Ein Engel besucht Maria

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Engel besucht Maria"

Transkript

1 Ein Engel besucht Maria Eines Tages vor ungefähr 2000 Jahren, als Maria an einem Baum Äpfel pflückte, wurde es plötzlich hell. Maria erschrak fürchterlich. Da sagte eine helle Stimme zu Maria: «Ich tu dir nichts! Gott hat mich geschickt, um dir zu sagen, dass du ein Baby bekommst. Er heisst Jesus und er ist der Sohn von Gott.» Da sagte Maria: «Oh, ein Baby, wie schön! Ja, ich bin einverstanden. Ich will Jesus zur Welt bringen!» Danach ging der Engel wieder fort. (geschrieben von Ana) (gemalt von Lynn) Ein Engel besucht Maria Eines Tages vor ungefähr 2000 Jahren, als Maria an einem Baum Äpfel pflückte, wurde es plötzlich hell. Maria erschrak fürchterlich. Da sagte eine helle Stimme zu Maria: «Ich tu dir nichts! Gott hat mich geschickt, um dir zu sagen, dass du ein Baby bekommst. Er heisst Jesus und er ist der Sohn von Gott.» Da sagte Maria: «Oh, ein Baby, wie schön! Ja, ich bin einverstanden. Ich will Jesus zur Welt bringen!» Danach ging der Engel wieder fort. (geschrieben von Ana) (gemalt von Lynn)

2 Jesus wird geboren Der König wollte wissen, wieviele Menschen im Land sind. Jeder sollte sich in ein Buch schreiben. Maria und Josef mussten deshalb nach Betlehem gehen. Als sie da waren, suchten sie nach einem Zimmer wo sie schlafen konnten. Aber es war kein Platz mehr da. Ein Bauer schickte sie dann in seinen Stall. In dieser Nacht kam Jesus zur Welt. Maria wickelte ihn in ein Tuch und legte ihn in das Heu. Maria und Josef waren sehr froh. (geschrieben von Gina) (gemalt von Gina) Jesus wird geboren Der König wollte wissen, wieviele Menschen im Land sind. Jeder sollte sich in ein Buch schreiben. Maria und Josef mussten deshalb nach Betlehem gehen. Als sie da waren, suchten sie nach einem Zimmer wo sie schlafen konnten. Aber es war kein Platz mehr da. Ein Bauer schickte sie dann in seinen Stall. In dieser Nacht kam Jesus zur Welt. Maria wickelte ihn in ein Tuch und legte ihn in das Heu. Maria und Josef waren sehr froh. (geschrieben von Gina) (gemalt von Gina)

3 Die Hirten kommen zu Jesus In der Nacht passten die Hirten auf ihre Schafe auf. Da wurde es plötzlich hell und sie sahen einen Engel. Sie hatten Angst. Da sagte der Engel: «Ihr braucht keine Angst zu haben.» Da wurden es immer mehr Engel. Sie sangen ein Lied. Der Engel aber sagte zu den Hirten: «Ich habe eine gute Nachricht. Im Stall wurde Jesus geboren.» Da wurde es wieder hell. Dann haben die Hirten sich sofort auf den Weg gemacht um zu Jesus zu gehen. (geschrieben von Oriana) (gemalt von Oriana) Die Hirten kommen zu Jesus In der Nacht passten die Hirten auf ihre Schafe auf. Da wurde es plötzlich hell und sie sahen einen Engel. Sie hatten Angst. Da sagte der Engel: «Ihr braucht keine Angst zu haben.» Da wurden es immer mehr Engel. Sie sangen ein Lied. Der Engel aber sagte zu den Hirten: «Ich habe eine gute Nachricht. Im Stall wurde Jesus geboren.» Da wurde es wieder hell. Dann haben die Hirten sich sofort auf den Weg gemacht um zu Jesus zu gehen. (geschrieben von Oriana) (gemalt von Oriana)

4 Drei Könige bringen Jesus Geschenke In einem Land, weit weg, sahen drei Männer einen ganz besonderen Stern. Sie wussten, dass dieser Stern besonders war. So gingen sie dem Stern nach. Der Stern brachte sie nach Betlehem. Dort fanden sie Maria und Josef in einem Stall. Sie gaben Jesus ihre Geschenke. Das waren Gold, Weihrauch und Myrrhe. Sie waren froh, dass sie Jesus gefunden hatten. Dann kehrten sie nach Hause zurück. (geschrieben von Sara) (gemalt von Sara) Drei Könige bringen Jesus Geschenke In einem Land, weit weg, sahen drei Männer einen ganz besonderen Stern. Sie wussten, dass dieser Stern besonders war. So gingen sie dem Stern nach. Der Stern brachte sie nach Betlehem. Dort fanden sie Maria und Josef in einem Stall. Sie gaben Jesus ihre Geschenke. Das waren Gold, Weihrauch und Myrrhe. Sie waren froh, dass sie Jesus gefunden hatten. Dann kehrten sie nach Hause zurück. (geschrieben von Sara) (gemalt von Sara)

5 Simon und Andreas werden Freunde von Jesus Es waren einmal zwei Fischer. Sie hiessen Simon und Andreas. Als sie dabei waren, ihre Netze zu reinigen, sagte Simon: «Schau mal, da ist ein Mann und kommt auf uns zu.» Andreas sagte zu ihm: «Hallo, wer bist du?» Der Mann antwortete: «Ich heisse Jesus. Und ihr?»- «Ich heisse Simon.» «Und ich Andreas.» Da sagte Jesus: «Ich habe eine Frage: Wollt ihr mit mir durch die Welt reisen, und den Leuten von Gott erzählen?» Sie antworteten: «Ja, einverstanden!». Simon und Andreas waren jetzt keine Fischer mehr, sondern zwei von den zwölf Freunden von Jesus. (geschrieben von Sophie) (gemalt von Xénia) Simon und Andreas werden Freunde von Jesus Es waren einmal zwei Fischer. Sie hiessen Simon und Andreas. Als sie dabei waren, ihre Netze zu reinigen, sagte Simon: «Schau mal, da ist ein Mann und kommt auf uns zu.» Andreas sagte zu ihm: «Hallo, wer bist du?» Der Mann antwortete: «Ich heisse Jesus. Und ihr?»- «Ich heisse Simon.» «Und ich Andreas.» Da sagte Jesus: «Ich habe eine Frage: Wollt ihr mit mir durch die Welt reisen, und den Leuten von Gott erzählen?» Sie antworteten: «Ja, einverstanden!». Simon und Andreas waren jetzt keine Fischer mehr, sondern zwei von den zwölf Freunden von Jesus. (geschrieben von Sophie) (gemalt von Xénia)

6 Jesus heilt Bartimäus Bartimäus war blind. Er konnte nichts sehen. Das machte ihn traurig. Und er hatte keine Freunde. Eines Tages hörte er, dass Jesus in der Stadt war. Da rief er ganz laut: «Jesus, hilf mir doch!». Jesus hörte Bartimäus und ging zu ihm. Er fragte ihn: «Was willst du von mir?». Bartimäus antwortete ihm: «Ich bin blind, ich kann nichts sehen. Ich möchte wieder sehen können. Bitte hilf mir doch!» Da sagte Jesus zu ihm: «Weil du mir vertraust, sollst du wieder sehen können.» Und dann konnte Bartimäus Jesus sehen und alle anderen Menschen. Er war überglücklich und dankte Jesus. (gemalt von Marisa) Jesus heilt Bartimäus Bartimäus war blind. Er konnte nichts sehen. Das machte ihn traurig. Und er hatte keine Freunde. Eines Tages hörte er, dass Jesus in der Stadt war. Da rief er ganz laut: «Jesus, hilf mir doch!». Jesus hörte Bartimäus und ging zu ihm. Er fragte ihn: «Was willst du von mir?». Bartimäus antwortete ihm: «Ich bin blind, ich kann nichts sehen. Ich möchte wieder sehen können. Bitte hilf mir doch!» Da sagte Jesus zu ihm: «Weil du mir vertraust, sollst du wieder sehen können.» Und dann konnte Bartimäus Jesus sehen und alle anderen Menschen. Er war überglücklich und dankte Jesus. (gemalt von Marisa)

7 Jesus hilft Zachäus (gemalt von Luca) Eines Tages kam Jesus in die Stadt und alle Leute wollten ihn sehen. Auch Zachäus, der Zöllner, wollte Jesus sehen. Aber er war klein und die Leute liessen ihn nicht durch. Sie waren nicht froh mit Zachäus. Da hatte Zachäus eine Idee. Er kletterte auf einen Baum um Jesus zu sehen. Da kam Jesus und sagte zu ihm: «Zachäus, komm bitte vom Baum herunter. Ich will heute zu dir kommen.» Da stieg Zachäus vom Baum und Jesus ging mit ihm nach Hause. Und Zachäus gab den Leuten das Geld zurück, das er ihnen abgenommen hatte. Jetzt war er nett zu den Leuten. Er war froh, dass er mit Jesus einen Freund gefunden hatte. (geschrieben von Luca) Jesus hilft Zachäus (gemalt von Luca) Eines Tages kam Jesus in die Stadt und alle Leute wollten ihn sehen. Auch Zachäus, der Zöllner, wollte Jesus sehen. Aber er war klein und die Leute liessen ihn nicht durch. Sie waren nicht froh mit Zachäus. Da hatte Zachäus eine Idee. Er kletterte auf einen Baum um Jesus zu sehen. Da kam Jesus und sagte zu ihm: «Zachäus, komm bitte vom Baum herunter. Ich will heute zu dir kommen.» Da stieg Zachäus vom Baum und Jesus ging mit ihm nach Hause. Und Zachäus gab den Leuten das Geld zurück, das er ihnen abgenommen hatte. Jetzt war er nett zu den Leuten. Er war froh, dass er mit Jesus einen Freund gefunden hatte. (geschrieben von Luca)

8 Jesus heilt den Gelähmten Der gelähmte Mann war sehr traurig. Er konnte nicht gehen. Er war immer im Bett. Doch er hatte ein paar Freunde. Als Jesus in die Stadt kam, brachten seine Freunde den Gelähmten zu ihm. Weil zu viele Leute da waren, kletterten sie auf das Dach und machten ein Loch. Sie liessen den Gelähmten in das Haus hinab. Da sagte Jesus: «Du sollst wieder gehen können.» So heilte Jesus den Mann. Dieser war sehr froh, dass er endlich wieder gehen konnte. (geschrieben von Giovanni) (gemalt von Giovanni) Jesus heilt den Gelähmten Der gelähmte Mann war sehr traurig. Er konnte nicht gehen. Er war immer im Bett. Doch er hatte ein paar Freunde. Als Jesus in die Stadt kam, brachten seine Freunde den Gelähmten zu ihm. Weil zu viele Leute da waren, kletterten sie auf das Dach und machten ein Loch. Sie liessen den Gelähmten in das Haus hinab. Da sagte Jesus: «Du sollst wieder gehen können.» So heilte Jesus den Mann. Dieser war sehr froh, dass er endlich wieder gehen konnte. (geschrieben von Giovanni) (gemalt von Giovanni)

9 (gemalt von Ana) Jesus liebt die Kinder Vor 2000 Jahren lebte ein kleines Mädchen namens Marie. Marie hatte eine gute Freundin namens Lisa. Eines Tages sagte Marie zu Lisa: «Weisst du was? Jesus ist in der Stadt. Er soll alle kranken Menschen heilen. Komm mit, ich weiss wo er ist!» Und so rannten die beiden zu Jesus. Aber sie sahen Jesus nicht. Es waren so viele Menschen dort, die Jesus sehen wollten. Lisa und Marie wollten sich durch die Menge drücken, aber es half nichts. Als die Leute die Kinder wegschicken wollten, sagte Jesus: «Lasst die Kinder zu mir kommen! Ich will auch mit ihnen reden.» Da liessen die Menschen die Kinder durch und Jesus erzählte Lisa, Marie und den anderen Kindern, dass er nicht nur für die Erwachsenen da ist, sondern auch für die Kinder. (geschrieben von Ana) (gemalt von Ana) Jesus liebt die Kinder Vor 2000 Jahren lebte ein kleines Mädchen namens Marie. Marie hatte eine gute Freundin namens Lisa. Eines Tages sagte Marie zu Lisa: «Weisst du was? Jesus ist in der Stadt. Er soll alle kranken Menschen heilen. Komm mit, ich weiss wo er ist!» Und so rannten die beiden zu Jesus. Aber sie sahen Jesus nicht. Es waren so viele Menschen dort, die Jesus sehen wollten. Lisa und Marie wollten sich durch die Menge drücken, aber es half nichts. Als die Leute die Kinder wegschicken wollten, sagte Jesus: «Lasst die Kinder zu mir kommen! Ich will auch mit ihnen reden.» Da liessen die Menschen die Kinder durch und Jesus erzählte Lisa, Marie und den anderen Kindern, dass er nicht nur für die Erwachsenen da ist, sondern auch für die Kinder. (geschrieben von Ana)

10 (gemalt von Andy) Jesus heilt den Diener des römischen Hauptmanns Eines Tages wurde der Diener eines römischen Hauptmanns krank. Da sah der Hauptmann Jesus und bat ihn um Hilfe. Die Leute, die dabei waren, sagten: «Hilf diesem Römer nicht! Er erzählt nur Quatsch, damit du in sein Haus gehst». Da wurde der Hauptmann sehr traurig. Jesus sagte zu ihm: «Ich will dir helfen. Was ist denn los?» Der Hauptmann antwortete: «Mein Diener ist krank.» Jesus fragte ihn: «Soll ich in dein Haus kommen um ihm zu helfen?» «Nein», sagte der Hauptmann, «Ich bin es nicht wert, dass du in mein Haus kommst. Du brauchst nur ein Wort zu sagen, und mein Diener wird gesund.» Da sagte Jesus zu ihm: «Geh, dein Diener wird gesund!» Als der Hauptmann nach Hause kam, war der Diener wirklich gesund. (geschrieben von Luis) (gemalt von Andy) Jesus heilt den Diener des römischen Hauptmanns Eines Tages wurde der Diener eines römischen Hauptmanns krank. Da sah der Hauptmann Jesus und bat ihn um Hilfe. Die Leute, die dabei waren, sagten: «Hilf diesem Römer nicht! Er erzählt nur Quatsch, damit du in sein Haus gehst». Da wurde der Hauptmann sehr traurig. Jesus sagte zu ihm: «Ich will dir helfen. Was ist denn los?» Der Hauptmann antwortete: «Mein Diener ist krank.» Jesus fragte ihn: «Soll ich in dein Haus kommen um ihm zu helfen?» «Nein», sagte der Hauptmann, «Ich bin es nicht wert, dass du in mein Haus kommst. Du brauchst nur ein Wort zu sagen, und mein Diener wird gesund.» Da sagte Jesus zu ihm: «Geh, dein Diener wird gesund!» Als der Hauptmann nach Hause kam, war der Diener wirklich gesund. (geschrieben von Luis)

11 Jesus kommt nach Jerusalem Als Jesus in der Stadt Jerusalem ankam, begrüssten die Leute ihn mit Ästen und legten Teppiche auf den Boden. Und Jesus ritt auf einem Esel in die Stadt. Aber die Leute dachten, ein König würde mit einem Pferd oder in einer Kutsche kommen. Da verstanden sie, dass Jesus kein normaler König sei. Und sie waren froh, dass Jesus in ihrer Stadt war. (geschrieben von Luis) (gemalt von Luis) Jesus kommt nach Jerusalem Als Jesus in der Stadt Jerusalem ankam, begrüssten die Leute ihn mit Ästen und legten Teppiche auf den Boden. Und Jesus ritt auf einem Esel in die Stadt. Aber die Leute dachten, ein König würde mit einem Pferd oder in einer Kutsche kommen. Da verstanden sie, dass Jesus kein normaler König sei. Und sie waren froh, dass Jesus in ihrer Stadt war. (geschrieben von Luis) (gemalt von Luis)

12 Jesus feiert sein letztes Abendmahl Weil Jesus wusste, dass er sterben würde, feierte er mit seinen Freunden ein Fest. Als sie beim Essen waren, teilte Jesus das Brot und den Wein mit ihnen. Er sagte: «Das sollte ihr immer wieder machen und dabei an mich denken!» Aber seine Freunde wollten ihm nicht glauben, dass er bald sterben würde. Doch sie versprachen ihm trotzdem, immer das Brot und den Wein zu teilen. (geschrieben von Ines und Sophie) (gemalt von Ines) Jesus feiert sein letztes Abendmahl Weil Jesus wusste, dass er sterben würde, feierte er mit seinen Freunden ein Fest. Als sie beim Essen waren, teilte Jesus das Brot und den Wein mit ihnen. Er sagte: «Das sollte ihr immer wieder machen und dabei an mich denken!» Aber seine Freunde wollten ihm nicht glauben, dass er bald sterben würde. Doch sie versprachen ihm trotzdem, immer das Brot und den Wein zu teilen. (geschrieben von Ines und Sophie) (gemalt von Ines)

13 Jesus stirbt am Kreuz (gemalt von Sophie) Manche Menschen waren nicht froh mit Jesus. Sie wollten Jesus aus der Welt haben. Und weil das so war, wollten sie ihn töten. Jesus sagte seinen Freunden, dass er bald sterben würde. Sie fragten ihn: «Warum?» Und Jesus sagte: «Die Menschen wollen mich nicht mehr.» Nach dem letzten Abendmahl, ging Jesus mit seinen Freunden in einen Garten. Und da beteten sie. Dann kamen die Römer und nahmen Jesus fest. Sie setzten ihm eine Krone aus Dornen auf den Kopf. Zuerst musste er den ganzen Weg mit dem Kreuz auf dem Rücken laufen, bis auf den Berg, wo er sterben sollte. Da hängten sie ihn ans Kreuz. Und so starb Jesus. (geschrieben von Sophie) Jesus stirbt am Kreuz (gemalt von Sophie) Manche Menschen waren nicht froh mit Jesus. Sie wollten Jesus aus der Welt haben. Und weil das so war, wollten sie ihn töten. Jesus sagte seinen Freunden, dass er bald sterben würde. Sie fragten ihn: «Warum?» Und Jesus sagte: «Die Menschen wollen mich nicht mehr.» Nach dem letzten Abendmahl, ging Jesus mit seinen Freunden in einen Garten. Und da beteten sie. Dann kamen die Römer und nahmen Jesus fest. Sie setzten ihm eine Krone aus Dornen auf den Kopf. Zuerst musste er den ganzen Weg mit dem Kreuz auf dem Rücken laufen, bis auf den Berg, wo er sterben sollte. Da hängten sie ihn ans Kreuz. Und so starb Jesus. (geschrieben von Sophie)

14 Gott schenkt Jesus ein neues Leben Nachdem Jesus tot war, nahmen seine Freunde ihn vom Kreuz und legten ihn in eine Höhle. Vor den Eingang rollten sie einen grossen Stein. Drei Tage später kamen Maria und zwei andere Frauen zu der Höhle. Sie sahen, dass der Stein weg war. Maria sagte: «Der Stein ist nicht mehr da!» Da ging Maria in die Höhle hinein. Sie sah einen Engel, der zu ihr sagte: «Jesus ist nicht mehr hier. Er lebt! Gott hat ihm ein neues Leben geschenkt.» Da lief Maria voller Freude zu den Freunden von Jesus und erzählte ihnen: «Jesus lebt! Gott hat ihm ein neues Leben geschenkt!» (geschrieben von Victor) (gemalt von Victor) Gott schenkt Jesus ein neues Leben Nachdem Jesus tot war, nahmen seine Freunde ihn vom Kreuz und legten ihn in eine Höhle. Vor den Eingang rollten sie einen grossen Stein. Drei Tage später kamen Maria und zwei andere Frauen zu der Höhle. Sie sahen, dass der Stein weg war. Maria sagte: «Der Stein ist nicht mehr da!» Da ging Maria in die Höhle hinein. Sie sah einen Engel, der zu ihr sagte: «Jesus ist nicht mehr hier. Er lebt! Gott hat ihm ein neues Leben geschenkt.» Da lief Maria voller Freude zu den Freunden von Jesus und erzählte ihnen: «Jesus lebt! Gott hat ihm ein neues Leben geschenkt!» (geschrieben von Victor) (gemalt von Victor)

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria

MARIA, MUTTER JESU. Ein Engel kommt zu Maria MARIA, MUTTER JESU Maria war eine junge Frau. Sie wohnte in einem kleinen Dorf in Galiäa. Dieser Ort hieß Nazaret. Die Leute, die damals hebräisch sprachen, nannten sie Mirjam. Das heißt auf Deutsch: die

Mehr

Bibel für Kinder. zeigt: Die Geburt Jesu

Bibel für Kinder. zeigt: Die Geburt Jesu Bibel für Kinder zeigt: Die Geburt Jesu Text: Edward Hughes Illustration: M. Maillot Adaption: E. Frischbutter und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org BFC

Mehr

Merkvers Ich liebe Jesus! Psalm 18,2. Kerngedanke Wir lieben Jesus.

Merkvers Ich liebe Jesus! Psalm 18,2. Kerngedanke Wir lieben Jesus. Lukas 2,1-20; Matthäus 2,1-12; Das Leben Jesu, Kapitel 4 und 6 Merkvers Ich liebe Jesus! Psalm 18,2 Kerngedanke Wir lieben Jesus. Liebe Eltern, ihr könnt euren Kindern dabei helfen, dass sie am Ende des

Mehr

1. ADVENTSSINGEN. Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern

1. ADVENTSSINGEN. Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern Adventssingen für die 1./2. Klasse: Die Hirten folgen dem Stern 1. ADVENTSSINGEN großer goldener Stern aus Metallfolie, Instrumente: Becken, Glöckchen, Trommel, Triangel, Tonbaustein (Sprechrollenkarten

Mehr

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater Der gestiefelte Kater (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Die Personen sind: der Müllerssohn, der Kater, der König, die Prinzessin, der Zauberer, Wachsoldaten, der Koch und der Kutscher im Schloss,

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten ESCHDORFER KRIPPENSPIEL von Diana Schöne und Gudrun Schille Personen: Das Der Die Ein Engel Die Der Wirt Drei Hirten Drei Weise Der Bote Gemeindelied:

Mehr

Die Entstehung der Gemeinde

Die Entstehung der Gemeinde Bibel für Kinder zeigt: Die Entstehung der Gemeinde Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Meine kleine TAUFBIBEL. Erzählt von Lizzie Ribbons Illustriert von Paola Bertolini Grudina

Meine kleine TAUFBIBEL. Erzählt von Lizzie Ribbons Illustriert von Paola Bertolini Grudina Mee klee TAUFBIBEL Erzählt von Lizzie Ribbons Illustriert von Paola Bertoli Gruda Diese Bibel gehört... Sie ist e Geschenk von... zur Taufe... Gott, du Schöpfer alles Guten, wir danken dir für dieses Kd,

Mehr

Weihnachtsstück. Peter Schütt (Maria 1, Jesus)

Weihnachtsstück. Peter Schütt (Maria 1, Jesus) Weihnachtsstück Peter Schütt 2010-10-24 1 Zu Hause (, ) Mama, Mama, wo bist Du? (kommt auf die Bühne gelaufen) Hier mein Sohn, was ist denn? (winkt ihren Sohn zu sich) Ich habe mit Simon gespielt und heute

Mehr

Gottesdienst am /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk

Gottesdienst am /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk Gottesdienst am 06.11.16 /// Ev. Kirchengemeinde Werden // Predigt von Pfarrerin Jule Gayk Wir alle, Sie und ich haben etwas gemeinsam: Wir sind am Leben. Die meisten von uns haben sich zu Beginn kraftvoll

Mehr

Leseprobe. Mit Jesus leben. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Mit Jesus leben. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Mit Jesus leben 20 Seiten, 14 x 17, mit zahlreichen Farbabbildungen, Broschur ISBN 9783746238289 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text

Mehr

David, Der König (Teil 2)

David, Der König (Teil 2) Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 2) Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Auf der Basis des englischen Originaltexts nacherzählt von Markus Schiller Produktion:

Mehr

Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997

Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997 Sternsingertext 1 Die Botschaft der Sternsinger 1996 und 1997 Vom Himmel kommt ein Stern daher. Er leuchtet über Land und Meer. In einem Stalle in der Nacht hat Licht er in die Welt gebracht. Nun sehet

Mehr

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim 1 Weihnachtsgottesdienst 2011 Grundschule Bad Sobernheim Lied: Hambani Kahle (Chor zieht ein) Begrüßung: Pfarrer Lied: This little light Gedanken zum Thema / Meditation: Manchmal fühle ich mich wie ein

Mehr

David, der Hirtenjunge

David, der Hirtenjunge Bibel für Kinder zeigt: David, der Hirtenjunge Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Weil du ein Kind geworden bist

Weil du ein Kind geworden bist Weil du ein Kind geworden bist MECHTHILD ALBER Adventskalender für Familien Schwabenverlag MECHTHILD ALBER Weil du ein Kind geworden bist Adventskalender für Familien Schwabenverlag Von Tag zu Tag auf

Mehr

Scham oder Würde. Welche Art von Scham, Schande, Peinlichkeit, oder Entwürdigung kennst du persönlich?

Scham oder Würde. Welche Art von Scham, Schande, Peinlichkeit, oder Entwürdigung kennst du persönlich? Sich schämen, am liebsten im Boden versinken! Wäre das mir nur nie passiert! Wenn das nur niemand erfährt, das ist zu peinlich! Was denken wohl die Andern über mich, meine Familie? Hier wurde ich zutiefst

Mehr

Horrheimer Krippenspiel Stern über Bethlehem

Horrheimer Krippenspiel Stern über Bethlehem 1 (von Antje Müller, Horrheim) Stern über Bethlehem Szene 1: (Der Herold trägt einen langen Stock, mit dem er kräftig aufschlägt, bevor er den nachfolgenden Text aus einer Pergamentrolle abliest.) Herold

Mehr

Hintergrundinformation zu Lukas 7,1-10 Der Hauptmann von Kapernaum

Hintergrundinformation zu Lukas 7,1-10 Der Hauptmann von Kapernaum Hintergrundinformation zu Lukas 7,1-10 Der Hauptmann von Kapernaum Personen! Jesus Christus! Hauptmann: befehligt etwa 100 Soldaten. Obwohl er Herodes gedient haben dürfte, könnte er einen Teil der römischen

Mehr

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Eine Geschichte von Norbert Hesse Es war einmal ein Weihnachtsmann, der so sein wollte, wie alle Weihnachtsmänner. Doch das ging nicht, denn er war leider

Mehr

Das Heynitzer Krippenspiel

Das Heynitzer Krippenspiel Das Heynitzer Krippenspiel Mitwirkende: 1.König 2.König 3.König Engel (in beliebiger Zahl) Erstes Bild sitzt im Vordergrund auf einem Baumstamm Ich will Euch eine Geschichte erzählen, es ist eine ganz

Mehr

Die kleinen Leute von Swabedo

Die kleinen Leute von Swabedo M 3 Die kleinen Leute wohnen in. Sie heißen die das. Sie sind immer freundlich und glücklich. Alle das schenken sich Pelzchen. Die Pelzchen sind warm und weich. Das sind schöne Geschenke! Die kleinen Leute

Mehr

Die Große Mauer von Nehemia

Die Große Mauer von Nehemia Bibel für Kinder zeigt: Die Große Mauer von Nehemia Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Elisa, ein Mann der Wunder

Elisa, ein Mann der Wunder Bibel für Kinder zeigt: Elisa, ein Mann der Wunder Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn Bibel für Kinder zeigt: Der Verlorene Sohn Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org BFC PO

Mehr

háåçéêâêéìòïéö= Elemente für einen Kindergottesdienst Liturgiebörse der Diözese Feldkirch

háåçéêâêéìòïéö= Elemente für einen Kindergottesdienst Liturgiebörse der Diözese Feldkirch háåçéêâêéìòïéö= Elemente für einen Kindergottesdienst Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Kinderkreuzweg 6.4.2012, 16.00 Uhr Pfarrkirche St. Gebhard Begrüßung vor der Kirche Wir wollen heute, am Karfreitag,

Mehr

3 Sterndeuter, König Herodes, 1 Diener, 2 Berater, Maria, Josef, 2 Hirten

3 Sterndeuter, König Herodes, 1 Diener, 2 Berater, Maria, Josef, 2 Hirten Der König im Stall Krippenspiel für Kinder, für 11 Mitspieler 3 Sterndeuter, König Herodes, 1 Diener, 2 Berater, Maria, Josef, 2 Hirten 1. Szene Kulissen: Fernrohre für die Sterndeuter, ein Tisch mit Büchern

Mehr

Daniel in der Löwengrube

Daniel in der Löwengrube Bibel für Kinder zeigt: Daniel in der Löwengrube Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013 Bible

Mehr

Samuel salbte David zum König über Israel Lesung aus dem ersten Buch Samuel

Samuel salbte David zum König über Israel Lesung aus dem ersten Buch Samuel ERSTE LESUNG Samuel salbte David zum König über Israel 1 Sam 16, 1b.6-7.10-13b Lesung aus dem ersten Buch Samuel In jenen Tagen sprach der Herr zu Samuel: Fülle dein Horn mit Öl, und mach dich auf den

Mehr

Guten Tag, ihr seid willkommen Aus: Die Kerze brennt, S.6 Beratungsstelle für Gestaltung, Frankfurt, Geh mit uns auf unserm Weg SLB 242

Guten Tag, ihr seid willkommen Aus: Die Kerze brennt, S.6 Beratungsstelle für Gestaltung, Frankfurt, Geh mit uns auf unserm Weg SLB 242 Schulgottesdienst Thema: Ein Kreuzweg Ablauf: Begrüßung: Heute feiern wir einen besonderen Gottesdienst. Ihr wisst, bald haben wir Osterferien, in den Osterferien feiern wir Ostern. Da bekommen viele von

Mehr

Leben unter der Überschrift 1-zeilig Römerherrschaft

Leben unter der Überschrift 1-zeilig Römerherrschaft Station 00 1 Leben unter der Überschrift 1-zeilig Römerherrschaft Aufgabe: Lies den Text genau. Fülle dann die Lücken mit den Begriffen aus dem Wortspeicher. Ich bin Samuel. Ich bin 12 Jahre und lebe ganz

Mehr

Gottes Verheißung an Abraham

Gottes Verheißung an Abraham Bibel für Kinder zeigt: Gottes Verheißung an Abraham Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children

Mehr

Lesung aus dem Alten Testament

Lesung aus dem Alten Testament Lesung aus dem Alten Testament Lesung aus dem ersten Buch Mose. 1 2 Und der HERR erschien Abraham im Hain Mamre, während er an der Tür seines Zeltes saß, als der Tag am heißesten war. Und als er seine

Mehr

Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan)

Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan) Die Weihnachts geschichte nach Lukas in Leichter Sprache (Übersetzung: Alea Stephan) Die Weihnachts geschichte steht in der Bibel. Und die Weihnachts geschichte ist sehr alt. Lukas hat die Weihnachts geschichte

Mehr

Das Feuer knistert leise Text: Marcus Pfister / Musik: Detlev Jöcker

Das Feuer knistert leise Text: Marcus Pfister / Musik: Detlev Jöcker Das Feuer knistert leise Das Feuer knistert leise, die Schafe liegen still. Bald geht es auf die Reise, so unser Herr es will. Das Feuer knistert leise, die Schafe liegen still. Bald geht es auf die Reise,

Mehr

Materialien für guten Unterricht www.portal-schöner-lernen.de Religion Neues Testament Die Weisen aus dem Morgenlande Die Weisen begegnen König Herodes Impulse für den Einstieg: Der Einstieg sollte möglichst

Mehr

Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern

Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern Für die Schwabenverlag AG ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Maßstab ihres Handelns. Wir achten daher auf den Einsatz umweltschonender Ressourcen und Materialien. Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man den Tag der Heiligen Drei Könige feiert?

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Weißt du schon, warum man den Tag der Heiligen Drei Könige feiert? Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Weißt du schon, warum man den Tag der Heiligen Drei Könige feiert? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel:

Mehr

Als Gott sein Kind zur Welt geschickt

Als Gott sein Kind zur Welt geschickt Rolf Krenzer Als Gott sein Kind zur Welt geschickt...ein Krippenspiel für Kinder und Kirchenchor in sechs Szenen und zehn Liedern Musik: Peter Janssen Eine neue Form der Gestaltung eines Krippenspiels

Mehr

Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten (Niveau C) Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre Säcke zur Mühle getragen hatte und dessen Kräfte zu Ende gingen. Der Herr wollte ihn töten. Aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte

Mehr

Lukas 19, Leichte Sprache. Jesus reitet auf einem Esel nach Jerusalem

Lukas 19, Leichte Sprache. Jesus reitet auf einem Esel nach Jerusalem Lukas 19,28-40 Leichte Sprache Jesus reitet auf einem Esel nach Jerusalem Einmal ging Jesus mit seinen Freunden nach Jerusalem. Jerusalem war die Hauptstadt im Land. Jesus und seine Freunde waren fast

Mehr

Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen Es ist ein Ros entsprungen Hausgottesdienst am Heiligen Abend 2011 Aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor (Jes 11,1). In unserem Leben und in unserer Welt erfahren wir immer wieder Bruchstückhaftigkeit,

Mehr

Heiliger Abend Wir feiern Weihnachten

Heiliger Abend Wir feiern Weihnachten Heiliger Abend 2013 Wir feiern Weihnachten Heiliger Abend 2013 u Lied: Ihr Kinderlein, kommet / Kommet, ihr Hirten u Gebet u Weihnachtsevangelium u Lied: Es ist ein Ros' entsprungen u Zum Nachdenken u

Mehr

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel Impressum Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN 978-3-95655-694-4 (E-Book) ISBN 978-3-95655-696-8 (Buch) Bilder: Barbara Opel 2016 EDITION digital Pekrul & Sohn GbR Godern Alte Dorfstraße 2 b 19065

Mehr

Für wen halten die Menschen den Menschensohn?

Für wen halten die Menschen den Menschensohn? Für wen halten die Menschen den Menschensohn? (Mt 16,13) 13) Jesus im Spektrum der Meinungen Kontaktstudium im Wintersemester 2009/10 Lehrstuhl Neues Testament Katholisch Theologische Fakultät Ruhr Universität

Mehr

Dein Engel hat dich lieb

Dein Engel hat dich lieb Irmgard Erath Heidi Stump Dein Engel hat dich lieb Gebete für Kinder BUTZON BERCKER Mein Engel ist mir nah! Du bist mir nah Lieber Engel, ich danke dir, du bist immer für mich da, gehst alle Wege mit

Mehr

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand.

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand. Ein heißer Tag Romeo geht in der Stadt spazieren. Das macht er fast jeden Tag. Er genießt seine Streifzüge. Er bummelt durch die schmalen Straßen. Er geht zum Fluss, wo Dienstmädchen Wäsche waschen. Er

Mehr

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden?

Der Anruf. Hast du etwas Zeit für mich? Worüber können wir mit Gott reden? Der Anruf Der Anruf Hast du etwas Zeit für mich? Tut... tut... tut... Hast du das auch schon erlebt? Du willst deinen besten Freund oder deine beste Freundin anrufen und es ist besetzt? Du wartest fünf

Mehr

Schuld ist schwer zu tragen.

Schuld ist schwer zu tragen. Jakob und Esau Schuld schmerzt. Schuld ist schwer zu tragen. Schuld versperrt die Sicht. Schuld und Vergebung Vergebung befreit. 28 Hast du dich schon einmal schuldig gefühlt? Wie geht es dir, wenn dir

Mehr

Wer wird Weihnachts-Millionär? Für Kinder

Wer wird Weihnachts-Millionär? Für Kinder Wer wird Weihnachts-Millionär? Für Kinder Auswahlfrage Bringt folgende Wörter in die Reihfolge, in der sie im Weihnachtslied Ihr Kinderlein kommet vorkommen: a) Kinderlein b) Nacht c) Krippe d) Stall 50

Mehr

Kindergottesdienst. zu Lk 19,1 10 (Zachäus)

Kindergottesdienst. zu Lk 19,1 10 (Zachäus) Kindergottesdienst zu Lk 19,1 10 (Zachäus) Vorbereitung Ankunft Sitzkreis mit Kissen vorbereiten In die Mitte ein weißes Tuch legen Die Jesus-Kerze darauf stellen Bunte Steine bereitlegen Jeder sucht sich

Mehr

Krippenspiel: Der Schatz

Krippenspiel: Der Schatz 1. Szene 1 Krippenspiel: Der Schatz (Zwei Jugendliche kommen zum Weihnachtsbaum rechst neben dem Altar gelaufen, unter dem sich eine Holzkiste befindet.) 1. Jugendliche: Schön, dass wieder Weihnachten

Mehr

Pfingsten. Ein Geschenk für Dich!

Pfingsten. Ein Geschenk für Dich! Pfingsten Ein Geschenk für Dich! Apostelgeschichte 2, 1-4 Am Pfingsttag waren alle versammelt. Plötzlich ertönte vom Himmel ein Brausen wie das Rauschen eines mächtigen Sturms und erfüllte das Haus, in

Mehr

Das Herbstlaub. Seite 36. Gina Ruck-Pauquét

Das Herbstlaub. Seite 36. Gina Ruck-Pauquét COPY Lesetexte im herbst 1 Seite 36 Das Herbstlaub Im Herbst, als die Blätter von den Bäumen gefallen waren, lief der kleine Nachtwächter durch das raschelnde Laub und war glücklich. Nacht für Nacht war

Mehr

Wie zwei Bären wieder Freunde werden

Wie zwei Bären wieder Freunde werden Pavel und Mika Wie zwei Bären wieder Freunde werden In einem wunderschönen Wald leben zwei Bären, ein großer und ein kleiner. Der große Bär heißt Pavel und der kleine Mika. Die beiden sind die besten Freunde,

Mehr

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern Gaara Story: harte Schale- weicher Kern von SOSo online unter: http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1389985031/gaara-story-harte-schale-weicher- Kern Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Lasst

Mehr

Jeremia, ein Mann mit Tränen

Jeremia, ein Mann mit Tränen Bibel für Kinder zeigt: Jeremia, ein Mann mit Tränen Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org 2013

Mehr

Themenzielrichtung: Jesus wurde umsorgt. Lektionsnummer, Thema: 3. Jesus hatte Eltern. Haupt-Bibelstellen: Mt 2,

Themenzielrichtung: Jesus wurde umsorgt. Lektionsnummer, Thema: 3. Jesus hatte Eltern. Haupt-Bibelstellen: Mt 2, Altersjahr: 2-3 Jahre Themenreihe: Gottes Sohn Jesus Lektionsnummer, Thema: 3. Jesus hatte Eltern Haupt-Bibelstellen: Mt 2,1-3+12-15+19-23 Altersgruppe: 2. Discoverer (2DC3 So1-12) Themeneinheit: Jesus

Mehr

Elias und das Christkind. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer,

Elias und das Christkind. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch "Elias und das Christkind" von Jolanda Steiner ausgelegt. Die Arbeitsblätter unterstützen Lesekompetenz

Mehr

Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten. Und das hier, das ist meine Familie!

Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten. Und das hier, das ist meine Familie! Zeit für KIDS Die Weihnachtskrippe Eine Comic-Geschichte zu Weihnachten Text & Zeichnungen: Andi Rahn, Schwelm Und das hier, das ist meine Familie! Einen Tag vor Weihnachten bauen wir immer Omas alte Weihnachtskrippe

Mehr

Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1)

Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1) thewholestoryde Zeittafel zum Neuen Testament I (NT1) (Die exakte Lebenszeit von Jesus von Nazareth ist nicht bekannt Er wurde zu Ende der Regierungszeit von Herodes dem Großen (um 73 v Chr; im März 4

Mehr

Die Schüler lernen den Aufbau eines Stammbaums kennen.

Die Schüler lernen den Aufbau eines Stammbaums kennen. Stammbaum 6a Anleitung Ziel: Die Schüler lernen den Aufbau eines Stammbaums kennen. Arbeitsauftrag: Gemeinsam lesen die Schüler den Text über die Vertreibung Hagars und Ismaels und das Versprechen Gottes,

Mehr

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase Wie der Hase das Feuer stahl (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder Der mutige Feuer-Hase -1- Vor langer langer Zeit- als die Tiere noch einsam und in Kälte lebten,

Mehr

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Jesus führt uns in die göttliche Welt Familiengottesdienst im Unterfeld am 3. Sonntag in der Osterzeit 2016, Lesejahr C www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse

Mehr

Gottesdienst für Dezember 2016 Advent

Gottesdienst für Dezember 2016 Advent Gottesdienst für Dezember 2016 Advent Eröffnung L: Gottesdienst, Alle (sind) gekommen. Ich Euch Alle herzlich begrüßen. Gottesdienst wir beginnen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Mehr

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen)

(Goldmarie erschrickt und weint, läuft zur Stiefmutter und erzählt das Ungemach, Stiefmutter barsch Aufforderung Spule zu holen) Regieanweisungen -Lied von Frau Holle spielen (CD) -Erzähler tritt ein und begrüßt die Kinder und beginnt zu erzählen (die Schauspieler sind entweder oben im Haus oder im Käferzimmer, Tür bleibt auf...

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

In den Hauptrollen. Mein pesönlicher Gruß. JOSEPH ehrlich höflich liebevoll Durchschnittsbürger. Zimmermann

In den Hauptrollen. Mein pesönlicher Gruß. JOSEPH ehrlich höflich liebevoll Durchschnittsbürger. Zimmermann In den Hauptrollen MARIA jung, schwanger verwundert etwas durcheinander sehr erfreut JOSEPH ehrlich höflich liebevoll Durchschnittsbürger Zimmermann JESUS ganz Mensch Sohn Gottes Retter Christus der Herr

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls

Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen. Johannes 3,16 SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE. Illustration: Angelika Hohls SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE Kinder-RUFER Ev. - Luth. Immanuel-Gemeinden Saarbrücken und Walpershofen Ausgabe 2 / 2010 März - April - Mai 2010 So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er

Mehr

Unser Ausflug zum Bio-Erlebnishof Schrenker am (Klasse 3a/3b)

Unser Ausflug zum Bio-Erlebnishof Schrenker am (Klasse 3a/3b) Unser Ausflug zum Bio-Erlebnishof Schrenker am 14.06.2016 (Klasse 3a/3b) Ein schöner Ausflug (Samira, Finja, Hanna) Am Dienstag, den 14.06.2016 waren wir auf dem Biobauernhof Schrenker in Treppendorf.

Mehr

Eine Illustration zum Leben Jesu

Eine Illustration zum Leben Jesu Eine Illustration zum Leben Jesu festgehalten mit Biblischen Figuren so wie es uns die vier Evangelisten erzählen Atelier Abegg auf alle Bilder Das Buch Jesaja, Kapitel 9 1 Das Volk, das im Dunkel lebt,

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch Heute ist Mittwoch Verbinde die Satzteile miteinander und schreib die Sätze richtig auf! Jeden Mittwoch kommt mit Monika in den Park. Tante Jolante geht Tante Jolante. Im Park isst Tante Jolante in den

Mehr

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist.

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Lukas 15,1-32 Leichte Sprache Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Als Jesus lebte, gab es Religions-Gelehrte. Die Religions-Gelehrten wissen viel über Gott. Die Religions-Gelehrten erzählen den

Mehr

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,...

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,... INHALTSVERZEICHNIS 5 Das Haus in Azabu-ku 16 Der Garten des Daimyo 26 Verborgene Gefühle 35 Der Maler mit dem Karren 44 Treffpunkt Ginza 55 Das dreifache Geheimnis 59 Zwei Häfen 70 Ein Minister schöpft

Mehr

Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen

Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen Wir dürfen für Sie musizieren? Geburtstage, Straßenfeste, Hochzeiten Sprechen Sie uns ruhig an. Wir spielen zu wirklich moderaten Preisen. Adventskonzert 2012 Weihnachtslieder zum Mitsingen Sie möchten

Mehr

Luise Holthausen. Bibelrätsel. Geschichten für clevere Spürnasen. Mit Illustrationen von Sabine Wiemers

Luise Holthausen. Bibelrätsel. Geschichten für clevere Spürnasen. Mit Illustrationen von Sabine Wiemers Luise Holthausen Bibelrätsel Geschichten für clevere Spürnasen Mit Illustrationen von Sabine Wiemers Bibliografische Information: Deutsche Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

Wortgottesdienst mit persönlichem Segen Entwurf für Februar 2015

Wortgottesdienst mit persönlichem Segen Entwurf für Februar 2015 Wortgottesdienst mit persönlichem Segen Entwurf für Februar 2015 Vorbereitung: eine etwas größere Kerze. Sie kann auch vorher schön verziert oder gestaltet werden. Ein paar Flaggen von Staaten: aus dem

Mehr

Merkvers Ich bete, dass... dein Körper... gesund ist Johannes 2 NL. Kerngedanke Wir können für andere sorgen.

Merkvers Ich bete, dass... dein Körper... gesund ist Johannes 2 NL. Kerngedanke Wir können für andere sorgen. Markus 5,21-43; Lukas 8,40-56; Das Leben Jesu, Kapitel 36 Merkvers Ich bete, dass... dein Körper... gesund ist... 3. Johannes 2 NL Kerngedanke Wir können für andere sorgen. Liebe Eltern, ihr könnt euren

Mehr

DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King)

DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King) 1 DER UNSICHTBARE ZAUBERER (Erfinde eine Geschichte mit Worten aus der Erzählung Johanek und der King) SHADY PARSA, 3CL Es war einmal eine kleine Stadt in Deutschland. Ein mächtiger König herrschte in

Mehr

Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23)

Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23) Frauen zur Zeit der Erzväter: Sara und Hagar (Gen 12-23) Die Frau an seiner Seite und doch selbst Herrin Atelier-Abegg auf alle Bilder Sara beim Klang ihres Namens hört man unwillkürlich einen zweiten

Mehr

Anspiel zu Pfingsten

Anspiel zu Pfingsten Anspiel zu Pfingsten zu Apg 2,37ff Hy Justus, was für ein tolles Gewand hast du denn heute an? Das war doch sicherlich recht teuer. Woher hast du das Geld? Du hattest doch früher nie Geld! Das habe ich

Mehr

Der kleine DiabeTiger und der wunderschöne Schmetterling

Der kleine DiabeTiger und der wunderschöne Schmetterling Der kleine DiabeTiger und der wunderschöne Schmetterling Liebe Eltern! Wenn Ihr Kind Diabetes hat, sind gute Freunde für Ihr Kind besonders wichtig! Freunde, die einem weiterhelfen und Mut machen wie der

Mehr

Predigt an Weihnachten 2014

Predigt an Weihnachten 2014 Predigt an Weihnachten 2014 Thema: Mach es wie Gott: Werde Mensch! Liebe Schwestern und Brüder, 1. Blick aus dem All Alexander Gerst wurde in diesem Jahr 2014 zu einer bekannten Person. 166 Tage war der

Mehr

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Thema: Umschreiben einer Szene aus dem Buch Diebe im Olymp von Rick Riordan durch ausgewählte literarische Motive der griechisch-römischen Mythologie Vorgeschichte

Mehr

Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube. Buchreligion ist.

Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube. Buchreligion ist. Einführung in das Neue Testament oder: Warum der christliche Glaube k e i n e Buchreligion ist. Es gibt vieles, das wir nicht wissen Joh.21,25 (NLB) Es gibt noch vieles andere, was Jesus getan hat. Wenn

Mehr

... und Die Vollmond Verschworung

... und Die Vollmond Verschworung 2329 6435... und Die Vollmond Verschworung Unterstützt von Kapitel 1 Dieser verflixte Kerl geht mir allmählich auf die Nerven! Celina Rübenkamp sah ihren Großvater quer über den Tisch überrascht an. Noch

Mehr

Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben

Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben Bibel für Kinder zeigt: Männer, die ihren Glauben nicht aufgaben Text: Edward Hughes Illustration: Jonathan Hay Adaption: Mary-Anne S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Lektüren. Fräulein Else. Deutsch als Fremdsprache. Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger. Leichte Literatur. Niveau

Lektüren. Fräulein Else. Deutsch als Fremdsprache. Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger. Leichte Literatur. Niveau Lektüren Fräulein Else Deutsch als Fremdsprache Arthur Schnitzlers Novelle neu erzählt Von Urs Luger Niveau Leichte Literatur I Gestern hat mir Mama das Telegramm 1 geschickt. Jetzt ist es bald fünf Uhr

Mehr

Wie gut, dass alle die Geschichte kennen.

Wie gut, dass alle die Geschichte kennen. Wie gut, dass alle die Geschichte kennen. Krippenspiel 2013 in der Französischen Kirche zu Berlin Ein Stück von Pfarrerin Meike Wächter Rollen: Maria (Madeline) Josef (Judith) Zwei Wirtsleute (Johanna,

Mehr

Schulgottesdienst "In Gottes Netz gehalten"

Schulgottesdienst In Gottes Netz gehalten Schulgottesdienst "In Gottes Netz gehalten" 13. Mai 2016, Gettnau Einzug Begrüssung und Kreuzeichen Liebe Kinder, liebe Erwachsene Ich begrüsse Euch ganz herzlich zum heutigen Schulgottesdienst. Die Feier

Mehr

roten Kleidchen mit den weißen Rüschen wie eine Babypuppe aus. So nannte Grandma Jessica immer: ihre kleine Babypuppe. Aber manchmal schrie seine

roten Kleidchen mit den weißen Rüschen wie eine Babypuppe aus. So nannte Grandma Jessica immer: ihre kleine Babypuppe. Aber manchmal schrie seine roten Kleidchen mit den weißen Rüschen wie eine Babypuppe aus. So nannte Grandma Jessica immer: ihre kleine Babypuppe. Aber manchmal schrie seine Schwester auch und hörte gar nicht mehr auf. Dann wurde

Mehr

Noah und die große Flut

Noah und die große Flut Bibel für Kinder zeigt: Noah und die große Flut Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Glaube als vertrauensvolle Beziehung!

Glaube als vertrauensvolle Beziehung! Glaube als vertrauensvolle Beziehung! Wie gross muss unser Glaube sein? Was verstehen wir unter "Glauben"? Im Hebräischen steht glauben für mein Vertrauensverhältnis zu meinem Gott! "Glauben" bedeutet:

Mehr

Frau Holle. Nach dem Märchen der Brüder Grimm, adaptiert von Michael Prangenberg.

Frau Holle. Nach dem Märchen der Brüder Grimm, adaptiert von Michael Prangenberg. Rollen: - Erzähler - Stiefmutter - Tüchtige Tochter - Faule Tochter - Frau Holle - Brote / Backofen - Äpfel / Apfelbaum - Hahn Frau Holle Nach dem Märchen der Brüder Grimm, adaptiert von Michael Prangenberg.

Mehr

Wer kriegt den Johannes?

Wer kriegt den Johannes? Wer kriegt den Johannes? Arbeitsblätter zum extrabuch von Monika Zorn Wer kriegt den Johannes? Arbeitsblätter Auf den Blättern sind Fragen zur Geschichte Wer kriegt den Johannes? Schlage das Buch auf und

Mehr

Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt)

Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt) Wie soll ich dich empfangen und wie begegn' ich dir? (Paul Gerhardt) Die Weihnachtsbotschaft kündigt Jesus an (Gottes Angebot) und im Abendmahl erinnern wir uns an das was Jesus getan hat! (Unsere Antwort)

Mehr

Erstens, zweitens, drittens aus: Klaus Kordon. Die schönsten Leselöwengeschichten Loewe, Bindlach.

Erstens, zweitens, drittens aus: Klaus Kordon. Die schönsten Leselöwengeschichten Loewe, Bindlach. Katrins Opa ist voriges Jahr gestorben. Sie muss aber noch oft an ihn denken und besucht ihn manchmal auf dem Friedhof. Immer dann, wenn ihre Oma sie mitnimmt. Der Grabstein, auf dem Opas Name steht, ist

Mehr

Mt 21, Leichte Sprache

Mt 21, Leichte Sprache Mt 21,33-44 Leichte Sprache Als Jesus lebte, war Jerusalem die Haupt-Stadt. In Jerusalem gab es Hohe-Priester. Die Hohen-Priester waren mächtige Männer in Jerusalem. Die Hohen-Priester bestimmten, was

Mehr