Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania. Norbert Hosten Greifswald

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania. Norbert Hosten Greifswald"

Transkript

1 Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania Norbert Hosten Greifswald

2 Die Region Vorpommern

3 Die Region Vorpommern

4 Situation Pomerania ( Land am Meer ) Flächenstaat Einwohner Wenige Städte Wenige Krankenhäuser Wenige Ärzte

5 Kreisfreie Städte Vorpommern 74 Einw./km2 Greifswald Stralsund Neubrandenburg Oberfranken 152 Einw./km2 Bamberg Bayreuth Coburg Hof

6 Projektstand 2 Projektphasen erfolgreich durchgeführt. Investitionssumme insgesamt 2 Mio. Tumorzentrum Vorpommern war federführend in Phase 1 und 2. Technische Planung durch Fachhochschule Stralsund.

7 Teilprojekte Telepathologie Teleradiologie Telekonferenz (Tele-EKG)

8 1. Projektphase Bergen Stralsund Greifswald Ueckermünde Pasewalk

9 Telemedizin - 2. Projektphase ab 2005 Demin Karlsburg Wolgast Anklam

10 3. Projektphase Anpassung an erweiterte Struktur Mehr teilnehmende Häuser Nord-Brandenburg Mehr Teilnehmer in Polen Technische Neuausrichtung erforderlich (VPN, s-dsl) Erfolgreiche Vereinsgründung und Strukturbildung 2007

11 Telemammographie Leuchtturmprojekt der Region. Mammographie-Screening in Meck- Pom von Beginn und immer digital (!). Einsatz im gesamten Bundesland über zentralen Server in Greifswald. Langzeitarchivierung noch zu lösen.

12 Organisations-Struktur Zentraler Server KVB Einlade- und Meldewesen zustzlich Befundspeicherung und Auswertungen und Arbeitslisten Langzeitarchiv Bild- und Befundspeicherung pseudonymisierte Patientendaten Greifswald: Fr. Dr. med. A. Schimming Anbindung: VPN / LAN (100 MBit/s) DICOM-Shuttle - Bilddatenmanagement Workstation - Befundung & KVB-Software Pasewalk: Hr. Dr. med. Hoffmann Anbindung: VPN / SDSL 2 MBit/s DICOM-Shuttle Workstation Greifswald Pasewalk Zentraler Netzwerkknoten Rechenzentrum EMAU Greifswald Collaboration-Server (Gateway + Workflow) Kurzzeitarchivserver Screening-Netzwerk Demmin: Mecklenburg-Vorpommern Hr. Dr. med. Kairies Anbindung: VPN / SDSL 2 MBit/s Serverstandort DICOM-Shuttle HGW Workstation Rechenzentrum der EMAU Greifwald Screening-Einheit Greifswald PVA: Fr. Dr. Schimming Demmin Stralsund Screening-Einheit Schwerin PVA: Fr. Dr. Beese Schwerin Ludwigslust Wismar Parchim Screening-Einheit Neubrandenburg PVA: Fr. Dr. Balschat Screening-Einheit Rostock PVA: Hr. Dr. Schulze Neubrandenburg Waren Rostock Gstrow

13 Beteiligte Einrichtungen 120 km 120 km Ersteller&Befunder Nur Ersteller PVA

14 Hersteller: ImageDiagnost, München

15 Umfang anspruchsberechtigte Frauen Max Mammographien/a Teilnahmequote 60 % Mammographien/a Dezentrales Screening mit PVA am Universitätsklinikum

16 Mammographien vor/unter Screening Quartal kurativ Screening gesamt I/ I/

17 Einnahmen aus Erstellung der Mammographien Mammographien gesamt Anzahl 4208 Einnahmen Angaben für 1 Quartal in 1 Screeningeinheit In Mecklenburg-Vorpommern 4 Screeningeinheiten

18 Vor Screening Screening- Fälle

19 Radiologie - Herausforderungen Screening Nachwuchsmangel Kostendruck

20 Nachwuchsmangel Röntgenabteilungen sind ganz ohen Radiologen Röntgenabteilungen sind nachts ohne Radiologen Leistungen wie Zweitbefundung sind kaum aufrecht zu erhalten.

21 Nachtdienst Radiologie Oft geringe Untersuchunsgfrequenz. Oft Unfall-, Neurochirurgie- Patienten. Oft anschließende Verlegung in Zentren.

22 Nachwuchs Radiologie Bessere Weiterbildung in Zentren Interesse am Fach wecken Aktive Weiterbildung durch das Internet Aktive Weiterbildung durch die Teleradiologie

23 Telemedizinische CT- Befundung Zwischen Universität Greifswald und Asklepios Klinik Pasewalk. Wird am Wochenende durchgeführt. Behördliche Genehmigung liegt vor. Frequenz 3-6 pro Wochenende. Reibungsloser Ablauf.

24 Gründe für Überführung in einen gemeinnützigen Verein Erweiterung von Vorpommern nach Nord- Brandenburg (Erfahrungstransfer) Klare Struktur - in Steuerungsgruppe bestand Konkurrenz Medizin vs. Technik Ärzte, Kaufm. Direktoren, IT-Fachleute leichter nebeneinander integrierbar (neutrale Struktur im Ggs, zum Tumorzentrum, dort Ärzte)

25 Bedeutung des Digitalen Mammographie-Screeningnetzes Weitgehend frei finanziert - Beleg für Nachhaltigkeit der Förderung in Phase 1 und 2 Von Greifswald ausgehend Einbindung des Bundeslandes Meck-Pom Organische Anpassung an Stand der Technik (VPN vs. Pseudonymisierung)

26 Warum konnte das digitale Screening-Netzwerk entstehen? Weiche Faktoren wichtiger als technische Installationen (gemeinsame Arbeit) Kenntnisse über technische Möglichkeiten Datenschutz IT-Problemeder Häuser

27 Was bedeutet die EU- Förderung? Immer Aufbau eines offenen Netzes. Wettbewerb findet auf Leistungsebene statt, kein technischer Ausschluss. Immer Kooperation mit Polen.

28 Probleme Musterverträge fehlen. Abrechnung individuell zu verhandeln.

29 A A

Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania. Norbert Hosten Greifswald

Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania. Norbert Hosten Greifswald Telemedizinische Netzwerk zur Unterstützung der Tumorversorgung in der Euroregion Pomerania Norbert Hosten Greifswald Die Region Vorpommern Die Region Vorpommern Situation Pomerania ( Land am Meer ) Flächenstaat

Mehr

Mammographiescreening im Telemedizinverbund. Norbert Hosten Greifswald

Mammographiescreening im Telemedizinverbund. Norbert Hosten Greifswald Mammographiescreening im Telemedizinverbund Norbert Hosten Greifswald Situation Pomerania ( Land am Meer ) Flächenstaat 500.000 Einwohner Wenige Städte Wenige Krankenhäuser Wenige Ärzte Projektstand 2

Mehr

Telemedizin im klinischen Alltag - Das Pomerania Projekt jetzt auch in Brandenburg erfolgreich

Telemedizin im klinischen Alltag - Das Pomerania Projekt jetzt auch in Brandenburg erfolgreich Telemedizin im klinischen Alltag - Das Pomerania Projekt jetzt auch in Brandenburg erfolgreich Norbert Hosten, Vorsitzender Telemedizin Euroregion Pomerania gev und Institut für Diagnostische Radiologie,

Mehr

Telemedizin 18.07.2012. in der Euroregion POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Metropole.

Telemedizin 18.07.2012. in der Euroregion POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Telemedizin POMERANIA. Metropole. Telemedizin in der Euroregion POMERANIA Prof. Dr. med. Norbert Hosten Institut für Radiologie, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald Vorstand, Telemedizin Euroregion POMERANIA e.v. Finalistentag des

Mehr

Telemedizin in der D- PL Euroregion POMERANIA: Das Pomerania- Netzwerk. Prof. Dr. Norbert Hosten Radiologie, Universität Greifswald

Telemedizin in der D- PL Euroregion POMERANIA: Das Pomerania- Netzwerk. Prof. Dr. Norbert Hosten Radiologie, Universität Greifswald Telemedizin in der D- PL Euroregion POMERANIA: Das Pomerania- Netzwerk Prof. Dr. Norbert Hosten Radiologie, Universität Greifswald POMERANIA Telemedizin In 4 Projektphasen wurde seit 2001 ein grenzüberschreitendes

Mehr

Visionen und Strategien zur flächendeckenden Nutzung von Telemedizin aus der Sicht des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Visionen und Strategien zur flächendeckenden Nutzung von Telemedizin aus der Sicht des Landes Mecklenburg-Vorpommern Visionen und Strategien zur flächendeckenden Nutzung von Telemedizin aus der Sicht des Landes Mecklenburg-Vorpommern Dr. Peter Kruse Ministerium für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern Berlin,

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

MEDIENINFORMATION. Greifswald, 18. Januar 2010

MEDIENINFORMATION. Greifswald, 18. Januar 2010 MEDIENINFORMATION Greifswald, 18. Januar 2010 EU fördert deutsch-polnisches Telemedizin-Netzwerk mit bis zu 11,4 Mio. Euro Digitaler Leuchtturm im Nordosten gewinnt an Strahlkraft - Grundstein für eine

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4164 6. Wahlperiode 23.07.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2045 4. Wahlperiode 06.02.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ilka Lochner-Borst, Fraktion der CDU Mammographie-Screening als Brustkrebsvorsorge und ANTWORT

Mehr

Teleradiologie im Rhein-Neckar-Dreieck: Erfahrungen nach 3 Jahren. Dr. Gerald Weisser

Teleradiologie im Rhein-Neckar-Dreieck: Erfahrungen nach 3 Jahren. Dr. Gerald Weisser Teleradiologie im Rhein-Neckar-Dreieck: Erfahrungen nach 3 Jahren Dr. Gerald Weisser Universitätsklinikum Mannheim, Institut für Klinische Radiologie, Theodor-Kutzer-Ufer 1-3, 68167 Mannheim, Tel. 0621-383-1409

Mehr

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 2017/2018 Orientierungsgrundlage (Stand: 02.04.2015) Sassnitz RBB Hauptstandort RBB Außenstelle Vorpommern-Rügen Stralsund Ribnitz-Damgarten Bad Doberan

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/5512 6. Wahlperiode 14.07.2016 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Bad Doberan Bedeutung der deutschen für den Landkreis Bad Doberan Seewärtiger Außenhandel des Landkreises Bad Doberan über deutsche Entwicklung über deutsche in Mio. Euro vs. in Euro 6% 225,2 5% 153,3 47 95% 94% 20102030

Mehr

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3075 6. Wahlperiode 10.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Karen Stramm, Fraktion DIE LINKE Krankenhausförderung und Krankenhausambulanzen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM

Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM Kleinstunternehmensförderung in M-V StALU WM Gützkow, den 19. Juli 2017 Maßnahmen der ländlichen Entwicklung werden In Mecklenburg-Vorpommern mit Mitteln der Europäischen Union gefördert Kleinstunternehmensförderung

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug

Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug 1 Initiativkreis Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug - 1 - Gründung des Initiativkreises Mecklenburg-Vorpommern Das Erdgasfahrzeug Am 16. Januar 2003 gründeten 16 Stadtwerke und regionale Gasversorgungsunternehmen

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung und Implementierung von Q2E 26. Juni 2012 Schulnetzplanung Die Landesregierung orientiert auf die schrittweise

Mehr

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Befugnisübersicht Gewählte Fachgebiete Standort für Umkreissuche Es wurde kein Standort angegeben. Arztname Es wurde kein Arztname

Mehr

Telemedizin und Teleradiologie Sicht der DNGR. Prof. Roland Brüning Asklepios Klinik Hamburg Barmbek Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit DGNR

Telemedizin und Teleradiologie Sicht der DNGR. Prof. Roland Brüning Asklepios Klinik Hamburg Barmbek Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit DGNR Telemedizin und Teleradiologie Sicht der DNGR Prof. Roland Brüning Asklepios Klinik Hamburg Barmbek Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit DGNR Telemedizin Sicht der DGNR Deutsche Gesellschaft Neuroradiologie

Mehr

Teleradiologie. Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken. Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken der Teleradiologie

Teleradiologie. Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken. Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken der Teleradiologie Teleradiologie Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken Rechtsgrundlagen, Chancen und Risiken der Teleradiologie Agenda 1. Grundlagen 2. Rechtsgrundlagen (RÖV etc) 3. Vergütung 4. Rechtsprechung 5. Chancen

Mehr

Teleradiologie-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

Teleradiologie-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern Teleradiologie-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern Jürgen Dräger, Martin Staemmler und Heino Ehricke IAI e.v. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Studiengang und Biomedizintechnik Zur Schwedenschanze

Mehr

Etablierung eines offenen Verbundes zur Bilddatenkommunikation. www.medecon-telemedizin.de

Etablierung eines offenen Verbundes zur Bilddatenkommunikation. www.medecon-telemedizin.de Etablierung eines offenen Verbundes zur Bilddatenkommunikation Netzwerk der Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet. Rund 130 Mitglieder, darunter zahlreiche Kliniken. Mitglied im Netzwerk deutscher Gesundheitsregionen

Mehr

Strukturelemente der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements im Mammographie-Screening-Programm

Strukturelemente der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements im Mammographie-Screening-Programm Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses 2009 Sektorenübergreifende Qualitätssicherung die Zukunft hat begonnen Strukturelemente der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/1840 5. Wahlperiode 16.10.2008 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Teilzeitarbeit in den Einrichtungen des Landes und ANTWORT der

Mehr

Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Bildungszentren. Bildungszentren

Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Bildungszentren. Bildungszentren Weiterentwicklung der beruflichen Schulen zu Regionalen Beruflichen Folie 1 Landesinstitut für f r Schule und Ausbildung Mecklenburg-Vorpommern ( L.I.S.A. ) Folie 2 aktuell Prognose 2004/05 2005/06 2006/07

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839.

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode Nachstehende Fragen beziehen sich unter anderem auf die Drucksache 6/1839. LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3540 6. Wahlperiode 06.01.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Betreiber von Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber und ANTWORT

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Anzahl der funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten

Mehr

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern Ahlbeck Außenstelle Bürgertreff Altentreptow Landratsamt Altentreptow Anklam Alkohol-, Drogen- und psychosomatische Beratungsstelle Anklam Sucht-, Drogenberatungs- und Behandlungsstelle vs-suchtberatung@vsovp.de

Mehr

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte 1. Generation Spiral-CT Multi-Slice-CT 4 Zeilen 64 Zeiler Jahr 1980 1990 2000 2006 Rotation 6 Min. 1 Sek. 0,5 Sek. 0,33 Sek. Schicht 6 Min. 1 Sek. 0,12 Sek. 0,005 Sek. Rekonstr. 20 Min. 4 Sek. 0,5 Sek.

Mehr

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt Beratungszeiten der Energieberatung Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt 18273 Güstrow Mittwoch 15.00 18.00 Uhr Dipl.-Ing. Manfred Pienkoß Heizungstechnik / Regenerative Energien

Mehr

TELERADIOLOGIE - NETZWERK Mecklenburg-Vorpommern

TELERADIOLOGIE - NETZWERK Mecklenburg-Vorpommern TELERADIOLOGIE - NETZWERK Mecklenburg-Vorpommern Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Menschen erleben tagtäglich, wie wichtig die eigene Gesundheit ist. Eigene Vorsorge und Prävention reichen nicht

Mehr

22. Fortbildungskonferenz der BKK, 13.-.15.11.2013, Weimar. Denkmalpfleger und Archivare. eine einseitige Partnerschaft (?) Jörg Moll M.A.

22. Fortbildungskonferenz der BKK, 13.-.15.11.2013, Weimar. Denkmalpfleger und Archivare. eine einseitige Partnerschaft (?) Jörg Moll M.A. Denkmalpfleger und Archivare eine einseitige Partnerschaft (?) Jörg Moll M.A. Inkrafttreten der Denkmalschutzgesetze: Berlin 1995 Brandenburg 1991 Mecklenburg-Vorpommern 1993 Sachsen 1993 Sachsen-Anhalt

Mehr

Die moderne Gemeindeschwester: Ein Modellprojekt für Brandenburg

Die moderne Gemeindeschwester: Ein Modellprojekt für Brandenburg Die moderne Gemeindeschwester: Ein Modellprojekt für Brandenburg W. Hoffmann N. van den Berg C. Meinke R. Heymann Institut für Community Medicine, Abt. Versorgungsepidemiologie und Community Health Ernst-Moritz-Arndt-Universität

Mehr

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Befugnisübersicht Gewählte Fachgebiete Standort für Umkreissuche Es wurde kein Standort angegeben. Arztname Es wurde kein Arztname

Mehr

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt 17. Fortbildungsseminar der APT - Technik und Trends der radiologischen Bildgebung 21. - 22. Juni 2013 Übersicht Ausgangsbedingungen

Mehr

Ausrichtung des Bundesprogramms 2011 bis Gefördert durch: Bundesministerium des Innern und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Ausrichtung des Bundesprogramms 2011 bis Gefördert durch: Bundesministerium des Innern und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Ausrichtung des Bundesprogramms 2011 bis 2013 Gefördert durch: Bundesministerium des Innern und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Situationsbeschreibung in MV Fläche: 23.182 km 2 Einwohner: 1,66

Mehr

Organisation des Rettungsdienstes. Dr. med. Lutz Fischer

Organisation des Rettungsdienstes. Dr. med. Lutz Fischer Organisation des Rettungsdienstes Dr. med. Lutz Fischer Rettungsdienst Gesetzgeber: Bundesländer Träger: Kreise und kreisfreie Städte bilden Rettungsdienstbereiche (Territorien eines oder mehrerer Kreise)

Mehr

Arbeitsschutzbehörde in den der Bergaufsicht unterstehenden Betrieben ist die zuständige Bergbehörde in den Ländern

Arbeitsschutzbehörde in den der Bergaufsicht unterstehenden Betrieben ist die zuständige Bergbehörde in den Ländern Anmerkung zu Nummer 46: I. Arbeitsschutzbehörde in den der Bergaufsicht unterstehenden Betrieben ist die zuständige Bergbehörde in den Ländern Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Mecklenburg- Niedersachsen

Mehr

Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe gemäß 21 Abs. 1 SGB V sind in den kreisfreien

Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe gemäß 21 Abs. 1 SGB V sind in den kreisfreien Diie Kreiisarbeiittsgemeiinschafftten ffür Jugendzahnpffllege der LAJ Meckllenburg--Vorpommern e.. V.. Zur Durchführung der zahnmedizinischen Basis- und Intensivprophylaxe im Rahmen der Gruppenprophylaxe

Mehr

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Öffentliche berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Berufliche Schule des Landkreises Bad Doberan Telefon: (03 82 03) 61 60 Stülower Weg 15 Fax: (03 82 03) 6 16 16 18209 Bad Doberan e-mail: _Bad_Doberan@bs-dbr.hro.uunet.de

Mehr

Pomerania, das heißt Land am Meer und Menschen, die das Meer verbindet. Die Euroregion bringt die Kulturen zusammen, bündelt Kräfte und Ideen.

Pomerania, das heißt Land am Meer und Menschen, die das Meer verbindet. Die Euroregion bringt die Kulturen zusammen, bündelt Kräfte und Ideen. EUROREGION POMERANIA Pomerania, das heißt Land am Meer und Menschen, die das Meer verbindet. Die Euroregion bringt die Kulturen zusammen, bündelt Kräfte und Ideen. 1 EUROREGION POMERANIA Gründung und Mitglieder

Mehr

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11)

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11) STAFFELEINTEILUNG (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 A-JUNIOREN FSV Bentwisch Sievershäger SV Güstrower SC 09 SG Ludwigslust/Grabow FSV 90 Altentreptow (N) FC Schönberg 95 (N) 1. FC Neubrandenburg

Mehr

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Befugnisübersicht Gewählte Fachgebiete Standort für Umkreissuche Es wurde kein Standort angegeben. Arztname Es wurde kein Arztname

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/158 6. Wahlperiode 19.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Henning Foerster, Fraktion DIE LINKE Strukturelle Zusammensetzung von geringfügiger Beschäftigung

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum Virtualisierung im Rechenzentrum Reinhold Harnisch Geschäftsführer Führungskräfte Forum Cloud Computing Anwendungsszenarien in der öffentlichen Verwaltung 31. August 2010 Agenda krz Lemgo: Der Kommunale

Mehr

Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen. Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant

Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen. Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant 1 Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant Agenda 2 Kurze Vorstellung Firma VISUS Vorteile eines integriertem Bild- und Befundmanagement

Mehr

10 Regionalentwicklung

10 Regionalentwicklung 1 Regionalentwicklung Deutschland und Japan weisen, wie viele andere Länder, eine hohe regionale Vielfalt auf - auch in demografischer Hinsicht. Das gilt insbesondere für die Bevölkerungsdichte und die

Mehr

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern

Drogenberatungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern Ahlbeck Außenstelle Bürgertreff Altentreptow Landratsamt Altentreptow Anklam Alkohol-, Drogen- und psychosomatische Beratungsstelle Anklam Sucht-, Drogenberatungs- und Behandlungsstelle vs-suchtberatung@vsovp.de

Mehr

Teleradiologie aus Sicht des Sachverständigen

Teleradiologie aus Sicht des Sachverständigen Teleradiologie aus Sicht des Sachverständigen Dr. I. Lehmann (TÜV NORD Röntgentechnik) TÜV NORD EnSys Hannover GmbH & Co. KG 4. Berliner Strahlenschutzseminar im Unfallkrankenhaus Berlin 25.04.2013 Teleradiologie

Mehr

Gemeinsame Servicestelle. Gemeinsame Servicestellen. für Rehabilitation. in Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinsame Servicestelle. Gemeinsame Servicestellen. für Rehabilitation. in Mecklenburg-Vorpommern Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation in Mecklenburg-Vorpommern Hier erhalten Sie kostenlose Auskunft und Beratung sowie Unterstützung in Fragen der Rehabilitation

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Rechtspflege B VI - j Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 Bestell-Nr.: A223 2010 00 Herausgabe: 12. Juli 2011 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Richtlinie zum Ablauf der Prüfung zur Erlangung der Gebietsbezeichnung Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist an den Vorstand der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Qualitätssicherung durch zertifizierte Organkrebszentren unter dem Dach des

Qualitätssicherung durch zertifizierte Organkrebszentren unter dem Dach des Tumorzentrum Regensburg e.v. Qualitätssicherung durch zertifizierte Organkrebszentren unter dem Dach des Tumorzentrum Regensburg e. V. B. Steinger, M. Gerken, M. Gerstenhauer, A. Pauer, F. Hofstädter,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Gerichtliche Ehelösungen in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische Berichte Bestell-Nr.: A223 2002 00 B VI - j Zeichenerklärungen und Abkürzungen - nichts

Mehr

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt Hansestadt Rostock, Landkreis Rostock Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking Rostock

Mehr

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs Mammographie Screening Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs das Mammographie Screening Programm Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung

Mehr

Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine. IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital. Integration einer gewachsenen Struktur

Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine. IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital. Integration einer gewachsenen Struktur Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital Integration einer gewachsenen Struktur die Technik Anbindung der Außenhäuser Innerhalb der Einrichtung

Mehr

Jahresfahrplan SPNV 2015. Informationen zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014

Jahresfahrplan SPNV 2015. Informationen zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014 Jahresfahrplan SPNV 2015 Informationen zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014 1 Verbindung Seite RE 1 Rostock Hamburg 3 RE 2 Wismar Berlin 4 RE 7 Wismar Ludwigslust 4 RE 3 Stralsund Pasewalk Berlin 5-6 RE 4

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3374 6. Wahlperiode 03.11.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Zulassungsverordnung für Vertragsärzte und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/626 7. Wahlperiode 26.06.2017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Pflegestützpunkte und Pflegelotsen in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

PACS und Teleradiologie

PACS und Teleradiologie PACS und Teleradiologie Christian Madeja Institut für Radiologie Unfallkrankenhaus Berlin PACS-Entwicklung im ukb 2007: isite Philips kauft Stentor in USA 2007: isite 1997: Archimedis 1999: Easy Access

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3350 6. Wahlperiode 21.11.2014 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beschäftigung und Vergütung von ntinnen und

Mehr

Durch Interoperabilität und Prozessorientierung.

Durch Interoperabilität und Prozessorientierung. Durch Interoperabilität und Prozessorientierung 250 Partner vernetzen Netzwerk der Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet. Rund 150 Mitglieder (Kliniken, Krankenkassen, Forschung, Industrie, Kommunen, ) Mitglied

Mehr

Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern

Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern Justizbehörden in Mecklenburg Vorpommern Staatsanwaltschaften Adresse Telefon Fax Generalstaatsanwaltschaft Patriotischer Weg 120a (03 81) 45 60 50 (03 81) 4 56 05 13 18057 Rostock Staatsanwaltschaft Neustrelitzer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern K III - 2j Schwerbehinderte in Mecklenburg-Vorpommern 1995 Bestell-:

Mehr

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen Application-Service-Provider Archive Storage Knowledge im Gesundheitswesen Uwe Neureuter, 12.12.2000 Gesundheitswesen D.A.CH. 3.000 Kliniken 120.000 Praxen Krankenkassen Verbände Behörden Kliniken 650.000

Mehr

Die erste Anwendung für die. Die erste Anwendung für die. Telemedizinplattform NRW. Telemedizinplattform NRW

Die erste Anwendung für die. Die erste Anwendung für die. Telemedizinplattform NRW. Telemedizinplattform NRW Die erste Anwendung für die Die erste Anwendung für die Telemedizinplattform NRW Telemedizinplattform NRW Kay Siercks,, Bochum Jörg Holstein, VISUS Technology Transfer GmbH, Bochum Evangelische Stiftung

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011

Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011 Sitzung des Landesgesundheitsrates am 26. 9. 2011 Top 3: Krebsregistrierung in Bayern Aktuelle Problematik aus Sicht der Klinischen Krebsregister (KKR) Jutta Engel, Tumorregister München 1 Ärzte in Krankenhäusern,

Mehr

Teleradiologie KHWE 26.09.2012

Teleradiologie KHWE 26.09.2012 Teleradiologie KHWE 26.09.2012 Gliederung KHWE IT-Infrastruktur KHWE Herausforderungen / Ziele Umsetzung Fazit Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge ggmbh Gegründet 2005 4 Krankenhäuser 875 Betten

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008. Selbstverwaltung. und. Geschäftsführung. Selbstverwaltung. Geschäftsführung

Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008. Selbstverwaltung. und. Geschäftsführung. Selbstverwaltung. Geschäftsführung Deutsche Rentenversicherung Nord in Zahlen 2008 Selbstverwaltung und Geschäftsführung Die Deutsche Rentenversicherung Nord ist der regionale Träger der gesetzlichen Rentenversicherung für die Bundesländer

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002 bis 2004/2005 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/2065 4. Wahlperiode 07.02.2006 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Kerstin Fiedler-Wilhelm, Fraktion der CDU Zentrale Realschulprüfungen der Schuljahre 2001/2002

Mehr

e-health auf dem Weg in die Regelversorgung: Was ist sinnvoll, was ist nötig, was ist finanzierbar?

e-health auf dem Weg in die Regelversorgung: Was ist sinnvoll, was ist nötig, was ist finanzierbar? e-health auf dem Weg in die Regelversorgung: Was ist sinnvoll, was ist nötig, was ist finanzierbar?.. und was leistet die KVBW? Freiburg, 23.04.2016 Dr. med. Norbert Metke Vorsitzender des Vorstandes der

Mehr

Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern

Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern Wasserschutzpolizeidirektion Mecklenburg-Vorpommern Klenow Tor Schiffbauerring 59 18109 Rostock Tel.: 0381/12 36-0 Telefax: 0381/12 36-3 34 FeSoNe: 7/54/9 E-Mail:

Mehr

Mecklenburg-Vorpommern Der Landeswahlleiter

Mecklenburg-Vorpommern Der Landeswahlleiter Anlage zur Presseinformation Nr. 5/2009 Mecklenburg-Vorpommern Der Landeswahlleiter Wahlvorschläge zu den Kreistagen der e sowie Stadtvertretungen/Bürgerschaften der kreisfreien Städte Kreisfreie Stadt

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern

Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern Arbeitsloseninitiativen in Mecklenburg-Vorpommern 18106 Rostock ALV Koordinierungsstelle Vitus-Behring-Str. 5 0381 / 12 00 929 18435 Stralsund Arbeitslosenzentrum ALV Heinrich-Heine-Ring 2 03831 / 39 10

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/54 6. Wahlperiode 03.11.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten David Petereit, Fraktion der NPD Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3514 6. Wahlperiode 02.02.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Förderung von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache

Mehr

Bewerbung um den Medizin-Management-Preis 2013 Bewerber: Telemedizin in der Euroregion POMERANIA e.v. und Dimension Data Germany

Bewerbung um den Medizin-Management-Preis 2013 Bewerber: Telemedizin in der Euroregion POMERANIA e.v. und Dimension Data Germany Bewerbung um den Medizin-Management-Preis 2013 Bewerber: Telemedizin in der Euroregion POMERANIA e.v. und Dimension Data Germany I. Kurzzusammenfassung In Nordostdeutschland und Nordwestpolen haben sich

Mehr

Das Kolorektale Karzinom Daten der ADT

Das Kolorektale Karzinom Daten der ADT Das Kolorektale Karzinom Daten der ADT Monika Klinkhammer-Schalke Kooperationsverbund Qualitätssicherung durch klinische Krebsregistrierung (KoQK), ADT, Berlin 29. Krebskongress 2010 1 Leitlinien geben

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 4/1841 4. Wahlperiode 26.09.2005 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Peter Ritter, Fraktion der Linkspartei.PDS Asylbewerberheime in Mecklenburg-Vorpommern und ANTWORT

Mehr

Fort- und Weiterbildungsangebot für Berufsgruppen

Fort- und Weiterbildungsangebot für Berufsgruppen 1 Partner des Gesundheitscampus NRW Modellregion Telemedizin OWL Mit regionaler Koordination durch das ZIG OWL Fort- und Weiterbildungsangebot für Berufsgruppen in der medizinischen Versorgung in OWL *

Mehr

Liste der zertifizierten Hersteller von Asphaltmischgut in Mecklenburg-Vorpommern

Liste der zertifizierten Hersteller von Asphaltmischgut in Mecklenburg-Vorpommern Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern Erich-Schlesinger-Straße 35 18059 Rostock Liste der zertifizierten Hersteller von Asphaltmischgut in Mecklenburg-Vorpommern Stand: 28. August

Mehr

Sabine Heins, Master of Arts consult & training

Sabine Heins, Master of Arts consult & training Sabine Heins, Master of Arts consult & training Organisationsberatung und Managementtraining für Kommunikation, Führung und Teamentwicklung Hafenstraße 13, 19055 Schwerin Tel. / Fax : 0385 500 79 13 mobil

Mehr

Die Zukunft der Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern

Die Zukunft der Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern 1 Die Zukunft der Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern 03. September 2008 Erwin Sellering, Minister für Soziales und Gesundheit 2 Gegenwärtige Versorgungssituation

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1596 6. Wahlperiode 13.03.2013 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Silke Gajek, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ausschreibung der Betreibung von Gemeinschaftsunterkünften

Mehr

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern

Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Das Beratungs- und Hilfenetz in Mecklenburg-Vorpommern Hilfe bei häuslicher und sexualisierter Gewalt Hansestadt Rostock, Landkreis Rostock Heiligengeisthof 3 18055 Rostock Tel.: 0381.4582938 Tel.: 0381.1216098

Mehr

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft Aktivitäten in Oberfranken Dirk Kiefer, 14.01.2016, Kulmbach Bayerisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft angesiedelt bei Bayern Innovativ

Mehr

Runder Tisch Gesundheit. Regionalkonferenz in Ueckermünde am 10. Juli Landkreis Vorpommern-Greifswald Dirk Scheer, Beigeordneter und Dezernent 1

Runder Tisch Gesundheit. Regionalkonferenz in Ueckermünde am 10. Juli Landkreis Vorpommern-Greifswald Dirk Scheer, Beigeordneter und Dezernent 1 Runder Tisch Gesundheit Regionalkonferenz in Ueckermünde am 10. Juli 2015 Landkreis Vorpommern-Greifswald Dirk Scheer, Beigeordneter und Dezernent 1 Kliniken im LK Vorpommern-Greifswald Universitätsmedizin

Mehr

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie)

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Andere Herangehensweise um sich der MI zu nähern: Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Wichtige Begriffe dazu sind, und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Client Arzt Patient Patient

Mehr

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt

Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Telemedizin aus Sicht des Klinikum Ingolstadt Bayerische Telemed Allianz 30.10.2013 Landshut Thomas Kleemann Leiter IT Klinikum Ingolstadt Telemedizin 2 Was uns verbindet Die Universität Landshut bestand

Mehr

Usedom - Anklam - Berlin

Usedom - Anklam - Berlin Usedom - Anklam - Berlin Fahrpl So Mo Zinnowitz, Bahnhof 08:30 19:00 Zempin, B111 08:35 18:55 Koserow, Ortsmitte (Feuerwehr) 08:40 18:50 Kölpinsee, B111 (Bahnhof) 08:45 18:45 Ückeritz, Bahnhof 08:50 18:40

Mehr

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Gliederung Vorstellung KHWE Herausforderungen/Ziele IT-Infrastruktur der KHWE Umsetzung Fazit Katholische Hospitalvereinigung

Mehr

Elektronische Informationssysteme in der Medizin

Elektronische Informationssysteme in der Medizin Elektronische Informationssysteme in der Medizin Medienkonferenz 24. Januar 2011 Programm 1. Begrüssung Anne-Claude Demierre, Verwaltungsratspräsidentin 2. Wie wichtig sind elektronische Systeme? Hubert

Mehr

Ministerpräsident Sellering geht auf Sommertour

Ministerpräsident Sellering geht auf Sommertour Ministerpräsident Sellering geht auf Sommertour Am 4. Juni 2014 startet Ministerpräsident Erwin Sellering seine diesjährige Sommertour quer durch Mecklenburg- Vorpommern. An 9 Tourtagen stehen insgesamt

Mehr