I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013!"

Transkript

1 BRANCHENZAHLEN 2013 bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e. V. bsi Summit Februar 2014 Frankfurt a. M. 1

2 I. EINLEITUNG 2

3 2013 JAHR DER VERÄNDERUNG 3

4 AUS WIRD 4

5 VOM ANBIETERVERBAND ZUM BRANCHENVERBAND 5

6 DER WANDEL VOM INITIATOR ZUM EMISSIONSHAUS ZUM ASSET-MANAGER MIT STRUKTURIERUNGSKOMPETENZ 6

7 VOM»KAPITALPLATZIERER«ZUM KAPITALVERWALTER 7

8 VOM VERMÖGENSANLAGENGESETZ 8

9 ZUM KAGB 9

10 2013 JAHR DES ÜBERGANGS 10

11 ! VON»ALTER WELT«DER GESCHLOSSENEN FONDS 11

12 ZU»NEUER WELT«DER ORGANISMEN FÜR GEMEINSAME ANLAGEN IN SACHWERTE 12

13 II. ERHEBUNGSMETHODIK 13

14 WAS ANDERS IST 14

15 TEILNEHMER DER ERHEBUNG 15

16 bsi bsi bsi Alle bsi Mitglieder, die Organismen für gemeinsame Anlagen in Sachwerte (OGAS) verwalten bsi bsi 16

17 bsi bsi Unternehmen, die als Verwalter von regulierten OGAS identifiziert werden konnten bsi bsi bsi 17

18 bsi bsi Erfasst wurden nur mitgeteilte Daten und öffentlich zugängliche Quellen (z.b. Statistiken der Deutschen Bundesbank). VGF bsi bsi bsi 18

19 bsi bsi VGF bsi bsi bsi 19

20 DATENBASIS bsi bsi VGF bsi bsi bsi 20

21 TEILNEHMER 2013: 148 VERWALTER 124 DAVON HABEN TEILGENOMMEN 198 OGAS WURDEN GEMELDET 174 (2012) 111 (2012) 297 (2012) 21

22 III. VERWALTETE SACHWERTE BESTANDSVOLUMEN! FONDSVOLUMEN PLATZIERTES EIGENKAPITAL 22

23 BESTANDSVOLUMEN (ASSETS UNDER MANAGEMENT) 23

24 BESTANDSVOLUMEN»ALTE WELT«24

25 BESTANDSVOLUMEN»ALTE WELT«NACH ASSETKLASSEN (EIGENKAPITAL UND FREMDKAPITAL) 2013, IN MILLIARDEN EURO Eigenkapital: 99,52 Mrd. Gesamtvolumen: 199,67 Mrd. Immobilien Inland Immobilien Ausland Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing Flugzeuge Energie Spezialitäten Portfolio Infrastruktur 25 EK GESAMT

26 BESTANDSVOLUMEN»NEUE WELT«26

27 BESTANDSVOLUMEN»NEUE WELT«NACH ASSETKLASSEN (GESAMT) , IN MILLIARDEN EURO Immobilien 3,8 Schiffe 0,0 Private Equity 1,8 Flugzeuge 0,0 Energie 0,1 Portfolio 0,0 Schienenfahrzeuge Container 0,0 0,0 Gesamtvolumen: 5,74 Mrd. Wald 0,0 Sonstiges 0,0 0 0,5 1 1,5 2 2,5 3 3,5 4 27

28 BESTANDSVOLUMEN»ALTE UND NEUE WELT«28

29 BESTANDSVOLUMEN NACH ASSETKLASSEN»ALTE«UND»NEUE«WELT GESAMT 2013, IN MILLIARDEN EURO Immobilien (gesamt) 83,9 Schiffe 45,4 Private Equity 9,3 Lebensversicherungen 7,8 Leasing 25,7 Flugzeuge 14,9 Energie Spezialitäten 4,0 10,4 Gesamtvolumen: 205,41 Mrd. Portfolio 1,6 Infrastruktur 2,

30 GESAMTBESTANDSVOLUMINA OGAS NACH ASSETKLASSEN 2013 Komplett: 332,10 Mrd. Davon OGAS: 205,41 Mrd. Davon bsi Mitglieder: 125,09 Mrd. Schiffe 13,7% Immobilien (offen, inkl. Spezialfonds) 38,1% Private Equity 2,8% Lebensversicherungen 2,4% Leasing 7,7% Das ist die Welt des bsi Flugzeuge 4,5% Infrastruktur 0,7% Spezialitäten 1,2% Energie 3,1% Immobilien (geschlossen) 25,3 % 30 Portfolio 0,5%

31 PLATZIERUNGSDATEN

32 FONDSVOLUMEN

33 FONDSVOLUMEN»ALTE WELT«33

34 FONDSVOLUMEN 2013, IN MILLIONEN EURO 2013 Immobilien Deutschland 3086,3 Immobilien Ausland 1458,1 Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing 40,1 71,8 0,0 32,1 Flugzeuge 742,8 Energie 1244,2 Spezialitäten Infrastruktur Portfolio 2,8 80,9 235,8 Gesamtvolumen: 7.068,53 Mio. Eigenkapitalerhöhung Schiffe 58,3 Eigenkapitalerhöhung sonstige 15,

35 FONDSVOLUMEN , IN MILLIONEN EURO Immobilien Deutschland -6% 3086,3 3297,1 Immobilien Ausland +38% 1056,6 1458,1 Schiffe -91% 40,1 433,8 Private Equity -67% 71,8 218,3 Lebensversicherungen - 0,0 0,0 Leasing -73% 32,1 119,1 Flugzeuge +109% 355,6 742,8 Energie -14% 1244,2 1451,6 Spezialitäten Infrastruktur Portfolio +64% -94% -41% 235,8 144,2 2,8 47,5 80,9 138,0 Vorjahresvergleich: 2013: 7.068,53-4,3% 2012: 7.386,52 Eigenkapitalerhöhung Schiffe -40% 58,3 97,1 Eigenkapitalerhöhung Sonstige -45% 15,4 27,

36 FONDSVOLUMEN»NEUE WELT«36

37 FONDSVOLUMEN 2013»NEUE WELT« , IN MILLIONEN EURO Immobilien Deutschland 941,6 Immobilien Ausland 1082,3 Private Equity 74,3 Schiffe 0,0 Lebensversicherungen 0,0 Leasing 0,0 Flugzeuge 0,0 Energie Spezialitäten Infrastruktur Portfolio 28,9 0,0 0,0 0,0 Gesamtvolumen: 2.127,10 Mio

38 FONDSVOLUMEN»ALTE UND NEUE WELT«38

39 FONDSVOLUMEN 2013, IN MILLIONEN EURO 2013 Immobilien Deutschland 4027,9 Immobilien Ausland 2540,4 Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing 40,1 146,1 0,0 32,1 Flugzeuge 742,8 Energie 1273,1 Spezialitäten Infrastruktur Portfolio 2,8 80,9 235,8 Gesamtvolumen: 9.195,63 Mio. Eigenkapitalerhöhung Schiffe 58,3 Eigenkapitalerhöhung Sonstige 15,

40 VERTEILUNG FONDSVOLUMINA NACH ASSETKLASSEN Komplett: ,63 Mio davon geschlossene Investmentvermögen: 9.195,63 Mio. Immobilien (geschlossen) 45% Immobilien (offen, inkl. Spezialfonds) 37,0% Portfolio 0,6% Energie 8,7% Schiffe 0,3% Private Equity 1,0% Leasing 0,2% Flugzeuge 5,1% Spezialitäten 1,6% 40 Eigenkapitalerhöhungen 0,5% Lebensversicherungen 0% Infrastruktur 0%

41 PLATZIERTES EIGENKAPITAL 41

42 »ALTE WELT«42

43 PLATZIERTES EIGENKAPITAL»ALTE WELT«2013, PUBLIKUM UND PROFESSIONELLE ANLEGER, IN MILLIONEN EURO 2013 Immobilien Deutschland 1841,4 Immobilien Ausland 893,4 Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing 21,8 71,8 0,0 32,1 Flugzeuge 303,2 Energie 697,8 Spezialitäten 235,8 Infrastruktur Portfolio Eigenkapitalerhöhung Schiffe 2,1 49,1 58,3 Eigenkapital 2013: 4.222,02 Mio. Eigenkapitalerhöhung Sonstige 15,

44 VORJAHRESVERGLEICH: PLATZIERTES EIGENKAPITAL (NUR PUBLIKUM) , IN MILLIONEN EURO Immobilien Deutschland -16% 1128,8 1338,4 Immobilien Ausland +4% 461,6 445,7 Schiffe -87% 21,6 160,7 Private Equity -67% 71,3 218,3 Lebensversicherungen - 0,0 0,0 Leasing -39% 31,8 51,9 Flugzeuge +31% 200,8 153,2 Energie -62% 141,4 372,5 Spezialitäten Infrastruktur Portfolio -10% -92% -53% 128,9 142,6 2,0 27,0 47,8 100,9 Vorjahresvergleich: 2013: 2.309, : 3.136,01-26% Eigenkapitalerhöhung Schiffe -41% 57,8 97,1 Eigenkapitalerhöhung Sonstige -45% 15,2 27,

45

46 VORJAHRESVERGLEICH: PLATZIERTES EIGENKAPITAL Immobilien Deutschland Immobilien Ausland Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing Flugzeuge Energie Spezialitäten Infrastruktur Portfolio Eigenkapitalerhöhung Schiffe Eigenkapitalerhöhung Sonstige -10% +22% -67% -87% - -38% +92% -4% +65% -93% -58% -40% -45% 21,8 0,0 0,0 71,8 32,1 51,9 2,1 27,6 49,1 118,2 58,3 97,1 15,4 27,7»ALTE WELT« , IN MILLIONEN EURO 160,9 218,3 303,3 157,6 235,8 142,6 893,4 730,2 697,8 725,2 1841,4 2041,9 Vorjahresvergleich: 2013: 4.222,02-6% 2012: 4.499,

47 PLATZIERTES EIGENKAPITAL 12 MONATE , IN MILLIONEN EURO

48 »NEUE WELT«48

49 PLATZIERTES EIGENKAPITAL»NEUE WELT« , IN MILLIONEN EURO Immobilien Deutschland 492,0 Immobilien Ausland 711,1 Schiffe 0,0 Private Equity 74,3 Lebensversicherungen 0,0 Leasing 0,0 Flugzeuge 0,0 Energie 13,0 Spezialitäten 0,0 Infrastruktur Portfolio Eigenkapitalerhöhung Schiffe 0,0 0,0 0,0 Eigenkapital 2013: 1.290,40 Mio. Eigenkapitalerhöhung Sonstige 0,

50 »ALTE UND NEUE WELT«50

51 2013 Immobilien Deutschland Immobilien Ausland Schiffe Private Equity Lebensversicherungen Leasing Flugzeuge Energie Spezialitäten PLATZIERTES EIGENKAPITAL 2013»ALTE WELT«UND»NEUE WELT«2013, PUBLIKUM UND PROFESSIONELLE ANLEGER, IN MILLIONEN EURO 2333,4 1604,5 21,8 146,1 0,0 32,1 303,2 710,8 235,8 Infrastruktur Portfolio 2,1 49,1 Eigenkapital 2013: 5.512,42 Mio. Eigenkapitalerhöhung Schiffe 58,3 Eigenkapitalerhöhung Sonstige 15,

52 IV. WISSENSWERTES 52

53 VERGLEICH EK UND FK-QUOTE»ALTE WELT« , IN MILLIARDEN EURO Fondsvolumen 7,39 Mrd. Fondsvolumen 7,07 Mrd. 39% 40% 61% Fremdkapital (2,89 Mrd.) 60% Fremdkapital (2,85 Mrd.) Eigenkapital (4,5 Mrd.) Eigenkapital (4,22 Mrd.)

54 AUFTEILUNG EK-QUOTE»ALTE UND NEUE WELT«2013, IN MILLIARDEN EURO Eigenkapital 5,51 Mrd. 42% Publikum 58% (2,31 Mrd.) Professionell (3,2 Mrd.) 54

55 VERTRIEBSSTRUKTUR 2013 PUBLIKUMSANLEGER»ALTE WELT«IN PROZENT Freie Finanzdienstleister (bis 50 Verkäufer) 28,7% Vertriebspools 9,4% Direktverkauf über Anbieter 5,4% Sonstige private Investoren 6,2% Sparkassen und Landesbanken 13,2% Freie Großvertriebe (über 50 Verkäufer) 9% Sonstige Kreditinstitute 0,8% Genossenschaftsinstitute 1,9% Geschäftsbanken / Großbanken 25,4% 55

56 VERTRIEBSSTRUKTUR 2013 PUBLIKUMSANLEGER»ALTE WELT«IN PROZENT Bankenvertrieb 41,3% Bankenunabhängiger / freier Vertrieb 58,7% 56

57 VERTRIEBSSTRUKTUR 2013 PROFESSIONELLE ANLEGER»ALTE WELT«IN PROZENT Family Office 16,6% Banken 2,4% Versicherungen 8,7% Pensionskassen 2,3% Versorgungswerke 17,5% Sonstige Institutionelle Anleger 50,3% Corporates 0,4% Kirchen 1,7% Stiftungen 0,1% 57

58 ZWEITMARKTUMSÄTZE , IN MILLIONEN EURO Gesamt 2012: 136,81 Mio. Gesamt 2013: 186,31 Mio. Immobilien Inland Immobilien Ausland Private Equity Schiffe Lebensversicherungen Leasing Flugzeuge Energie Spezialitäten Portfolio Infrastruktur

59 ZWEITMARKTUMSÄTZE 2013 RELATIVE AUFTEILUNG Immobilien Ausland 9,7% Private Equity 2,2% Immobilien Deutschland 46,8% Schiffe 21,7% Lebensversicherungen 3,2% Leasing 3% Flugzeuge 4,2% Portfolio 0,1% Infrastruktur 4,3% 59 Energie 3,7% Spezialitäten 1,1%

60 V. TOP 3 DER BSI MITGLIEDER BESTANDSVOLUMEN BEZOGEN AUF VERWALTETES EIGENKAPITAL NACH ASSETKLASSEN 60

61 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE IMMOBILIEN DEUTSCHLAND 61

62 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE IMMOBILIEN AUSLAND 62

63 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE PRIVATE EQUITY 63

64 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE SCHIFFE 64

65 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE LEASING 65

66 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE FLUGZEUGE 66

67 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE ENERGIE 67

68 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE INFRASTRUKTUR 68

69 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE PORTFOLIO 69

70 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE SPEZIALITÄTEN 70

71 RANKING DER BESTANDSVERWALTER IN DER ASSETKLASSE LEBENSVERSICHERUNGEN 71

72 ZUSAMMENGEFASST 72

73 ZUSAMMENGEFASST Sachwertmanager investierten für ihre Anleger in 2013 insgesamt mehr als 9,1 Mrd. Euro u.a. in Immobilien, Flugzeuge, Erneuerbare Energie, Infrastruktur. 5,5 Mrd. Euro entfielen auf Eigenkapital, davon stammen rund 1,3 Mrd. Euro aus Investitionen in Produkte nach KAGB/AIFMD. 73

74 ZUSAMMENGEFASST Publikumsanleger investierten im Vergleich zum Vorjahr jedoch 26 Prozent weniger (2013: 2,31 Mrd. Euro / 2012: 3,14 Mrd. Euro). Professionelle Anleger hingegen investierten im Vergleich zum Vorjahr mit 41 Prozent deutlich mehr (2013: 1,91 Mrd. Euro / 2012: 1,36 Mrd. Euro). 74

75 ZUSAMMENGEFASST Professionelle Anleger sind mit 58 Prozent für mehr als die Hälfte der neuen Eigenkapital- Investitionen verantwortlich. Immobilieninvestitionen sind nach wie vor am stärksten mit mehr als 3,9 Mrd. Euro gefragt. 75

76 ZUSAMMENGEFASST Rund 0,7 Mrd. Euro Eigenkapital wurde in Erneuerbare Energieanlagen investiert. Insgesamt verwaltet die Sachwertbranche 205,4 Mrd. Euro in geschlossen Strukturen. 76

77 ZUSAMMENGEFASST Inklusive der künftig auch unter das KAGB fallenden offenen Immobilienfonds und den Immobilien-Spezialfonds steht die Branche für die Verwaltung von 332 Mrd. Euro in Sachwerten. 77

78 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT 78

79 HAUPTGESCHÄFTSFÜHRER: RECHTSANWALT ERIC ROMBA SITZ DES VERBANDES UND GESCHÄFTSSTELLE Georgenstraße Berlin T +49 (0) F +49 (0) BÜRO BRÜSSEL Real Asset Investment Association (bsi) 3 11 rue du Luxembourg 1000 Bruxelles T +32 (0) F +32 (0)

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014

P R E S S E M I T T E I L U N G. Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 P R E S S E M I T T E I L U N G Platzierungszahlen für Publikums-AIF und Vermögensanlagen Platzierungsvolumen in den ersten beiden Monaten 2015 fast auf dem Niveau des gesamten Jahres 2014 Januar bis Februar

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

VGF KOMPETENZTAG. VGF Kompetenztag Professionelle Anleger

VGF KOMPETENZTAG. VGF Kompetenztag Professionelle Anleger VGF KOMPETENZTAG VGF KOMPETENZTAG Mittwoch, den 21. November 2012 09.45 17.00 Uhr The Westin Grand Berlin Friedrichstraße 158 164 10117 Berlin FOTOS Yuri Arcurs (fotolia.com) Das Geschäft mit professionellen

Mehr

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1

6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS. 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 6b EStG-Konzepte der KGAL CREATING FINANCIAL SUCCESS 6b EStG-Konzepte der KGAL I Seite 1 Inhalt KGAL Historie KGAL Leistungsspektrum Merkmale der 6b EStG-Konzepte der KGAL Platzierungsprozess Daten-Checkliste

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G. BaFin-Vertriebszulassungen: Prospektiertes Eigenkapital von 1,08 Milliarden Euro

P R E S S E M I T T E I L U N G. BaFin-Vertriebszulassungen: Prospektiertes Eigenkapital von 1,08 Milliarden Euro P R E S S E M I T T E I L U N G FERI-Analyse Investmentvermögen / geschlossene Beteiligungen 2014 BaFin-Vertriebszulassungen: Prospektiertes Eigenkapital von 1,08 Milliarden Euro 2014 insgesamt 30 Publikums-AIF

Mehr

Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds Steffen Möller, Managing Director Bernhard Dames, Senior Executive Analyst Scope Analysis SCOPE CIRCLES Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Geschlossene Fonds Eckdaten Geschlossene Fonds

Mehr

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Nachhaltige Kapitalanlagen. ÖKORENTA Neue Energien VII Produktpräsentation inkl. Stresstest

Nachhaltige Kapitalanlagen. ÖKORENTA Neue Energien VII Produktpräsentation inkl. Stresstest Nachhaltige Kapitalanlagen ÖKORENTA Neue Energien VII Produktpräsentation inkl. Stresstest 1 Das Unternehmen Entstehung 1999 gegründet Sitz in Aurich (Verwaltung) und Hilden (Vertrieb) Vorstand Team Spezialisierung

Mehr

Produktpräsentation fondsdirekt

Produktpräsentation fondsdirekt Produktpräsentation fondsdirekt fondsdirekt mehr Geld für Ihre Fondsbeteiligung vorbereitet für: Geschlossene Fonds in Österreich 3.Kongress am 31.Januar 2008 in Wien Wien, 31.01.2008 Policendirekt www.policendirekt.de

Mehr

Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012

Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012 Das Bundeskabinett hat am 12.12.2012 den mit Spannung erwarteten Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der AIFM-Richtlinie beschlossen. Dabei hat das Kabinett

Mehr

Investmentmodelle im Umbruch?

Investmentmodelle im Umbruch? Investmentmodelle im Umbruch? Herzlichen Dank für die Einladung! Carl Christian Siegel Bereichsleiter Real Estate Markets Süd, Zentral- und Osteuropa Commerz Real AG Geschäftsführer Commerz Real Spezialfondsgesellschaft

Mehr

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T?

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? Beides hat seine Daseinsberechtigung, die Frage ist nur, ob Geldwerte für mittel und langfristige Investitionen geeignet sind. In der Vergangenheit gehörte der

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Ein Jahr Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB): Regulierungskosten erhöhen den Konsolidierungsdruck

Ein Jahr Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB): Regulierungskosten erhöhen den Konsolidierungsdruck Pressemitteilung Ein Jahr Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB): Regulierungskosten erhöhen den Konsolidierungsdruck Branchenumfrage zeigt: Marktteilnehmer sehen die Veränderungen als Chance / Nachfrage nach

Mehr

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround

Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround P R E S S E M I T T E I L U N G 15. JULI 2014 Branche der Alternativen Investmentfonds vor Turnaround Aktuelle Marktstudie der DEXTRO Group Initiatoren melden DEXTRO 3,63 Mrd. EUR Emissionsvolumen im 2.

Mehr

Eine Befragung unter institutionellen Investoren

Eine Befragung unter institutionellen Investoren Immobilieninvestment-Trends 2014 5. November 2014 Eine Befragung unter institutionellen Investoren Thomas Rücker, Geschäftsführer RUECKERCONSULT Die wichtigsten Ergebnisse Nach wie vor werden konservative

Mehr

Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG

Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG Performance-Bericht 2013 HCI Capital AG Performance-Bericht Inhaltsverzeichnis 01. Vorwort des Vorstands / S.4 02. Die HCI Capital AG auf einen Blick / S.7 03. Angaben auf KVG-eBene / S.8 04. Angaben je

Mehr

Was institutionelle Investoren kaufen

Was institutionelle Investoren kaufen Umfrage von Engel & Völkers Was institutionelle Investoren kaufen Wohnobjekte machen bereits die Hälfte der Immobilienportfolios professioneller Investoren aus. 57 Prozent wollen ihren Anteil an Wohnimmobilien

Mehr

Regionale Investments für regionale Investoren

Regionale Investments für regionale Investoren Regionale Investments für regionale Investoren Anlage in geschlossenen Immobilienfonds Kontinuität und Sicherheit für Ihr Depot Immobilien gelten von jeher als solide Investition mit geringem spekulativem

Mehr

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt Nachhaltige Kapitalanlagen Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt 1 Das Unternehmen Entstehung 1999 gegründet Sitz in Aurich (Verwaltung) und Hilden (Vertrieb) Vorstand Team Spezialisierung

Mehr

Multi Asset Portfolio 2

Multi Asset Portfolio 2 Multi Asset Portfolio 2 22.05.2012 (1) Fondsdaten Anbieterin Emittentin / Fondsgesellschaft Fondsmanagement Asset Management Zielmarkt Investitionsziel / Geschäftstätigkeit Beteiligungsart Investitionsbeirat

Mehr

966 Mio. Euro Investorenkapital in 2012: P&R mit neuem Branchenrekord im Cash Ranking

966 Mio. Euro Investorenkapital in 2012: P&R mit neuem Branchenrekord im Cash Ranking 966 Mio. Euro Investorenkapital in 2012: P&R mit neuem Branchenrekord im Cash Ranking der 50 erfolgreichsten deutschen Emissionshäuser Platz 1 im Gesamtranking und Platz 1 in der Kategorie Nach dem Spitzenergebnis

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

EuropaFeldberg Launch-PM Stand: 22. September 2010

EuropaFeldberg Launch-PM Stand: 22. September 2010 Pressemitteilung Investmentgesellschaft EuropaFeldberg gegründet Gemeinschaftsunternehmen von Europa Capital und Feldberg Capital investiert in Core-Immobilien für institutionelle Anlieger aus Deutschland

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien.

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. DWS ACCESS Wohnen 2 Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. Stand: September 2010 Wohnimmobilien als Anlageform Der Wohlfühlfaktor spielt wie im heimischen Wohnzimmer auch bei der Finanzanlage

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Real Asset Management

Real Asset Management Real Asset Management Real Asset Management Mit Hesse Newman verbindet sich die mehr als 230 Jahre alte Tradition einer der ältesten Hamburger Privatbanken. Im Segment der Sachwertanlagen ist die Hesse

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

BauGrund übernimmt Property Management für die Westarkaden in Freiburg

BauGrund übernimmt Property Management für die Westarkaden in Freiburg BauGrund übernimmt Property Management für die Westarkaden in Freiburg Bonn/ Hamburg, den 09. Januar 2014 - ImmobilienWerte Hamburg erteilt der BauGrund Immobilien-Management GmbH das Property Management

Mehr

ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM

ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM Bödecker Ernst & Partner Steuerberater. Rechtsanwälte 22.06.2015 www.bepartners.pro AGENDA STEUER INVESTMENT- ANLAGE- VERORDNUNG FAZIT 2 INVESTMENTSTEUERREFORM

Mehr

Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments

Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments WM AG Summit 2012 12:30 13:00 Empfang 13:00 13:20 Begrüßung und Impulsreferat Silvia Gaich 13:20 13:30

Mehr

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis AGATHON CAPITAL Unternehmenspräsentation Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis Inhalt Unternehmensportrait Leitbild Leistungsangebot Netzwerke Kundennutzen Ansprechpartner Kontakt 2 Unternehmensportrait

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur

MULTI ASSET PORTFOLIO MULTI ASSET PORTFOLIO ANSPAR PLAN. Infrastruktur Ob als Einmalanlage oder Sparplan, mit dem MAP-Beteiligungskonzept investieren Sie in ein breit gestreutes Sachwerte-Portfolio (100 % Eigenkapitalfonds). Alle wichtigen Anlageklassen werden hierbei berücksichtigt.

Mehr

Ihr Partner für den Fondshandel

Ihr Partner für den Fondshandel Ihr Partner für den Fondshandel Verständlich Sicherheit Transparenz Private Anleger Institutionelle Investoren Planung Rendite Verkäufer Werterhalt Assets Der Zweitmarkt Investitionen in Sachwerte sind

Mehr

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal

Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal Stand: 7. Mai 2008 Telefonkonferenz zum 1. Quartal 2 Fortsetzung des Wachstumskurses Mit fünf neuen Fonds ins Geschäftsjahr 2008 Umfassende Produktpipeline mit 12 Fonds aus den Asset-Klassen Schifffahrt,

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt

Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt Ergebnisse Investorenumfrage 2015 Investitionsstrategien institutioneller Investoren am deutschen Wohnimmobilienmarkt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Fragestellung und Profil der Befragten 2.

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH 2015 NRW National Retailer Leiter Expansion Ca. EUR 135.000 Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2015 Baden-W. Immobiliendienstleister CEO & Niederlassungsleiter Vertraulich -* 2015 Frankfurt Immobilienentwickler

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München Produkt-, Management- und Vertriebs- REGULIERUNG 2012/2013 5. Hamburger Fondsgespräch Mittwoch, 7. November 2012 Uwe Bärenz, EU-Richtlinie zur Regulierung

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt Pressemitteilung Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt - Transaktionsvolumen steigt gegenüber Vorjahr um 110 Prozent - Große Portfolios prägen den Markt - Nachfrage

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Pressemitteilung. Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück. 12.

Pressemitteilung. Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück. 12. Pressemitteilung 12. November 2015 Unternehmerische Beteiligungen 2014: Commerz Real blickt auf ein positives Gesamtergebnis zurück Rund 254 Millionen Euro Ausschüttungen an Anleger 2014 Durchschnittliche

Mehr

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD Fonds (NordEstate Wohnimmobilien Deutschland) FONDSKONZEPT Ziel des Fonds Ziel des Fonds NordEstate Wohnimmobilien Deutschland ist der Aufbau eines langfristigen,

Mehr

Alternative Finanzierungsformen

Alternative Finanzierungsformen Alternative Finanzierungsformen Dr. Wolf-Dietrich Fugger Vorstand, EquityNet AG, Köln EXPOFIN, 09.05.2008 Pressestimmen Handelsblatt, Nr. 41 vom 27.02.2008, S. 26 Quelle: Handelsblatt, Beilage Mittelstandsfinanzierung,

Mehr

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Am 22.07.2013 tritt das vom Bundestag am 16. und 17. Mai 2013 verabschiedete

Mehr

Deutsche institutionelle Anleger und ihr Anlageverhalten 2005

Deutsche institutionelle Anleger und ihr Anlageverhalten 2005 Deutsche institutionelle Anleger und ihr Anlageverhalten 2005 Auf Basis einer von SÜDPROJEKT durchgeführten Umfrage unter 45 deutschen institutionellen Anlegern mit insgesamt über 700 Mrd. liquiden Anlagevermögen.

Mehr

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T 1 9 M A R K T Neu entdeckte Asset Klasse: 2014 wurden in Deutschland 3,28 Mrd. Euro allein mit Fachmärkten und Fachmarktzentren

Mehr

Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen

Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen Zurückhaltung bei Neuinvestitionen, gute Performance der österreichischen Immobilienfonds trotz Immobilienmarktturbulenzen Entwicklung der inländischen Investmentfonds im ersten Halbjahr 7 Im ersten Halbjahr

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Sponsoring-Möglichkeiten BAI Alternative Investor Conference (AIC) 2016

Sponsoring-Möglichkeiten BAI Alternative Investor Conference (AIC) 2016 Sponsoring-Möglichkeiten BAI Alternative Investor Conference (AIC) 2016 U.a. mit Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Albert-Ludwigs-Universität Prof. Dr. Marcel Fratzscher, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Mehr

Investment Market monthly Deutschland August 2015

Investment Market monthly Deutschland August 2015 Savills Research Deutschland Investment Market monthly Deutschland August 21 Die Fakten im Überblick Sommerpause: Niedriges Transaktionsvolumen im Ferienmonat August Das rollierende Transaktionsvolumen

Mehr

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Erste Aktualisierung vom 01.07.2015

Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16. Erste Aktualisierung vom 01.07.2015 Anlageklasse Immobilien WealthCap Immobilien Nordamerika 16 Erste Aktualisierung vom 01.07.2015 1 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA 16 ERSTE AKTUALISIERUNG VOM 01.07.2015 WEALTHCAP IMMOBILIEN NORDAMERIKA

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Juni 2016

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Juni 2016 2016 NRW Nationaler Immobilieninvestor Regionalleiter 6-stelliges Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2016 Berlin Family Office Leiter Property Management Vertraulich -* 2016 Bayern Nationaler Bau- und Projektmanager

Mehr

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg

1 Hamburg, 11. Dezember Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg 1 Hamburg, 11. Dezember 2008 PRESSEINFORMATION Union Investment investiert 30 Mio. Euro in Ausbau des Wandsbek Quarree in Hamburg Pirelli RE als Projektentwickler beauftragt Die Union Investment Real Estate

Mehr

NUTZUNG VON GIPS VON DEUTSCHEN ASSET MANAGEMENT GESELLSCHAFTEN ERGEBNISSE DER BVI UMFRAGE 2013 7. GIPS-TAG AM 12. MÄRZ 2013 IN FRANKFURT AM MAIN

NUTZUNG VON GIPS VON DEUTSCHEN ASSET MANAGEMENT GESELLSCHAFTEN ERGEBNISSE DER BVI UMFRAGE 2013 7. GIPS-TAG AM 12. MÄRZ 2013 IN FRANKFURT AM MAIN NUTZUNG VON GIPS VON DEUTSCHEN ASSET MANAGEMENT GESELLSCHAFTEN ERGEBNISSE DER BVI UMFRAGE 2013 7. GIPS-TAG AM 12. MÄRZ 2013 IN FRANKFURT AM MAIN BVI UMFRAGE ZUR GIPS-NUTZUNG Fragebogen wurde gegenüber

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung Private Equity Monitor H.C.F. Private Equity Monitor Auswertung Private Equity Monitor Zusammenfassung Für die Studie wurden erneut 150 Private Equity Häuser / Family Offices im deutschsprachigen Raum

Mehr

Nachhaltiges Vermögensmanagement institutioneller Anleger 2010

Nachhaltiges Vermögensmanagement institutioneller Anleger 2010 Ergebnisse der Studie Nachhaltiges Vermögensmanagement institutioneller Anleger 2010 Sonderthema 2010: Nachhaltige Immobilieninvestments Ausgewählte Charts Eine Studie der Schleus Marktforschung (Hannover)

Mehr

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

Private Invest I. Kurzanalyse. erstellt am: 17. Oktober 2006. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Kurzanalyse erstellt am: 17. Oktober 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

KfW-Beteiligungsfinanzierung

KfW-Beteiligungsfinanzierung Neue Ansätze der Private Equity Forum NRW Investors' Circle Düsseldorf, 07.03.2016 Bank aus Verantwortung Analyse des deutschen Beteiligungsmarktes Angebotslücken auf dem deutschen Beteiligungsmarkt Beteiligungskapital

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Berlin, den 28.03.2013. Vorstand Oliver Porr (Vorsitzender) Marc Drießen Michael Kohl Reiner Seelheim Dr. Torsten Teichert Gert Waltenbauer

Berlin, den 28.03.2013. Vorstand Oliver Porr (Vorsitzender) Marc Drießen Michael Kohl Reiner Seelheim Dr. Torsten Teichert Gert Waltenbauer Stellungnahme zum Entwurf des IDW- Prüfungsstandards: Prüfung des Soll-Ist- Vergleichs in Leistungsnachweisen über durchgeführte Vermögensanlagen (IDW EPS 902) Vorstand Oliver Porr (Vorsitzender) Marc

Mehr

Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar

Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar 18. November 2014-15:28 Hannover Leasing Geschlossene Fonds für Vermögende unverzichtbar von Richard Haimann Hannover-Leasing-Geschäftsführer Andreas Ahlmann sieht Chancen für Neugeschäft der Sparkassen

Mehr

General Conference Geschlossene Fonds 2010

General Conference Geschlossene Fonds 2010 General Conference Geschlossene Fonds 2010 Immobilien Schiffe Flugzeuge Private Equity Infrastruktur Energie Einladung Geschlossene Fonds 2010 / 2011 22. und 23. September 2010 in Frankfurt am Main Führende

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München AIF-STRUKTUREN I GP-PERSPEKTIVE KAGB- KONFORME STRUKTUREN UND VERTRÄGE 7. Hamburger Fondsgespräch Hamburg, 6. November 2014 Patricia

Mehr

Trendstudie: Anforderungen an geschlossene deutsche Immobilienfonds. Wealth Management Capital Holding GmbH

Trendstudie: Anforderungen an geschlossene deutsche Immobilienfonds. Wealth Management Capital Holding GmbH Trendstudie: Anforderungen an geschlossene deutsche Immobilienfonds Wealth Management Capital Holding GmbH Vorwort und Methodik 3 Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Branche der Sachwertbeteiligungen

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 4. Funds Forum Frankfurt 29. April 2010 Dr. Andreas Rodin AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DER RAHMENBEDINGUNGEN FÜR REAL ESTATE PRIVATE

Mehr

Forschungssektoren* nach Forschungsintensität (Teil 1)

Forschungssektoren* nach Forschungsintensität (Teil 1) Forschungssektoren* nach Forschungsintensität (Teil 1) Forschungssektoren* nach Forschungsintensität (Teil 1) FuE-Ausgaben pro Beschäftigten, in Euro 55.200 Forschungssektor / -branche Biotechnologie Anteil

Mehr

EXXECNEWS. Stichworte - Kriterien Bewertung Kommentar. 1. Emissionshaus O.K. Leistungsbilanz (aktuell) vorhanden

EXXECNEWS. Stichworte - Kriterien Bewertung Kommentar. 1. Emissionshaus O.K. Leistungsbilanz (aktuell) vorhanden EXXECNEWS Rating: Geschlossene Fonds im Check Paribus Hochschulportfolio Bayern - Paribus Capital GmbH Präambel Der im folgenden untersuchte Fonds wird inhaltlich unter Berücksichtigung wirtschaftlicher

Mehr

Anlageziele und Entscheidungskriterien institutioneller Investoren in Deutschland

Anlageziele und Entscheidungskriterien institutioneller Investoren in Deutschland Anlageziele und Entscheidungskriterien institutioneller Investoren in Deutschland Erste Ergebnisse einer aktuellen Umfrage Prof. Dr. Tobias Just 21. November 2012 Kurzdarstellung der Umfrage Der Fragebogen

Mehr

Q&A zum Vertrieb ausländischer Fonds an qualifizierte Anleger

Q&A zum Vertrieb ausländischer Fonds an qualifizierte Anleger SECA Private Equity & Corporate Finance Conference 2015 Q&A zum Vertrieb ausländischer Fonds an qualifizierte Anleger von Christian Koller Rechtsanwalt, LL.M. Q: Müssen ausl. Kollektivanlagen für den Vertrieb

Mehr

Bürger- und Kommunale Beteiligungsmodelle

Bürger- und Kommunale Beteiligungsmodelle Energiewende im Landkreis Ebersberg Bürger- und Kommunale Beteiligungsmodelle Ebersberg, 25.06.12 Inhalt 1. Green City Energy stellt sich vor 2. Unsere Bürger- & Kommunalbeteiligungsmodelle Green City

Mehr

Strategien für Ihr Family Office bei der Auswahl geeigneter Immobilien. Family Office Forum Wiesbaden, 09. Mai 2012 Dr.

Strategien für Ihr Family Office bei der Auswahl geeigneter Immobilien. Family Office Forum Wiesbaden, 09. Mai 2012 Dr. Strategien für Ihr Family Office bei der Auswahl geeigneter Immobilien Family Office Forum Wiesbaden, 09. Mai 2012 Dr. Lutz Aengevelt AENGEVELT stellt sich vor AENGEVELT IMMOBILIEN 102 Jahre Immobiliendienstleistung

Mehr

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst Entwicklung der inländischen Investmentfonds im Jahr 2007 Das sehr schwierige Börsenumfeld im Jahr 2007 stimmte die Anleger bei Neuinvestitionen äußerst zurückhaltend. Auch die nur moderat ausgefallenen

Mehr

Alternative Quellen zur Bereitstellung von Eigenkapital Kai Richter Berlin, 21.05.2016. Lindner Investment Management GmbH

Alternative Quellen zur Bereitstellung von Eigenkapital Kai Richter Berlin, 21.05.2016. Lindner Investment Management GmbH Alternative Quellen zur Bereitstellung von Eigenkapital Kai Richter Berlin, 21.05.2016 1 Lindner Investment Management Die (LIM) ist ein eigentümergeführtes Unternehmen mit den Geschäftsbereichen Investment,

Mehr

November 2010. Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament

November 2010. Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament November 2010 Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament Das Europäische Parlament hat am 11. November die Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (Directive

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Aktuelle Trends in der operativen

Aktuelle Trends in der operativen Aktuelle Trends in der operativen Umsetzung von Sachwertfonds Dr. Holger Sepp, Mitglied der Geschäftsführung CACEIS Bank Deutschland GmbH Düsseldorf, 20. Oktober 2015 Aktuelle Trends für Immobilien- und

Mehr

Jahresbericht über die Geschäftstätigkeit der Bain Capital Private Equity Beteiligungsberatung GmbH (Stand August 2015)

Jahresbericht über die Geschäftstätigkeit der Bain Capital Private Equity Beteiligungsberatung GmbH (Stand August 2015) Jahresbericht über die Geschäftstätigkeit der Bain Capital Private Equity Beteiligungsberatung GmbH (Stand August 2015) Die Bain Capital Private Equity Beteiligungsberatung GmbH mit Sitz in München ist

Mehr

UMFRAGEN ZUR NUTZUNG DER GIPS 9. GIPS-TAG AM 10. MÄRZ 2015 FRANKFURT

UMFRAGEN ZUR NUTZUNG DER GIPS 9. GIPS-TAG AM 10. MÄRZ 2015 FRANKFURT UMFRAGEN ZUR NUTZUNG DER GIPS 9. GIPS-TAG AM 10. MÄRZ 2015 FRANKFURT TEIL 1: BVI-UMFRAGE 2015 ZUR NUTZUNG DER GIPS VON DEUTSCHEN ASSET MANAGEMENT GESELLSCHAFTEN 2 DAS SAMPLE DER BVI-UMFRAGE Fragebogen

Mehr

Beurteilung von Immobilienportfolien

Beurteilung von Immobilienportfolien Beurteilung von Immobilienportfolien Das Scope-Rating für offene Immobilienfonds Informationsveranstaltung Immobilienfonds 18. Juni 2012 Inhalt Kurzdarstellung der Scope Gruppe Ratingmethodik für die Offenen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 10. FEBRUAR 2015 FRANKFURT

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 10. FEBRUAR 2015 FRANKFURT HERZLICH WILLKOMMEN ZUR JAHRESPRESSEKONFERENZ 10. FEBRUAR 2015 FRANKFURT TEIL 1: MARKTÜBERBLICK 2 VERMÖGEN SEIT 2004 VERDOPPELT Vermögen in Mrd. Euro Vermögen außerhalb von Investmentfonds Spezialfonds

Mehr

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220 +49 (0) 40

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Referenzliste Führungspositionen - Cobalt GmbH April (e) Teamleiter Investment und Investors EUR 0.000 Fixum + Bonus + Benefits Finance Director Vetraulich National Leiter Expansion Ca. EUR 5.000 Fixum

Mehr

Regulierung: Versicherungsmanager erwarten strengere Offenlegungspflichten bei Provisionen

Regulierung: Versicherungsmanager erwarten strengere Offenlegungspflichten bei Provisionen Studie: Modularisierung wird den Finanzsektor revolutionieren Die Metamorphose der Assekuranz Deutscher Immobilienmarkt: Gute Stimmung mit Fragezeichen Regulierung: Versicherungsmanager erwarten strengere

Mehr

PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG

PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG PERFORMANCE-BERICHT 2014 HCI CAPITAL AG PERFORMANCE-BERICHT INHALTSVERZEICHNIS 01. VORWORT DES VORSTANDS / S.4 02. DIE HCI CAPITAL AG AUF EINEN BLICK / S.7 03. ANGABEN AUF KVG-EBENE / S.8 04. ANGABEN JE

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly Starker Jahresauftakt setzt sich auch im Februar fort savills.de your real estate experts 2,67 2,10 1,52 1,79 2,70 1,47 1,59 2,83 2,41 3,02 5,81 2,44 3,33 Milliarden EUR Milliarden

Mehr

Immobilieninvestments: Club Deals auf dem Vormarsch. Online-Pressekonferenz: 4. November 2015 11.00 Uhr

Immobilieninvestments: Club Deals auf dem Vormarsch. Online-Pressekonferenz: 4. November 2015 11.00 Uhr Immobilieninvestments: Club Deals auf dem Vormarsch Online-Pressekonferenz: 4. November 2015 11.00 Uhr Online-PK: Immobilien-Investments Club Deals auf dem Vormarsch Mittwoch, den 4. November, 11.00 Uhr

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly März 2014 Ein umsatzstarker März beendet ein sensationelles 1. Quartal savills.de 1 your real estate experts 2,10 1,50 1,83 2,84 1,47 1,59 2,82 2,81 3,06 5,94 2,86 4,63 2,41 Milliarden

Mehr