Bedeutung nationaler Infrastrukturen. für das AareLand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedeutung nationaler Infrastrukturen. für das AareLand"

Transkript

1 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Bedeutung nationaler Infrastrukturen Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Zweite Ebene Dritte Ebene für das AareLand Vierte Ebene»Fünfte Ebene Christina Spoerry Leiterin Abteilung Verkehr Kanton Aargau FSU Zentralkonferenz Luzern, 25. November 2008

2 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Zweite Ebene Dritte Ebene AareLand? Vierte Ebene»Fünfte Ebene

3 die Netzstadt AarauOltenZofingen Aarau Olten Zofingen

4 Fremdbild Eigenbild

5 Raumkonzept CH ein Raum dazwischen? ein eigenständiges Profil wahren... Transitfunktion vsqualität regionaler Erschliessung... im Kreuzungsbereich West-Ost und Nord-Süd Beziehungen zu Basel, Zürich, Bern und Luzern räumliche Ansprüche der Logistikbetriebe attraktive Lebensräume gute Erreichbarkeit

6 Qualitatives Wachstum gute Erschliessung als Chance Zofingen stellt ausreichend Industrie- und Gewerbezonen zur Ansiedlung neuer Unternehmen zur Verfügung; bevorzugt werden dabei Firmen aus dem Sekundär- und Tertiär-Sektor sowie Unternehmungen, welche Arbeitsplätze auf der ganzen Wertschöpfungskette anbieten.

7 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Nationale Infrastrukturen? Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene»Fünfte Ebene

8 Über 60 % des Verkehrs auf den aargauischen Autobahnen ist regionaler Verkehr Anteil Durchgangsverkehr auf Autobahnen 38 % bezogen auf das gesamte Autobahnnetz im Kt. Aargau im 2006

9 Autobahnen sind regionale Hochleistungsstrassen 49% 50% 44% 100% 58% 69% 73% A1/A2 100% 81% 61% 47% 54% 50% 39% 38%

10 Welches ist das nationale Schienennetz?

11 Auf dem nationalen Schienenetz fahren alle Verkehrsarten IC/IR Güterzug S-Bahn Aarau Heitersberg Zürich

12 Trotz durchgängigen Netzen Planung und Finanzierung ist geteilt Nationalstrassen Hauptstrassen Lokale Strassen Bund Kanton Gemeinden

13 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Strassen im AareLand Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene»Fünfte Ebene

14 AareLand braucht übergeordnete Strassenprojekte Nationalstrassenprojekte

15 Autobahnanschlüsse sind prägend

16 Engpässe auf Autobahnen belasten Olten Aarau Zofingen

17 Übergreifendes Verkehrsmanagement zwingend

18 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Schienen im AareLand Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene»Fünfte Ebene

19 AareLand braucht übergeordnete Schienenprojekte Bahnprojekte inkl. ZEB

20 ZEB ist ein Konzepte für Fern- und Güterverkehr Chestenberg Heitersberg 2 Wisenberg Eppenberg

21 Parallele Weiterentwicklung Regionalverkehr ist zwingend Legende Koblenz Biel 30 -Takt 60 -Takt Übriges Bahnnetz Basel Biel - Solothurn - Olten Grenchen Solothurn Oensingen Lenzburg - Baden Aarau Olten Lenzburg Zofingen S6 Brugg Baden S12 S11 Nationalbahn Langenthal/Zofingen - Rotkreuz Langenthal Sursee Rotkreuz Baden - Zurzach/Waldshut S12 S6 Zürich Zug

22 Transportkette Bus/S-Bahn/Fernverkehr muss funktionieren

23 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Abgestimmte Planung Zweite Ebene Dritte Ebene Vierte Ebene»Fünfte Ebene

24 Darum braucht es eine abgestimmte Planung nicht nur innerhalb des AareLands sondern auch zwischen Bund und Trägern des AareLands

25 Für die Entwicklung im AareLand sind Infrastrukturausbauten des Bundes nötig A1 Sechspurausbau Härkingen Wiggertal Birrfeld inkl. Ausbau und Umbau der Anschlüsse abgestimmte Verkehrsbeeinflussungsmassnahmen Lärmschutzmassnahmen, wie Halbüberdeckung Zofingen die rasche Realisierung des Eppenbergtunnels und Entflechtungsbauwerke im Raum Olten weitere Schieneausbauten wie Wisenberg und Heitersberg

26 Diskussion

S-Bahn Aargau 2016 ff. Angebotsentwicklung bis 2021

S-Bahn Aargau 2016 ff. Angebotsentwicklung bis 2021 DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT S-Bahn Aargau 2016 ff. Angebotsentwicklung bis 2021 Referat an der öffentlichen Informations- und Orientierungsveranstaltung am 22. Mai 2013 in Hunzenschwil Hans Ruedi

Mehr

Zukunft Bahnhof Bern. Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign

Zukunft Bahnhof Bern. Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign Zukunft Bahnhof Bern Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign ZBB Zukunft Bahnhof Bern ist ein Gemeinschaftsprojekt von Kanton Bern, Stadt Bern, Schweizerische Bundesbahnen SBB,

Mehr

Regional und überregional bedeutsame Verkehrsinfrastrukturprojekte in und für die TechnologieRegion Karlsruhe

Regional und überregional bedeutsame Verkehrsinfrastrukturprojekte in und für die TechnologieRegion Karlsruhe Regional und überregional bedeutsame Verkehrsinfrastrukturprojekte in und für die TechnologieRegion Karlsruhe Verkehrspolitisches Positionspapier der TechnologieRegion Karlsruhe GbR I. Position Mobilität

Mehr

IM GEERIG WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS «GEERIG» WOHNEN SIE DA, WO ES SICH GUT LEBEN LÄSST. Wohnen im GEERIG lässt keine Wünsche offen:

IM GEERIG WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS «GEERIG» WOHNEN SIE DA, WO ES SICH GUT LEBEN LÄSST. Wohnen im GEERIG lässt keine Wünsche offen: WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS «GEERIG» WOHNEN SIE DA, WO ES SICH GUT LEBEN LÄSST. Sie träumen von einer grosszügigen, modernen Wohnung mit direktem Anschluss an die Natur ebenso wie an die Stadt? Das Wohnund

Mehr

SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign

SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign SBB AG Infrastruktur Fahrplan und Netzdesign info.nzvp@sbb.ch 079 894 90 15 1 Die vorliegende Liste der Streckenöffnungszeiten bildet einen integrierenden Bestandteil des Network Statements der SBB 2017

Mehr

4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE

4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE 4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE Modalsplit Strasse-Schiene, oder Geld allein macht nicht glücklich Die Schweizer Anstrengungen bei der Verkehrsverlagerung Donnerstag, 29. September 2006 Seite 1-28. September

Mehr

Industrie- und Bürogebäude zu vermieten Oensingen Eichengasse 3

Industrie- und Bürogebäude zu vermieten Oensingen Eichengasse 3 Industrie- und Bürogebäude zu vermieten 4702 Oensingen Eichengasse 3 AGMENTO Immobilien AG Eichengasse 3 4702 Oensingen Tel. 062 555 56 56 E-Mail: info@agmento.ch Eigentümer AGMENTO Immobilien AG Eichengasse

Mehr

National wird dieser Fahrplanwechsel geprägt sein durch das historische Ereignis mit der Inbetriebnahme des Gotthard Basistunnels.

National wird dieser Fahrplanwechsel geprägt sein durch das historische Ereignis mit der Inbetriebnahme des Gotthard Basistunnels. DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Abteilung Verkehr Öffentlicher Verkehr Aarau, 30. Mai 2016 Fahrplanvernehmlassung vom 30. Mai 19. Juni 2016 Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 Zusammenstellung der

Mehr

Welche Mobilität braucht die Wirtschaft? Welche Alternativen gibt es?

Welche Mobilität braucht die Wirtschaft? Welche Alternativen gibt es? Welche Mobilität braucht die Wirtschaft? Welche Alternativen gibt es? Referat von Peter Balastèr, stv. Leiter, Direktion für Wirtschaftspolitik, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO anlässlich des öv

Mehr

PROJEKTENTWICKLUNG "WOHNÜBERBAUUNG BACHWEG" 4612 WANGEN BEI OLTEN

PROJEKTENTWICKLUNG WOHNÜBERBAUUNG BACHWEG 4612 WANGEN BEI OLTEN PROJEKTENTWICKLUNG "WOHNÜBERBAUUNG BACHWEG" 4612 WANGEN BEI OLTEN Inhaltsverzeichnis 3 Region um Wangen bei Olten 4 Detailinformationen Wangen bei Olten 5 Situationsplan 6 Grundriss Untergeschoss, Tiefgarage

Mehr

BASS. Tabelle 2: Tatsächliche Steuerbelastung 2005 durch Kantons- und Gemeindesteuern im Kantonshauptort in Prozenten des Bruttoeinkommens

BASS. Tabelle 2: Tatsächliche Steuerbelastung 2005 durch Kantons- und Gemeindesteuern im Kantonshauptort in Prozenten des Bruttoeinkommens Tabelle 2: Tatsächliche Steuerbelastung 2005 durch Kantons- und Gemeindesteuern im Kantonshauptort in Prozenten des Bruttoeinkommens Alleinstehender Verheiratet ohne Kinder Verheiratet 2 Kinder Verheiratet

Mehr

Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2015

Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2015 Taschenstatistik Öffentliche Finanzen 2015 Rechnungsabschlüsse Bund (ohne Sonderrechnungen) D in % Mio. CHF 2013 2014 2015 14 / 15 Ordentliche Einnahmen 65 032 63 876 67 580 5,8 Ordentliche Ausgaben 63

Mehr

Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom bis

Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom bis Luzern. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 13.12.2015 bis 10.12.2016. 25.39.d P-FV-MA-KOM SBB AG Personenverkehr Fernverkehr 3000 Bern 65 sbb.ch taschenfahrplan@sbb.ch Inhaltsverzeichnis. Rund um die

Mehr

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl r, Aarau Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Affoltern a.a. Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein keine Aigle Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Amriswil Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein

Mehr

Zukunft Bahnhof Bern. Medienkonferenz 4. Juni Ergebnisse der Varianten-Grobbeurteilung

Zukunft Bahnhof Bern. Medienkonferenz 4. Juni Ergebnisse der Varianten-Grobbeurteilung Zukunft Bahnhof Bern Bild Stütze aus Referat Wagner Medienkonferenz 4. Juni 2010 Ergebnisse der Varianten-Grobbeurteilung ZBB Zukunft Bahnhof Bern ist ein Gemeinschaftsprojekt von Kanton Bern, Stadt Bern,

Mehr

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen.

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 58 Aarau Affoltern a. A. Aigle Amriswil Andermatt (MG-Bahn) 2 Appenzell (AB) Arth-Goldau Arosa (RhB) Baden 2 3 Basel SBB 1 2 Bellinzona Bergün (RhB) Bern Bern Bümpliz

Mehr

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen 1 Die AB auf dem Weg in die Zukunft 2 Eine Idee, deren Zeit gekommen ist Gute Verbindungen aus der Region in und durch das St.Galler Stadtzentrum ohne Umsteigen.

Mehr

Bahnfahren spart Energie. SBB «Stromversorgung» SBB «Energiestrategie» und Ausbau Etzelwerk

Bahnfahren spart Energie. SBB «Stromversorgung» SBB «Energiestrategie» und Ausbau Etzelwerk SBB «Stromversorgung» SBB «Energiestrategie» und Ausbau Etzelwerk Markus Geyer, Reto Müller; Zürich, Einsiedeln, 23.September 2013 Altendorf, 27.September 2013 Bahnfahren spart Energie SBB Infrastruktur

Mehr

ZUHAUSE IN FRIESENHEIM EIGENTUMSWOHNUNGEN FRIESENHEIM ORTSMITTE

ZUHAUSE IN FRIESENHEIM EIGENTUMSWOHNUNGEN FRIESENHEIM ORTSMITTE ZUHAUSE IN FRIESENHEIM FRIESENHEIM ORTSMITTE Schönes Wohnen in Top-Lage! ZUHAUSEINFRIESENHEIM Die Gemeinde Friesenheim Die durch Weinbau, Landwirtschaft und Wald geprägte Gesamtgemeinde Friesenheim hat

Mehr

Zu vermieten in 4415 Lausen, Hauptstrasse 74

Zu vermieten in 4415 Lausen, Hauptstrasse 74 Zu vermieten in 4415 Lausen, Hauptstrasse 74 Verfügbar ab März 2017: ausgebautes gebäude mit über 345m2 Nutzflächen, verteilt auf 3 Ebenen (EG, OG, UG), mit Toiletten und Kellerräumen im UG, plus zusätzlichen

Mehr

Ausbau Seetalplatz: Aus «Epsilon» wird «Epsilon optimiert»

Ausbau Seetalplatz: Aus «Epsilon» wird «Epsilon optimiert» Ausbau Seetalplatz: Aus «Epsilon» wird «Epsilon optimiert» Luzern (ots) - Beim Ausbau des Seetalplatzes soll der Lösungsvorschlag «Epsilon optimiert» realisiert werden. «Epsilon optimiert» ist eine Weiterentwicklung

Mehr

Strategie Neue BLS-Werkstätten. Medienkonferenz Montag, 14. November 2016

Strategie Neue BLS-Werkstätten. Medienkonferenz Montag, 14. November 2016 Strategie Neue BLS-Werkstätten Medienkonferenz Montag, 14. November 2016 Ablauf Medienkonferenz Rudolf Stämpfli, Verwaltungsratspräsident BLS AG Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer, Bau-, Verkehrs- und

Mehr

Bahn-Journalisten Schweiz Medienreise Ostschweiz-Bodensee Robert Dedecius, 14. April 2014

Bahn-Journalisten Schweiz Medienreise Ostschweiz-Bodensee Robert Dedecius, 14. April 2014 Öffentlicher Verkehr im Kanton Thurgau: Bahn-Journalisten Schweiz Medienreise Ostschweiz-Bodensee Robert Dedecius, 14. April 2014 Entwicklung ÖV im Thurgau 2000 2013 (Fernverkehr und Regionalverkehr) Millionen

Mehr

Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn

Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn Referat am 17. Dezember 2013 für Förderverein Mobilitätszentrale Konstanz Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn Wolfgang Schreier, Kreuzlingen Co-Präsident des Vereins Initiative Bodensee-S-Bahn BSB-131217-Referat-Mobilitätszentrale-Konstanz-b.pptx

Mehr

Bundesgesetz über die zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur

Bundesgesetz über die zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur Bundesgesetz über die zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur (ZEBG) 742.140.2 vom 20. März 2009 (Stand am 1. September 2009) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt

Mehr

M F H M I T 6 W O H N U N G E N N A R Z I S S E N W E G 3, G R E N C H E N

M F H M I T 6 W O H N U N G E N N A R Z I S S E N W E G 3, G R E N C H E N M F H M I T 6 W O H N U N G E N N A R Z I S S E N W E G 3, G R E N C H E N S T A N D O R T I N F O R M A T I O N K A R T E N A U S S C H N I T T / O R T S P L A N S T A N D O R T I N F O R M A T I O N

Mehr

railcare AG Kombinierter Verkehr aus einer Hand

railcare AG Kombinierter Verkehr aus einer Hand railcare AG Kombinierter Verkehr aus einer Hand Kombinierter Verkehr Vorlauf Umschlag Zuglauf Umschlag Nachlauf «Warum auf die Schiene wechseln, wenn ich zufrieden bin mit der Strasse?» Problematik Heute

Mehr

Kanton Waadt: Kennzahlen 2014

Kanton Waadt: Kennzahlen 2014 Kanton Waadt: Kennzahlen 2014 + 75 % (CH: + 104 %) Gesundheitsausgaben 2,85 Milliarden Franken und 85-Jährigen: 12 911 Franken (inkl. 18-Jährigen: 1 398 Franken 3 846 Franken + 38 % (CH : + 29 %) + 16

Mehr

Swissconnect_Brosch_d_ :35 Uhr Seite 12. Bahn frei für swissconnect

Swissconnect_Brosch_d_ :35 Uhr Seite 12. Bahn frei für swissconnect Swissconnect_Brosch_d_08 2.5.2002 8:35 Uhr Seite 12 Bahn frei für swissconnect Swissconnect_Brosch_d_08 2.5.2002 8:35 Uhr Seite 2 Schnell, sicher und smart Die schnellsten Schweizer Kurierdienste für Ihre

Mehr

Verkehrsinfrastruktur Grossraum Zürich Situation heute Strategien für morgen

Verkehrsinfrastruktur Grossraum Zürich Situation heute Strategien für morgen Verkehrsinfrastruktur Grossraum Zürich Situation heute Strategien für morgen SIA Sektion Zürich Freitag, 13. September 2013 Markus Traber, Chef Agenda 13. September 2013 / Folie 2 Die heutige Situation

Mehr

Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung 2010 (Bahn)

Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung 2010 (Bahn) n Fahrplanvernehmlassung 2010 Am Sa/So soll ein 1/2 Stundentakt Willisau-Wolhusen angeboten werden. Alle Züge sollen in Hüswil halten. Für die Sicherstellung der Fahrplanstabilität ist ein Halt der S7

Mehr

Statusanalyse BODAN-RAIL 2020

Statusanalyse BODAN-RAIL 2020 www.ptv.de Statusanalyse BODAN-RAIL 2020 Heike Schäuble, Petra Strauß, Friedrichshafen 4. Juli 2011 Statusanalyse BODAN-RAIL 2020 Inhalt > Was ist BODAN-RAIL 2020? > Ergebnisse der Statusanalyse > Grenzüberschreitende

Mehr

Naturschutz in Gemeinden

Naturschutz in Gemeinden Eine Pusch-Tagung Ökologische Infrastruktur: erfolgreicher Naturschutz in Gemeinden Montag, 19. September 2016, 9.15 Uhr bis 16.30 Uhr, Volkshaus, Zürich PUSCH PRAKTISCHER UMWELTSCHUTZ Ökologische Infrastruktur:

Mehr

Gemeindecockpit. Zürich-Oerlikon, 23. Mai 2016

Gemeindecockpit. Zürich-Oerlikon, 23. Mai 2016 Gemeindecockpit Zürich-Oerlikon, 23. Mai 2016 urs.sauter@bfh.ch www.gemeindecockpit.ch Berner Institute Fachhochschule for ICT-Based Haute Management école spécialisée ICTM bernoise Bern University of

Mehr

Sonnig mit mediterranem Flair

Sonnig mit mediterranem Flair Sonnig mit mediterranem Flair am Stirnliweg 4 in Niederbipp 5½ - Zimmer Einfamilienhaus einseitig angebaut Immobilienart: Einfamilienhaus (einseitig angebaut) Baujahr: 1966 Zimmer: 5½ Grundstückfläche:

Mehr

Das Ostschweizer Bahn-Y. Paul Stopper, dipl. Bauing. ETH/ Verkehrsplaner, Uster

Das Ostschweizer Bahn-Y. Paul Stopper, dipl. Bauing. ETH/ Verkehrsplaner, Uster Das Ostschweizer Bahn-Y Paul Stopper, dipl. Bauing. ETH/ Verkehrsplaner, Uster 08.3861 Motion Angebotsentwicklung im Fernverkehr Eingereicht von Graf-Litscher Edith Einreichungsdatum 17.12.2008 Eingereichter

Mehr

DIE BEENDIGUNG DES ARBEITSVERHÄLTNISSES

DIE BEENDIGUNG DES ARBEITSVERHÄLTNISSES DIE BEENDIGUNG DES ARBEITSVERHÄLTNISSES PRAKTISCHE HR-ARBEITEN UND RECHTLICHE HERAUSFORDERUNGEN Ein Seminar aus der Praxis für die Praxis Prüfung Treuhand Beratung Die beendigung des arbeitsverhältnisses

Mehr

Die CVP ist die Familienpartei! Programm 2013 bis

Die CVP ist die Familienpartei! Programm 2013 bis Die CVP ist die Familienpartei! Programm 2013 bis 2017 www.cvp-solothurn.ch Als Partei des Mittelstandes kämpfen wir für einen attraktiven Wohnund Arbeitskanton und sorgen damit für sichere Arbeitsplätze.

Mehr

Ihr attraktiver Standort in der Ostschweiz

Ihr attraktiver Standort in der Ostschweiz Optimale Infrastrukturen für Industrie und Gewerbe Ihr attraktiver Standort in der Ostschweiz Dokumentation Glatthalde 18 CH-9230 Flawil Eigenmann Immobilien AG www.franz-eigenmann.ch 2 Inhalt Standort

Mehr

Reinach. Hitzkirch. Basel / Bern / Zürich. Schwarzenbach Gunzwil. Beromünster. Neudorf. Hochdorf. Sursee. Hildisrieden. Zug / Zürich. Sempach.

Reinach. Hitzkirch. Basel / Bern / Zürich. Schwarzenbach Gunzwil. Beromünster. Neudorf. Hochdorf. Sursee. Hildisrieden. Zug / Zürich. Sempach. Reinach o r t s m a r k e t i n g Basel / Bern / Zürich Hitzkirch b i l d u n g Sursee Hochdorf Hildisrieden g a s t r o n o m i e Sempach Zug / Zürich g e w e r b e Luzern Innerschweiz / Gotthard j u

Mehr

Verkehrsmanagement im Kanton Aargau Busfahren im Stau Herausforderungen und Lösungsansätze im Kanton Aargau

Verkehrsmanagement im Kanton Aargau Busfahren im Stau Herausforderungen und Lösungsansätze im Kanton Aargau Verkehrsmanagement im Kanton Aargau Busfahren im Stau Herausforderungen und Lösungsansätze im Kanton Aargau VöV-Fachtagung, 25. Mai 2016, Daniel A. Schwerzmann Inhaltsverzeichnis 1. Organisation BVU, Abteilung

Mehr

AG JONEN AKTIV, ATTRAKTIV, LEBENDIG. Jonen

AG JONEN AKTIV, ATTRAKTIV, LEBENDIG. Jonen JONEN AKTIV, ATTRAKTIV, LEBENDIG Eine Gemeinde in die Zukunft zu führen, bedarf der Mitarbeit aller. Das Leitbild der Gemeinde Jonen dient als Fundament für die weitere Entwicklung des Dorfes. Es setzt

Mehr

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen 1 Die Appenzeller Bahnen heute? gutes Produkt, aber zu langsam ungenügend vernetzt Konformität? zu schwerfällig 2 DML die Lösung Gute Verbindungen aus der Region

Mehr

Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands

Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands Thüringen Die schnelle Mitte Deutschlands - Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - Deutsche Bahn AG Torsten Wilson Erfurt l 18.11.2016 Deutsche Bahn AG 02.03.2015 Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

Mehr

RHEINFELDEN ZU VERMIETEN

RHEINFELDEN ZU VERMIETEN RHEINFELDEN ZU VERMIETEN Objekt-Nr. 4261/307 Neu renovierte 1 Zimmer Wohnung auf dem Kapuzinerberg in Rheinfelden Lage RHEINFELDEN die Stadt die alles hat Rheinfelden ist Hauptort des Bezirks Rheinfelden.

Mehr

VCÖ: Nach Ende des Transitvertrages Generalverkehrsplan dringend ändern!

VCÖ: Nach Ende des Transitvertrages Generalverkehrsplan dringend ändern! VCÖ: Nach Ende des Transitvertrages Generalverkehrsplan dringend ändern! VCÖ-Studie: Autobahnausbau ist kein Wirtschaftsmotor mehr! EU-Erweiterung rechtfertigt keinen Ausbau des Autobahnnetzes VCÖ (Wien,

Mehr

Kommunaler Gesamtplan Verkehr (KGV)

Kommunaler Gesamtplan Verkehr (KGV) DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Kommunaler Gesamtplan Verkehr (KGV) Carlo Degelo, Abteilung Verkehr, Leiter Sektion Verkehrsplanung 14. Januar 2016, Wildegg Leitplanken: das Planungsumfeld Raumkonzept

Mehr

Fahrplanwechsel 12. Dezember 2004

Fahrplanwechsel 12. Dezember 2004 Fahrplanwechsel 12. Dezember 2004 Region Olten/Zofingen Olten, Gösgen, Gäu, Zofingen, Wiggertal Inhaltsverzeichnis Öfter, schneller, bequemer 4 3 Gute Fahrt 5 Fernverkehr Region Olten 6 9 Regionalverkehr

Mehr

UK, RAC China, China Refrigeration USA, ASHRAE Expo Italy, Mostra Convegno Germany, Chillventa Mexico, AHR Expo David Langrand Joachim Köhler Manfred P. Ulrich Steve Secord REFCO Manufacturing (US) Inc.

Mehr

6-Familienhaus, Grabenstrasse, 4814 Bottenwil. Erstvermietung. 6-Familienhaus Neubau mit Carports Grabenstrasse, 4814 Bottenwil

6-Familienhaus, Grabenstrasse, 4814 Bottenwil. Erstvermietung. 6-Familienhaus Neubau mit Carports Grabenstrasse, 4814 Bottenwil 1 Erstvermietung 6-Familienhaus Neubau mit Carports Grabenstrasse, 4814 Bottenwil 2 Zentrale Lage in Bottenwil Lage: Die Neubauwohnungen werden an der Grabenstrasse erstellt. Die Lage des Neubaus ist im

Mehr

Planungsbericht Mobilitätsstrategie (mobilitätaargau); Anhörung. Privatperson

Planungsbericht Mobilitätsstrategie (mobilitätaargau); Anhörung. Privatperson DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Abteilung Verkehr Entfelderstrasse 22 5001 Aarau FRAGEBOGEN ZUR ANHÖRUNG Planungsbericht Mobilitätsstrategie (mobilitätaargau); Anhörung vom 4. April 2016 bis 27. Juni

Mehr

Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene 18. Oktober 2010 Anpassungen und Ergänzungen 2011

Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene 18. Oktober 2010 Anpassungen und Ergänzungen 2011 OB 3.1 Raum Bern Allgemeine Informationen und technische Daten Standortkanton: Bern Betroffene Gemeinden: Bern, Ittigen, Moosseedorf, Münchenbuchsee, Ostermundigen, Zollikofen Zuständige Amtsstelle: BAV

Mehr

Bisherige Einsätze als Justizdolmetscher und Übersetzer

Bisherige Einsätze als Justizdolmetscher und Übersetzer Michael Derrer Bisherige Einsätze als Justizdolmetscher und Übersetzer Stand 07.11.2016 Dolmetscher Aufträge 2016 Dolmetscher Aufträge 2015 Dolmetscher Aufträge 2014 Schriftliche Übersetzungen im Justizbereich

Mehr

Für die Sicherheit unserer Kunden im Einsatz.

Für die Sicherheit unserer Kunden im Einsatz. Betriebswehr SBB. Für die Sicherheit unserer Kunden im Einsatz. Betriebswehr SBB. In Kürze. 2 Die Betriebswehr SBB ist bei Ernstfalleinsätzen auf dem Strecken netz oder in dessen unmittelbarer Umgebung

Mehr

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 Ausbaukonzept I) M A S S N A H M E N V O R 2018 HOHE PRIORITÄT I.1) Breisacher Bahn Geschwindigkeitserhöhung Gottenheim-Freiburg Verlegung

Mehr

Die aktuelle Situation im europäischen Bahnverkehr aus Schweizer Sicht

Die aktuelle Situation im europäischen Bahnverkehr aus Schweizer Sicht Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV Die aktuelle Situation im europäischen Bahnverkehr aus Schweizer Sicht Toni Eder, Bundesamt für

Mehr

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Gesamtsystem ÖV für das Waldviertel Gmünd, 7. November 2016 Ausgangssituation 2 Projektrelevante Pendlerbeziehungen [Personen Mo - Fr. werktags] 18.600 / 23.400

Mehr

Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten

Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten Top 10 Schweizer Städteranking 2011 Lebensqualität im Vergleich von 136 Schweizer Städten Wüst & Partner, Zürich; www.wuestundpartner.com An- und Übersichten von Feger Marketing Analysen, Juni 2011 Inhalt:

Mehr

EFH in ruhigem Wohngebiet Nähe See und Rhein zu verkaufen

EFH in ruhigem Wohngebiet Nähe See und Rhein zu verkaufen Auf einen Blick Objektart Einfamilienhaus Zimmer 5.5 Preis CHF 530'000 Wohnfläche 112 m² Kubatur 497 m³ Grundstückfläche 503 m² Etagen im Haus 3 Baujahr 1956 Zustand Bezug Immocode mittel per sofort 4VSE

Mehr

Zu verkaufen in Dotzigen BE m 2 Wohnbauland.

Zu verkaufen in Dotzigen BE m 2 Wohnbauland. Zu verkaufen in Dotzigen BE. 2050 m 2 Wohnbauland. Inhaltsverzeichnis. Dotzigen ein überschaubares Dorf an der Aare. 4 Nelkenweg Wohnen in Bahnhofsnähe. 5 Situationsplan. 6 Grundstücksdaten. 7 Bauvorschriften.

Mehr

Standorte für Industrie, Gewerbe und Büros

Standorte für Industrie, Gewerbe und Büros Standorte für Industrie, Gewerbe und Büros Stand: 31. Oktober 2016 Inhalt Technologiestandort Grenchen... 3 Übersichtskarte... 5 Verfügbare Grundstücke und Objekte... 6 Niklaus Wengi-Strasse, GB Grenchen

Mehr

Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung für Umwelt

Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung für Umwelt Departement Bau, Verkehr und Umwelt Abteilung für Umwelt Erlebnistag 2seen.ch in Gelfingen am 12. Mai 2012 Kurzreferat Philippe Baltzer, Leiter Abteilung für Umwelt, Kanton Aargau "Partnerschaft der Kantone

Mehr

Pressespiegel zur Bodensee-S-Bahn Projekt

Pressespiegel zur Bodensee-S-Bahn Projekt Pressespiegel zur Bodensee-S-Bahn Projekt Schwäbische Zeitung www.szon.de 11.04.2006 Das Konzept für die Bodensee-S-Bahn steht LINDAU (sz) Mit der Bahn zur internationalen Gartenbauausstellung - die Plattform

Mehr

Mehrwert durch Nachbarschaft? Die Rolle der Nachbarschaft in Wohnhaus, Siedlung und Quartier

Mehrwert durch Nachbarschaft? Die Rolle der Nachbarschaft in Wohnhaus, Siedlung und Quartier Kongress Mehrwert durch Nachbarschaft? Die Rolle der Nachbarschaft in Wohnhaus, Siedlung und Quartier 22./23. November 2012 Powerpoint-Präsentation Kann man Nachbarschaft bauen? Alec von Graffenried Direktor

Mehr

West-Ost-Verbindung Ein Generationenwerk für ein starkes Uri

West-Ost-Verbindung Ein Generationenwerk für ein starkes Uri BAUDIREKTION SICHERHEITSDIREKTION West-Ost-Verbindung Ein Generationenwerk für ein starkes Uri Bevölkerungsinfo Unterschächen, 24. August 2015 BAUDIREKTION SICHERHEITSDIREKTION 1. Uri hat ein Verkehrsproblem

Mehr

Der leisen Bahn gehört die Zukunft

Der leisen Bahn gehört die Zukunft Kontakt Lärmschutzbeauftragte der DB AG Ines Jahnel Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin Telefon: 030 297 60900 Der leisen Bahn gehört die Zukunft Weitere Informationen Ausführliche Informationen zum Thema

Mehr

Expedition Dorfbach. Markus Zumsteg, dipl. Kulturing. ETH/SIA Leiter Sektion Wasserbau, Abteilung Landschaft und Gewässer. Seite 1

Expedition Dorfbach. Markus Zumsteg, dipl. Kulturing. ETH/SIA Leiter Sektion Wasserbau, Abteilung Landschaft und Gewässer. Seite 1 Expedition Dorfbach Markus Zumsteg, dipl. Kulturing. ETH/SIA Leiter Sektion Wasserbau, Abteilung Landschaft und Gewässer Seite 1 WASSER-Kanton Aargau Basel Aarau Baden Zürich Bern Luzern Chur Lausanne

Mehr

Städte / Gemeinden / Quartiere / Regionen

Städte / Gemeinden / Quartiere / Regionen Städte / Gemeinden / Quartiere / Regionen 1. Unterstützung von Energiestädten 2. Verbreitung der Labels Energiestadt und «eea gold» 3. Umsetzung der Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft 4. Unterstützung der

Mehr

Industriekanton Aargau bewährte Rezepte und Zukunftstrends

Industriekanton Aargau bewährte Rezepte und Zukunftstrends NAB Regionalstudie 2016 Industriekanton Aargau bewährte Rezepte und Zukunftstrends Zusammenfassung 26.10.2016 1 Standortqualität: Aargau auf dem 3. Rang Zwei Plätze dank attraktiver Rahmenbedingungen gewonnen

Mehr

Bundesverkehrswegeplan 2015 Grüne Konzepte für eine zukunftsgerechte und bezahlbare Verkehrspolitik!

Bundesverkehrswegeplan 2015 Grüne Konzepte für eine zukunftsgerechte und bezahlbare Verkehrspolitik! Bundesverkehrswegeplan 2015 Grüne Konzepte für eine zukunftsgerechte und bezahlbare Verkehrspolitik! Enno Hagenah, MdL, 11/2012 Verkehrspolitik der Zukunft: Infrastruktur besser erhalten, mehr Güter auf

Mehr

Das Projekt Faszination BMX sucht Freunde

Das Projekt Faszination BMX sucht Freunde Das Projekt Faszination BMX sucht Freunde Wir brauchen Ihre Unterstützung Mit dem Ja zum Baurechtsvertrag hat die Gemeinde Weinfelden die Grundlage geschaffen, unser einmaliges Projekt für einen BMX und

Mehr

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim 22. September 2013! Leichte Sprache Liebe Mannheimer und liebe Mannheimerinnen, Sie dürfen abstimmen. Das nennt man Bürger-Entscheid. Die Frage

Mehr

wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch

wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch Überbauung mit Gartenwohnungen und Dachwohnungen in Geschosswohnungsund Maisonetteform

Mehr

Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung. DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim,

Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung. DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim, Die DB Netz AG als bedeutender Infrastrukturbetreiber Aufgaben und Verantwortung DB Netz AG Stefan Kühn I.NM-S Rosenheim, 12.04.2013 Wir bieten eine flächendeckende, moderne Infrastruktur und sichern einen

Mehr

Umfeld, Herausforderung und Strategie des ZVV

Umfeld, Herausforderung und Strategie des ZVV Umfeld, Herausforderung und Strategie des ZVV 02.05.2016 DV KVöV 21. April 2016 1 Umfeld 02.05.2016 DV KVöV 21. April 2016 2 Ungebrochenes Nachfragewachstum mehr Einwohner /Arbeitsplätze mehr Bewegungen

Mehr

Besucherzentrum psi forum. Forschung live erleben

Besucherzentrum psi forum. Forschung live erleben Besucherzentrum psi forum Forschung live erleben Forschung live erleben Das Paul Scherrer Institut PSI ist ein Forschungszentrum für Natur- und Ingenieurwissenschaften. Am PSI betreiben wir Spitzenforschung

Mehr

m 1 unser angebot umfasst ausgewählte, sich ergänzende kollektionen für büro und wohnbereich.

m 1 unser angebot umfasst ausgewählte, sich ergänzende kollektionen für büro und wohnbereich. m 1 m 1 unser angebot umfasst ausgewählte, sich ergänzende kollektionen für büro und wohnbereich. die enge zusammenarbeit mit entwerfern, produzenten und herstellern ermöglicht uns, ein ausgewähltes produkteangebot

Mehr

NetzDialog 2015 Interview mit Herrn Wolfgang Bohrer. DB Netz AG Wolfgang Bohrer Leiter Netzplanung und Portfoliomanagement

NetzDialog 2015 Interview mit Herrn Wolfgang Bohrer. DB Netz AG Wolfgang Bohrer Leiter Netzplanung und Portfoliomanagement NetzDialog 2015 Interview mit Herrn Wolfgang Bohrer DB Netz AG Wolfgang Bohrer Leiter Netzplanung und Portfoliomanagement Mit der Netzkonzeption 2030 hat die DB ein Gesamtkonzept zur Infrastrukturentwicklung

Mehr

Adressen und Links der Aufsichtsbehörden der beruflichen Vorsorge und der Versicherungsgerichte

Adressen und Links der Aufsichtsbehörden der beruflichen Vorsorge und der Versicherungsgerichte Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Sozialversicherungen BSV Adressen und Links der Aufsichtsbehörden der beruflichen Vorsorge und der e Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge

Mehr

Überprüfung des Bedarfsplans für die Bundesschienenwege

Überprüfung des Bedarfsplans für die Bundesschienenwege Wentzingerstr. 19 Orleansplatz 5a D-79106 Freiburg 81667 München Ansprechpartner: Ansprechpartner: Dr. Kristina Birn Hans-Ulrich Mann T +49 (0) 761 47930-24 T +49 (0)89 459 11 112 kristina.birn@bvu.de

Mehr

Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung

Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung Fahrgastverband PRO BAHN Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung Karl-P.Naumann Ehrenvorsitzender 1 Elektromobilität auf der Schiene Erfolgreich seit über 100 Jahren Sauber vor Ort Hohe Leistungsfähigkeit

Mehr

Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen

Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen LAGE / STANDORT Leben in der Weltmetropole Zürich, an bevorzugter

Mehr

Bauzeitliche Verkehrsführung

Bauzeitliche Verkehrsführung WSW mobil, Liniennetz heute WSW mobil GmbH - Netz- und Infrastrukturmanagement Stand: Dezember 2009 Liniennetz heute Der Bereich rund um den Hauptbahnhof bildet mit zirka 136.000 Ein- und Aussteigern pro

Mehr

Sternzeichen Glückwünsche Regional Kantone Gemeinden Saisonale Spirituose u. Likör Auto Exklusive Diverse. Artikelbild Bezeichnung Artikel-Nr.

Sternzeichen Glückwünsche Regional Kantone Gemeinden Saisonale Spirituose u. Likör Auto Exklusive Diverse. Artikelbild Bezeichnung Artikel-Nr. Artikel Liste als PDF Datei öffnen >>> Sternzeichen Regional Gemeinden Saisonale Spirituose u. Likör Exklusive Diverse Artikelbild Bezeichnung Artikel-Nr. Sternzeichen Widder ST-001 Sternzeichen Stier

Mehr

V.i.S.d.P.: Bündnis90/Die Grünen Bayern,... Alexander Herrmann. Ihr Bürgermeister für SChondorf

V.i.S.d.P.: Bündnis90/Die Grünen Bayern,... Alexander Herrmann. Ihr Bürgermeister für SChondorf V.i.S.d.P.: Bündnis90/Die Grünen Bayern,... Alexander Herrmann Ihr Bürgermeister für SChondorf Über mich Ich bin 49 Jahre alt, verheiratet und habe drei Kinder. Meine Kindheit und die Schulzeit habe ich

Mehr

Einfamilienhaus Rebhalde 2, 5042 Hirschthal

Einfamilienhaus Rebhalde 2, 5042 Hirschthal AGENTUR PAZDERA Einfamilienhaus Rebhalde 2, 5042 Hirschthal Verkaufsdossier AGENTUR PAZDERA 17.09.2015 2 Einfamilienhaus Rebhalde 2, 5042 Hirschthal 5 ½ Zimmer - EFH - Rebhalde 2, 5042 Hirschthal 5 ½ Zimmer

Mehr

Verkauf und Beratung. DOWA Immobilien AG. Parkstrasse 26, 8200 Schaffhausen. Tel ,

Verkauf und Beratung. DOWA Immobilien AG. Parkstrasse 26, 8200 Schaffhausen. Tel , Verkauf und Beratung DOWA Immobilien AG Parkstrasse 26, 8200 Schaffhausen Tel. 052 624 03 30, www.dowa.ch Beringen bietet ein umfassendes Angebot was die Infrastruktur betrifft. Es hat genügend Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Bequem und sicher mit Lift direkt in die Wohnung:

Bequem und sicher mit Lift direkt in die Wohnung: Bequem und sicher mit Lift direkt in die Wohnung: zu verkaufen: Moderne, sonnige 4 1/2-Zimmer-Dachwohnung (130 m2) in Zimikon-Volketswil Moderne, sonnige 4 1/2-Zimmer-Dachwohnung (130 m2) in Zimikon-Volketswil

Mehr

Verkehrsinfrastrukturen im Aargau: Wie stark hinkt die Projektrealisierung den Bedürfnissen hinterher?

Verkehrsinfrastrukturen im Aargau: Wie stark hinkt die Projektrealisierung den Bedürfnissen hinterher? Departement Bau, Verkehr und Umwelt Vorsteher Referat Verkehrsinfrastrukturen im Aargau: Wie stark hinkt die Projektrealisierung den Bedürfnissen hinterher? Aarau, 21. Januar 2010 Wenn in Sissach eine

Mehr

Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG

Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG 2016/3 Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG 2016 2021 ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG Stand: Februar 2016 Salzburg Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Salzburg 1 Rahmenplan

Mehr

Umweltverbund in Münster heute und morgen

Umweltverbund in Münster heute und morgen in der Stadt Münster Umweltverbund in Münster heute und morgen Dipl.-Geogr. Michael Milde Abteilungsleiter (milde@stadt-muenster.de) Vortrag im Verkehrsforum des VCD am 03.12.2013 in der Stadt Münster

Mehr

ERSCHEINUNG PRINT KONTAKT

ERSCHEINUNG PRINT KONTAKT MEDIA DATEN 2015 Arc-Award Batimag Baublatt Bauherrenmagazin Bauwelt.ch Baufördergelder Handbuch des Bauherrn Infomanager Kommunalmagazin Mein Bauprojekt Schweizer Baudokumentation Viso Das Bauherrenmagazin

Mehr

BAUFELD 1 HAUS A NORD 1 HAUS A NORD 2 NORD NORD 2 B2 B3 B4 B5 D B6 B7 B9 B10 SÜD 3

BAUFELD 1 HAUS A NORD 1 HAUS A NORD 2 NORD NORD 2 B2 B3 B4 B5 D B6 B7 B9 B10 SÜD 3 PROJEKT 2 BAUFELD EIGENTUM BAUFELD 2 MIETE BAUFELD 1 BAUFELD 4 MIETE/GEWERBE HAUS A SÜD 1 A SÜD HAUS B8 B10 HAUS C HAUS B1 B7 HAUS A NORD 1 HAUS A NORD 2 HAUS D HAUS E HAUS F A NORD 1 B1 A NORD 2 B2 B

Mehr

Ruhig gelegenes EFH mit großem Garten, Pool und viel Platz

Ruhig gelegenes EFH mit großem Garten, Pool und viel Platz Ruhig gelegenes EFH mit großem Garten, Pool und viel Platz Anbieter-Objekt-Nr.: DM-1209 Objektbeschreibung: Dieses in solider Massivbauweise erstellte Haus sucht einen neuen Besitzer. Es bietet genügend

Mehr

Gewerbegebiet Erlen. Für unsere Unternehmen

Gewerbegebiet Erlen. Für unsere Unternehmen Gewerbegebiet Erlen Für unsere Unternehmen Im Westen der Stadt an der Bundesstraße 33 entsteht das neue Gewerbegebiet Erlen Erschließungsbeginn für das mit rund 24 Hektar Gewerbebaufläche große Erlen war

Mehr

V E R K A U F S D O K U M E N T A T I O N

V E R K A U F S D O K U M E N T A T I O N V E R K A U F S D O K U M E N T A T I O N Aussergewöhnliches Einfamilienhaus Waldstrasse 2 3853 Niederried b. Interlaken INHALT Allgemeiner Teil Grundlagen-Daten Seite 3 Detaillierte Angaben Beschreibung

Mehr

4. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Die österreichische Bahn im europäischen Vergleich

4. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Die österreichische Bahn im europäischen Vergleich Transport/Bahn/Wettbewerb/Verbraucher/Österreich/Schienen Control 4. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Die österreichische Bahn im europäischen Vergleich Österreich unter den EU Mitgliedstaaten

Mehr

Konzept Standortmarketing Gemeinde Leibstadt

Konzept Standortmarketing Gemeinde Leibstadt Knzept Standrtmarketing Gemeinde Leibstadt 1. Ausgangslage Im Rahmen der Erarbeitung des Leitbildes für unsere Gemeinde wurde eine s genannte Sftanalyse (Beilage 1) erstellt, in der die Stärken und Schwächen

Mehr

9½-Zimmer-Einfamilienhaus Haufroosstrasse 11, 5452 Oberrohrdorf

9½-Zimmer-Einfamilienhaus Haufroosstrasse 11, 5452 Oberrohrdorf EIGENHEIM 9½-Zimmer-Einfamilienhaus Haufroosstrasse 11, 5452 Oberrohrdorf Immobilien. Unsere Kompetenz. Vintage-Raumwunder, zeitgemäss renoviert Der Wohnkubus repräsentiert von aussen den Stil der Sechzigerjahre.

Mehr

Sicherheit für Menschen und Einrichtungen im öffentlichen Verkehr. Securitrans AG

Sicherheit für Menschen und Einrichtungen im öffentlichen Verkehr. Securitrans AG Sicherheit für Menschen und Einrichtungen im öffentlichen Verkehr Intro Was beunruhigt? Quelle: SBB Aggressionen gg Personal Aggressionen gg Reisende Brandstiftung in Fahrzeugen Belästigung in Fahrzeugen

Mehr