GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG"

Transkript

1 GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG 1. Zweck der Durchführungspolitik Das Ziel der Valartis Bank (Austria) AG ist die bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen hinsichtlich Finanzinstrumenten. Zum Zwecke der Sicherstellung der bestmöglichen Ausführung hat die Valartis Bank (Austria) AG Grundsätze der Auftragsausführung bzw. -weiterleitung, festgelegt. Damit wird sichergestellt, dass bei angenommenen Kundenaufträgen gleichbleibend das bestmögliche Ergebnis erreicht wird. Die vorliegende Durchführungspolitik beschreibt die getroffenen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der hohen Qualitätsansprüche der Auftragsausführung durch die Valartis Bank (Austria) AG und dient zur Sicherstellung der Einhaltung anwendbarer Rechtsvorschriften. 2. Anwendungsbereich der Durchführungspolitik Die Ausführungsgrundsätze der Valartis Bank (Austria) AG gelten für folgende Kundenkategorien im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes 2007: a. Privatkunden b. Professionelle Kunden Die Valartis Bank (Austria) AG berücksichtigt die Kundenmerkmale, den Kundenauftrag, das Finanzinstrument, den Ausführungsplatz und die Marktsituation, um die bestmögliche Ausführung sicherzustellen. Falls spezifische Kundenanweisungen bezüglich der Ausführungsdetails nicht vorhanden sind (siehe Kapitel 3.), bestimmt die Valartis Bank (Austria) AG die Relevanz aller Kriterien und Faktoren nach eigenem Ermessen, um die beste Ausführung für den Kunden zu erreichen. Die Gewichtung der Ausführungsaspekte ist davon abhängig, ob es sich beim Auftraggeber um einen Privatkunden oder einen professionellen Kunden handelt. Die festgelegten Grundsätze der Auftragsausführung gelten für die Ausführung von Aufträgen, die der Kunde der Valartis Bank (Austria) AG zum Zwecke des Erwerbs oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten erteilt. Ausführung im Sinne der Durchführungspolitik bedeutet, dass die Valartis Bank (Austria) AG auf Grundlage des Kundenauftrages für Rechnung des Kunden mit einer anderen Partei auf einem regulierten Markt oder außerhalb eines regulierten Markts ein entsprechendes Ausführungsgeschäft ( Kommissionsgeschäft ) tätigt oder unmittelbar mit dem Kunden einen Kaufvertrag über Finanzinstrumente ( Festpreisgeschäft ) abschließt. Die Grundsätze dieser Durchführungspolitik finden ebenfalls Anwendung, wenn es zur Ausführung von Wertpapiergeschäften im Rahmen einer etwaigen Portfolioverwaltung kommt. Die Ausführungsgrundsätze finden keine Anwendung für geeignete Gegenparteien im Sinne des 60 WAG Vorrang von Kundenanweisungen Anweisungen der Kunden geniessen Vorrang gegenüber den in der Durchführungspolitik geregelten Grundsätzen der Auftragsausführung. Bei Erteilung einer Anweisung durch den Kunden ist die Valartis Bank (Austria) AG von den Regelungen der Durchführungspolitik befreit. Die Valartis Bank (Austria) AG weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Kundenanweisung zu einer Abweichung von den Regelungen der Durchführungspolitik führen kann und somit unter Umständen nicht das bestmögliche Ergebnis für den Kunden erzielt wird Anweisung bezüglich des Ausführungsplatzes Die Valartis Bank (Austria) AG berücksichtigt die vom Kunden erteilten Anweisungen bezüglich des Ausführungsplatzes.

2 3.2. Anweisung bezüglich der Handelswährung Die Valartis Bank (Austria) AG berücksichtigt die vom Kunden erteilten Anweisungen betreffend die Handelswährung, sofern der Titel in der vorgegebenen Währung gehandelt werden kann Anweisungen bezüglich der Art des Auftrags (Orderzusätze) Anweisungen können auch auf die Art und Weise der Ausführung bezogen sein, ohne die Vorgabe eines konkreten Ausführungsplatzes durch den Kunden zu beinhalten. Dies betrifft insbesondere Handelszusätze bei Wertpapierorders (beispielsweise Kauf- bzw. Verkaufsorders mit Limit-Zusatz). 4. Auswahlkriterien Die Valartis Bank (Austria) AG hat den Ausführungsplatz bzw. Zwischenkommissionär so auszuwählen, dass der dem Kunden berechnete Gesamtpreis unter Berücksichtigung der indirekten und direkten Kosten der Ausführung, insbesondere von Fremdspesen, Gebühren und Kommissionen, bei Käufen minimal bzw. bei Verkäufen maximal ausfällt. Bei der Auftragsausführung für Privatkunden, wird das bestmögliche Ergebnis hinsichtlich des Gesamtentgelts bestimmt. Dieses umfasst den Preis des Finanzinstrumentes und die mit der Ausführung verbundenen Kosten. Weitere Aspekte werden berücksichtigt, sofern sie Einfluss auf das Gesamtentgelt haben. Darüber hinausgehend trifft die Valartis Bank (Austria) AG ihre Auswahlentscheidung nach Maßgabe der folgenden Kriterien, wobei die einzelnen Kriterien unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Auftrages und der betroffenen Finanzinstrumente gewichtet werden: 1. Preis, 2. Kosten, 3. Geschwindigkeit, 4. Ausführungswahrscheinlichkeit, 5. Abwicklungswahrscheinlichkeit, 6. Auftragsumfang, sowie 7. Art des Auftrages Preis Der Preis ist bei jeder Ausführung ein wichtiger Faktor. Es ist daher der Grundsatz der Valartis Bank (Austria) AG, dass zur Sicherstellung fairer Marktkurse, Aufträge nur in großen geregelten Märkten oder multilateralen Handelssystemen (MTF) mit akzeptabler Marktliquidität platziert werden Kosten Die Kosten sind bei jeder Ausführung von ebenso großer Bedeutung. Führt die Valartis Bank (Austria) AG Aufträge als Kommissionär aus, setzen sich die Kosten aus folgenden Einzelpositionen zusammen: Gebühren und Provisionen der Valartis Bank (Austria) AG, Spesen Dritter (z.b. Kommissäre), sonstige Gebühren von an der Ausführung beteiligten Dritten (z.b. Steuern, Clearing- und Abwicklungsspesen), sofern diese dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Bei Festpreisgeschäften sind im vereinbarten Kauf- oder Verkaufspreis alle Spesen sowie Gebühren enthalten oder werden dem Kunden getrennt ausgewiesen Ausführungsgeschwindigkeit Die Valartis Bank (Austria) AG führt Kundenaufträge grundsätzlich nur über Zwischenkommissionäre mit Zugang zu liquiden Märkten aus. Durch die Auswahl liquider Märkte wird die Zeit zwischen Entgegennahme des Kundenauftrages und Ausführung des Kundenauftrages verkürzt Ausführungswahrscheinlichkeit Die Ausführungswahrscheinlichkeit ist stark vom gehandelten Finanzinstrument abhängig. Durch die Berücksichtigung der Ausführungswahrscheinlichkeit reduziert sich im Regelfall die Zeitspanne bis zur vollständigen Ausführung einer Kundenorder. Durch eine Optimierung der Ausführungswahrscheinlichkeit wird das Risiko von Teilausführungen minimiert, da sich dieses direkt oder indirekt auf den Ausführungspreis niederschlagen kann.

3 4.5. Abwicklungswahrscheinlichkeit Durch eine gezielte Auswahl an Zwischenkommissionären wird eine hohe Abwicklungswahrscheinlichkeit sichergestellt. Die Ausführung wie auch die Abwicklung werden laufend überwacht Auftragsumfang Die Valartis Bank (Austria) AG bedient sich grundsätzlich liquider Ausführungsplätze, trotzdem kann es aufgrund externer Bedienungen, z.b. schwankendes Preisband, dazu kommen, dass eine Order hinsichtlich ihres Auftragsumfangs gesondert durch Mitarbeiter der Valartis Bank (Austria) AG geprüft und berücksichtigt wird Art des Auftrags Die Art des erteilten Auftrags (z.b. Bestens-, Limit-) kann eine wichtige Rolle in der Ausführung spielen. Ob der vom Kunden gewünschte Auftragszusatz für einen spezifischen Auftrag möglich ist, erfolgt in Abstimmung mit dem jeweiligen Kundenbetreuer. Werden durch den Kunden keine expliziten Angaben zur Auftragsausführung gemacht, so gilt der erteilte Auftrag als tagesgültige Bestens-Order und der gesamte Auftrag wird so schnell wie möglich zum bestmöglichen Preis ausgeführt. 5. Gewichtung der Auswahlkriterien Generell sind die Hauptkriterien für die Sicherstellung der bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen, Preis und Kosten in Kombination mit ausreichender Liquidität des Ausführungsplatzes (z.b. faire Marktkurse, Ausführungsgeschwindigkeit). Unter Umständen wir die Valartis Bank (Austria) AG auch weitere Kriterien, sofern sie eine mögliche Auswirkung auf die Ausführung eines Kundenauftrags haben können, berücksichtigen. 6. Annahmezeiten für Aufträge Kundenaufträge werden an Geschäftstagen bis zum Annahmeschluss um 17:00 Uhr MEZ entgegengenommen und taggleich bearbeitet. Für Kundenaufträge, die nach Annahmeschluss bzw. nach Handelsschluss des jeweiligen Ausführungsplatzes an die Valartis Bank (Austria) AG übermittelt werden, wird eine taggleiche Bearbeitung dieser Kundenaufträge nicht gewährleistet. Tagesgültige Aufträge erlöschen mit Ende des Geschäftstages. Kundenaufträge, die an Geschäftstagen vor Eröffnung des jeweiligen Ausführungsplatzes an die Valartis Bank (Austria) AG übermittelt werden, werden erfasst, die Ausführung dieser Kundenaufträge erfolgt nach Eröffnung des jeweiligen Ausführungsplatzes. 7. Abweichende Ausführungen Die Valartis Bank (Austria) AG kann grundsätzlich von den Bestimmungen der Durchführungspolitik abweichen, wenn dies im Interesse des Kunden ist. Eine abweichende Ausführungsart kann beispielsweise aufgrund vorherrschender Marktbedingungen, mangelnder Liquidität oder eines Ausfalls eines Handelsplatzes gewählt werden. 8. Zusammenlegung von Aufträgen Die Valartis Bank (Austria) AG behält sich vor, einzelne Kundenaufträge mit Aufträgen anderer Kunden zusammenzulegen. Eine Zusammenlegung erfolgt allenfalls nur dann, wenn eine Zusammenlegung für einen Kunden nicht potentiell nachteilig ist. Mit dem Ziel der Minimierung der Ausführungskosten können beispielsweise Aufträge zum Erwerb bzw. Verkauf von in- oder ausländischen Investmentfondsanteilen vorgenommen werden. Eine Zusammenlegung von Kundenaufträgen kann auch im Zusammenhang mit einem etwaigen Vermögensverwaltungsvertrag, im Rahmen einer Investmententscheidung, erfolgen. 9. Ausführung von Kundenaufträgen Die Valartis Bank (Austria) AG wird Kundenaufträge zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten entweder als Kommissionärin (für Rechnung des Kunden, im eigenen Namen) oder im Namen des Kunden ausführen oder mit dem Kunden Festpreisgeschäfte tätigen. Grundsätze der Ausführung von Aufträgen (Durchführungspolitik) der Valartis Bank (Austria) AG, Dezember 2013 Seite 3

4 9.1. Ausführung des Festpreisgeschäftes Vereinbart die Valartis Bank (Austria) AG und ein Kunde für ein einzelnes Geschäft einen festen Preis (Festpreisgeschäft), gelten die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze nicht. Bei einem Festpreisgeschäft kommt ein Kaufvertrag zwischen der Valartis Bank (Austria) AG und dem Kunden zustande; dementsprechend übernimmt die Valartis Bank (Austria) AG vom Kunden die Wertpapiere als Käuferin oder sie liefert die Wertpapiere an ihn als Verkäuferin. Die Valartis Bank (Austria) AG berechnet dem Kunden den vereinbarten Preis und stellt sicher, dass dieser der Marktlage entspricht. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er die Möglichkeit hat, für Kaufoder Verkaufsaufträge auch andere Ausführungsplätze zu wählen. Diese Einschränkung gilt entsprechend, wenn die Valartis Bank (Austria) AG im Rahmen eines öffentlichen oder privaten Angebots Finanzinstrumente zur Zeichnung anbietet oder wenn Verträge über Finanzinstrumente (z.b. Optionsgeschäfte), die nicht an der Börse handelbar sind, von der Bank mit Kunden oder von Kunden untereinander abgeschlossen werden Ausführung des Kommissionsauftrages a) Ausführungsgeschäft/Beauftragung eines Zwischenkommissionärs Die Valartis Bank (Austria) AG führt Aufträge ihrer Kunden zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten im Inund Ausland grundsätzlich als Kommissionärin aus. Hierzu beauftragt die Valartis Bank (Austria) AG einen weiteren Zwischenkommissionär, ein Kauf- oder Verkaufsgeschäft (Ausführungsgeschäft) für die Rechnung des Kunden abzuschließen. b) Preis des Ausführungsgeschäfts/Entgelt/Auslagen Die Valartis Bank (Austria) AG rechnet gegenüber dem Kunden den Preis des Ausführungsgeschäfts ab. Die Valartis Bank (Austria) AG ist berechtigt, ihr Entgelt und ihre Auslagen einschließlich fremder Kosten in Rechnung zu stellen. Mit der Abrechnung erhält der Kunde eine Aufstellung über den Ausführungspreis und den sonstigen mit der Ausführung in Zusammenhang stehenden Kosten. Für Kunden wird auf der Grundlage der Summe von Preis und Kosten für das Finanzinstrument der jeweils günstigste Ausführungsort ausgewählt. 10. Weiterleitung von Kundenaufträgen Die Valartis Bank (Austria) AG verfügt über keine direkten Börseanschlüsse und bedient sich zur Ausführung von Kundenaufträgen externer Zwischenkommissionäre. Folgende Ausführungsplätze bzw. Zwischenkommissionäre werden grundsätzlich in den jeweiligen Anlageklassen verwendet: Ausführungsplätze Finanzinstrument Region/Notierung Ausführungsplatz Auftragsweiterleitung Aktien/ETF Österreich Wien Zwischenkommissionär andere Märkte Heimatbörse Zwischenkommissionär Verzinsliche Wertpapiere / Anleihen Inland außerbörslich Zwischenkommissionär Ausland außerbörslich Zwischenkommissionär Fonds Inland Valartis Fondsprodukt Valartis Asset Management KAG Inland außerbörslich Fondsgesellschaft Zwischenkommissionär Ausland außerbörslich Fondsgesellschaft Zwischenkommissionär Derivate börsenotiert Heimatbörse Zwischenkommissionär Andere Finanzderivate Sonstige Wertpapiere (z.b. Genussscheine, Bezugsrechte)

5 Die von der Valartis Bank (Austria) AG verwendeten Zwischenkommissionäre werden zur Ausführung von Kundenorders zum Kauf bzw. Verkauf von Finanzinstrumenten eingesetzt. Die Valartis Bank (Austria) AG überprüft ihre Zwischenkommissionäre regelmäßig. Geprüft wird insbesondere, ob alle Vorraussetzungen zur Einhaltung der Durchführungspolitik der Valartis Bank (Austria) AG weiterhin bestehen. Auf Anfrage werden die Zwischenkommissionäre, die zur Ausführung von Kundenaufträgen verwendet werden, offengelegt. Bei Aufträgen betreffend Anleihen, Anlagefonds, Hedgefonds oder anderen Instrumenten, die nicht börsennotiert sind, holt die Valartis Bank (Austria) AG die Zustimmung des Kunden ein, solche Aufträge außerhalb eines geregelten Marktes oder multilateralen Handelssystems auszuführen. Die Einholung der Zustimmung erfolgt im Rahmen der Kontoeröffnung. Wird die Zustimmung vom Kunden verweigert, ist die Valartis Bank (Austria) AG nicht in der Lage, die betroffenen Kundenaufträge zum Kauf bzw. Verkauf in Finanzinstrumenten auszuführen. 11. Vereinbarte Anwendung der Durchführungspolitik Die Valartis Bank (Austria) AG vereinbart die Anwendung dieser Durchführungspolitik mit jedem Kunden. Stimmt ein Kunde der Durchführungspolitik gesamt oder in Teilen nicht zu, oder widerruft der Kunde die Zustimmung, so kann die Valartis Bank (Austria) AG Kundenaufträge zum Kauf bzw. Verkauf in Finanzinstrumenten nicht, oder im Einzelfall nur nach eigenem Ermessen, annehmen. 12. Überprüfung der Durchführungspolitik Die Durchführungspolitik bzw. deren Einhaltung wird laufend durch Valartis Bank (Austria) AG überwacht. Ergibt sich aus der laufenden Überwachung ein Änderungsbedarf, so wird die Durchführungspolitik angepasst. Zumindest jährlich findet eine Gesamtprüfung der Durchführungspolitik statt. Ergibt sich aus dieser Überprüfung ein Änderungsbedarf, so werden diese Änderungen vorgenommen. Anpassungen der Durchführungspolitik werden dem Kunden in geeigneter Form zu Kenntnis gebracht und zur Verfügung gestellt. 13. Kontaktmöglichkeiten Die Valartis Bank (Austria) AG ist stets um die Anliegen ihrer Kunden bemüht. Sollten sich Fragen zu diesen Durchführungsgrundsätzen oder anderen kundenbezogenen Themen ergeben, stehen Spezialisten zur Bearbeitung von Kundenanliegen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung: Postalisch: Valartis Bank (Austria) AG Abteilung Compliance Rathausstraße Wien Österreich Grundsätze der Ausführung von Aufträgen (Durchführungspolitik) der Valartis Bank (Austria) AG, Dezember 2013 Seite 5

GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG

GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG GRUNDSÄTZE DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN (DURCHFÜHRUNGSPOLITIK) DER VALARTIS BANK (AUSTRIA) AG INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung 2 2. Inkrafttreten 2 3. Anwendungsbereich der Durchführungspolitik 2 3.1.

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank

Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank Tradegate AG Wertpapierhandelsbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Bereich Vollbank Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Die TGAG (nachfolgend Bank ) hat als Wertpapierdienstleistungsunternehmen

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy)

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy) Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten der KochBank GmbH Wertpapierhandelsbank (Best Execution Policy) Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind nach dem Wertpapierhandelsgesetz

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen Inhaltsverzeichnis 1.0 Geltungsbereich S.1 2.0 Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung S.2 3.0 Fixpreisgeschäfte S.3 4.0 Kommissionsgeschäfte

Mehr

Vontobel Private Banking

Vontobel Private Banking Ausführungsgrundsätze - Execution Policy Die Bank Vontobel Europe AG (nachfolgend Bank ) hat als Wertpapierdienstleistungsunternehmen im Rahmen der Ausführung von auf Erwerb oder Verkauf von en gerichteten

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung Deutsche Asset Management Deutschland Stand: Oktober 2016 1. Einleitung Deutsche Asset Management 1 wird bei der Erfüllung von Aufträgen in Finanzinstrumenten im

Mehr

PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014

PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014 Helaba Best Executive Policy PROFESSIONELLE KUNDEN Juli 2014 Grundsätze für die Auftragsausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten der Landesbank Hessen-Thüringen (die Bank ) für Professionelle Kunden.

Mehr

Grundsätze zur Durchführung von Aufträgen

Grundsätze zur Durchführung von Aufträgen Grundsätze zur Durchführung von Aufträgen Stand: Jänner 2016 1. Feststellung des Kundeninteresses und Anwendungsbereich Das Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG 2007) normiert in den 52 ff die Verpflichtung

Mehr

III. Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte

III. Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte III. Ausführungsgrundsätze für Wertpapiergeschäfte Die Bank hat als Wertpapierdienstleistungsunternehmen im Rahmen der Ausführung von auf Erwerb oder Verkauf von en gerichteten Kundenaufträgen Maßnahmen

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG. Inhaltsverzeichnis

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG. Inhaltsverzeichnis Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung

Mehr

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden)

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) 1 Geltungsbereich der Policy Februar 2016 Die in der Best Execution Policy der North Channel Bank festgelegten Grundsätze der Auftragsausführung

Mehr

Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers.

Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers. Best Execution Policy Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers. Kundeninformation zu den Ausführungsgrundsätzen

Mehr

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grundsätzen der Auftragsausführung

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grundsätzen der Auftragsausführung MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grundsätzen der Auftragsausführung (Version 4.5, Stand: 06/2016, gültig ab 01.07.2016) I Berücksichtigte Faktoren bei der Ermittlung des bestmöglichen

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten

Grundsätze für die Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Der deutsche Gesetzgeber stellt im Rahmen der Umsetzung der Richtlinie über Wertpapierdienstleistungen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) im Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) eine Reihe

Mehr

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung

MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung MiFID Anhänge und Erläuterungen zu den Allgemeinen Grund sätzen der Auftrags ausführung (Version 4.6, Stand: 12/2016, gültig ab 09.01.2017) I Berücksichtigte Faktoren bei der Ermittlung des bestmöglichen

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften März 2015 Inhalt 1. Hintergrund 2 2. Geltungsbereich 3 3. Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsgeschäften 4 3.1. Kriterien und

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007)

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007) Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung 2007) Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach einem schriftlich

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Information über die Durchführungspolitik für Kunden von Wertpapierdienstleistern

Information über die Durchführungspolitik für Kunden von Wertpapierdienstleistern Information über die Durchführungspolitik für Kunden von Wertpapierdienstleistern 1. Einleitung... 2 2. Geltungsbereich... 2 2.1. Persönlicher Geltungsbereich... 2 2.2. Sachlicher Geltungsbereich... 2

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung 1 von 5

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung 1 von 5 Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach einem schriftlich fixierten

Mehr

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR

Stand: 06.07.2012. 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR 6. Transaktionsleistungen Wertpapierdepot Preis in EUR Fremdkosten inländische Börsen Es fallen unterschiedliche Gebühren, Kosten oder Steuern nach Vorgabe des Börsenplatzes an. Insbesondere können je

Mehr

Grundsätze der Durchführung von Aufträgen

Grundsätze der Durchführung von Aufträgen Grundsätze der Durchführung von Aufträgen Stand: Jänner 2015 1. Feststellung des Kundeninteresses und Anwendungsbereich Das Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG 2007) normiert in den 52 ff die Verpflichtung

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden»Grundsätze«genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

WAG 2007 - Best Execution Policy Dr. Klaus Strehle. Seminar für Bankrecht 10.3.2008

WAG 2007 - Best Execution Policy Dr. Klaus Strehle. Seminar für Bankrecht 10.3.2008 WAG 2007 - Best Execution Policy Dr. Klaus Strehle Seminar für Bankrecht 10.3.2008 Projekt MiFID in der Sparkasse Oberösterreich Start Sektorprojekt im November 2006 Gliederung in mehrere Arbeitsgruppen

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden Grundsätze genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft

MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft MiFID, Börse und Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft WM Compliance Tagung 16./17. November 2006 Dr. Detlef Irmen, Vorstand Börse Düsseldorf AG 1 / 11.12.2006

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy) - Anhang zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der biw AG - Stand: November 2016 (gültig ab 28.11.2016) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Präambel...

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Ausführungsgrundsätze(Best Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze(Best Execution Policy) Ausführungsgrundsätze(Best Execution Policy) - Anhang zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der biw AG - Stand: April 2015 (gültig ab 01.04.2015) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Präambel...

Mehr

MIFID II Best Execution. Regelungen zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen

MIFID II Best Execution. Regelungen zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen MIFID II Best Execution Regelungen zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen Inhalt Regulatorische Vorgaben Art. 27 Abs. 1 MIFID II Art. 64 Delegierte Verordnung Veröffentlichungspflichten nach

Mehr

Kundenkategorisierung und Geschäftsarten

Kundenkategorisierung und Geschäftsarten Kundenkategorisierung und Geschäftsarten Gemäß MiFID müssen Kunden in eine der nachfolgend aufgeführten Kundenklassen eingestuft werden. Die jeweilige Kundenklasse bestimmt das Schutzniveau, welches der

Mehr

ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET

ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET Stand: Oktober 2007 ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET Seite 1 von 12 ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET Seite 2 von 12 ALLGEMEINES INFORMATIONSPAKET Stand: Oktober 2007 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Order Execution Policy gemäß Markets in Financial Instruments Directive ( MiFID ) und 33a Wertpapierhandelsgesetz

Order Execution Policy gemäß Markets in Financial Instruments Directive ( MiFID ) und 33a Wertpapierhandelsgesetz Order Execution Policy gemäß Markets in Financial Instruments Directive ( MiFID ) und 33a Wertpapierhandelsgesetz 1. Vorwort Die ODDO SEYDLER BANK AG ist gem. EU Richtlinie Markets in Financial Instruments

Mehr

A U S F Ü H R U N G S G R U N D S Ä T Z E F Ü R G E S C H Ä F T E I N F I N A N Z I N S T R U M E N T E N

A U S F Ü H R U N G S G R U N D S Ä T Z E F Ü R G E S C H Ä F T E I N F I N A N Z I N S T R U M E N T E N UniCredit Bank AG A U S F Ü H R U N G S G R U N D S Ä T Z E F Ü R G E S C H Ä F T E I N F I N A N Z I N S T R U M E N T E N Bewertet der Kunde einzelne Faktoren anders als dies von der Bank im Rahmen der

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung. Deutsche Asset Management Deutschland Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung Deutsche Asset Management Deutschland Seite 2 1 Einleitung Deutsche Asset Management wird bei der Erfüllung von Aufträgen in Finanzinstrumenten im Namen von Kunden

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen

Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen Grundsätze zur bestmöglichen Ausführung von Handelsentscheidungen 1. Einleitung Als Kapitalverwaltungsgesellschaft sind wir dem besten Interesse der von uns verwalteten Investmentvermögen sowie deren Anleger

Mehr

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart

Ausführungsgrundsätze der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart der LBBW Asset Management Investmentgesellschaft mbh Stuttgart Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemein... 3 2 Geltungsbereich und Einschränkungen... 4 3 Grundsätze zur

Mehr

Best Execution Policy

Best Execution Policy Best Execution Policy Best Execution Policy Stand: November 2013 Seite 1 von 7 INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG... 3 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN... 3 2.1 BESTIMMUNG UND DEFINITION DER FAKTOREN... 3 2.2

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy)

Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy) Grundsätze für die Ausführung von Handelsentscheidungen (Best Execution Policy) 1. Einleitung Eine wesentliche Zielsetzung von UCITS IV ist das Erzielen des bestmöglichen Ergebnisses bei der Verwaltung

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung Dezember 2014)

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung Dezember 2014) Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung (Fassung Dezember 2014) Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

CREDIT SUISSE (LUXEMBOURG) S.A. Informationen zu den Ausführungsgrundsätzen für Privatkunden und professionelle Kunden

CREDIT SUISSE (LUXEMBOURG) S.A. Informationen zu den Ausführungsgrundsätzen für Privatkunden und professionelle Kunden CREDIT SUISSE (LUXEMBOURG) S.A. Informationen zu den Ausführungsgrundsätzen für Privatkunden und professionelle Kunden I. Geltungsbereich a. Die vorliegenden Informationen zu den Ausführungsgrundsätzen

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2010 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A.

Mehr

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten (Stand: Dezember 2016)

Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten (Stand: Dezember 2016) Grundsätze für die Ausführung von Kundenaufträgen in Finanzinstrumenten (Stand: Dezember 016) Unser Haus hat die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze aufgestellt, um bei der Ausführung von Kundenaufträgen

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG

Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dezember 2014 Dezember 2014 Citigroup Global Markets Deutschland AG GRUNDSÄTZE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG 1 Diese Grundsätze, die wir

Mehr

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung. Best Execution Policy der equinet Bank AG gültig ab 30. Juni 2014

Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung. Best Execution Policy der equinet Bank AG gültig ab 30. Juni 2014 Allgemeine Grundsätze der Auftragsausführung und Best Execution Policy der equinet Bank AG gültig ab 30. Juni 2014 Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Aufträge ihrer Kunden über den

Mehr

PC801D - 023GI9801D 20141013 DVR: 0041556. Leitlinie zur Durchführungspolitik bei Wertpapieraufträgen 1/8

PC801D - 023GI9801D 20141013 DVR: 0041556. Leitlinie zur Durchführungspolitik bei Wertpapieraufträgen 1/8 Leitlinie zur Durchführungspolitik bei Wertpapieraufträgen 1/8 Inhalt 4 5 5 5 6 Execution Policy der Schoellerbank Grundlagen Execution Policy Die Feststellung des Kundeninteresses Beschreibung der Execution

Mehr

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest 1 Einleitung Diese Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy) regeln gemäß den gesetzlichen Vorgaben Grundsätze und Verfahren, die darauf abzielen, im Rahmen von Transaktionen für das Portfolio / den

Mehr

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE

2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER BZW. AUSFÜHRUNGSPLÄTZE BEST EXECUTION POLICY DER WALLBERG INVEST S.A. INHALTSVERZEICHNIS: 1 ZIELSETZUNG 2 GEWICHTUNG DER FAKTOREN 2.1 Bestimmung und Definition der Faktoren 2.2 Gewichtung der Faktoren 3 BEWERTUNG DER BROKER

Mehr

MiFID I und II - Eine Herausforderung für den Finanzplatz Schweiz. Prof. Dr. Rolf Sethe

MiFID I und II - Eine Herausforderung für den Finanzplatz Schweiz. Prof. Dr. Rolf Sethe MiFID I und II - Eine Herausforderung für den Finanzplatz Schweiz Prof. Dr. Rolf Sethe 20.03.2014 Regelungsdichte AIFMD Fatca Fidleg FTT BVG- Reform MiFID KAG- Revision Finfrag EMIR AIA FSB Regelungsdichte

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Anwendungsbereich Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Dezember 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Informationen über die Erste Group Bank AG Ausführungsrichtlinien für Professionelle Kunden

Informationen über die Erste Group Bank AG Ausführungsrichtlinien für Professionelle Kunden Informationen über die Erste Group Bank AG Ausführungsrichtlinien für (Stand November 2016) In diesem Dokument legt die Erste Group Bank AG ( Erste Holding ) ihre Ausführungsrichtlinien dar, die dahingehend

Mehr

Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft

Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft Finanzmarktrichtlinie (MiFID) - Anforderungen an Compliance - Best Execution vor dem Hintergrund der deutschen Börsenlandschaft Institut für Bankrecht 31. Januar 2007 Dr. Detlef Irmen, Vorstand Börse Düsseldorf

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Beilage Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Unter Wahrung der Kunden- und Anlegerinteressen hat die Österreichische Volksbanken-AG

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. - Auszug -

Preis- und Leistungsverzeichnis. - Auszug - Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes

Gewichtung der Kriterien für die Auswahl des Handelsplatzes Handelsplatzliste Zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses bei der Ausführung von Wertpapieraufträgen hat die (Bank) die nachfolgenden Kriterien zur Auswahl der Handelsplätze gemäß den gesetzlichen

Mehr

Best Execution Policy

Best Execution Policy Best Execution Policy Union Investment Privatfonds GmbH Union Investment Institutional GmbH Union Investment Luxembourg S. A. Union Investment Real Estate GmbH Union Investment Institutional Property GmbH

Mehr

Grundsätze der Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung des

Mehr

Bedingungen für Wertpapiergeschäfte.*

Bedingungen für Wertpapiergeschäfte.* Baden-Württembergische Bank Bedingungen für Wertpapiergeschäfte.* Diese Bedingungen gelten für den Kauf oder Verkauf sowie für die Verwahrung von Wertpapieren, und zwar auch dann, wenn die Rechte nicht

Mehr

CMC MARKETS UK PLC. Zusammenfassung der Grundsätze zur Auftragsausführung von Knock-Outs (eine Form von CFD) Oktober 2016

CMC MARKETS UK PLC. Zusammenfassung der Grundsätze zur Auftragsausführung von Knock-Outs (eine Form von CFD) Oktober 2016 CMC MARKETS UK PLC Zusammenfassung der Grundsätze zur Auftragsausführung von Knock-Outs (eine Form von CFD) Oktober 2016 Registriert in England. Gesellschaftsnr. 02448409 Zugelassen und reguliert durch

Mehr

2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden

2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden (Stand: 07.11.2016) 2) Ausführungsgrundsätze der Frankfurter Volksbank bei Privatkunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Wertpapiere. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien

Wertpapiere. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien 1. Präambel Die Ausführungsrichtlinien erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung des höchstmöglichen Schutzniveaus für Privatkunden gemäß Wertpapieraufsichtsgesetz

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Dortmunder Volksbank Januar 2014 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

Transaktionen an der Eurex Bonds GmbH

Transaktionen an der Eurex Bonds GmbH Kapitel III der Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Transaktionen an der Eurex Bonds GmbH (Eurex Bonds) Stand 08.02.2016 Seite 1 Kapitel III Präambel Präambel Dieses Kapitel III bildet einen integralen

Mehr

Bedingungen für das Wertpapiergeschäft / Depotbedingungen

Bedingungen für das Wertpapiergeschäft / Depotbedingungen Bedingungen für das Wertpapiergeschäft / Depotbedingungen UmweltPlus-Depot für Privatkunden Diese Sonderbedingungen gelten für den Kauf oder Verkauf sowie für die Verwahrung von Wertpapieren, und zwar

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank August 2015 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

AUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE FÜR GESCHÄFTE IN FINANZINSTRUMENTEN

AUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE FÜR GESCHÄFTE IN FINANZINSTRUMENTEN UniCredit Bank AG AUSFÜHRUNGSGRUNDSÄTZE FÜR GESCHÄFTE IN FINANZINSTRUMENTEN Stand: Juli 2015 1 Vorbestimmungen 1.1 Einleitung Die vorliegenden Informationen zu den»ausführungsgrundsätzen für Geschäfte

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online

Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Nutzungsanleitung SpardaDirektOrder Online Die Welt der Börse bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten. Mit SpardaDirektOrder Online stehen Ihnen bei der Sparda-Bank alle Wege offen für clevere und

Mehr

Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw.

Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw. An- und Verkauf von Wertpapieren [An- und Verkauf] Sie können über Ihr Raiffeisen Raiffeisen Trading Online jederzeit Wertpapiere (Aktien, Zertifikate usw.) anbzw. verkaufen. Anmerkung für die Börsenaufträge

Mehr

Sparda-Bank West eg. Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013

Sparda-Bank West eg. Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013 Sparda-Bank West eg Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Stand: März 2013 Diese Sonderbedingungen gelten für den Kauf oder Verkauf sowie für die Verwahrung von Wertpapieren, und zwar auch dann, wenn

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 11.2015 Kapitel C: Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden Hinweis: Für die in diesem Preis-Leistungsverzeichnis nicht aufgeführten Leistungen,

Mehr

Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy )

Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy ) Grundsätze der Auftragsausführung im Wertpapierbereich und bei sonstigen Finanzinstrumenten (Durchführungspolitik / Best Execution Policy ) Grundsätze zur Auftragsausführung Version 2014-01 Seite 1 von

Mehr

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik)

Grundsätze der. Auftragsausführung. (Durchführungspolitik) Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Fassung Februar 2017 HYPO NOE Landesbank AG Sitz: St. Pölten / FN 286087 t / Firmenbuchgericht: Landesgericht St. Pölten A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien

Mehr

Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand:

Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: Information über die Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: 01.2015 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang

Mehr

Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG (Wertpapierhandelsgesetz) der SAM Sachsen Asset Management GmbH

Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG (Wertpapierhandelsgesetz) der SAM Sachsen Asset Management GmbH Informationen nach 31 Abs. 3 WpHG (Wertpapierhandelsgesetz) der SAM Sachsen Asset Management GmbH (Stand November 2014) 1. Allgemeine Informationen 1.1. Name und Anschrift der Gesellschaft SAM Sachsen

Mehr

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A.

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. 1. Einleitung Aufgrund der Umsetzung der UCITS IV Richtlinie 2009/65/EG und ihrer Verordnungen, der Umsetzung der AIFM-Richtlinie 2011/61/EU, des Gesetzes

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank Ausführungsgrundsätze der Bank Stand: Juni 2009 Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: November 2016 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

Erleichterter Zugang zum Markt MiFID II/MiFIR Regulierung zu MTF und OTF

Erleichterter Zugang zum Markt MiFID II/MiFIR Regulierung zu MTF und OTF Erleichterter Zugang zum Markt MiFID II/MiFIR Regulierung zu MTF und OTF Mag. Stephan Karas Markt- und Börseaufsicht Finanzmarktaufsicht ACI Businessevent Wien, 12. April 2016 Überblick Handelsplätze nach

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft-

Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 Fremdkosten - Wertpapiergeschäft- Preis- und Leistungsverzeichnis Anlage 1 - Wertpapiergeschäft- Stand: 01. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Fremde Kosten Börse Inland... 3 1.1 Courtage und Handelsentgelt... 3 1.1.1 Courtage Börse Inland

Mehr

Informationen über die Primus Invest GmbH und ihre Dienstleistungen

Informationen über die Primus Invest GmbH und ihre Dienstleistungen Informationen über die Primus Invest GmbH und ihre Dienstleistungen 20. Oktober 2007 Letzte Überarbeitung 1. Februar 2011 Die Primus Invest GmbH wurde 2006 gegründet und besitzt die Konzession für Vermögensberatung

Mehr

Grundsätze zur Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Stand: 01.10.2010

Grundsätze zur Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Stand: 01.10.2010 Grundsätze zur Ausführung von Aufträgen in Finanzinstrumenten Stand: 01.10.2010 A. Generelle Informationen 1. Anwendungsbereich Diese Grundsätze gelten für die Ausführung von Aufträgen, die ein Kunde der

Mehr

Neue Möglichkeiten in Ihrem ebase Wertpapierdepot

Neue Möglichkeiten in Ihrem ebase Wertpapierdepot Neue Möglichkeiten in Ihrem ebase Wertpapierdepot Sehr geehrte Kunden, zum 01.Juli 2015 erweitern wir die Funktionalitäten im ebase Wertpapierdepot. Ab diesem Zeitpunkt können Sie jetzt auch ETFs über

Mehr

ORDER EXECUTION POLICY BEST EXECUTION POLICY. MAINFIRST AFFILIATED FUND MANAGERS S.A. / Stand Mai 2015. Allgemeines

ORDER EXECUTION POLICY BEST EXECUTION POLICY. MAINFIRST AFFILIATED FUND MANAGERS S.A. / Stand Mai 2015. Allgemeines ORDER EXECUTION POLICY BEST EXECUTION POLICY MAINFIRST AFFILIATED FUND MANAGERS S.A. / Stand Mai 2015 Allgemeines Jeder Mitarbeiter 1 ist aufgefordert und verpflichtet, die Richtlinie im Rahmen des Geschäftsbetriebes

Mehr

Auszug aus den allgemeinen und produktbezogenen Geschäftsbedingungen im Hinblick auf die Änderungen zum 15. Februar 2015.

Auszug aus den allgemeinen und produktbezogenen Geschäftsbedingungen im Hinblick auf die Änderungen zum 15. Februar 2015. Auszug aus den allgemeinen und produktbezogenen Geschäftsbedingungen im Hinblick auf die Änderungen zum 15. Februar 2015. Änderungen sind durch Unterstreichungen und Durchstreichungen hervorgehoben. A.

Mehr

Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG

Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG Dezember 2016 Ausführungsgrundsätze bei professionellen Kunden gem. 31 a WpHG (Kunden) der DZ Bank AG Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach

Mehr