SCADA System. SIMATIC WinCC Open Architecture. siemens.de/wincc-open-architecture

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCADA System. SIMATIC WinCC Open Architecture. siemens.de/wincc-open-architecture"

Transkript

1 SCADA System SIMATIC WinCC Open Architecture siemens.de/wincc-open-architecture

2 Technische Produktbeschreibung SIMATIC WinCC Open Architecture V3.13 Als Teil der SIMATIC HMI Familie adressiert SIMATIC WinCC Open Architecture Anwendungen mit hohem kundenspezifischem Anpassungsbedarf, große und/oder komplexe Anwendungen, sowie Projekte, die spezielle Systemvoraussetzungen und Funktionen erfordern. SIMATIC WinCC Open Architecture ermöglicht die Verarbeitung von größeren Datenmengen bei gleichzeitiger Verwendung von kleineren Hardwarelösungen. Highlights SIMATIC WinCC Open Architecture: Objektorientierung ermöglicht effizientes Engineering und flexible Anlagenerweiterung Für verteilte Systeme bis zu 2048 Server Skalierbar vom kleinen Einplatzsystem bis hin zum vernetzten, redundanten High-End-System mit mehr als 10 Mio Tags Plattformunabhängig und verfügbar für Windows, Linux und Solaris Hot Standby Redundanz und Disaster Recovery System garantieren höchste Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit SIL3 zertifiziert nach IEC Plattform für kundenspezifische Lösungen Umfassende Treiber und Anbindungsmöglichkeiten: SIMATIC S7, S7-1200, S7-1500, XML, OPC, TCP/IP, Modbus, IEC /104, DNP3, IEC 61850, IEC 61400, Ethernet/IP, S-Bus... Neu in SIMATIC WinCC Open Architecture V3.13 Reporting Es wurde ein webbasierendes Reporting mit einer standardisierten Reporting Schnittstelle SOAP (Simple Object Access Protocol) implementiert. Reporting-Tools von Drittanbietern können so auch ohne Zusatzaufwand verwendet werden. Dank dem modernen und intelligenten Reporting bietet sich dem Anwender mehr Flexibilität und eine verbesserte Bedienbarkeit. Die zusätzlich zur Verfügung gestellten BIRT Vorlagen und die bereits vordefinierten Reporting-Daten vereinfachen das Reporting weiter. Durch eine interne Umstrukturierung konnte das Datenmanagement verbessert werden, was eine schnellere Verarbeitung von größeren Datenmengen ermöglicht. Der Anwender profitiert mit einer höheren Performance und schnelleren historischen Abfragen und somit von einem schnelleren Reporting. Unterstützte Betriebssysteme Microsoft Windows 8.1 Windows 7 SP1 Windows Server 2012 R2 Windows Server 2008 R2 Linux RedHat Enterprise Linux 7 OpenSUSE 13.1 CentOS 7.0 Oracle Solaris Solaris 11 x86 (auf Anfrage) VMWare ESXi 5.5 ESXi 5.5 Update 1 iphone/ipad ios 6 oder höher (für App) Reporting Um benutzerdefinierte Daten von in externe Datenbanken exportieren zu können, wurde ein DB Logger implementiert. Damit kann der Anwender den Informationsfluss von SIMATIC WinCC Open Architecture zu den verschiedenen Datenbanken (MySQL, RDB, ) selbst definieren und steuern. Das gestattet eine Trennung der klassischen Steuerzentrale von der Informationsplattform. Erweiterungen im grafischen Editor Es wird QT5 unterstützt, was ein modernes und anspruchsvolles Bedienerlebnis ermöglicht. Es gibt ein neues 3D Balken Widget, sowie eine Vielfalt von neuen Funktionen in Trend sowie Tabellen Widget. 2

3 Erweiterungen im Engineering Das Wizard Framework unterstützt bei der Erstellung von Wizards und Applikationen und ermöglicht so ein einheitliches Look & Feel auch für Projekt-wizards. Unter dem flexiblen Anlagenmodell versteht man die Darstellung von Anlagendatenpunkten mit verschiedenen flexiblen Hierarchien. Nutzen: Höhere Flexibilität, Definition von mehrfachen Hierarchien, einfaches Engineering dank eigenem Editor, Mehrfachverwendung von Anlagenmodellen in Projekten Erweiterungen für verteilte Systeme Durch das Cachen von Datenpunktinformationen werden nach Wiederverbinden des UI s nur die geänderten Datenpunktinformationen übermittelt. Das Ergebnis ist eine höhere Performance durch kürzere Hochlaufzeiten, eine geringere Netzwerklast und eine schnellere Synchronisierung. One Way Dist ist eine Zusatzfunktion für die verteilten Systeme, die eine Deaktivierung des Datenaustausches in eine Richtung ermöglicht. Das ergibt eine geringere Netzwerklast und eine schnellere Synchronisierung in verteilten Systemen. Funktionserweiterungen bei VIDEO Die Option VIDEO ermöglicht eine native Integration von Videomanagementfunktionen und wurde um einige wichtige Funktionen erweitert. So ist nun eine digitale Aufzeichnung von Videos auf Standard-Hardwarekomponenten möglich. Die Videostreams können kontinuierlich in einem Ringspeicher oder bei einem Ereignis mit einer Vor- und Nachlaufzeit gespeichert werden. Aufzeichnungen mehrerer Kameras können zeitsynchron abgespielt werden. Aufgezeichnete Videostreams können mit den zugehörigen Zeitinformationen exportiert werden, wobei das von der Kamera gelieferte Format des Videostreams erhalten bleibt. Auch analoge Bestandsanlagen, wie analoge Kreuzschienen und deren Kameras, können integriert werden. Eine Poolverwaltung verschaltet dabei die Einund Ausgänge der Kreuzschiene. Über intuitiv bedienbare Oberflächen im Scada-System können Sequenzen, wie zum Beispiel virtuelle Rundgänge, parametriert werden, die dann auf einem Arbeitsplatz, einer Video-Wand oder einem Display-Monitor dargestellt werden können. auf dem Nanobox IPC 227D / 277D SIMATIC WinCC Open Architecture V3.13 läuft mit vollen Server Funktionen auf dem Nanobox IPC 227D / 277D. Es werden eigene Lizenzpakete für den Nanobox PC zur Verfügung gestellt. In Kombination mit den verteilten Systemen ist dies ideal als Datensammler zu verwenden. Neuer Treiber IEC 61850/61400 Anbindung von IEC und IEC Geräten inklusive Browsen der gesamten Anlage. Erweiterungen beim OPERATOR Das Design wurde komplett überarbeitet und vollständig an ios 7 angepasst. Eine eigene ipad Version mit zusätzlicher Alarmzeile am Homescreen sorgt für optimalen Bedienkomfort am Tablet. Um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern wurden einige Zusatzfunktionen implementiert. In der Detaildarstellung eines Wertes wird der zugehörige Alarm angezeigt und ist somit direkt quittierbar. Als weitere Funktion wurde eine Kontaktliste integriert, mit der andere User direkt aus der App kontaktiert werden können. Die gewohnte Mehrsprachigkeit aus wurde übernommen, so kann nun die Sprache während der Laufzeit geändert und für jedes einzelne Projekt eingestellt werden. OPERATOR im ios 7 Design auch für ipad optimiert Erweiterungen beim Ultralight Client Mit dem Ultralight Client ist eine Darstellung von Anlagenbildern auf verschiedenen web-basierenden Geräten ohne zusätzliches Engineering möglich. Es gibt einige Erweiterungen, wie Verbesserungen im Alarmschirm und bei der Trenddarstellung, ein automatisches Logout und eine automatische Skalierung des Bildschirms. 3

4 Spezielle Funktionen von SIMATIC WinCC Open Architecture Plattformen Windows Linux Oracle Solaris IPC 227D / 277D Nanobox Support (32Bit) Objektorientierung Referenzierung von Symbolen und Objekten (Typ-in-Typ) Vererbung von strukturierten Datenpunkttypen Objekthierarchie Direkte Zuordnung von Datenpunkttypen zu grafischen Objekten Flexibles Anlagenmodell - Verschiedene Sichten auf das Datenmodell realisierbar Redundanz Hot Standby Disaster Recovery System (2x2 Redundanz) Dieses System erweitert die einfache Redundanz um ein zweites redundantes System, auf welches im Störfall (z.b. Brand oder Explosion im Gebäude des Primärsystems) umgeschaltet werden kann. Durch diese zusätzliche Redundanz erhält man ein höchstes Maß an Ausfallsicherheit. Automatische Client-Umschaltung Automatisches Recovery Automatischer Prozessabbild- und Historienabgleich Automatische Synchronisation der Projektdateien Redundante Netzwerke (LAN) Unterstützung redundanter Peripherie (SIMATIC S7) Split-Betriebsart für Updates und Engineering-Tests aktiver Server (A) Primäres Serversystem (PSS) Datenbank in Oracle Cluster Hot Standby System passiver Server (B) aktiver Server (C) Sekundäres Serversystem (SSS) Hot Standby System Datenbank in Oracle Cluster passiver Server (D) Parallele Datenarchivierung Die parallele HDB und RDB Archivierung erlaubt die synchrone Speicherung von Daten in die lokale historische Datenbank und die zentrale Oracle Datenbank. Lokale Systeme benötigen keine Oracle Server Installation. Die Erweiterung ist kompatibel mit dem Disaster Recovery System, historischen Abfragen und der Archivverdichtung. Lokales System 1 HDB Oracle DB Parallele Datenarchivierung RDB Manager Zentrales System RDB Manager Lokales System 2 Sicherheit Zugriffskontrolle durch IP-Blacklist Ausfallsicherheit durch Eigensicherheit Autonome Teilsysteme Kommunikation (Standard: SSL Verschlüsselung, Option: Secure) Verschlüsselung von Panels, Scripts und Bibliotheken SSL verschlüsselte Kommunikation Ab Version 3.12 wird durchgängig SSL Verschlüsselung für die Kommunikation von Managern untereinander und zu allen Clients verwendet. Es ist standardmäßig im System implementiert. Safety ist nach IEC SIL3 zertifiziert. TÜV SÜD bestätigt, dass die Funktionen, Entwicklungsprozesse und Nachweise der Norm entsprechen. Eine umfangreiche Beschreibung der Rahmen- und Betriebsbedingungen, innerhalb derer in sicherheitskritischen Systemen eingesetzt werden kann, wird zur Verfügung gestellt. HDB Bedienoberflächen Feldgerät oder andere angeschlossene Systeme, wie z.b. OPC UA Disaster Recovery System 4

5 GIS Viewer Vollständige Integration und Darstellung von standardisierten Karten eines Geoinformationssystems (GIS) mit SCADA Objekten in. VIDEO Ermöglicht die Integration von IP-Kameras, IP-Komponenten die den ONVIF Standard 2.0 entsprechen und kompletten Video-Management-Systemen in. Durch die Kombination von SCADA und Videoüberwachung in einem System lassen sich die Kosten für separate Videointerfaces und den zusätzlichen Aufwand bei Wartung und Betrieb einsparen, sowie die Ausbildungsdauer für das Bedienpersonal reduzieren. BACnet Mit BACnet steht eine integrierte BACnet konforme Online-/Offline-Engineering Lösung für die Gebäudeleittechnik und eine branchenspezifische Objektbibliothek zur Verfügung. Trending Trendobjekt für die Einbindung in kundenspezifische Bilder und vorgefertigte Trendapplikation (Var-Trend). Unterstützt werden: Darstellung von aktuellen und historischen Werten Wert über Zeit oder Wert Zeitvergleichstrends Balkentrends 2D und 3D Anzeige von ungültigen Werten, Alarm- und/oder Wertebereichen Mehrfache oder gemeinsame Achsendarstellung, Lineal, automatische Legende Zeitauflösung in ms, Umschaltung zwischen Lokalund UTC-Zeit zur Laufzeit Zoom / Unzoom eines Trendbereichs Rezepte Rezepturverwaltung für Parametersätze und Sollwertlisten. Beliebig viele Rezepttypen, beliebige Rezeptanzahlen, Zugriffsregelung, Erstellen von Rezepten aus aktuellen Prozessdaten. Komfortable Benutzerführung. Import / Export von Rezepten als CSV. Scheduler Zeitschaltuhr und Ereignisprogramme mit einfacher grafischer Parametrierung. Zyklische und azyklisch-periodische Aufrufe, einmalige Ereignisse und Zeitlisten, Sondertagsregelung (Feiertage). Beliebige Aktionen: Wertänderungen, Rezepturstarts, Erinnerungen, Scripts Communication Center Ermöglicht eine Fernalarmierung und Ferninformation. Alarmausgabe auf SMS und . AMS (Advanced Maintenance Suite) Das Wartungsmanagement-Tool AMS ist ein einfach zu parametrierendes Software-Tool für die effiziente Planung, Verwaltung, Durchführung und Kontrolle von Wartungen und Störungen. Trend Reporting webfähiges Reporting Interface (SOAP) ECLIPSE BIRT Crystal Reports SIMATIC Information Server Microsoft Excel Vielzahl an Reporting Vorlagen für ECLIPSE BIRT Online-Werte, Historie Verdichtete Daten, SQL, Alarme Diagnosewerkzeuge Audit Trail 5

6 Produktdetails SIMATIC WinCC Open Architecture Architektur Client-Server-System Funktionsaufteilung in eigene Prozesse (Manager) Lastverteilung auf mehrere Rechner Redundanzfähig (Hot Standby) Disaster Recovery System Multi-Server Systeme bis zu 2048 Server (verteilte Systeme) Heterogene Betriebssysteme und Versionen möglich Multi-Monitor Betrieb Multi-User System Multi-Login an einem System Ereignisorientierte Verarbeitung Interne Nachrichten-Komprimierung Sicherheitsfunktionen zur Erhöhung der Verfügbarkeit (Überlasterkennung und -regelung, Limitierung von Datenabfragen) Alarmsystem VDI 3699 / DIN Frei definierbare Meldeklassen mit 255 unterschiedlichen Prioritäten und Alarmfarben (Blinken) Kontinuierliche, diskrete und Multiinstanzalarme Bis zu 255 Analogmeldebereiche Summenalarme Automatisches Filtern von Alarmen (Meldeschwallbehandlung) Prozessbild-Summenmeldungen Kombinierter Alarm- und Ereignisschirm, Alarmzeile mit definierbarer Spaltenauswahl, Farbgebung und erweiterte Sortier- und Filteroptionen Speicherbare Konfigurationen Direkter Zugriff auf das zugehörige Prozessbild Kommentare und Alarmbegleitwerte Online Änderung der Alarmklassen Prozessankopplung / Treiber Ereignisorientierte oder gepollte Datenübertragung Mehrere, verschiedene Treiber gleichzeitig an einem Server Peripherie-Zeitstempelung TCP/IP: SIMATIC S7, Modbus, Ethernet/IP, SNMP Manager & Agent, BACnet OPC: OPC Client & Server (DA, A&E), OPC UA Client & Server (DA, AC) Fernwirktreiber / RTU: SSI, IEC , -104, DNP3 und SINAUT, IEC 61850/61400 Weitere Treiber auf Anfrage oder via C++ API Datenmodell Objektorientiertes Datenmodell mit frei und einfach parametrierbarer Struktur Zahlreiche Standardobjekte Modellierung technologischer Objekte in beliebigen Hierarchien Flexible Baumstruktur Verschiedene Eigenschaften der Datenpunktelemente definierbar Typ-in-Typ (Referenzierung) Vererbung Gruppen Verschiedene Sichten auf das Datenmodell realisierbar Engineeringumgebung Grafik-Editor Anlagen-Hierarchie-Editor (Paneltopologie) Anlageneditor Datenbankeditor Control Scripteditor, Script Wizard Massenengineering und ASCII-In / Out Manager Möglichkeit zur Verwendung von externen Versionsmanagement-Tools (CVS, SVN, ) Simple symbols, EWOs, Stylesheets Framework für Engineering- & Applikationsoberflächen 6

7 Grafische Oberfläche Drag & Drop Flexible Fenstertechnik Plattformneutrale Anwendung Bild-im-Bild Zooming / Panning Cluttering / Decluttering Root-, Child- und eingebettete Bilder Multi-Monitor Betrieb Mehrfachselektion True-Color / Blinken Bis zu 8 Bildebenen (Layer) Online-Tooltips (mehrsprachig) Parametrierbare Paneltopologie Bild-Navigationsobjekte Online-Sprachumschaltung (Unterstützung von Mehrsprachigkeit) UTF-8 für Mehrsprachigkeit Unterstützt alle gängigen Grafikobjekte und Widgets mit umfangreichen Animationsmöglichkeiten Unterstützt externe Widgets (wie z.b.: ActiveX) Layout Management Responsive Design Multitouch Bedienerzugriff Volle Zugriffsicherheit mit optionaler Integration in Windows Active Directory (Single Sign On) Mehrere Zugangsberechtigungsstufen Befehlsprotokoll (Audit Trail) FDA 21 CFR Part 11 konform Internet/Intranet Web-Server, Web-Alarmschirm, Diagnose und Reporte Web Client basierend auf Browser Plug-in Technologie Ultralight Client basierend auf JavaScript / XHTML webbasierter Thin Client (JavaScript / HTML) Unterstützt alle wichtigen Sicherheitsfunktionen (HTTPS, Kerberos Verschlüsselung, etc.) mobile App OPERATOR (ios) Archivierung Umfangreiche Archivierungsmöglichkeiten Wertarchive mit Flat-File Struktur (HDB) ORACLE Archivierung Parallele Archivierung (ORACLE, HDB) DB Logger (MSSQL, MySQL, ORACLE) Datenkomprimierung Korrekturwerte Laborwerte webfähiges Reporting Interface (SOAP) Reporting Vorlagen basierend auf ECLIPSE BIRT Objekt-Bibliotheken Standard Objektbibliothek SIMATIC S7 Objektbibliotheken (Basic/Advanced) BACnet Objektbibliothek Applikationsprogrammierung / Scripting Interpreter mit C-Syntax ( Control Sprache) und Multithreadingunterstützung Bibliotheken und DLL s für benutzerdefinierte Erweiterungen der Scripting Sprache Debugger / Diagnosetools Unterstützt externe Schnittstellen wie z.b.: Datenbankzugriff, ADO, COM und XML, XML Parser, XML- RPC-Interface, UART- u. TCP-Zugriff Vollständiger Zugriff auf die Attribute der Grafikobjekte Know-How Schutz (Panel- / Scriptverschlüsselung) UTF-8 Support für Mehrsprachigkeit Alle Unicode-Zeichen können innerhalb von vier Byte abgebildet werden. Multitouch Unterstützt werden Funktionen wie Zooming, Panning, Decluttering und sichere Zweihandbedienung. 7

8 Weitere Informationen: Auf unseren Internetseiten finden Sie auch weitere Informationsbroschüren und technische Beschreibungen. Securityhinweise: Siemens bietet Produkte und Lösungen mit Industrial Security-Funktionen an, die den sicheren Betrieb von Anlagen, Lösungen, Maschinen, Geräten und/oder Netzwerken unterstützen. Sie sind wichtige Komponenten in einem ganzheitlichen Industrial Security-Konzept. Die Produkte und Lösungen von Siemens werden unter diesem Gesichtspunkt ständig weiterentwickelt. Siemens empfiehlt, sich unbedingt regelmäßig über Produkt-Updates zu informieren. Für den sicheren Betrieb von Produkten und Lösungen von Siemens ist es erforderlich, geeignete Schutzmaßnahmen (z. B. Zellenschutzkonzept) zu ergreifen und jede Komponente in ein ganzheitliches Industrial Security- Konzept zu integrieren, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dabei sind auch eingesetzte Produkte von anderen Herstellern zu berücksichtigen. Weitergehende Informationen über Industrial Security finden Sie unter Um stets über Produkt-Updates informiert zu sein, melden Sie sich für unseren produktspezifischen Newsletter an. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter ETM professional control GmbH A Siemens Company Marktstraße Eisenstadt Österreich Telefon: Änderungen vorbehalten 11/14 Bestell-Nr.: 6ZB5370-1EG01-0BA0 Dispo BR EIS 8 De Gedruckt in Österreich ETM professional control GmbH Die Informationen in dieser Broschüre enthalten lediglich allgemeine Beschreib ungen bzw. Leistungsmerkmale, welche im konkreten Anwendungsfall nicht immer in der beschriebenen Form zutreffen bzw. welche sich durch Weiterentwicklung der Produkte ändern können. Die gewünschten Leistungsmerkmale sind nur dann verbindlich, wenn sie bei Vertragsschluss ausdrücklich ver einbart werden. Alle Erzeugnisbezeichnungen können Marken- oder Erzeugnisnamen der Siemens AG oder anderer, zuliefernder Unternehmen sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann.

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic Archivierung und Reporting mit System SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014 siemens.de/simatic Effiziente Betriebsführung und Analyse Die moderne Datenflut Herausforderung und

Mehr

V. 13.0 Copyright ETM professional control GmbH. Alle Rechte vorbehalten. PVSS Version 3.8

V. 13.0 Copyright ETM professional control GmbH. Alle Rechte vorbehalten. PVSS Version 3.8 V. 13.0 Copyright ETM professional control GmbH. Alle Rechte vorbehalten. PVSS Version 3.8 Übersicht neue PVSS Version 3.8 Lösung für Gebäudeleittechnik Komplettierung der PVSS Fernwirkfähigkeit Perfekter

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Was immer Sie bewegt Performance you trust

Was immer Sie bewegt Performance you trust Was immer Sie bewegt Performance you trust Das innovative Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 siemens.de/pcs7 Answers for industry. SIMATIC PCS 7 unterstützt Sie dabei, Kosten zu senken, die Zuverlässigkeit

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Version 1.0.0 Deutsch / November 2014 SIMATIC WinCC Open Architecture VIDEO siemens.com/answers Uwe Hünichen, Business Development WinCC

Mehr

Schneller zum Null-Fehler Startup mit virtueller Inbetriebnahme

Schneller zum Null-Fehler Startup mit virtueller Inbetriebnahme Schneller zum Null-Fehler Startup mit virtueller Inbetriebnahme SIMIT: flexibles, effizientes und einfaches Simulationswerkzeug für das Testen von Automatisierungsprojekten siemens.de/simit Answers for

Mehr

SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0

SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0 SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0 PORTABEL INDIVIDUELL EFFIZIENT www.smart-hmi.de WebIQ Features List Das Framework WebIQ ist die ganzheitliche Lösung für die Erstellung von HMIs der Generation

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement

WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Sm@rtLine Produktfamilie WISDOM Normen- und Dokumentenmanagement Flexibler, individueller, kundenorientierter Die nächste Generation Lassen Sie Ihre Normen und Dokumente automatisch verwalten Erfüllen

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server SIMATIC PCS 7 V8.1 Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server Process Historian und Information Server News SIMATIC PCS 7 V8.1 Inhalte Langzeitarchivierung mit System Process Historian

Mehr

Vom HMI zum WebSCADA Portal

Vom HMI zum WebSCADA Portal Vom HMI zum WebSCADA Portal Teil 1. Skalierbare webbasierende Visualisierungsplattform: Das Bedienpanel als Basis Marcel Bühner Schlagworte wie Industrie 4.0, IoT (Internet of Things), Automation in the

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Ausgabe 09/2012. Big-LinX The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen

Ausgabe 09/2012. Big-LinX The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen Ausgabe 09/2012 Big-Lin The Remote Service Cloud Fernwartung und Ferndiagnose für Maschinen und Anlagen Big-Lin Weltweit sicher vernetzt Big-Lin VPN-RendezvousServer Servicetechniker VPN-Rendezvous-Server

Mehr

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Agenda Problemstellung Medizinprodukt App Grundlagen Szenarien (Problemstellungen und Lösungsansätze) 03.06.2013 2 Innovationen

Mehr

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation?

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? Michael Kalbe Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH Agenda Rückblick auf WSUS 2.0 WSUS 3.0 Ziele Funktionen Demo Erweiterungen Weitere

Mehr

Energie Management-Systeme und Applikationen

Energie Management-Systeme und Applikationen Energie Management-Systeme und Applikationen Page 1 Dashboard Client Datenquellen SCADA Reporting Datenbereitstellung im Büro und über das Web mit dem EMPURON Anwendungsserver Anwendungsserver im "Cluster"

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht Roman Bürke Integration der Engineering Software Eigenständige Softwarepakete sind begrenzt bei Durchgängigkeit und Integration.

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet Datenblatt Produkttyp-Bezeichnung Produktbeschreibung SCALANCE WLC711 (NAM) Unterstützt Access Points SCALANCE W786C, W788C IWLAN CONTROLLER SCALANCE WLC711; LAENDERZULASSUNGEN ZUM BETRIEB IN NORDAMERIKA

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Anwendungsbeispiel und Kurzanleitung 04/2015. LOGO! App V3.0. LOGO! 8 und LOGO! 7

Anwendungsbeispiel und Kurzanleitung 04/2015. LOGO! App V3.0. LOGO! 8 und LOGO! 7 Anwendungsbeispiel und Kurzanleitung 04/2015 LOGO! App V3.0 LOGO! 8 und LOGO! 7 Gewährleistung und Haftung Gewährleistung und Haftung Hinweis Die Anwendungsbeispiele sind unverbindlich und erheben keinen

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum NOCTUA by init.at... 3 3 Ihre Vorteile mit NOCTUA:... 4 4 NOCTUA Features... 5

Mehr

visionapp Remote Desktop (vrd) & mremote

visionapp Remote Desktop (vrd) & mremote visionapp Remote Desktop () & Tool-Vergleich Produktinformation www..de visionapp Remote Desktop und im Überblick In diesem Tool-Vergleich werden die wesentlichen Merkmale der visionapp Remote Desktop

Mehr

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte Inhalt: Installation für das Smarx OS Protection Kit Überblick zu den Funktionen des Smarx OS Control Centers Testen der Lizenzierungsoptionen ohne angeschlossene CRYPTO-BOX - Feature Enabled Simulated

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen.

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your data. Your control User A User B Die Datenaustauschplattform mit moderner Software Architektur Datenaustausch

Mehr

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation March 25, 2010 Slide 1 Agenda Die Problematik Das Lösungsmittel

Mehr

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2

ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 ALL NEW GROUNDWORK 7.0.2 11 gute Gründe für den Umstieg / Upgrade 1. Benutzerfreundlichkeit 2. Performance 3. Sicherheit 4. CloudHub 1.3 5. Kostenloser Upgrade 6. Business Service Management 7. Authentifikation

Mehr

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH auf einen Blick Zentrale Ablage und Verwaltung von Mess- und

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen www.imc-berlin.de/search imc SEARCH auf einen Blick Zentrale Ablage und

Mehr

Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live!

Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live! Business Applika-onen schnell entwickeln JVx Framework - Live! - Enterprise Applica-on Framework h&p://www.sibvisions.com/jvx JVx ermöglicht in kürzester Zeit mit wenig Source Code hoch performante professionelle

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style

ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style ICINGA Open Source Monitoring in Web 2.0 Style Icinga Development Team @ FrOSCon 6 21.08.2011 Sankt Augustin Agenda Einführung Icinga an sich Team Projekt Icinga-Core Icinga-Web Icinga-Reporting Demo Roadmap

Mehr

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken synetics GmbH, 23.04.2009 Agenda Was ist i-doit Was kann i-doit Vorteile Schnittstellen i-doit in der Praxis Aussicht 2 Was ist i-doit? Dokumentationslösung

Mehr

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014 März 2014 2014 Invensys. All Rights Reserved. The names, logos, and taglines identifying the products and services of Invensys are proprietary marks of Invensys or its subsidiaries. All third party trademarks

Mehr

Internet Information Services v6.0

Internet Information Services v6.0 Internet Information Services v6.0 IIS History Evolution von IIS: V1.0 kostenlos auf der CeBit 1996 verteilt V2.0 Teil von Windows NT 4.0 V3.0 Als Update in SP3 von NT4.0 integriert V4.0 Windows NT 4.0

Mehr

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004 METEOR Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts Thorsten Ludewig Juni 2004 1 Übersicht Was ist METEOR Architektur Technische Realisierung Zusammenfassung Zukünftige Entwicklungen

Mehr

HMI & IPC. Sonderheft. Smart Glasses für die Fertigung. Ein plattformübergreifender. 6 Augmented Reality. 18 App-Entwicklung

HMI & IPC. Sonderheft. Smart Glasses für die Fertigung. Ein plattformübergreifender. 6 Augmented Reality. 18 App-Entwicklung S4-2015 7,50 computer-automation.de Sonderheft HMI & IPC 6 Augmented Reality Smart Glasses für die Fertigung 18 App-Entwicklung Ein plattformübergreifender Ansatz 52 Gehäusetechnik Die wichtigsten IPC-Architekturen

Mehr

Safety Integrated for Process Automation. Siemens AG 2012. All Rights Reserved.

Safety Integrated for Process Automation. Siemens AG 2012. All Rights Reserved. Safety Integrated for Process Automation Safety Integrated for Process Automation Aufteilung der Fehler Safety-Lifecycle Kompetenz Analyse Failure root causes + Safety- Management + Technische Anforderung

Mehr

Personalverwaltung und Bedarfsplanung für die Schulverwaltungsbehörden

Personalverwaltung und Bedarfsplanung für die Schulverwaltungsbehörden : Personalverwaltung und Bedarfsplanung für die Schulverwaltungsbehörden 2004 by Fraas Software Engineering (FSE). Arne Schmidt. Alle Rechte vorbehalten. Studie April 2004 Fraas Software Engineering Sauerlacher

Mehr

Communications for Automation

Communications for Automation Communications for Automation www.kepserverex.de s lösungen, die passen. Der KEPServerEX verbindet Geräte und Anwendungen von Steuerungen für Fertigungsanlagen bis hin zu Unternehmensinformationssystemen.

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Welcome to. Neuheiten & Erweiterungen versiondog 3.2.0 versiondog 3.2.1 versiondog 3.2.2 versiondog 3.2.5. Release Juli 2015

Welcome to. Neuheiten & Erweiterungen versiondog 3.2.0 versiondog 3.2.1 versiondog 3.2.2 versiondog 3.2.5. Release Juli 2015 Welcome to Neuheiten & Erweiterungen versiondog 3.2.0 versiondog 3.2.1 versiondog 3.2.2 versiondog 3.2.5 Release Juli 2015 SmartCompare für RSLogix5 Änderungshistorie mit Detailvergleich für RSLogix 5-Projekte

Mehr

WinCC V7.3 SE "KNOW_HOW_TRANSFER" Demo Projekt. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

WinCC V7.3 SE KNOW_HOW_TRANSFER Demo Projekt. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. WinCC V7.3 SE "KNOW_HOW_TRANSFER" Demo Projekt wincc.de Inhaltsverzeichnis Übersicht àbeschreibung Vorbereitung àvoraussetzungen der Simulationen Anwendung àerläuterung des Start Bildschirms àgenerelle

Mehr

Übertragungsrate. Signal-Eingänge/Ausgänge Anzahl der elektrischen Anschlüsse für digitale Eingangssignale 1

Übertragungsrate. Signal-Eingänge/Ausgänge Anzahl der elektrischen Anschlüsse für digitale Eingangssignale 1 Datenblatt Produkttyp-Bezeichnung SCALANCE M816-1 ADLSL2+ (Annex B) SCALANCE M816-1 ADSL-ROUTER; FUER DIE DRAHTGEBUNDENE IP-KOMMUNIKATION VON ETHERNET- BASIERTEN AUTOMATISIERUNGS GERAETEN UEBER INTERNET

Mehr

SOAP SchnittstelleSchnittstelle

SOAP SchnittstelleSchnittstelle Agenda Technik Voraussetzungen AXL Schnittstelle Synchronisation TiM CUCM Ports in TiM Mandantenfähigkeit Mehrsprachigkeit Clusterfähigkeit von TiM Technik Features Features Wizzard Assistent Schnittstellenübersicht

Mehr

A.S.E. Workgroups V2 Framework. Überblick

A.S.E. Workgroups V2 Framework. Überblick A.S.E. Workgroups V2 Framework Überblick Philosophie A.S.E. Workgroups V2 ist ein System zur Realisierung von integrierten Business Lösungen im KMU Bereich mit Fokus auf hohe Individualisierbarkeit bei

Mehr

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Smart Engineering mit Automation Studio Mit der Einführung von Automation Studio im Jahr 1997 hat B&R einen weltweit beachteten

Mehr

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT Business Intelligence and Reporting Tools Mende W, Robert J, Ladas N 1 Institute for Transfusion Medicine, Hannover Medical School, Hannover,

Mehr

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x?

HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Operations Manager 8.10 for Windows Was bringt der Nachfolger von OVOW 7.x? HP Software Anwendertreffen Düsseldorf, 5. November 2008 ITC GmbH 2008 Vorstellung Thomas Gerhardts (tgerhardts@itc-germany.com)

Mehr

Wind Power SCADA. Flexibles SCADA-System für die Windenergie

Wind Power SCADA. Flexibles SCADA-System für die Windenergie Wind Power SCADA Flexibles SCADA-System für die Windenergie Die Windenergie im Blick. SOFORT EINSETZBAR. Objektorientierte Strukturen verkürzen Engineering-, Testund Inbetriebnahme-Aufwand. FREI SKALIERBAR.

Mehr

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS Dipl.-Ing. Swen Baumann Produktmanager, HOB GmbH & Co. KG April 2005 Historie 2004 40 Jahre HOB Es begann mit Mainframes dann kamen die PCs das

Mehr

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER.

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. BACnet als offener Kommunikationsstandard gemäss EN ISO 16484-5. BACnet (Building Automation and Control network) ist seit

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU?

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? Inhalt Inhalt 1 Was bietet Ihnen das neue PTV Map&Guide intranet?... 3 2 Was ändert sich bei der Lizenzierung?... 3 2.1 Sie haben eine Standard-Lizenz map&guide intranet

Mehr

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl Schnellübersicht Signavio for SAP Solution Manager Ultimate Edition Preis während der 30-Tage Testphase Kostenlos, enthält alle Funktionen der Corporate Edition Kostenlos Preis nach den ersten 30 Tagen

Mehr

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Architekturen Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Lernziele Sie kennen Design und Architektur Patterns, welche beim Datenbankzugriff in verteilten Systemen verwendet

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007

Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007 Informatik» Angewandte Informatik» Technische Informationssysteme Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007 Gliederung Einführung Was

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

Information. OpenScape Web Collaboration

Information. OpenScape Web Collaboration Information OpenScape Web Collaboration OpenScape Web Collaboration ist eine skalierbare, sichere und extrem zuverlässige Webkonferenz-Lösung für Unternehmen jeder Größe. Communication for the open minded

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 16486 (Linux 32/64) April 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben: SuSE Linux

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de Icinga Einführung 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG Philipp Deneu KURZVORSTELLUNG KURZVORSTELLUNG Philipp Deneu Senior Consultant / Trainer Themengebiete Open Source Systems Management Open Source Data Center

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it Proaktive IT Service IT Reaktive IT Chaotische IT If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it 2 Systemmanagement, pragmatisch Automatische Erkennung

Mehr

Fertigprodukte. Bruno Blumenthal und Roger Meyer. 18. Juli 2003. Zusammenfassung

Fertigprodukte. Bruno Blumenthal und Roger Meyer. 18. Juli 2003. Zusammenfassung Fertigprodukte Bruno Blumenthal und Roger Meyer 18. Juli 2003 Zusammenfassung Dieses Dokument beschreibt die Fertigprodukte welche im Projekt NetWACS eingesetzt werden sollen. Es soll als Übersicht dienen

Mehr

GMP-gerechtes Reinraum-Monitoring mit Datenzwischenspeicherung

GMP-gerechtes Reinraum-Monitoring mit Datenzwischenspeicherung GMP-gerechtes mit Datenzwischenspeicherung Referent: Marius Kurzmeier on/off engineering gmbh Einführung Die on/off group ist ein führender Dienstleister im Bereich der Automatisierung und der Informationstechnologie.

Mehr

Profil von Patrick van Dijk. www.xantavia.net 15. Juli 2015

Profil von Patrick van Dijk. www.xantavia.net 15. Juli 2015 Profil von Patrick van Dijk www.xantavia.net 15. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis 1 Person 3 1.1 Primärfähigkeiten............................... 3 2 Fähigkeiten 3 2.1 Projektmanagement.............................

Mehr

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Neue Möglichkeiten der Datenintegration Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Begriffsbestimmung ODBC, OLE DB, COM, ADO... Unterschiede zwischen

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997 Berater-Profil 3098 Web-Developer Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom EDV-Erfahrung seit 1997 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1966 Unternehmensberatung

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum CORVUS by init.at... 3 3 Ihre Vorteile durch CORVUS... 3 4 CORVUS Features... 4

Mehr

The sophisticated controlling software. Zahlen bitte! Sophisticated Controlling

The sophisticated controlling software. Zahlen bitte! Sophisticated Controlling Zahlen bitte! Sophisticated Controlling LOCAL EDITION SENECA LOCAL bietet den perfekten Einstieg für Start-Ups, kleinere Unternehmen oder Unternehmensberater. Die SaaS-Lösung erlaubt es dem Nutzer, schnell

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

COI-BusinessFlow 2015. Web-Client. COI GmbH COI-BusinessFlow 2015 Web-Client Seite 1 von 9

COI-BusinessFlow 2015. Web-Client. COI GmbH COI-BusinessFlow 2015 Web-Client Seite 1 von 9 COI-BusinessFlow 2015 Web-Client Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlow 2015 Web-Client Seite 1 von 9 1 Zusammenfassung 3 2 Web-Client 2015 Look & Feel 4 2.1 Funktionalität 6 2.2 Benutzerfreundlichkeit

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

Spezielle BWL. Projektron Software BCS

Spezielle BWL. Projektron Software BCS Spezielle BWL Projektron Software BCS Inhalt 1. Unternehmensprofil 1.1 Projektron 1.2 Kunden 1.3 Partner 1.4 Netzwerk 1.5 Dienstleistungen 1.6 Auszeichnungen 2. BCS 2.1 Produktbeschreibung 2.2 Systemvoraussetzungen

Mehr

OPC UA und die SPS als OPC-Server

OPC UA und die SPS als OPC-Server OPC UA und die SPS als OPC-Server Public 01.10.2010 We software We software Automation. Automation. Agenda Firmenportrait Kurz-Einführung zu OPC Kurz-Einführung zu OPC UA (Unified Architecture) OPC UA

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

GLATTVIEW STEUERUNGSKONZEPT. Glatt. Process Technology Pharma.

GLATTVIEW STEUERUNGSKONZEPT. Glatt. Process Technology Pharma. GLATTVIEW STEUERUNGSKONZEPT Glatt. Process Technology Pharma. GLATTVIEW STEUERUNGSKONZEPT STEUERN SIE DIE ZUKUNFT GlattView Eco und Mega bieten intelligente Lösungen für komplexe Anforderungen. Basierend

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

Informationen nutzbar machen.

Informationen nutzbar machen. Informationen nutzbar machen. UniDataGroup.de Ein Produkt der UniDataGroup GmbH Informationen nutzbar machen Die Schnittstelle für Ihre Datenbanken UniDataGroup GmbH Mehrumer Straße 8 c - d 31319 Sehnde

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management IMATIC PCS 7 anlagennahes Asset Management Setting a New Informationsfluss das Problem SIMATIC PCS 7 - Anlagennahes Asset-Management 2 Die Aufgabenstellung Setting a New Betriebsleitebene (MES-Ebene) Bedienebene

Mehr