Kofi Annan, ehemaliger UN-Generalsekretär, über Model United Nations

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kofi Annan, ehemaliger UN-Generalsekretär, über Model United Nations"

Transkript

1

2 by coming together and assuming the positions of different Member States, by walking in their shoes, you will gain insights and come to understand a diversity of points of view." Kofi Annan, ehemaliger UN-Generalsekretär, über Model United Nations

3 FüR DIE HARVARD WORLD MODEL UNITED NATIONS (MUN) KONFERENZ KOMMEN JäHRLICH STUDENTEN AUS MEHR ALS 60 LÄNDERN DER WELT IN EINER INTERNATIONALEN METROPOLE ZUSAMMEN, UM IN AUSSCHUSS-SITZUNGEN IN VERSCHIEDENEN GREMIEN DER VEREINTEN NATIONEN ZU VERHANDELN UND DEBATTIEREN. In der Woche vom März 2012 werden deshalb 15 der besten Studierenden der Grazer Universitäten sich mit anderen Delegationen bei der WorldMUN Konferenz in Vancouver messen. Sie als Partner gewinnen IM FOLGENDEN MÖCHTEN WIR IHNEN GERNE DIE DELEGATION VORSTELLEN UND SIE ALS PARTNER GEWINNEN. MUN? WorldMUN? Delegation Was ist eine MUN? MUN-Konferenzen sind Planspiele, bei denen die Arbeit der Vereinten Nationen möglichst wirklichkeitsnah simuliert wird. Studenten schlüpfen hier in die Rolle eines Diplomaten und vertreten in verschiedenen Gremien der Weltorganisation die Position des ihnen zugewiesenen Landes. Im Vorfeld der Konferenz bekommt jede Delegation ein Land zugeteilt, für welches ein realitätsnahes Positionspapier zu verfassen ist. Nach dieser intensiven Vorbereitung mit der Materie, wird versucht gegenüber den Verhandlungspartnern die eigene Position besonders gut zu darzustellen, um abschließend zukunftsweisende Resolutionen zu verabschieden. Durch das hautnahe Erleben der Diplomatie werden nationale Konflikte und globale Herausforderungen aus einem neuen Blickwinkel erschlossen und Studierende aus aller Welt beweisen hier, dass sie nicht nur in der Lage sind die komplexen Weltgeschehen analytisch und kritisch zu betrachten, sondern dass die Entscheidungsträger von morgen schon heutige Probleme bewältigen können. Was ist die WorldMUN? Die World Model United Nations Conference kurz WorldMUN wird von der Universität Harvard organisiert und gilt als eine der renommiertesten und größten Konferenzen ihrer Art. Die WorldMUN findet heuer in Vancouver (Kanada) statt, dabei werden über herausragende Studierende und zukünftige Entscheidungsträger aus über 65 Nationen erwartet. Die Vereinten Nationen erkannten 1994 die WorldMUN offiziell an und seitdem steht diese Konferenz unter der Schirmherrschaft des UN-Generalsekretärs. Wer ist die Grazer WorldMUN Delegation? 15 Studierende aus den unterschiedlichsten Fächern der Grazer Universitäten stellten sich einem mehrstufigen Auswahlverfahren, um zur Delegation zugelassen zu werden. Die Mitglieder bringen nicht nur exzellente Leistungen in ihren jeweiligen Fächern mit, sondern zeigen auch außerhalb der Universität außergewöhnliches Engagement. Nicht nur sind in der Delegation Teilnehmer aus unterschiedlichen steirischen Bezirken vertreten, nein auch zwei Kärntner runden unser Team ab. Um ideale Vorbereitung zu gewährleisten, treffen sich die Teilnehmer ein halbes Jahr lang zu Vorbereitungstreffen und setzen sich mit internationalen Beziehungen, UN-Charter, Völkerrecht und Diplomatie auseinander. In der Vorbereitungsphase wird die Delegation vom Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen unterstützt.

4 AFA? Was ist das AFA? Das Akademische Forum für Außenpolitik (AFA) ist die überparteiliche Vereinigung Österreichs für alle an internationalen Fragen interessierten Jugendlichen, Studierenden und JungakademikerInnen. Mission Die Mission In einer Zeit, in der Lösungen zu politischen und wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen und ökologischen Problemen nicht mehr im nationalen Rahmen gelöst werden können, in der Integration und Globalisierung die leitenden Begriffe sind, wird von der Jugend eine dynamische und weltoffene Haltung in internationalen Fragen erwartet. Das AFA wurde 1991 nach Vorbild der Vorgängerorganisationen, deren Wurzeln bis in die Zeit nach dem 1.Weltkrieg zurückreichen, gegründet und versucht sich seither diesen Herausforderungen zu stellen. AFA und UNO AFA und UNO Als Hochschulliga für die Vereinten Nationen ist das AFA auch ein unabhängiger Zweigverein der Österreichischen Gesellschaft für Außenpolitik und die Vereinten Nationen (ÖGAVN). Dementsprechend hat sich das AFA dem Geist der Charta der Vereinten Nationen verpflichtet und versteht sich als Bindeglied zwischen der UNO und der Jugend. Als Gründungsmitglied der World Federation of United Nations Associations - Youth (WFUNA-YOUTH) ist das AFA in ein weltweites Netzwerk gleichgesinnter Organisationen eingebunden. AFA in Österreich Das AFA ist in ganz Österreich vertreten und verfügt mit dem AFA-ÖSTERREICH und seinen Lokalkomitees in EISENSTADT, GRAZ, INNSBRUCK, KLAGENFURT, LINZ, SALZBURG und WIEN über eine föderale Bund-Länder-Struktur. Seit 2006 ist das AFA Mitglied der Bundes-Jugendvertretung (B-JV), der gesetzlichen Körperschaft der Republik Österreich zur Vertretung der Jugend gegenüber den politischen EntscheidungsträgerInnen.

5 European Law Students Jus-Studierende ELSA Graz ELSA steht für European Law Students Association. Als größte politisch unabhängige Jus-Studierendenvereinigung weltweit vereint ELSA mehr als Mitglieder in 42 Ländern. Überdies hinaus ist ELSA auf mehr als 220 Fakultäten vertreten. All diese Mitglieder folgen einem Ziel, nämlich der ELSA Vision: Das Schaffen einer gerechten Welt, in der es Respekt für Menschenwürde und kulturelle Vielfalt gibt ELSA bietet Jus-Studierenden vielfältige Events auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Mit einem eigenen Praktikaprogramm vermittelt ELSA ihren Mitgliedern Praktika weltweit zb in Europa, USA oder Asien. In Graz hat sich ELSA auf drei Bereiche spezialisiert: Internationalität, Karriere und Socials. Im Bereich Internationalität bietet ELSA seinen Mitgliedern einzigartige Möglichkeiten wie die Teilnahme an Summer Schools und internationalen Konferenzen, Vermittlung internationaler Praktika, Plätze bei Delegationen für internationale Organisation (UNCITRAL, WIPO, ECOSOC) uvm. Im Bereich Karriere stellt ELSA das Bindeglied zwischen Theorie und Praxis dar. Durch Soft-Skills Trainings und zusätzlich Qualifikationen profitieren alle Mitglieder und werden dadurch besser für die Berufswelt gerüstet. Unter Socials versteht man alles was mit Spiel, Spaß und Sport zu tun hat. Neben den Belastungen des Studiums und der Arbeitswelt, werden ELSA-Mitgliedern die Möglichkeiten geboten bei Freizeitaktivitäten andere Studenten kennen zu lernen und sich zu vernetzen.

6 Exzellenzinstitut Lehre Forschung Kooperationen Projekte Was ist das Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen? Das Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen versteht sich als Exzellenzinstitut, das in Lehre und Forschung sowie durch Aktivitäten für das soziale Umfeld der Universität das Völkerrecht und das Recht der internationalen Organisationen auf hohem Niveau bearbeitet. Im Rahmen der Lehre wird versucht, der raschen Entwicklung des Völkerrechts durch Behandlung aktueller Themen Rechnung zu tragen und innovative Formen der Lehre zu entwickeln, die auf Partizipation und Austausch mit den Studierenden basieren. Im Bereich der Forschung bemüht sich das Institut im Rahmen seiner Forschungsschwerpunkte um internationale Exzellenz. Dabei ist es für Doktoranden aus dem Ausland offen und nimmt an mehreren internationalen Forschungsnetzwerken teil. Durch internationale Kooperationen und Kontakte werden vielfältige Beziehungen entwickelt. In enger Kooperation mit dem Europäischen Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie (ETC) nimmt das Institut an europäischen Forschungsprojekten teil und unterstützt Veranstaltungen zu aktuellen völkerrechtlichen und europarechtlichen Themen für eine breitere Öffentlichkeit. Das Institut beteiligt sich auch an der universitären Selbstverwaltung und leistet Beiträge im Rahmen von TEMPUS-Projekten und internationalen Kooperationsprogrammen wie Erasmus mit einem Schwerpunkt auf Südosteuropa.

7 Vancouver Vancouver- Handelsmetropole in der Bergen Vancouver war nicht nur die Heimat einer Expo (1986) und Olympischer Winterspiele (2010) sondern ist auch die wichtigste Hafenstadt Nordamerikas. Die boomende Filmindustrie und die einzigartige Lage in der Nähe zu Naturschätzen ermöglichte es Vancouver zu einer der größten Tourismusdestinationen innerhalb Kanadas zu werden. Graz Graz Wissenschaftsmetropole im Herzen der Steiermark Als Kulturhauptstadt Europas 2003, mit seiner zum Weltkulturerbe gehörenden Altstadt und City of Design, lebt Graz diesen scheinbaren Widerspruch einer Stadt mit langjährigen universitären Traditionen und einer prosperierenden Wirtschaft. Wir sind sehr stolz darauf, Graz im März 2012 einer Vielzahl von engagierten Studenten und zukünftigen Entscheidungsträgern aus aller Welt als innovative und lebedinge Stadt im grünen Herzen Österreichs, der Steiermark, präsentieren zu dürfen.

8 Wir würden uns sehr freuen, Sie als Partner für dieses herausragende Ereignis gewinnen zu können. Sie als unser Partner! Mit Ihrer Unterstützung würden Sie uns helfen die WorldMUN-Konferenz nicht nur für die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, sondern auch einen wertvollen Beitrag zur Profilierung der Grazer Universitäten, der Stadt Graz und der Steiermark auf internationalem Parkett leisten. MIT IHNEN ALS PARTNER WIRD UNS DAS GELINGEN! Das Team Kontakt Kontaktdaten der Head Delegates Patrick Kratzenstein T +43(0) E Lukas Lerchner T +43(0) E

Harvard WorldMUN 2016 in Rom. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses!

Harvard WorldMUN 2016 in Rom. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Harvard WorldMUN 2016 in Rom Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Als Team zusammenwachsen... ... die LMU auf der WorldMUN repräsentieren... die Vereinten Nationen kennenlernen ... und über Herausforderungen

Mehr

Sponsoringbroschüre 2016/17

Sponsoringbroschüre 2016/17 Sponsoringbroschüre 2016/17 Über Model United Nations MUN steht für Model United Nations und bezeichnet die Simulation von diplomatischen Verhandlungen der Vereinten Nationen (UNO). Die Hauptaufgabe bei

Mehr

Harvard WorldMUN 2017 in Montreal. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses!

Harvard WorldMUN 2017 in Montreal. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Harvard WorldMUN 2017 in Montreal Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Was ist Model United Nations? Simulation der Vereinten Nationen Ihr schlüpft in die Rolle eines Diplomaten und vertretet ein

Mehr

National Model United Nations 2014

National Model United Nations 2014 National Model United Nations 2014 New York Akademisches Forum für Außenpolitik Linz nmun@afa.at http://www.afa-linz.at http://www.facebook.com/linzafa in Kooperation mit Johannes Kepler Universität Linz

Mehr

Model United Nations TU München

Model United Nations TU München Model United Nations TU München 2. Informationsveranstaltung 27.Mai 2010; 18:00 Uhr MW 2250 1 Agenda 1 Was ist eine Model United Nations Conference? 2 Was ist WorldMUN? 3 Struktur an der TU München 4 Bewerbung

Mehr

Gemeindekooperation in Südböhmen

Gemeindekooperation in Südböhmen 16. Tagung der oö. Gemeinden Gemeindekooperation in Südböhmen Mgr. Dalibor Carda Bürgermeister der Stadt Český Krumlov Gemeindekooperation durch freiwillige Vereine und Bunden in verschiedenen Bereiche

Mehr

Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, anlässlich der Eröffnung der Berufsbildungskonferenz

Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, anlässlich der Eröffnung der Berufsbildungskonferenz Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, anlässlich der Eröffnung der Berufsbildungskonferenz am 12. Juni 2009 in Shenyang Es gilt das gesprochene Wort! 1 I.

Mehr

Harvard WorldMUN 2015 in Seoul. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses!

Harvard WorldMUN 2015 in Seoul. Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Harvard WorldMUN 2015 in Seoul Werde Teil eines einzigartigen Erlebnisses! Ablauf Wer sind wir? Was ist WorldMUN? Wie läuft das Projekt ab? Welche Kosten sind damit verbunden? Was könnt Ihr erwarten? Was

Mehr

Neue Verbindungen schaffen

Neue Verbindungen schaffen Neue Verbindungen schaffen Zukunft gestalten heißt auch, dass wir alle über unseren Tellerrand hinausschauen. Ein funktionsfähiges Gemeinwesen braucht neue, grenzüberschreitende Soziale Kooperationen,

Mehr

Die VSMUN ist eine deutschsprachige Konferenz für 130 Schülerinnen und Schüler der

Die VSMUN ist eine deutschsprachige Konferenz für 130 Schülerinnen und Schüler der Nach Vorbild ähnlicher Initiativen, die seit vielen Jahren in aller Welt erfolgreich veranstaltet werden, wird von 11. bis 13. Februar 2013 die vierte Vienna Schools Model United Nations (VSMUN) in den

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

Science, Technology & Society Studies

Science, Technology & Society Studies Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) Masterstudium Bild: Kovalenko I Fotolia Masterstudium Studienprofil Das Masterstudium ist interdisziplinär und international ausgerichtet.

Mehr

Wir bewegen Menschen...

Wir bewegen Menschen... Wir machen Sport... Wir bewegen Menschen... Österreich ist ein Land des Sports. Wir zählen zwar zu den kleineren Nationen, dennoch erringen heimische Sportlerinnen und Sportler seit jeher große Erfolge

Mehr

Hamburg dialawgue/ Verein Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburger Landesvertretung Berlin 23. September 2014, 18:30 Uhr

Hamburg dialawgue/ Verein Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburger Landesvertretung Berlin 23. September 2014, 18:30 Uhr Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung Zweite Bürgermeisterin Hamburg dialawgue/ Verein Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburger Landesvertretung Berlin 23. September

Mehr

Fact-Box. Geographie und Regionalforschung: Geographische Systemwissenschaften. Masterstudium

Fact-Box. Geographie und Regionalforschung: Geographische Systemwissenschaften. Masterstudium Masterstudium Geographie und Regionalforschung: Geographische Systemwissenschaften Dauer 4 Semester (120 ECTS) Akademischer Titel Master of Science (MSc) Voraussetzungen Fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium

Mehr

Sozial- & Humanökologie

Sozial- & Humanökologie Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) Masterstudium tinefoto.com Foto: Pilo Pichler Masterstudium Studienprofil Das Masterstudium Sozial- und Humanökologie ist inter- bzw. transdisziplinär

Mehr

Hand in Hand für Spitzenleistungen

Hand in Hand für Spitzenleistungen Hand in Hand für Spitzenleistungen Das Deutschlandstipendium an der Technology Arts Sciences Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der, Wir engagieren uns gemeinsam mit Ihnen möchten

Mehr

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier Department Politische Kommunikation Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems Tel.: +43 (0)27328932180 peter.filzmaier@donau-uni.ac.at

Mehr

Interdisziplinäres Lernen wird an der Hochschule Landshut groß geschrieben.

Interdisziplinäres Lernen wird an der Hochschule Landshut groß geschrieben. Sperrfrist: 8. Juli 2016, 13.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, anlässlich

Mehr

B e r i c h t an den I) Stadtsenat II) Gemeinderat

B e r i c h t an den I) Stadtsenat II) Gemeinderat GZ.: Präs. 12437/2003-50 Kündigung der Mitgliedschaft der Stadt Graz bei diversen Vereinen über Vorschlag der A 16, I) zur Vorlage an den Stadtsenat als Ferialstück; II) zur Vorlage an den Gemeinderat.

Mehr

Model United Nations Schleswig-Holstein Vom 3. bis 7. März 2016 im Kieler Landtag

Model United Nations Schleswig-Holstein Vom 3. bis 7. März 2016 im Kieler Landtag Model United Nations Schleswig-Holstein Vom 3. bis 7. März 2016 im Kieler Landtag Ihr Engagement für MUN-SH! Vielen Dank für Ihr Interesse an Model United Nations Schleswig-Holstein 2016! Model United

Mehr

Bilinguale Grundschule Französisch

Bilinguale Grundschule Französisch Bilinguale Grundschule Französisch Freitag, 20. Oktober 2017 um ca. 15:55 Uhr Elias-Holl-Grundschule Augsburg Obere Jakobermauer 18, 86152 Augsburg Grußwort Bertram Brossardt Hauptgeschäftsführer vbw Vereinigung

Mehr

Diplomatic Council Global Think Tank Business Network Charity Foundation

Diplomatic Council Global Think Tank Business Network Charity Foundation Diplomatic Council Global Think Tank Business Network Charity Foundation Frieden, Gerechtigkeit, Wohlstand für alle Peace Palace, The Hague, The Netherlands Mission und Vision: Das Diplomatic Council ist...ein

Mehr

Medien, Kommunikation und Kultur

Medien, Kommunikation und Kultur Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur www.aau.at/mk Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur Die Kommunikations- und Medienwissenschaft beschäftigt sich mit sozialen, kulturellen und ökonomischen

Mehr

2) VORBEREITUNGEN VOR ANTRITT DES AUSLANDSAUFANTHALTS

2) VORBEREITUNGEN VOR ANTRITT DES AUSLANDSAUFANTHALTS 1) ZUSAMMENFASSUNG Fassen Sie Ihren Auslandsaufenthalt kurz zusammen. Haben sich Ihre Erwartungen an das Studium im Ausland erfüllt? Wie würden Sie Ihr Auslandsstudium bewerten? Wie haben Sie die Zusammenarbeit

Mehr

2-TAGES EXPO. WHERE CityChangers MEET. Wien Österreich 28. Februar 2. März 2018 urban-future.org

2-TAGES EXPO. WHERE CityChangers MEET. Wien Österreich 28. Februar 2. März 2018 urban-future.org Wien Österreich 28. Februar 2. März 2018 urban-future.org 2-TAGES EXPO WHERE CityChangers MEET Die engagiertesten CityChanger dieser Welt treffen einander auf Europas größtem Event für nachhaltige Städte.

Mehr

Diplomstudium Lehramt

Diplomstudium Lehramt www.aau.at/ius Diplomstudium Lehramt Diplomstudium Lehramt Lehramtsstudien sind grundsätzlich kombinationspflichtig, d. h. es müssen zwei Unterrichtsfächer gewählt werden. Diese können jedoch beliebig

Mehr

Stephan Steinlein. Staatssekretär. Eröffnung des. 4. Symposiums des Weltverbandes Deutscher. Auslandsschulen. Berlin-Brandenburgische Akademie der

Stephan Steinlein. Staatssekretär. Eröffnung des. 4. Symposiums des Weltverbandes Deutscher. Auslandsschulen. Berlin-Brandenburgische Akademie der Stephan Steinlein Staatssekretär Eröffnung des 4. Symposiums des Weltverbandes Deutscher Auslandsschulen Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften am 24. April 2015 2 Sehr geehrter Herr Ernst,

Mehr

ELSA GERMANY LAW SCHOOL:

ELSA GERMANY LAW SCHOOL: ELSA GERMANY LAW SCHOOL: BANKING & FINANCE Was ist ELSA ELSA The European Law Students Association ist eine unabhängige, politisch neutrale und als gemeinnützig anerkannte internationale Organisation.

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ERFA IN VILLACH

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ERFA IN VILLACH HERZLICH WILLKOMMEN ZUR ERFA IN VILLACH 13.05.2011 Dachverband der Interessensvertretungen der Gemeinden auf Bundesebene 2.345 Mitgliedsgemeinden (von 2.357 gesamt) Österreichische Gemeindebund repräsentiert

Mehr

juli hauptplatz graz #grazspieltwieder

juli hauptplatz graz #grazspieltwieder juli 03 06 2018 hauptplatz graz juli 03 06 2018 hauptplatz graz european street football festival Im rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 2003 wurde in Graz der allererste Homeless World Cup ausgetragen:

Mehr

Studienreise: Junge Österreicher entdecken Beograd und Sarajevo 9. bis 15. April 2007

Studienreise: Junge Österreicher entdecken Beograd und Sarajevo 9. bis 15. April 2007 ACADEMIC FORUM FOR FOREIGN AFFAIRS - VIENNA UNION ACADEMIQUE DES AFFAIRES ETRANGERES - VIENNE HOCHSCHULLIGA FÜR DIE VEREINTEN NATIONEN AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK - WIEN GRAZ - INNSBRUCK - KLAGENFURT

Mehr

Sport. für Bildung, Gesundheit, Entwicklung und Frieden

Sport. für Bildung, Gesundheit, Entwicklung und Frieden Sport für Bildung, Gesundheit, Entwicklung und Frieden Sport ist wie eine universelle Sprache. Sport bringt Menschen zusammen, egal welche Herkunft, Wurzeln, religiöse Vorstellungen oder welchen wirtschaftlichen

Mehr

AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH

AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH ACADEMIC FORUM FOR FOREIGN AFFAIRS - AUSTRIA UNION ACADEMIQUE DES AFFAIRES ETRANGERES - AUTRICHE HOCHSCHULLIGA FÜR DIE VEREINTEN NATIONEN AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH GRAZ - INNSBRUCK

Mehr

Ein Förderprogramm des BMWF für die Zusammenarbeit mit Schulen

Ein Förderprogramm des BMWF für die Zusammenarbeit mit Schulen SPARKLING SCIENCE Sparkling Science - ein Programm des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung Programmabwicklung: Österreichische Austauschdienst GmbH Ebendorferstraße 7, A-1010 Wien Tel.: 01/53408-430,

Mehr

NGOs - normatives und utilitaristisches Potenzial für das Legitimitätsdefizit transnationaler Politik?

NGOs - normatives und utilitaristisches Potenzial für das Legitimitätsdefizit transnationaler Politik? Politik Sandra Markert NGOs - normatives und utilitaristisches Potenzial für das Legitimitätsdefizit transnationaler Politik? Studienarbeit Universität Stuttgart Institut für Sozialwissenschaften Abteilung

Mehr

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. zur Eröffnung des Brucknerfestes am Sonntag, dem 13. September 2009

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. zur Eröffnung des Brucknerfestes am Sonntag, dem 13. September 2009 Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zur Eröffnung des Brucknerfestes 2009 am Sonntag, dem 13. September 2009 Sehr geehrte Damen und Herren! Das Brucknerfest hat eine lange Tradition. Bei der Eröffnung

Mehr

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zum 61. Österreichischen Städtetag am 25. Mai 2011 in St. Pölten

Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zum 61. Österreichischen Städtetag am 25. Mai 2011 in St. Pölten 1 Rede von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer zum 61. Österreichischen Städtetag am 25. Mai 2011 in St. Pölten Sehr geehrte Damen und Herren! Ich freue mich, auch heuer wieder am Österreichischen Städtetag

Mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Mag.a Samira Bouslama

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Mag.a Samira Bouslama Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Mag.a Samira Bouslama Die Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologische Dimension Gesellschaftliche Dimension Schutz von Natur und Umwelt Erhalt der natürlichen Ressourcen

Mehr

Die Mitgliedschaft Österreichs bei der ESA jährt sich heuer zum 20. Mal.

Die Mitgliedschaft Österreichs bei der ESA jährt sich heuer zum 20. Mal. Sehr geehrter Herr Generaldirektor, Sehr geehrter Frau Staatssekretärin, werte Festgäste! Die Mitgliedschaft Österreichs bei der ESA jährt sich heuer zum 20. Mal. Der Beitritt Österreichs zur ESA, welcher

Mehr

Talente fördern Das Deutschlandstipendium an der Universität Mannheim

Talente fördern Das Deutschlandstipendium an der Universität Mannheim Talente fördern Das Deutschlandstipendium an der Universität Mannheim 1 Das Deutschlandstipendium Das Deutschlandstipendium ist ein Förderprogramm des Bundes für besonders leistungsstarke und engagierte

Mehr

Vor 25 Jahren hat Ungarn ein bedeutendes

Vor 25 Jahren hat Ungarn ein bedeutendes Sperrfrist: 1. April 2014, 18.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der 20-Jahr-Feier des

Mehr

ASA-Programm. Wie das funktioniert?

ASA-Programm. Wie das funktioniert? ASA-Programm Das ASA-Programm unterstützt junge Menschen in ihrem Engagement, etwas zu bewegen! Das ASA-Programm ist ein dynamisches Lernprogramm zur Ausbildung von gesellschafts- und entwicklungspolitisch

Mehr

Samstag, 28. Januar 2017

Samstag, 28. Januar 2017 Studierendenparlament der Westfälischen Wilhelms- Universität Maxi Leuchters Fundraising Delegation to NMUN New York 2017 WWU Münster Münster MUN e.v. nmun-delegation@muenster-mun.de Samstag, 28. Januar

Mehr

AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH

AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH ACADEMIC FORUM FOR FOREIGN AFFAIRS - AUSTRIA UNION ACADEMIQUE DES AFFAIRES ETRANGERES - AUTRICHE HOCHSCHULLIGA FÜR DIE VEREINTEN NATIONEN AKADEMISCHES FORUM FÜR AUSSENPOLITIK-ÖSTERREICH GRAZ - INNSBRUCK

Mehr

Deutsch Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Jugendarbeit 2010

Deutsch Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Jugendarbeit 2010 Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin (JDZB) & IJAB-Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.v. im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr

Top League Alumni Club

Top League Alumni Club Top League Alumni Club 09.04.2016 About Seit 2015 verbindet der Absolventenverein der Top League-Studierenden (ATL) die Alumni der WU Top League. Unsere Vision ist es für diese stets ein Netzwerk von Freunden

Mehr

Demokratie weltweit. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Demokratie weltweit. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Demokratie weltweit Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Die Grundsätze der Demokratie Übung: Grundsätze

Mehr

Das Verhältnis des Heiligen Stuhls zur Europäischen Union im Lichte des Völkerrechts

Das Verhältnis des Heiligen Stuhls zur Europäischen Union im Lichte des Völkerrechts Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes 4985 Das Verhältnis des Heiligen Stuhls zur Europäischen Union im Lichte des Völkerrechts Bearbeitet

Mehr

Das Europäische Jugendparlament an Ihrer Schule. Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Das Europäische Jugendparlament an Ihrer Schule. Informationen für Lehrerinnen und Lehrer Das Europäische Jugendparlament an Ihrer Schule Informationen für Lehrerinnen und Lehrer Wir kennen diese Sätze auch. Allerdings glauben wir, dass das Europäische Jugendparlament (EJP) Politik auf besondere

Mehr

Machtpolitik und Wohlfahrtsdenken in den internationalen Beziehungen des 21. Jahrhunderts

Machtpolitik und Wohlfahrtsdenken in den internationalen Beziehungen des 21. Jahrhunderts Wendelin Ettmayer A 367878 Eine geteilte Welt - Machtpolitik und Wohlfahrtsdenken in den internationalen Beziehungen des 21. Jahrhunderts Trauner Verlag 2003 Inhaltsverzeichnis I. Teil: Machtpolitik als

Mehr

Mit Wirtschaftsfragen befasste Institutionen der Vereinten Nationen. Eine Präsentation der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

Mit Wirtschaftsfragen befasste Institutionen der Vereinten Nationen. Eine Präsentation der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Mit Wirtschaftsfragen befasste Institutionen der Vereinten Nationen Eine Präsentation der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Der Wirtschafts- und besteht aus 54 Mitgliedern, die von der

Mehr

Zukunft gestalten. Die Agenda21 Eine Kurzdarstellung. Global denken - Lokal handeln. Eine Präsentation des Agenda Büros Lüdenscheid

Zukunft gestalten. Die Agenda21 Eine Kurzdarstellung. Global denken - Lokal handeln. Eine Präsentation des Agenda Büros Lüdenscheid Zur Anzeige wird der QuickTime Dekompressor YUV420 codec benötigt. Zukunft gestalten Global denken - Lokal handeln Die Agenda21 Eine Kurzdarstellung Eine Präsentation des Agenda Büros Lüdenscheid Die Bundesrepublik

Mehr

FUSSBALL, FLIEGEN UND FÖRDERN VON ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN

FUSSBALL, FLIEGEN UND FÖRDERN VON ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN Seite 1 von 5 Brasilien +55-11 3280 5220 Frankreich +33-1-71 19-92 80 Deutschland +49-221-920-44-0 Schweiz +41-44-380-75-75 Gruppenflüge VIP Flüge GroupFlights@prosky.com VIPFlights@pro-sky.com 2017-10-05

Mehr

STUDIENREISE NACH GENF ZUR GENEVA INTERNATIONAL MODEL UNITED NATIONS 2015

STUDIENREISE NACH GENF ZUR GENEVA INTERNATIONAL MODEL UNITED NATIONS 2015 2015 STUDIENREISE NACH GENF ZUR GENEVA INTERNATIONAL MODEL UNITED NATIONS 2015 ERLEBNISBERICHT ZUR TEILNAHME DER DELEGATION DER LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER AN DER GENEVA INTERNATIONAL MODEL UNITED NATIONS

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Begrüßung Fachschaft Dekanin Prof. Annette Schröder Vorstellung BV Vorstellung EFPSA BV Studierende im BDP Bundesvereinigung der Psychologiestudierenden im BDP Gliederung Was ist die

Mehr

AGENTURVORSTELLUNG. MCI Wien GmbH Meetings & Events

AGENTURVORSTELLUNG. MCI Wien GmbH Meetings & Events AGENTURVORSTELLUNG MCI Wien GmbH Meetings & Events Unsere Mission: Unsere Kunden dabei zu unterstützen die Beziehungen zu Ihrer Zielgruppe nachhaltig zu vertiefen und diese zu emotionalisieren! WHEN PEOPLE

Mehr

Internationales Recht/ Politikwissenschaft

Internationales Recht/ Politikwissenschaft Schwerpunkt I: Internationales Recht/ Politikwissenschaft Dresden, 16.01.2017 Voraussetzungen Fremdsprachenkenntnisse unbedingt: gute - sehr gute Englischkenntnisse von Vorteil: solide Französisch-, Russischkenntnisse

Mehr

Projektnr. Antragsteller Straße PLZ Ort Region Fördersumme Art des Projekts

Projektnr. Antragsteller Straße PLZ Ort Region Fördersumme Art des Projekts 15-K11-001 Club Aktiv Gesund Kärnten Roseneggerstraße 19 9020 Klagenfurt Kärnten 14.016,00 KA 1 - Jugendbegegnung 15-K11-002 Straßenkunst - Verein für innovative Jugendarbeit Vogelsanggasse 31/29 1050

Mehr

Das Internet im Kontext des Informationsmanagements junger Menschen

Das Internet im Kontext des Informationsmanagements junger Menschen Forum 4 Beziehung-Kommunikation-Lifestyle Das Internet im Kontext des Informationsmanagements junger Menschen Ingrid Paus-Hasebrink OÖ. ZUKUNFTSSYMPOSIUM 2013 7. bis 8. November in Linz Gliederung Wie

Mehr

Leitbild2010 / Frühmann. beg Leitbild

Leitbild2010 / Frühmann. beg Leitbild beg Leitbild Grundlagen 1 Entwicklung der Gesellschaft Unterhaltung, Freizeit, Kommunikation Werte Disziplin Bemühen Verschiedenste Zugänge... in, um, und mit Vereinen Grundlagen 2 besinnen wir uns auf:

Mehr

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 26. Mai 2004 (27.05) (OR. fr) 9758/1/04 REV 1 OJ/CONS 31 EDUC 123 JEUN 44 CULT 50 AUDIO 30

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 26. Mai 2004 (27.05) (OR. fr) 9758/1/04 REV 1 OJ/CONS 31 EDUC 123 JEUN 44 CULT 50 AUDIO 30 RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 26. Mai 2004 (27.05) (OR. fr) 9758/1/04 REV 1 OJ/CONS 31 EDUC 123 JEUN 44 CULT 50 AUDIO 30 VORLÄUFIGE TAGESORDNUNG für die 2585. Tagung des RATES R EUROPÄISCHEN UNION

Mehr

Inklusion in Baden-Württemberg. Inklusion beginnt in den Köpfen Gemeinsam können wir viel erreichen. DUICHWIR Alle inklusive.

Inklusion in Baden-Württemberg. Inklusion beginnt in den Köpfen Gemeinsam können wir viel erreichen. DUICHWIR Alle inklusive. Inklusion in Baden-Württemberg Inklusion beginnt in den Köpfen viel erreichen DUICHWIR Alle inklusive. Die Kampagne Inklusion geht uns alle an musst nicht viel tun. Inklusion was bedeutet das? Inklusion

Mehr

Manifest. für eine. Muslimische Akademie in Deutschland

Manifest. für eine. Muslimische Akademie in Deutschland Manifest für eine Muslimische Akademie in Deutschland 1. Ausgangssituation In der Bundesrepublik Deutschland gibt es ein breit gefächertes, differenziertes Netz von Institutionen der Erwachsenen- und Jugendbildung,

Mehr

Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB,

Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, Grußwort der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, anlässlich der Abschlussfeier der Internationalen Mathematikolympiade am 21. Juli 2009 in Bremen Es gilt das gesprochene

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams!

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Charta der Metropolregion Nürnberg.

Charta der Metropolregion Nürnberg. Charta der Metropolregion Nürnberg Erlangen, 12. Mai 2005 Die anwesenden Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister sowie Vertreter von Kammern, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Verwaltung aus dem

Mehr

Mastering Challenges of Life-Long Learning at Universities. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung.

Mastering Challenges of Life-Long Learning at Universities. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Mastering Challenges of Life-Long Learning at Universities Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Krems ist DIE Universität für Weiterbildung. Eine der führenden europäischen Anbieterinnen

Mehr

September Sponsoring-Partner. Die Zukunft der Mobilität erleben auf der New Mobility World 2017

September Sponsoring-Partner. Die Zukunft der Mobilität erleben auf der New Mobility World 2017 14.-17. September 2017 Sponsoring-Partner Die Zukunft der Mobilität erleben auf der New Mobility World 2017 Schirmherrschaft Unsere Partner Inhalt 1. New Mobility World 2. NMW-Partner 3. Format-Partner

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

* Die Projekte können gefördert werden wenn die Europäische Kommission dem Umschichtungsantrag der Nationalagentur zustimmt

* Die Projekte können gefördert werden wenn die Europäische Kommission dem Umschichtungsantrag der Nationalagentur zustimmt Kammer für Arbeiter und Angstellte für Tirol Maximilianstraße 7 6010 Innsbruck Tirol 25.896,00 KA1 - Jugendbegegnung Die Graswurzelbrücke_Graswurzelbewegung für internationale Netzwerke Dametzstraße 29

Mehr

Welcome to UniverCity Bochum. Tagung Spannungsfeld Qualitätskulturen Essen,

Welcome to UniverCity Bochum. Tagung Spannungsfeld Qualitätskulturen Essen, Welcome to UniverCity Bochum Tagung Spannungsfeld Qualitätskulturen Essen, 14.11.2013 Gliederung 1. Hochschulstandort Bochum 2. UniverCity Bochum 3. Fünf Thesen aus lokaler/regionaler Sicht 2 Hochschulstandort

Mehr

Bayerns Elite für Russland

Bayerns Elite für Russland Bayerns Elite für Russland Russlands Schlüssel zum Herzen Europas ist seine eigene Kultur! Source:Deloitte & Touche CIS 14.06.2013 1 Bayerns Elite für Russland 1 Arbeiten und Studieren in Russland. Warum?

Mehr

UN-Konferenzsimulation für Schüler/innen im Schleswig-Holsteinischen Landtag

UN-Konferenzsimulation für Schüler/innen im Schleswig-Holsteinischen Landtag Model United Nations Schleswig-Holstein UN-Konferenzsimulation für Schüler/innen im Schleswig-Holsteinischen Landtag Grußwort Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, MUN-SH wird unterstützt von: gern

Mehr

AG 6 Partnerschaften und Kooperationsprojekte - Unterstützung strategischer Internationalisierung mit Hilfe der neuen EU-Förderlinien in Erasmus+

AG 6 Partnerschaften und Kooperationsprojekte - Unterstützung strategischer Internationalisierung mit Hilfe der neuen EU-Förderlinien in Erasmus+ AG 6 Partnerschaften und Kooperationsprojekte - Unterstützung strategischer Internationalisierung mit Hilfe der neuen EU-Förderlinien in Erasmus+ Beispiel Hochschule Osnabrück Eckdaten Hochschule Osnabrück

Mehr

Sponsoring. 12. Human Rights Festival , 09:00-13:00 Uhr AK Kammersaal Graz

Sponsoring. 12. Human Rights Festival , 09:00-13:00 Uhr AK Kammersaal Graz Sponsoring 12. Human Rights Festival 26.06.2015, 09:00-13:00 Uhr AK Kammersaal Graz Das Festival Die ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus ist eine steiermarkweit aktive und überparteiliche Fachstelle

Mehr

Dr. Reinhard C. Meier-Walser - Lehrveranstaltungen

Dr. Reinhard C. Meier-Walser - Lehrveranstaltungen Dr. Reinhard C. Meier-Walser - Lehrveranstaltungen Lehrveranstaltungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München seit 1988 Lehrveranstaltungen an der Fachhochschule München (FB Betriebswirtschaft)

Mehr

Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute?

Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute? Von RIO nach Österreich: LA 21 Wo stehen wir heute? Dornbirn, FH, 29.09.2010 6. Österr. LA 21-Gipfel Vom Luxus des Wir Nachhaltigkeit und Sozialkapital Dr. Wolfram Tertschnig Mag. Martina Schmalnauer-Giljum

Mehr

Studienpatenschaftsprogramm Senkrechtstarter

Studienpatenschaftsprogramm Senkrechtstarter 12 4 Studienpatenschaftsprogramm Senkrechtstarter Studienpatenschaftsprogramm Senkrechtstarter Gemeinsam mit unseren Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie jungen Altstipendiaten unterstützen wir mit dem

Mehr

Schlusserklärung des Donaugipfels am 6. Mai 2009 in Ulm

Schlusserklärung des Donaugipfels am 6. Mai 2009 in Ulm Schlusserklärung des Donaugipfels am 6. Mai 2009 in Ulm Präambel Gemäß dem Übereinkommen über die Zusammenarbeit zum Schutz und zur verträglichen Nutzung der Donau (Donauschutzübereinkommen 29. Juni 1994)

Mehr

Zertifikat Studium International. - Informationen -

Zertifikat Studium International. - Informationen - Zertifikat Studium International - Informationen - Was ist das Zertifikat Studium International? Das Zertifikat Studium International ist ein Angebot der TU Dortmund, mit dem Engagement im internationalen

Mehr

Social Dimension: ein Blick in den europäischen Hochschulraum

Social Dimension: ein Blick in den europäischen Hochschulraum The European Students Union REPRESENTING STUDENTS SINCE 1982 Social Dimension: ein Blick in den europäischen Hochschulraum Erasmus+ Forum 14.-15. März 2016 Wien Lea Meister Vice-Chairperson European Students

Mehr

Internationale Politik und Internationale Beziehungen: Einführung

Internationale Politik und Internationale Beziehungen: Einführung Anne Faber Internationale Politik und Internationale Beziehungen: Einführung Die Bundesrepublik Deutschland als außenpolitischer Akteur 06.02.2012 Organisation Begrüßung TN-Liste Fragen? Veranstaltungsplan

Mehr

National Model United Nations 2008

National Model United Nations 2008 National Model United Nations 2008 Erstmals entsendet die LEUPHANA Universität Lüneburg eine eigene Delegation zum NMUN 2008 nach New York. Im Rahmen einer intensiven Vorbereitungszeit haben die 22 Delegierten

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Das Masterstudium Master of Science in Betriebswirtschaftslehre zielt auf die Vermittlung analytischer und normativer Fähigkeiten

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Luft und Raumfahrt Lilienthal Oberth e.v.

Deutsche Gesellschaft für Luft und Raumfahrt Lilienthal Oberth e.v. Deutsche Gesellschaft für Luft und Raumfahrt Lilienthal Oberth e.v. DGLR Fakten Gründung am 3. April 1912 in Berlin (Vorsitz: Prinz Heinrich, Teilnehmer u.a. Prof. Ludwig Prandtl) Weltweit zweitälteste

Mehr

Jugend und europäische Identität

Jugend und europäische Identität Jugend und europäische Identität Referat über die ersten Ergebnisse des EU-Projektes Youth and European Identity Im Rahmen der 167. Sitzung des Landesjugendbeirates Bregenz, 25. September 3 Mag. Reingard

Mehr

Fördern Sie die Frankfurt School!

Fördern Sie die Frankfurt School! Titel Fördern Sie die Frankfurt School! EDUCATION MADE IN GERMANY GUTE GRÜNDE, DIE FRANKFURT SCHOOL ZU UNTERSTÜTZEN Die Frankfurt School gehört zu den besten euro päischen Business Schools. Sie hat ihren

Mehr

#EinTagHeldSein. Informationen. für Sie. als Unterstützer

#EinTagHeldSein. Informationen. für Sie. als Unterstützer #EinTagHeldSein Informationen für Sie als Unterstützer Was ist der Freiwilligentag? Unter dem Motto #EinTagHeldSein findet auch dieses Jahr der Freiwilligentag Wiesbaden statt. An diesem Aktionstag können

Mehr

Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919

Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 Weber & C o. Rechtsanwälte seit 1919 WEBER & CO. ist eine der führenden österreichischen Rechtsanwaltssozietäten, deren Wurzeln bis in das Jahr 1919 zurückreichen.

Mehr

Amerika. Latein. Soziale. Regionalprogramm. Markt. Marktwirtschaft. Wirtschaft. Region. Freiheit. Möglichkeiten. Bildung

Amerika. Latein. Soziale. Regionalprogramm. Markt. Marktwirtschaft. Wirtschaft. Region. Freiheit. Möglichkeiten. Bildung Amerika gerechtigkeit förderung Menschenrechte Umgebung Zusammenarbeit öffentlichkeit Möglichkeiten Latein lokale autonomie Prozesse Wirtschaft Forschung Austausch Demokratie Lehre Modernisierung Ideal

Mehr

Albert-Einstein- Gymnasium. Internationale Begegnungen am AEG

Albert-Einstein- Gymnasium. Internationale Begegnungen am AEG Albert-Einstein- Gymnasium Internationale Begegnungen am AEG Neben dem Fremdsprachenunterricht bildet der Kontakt mit anderen Ländern und Kulturen einen wichtigen Schwerpunkt. Daher ergänzen Austauschprogramme

Mehr

Lehrplan Sozialwissenschaften im Überblick

Lehrplan Sozialwissenschaften im Überblick Inhaltsfeld 1 Inhaltsfeld 2 Inhaltsfeld 3 Die soziale Marktwirtschaft vor neuen Bewährungsproben Jugendliche im Prozess der Vergesellschaftung und der Persönlichkeitsbildung Demokratie zwischen Anspruch

Mehr

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der Schule

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der Schule Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland xms325sw-00.doc Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der

Mehr

Qualitätssicherung und Sozialisierung im Doktorat an der Akademie der bildenden Künste Wien

Qualitätssicherung und Sozialisierung im Doktorat an der Akademie der bildenden Künste Wien Qualitätssicherung und Sozialisierung im Doktorat an der Akademie der bildenden Künste Wien Jahreskonferenz des DoktorandInnenzentrums der Universität Wien Doktoratszentrum der Akademie der bildenden Künste

Mehr

Rede der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zu TOP 35 der Sitzung des Niedersächsischen Landtags am 16.

Rede der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zu TOP 35 der Sitzung des Niedersächsischen Landtags am 16. Presse Niedersächsisches Kultusministerium 16.09.2016 Rede der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zu TOP 35 der Sitzung des Niedersächsischen Landtags am 16. September 2016 Rahmenkonzept

Mehr

Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen

Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Hochschulen am Erfolgsmodell: Studium Oecologicum Eine Präsentation von Carla Herth Konferenz N: Hochschule weiter denken 03.-05.12.2016 Berlin Nachhaltigkeit durch

Mehr

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers ist die spezielle

Mehr

Warum teilnehmen? den Zugang zu dem weltweiten Einfluss und der Mobilisierungskraft der Vereinten Nationen gegenüber Regierungen,

Warum teilnehmen? den Zugang zu dem weltweiten Einfluss und der Mobilisierungskraft der Vereinten Nationen gegenüber Regierungen, Warum teilnehmen? Eine Teilnahme am Global Compact bringt zahlreiche Vorteile mit sich, unter anderem durch: die Demonstration von Führungskraft bei der Förderung universeller Prinzipien und verantwortungsvollen

Mehr