Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Folientastatur & Controller

2 Artikelnummern Folientastatur Horizontal: EA-KC2-101 Folientastatur Vertikal: EA-KC2-102 Zugangscontroller: EA-KC2-201

3 Zugangscontroller EA-KC Anschluss für die Folientastatur 2. Anschluss für die Energiezufuhr 3. Anschluss für elektrischen Verschluss 1 4. Anschluss für elektrischen Verschluss 2

4 Folientastatur Vertikal EA-KC2-102 (separat zu bestellen) 1. Blaues LED-Licht bedeutet: Code ist korrekt Warten auf Input 2. Rotes LED-Licht bedeutet: Code ist nicht korrekt Timeout 3. Verriegelungstaste: Verriegelt die Türen während der "access time" (Lock) 4. Sterntaste: Löscht eingegebenen Code (Clear)

5 Merkmale Es können zwei unabhängig voneinander wirkende Verschlüsse angeschlossen werden Bis zu 120 Vier-Ziffer-PINs pro Verschluss möglich Öffnungsdauer programmierbar (von 1 Sekunde bis 100 Minuten möglich) LED-Leuchten auf Folientastatur geben den Status an Die programmierten Einstellungen bleiben auch bei Stromausfall erhalten Batterien können aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs genutzt werden

6 Spezifikationen PIN: Immer 4 Ziffern Betriebsspannung: 12V 24VDC +/- 10% Ruhestrom: 30μA (max., keine angeschlossenen Geräte) Typischer Betriebsstrom: 10mA (max., keine angeschlossenen Geräte) Ausgangslast: 4A max. (2A pro Anschluss) Achtung: Nicht geeignet für Outdoor-Anwendungen

7 Werkseinstellungen Mastercode: 7183 Standard Öffnungsdauer: 10 Sekunden Strommodus Verschluss: Aus

8 Typische Nutzung Der Benutzer gibt seinen Code ein: Nach dem Eingeben der ersten Ziffer leuchtet das blaue LED-Licht auf Der Benutzer gibt anschließend die 3 verbleibenden Ziffern ein Ist der Code korrekt, blinkt das blaue LED-Licht und nach der eingestellten Zeit öffnet sich die Tür Ist der Code falsch, blinkt das rote LED-Licht Mithilfe der Sterntaste (*) können Sie die eingegebenen Ziffern löschen und von vorne beginnen. Das blaue LED-Licht geht aus. Wenn eine Taste gedrückt wird, wartet das System 30 Sekunden auf die Fortsetzung des Codes. Falls dies nicht innerhalb von 30 Sekunden erfolgt, kehrt das System wieder zurück in den Ruhemodus: Die eingegebenen Ziffern werden gelöscht Das blaue LED-Licht geht aus Das rote LED-Licht blinkt und geht anschließend auch aus

9 Programmieren Die vorprogrammierten Funktionen können Sie einstellen, indem Sie "Sterntaste + Mastercode + Sterntaste + Funktionscode + Sterntaste" eingeben. Zum Beispiel: "* 7183 * 6 *" um die Öffnungsdauer einzustellen Funktionscode Funktion 0 Werkseinstellungen wiederherstellen 1 Alle Zugangscodes von Verschluss 1 löschen 2 Alle Zugangscodes von Verschluss 2 löschen 3 Einen spezifischen Zugangscode löschen 4 Einen neuen Zugangscode für Verschluss 1 einstellen 5 Einen neuen Zugangscode für Verschluss 2 einstellen 6 Die Öffnungsdauer einstellen 7 Einen neuen Mastercode einstellen 8 Strom-Modus des Verschlusses einstellen (bei einem Stromausfall wird dieser auf den Anfangswert 'Aus' zurückgesetzt)

10 Flowchart Start * Mastercode * Funktionscode* Neuer Code Falscher Code Falscher Code Wenn eine Taste gedrückt wird, wartet das System 30 Sekunden auf die Fortsetzung des Codes. Danach blinkt das rote LED-Licht und das System kehrt wieder zurück in den Ruhemodus.

11 Funktionscode 0 Werkseinstellungen wiederherstellen 0 * 7183 * 0 * Werkseinstellungen wiederherstellen: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf Sterntaste 4. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass die Werkseinstellungen erfolgreich wiederhergestellt wurden Mastercode 7183 Standard Öffnungsdauer Strom-Modus Verschluss 10 Sekunden Aus Achtung: Alle eingestellten Zugangscodes werden hierdurch gelöscht

12 Funktionscodes 1 und 2 Alle Zugangscodes löschen 1/2 * 7183 * 1 * * 7183 * 2 * Alle Zugangscodes löschen: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 1 (für Anschluss 1) oder 2 (für Anschluss 2) + Sterntaste 4. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt an, dass die eingestellten Zugangscodes erfolgreich gelöscht wurden

13 Funktionscode 3 Einen spezifischen Zugangscode löschen Einen spezifischen Zugangscode löschen: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 3 + Sterntaste 4. Spezifischen Zugangscode eingeben * 7183 * 3 * den zu löschenden Code 5. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass der eingegebene Zugangscode erfolgreich gelöscht wurde Wenn der Zugangscode für beide Verschlüsse eingestellt ist, werden beide gelöscht. Wenn der eingegebene Code nicht vorhanden ist oder eine falsche Taste gedrückt wurde, leuchtet das rote LED-Licht auf.

14 Funktionscode 4 und 5 Einen Zugangscode einstellen pro Verschluss Einen Zugangscode einstellen pro Verschluss: Es können bis zu 120 Vier-Ziffer-Codes pro Verschluss wie folgt eingegeben werden: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 4 (für Verschluss 1) oder 5 (für Verschluss 2) + Sterntaste 4. Den gewünschten Zugangscode eingeben 4/5 * 7183 * 4 * neuer Code * 7183 * 5 * neuer Code 5. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass der Zugangscode erfolgreich registriert wurde. Wenn der Zugangscode für beide Verschlüsse eingeben wird, kann der Benutzer diese simultan öffnen. Wenn der Speicher voll ist oder eine falsche Taste gedrückt wird, blinkt das rote LED-Licht. Falls der Code bereits vorhanden ist, blinkt das blaue LED-Licht.

15 Funktionscode 6 Die Öffnungsdauer einstellen 6 Achtung: * 7183 * 6 * MMSS Die Öffnungsdauer einstellen: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 6 + Sterntaste 4. Geben Sie die gewünschte Öffnungsdauer in der Form 'MMSS' ein (MM=Minuten; SS= Sekunden). 5. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass die eingegebene Öffnungsdauer erfolgreich eingestellt wurde. Falls eine falsche Taste gedrückt wird, blinkt das rote LED-Licht. Die eingegebene Öffnungsdauer muss länger sein als die Zeit, welche der angeschlossene Verschluss benötigt um sich zu öffnen.

16 Funktionscode 7 Einen neuen Hauptcode einstellen Der Mastercode (7183) kann in einen anderen vierstelligen Code umgeändert werden: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 7 + Sterntaste 7 Achtung: * 7183 * 7 * neuer Hauptcode 4. Geben Sie den neuen Mastercode ein 5. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass der neue Hauptcode erfolgreich eingestellt wurde. Falls eine falsche Taste gedrückt wird, blinkt das rote LED-Licht. Der Hauptcode kann nicht aufgerufen werden im Falle des Verlustes. Bewahren Sie diesen deswegen an einem sicheren Platz auf.

17 Funktionscode 8 Strom-Modus des Verschlusses einstellen Wird der Strom-Modus eingeschaltet, werden die Verschlüsse durchgängig mit Strom versorgt. Der Strom-Modus ist normalerweise auf AUS. Setzen Sie ihn auf EIN indem Sie: 1. Sterntaste + Mastercode + Sterntaste 2. Das blaue LED-Licht leuchtet auf 3. Taste 8 + Sterntaste 8 Achtung: * 7183 * 8 * 4. Das blaue LED-Licht blinkt und gibt damit an, dass der Strom-Modus nun auf EIN steht. Wenn eine falsche Taste gedrückt wird, blinkt das rote LED-Licht. Um den Strom-Modus wieder auf AUS zu setzen, führen Sie die dieselben Schritte erneut aus. Der konstante Strom- Modus ist nötig, wenn man das H3-EM mit dem Keypad Controller verbinden möchte. Bei Stromausfall wird der Strom-Modus wieder auf die Werkseinstellungen gesetzt: AUS

18 Anschlussübersicht der Verteilerbox Eine zentrale Stromversorgung versorgt sowohl die Steuerung des Controllers als auch die zwei Verschlüsse mit der benötigten Spannung. Die Spannung, mit der der Controller versorgt wird, ist die gleiche, die auch die beiden Verschlüsse mit Spannung versorgt. Im Controller herrscht kein Spannungsabfall. Pin Beschreibung Kommentar 1 V ERDE Erdung 2 V ZUFUHR Stromzufuhr für den Verschluss 3 V ERDE Erdung 4 Signal Öffnungssignal 5 N/C Nicht verbunden 6 N/C Nicht verbunden

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

Transponder Zutrittskontrolle. Set 1 / 2 / 3. Bedienungsanleitung

Transponder Zutrittskontrolle. Set 1 / 2 / 3. Bedienungsanleitung Transponder Zutrittskontrolle Set 1 / 2 / 3 Bedienungsanleitung Das RFID Zutrittskontrollsystem ermöglicht die Ansteuerung eines elektrischen Türöffners über einen potentialfreien Relaiskontakt. Die Freigabe

Mehr

Hoteltresor Panther. Bedienungsanleitung für Hoteltresor Panther. Inhalt

Hoteltresor Panther. Bedienungsanleitung für Hoteltresor Panther. Inhalt Bedienungsanleitung für Hoteltresor Panther Inhalt 1. Programmierung 2. Einstellung des Mastercodes 3. Öffnungscode/Schließungscode 4. Verdeckte Codeeingabe 5. Sperrzeit 6. Niedrigstromfunktion 7. Notöffnung

Mehr

I. Alle Funktionen im Überblick (MF = Masterfinger)

I. Alle Funktionen im Überblick (MF = Masterfinger) Abkürzungen und Tatstenbelegungen: = Masterfinger E = Enroll R1 = Relais1 R2 = Relais2 D = Delete DA = Delete All (Alle Löschen, inkl. Masterfinger) H = Security (High), M = Security (Medium), L = Security

Mehr

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR 1 2 7 8 10 9 11 12 13 3-192 DMX Kanäle, fest zugeordnet an 12 Scannern. - 30 Bänke, mit je 8 programmierbaren Scenen. - 8 Fader für max. 16 DMX Kanäle pro Scanner

Mehr

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Bedienungsanleitung Ab Version 1.0 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de 2 (V2.0) GLP German Light Production Inhalt 1 Übersicht...5 1.1 Frontansicht...5 1.2 Rückansicht...7 2 Bedienung...7

Mehr

SEBURY. C102 Zutrittskontrollsystem. Berührungslose RFID Technik und Code-Tastatur. Bedienungs- und Programmieranleitung

SEBURY. C102 Zutrittskontrollsystem. Berührungslose RFID Technik und Code-Tastatur. Bedienungs- und Programmieranleitung wwwseburyde SEBURY C102 Zutrittskontrollsystem Berührungslose RFID Technik und Code-Tastatur Bedienungs- und Programmieranleitung Seite 1 Funktionsumfang Kompaktes Zutrittskontrollsystem Berührungslose

Mehr

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product Bedienungsanleitung TIME IT a Look Solutions 1 product 2 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Beschreibung der einzelnen Tasten 4 2.1 Tasten-/Displayfunktionen 3. Arbeiten mit dem TIME IT 6 3.1 Einsatz als Kabelfernbedienung

Mehr

F6-Fingerprint. Zutrittskontrolle Standalone/ Wiegand-Leser. Bedienungsanleitung. F6 - Schnelleinstieg. Vorgang. Beschreibung.

F6-Fingerprint. Zutrittskontrolle Standalone/ Wiegand-Leser. Bedienungsanleitung. F6 - Schnelleinstieg. Vorgang. Beschreibung. F6-Fingerprint Zutrittskontrolle Standalone/ Wiegand-Leser Beschreibung Eínstieg in die Programmierung F6 - Schnelleinstieg Vorgang (Werkseinstellung:1234) Ändern des Master Codes 0 (Neuer Master Code)

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

INSYS Microelectronics GmbH Sicherheitstechnik

INSYS Microelectronics GmbH Sicherheitstechnik INSYS Microelectronics GmbH Sicherheitstechnik Technische Neuerungen Thema: CombiStar pro RFID Technische Informationen Zusatzanleitung CombiStar 7250 pro RFID Die Variante pro RFID beinhaltet die Funktionalität

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Mai 2012 2 Inhaltsverzeichnis 1 SICHERHEITSHINWEISE...3 2 EINLEITUNG...3 3 SICHERUNGSKARTE...4 4 PROGRAMMIERHINWEISE...4 4.1 Erstprogrammierung...4

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG Türsprechstation mit A/B Schnittstelle für den Anschluß an TK-Anlagen Version bis zu 63 Ruftasten Seite 1 Inhaltsverzeichnis Beschreibung...

Mehr

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal HearPlus 322wra 1 5 6 7 2 3 8 9 4 13 14 15 16 19 10 17 11 18 12 1 Kontrolllampe 2 Blitzlicht 3 Anzeigen für Kanal 1-4 4 Lautsprecher 5 Licht-/Tonsignal 6 Tonhöhe 7 Ein/Aus 8 Anschluss für Netzadapter 9

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Kostenlose App easylighting zum downloaden IOS-Smartphone Android-Smartphone Einführung Der Sys-One Master Wlan Controller konvertiert

Mehr

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Installations- und Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Funktionsbeschreibung: Die Telefoninterfaces 1332-306 (50 Rufnummernspeicher) und 1332-320 (180 Rufnummernspeicher) dienen zur

Mehr

KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder

KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder Direkt zum KB3000 SMS Temperaturalarm bei Kälte-Berlin KB 3000 USB GSM/GPRS - SMS Melder Einbruch Brand Störungen Kälte-Berlin Am Pfarracker 41 12209 Berlin Fon: +49 30 74 10 40 22 Fax: +49 30 74 10 40

Mehr

Analoges Telefon Integral TE 11

Analoges Telefon Integral TE 11 Wir entwickeln Vorsprung. Analoges Telefon Integral TE Für ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung 4.999.45.24. 3/5. I.5/I.3 SW E6 I33 E5-25 Bedienungsanleitung TE Wichtige Hinweise

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick

Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung ORSYscan_Quick 2. Auspacken des ORSYscan_Quick 3. Einlegen der Batterien 4. Einscannen von Barcodes (Artikel zum Speicher hinzufügen)

Mehr

FAQs Getestete Geräte

FAQs Getestete Geräte http://bit.ly/1p5pt7a http://apple.co/1uwe9kt *Wenn Sie den App-Store auf Ihrem ipad durchsuchen, wählen Sie bitte Nur iphone in den Suchoptionen, um alle Apps zu sehen (linke obere Ecke). Android Installationsanleitungen

Mehr

EloStar time Handbuch. time. EloStar. Benutzerhandbuch. EN 1300 M 102301 Klasse 2/B. Version 1.02 1

EloStar time Handbuch. time. EloStar. Benutzerhandbuch. EN 1300 M 102301 Klasse 2/B. Version 1.02 1 EloStar time Benutzerhandbuch EN 1300 M 102301 Klasse 2/B Version 1.02 1 Inhaltsverzeichnis 1. ÖFFNEN DES SCHLOSSES... 3 2. VERSCHLIEßEN DES SCHLOSSES... 4 3. PROGRAMMIERUNG DES SCHLOSSES... 5 3.1. MASTERCODE

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

Neuheiten 2014/15. E-Schloss-System WORKPLACE UP TO DATE. ... mehr Raum zum Arbeiten. Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse

Neuheiten 2014/15. E-Schloss-System WORKPLACE UP TO DATE. ... mehr Raum zum Arbeiten. Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse Betriebseinrichtungen Neuheiten 2014/15 WORKPLACE UP TO DATE E-Schloss-System Die neue Generation elektronischer Schrankverschlüsse Nachträglich bei ALLEN Bedrunka+Hirth-Schränken mit nur 3 Bohrungen nachrüstbar

Mehr

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Inhalt Vorbemerkungen...2 PROGRAMMIERUNG Anlegen des s...2 1. Anlegen neuer Berechtigungen 1.1 eines neuen Standardschlüssels...3 1.2

Mehr

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-35B Rufnummer Anzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-35B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Installation. Powerline 500 Modell: XAVB5221

Installation. Powerline 500 Modell: XAVB5221 Installation Powerline 500 Modell: XAVB5221 Lieferumfang In einigen Regionen ist eine Ressourcen-CD im Lieferumfang des Produkts enthalten. 2 Erste Schritte Powerline-Netzwerklösungen bieten Ihnen eine

Mehr

Wireless Clickkit Kurzanleitung

Wireless Clickkit Kurzanleitung DE Wireless Clickkit Kurzanleitung Tasten und Anzeige...1 Ein/Aus...2 Uhr einstellen...2 Bodentemperatur einstellen...3 Aktuelle Temperatur anzeigen...3 Frostschutz...4 Timer-Steuerung einstellen...5-6

Mehr

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt

Elektroniktresor Serie Tiger. Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS. Inhalt Bedienungsanleitung für Elektronikschloss WDS Inhalt 1. Funktionsübersicht 2. Wichtige Hinweise zur Bedienung / Haftungsausschluss 3. Inbetriebnahme 4. Umstellen der Öffnungscodes 5. Öffnen und Schließen

Mehr

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein:

Bitte tragen Sie hier zur Gedächtnisstütze die entsprechenden Meldungen ein: Programmierung des Handys SMS-Alarm auf www.comwebnet.de Dirk Milewski Haftungsausschluß: Die Angaben sind so genau wie möglich gemacht, dennoch kann ich nicht Ausschliessen das Fehler im Text und Hardware

Mehr

New Line Infrarot Keypad als Verwaltungsstation BioKey Software Version: V3.4_7.0_5.0

New Line Infrarot Keypad als Verwaltungsstation BioKey Software Version: V3.4_7.0_5.0 New Line Infrarot Keypad als Verwaltungsstation BioKey Software Version: V3.4_7.0_5.0 Technische Daten Maße Außeneinheit (BxHxT): 80,5x80,5x30 mm (55x55x30 mm ohne Rahmen) Sensor: Zeilensensor ATMEL Fingerchip

Mehr

lighting security energy management team ag swiss made zugriff kontroll system für möbel

lighting security energy management team ag swiss made zugriff kontroll system für möbel lighting security energy management team ag swiss made zugriff kontroll system für möbel Code Zugriff Kontroll System Programmierbares elektronisches Schliesssystem TouchMe! ist ein elektronisches Schliesssystem

Mehr

info@eurohomelink.com HomeLink Hotline: (0) 080000 466 354 65. Johnson Controls

info@eurohomelink.com HomeLink Hotline: (0) 080000 466 354 65. Johnson Controls HomeLink. Der integriert te Garagentoröffner Programmierungs- und Bedienungsanleitung 21. Januar 2008 Dieses Dokument gilt speziell für das Produkt HomeLink (Europa) Unser Service für Sie denn wir sind

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT

SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT SCHAU.AUF.FELDKIRCH.AT Anleitung für Benutzer Seite 1 1. ERSTELLEN DES BENUTZERKONTOS Um eine Bürgermeldung für Feldkirch zu erstellen, müssen Sie sich zuerst im System registrieren. Den Registrierungslink

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7230

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7230 Kabelrouter anschliessen - Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. - Das Gerät benötigt nun ca. 15-25 Minuten bis es online ist. Version 1.1 Seite 1/9 Sie können fortfahren, wenn die unteren

Mehr

Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7

Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7 Bedienungsanleitung für Hochsicherheitstresorschloss DFS - S plus - 99 Seite 1 / 7 Anerkannt nach ENV 1300-B Schlossklasse 2 Anerkennungs Nr. M 10 33 43 3 (Datenschnittstelle) Batteriefach offen Tastaturfeld

Mehr

Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000

Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000 Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise für die Inbetriebnahme, Benutzung und Handhabung. Bitte heben Sie

Mehr

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock verwandelt Ihren mechanischen Schließzylinder in ein voll betriebsbereites Zutrittssystem. Der RFID-Leser, komplett integriert im Schließzylinder, ließt

Mehr

Bedienungsanleitung AD-8 PRO ALARM DIALER

Bedienungsanleitung AD-8 PRO ALARM DIALER Bedienungsanleitung AD-8 PRO ALARM DIALER Alarmierung per Sprache, auf Pager und SMS Ausgabe 14.03.03 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG 2 2. ANSCHLUSS 3 3. HINWEISE ZUR PROGRAMMIERUNG 3 4. ALARMPROGRAMMIERUNG

Mehr

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC PC, Labtop 2 Tablet PC, UMPC Installation 1. Bitte laden Sie die aktuellste Version der Leica DISTO Transfer Software auf unserer Homepage herunter: http://ptd.leica-geosystems.com/en/support-downloads_6598.htm?cid=11104

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

2 Programmierung der Steuerung mit dem On-Board Konfiguartionstool

2 Programmierung der Steuerung mit dem On-Board Konfiguartionstool T-1673 d Inbetriebnahme Geltungsbereich Erstellt 27. August 2013 TORMAX 2101 Sliding Door Drive TORMAX CH-8180 Bülach www.tormax.com info@tormax.com Adressat Inbetriebnahme, Unterhalt 1 Voraussetzung 1.

Mehr

Bedienungsanleitung Dual-Sensor-Alarm stabo HA-08 Art.- Nr. 51103 Damit Sie dieses Gerät optimal nutzen können und viel Freude daran haben, sollten Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig lesen. 2 Wichtig

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Bedienungsanleitung. BOTEX Scene Setter DC-1224. Midi Eingang. Midi Ausgang. DMX Ausgang

Bedienungsanleitung. BOTEX Scene Setter DC-1224. Midi Eingang. Midi Ausgang. DMX Ausgang Bedienungsanleitung BOTEX Scene Setter DC-1 AnschlŸsse RŸckseite Stromanschlu 1V-V DC 5mA Midi thru Midi Eingang Midi Ausgang DMX Ausgang DMX pin und 3 umpolarisieren Audio Eingang 1mV Cinch Fu kontroller

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München

Kurzanleitung. Hotel Modus. Deutsch. Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Kurzanleitung Hotel Modus Deutsch Vestel Germany GmbH Parkring 6 85748 Garching bei München Inhaltsverzeichnis Einleitung... - 3-1. Funktionen... - 3-2. Hotel TV Menü öffnen... - 4-3. Hotel TV Menüpunkte...

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: CZ044451 DIE DIGITALEN TIMER DIESER SERIE BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELLMÖG- LICHKEITEN EIN GROSSES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE.

Mehr

Deutsch. BT-03i Benutzerhandbuch

Deutsch. BT-03i Benutzerhandbuch BT-03i Benutzerhandbuch 1 Übersicht Index Starten Anrufannahme Spezifikation 2 1.Übersicht A B E D F 1-1 Funktionstasten: C A B C D E F Ohrenanhänger aus Sillikon Anschaltknopf Lautstärkekontrolle (seitliche

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: NTM52E0 DIE DIGITALEN TIMER DER SERIE NTM BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELL- MÖGLICHKEITEN EIN GROßES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE. NTM51,

Mehr

Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle

Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle Beschreibung der Lichtanlage Alte Turnhalle Leistungsteil: total 24 Kanäle für max. 2300W pro Kanal 2 Dimmer-Pack von ETC Smartpack mit DMX512-Protokoll ( Adresse 1-24,XLR-5polig ) Scheinwerfer DMX - 12

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

INHALT Verpackungsinhalt Das ist Ihr Karotz Karotz installieren Die Anwendungen Karotz spricht zu Ihnen - Zusammenfassung der Lichtindikatoren

INHALT Verpackungsinhalt Das ist Ihr Karotz Karotz installieren Die Anwendungen Karotz spricht zu Ihnen - Zusammenfassung der Lichtindikatoren Your Your new new life life with with INHALT Verpackungsinhalt Das ist Ihr Karotz Karotz installieren Die Anwendungen Karotz spricht zu Ihnen - Zusammenfassung der Lichtindikatoren Flatnanoz und weiteres

Mehr

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems-

Handbuch. -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Handbuch -für die Installation und Verwendung des Datavend-Telemetriesystems- Die Datavend-Kontrollbox (i.f. Kontrollbox) ist fester Bestandteil des Datavend- Telemetriesystems. Sie benötigen für die Nutzung

Mehr

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 1. Technische Angaben... 2 2. Beschreibung des Gerätes... 2 1.1. Tasten-Bezeichnung... 2 1.2. Display-Anzeige... 3 3. Inbetriebnahme... 3 4. Funktionsbeschreibung...

Mehr

Benutzerhandbuch TIME RECORDER / STEMPELUHR DT-7200 / DT-8200

Benutzerhandbuch TIME RECORDER / STEMPELUHR DT-7200 / DT-8200 Benutzerhandbuch TIME RECORDER / STEMPELUHR DT-7200 / DT-8200 1 Fangschleusenstraße 23 D-15569 Woltersdorf 2 Fangschleusenstraße 23 D-15569 Woltersdorf Inhaltsverzeichnis Einführung... 4 Gerätebeschreibung...

Mehr

Ct 1000 PSTN TELEFONSCHALTANLAGE BESCHREIBUNG BENUTZERHANDBUCH. Erstversion

Ct 1000 PSTN TELEFONSCHALTANLAGE BESCHREIBUNG BENUTZERHANDBUCH. Erstversion Erstversion Ct 1000 PSTN TELEFONSCHALTANLAGE BENUTZERHANDBUCH DEUTSCH BESCHREIBUNG CT 1000 ist eine Telefonschaltanlage für die PSTN-Linie, welche fähig ist SPRACHANRUFE und ID-CON- TACT Protokolle zu

Mehr

Dokumentation. Kugelhahn mit Timerfunktion - Typ KH TIME... -

Dokumentation. Kugelhahn mit Timerfunktion - Typ KH TIME... - - Typ KH TIME... - Stand: 06/2012 1. Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis.................................................................................................... 1 2. Allgemeines........................................................................................................1

Mehr

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 3. Technische Daten...

Mehr

Installation und Bedienungsanleitung

Installation und Bedienungsanleitung Version 1.0 Installation und Bedienungsanleitung Lieferumfang: 1 OBTI-SCAN Barcode-Scanner 1 USB Verbindungs- und Ladekabel 1 Trageschlaufe 1 Schutzhülle Scantaste Löschtaste USB-Anschluss Seite 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SMSCOM International BV www.smscombv.nl. SMSCOM International BV www.smscombv.nl

SMSCOM International BV www.smscombv.nl. SMSCOM International BV www.smscombv.nl Vorwort Vielen Dank für den Kauf dieses SMS-Alarm-Pakets. Wir bieten eine hohe Qualität und große Benutzerfreundlichkeit, Dinge die wichtig sind bei unsere Firma ist der Spezialist im Bereich der Erkennung

Mehr

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com

Funk-Sirene SI-126. Bedienungsanleitung. www.mobi-click.com Funk-Sirene SI-126 Bedienungsanleitung www.mobi-click.com 1 Produktbeschreibung Eine drahtlose Sirene mit einer großen Qualität, die für drahtlose Alarmsysteme bestimmt ist. Die Sirene zeichnet sich durch

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM300

Energiekosten-Messgerät PM300 Energiekosten-Messgerät PM300 Best.Nr. 830 155 Pollin Electronic GmbH Tel. (08403) 920-920 www.pollin.de Stand 04.10.2011, inhouse, #all, str Allgemeines Das Energiekosten-Messgerät ermöglicht die Messung

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF

Kurzbedienungsanleitung. Abteilungs-ID. Canon imagerunner C1028i + C1028iF Abteilungs-ID Canon imagerunner C1028i + C1028iF Speichern von Abteilungs-ID, Passwort und Seitenbeschränkung Mit der Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion können Sie bis zu 1'000 Abteilungs-ID s speichern.

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Trouble-Shooting Soforthilfe Mithilfe des SMART Board 800er Serie Interactive Whiteboard Bereitschaftsanzeigelämpchen

Trouble-Shooting Soforthilfe Mithilfe des SMART Board 800er Serie Interactive Whiteboard Bereitschaftsanzeigelämpchen Trouble-Shooting Soforthilfe Mithilfe des 800er Serie Interactive Whiteboard Bereitschaftsanzeigelämpchen Das Bereitschaftsanzeigelämpchen zeigt den Status des interaktiven Whiteboards und ist Ausgangspunkt

Mehr

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-25B Rufnummeranzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-25B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7 1 EINSCHALTEN MANUAL POS. Einschalten des Schlüsseltasters auf 1. Die Bediensoftware für den Boulder 28 ist permanent im Steuergerät verfügbar. Nach dem Einschalten des Gerätes wird die Software automatisch

Mehr

Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2

Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2 Dynamisches Nockenschaltwerk MCT3 für Winkelcodierer mit Binär-Eingang Programm: MCT3.2 Wendling elektronik GmbH Montanusweg 2 42781 Haan www.wendling-elektronik.de DYNAMISCHES NOCKENSCHALTWERK MCT3 Funktionsbeschreibung

Mehr

Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G

Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G Achtung! Vor der ersten Verwendung sollte die Besetztonauswertung angepasst werden Mit dieser Schnittstelle kann die PROMAS, ein Extension-Modul 1211/EXT, oder ein

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Neigungssensor N3 / N4... MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig. Verwendung. Varianten

Neigungssensor N3 / N4... MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig. Verwendung. Varianten Neigungssensor MEMS-Technologie, ein- oder zweiachsig N3 / N4... + hohe Lebensdauer und Zuverlässigkeit aufgrund mechanikfreier MEMS-Technologie + kombinierbare Ausgangssignale + einachsige oder zweiachsige

Mehr

DIE STEUERUNG FÜR SCHIEBETORE ST-1

DIE STEUERUNG FÜR SCHIEBETORE ST-1 DIE STEUERUNG FÜR SCHIEBETORE ST-1 DIE STEUERUNG FÜR SCHIEBETORE 2 INHALTSVERZEICHNIS EINSATZBEREICH... 3 DER STEUERUNGSBETRIEB... 3 GEBRAUCHSFUNKTIONEN... 3 BEDIENUNG... 4 TORÖFFNEN UND -SCHLIESSEN...

Mehr

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung

Inbetriebnahme des Truma inet Systems. Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Inbetriebnahme des Truma inet Systems Als praktische Ergänzung zur Einbau- und Gebrauchsanweisung Voraussetzungen und Bestandteile des Truma inet Systems Die Truma inet Box die Steuerzentrale des Truma

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG LG 39E Multi User Combogard Tastatur 3750, oder 3750K mit Auslesekontakt LED

BEDIENUNGSANLEITUNG LG 39E Multi User Combogard Tastatur 3750, oder 3750K mit Auslesekontakt LED BEDIENUNGSANLEITUNG LG 39E Multi User Combogard Tastatur 3750, oder 3750K mit Auslesekontakt Schloss 6040-39E (v1.01) LED Protokoll- Kontakt Allgemeines Jeder Tastendruck wird mit einem Signal (Ton und

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

%"$!)'!#'%+!"%*)!-%*"")&&*!)"&&*!"%*")&")&&!*%&&!')')!1

%$!)'!#'%+!%*)!-%*)&&*!)&&*!%*)&)&&!*%&&!')')!1 %"$!)'!#'%+!"%*)!-%*"")&&*!)"&&*!"%*")&")&&!*%&&!')')!1 MAT-50282-003 2012 Research In Motion Limited. Alle Rechte vorbehalten. BlackBerry, RIM, Research In Motion und die zugehörigen Marken, Namen und

Mehr

Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil

Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil Kurzanleitung Analog/ISDN-Fernüberwachung Komfort-Bedienteil Bedienteil mit Kartenleser Das Bedienteil verfügt über einen Proximity-Kartenleser (125 khz, EM 4102) für eine einfache Bedienung, ein Lautsprecher/Mikrofon

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

Handbuch Programmierung teknaevo APG

Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Seite 2 Inhalt 1 Vorwort... 4 2 Erklärung der Steuertafel... 5 3 Erste Schritte... 6 3.1 Anbringen des Standfußes... 6 3.2 Erster

Mehr

HomeWorksR QS Funk-Signalverstärker

HomeWorksR QS Funk-Signalverstärker bieten drahtlose Funkfrequenzkommunikation und vergrößern die Reichweite der Funksignale, die zwischen Dimmern, Schaltern, Bedienstellen, Empfängern für Blendschutzsteuerungen, Rollos/Vorhängen und anderen

Mehr

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Lieferumfang: 1 x WIFI Controller mit Antenne 1 x DC 12V Stromadapter 1 x Bedienungsanleitung Kennzeichen: WIFI Anschluss, Steuerung durch WIFI-Verbindung.

Mehr

GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung

GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung GEWA PROG III, Ver.: 3.0 Bedienungsanleitung INHALT EINLEITUNG... 3 Neuigkeiten und Verbesserungen... 3 Allgemeines über den Gewa Prog III... 4 Zeichenerklärung... 5 Einsetzen der Batterien... 5 EINSTELLUNGEN...

Mehr