Beschlussempfehlung und Bericht

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beschlussempfehlung und Bericht"

Transkript

1 Deutscher Bundestag Drucksache 17/ Wahlperiode Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (10. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksachen 17/12046, 17/12302 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung jagdrechtlicher Vorschriften A. Problem DerEuropäischeGerichtshoffürMenschenrechte (EGMR)hatfestgestellt, dassdiemitderzwangsmitgliedschaftinjagdgenossenschaftenverbundene PflichteinesGrundeigentümers,dieAusübungderJagddurchDritteaufseinemGrundstücktrotzentgegenstehenderethischerMotivezudulden,gegen Artikel1desZusatzprotokollsNr.1 (SchutzdesEigentums)derEuropäischen Menschenrechtskonvention verstößt. B. Lösung MitdemEntwurfeinesGesetzeszurÄnderungjagdrechtlicherVorschriftensoll dasurteildesegmrvom26.juni2012innationalesrechtumgesetztwerden. DerEntwurfermöglichtunteranderemGrundeigentümern,dieeinerJagdgenossenschaftangehörenunddieBejagungihrerFlächenausethischenGründen ablehnen,aufantragausderjagdgenossenschaftauszuscheiden.flankierende RegelungenenthältderEntwurfzurHaftungdesausscheidendenGrundeigentümersfürWildschäden,zurWildfolgeundzumjagdlichenAneignungsrecht. DarüberhinauswirddieStrafvorschriftzurJagdwilderei ( 292desStrafgesetzbuchs StGB)andieneugeschaffeneBefriedungausethischenGründen angepasst.damitsolllautbundesregierungsichergestelltwerden,dasseinbetretenderausethischengründenbefriedetengrundflächen,dieinderflur nichtunbedingtalssolcheerkennbarsind,fürdieimjagdbezirkzurjagdausübung befugten Personen keine Strafbarkeit nach sich zieht. UnveränderteAnnahmedesGesetzentwurfsmitdenStimmenderFraktionenCDU/CSU,SPD,FDPundDIELINKE.gegendieStimmender Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. C. Alternativen Keine.

2 Drucksache 17/ Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode D. Haushaltsausgaben ohne Erfüllungsaufwand Keine. E. Erfüllungsaufwand E.1 Erfüllungsaufwand für Bürgerinnen und Bürger ZurBeendigungderPflichtmitgliedschaftinJagdgenossenschaftenistein AntragdesGrundeigentümerserforderlich,beidemerdieethischenMotivefür dieablehnungderjagdglaubhaftzumachenhat.derdadurchentstehende AufwandistlautBundesregierunggeringfügig,dazurGlaubhaftmachungdie Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung ausreicht. E.2 Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft FürdieWirtschaftwirdnachDarstellungderBundesregierungkeineInformationspflicht oder weitere Vorgabe neu eingeführt, geändert oder abgeschafft. Davon Bürokratiekosten aus Informationspflichten Wurden nicht erörtert. E.3Erfüllungsaufwand der Verwaltung Bund DurchdasGesetzentstehenlautBundesregierungfürdenHaushaltdesBundes keine Mehrkosten. Länder FürdieVerwaltungderLänderentstehtnachDarstellungderBundesregierung zusätzlichervollzugsaufwanddurchamtshandlungenbeiderantragsbearbeitung.imeinzelnenstelltsichlautbundesregierungdererfüllungsaufwandfür die Länder wie folgt dar: BundesweitwerdenlautBundesregierungvoraussichtlichmaximal300Anträge aufaustrittausderjagdgenossenschaftgestelltwerden.derbearbeitungsaufwandproantragwirdbeietwa30stundendurcheinenmitarbeiterdes gehobenendienstes (prostunde35,10euro)liegen.derjährlicheerfüllungsaufwandfürdieverwaltungwirddahernachdarstellungderbundesregierung bis zu Euro betragen. F. Weitere Kosten Keine.

3 Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode 3 Drucksache 17/12529 Beschlussempfehlung Der Bundestag wolle beschließen, dengesetzentwurfaufdrucksachen17/12046,17/12302unverändertanzunehmen. Berlin, den 27. Februar 2013 Der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Hans-Michael Goldmann Vorsitzender Cajus Caesar Berichterstatter Kerstin Tack Dr.ChristelHappach-Kasan Dr. Kirsten Tackmann Cornelia Behm

4 Drucksache 17/ Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode Bericht der Abgeordneten Cajus Caesar, Kerstin Tack, Dr. Christel Happach-Kasan, Dr. Kirsten Tackmann und Cornelia Behm I.Überweisung DerDeutscheBundestaghatdenGesetzentwurfderBundesregierungaufDrucksachen17/12046,17/12302inder 217.Sitzungam17.Januar2013andenAusschussfür Ernährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzzur federführendenberatungsowieandeninnenausschussund den Rechtsausschuss zur Mitberatung überwiesen. II. Wesentlicher Inhalt der Vorlage DerEuropäischeGerichtshoffürMenschenrechte (EGMR) hatfestgestellt,dassdiemitderzwangsmitgliedschaftin JagdgenossenschaftenverbundenePflichteinesGrundeigentümers,dieAusübungderJagddurchDritteaufseinemGrundstücktrotzentgegenstehenderethischerMotive zudulden,gegenartikel1protokollnr.1 (Schutzdes Eigentums)derEuropäischenMenschenrechtskonvention verstößt.nachdembundesjagdgesetzgehöreneigentümer vongrundstückenmiteinerflächevonwenigerals75ha einerjagdgenossenschaftanundmüssendiebejagungihrer Flächendulden.HiergegenhattesichnachDarstellungder BundesregierungeinGrundstückseigentümersgewandt,der diejagdausethischengründenablehnt.deregmrhatseinerbeschwerdestattgegebenundeineunverhältnismäßige BelastungdesEigentumsfestgestellt.DieBundesrepublik DeutschlandhatalsUnterzeichnerstaatderMenschenrechtskonventiondiePflicht,dasUrteilumzusetzenund eine konventionskonforme Rechtslage herzustellen. MitdemEntwurfeinesGesetzeszurÄnderungjagdrechtlicherVorschriftensolldasUrteildesEuropäischenGerichtshofsfürMenschenrechte (EGMR)vom26.Juni2012innationalesRechtumgesetztwerden.DerEntwurfermöglicht unteranderemgrundeigentümern,dieeinerjagdgenossenschaftangehörenunddiebejagungihrerflächenaus ethischengründenablehnen,aufantragausderjagdgenossenschaftauszuscheiden.praktischwirddieslautbundesregierungdadurcherreicht,dassdasbetroffenegrundstück durchdiezuständigebehördeunterbestimmtenvoraussetzungenausethischengründenfürbefriedeterklärtwerden kann.dieethischenmotivesindvomgrundeigentümer glaubhaftzumachen.diebefriedunghatzurfolge,dassdie betreffendeflächegrundsätzlichnichtmehrbejagtwerden darf.danachaussagederbundesregierungdienichtbejagungeinzelnerflächendesgemeinschaftlichenjagdbezirks inmehrfacherhinsichterheblicheauswirkungenaufdie übrigenflächenhabenkann insbesonderebezüglichder RegulierungdesWildbestandes,VermeidungvonWildschäden,VermeidungvonWildseuchenetc.) sindnachdarlegungderbundesregierungbeiderentscheidungüberden AntragnebendenInteressendesAntragstellersauchverschiedeneAllgemeinwohlbelangesowiedieInteressenbetroffenerDritter (insbesondereland-undforstwirtschaft) vonderbehördegegeneinanderabzuwägen.diebehörde hatvorihrerentscheidungüberdenantrageineanhörung untereinbeziehungallerbetroffenendurchzuführen:neben demantragstellersindauchjagdgenossenschaft,jagdpächter,angrenzendegrundeigentümer,jagdbeiratsowieträger öffentlicher Belange anzuhören. FlankierendeRegelungenenthältderEntwurfzurHaftung desausscheidendengrundeigentümersfürwildschäden,zur WildfolgeundzumjagdlichenAneignungsrecht.Darüber hinauswirddiestrafvorschriftzurjagdwilderei ( 292 StGB)andieneugeschaffeneBefriedungausethischen Gründenangepasst.DamitsolllautBundesregierungsichergestelltwerden,dasseinBetretenderausethischenGründenbefriedetenGrundflächen,dieinderFlurnichtunbedingtalssolcheerkennbarsind,fürdieimJagdbezirkzur JagdausübungbefugtenPersonenkeineStrafbarkeitnach sich zieht. DerBundesrathatinseiner906.Sitzungam1.Februar 2013beschlossen,zudemGesetzentwurfderBundesregierungaufDrucksache17/12046gemäßArtikel76Absatz2 desgrundgesetzeseinestellungnahmeabzugeben,aufdie einegegenäußerungderbundesregierungerfolgte.die StellungnahmedesBundesratesalsauchdieGegenäußerungderBundesregierungzuderStellungnahmedesBundesrates ist der Drucksache 17/12302 zu entnehmen. III.Stellungnahme der mitberatenden Ausschüsse DerInnenausschusshatinseiner94.Sitzungam27.Februar 2013mitdenStimmenderFraktionenCDU/CSU,SPD, FDPundDIELINKE.gegendieStimmenderFraktion BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN,empfohlen,denGesetzentwurfderBundesregierungaufDrucksachen17/12046, 17/12302 unverändert anzunehmen. DerRechtsausschusshatinseiner119.Sitzungam27.Februar2013mitdenStimmenderFraktionenCDU/CSU, SPD,FDPundDIELINKE.gegendieStimmenderFraktionBÜNDNIS90/DIEGRÜNENempfohlen,denGesetzentwurfderBundesregierungaufDrucksachen17/12046, 17/12302 unverändert anzunehmen. IV.Beratungsverlauf und Beratungsergebnisse im federführenden Ausschuss 1.Öffentliche Anhörung DerAusschussfürErnährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzhatinseiner86.Sitzungam20.Februar2013 zumthema ÄnderungendesBundesjagdgesetzes aufder GrundlagedesGesetzentwurfesderBundesregierungauf Drucksache17/12046eineöffentlicheAnhörungdurchgeführt. FolgendeSachverständige Verbände,Ministerienund Institutionen sowieeinzelsachverständigehattengelegenheit zur Stellungnahme in der öffentlichen Anhörung: Sachverständige ArbeitsgemeinschaftNaturgemäßeWaldwirtschaftLandesgruppe Brandenburg e. V., Dietrich Mehl

5 Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode 5 Drucksache 17/12529 MinisteriumfürLandwirtschaft,UmweltundVerbraucherschutzMecklenburg-Vorpommern,MartinRackwitz VerbandderJagdgenossenschaftenundEigenjagdenin Westfalen-Lippe e. V., Rechtsanwalt Jürgen Reh Deutscher Jagdschutzverband e. V., Dr. Daniel Hoffmann AGDW Die Waldeigentümer, Norbert Leben. Einzelsachverständige ElisabethEmmert (BundesvorsitzendedesÖkologischen Jagdverbands ÖJV) Prof.Dr.Dr.SvenHerzog (TechnischeUniversitätDresden, Institut für Waldbau und Forstschutz). DieSachverständigen/Einzelsachverständigenbewerteten den Gesetzentwurf der Bundesregierung unterschiedlich. DieErgebnissederöffentlichenAnhörungvom20.Februar 2013sindindieBeratungendesAusschussesmiteingeflossen.DieschriftlichenStellungnahmendergeladenenSachverständigenundEinzelsachverständigen dieausschussdrucksachen17(10)1190-a,17(10)1190-b,17(10)1190-c, 17(10)1190-D,17(10)1190-E,17(10)1190-Fund 17(10)1190-GsowieunteranderemderVideomitschnittdes ParlamentsfernsehensvonderAnhörungsindderÖffentlichkeitüberdieWebseitedesDeutschenBundestages ( AusschussfürErnährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzimZusammenhangmitderNovellierungdesJagdgesetzesmehrereschriftlichenStellungnahmenunaufgefordert übermittelt, die in den Beratungsprozess eingeflossen sind. 2.Abschließende Beratung DerAusschussfürErnährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzhatdenGesetzentwurfderBundesregierungauf Drucksachen17/12046,17/12302inseiner88.Sitzungam 27.Februar2013abschließendberaten.DieBeratungwurde imnichtöffentlichen88.kurzprotokolldesausschusses festgehalten. DieFraktionBÜNDNIS90/DIEGRÜNENbrachtezum GesetzentwurfderBundesregierungeinenEntschließungsantragaufAusschussdrucksache17(10)1207ein,derfolgenden Wortlaut hatte: Der Bundestag wolle beschließen: I. Der Deutsche Bundestag stellt fest: DasvonJagdgegnernvordemEuropäischenMenschenrechtsgerichtshof (EGMR)erstritteneUrteilistohneAbstricheindeutschesRechtumzusetzen.Esdarfnichtder Versuchunternommenwerden,diesesUrteilganzoderteilweiseinsLeerelaufenzulassen.ImInteressederRechtssicherheitsindRegelungenzutreffen,diesowohldemSinn desurteilsentsprechenalsauchvondenbetroffenenanwendbar und behördlicherseits kontrollierbar sind. DervorliegendeGesetzentwurfderBundesregierungwird diesemanspruchjedochnurzumteilgerecht.erdienterkennbarinersterliniedeminteresse,eineflächendeckende Bejagungsoweitwiemöglichsicherzustellen.Dazuistdas EGMR-UrteilvonderBundesregierungsehrengausgelegt worden.diegrenzendessen,wasrechtlichundpolitisch angemessenist,umdemegmr-urteilgerechtzuwerden, hatdiebundesregierungdabeizumteildeutlichüberschrit- ten.diesgiltinsbesonderefürdieregelungzuminkrafttre- ten der ethischen Befriedung. DasEGMR-UrteilzurZwangsmitgliedschaftinJagdgenossenschaftenstärktdieEigentümerrechteimJagdrecht.DiesesUrteilsolltezumAnlassgenommenwerden,umnun auchimdeutschenjagdrechtinsgesamtdierechtlichestellungvoneigentümernundlandnutzerngegenüberden Jagdausübungsberechtigen zu verbessern. II.DerDeutscheBundestagfordertdieBundesregierungauf, dengesetzentwurfzuüberarbeitenunddabeifolgendeänderungen vorzunehmen: 1.DieBedingungenfüreinemöglicheAblehnungethisch begründeterbefriedungsanträge,dieimvorhineinerfolgensoll,sindengerzufassen,umzugewährleisten,dass eineablehnungethischbefriedeteranträgeimvorhinein nurimausnahmefallerfolgt.stattdessenisteinerücknahmeeinergenehmigtenethischenbefriedungfürdie Fällezuermöglichen,indenenimNachhineintatsächlicheineerheblicheBeeinträchtigungdergenannten öffentlichenbelangefestgestelltwerdenkonnte.dasist insbesonderedannderfall,wennmehrfacheine ZwangsbejagungderGrundstückeangeordnetwerden musste. 2.FürjuristischePersonendesPrivatrechtsmussesmöglich sein, Anträge auf ethische Befriedung zu stellen. 3.EineethischeBefriedungvonEigenjagdbezirkenistzu ermöglichen, sofern für diese Abschusspläne gelten. 4.a)DasInkrafttretenderBefriedungistaufdenTermin desendesdesjagdjahresnachgenehmigungdes Antrages auf Befriedung festzulegen. b)dievorgeseheneschadenersatzpflichtdeseigentümersdesbefriedetenbezirksgegenüberderjagdgenossenschaftfürdenfall,dasservordemende einesjagdpachtvertragsausderjagdgenossenschaft austretenkann,istzustreichen.stattdessenmussfür jedenfalleinesaustrittsausderjagdgenossenschaft gelten,dassdievereinbartejagdpachtumdenanteil derbefriedetenflächeamjagdbezirkvermindert wird. 5.FüreinemöglicheZwangsbejagungbefriedeterBezirke mussdernachweiserforderlichsein,dassdiebefriedung die Schäden herbeigeführt hat. 6.a)AufdieMithaftungderEigentümerbefriedeterBezirkefürWildschädeninnerhalbdesGemeinschaftsjagdbezirkes,dienachdemAustrittausderJagdgenossenschaftentstehen,istzuverzichten.Dazuist festzulegen,dassethischbefriedetebezirkenicht mehrteildeseinesgemeinschaftsjagdbezirkessind. DieMithaftungspflichtfürWildschäden,dievordem AustrittausderJagdgenossenschaftentstandensind, bleibt jedoch bestehen. b)beilandpachtverträgen,dienichtsanderesvorsehen, mussdergrundstückseigentümereinesethischenbefriedetenbezirksfürwildschädenseinerlandpächter nach den gültigen Standards haften. 7.DieWildfolgewirdimInteressedesTierschutzessowohl inbefriedetenbezirkenalsauchinjagdbezirkengrundsätzlich und ohne bürokratische Hürden zulässig.

6 Drucksache 17/ Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode Begründung Zu1 (zurablehnungethischbegründeterbefriedungsanträge) DieGründefüreinemöglicheAblehnungethischbegründeterBefriedungsanträgesindinAbsatz1sehrweitgefasst. DasgiltinsbesonderefürdieNummern1-2 (Erhaltung einesartenreichenundgesundenwildbestandessowieder PflegeundSicherungseinerLebensgrundlagen,Schutzder Land-,Forst-undFischereiwirtschaftvorübermäßigen Wildschäden).DiesestellendieBegründungfürdieJagd überhauptdar.esbestehtdiegefahr,dassdieseausschlussgründejenachauslegungdurchdieunterenjagdbehörden zueinemsehrhohenanteilabgelehnteranträgeundzuverstößengegendieeigentumsrechtdergrundeigentümerführenkönnten.daswäredanneinemissachtungdesegmr- Urteils.Hinzukommt,dasseineBeurteilungderAuswirkungenimVorhineininallerRegelschwermöglichist.EineBeurteilungderFolgenistimRegelfallerstimNachhineinanhandtatsächlicherErfahrungenmöglich.Vondahersollte anstelleeinerablehnungimvorhineinohnebelegedergefährdungdergenanntenöffentlichenbelangeehereiner RücknahmeeinergenehmigteethischeBefriedunginBetrachtkommen.DieseMöglichkeitmussimGesetzaber zunächst einmal geschaffen werden. Zu2 (zumausschlussjuristischerpersonenvonderbefriedungsmöglichkeit) GemäßAbsatz1dürfensämtlichejuristischePersonen keinebefriedungsanträgestellen.diebegründung,dafür überzeugtindersachenicht,dennvielejuristischepersonendesprivatrechtssindfreiezusammenschlüssenatürlicherpersonenundkönneninfolgedesseneinenethischbegründetenundineinersatzungo.ä.festgelegtenethischen Zweckverfolgen.IndiesemFall,undnurindiesemFall, solltenauchsiediemöglichkeitzurbefriedunghaben.das giltabernurfürjuristischepersonendesprivatrechts,nicht aberfürjuristischepersonendesöffentlichenrechts,da letzterekeinefreierzusammenschlüssenatürlicherpersonen sind. Zu3 (zumausschlussderbefriedungvoneigenjagdbezirken) GemäßAbsatz1könnenfürEigenjagdbezirkekeineBefriedungsanträgegestelltwerden.ZwarhabenEigenjagdbesitzereinenerheblichenEinflussaufArtundUmfangderJagd inihremeigenjagdbezirk.dort,wosiejedochzurerfüllung behördlicherabschussplänefürschalenwildverpflichtet sind,müssensiediejagdentwederselberausüben,einen DrittenmitderJagdbeauftragenoderdieJagdverpachten unddanndiejagddulden.diesdürftedierechtevon Eigenjagdbesitzern,diedieJagdablehnen,imselbenMaße beeinträchtigenwiedieeigentümervongrundstückenin Gemeinschaftsjagdbezirken,auchwenndasEGMR-Urteil voneinemjagdgenossenerstrittenwurdeundvondaher formalnurfürjagdgenossengilt.dahersolltedergeistdes EGMR-UrteilsaufgegriffenunddieBefriedungsmöglichkeit auch für Eigenjagdbesitzer geschaffen werden. Zu 4 a (zum Inkrafttreten der Befriedung) DieBefriedungtrittgemäßAbsatz2erstzumEndeder LaufzeitdesPachtvertragesinKraft.Daskannangesichts einergesetzlichenmindestpachtzeitvon9jahreninsehr vielenfällennochsehrvielejahredauern.esistnicht akzeptabel,diegrundeigentümernochvielejahreaufdie EinhaltungihrerRechtewartenzulassen.DieseRegelung unterläuftdaherinerheblichemmaßedasegmr-urteil unddamitdieeigentumsrechtederbetroffeneneigentümer nochfüreinensehrlangenzeitraum.dieausnahmemöglichkeit, die der Satz 2 vorsieht, heilt das nur unzureichend. Zu4b (zurübergangsregelungbiszuminkrafttretender Befriedung) DerVersuch,mitdemInkrafttretenderBefriedungzum EndederLaufzeitdesPachtvertragesÜbergangsregelungenfürlaufendePachtverträgeüberflüssigzumachen,wird durchdieausnahmemöglichkeitohnehinkonterkariert. D.h.fürdieseAusnahmefällemüssenohnehinÜbergangregelungengeschaffenwerden.DabeiisteinMinderungder JagdpachtumdenAnteilderbefriedetenJagdflächeander gesamten bejagdbaren Flächen angemessen. Zu 5 (zur Zwangsbejagung befriedeter Bezirke) AuchhierbestehtdieGefahr,dassdieJagdbehördenje nachauslegungdiebefriedungregelmäßigaushebeln könnten.demkanndiepflichtzumnachweis,dassdiebefriedungdieschädentatsächlichherbeigeführthat,vorbeugen.diesenachweispflichtistauchdeshalbnotwendig, weilauchdiebestehendeformderjagdausübung (inkl. Hege-undFütterungsmaßnahmen)vielfachzuüberhöhten Schäden durch Schalenwild beiträgt. Zu6a (zurwildschadenhaftungvoneigentümernbefriedeter Bezirke innerhalb des gemeinschaftlichen Jagdbezirks) DerbefriedeteBezirkbleibtgemäßdemGesetzentwurfder BundesregierungnachderÄnderungdesBundesjagdgesetzesformalweiterTeildesgemeinschaftlichenJagdbezirks, dereigentümerabernichtmitgliedderjagdgenossenschaft.esistsehrfraglich,dassdiemithaftungdereigentümerbefriedeterbezirkefürwildschädenimgemeinschaftlichenjagdbezirk,dienachdemaustrittausderjagdgenossenschaftentstehen,vordemhintergrunddesegmr- UrteilsfürGrundeigentümer,diedieJagdausethischen Gründenablehnen,alszumutbarangesehenwerdenkann. DiesgiltinsbesonderefürdieFälle,indenendieJagdgenossenschaftsichihrerWildschadensersatzpflichtper Jagdpachtvertragentledigthat.AberauchindenFällen,in denendiejagdgenossenschaftweiterfürwildschädenhaftet,isteinehaftungvongrundbesitzern,dienichtmehr MitglieddieserJagdgenossenschaftsind,systemwidrig.In jedemfallliegtesinderhandderjagdausübungsberechtigten,wildschädendurchabschüssezuvermeiden.im FallehöhererWildtierbeständedurcheineethischeBefriedungmussdieJagdaufdenbenachbartenbejagtenFlächen entsprechendintensiverausgeübtwerden.hierbestehtkein UnterschiedzuJagdausübungsberechtigen,derenJagdbezirkinderNachbarschafteinesJagdbezirksmithegebedingtüberhöhtenSchalenwildbeständenliegt,ohnedass diesebenachbartejagdausübungsberechtigtendafürhaftbarmachenkönnten.ausdiesemgründensollteaufdiese MithaftungfürWildschäden,dienachdemAustrittausder Jagdgenossenschaftentstehen,verzichtetwerden.Dazuist derbefriedetebezirkauchformalausdemgemeinschaftsjagdbezirkauszugliedern.sowirddiefragwürdigerechtlichekonstruktion,dasseingrundeigentümernichtmehr MitgliedderJagdgenossenschaft,seinGrundstückaber nochteildesgemeinschaftlichenjagdbezirksderjagdgenossenschaftist,erdortalsonichtmehrmitbestimmendarf, aufgehoben.fürwildschäden,dievordemaustrittausder

7 Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode 7 Drucksache 17/12529 Jagdgenossenschaftentstandensind,mussselbstverständlich mitgehaftet werden. Zu6b (zurwildschadenhaftungvoneigentümernbefriedeter BezirkegegenüberihrenLandpächtern) Absatz6lässtoffen,obeinLandpächter,derLandineinem befriedetenbezirkgepachtethat,wildschadensersatzgeltendmachenkann.derlandeigentümeristaberkeineswegs immerauchderlandnutzer.beilandwirtschaftlichennutzflächenliegtderpachtanteilbeica.60 %.DieserWildschadensersatzdurchdenLandeigentümeristjedochin jederhinsichtlegitim,dennesistdieentscheidungdes Grundeigentümers,dassaufdieJagdalsMittelgegenWildschädenverzichtetwird,nichtdiedesLandpächters.DementsprechendmussderGrundeigentümerauchdiewirtschaftlichenFolgendieserEntscheidungtragen,nichtder Landpächter.Darausfolgt,dassderGrundeigentümergegenüberseinemLandpächterwildschadenserstatzpflichtig werdenmuss,sofernimlandpachtvertragnichtsanderes vereinbartist.dieserwildschadensanspruchdürfteauch bereitsausdemhaftungsrechtdesbürgerlichengesetzbuchesresultieren.dannaberistessinnvoll,diesauchim JagdrechtnocheinmalklarunddeutlichzumAusdruckzu bringen,anstattwiebeiderverkehrssicherungspflichtauf zukünftigesrichterrechtzuverweisen.beidieserregelung verbleibtdennochdiemöglichkeit,diesehaftungdurch eineentsprechenderegelungimlandpachtvertragimfalle einerneuverpachtungvertraglichauszuschließen,wobei entsprechenddenmarktverhältnissenggf.einentsprechend niedrigererpachtzinsakzeptiertwerdenmuss.beibereits abgeschlossenenlandpachtverträgenkonntedieneuemöglichkeitderethischenbefriedungjedochnochnichtberücksichtigtwerden.deshalbmusshiereinegesetzlicheverpflichtungzumwildschadensersatzdurchdeneigentümer greifen. Zu 7 (zur Wildfolge in befriedeten Bezirken) DieRegelunginAbsatz8,derzufolgeGrundeigentümerbefriedeterGrundstückeüberdieNotwendigkeitderWildfolge bereitsvordembeginnderwildfolgeunverzüglichin Kenntniszusetzenist,sindpraxisfremdundbürokratisch undkönneneinewildfolgeinderpraxisverhindern.aus TierschutzsichtsollteeineWildfolgeaberinjedemFall möglichsein,umangeschossenewildtierevonunnötigen Schmerzen erlösen zu können. 3.Abstimmungsergebnisse DerAusschussfürErnährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzbeschlossmitdenStimmenderFraktionen CDU/CSU,SPD,FDPundDIELINKE.gegenStimmender FraktionBÜNDNIS90/DIEGRÜNEN,demDeutschen Bundestagzuempfehlen,denGesetzentwurfaufDrucksachen 17/12046, 17/12302 unverändert anzunehmen. DerAusschussfürErnährung,LandwirtschaftundVerbraucherschutzbeschlossmitdenStimmenderFraktionen CDU/CSU,SPD,FDPundDIELINKE.gegenStimmender FraktionBÜNDNIS90/DIEGRÜNEN,denEntschließungsantragderFraktionBÜNDNIS90/DIEGRÜNENauf Ausschussdrucksache 17(10)1207 abzulehnen. Berlin, den 27. Februar 2013 Cajus Caesar Berichterstatter Dr. Kirsten Tackmann Kerstin Tack Cornelia Behm Dr.ChristelHappach-Kasan

8 Gesamtherstellung: H. Heenemann GmbH & Co., Buch- und Offsetdruckerei, Bessemerstraße 83 91, Berlin, Vertrieb: Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft mbh, Postfach , Köln, Telefon (02 21) , Fax (02 21) , ISSN

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/13836 17. Wahlperiode 10. 06. 2013 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (10. Ausschuss) zu dem Antrag der

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/6505 17. Wahlperiode 06. 07. 2011 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) a) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 17/4143 Entwurf

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/11885 17. Wahlperiode 12. 12. 2012 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 17/10492 Entwurf

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/13701 17. Wahlperiode 04. 06. 2013 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) zu dem Antrag der

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 18/ Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode

Deutscher Bundestag Drucksache 18/ Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode Deutscher Bundestag Drucksache 18/11002 18. Wahlperiode 25.01.2017 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Energie (9. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache

Mehr

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss)

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) Deutscher Bundestag Drucksache 18/390 18. Wahlperiode 29.01.2014 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Fraktionen der

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/4122 17. Wahlperiode 06. 12. 2010 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe (17. Ausschuss) a) zu dem Antrag der Abgeordneten

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/9733 17. Wahlperiode 23. 05. 2012 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung (1. Ausschuss) a) zu dem Gesetzentwurf

Mehr

der Fraktionen CDU/CSU, SPD, DIE LINKE. und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

der Fraktionen CDU/CSU, SPD, DIE LINKE. und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 18/2737 18. Wahlperiode 07.10.2014 Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU, SPD, DIE LINKE. und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes

Mehr

Vorbemerkung der Fragesteller ImRahmenderBeratungenüberdasUmweltgesetzbuchhatdasBundesministeriumfürUmwelt,NaturschutzundReaktorsicherheit

Vorbemerkung der Fragesteller ImRahmenderBeratungenüberdasUmweltgesetzbuchhatdasBundesministeriumfürUmwelt,NaturschutzundReaktorsicherheit Deutscher Bundestag Drucksache 17/1864 17. Wahlperiode 25. 05. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Undine Kurth (Quedlinburg), Cornelia Behm, Ulrike Höfken, weiterer

Mehr

InjüngererZeithateswegendesLärmsvonKindertageseinrichtungen,KinderspielplätzenundähnlichenEinrichtungenverschiedeneKlagengegeben,die

InjüngererZeithateswegendesLärmsvonKindertageseinrichtungen,KinderspielplätzenundähnlichenEinrichtungenverschiedeneKlagengegeben,die Deutscher Bundestag Drucksache 17/5709 17. Wahlperiode 04. 05. 2011 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Zehnten Gesetzes zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Privilegierung des

Mehr

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Bundesarchivgesetzes

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Bundesarchivgesetzes Deutscher Bundestag Drucksache 17/12012 17. Wahlperiode 07. 01. 2013 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Bundesarchivgesetzes A. Problem und Ziel ZieldesGesetzgebungsverfahrensistdieEinführungeinergesetzlichenRegelungzur

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/13687 16. Wahlperiode 01. 07. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksachen 16/12060,

Mehr

Mehr Schutz für Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger

Mehr Schutz für Menschenrechtsverteidigerinnen und Menschenrechtsverteidiger Deutscher Bundestag Drucksache 17/1165 17. Wahlperiode 24. 03. 2010 Antrag der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Marieluise Beck (Bremen), Viola von Cramon-Taubadel, Ulrike Höfken, Thilo Hoppe, Uwe Kekeritz,

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/13931 17. Wahlperiode 12. 06. 2013 Beschlussempfehlung und Bericht des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates Drucksache 17/13427 Entwurf

Mehr

unddesratesvom16.november2011überdengewerbsmäßigenstraßentransportvoneuro-bargeldzwischenmitgliedstaatendeseuroraums

unddesratesvom16.november2011überdengewerbsmäßigenstraßentransportvoneuro-bargeldzwischenmitgliedstaatendeseuroraums Deutscher Bundestag Drucksache 17/10759 17. Wahlperiode 24. 09. 2012 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zum Vorschlag für eine Verordnung des Rates über die Erweiterung des Geltungsbereichs

Mehr

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie anderer Vorschriften

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie anderer Vorschriften Deutscher Bundestag Drucksache 17/12558 17. Wahlperiode 27. 02. 2013 Entschließungsantrag der Abgeordneten Elvira Drobinski-Weiß, Willi Brase, Petra Crone, Petra Ernstberger, Iris Gleicke, Gabriele Groneberg,

Mehr

inrentegingen,warenunmittelbarzuvorsozialversicherungspflichtigbeschäftigt.

inrentegingen,warenunmittelbarzuvorsozialversicherungspflichtigbeschäftigt. Deutscher Bundestag Drucksache 17/2935 17. Wahlperiode 14. 09. 2010 Antrag der Abgeordneten Klaus Ernst, Matthias W. Birkwald, Heidrun Dittrich, Diana Golze, Katja Kipping, Jutta Krellmann, Cornelia Möhring,

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/11084 17. Wahlperiode 18. 10. 2012 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales (11. Ausschuss) a) zu dem Antrag der Abgeordneten Maria Michalk,

Mehr

zu dem Antrag der Abgeordneten Katrin Kunert, Diana Golze, Wolfgang Gehrcke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.

zu dem Antrag der Abgeordneten Katrin Kunert, Diana Golze, Wolfgang Gehrcke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Deutscher Bundestag Drucksache 18/801 18. Wahlperiode 13.03.2014 Beschlussempfehlung und Bericht des Verteidigungsausschusses (12. Ausschuss) zu dem Antrag der Abgeordneten Katrin Kunert, Diana Golze,

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes Deutscher Bundestag Drucksache 18/10273 18. Wahlperiode 09.11.2016 Beschlussempfehlung und Bericht des Finanzausschusses (7. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Abgeordneten Katrin Kunert, Dr. Kirsten

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 18/3859. Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3.

Deutscher Bundestag Drucksache 18/3859. Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3. Deutscher Bundestag Drucksache 18/3859 18. Wahlperiode 28.01.2015 Beschlussempfehlung und Bericht des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Drucksache 18/3698 Fortsetzung

Mehr

Grenzüberschreitende Öffentlichkeitsbeteiligung beim Bau atomrechtlicher Anlagen in Nachbarstaaten

Grenzüberschreitende Öffentlichkeitsbeteiligung beim Bau atomrechtlicher Anlagen in Nachbarstaaten Deutscher Bundestag Drucksache 17/9832 17. Wahlperiode 30. 05. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter

Mehr

1.TeiltdieBundesregierungdieAnsicht,dassdieStreichungderRentenbeiträgezueinerErhöhungderAnzahlderEmpfängerinnenundEmpfänger

1.TeiltdieBundesregierungdieAnsicht,dassdieStreichungderRentenbeiträgezueinerErhöhungderAnzahlderEmpfängerinnenundEmpfänger Deutscher Bundestag Drucksache 17/2597 17. Wahlperiode 16 07. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Katrin Göring-Eckardt, Kerstin Andreae,

Mehr

Rückbau von Atomkraftwerken Sachstand und Marktsituation

Rückbau von Atomkraftwerken Sachstand und Marktsituation Deutscher Bundestag Drucksache 17/11944 17. Wahlperiode 19. 12. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Britta Haßelmann, weiterer

Mehr

zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Drucksachen 17/3404, 17/4032

zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Drucksachen 17/3404, 17/4032 Deutscher Bundestag Drucksache 17/4102 17. Wahlperiode 02. 12. 2010 Änderungsantrag der Abgeordneten Fritz Kuhn, Brigitte Pothmer, Britta Haßelmann, Markus Kurth, Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Kerstin

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/13652 16. Wahlperiode 01. 07. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Gesundheit (14. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates Drucksache 16/9898

Mehr

Sicherung des Verbraucherschutzniveaus im Zuge der Novellierung der EU-Fluggastrechte-Verordnung

Sicherung des Verbraucherschutzniveaus im Zuge der Novellierung der EU-Fluggastrechte-Verordnung Deutscher Bundestag Drucksache 17/14542 17. Wahlperiode 13. 08. 2013 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Markus Tressel, Cornelia Behm, Harald Ebner, weiterer Abgeordneter

Mehr

zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Drucksachen 16/10485, 16/11669

zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Drucksachen 16/10485, 16/11669 Deutscher Bundestag Drucksache 16/11675 16. Wahlperiode 21. 01. 2009 Änderungsantrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Drucksachen 16/10485,

Mehr

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss)

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) Deutscher Bundestag Drucksache 18/6670 18. Wahlperiode 11.11.2015 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung

Mehr

Die Privatisierung der Gesetzgebung durch die Erstellung von Gesetzentwürfen durch Rechtsanwaltskanzleien

Die Privatisierung der Gesetzgebung durch die Erstellung von Gesetzentwürfen durch Rechtsanwaltskanzleien Deutscher Bundestag Drucksache 17/9026 17. Wahlperiode 19. 03. 2012 Kleine Anfrage der Abgeordneten Wolfgang Wieland, Volker Beck (Köln), Jerzy Montag, Ingrid Hönlinger, Memet Kilic, Dr. Konstantin von

Mehr

1.WiehatsichabsolutundprozentualdieZahlderversteuertenFertigzigaretten

1.WiehatsichabsolutundprozentualdieZahlderversteuertenFertigzigaretten Deutscher Bundestag Drucksache 16/1793 16. Wahlperiode 08. 06. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Birgitt Bender, Kerstin Andreae, Cornelia Behm, weiterer Abgeordneter

Mehr

Bewertung von hoch- und niederfrequenten elektromagnetischen Feldern durch die Bundesregierung

Bewertung von hoch- und niederfrequenten elektromagnetischen Feldern durch die Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 17/6709 17. Wahlperiode 29. 07. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter

Mehr

nochdanngewährtwerden,wenndieerzeugtewärmenachweislichdurchein

nochdanngewährtwerden,wenndieerzeugtewärmenachweislichdurchein Deutscher Bundestag Drucksache 17/4795 17. Wahlperiode 15. 02. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Lisa Paus, Oliver Krischer, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter und

Mehr

Kooperation deutscher Forschungsinstitute mit der Universität Alberta zum klimaschädlichen Abbau fossiler Rohstoffe

Kooperation deutscher Forschungsinstitute mit der Universität Alberta zum klimaschädlichen Abbau fossiler Rohstoffe Deutscher Bundestag Drucksache 17/8621 17. Wahlperiode 08. 02. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Oliver Krischer, Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, weiterer Abgeordneter

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/7148 16. Wahlperiode 14. 11. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses (4. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksachen 16/6292, 16/6570

Mehr

Entwurf eines Gesetzes über die Aufhebung des Freihafens Bremen

Entwurf eines Gesetzes über die Aufhebung des Freihafens Bremen Deutscher Bundestag Drucksache 16/5580 16. Wahlperiode 11. 06. 2007 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes über die Aufhebung des Freihafens Bremen A. Problem und Ziel EinwirtschaftlichesBedürfnisfürdieAufrechterhaltungdesFreihafensBremen

Mehr

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/11576

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/11576 Deutscher Bundestag Drucksache 17/11576 17. Wahlperiode 20. 11. 2012 Antrag der Abgeordneten Heidemarie Wieczorek-Zeul, Edelgard Bulmahn, Dr. h. c. Gernot Erler, Petra Ernstberger, Dagmar Freitag, Iris

Mehr

Stand der Übertragung von Flächen des Bundes im Rahmen des Nationalen Naturerbes

Stand der Übertragung von Flächen des Bundes im Rahmen des Nationalen Naturerbes Deutscher Bundestag Drucksache 17/10370 17. Wahlperiode 23. 07. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Undine Kurth (Quedlinburg), Cornelia Behm, Hans-Josef Fell, weiterer

Mehr

Handlungsaufträge aus dem UN-Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Handlungsaufträge aus dem UN-Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen Deutscher Bundestag Drucksache 17/1761 17. Wahlperiode 19. 05. 2010 Antrag der Abgeordneten Markus Kurth, Elisabeth Scharfenberg, Katja Dörner, Fritz Kuhn, Kerstin Andreae, Volker Beck (Köln), Birgitt

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/11308 17. Wahlperiode 06. 11. 2012 Antrag der Abgeordneten Dr. Harald Terpe, Elisabeth Scharfenberg, Birgitt Bender, Maria Klein-Schmeink, Dr. Thomas Gambke, Katrin Göring-Eckardt,

Mehr

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss)

des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) Deutscher Bundestag Drucksache 18/2036 18. Wahlperiode 03.07.2014 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) zu dem Antrag der Abgeordneten Dr. Kirsten

Mehr

Fragwürdige Geschäftspraxis des Wohnungsunternehmens GAGFAH

Fragwürdige Geschäftspraxis des Wohnungsunternehmens GAGFAH Deutscher Bundestag Drucksache 17/5834 17. Wahlperiode 16. 05. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Daniela Wagner, Kerstin Andreae, Bettina Herlitzius, weiterer Abgeordneter

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 17/8001

Deutscher Bundestag Drucksache 17/8001 Deutscher Bundestag Drucksache 17/8001 17. Wahlperiode 30. 11. 2011 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) a) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 17/6644 Entwurf

Mehr

Strafbefreiende Selbstanzeige nach der Selbstanzeige einer Person des öffentlichen Lebens

Strafbefreiende Selbstanzeige nach der Selbstanzeige einer Person des öffentlichen Lebens Deutscher Bundestag Drucksache 17/13411 17. Wahlperiode 08. 05. 2013 Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Barbara Höll, Harald Koch, Dr. Axel Troost, Ralph Lenkert, Michael Schlecht, Sabine Stüber, Johanna

Mehr

Deutscher Bundestag Drucksache 18/5248. Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3.

Deutscher Bundestag Drucksache 18/5248. Beschlussempfehlung und Bericht. 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3. Deutscher Bundestag Drucksache 18/5248 18. Wahlperiode 17.06.2015 Beschlussempfehlung und Bericht des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Drucksache 18/5052 Fortsetzung

Mehr

allgemeinenbundeshaushaltein.gleichzeitigsiehtdasfinanzausgleichsgesetzvor,dassausdemallgemeinenbundeshaushaltanfinanzschwache

allgemeinenbundeshaushaltein.gleichzeitigsiehtdasfinanzausgleichsgesetzvor,dassausdemallgemeinenbundeshaushaltanfinanzschwache Deutscher Bundestag Drucksache 17/10933 17. Wahlperiode 08. 10. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Barbara Höll, Dr. Axel Troost, Dr. Dietmar Bartsch, weiterer

Mehr

10 Jahre UN-Resolution 1325 Frauen, Frieden und Sicherheit

10 Jahre UN-Resolution 1325 Frauen, Frieden und Sicherheit Deutscher Bundestag Drucksache 17/3176 17. Wahlperiode 05. 10. 2010 Antrag der Fraktion der SPD 10 Jahre UN-Resolution 1325 Frauen, Frieden und Sicherheit Der Bundestag wolle beschließen: I. Der Deutsche

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Wahlrecht

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Wahlrecht Deutscher Bundestag Drucksache 17/12068 17. Wahlperiode 16. 01. 2013 Gesetzentwurf der Abgeordneten Markus Kurth, Volker Beck (Köln), Wolfgang Wieland, Ingrid Hönlinger, Kerstin Andreae, Katrin Göring-Eckardt,

Mehr

1.Triffteszu,dassdemBundesministeriumfürVerkehr,BauundStadtentwicklungSzenarienzurEinführungeiner

1.Triffteszu,dassdemBundesministeriumfürVerkehr,BauundStadtentwicklungSzenarienzurEinführungeiner Deutscher Bundestag Drucksache 17/7753 17. Wahlperiode 17. 11. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Anton Hofreiter, Dr. Valerie Wilms, Harald Ebner, weiterer Abgeordneter

Mehr

und dem eigenen Anspruch einer wertegeleiteten Außenpolitik willen. 2.DasRegimedesusbekischenPräsidentenIslamKarimowverletztweiterhin

und dem eigenen Anspruch einer wertegeleiteten Außenpolitik willen. 2.DasRegimedesusbekischenPräsidentenIslamKarimowverletztweiterhin Deutscher Bundestag Drucksache 17/6498 17. Wahlperiode 06. 07. 2011 Antrag der Abgeordneten Viola von Cramon-Taubadel, Volker Beck (Köln), Ute Koczy, Uwe Kekeritz, Marieluise Beck (Bremen), Thilo Hoppe,

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/7506 16. Wahlperiode 12. 12. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3291 Entwurf

Mehr

Ethnic Profiling durch Angehörige der Bundespolizei im Zusammenhang mit verdachtsunabhängigen Kontrollen

Ethnic Profiling durch Angehörige der Bundespolizei im Zusammenhang mit verdachtsunabhängigen Kontrollen Deutscher Bundestag Drucksache 17/10007 17. Wahlperiode 14. 06. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Memet Kilic, Josef Philip Winkler, Wolfgang Wieland, weiterer Abgeordneter

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/5795 17. Wahlperiode 11. 05. 2011 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie (9. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung

Mehr

Für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern auch im Kunst-, Kultur- und Medienbereich

Für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern auch im Kunst-, Kultur- und Medienbereich Deutscher Bundestag Drucksache 17/13478 17. Wahlperiode 14. 05. 2013 Antrag der Abgeordneten Ulla Schmidt (Aachen), Siegmund Ehrmann, Angelika Krüger-Leißner, Petra Ernstberger, Iris Gleicke, Ute Kumpf,

Mehr

Einhundertachtundfünfzigste Verordnung zur Änderung der Einfuhrliste Anlage zum Außenwirtschaftsgesetz

Einhundertachtundfünfzigste Verordnung zur Änderung der Einfuhrliste Anlage zum Außenwirtschaftsgesetz Deutscher Bundestag Drucksache 16/12196 16. Wahlperiode 09. 03. 2009 Verordnung der Bundesregierung Einhundertachtundfünfzigste Verordnung zur Änderung der Einfuhrliste Anlage zum Außenwirtschaftsgesetz

Mehr

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479. der Fraktionen der CDU/CSU und FDP. Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479. der Fraktionen der CDU/CSU und FDP. Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479 17. Wahlperiode 27. 10. 2010 Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern Der Bundestag wolle beschließen: I. Der

Mehr

BezugsdauerbeimArbeitslosengeldIunddervielzuniedrigeHartz-IV-RegelsatzdienendemZiel,denDruckaufErwerbsloseundBeschäftigtezuerhöhen.

BezugsdauerbeimArbeitslosengeldIunddervielzuniedrigeHartz-IV-RegelsatzdienendemZiel,denDruckaufErwerbsloseundBeschäftigtezuerhöhen. Deutscher Bundestag Drucksache 17/1396 17. Wahlperiode 20. 04. 2010 Antrag der Abgeordneten Klaus Ernst, Jutta Krellmann, Matthias W. Birkwald, Werner Dreibus, Heidrun Dittrich, Diana Golze, Katja Kipping,

Mehr

zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Drucksachen 16/1889, 16/2785

zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Drucksachen 16/1889, 16/2785 Deutscher Bundestag Drucksache 16/2810 16. Wahlperiode 27. 09. 2006 Entschließungsantrag der Abgeordneten Ekin Deligöz, Grietje Bettin, Kai Boris Gehring, Katrin Göring- Eckardt, Britta Haßelmann, Priska

Mehr

Völkerrechtliche Konsequenzen aus der behaupteten Subjektidentität der Bundesrepublik Deutschland mit dem Deutschen Reich seit dem 8.

Völkerrechtliche Konsequenzen aus der behaupteten Subjektidentität der Bundesrepublik Deutschland mit dem Deutschen Reich seit dem 8. Deutscher Bundestag Drucksache 17/14807 17. Wahlperiode 30. 09. 2013 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sevim Dag delen, Wolfgang Gehrcke, Annette Groth, weiterer Abgeordneter

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/5819 17. Wahlperiode 13. 05. 2011 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 17/5097 Entwurf

Mehr

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung eines Sondervermögens Energie- und Klimafonds

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung eines Sondervermögens Energie- und Klimafonds Deutscher Bundestag Drucksache 18/2443 18. Wahlperiode 01.09.2014 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung eines Sondervermögens Energie-

Mehr

Personaloffensive für den wissenschaftlichen Nachwuchs starten

Personaloffensive für den wissenschaftlichen Nachwuchs starten Deutscher Bundestag Drucksache 17/6336 17. Wahlperiode 29. 06. 2011 Antrag der Abgeordneten Swen Schulz (Spandau), Dr. Ernst Dieter Rossmann, Dr. Hans-Peter Bartels, Klaus Barthel, Willi Brase, Ulla Burchardt,

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/11174 17. Wahlperiode 24. 10. 2012 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Arbeit und Soziales (11. Ausschuss) a) zu dem Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU

Mehr

radioaktivenrückständeweitgehendunkontrolliertineigenverantwortung durchdieförderfirmen.mitteilungspflichtennach 100StrlSchVgeltenerst

radioaktivenrückständeweitgehendunkontrolliertineigenverantwortung durchdieförderfirmen.mitteilungspflichtennach 100StrlSchVgeltenerst Deutscher Bundestag Drucksache 17/844 17. Wahlperiode 24. 02. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Oliver Krischer, Cornelia Behm, weiterer Abgeordneter

Mehr

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag Drucksache 17/8234. der Bundesregierung

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag Drucksache 17/8234. der Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 17/8234 17. Wahlperiode 21. 12. 2011 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln,

Mehr

frühkindlichebildunginfamilien.hierwerdendievoraussetzungengeschaffen,damitkinderindividuellgestärktamgesellschaftlichenlebengemeinsam

frühkindlichebildunginfamilien.hierwerdendievoraussetzungengeschaffen,damitkinderindividuellgestärktamgesellschaftlichenlebengemeinsam Deutscher Bundestag Drucksache 17/10316 17. Wahlperiode 16. 07. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Silvia Schmidt (Eisleben), Gabriele Hiller-Ohm, Anette Kramme, weiterer

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/3587 17. Wahlperiode 01. 11. 2010 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) a) zu dem Antrag der Abgeordneten Caren Lay, Dr. Dietmar Bartsch,

Mehr

KartellamthatdieBeschwerdealsunbegründetzurückgewiesen.DieBeschwerdeführersehenhiereineBefangenheitdesKartellamtes,dadasLandselber

KartellamthatdieBeschwerdealsunbegründetzurückgewiesen.DieBeschwerdeführersehenhiereineBefangenheitdesKartellamtes,dadasLandselber Deutscher Bundestag Drucksache 17/1174 17. Wahlperiode 24. 03. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Markus Tressel, Undine Kurth (Quedlinburg), Dr. Gerhard Schick, weiterer

Mehr

Das Menschenrecht auf Religions- und Glaubensfreiheit stärken

Das Menschenrecht auf Religions- und Glaubensfreiheit stärken Deutscher Bundestag Drucksache 17/2424 17. Wahlperiode 07. 07. 2010 Antrag der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Tom Koenigs, Josef Philip Winkler, Marieluise Beck (Bremen), Viola von Cramon-Taubadel, Ulrike

Mehr

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/6484

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/6484 Deutscher Bundestag Drucksache 17/6484 17. Wahlperiode 06. 07. 2011 Antrag der Abgeordneten Dr. Bärbel Kofler, Dr. Sascha Raabe, Lothar Binding (Heidelberg), Dr. h. c. Gernot Erler, Petra Ernstberger,

Mehr

Deutscher Bundestag. Beschlussempfehlung und Bericht. Drucksache 18/10638 (neu) 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3.

Deutscher Bundestag. Beschlussempfehlung und Bericht. Drucksache 18/10638 (neu) 18. Wahlperiode des Auswärtigen Ausschusses (3. Deutscher Bundestag Drucksache 18/10638 (neu) 18. Wahlperiode 13.12.2016 Beschlussempfehlung und Bericht des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Drucksache 18/10347

Mehr

Kenntnisstand der Bundesregierung zu Grenzzwischenfällen im Syrien-Konflikt

Kenntnisstand der Bundesregierung zu Grenzzwischenfällen im Syrien-Konflikt Deutscher Bundestag Drucksache 17/13338 17. Wahlperiode 26. 04. 2013 Kleine Anfrage der Abgeordneten Sevim Dag delen, Heike Hänsel, Wolfgang Gehrcke, Dr. Diether Dehm, Annette Groth, Andrej Hunko, Harald

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/11131 17. Wahlperiode 22. 10. 2012 Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses (4. Ausschuss) a) zu dem Antrag der Abgeordneten Ulla Jelpke, Jan Korte, Agnes

Mehr

Entwicklungszusammenarbeit zur Stärkung der Menschenrechte von Homo- und Transsexuellen

Entwicklungszusammenarbeit zur Stärkung der Menschenrechte von Homo- und Transsexuellen Deutscher Bundestag Drucksache 17/3560 17. Wahlperiode 27. 10. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Marieluise Beck (Bremen), Viola von Cramon-Taubadel,

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/6179 17. Wahlperiode 14. 06. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Oliver Krischer, Cornelia Behm, weiterer Abgeordneter

Mehr

wirddieöffentlichehandangesichtsderhaushaltssituationinbundundländernderzeitnichtalleinaufbringenkönnen.diegezieltefinanzierungsolcher

wirddieöffentlichehandangesichtsderhaushaltssituationinbundundländernderzeitnichtalleinaufbringenkönnen.diegezieltefinanzierungsolcher Deutscher Bundestag Drucksache 17/795 17. Wahlperiode 24. 02. 2010 Antrag der Abgeordneten Dr. Gerhard Schick, Dr. Hermann Ott, Kerstin Andreae, Hans-Josef Fell, Katrin Göring-Eckardt, Bärbel Höhn, Maria

Mehr

Klares Signal für die Kyoto-II-Verhandlungen auf der UN-Klimakonferenz in Nairobi setzen

Klares Signal für die Kyoto-II-Verhandlungen auf der UN-Klimakonferenz in Nairobi setzen Deutscher Bundestag Drucksache 16/3026 16. Wahlperiode 18. 10. 2006 Antrag der Abgeordneten Eva Bulling-Schröter, Lutz Heilmann, Hans-Kurt Hill, Dr. Gesine Lötzsch, Dr. Dietmar Bartsch, Heidrun Bluhm,

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Schutzes von Vertrauensverhältnissen zu Rechtsanwälten im Strafprozessrecht

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Schutzes von Vertrauensverhältnissen zu Rechtsanwälten im Strafprozessrecht Deutscher Bundestag Drucksache 17/2637 17. Wahlperiode 22. 07. 2010 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Schutzes von Vertrauensverhältnissen zu Rechtsanwälten im Strafprozessrecht

Mehr

Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderten Zuckerrüben

Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderten Zuckerrüben Deutscher Bundestag Drucksache 17/9817 17. Wahlperiode 29. 05. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Kirsten Tackmann, Karin Binder, Eva Bulling-Schröter, Alexander

Mehr

Vorbemerkung der Fragesteller DieFraktionDIELINKE.stellteam10.November2010andieBundesregierungdieKleineAnfragezumCCS-ForschungsprojektinderAltmark

Vorbemerkung der Fragesteller DieFraktionDIELINKE.stellteam10.November2010andieBundesregierungdieKleineAnfragezumCCS-ForschungsprojektinderAltmark Deutscher Bundestag Drucksache 17/4650 17. Wahlperiode 07. 02. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Eva Bulling-Schröter, Katrin Kunert, Ralph Lenkert, weiterer Abgeordneter

Mehr

10 Jahre Lebenspartnerschaftsgesetz Gleichstellung für Lesben und Schwule

10 Jahre Lebenspartnerschaftsgesetz Gleichstellung für Lesben und Schwule Deutscher Bundestag Drucksache 17/6772 17. Wahlperiode 05. 08. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Barbara Höll, Diana Golze, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter

Mehr

Kennzeichnung von Waren aus Siedlungen in den von Israel 1967 besetzten Gebieten

Kennzeichnung von Waren aus Siedlungen in den von Israel 1967 besetzten Gebieten Deutscher Bundestag Drucksache 17/10353 17. Wahlperiode 18. 07. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Annette Groth, Wolfgang Gehrcke, Jan van Aken, weiterer Abgeordneter

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/9709 17. Wahlperiode 21. 05. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Uwe Kekeritz, Markus Kurth, Viola von Cramon-Taubadel, weiterer Abgeordneter

Mehr

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Vorläufigen Tabakgesetzes

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Vorläufigen Tabakgesetzes Deutscher Bundestag Drucksache 16/1940 16. Wahlperiode 23. 06. 2006 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Vorläufigen Tabakgesetzes A. Problem und Ziel DieRichtlinie2003/33/EGdesEuropäischenParlamentsunddesRatesvom

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/4893 17. Wahlperiode 23. 02. 2011 Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses (4. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksachen 17/3630, 17/4145

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden

Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden Deutscher Bundestag Drucksache 17/6251 17. Wahlperiode 22. 06. 2011 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden

Mehr

Umsetzung und Verbreitung der Leistungsform Persönliches Budget

Umsetzung und Verbreitung der Leistungsform Persönliches Budget Deutscher Bundestag Drucksache 17/7052 17. Wahlperiode 21. 09. 2011 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Ilja Seifert, Dr. Martina Bunge, Matthias W. Birkwald, weiterer

Mehr

1.WiebewertetdieBundesregierungdiesichverschlechterndenZugangsmöglichkeitenfürältereBürgerinnenundBürgerinländlichenRäumenzu

1.WiebewertetdieBundesregierungdiesichverschlechterndenZugangsmöglichkeitenfürältereBürgerinnenundBürgerinländlichenRäumenzu Deutscher Bundestag Drucksache 16/2912 16. Wahlperiode 11. 10. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Dagmar Enkelmann, Dr. Barbara Höll, Dr. Kirsten Tackmann, weiterer

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 17/3618 17. Wahlperiode 03. 11. 2010 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) zu dem Antrag der

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/5449 16. Wahlperiode 23. 05. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3656 Entwurf

Mehr

Beschlussempfehlung. Deutscher Bundestag Drucksache 17/7876. des Petitionsausschusses (2. Ausschuss) Sammelübersicht 346 zu Petitionen

Beschlussempfehlung. Deutscher Bundestag Drucksache 17/7876. des Petitionsausschusses (2. Ausschuss) Sammelübersicht 346 zu Petitionen Deutscher Bundestag Drucksache 17/7876 17. Wahlperiode 23. 11. 2011 Beschlussempfehlung des Petitionsausschusses (2. Ausschuss) Sammelübersicht 346 zu Petitionen Der Bundestag wolle beschließen, dieindernachfolgendensammelübersichtenthaltenenbeschlussempfehlungen

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 15/3970 15. Wahlperiode 20. 10. 2004 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 15/3658 Entwurf

Mehr

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Wirtschaftsplans des ERP-Sondervermögens für das Jahr 2017 (ERP-Wirtschaftsplangesetz 2017)

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Wirtschaftsplans des ERP-Sondervermögens für das Jahr 2017 (ERP-Wirtschaftsplangesetz 2017) Deutscher Bundestag Drucksache 18/10290 18. Wahlperiode 09.11.2016 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Wirtschaft und Energie (9. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache

Mehr

a) zu dem Antrag der Abgeordneten Ulla Jelpke, Sevim Dağdelen, Frank Tempel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Drucksache 18/6869

a) zu dem Antrag der Abgeordneten Ulla Jelpke, Sevim Dağdelen, Frank Tempel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Drucksache 18/6869 Deutscher Bundestag Drucksache 18/7974 18. Wahlperiode 23.03.2016 Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses (4. Ausschuss) a) zu dem Antrag der Abgeordneten Ulla Jelpke, Sevim Dağdelen, Frank

Mehr

amrussischenbestimmungsort,deratomanlagemajak,herrschendenbedingungenstehenseitlängeremindermedialenkritik

amrussischenbestimmungsort,deratomanlagemajak,herrschendenbedingungenstehenseitlängeremindermedialenkritik Deutscher Bundestag Drucksache 17/4138 17. Wahlperiode 08. 12. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Dorothea Steiner, Hans-Josef Fell, weiterer Abgeordneter

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Betreuungsgeldgesetzes (Betreuungsgeldergänzungsgesetz)

Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Betreuungsgeldgesetzes (Betreuungsgeldergänzungsgesetz) Deutscher Bundestag Drucksache 17/11315 17. Wahlperiode 06. 11. 2012 Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Entwurf eines Gesetzes zur Ergänzung des Betreuungsgeldgesetzes (Betreuungsgeldergänzungsgesetz)

Mehr

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Neuregelung energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Neuregelung energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften Deutscher Bundestag Drucksache 17/7632 17. Wahlperiode 08. 11. 2011 Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Neuregelung energiewirtschaftsrechtlicher Vorschriften

Mehr

Stuttgart 21, Neubaustrecke Wendlingen Ulm und das Sparpaket der Bundesregierung

Stuttgart 21, Neubaustrecke Wendlingen Ulm und das Sparpaket der Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 17/2914 17. Wahlperiode 14. 09. 2010 Antrag der Abgeordneten Sabine Leidig, Dr. Dietmar Bartsch, Herbert Behrens, Karin Binder, Heidrun Bluhm, Annette Groth, Heike Hänsel,

Mehr

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung einer Stiftung Deutsches Historisches Museum

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung einer Stiftung Deutsches Historisches Museum Deutscher Bundestag Drucksache 17/1400 17. Wahlperiode 20. 04. 2010 Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Errichtung einer Stiftung

Mehr