Hygiene-Gutachten zum Panel-PC ViewMedic Vario C und Vario D der Firma Rein EDV aus Willich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hygiene-Gutachten zum Panel-PC ViewMedic Vario C und Vario D der Firma Rein EDV aus Willich"

Transkript

1 Philipps-Universität Marburg Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene Krankenhaushygiene Prof. Dr. Mutters Institut Med. Mikrobiologie, Hans-Meerwein-Str., D Marburg Rein EDV GmbH Jakob-Krebs-Strasse Willich Prof. Dr. R. Mutters Leiter Krankenhaushygiene Hausanschrift: Hans-Meerwein-Str., Marburg Postanschrift: Postfach 2360, Marburg Marburg, den Hygiene-Gutachten zum Panel-PC ViewMedic und der Firma Rein EDV aus Willich Auftragsgemäß sollte geprüft werden, ob durch die bauliche Konstruktion des Panel-PC eine ausreichende Sicherheit besteht, das Gerät auch in hygienisch kritischen Bereichen, wie beispielsweise in einem Operationssaal, betreiben zu können. In einem solchen Einsatzgebiet muss aufgrund besonderer infektiologischer Risiken eine sichere Flächendesinfektion durchgeführt werden. Dies musste bei dem hier zu prüfenden Gerät sichergestellt werden, um jegliches von dort ausgehende Risiko für den Patienten ausschließen zu können. Auf der Basis der Richtlinie für die "Prüfung und Bewertung chemischer Desinfektionsverfahren" der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) sollte die Möglichkeit der sicheren Desinfektion des isplays geprüft werden. Die Prüfungen wurden hinsichtlich der Prüfkeime in Analogie und gemäß den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) für Desinfektionsverfahren im Belastungsversuch unter praxisnahen Bedingungen durchgeführt. 1. Prüfgegenstand Für die Prüfungen wurde das Modell oncept für die Desinfektionsversuche zur Verfügung gestellt. Dieses Modell wurde speziell für den Einsatz in OP-Sälen und auf Intensivstationen entwickelt. Das Gehäuse der oncept-gerätelinie ist IP65 staub- und spritzwassergeschützt. Eine aufgebrachte Nanolackierung soll keimabtötend wirken, dies wurde in der vorliegenden Untersuchung jedoch nicht geprüft. Der entscheidende Vorteil ergibt sich jedoch aus der glatten Struktur dieser Lackierung, die eine geschlossenere Oberfläche, als die übliche Pulvereinbrennbeschichtung liefert. Die Frontseite besteht aus einer dicht eingefassten Schutzscheibe. Staubentwicklungen und damit einhergehende hohe Partikel- und Keimbelastungen wie in handelsüblichen PCs und Monitoren sind dank Ventilator-loser Technik mit Wärmeableitung über das Gehäuse ausgeschlossen.

2 In die Prüfung wurde ein Gerät als PC-Version (Vario-C) und ein Gerät als Monitorversion () einbezogen. Beide Geräte sind in Bezug auf das Gehäuse weitest gehend baugleich, sie unterscheiden sich in den äußeren Abmessungen. 2. Versuchsaufbau und -durchführung: Das Prüfobjekt wurde mit den Testkeimen auf den relevanten und mutmaßlich schwer zu entkeimenden Flächen kontaminiert. Hierzu wurden 0,1ml der jeweiligen Testkeimsuspension an den ausgewählten Lokalisationen kontaminiert. Als Prüfstellen wurden ausgewählt: Glasfläche, Eingelassene Schrauben auf der Rückseite, Übergänge Glasfläche/Gehäuse, Anschlüsse auf Rückseite (Metall), Schalterfläche/Oberfläche, Schalter Rückseite, Gummiauflage Rückseite, Metallpatte Rückseite, Gehäuseflächen. Nach Trocknung der Prüfstellen wurde eine Desinfektion mit Terralin liquid durchgeführt. Dieses Produkt ist für die alkoholische Flächendesinfektion zugelassen und DGHMgeprüft. Im Anschluss wurde eine quantitative, mikrobiologische Untersuchung im Rückgewinnungsund Kulturversuch durchgeführt. In einer zweiten, anschließenden Prüfung wurden die Tests mit einer Desinfektion durch Buraton 10F (0,5%, 1h Einwirkzeit) vorgenommen. Auch dieses Präparat ist DGHM-gelistet. Es kann jedoch auch für Desinfektionsmaßnahmen im Seuchenfalle in entsprechender Konzentration und verlängerten Einwirkzeiten verwendet werden, da es ebenfalls in der Liste des RKI aufgeführt ist. 3. Testkeime Als Testkeime wurden Staphylococcus aureus und Enterococcus faecium als Repräsentanten für grampositive Erreger verwendet. Bei Staphylococcus aureus handelt es sich um einen typischen Erreger von Wundinfektionen, Enterococcus faecium wird als Indikator für fäkale Verunreinigungen angesehen. Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa und Proteus mirabilis wurden als Vertreter hospital-relevanter gramnegativer Keime geprüft. Die Hefe Candida albicans wurde in die Prüfung einbezogen, um die Reduktion von Hefepilzen zu überprüfen. Es wurden hierfür die von der DGHM für die Prüfung der bakteriziden und fungiziden Wirkung vorgegebenen Mikroorganismen-Stämme verwendet. Die Einbeziehung von Enterococcus faecium in die Prüfungen geht über das von der DGHM geforderte Maß hinaus und stellt somit einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor dar. Staphylococcus aureus ATCC 6538 Enterococcus faecium ATCC 5037 Escherichia coli ATCC Pseudomonas aeruginosa ATCC Proteus mirabilis ATCC Candida albicans ATCC 10231

3 4. Testkeimkonzentration Staphylococcus aureus ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml Enterococcus faecium ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml Escherichia coli ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml Pseudomonas aeruginosa ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml Proteus mirabilis ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml Candida albicans ATCC ,0 x 10 8 KBE/ml 5. se: Jeder Keim wurde an drei unterschiedlichen Stellen des Prüfobjekts aufgetragen, so dass sich für jede Prüfung 18 Kontaminationspunkte ergaben, die sämtliche Flächenmöglichkeiten des Prüfobjektes ausschöpften. Jede Prüfung wurde fünfmal wiederholt Staphylococcus aureus ATCC 6538, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log Enterococcus faecium ATCC 6057, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log ,10 keimfrei 8,00 2 Keimfrei 8, ,06 7,03 7,02

4 Escherichia coli ATCC 11229, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log Pseudomonas aeruginosa ATCC 15442, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log Proteus mirabilis ATCC 14153, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log Candida albicans ATCC 10231, Ausgangskonzentration 1,0 x 10 8 KBE/ml log- log-

5 Die se der Desinfektionsversuche mit Buraton 10 F (0,5%, 1h Einwirkzeit) sind nicht aufgeführt. Der Reduktionsfaktor war bei allen diesen Proben 8,0. 6. Beurteilung: Die Untersuchungen der Geräte und aus dem ViewMedic Vario-System für den Einsatz in medizinisch sensiblen Bereichen ergaben eine hohe Reduktion der Keimzahlen bei Anwendung einer Flächendesinfektion mit Präparaten aus der DGHM-Liste. Bis auf eine Ausnahme um 8 log-. Die Desinfektion um 7 log- im Falle von Enterococcus faecalis mit Terralin liquid geht dennoch über das geforderte Maß hinaus und ist in jedem Falle ausreichend. Das zeigt aber, dass die mit diesem Keim geprüften Stellen, die Übergangsflächen der Frontscheibe zum eigentlichen Gehäuse, mit einer Verkapselung durch Silikonsierung noch besser hygienisch gesichert werden können. Die ermittelte geht über die seitens der Fachgesellschaften geforderte Reduktion von mindestens 5 log- für eine desinfizierende Aufbereitung hinaus. Die ViewMedic Geräte und sind mit einer korrekt durchgeführten Wischdesinfektion mit Präparaten und Einwirkzeiten gemäß DGHM-Liste sicher aufzubereiten und somit für den Einsatz in Risikobereichen von Krankenhäusern sehr gut geeignet. Einen weiteren, entscheidenden Hygiene-Vorteil bieten die Geräte durch den Verzicht auf die übliche preiswertere konventionelle Kühlung durch Ventilatoren. Die gefürchtete Belastung durch Staubpartikel und das damit ebenfalls einhergehende Risiko einer aerogenen Verbreitung von Keimen kann nicht auftreten. Der Hygienestandard der Geräte kann als sehr hoch eingestuft werden. Marburg, den Prof. Dr. R. Mutters

Hygiene-Gutachten zu den PC-Tastaturen der Baureihe Artikel-Nr. AK-C8100F- U1, AK-C8100F-UVS, AK-4450-GUVS und AK-4450-GFUVS

Hygiene-Gutachten zu den PC-Tastaturen der Baureihe Artikel-Nr. AK-C8100F- U1, AK-C8100F-UVS, AK-4450-GUVS und AK-4450-GFUVS Prof. Dr. R. Mutters Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Hans-Meerwein-Straße 2 35043 Marburg Active Key GmbH & Co. KG Badstrasse 13-15 91257 Pegnitz Marburg, den 28.5.2013 Hygiene-Gutachten

Mehr

Hygiene-Gutachten zur Medigenic TM Tastatur/Maus-Kombination der Firma Esterline Advanced Input Systems aus Coeur d Alene, USA

Hygiene-Gutachten zur Medigenic TM Tastatur/Maus-Kombination der Firma Esterline Advanced Input Systems aus Coeur d Alene, USA Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene Krankenhaushygiene Universitätsklinikum Giessen und Marburg GmbH Philipps-Universität Marburg Rein EDV GmbH Jakob-Krebs-Strasse 124 47877

Mehr

Hygiene-Gutachten zum mobilen Einkaufswagen-Reinigungssystem TROLLEY Wash all in one

Hygiene-Gutachten zum mobilen Einkaufswagen-Reinigungssystem TROLLEY Wash all in one Prof. Dr. R. Mutters Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene Hans-Meerwein-Str. 2 35043 Marburg Prof. Dr. Mutters Institut Med. Mikrobiologie, Hans-Meerwein-Str. 2, D-35043 Marburg

Mehr

Empfohlen von renommierten deutschen Krankenhaushygienikern ECHT SICHER. ECHT KAUTSCHUK. Der Boden für perfekte Hygiene.

Empfohlen von renommierten deutschen Krankenhaushygienikern ECHT SICHER. ECHT KAUTSCHUK. Der Boden für perfekte Hygiene. Empfohlen von renommierten deutschen Krankenhaushygienikern ECHT SICHER. ECHT KAUTSCHUK. Der Boden für perfekte Hygiene. Vollständige Desinfizierbarkeit von nora Kautschukböden für den Einsatz in Risikobereichen

Mehr

Bericht. über. die Prüfung von Vlieswischtüchern. mit Desinfektionsmittellösungen

Bericht. über. die Prüfung von Vlieswischtüchern. mit Desinfektionsmittellösungen Labor Dr. Rabe HygieneConsult Frillendorfer Str. 154 45139 Essen Telefon: 0201/201 87-0 Fax: 0201/201 87-11 e-mail: labor@hygieneconsult.de www.hygieneconsult.de Essen, den 12.11.2010 G.-Nr.: 0447 A.-Nr.:

Mehr

Hygienische Händewaschung

Hygienische Händewaschung Vorwort hygienische Händewaschung, VAH-Liste Internetfassung 15. 4. 2010 1 Hygienische Händewaschung Erläuterungen zur Prüfmethodik [1, 2] Für die Zertifizierung der Präparate für die hygienische Händewaschung

Mehr

P3-alcodes PRODUKTDATENBLATT. Kurzbeschreibung Alkoholisches Flächendesinfektionsmittel für die Lebensmittelindustrie

P3-alcodes PRODUKTDATENBLATT. Kurzbeschreibung Alkoholisches Flächendesinfektionsmittel für die Lebensmittelindustrie PRODUKTDATENBLATT Kurzbeschreibung Alkoholisches Flächendesinfektionsmittel für die Lebensmittelindustrie Produktvorteile schnelle Abtötung branchenspezifischer Schadkeime gute Benetzung der Oberflächen

Mehr

Validierung der Desinfektion in der aseptischen Produktion

Validierung der Desinfektion in der aseptischen Produktion 12. Swiss Cleanroom Community Event Validierung der Desinfektion in der aseptischen Produktion Pratteln Keep calm and validate ein kurzer Exkurs zur Validierung von Desinfektionsmitteln Dr. Frank Krieger

Mehr

Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene. am Universitätsklinikum Freiburg. Prof. Dr. med. Franz Daschner. Hugstetter Strasse 55

Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene. am Universitätsklinikum Freiburg. Prof. Dr. med. Franz Daschner. Hugstetter Strasse 55 MIKROBIOLOGISCHE UNTERSUCHUNGEN MIT HYGIENEHOLZ DER FIRMA WILMS Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg Prof. Dr. med. Franz Daschner Hugstetter Strasse 55 79106

Mehr

Prüfbericht. Bestimmung der mikrobioziden Inaktivierungsleistung des DIOSOL-Verfahrens im quantitativen Suspensionsversuch mit praxisnahen Keimträgern

Prüfbericht. Bestimmung der mikrobioziden Inaktivierungsleistung des DIOSOL-Verfahrens im quantitativen Suspensionsversuch mit praxisnahen Keimträgern Universitätsmedizin Göttingen Abteilung Medizinische Mikrobiologie Akkreditiertes Trinkwasser- und Hygienelabor Dr.med. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Schmelz Ärztl. Leiter des akkred. Labors www.hygiene-goettingen.de

Mehr

Listung. Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln. Prüfvorschriften Desinfektionsmittel in der Humanmedizin

Listung. Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln. Prüfvorschriften Desinfektionsmittel in der Humanmedizin Listung Neue europäische Prüfvorschriften für die Bewertung von Desinfektionsmitteln 1 AFNOR Normen zur Desinfektionsmittelprüfung Standardmethoden der DGHM/ ÖGHMP zur Prüfung und Bewertung chemischer

Mehr

QUALIFIKATION VON REINIGUNGSKRÄFTEN IM KRANKENHAUS/ GESUNDHEITSWESEN

QUALIFIKATION VON REINIGUNGSKRÄFTEN IM KRANKENHAUS/ GESUNDHEITSWESEN QUALIFIKATION VON REINIGUNGSKRÄFTEN IM KRANKENHAUS/ GESUNDHEITSWESEN Eva Scheefer Fachpflegekraft für Hygiene Klinikhygiene Klinik Dinkelsbühl- ANregiomed Intensivpflegekraft Hygienedozentin Persönliche

Mehr

Interne Qualitätskontrollen Im Urinlabor

Interne Qualitätskontrollen Im Urinlabor Interne Qualitätskontrollen Im Urinlabor Interne Qualitätskontrollen - Auszüge Interne Qualitätskontrollen Auszüge aus Teil B3 2 Interne Qualitätskontrollen - Auszüge 1 (2) Qualitätskontrolle an einzelnen

Mehr

Prüfung von desinfizierenden Waschverfahren auf Wirksamkeit - Anforderungen an Bioindikatoren

Prüfung von desinfizierenden Waschverfahren auf Wirksamkeit - Anforderungen an Bioindikatoren Prüfung von desinfizierenden Waschverfahren auf Wirksamkeit - Anforderungen an Bioindikatoren Dr. Helmut Mucha 13. Kongress der DGKH, Berlin, 10. April bis 13. April 2016 COMPETENCE IN TEXTILES Desinfektion

Mehr

Flächendesinfektion how to

Flächendesinfektion how to 15.03.2017 Flächendesinfektion how to Monika Neumann Hygienefachkraft imland Klinik Rendsburg imland Klinik Rendsburg 2 Flächendesinfektion im OP Warum das Thema: Beobachtungen im Praktikum: Unterschiedliche

Mehr

MMD TOTO WC UNTERSUCHUNGEN ZUR ERLANGUNG DES DEUTSCHEN HYGIENEZERTIFIKATS. MMD GmbH & Co. KG

MMD TOTO WC UNTERSUCHUNGEN ZUR ERLANGUNG DES DEUTSCHEN HYGIENEZERTIFIKATS. MMD GmbH & Co. KG MMD MMD GmbH & Co. KG TOTO WC UNTERSUCHUNGEN ZUR ERLANGUNG DES DEUTSCHEN HYGIENEZERTIFIKATS Projektdurchführung: Prof. Dr. Brigitte König Abschlussbericht 01.09.2011 M M D G m b H & C o. K G S e i t e

Mehr

Bedeutung der DVG - Desinfektionsmittelliste

Bedeutung der DVG - Desinfektionsmittelliste Bedeutung der DVG - Desinfektionsmittelliste Dr. rer. nat. Wolfgang Müller KESLA PHARMA WOLFEN GMBH Tagesseminar für Tierärzte und Hygieneverantwortliche aus der Geflügelwirtschaft 10.April 2013 Desinfektion

Mehr

Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern

Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern Diskussion der aktuellen Anforderungen an hygienische Untersuchungen in Krankenhäusern 32. Veranstaltung des Arbeitskreis Infektionsprophylaxe 8. März 2011 in Potsdam, 9. März 2011 in Leipzig Referent:

Mehr

TÜV RHEINLAND ENERGIE UND UMWELT GMBH. Bericht über Untersuchungen der antibakteriellen Wirkung von AE DeCont-Ringen mit AGXX-Beschichtung

TÜV RHEINLAND ENERGIE UND UMWELT GMBH. Bericht über Untersuchungen der antibakteriellen Wirkung von AE DeCont-Ringen mit AGXX-Beschichtung TÜV RHEINLAND ENERGIE UND UMWELT GMBH Bericht über Untersuchungen der antibakteriellen Wirkung von AE DeCont-Ringen mit AGXX-Beschichtung TÜV-Bericht Nr.: 931/21229709/01A Köln, 01.10.2015 AE DeCont-Ringen

Mehr

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien

Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien 4 Stand 10. Mai 2007 INTERVALLE FÜR KRANKENHAUSHYGIENISCHE UNTERSUCHUNGEN Eine

Mehr

TOTO WC. Wiederholungstestung 2015

TOTO WC. Wiederholungstestung 2015 TOTO WC Wiederholungstestung 2015 BERICHT 07.08.2015 1 INHALTSVERZEICHNIS Tabellenverzeichnis... 3 Abbildungsverzeichnis... 4 Zielstellung... 5 Ausgangsposition... 5 Projektbeschreibung... 5 Durchführung

Mehr

Antimikrobielle Wirkung von Kupfer unter Einfluss von ausgewählten Desinfektionsmitteln

Antimikrobielle Wirkung von Kupfer unter Einfluss von ausgewählten Desinfektionsmitteln Antimikrobielle Wirkung von Kupfer unter Einfluss von ausgewählten Desinfektionsmitteln K. Ockenfeld Aus: Mathews et al. 2013 (AEM) Agenda 1.Überblick: Interdisziplinäre globale Forschung 2.Philosophischer

Mehr

49. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte

49. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte Multiresistente Keime: Mikrobiologie, Hygiene Autor: Prof. Dr. med. Wolfgang Pfister, Universitätsklinikum Jena, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Erlanger Allee 101, 07747 Jena, E-Mail: Wolfgang.Pfister@med.uni-jena.de

Mehr

SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet

SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet Pressetext SecuSan SecuSan Der neue Hygiene-Standard Ist Ihnen bewusst, dass Sie über einen Türgriff tausenden unbekannten Menschen die Hand geben? Das

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) BIOANALYTICUM Institut für Mikrobiologie und Hygiene GmbH / (Ident.Nr.

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) BIOANALYTICUM Institut für Mikrobiologie und Hygiene GmbH / (Ident.Nr. 1 2 3 4 5 6 BGBl. II 254/2006 DIN 10103 DIN 10106 DIN 10109 DIN 38404-4 EN 27888 2006-07 Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen, mit der die Trinkwasserverordnung geändert wird 1993-08

Mehr

Bakterielle Kontamination in humanen Stammzell-Präparaten Einfluss von Stammzellquellen und Hygienevorgaben. W. Schwarz Paul-Ehrlich-Institut Langen

Bakterielle Kontamination in humanen Stammzell-Präparaten Einfluss von Stammzellquellen und Hygienevorgaben. W. Schwarz Paul-Ehrlich-Institut Langen Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel www.pei.de Bakterielle Kontamination in humanen Stammzell-Präparaten Einfluss von W. Schwarz Paul-Ehrlich-Institut Langen Methoden bzw. Matrix-Validierung

Mehr

Metalldecken. Decken für besondere. OWAtecta

Metalldecken. Decken für besondere. OWAtecta Metalldecken Decken für besondere Aufgaben OWAtecta für fortschrittliche Innenraumkonzepte OWAtecta Die High-tech-Produktion unserer Industriegesellschaft wäre undenkbar ohne speziell angepasste Räume

Mehr

Sana Klinikum Hof GmbH. Harald Albrecht

Sana Klinikum Hof GmbH. Harald Albrecht Sana Klinikum Hof GmbH Harald Albrecht Keimspektrum 2005 A Ps.-aeruginosa 120 B C D Pseudomonas putida Pseudomonas species Stenotrophomonas maltopholia 100 E F G Flavimonas oryzihabitans Acinetobacter

Mehr

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten über die Verlängerung der Anerkennung der SGS Germany GmbH Hamburg Weidenbaumsweg 137 21035 Hamburg Geschäftsführer

Mehr

Desinfektions-Schaumreiniger Sauer

Desinfektions-Schaumreiniger Sauer Stand: 10/16 PRODUKT- INFORMATION Desinfektions-Schaumreiniger Sauer Saurer, desinfizierender Schaumreiniger Entfernt organische und anorganische Verschmutzungen mild sauer materialschonend schaumaktiv

Mehr

Aktualisierte ÖGHMP Hygiene-Richtlinie für Wäschereien Wäsche in Gesundheitseinrichtungen

Aktualisierte ÖGHMP Hygiene-Richtlinie für Wäschereien Wäsche in Gesundheitseinrichtungen Aktualisierte ÖGHMP Hygiene-Richtlinie für Wäschereien Wäsche in Gesundheitseinrichtungen G. Wewalka Institut für medizinische Mikrobiologie und Hygiene Wien Basis für die aktualisierte Richtlinie Hygiene-Richtlinie

Mehr

Gutachten. über Untersuchungen bezüglich der Wirksamkeit von Secosan -Sticks gegenüber Mikroorganismen in Trinkwasserspendern

Gutachten. über Untersuchungen bezüglich der Wirksamkeit von Secosan -Sticks gegenüber Mikroorganismen in Trinkwasserspendern Fachbereich Gutachten über Untersuchungen bezüglich der Wirksamkeit von Secosan -Sticks gegenüber Mikroorganismen in Trinkwasserspendern im Auftrag der Trotec GmbH & Co.KG, D 52525 Heinsberg Tagebuch-Nr.

Mehr

Merkblatt. Trinkwasseruntersuchungen im Rahmen des AMA-Gütesiegels Richtlinie Obst, Gemüse und Speiseerdäpfel Version März/11

Merkblatt. Trinkwasseruntersuchungen im Rahmen des AMA-Gütesiegels Richtlinie Obst, Gemüse und Speiseerdäpfel Version März/11 Version 2016 Merkblatt Trinkwasseruntersuchungen im Rahmen des AMA-Gütesiegels Richtlinie Obst, Gemüse und Speiseerdäpfel Version März/11 Laut der AMA-Gütesiegel Richtlinie Version März/2011 Kapitel C.

Mehr

Informationen über Multiresistente Erreger

Informationen über Multiresistente Erreger Informationen über Multiresistente Erreger 3 4 MRGN ESBL-Bildner GESUNDHEIT PERSÖNLICH Allgemeines Bakterien gelten als Krankheitserreger, doch sie gefährden nicht immer unsere Gesundheit. Sie gehören

Mehr

Informationen über Multiresistente Erreger

Informationen über Multiresistente Erreger Informationen über Multiresistente Erreger 3 4 MRGN ESBL-Bildner GESUNDHEIT PERSÖNLICH Allgemeines Bakterien gelten als Krankheitserreger, doch sie gefährden nicht immer unsere Gesundheit. Sie gehören

Mehr

Bakterizidie von Akacid Plus. Bakterizide Wirkung Prüfverfahren und Anforderung nach ÖNORM EN 1040 (1997)

Bakterizidie von Akacid Plus. Bakterizide Wirkung Prüfverfahren und Anforderung nach ÖNORM EN 1040 (1997) MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT WIEN UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Abteilung für Infektionen und Chemotherapie Mikrobiologische Laboratorien 3P Univ. Prof. DDr. A. Georgopoulos Währinger Gürtel 18-20,

Mehr

Validierung der Flüssigkulturmedien für die mikrobiologische Kontrolle gemäß Ph. Eur. 2.6.27

Validierung der Flüssigkulturmedien für die mikrobiologische Kontrolle gemäß Ph. Eur. 2.6.27 Validierung der Flüssigkulturmedien für die mikrobiologische Kontrolle gemäß Ph. Eur. 2.6.27 PD Dr. Karin Janetzko Institut für Transfusionsmedizin und Immunologie DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg

Mehr

Auswahl von Desinfektionsmitteln Das neue Expertisenverzeichnis der ÖGHMP

Auswahl von Desinfektionsmitteln Das neue Expertisenverzeichnis der ÖGHMP Auswahl von Desinfektionsmitteln Das neue Expertisenverzeichnis der ÖGHMP MIRANDA SUCHOMEL BEGUTACHTUNSAUSSCHUSS DER ÖGHMP 9. FACHTAGUNG DER ÖGSV HAFNERSEE, 11.- 12. JUNI 2015 Desinfektionsverfahren Chemisch

Mehr

Welche Patienten werden bei Aufnahme ins Krankenhaus auf spezielle Keime. Wird beim Verbandwechsel und beim Drainageziehen ein Mund Nasen-Schutz

Welche Patienten werden bei Aufnahme ins Krankenhaus auf spezielle Keime. Wird beim Verbandwechsel und beim Drainageziehen ein Mund Nasen-Schutz HERZ-KLINIKEN Die Angst, sich mit einem sogenannten Krankenhauskeim zu infizieren und kränker aus der Klinik herauszukommen als man hineingegangen ist, ist groß aber wie groß ist das Risiko einer solchen

Mehr

Umgebungshygiene perfektioniert

Umgebungshygiene perfektioniert Umgebungshygiene perfektioniert NEU: RKI-konforme Desinfektionsvalidierung durch den Einsatz der DioFog-Controller! z.b. gegen Noroviren DioProtection TM - Sichere, validierbare Raum-, Luft- & Flächendesinfektion

Mehr

Vergleich von Aufgießverfahren und Nasstupferverfahren zur Beurteilung der Desinfizierbarkeit von Oberflächenmaterialien in einem Zoologischen Garten

Vergleich von Aufgießverfahren und Nasstupferverfahren zur Beurteilung der Desinfizierbarkeit von Oberflächenmaterialien in einem Zoologischen Garten Aus dem Institut für Tier- und Umwelthygiene des Fachbereichs Veterinärmedizin Vergleich von Aufgießverfahren und Nasstupferverfahren zur Beurteilung der Desinfizierbarkeit von Oberflächenmaterialien in

Mehr

Desinfektion, Desinfektionsmittel

Desinfektion, Desinfektionsmittel Desinfektion, Desinfektionsmittel Ingo Johnscher Institut für Klinikhygiene, medizinische Mikrobiologie und klinische Infektiologie Klinikum Nürnberg Aufgabe der Desinfektion Totes oder lebendes Material

Mehr

Hygiene und MRE. Fortbildungsveranstaltung der Kieler Arbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger Dr. med. Bärbel Christiansen

Hygiene und MRE. Fortbildungsveranstaltung der Kieler Arbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger Dr. med. Bärbel Christiansen Fortbildungsveranstaltung der Kieler Arbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger 19.11.14 Hygiene und MRE Dr. med. Bärbel Christiansen ZE MUA und Hygiene, ZE Interne Krankenhaushygiene MRE = Multiresistente

Mehr

Leitfaden zu Gewinnung, Lagerung und Transport von Hygieneproben

Leitfaden zu Gewinnung, Lagerung und Transport von Hygieneproben Leitfaden zu Gewinnung, Lagerung und Transport von Hygieneproben medizinisch chemisches Labor Dr. Mustafa, Dr. Richter OG Abteilung für Hygiene 5020 Salzburg, Bergstraße 14 tel: 0662 2205 fax: 0662 2205-421

Mehr

Desinfektion in der Tierseuchenbekämpfung

Desinfektion in der Tierseuchenbekämpfung ATF- Veranstaltung, Bitterfeld- Wolfen, d. 10.04.2013 Desinfektion in der Tierseuchenbekämpfung Dr. med. vet. M. Mitsching Tierseuchen Tierseuchen sind Krankheiten oder Infektionen mit Krankheitserregern,

Mehr

Aufbereitung von Händedesinfektionsmittel- und Seifenspendern aus Sicht der Hygienefachkraft. Fotos S. Drees

Aufbereitung von Händedesinfektionsmittel- und Seifenspendern aus Sicht der Hygienefachkraft. Fotos S. Drees Aufbereitung von Händedesinfektionsmittel- und Seifenspendern aus Sicht der Hygienefachkraft Fotos S. Drees Aufbereitung von Händedesinfektionsmittel- und Seifenspendern aus Sicht der Hygienefachkraft

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13264-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.08.2016 bis 14.08.2021 Ausstellungsdatum: 15.08.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken. www.diehl.com/diehlmetall

Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken. www.diehl.com/diehlmetall Antimikrobiell wirksame Kupferbasiswerkstoffe zusätzlicher Baustein zur Reduktion von Infektionsrisiken www.diehl.com/diehlmetall Status Quo In Deutschland erkranken jährlich ca. 400.000 bis 600.000 Patientinnen

Mehr

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0268

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0268 Internationale Norm: ISO/IEC 17025:2005 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17025:2005 Bioxexam AG Maihofstrasse 95a Postfach 6858 6000 Luzern 6 Leiter: Candid Bucher MS-Verantwortlicher: Nathalie Amstein Telefon:

Mehr

Multiresistente Erreger in Alten- und Pflegeheimen - aktueller Stand der Dinge -

Multiresistente Erreger in Alten- und Pflegeheimen - aktueller Stand der Dinge - Multiresistente Erreger in Alten- und Pflegeheimen - aktueller Stand der Dinge - 13. Fachtagung Hygiene Caritas Bildungswerk Ahaus 31. Mai 2017 Coesfeld Prof. Dr. J. Ohme Grampositive Kokken Staphylokokken

Mehr

HYGIENE IM KRANKENHAUS BRAUCHT HYGIENISCHE IT-LÖSUNGEN

HYGIENE IM KRANKENHAUS BRAUCHT HYGIENISCHE IT-LÖSUNGEN HYGIENE IM KRANKENHAUS BRAUCHT HYGIENISCHE IT-LÖSUNGEN Fördermitglied im DGKH e.v. ÜBER DEN HERAUSGEBER Die Firma Rein EDV GmbH (MeDiSol) ist Hersteller und Distributor für medizinische IT-Produkte wie

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13430-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 11.05.2015 bis 10.05.2020 Ausstellungsdatum: 11.05.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 14063 05 00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.06.2013 bis 16.06.2018 Ausstellungsdatum: 17.06.2013 Urkundeninhaber:

Mehr

Für eine Umwelt mit Zukunft

Für eine Umwelt mit Zukunft GLOBALOCID FORTE Desinfektion mit Breitbandwirkung frei von Formaldehyd und Formaldehydabspaltern geeignet zur Desinfektion nach HACCP-Verfahren schneller Wirkungseintritt niedrige Anwendungskonzentration

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17171-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 03.04.2014 bis 02.04.2019 Ausstellungsdatum: 03.04.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

DESOMED RAPID AF Alkoholische Schnelldesinfektion

DESOMED RAPID AF Alkoholische Schnelldesinfektion ARTIKELNAME DESOMED RAPID AF Alkoholische Schnelldesinfektion EIGENSCHAFTEN MRSA-wirksam umfassende Wirksamkeit, auch gegenüber Viren Applikation ohne Versprühen möglich mit frischem Duft DESOMED RAPID

Mehr

Desinfektionsmittel-Listen maximal zwei Zeilen

Desinfektionsmittel-Listen maximal zwei Zeilen Dies Gesetze, ist eine Hygienepläne, Überschrift Über Desinfektionsmittel-Listen maximal zwei Zeilen Hygienebeauftragte in der Pflege Dr. Fachkrankenpfleger Max Müller-Mustermann für Krankenhaushygiene

Mehr

Rahmenhygieneplan für den Umgang mit MRE (MultiResistente Erreger) im Krankentransport und Rettungsdienst

Rahmenhygieneplan für den Umgang mit MRE (MultiResistente Erreger) im Krankentransport und Rettungsdienst Rahmenhygieneplan für den Umgang mit MRE (MultiResistente Erreger) im Das MRE-Netzwerk Hamburg legt hiermit einen Musterhygieneplan zum Umgang mit multiresistenten Erregern vor. Dieser Musterhygieneplan

Mehr

Wie steril ist möglich? Der Verbandwechsel und einiges mehr. 1. Rostocker Treffen der Wundspezialisten Angela Stassewski/HFK

Wie steril ist möglich? Der Verbandwechsel und einiges mehr. 1. Rostocker Treffen der Wundspezialisten Angela Stassewski/HFK Wie steril ist möglich? Der Verbandwechsel und einiges mehr 1. er Treffen der Wundspezialisten Angela Stassewski/HFK 1. Verbandwechsel 2. Händehygiene 3. Multiresistente Erreger 1. er Treffen der Wundspezialisten

Mehr

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011 05. November 2011 Desinfektion immer ein aktuelles Thema Dipl.-Biol. Verona Schmidt Leitung Abteilung Mikrobiologie und Hygiene Chem. Fabrik Dr. Weigert, Hamburg 1 Inhalt: Grundlagen der Desinfektion Prüfung

Mehr

Erfassung von Erregern mit besonderen Resistenzen und Multiresistenzen - Die Umsetzung von 23 Infektionsschutzgesetz

Erfassung von Erregern mit besonderen Resistenzen und Multiresistenzen - Die Umsetzung von 23 Infektionsschutzgesetz Erfassung von Erregern mit besonderen Resistenzen und Multiresistenzen - Die Umsetzung von 23 Infektionsschutzgesetz Veranstaltung: Fortbildungsveranstaltung für den öffentlichen Gesundheitsdienst Berlin,

Mehr

HYGIENE. Wo liegt die Grenze zwischen Krankenhaushygiene und Sauberkeit?

HYGIENE. Wo liegt die Grenze zwischen Krankenhaushygiene und Sauberkeit? Wo liegt die Grenze zwischen Krankenhaushygiene und Sauberkeit? Tagung des Bundesverbandes Beschwerdemanagement, 07.10.2016 PD Dr. med. Dr. PH Frank Kipp Institut für Hygiene HYGIENE Hygiene ist nach einer

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17456-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17456-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-17456-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 21.08.2014 bis 20.08.2019 Ausstellungsdatum: 21.08.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Unsichtbar aber vorhanden! Wie gefährlich sind Erreger auf Oberflächen? Flächendesinfektion versus Materialverträglichkeit

Unsichtbar aber vorhanden! Wie gefährlich sind Erreger auf Oberflächen? Flächendesinfektion versus Materialverträglichkeit Unsichtbar aber vorhanden! Wie gefährlich sind Erreger auf Oberflächen? Flächendesinfektion versus Materialverträglichkeit Marion Krejci MAS M.G. 2012 1 http://orf.at/stories/2279602/2279604/ 21.05.2015

Mehr

Hygieneinformation SleepDoc Porti

Hygieneinformation SleepDoc Porti Rangendingen, den 07.11.2016 Hygieneinformation SleepDoc Porti Wie bei jedem Medizinprodukt sind bei der Anwendung des Polygraphiesystems SleepDoc Porti bestimmte hygienische Arbeitsschritte für einen

Mehr

SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet

SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet SecuSan Der neue Hygiene-Standard Klinisch getestet SecuSan Der neue Hygiene-Standard Das Problem Auszug aus der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit, 8. Juli 2011 Gesetz zur Änderung

Mehr

PEG-Blutkultur-Studien. Eberhard Straube, Jena Andrea Becker, Karlsruhe Erika J. K. Rosenthal, Wiesbaden Eberhard Kniehl, Karlsruhe Ines Noll, Berlin

PEG-Blutkultur-Studien. Eberhard Straube, Jena Andrea Becker, Karlsruhe Erika J. K. Rosenthal, Wiesbaden Eberhard Kniehl, Karlsruhe Ines Noll, Berlin PEG-Blutkultur-Studien Eberhard Straube, Jena Andrea Becker, Karlsruhe Erika J. K. Rosenthal, Wiesbaden Eberhard Kniehl, Karlsruhe Ines Noll, Berlin PEG-Blutkultur-Studien Teilnehmer: Mikrobiologische

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025: und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18411-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und nach Richtlinien 93/42/EWG 2 und 90/385/EWG 3 Gültigkeitsdauer: 26.10.2017 bis

Mehr

MRSA. Umgang mit MRSA im Einsatzdienst. Desinfektoren Feuerwehr Essen

MRSA. Umgang mit MRSA im Einsatzdienst. Desinfektoren Feuerwehr Essen MRSA Umgang mit MRSA im Einsatzdienst J. Spors Lehranstalt für f Desinfektorinnen und Desinfektoren Feuerwehr Essen Staphylococcus aureus grammpositives, kugelförmiges Bakterium ist relativ lange überlebensfähig

Mehr

online Nutzungshinweise für das datenbankgestützte Portal VAH-zertifizierter Desinfektionsverfahren Allgemeine Vorbemerkung

online Nutzungshinweise für das datenbankgestützte Portal VAH-zertifizierter Desinfektionsverfahren Allgemeine Vorbemerkung online Nutzungshinweise für das datenbankgestützte Portal VAH-zertifizierter Desinfektionsverfahren Allgemeine Vorbemerkung Das datenbankgestützte Portal VAH-Liste online enthält Informationen zu allen

Mehr

Umgebungs- und Hygieneprüfungen im Rahmen des Hygienemonitorings im Krankenhaus Prüfverfahren und Akzeptanzkriterien

Umgebungs- und Hygieneprüfungen im Rahmen des Hygienemonitorings im Krankenhaus Prüfverfahren und Akzeptanzkriterien Umgebungs- und Hygieneprüfungen im Rahmen des Hygienemonitorings im Krankenhaus Prüfverfahren und Akzeptanzkriterien Dr. Julia Okpara-Hofmann Vortrag auf dem 115. Hygiene und Steri-Treff am 4. November

Mehr

Multiresistente Keime in Einrichtungen des Gesundheitswesens

Multiresistente Keime in Einrichtungen des Gesundheitswesens Multiresistente Keime in Einrichtungen des Gesundheitswesens Quelle Internet und Epidemiologisches Bulletin 1 MRSA sowie andere antibiotikaresistente Erreger sind ein ernst zu nehmendes infektiologisches

Mehr

Staphylococcus epidermidis und Staphylococcus sp. Typische Hautkeime. Candida albicans, Candida. sp. u.a.

Staphylococcus epidermidis und Staphylococcus sp. Typische Hautkeime. Candida albicans, Candida. sp. u.a. Typische Erreger Staphylococcus aureus Häufigster Erreger von Wundinfektionen, aber auch zahlreicher anderer Infektionen. E. coli, Klebsiella sp., Serratia sp., Citrobacter sp., Proteus sp., Enterobacter

Mehr

Universitätsmedizin Göttingen. Firma Alltec GmbH Herrn Andreas Dölling Stettiner Straße Hungen. Prüfbericht

Universitätsmedizin Göttingen. Firma Alltec GmbH Herrn Andreas Dölling Stettiner Straße Hungen. Prüfbericht Universitätsmedizin Göttingen Abteilung Medizinische Mikrobiologie Akkreditiertes Trinkwasser- und Hygienelabor Dr.med. Dipl.-Chem. Dipl.-Ing.(FH) Ulrich Schmelz Ärztl. Leiter des akkred. Labors www.hygiene-goettingen.de

Mehr

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten über die Verlängerung der Anerkennung der/s Universitätsklinikum Bonn AöR Institut für Hygiene und öffentliche Gesundheit

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13278-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 06.04.2017 bis 11.01.2021 Ausstellungsdatum: 06.04.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Für eine Umwelt mit Zukunft

Für eine Umwelt mit Zukunft GLOBALOCID 500 Desinfektionsspray schnelle Desinfektion formaldehydfrei VAH-gelistet Wirkungsspektrum Bakterien: z.b. P. aeruginosa, S. aureus, E. hirae, Mycrobacterium, E. coli Pilze: z.b. A. niger, C.

Mehr

DIAMANT-OXXI-SCHAUM. Alkalischer Schaumreiniger mit Aktivchlor. Produktbeschreibung. Inhaltsstoffe. Wirkungsweise PRODUKTINFORMATION

DIAMANT-OXXI-SCHAUM. Alkalischer Schaumreiniger mit Aktivchlor. Produktbeschreibung. Inhaltsstoffe. Wirkungsweise PRODUKTINFORMATION Stand: 0/1 PRODUKTINFORMATION DIAMANT-OXXI-SCHAUM Alkalischer Schaumreiniger mit Aktivchlor Produktbeschreibung Entfernt wirkungsvoll Eiweiß und Fett Reinigt und desinfiziert Wasserhärtestabilisiert, phosphatfrei

Mehr

RESISTENZANALYSE Atemwegsinfekte

RESISTENZANALYSE Atemwegsinfekte RESISTENZANALYSE Atemwegsinfekte NEU - aktuelle Daten aus 2016 Die Daten geben einen Überblick der ausgebildeten Resistenzen bei den am häufigsten aufgetretenen Keimen Nur ambulante Patienten Antibiotika

Mehr

MRE am UKW - Neue Regelungen der Hygienekommission!

MRE am UKW - Neue Regelungen der Hygienekommission! Seite 1 MRE am UKW - Neue Regelungen der Hygienekommission! die 10 wichtigsten Änderungen 1. Einteilung der multiresistenten Erreger (MRE): Unter Abwägung des Übertragungsrisikos, des Vorkommens in der

Mehr

Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln

Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln Nutzen der EN-Prüfungen von Desinfektionsmitteln Im Rahmen der FDA-Richtlinie für die pharmazeutische Industrie Production hygiene is of major importance in many areas, as it is directly related to the

Mehr

MRSA im ambulanten Bereich

MRSA im ambulanten Bereich MRSA im ambulanten Bereich Dr. Silvia Fanghänel nel Praxis für f r Hygienemanagement Halle/ S. Krankenhaushygiene MRSA hospital acquired MRSA (ha MRSA) stationäre u. ambulante med. Einrichtungen community

Mehr

Multiresistente Erreger. Welche sollen es denn diesmal sein? Stäbchen? Kokken? Spiralen?

Multiresistente Erreger. Welche sollen es denn diesmal sein? Stäbchen? Kokken? Spiralen? Hygiene in der Arztpraxis 3MRGN/4MRGN was ist das nun wieder?? 17.04.2013 Multiresistente Erreger Welche sollen es denn diesmal sein? Stäbchen? Kokken? Spiralen? Multiresistente Erreger Welche sollen

Mehr

Flä Fläch es f n ekti ktion I n g r i d D e n k 2 0 1 3

Flä Fläch es f n ekti ktion I n g r i d D e n k 2 0 1 3 Flächendesinfektion 1 Wichtige Maßnahmen zur Prävention von nosokomialen Infektionen Flächendesinfektion ist Teil des Multibarrieresystems Hä Händedesinfektion d Fachgerechte Instrumenten Aufbereitung

Mehr

Professionelle Betriebshygiene in der Rinderhaltung. Martina Baumann Dipl.-Ing. (FH) KESLA HYGIENE AG

Professionelle Betriebshygiene in der Rinderhaltung. Martina Baumann Dipl.-Ing. (FH) KESLA HYGIENE AG Professionelle Betriebshygiene in der Rinderhaltung Martina Baumann Dipl.-Ing. (FH) KESLA HYGIENE AG 1 Biosicherheit Warum? Die Biosicherheit beschäftigt sich mit der Analyse bestehender Gefahren der Erregereinschleppung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18411-01-01 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.06.2015 bis 22.05.2018 Ausstellungsdatum: 17.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

MRE in Krankenhaus und Pflegeheim. Dr. J. Woidich, MBA Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels Krankenhaushygiene und QM

MRE in Krankenhaus und Pflegeheim. Dr. J. Woidich, MBA Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels Krankenhaushygiene und QM MRE in Krankenhaus und Pflegeheim Dr. J. Woidich, MBA Helmut-G.-Walther-Klinikum Lichtenfels Krankenhaushygiene und QM Früher: Sektorentrennung Krankenhaus Rehaklinik Ambulante Versorgung Pflegeheim 11.10.2016

Mehr

Teilmodul 2: Mikrobiologie

Teilmodul 2: Mikrobiologie 1 Teilmodul 2: Mikrobiologie Inhalt: Grundlagen der Mikrobiologie sowie mikrobiologische Spezialkenntnisse für den Bereich der Wäscherei bzw. für Textil-Serviceunternehmen, um eine adäquate Umsetzung der

Mehr

Erfahren Innovativ und äusserst flexibel Das zeichnet KABE als Partner aus.

Erfahren Innovativ und äusserst flexibel Das zeichnet KABE als Partner aus. Erfahren Innovativ und äusserst flexibel Das zeichnet KABE als Partner aus. POLYFLEX STERIDUR II Der antimikrobielle Pulverlack Antimikrobielle Pulverbeschichtung Der Bedarf für einen dauerhaften antimikrobiellen

Mehr

Hygiene und Umgang mit Erregern in der Radiologie. Sylvia Ryll Greifswald,

Hygiene und Umgang mit Erregern in der Radiologie. Sylvia Ryll Greifswald, Hygiene und Umgang mit Erregern in der Radiologie Sylvia Ryll Greifswald, 05.09.2015 Basishygienemaßnahmen Personalhygiene o Händehygiene Flächendesinfektion o Oberflächen o Aufbereitung von Medizinprodukten

Mehr

Welches Desinfektionsmittel für was? So einfach wie möglich

Welches Desinfektionsmittel für was? So einfach wie möglich Welches Desinfektionsmittel für was? So einfach wie möglich Dr. Stefan Maßen Regional head of sales Einfachheit Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher (Albert Einstein)

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13137-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 28.03.2017 bis 25.11.2017 Ausstellungsdatum: 28.03.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Der für die Stationen spezifisch erarbeitete Desinfektionsplan ist einzuhalten! Händedesinfektion: Siehe Händehygiene!!

Der für die Stationen spezifisch erarbeitete Desinfektionsplan ist einzuhalten! Händedesinfektion: Siehe Händehygiene!! 1/5 Allgemeines Der für die Stationen spezifisch erarbeitete splan ist einzuhalten! Händedesinfektion: Siehe Händehygiene!! 1. Hautdesinfektion 1.0 Allgemeines smittel in Originalflaschen belassen Die

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13276-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.08.2017 bis 06.08.2022 Ausstellungsdatum: 07.08.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Reinigung und Desinfektion von Flächen Empfehlung der KRINKO

Reinigung und Desinfektion von Flächen Empfehlung der KRINKO Reinigung und Desinfektion von Flächen Empfehlung der KRINKO Dr. Ingeborg Schwebke Jahrestagung des Berufsverbandes Hauswirtschaft 9.Mai 2017 RKI, FG 14 Angewandte Infektions- und Krankenhaushygiene Kommission

Mehr

Humanpathogene und antibiotikaresistente Bakterien in Frischgemüse und Potential von Bakteriophagen zu deren Kontrolle

Humanpathogene und antibiotikaresistente Bakterien in Frischgemüse und Potential von Bakteriophagen zu deren Kontrolle Humanpathogene und antibiotikaresistente Bakterien in Frischgemüse und Potential von Bakteriophagen zu deren Kontrolle Charles M.A.P. Franz Max Rubner-Institut Bundesforschungsinstitut für Ernährung und

Mehr

Trinkwasserhygiene. Die Praxis. Dr. med. E. Schüler MPH Krankenhaushygiene und Umweltmedizin Erfurt

Trinkwasserhygiene. Die Praxis. Dr. med. E. Schüler MPH Krankenhaushygiene und Umweltmedizin Erfurt Trinkwasserhygiene Die Praxis Dr. med. E. Schüler MPH Krankenhaushygiene und Umweltmedizin Erfurt Inhalt Mikrobiologie im Trinkwasser Endständige Filter Fazit Begriffsbestimmung Was ist Trinkwasser? Begriffsbestimmung

Mehr

Kurzbeschreibung: Saures Desinfektionsmittel auf Basis Wasserstoffperoxid Peressigsäure für die Lebensmittelindustrie. langzeitstabilisiert

Kurzbeschreibung: Saures Desinfektionsmittel auf Basis Wasserstoffperoxid Peressigsäure für die Lebensmittelindustrie. langzeitstabilisiert P3-oxonia active Kurzbeschreibung: Saures Desinfektionsmittel auf Basis Wasserstoffperoxid Peressigsäure für die Lebensmittelindustrie Produktvorteile: leistungsstark bei niedrigen Temperaturen hochwirksam

Mehr

Medizinisches Versorgungszentrum Dr. Löer Dr. Treder und Kollegen

Medizinisches Versorgungszentrum Dr. Löer Dr. Treder und Kollegen Medizinisches Versorgungszentrum Dr. Löer Dr. Treder und Kollegen Dr. med. Uwe Lang Facharzt für f r Medizinische Mikrobiologie, Infektionsepidemiologie und Virologie 1 Umsetzung von EUCAST Grenzwerten

Mehr