Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -"

Transkript

1 Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen ÖVM - Österreichischer Versicherungsmaklerring Gottfried Alber Gasse 5, Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: Fax.: psychonomics AG Rennweg A-1030 Wien Tel.: Fax.:

2 Versicherungsmakler beurteilen Assekuranz-Unternehmen Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie Im April 2008 erscheint die dritte Auflage der größten Benchmarkstudie der österreichischen Assekuranz: Versicherungsmakler beurteilen wieder Assekuranz-Unternehmen in fünf Sparten. In diesem Jahr gingen in die vom ÖVM initiierten und von der psychonomics AG durchgeführten Studie 565 vollständig ausgefüllte Fragebögen ein; davon stammen 62 Fragebögen von Vermögensberatern. Die Teilnehmer haben jeweils bis zu 10 Gesellschaften beurteilt, von denen sie in den letzten 12 Monaten Produkte vertrieben hatten. Mit den umfassenden Bewertungen zu Gesamteindruck und einzelnen Leistungsbereichen zeigt diese Studie wieder ein umfassendes Bild der Angebotsqualität von Versicherungsunternehmen auf, die mit Maklern zusammenarbeiten. Das Befragungsinstrument wurde für den AAA 2008 im Rahmen von Workshops in enger Zusammenarbeit mit Vertretern von Versicherungsunternehmen und Maklern weiter entwickelt und an wichtigen Stellen (z.b. Schadenabwicklung, Maklerbetreuung, Extranet/Maklerportal) vertieft. Auch 2008 bildet der AAA-Index wieder die Grundlage für die Vergabe eines Gütesiegels an die untersuchten Versicherungsunternehmen. Im Bericht zeigen individuelle Stärken- und Schwächen-Profile allen untersuchten Versicherungsanbietern mögliche Handlungsfelder auf. Durch analysen wird dabei ersichtlich, welche Leistungsbereiche die zentralen Stellschrauben für eine erfolgreiche Maklerbindung an einen Versicherer darstellen. Die Benchmarkstudie Assekuranz Award Austria 2008 bietet gerade für vertriebspartner- und serviceorientierte Versicherungsunternehmen einen umfassenden Einblick in die Versicherungswirtschaft aus der Sicht unabhängiger Makler. Durch die wiederholte Durchführung des AAA werden Veränderungen im Maklerurteil im Vergleich zu den Vorjahren deutlich und die Wirksamkeit eingeleiteter Maßnahmen kann evaluiert werden. 1

3 Der AAA 2008 Auswertung von knapp Beurteilungen zu einzelnen Anbietern 2. Schritt Zufällige Auswahl von bis zu 10 spartenspezifischen Anbietern und Beurteilung durch Makler Zufallsziehung 1. Schritt Spartenspezifische Erfassung jener Versicherer, die in den letzten 12 Monaten vermittelt wurden Teilnahme von 565 Maklern und Beratern von November 2007 bis Jänner 2008 Einladung von mehr als Versicherungsmaklern und Vermögensberatern zur Teilnahme 2

4 Inhalte der Befragung 2008 Fragen zur Gesamtbeurteilung Weiterempfehlungs- und Abratungsbereitschaft gegenüber Maklerkollegen Beurteilung der zukünftigen Geschäftsentwicklung Gesamtbeurteilung Umdeckwunsch Beurteilung einzelner Leistungsbereiche Produktqualität Prämien und Kosten Polizzierung und Bestandsbearbeitung Schadenregulierung bzw. Leistungsabwicklung Maklerbetreuung Courtageabwicklung Erreichbarkeit Software-Angebote Extranet / Maklerportal Website Image / Ruf Produkt- und Verkaufsunterlagen Flexibilität bei individuellen Deckungskonzepten 3

5 Gesamtzufriedenheit in der Lebensversicherungssparte Ergebnisse aus dem Assekuranz Award Austria 2008 Wie beurteilen Sie die folgenden Versicherer insgesamt? Standard Life (82) Dialog (76) APK (75) Skandia (75) Durchschnitt (68) ausgezeichnet, sehr gut gut mittelmäßig, schlecht Sortierung nach Mittelwert, Auswertung der Versicherer bei mind. 10 Bewertungen, Angaben in Prozent, Antwortkategorien: ausgezeichnet, sehr gut, gut, mittelmäßig, schlecht

6 Stärken-Schwächen-Profil für einzelne Versicherer in einer Sparte Anonymisiertes Beispiel aus der Schaden-/Unfallversicherungssparte Gesamtbeurteilung Produktqualität Maklerbetreuung Schadenregulierung Prämien Image oder Ruf Polizzierung Erreichbarkeit Courtageabwicklung Software-Angebote Extranet / Maklerportal Durchschnitt über alle untersuchten Schaden- /Unfallversicherer für jeweiligen Leistungsbereich 5

7 Vergabe des Gütesiegels in jeder Sparte auf Basis des AAA-Index Leistungsbeurteilung Gesamtbeurteilung Gewichtungsfaktor fester Faktor Der AAA-Index wird je Sparte berechnet Produktqualität 100 = Maximum Preise/ Prämien Polizzierung und Bestandsbearbeitung ab 75 Hervorragend Schadenregulierung bzw. Leistungsabwicklung Maklerbetreuung Courtageabwicklung Erreichbarkeit AAA-Index Sehr gut Gut Zufrieden stellend Ausreichend Software-Angebote Extranet / Maklerportal 0 = Minimum Image oder Ruf 6

8 Vergabe des Gütesiegels für Komposit-Versicherer auf Basis des AAA Komposit-Index AAA-Index der einzelnen Sparten Schaden-/ Unfallversicherer AAA-Index Lebensversicherer AAA-Index Rechtsschutzversicherer AAA-Index Kfz-Versicherer AAA-Index AAA Komposit-Index 400 = Maximum ab Hervorragend Sehr gut Gut Zufrieden stellend Ausreichend 0 = Minimum Der AAA Komposit-Index wurde nur für Versicherer berechnet, die die Sparten Schaden/ Unfall, Leben, Rechtsschutz und Kfz anbieten und in jeder Sparte mindestens 20 Beurteilungen aufweisen. 7

9 Im AAA 2008 untersuchte Versicherer nach Sparten Untersuchte Schaden-/ Unfallversicherer AIG Europe Allianz Aspecta (über MAPOOL) Basler Continentale Dialog Niederösterreichische Donau Europäische Reiseversicherung Generali Gothaer Grazer Wechselseitige HDI Hannover HDI-Gerling Helvetia Kärntner Merkur Nürnberger Oberösterreichische Österreichische Hagelversicherung Österreichische Kreditversicherung Coface Prisma Kreditversicherung Salzburger Sparkassen Versicherung Tiroler UNIQA VAV Victoria-Volksbanken Vorarlberger Wiener Städtische Wüstenrot Zürich Untersuchte Lebensversicherer Allianz APK Aspecta BA-CA Basler Clerical Medical Continentale Dialog Niederösterreichische Donau FinanceLife Generali Gothaer Grazer Wechselseitige HDI Hannover HDI-Gerling Helvetia Kärntner Merkur Nürnberger Oberösterreichische Salzburger Skandia Sparkassen Versicherung Standard Life Tiroler Uniqa Victoria-Volksbanken Vorarlberger Wiener Städtische Wüstenrot Zürich 8

10 Im AAA 2008 untersuchte Versicherer nach Sparten Untersuchte Kfz-Versicherer Allianz Basler Niederösterreichische Donau Generali Grazer Wechselseitige HDI Hannover Helvetia Kärntner Merkur Nürnberger Oberösterreichische Salzburger SK Versicherung Tiroler Uniqa VAV Victoria-Volksbanken Vorarlberger Wiener Städtische Wüstenrot Zürich Untersuchte Rechtsschutzversicherer AIG-Europe Allianz ARAG Basler D.A.S. Niederösterreichische Donau Generali Grazer Wechselseitige HDI Hannover HDI-Gerling Helvetia Kärntner Merkur Nürnberger Oberösterreichische Roland Salzburger Sparkassen Versicherung Tiroler Landesversicherungsanstalt Uniqa VAV Victoria-Volksbanken Vorarlberger Landes-Versicherung Wiener Städtische Wüstenrot Zürich 9

11 Im AAA 2008 untersuchte Versicherer nach Sparten Untersuchte Krankenversicherer Allianz Generali Grazer Wechselseitige Merkur Oberösterreichische Salzburger Uniqa Wiener Städtische Wüstenrot 10

12 Bestellfax für den AAA-Studienband 2008 an den ÖVM: Ich bestelle hiermit verbindlich Exemplar(e) der Preis exkl. UST AAA-Studie 2008 (Versicherungsgesellschaften, Banken) für jeweils 1.900,-- AAA-Studie 2008 inkl. einem Gütesiegel (für die Dauer des AAA 2008) für jeweils 3.400,-- Ab Bestellung von 2 Exemplaren für Ihr Unternehmen erhalten Sie auf jeden bestellten Bericht im Wert von 1.900,-- eine Ermäßigung von 10%. Name, Vorname: Unternehmen: Funktion, Abteilung: Straße: PLZ, Ort: Telefon: Datum: Unterschrift: Rückfragen zur Bestellung: ÖVM Sekretariat Tel.: Fax.: per Mail: Rückfragen zur Studie: psychonomics AG Mag. Gabriele Bayer Tel.: per Mail: 11

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4 www.oevm.at Ansprechpartner

Mehr

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4

Mehr

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt Dr. Oliver Gaedeke (Senior Manager, psychonomics AG) psychonomics AG Berrenrather Straße 154-156 50937 Köln

Mehr

Makler-Extranet: Die Schnittstelle der Zukunft zum Vermittler

Makler-Extranet: Die Schnittstelle der Zukunft zum Vermittler Makler-Extranet: Die Schnittstelle der Zukunft zum Vermittler Ergebnisse des CHARTA-Qualitätsbarometers 2008 Dr. Oliver Gaedeke (Senior Manager) psychonomics AG Berrenrather Straße 154-156 50937 Köln Fon:

Mehr

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind.

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind. ARISECUR Versicherungs-Provider GmbH Anzengrubergasse 6-8 8010 Graz Herrn Bernhard Anesi Ospelgasse 11/4/10 1200 Wien Graz, am 16.01.2012 Bestätigung Sehr geehrter Herr Anesi! Wir bestätigen, dass Sie

Mehr

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick Übersicht Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick 1 Gliederung Topic Seite 1. Vergleich Deutschland- Österreich in Zahlen 3 f. 2. Anteil der Versicherungsunternehmen nach Rechtsform 5

Mehr

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum Einen das Ziel, Transparenz über die Angebote (BAV, BU und KFZ) zu schaffen. Und dies vor allem mit dem Blickwinkel der wichtigsten Intermediäre auf dem

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich RECOMMENDER 2016 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING):

Mehr

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden.

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden. Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum einen das Ziel, einen Überblick über die Angebote am Markt sowie Transparenz zu schaffen. Und dies vor allem aus dem Blickwinkel der wichtigsten Akteure

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick RECOMMENDER 2013 n AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH n AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING n PROJEKTLEITUNG

Mehr

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Makler-Champions 2012

Makler-Champions 2012 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften! Berichtsband zur Maklerbefragung! Analysegespräch vor Ort Studienflyer und Bestellformular ServiceValue GmbH, Köln,

Mehr

Bewertung der Versicherungsgesellschaften

Bewertung der Versicherungsgesellschaften Bewertungskreterien: Schadenbearbeitung Produkte Policierung Angebotswesen Vertragsverwaltung/Service/Erreichbarkeit Courtagevereinbarung Courtageabrechnung/Listen Extranet/Internet 8 7 6 5 4 3 2 1 Rev.03

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

Ansprechpartner. Sven Mittrach T Melanie Harz T

Ansprechpartner. Sven Mittrach T Melanie Harz T Studienworkshop 2011 - Einladung zum Studienworkshop am 08.02.2011 - Zufriedenheit, Motivation und Bindung im Versicherungsaußendienst Ansprechpartner Sven Mittrach T +49 221 42061-576 Melanie Harz T +49

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich RECOMMENDER 2015 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING):

Mehr

VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG

VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG abgeschlossen zwischen (Name, Geburtsdatum) (im folgenden Auftraggeber oder kurz AG ) und AFB Anlage- und Finanzierungsberatung GmbH FN 174606z (im folgenden Auftragnehmer

Mehr

Änderungen in Miraculix seit 15. November 2004

Änderungen in Miraculix seit 15. November 2004 1 09.08.2005 Continentale Update Offertprogramm Continentale Lebensversicherung wurde aktualisiert (Version 7.2) wm 1 03.08.2005 Anker Update Offertprogramm Anker Versicherung wurde aktualisiert (Version

Mehr

Ein Idealist ist ein Mensch,...

Ein Idealist ist ein Mensch,... Ein Idealist ist ein Mensch,... der anderen Menschen dazu verhilft, zu Wohlstand zu gelangen. Henry Ford Ausgaben senken. Worum geht es? Wie mache ich mehr aus meinem Geld? Wie spare ich richtig? Wie sorge

Mehr

Branchenspiegel : Kapitalanlagen

Branchenspiegel : Kapitalanlagen Branchenspiegel 2013-2015: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben

Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben Was macht einen echten Unternehmer aus? Unternehmungslust

Mehr

Makler-Champions 2015

Makler-Champions 2015 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort Maklerservice-Zertifizierung ServiceValue GmbH, Köln, Februar

Mehr

Unterlagen für eine Zusammenarbeit

Unterlagen für eine Zusammenarbeit Unterlagen für eine Zusammenarbeit Folgende Unterlagen sind beigefügt bzw. wurden beantragt und werden nach Erhalt nachgereicht: Parnterbogen Gewerbeanmeldung Mehrfachagent 84 Makler 93 Schufa (max. 6

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Börsenexperte Ausgaben senken. Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2012

Mehrwerte für Makler schaffen 2012 Welche Leistungen Makler heute und in Zukunft an Versicherer binden YouGov Deutschland AG T +49 221-42061-0 www.yougov.de Dr. Michael Kerper, +49 221 42061-365 michael.kerper@yougov.de Sponsoringpartner:

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler RECOMMENDER 2012 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING

Mehr

http://versicherungsvermittler.brz.gv.at/zv/bin/zgcgi.cgi?rjhkii

http://versicherungsvermittler.brz.gv.at/zv/bin/zgcgi.cgi?rjhkii Seite 1 von 5 Stichtag: Auszug mit aktuellen Daten DVR: 0037257 BEHÖRDE: Bezirkshauptmannschaft Korneuburg REGISTER: 312 GEWERBEREGISTERNUMMER: KOW1-G-04135 GEWERBEART: reglementiertes Gewerbe GEWERBEINHABER

Mehr

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 24.2.2014 Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Kinder- Versicherern 2016

Kundenurteil: Fairness von Kinder- Versicherern 2016 Kundenurteil: Fairness von Kinder- Versicherern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 20 Kinder-Versicherer in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: Unternehmensratings - M&M Belastungstest Seite -1- Unternehmensratings - AachenMünchener Allianz Alte Leipziger Arag Aspecta Asstel AXA Barmenia Basler Bay. Beamten Bayern Versicherung CiV Concordia Condor Continentale CosmosDirekt DBV Debeka

Mehr

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2012-2014: Haftpflicht

Mehr

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Juli 2014 Exemplar der Versicherungs-AG 37 Leistungskriterien Qualität der Tarifpolitik

Mehr

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief (I) Studienkonzept Erhebungsmethode FOCUS-MONEY und

Mehr

ServiceAtlas Lebensversicherer 2016

ServiceAtlas Lebensversicherer 2016 ServiceAtlas Lebensversicherer 2016 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Lebensversicherer Studienflyer und Bestellformular 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Nachricht aus Vertrieb und Marketing vom 9.7.2012 Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Kfz, Haushalt, Vorsorge und Co.: Für elf Kategorien an Versicherungsthemen erhoben IT- Experten,

Mehr

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 6.11.2013 In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für das dritte

Mehr

Komplexitätsmanagement in der Assekuranz Treiber, Stellhebel und Optimierungsansätze

Komplexitätsmanagement in der Assekuranz Treiber, Stellhebel und Optimierungsansätze Komplexitätsmanagement in der Assekuranz Treiber, Stellhebel und Optimierungsansätze Eine Gemeinschaftsstudie von: Gottschedstraße 12 04109 Leipzig Telefon: +49 341 246 592-66 Telefax: +49 341 246 592-88

Mehr

In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google

In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 3.6.2013 In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Das Iphos-Ranking für das erste Quartal

Mehr

DAS ANGEBOT VON GEWERBLICHEN VERSICHERUNGEN ÜBER ALTERNATIVE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY...

DAS ANGEBOT VON GEWERBLICHEN VERSICHERUNGEN ÜBER ALTERNATIVE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY... INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY... 1 1.0 EINLEITUNG... 2 Hintergrund... 2 Grund für die Studie... 2 Der Vertrieb über alternative Vertriebspartner kann aus mehreren Gründen sinnvoll sein... 2

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 49 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, September 2013 ServiceValue GmbH

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 11.3.2013 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Nürnberger in der Kranken- und Schadenversicherung,

Mehr

Erstrisikosumme: EUR 4.000,-; Erhöhung auf 10.000,- / 50.000,-/100.000,- möglich, jedoch nicht in der roten Zone lt. HORA.

Erstrisikosumme: EUR 4.000,-; Erhöhung auf 10.000,- / 50.000,-/100.000,- möglich, jedoch nicht in der roten Zone lt. HORA. Allianz All-in-One Erstrisikosumme: EUR 4.000,-; Erhöhung auf 10.000,- / 50.000,- /100.000,- möglich, jedoch nicht in der roten Zone lt. HORA. Erstrisikosumme: EUR 4.000,-; Erhöhung auf 10.000,- / 50.000,-/100.000,-

Mehr

ServiceAtlas Lebensversicherer 2015

ServiceAtlas Lebensversicherer 2015 ServiceAtlas Lebensversicherer 2015 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Lebensversicherer Studienflyer und Bestellformular 2015 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: AtnoYdur / istock

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen. Bild: AtnoYdur / istock T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Bild: AtnoYdur / istock Einblick in die aktuelle Absatstimmung der Versicherungsmakler Erwartungen der Makler hinsichtlich des ukünftigen Geschäfts

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, November 2010 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 01.10.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht 1 von 6 07.04.2014 12:51 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 31.3.2014 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Helvetia in der Lebensversicherung,

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 47 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, November 2011 ServiceValue GmbH

Mehr

13597/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

13597/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 13597/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 13597/AB XXIV. GP Eingelangt am 29.03.2013 BM für Unterricht, Kunst und Kultur Anfragebeantwortung Bundesministerium für Unterricht,

Mehr

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen @@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen Uniqa Generali Wüstenrot Wiener Städtische Allianz Merkur Grazer Wechselseitige Raiffeisen Versicherung Donau Versicherung Zürich Versicherung

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter

Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Analyse der Schadenhäufigkeit in der Kfz-Haftpflichtversicherung Auswertung der CHECK24-Kunden nach Bundesland Fahrleistung Geschlecht Alter Stand: November 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung

Mehr

ServiceAtlas Lebensversicherer 2014

ServiceAtlas Lebensversicherer 2014 ServiceAtlas Lebensversicherer 2014 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Lebensversicherer Studienflyer und Bestellformular 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler

Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler Gemeinschaftsstudie von der V.E.R.S. Leipzig GmbH und der HEUTE UND MORGEN GmbH Vermittlerregulierung aus Maklersicht: Herausforderungen für Makler und Handlungsfelder für Versicherer Hintergrund und Ziele

Mehr

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de Journalisten sind die Gatekeeper zwischen Ihrer Nachricht und denjenigen, die sie erreichen soll. Für die Verbreitung Ihrer Nachrichten und eine optimierte Pressearbeit, ist es daher wichtig, die Sicht

Mehr

T E Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

T E  Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de Servicequalität wird inzwischen mannigfach untersucht, gemessen und evaluiert. In der Regel wird durch

Mehr

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2003 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2002 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4808715 298 1199 ABC LEBEN 28098 1 1120 ADLER

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Wohngebäudeversicherern

Kundenurteil: Fairness von Wohngebäudeversicherern Kundenurteil: Fairness von Wohngebäudeversicherern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 18 Wohngebäudeversicherer in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2016

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2016 Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 24 Private Krankenversicherer Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Versicherern 2016

Kundenurteil: Fairness von Versicherern 2016 Kundenurteil: Fairness von Versicherern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für die 30 größten Voll-Versicherer in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug)

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug) Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz Studie 2014 (Auszug) 1. Vorwort Qualität der Online-Kommunikation in der Assekuranz media access GmbH Seite 2 von 12 Vorwort

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Immer mehr Kunden informieren sich vor dem Abschluss über eine Versicherung im Internet. Neben den Vergleichen werden auch die Produktinformationen

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH

EKG-CHECK ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung. Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH EKG-CHECK 2016 ErtragsKraft-Garantie-Check in der Lebensversicherung Eine Untersuchung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH Inhaltverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Unternehmensverzeichnis Köln,

Mehr

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Axel Stempel axel.stempel@psychonomics.de +49 221 42061 327 Nina Simons

Mehr

ServiceAtlas Rechtsschutzversicherer 2016

ServiceAtlas Rechtsschutzversicherer 2016 ServiceAtlas Rechtsschutzversicherer 2016 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für 20 Rechtsschutzversicherer Studienflyer und Bestellformular 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Österreichweite PR Kampagne Überregionale Beiträge Versicherungsmakler Oktober - Dezember 2012 MIT ÜBER 50 STANDORTEN DIE NR. 1 IN ÖSTERREICH Entscheidungen abwägen: Gute

Mehr

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen

Sehr stark AA IFS-Ratings bezeichnen eine sehr niedrige Erwartung von Zahlungsausfällen Fitch Finanzstärkesiegel Fitch verleiht Versicherern mit einem Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength Rating, IFS-Rating) ab A- (Finanzkraft stark) das begehrte Finanzstärkesiegel. Das IFS-Siegel

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2014

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2014 Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 19 Private Krankenversicherer Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Condor Lebensversicherungs-AG (p.i.) Continentale Lebensversicherung AG (p.i.) Debeka Lebensversicherungsverein a.g.

Condor Lebensversicherungs-AG (p.i.) Continentale Lebensversicherung AG (p.i.) Debeka Lebensversicherungsverein a.g. ÜBERSICHT [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 15.09.2016 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium

Mehr

DEUTSCHLAND TEST: Taxizentralen 2014

DEUTSCHLAND TEST: Taxizentralen 2014 DEUTSCHLAND TEST: Taxizentralen 2014 Wettbewerbsanalyse mit Detail- Auswertungen für 15 Taxizentralen Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2015

Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2015 Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 30 Versicherer in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2016

Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2016 Kundenurteil: Fairness von betrieblichen Altersversorgern 2016 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 30 Versicherer in Deutschland Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung

Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Beschwerdestatistik 2002 - Versicherungszweig Lebensversicherung Reg.Nr. Name des Versicherungsunternehmens Verträge 2001 Beschwerden 1001 AACHENER/MCHN. LEBEN 4515329 356 1173 AEGON LEBENSVERS.-AG 113661

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung PRESSEINFORMATION 07. Jänner 2009 VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung Wie intensiv sind

Mehr

TOP-Performance mit Sicherheit FONDS professionell-kongress, 8. März 2007

TOP-Performance mit Sicherheit FONDS professionell-kongress, 8. März 2007 TOP-Performance mit Sicherheit FONDS professionell-kongress, 8. März 2007 www.clericalmedical.at Created with novapdf Clerical Printer Medical (www.novapdf.com). 2007 Please register to remove this message.

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

ServiceAtlas Private Krankenzusatzversicherer

ServiceAtlas Private Krankenzusatzversicherer ServiceAtlas Private Krankenzusatzversicherer 2016 Wettbewerbsanalyse zur Kundenorientierung Mit Detail-Auswertungen für 15 private Krankenzusatzversicherer in Deutschland Studienflyer und Bestellformular

Mehr

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb Zufriedenheit, Motivation und Bindung in Finanzvertrieben

Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb Zufriedenheit, Motivation und Bindung in Finanzvertrieben Studie Vermittler der Gesellschaften AWD, Bonnfinanz, DVAG, FVD, MLP, und OVB beurteilen Ihre Gesellschaft und vermittelte Produktgeber Erfolgsfaktoren im Finanzvertrieb Zufriedenheit, Motivation und Bindung

Mehr

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Studienangebot: Maklerpools und Servicegesellschaften aus Maklersicht Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Axel Stempel axel.stempel@psychonomics.de +49 221 42061 327 Nina Simons

Mehr

GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten

GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten VVR Versicherungsvermittlerregister Stichtag: 20.11.2015 GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten DVR: 0037257 Behörde: Magistrat der Stadt Wien GISA-Zahl: 24694421 (vormals REGISTER:

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Zusammenfassung 1. Studieninhalte Verständliche, web-taugliche und suchmaschinenoptimierte Texte sind die Erfolgsfaktoren der

Mehr

Konditionsübersicht für Firma

Konditionsübersicht für Firma Anlagen Aachener und Münchener Lebensversicherungs AG 100,00 %o 1/100 1/100 CF Fonds GmbH 50,00 %o 1/100 1/100 ConSors Discount-Broker AG 20,00 %o 1/100 1/100 Deutsche Bank AG 70,00 %o 1/100 0,75 % 1/100

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a.

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a. 22.06.13 C O U R T A G E L I S T E Gesellschaft Sparte Tarif laufend Abschluss Hinweise Stornohaftung P*3 Allianz s KFZ - private PKW - 8.8 % Alte Leipziger KFZ - private PKW - 4.5 % Amex Pool KFZ - private

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber

Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Maklerpools aus Maklersicht 2011 Zukünftige Trends, Erwartungshaltungen und Bindungstreiber Dr. Michael Kerper michael.kerper@psychonomics.de +49 221 42061 365 Catarina Fleck catarina.fleck@psychonomics.de

Mehr

Mit meiner Unterschrift bestätige(n) ich / wir den Erhalt dieser Vermittlerinformation., Ort Datum Unterschrift(en)

Mit meiner Unterschrift bestätige(n) ich / wir den Erhalt dieser Vermittlerinformation., Ort Datum Unterschrift(en) Allgemeine Angaben zum Vermittler Status Stephan Witte: Selbständiger Mehrfachagent Vermittler von Versicherungen, Bausparverträgen und Kapitalanlagen nach 34c und 34d Abs. 7 GewO und 84 HGB Anschrift:

Mehr

TAA Leben Realisierung in Vergleichssoftware von blau direkt. BiPRO-Tag Neuss. Lars Drückhammer

TAA Leben Realisierung in Vergleichssoftware von blau direkt. BiPRO-Tag Neuss. Lars Drückhammer TAA Leben Realisierung in Vergleichssoftware von blau direkt Neuss Lars Drückhammer (Dipl.-Kfm.) Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer Agenda Wer und was ist blau direkt? Bisherige Erfahrungen mit

Mehr

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 21.8.2013 Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für

Mehr