 2018

Chartbericht Jan. - Feb. 2018 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Feb. 2018 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Ankünfte und Übernachtungen in Deutschland und NRW Jan. - Feb. 2018 Jan. - Feb.

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2015

Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Aug. 2015 BUNDESLÄNDER 2 26.10.2015 Beherbergungsstatistik

Mehr

Chartbericht Jan.-Nov. 2016

Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Nov. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Nov. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Chartbericht Jan. - Okt. 2014

Chartbericht Jan. - Okt. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Okt. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Okt. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen ZAHLEN UND FAKTEN im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014 Allgemeine Zahlen: Bevölkerung Arbeitslosenzahlen Industrie: Umsätze Beschäftigte Ausbildung: Teilnehmer an Abschlussprüfungen Grafik: Dreaming Andy /

Mehr

Chartbericht Jan.-Sep. 2016

Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Tourismusstatistik Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan.-Sep. 2016 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis Beherbergungsstatistik Jan.-Sep. 2016 BUNDESLÄNDER 2 Ankünfte und Übernachtungen

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Januar 2018 Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Dezember Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Chartbericht Jan. - Sep. 2015

Chartbericht Jan. - Sep. 2015 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Sep. 2015 Basis: Vorläufige Ergebnisse von IT.NRW und Destatis In den ersten drei Quartalen 2015 empfängt NRW gut 16,2 Mio. Gäste und kann

Mehr

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens 1. Januar 1982 Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1. Januar 1985 1. Januar 1994 1. Januar 1997

Mehr

Gewerbeanzeigen. Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg Begriffserläuterungen. Artikel-Nr

Gewerbeanzeigen. Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg Begriffserläuterungen. Artikel-Nr Artikel-Nr. 5523 08001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/08 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 25.03.2009 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl der

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: April 2014 7.561 5,3% 10.642 5,9% 15.165 7,6% 10.232 7,8% 17.514 10,4% 7.935 9,9% 5.389 8,0% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Ermutigende Zeichen

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 9. Februar Die Arbeitsmarktlage im Januar 2018

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 9. Februar Die Arbeitsmarktlage im Januar 2018 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 9. Februar 2018 Die Arbeitsmarktlage im Januar 2018 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2015

Die abhängige Beschäftigung 2015 Die abhängige Beschäftigung 2015 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2015 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 133 660 330 697 242 51 990

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2012

Die abhängige Beschäftigung 2012 Die abhängige Beschäftigung 2012 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2012 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 143 703 298 720 224 57 1.001

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 8. November Die Arbeitsmarktlage im Oktober 2016

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 8. November Die Arbeitsmarktlage im Oktober 2016 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 8. November 2016 Die Arbeitsmarktlage im Oktober 2016 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen

Mehr

CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Herstellung von Waren

CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Herstellung von Waren CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei 01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag 03 Fischerei und Aquakultur B Bergbau und Gewinnung von

Mehr

Atypische Beschäftigung Strukturen und Folgen eines sich diversifizierenden Arbeitsmarktes

Atypische Beschäftigung Strukturen und Folgen eines sich diversifizierenden Arbeitsmarktes Atypische Beschäftigung Strukturen und Folgen eines sich diversifizierenden Arbeitsmarktes 3. soeb-werkstattgespräch zur Erwerbsteilhabe 22./23. April 2010, Göttingen Rudolf Janke, Christian Wingerter

Mehr

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: November 2016 Rekord: 942.600 sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, 100.300 allein in der Industrie Sönke Fock* zum Arbeitsmarkt in Hamburg im November

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 9. Februar Die Arbeitsmarktlage im Januar 2017

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 9. Februar Die Arbeitsmarktlage im Januar 2017 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 9. Februar 2017 Die Arbeitsmarktlage im Januar 2017 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im Juni 2013 ISSN 1430-4457 PI 1 - j / 12, Ausgabe 1 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Bruttoinlandsprodukt,

Mehr

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015 Themenabend des Unternehmerverbands Rostock 13.10.2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Rostock Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Rostock im 2015,

Mehr

Das Werkstattjahr 2009/2010 in Zahlen. Dr. Maria Icking

Das Werkstattjahr 2009/2010 in Zahlen. Dr. Maria Icking Das Werkstattjahr 2009/2010 in Zahlen Dr. Maria Icking Träger, Teilnehmerzahlen, Beteiligung der Regionen (Stand 29.10.2010) Folie 2 158 Träger und 174 Berufskollegs waren beteiligt Teilnehmerplätze am

Mehr

Erwerbstätige laut Mikrozensus - Alle Wirtschaftszweige

Erwerbstätige laut Mikrozensus - Alle Wirtschaftszweige - Alle Wirtschaftszweige - Alle Wirtschaftszweige, 2000 36.604 20.680 15.924 100,0 56,5 43,5 2001 36.816 20.629 16.187 100,0 56,0 44,0 2002 36.536 20.336 16.200 100,0 55,7 44,3 2003 36.172 19.996 16.176

Mehr