1. Die SEPA- Überweisung a) Was versteht man unter SEPA? b) Welche Ziele werden mit der Einführung von SEPA verfolgt? c) Welche europäischen Länder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Die SEPA- Überweisung a) Was versteht man unter SEPA? b) Welche Ziele werden mit der Einführung von SEPA verfolgt? c) Welche europäischen Länder"

Transkript

1 der Klasse WBK 12a

2 1. Die SEPA- Überweisung a) Was versteht man unter SEPA? b) Welche Ziele werden mit der Einführung von SEPA verfolgt? c) Welche europäischen Länder nutzen SEPA? d) Besonderheiten von IBAN und BIC 2. Das SEPA- Lastschriftverfahren a) Grundlegendes zur Lastschrift b) Allgemeine Neuerungen durch das SEPA- Basis- Lastschriftsystem 3. Die Bankkarte und ihre Symbole a) Die Bankkarte b) Zahlung mit der girocard 4. Geldkarte und girogo a) Ablauf b) Haftung 5. Zahlungsform Onlinebanking a) SMS- TAN b) Chip- TAN- Generator c) HBCI- Verfahren 6. Zahlungsformen im Internet a) Giropay und Paypal b) Weitere Zahlungsformen im Internet 7. Die Zahlungsformen mit dem Handy a) Shopping über QR-Code b) Paypal- Shopping c) Zahlung mit dem Handy direkt durch NFC-Technik d) Zahlung mit dem Handy durch aufgeklebten Chip 8. Visa und MasterCard - neue Zahlungsformen a) Ablauf einer Kreditkartenzahlung b) Exkurs Ablauf Secure System c) Kreditkarten und mögliche Zusatzleistungen im Überblick

3 a) Was versteht man unter SEPA? Single Europe Payments Area (SEPA) ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum für inländische und grenzüberschreitende Zahlungen in Euro. b) Welche Ziele werden mit der Einführung von SEPA verfolgt? - SEPA ermöglicht grenzenloses Bezahlen in ganz Europa durch die Nutzung einheitlicher Zahlungsverkehrsinstrumente und Standards. - Bargeldlose Zahlungen sollen damit in 32 Staaten Europas so einfach, sicher und effizient getätigt werden können, wie bereits die heutigen Inlandszahlungen. c) Welche europäischen Länder nutzen SEPA? LAND Belgien Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Großbritannien Irland Island Italien Liechtenstein Litauen Luxemburg Lettland LAND Malta Monaco Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Schweiz Schweden Spanien Slowenien Slowakei Tschechien Ungarn Zypern

4 d) Besonderheiten von IBAN und BIC IBAN = International Bank Account Number BIC = Business Identifier Code IBAN und BIC sind bereits jetzt schon auf dem Kontoauszug und auf den Zahlungskarten zu finden. Die IBAN setzt sich aus dem Länderkennzeichen, der zweistelligen Prüfziffer, der Bankleitzahl und der Kontonummer zusammen. Der BIC ist neben der IBAN das zweite Identifikationsmerkmal bei SEPA-Zahlungen. Sie besteht aus 8 oder 11 Stellen. Die BIC entfällt im Inland 2014, sonst voraussichtlich Länderkennzeichen 2-stellige Prüfziffer BLZ Kontonummer des Kunden (10-stellig) Beispiel: DE DE Welche Merkmale hat die SEPA-Überweisung?

5 1. Zur eindeutigen Identifikation des Zahlungsempfängers muss bei der SEPA-Überweisung die IBAN und ggf. der BIC angegeben werden. 2. Die SEPA-Überweisung kann ausschließlich für EURO-Zahlungen genutzt werden. 3. Der Kontoinhaber muss bei der SEPA-Überweisung ebenfalls seine IBAN angeben. 4. Die SEPA-Überweisung trägt den Textschlüssel 16. Quellen: a) Grundlegendes zur Lastschrift - Mittels Lastschrift kann ein Gläubiger fällige Forderungen vom Konto des Schuldners einziehen. Dies geschieht unter Einschaltung von Kreditinstituten. - Die Zahlung wird vom Zahlungsempfänger ausgelöst. b) Allgemeine Neuerungen durch das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren - Es sind grenzüberschreitende Lastschriften möglich. - IBAN und BIC ersetzen die Kontonummer und die Bankleitzahl - Ein Fälligkeitsdatum wird festgelegt und der Kunde wird rechtzeitig über die zukünftige Belastung informiert. Somit kann der Kontoinhaber für ausreichend Deckung sorgen. - Jeder Zahlungsempfänger besitzt eine eigene Gläubiger-Identifikationsnummer. - Bereits bestehende Einzugsermächtigungen werden in das SEPA-Basis- Lastschriftverfahren übernommen. - Um Lastschriften einziehen zu dürfen, benötigt man ein Mandat mit Mandatsreferenznummer.

6 Wichtige Punkte hierfür sind: - Das Mandat ist eine sogenannte Doppelweisung: Es ist eine Ermächtigung gegenüber dem Zahlungsempfänger, Lastschriften vom Konto des Zahlungspflichtigen einziehen zu dürfen und gleichzeitig die Weisung gegenüber dem Kreditinstitut, die eingezogenen Lastschriften einzulösen. - Die Widerrufsfrist der Lastschrift bei vollständig ausgefülltem Mandat liegt bei acht Wochen ab dem Belastungszeitpunkt. - Das Mandat muss folgende Bestandteile aufweisen: 1. Bezeichnung des Zahlungsempfängers 2. Eine Gläubigeridentifikationsnummer 3. Kennzeichnung einer einmaligen Zahlung oder wiederkehrenden Zahlungen 4. Name des Kunden 5. Seine Kundenkennung (IBAN) Abbildung 1.Mustermandat https://www.sepadeutschland.de/de/sepa-lastschrift

7 Der Ablauf des SEPA-Lastschriftverfahrens Abbildung 2. Ablauf SEPA-Lastschrift : Ablauf: Nach erfolgreichem Vertragsabschluss wird ein Mandat vom Zahlungsempfänger ausgestellt (1a). Der Zahlungsempfänger informiert den Zahlungspflichtigen über die genauen Details der Abbuchung (2). Der Zahlungsempfänger leitet die Daten für die Lastschrift an sein Kreditinstitut weiter (3). Danach werden alle Daten an die Bank des Zahlungspflichtigen übermittelt (4). Als letzten Punkt wird die Belastungsbuchung auf dem Konto des Zahlungspflichtigen durchgeführt (5).

8 a) Die Bankkarte Name des Kreditinstituts 2. Name des Kontoinhabers 3. Kontonummer (evtl. Kartennummer) 4. Gültigkeitsdatum 5. Maestrozeichen 4. Wichtiges zur Karte: - Nach Erhalt der Karte muss diese sofort auf der Rückseite unterschrieben werden. - Die Karte darf niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. - Der schwarze Magnetstreifen auf der Rückseite ist mit Vorsicht zu behandeln, von anderen Magnetfeldern sollte Abstand gehalten werden. - Die PIN darf niemals anderen Personen weitergegeben oder mit der Karte aufbewahrt werden. - Die Karte ist in der dafür vorgesehenen Schutzhülle aufzubewahren.

9 Maestro-Zeichen Das Maestro-Zeichen steht für die garantierte Zahlung im Ausland. An Kassen (Händlerterminals) und Geldautomaten mit diesem Zeichen kann weltweit bargeldlos gezahlt bzw. Geld abgehoben werden. Die PIN muss dabei jeweils eingegeben werden. Das ec-zeichen Das ec-zeichen steht für electronic cash im Inland. An automatisierten Kassen mit diesem Zeichen kann unter Eingabe der PIN gezahlt und an Geldautomaten Barabhebungen getätigt werden. girocard girocard ist das neue Akzeptanzlogo für die beiden Debitkarten- Zahlungssysteme der Deutschen Kreditwirtschaft: das PIN-gestützte Bezahlen im Handel (electronic-cash-system) und die Bargeldbeschaffung an Geldautomaten in Deutschland ( Deutsches Geldautomaten-System ) ELV-Verfahren Ohne Symbol ist das so genannte ELV-Verfahren (=elektronisches Lastschriftverfahren). Es ermöglicht das bargeldlose Zahlen bei Handelund Dienstleistungsunternehmen ohne PIN. Der Kunde unterschreibt dabei eine SEPA-Basislastschrift. Aus dem Magnetstreifen der Karte werden lediglich die Kontonummer und die Bankleitzahl des Kunden ermittelt. Es wird ein Lastschriftbeleg generiert. GeldKarte Auf dem Chip der GeldKarte können an Ladeterminals und Geldautomaten mit diesem Zeichen unter Eingabe der PIN Beträge bis 200,00 gespeichert werden. Mit diesem Kartengeld kann man an Kassen mit diesem Symbol ohne Eingabe der PIN zahlen.

10 girogo Ist die Karte mit dem nebenstehenden Logo ausgestattet, kann man an Kassen des Handels, Tankstellen usw. mit diesen Zeichen kontaktlos Beträge bis 20,00 zahlen. Das Aufladen geschieht wie bei der Geldkarte. b) Zahlung mit der girocard bei online- und offline-autorisierung Mit der Eingabe der PIN legitimiert man sich bei der Autorisierungszentrale. Diese prüft ob die PIN richtig ist, bzw. ob das Konto ein Guthaben aufweist. Wenn alles erfolgreich verläuft, werden die Daten an die Bank des Verkäufers weitergeleitet. Dann wird der Betrag in Form einer Lastschrift von dem Konto eingezogen. Man kann dieser Belastung auch nachträglich widersprechen. Bei der offline-autorisierung ist ein Verfügungsrahmen auf dem Chip der Bankkarte gespeichert. Bei der Zahlung prüft der Händler über den Chip, ob der Verfügungsrahmen für die Zahlung ausreicht. (Es werden keine Daten mit der Autoriserungszentrale verglichen) Wenn der Verfügungsrahmen nicht ausreicht, wird automatisch online geprüft und die Zahlung erfolgt.

11 a) Ablauf Der Ladevorgang - Die Geldkarte kann an einem Geldautomaten der Bank unter Eingabe der PIN bis max. 200,00 EUR aufgeladen werden. - Im Handel kann sie mit Eingabe der PIN bis max. 35,00 EUR geladen werden. - Die kontaktlose Geldkarte kann bei Vereinbarung mit dem Kreditinstitut automatisch aufgeladen werden, wenn der Betrag auf dem Chip nicht mehr ausreicht. Hier kann ein Betrag zwischen 20,00 EUR bis 50,00 EUR gewählt werden (Abo-Laden). - Der geladene Betrag wird dem Kundenkonto sofort belastet und in das Börsenkonto der Bank eingebucht. Börsenkonto Auf dem Börsenkonto werden alle Geldkartenumsätze gebucht, um bei einem Kartendefekt den geladenen Betrag zurückzuerstatten. Bezahlen mit girogo - Der Kaufbetrag wird angezeigt. - Der Kunde hält die Karte an das Händlerterminal. Der Betrag wird vom Kartensaldo abgezogen und im Terminal gespeichert (Die kontaktlose Zahlung ist bis max. 20,00 EUR pro Transaktion möglich). Bezahlen mit der Geldkarte - Der Kaufbetrag wird dem Kunden angezeigt. - Er steckt die Geldkarte in das Händlerterminal. - Nach der Bestätigung des Betrags wird er vom Kartensaldo abgezogen und im Terminal gespeichert. - Die PIN-Eingabe bzw. eine Unterschrift wird nicht benötigt. Bank des Karteninhabers - Verrechnung mit dem Börsenkonto Händlerbank (Datenübermittlung) - Einmal am Tag sendet der Händler die gespeicherten Umsätze an sein Kreditinstitut. - Dieses leitet die Datensätze an die Bank des Karteninhabers weiter und schreibt den Betrag dem Händler gut.

12 b) Haftung - Das Guthaben auf der Geldkarte ist vergleichbar mit Bargeld. Bei Verlust/ Diebstahl übernimmt die Bank keinerlei Haftung für das Guthaben auf dem Chip. - Ausnahme: Bei Defekt des Kartenchips kann der Betrag, der auf dem Chip gespeichert war, bei Vorlage der defekten Karte wieder gutgeschrieben werden. Die Bank kann den Betrag, der sich auf der Karte befand, mithilfe des Börsenkontos nachvollziehen. - Als Online-Banking bezeichnet man die Abwicklung von Bankgeschäften im Internet mit Hilfe von Computern oder mobilen Endgeräten. - Man unterscheidet dabei drei Sicherheitsvarianten um sich als KontoinhaberIn zu legitimieren: a) SMS- TAN - Der Kunde trägt die Daten in das Überweisungsformular ein. - Zur Legitimationsprüfung erhält der Kunde eine SMS auf sein Mobilfunkgerät mit generierter TAN (TAN= 6-stellige Transaktionsnummer). - Diese TAN muss der Kontoinhaber nun innerhalb von fünf Minuten in das dafür vorgesehene Feld eingeben. - Nach Abgleich wird die Überweisung durchgeführt.

13 b) Chip- TAN- Generator - Der Kunde erhält gegen eine einmalige Gebühr von 10,00 EUR von der Bank zur Legitimationsprüfung am PC einen Chip-TAN-Generator. - Der Kunde trägt die Daten in das Überweisungsformular ein. - Zur Legitimationsprüfung erscheint nun ein Anzeigefeld, an das der Kunde den Generator hält, in den er vorher seine GiroCard einlegt. - Nach der Durchführung erscheint eine TAN auf dem Display des Generators. - Diese TAN muss der Kontoinhaber nun in das dafür vorgesehene Feld eingeben. - Nach Abgleich wird die Überweisung durchgeführt. c) HBCI- Verfahren Voraussetzung: Der Kunde besitzt eine kostenpflichtige Software (z.b. StarMoney), über die er seine Bankgeschäfte am PC tätigen kann. Hierfür wird ein Lesegerät mit USB-Anschluss an den PC angeschlossen. (Siehe Bild rechts) Zur Legitimationsprüfung wird eine spezielle Chipkarte in das Lesegerät gelegt. - Der Kunde trägt die Daten der Überweisung in das Programm der Software ein. - Um auf das Onlinekonto zuzugreifen, muss der Kunde nun seine persönliche, 5-stellige PIN, die er vorher mit seinem HBCI-Provider festgelegt hat, in das Lesegerät eingeben. Das Lesegerät verfügt über eine separate Tastatur. - Nun kann der Kontoinhaber ohne weitere Eingabe einer TAN z.b. Überweisungen durchführen.

14 Giropay Paypal a) Giropay und Paypal Definition: Giropay ist ein Online-Bezahlverfahren einiger Banken der deutschen Kreditwirtschaft. Grundlage ist dabei die Überweisung im Online-Banking. Definition: Paypal ist ein Online-Bezahlverfahren, bei dem durch Einzugsermächtigung über das Konto oder durch Kreditkartenabrechnung bezahlt wird. Voraussetzungen: Zur Teilnahme ist das Onlinebanking per PIN/TAN-Verfahren notwendig. Das Kreditinstitut muss an Giropay teilnehmen. Die Volljährigkeit muss erreicht sein. Voraussetzungen: Zur Teilnahme ist eine Registrierung bei Paypal.de erforderlich. Die Volljährigkeit muss erreicht sein. Vorteile: Keine Extra-Anmeldung erforderlich und außerdem praktisch sowie zeitsparend. Eine schnelle Lieferung der Ware und die Bereitstellung digitaler Güter. Sicheres und vertrautes Bezahlen im Onlinebanking der eigenen Bank. Kostenlose Nutzung mit den Zugangsdaten des Onlinebanking. Vorteile: Mit Paypal Express schließen Kunden den Kauf in der Hälfte der Zeit ab, was zu mehr Kundenzufriedenheit führt. Paypal-Kunden zahlen lediglich mit Ihrer -Adresse. Alle persönlichen Daten sind sicher hinterlegt. Paypal ist für Käufer immer kostenlos.

15 Giropay So einfach geht s: - Sie kaufen etwas im Internet und wählen die Zahlungsform mit giropay. - Vom Online-Shop werden Sie sicher und direkt zum Onlinebanking Ihrer Bank geleitet. - Hier melden Sie sich wie gewohnt mit Ihrem Zugang an. - Nach erfolgreichem Login wird Ihnen automatisch eine Überweisung angezeigt, die alle Details des Kaufs enthält: Rechnungsbetrag, Verwendungszweck und die Bankverbindung des Händlers. - Um die Überweisung durchzuführen, brauchen Sie jetzt nur noch eine TAN einzugeben. - Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie direkt im Anschluss eine Bestätigung über die erfolgreiche Zahlung. - Zeitgleich erhält der Händler eine Zahlungsgarantie von Ihrer Bank und kann Ihre gekaufte Ware direkt an Sie versenden. Sicherheit wird bei Giropay großgeschrieben! Die Bezahlung mit Giropay findet im sicheren Online-Banking Ihrer Bank statt. Paypal So einfach geht s: - Eröffnung eines Paypalkontos. - Melden Sie sich kostenlos an und hinterlegen Sie Ihr Bankkonto oder Ihre Kreditkarte. - Sie kaufen etwas im Internet und wählen die Zahlungsart Paypal. - Nun erfolgt die Abbuchung entweder vom Konto oder von der Kreditkarte. - Wählen Sie beim Bezahlen Paypal aus und Sie gelangen auf eine abgesicherte Zahlungsseite.

16 - Nach der Zahlung wird der Artikel verschickt, ohne dass der Händler Ihre Bankdaten sieht. Es kommt nicht darauf an, wo Sie einkaufen oder wie Sie zahlen möchten. Bei Paypal ist das Bezahlen kostenlos. Erst wenn Sie Geld empfangen, z B. wenn Sie etwas verkaufen, erhebt die Bank eine Gebühr. b) Weitere Zahlungsformen im Internet -Nachnahme Die Nachnahme beschreibt eine Versand- und Zahlungsart, bei der die Bezahlung einer Ware beim Empfang derselben durch den Empfänger an das ausführende Post- bzw. Logistik- Unternehmen erfolgt. -Vorauskasse Bei der Vorauskasse wird zunächst der Kaufpreis per Scheck oder Überweisung übermittelt. Die Ware wird erst nach Einlösung des Schecks oder Erhalt der Überweisung ausgeliefert. Dieses Verfahren setzt Vertrauen des Käufers voraus. -Zahlung mit Kreditkarte Die Zahlung mit Kreditkarte erfolgt durch Angabe der Kreditkartennummer, der auf der Rückseite vermerkten dreistelligen Prüfziffer und der Gültigkeitsdauer. -S-ITT Käufer oder Verkäufer legen einen Treuhandauftrag an. Der Käufer überweist das Geld auf das Treuhandkonto. Der Verkäufer erhält die Mitteilung, dass die Ware versendet werden kann. Der Käufer erhält die Ware und überprüft, ob der Inhalt ihren Vorstellungen entspricht. Der Käufer bestätigt den Wareneingang und der Verkäufer erhält den vereinbarten Betrag. Es fallen 2 % vom Treuhandbetrag als Gebühr an. Ab einem Auftrag von 5.000,00 EUR ist die Gebühr mit insgesamt 100,00 EUR begrenzt.

17 a) Shopping über QR-Code QR steht für quick response, was so viel wie schnelle Antwort bedeutet. Es handelt sich hierbei um einen zweidimensionalen Code, der mittels Smartphone durch,,fotografieren abgerufen werden kann und schließlich interpretiert wird ( Mobile-Tagging ), wozu eine App, der sogenannte QR-Code-Reader nötig ist. Der QR-Code ist demnach eine verschlüsselte Online-Adresse (URL). Abgebildet wird der Code z. B. in Zeitschriften, auf großen Werbeplakaten oder auf Wasserflaschen. Man wird also auf die Website oder auf Daten mit Texten weitergeleitet, die sich hinter dem Code verstecken. Häufig wird der Code auch beispielsweise an Bushaltestellen angebracht, womit man durch das Generieren die genaue Fahrplanauskunft erhält. In Zeitschriften reizt der Ausdruck Wollen Sie darüber noch mehr erfahren? die Leser oft dazu, auf diese App zuzugreifen. Auch in den modernen Medien wird zunehmend der QR- Code verwendet, so zum Beispiel durch der Internetanbieter amazon. Quelle: b) Paypal- Shopping Die PayPal-QRShopping-App ermöglicht dem Nutzer, das abfotografierte Produkt, das sich hinter dem QR-Code versteckt, direkt über den Zahlungsdienstleister paypal mit dem Mobiltelefon zu kaufen, unabhängig von einer Tageszeit. Dazu muss man lediglich noch den Einkauf bestätigen. Außerdem arbeitet paypal mit anderen Unternehmen zusammen. Möglich ist auch, dass ein QR-Code auf einer Rechnung angebracht ist. Durch Scannen der Codes gelangt man zur Rechnungsaufstellung und kann die Rechnung direkt und schnell begleichen. Der Empfänger der Rechnung muss sich hierfür lediglich bei paypal anmelden und die Zahlung bestätigen. Vorteile: Vermeiden von Schreibfehlern in Angaben der Bankverbindung Zeitnähere Rechnungsbegleichungen Quelle: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-express-rechnung

18 Quelle: - App am Smartphone öffnen - QR-Code im auf dem Smartphone angezeigten Rahmen fixieren - Scannen & Code-Generierung = Decodieren - Entschlüsselung des QR-Codes in den URL-Link - Anzeigen der Website bzw. der Daten mit Text c) Zahlung mit dem Handy direkt durch NFC- Technik NFC steht für near field communication, also Nahfeldkommunikation. Beschrieben wird ein Übertragungsstandard, der den kontaktlosen Datenaustausch per Funk über kurze Strecken ermöglicht. In unserem Fall wird es also für bargeldlose Zahlungen mit dem Handy angewandt. Diese Technik wird in Mobiltelefone durch einen NFC-Chip (quasi SIM-Karte) integriert, auf dem die benötigte Software installiert ist. Das wird somit zunehmend sowohl den Geldbeutel, als auch das Kassenterminal eines Verkäufers ersetzen. Voraussetzung für einen Erfolgsstart ist, dass man mit dem Smartphone auch direkt auf sein Girokonto zugreifen kann, denn die Kontodaten müssen auf dem Smartphone bzw. Chip gespeichert sein, damit sie durch eben diesen NFC-Chip an das Kassenterminal übertragen werden können. Dabei gilt eine maximale Datenübertragungsrate von 424 kbit/s. Quelle:

19 d) Zahlung mit dem Handy durch,,aufgeklebten Chip Mobilfunkanbieter z. B. verkaufen mobile Bezahlchips, beispielsweise vom Kreditkartenabieter MasterCard, die auf der Rückseite des Mobiltelefons angebracht werden. Grundlage ist damit eine Kreditkartenzahlung. Im Zahlungsvorgang wird das Handy höchstens vier Zentimeter von einem speziellen Kassenterminal entfernt gehalten, um somit die Daten des Chips auszulesen und per Funk zu übertragen. Das Lesegerät braucht Informationen wie die Kreditkartennummer und die Gültigkeit der Karte. Es muss also kein extra Guthaben auf den Chip geladen werden, um dieses Zahlungssystem zu nutzen, sondern der Betrag wird vom Girokonto abgebucht. Es ähnelt dem girogo-system. Diese Technik gilt als sehr einfach, weil man hierzu kein extra Programm benötigt. Es genügt das Hinhalten des Mobiltelefons, um den Zahlungsvorgang einzuleiten. Bei höheren Beträgen ist das einzige, was zu tun ist, eventuell einen PIN einzugeben, oder einen Zahlungsbeleg zu unterschreiben. Im Falle eines Verlusts des Handys kann man den Chip, genau wie Zahlungskarten, sperren lassen. Theoretisch könnte man den Chip an alle möglichen Gegenstände anbringen, jedoch scheint das Mobiltelefon als sehr sinnvoll, weil es mittlerweile fester Bestandteil vieler Handtaschen geworden ist. Vorteile beim Bezahlen mit dem Handy: - einfaches Bezahlen von Kleinstbeträgen, ohne langes Herumsuchen nach Kleingeld im Geldbeutel - Vermeiden von langen Warteschlangen - weniger Gepäck, alles in einem (Handy, Kreditkarte, Geldbeutel Chip am/im Handy)

20 a) Ablauf einer Kreditkartenzahlung Kunde 1. Kunde übergibt Karte zur Zahlung an Händler 8. Kauf abgeschlossen Händler 2. Einlesen der Karte und Eingabe des Rechnungsbetrags Kunde unterschreibt Beleg 3. Autorisierungsanfrage über die Händlerbank 7. Zahlung erfolgt 9. Einreichen der Rechnungsbelege Bank des Kunden 11. Belastung auf dem Kundenkonto Bank des Händlers 4. Autorisierungsanfrage an Kreditkartenorganisation 6.Freigabe des Betrags 10. Gutschrift auf dem Händlerkonto Kreditkartenorganisation 5. Autorisierung

21 b) Exkurs Ablauf Secure System 3D Secure Verfahren - Wurde von VISA entwickelt und wird unter dem Namen Verified by Visa angeboten - MasterCard bietet den Dienst unter MasterCard Secure Code an Vorteile: - Schützt vor unautorisierten Transaktionen - Höhere Sicherheit beim Online Shopping - Zahlvorgang wird nach Hinterlegung des persönlichen Passworts ausgeführt Ablauf am Beispiel Verified by Visa : Registrierung 1. Geben Sie ihre erforderlichen Daten auf der Verified by Visa Registrierungsseite Ihrer kartenausgebenden Bank ein. 2. Erstellen Sie jetzt eine persönliche Sicherheitsmeldung, die bei jedem Online- Einkauf angezeigt wird, um sicher zu gehen, dass es sich um Ihre Bank handelt. 3. Generieren Sie sich ein individuelles, sicheres Passwort. 4. Sie erhalten nun eine Bestätigung von Ihrer Bank, dass die Registrierung abgeschlossen ist. Sie können jetzt Verified by Visa benutzen. Online-Einkauf 1. Sie können in gewohnter Weise in Ihrem Online-Shop, der Verified by Visa anbietet, einkaufen. 2. Nachdem Sie nun Ihre Kartendaten eingegeben haben, stellt der Händler eine Online- Verbindung zur kartenausgebenden Bank her. 3. Sie werden nun zum Verified by Visa Bildschirm Ihrer Kartenausgebenden Bank weitergeleitet. Hier finden Sie Ihre persönliche Sicherheitsmeldung, um sicher gehen zu können, dass es sich um Ihre Bank handelt. Geben Sie nun Ihr Passwort ein und versenden die Daten. 4. Es ist möglich, als zusätzlichen Schutz, ein Mobile-TAN Verfahren zu wählen. Hier können Sie bei der Registrierung ihre Handynummer angeben und bekommen im Nachhinein eine TAN per SMS zugeschickt.

22 Beispiel an einem Online Kauf: 16 stellige Kartennummer persönliche Sicherheitsmeldung selbst festgelegtes Passwort c) Kreditkarten und mögliche Zusatzleistungen im Überblick Visa ClassicCard MasterCard Standard - Verkehrsmittel-Unfallversicherung, (bei Flugreisen, im Mietwagen, im Hotel) - 24h Notfall-Service Online Schutz beim Bezahlen ( Verified by Visa und MasterCard Secure Code ) Visa ReiseCard MasterCard X-TENSION - Reiserücktrittskosten-Versicherung - Reisegepäckversicherung - Auslandsreisekrankenversicherung - Nur für Kunden bis 30 Jahre Reise Service-Hotline, Reisebuchungsservice mit 5% Rückvergütung auf den Reisepreis

23 Visa GoldCard MasterCard Gold - Auslands-Schutzbrief-Versicherung - Verkehrsmittel-Schutzbrief-Versicherung - Reisebuchungsservice mit 7% Rückvergütung - KFZ-Schutzbrief (In- / europ. Ausland) Reiserücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreise-Krankenversicherung 24h Service-Hotline Visa Prepaid MasterCard Prepaid Ab 12 Jahren, i.d.r. bis zu 2000,00 EUR aufladbar Internetfunktion möglich, gekoppelt mit Verified by Visa bzw. MasterCard Secure Code Nur auf Guthabenbasis

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum 1. Aufbau und Bedeutung 2. Überweisung und Lastschrift 3. IBAN und BIC 4. Zeitplan und Kontounterlagen 5. Informationen und Status Quo Was ist SEPA? Wie

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr SEPA Fragen, Antworten, Hintergründe SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum in Europa Definition SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Länge und Aufbau der aus maximal 35 Stellen bestehenden Mandatsreferenz kann vom Zahlungsempfänger individuell festgelegt und z. B. mit der gewohnten Kundennummer oder der Vertragsnummer

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa s Finanzgruppe Sparkasse Deutscher Coburg - Lichtenfels Sparkassen- und Giroverband SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Version: Oktober 2013 SEPA Single

Mehr

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking.

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking. SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009 Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking Mai 2008 SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehr für Europa

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr

SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr SEPA Der grenzenlose Zahlungsverkehr Kunden- und Vertriebskommunikation der Central Krankenversicherung AG 2 Mit dem Start der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) sowie der Einführung des

Mehr

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten

Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Grundsätzliche Informationen zum Thema Zahlung und Zahlarten Die Bezahlung in unserem Online-Shop ist für unsere Kunden wahlweise per PayPal, Sofortüberweisung.de, Kreditkarte, Rechnung, Vorkasse oder

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen SEPA: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Sparkasse Langen-Seligenstadt Abteilung Betriebswirtschaft, Frankfurt/Erfurt, Oktober 2010 Joachim Metz Aktuelles zu SEPA Endedatum für r

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Infosheet: SEPA-Umstellung

Infosheet: SEPA-Umstellung Infosheet: SEPA-Umstellung Erstellt durch: Christoph Haider, CMC Dr. David Leisch, MBA, CMC Unternehmensberater Stand: 1.12.2013 1 Allgemeines SEPA (Single Euro Payments Area) ist eine Initiative der Europäischen

Mehr

Diese Länder nehmen an SEPA teil:

Diese Länder nehmen an SEPA teil: für Vereine Die Single Euro Payments Area (kurz: SEPA) steht für den Zusammenschluss europäischer Staaten zu einem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Neben den 27 EU-Staaten und den EWR-Staaten Liechtenstein,

Mehr

(SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum)

(SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) SEPA (SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA (Single Euro Payments Area) Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden seit Anfang

Mehr

-Informationen für Privatkunden

-Informationen für Privatkunden -Informationen für Privatkunden 23.01.2014 Max Mustermann 29.01.2014 Seite 1 1.) Was ist SEPA? 1.) Was ist SEPA? Seite 2 1.1) Was heißt SEPA? (Single Euro Payments Area) Seite 3 1.2) Meilensteine auf dem

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Sparkasse Herford. Stand: Januar 2013. Sparkasse Herford

Sparkasse Herford. Stand: Januar 2013. Sparkasse Herford Sparkasse Herford Stand: Januar 2013 Sparkasse Herford Agenda 1 Kerninhalte der SEPA-Verordnung 2 SEPA-Überweisung 3 SEPA-Lastschrift 4 Vorbereitung und Umstellung 5 SEPA-Umsetzung mit SPG-Verein Sparkasse

Mehr

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden.

SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. SINGLE EURO PAYMENTS AREA SEPA: DER NEUE, GRENZENLOSE ZAHLUNGSVERKEHR. Informationen für unsere Kunden. 2 INHALT SEPA in aller Kürze 3 SEPA kommt 4 Die SEPA-Instrumente: Internationale Bankverbindung 5

Mehr

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen.

Welche SEPA-Produkte gibt es? Es gibt die SEPA-Überweisung, die SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlungen. Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen Ländern.

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Name des Unternehmens: Kontonummer: rganisation allgemein Wer ist SEPA - Ansprechpartner im Unternehmen: Herr/Frau

Mehr

SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen

SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen www.sparkasse-koelnbonn.de/sepa Sparkasse KölnBonn SEPA: Europaweit und zu Hause bequem per Lastschrift und Überweisung bezahlen Sparkassen-Finanzgruppe 1 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, zum

Mehr

Die wichtigsten Fragen zu SEPA

Die wichtigsten Fragen zu SEPA Die wichtigsten Fragen zu SEPA Allgemeine Informationen Wofür steht SEPA?...2 Wen betrifft SEPA?...2 Bis wann wird SEPA eingeführt?...2 Welche Länder nehmen an SEPA teil?...2 Wie lautet die gesetzliche

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area

SEPA Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area Der europäische Zahlungsverkehr in Ihrem Unternehmen Ihr Referent: Christian Fuchsbüchler, stv. Vorstandsmitglied Bereichsleiter Steuerung Agenda SEPA was ist das? Teilnehmerländer

Mehr

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung!

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung! Basisinformationen Die SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt werden. Es wird

Mehr

SEPA für Vereine. Taunus Sparkasse im August 2013

SEPA für Vereine. Taunus Sparkasse im August 2013 SEPA für Vereine Taunus Sparkasse im August 2013 1 Agenda Vortrag (ca. 45 Minuten) - Ausgangslage - SEPA-Überweisung - SEPA-Lastschrift - Das SEPA-Lastschriftmandat - Vorbereitungen im Verein und Unterstützungsleistungen

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen:

Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko. 1. Vorkasse. 2. Kreditkarte. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: Bei SCS bezahlen Sie ohne Risiko Sie können zwischen folgenden Zahlungsmethoden wählen: 1. Vorkasse 2. Kreditkarte 3. PayPal 4. SOFORT Überweisung 5. giropay 6. Rechnung (BillSAFE) 7. Bar oder EC-Karte

Mehr

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013 SEPA-Workshop Fragen und Antworten 30. Oktober 2013 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de USt.-IdNr. DE201591882

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-,

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-, -Newsletter Newsletter Nr. 1 Stand: Juli 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres -Newsletters. Der -Newsletter Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten

Mehr

SEPA-Check. Ihr persönlicher SEPA-Check

SEPA-Check. Ihr persönlicher SEPA-Check SEPA-Check Kunde: Ihr Berater: Ihr persönlicher SEPA-Check Die SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt

Mehr

Agenda: 1. Einleitung SEPA. 2. Bereits bekannt: IBAN & BIC. 3. Die SEPA-Überweisung

Agenda: 1. Einleitung SEPA. 2. Bereits bekannt: IBAN & BIC. 3. Die SEPA-Überweisung SEPA im Verein Agenda: 1. Einleitung SEPA 2. ereits bekannt: IAN & IC 3. Die SEPA-Überweisung 4. Die SEPA-Lastschrift 4.1. Gläubiger-ID& Mandatsreferenz 4.2. SEPA-Lastschrift-Mandat 4.3. Vereinbarung Lastschrifteinreicher

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC fokus verbraucher SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC Kontonummer und Bankleitzahl werden bis 1. Februar 2014 durch IBAN und BIC ersetzt. Vorteil: Zahlungen mit IBAN und BIC können sowohl im

Mehr

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN Einen Artikel in den Warenkorb legen Die Bestellmenge anpassen Artikel wieder

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

Online Messe Kartensicherheit

Online Messe Kartensicherheit Online Messe Kartensicherheit Angelika und Kirsten Knoop-Kohlmeyer Sparkasse Celle Was ist Ihnen wichtig? Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Betrug Die SparkassenCard: Das Girokonto in der Hosentasche

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Sparkasse Harburg-uxtehude Für Firmen-und Geschäftskunden SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum in Europa Definition SEPA ist der

Mehr

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Dieses Dokument wurde im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt)

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Abschaltung der deutschen Zahlungsverkehrsverfahren

Abschaltung der deutschen Zahlungsverkehrsverfahren Abschaltung der deutschen Zahlungsverkehrsverfahren Sparkasse Emsland Agenda 1. SEPA-was ist das eigentlich? 2. SEPA-Überweisung 3. SEPA-Lastschrift asis-lastschrift Firmen-Lastschrift Differenzierung

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA SEPA Single Euro Payments Area Was ist SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Bei der

Mehr

SEPA. Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009

SEPA. Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009 SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum seit 2008 Weitere Schritte 2009 Kapitalmarktforum 29. Oktober 2008 Jürgen Seelhorst 1 Agenda Ausgangslage: Zahlungsverkehr

Mehr

Allgemeine Fragen zu SEPA

Allgemeine Fragen zu SEPA S Sparkasse Lünen Allgemeine Fragen zu SEPA Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus den 27 EU-Staaten,

Mehr

Sparkasse Hochfranken

Sparkasse Hochfranken Ihr persönlicher SEPA-Check Die Single Euro Payments Area, kurz SEPA, ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt

Mehr

epayment App (iphone)

epayment App (iphone) epayment App (iphone) Benutzerhandbuch ConCardis epayment App (iphone) Version 1.0 ConCardis PayEngine www.payengine.de 1 EINLEITUNG 3 2 ZUGANGSDATEN 4 3 TRANSAKTIONEN DURCHFÜHREN 5 3.1 ZAHLUNG ÜBER EINE

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7

Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Häufig gestellte Fragen zum Thema SEPA 1 / 7 Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für "Single Euro Payments Area", dem einheitlichen Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus 32 europäischen

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Sparkasse. Wichtig. SEPA Wechsel auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr leicht gemacht

Sparkasse. Wichtig. SEPA Wechsel auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr leicht gemacht Sparkasse Wichtig : Stichta g ist de r 1. Febru ar 2014 SEPA Wechsel auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr leicht gemacht Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Sparkasse Nördlingen. Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Sparkasse Nördlingen Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr IAN und IC die neue Kontokennung IAN Pflicht ab 01.02.2014 International ank Account Number/ Internationale ankkontonummer esteht in Deutschland

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Kreissparkasse Steinfurt Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die begleitet Sie als zuverlässiger Partner Stand 2/2013 SEPA Single Euro Payments

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de 1. PayPal Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung

Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung (Stand 01.08.2012) 1. Kaufpreiserstattung Sobald Ihre Rücksendung bei uns eingetroffen ist und geprüft wurde, erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung

Mehr

Die häufigsten Fragen

Die häufigsten Fragen Die häufigsten Fragen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa

SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband SEPA Single Euro Payments Area: Neue Zahlungsverkehrsprodukte für Deutschland und Europa Eschwege, 30.09.2010 SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher

Mehr

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR

Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Versand- und Zahlungsbedingungen (Stand: 19.11.2012) Versandkosten* Lieferland** Versandkosten versandkostenfrei Deutschland 3,90 EUR ab 75 EUR Österreich 6,90 EUR ab 150 EUR Schweiz*** 9,95 EUR ab 300

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchenbegleitet Sie als zuverlässiger Partner Garmisch-Partenkirchen, 08.10.2013 SEPA

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein S Stadtsparkasse Augsburg SEPA-Umstellung im Verein Vorwort Inhalt Änderung der Kontodaten Änderungen im Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Rathenow eg AGENDA! Allgemeine Informationen! SEPA-Überweisung! SEPA-Lastschriften! SEPA-Basis-Lastschriften! SEPA-Firmen-Lastschriften!

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Zahlungsverkehr. (Infoblatt) oder: Wie kann man eine Rechnung bezahlen?

Zahlungsverkehr. (Infoblatt) oder: Wie kann man eine Rechnung bezahlen? (Infoblatt) oder: Wie kann man eine Rechnung bezahlen? Man unterscheidet zwischen und barem halbbarem bargeldlosem. Als baren bezeichnet man alle Zahlungsvorgänge, in denen nur Bargeld zum Einsatz kommt.

Mehr

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein.

S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden. SEPA-Umstellung im Verein. S Sparkasse Olpe Drolshagen Wenden SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet.

Deutsche Bank 3D Secure. Sicherer bezahlen im Internet. Deutsche Bank 3D Secure Sicherer bezahlen im Internet. Sicherer bezahlen im Internet per Passwort oder mobiletan. Mehr Schutz mit 3D Secure. Mit Ihrer Deutsche Bank MasterCard oder Deutsche Bank VISA können

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

Wichtige Änderungen für Ihren Zahlungsverkehr: SEPA

Wichtige Änderungen für Ihren Zahlungsverkehr: SEPA Wichtige Änderungen für hren Zahlungsverkehr: SEPA Mehr nformationen über SEPA hier: Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post Überweisungen und Lastschriften in Deutschland und Europa Privatkunden

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr