HERZLICH WILLKOMMEN JW Werte leben. Werte schaffen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HERZLICH WILLKOMMEN JW Werte leben. Werte schaffen."

Transkript

1 HERZLICH WILLKOMMEN

2 Aussentüren 2013 Schallschutz Klimaklasse Brandschutz Wärmedämmung Einbruchschutz Schlagregendichtheit

3 Aussentüren - Klimaklassen Verformung von Türen Bezeichnung Klimaklasse: (Beispiel) 2b Zusammensetzung der Bezeichnung: Verformung (SN EN 12219) 4 Klassen 0 / 1 / 2 / 3 Prüfklima (SN EN 1121) 5 Klimabereiche a / b / c / d / de

4 Aussentüren - Klimaklassen Verformung und Beanspruchungsgruppe 2b In der Schweiz werden alle Türen in der Beanspruchungsgruppe 2 oder 3 ausgeschrieben.

5 Aussentüren - Klimaklassen Prüfklima 2b Mindestanforderungen Nebeneingangstüren: 2c oder 3c Lauben- & Hauseingangstüren: 3d oder 3de

6 Aussentüren - Klimaklassen Prüfzertifikate und Übersichten

7 Aussentüren - Schallschutz Vorschrift Mindestanforderung an Lauben- & Hauseingangstüren R w + Ctr = 32 db Nicht zu verwechseln mit Anforderung an Wohnungsabschlusstüren R w + C = mind. 37 db Dieser Wert kann vom Planer individuell erhöht werden!

8 Aussentüren - Schallschutz Begriffe (gem. SN EN ISO-Normen) Rw R w C Ctr R w + C R w + Ctr bewertetes Schalldämm-Mass eines Türrohlinges im Labor gemessen bewertetes Schalldämm-Mass eines Elementes am Bau gemessen spektraler Anpassungswert Innenanwendung (Korrekturwert für unterschiedliche Frequenzen) spektraler Anpassungswert Aussenanwendung (Korrekturwert für unterschiedliche Frequenzen) Schalldämmwert eines Elementes am Bau gemessen inkl. Schallnebenwege und Korrektur für Hörempfindung

9 Aussentüren - Schallschutz Berechnung Der Türenhersteller kann den Rw - Wert und den C oder Ctr -Wert garantieren und nachweisen. Zusätzlich müssen rechnerisch die baulichen Umstände berücksichtig werden. Man geht von einem Vorhaltemass von 2 5 db aus, welches vom Rw+Ctr Wert abgezogen werden muss. Beispiel: Rw + Ctr 2 bis 5 DB = R w + Ctr 42 + (-4) 2 db = 36 db

10 Aussentüren - Schallschutz Praxis Mindestanforderungen können nur eingehalten werden, wenn die entsprechenden baulichen Massnahmen und Vorschriften der angrenzenden Bauteile (Wände etc.) eingehalten werden. Faktoren welche eine Rolle spielen: - Ausführung überfälzt ist besser als stumpfeinschlagend - Stahlzargen voll ausgemörtelt > begrenzt einsetzbar im Aussenbereich - optimaler Anpressdruck des Türblattes - Schwellendichtung oder Absenktdichtung perfekt eingestellt

11 Aussentüren - Einbruchschutz RC3 Prüfung: Manueller Angriff

12 Aussentüren - Einbruchschutz Normen Einbruchschutz 1999 SN ENV 1627: 1999 (provisorische Prüfnorm) tritt in der Schweiz in Kraft 2012 Seit gelten die überarbeiteten Prüfnormen SN EN >> dies gilt für allen neue geprüften Elemente Vorschriften keine gesetzliche Vorschrift für Einbruchhemmende Türelemente in der Schweiz

13 Aussentüren - Einbruchschutz Bezeichnungen / Begriffe SN EN Prüfnorm (gleich in ganz Europa) neu: alt: Widerstandszeit: Widerstandsklassen: RC 1 WK1 -- gem. SN EN 1627 RC 2 WK 2 3 Minuten * 15 Min. RC 3 WK 3 5 Minuten * 20 Min. RC 4 WK 4 10 Minuten * 30 Min. RC 5 WK 5 15 Minuten * 40 Min. RC 6 WK 6 20 Minuten * 50 Min. * = Gesamtzeit Mit Holztürblätter können die Klassen bis max. RC 4 erfüllt werden.

14 Aussentüren - Einbruchschutz Sicherheitsanforderung RC Täter Widerstandszeit 1 Grundschutz gegen Aufbruchversuch mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf (vorwiegend Vandalismus) usw. 2 Gelegenheitstäter versucht mit einfachen Werkzeugen (Schraubendreher, Zange und Keile) die verschlossene Türe aufzubrechen 3 Täter versucht zusätzlich mit grösseren Schraubendreher und Kuhfuss verschlossene Türe aufzubrechen 4 Täter setzt zusätzlicher Werkzeuge wie Säge, Axt, Hammer und Messel sowie Akkuschrauber ein. keine Prüfung Einsatzempfehlung Grundsicherheit Wohnungsabschlusstüren mit geringer Einbruchhemmung 3 Min. Standardsicherheit Wohnungsabschluss- und Haustüren mit normalen Risiko 5 Min. erhöhte Sicherheit Wohnungsabschluss- und Haustüren mit hohem Risiko 10 Min. hohe Sicherheit

15 Aussentüren - Einbruchschutz Prüfzertifikat -Türelemente durch anerkanntes Institut (z. Bsp. BFH Biel) geprüft - Prüfung gem. SN EN Prüfzertifikat bestätigt die Erfüllung der vorgeschriebenen Anforderung - In der Schweiz gibt es keine Zulassungsstelle - Geprüfte Elemente müssen nicht gekennzeichnet werden

16 Aussentüren - Einbruchschutz Prüfzertifikate & Uebersichten

17 Aussentüren 2013 Haben Sie noch Fragen

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Aussentüren 2013. Schallschutz. Klimaklasse. Einbruchschutz. Brandschutz. Wärmedämmung. Schlagregendichtheit

Aussentüren 2013. Schallschutz. Klimaklasse. Einbruchschutz. Brandschutz. Wärmedämmung. Schlagregendichtheit Aussentüren 2013 Schallschutz Klimaklasse Brandschutz Wärmedämmung Einbruchschutz Schlagregendichtheit Aussentüren Klimaklassen Verformung von Türen Bezeichnung Klimaklasse: (Beispiel) 2b Zusammensetzung

Mehr

Auszug aus der TSH System-Information

Auszug aus der TSH System-Information Seite 1 von 9 Auszug aus der TSH System-Information 7.5 Einbruchschutz 7.5.1 Verwendungszweck einbruchhemmender Bauteile 7.5.2 Verwendung Landesbauordnung 7.5.3 Verwendbarkeit von einbruchhemmenden Türen

Mehr

Sichern Sie Ihr Zuhause

Sichern Sie Ihr Zuhause Sichern Sie Ihr Zuhause Einbruchhemmende Haustüren Polizeilich empfohlen gemäß DIN EN 1627 und den Widerstandsklassen RC2 und RC3 » Knapp die Hälfte der Einbrüche scheiterte in den letzten Jahren. Ein

Mehr

Porenbeton leistet Einbrechern erheblichen Widerstand

Porenbeton leistet Einbrechern erheblichen Widerstand Porenbeton leistet Einbrechern erheblichen Widerstand Bereits vor einigen Jahren konnte durch Versuche gezeigt werden, dass Wände aus Porenbeton durchaus auch einen erhöhten Einbruchschutz bieten können.

Mehr

Aluminium-Fenster Die neue Dimension des Wohnens

Aluminium-Fenster Die neue Dimension des Wohnens Qualität MADE IN GERMANY Aluminium-Fenster Die neue Dimension des Wohnens Aluminium-Fenster Wohnwerte scha en mit SCHÜCO Aluminium-Fenster-Systemen Mit dem Werksto Aluminium haben Sie die richtige Wahl

Mehr

Einbruchhemmende Fassaden Zielkonflikt zwischen Architektur und Technik?

Einbruchhemmende Fassaden Zielkonflikt zwischen Architektur und Technik? Seite 1 von 11 Dipl.-Ing. (FH) Christian Kehrer ift Rosenheim Prüfstellenleiter Türen, Tore, Sicherheit Einbruchhemmende Fassaden Zielkonflikt zwischen Architektur und Technik? 1 Anforderungen an einbruchhemmende

Mehr

Co-Design GmbH - Zentrum für Türen & Fenster - Einbruchschutz. Sicherheit, die beruhigt

Co-Design GmbH - Zentrum für Türen & Fenster -  Einbruchschutz. Sicherheit, die beruhigt Einbruchschutz Sicherheit, die beruhigt Mit unseren einbruchhemmenden Funktionstüren können Sie beruhigt einschlafen. Und sie geben Ihnen auch bei Abwesenheit das gute Gefühl, im Haus- oder Wohnungstürbereich

Mehr

WERTBAU-Partnerinfo Einbruchhemmung

WERTBAU-Partnerinfo Einbruchhemmung Mit der Veröffentlichung wurden die bisherigen Normen DIN 18054 und DIN 18103 zurückgezogen. Die AhS- Richtlinie bleibt davon unberührt. Sie ist weiterhin gültig. ENV 1627 bis 1630 für Fenster, Türen und

Mehr

Herzlichen Willkommen beim Czotscher-Brandschutztag am

Herzlichen Willkommen beim Czotscher-Brandschutztag am Herzlichen Willkommen beim Czotscher-Brandschutztag am 26.04.2016 Vorstellung des Sachverständigenbüros Alexander Dupp & Kollegen Referent: Alexander Dupp Unsere Standorte Ø Hauptsitz in Girod/ Westerwald

Mehr

FAVORIT Si-line S-ES. Der Beschlag für Fenster aus Holz und Kunststoff. Stufenweise zu mehr Sicherheit!

FAVORIT Si-line S-ES. Der Beschlag für Fenster aus Holz und Kunststoff. Stufenweise zu mehr Sicherheit! FAVORIT Si-line S-ES Der Beschlag für Fenster aus Holz und Kunststoff. Stufenweise zu mehr Sicherheit! SIEGENIA-AUBI Systemsicherheit für mehr Widerstand am Fenster WK1 Die Anforderungen Erhöhte Sicherheit

Mehr

ENERGIESPARFENSTER AUS REHAU THERMO-DESIGN WOHLFÜHLEN DURCH VERBESSERTE WÄRMEDÄMMUNG. Bau Automotive Industrie

ENERGIESPARFENSTER AUS REHAU THERMO-DESIGN WOHLFÜHLEN DURCH VERBESSERTE WÄRMEDÄMMUNG.  Bau Automotive Industrie ENERGIESPARFENSTER AUS REHAU THERMO-DESIGN WOHLFÜHLEN DURCH VERBESSERTE WÄRMEDÄMMUNG www.rehau.com Bau Automotive Industrie VERBESSERTE WÄRMEDÄMMUNG FENSTERPROFIL REHAU THERMO-DESIGN Fenster sind eine

Mehr

Ihr kompetenter Partner für Fenster und Haustüren. Grundlagen zur Einbruchhemmung

Ihr kompetenter Partner für Fenster und Haustüren. Grundlagen zur Einbruchhemmung Grundlagen zur Einbruchhemmung Die Statistik des LKA Bayern zeigt die Jahre 2000-2004! Jahresdurchschnitt 7032 Wohnungseinbrüche/Jahr Tabelle des LKA Bayern Wer bricht wann ein? Gelegenheit macht Diebe

Mehr

51465 Bergisch Gladbach Kunden Nr.: 10873 Bearbeiter: Herr Rotterdam

51465 Bergisch Gladbach Kunden Nr.: 10873 Bearbeiter: Herr Rotterdam Tischlerei Bernd Rotterdam Berliner Straße 486, 51061 Köln Tel. 0221 / 6403030 Fax. 0221 / 6402991 E-Mail: info@tischlerei-rotterdam.de Tischlerei Bernd Rotterdam,Berliner Straße 486,51061 Köln Herr Stefan-Willi

Mehr

Einbruchhemmende Fenster, Türen und Läden.

Einbruchhemmende Fenster, Türen und Läden. Einbruchhemmende Fenster, Türen und Läden. 1 FB5-0 11/98 UP Einbruchhemmende Fenster, Türen und Läden. 1.) Europäische Normenreihe ENV 1627 1630 2.) Nationale Umsetzung Deutsche Normen + Richtlinien 3.)

Mehr

Glas für Personen- und Objektschutz (EN 1627 / VdS)

Glas für Personen- und Objektschutz (EN 1627 / VdS) Merkblatt 2013-028 Glas für Personen- und Objektschutz (EN 1627 / VdS) Ralf Maus www.glas-fandel.de 22.08.2013 Glas für Personen und Objektschutz (EN 1627 / VdS) Einbruchhemmende Bauteile nach Fenster-

Mehr

1. Türblattverformung einer Wohnungsabschlusstür bei Differenzklimabeanspruchung. Positive

1. Türblattverformung einer Wohnungsabschlusstür bei Differenzklimabeanspruchung. Positive Verband Schweizerische Türenbranche Verformung von Türen Anhang Nr. 006/ Technisches Merkblatt Einleitung Dieses Merkblatt zeigt anhand verschiedenster praxisbezogener e die maximale zulässige Verformung

Mehr

Einbruchschutz Sicherheit, die beruhigt

Einbruchschutz Sicherheit, die beruhigt Einbruchschutz Sicherheit, die beruhigt 20 Mit unseren einbruchhemmenden Funktionstüren können Sie beruhigt einschlafen. Und sie geben Ihnen auch bei Abesenheit das gute Gefühl, im Wohnungstürbereich bestmögliche

Mehr

Die Anforderungen Erhöhte Sicherheit bedeutet: Erhöhter Aushebelwiderstand. Grundsicherheit im Standardbeschlag:

Die Anforderungen Erhöhte Sicherheit bedeutet: Erhöhter Aushebelwiderstand. Grundsicherheit im Standardbeschlag: SIEGENIA-AUBI Systemsicherheit für mehr Widerstand am Fenster WK1 Die Anforderungen Erhöhte Sicherheit bedeutet: Erhöhter Aushebelwiderstand gegen Gelegenheitstäter Grundsicherheit Grundsicherheit im Standardbeschlag:

Mehr

VdS Richtlinien für Mechanische Sicherheitseinrichtungen

VdS Richtlinien für Mechanische Sicherheitseinrichtungen VdS 56 Richtlinien für Mechanische Sicherheitseinrichtungen Einbruchhemmende Nachrüstprodukte zur Verriegelung Statische Belastung Prüflast Maximal zulässige uslenkung des gesicherten Elements 6 kn mm

Mehr

Technik aktuell. Einbruchsicherheit mit Rigips Systemen. VM BBu. Nr. 02/ Juli Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Einbruchsicherheit mit Rigips Systemen. VM BBu. Nr. 02/ Juli Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Einbruchsicherheit mit Rigips Systemen VM BBu Nr. 02/11 08. Juli 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, das Thema Einbruchsicherheit weckt immer mehr Interesse. Gerade im Objektgeschäft wird

Mehr

EN 1627ff Alles klar? Was ist wirklich neu? Anforderungen, Umschreibungen und Beispiele aus der Prüfpraxis

EN 1627ff Alles klar? Was ist wirklich neu? Anforderungen, Umschreibungen und Beispiele aus der Prüfpraxis ift Rosenheim Was ist wirklich neu? Anforderungen, Umschreibungen und Beispiele aus der Prüfpraxis 1 DIN EN 1627ff. nun endlich veröffentlicht! Nach mehr als 12 Jahren Vornormzeit wurde die Normenreihe

Mehr

Aussentüren Artikel Nr. Dicke kg/m²

Aussentüren Artikel Nr. Dicke kg/m² Aussentüren Artikel Nr. Dicke kg/m² Format Ausschnitt Brandschutz Schallschutz Klimaklassen Wärme Einbruchschutz Seite Gruppe 1-3 Klima a,b,c,d,e u-wert VKF max. Grösse auf separater Liste max. Grösse

Mehr

3 Einbruchhemmende Türen WK 2

3 Einbruchhemmende Türen WK 2 3 Einbruchhemmende Türen WK 2 3.1 Allgemeine Infos 2 3.2 Türenprogramm 3 3.3 Glasausschnitte 4 3.4 Montage allgemein 5 3.5 Montageanleitung Blendrahmen 6 3.6 Montageanleitung Blockrahmen 7 IG Brandschutz

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

CE konforme Anwendung nach EN Wärmegedämmte Aussentüren System Forster unico

CE konforme Anwendung nach EN Wärmegedämmte Aussentüren System Forster unico CE konforme Anwendung nach EN 14351-1 Wärmegedämmte Aussentüren System Forster unico 2 Eigenschaften Tabelle 1 Türen, auswärts öffnend 25 Grössenänderung Luftdurchlässigkeit Widerstandsfähigkeit bei Windlast

Mehr

Aus WK wird RC Die neue Einbruchnorm EN 1627 Anforderungen und nationale Besonderheiten und deren Auswirkungen auf Konstruktionen und Montage

Aus WK wird RC Die neue Einbruchnorm EN 1627 Anforderungen und nationale Besonderheiten und deren Auswirkungen auf Konstruktionen und Montage Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim Anforderungen und nationale Besonderheiten und deren Auswirkungen auf Konstruktionen und Montage 1 DIN EN 1627ff. nun endlich veröffentlicht! Nach mehr als 12 Jahren Vornormzeit

Mehr

Fachseminar «Fenster und Aussentüren»

Fachseminar «Fenster und Aussentüren» Fachseminar «Fenster und Aussentüren» Im Rahmen der Hausbau- und Energiemesse in Bern Schallschutzfenster und Schallschutztüren Was ist sinnvoll und möglich? Freitag, 27. November 2015 Ubald Häring - Geschäftsführer

Mehr

activpilot Systemprüfung

activpilot Systemprüfung activpilot Systemprüfung Einbruchhemmung für Fenster und Fenstertüren Diese Folien sind eine allgemeine Darstellung zum Thema Einbruchhemmende Fensterelemente. Die gezeigten Ergebnisse beziehen sich auf

Mehr

Mehrwert und Wärmedämmung für Ihr Zuhause. www.rehau.com. Bau Automotive Industrie

Mehrwert und Wärmedämmung für Ihr Zuhause. www.rehau.com. Bau Automotive Industrie Fenster aus EURO-DESIGN 86 Plus Mehrwert und Wärmedämmung für Ihr Zuhause www.rehau.com Bau Automotive Industrie Fenster aus EURO-DESIGN 86 plus Mehrwert für Ihr Zuhause Energie sparen mit hoher Wärmedämmung

Mehr

Variotec. All inklusive. die Türmacher.

Variotec. All inklusive. die Türmacher. Variotec All inklusive die Türmacher. All inklusive Einschliesslich alles Das Komplettpaket All inklusive umfasst neben dem fertig bearbeiteten Türblatt und Blendrahmen auch verschiedene Beschlagssätze,

Mehr

2/03. Verformung von Innentüren. Bewegung unter Klimastress. 1 Warum verformen sich Türen? Inhalt dieser Ausgabe 2/03:

2/03. Verformung von Innentüren. Bewegung unter Klimastress. 1 Warum verformen sich Türen? Inhalt dieser Ausgabe 2/03: 2/03 Verformung von Innentüren Bewegung unter Klimastress Sobald die Temperaturen sinken, fängt der Ärger an. Die Türen beginnen sich zu verziehen, sie werden krumm. Dem einen zieht es infolge undichter

Mehr

Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung

Rechenverfahren. DGfM.  Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung Rechenverfahren Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung von Bauteilen Zur allgemeinen Kennzeichnung der frequenzabhängigen Luftschalldämmung von Bauteilen mit einem Zahlenwert wird das bewertete

Mehr

Einbruchhemmende Schiebetür Gilgen SLX-M RC2/RC3. 8. August 2012

Einbruchhemmende Schiebetür Gilgen SLX-M RC2/RC3. 8. August 2012 Einbruchhemmende Schiebetür Gilgen SLX-M RC2/RC3 8. August 2012 1 EINBRUCHHEMMEND / UNTERSCHIEDE WK RC Aus WK wird RC Einbruchhemmende Fenster und Türen werden zukünftig nicht mehr in Widerstandsklassen

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 4.1.1

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 4.1.1 Relevanz und Zielsetzungen Anforderungen an den baulichen unterliegen den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik. Mindestanforderungen sind in der DIN 4109 festgelegt. Damit ist der nach dem Bauordnungsrecht

Mehr

ZUTRITT INS INNERE. Personenvereinzelungsschleuse

ZUTRITT INS INNERE. Personenvereinzelungsschleuse ZUTRITT INS INNERE Personenvereinzelungsschleuse XS Die Personenvereinzelungsschleuse ermöglicht den sicheren Zugang in eine sensitive Zone. Die modulare Bauweise erlaubt einfache Installationen in bestehenden

Mehr

Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie

Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie 4. HolzBauSpezial Akustik & Brandschutz 2013 Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie H. Pfefferkorn 1 Schalldämmung von Fenstern und Fassaden in Abhängigkeit der Geometrie

Mehr

Nachweis einbruchhemmenden Eigenschaften

Nachweis einbruchhemmenden Eigenschaften einbruchhemmenden Eigenschaften Gutachtliche Stellungnahme Nr. 14-003943-PR01 (GAS-C01-11-de-01) Auftraggeber Produkt Bezeichnung Außenmaß (B x H) (Rahmen) Material SCHÜCO International KG Karolinenstr.

Mehr

STURM COMBIModul ohne Anforderung 1-flg

STURM COMBIModul ohne Anforderung 1-flg STURM COMBIModul ohne Anforderung 1-flg Produkt-Datenblätter Türblätter Ausführungsvarianten STURM COMBIModul 1-Flügelig ohne Anforderung Rahmenlicht Breite STURM PRODUKT Rahmenlicht Höhe Berechnung effektive

Mehr

Einbruchhemmende Fenster und Fenstertüren

Einbruchhemmende Fenster und Fenstertüren und Türen.doc 01.03.2012 Seite 1 von 8 Allgemeines Als Folge sich häufender Einbrüche verlangt der Markt zunehmend mehr Schutz für den persönlichen Bereich. Fenster- und Fenstertüren sind Gebäudeteile,

Mehr

DIE HOLZ-ALUMINIUM-SCHIEBETÜR ST1. Technische Details. Sichtbar weiter

DIE HOLZ-ALUMINIUM-SCHIEBETÜR ST1. Technische Details. Sichtbar weiter DIE HOLZ-ALUMINIUM-SCHIEBETÜR ST Technische Details Sichtbar weiter Inhaltsübersicht Systembeschrieb Hauptschnitte ST GL Hauptschnitte ST GM Hauptschnitte ST GS Detailschnitte Übersicht der technischen

Mehr

Mozartsiedlung - St. Johann

Mozartsiedlung - St. Johann Mozartsiedlung - St. Johann LUFTSCHALLSCHUTZMESSUNG ING. HANS LANG GMBH Gutachten Ing. Hans Lang Gesellschaft mbh Alte Landstraße 44 6123 Terfens Kolsass, 16. August 2010 Dipl.-Physiker Univ. Hannes Oberdanner

Mehr

Feucht- und Nassraum

Feucht- und Nassraum Feucht- und Nassraum Mehr Spaß durch geprüfte Qualität Ob im Schimmbad, in der Sauna oder im eigenen Badezimmer: Türen in Feucht- und Nassräumen sind jeden Tag hohen Temperaturen und enormer Luftfeuchtigkeit

Mehr

Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür

Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür Anwendung Innentür / Abschlusstür für hohe Schallschutzanforderungen, die mit der jeweiligen Ausrüstung zusätzlich für unten angeführte Funktionsbereiche eingesetzt

Mehr

PROGRAMM AUSSENTÜREN.

PROGRAMM AUSSENTÜREN. PROGRAMM AUSSENTÜREN. Sicher. Vielfältig. Energiesparend. www.brunex.ch SICHERHEIT RUNDUM. Sicherheit steht bei den Grundbedürfnissen mit an oberster Stelle. BRUNEX Aussentüren bieten optional geprüfte

Mehr

CE-konforme Anwendung nach EN für nicht isolierte Aussentüren System Forster presto

CE-konforme Anwendung nach EN für nicht isolierte Aussentüren System Forster presto CE-konforme Anwendung nach EN 14351-1 für nicht isolierte Aussentüren System Forster presto 2 Eigenschaften Tabelle 1 Türen, auswärts öffnend Luftdurchlässigkeit Widerstandsfähigkeit bei Schlagregendichtheit

Mehr

ENTLA db-favorite 60.5 mm mit Glasausschnitt

ENTLA db-favorite 60.5 mm mit Glasausschnitt ENTLA db-favorite 60.5 mm mit Glasausschnitt Zulassungsnummer: Erfüllte Prüfnorm: 24946 auf Blendrahmen B/EI30 Grössen geprüftes Türlicht: Grössenzuschläge: Türdicke: Dickenzuschlag: 25 % Türblatt Mittellage:

Mehr

HAUSTÜR- NEUHEITEN Karte_Objekt-Brandsch indd :05 Uhr Layout_210x105mm 2.indd :43:48

HAUSTÜR- NEUHEITEN Karte_Objekt-Brandsch indd :05 Uhr Layout_210x105mm 2.indd :43:48 HAUSTÜR- NEUHEITEN Seit 1919 steht der Name ComTür Weimann für Design, Tradition und innovative Technologie, dies spiegelt sich in unseren Haustürneuheiten wieder. Die Hauseingangstüre gilt als Visitenkarte

Mehr

Kompetenz in Funktion

Kompetenz in Funktion www.garant.de Technische Endkundenbroschüre Kompetenz in Funktion Funktionstüren für jeden Bedarf INHALT Das GARANT-Türenprogramm bietet Ihnen Wohnrauminnentüren einschließlich Funktionstüren. Unsere Funktionstüren

Mehr

Bau Automotive Industrie

Bau Automotive Industrie FENSTER AUS REHAU Brillant-Design MD EFFEKTIVE Wärmedämmung FÜR DEN GEHOBENEN WOHNBAU mit Mitteldichtung www.rehau.com Bau Automotive Industrie REhau Brillant-design MD Fenster, die stil und ersparnis

Mehr

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db Auftraggeber Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91560 Heilsbronn Darstellung Auftragnehmer Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91580 Heilsbronn WSH 2.2 TRI + TRI beidseitig R w (C; C tr ): 65 (-2; -6)

Mehr

Neue SIA 329 Vorhangfassaden SIA 331 Fenster und Fenstertüren

Neue SIA 329 Vorhangfassaden SIA 331 Fenster und Fenstertüren Neue SIA 329 Vorhangfassaden SIA 331 Fenster und Fenstertüren 1 Inhalt 1.Warum neue SIA Normen? 2.Gesetzliche Grundlagen 3.Produktnormen 4.Neue SIA 329 und 331 2 1. Warum neue SIA Normen? 3 CEN Normenexplosion

Mehr

Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5

Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5 Qualitätssicherung für dämmschichtbildende Brandschutzsysteme auf Stahl Rev. 5 Objekt Genaue Objektbezeichnung Bauteile Bauherr / Auftraggeber Planer / Architekt Brandschutzbehörde Verarbeitende Firma

Mehr

Bayerisches Landeskriminalamt

Bayerisches Landeskriminalamt Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Neue DIN EN 1627 ff. (Einbruchhemmende Bauprodukte) Leitfaden zur (kriminal-)polizeilichen Empfehlungspraxis Im September 2011 wurde die neue

Mehr

Das Fenstersystem NF1. Technische Details. Sichtbar weiter

Das Fenstersystem NF1. Technische Details. Sichtbar weiter Das Fenstersystem NF Technische Details Sichtbar weiter Inhaltsübersicht 3 NF contur Überzeugend mit Profil Hauptschnitte Detailschnitte unten, oben, seitlich und Mittelpartie Zusammenbauten mit Kofferlösungen

Mehr

Mittelschwere Türen 40 mm

Mittelschwere Türen 40 mm Türen Rohlinge H Lagertüren Simplex Leichtspantüre (LS) Leichter Vollspan Rahmen: 4-seitig Fichtenkanten, unten 3-facher Einleimer (bis 100 mm kürzbar) Deckplatte / Gewicht: Faserplattendeck, ca. 16 kg/m

Mehr

Bau Automotive Industrie.

Bau Automotive Industrie. FENSTER aus REHAU Brillant-Design effektive WÄRMEDÄMMUNG UND DESIGNVIELFALT FÜR DEN GEHOBENEN WOHNBAU www.rehau.com Bau Automotive Industrie Wohnen mit Stil und Komfort Mit Fenstern aus REHAU Brillant-Design

Mehr

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie die schalldämmende Tür- und serie Technisches Datenblatt 1. Beschreibung Die CLIP-IN Silence schalldämmende Tür- und serie ist ein flexibles und variables Raumgliederungssystem, bestehend aus elementen

Mehr

Verformung von Innentüren

Verformung von Innentüren Januar 2012 Das Institut für Fenster und Fassaden, Türen und Tore, Glas und Baustoffe Bewegung unter Klimastress Inhalt 1 Einleitung -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

HAUSTÜR- VARIANTEN EXTERIOR DOOR VERSIONS. Haustüren und Thermo-Passiv

HAUSTÜR- VARIANTEN EXTERIOR DOOR VERSIONS. Haustüren und Thermo-Passiv HAUSTÜR- VARIANTEN EXTERIOR DOOR VERSIONS Haustüren und Thermo-Passiv Seit 1919 steht der Name ComTür für Design, Tradition und innovative Technologie. Die Hauseingangstüre gilt als Visitenkarte Ihres

Mehr

Schallschutz im Holzbau

Schallschutz im Holzbau Schallschutz im Holzbau Übersicht über aktuelle und geplante Aktivitäten und Schwerpunkte im Projekt Bernhard Furrer Lignum, Holzwirtschaft Schweiz Übersicht Teilprojekte Labormessung direkte Schallübertragung

Mehr

Haustür, einflügelig, nach innen oder außen öffnend. geschlossen und verriegelt (in Hauptfalle und Nebenfallen)

Haustür, einflügelig, nach innen oder außen öffnend. geschlossen und verriegelt (in Hauptfalle und Nebenfallen) Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast, Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit Nr. 12-000632-PR03-1 (GAS-C01-99-de-01) Produkt Bezeichnung Leistungsrel. Produktdetails Schließzustand aluplast GmbH

Mehr

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel VST-Seminar "TRENDS UND FAKTEN RUND UM DIE TÜRE Schallschutz Heinz Weber Architekt HTL/STV Bauphysiker Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur

Mehr

Schüco ADS 80 FR 30 internal use

Schüco ADS 80 FR 30 internal use Schüco ADS 80 FR 30 Schüco ADS 80 FR 30 Innenanwendung Schüco ADS 80 FR 30 internal use Schüco ADS 80 FR 30 B 1-3 T30-1 Tür, T30-1-RS Tür: Zulassung Nr. Z-6.20-1888* (Deutschland) T30-1 door, T30-1-RS

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

Basic Air plus. Frische Luft zum Leben

Basic Air plus. Frische Luft zum Leben Basic Air plus Frische Luft zum Leben Basic Air plus -Lüfter veränderte Lüftungsanforderungen Schimmelbildung im Haus oder in der Wohnung entsteht, wenn Bauteile dauerhaft feucht bleiben und nicht austrocknen

Mehr

Vorhangfassaden. NEU: forster thermfix vario Hi Passivhaus Fassade U f

Vorhangfassaden. NEU: forster thermfix vario Hi Passivhaus Fassade U f Vorhangfassaden NEU: forster thermfix vario Hi Passivhaus Fassade U f = 0.49 W/(m 2 K) Sicherheit: Brandschutz EI30 EI90 Einbruchhemmung RC2 3 Durchschusshemmung FB4NS in Stahl und Edelstahl 71 71-1 -

Mehr

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr.

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr. Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg bei München Tel. +49 (0)89 85602-0 Fax +49 (0)89 85602-111 www.muellerbbm.de Dipl.-Phys. Elmar Schröder Tel. +49 (0)89 85602-145 ESchroeder@MuellerBBM.de Dezentrales

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme vom 29. Juli 2004

Gutachtliche Stellungnahme vom 29. Juli 2004 Gutachtliche Stellungnahme 255 28286 vom zum Nachweis 211 28287 vom der einbruchhemmenden Eigenschaften Auftraggeber Produkt Bezeichnung REHAU AG + Co. Verwaltung Erlangen Itterbium 4 91058 Erlangen 1-

Mehr

Dieser Beitrag berichtet über Neuerungen, die sich für die Schalldämmung von Bauelementen ergeben.

Dieser Beitrag berichtet über Neuerungen, die sich für die Schalldämmung von Bauelementen ergeben. Seite 1 von 13 ift Rosenheim Wie ist der Stand im Normungsbereich? 1 Einleitung Der Schallschutz von Bauelementen wie Fenstern, Türen und Fassaden ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Planung

Mehr

Schützen, was Sie lieben

Schützen, was Sie lieben Schützen, was Sie lieben Von Haus aus Qualität und Leistung: Worauf Sie sich verlassen können! Einbruch? Wussten sie, dass normale Fensterbeschläge für einen Einbrecher in sekundenschnelle überwunden sind?

Mehr

Mechanische Einbruchhemmung

Mechanische Einbruchhemmung Seite 1 von 7 Jens Pickelmann, Produktingenieur ift Rosenheim Dipl.-Ing. Jürgen Benitz-Wildenburg, Leiter PR & Kommunikation Mechanische Einbruchhemmung Planung, Anforderungen und konstruktive Umsetzung

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau 353 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 65 354 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 66 1.1.2 Zu erwartende Neufassung der DIN 4109 Schallschutz im Hochbau Von der bereits wieder seit vielen Jahren

Mehr

und ihre Messung Prof. für Bauphysik

und ihre Messung Prof. für Bauphysik Leichtbauprüfstand Größen der indirekten Schallübertragung und ihre Messung Dr. Christoph h Geyer Prof. für Bauphysik 1 Schallübertragungswege F1 D F2 Schallübertragung erfolgt über das trennende Bauteil

Mehr

STS600 Schiebetürsicherung

STS600 Schiebetürsicherung ABUS August Bremicker Söhne www.abus.com STS600 Schiebetürsicherung Schützen Sie Ihre automatischen Schiebetüren vor Einbruch und Vandalismus Wie sicher ist Ihre Schiebetür? 20 Sekunden können entscheiden!

Mehr

Schützen, was Ihnen lieb ist. Sicherheitstüren

Schützen, was Ihnen lieb ist. Sicherheitstüren Schützen, was Ihnen lieb ist. Sicherheitstüren WE- WK- (RC-) Eine schöne Eingangstür ist die Visitenkarte einer Wohnung. Aber sie muss auch vieles leisten und vor allem wirksamen Schutz gegen Einflüsse

Mehr

Einbruchhemmende Verglasungen

Einbruchhemmende Verglasungen VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen VdS 2163 Anforderungen und Prüfmethoden VdS 2163 : 2016-03 (02) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str. 172-174 50735

Mehr

Kein Rahmen ohne Füllung

Kein Rahmen ohne Füllung Seite 1 von 5 Dipl.-Ing. (FH) Robert Krippahl ift Rosenheim 1 Einleitung Die Haustür ist ein Gestaltungsmerkmal einer Immobilie. Unabhängig vom Material wird das Gesicht einer Haustür sowohl durch die

Mehr

Bauphysik in der Praxis

Bauphysik in der Praxis Seite 1 von 7 Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim ift Schallschutzzentrum Anforderungen an Schall- und Wärmedämmung am Bau 1 Einleitung Bei der Planung von Gebäuden sind in Abhängigkeit der Nutzung

Mehr

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Wie bauen wir in Franken Mehrfamilienhäuser? Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai Tel: 09382/90585 m.mai@t-online.de Was ist Schall? Schallwellen breiten sich in der Luft

Mehr

Kunststoff-Fenster GENEO

Kunststoff-Fenster GENEO 92 93 Luftdurchlässigkeit Fenster, Fenstertür, Fenster mit Stulp, Fenstertür mit Stulp, PSK-Türe (Schema A) (z.b. PSK-Türe Schema C oder Fenstertüren mit High-Comfort-Schwelle) Klasse 4 Klasse 0 (nicht

Mehr

Kompetenz in Funktion

Kompetenz in Funktion www.tuer.de Technische Endkundenbroschüre Kompetenz in Funktion Funktionstüren für jeden Bedarf INHALT Das PRÜM-Türenprogramm bietet Ihnen Wohnrauminnentüren einschließlich Funktionstüren. Unsere Funktionstüren

Mehr

ZIEGELWANDELEMENTE FÜR DEN MASSIVBAU

ZIEGELWANDELEMENTE FÜR DEN MASSIVBAU Verwendungsgrundsatz ZIEGELWANDELEMENTE FÜR DEN MASSIVBAU Ausgabe OIB 2014 Alle Rechte vorbehalten Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. ZWECK...1 2. GELTUNGSBEREICH...2 3. BEGRIFFE...2 4. PRODUKTBESCHREIBUNG...2

Mehr

Mehrfachverriegelung DB PZ 92mm vz

Mehrfachverriegelung DB PZ 92mm vz Eigenschaften: greenteq bietet ein breites Sortiment an hochwertigen drückerbetätigten Türanzug und verhindern das Aufhebeln der Tür. Abmessungen sind nach DIN Mehrfachverriegelungen mit Zusatzverriegelungen

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 13-001100-PR01 (GAS-A01-04-de-01) Erstelldatum 05. Juni 2013 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Deutschland Auftrag Gutachtliche

Mehr

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zur Luftschalldämmung von Bauteilen Nr. 11-000845-PR03 (GAS-A01-04-de-01) Produkt Kunststoffprofile 76227 Karlsruhe Deutschland Einfachfenster, einflügelig

Mehr

Einbruchhemmende Fenster und Fassaden

Einbruchhemmende Fenster und Fassaden Seite 1 von 12 Dipl.-Ing. (FH) Christian Kehrer ift Rosenheim - Prüfstellenleiter Türen, Tore Sicherheit Normen, Anforderungen und Konstruktionsbeispiele 1 Anforderungen an die Einbruchhemmung Mechanische

Mehr

Einbruchhemmende Türschilder

Einbruchhemmende Türschilder VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen VdS 2113 Anforderungen und Prüfmethoden VdS 2113 : 2012-07 (05) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str. 172 174 50735

Mehr

Prüfberichte S 8000 IQ

Prüfberichte S 8000 IQ Prüfberichte S 8000 IQ 1. MATERIALPRÜFUNGEN Prüfung Material Prüfbericht Prüfergebnis Brandverhalten von Bauprodukten DIN EN 13501-1 Brandverhalten von Bauprodukten DIN EN 13501-1 2. TRAV PVC, PVC mit

Mehr

Sicherheitstechnik - Einbruchschutz

Sicherheitstechnik - Einbruchschutz Sicherheitstechnik - Einbruchschutz Durchschnittlich passiert in Deutschland alle zwei Minuten ein Einbruch. Im Jahr 2010 wurden laut polizeilicher Kriminalstatistik genau 121.347 Einbruchsdelikte in Wohnungen

Mehr

Woh n u ng se i ng a ng st ü r e n Laubengangtüren. Mit Sicherheit ein gutes Gefühl

Woh n u ng se i ng a ng st ü r e n Laubengangtüren. Mit Sicherheit ein gutes Gefühl Woh n u ng se i ng a ng st ü r e n Laubengangtüren Mit Sicherheit ein gutes Gefühl Einbruchhemmung schafft Sicherheit Kriminologische Studien belegen, dass 87 Prozent der Einbruchsopfer Angst vor einem

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 11-000845-PR06 (GAS-A01-04-de-03) Diese Stellungnahme ist eine Revision der Stellungnahme Nr. 11-000845-PR06 (GAS-A01-04-de-02) vom 15. Juni 2012 Erstelldatum 27. Juni 2012

Mehr

Jansen Falt- und Schiebetore

Jansen Falt- und Schiebetore Jansen Falt- und Schiebetore file in Stahl blank Zum Pulverbeschichten oder Einbrennlackieren geeignet Profil-Bautiefen 50, 60 oder 80 mm Manuell oder automatisch bedienbare Falttor-Anlagen Automatisch

Mehr

System T. Technische Daten TRENNWAND

System T. Technische Daten TRENNWAND System T Technische Daten TRENNWAND System T Die Natürliche System T Konstruktion System T Die Natürliche. Die Trennwand in Holzpfosten- Riegelbauweise erzeugt eine natürlich warme Atmosphäre im Büro.

Mehr

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co Gliederung Begriffe aus der Akustik Kennzeichnende Größen für das Schalldämm-Maß eines Fensters Die Einflussgrößen auf die Schalldämmung

Mehr

Versicherungsfragen bei Wärmeabfuhr durch sommerliche Nachtlüftung

Versicherungsfragen bei Wärmeabfuhr durch sommerliche Nachtlüftung Michael Hörner, Dr. Jens Knissel, Marc Großklos Institut Wohnen und Umwelt (IWU) * Annastraße 15 * D-64285 Darmstadt Versicherungsfragen bei Wärmeabfuhr durch sommerliche Nachtlüftung 1 Das Projekt und

Mehr

Fenster und Fenstertüren Prüfnormen und Klassifizierungen

Fenster und Fenstertüren Prüfnormen und Klassifizierungen Fenster und Fenstertüren Prüfnormen und Klassifizierungen U1.U U2.U ULuftdurchlässigkeitU...3 USchlagregendichtheitU...4 U3.U UWiderstandsfähigkeit bei WindlastU...5 U4.U UMechanische BeanspruchungU...6

Mehr

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle Beratung-Planung-Messung Expertisen-Entwicklung-Forschung Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle dipl. Akustiker SGA Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Akustik Luftschalldämmung von Elementen

Mehr

SUPERHELDEN. für Ihr Zuhause ZERTIFIZIERTE EINBRUCHHEMMENDE FENSTER

SUPERHELDEN. für Ihr Zuhause ZERTIFIZIERTE EINBRUCHHEMMENDE FENSTER SUPERHELDEN für Ihr Zuhause ZERTIFIZIERTE EINBRUCHHEMMENDE FENSTER 2 3 Einbruchstatistik Einbruch in Deutschland: rund alle dreieinhalb Minuten ca. 152.000 Einbrüche im Jahr 2014 (Zunahme um rund 35% innerhalb

Mehr

Das VEKA System mit dem klassischen Design

Das VEKA System mit dem klassischen Design Das VEKA System mit dem klassischen Design klassische Konturen mit leicht abgerundeten Kanten und grauen Dichtungen besonders pflegeleicht durch homogene Oberflächen und flächenbündige Glasleisten 5-Kammer-Profil

Mehr

DIN EN 179. Unabhängig davon, ob die Tür verriegelt ist oder nur die Falle die Tür verschließt.

DIN EN 179. Unabhängig davon, ob die Tür verriegelt ist oder nur die Falle die Tür verschließt. DIN EN 179 max. 15 Z 250 X 120 Mindestmaß des rückläufi gen Drückerendes maximaler Überstand Mindestlänge Abstand von der Stirnkante der Tür max. 30 U min. 40 W 100 (150) Die Norm hat Gültigkeit seit 2004.

Mehr