Schritt 1: Sammeln der notwendigen Daten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schritt 1: Sammeln der notwendigen Daten"

Transkript

1 Sind die Kenngrößen der Schnittstellen bekannt, kann die Schaltanlage dimensioniert werden: Aufstellungs- und Umgebungsbedingungen 4 Bedienen und Warten Anschluss an das 1 elektrische Netz 2 Stromkreise und Verbraucher 1 Anschluss an das elektrische Netz Eigenschaften Angaben von Planer / Kunde Angaben von Hersteller Nennspannung der Einspeisung AC _ V Hz DC _ V U e = V f n = Hz Netzsystem _ TN-C _ TN-C-S _ TN-S _ TT _ IT _ Schutz durch automatische Abschaltung der Stromversorgung (SK I) _ Schutz durch Schutzisolierung (SK II) Nennstrom Einspeisestrom (Nennstrom Transfomator / Vorgeschaltete I na = A Schutzeinrichtung) Kurzschlussfestigkeit (Hinweise auf Seite 9-12 beachten) I cp = _ ka (unbeeinflusster Kurzschlussstrom an den Einspeiseklemmen) I pk = ka I cw = ka I cc = ka Überspannung Überspannungskategorie _ III Bemessungsstoßspannungsfestigkeit U imp = kv _ IV Anschluss Zuleitung _ von unten _ von oben _ Kupferleiter _ Aluminiumleiter _ Anschluss über Reihenklemmen _ Einleiterkabel _ Mehrleiterkabel _ Anzahl _ mm² Querschnitt _ Kupferleiter _ Aluminiumleiter _ Anschluss am Betriebsmittel _ Anschluss über Reihenklemmen Seite 1

2 2 Stromkreise und Verbraucher Art der Verbraucher / Stromkreise Verteilungsstromkreise für nachgeschaltete Unterverteiler Endstromkreise Angaben von Planer / Kunde Abzuleitende Daten durch den Hersteller aus Schritt 2 Anzahl der Stromkreise Art der Schutzeinrichung Bemessungsdaten der Verteiler Sicherung Leitungsschutzschalter Leistungsschalter Bemessungsdaten des Stromkreises Bemessungsbelastungsfaktor (RDF) = % Typ der Schutzeinrichtung Anzahl der Stromkreise Art der Schutzleiterverbindung Bemessungsdaten der Verbraucher Bemessungsdaten des Stromkreises Typ der Schutzeinrichtung Steckdose _ Sicherung _ Leitungsschutzschalter _ FI/LS-Schalter _ A I nc = A Ohmscher Verbraucher, Heizung _ Sicherung _ Leitungsschutzschalter _ Leistungsschalter _ kw I nc = A Induktive Verbraucher, Motor, direkt Sicherung Leitungsschutzschalter Leistungsschalter _ kw _ cos I nc = A Induktive Verbraucher, Motor geregelt _ Sicherung _ Leitungsschutzschalter _ Herstellerangaben _ kw _ cos I nc = A Seite 2

3 Einsatzbedingungen Angaben von Planer / Kunde Maßnahmen / Empfehlungen des Herstellers der SK Auswahl Innenraumaufstellung Atmosphärische Bedingungen Festlegung nach Norm DIN EN min. IP2X Die Angaben sind bei der Planung der SK zu berücksichtigen Höhere Anforderungen der Produktnorm beachten Fremdkörper Durchmesser 12,5mm IP2X Fremdkörper Durchmesser 2,5mm IPX Staub erhöhtes Staubaufkommen staubgeschützt IP5X Staub leitfähig staubdicht IP6X Feuchte / Wasser Tropfwasser IPX1 Spritzwasser abgelenktes Wasser IPX4 Strahlwasser, abgelenktes Wasser (ohne Hochdruck) IPX5 Zeitweiliges Untertauchen Raum klimatisiert / Temperaturbereich -5 bis + 5 C IPX7 Verlustleistung der Schaltanlage für die Dimensionierung der Klimaanlage angeben. Raum belüftet / Temperaturbereich, Luftfeuchte -5 bis + 5 C 90% bei 20 C, bis 50% bei 40 C Verlustleistung der Schaltanlage für die Dimensionierung der Belüftung / Raumgröße angeben. Höhere Umgebungstemperaturen sind bei der Planung zu berücksichtigen. Seite

4 Einsatzbedingungen Angaben von Planer / Kunde Maßnahmen /Empfehlungen des Herstellers der SK Auswahl Freiluftaufstellung Geschützte Aufstellung / Temperaturbereich, Luftfeuchte (gegen Regen, Sonneneinstrahlung und Wind) Festlegung nach Norm DIN EN bis +5 C 90 % bei 20 C, bis 50 % bei 40 C, kurzfristig bis 100 % bei 25 C Die Angaben sind bei der Planung der SK zu berücksichtigen Maßnahmen gegen gelegentlich auftretende Kondenswasserbildung infolge von Temperaturschwankungen können sein: Belüften, Beheizen, Klimatisieren Fremdkörper / Staub min. IP2X Bei Staub in größeren Mengen eine höhere Schutzart z.b. IP5X wählen Feuchte / Wasser min. IPX1 Der Hersteller macht Angaben bzgl. der Eignung für die geschützte Installation ggf. durch zusätzl. Maßnahmen Ungeschützte Aufstellung / Temperaturbereich Luftfeuchte -25 bis +5 C 90 % bei 20 C, bis 50 % bei 40 C, kurzfristig bis 100 % bei 25 C Höhere Umgebungstemperaturen ggfs. durch Sonneneinstrahlung sind entsprechend bei der Planung zu berücksichtigen. Maßnahmen gegen gelegentlich auftretende Kondenswasserbildung infolge von Temperaturschwankungen können sein: Belüften, Beheizen, Klimatisieren Sonneneinstrahlung UV-Beständigkeit Herstellerangaben beachten Fremdkörper / Staub min. IP2X Bei Staub in größeren Mengen eine höhere Schutzart z.b. IP5X wählen Feuchte / Wasser min. IPX1 Der Hersteller macht Angaben bzgl. der Eignung für die geschützte Installation ggf. durch zusätzl. Maßnahmen Seite 4

5 Einsatzbedingungen Angaben von Planer / Kunde Maßnahmen /Empfehlungen des Herstellers der SK Auswahl Abmessungen für Transport und Aufstellung Art der Aufstellung: Wandeinbau (Nische), Wandaufstellung, freie Aufstellung auf Grundrahmen, Doppelboden Gangbreiten / Fluchtwege: Raummaße und Zugangstüren Verteiler: max. Abmessungen: B x H x T max. Gewicht Transport: max. Transportabmessungen B x H x T, max. Transportgewicht Transportart, z.b. Kran Zugänglichkeit auf der Baustelle Festlegung nach Norm DIN EN Siehe DIN VDE Die Angaben sind bei der Planung der SK zu berücksichtigen Mindestgangbreiten und Fluchtrichtung sind bei der Planung der SK zu berücksichtigen Eventuelle Einschränkungen sind anzugeben Eventuelle Einschränkungen sind anzugeben, wie z.b. Transport nur stehend, max. Beschleunigungswerte Chemische Einflüsse Art des Werkstoffes der Kapselung Geräteausführung Chemie besondere Aufstellung / Belüftung Mechanische Beanspruchung Installationsverteiler Innenraumaufstellung Freiluftaufsstellung B H T Kg B H T Kg IK05 IK07 Gehäusematerial Stahlblech Kunststoff Gehäusefarbe Kundenwunsch / Ausschreibung berücksichtigen EMV Umgebung A Nicht öffentliche oder industrielle NS-Netze / -Bereiche / - Einrichtungen einschließlich starker Störquellen Umgebung B Öffentliche NS-Netze wie z.b. Wohnungen, Gewerbe- und Kleinindustrie Bestätigung des Herstellers entsprechend der Umgebung A Bestätigung des Herstellers entsprechend der Umgebung B 4 Bedienen und Warten Eigenschaften Angaben von Planer / Kunde Angaben von Hersteller Auswahl Bedienung durch Elektrofachkraft IPXXB Elektrisch unterwiesene Person IPXXB Elektrotechnische Laien IPXXC Gerätebetätigung Hinter der Tür / Deckel Von außen Zugang / Türverschluss Schloss Für Halbzylinder (zentrale Schließanlage) Andere Seite 5

projektierung und Bau von Schaltanlagen nach

projektierung und Bau von Schaltanlagen nach ZVEH Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen projektierung und Bau von Schaltanlagen nach DIN EN 61 439 (VDE 0660-600) Teil 1: Allgemeine Grundlagen Teil 2: EnergieSchaltgerätekombinationen Teil 3: Installationsverteiler

Mehr

IEC Hinweise für die Praxis der Niederspannungs- Schaltgerätekombinationen

IEC Hinweise für die Praxis der Niederspannungs- Schaltgerätekombinationen 04 2014 IEC 61439 Hinweise für die Praxis der Niederspannungs- Schaltgerätekombinationen Planen Herstellen Aufstellen Anschließen Bedienen Warten Wie kann eine Niederspannungs-Schaltgerätekombination sicher

Mehr

Leitfaden. Projektierung und Bau von Schaltanlagen. nach DIN EN 61 439 (VDE 0660-600) (IEC 61439) Niederspannungs-Schaltgeräte-Kombinationen

Leitfaden. Projektierung und Bau von Schaltanlagen. nach DIN EN 61 439 (VDE 0660-600) (IEC 61439) Niederspannungs-Schaltgeräte-Kombinationen Leitfaden Projektierung und Bau von Schaltanlagen nach DIN EN 61 439 (VDE 0660-600) (IEC 61439) Niederspannungs-Schaltgeräte-Kombinationen www.abn-elektro.de Serivce DIN EN 61439 Inhalt Vorwort 3 Schritt

Mehr

Leitungsschutzschalter Reihe 8562

Leitungsschutzschalter Reihe 8562 > 1- bis 4-polige > Nennstromstärken von 0,5... 32 A > von 6 oder 10 ka nach DIN VDE 0641 bzw. EN 60898 > Trennerfunktion nach EN 60947-2 > Fest eingestellte thermische und magnetische Auslöser > Energiebegrenzungsklasse

Mehr

IEC Bauartnachweis

IEC Bauartnachweis SIKUS 1600 IEC 61439 Bauartnachweis siemens.de/lowvoltage SIKUS 1600 IEC 61439 Bauartnachweis Übersicht IEC 61439 @SIKUS 1600 Weitere Prüfungen Zusammenfassung SIKUS 1600 IEC 61439 Bauartnachweis Übersicht

Mehr

Elektroinstallation in Wohngebäuden - Teil 11: Stromkreisverteiler in Wohngebäuden - Teil 1

Elektroinstallation in Wohngebäuden - Teil 11: Stromkreisverteiler in Wohngebäuden - Teil 1 Elektroinstallation in Wohngebäuden - Teil 11: Stromkreisverteiler in Wohngebäuden - Teil 1 Die allgemeinen Anforderungen an die Planung und Errichtung von Stromkreisverteilern in Wohngebäuden sind in

Mehr

Fehlerstrom-Leitungsschutzschalter FI/LS

Fehlerstrom-Leitungsschutzschalter FI/LS Fehlerstrom-Leitungsschutzschalter FI/LS Technische Daten 6 ka Geräte mit QuickConnect 10 ka Geräte Normen DIN VDE0664-20 / EN 61009-1 Bemessungsstrom 6, 10, 13, 16, 20, 25, 32, 40 A 6, 10, 13, 16, 20,

Mehr

Trennstufen A3/1. Ex i Relais Modul Reihe

Trennstufen A3/1. Ex i Relais Modul Reihe > Für binäre Signal- und Steuerstromkreise > Eingänge oder Ausgänge eigensicher [Ex ia] IIC > Galvanische Trennung zwischen Eingängen und Ausgängen > Einsetzbar bis SIL 2 (IEC 61508) www.stahl.de 08578E00

Mehr

System pro E Planen und Projektieren

System pro E Planen und Projektieren System pro E Planen und Projektieren /0 2CPC 000 001 C0101 Planen und Projektieren Inhalt Leitfaden /2 Rastermaße /8 Normen und Vorschriften /9 Die IP-Schutzart /10 Der IK-Schutzgrad /11 Planen und Projektieren

Mehr

DIN EN (IEC) 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2) Die neue Norm für Niederspannungs-Schaltanlagen

DIN EN (IEC) 61439-1/2 (VDE 0660-600-1/2) Die neue Norm für Niederspannungs-Schaltanlagen DIN EN (IEC) 61439-1/2 siemens.com/sivacon Sehr geehrte SIVACON-Partner, mit erscheinen der IEC 61439 informierten wir sie bereits über die Ablösung der IEC 60439. Zum 1. November 2014 wird nun auch die

Mehr

Technische Information Kopiervorlage

Technische Information Kopiervorlage Kopiervorlage Checkliste zur Projektierung 1. Aufstellungsort Art des Betriebes: Schutzart: IP 54 IP 65 Wandfläche in mm: Breite: Höhe: Tiefe: IP Aufstellung: im abgeschlossenen elektrischen Betriebsraum

Mehr

LINOCUR Größe D02 63A 230VAC/440VAC

LINOCUR Größe D02 63A 230VAC/440VAC LINOCUR SICHERUNGS-LASTTRENNSCHALTER UND SCHALTLEISTEN NACH IEC D0-SCHALTER-SICHERUNGS-EINHEITEN Der D0-LINOCUR ist eine Kombination aus Lasttrennschalter und NEOZED -Sicherungselement 63 A, ausgestattet

Mehr

Frage eines Elektrokontrolleurs zum Eintrag Kurzschlussstrom auf SINA und Mess- und Prüfprotokoll bezogen auf I K Anfang und I K Ende

Frage eines Elektrokontrolleurs zum Eintrag Kurzschlussstrom auf SINA und Mess- und Prüfprotokoll bezogen auf I K Anfang und I K Ende 02/2014 Frage eines Elektrokontrolleurs zum Eintrag Kurzschlussstrom auf SINA und Mess- und Prüfprotokoll bezogen auf I K Anfang und I K Ende Frage eines Elektrokontrolleurs ans ESTI: Die Beurteilung der

Mehr

WA Schranksystem Anreihbar IP 54

WA Schranksystem Anreihbar IP 54 WA Schranksystem Anreihbar IP 54 WA-Standschranksystem optimale Anreihung durch schnelle und einfache Montage Die Verteilerschränke der Reihe W von Striebel & John haben sich seit Jahren im Schaltanlagenbau

Mehr

Isolationswiderstand

Isolationswiderstand Der Isolationswiderstand hat für die Verhütung von Sach- und Personenschäden und die Betriebssicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln eine besondere Bedeutung. Zum einen ist er die Basis

Mehr

Fehlerstrom-Schutzschalter F-ATI Test und F-ARI Test mit automatischer, unterbrechungsfreier Prüffunktion

Fehlerstrom-Schutzschalter F-ATI Test und F-ARI Test mit automatischer, unterbrechungsfreier Prüffunktion Fehlerstrom-Schutzschalter F-ATI Test und F-ARI Test mit automatischer, unterbrechungsfreier Prüffunktion 2CDC423009B0101 1 Einleitung F-ATI und F-ARI sind RCCBs (Fehlerstrom-Schutzschalter) mit automatischer

Mehr

Fehlerstromschutzschalter mit Überstromauslöser FI/LS Reihe 8562

Fehlerstromschutzschalter mit Überstromauslöser FI/LS Reihe 8562 > Mit Fehlerstrom-Mess- und Auslöseeinrichtung > Mit 2-polig schaltendem Leitungsschutzschalter für Überlast und Kurzschluss www.stahl.de Der FI/LS-Schutzschalter ist der perfekte Schutz bei Erdschluss,

Mehr

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Badezimmer sind Feuchträume. Wo Elektrizität und Feuchtigkeit zusammentreffen, ist besondere Vorsicht geboten. Im Interesse der Sicherheit gibt

Mehr

Bestellnummer: EA212314

Bestellnummer: EA212314 CONNECTING COMPETENCE. Bestellnummer: EA212314 mit Verbindungsstecker Beschreibung 12 Digitaleingänge 6 Relaisausgänge Allgemeines EN 55011, EN 55022, Normen und Bestimmungen IEC/EN 61000 4, IEC 60068

Mehr

INSTALLATIONSSCHÜTZE. Installationsrelais und Schütze

INSTALLATIONSSCHÜTZE. Installationsrelais und Schütze Zum Schalten elektrischer Verbraucher von max. 63 A elektrische Kessel, Konvektorheizungen, Speicher, Speicheröfen, Beleuchtungen usw. Steuerspannung: 30 V a.c. Lichtanzeige beim Einschalten Installationsschütze

Mehr

Normgerechte Errichtung von Ladeinfrastruktur

Normgerechte Errichtung von Ladeinfrastruktur Normgerechte Errichtung von Ladeinfrastruktur 02. Oktober 2013 Stuttgart B. Schulze Bundesbeauftragter für das Normenwesen im 26.09.2013-1 - Rechtliche Grundlagen bei Arbeiten an elektrischen Anlagen 26.09.2013-2

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011 , 2CDG 110 15x R0011 SA/S 8.10.2.1 2CDC 071 016 S001 Die 10-A-Schaltaktoren sind Reiheneinbaugeräte im Pro M- Design zum Einbau in den Verteiler. Die Geräte sind zum Schalten von ohmschen, induktiven und

Mehr

Online-Datenblatt UE43-3MF2A2 UE43-3MF SICHERHEITS-RELAIS

Online-Datenblatt UE43-3MF2A2 UE43-3MF SICHERHEITS-RELAIS Online-Datenblatt UE43-3MF2A2 UE43-3MF A B C D E F Abbildung kann abweichen Bestellinformationen Typ Artikelnr. UE43-3MF2A2 6024900 Weitere Geräteausführungen und Zubehör www.sick.com/ue43-3mf H I J K

Mehr

Leitfaden Projektierung und Bau von Schaltanlagen nach DIN EN 61439 (VDE 0660-600)

Leitfaden Projektierung und Bau von Schaltanlagen nach DIN EN 61439 (VDE 0660-600) Leitfaden Projektierung und Bau von Schaltanlagen 14DE0568 Technische Änderungen vorbehalten Stand: August 2014 1 Ziel dieses Leitfadens ist es, den Ablauf von Planung, Montage und Dokumentation einer

Mehr

Klappenstellantrieb CM 24-F

Klappenstellantrieb CM 24-F Klappenstellantrieb CM 24-F Version 1.00.2007 Beschreibung Klappenstellantrieb CM 24-F Der Klappenstellantrieb CM 24-F eignet sich für das Verstellen von Luftklappen in haustechnischen Lüftungs- und Klimaanlagen

Mehr

EX-GESCHÜTZTE ORTSVERÄNDERLICHE ENERGIEVERTEILUNGEN

EX-GESCHÜTZTE ORTSVERÄNDERLICHE ENERGIEVERTEILUNGEN EX-GESCHÜTZTE ORTSVERÄNDERLCHE ENERGEVERTELUNGEN 6 A 25 A für Zone Für den Einsatz und Betrieb von Ortsveränderlichen Betriebsmittel im Ex-Bereich der Zone, 2, 2 und Zone 22 sind besondere Anforderungen

Mehr

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon CONTAINER-STECKDOSEN Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel Unsere Containersteckdosen tragen die Namen bekannter Schiffe. So wie diese Schiffe immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben, so zuverlässig

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

erweiterbar: Ein-/Ausgänge und Bussysteme<br></br>individuelle Laser-Beschriftung mit EASY-COMBINATION-* möglich #

erweiterbar: Ein-/Ausgänge und Bussysteme<br></br>individuelle Laser-Beschriftung mit EASY-COMBINATION-* möglich # 24V AC, Steuerrelais, Relais Typ EASY719-AB-RC Best.-Nr. 274113 erweiterbar: Ein-/Ausgänge und Bussystemeindividuelle Laser-Beschriftung mit EASY-COMBINATION-* möglich # 257823 Lieferprogramm

Mehr

Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe

Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe Reihenklemmen Normen, Bestimmungen, Begriffe Erklärt werden die Internationalen Standards, IP Schutzarten nach DIN EN 60529 und wir geben eine Umrechnungstabelle von AWG- Leitern auf mm². Reihenklemmen

Mehr

Brandschutz in der Elektroinstallation

Brandschutz in der Elektroinstallation Brandschutz in der Elektroinstallation Gemäß DIN VDE 0100 Teil 420 dürfen elektrische Anlagen und deren zugehörige elektrische Betriebsmittel für die Umgebung keine Brandgefahr darstellen. In den IT-Räumen

Mehr

6 Hauptstromversorgung

6 Hauptstromversorgung 6 Hauptstromversorgung 6.1 Aufbau und Betrieb Hauptstromversorgungssysteme umfassen alle Hauptleitungen und Betriebsmittel nach der Übergabestelle des VNB, die nicht gemessene elektrische Energie führen.

Mehr

Netzbetreiber. Baustromverteiler nach DIN EN (VDE )

Netzbetreiber. Baustromverteiler nach DIN EN (VDE ) Netzbetreiber INFORMATIONSBLATT Baustromverteiler nach DIN EN 61439-4 (VDE 0660-600-4) CREO01-5042_v1-DE-072015 Baustromverteiler sind Kombinationen von elektrischen Betriebsmitteln, z.b. Überstrom- Schutzorgane,

Mehr

Ihre Verantwortung wächst mit der NIN-2010 Mit dieser Broschüre wächst Ihr Wissen über die Neuerungen

Ihre Verantwortung wächst mit der NIN-2010 Mit dieser Broschüre wächst Ihr Wissen über die Neuerungen Ihre Verantwortung wächst mit der NIN-2010 Mit dieser Broschüre wächst Ihr Wissen über die Neuerungen Das ist neu in der NIN 2010 Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen und Steckdosen Verschaffen Sie sich einen

Mehr

14 Schutz bei Überspannungen

14 Schutz bei Überspannungen Mehr Informationen zum Titel 14 Schutz bei Überspannungen Nach DIN VDE 0100-100 Abschnitt 131.6 gelten für den Schutz bei Überspannungen folgende Grundsätze: Personen und Nutztiere müssen gegen Verletzungen

Mehr

Hilfskontakte für Leistungsschütze

Hilfskontakte für Leistungsschütze Hilfskontakte für Leistungsschütze Schütze für Reiheneinbau 1 Hilfskontaktblock Zubehör 4 Tag-Nacht-Nachladeschütze 4 Schalten von Lampenlasten 5 Technische Daten 7 Maße 9 www.schuetze24.com Seite 1 von

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Serie 48 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 48 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,8 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung und Verpolschutzdiode bei DC Spulen für AC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz

Mehr

Steckdose SCHUKO mit FI-Schutzschalter Best.-Nr.: 4708 xx. Bedienungs- und Montageanleitung. 1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteübersicht (Bild 1)

Steckdose SCHUKO mit FI-Schutzschalter Best.-Nr.: 4708 xx. Bedienungs- und Montageanleitung. 1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteübersicht (Bild 1) Steckdose SCHUKO mit FI-Schutzschalter Best.-Nr.: 4708 xx Bedienungs- und Montageanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte unter Einhaltung

Mehr

ABB i-bus KNX IP-Router, REG IPR/S 3.1.1, 2CDG110175R0011

ABB i-bus KNX IP-Router, REG IPR/S 3.1.1, 2CDG110175R0011 Technische Daten 2CDC502086D0101 ABB i-bus KNX Produktbeschreibung Der IP-Router 3.1.1 bildet die Schnittstelle zwischen KNX- Installationen und IP-Netzwerken. Er kann als Linien- oder Bereichskoppler

Mehr

TU Berlin Projektlabor SoSe 2013 David Erler Schutzmaßnahmen

TU Berlin Projektlabor SoSe 2013 David Erler Schutzmaßnahmen TU Berlin Projektlabor SoSe 2013 David Erler 17.05.2013 1 I. Gefahren im Umgang mit dem elektr. Strom II. III. IV. Wirkungen Folgen Verhalten bei Unfällen durch Strom Sicherheitsbestimmungen Arbeiten an

Mehr

Leitungsschutzschalter CLS6 DE

Leitungsschutzschalter CLS6 DE Leitungsschutzschalter CLS DE Hochwertige Leitungsschutzschalter für Gewerbe- und Haushaltsanwendungen Kontaktstellungsanzeige rot - grün Umfangreiches Zubehörprogramm nachträglich anbaubar Bemessungsströme

Mehr

Seite 12-2 Seite 12-2

Seite 12-2 Seite 12-2 Seite -2 Seite -2 AC SICHERUNGSHALTER Versionen ohne Anzeige: 1P, 1P+N, 2P, 3P, 3P+N Versionen mit Anzeige: 1P, 14x51 und 22x58, Typ gg oder am Nennstrom: 32A, 50A, 5A Nennspannung: 690VAC CLASS CC AC

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. &

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Bauartnachweis für NS-Schaltanlagen Entstehung und Struktur der IEC / DIN EN 61439 sowie die Anwendung in der Praxis Rittal / Dirk Hecker

Mehr

www.osram.de Technischer Anwendungsleitfaden Schutzarten (IP-Codes) nach DIN EN 60529

www.osram.de Technischer Anwendungsleitfaden Schutzarten (IP-Codes) nach DIN EN 60529 www.osram.de Technischer Anwendungsleitfaden Schutzarten (IP-Codes) nach DIN EN 60529 SCHUTZARTEN Was sind Schutzarten? Elektrische Betriebsmittel (z. B. Leuchten, LED-Module und Betriebsgeräte) müssen

Mehr

Differenzdruckwächter für Gas, Luft, Rauch- und Abgase GGW A4-U/2

Differenzdruckwächter für Gas, Luft, Rauch- und Abgase GGW A4-U/2 Differenzdruckwächter für Gas, Luft, Rauch- und Abgase -U -U/2 Eichlistrasse 17. CH-5506 Mägenwil Tel.: +41 (0)62 896 70 00. Fax (0)62 896 70 10 5.03 Printed in Germany Rösler Druck Edition 02.08 Nr. 213

Mehr

Prüfungsfragen mit Antworten zur Auswahl für das Elektrotechniker- Handwerk

Prüfungsfragen mit Antworten zur Auswahl für das Elektrotechniker- Handwerk Prüfungsfragen mit Antworten zur Auswahl für das Elektrotechniker- Handwerk Berufliches Aufbauwissen Elektrotechnik und Unfallverhütung für Gesellen - Meister - Techniker Bearbeitet von Gerd A. Scherer

Mehr

Schutzkontakt-Steckdosenleisten UNOversal /MULTIversal mit Überspannungsfilter

Schutzkontakt-Steckdosenleisten UNOversal /MULTIversal mit Überspannungsfilter Schutzkontakt-Steckdosenleisten UNOversal /MULTIversal mit Überspannungsfilter Induktiv und kapazitiv eingekoppelte Überspannungen (z.b. indirekter Blitzeinschlag) werden durch zwei temperaturüberwachte

Mehr

Bestell-Nr Lieferprogramm. ohne NOT-AUS-Einrichtung ohne Hilfsstrombahnen. Schaltzeichen. Frontschild-Nr.

Bestell-Nr Lieferprogramm. ohne NOT-AUS-Einrichtung ohne Hilfsstrombahnen. Schaltzeichen. Frontschild-Nr. Typ T0-2-1/E Bestell-Nr. 024639 Verkaufstext EIN-AUS-SCHALTER Lieferprogramm Schaltzeichen ohne NOT-AUS-Einrichtung ohne Hilfsstrombahnen Frontschild-Nr. Hauptstrombahnen Pole S 3 Hilfsstrombahnen S 0

Mehr

Neue Errichtungsbestimmungen für Räume mit Badewanne oder Dusche - DIN VDE 0100-701 -

Neue Errichtungsbestimmungen für Räume mit Badewanne oder Dusche - DIN VDE 0100-701 - DIN VDE 0100-701 Neue Errichtungsbestimmungen für Räume mit Badewanne oder Dusche - DIN VDE 0100-701 - Dies ist eine reine deutsche Norm Februar 2002 Erstellt durch Johannes Schwarz VZ-Leipzig Änderungen

Mehr

Technische Richtlinie. Anschlussschränke im Freien

Technische Richtlinie. Anschlussschränke im Freien Technische Richtlinie Anschlussschränke im Freien Anschluss von ortsfesten Schalt- und Steuerschränken und Zähleranschlusssäulen an das Niederspannungsnetz des VNB Ausgabe Juni 2004 Verband der Netzbetreiber

Mehr

Vision / Vision Dual / Dialog Vision Rack Line-Interaktive USV-Anlagen 500 VA bis 3000 VA Sinus

Vision / Vision Dual / Dialog Vision Rack Line-Interaktive USV-Anlagen 500 VA bis 3000 VA Sinus Line-Interaktive USV-Anlage nach EN 62040-3 (VI-SS-311) mit LCD-Anzeige, Sinus- Wechselrichter, RS232- und USB-Schnittstelle und Shutdown-Software für Windows NT / 2000 / P / 2003 / Vista / 7 / Novell

Mehr

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I Bestelldaten Bezeichnung Typ Artikel Nr. Umsetzer 2313 118 306 01 AX Einschubbaustein, Europakarte 100 x 160mm An nicht eigensichere Telefonnetze anschließbar, mit eigensicherem Ausgang Keine zusätzliche

Mehr

Inhalt 1 Elektrische Energieverteilung Betriebsmittel und ihre Ersatzschaltbilder... 17

Inhalt 1 Elektrische Energieverteilung Betriebsmittel und ihre Ersatzschaltbilder... 17 1 Elektrische Energieverteilung... 1 1.1 Bruttostromerzeugung in Deutschland... 1 1.2 Stromverbrauch in Deutschland... 3 1.3 Nachfrageverhalten... 4 1.4 Zukünftige Struktur der Stromerzeugung... 7 1.5

Mehr

ÖVE/ÖNORM E

ÖVE/ÖNORM E BGBl. II - Ausgegeben am 30. Jänner 2006 - Nr. 33 1 von 6 Auch Normengruppe 330 ÖVE/ÖNORM E 8001-4-714 Ausgabe: 2003-10-01 Ungleich (NEQ) IEC 60384-7-714:1996 (Übersetzung) Ungleich (NEQ) HD 384.7.714

Mehr

Messen und Protokollieren komplexer Anlagen. VSEK-Fachabend vom 22.05.2014 «Messen und Protokollieren komplexer Anlagen»

Messen und Protokollieren komplexer Anlagen. VSEK-Fachabend vom 22.05.2014 «Messen und Protokollieren komplexer Anlagen» Messen und Protokollieren komplexer Anlagen 1 Inhaltsverzeichnis Kurzschlussstrommessungen Isolationsmessungen Messungen an Maschinen / Anlagen Differenzstrommessungen 2 Kurzschlussstrommessungen 3 Kurzschlussstrommessungen

Mehr

Handbuch W&T. Koppelrelais für Web-IO. Release 1.0 Typ

Handbuch W&T. Koppelrelais für Web-IO. Release 1.0 Typ Handbuch für WebIO W&T Release.0 Typ 5705 5706 Wichtige Informationen 04/2009 by Wiesemann und Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft

Mehr

I Ex-geschützte ortsveränderliche Energieverteilungen I

I Ex-geschützte ortsveränderliche Energieverteilungen I Ex-geschützte ortsveränderliche Energieverteilungen EXKO 23320 A005 Ex-geschützte ortsveränderliche Energieverteilung EXKO 2 G Ex de C T4 / 2 D Ex td A2 P65 T95 C EG-Baumusterprüfbescheinigung PTB 99 ATEX

Mehr

/ Die Allrounder mit maximaler Ertragssicherheit. / Smart Grid Ready. / WLAN- Schnittstelle

/ Die Allrounder mit maximaler Ertragssicherheit. / Smart Grid Ready. / WLAN- Schnittstelle / Batterieladesysteme / Schweißtechnik / Solarelektronik FRONIUS IG PLUS / Die Allrounder mit maximaler Ertragssicherheit. / Fronius MIX -Konzept / HF-Trafoumschaltung / Platinentausch- Konzept / WLAN-

Mehr

Wechselspannung. Unterspannung Kontinuierliche Spannungsüberwachung (Umin) Baubreite 1TE ode 2TE

Wechselspannung. Unterspannung Kontinuierliche Spannungsüberwachung (Umin) Baubreite 1TE ode 2TE Überwachungsrelais für Wechselspannung kontrollieren den angeschlossenen Stromkreis kontinuierlich und reagieren, wenn der eingestellte Auslöswert (Grenzwert) über- oder unterschritten wird. Liegt die

Mehr

Differenzdruckwächter für Luft, Rauch- und Abgase Überdruckwächter für Gas

Differenzdruckwächter für Luft, Rauch- und Abgase Überdruckwächter für Gas für Luft, Rauch- und Abgase Überdruckwächter für Gas Eichlistrasse 17. CH-5506 Mägenwil Tel.: +41 (0)62 896 70 00. Fax (0)62 896 70 10 5.08 Printed in Germany Rösler Druck Edition 02.08 Nr. 219 589 1 6

Mehr

Ex-Schutz. Explosionen physikalische Grundlagen:

Ex-Schutz. Explosionen physikalische Grundlagen: Ex-Schutz Explosionen physikalische Grundlagen: Voraussetzung für eine Explosion ist das gleichzeitige Vorhandensein der drei Komponenten "Brennbarer Stoff in fein verteilter Form", Sauerstoff und eine

Mehr

Neuausgabe der Norm VDE 0100 Teil 701 Bestimmung für das Errichten von elektrischen Anlagen in Räumen mit Badewanne oder Dusche 1)

Neuausgabe der Norm VDE 0100 Teil 701 Bestimmung für das Errichten von elektrischen Anlagen in Räumen mit Badewanne oder Dusche 1) Rand gehört zu Neuausgabe der Norm VDE Teil 7 Bestimmung für das Errichten von elektrischen Anlagen in Räumen mit Badewanne oder Dusche ) ➊ bei normaler gemauerter W. Hörmann, Erlangen Der Inhalt des Beitrags

Mehr

Wichtige Hinweise und Symbole der Elektrotechnik

Wichtige Hinweise und Symbole der Elektrotechnik Wichtige Hinweise und Symbole der Elektrotechnik Die DIN VDE 0620-1 ist eine nationale Norm welche eine sichere Konstruktion und Funktionsweise von Schutzkontaktsteckdosen und Schutzkontaktsteckern gewährleisten

Mehr

Solar-Wind-Technik. Kurzanleitung SWT WindInvert S für Windtronic Windturbinen

Solar-Wind-Technik. Kurzanleitung SWT WindInvert S für Windtronic Windturbinen Solar-Wind-Technik Kurzanleitung SWT WindInvert 1200-36S für Windtronic Windturbinen Stand 01.08.2013 Anschluss des Wechselrichters Der Wind-Wechselrichter hat 2 Windrad-Eingangsanschlüsse + und vom Typ

Mehr

Querschnittsbemessung von Leitungen und Kabeln - Teil 1

Querschnittsbemessung von Leitungen und Kabeln - Teil 1 Querschnittsbemessung von Leitungen und Kabeln - Teil 1 Teil 1 - Querschnittsermittlung nach unterschiedlichen Kriterien Hinweise zur Querschnittsbemessung von Leitungen und Kabeln Für die Querschnittsermittlung

Mehr

LEDlight 14 starr ist mit ultahellen SMD LEDs auf einer festen Leiterbahn bestückt.

LEDlight 14 starr ist mit ultahellen SMD LEDs auf einer festen Leiterbahn bestückt. ist mit ultahellen SMD LEDs auf einer festen Leiterbahn bestückt. Beschreibung: Größe (LxBxH) : 455mm x 10,5mm x 6,0mm bestückt mit 30 LEDs und Stecksystem Kleinste Einheit (90mm) mit 6 LEDs, an den markierten

Mehr

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450 CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI Dezember 2002 DKACT.PD.C50.B2.03 520B1450 Einführung ECI elektronische Schütze wurden für das schnelle und anspruchsvolle Schalten von Lasten wie Heizelemente, Spulen,

Mehr

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten Explosionsgeschützte DICTATOR für explosionsgefährdete Bereiche In explosionsgefährdeten Bereichen bestehen zwangsläufig hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Produkte. Im Juli 2003 ist die europäische

Mehr

SFP 1-20/230AC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2859987

SFP 1-20/230AC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2859987 Auszug aus dem Online- Katalog SFP 1-20/230AC Artikelnummer: 2859987 Überspannungsgeräteschutz-Filter zur Begrenzung hochfrequenter Störspannungen, Montage auf NS 35. Kaufmännische Daten EAN 4046356098175

Mehr

Funkempfänger & Funkrepeater Reihe G053/1

Funkempfänger & Funkrepeater Reihe G053/1 www.stahl.de Funkempfänger & Funkrepeater > Funkempfänger 1-kanalig mit potentialfreiem Relais- oder NPN-/ PNP-Ausgang 4-kanalig mit potentialfreien Relaisausgängen > Funkrepeater zur Erweiterung der Funkreichweite

Mehr

Doepke. Die Experten für Differenzstromschutztechnik. FI/LS-Kombinationen (RCBO) FIB / FIC. effizient. verlässlich. flexibel. zukunftsorientiert

Doepke. Die Experten für Differenzstromschutztechnik. FI/LS-Kombinationen (RCBO) FIB / FIC. effizient. verlässlich. flexibel. zukunftsorientiert Doepke Die Experten für Differenzstromschutztechnik FI/LS-Kombinationen (RCBO) FIB / FIC effizient verlässlich flexibel zukunftsorientiert Doepke FIB/FIC Typ A einpolig +N Schutz von Stromkreisen in Wohn-

Mehr

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. NV-Dimm-Einsatz mit Druck-Wechselschalter. Best.-Nr. : Bedienungsanleitung

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. NV-Dimm-Einsatz mit Druck-Wechselschalter. Best.-Nr. : Bedienungsanleitung NV-Dimm-Einsatz mit Druck-Wechselschalter Best.-Nr. : 1183 00 Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Schwere Verletzungen,

Mehr

Merkblatt für vorübergehend angeschlossene Anlagen

Merkblatt für vorübergehend angeschlossene Anlagen Merkblatt für vorübergehend angeschlossene Anlagen im Versorgungsgebiet der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH - nachstehend Netzbetreiber (NB) genannt - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Festlegungen... 2

Mehr

UMG 103. UMG 103 Universalmessgerät für die Hutschiene. GridVis Analyse-Software. Oberschwingungen. Messgenauigkeit 0,5. Modbus-Schnittstelle

UMG 103. UMG 103 Universalmessgerät für die Hutschiene. GridVis Analyse-Software. Oberschwingungen. Messgenauigkeit 0,5. Modbus-Schnittstelle Oberschwingungen GridVis Analyse-Software Modbus-Schnittstelle Messgenauigkeit 0,5 Universalmessgerät für die Hutschiene Kommunikation Protokolle: Modbus RTU / Slave Schnittstelle RS485 Spannungsqualität

Mehr

Anschluss- Steckvorrichtungen FI-Schutzschalter Leitungsschutzschalter Gewicht Seite leistung CEE-Steckdose 125A 5p 400V 6h. Schutzk. 250V.

Anschluss- Steckvorrichtungen FI-Schutzschalter Leitungsschutzschalter Gewicht Seite leistung CEE-Steckdose 125A 5p 400V 6h. Schutzk. 250V. VERTEILERSHRÄNKE STROMVERTEILER Anschluss- Steckvorrichtungen FI-Schutzschalter Leitungsschutzschalter Gewicht Seite leistung EE-Steckdose 5p 400V 6h 32A 5p 400V 6h 63A 5p 400V 6h 125A 5p 400V 6h / Klemme

Mehr

OSFS, OSFD Aktive Oberschwingungsfilter

OSFS, OSFD Aktive Oberschwingungsfilter ,, Aktive Oberschwingungsfilter Aktive Oberschwingungsfilter im Standschrank, bzw. für Wandmontage, für dreiphasige Niederspannungsnetze mit Neutralleiter zur Kompensation von Oberschwingungsströmen bis

Mehr

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Anlagenstandort: Geprüfte Stromkreise: Ausrichtung: Dachneigung: Blatt 1 von 5 Inbetriebnahme, Einspeise-Stromzähler

Mehr

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise Betriebsanleitung WPM 600 B-Z Sicherheitshinweise Warnung Dieses Gerät darf nur von sach- und fachkundigen Personen installiert oder gewartet werden. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden,

Mehr

ABB. Halbe Grösse Starke Wirkung. System pro M compact. Ausschalter, Taster, Leuchtmelder. Die 9 mm Lösung von ABB

ABB. Halbe Grösse Starke Wirkung. System pro M compact. Ausschalter, Taster, Leuchtmelder. Die 9 mm Lösung von ABB System pro M compact Ausschalter, Taster, Leuchtmelder Halbe Grösse Starke Wirkung Die 9 mm Lösung von ABB Power and productivity for a better world TM ABB Schweiz ABB Schweiz AG Normelec Brown Boveri

Mehr

EMV Filter Fernleitung F11

EMV Filter Fernleitung F11 Bestelldaten Bezeichnung Typ Artikel Nr. EMV Filter Fernleitung 150 783 12 AX Filter für Tonfrequenzstromkreise Unterdrückung von Störspannungen Zündschutzart: I M 1 EEx ia I Anwendung und Funktion Das

Mehr

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. Dimmer Druck- Wechsel Niedervolt. Best.-Nr. : Bedienungsanleitung

1 Sicherheitshinweise. 2 Geräteaufbau. Dimmer Druck- Wechsel Niedervolt. Best.-Nr. : Bedienungsanleitung Dimmer Druck- Wechsel Niedervolt Best.-Nr. : 2262 00 Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Schwere Verletzungen,

Mehr

Staubexplosionsgeschützte Motoren Ex II 2D

Staubexplosionsgeschützte Motoren Ex II 2D Staubexplosionsgeschützte Motoren Ex II 2D M O T O R E N Technische Erläuterungen Zur Übersicht der durch brennbaren Staub explosionsgefährdeten Bereichen unterscheidet man drei Zonen, die wie folgt beschrieben

Mehr

Hilfskontaktblöcke für Mini-Hilfsschütze

Hilfskontaktblöcke für Mini-Hilfsschütze Mini-Hilfsschütze Wechselstrombetätigung Nennbetriebsstrom Kontakte 2) Hilfskontakte Typ Spulenspannung 1) Dauer- Kennzahl zusätzlich 24 24V 50/60Hz 0 strom nach anbaubar 230 220-230V 50Hz 3 400 380-400V

Mehr

PDU international, Ausführung basic DK Stand :

PDU international, Ausführung basic DK Stand : PDU international, Ausführung basic DK 7955.111 Stand : 30.05.2016 PDU international, Ausführung basic DK 7955.111 erstellt am : 30.05.2016 auf www.rittal.com/de-de Produktbeschreibung Beschreibung: Robuste,

Mehr

DIENSTLEISTUNGSSPEKTRUM

DIENSTLEISTUNGSSPEKTRUM DIENSTLEISTUNGSSPEKTRUM STAND: 04.04.2011 EMV: EMV- Richtlinie KFZ- Richtlinie Elektrofahrzeuge Maschinen- Richtlinie Motorrad- Richtlinie Land- und forstwirtschamliche Zugmaschinen FUNK: R&TTE- Richtlinie

Mehr

Duct Thermostat MSK 624/634. Anwendungen. Vorteile

Duct Thermostat MSK 624/634. Anwendungen. Vorteile Duct Thermostat Die Schweizer Trafag AG ist ein führender, internationaler Hersteller von qualitativ hochwertigen Sensoren und Überwachungsgeräten zur Messung von Druck und Temperatur. Anwendungen HLK

Mehr

W Datenblatt: LS, Leitungsschutzschalter, BR-Hochstromsicherungsautomat

W Datenblatt: LS, Leitungsschutzschalter, BR-Hochstromsicherungsautomat W Datenblatt: LS, Leitungsschutzschalter, BR-Hochstromsicherungsautomat W SCHRACK-INFO In gewerblichen und industriellen Anlagen mit hohen Dauerströmen Bemessungsströme bis 125A Bemessungsschaltvermögen

Mehr

Lizenz- und Nutzungsbedingungen

Lizenz- und Nutzungsbedingungen VWEW-eDokument Lizenz- und Nutzungsbedingungen Die Nutzung dieses edokuments ist nur seinem Käufer gestattet. Das edokument und sein Inhalt sind urheberrechtlich und wettbewerbsrechtlich geschützt. Mit

Mehr

GE Industrial Solutions. WattStation. Wall Mount. Stand-alone Ladestation. GE imagination at work

GE Industrial Solutions. WattStation. Wall Mount. Stand-alone Ladestation. GE imagination at work GE Industrial Solutions WattStation Wall Mount Stand-alone Ladestation GE imagination at work WattStation Stand-alone Design WattStation Das andere coolste Ding in Ihrer Garage Warum nicht ein Ladegerät

Mehr

Spulen- TE In Typ Art.-Nr.

Spulen- TE In Typ Art.-Nr. verlustleistungs- 4 V AC 6 NFRV 00.4.6 SH 99 74 reduziert für engen 30 V AC 6 NFRV 00.30.6 SH 99 75 Reiheneinbau mit Wechsler 4 NFRV 00.30.6 mit Schließer 8 V AC 6 NFR 00.8 SH 99 3 V AC 6 NFR 00. SH 99

Mehr

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte nach BetrSichV, DGUV Vorschrift 3, DIN VDE 0701-0702 Der rote Faden der Elektrosicherheit. Inhalt 1 Rechtsgrundlagen... 1 1.1 Verantwortung und Pflichten

Mehr

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A

Serie 56 - Miniatur-Leistungs-Relais 12 A Serie - Miniatur-Leistungs-Relais A..-000. Miniatur-Leistungs-Relais steckbar oder für Leiterplatte Spulen für AC und DC Basisisolierung nach VDE 0 / EN 0- Blockierbare Prüftaste und mechanische Anzeige

Mehr

Busch-Reiheneinbaugeräte Jederzeit Schutz mit Sicherheit.

Busch-Reiheneinbaugeräte Jederzeit Schutz mit Sicherheit. 456 Busch-Reihen einbaugeräte Katalog 206 Busch-Reiheneinbaugeräte Jederzeit Schutz mit Sicherheit. Buschmat LS S 460 Buschmat FI S 46 Buschmat FI/LS S 46 Elektronische Steuergeräte S 462 Verteiler-Sets

Mehr

Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Schrankenanlagen

Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Schrankenanlagen Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Schrankenanlagen (Bezeichnung) Firma: Betriebsort: Grundlagen für die Prüfung von kraftbetätigten Toren Die sicherheitstechnischen Anforderungen und Prüfverfahren für

Mehr

NH-Sicherungs-Lasttrennschalter Gr. 00, 160 A, Reiter (33 075)

NH-Sicherungs-Lasttrennschalter Gr. 00, 160 A, Reiter (33 075) NH-Sicherungs-Lasttrennschalter Gr. 00, 160 A, Reiter (33 075) Beschreibung Artikel Art.-Nr.: 33 075 QUADRON 60Classic NH-Sicherungs-Lasttrennschalter Gr. 00, 160 A, Reiter Anschluss Rahmenklemme, Abg.

Mehr

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise D KNX I4-ERD Auswerteeinheit für Erd-Sensoren Technische Daten und Installationshinweise Elsner Elektronik GmbH Steuerungs- und Automatisierungstechnik Herdweg 7 D 75391 Gechingen Tel. +49 (0) 70 56 /

Mehr

Pulsventile VZWE, elektrisch betätigt

Pulsventile VZWE, elektrisch betätigt Merkmale und Lieferübersicht Funktion Pulsventile VZWE sind vorgesteuerte 2/2 Wegeventile. Mit einer geeigneten Magnetspule erzeugen diese Druckluftimpulse zur mechanischen Reinigung von Filtern und Staubfilteranlagen.

Mehr