VerbraucherAnalyse. Codeplan.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VerbraucherAnalyse. Codeplan. www.verbraucheranalyse.de"

Transkript

1 VerbraucherAnalyse Codeplan 200

2 Bevor Sie beginnen... Wir freuen uns, Ihnen hiermit den Codeplan der VerbraucherAnalyse 200 (VA 200) vorzulegen. In diesem Jahr gibt es neben einer Vielzahl neuer Marken, überarbeiteter Produktbereiche und etlichen neuen Medien, z.b. die Nutzung von mobilen Websites vor allem eine wichtige Neuerung in der VA: Die Grundgesamtheit der VerbraucherAnalyse hat sich geändert. Wir folgen hier der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma), die diese Änderung für die ma 200 Pressemedien II und die ma 200 Tageszeitungen ebenfalls vollzogen hat. Die neue Grundgesamtheit definiert sich damit als: Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre in Privathaushalten in der Bundesrepublik Deutschland; hochgerechnet auf die deutschsprachige Bevölkerung am Ort der Hauptwohnung (70,507 Mio.). Bis zur ma 200 Pressemedien I wurden zwar auch schon die Interviews mit deutschsprachigen Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft herangezogen, es wurde jedoch lediglich auf die deutsche Bevölkerung (alte Grundgesamtheit, knapp 65 Mio.) gewichtet und hochgerechnet. Diese Verzerrung der Anteil von Interviews mit Ausländern liegt bei ca. 5% ist erstmals mit der ma 200 Pressemedien II bereinigt worden. Zusätzlich lassen sich weitere Bevölkerungs-Grundgesamtheiten in der VA repräsentativ darstellen: Deutsche + EU-Ausländer ab 4 Jahre Deutsche ab 4 Jahre Auch auf Auswertungen aus der VerbraucherAnalyse sollte die jeweils relevante Grundgesamtheit vermerkt werden. Zu beachten ist außerdem, dass diese Erweiterung der Grundgesamtheit zu methodischen Veränderungen in Zeitreihen führen kann, die nichts mit einer realen Änderung des Verhaltens zu tun haben. Insbesondere können die Reichweiten von Zeitschriften und Zeitungen nicht mehr mit denen der letztjährigen VAs verglichen werden, d.h. Reichweitenveränderungen lassen keine Rückschlüsse auf Reichweitengewinne oder -verluste zu. Auch auf der Basis der Grundgesamtheit Deutsche ab 4 Jahren ist ein Vergleich mit der VA 200 nicht statthaft. Diese Änderung erstreckt sich selbstverständlich ebenfalls auf die Erweiterung der Zielgruppe um die 2- bis 3-Jährigen im Rahmen der VA Jugend, die auch dieses Jahr wieder erscheint. Nach wie vor ist es uns sehr wichtig, auch jüngere Zielgruppen in die VerbraucherAnalyse mit einzubeziehen. Jugendliche treten immer früher als eigenständige Konsumenten auf. Sie wissen was sie wollen und nähern sich zunehmend den etwas Älteren in ihrem Konsumverhalten an. Damit werden sie zu entscheidenden Faktoren auf vielen vor allem innovativen Märkten, wie z.b. Kommunikation, Medien und Unterhaltungs-Technik. Sie werden jedoch mit reduziertem Fragenprogramm in die Studie einbezogen. Damit gibt es auch in diesem Jahr wieder zwei Datenbestände:. Die VA Klassik mit der traditionellen Alterszielgruppe 4 Jahre plus, wie üblich mit allen Medien, Produkten, Zielgruppenmodellen, Einstellungen und Verhaltensweisen. Hieraus können Sie vielfältige Informationen über das Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung abrufen. Auf diesen Datenbestand beziehen sich auch die im Codeplan eingedruckten Prozentzahlen zu den einzelnen Codepunkten. 2. Die VA Jugend mit der erweiterten Grundgesamtheit 2 Jahre plus, mit den Jugendmärkten und Medien. Hier zeigt sich die VA mit ihrer hohen Fallzahl quasi als eigenständige Jugendstudie über das Konsumverhalten von Jugendlichen. Weitere Neuigkeiten in der VA: Das Sinus-Institut hat ein Update der Sinus-Milieus vorgenommen. Als erste Markt-Mediastudie hat die VA diese neuen Sinus-Milieus integriert. (siehe Seite ) Zur besseren Auffindbarkeit haben wir in diesem Jahr erstmalig alle neu in die VA aufgenommenen Abfragen, Items und Marken farbig gekennzeichnet. Auf unserer Website finden Sie jetzt auch diesen Codeplan als PDF-Datei. Daneben sind auf der Website wie immer ausführliche Darstellungen von Zielgruppen-Modellen und Typologien hinterlegt, und Sie haben die Möglichkeit, Zusatzinformationen sowie unseren vierteljährlichen Newsletter va-aktuell herunter zu laden. An dieser Stelle danken wir auch in diesem Jahr allen Fachleuten sehr herzlich, die uns mit ihrem Wissen bei der Konzeption dieser Erhebung unterstützt haben. Das gilt ganz besonders für die Mitglieder des Expertenkreises der VA. Und nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Arbeit mit der VerbraucherAnalyse. Die Herausgeber 200 3

3 Was ist neu in der VA 200? Neue Zielgruppenaspekte: Champagner: Marken Lottospiele: Spielhäufigkeit o Toto (Ergebnis- bzw. Auswahlwette) Dienstleister: Informationsquellen Dienstleister: Art der Dienstleistung Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers: Marken o Verwendung o Kauf Kauf in der Apotheke o ca. -mal pro Monat Erkältungsmittel: Marken-Verwendung, -Kauf o Halsschmerzmittel o Mittel gegen Husten o Mittel gegen Erkältung, grippale Infekte Wund-/ Heilsalben, medizinische Cremes: Marken o Verwendung o Kauf Mittel gegen Sodbrennen/ Völlegefühl/ Blähungen, Durchfall/ Reizdarm: Marken o Verwendung o Kauf Mittel gegen Schmerzen: Marken-Verwendung, -Kauf o Tabletten/ Pulver/ Granulat o Salben/ Gels o Pflaster/ Kompressen Klebstoffe oder Klebebänder: Marken Maßnahmen für Haus/ Wohnung o Installation alternativer Energieformen Herdtypen o Herd (Kochen und Backen in einem Gerät) o Kochfeld o Backofen o vorhanden o Alter des Geräts o Marke o Gerätetyp o Eigenschaft des Kochfelds Zahnpflege-/ Mundpflegemittel: Verwendungshäufigkeit o Gebissreinigungsmittel o Gebisshaftmittel o Zahnaufhellungsmittel Selbstbräuner: Verwendungshäufigkeit o mehrmals pro Woche o ca. -mal pro Woche o mehrmals pro Monat o ca. -mal pro Monat o seltener Pflegeprodukte: Verwendungshäufigkeit o spezielle Pflege für reife Haut Produkte für die Schönheit von innen : Marken Duftwasser/ Parfum: Anzahl Fertigdesserts: Esshäufigkeit o Fertigpuddings/ Cremespeisen o Milchreis o Rote/ grüne Grütze o andere Fertigdesserts Tiefkühlprodukte: Verwendungshäufigkeit o (Fertig-)Salatkräuter Tee-Arten: Trinkhäufigkeit o mehrmals täglich Instantkaffee: Sorte o Instant-Latte Macchiato Marmelade: Marken Hundefutter: Marken Katzenfutter: Marken Servicestellen und Reifenhändler: Marken Süßigkeiten: Esshäufigkeit o Marzipan Technische Geräte: Besitz/ Anschaffungsplan o HDTV-Receiver TV-Anschlüsse/ Angebote: Anschaffungsplan o Digitales Satellitenfernsehen (DVB-S) Navigationsgerät: Marken Computer/ -Zubehör: Besitz/ Anschaffungsplan o Netbook PC: Art o Netbook PC: Marken o Schreibtisch-Computer o Notebook o Netbook Private Internet-Nutzung: Nutzungsmöglichkeiten o Cloud Computing, Webhosting Private Internet-Nutzung: Informationssuche o Produkte und Dienstleistungen der Region Kauf im Internet: Zahlungsweise Handy Dienste/ Anwendungen: Vorhanden/ Nutzungsplan o Lesen/ Bearbeiten von Dokumenten Handy Websites: Nutzungshäufigkeit Handy: Bestiz/ Anschaffungsplan o HSDPA-fähiges Handy Freizeit-Interessen o Ins Fitnessstudio gehen Lese-Interessen o sehr gern o mittelmäßig gern o nicht gern o Haushaltsführung o Große Elektrogeräte für Küche/ Haushalt o Computer/ EDV o Fotografie/ Video o Unterhaltungselektronik o Computerspiele Produktinformations-Interesse o Alkoholische Getränke o Heimtextilien, Dekoration, Wohnaccessoires o Tonträger wie CDs, Musik-Kassetten,-DVDs o Videos, Film-DVDs o Telefondienstleistungen/ Handyverträge o Handys, Telefone, Smartphones o Angebote zum Empfang mehrerer Dienstleistungen mit einem Netz ( Triple Play ) 4 200

4 Preis- versus Marken-Präferenz o Alkoholische Getränke o Heimtextilien, Dekoration, Wohnaccessoires o Tonträger wie CDs, Musik-Kassetten, Musik-DVDs o Videos, Film-DVDs o Handys, Telefone, Smartphones Grundgesamtheit o Deutsche Bevölkerung + EU o Deutschsprachige Bevölkerung Nutzergruppen Internet-/ Online-Angebote o derwesten.de o rp-online.de o tagesspiegel.de o jolie.de o prinz.de o motorradonline.de o essen-und-trinken.de o mein-schoener-garten.de o stayfriends.de o wer-weiss-was.de o finanzen.net o wunderweib.de o meinestadt.de o adac.de o gelbeseiten.de Neue Marke(n) in den Produktbereichen: Tiefkühlprodukte Joghurt Anschaffungsplanung PKW: Marke Pralinen und (Schoko-)Spezialitäten Flachbild-Fernseher DVD-Player/ -Recorder Digitale Kompakt-Kamera Digitale Spiegelreflex-Kamera Handy Neue Zeitschriften/ Zeitungen: B.Z. Neue Online-Medien: ACN online Der Westen essen-und-trinken.de - Gesamt finanzen.net Gesamtangebot GelbeSeiten.de Jolie.de Mein schöner Garten Online meinestadt.de PRINZ.de Gesamtangebot RP Online Gesamtangebot StayFriends tagesspiegel.de WUNDERWEIB.de Fruchtsäfte/ Nektare Fruchtschorle Wein Bier Bier-Mix-Getränke Whisky/ Whiskey Schuhe Versicherungen Reiseveranstalter Geschäfte/ Kaufhäuser für Lebensmittel und andere Waren Bekleidungs-/ Schuhgeschäfte Technik-Geschäfte Stärkungsmittel und Hausarzneimittel Waschmaschine Wäschetrockner Wasch-/ Trockenautomat Geschirrspülmaschine Wohn- oder Schlafzimmereinrichtungen Küchenmöbel Haushaltsreiniger Badezusätze Deo-Mittel Haarshampoo Haartönungsmittel Rasierwasser Handcreme Pflege für junge Haut Dekorative Gesichts-Kosmetika Duftwasser/ Parfum Herren Duftwasser Fertigdesserts 200 5

5

6 Stichwortverzeichnis, Methode Stichwortverzeichnis, Methodenbericht, Expertenkreis Alkoholfreie Getränke Mineral-/ Tafelwasser, Limonaden, Cola-, Fruchtsaft/ -getränke, Multivitaminsäfte, Smoothies, Bitterlimonaden, Sportler-/ Energiegetränke, Eis-Tee, Fruchtschorlen Alkoholische Getränke Wein, Sekt, Prosecco, Champagner, Bier, Bier-Mix-Getränke, Aperitifs, Spirituosen, Fertig-Mix-Getränke Mode Finanzen, Versicherungen Reisen, Veranstaltungen Schuhe, Bekleidung, Kleidergröße Geldanlagen, Vermögenswirksame Leistungen, Altersvorsorge, Sparmotive, Giro-, Spar-, Anlage-, Tagesgeldkonto, Kreditkarten, Bausparen, Versicherungen Kurzreisen, Urlaubsreisen, Veranstaltungen, Gaststätten/ Restaurants Lotto Lotteriespiele Handel Einkaufsstätten, Kaufhäuser, Spielzeug/ Spiele, Versandhandel, Onlineshops, Dienstleister Gesundheit Wohnen Haushaltsartikel, -pflege Kalorienreduzierte Nahrungsmittel, Diätkost, Functional Food, Nahrungsergänzungsmittel, Stärkungsmittel, Kauforte OTC-Präparate, Erkältungsmittel, OTC-Präparate, Schmerzmittel, Blutdruck-/ Blutzucker-Messgerät, Hörgerät Eigenheim/ Eigentumswohnung, Gartenbesitz, Do-it-yourself, Energiesparlampen, Paketzustelldienste, Klebstoffe/ Klebebänder, Renovierung, Einbruchssicherung, Strom-/ Gasanbieter, Elektro-Haushaltsgeräte, Küchen-/ Heimwerker-/ Gartengeräte, Möbel, Wohnzimmer-Einrichtungspräferenzen Waschmittel/ Weichspüler, Geschirrspülmittel, Haushaltspflegemittel Körperpflege Bade-/ Duschzusätze, Deo-Mittel, Zahn-/ Mundpflege, Haarpflege/ -styling, Haartyp, Sonnenschutz, Selbstbräuner, Damenrasier-/ Epiliergeräte, Monatshygiene, Hauttyp, Rasierapparat, Rasierwasser Kosmetik Ernährung Pflegende Kosmetik, Dekorative Kosmetik, Kauforte, Duftwasser/ Parfum, Herren-Gesichtspflege Convenience-Produkte, Konserven, Tiefkühlprodukte, Eiscreme, Kaffee, Tee, Milch, Quark, Joghurt, Käse, Speisefette, Brotaufstriche, Frühstückscerealien, Zutaten Haustiere Haustier-Besitz, Tierfutter PKW Süßwaren Tabakwaren Führerscheinbesitz, PKW-Besitz, Reifen, Antriebsart, Servicestellen/ Reifenhändler, PKW-Anschaffungsplanung, Markenwahl-Motive, Automobilclub Tafelschokolade, Pralinen, Schoko-Riegel, Müsli-Riegel, Marzipan, Süßigkeiten, Eis, Eisriegel, Knabberartikel/ Gebäck Zigaretten, Zigarillos, Zigarren, Pfeifentabak Unterhaltungs-Elektronik TV, DVD-Player/ -Recorder, Hi-Fi, Navigationsgeräte, Spielekonsolen, Empfangsart TV, Foto, Gerätenutzung Computer Computerbesitz, -ausstattung, PC-Nutzung, Internetzugang, -nutzung, Online Informationssuche, Online Kauf Telekommunikation Qualitative Merkmale Demografie Medien-Nutzung Handy, Dienste/ Anwendungen, Handy Websites, Anbieterwechsel, Festnetz-Telefon, Flatrates SIGMA-, Sinus Milieus, Digitalisten, LOHAS, Interessenhorizonte, Sozioökonomische Segmente, Factor-Groups, Konstrukt-Typen, Einstellungen, Zufriedenheit, Einstellung zu Werbung, Soziale Werte, Freizeit-Interessen, Musik-Präferenzen, Lese-, Fernseh-, Produktinformations-Interesse, Preis- vs. Marken-Präferenz Identifikationsmerkmale, Grundgesamtheit, Gebietsinformationen, Personen-, Haushaltsmerkmale, Mobilität, Lebensphasen/ -zyklen Zeitschriften, Zeitungen, Supplements, Kombinationen, Romanhefte, Werbefernsehen, Werbefunk, Plakat, Telefonbücher, Internet-/ Online-Angebote, Medianutzergruppen

7

8 Stichwortverzeichnis A Abwehrkräfte, Mittel zur Stärkung der körpereigenen , 74 After-Sun-Produkte Aftershave Akkustaubsauger Aktien/ Aktienfonds , 50, 77, 206 Allergiemittel/ Mittel gegen Heuschnupfen. 76 Allzweckreiniger Altersvorsorge , 50, 20 Anbieter Festnetz/ Mobilfunk/ Internet Anlagekonto/ Depot Anti-Cellulite-Gerät Anti-Cellulite-Pflege Antidepressiva, Mittel gegen Stimmungstiefs/ Johanniskraut-Präparate Antifaltencreme Antiquitäten/ Kunst Aperitifs Apotheke , 6, 7, 20 Arzneimittel, rezeptfreie , 78, 20 Aufschnitt/ Wurst Augen-Make-up Augenpflege (Creme, Gel) Augentropfen , 74 Ausbildungsversicherung Auslands-/ Reise-Krankenversicherung Aussteuerversicherung Auto, Auto-Zubehör , 57, 58, 84, 45 50, 52, 6 Automobilclub B Backmischungen/ Fertigteig für Kuchen/ Brote Backofen, Herd Backpulver Bad-/ Sanitär-Reiniger Badezimmerausstattung Badezusätze Baguettes , 25 Bankverbindung , 52 Baumärkte Bausparvertrag, -kassen , 52 Beamer/ Video Beamer Bekleidung, auch Kinder , 67, 78 Bekleidungsgeschäfte Berufsunfähigkeitsversicherung Beruhigungsmittel/ Mittel gegen Stress Betriebliche Altersvorsorge Bier , 36, 20, 20 Bier-Mix-Getränke , 36 Bioprodukte , 20, 20 Bitterlimonaden BlackBerry Blähungen, Mittel gegen , 78 Blondierung, Aufhellung BluRay-Player Blutdruck-Messgerät Blutzucker-Messgerät Bohrmaschine, Akku Bohrmaschine, el Bonbons Brandy, Weinbrand , 38 Bratensoßen/ Bratenfond Brotaufstrich , 34, 36 Brotbackautomat Brötchen, Baguettes zum Fertigbacken Bücher , 78, 204, 206 Bügelhilfen/ Stärken Butter , 35 Butterschmalz C Camcorder/ Video-Kamera. 67, 78, 20, 20 Cappuccino , 28 CD (Musik-) , 78, 20, 20 Cerealien , 37 Champagner , 35 Cholesterinarme/ -freie Nahrungsmittel Cognac , 38 Cola-Getränke Cola-Getränke, kalorienreduziert Computer-Kenntnisse Computer/ -Zubehör Computersoftware , 20, 20 Convenience-Orientierung , 200 Convenience-Produkte Cornflakes , 37 Crème fraîche Cream-Likör , 38 Creme, Gesichts-/ Tages-/ Nacht , Creme, Haut-/ Hand-/ Cremes, medizinische Cremespeisen Crunchies , 37 D Damenrasierer, elektrischer Dampfreiniger Deo-Mittel Depot/ Anlagekonto Depressive Störungen, Mittel gegen Dessert-Pulver, Instant-, zum Kochen Diabetiker-Produkte Diät , 76, 57 Dienstleister , 70 Diesel , 52 Digitaler terrestrischer Empfänger/ DVB-T.. 68 Digitales Fernsehen Digitalisten Digitalkamera , 6, 78 Direktbanken Direktversicherer Do-it-yourself , 8 Dosenmilch/ Kondensmilch/ Kaffeeweißer3 Drogerie/ Körperpflege/ Kosmetik, Geschäfte für , 75, 6, 7 Drucker für PC, Laser Drucker für PC, Multifunktions Drucker für PC, Tintenstrahl Drucker für PC/ Personal-Computer DSL-Anschluss , 75 Duftwasser/ Parfum Durchblutung, Mittel zur besseren , 74 Durchfall, Reizdarm, Mittel gegen , 78 Duschbad, -gel, -öl Duschpeeling Duschzusätze DVB-T/ Digitaler terrestrischer Empfänger.. 68 DVD (Musik-, Film-) , 78, 20, 20 DVD-Player, tragbar DVD-Player/ -Laufwerk , 68, 74 DVD-Recorder , 68 E EC-/ Maestro-Karte Eigenheim, Eigentumswohnung , 52, 83 Einmachzutaten Einrichtungspräferenzen, Wohnzimmer.... Einschlafmittel, Schlafmittel , 74 Einstellungen Eis in Haushaltspackungen , 26 Eis vom Eisstand Eis, verpacktes/ Eisriegel Eis-Tee , 30 Eiscreme , 26, 60 Eiskaffee Elektro-Weißgeräte , 87, 78, 206 Elektronikspielgeräte , 6 Energie-/ Sportlergetränke , 2 Energieformen, alternative Energiesparlampen Energiesparmaßnahmen , 85 Entsafter Erdnussflips/ -locken Erkältungsmittel , 77 Espresso , 27, 28 Espressomaschine , 28 Essig Essigreiniger Esszimmermöbel F Factor-Groups Fahrkartenart im öffentlichen Nahverkehr Feinkostsalate, fertige Fenster-/ Glasreiniger Fernseh-Interessen , 208 Fernsehen, digitales Fernsehgeräte Fernsehgeräte, Flachbild , 68 Fertig-Mixgetränke, leicht alkoholische Fertigdesserts Fertiggerichte, Instant-, trockene Fertigpudding Fertigsoßen , 37 Fertigsuppen Fertigteige/ -brötchen , 25 Festgeldanlage Festplattenrecorder Filialbanken/ -sparkassen Film-DVD , 78, 20, 20 Fisch/ -filets/ -stäbchen/ -gerichte... 24, 25 Fische (Haustier) Fixprodukte für Fleisch-/ Gemüsegerichte.. 37 Flachbildschirm , 73 Flatrate Fleisch/ Fleischgerichte , 25, 37, 8 Flüssigkur zum Sprühen (Haar-) Flüssigseife Fonds, gemischte Fonds, geschlossene Fotoapparate , 6, 78 Freizeit-Interessen Fritteuse Fruchtsäfte/ Nektare , 2 Fruchtsaftgetränke Fruchtschnäpse , 38 Fruchtschorlen , 30 Fußbodenpflegemittel Fußpflege, Mittel zur Führerschein, PKW-/ Motorrad Functional Food , 20, 20, 20 G Garten , 84, 0, 78, 204, 206, 20, 20 Gartenbesitz, -art Gartenmöbel Gasanschluss, Gas-Versorger , 86 Gasantrieb (PKW) , 52 Gaststätten, Restaurants ,

9 Gebäck Gebisshaftmittel/ -reiniger Geflügel, abgepackt/ tiefgefroren , 25 Geldanlagen , 50, 78 Geldanlageverhalten, traditionelles.. 7, 200 Geldinstitute , 52 Gemüse/ Gemüsegerichte... 8, 24, 25, 37 Gemüsekonserven Geschäfte/ Kaufhäuser , 68, 75, 6, 7, 8, 200 Geschirrspülmaschine Geschirrspülmittel, Hand-, Maschinen-. 5, 6 Gesichtslotion/ -fluid Gesichtsmaske Gesichtspflege , 6,, 20 Gesichtspflege, leicht bräunende Gesichtsreinigungstücher Gesichtswasser Gesundheitsbewusstsein , 20 Gesundheitstee Gewürze/ Kräuter Gin Girokonto/ Gehaltskonto Glücksspielorientierung Goldbarren, -münzen, Edelmetalle Grappa Grill, el Grill-/ Würzsoßen Grütze, rote, grüne H Haarentfernungs-/ Epiliergerät Haarentfernungsmittel Haarfärbemittel , 03 Haarfestiger flüssig/ Schaumfestiger. 02, 04 Haarkuren/ -packungen/ Schaumkuren. 02, 03 Haarshampoo Haarspray/ -lack , 04 Haarspülung , 03 Haartönungsmittel , 03 Haartyp, -probleme Haarwasser Haferflocken , 37 Haftpflichtversicherung Halsschmerzmittel , 77 Handcreme Handy, Computer Handy, UMTS-fähiges Handy-Dienste/ -Nutzung Handy/ Mobilfunk-Telefon , 75, 78, 8 85, 20, 20 Hauptmahlzeiten, fertige , 25 Hausarzneimittel Haushaltsgeräte , 87, 78, 206 Haushaltspflegemittel Haushaltsreiniger , 8 Hausrat-Versicherung Haustiere Hautcreme Hautöl Hauttyp/ -probleme HD-DVD Player Heckenschere, el Heimkino-Ton-Anlage Heimwerker-Geräte , 78 Herd, Kochfeld, Backofen Herpes, Mittel gegen Herrengesichtspflegeprodukte , 20 Herz-, Kreislaufbeschwerden, Mittel gegen , 74 Heuschnupfen, Mittel gegen Hi-Fi-/ Stereo-Anlage Hochdruckreiniger Honig Hörgerät Hunde/ Hundefutter Hustenmittel , 77 Hybridantrieb , 52 Hygiene-Binden I Immobilien , 50, 83, 77 Immobilien-Fonds Information/ Kauf im Internet , 78 Informationssuche über Dienstleister Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten) Intensivtönung (Haar-) , 03 Interessenhorizonte Internet, Einkauf per , 78 Internet-Anbieter/ -Provider , 83 Internet-Anschluss , 85 Internet/ -Dienste/ -Nutzung.75 78, Internetangebote, Nutzergruppen Investmentfonds IPTV ISDN-Anschluss , 84 J Joghurt , 32, 5 Jugendzimmermöbel K Kabelfernsehen , 75, 84 Kaffee, Röst-/ Bohnen-, Pulver , 28 Kaffee-Spezialitäten , 28 Kaffeemaschine, traditionell/ für Pads Kaffeepads/ -kapseln/ Einzelportionssystem , 2 Kakao, Kakaogetränke Kalorienreduzierte Nahrungsmittel Kamera , 6, 78, 20, 20 Kartoffelchips Kartoffelfertigprodukte Kartoffelfertigpüree Käse , 33 Kasko, Voll-/ Teil- (Kfz) Katzen/ Katzenfutter Kauf/ Information im Internet , 78 Kaufhäuser/ Geschäfte Ketchup Kfz-Schutzbrief/ -Vollkasko/ -Teilkasko Kinder-/ Jugendzimmermöbel Kinder-Hörspiele auf CDs/ Kassetten Kinderbücher Klebstoffe, Klebebänder Kleidergröße , 46 Knabberartikel Knäckebrot Knoblauchpräparate , 74 Knödel/ Klöße Kochen und Backen , Kochfeld, Herd Konserven Konstrukt-Typen Konsumfreude , 200 Konto Körpermilch/ -lotion , 4 Körperpflege , 78, 8, 206 Kosmetik.68, 5 7, 77, 78, 20, 20, 20 Kosmetik, dekorative , 7 Kosmetik, pflegende Krampfadern/ Venenleiden, Mittel gegen Kranken-Zusatzversicherung, private Krankenkasse Krankenpflichtversicherung , 54 Kräuter, Salat Kräuterbutter Kräuterlikör , 38 Kreditaufnahmebereitschaft , 200 Kreditkarte , 78 Kuchen/ Kuchenteig , 25 Küchengeräte , 8 Küchenmöbel , 0 Kühl-Gefrier-Kombination Kühlschrank, Tiefkühlschrank/ -truhe Kunst/ Antiquitäten Kurzreisen , 20 L Laptop/ Notebook , 74, 78, 20, 20 Last-minute-Reise Latte Macchiato Lautsprecher für PC Lebenseinstellung, optimistische.... 7, Lebensmittel, Einkaufsstätten , 73, 78, 8,, 20, 20, 20 Lebensphasen Lebensversicherung , 50, 53, 54 Lebenszyklen Lese-Interessen Likör , 38 Limonade, kalorienreduziert Limonade/ Brause Lippenpflege , 4 Lippenstift/ Lip-Gloss LOHAS Lottospiele/ Lotterien Luftreiniger/ -befeuchter M Magenbitter , 38 Make-up Malzkaffee Margarine Marken-/ Qualitätsbewusstsein , Marmelade/ Konfitüre/ Gelees Marzipan Mayonnaise Meeresfrüchte, tiefgefroren Mikrowellengerät Mikrowellengerichte Milch, Milch-Mixgetränke... 23, 24, Milchreis , 24 Mineral-/ Tafelwasser , 28 Mineralhaushalt, Mittel für den , 74 Mittel zum Abnehmen Möbel, Einrichtungsgegenstände.. 84, 8, 0, 6, 78, 7, 200, 206, 20, 20 Möbelpflegemittel Mobilfunk.... 5, 75, 78, 8 85, 20, 20 Mobilität Modebewusstsein, Trend-Setting.... 7, 8 Modernisierung/ Renovierung (Haus/ Wohnung) , 85 Molkedrinks Monatshygiene Moped, Mofa, Motorroller. 57, 58, 45, 204, 222 Motorrad , 45, 204, 222 MP3-Player , 74, 82 Mückenstiche, Mittel gegen Multi-Vitaminpräparate , 74 Multivitaminsäfte , 2 Mundwasser , 0 Musik-CDs/ -DVDs , 20 Musik-Präferenzen Müsli, Fertig , 37 Müsli-Riegel , 5 N Nagellack Nahrungsmittel, spezielle

10 200 Nasenspray Nass-Trocken-Sauger Nassrasur Navigationsgerät , 67, 6, 82 Nektare, Fruchtsäfte , 2 Netbook , 74, 78, 20, 20 Notebook/ Laptop , 74, 78, 20, 20 Nudeln, Nudel-Fertiggerichte, -Soßen. 24, 25 Nuss-/ Nougatcreme Nüsse, Erdnüsse Nutzergruppen Internetangebote O Obst/ Beeren Obstbrände Obstkonserven Öffentlicher Nahverkehr, Fahrkartenart Öko-Produkte, Präferenz für , 8 Oldtimer-PKW Online-Anschluss Online-Nutzung Onlineshops Optionsscheine OTC-Präparate , 78, 20 Ouzo P Paketzustelldienste, Pakete Parfum/ Duftwasser , 8, 20, 20 Pasta-/ Nudelsoßen Pay TV (Sky) PC, Media-Center PC, Schreibtisch , 74 PC-Anwendungen PC-Nutzung Peelings , Personal-Computer , 74, 78, 204 Pfeifentabak Pferde/ Pferde-Snacks , 204 Pflege für junge Haut, unreine Haut..3, 4 Pflege für reife Haut Pflegemittel, Möbel-, Fußboden Pflegeversicherung, private Pizza , 25 PKW , 57, 58, 45 50, 52, 6 Alter Anschaffung Ausstattung Finanzierung Herstellerland , 52 Karosserieform, Art Kilometer pro Jahr Leistung Marke/ Fabrikat/ Modell... 47, 48, 50 Motor , 52 Neu-/ Gebrauchtwagen , 50 Privat-/ Firmenwagen , 46 Reifen , 4 Pommes frites Pragmatische Einstellung zum Leben Pralinen , 58 Preis- versus Marken-Präferenz Prellungen/ Zerrungen/ Verstauchungen, Mittel gegen Preshave Probierbereitschaft neue Produkte...7, 20 Produkte für die Schönheit von innen , 4 Produktinformations-Interesse Prosecco , 35 Pudding Q Quark R Raclette-Gerät Rasenmäher Rasierapparat Rasierklingen Rasierwasser , 0, 8 Receiver Rechtsschutz-Versicherung Reibekuchen/ Kartoffelpuffer Reifen, PKW , 4 Reiniger, Allzweck-, Essig Reinigungscreme Reinigungsmilch Reis, Fertig-/, im Beutel Reisen (Kurz-/ Urlaubs-/ Last-minute) , 57 5, 77, 78, 20 Reiseveranstalter , 5 Renovierung/ Erneuerung (Haus/ Wohnung) , 85 Renten-Fonds Rentenversicherung, Private Rentenversicherung: Betriebsrente Rentenversicherung: Riester-Rente Rentenversicherung: Rürup-Rente Restaurants, Gaststätten , 70 Rum, braun , 3 Rum, weiß , 3 S Säfte, Nektare , 2 Säge, el. Kreis-, Stich Salate, fertige Feinkost Salatkräuter Salatsoßen/ -dressings Salzstangen Sanitär-/ Bad-Reiniger Satellitenschüssel Sauerkonserven Scheuermittel Schlafmittel, Einschlafmittel , 74 Schlafzimmereinrichtung , 0 Schlankheitsstreben , 20 Schleif-, Hobel-Geräte, el Schmerzmittel , 7 Schnäppchenjäger , 200 Schnäpse, klare , 38 Schnupfenmittel Schoko-Riegel , 58 Schokolade , 58 Schuhe , 67, 20, 20 Schuhgeschäfte Sekt Selbstbräuner Selbstmedikation/ OTC Senf Sicherheitsmaßnahmen SIGMA Milieus Sinus Milieus Slipeinlagen Smartphones Smoothies , 2 Soßen, Fertig , 37 Soßenbinder Sodbrennen, Mittel gegen , 78 Sonnenbrand, Mittel gegen Sonnenschutzmittel , 05 Sozioökonomische Segmente Sparbuch, -konto Sparkassen Sparmotive Sparplan , 50 Sparvertrag Speisefett Speiseöl Spezialitäten, (Schoko-) , 58 Spielekonsole/ Playstation , 6 Spielwaren, Spielzeug Spirituosen , 20, 20 Sportler-/ Energiegetränke , 2 Stärkungsmittel Steckzigaretten/ Rolls Stereo-/ Hi-Fi-Anlage Streichrahm Strom, Ökostrom Stromanbieter Stylinggel/ -wachs/ -wax/ -cream , 04 Stylingschaum Süße Mahlzeiten, fertige Süßgebäck Süßigkeiten , 5 Süßstoffe Suppen, Fertig-, Tiefkühl , 25 T Tabakwaren Tafelschokolade Tafelwasser, Mineralwasser , 28 Tagesgeldkonto , 5 Tampons , 07 Technik-Handel Technik-Interesse , Tee, Früchte-/ Kräuter-/ Rotbusch/ schwarzer/ grüner Tee, Gesundheitstee Teilkasko (Kfz) Telefonanschluss , Telefonbuch, Nutzung Tequila Tiefkühlprodukte, -kost Tiefkühlschrank, -truhe Tierhaltung, Tierfutter , 4 Toast TV-Empfangswege U Umbau , 85 UMTS , 84 Umzug/ Wohnungswechsel , 83 Unfallversicherung Urlaubsreisen/ -ziele , 57, 58, 20 V Veranstaltungen, Besuch von , 78 Verkehrsmittel , 58, 222 Vermögenswirksame Leistungen Versandhandel , 70, 75 Versicherungen..53, 54, 77, 78, 200, 206, 20 Verzeichnismedien, Nutzung Video-Kamera/ Camcorder Vitaminpräparate , 74 Vögel/ Vogelfutter Völlegefühl, Mittel gegen , 78 Vollkasko (PKW) W W-Lan/ Wireless LAN Wasch-/ Tockenautomat Wäschetrockner Waschmaschine , 78 Waschmittel , 8 Waschsyndet WC-Reiniger Web , 78 Wechseljahrbeschwerden, Mittel gegen Weichspüler Wein , 34, 37, 38, 20, 20 Weinbrand, Brandy , 38 Wellness-Produkte ,

11 Werbliche Ansprechbarkeit durch TV Werbliche Ansprechbarkeit durch Zeitungen/ Zeitschriften Werbung, Aufgeschlossenheit für....7, Werbung, Einstellung zur Werte, soziale Wertgegenstände Wertpapiere , 50 Whisky/ Whiskey , 3 Wimperntusche/ Mascara Wodka , 3 Wohn-/ Esszimmermöbel Wohn-/ Schlafzimmereinrichtung , 0 Wohnmobil , 58, 45 Wohnstile Wohnungseinrichtung und verschönerung , 7, 200, 20, 20 Wohnungswechsel/ Umzug , 83 Wohnverhältnisse Wohnwagen , 58, 45 Wohnzimmer-Einrichtungspräferenzen.... Wund-/ Heilsalben , 77 Wundpflaster Wurst/ Aufschnitt Würz-/ Grillsoßen Würzen Würzmischungen für Salatsoßen Z Zahnaufhellungsmittel Zahnbürste, el Zahnbürsten , 0 Zahnpasta/ -creme , 0 Zahnpflege-Kaugummi, med Zahnseide Zielstrebigkeit , 20 Zigaretten, fertige Zigaretten, selbst gemachte Zigarillos Zigarren Zufriedenheit

12 . Ziel und Grundsätze der Untersuchung.. Untersuchungsziel Die VerbraucherAnalyse versteht sich von ihrem Ursprung an als Instrument der Mediaplanungs-Praxis. Auf dieser Grundlage basiert ihre konzeptionelle und praktische Ausrichtung: Erstens bietet sie eine praxisorientierte Medienpalette. Wo es möglich ist, wird sie an die ma-währung angepasst: bei Zeitungen und Zeitschriften direkt an die ma-pressemedien, bei Fernsehen, Hörfunk und Plakat an die ma-intermedia, bei Online-Medien an die ma-online. Für einzelne nicht maerhobene Zeitschriften wird eine Anpassung an die AWA vorgenommen. Für Mediengattungen, die nicht in der ma ausgewiesen werden (z.b. Verzeichnismedien und Romanhefte), wird eine Reichweite nach allgemein akzeptierten Standard-Modellen berechnet. Zweitens enthält die VA eine nach Werberelevanzaspekten selektierte und danach laufend aktualisierte Produkt-/ Marken-Datenbank, die eine Vielzahl von Zielgruppenbildungen für die Mediaplanung auf den Sektoren Konsum-, Besitzgüter und Dienstleistungen erlaubt. Drittens finden in der VA diverse Statements und Einstellungen Platz, die auch in diverse Zielgruppen-Modelle, Typologien und Konstrukttypen einfließen. Diese werden ständig überarbeitet und angepasst. Sie ermöglichen es, gesellschaftliche Zustände, Entwicklungen und Trends abzubilden und als Zielgruppen für die Mediaplanung nutzbar zu machen..2. VA-Prinzipien Vier Grundsätze begleiten von jeher die Konzeption der VA: Priorität werberelevanter Produkte/ Marken Als praxisorientiertes Mediaplanungsinstrument räumt die VA Märkten mit werblicher Präsenz den Vorzug bei der Erhebung ein. Hauptsächlich marktforscherisch ausgerichtete Zielsetzungen kann die VA nicht verfolgen. Die Produktpalette und die Markenlisten erheben deshalb höchstens den Anspruch auf Vollständigkeit nach Werberelevanz, nicht nach Marktrepräsentanz. Darüber hinaus sind bei der Produkt-/ Markenauswahl aber auch praktische Aspekte wie eine statistische Mindestbasis oder die konkrete Nutzung des Produkt-/ Markenfeldes für mediaplanerische Zwecke zu berücksichtigen. Aktualität unter Berücksichtigung der Kontinuitätserfordernisse Das rollierende VA-Feld-Modell stellt natürlich größere Ansprüche an die Kontinuität in den Fragestellungen, was sich in der Praxis eher als Vorteil herausgestellt hat: Es zwingt zu fundierter Prüfung der Notwendigkeit von Änderungen. Kurzlebige Trends können damit nicht abgebildet werden, Aktualisierungsbedürfnissen kann aber jederzeit Rechnung getragen werden. So entsteht eine stabile, aber nicht unflexible Untersuchung mit relevanten Markt-Aktualitäten einerseits und der Möglichkeit von Zeitreihenvergleichen andererseits, die Studien mit ständig wechselnden Inhalten nicht bieten können. Realisierbare Informationsbreite bei einem Mindestmaß an Tiefe Die VA setzt auf das erhebungstechnisch Machbare. Dabei hat sie den praxisorientierten Weg eingeschlagen, als Generalist möglichst viele werblich relevante Produktfelder zu repräsentieren. Die VA erhebt immerhin bis zur Markenebene. In Verbindung mit Demografie, Psychografie und Produktverwendung bietet die VA so eine riesige Zahl von Kombinationsmöglichkeiten für die werbliche Zielgruppendefinition. Typische Fragestellungen z.b. aus der Produkt- Marktforschung, auf denen letztlich aber weder ein Mediaplan noch eine werblich nutzbare Zielgruppe aufgebaut werden können die also für die Werbeplanung keine Rolle spielen können dagegen kaum berücksichtigt werden. Konkretes Verhalten vor Einstellungen Das Befragungsprogramm der VA konzentriert sich im Marken- und Produktbereich auf die Verhaltensebene: Konsum, Nutzung und Besitz und an einigen Stellen Kauf. Das gibt einer langfristig angelegten Untersuchung die erforderliche Zuverlässigkeit. 2. Methodenbericht 2.. Erhebungsmethode Wesentliche Fragenbereiche wurden per C.A.P.I. (Computer Assisted Personal Interviewing) erhoben. Das bedeutet, dass ein Interviewer zusammen mit dem Befragten in dessen Wohnung an einem Notebook den Fragebogen am Bildschirm durchläuft. Damit die Mediennutzung möglichst frei von eventuellem Interviewereinfluss ermittelt und das Interview für den Befragten interessanter wird, wurde der Medien-Block (ausgenommen Websites) per C.A.S.I. (Computer Assisted Self Interviewing) erhoben. Dabei übergibt der Interviewer das Notebook an den Befragten, der selbst die notwendigen Eingaben vornimmt. Im Anschluss an das C.A.P.I./ C.A.S.I.-Interview wird dem Befragten zusätzlich ein Haushaltsbuch zum Selbstausfüllen übergeben Feldmodell Die VA wird nach einem rollierenden Feldmodell erhoben. Dabei werden immer zwei Jahreserhebungen (aktuelles Jahr und Vorjahr) zusammengefasst, und die jeweils neueste Welle ersetzt die ältere der beiden Wellen der Vor-VA. Das heißt: es wird in jedem Jahr befragt, aber die pro Jahr bzw. pro Tranche anfallende Fallzahl wird auf die Hälfte reduziert. Durch die Zusammenfassung von zwei Jahren ergibt sich der aktuelle VA-Bestand mit der vollen Fallzahl von mehr als Fällen. Dieses System hat deutliche Vorteile. Zum einen sind die Daten stabiler, und Zufallsschwankungen werden nicht unkorrigierbar auf das Folgejahr fortgeschrieben. Zum anderen 200 3

13 erhält man mit sehr ökonomischen Mitteln ein Optimum an Informationen und Aktualität. Das Modell führt allerdings dazu, dass ein neuer Titel oder eine neu aufgenommene Marke theoretisch erst nach zwei Jahren, wenn sie in beiden Wellen abgefragt wurde, ausgewiesen werden könnte. Eine Lösung für dieses Problem bietet die in der VA eingesetzte Aktualisierungsfusion. Hierbei werden neue Produkte/ Marken von der Neu-Welle in die Alt-Welle unter Berücksichtigung all ihrer Beziehungen zu den Konkurrenzmarken und anderen wichtigen Merkmalen per Fusion übertragen. Auf diese Weise werden in jedem Jahr nahezu sämtliche Produktfelder aktualisiert Grundgesamtheit Grundgesamtheit der VerbraucherAnalyse 200 (VA 200) ist die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 2 Jahre in Deutschland. Die Fälle der Stichprobe repräsentieren die 72,075 Millionen Personen dieser Grundgesamtheit. Die 2- bis 3-Jährigen erhalten einen auf die jugendrelevanten Medien und Märkte beschränkten Fragebogen. Damit gibt es zwei Datenbestände mit unterschiedlichen Grundgesamtheiten.. die VA Klassik mit der traditionellen Alterszielgruppe 4 Jahre plus, wie üblich mit allen Medien und Produkten (3.447 Fälle; Grundgesamtheit: 70,507 Mio.) 2. die VA Jugend mit der Alterszielgruppe 2 Jahre plus, mit den Jugendmärkten und -medien (32.80 Fälle; Grundgesamtheit 72,075 Mio.). Die entsprechenden Fragen sind im vorliegenden Bericht mit dem Symbol gekennzeichnet Stichprobe Der Untersuchung liegt das koordinierte ADM-Stichprobensystem (Stand: 2004) auf der Grundlage von ca Flächen, die auf Basis statistischer Bezirke und digitalisierter Straßenkarten abgegrenzt werden, zugrunde. Die Stichprobe wurde eigens für die VA in Analogie zur ma gezogen. Die Randomauswahl erlaubt die Berechnung zufallsbedingter Abweichungen der Befragungsergebnisse von den tatsächlichen Werten in der repräsentierten Grundgesamtheit durch mathematisch-statistische Verfahren. Näheres zur Ziehung der Stichprobe und zum Stichprobenfehler sowie zu Schwankungsbreiten im Statistischen Anhang A, Seite. Hinweis: Rangreihenzählungen auf Basis einer Zielgruppe mit weniger als 300 Fällen sind für die Titelauswahl unbrauchbar Fragebogen/ Frageprogramm C.A.P.I./ C.A.S.I. Interview Das C.A.P.I./ C.A.S.I.-Interview enthielt Fragen zu und Mediennutzung, Meinungen und Einstellungen zu verschiedenen Aspekten des Lebens vielfältigen demografischen Merkmalen Media-Abfrage im C.A.S.I. Interview Die Media-Daten der VA werden, wo es möglich ist, nach einem ma analogen Modell ermittelt, um eine möglichst hohe Datenkompatibilität als Voraussetzung für die halbjährliche Anpassung an die aktuelle Media-Analyse (ma) zu schaffen. Die 2- bis 3-Jährigen erhalten nur eine eingeschränkte Titelauswahl (s. S. 227ff.). Insgesamt wurden für die VA Titel abgefragt: 83 monatliche Zeitschriften 7 4-tägliche Zeitschriften 67 wöchentliche Zeitschriften 6 Kundenzeitschriften 2 Supplements Zeitungsmagazin 8 überregionale Zeitungen Max. 0 regionale Zeitungen pro Interview Zu folgenden weiteren Medien sind ebenfalls Fragen im C.A.P.I./ C.A.S.I. Teil enthalten. Lesezirkel-Mappen Konpress (kirchliche Wochenzeitschriften/ -zeitungen) Romanhefte Verzeichnismedien Fernsehen Hörfunk Out of Home Medien Kino Nähere Einzelheiten zur Abfrage der verschiedenen Medien finden Sie im Anhang D, Seite Interviewdauer Die folgende Aufstellung zeigt die Dauer des mündlichen Interviews der aktuellen VA: bis 30 Min. 6,% 3-40 Min. 8,0% 4-50 Min. 35,4% 5-60 Min. 22,4% 6-70 Min.,5% 7-80 Min. 3,% über 8 Min. 4,0% 4 200

14 Haushaltsbuch/ Selbstausfüller Alle Fragen zum Konsum und Besitz sind in leicht verständlicher Form in einem schriftlichen Fragebogen zum Selbstankreuzen aufbereitet. Die Konstruktion dieses Teils stützt sich auf Erkenntnisse aus einschlägigen Voruntersuchungen und Experimenten. Insbesondere sollte erreicht werden: übersichtliche Frageführung Vermeidung von Filterfragen sprachliche Vereinfachung und Anlehnung an die Alltagssprache Hervorhebung von Negationen wo möglich Berücksichtigung der Bereichs- und Produktzuständigkeiten des Befragten Der erste Teil des Fragebogens bestand aus einem allgemeinen Produktteil, der auf den persönlichen Konsum und Besitz abgestellt war und sich an alle Befragten richtete. Daneben gab es vier auch farblich unterschiedliche zielgruppenspezifische Befragungsteile für Frauen und Männer, Haupteinkommensbezieher/ Haushaltsvorstände und Haushaltsführende. Zusätzlich wurde im schriftlichen Teil die Nutzungsfrequenz von Online-Medien abgefragt. Diese Abfrage wurde mit Logos der entsprechenden Websites gestützt. Näheres dazu ebenfalls im Anhang D, Seite 22. Zudem umfasste der schriftliche Teil die Ermittlung weiterer Einstellungen als qualitativen Zielgruppen-Aspekt. Bei Konsumgütern werden in der VA normalerweise Verwendungsfrequenzen oder -intensitäten, gelegentlich auch das Kaufverhalten ermittelt. Die Markenermittlung zielt auf die Markenverwendung generell. In Konsumbereichen mit sporadischer oder stark wechselnder Verwendung werden anstelle der generell verwendeten Marken die in letzter Zeit (3 Monate/ 4 Wochen) verwendeten Marken erhoben. Bei Gebrauchsgütern bezieht sich die Ermittlung auf Besitz (Marke) und zum Teil auf Anschaffungsabsichten sowie Zusatzinformationen, wie Geräte-Alter, Anschaffungskosten, Markenpräferenzen und Ähnliches. Hinweis: Definition von Zielgruppen bei Gebrauchsgütern In der VerbraucherAnalyse werden bei innovativen Gebrauchsgütern, wie z.b. neuen Medien, Unterhaltungselektronik u.ä. Kaufabsichten ermittelt, bei gesättigten Besitzgütermärkten werden Informationen über das Geräte-Alter erhoben. Dies geschieht aus folgenden Gründen: In neuen Märkten bilden die Kaufwilligen eine fundierte Prognosebasis für zukünftige Käufer, weil sie vom Umfang die Besitzergruppe übertreffen und weil in einem sich schnell entwickelnden und expandierenden Markt die (anhand des Besitzes ermittelten) Erstkäufer keine verlässlichen Schlüsse auf die nachfolgende Käuferschaft erlauben. In gesättigten Märkten z.b. langfristiger Gebrauchsgüter hat die Erhebung von Kaufabsichten weniger Sinn, da im Normalfall Ersatzkäufe erst vorgenommen werden, wenn das alte Gerät irreparabel defekt ist. Deshalb ist hier das Geräte-Alter ein entscheidender Ermittlungspunkt für die Definition zweier Zielgruppen:. Die Neu-Käufer: Das sind Besitzer, deren Gerät ein geringes Alter aufweist. Bei diesen liegen die Kaufplanung und -realisierung in unmittelbarer Vergangenheit. An dieser Gruppe ist abzulesen, ob und wie etwaige neue Produktstrategien Wirkung gezeigt haben. 2. Die potenziellen Ersatz-Käufer: Das sind Besitzer von älteren Geräten, die vermutlich in nächster Zeit ersetzt werden müssen. Hier liegen Kaufplanung und -realisierung in nächster Zukunft. Beide Gruppen zusammen ergeben das eigentliche Zielgruppenpotenzial für gesättigte Märkte mit hohem Besitzstand Durchführung der Untersuchung Feldeinsatz Die Interviews der VA 200 wurden in vier Wellen durchgeführt: Welle vom bis Welle 2 vom bis Welle 3 vom bis Welle 4 vom bis Interviewer An der VA 200 haben in allen 4 Wellen insgesamt.847 Interviewer mitgearbeitet. Alle Interviewer wurden detailliert in die Untersuchung eingewiesen. Jeder Interviewer hatte routinemäßig die Möglichkeit, auftretende Probleme telefonisch mit dem Institut abzuklären. Im Übrigen waren die Interviewer durch ein ansprechendes Honorar auch finanziell motiviert, eine möglichst hohe Ausschöpfung an vollständigen Interviews (mündlich und schriftlich) zu erzielen. Haushalte, bei denen niemand angetroffen wurde, oder Zielpersonen, die nicht auf Anhieb gesprochen werden konnten, waren bis zu viermal aufzusuchen. Die Interviews der VA 200 wurden beim Rücklauf im Institut auf Vollständigkeit, Güte der Bearbeitung, Filterführung und auf die Auswahl der Zielperson hin überprüft. Einzelheiten der Interviewer-Einweisungen, der Kontroll-Maßnahmen und Tabellen zum Stichprobenausfall finden Sie in Anhang B + C, Seite

15 Incentivierung Zur Steigerung der Ausschöpfung erhielten alle Befragten als Anerkennung eine Barzuwendung in Höhe von 5, Datenerfassung und -verarbeitung 3.. Fragebogenkontrolle Die Fragebögen wurden in einer ersten summarischen Kontrollphase durch die Projektleitung der Feldinstitute in Hinsicht auf Vollständigkeit und Bearbeitungsgüte gesichtet Datenerfassung und Vercodung Die schriftlich erhobenen Befragungsdaten wurden mit Hilfe von standardisierten Scansystemen der elektronischen Weiterverarbeitung zugänglich gemacht Bereinigung Die Daten wurden einer umfassenden EDV-Plausibilitätsprüfung unterzogen, die sämtliche Fragen und deren Querverbindungen berührte. Bei demografischen Variablen wurde keine Angabe durch Setzen von plausiblen Werten ergänzt. Mit fehlenden Angaben im schriftlichen Teil wurde auf dreierlei Art verfahren: Verwendungshäufigkeiten wurden auf Nicht-Verwender gesetzt, in Markenlisten wurde keine Angabe gesondert ausgewiesen und fehlende Werte in Items zu Einstellungen und Freizeitverhalten wurden mit Hilfe einer systematischen Zufallstechnik simuliert Redressement Bei der vorliegenden Stichprobe handelt es sich um ein Haushaltssample. Daher muss die Chancengleichheit der Haushalte in eine Chancengleichheit der Personen transformiert werden. Im zweiten Schritt wird die Stichprobe mit Hilfe des ISBAeigenen iterativ optimierenden Redressement-Programms ISALGE an die Struktur der ma 200 PT II angeglichen. Der umfangreiche Zellenplan enthält verschiedenste Merkmale des Redressements in teils unterschiedlichen Zusammenfassungen und diversen Verknüpfungen. Näheres zum Zellenplan des Redressments sowie eine Tabelle zum Strukturvergleich der Stichproben der ma 200 P II und der VA 200 Klassik finden Sie im statistischen Anhang E, Seite Nutzungswerte für Print ma Titel Die Titelreichweiten werden in der VA wie in den letzten Jahren auch an die jeweils aktuelle normgebende Studie der ag.ma die media analyse 200 P II angeglichen. Diese Angleichung wird mit Hilfe des von ISBA entwickelten WISA- Verfahrens (Wahrscheinlichkeits-Injektion durch Segment- Anpassung) durchgeführt. Die Optimierungsziele des Verfahrens sind durch die Nutzung der VA als Planungsstudie determiniert: übereinstimmende Reichweiten in Hauptzielgruppen (Gesamt, Frauen, Männer), hinreichend parallele Strukturdaten der Medien in der VA und der normgebenden Studie, hinreichend ähnliche Reichweiten und Strukturen der Medien hinsichtlich interner und externer Überschneidungen in der VA und der normgebenden Studie. Dies alles unter der Nebenbedingung, dass die erhobenen Informationen zur Mediennutzung im Angleichungsprozess möglichst wenig verändert werden. Bei der VA 200 I waren im Einzelnen an die ma 200 PT II (Stand Juli 200) zu justieren: LpA: 6 Monats-Zeitschriften 5 4-tägliche Zeitschriften 5 Wochen-Zeitschriften 2 Supplements Zeitungsmagazin 8 regionale/ überregionale Tageszeitungen Lesezirkel Konpress Kino Nicht-ma-Titel Die VA 200 weist als Ausnahme auch einige wenige Titel aus, die nicht in der ma Pressemedien erhoben werden, wenn deren Verlage Lizenznehmer der VA sind und deren Aufnahme methodisch vertretbar ist. Dies betrifft z.b. Kundenzeitschriften aus der Apotheke und einige Jugendtitel. Die Abfrage erfolgt analog zu den ma Titeln. Die Reichweite der Titel wird an die AWA angepasst das Verfahren erfolgt analog zur ma-anpassung. An dieser Stelle danken wir dem Institut für Demoskopie Allensbach für die Unterstützung Fusion der Nutzungswerte für Hörfunk, TV und Plakat Sobald der ma 200-Intermediabestand vorliegt, wird dieser als Spender für die Fusion der Hörfunk-, TVund Plakat-Nutzung verwendet werden. Eine ergänzende Methodenbeschreibung kann dann per Download von bezogen werden Konstruktion von Nutzungswerten für Telefon- und Branchenverzeichnisse Für jedes dieser Medien werden p-werte per Segmentation in 4 Haupt-Zielgruppen ermittelt, wobei als Außenkriterium die Nutzung innerhalb der letzten 2 Monate benutzt wird. Die ausführliche Beschreibung dieses Verfahrens finden Sie auf der Website der VA

16 3.8. Konstruktion von Nutzungswerten für Romanhefte Die Informationen zur Nutzung von Romanheften werden analog der Nutzungswerte für Telefon- und Branchenverzeichnisse konstruiert. Dabei dient die Nutzung in den letzten 4 Tagen als Außenkriterium. 3.. Konstruktion von Nutzungswerten für Online-Medien Die Reichweitendaten für Online-Medien wurden an die Werte der ma 200 Online I angeglichen. Die Konstruktion der beiden Nutzungsparameter p WNK (Wahrscheinlichkeit Unique User ) und K Sum (Anzahl Kontaktsumme) für jedes ausgewiesene Angebot erfolgte mit dem eigens entwickelten dreistufigen Verfahren mwisa. Die Optimierungsziele sind dabei: Größtmögliche Bindung der modellierten Parameter an die Originalangaben des jeweiligen Befragten mit dem Ziel, die tatsächlichen Relationen zwischen der Nutzung von Onlinemedien einerseits und den individuellen Personenmerkmalen hinsichtlich Demografie, Konsum, Einstellungen und vor allem der Nutzung anderer Mediengattungen zu erhalten. Anpassung der Ergebnisse der ausgewiesenen Angebote an die veröffentlichten Daten der ma Online sowohl für die kompletten Angebote als auch für PI- Kontingente (also Shares unter 00%) mit dem Ziel, eine gute Übereinstimmung in den wichtigsten Demozielgruppen zu erreichen. Eine ergänzende Methodenbeschreibung kann per Download von bezogen werden. Die VA 200 enthält die Reichweiten von 7 Online- Angeboten jeweils für die Betrachtungszeiträume Monat und Woche. 4. Berichterstattung Infolge der schrittweisen Lieferung der Bestände der aktuellen Media-Analyse, auf die sich die VA Klassik mit ihren Justierungen/ Fusionen bezieht, wird es voraussichtlich folgende drei VA 200-Klassik-Bestände (einschließlich MDS) zu nachstehenden Terminen geben: VA 200 I Klassik Datenbestand mit sämtlichen ma-justierten Werbeträger- Reichweiten für die Printmedien (ma-stand: 200 Pressemedien II) und den Print-Werbemittelreichweiten. Er enthält auch die Werbeträger-Reichweiten anderer Medien, z.b. Kino, Verzeichnismedien und Online-Medien sowie WTK- und WMK-Kontaktsummen für die Print-Kombis. Zeitgleich erscheint der vorliegende Methodenbericht und Codeplan. Termin: Ende August 200. VA 200 II Klassik Ergänzt um die ma-justierten Werbeträger-Reichweiten für die Werbefernsehsender und Werbefunksender (nach Erscheinen des ma 200-Intermediabestands) sowie die majustierten Werbemittelreichweiten der Außenwerbeträger; mit dem Datenbestand wird der aktuelle elektronische Mediacodeplan (als Ergänzungsseiten für das Media-Register) als PDF-Datei zum Download von und bereit gestellt. Voraussichtlicher Termin: Mitte November 200. VA 200 III Klassik Mit den aktualisierten ma-werbeträger- und -Werbemittelreichweiten für die Printmedien (ma-stand: 20 Pressemedien I). Dazu wird der aktualisierte Printcodeplan (als PDF-Datei) ebenfalls zum Download auf den Plattformen und bereit gestellt. Voraussichtlicher Termin: Mitte Februar 20. Zudem erscheinen die Auswertungsdateien der VA Jugend: VA 200 I Jugend zum Termin der VA 200 I Klassik VA 200 II Jugend mit den aktualisierten ma-werbeträgerreichweiten für Printmedien Mitte Februar Herausgeber und Beteiligte der VerbraucherAnalyse 5.. Herausgeber der VerbraucherAnalyse 200 Axel Springer AG Abt. Marktforschung Verantwortlich: Dr. Hartmut Krause-Solberg, Verantwortlich: Andrea Treffenstädt Bauer Verlagsgruppe Abt. Marketing, Research Services Verantwortlich: Dr. Adrian Weser, Verantwortlich: Myriam Willmann 5.2. Konzeption Die VerbraucherAnalyse wird von der Fragebogenerstellung über die Koordination der Feldarbeit bis zur Erstellung der Rohdatenbestände von Czaia Marktforschung, Bremen sowie Immediate Software, Bremen in enger Zusammenarbeit mit den Herausgebern betreut. Die Auswahl der Produktfelder sowie die Aktualisierung der Fragestellungen und Markenlisten werden durch den unabhängigen Expertenkreis der VA unterstützt. Nach Erstellung der Rohdatenbestände ist ISBA Informatik Service-GmbH, Hamburg verantwortlich für die Prozesse der Datenaufbereitung Institute Die Feldarbeit für die VA 200 wurde von folgenden Instituten durchgeführt: IFAK Institut GmbH & Co KG, Taunusstein Ipsos GmbH, Hamburg MARPLAN Forschungsges. mbh, Offenbach Für die Durchführung zeichnen verantwortlich bei IFAK Frau Froy-Elisabeth Seidel, bei Ipsos Hermann Hoffmann und bei MARPLAN Martina Chatzis

17 Der Expertenkreis der VerbraucherAnalyse Schon seit Beginn wird die Forschungsarbeit der VerbraucherAnalyse strategisch von einem externen Beirat begleitet. Aktuell gehören ihm folgende Media-Experten an: Corinna Appel Reiner Auer Monika Baldauf Gerald Banze Thomas Bathelt Cornelia Baumgartner Christian v. den Brincken Dirk Engel Christian Franzen Astrid Friedrich Claude Gläser Volker Greger Frank Händler Dr. Elmar Klemm Karin Klos Janna Köster Idris-Lawrence Lachmann Wolfgang Meier Norbert Neuwahl Martin Ruppmann Marlis Schray Thomas Sudholt Martina Vollbehr Petra Schönwald Campus Media, Frankfurt Crossmedia, Düsseldorf Aegis (Carat expert), Wiesbaden Mindshare/ WPP/ MAXUS, Frankfurt Mediaplus, München Dr. Pichutta, Wiesbaden Magic Lab/ Mediacom, Düsseldorf Universal McCann, Frankfurt Mindshare, Frankfurt OMD GFMO, Hamburg Crossmedia, Hamburg VivaKi, Düsseldorf OMD GFMO, Hamburg OMD, Düsseldorf Alfred Ritter GmbH, Waldenbuch Initiative Media, Hamburg pilot media, Hamburg Mediaplan, Hamburg AIM, Grevenbroich VKE - Kosmetikverband e.v., Berlin Initiative Media, Hamburg MEC MediaLab, Düsseldorf pilot media, Hamburg Mediacom, Düsseldorf 8 200

18 Statistischer Anhang A. Informationen zur Stichproben-Gewinnung A.. Stichproben-Ziehung Der Untersuchung liegt das koordinierte ADM- Stichprobensystem (Stand: 2004) auf der Grundlage von ca Flächen, die auf Basis statistischer Bezirke und digitalisierter Straßenkarten abgegrenzt werden, zugrunde. Zur überschneidungsfreien Ziehung der Jahrestranchen wird eine Gesamt-Allokation für 3 Jahre vorgeschaltet (.288 Points). Die Stichproben sind proportional angelegt. Die Ziehungsdatei gliedert Berlin in 3 Teile (West, Zentrum, Ost). A.2. Vorstufe Vorstufe: Allokation (Gesamt, 2 Wellen und 3 Institute) Jede Instituts-Stichprobe repräsentiert Gesamt-Deutschland, wobei sichergestellt ist, dass jeder Point nur einmal berücksichtigt wird, d. h. die in sich repräsentativen Einzelstichproben überschneiden sich nicht. Die Feldinstitute erhielten einheitliche Vorgaben der für einen Random Walk notwendigen Start-Adressen und Richtlinien, wie die Ermittlung der Adressen der zu befragenden Haushalte und im nächsten Schritt dort die Auswahl der Zielperson im Haushalt zu erfolgen hatte. A.3. Auswahlstufe Haushalt In den ausgewählten Points wurden die Haushalte durch die sogenannte Begehung ermittelt. Die Zielhaushalte wurden nach dem Random-Route-Verfahren bestimmt, d. h. ausgehend von einem zufällig ausgewählten Starthaushalt wurde jeder 5. Haushalt aufgelistet. Insgesamt wurden so 7 bis 8 Zielhaushalts-Adressen ermittelt. A.4. Auswahlstufe Zielperson Mit den vorgegebenen Adressen waren die Haushalte, in denen die Befragung durchzuführen war, räumlich bestimmt; bei einem seit der Begehung erfolgten Mieterwechsel war der Nachfolgehaushalt in die Stichprobe einzubeziehen. Zur Bestimmung der Zielperson wurden die Haushaltsmitglieder ab 2 Jahre gelistet. Die Befragungsperson wurde unter den Zielpersonen im Haushalt per Zufall ausgewählt. A.5. Stichprobenfehler Die VerbraucherAnalyse basiert auf einer repräsentativen Zufallsstichprobe, die in Anlage und Durchführung der Europäischen Norm DIN/ EN 5707:2008 Printmedienanalysen - Begriffe und Dienstleistungsanforderungen entspricht. Dabei müssen die zufallsbedingten Abweichungen ( Stichproben-Fehler ) berücksichtigt werden, die sich über mathematisch-statistische Verfahren berechnen lassen. Der Stichproben-Fehler wird wie folgt geschätzt: e = t 2 p (00 p) e = Stichproben-Fehler in Prozent t = Sicherheitsgrad (bei 5%: t =,6) p = Stichprobenanteil des Merkmals in Prozent n = (Teil-) Stichprobenumfang In dieser Formel wird aufgrund der mehrstufigen Auswahl der in diesem Fall geklumpten Flächenstichprobe ein Designfaktor von 2 berücksichtigt, um den Stichproben- Fehler nicht zu unterschätzen. Die Schätzung des relativen Merkmalsanteils (P) in der Grundgesamtheit (in Prozent) ergibt sich aus: P = p ± e Der folgenden Tabelle der Schwankungsbreiten wurde eine Sicherheitswahrscheinlichkeit von 5% zugrundegelegt, wie in der Sozialforschung üblich. Mit abnehmender Fallzahl werden die Ergebnisse immer zufälliger : So kann das tatsächliche Ergebnis beispielsweise auf Basis von 300 Fällen bei einem Produkt, das in dieser Stichprobe 5% der Befragten besitzen bzw. konsumieren, in der Grundgesamtheit mit einer Sicherheit von 5% zwischen,5% und 8,5% liegen. Das entspricht einem Schwankungsbereich von ± 3,5%. Während bei einer Fallzahl von 400 der Schwankungsbereich noch ± 3,0% beträgt und bei steigender Fallzahl immer kleiner wird. Der Problematik zu geringer Basiszahlen soll durch den Hinweis Rechnung getragen werden, dass Zählungen mit Basis-Fallzahlen unter 300 für die Titelauswahl unbrauchbar sind. n 200

19 A.6. Tabelle der Schwankungsbreiten P = p ± t 2 p (00 p) n Sicherheitsgrad 5,0% =,6 σ t =,6 P = Anteil des Merkmals in der Grundgesamtheit p = Stichprobenanteil des Merkmals n = Stichprobenumfang n = % % ± 3,5 3,0 2,7 2,5 2,3 2, 2,0,,8,7,7,6,6,5,5,4,4,4,2,,0 0,8 0,7 5% ± = n % 0% ± 4,8 4,2 3,7 3,4 3, 2, 2,8 2,6 2,5 2,4 2,3 2,2 2, 2, 2,0 2,0,,,7,5,3, 0, 0% ± 5% ± 5,7 4, 4,4 4,0 3,7 3,5 3,3 3, 3,0 2, 2,7 2,6 2,6 2,5 2,4 2,3 2,3 2,2 2,0,8,6,3, 5% ± 20% ± 6,4 5,5 5,0 4,5 4,2 3, 3,7 3,5 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,7 2,6 2,5 2,5 2,2 2,0,8,4,2 20% ± 25% ± 6, 6,0 5,4 4, 4,5 4,2 4,0 3,8 3,6 3,5 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,8 2,7 2,4 2,2,,5,3 25% ± 30% ± 7,3 6,4 5,7 5,2 4,8 4,5 4,2 4,0 3,8 3,7 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,5 2,3 2,0,6,4 30% ± 35% ± 7,6 6,6 5, 5,4 5,0 4,7 4,4 4,2 4,0 3,8 3,7 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 3,0 2,6 2,4 2,,7,5 35% ± 40% ± 7,8 6,8 6, 5,5 5, 4,8 4,5 4,3 4, 3, 3,8 3,6 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 2,7 2,5 2,,8,5 40% ± 45% ± 8,0 6, 6,2 5,6 5,2 4, 4,6 4,4 4,2 4,0 3,8 3,7 3,6 3,4 3,3 3,3 3,2 3, 2,8 2,5 2,2,8,5 45% ± 50% ± 8,0 6, 6,2 5,7 5,2 4, 4,6 4,4 4,2 4,0 3,8 3,7 3,6 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 2,8 2,5 2,2,8,5 50% ± 55% ± 8,0 6, 6,2 5,6 5,2 4, 4,6 4,4 4,2 4,0 3,8 3,7 3,6 3,4 3,3 3,3 3,2 3, 2,8 2,5 2,2,8,5 55% ± 60% ± 7,8 6,8 6, 5,5 5, 4,8 4,5 4,3 4, 3, 3,8 3,6 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 2,7 2,5 2,,8,5 60% ± 65% ± 7,6 6,6 5, 5,4 5,0 4,7 4,4 4,2 4,0 3,8 3,7 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 3,0 2,6 2,4 2,,7,5 65% ± 70% ± 7,3 6,4 5,7 5,2 4,8 4,5 4,2 4,0 3,8 3,7 3,5 3,4 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,5 2,3 2,0,6,4 70% ± 75% ± 6, 6,0 5,4 4, 4,5 4,2 4,0 3,8 3,6 3,5 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,8 2,7 2,4 2,2,,5,3 75% ± 80% ± 6,4 5,5 5,0 4,5 4,2 3, 3,7 3,5 3,3 3,2 3, 3,0 2, 2,8 2,7 2,6 2,5 2,5 2,2 2,0,8,4,2 80% ± 85% ± 5,7 4, 4,4 4,0 3,7 3,5 3,3 3, 3,0 2, 2,7 2,6 2,6 2,5 2,4 2,3 2,3 2,2 2,0,8,6,3, 85% ± 0% ± 4,8 4,2 3,7 3,4 3, 2, 2,8 2,6 2,5 2,4 2,3 2,2 2, 2, 2,0 2,0,,,7,5,3, 0, 0% ± 5% ± 3,5 3,0 2,7 2,5 2,3 2, 2,0,,8,7,7,6,6,5,5,4,4,4,2,,0 0,8 0,7 5% ± Lese-Beispiel: In einer Zielgruppe (=Unterstichprobe) vom Umfang n = 000 besitzen bzw. konsumieren 30% der Befragten ein Produkt A. Aus der Tabelle entnimmt man die Fehlergrenzen ± 4,0%. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% liegt dann der wahre Anteil in der Grundgesamtheit bei 30% ± 4,0%, d.h. zwischen 26,0% und 34,0%

20 B. Interviewer-Einweisung und -Kontrollen Alle eingesetzten Interviewer verfügten über Erfahrungen mit Media-Untersuchungen. Bis auf wenige Ausnahmen hatten die mit der Befragung betrauten Interviewer auch umfangreiche Erfahrungen mit mündlich-schriftlichen Befragungen. Deshalb genügte eine detaillierte schriftliche Einweisung sämtlicher Interviewer, bei der alle als kritisch erkannten Punkte der Umfrage angesprochen wurden. Besonders behandelt wurde, wie der Interviewer die Befragten über das Ausfüllen des schriftlichen Fragebogens zu instruieren hatte. Es war übrigens dem Befragten freigestellt, mit dem Interviewer gemeinsam den schriftlichen Fragebogen auszufüllen. In der Regel wurde aber, wie in der Einweisung erläutert, das Heft im Haushalt belassen und vom Interviewer einige Tage später abgeholt. Jeder Interviewer hatte routinemäßig die Möglichkeit, auftretende Probleme telefonisch mit dem Institut abzuklären. Im Übrigen waren die Interviewer durch ein ansprechendes Honorar auch finanziell motiviert, eine möglichst hohe Ausschöpfung an vollständigen Interviews (mündlich und schriftlich) zu erzielen. Die Interviews der VA 200 wurden beim Rücklauf im Institut auf Vollständigkeit, Güte der Bearbeitung, Filterführung und auf die Auswahl der Zielperson hin überprüft. Zusätzlich wurden 7.67 Interviews (= 23% der durchgeführten Interviews) schriftlich, telefonisch oder persönlich nachkontrolliert. Dabei umfasste die Auswahl jeden Point und jeden Interviewer (mit bis 2 Befragungshaushalten). Davon waren 4.7 Kontrollen (65%) auswertbar. Die Kontrollen erbrachten folgende Ergebnisse: Verwertbare Kontrollen % Interview wurde bestätigt: % nicht bestätigt: 37 8% Auswahl der Zielperson korrekt: 4.4 % nicht eindeutig: 65 % Bei allen Fällen, bei denen die Erstkontrolle nicht zufrieden stellend ausfiel, wurden vom Institut aus weitere Nachprüfungen vorgenommen; in einigen Fällen wurden auch persönliche Kontrollen durch Chefinterviewer durchgeführt. Von den 37 nicht bestätigten Interviews konnten 33 zu Gunsten der Interviewer geklärt werden. In 66 Fällen bestärkte die Kontrolle den Verdacht auf Kurzinterviews bzw. Fälschungen. Die betreffenden Interviewer wurden verwarnt; sämtliche Interviews dieser Interviewer wurden aus der Stichprobe entfernt. Die nicht korrekte Auswahl der Zielperson bei 65 Interviews konnte in 22 Fällen zu Gunsten der Interviewer geklärt werden. In 43 Fällen gab es Missverständnisse bei der Abgrenzung der Zahl der Zielpersonen im Haushalt. C. Ausfallgründe und Ausschöpfung der Stichprobe (nach DIN/ EN 5707) Brutto-Ansatz (Adressen) ,0% Anzahl ungültiger Adressen 577,2% Totalausfälle von Interviewern/ Intervieweinheiten 84 0,4% Adressen, die nicht bearbeitet wurden 72 0,2% Anzahl der erfolglosen Kontakte nach viermaligem Besuch ,8% Verweigerung der Auskunft über die Zielperson ,6% Kein Interview trotz viermaliger fester Verabredung 66,4% Interview zu spät bzw. nicht auswertbar 2 0,2% Zielperson wurde innerhalb der Zeitdauer der Feldarbeit nicht kontaktiert (z.b. Abwesenheit, Krankheit) 530,% Zielperson verweigert das Interview ,6% Befragter bricht das Interview ab 8 0,4% Befragter/ Zielperson konnte wegen Gesundheits- und/ oder Sprachproblemen nicht interviewt werden 6 0,4% Ausgewertete Interviews ,6% 200 2

21 D. Medien-Abfrage Bei Zeitschriften konnte durch die C.A.S.I.-Methode auf den Druck von Titelkarten verzichtet werden. Die Titelkarten wurden den Befragten im Generalfilter in Analogie zur ma-gruppierung auf dem Bildschirm zur Beantwortung vorgegeben. Die Tageszeitungen wurden in Abhängigkeit von den Verbreitungsgebieten und dem Befragungsort auf Kreisebene ebenfalls als Original-Titelköpfe auf dem Bildschirm vorgegeben. Es folgt die Abfrage der letzten Nutzung von Lesezirkel- Mappen mit Erwähnung der möglichen Leseorte und ob im Haushalt eine Lesezirkel-Mappe abonniert ist. Für die kirchlichen Zeitschriften/ Zeitungen (Konpress) wird der Weiteste Leserkreis (WLK) erhoben. Ferner wird die Nutzung von Romanheften abgefragt, es folgt ein Zeitfilter und die Frage nach der Anzahl gelesener Hefte. Seit der VA 8 ist die Abfrage zu den GelbeSeiten erweitert worden um das Telefonbuch der Deutschen Telekom und das Örtliche Telefonbuch. Hier werden die Bekanntheit, die letzte Nutzung und die Durchschnittsnutzung (skaliert) erhoben. Zur Identifikation von Lesezirkel-Mappen, Konpress, Romanheften sowie Verzeichnismedien wurden den Befragten Abbildungen gezeigt, die prototypische Beispiele des jeweiligen Mediums darstellen. Die Abfrage der elektronischen Medien umfasst die ma analoge Ermittlung der Nutzungsfrequenzen ohne Senderbezug sowie die Erhebung des WNK. Das Ermittlungsmodell sieht außerdem vor, dass über die gestützte Abfrage der TV- bzw. Hörfunksender hinaus auch alle übrigen im WNK- Intervall gesehenen/ gehörten Sender offen eingesammelt und vercodet werden. Damit besteht größtmögliche praktische Kompatibilität mit den in der ma ausgewiesenen Werbesendern, weil für jeden ma-sender auch VA-Informationen existieren. Außerdem ermöglicht das Modell die Einbringung neuer TV-Sender auch während der Feldzeit. Von der Vielzahl der auf diese Weise erfassten Sender werden in der VA nur Sender verarbeitet und ausgewiesen, die Werbung ausstrahlen und für die aus der ma eine Justierungsbasis vorliegt (siehe Medien-Übersicht). Bei der Ermittlung der Hörfunknutzung wurden Nielsen-/ Bundeslandspezifische Listen (regionale und überregionale Sender) verwendet. Für das Medium Plakat/ Out of Home Media sind im Erhebungsprogramm insbesondere differenzierte Fragen zur Mobilität enthalten um eine Fusion der ma Plakat in die VA durchführen zu können. Diese Fusion erfolgt aus der ma Intermedia. Die Palette der erhobenen Medien umfasst zudem auch das Kino. Die Erhebung erfolgt ebenfalls nach dem ma- Schema (Weitester Nutzerkreis, Besuchsfrequenz, letzter Kinobesuch). Außerdem wird im schriftlichen Teil die Nutzungsfrequenz von Online-Medien mit einer fünf-stufigen Skala erhoben. Diese Abfrage wird mit Logos der entsprechenden Websites gestützt. E. Redressement Der umfangreiche Zellenplan enthält folgende Merkmale des Redressements in teils unterschiedlichen Zusammenfassungen und diversen Verknüpfungen: Nationalität des Befragten (3) Geschlecht (2) Alter (4: 4-5, 6-7, 8-, 20-24, 25-2,..., 65-6, 70+) Regierungsbezirk (38) Bundesland (6) Nielsen (8) NBR Nielsen Ballungsraum (4) Kreise und kreisfreie Städte (430) Gemeindegrößenklassen (politisch) (7) BIK Regionsgrößenklassen (7) Kinder bis unter 4 Jahre im HH (2) Kinder bis unter 2 Jahre im HH (2) Kinder bis unter 6 Jahre im HH (2) Personen im Haushalt (5) Befragter ist Haupteinkommensbezieher (2) Befragter ist haushaltsführende Person (2) Ausbildung Befragter (6) Berufstätigkeit Befragter (4) Familienstand Befragter (3) TV-Gerät im HH (2) Konfession Befragter (3) Haushaltsnettoeinkommen (0) Nettoeinkommen des Befragten () Jetziger/ Früherer Beruf Befragter (2) Jetziger/ Früherer Beruf Haupteinkommensbezieher (2) Die 2- und 3-Jährigen wurden anhand der Merkmale Geschlecht, Alter sowie Bundesland auf Basis des Mikrozensus 2008 gewichtet

22 VA 200 ma 200 Klassik PT II Basis = % % Grundgesamtheit Deutsche Bevölkerung 2 2 Deutsche Bevölkerung + EUA 5 5 Deutschsprachige Bevölkerung Geschlecht Männer 4 4 Frauen 5 5 Alter 4 bis Jahre bis 2 Jahre bis 3 Jahre bis 4 Jahre 50 bis 5 Jahre bis 6 Jahre Jahre und älter 6 6 Schulabschluss (noch) kein allg. Schulabschluss, Schüler 5 5 Volksschule ohne Lehre Volksschule mit Lehre 3 3 weiterführende Schule ohne Abitur Abitur, Hochschulreife Studium Berufstätigkeit In Berufs-/ Schulausbildung Berufstätig Nicht berufstätig 8 8 Rentner, Pensionär Haushaltsführende Haupteinkommensbezieher Haushaltsnettoeinkommen.250 bis unter bis unter bis unter und mehr 4 50 Eigenes Nettoeinkommen Kein eigenes Einkommen bis unter bis unter bis unter bis unter bis unter und mehr VA 200 ma 200 Klassik PT II Basis = % % Personen im Haushalt Person Personen Personen Personen Personen 7 7 Kinder im Haushalt Kinder unter 2 Jahre 3 3 Kinder 2 bis unter 4 Jahre 3 4 Kinder 4 bis unter 6 Jahre 4 4 Kinder 6 bis unter 4 Jahre 5 5 Kinder unter 4 Jahre BIK Regionsgrössenklassen Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner und mehr Ortsgröße politisch Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner und mehr 6 6 Bundesland Schleswig-Holstein 3 3 Hamburg 2 2 Niedersachsen 0 0 Bremen NRW Hessen 7 7 Rheinland-Pfalz 5 5 Baden-Württemberg 3 3 Bayern 5 5 Saarland Berlin 4 4 Brandenburg 3 3 Mecklenburg-Vorpommern 2 2 Sachsen 5 5 Sachsen-Anhalt 3 3 Thüringen

23

24 Alkoholfreie Getränke Mineral-/ Tafelwasser Limonaden Cola-Getränke Fruchtsaft/ -getränke Multivitaminsäfte Smoothies Bitterlimonaden Sportler-/ Energiegetränke Eis-Tee Fruchtschorlen Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Convenience-Orientierung Convenience-Orientierung Gesundheitsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Schlankheitsstreben Soziale Werte sportlich aktiv sein gesunde Ernährung Freizeit-Interessen Sport treiben Produktinformations-Interesse Alkoholfreie Getränke Lese-Interesse Gesundheitsthemen, Gesundheitstipps Ernährungstipps Fernseh-Interessen Kochsendungen Preis- vs. Marken-Präferenz Alkoholfreie Getränke 200

25

26 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 3 Wie häufig trinken Sie Mineralwasser/ Tafelwasser? mehrmals täglich ,5 500 täglich ,7 2 mehrmals pro Woche ,2 3 ca. -mal pro Woche ,4 4 mehrmals pro Monat ,0 5 ca. -mal pro Monat ,6 6 seltener , 7 nie ,7 0 4 Welches Mineral-/ Tafelwasser trinken Sie hauptsächlich? Bitte nur Kreuz! mit Kohlensäure ,6 50 mit wenig Kohlensäure , 2 ohne Kohlensäure (stilles Wasser) , 3 mit Kohlensäure und Geschmack ,0 4 ohne Kohlensäure und mit Geschmack ,8 5 keine Angabe ,0 trinke kein Mineral-/ Tafelwasser ,7 0 6 Von welchen Marken trinken Sie Mineralwasser/ Tafelwasser (ohne Geschmack)? Adelholzener ,7 520 Apollinaris ,6 52 Aquarel von Nestlé ,8 522 Bad Liebenwerda ,5 523 Bad Pyrmonter ,2 524 Bad Vilbeler UrQuelle ,0 525 Bonaqa ,6 526 Brohler , 527 Carolinen ,6 528 Contrex ,5 52 Elisabethen Quelle ,6 530 Evian ,4 53 Franken Brunnen ,5 533 Fürst Bismarck ,7 534 Gerolsteiner , 535 Glashäger ,0 536 Hassia ,5 537 Hella ,0 538 Heppinger ,8 53 Hirschquelle ,6 540 Lichtenauer ,8 54 Margonwasser , 542 Neuselters ,2 543 Perrier ,2 545 Peterstaler Mineralquellen ,7 56 Rheinfels Quelle ,0 546 RhönSprudel ,5 547 Rosbacher ,2 548 San Pellegrino ,8 54 Selters , 550 Spreequell ,2 55 St. Gero , 552 Staatl. Fachingen ,3 532 Thüringer Waldquell ,7 554 Überkinger ,2 555 Vilsa , 556 Vittel ,6 557 Volvic ,8 558 andere Marken ,4 55 keine Angabe , 560 trinke kein Mineral-/ Tafelwasser (ohne Geschmack) ,

27 Basis = Fälle = 00% 7 Von welchen Marken trinken Sie Wasser mit Geschmack? Apollinaris Active ,4 727 Bonaqa Fruits ,8 728 Gerolsteiner ,4 72 Hella ,7 730 Hohes C Naturelle ,7 73 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Vittel Frucht ,3 732 Volvic ,3 733 andere Marken ,8 734 keine Angabe ,8 735 trinke kein Wasser mit Geschmack ,6 5 Wie häufig trinken Sie die folgenden alkoholfreien Erfrischungsgetränke? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Limonaden, Brausen , ,5 2 7,0 3 3, 4 4, 5 24,0 6 30,3 0 Kalorienreduzierte Limonaden ,0 56 3,2 2 2,5 3 5, 4 2, 5 7,5 6 67,8 0 Cola-Getränke , , 2 6, 3 3,2 4 5,8 5 20, 6 35,4 0 Kalorienreduzierte Cola-Getränke , 57 3, 2 2,6 3 5,4 4 3,4 5 5,4 6 6,0 0 Fruchtsäfte/ Nektare ,0 50,4 2 0,2 3 8,5 4 7, 5,5 6,5 0 Multivitaminsäfte ,2 50 0,6 2,2 3 6,4 4, 5 23,4 6 2, 0 Fruchtsaftgetränke (Capri Sonne, Sunkist) ,3 5 2,0 2 3,0 3 5, 4 5,4 5,8 6 63,5 0 Smoothies (sog. Ganzfruchtgetränke)... 0,4 58,5 2 2, 3 4,2 4 3,7 5 5, 6 72, 0 Bitterlimonaden (Tonics, Bitter Lemon)... 0,5 52,8 2 2,2 3 5,4 4 5,3 5 20,8 6 64,0 0 Energy Drinks, Sportler-/ Energiegetränke. 0,3 53 2,5 2 3,3 3 6,0 4 4,3 5 5,6 6 68,0 0 Eis-Tee ,5 54 5, 2 4,3 3 0,2 4 6,8 5 23, 6 4,0 0 Fruchtschorlen (z.b.: Apfelschorle) , 55 3,5 2 7,5 3 6,6 4 7, 5,3 6 3, 0 nie 8 Von welchen Marken trinken Sie Limonade/ Brause? Almdudler , 57 Bionade ,8 572 Bizzl ,5 573 Bluna , 574 Deit ,8 575 Fanta ,8 576 Fanta light ,2 577 Franken Brunnen ,0 578 Gerri , 57 Libella ,6 580 Mirinda , 58 Sinalco ,5 582 Sprite ,5 583 Sprite Zero ,4 584 Tri Top , 585 Aldi ,3 570 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,3 588 andere Marken ,5 586 keine Angabe , 587 trinke keine Limonade/ Brause , Von welchen Marken trinken Sie Cola-Getränke? Afri Cola ,8 58 Coca-Cola/ Coke ,4 5 Coca-Cola koffeinfrei ,3 600 Coca-Cola light ,4 60 Coca-Cola zero ,8 602 Mezzo Mix ,5 603 Pepsi-Cola ,2 604 Pepsi-Cola light ,2 605 Pepsi Max ,6 606 Schwip Schwap ,5 607 Sinalco Cola ,6 608 Vita-Cola ,3 60 Aldi (River Cola) ,7 57 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,4 62 andere Marken ,6 60 keine Angabe ,5 6 trinke keine Cola-Getränke ,

28 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 20 Von welchen Marken trinken Sie Fruchtsäfte/ Nektare? Albi , 622 Becker s Bester ,7 623 Bizzl ,3 624 Cappy ,7 625 Dr. Koch s ,0 626 Dr. Siemer ,6 627 Eckes ,4 628 Frucht-Tiger ,4 62 Granini , 630 Hitchcock ,6 63 Hohes C ,4 632 Kumpf ,8 633 La Bamba ,4 634 Lindavia ,3 635 Merziger ,8 636 Natreen ,3 637 Punica ,7 638 Rapp s ,7 63 Rotbäckchen ,3 647 Schneekoppe ,6 640 Vaihinger ,3 64 Valensina ,7 642 Wesergold , 643 Aldi ,7 62 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,3 646 andere Marken ,6 644 keine Angabe , 645 trinke keine Fruchtsäfte/ Nektare.,5 2 Von welchen Marken trinken Sie Multivitaminsäfte? Albi Multi ,2 656 Becker s Bester ,3 657 Dr. Koch s Trink ,5 658 Granini Multivitaminsaft ,2 65 Hohes C Multivitaminsaft ,3 660 Kumpf , 66 M Multivitaminsaft ,3 662 Merziger ,4 663 Punica Multivitamin ,0 664 Vaihinger ,6 665 Valensina Mehrfrucht ,0 666 Wesergold ,2 667 Aldi Multivitaminsaft ,0 655 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite)......,7 670 andere Marken ,4 668 keine Angabe ,0 66 trinke keine Multivitaminsäfte , 22 Von welchen Marken trinken Sie Smoothies (sog. Ganzfruchtgetränke)? Granini Fruchtgenuss ,3 745 Schwartau (z.b.: Fruit2day) ,7 746 Knorr Vie ,6 747 Chiquita , 748 Mövenpick Smoothie ,2 74 andere Marken ,5 750 keine Angabe ,5 75 trinke keine Smoothies , 23 Von welchen Marken trinken Sie Sportler-/ Energiegetränke oder Energy Drinks? Aquarius ,3 67 Bonaqa Sportswater ,3 680 Gatorade ,5 68 Isostar ,6 682 Powerade ,2 683 River Isolight ,4 684 Flying Horse , 685 Nescafé Xpress ,3 686 Red Bull ,7 687 andere Marken ,8 688 keine Angabe ,3 68 trinke keine Energy Drinks, Sportler-/ Energiegetränke ,

29 Basis = Fälle = 00% 24 Von welchen Marken trinken Sie Eis-Tee? Hohes C plus Früchtetee ,3 6 Liptonice/ Lipton Ice Tea ,7 700 Nestea , 70 Pfanner Eistee ,7 702 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Punica Tea & Fruit ,6 703 Volvic Tee Creation , 704 andere Marken ,4 705 keine Angabe ,7 706 trinke keinen Eis-Tee ,0 25 Von welchen Marken trinken Sie Fruchtschorle? Adelholzener ,6 707 Apollinaris ,3 708 Bizzl ,5 70 Gerolsteiner ,5 70 Granini ,4 7 Hassia ,6 72 Lift ,6 73 Punica ,4 74 RhönSprudel , 78 Rosbacher , 75 andere Marken ,0 76 keine Angabe , 77 trinke keine Fruchtschorle ,

30 Alkoholische Getränke Wein Sekt Prosecco Champagner Bier Bier-Mix-Getränke Aperitifs Spirituosen Fertig-Mix-Getränke Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Modebewusstsein, Trend-Setting Modebewusstsein, Trend-Setting Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Kochen und Backen Kochen und Backen Optimistische Lebenseinstellung Optimistische Lebenseinstellung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Konsumfreude Konsumfreude Freizeit-Interessen Parties feiern Kneipen, Lokale besuchen Discotheken, Clubs besuchen Produktinformations-Interesse Alkoholische Getränke (Bier, Wein, Spirituosen) Edle Weine, Spitzenspirituosen Lese-Interesse Kochrezepte Fernseh-Interessen Kochsendungen Preis- vs. Marken-Präferenz Alkoholische Getränke (Bier, Wein, Spirituosen) Edle Weine, Spitzenspirituosen 200

31

32 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 26 Wie oft trinken Sie Wein? täglich ,5 800 mehrmals pro Woche ,2 2 ca. -mal pro Woche , 3 mehrmals pro Monat ,0 4 ca. -mal pro Monat ,4 5 seltener ,2 6 nie , 0 27 Welchen Wein trinken Sie hauptsächlich? Und welchen Wein trinken Sie schon mal? Bitte Kreuz in jede Zeile! trinke ich hauptsächlich trinke ich auch trinke ich nicht Weißwein , , , Rotwein , , , Rosé/ Weißherbst , , , keine Angabe ,0 83 2, Und welche Geschmacksrichtung bevorzugen Sie? trockene Weine ,5 865 halbtrockene/ feinherbe Weine , 866 milde, liebliche Weine ,0 867 süße Weine ,5 868 keine Angabe ,5 86 trinke keinen Wein , 2 Von welchen Anbaugebieten bevorzugen Sie Wein? Und welche kommen für Sie auch in Frage? bevorzuge ich kommt auch in Frage Ahr ,0 23 2, 240 Baden ,4 24 7, 242 Franken , ,7 244 Hessische Bergstraße , ,0 246 Mittelrhein , 247 4,6 248 Mosel-Saar-Ruwer ,0 24,4 250 Nahe ,5 25 4,3 252 Pfalz ,0 253,5 254 Rheingau , , 256 Rheinhessen , ,5 258 Saale-Unstrut , 25 4, 260 Sachsen ,6 26 3,7 262 Württemberg , 263 7,2 264 eine andere Gegend in Deutschland. 2, ,6 266 bevorzuge ich kommt auch in Frage Australien , ,8 268 Frankreich ,4 26 2,6 270 Griechenland ,5 27 7,7 272 Italien , 273 3,2 274 Kalifornien , , 276 Kroatien , 277 3,5 278 Österreich ,5 27 7,4 280 Slowenien ,4 28 2,6 282 Spanien , ,6 284 Südafrika , ,3 286 Südamerika , 287 4,0 288 Ungarn ,7 28 6,7 20 ein anderes Land ,2 23 5,0 24 keine Angabe , 25,6 26 trinke keinen Wein ,

33 Basis = Fälle = 00% 30 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Wein getrunken? Amselkeller/ Amselfelder ,5 844 Balaton ,2 845 Blanchet ,8 846 Bongeronde ,3 847 Collection de Chantré , 848 Deinhard Wein ,0 84 Erlauer Spätburgunder ,5 850 Freixenet ,0 842 Gallo ,0 85 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Kellergeister , 853 Le Filou ,6 854 Mornag ,5 856 Rotkäppchen ,3 843 Tokajer ,3 857 Toscanello ,2 858 Viala ,2 85 andere Marken ,0 860 keine Angabe ,8 862 keinen Wein in den letzten 3 Monaten getrunken ,0 3 Wie viele Euro ungefähr geben Sie im Allgemeinen für eine Flasche Wein aus? 3,00 bis unter 3, , ,00 bis unter 4, ,7 2 4,00 bis unter 6, ,3 3 6,00 bis unter 8, ,2 4 8,00 und mehr ,2 8 keine Angabe ,0 kaufe/ trinke keinen Wein , Wie oft trinken Sie Sekt, Prosecco oder französischen Champagner? Bitte Kreuz in jede Zeile! mindestens -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat ca. 2-mal im Vierteljahr ca. -mal im Vierteljahr ca. -2 mal pro Jahr seltener Sekt , ,4 2 7,7 3 8,5 4 0,5 5 5,3 6 23,2 7 2,7 0 Prosecco , ,3 2 4,0 3 4,6 4 5,8 5 6, 6 8,5 7 57,6 0 Champagner , ,2 2 0,5 3,0 4,7 5 4, 6 7,0 7 75,5 0 nie 33 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Sekt getrunken? Asti (Cinzano) ,7 877 Carstens SC ,8 878 Deinhard , 87 Faber ,2 880 Feist , 88 Freixenet ,0 882 Fürst von Metternich ,7 883 Henkell Trocken ,8 885 Jules Mumm , 886 Krim-Sekt, Krimskoye ,7 887 Kupferberg ,7 888 MM Extra ,7 88 Mumm ,4 80 Napoléon , 8 Rondel ,8 82 Rotkäppchen ,3 83 Rüttgers Club ,2 84 Söhnlein Brillant ,6 86 Aldi ,0 876 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,0 8 andere Marken ,4 87 keine Angabe ,0 88 keinen Sekt in den letzten 3 Monaten getrunken ,

34 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 34 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Prosecco getrunken? Cinzano Prosecco Spumante ,2 08 Julia Prosecco ,7 0 Martini Prosecco ,6 0 Prosecco Blu , Prosecco Yello ,7 2 Seccito de Freixenet ,2 3 andere Marken ,0 4 keine Angabe ,0 5 keinen Prosecco in den letzten 3 Monaten getrunken ,3 35 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Champagner getrunken? Dom Pérignon , 85 Lanson ,4 86 Louis Roederer ,6 87 Moët & Chandon ,3 88 Pommery ,4 8 Ruinart ,2 820 Veuve Cliquot , 82 Aldi ,6 822 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,4 823 andere Marken ,7 824 keine Angabe ,0 825 keinen Champagner in den letzten 3 Monaten getrunken , 36 Wie oft trinken Sie Bier, egal ob zu Hause oder woanders, und wie oft trinken Sie Bier zu Hause? Wie oft trinken Sie Bier-Mix-Getränke, egal ob zu Hause oder woanders? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener trinke Bier ,0 25 6,7 2,0 3 2,4 4 4, 5 3,2 6 37,8 0 trinke Bier zu Hause ,4 24 4,3 2 8,3 3,0 4 4,4 5 2, 6 43,7 0 trinke Bier-Mix-Getränke , 23 2,2 2 3,0 3 8,3 4 4,5 5 7,5 6 64,4 0 nie 37 Welche Biersorten trinken Sie hauptsächlich? Und welche trinken Sie schon mal? hauptsächlich auch Pils/ Pilsener Bier , 26 7,7 27 Export/ Helles Bier ,3 5 0,5 52 Alt-Bier ,8 30 5,5 3 Kölsch ,8 32 4, 33 Malzbier ,8 34 5,4 35 Schwarzbier ,6 38 6,0 3 Bockbier/ Starkbier ,4 40 4,5 4 Weizenbier/ Weißbier ,6 42 5,3 43 alkoholfreies Bier ,7 46 5,5 47 andere Sorten ,3 48 4,0 4 keine Angabe ,6,6 trinke kein Bier ,

35 Basis = Fälle = 00% 38 Von welchen Marken trinken Sie Bier? Astra Urtyp , 60 Beck s , 6 Beck s alkoholfrei ,7 04 Beck s Gold ,2 62 Berliner Kindl ,5 63 Berliner Pilsener ,2 64 Binding ,7 65 Bitburger ,0 66 Bit SUN ,0 67 Brinkhoff s No , 68 Carlsberg Beer ,7 05 Clausthaler , 6 DAB (Dortmunder Actien) ,8 70 Diebels ,0 7 Dortmunder Kronen ,5 07 Duckstein ,5 72 Eichbaum ,8 73 Erdinger ,6 74 Feldschlößchen Pilsener , 75 Flensburger ,8 76 Franziskaner ,3 77 Freiberger , 08 Fürstenberg ,2 78 Früh , 0 Gaffel ,0 020 Gilden Kölsch ,0 02 Hacker-Pschorr ,8 7 Hasseröder ,6 8 Herforder ,7 83 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Holsten ,8 84 Jever ,0 85 Karamalz ,0 86 Karlsberg ,6 87 König Pilsener ,6 8 Köstritzer ,5 0 Krombacher , Küppers Kölsch , 3 Kulmbacher ,5 4 Licher ,3 5 Löwenbräu ,4 6 Lübzer Pils ,6 7 Maisel s ,2 8 Oettinger ,5 Paulaner , 000 Radeberger , 00 Rostocker ,8 002 Schöfferhofer ,6 004 Schultheiss , 005 Tucher ,5 06 Ur-Krostitzer ,0 006 Veltins ,4 007 Vitamalz ,3 008 Warsteiner ,0 00 Wernesgrüner , 00 andere deutsche Marken ,7 0 ausländische Biere wie Tuborg, Heineken, Budweiser usw ,0 02 keine Angabe ,6 03 trinke kein Bier ,8 3 Von welchen Marken trinken Sie Bier-Mix-Getränke? Beck s Bier-Mix ,4 024 Bitburger Mix ,3 046 Cab ,7 025 Clausthaler Radler ,8 042 Desperados ,2 026 Diebels Dimix ,8 028 Henninger Radler , 043 Holsten (Cola, Lemon) ,7 030 Jever Lime ,5 03 Karlsberg Mixery , 032 König Pilsener Lemon ,3 033 Köstritzer bibop ,2 034 Krombacher Radler ,5 035 Lübzer Lemon , 036 Oettinger Radler ,7 044 Schöfferhofer Grapefruit , 045 Veltins V ,8 037 Warsteiner (z.b.: Cola, Lemon) ,3 038 Wernesgrüner Lemon , 03 andere Marken ,6 040 keine Angabe ,0 04 trinke keine Bier-Mix-Getränke ,

36 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 40 Wie oft trinken Sie Aperitifs, wie z. B.: Sherry, Portwein, Wermut, Campari oder andere? mindestens -mal pro Woche ,6 05 mehrmals pro Monat ,5 2 ca. -mal pro Monat ,8 3 seltener ,8 4 nie ,3 0 4 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Aperitifs getrunken? Campari ,5 053 Cinzano ,0 054 Dry Sack Sherry , 055 Martini ,5 056 Osborne Sherry , 057 Pernod ,0 058 Sandeman Port ,0 05 Sandeman Sherry ,6 060 andere Marken ,5 06 keine Angabe , 062 keinen Aperitif in den letzten 3 Monaten getrunken ,7 42 Wie oft trinken Sie Spirituosen und wie oft die einzelnen Spirituosen-Sorten? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Spirituosen insgesamt , 072 7,0 2 20, 3 5,6 4 27,5 5 26,0 0 Obstbrände (z.b.: Kirschwasser, Himbeergeist, Slibovitz) , , 2 3, 3 4, 4 20,8 5 6, 0 Klare Schnäpse (Korn, Steinhäger, Wacholder, Genever, Aquavit, Kümmel) ,6 074,3 2 4,0 3 5,2 4 2,2 5 67,6 0 Fruchtschnäpse (z.b.: Berentzen Apfelkorn, Kleiner Feigling) , ,8 2 3, 3 6, 4 24, 5 64,0 0 Weinbrand, Brandy , ,7 2 2,8 3 4,4 4 8,4 5 73,2 0 Französischen Cognac , ,5 2,5 3 2,4 4 3,0 5 82,5 0 Magenbitter/ Kräuterlikör ,7 068,8 2 6,0 3 7,6 4 24,3 5 5,5 0 Likör/ Cream-Likör ,2 06 0, 2 4,3 3 6,3 4 23,2 5 65, 0 Whisky/ Whiskey , ,7 2 2, 3 3,8 4 4,6 5 77,8 0 Wodka ,3 083,0 2 3,7 3 4,8 4 6,2 5 74,0 0 Tequila , 084 0,3 2,5 3 2,6 4 2,4 5 83,0 0 Gin , ,2 2 0,8 3,6 4,4 5 88,0 0 Braunen Rum , 070 0,2 2,2 3 2,3 4 3,2 5 83,0 0 Weißen Rum , 07 0,3 2,4 3 2,0 4 2,8 5 83,4 0 Grappa , 087 0,3 2,7 3 3,4 4 5,6 5 78, 0 Ouzo , 088 0,4 2 2,0 3 4,2 4 20,8 5 72,5 0 Leicht alkoholische Fertig-Mixgetränke , 08 0,5 2 3,0 3 4,0 4 4, 5 78,2 0 andere Spirituosen , 00 0,4 2, 3 3,2 4 7,6 5 76,7 0 nie

37 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 43 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Schnäpse oder Fruchtschnäpse getrunken? Aalborg Jubiläums Akvavit ,4 0 Berentzen Apfelkorn , 02 Berentzen TraditionsKorn ,3 03 Bommerlunder ,3 04 Doornkaat ,4 05 Echter Nordhäuser ,8 06 Fürst Bismarck ,0 07 Hardenberg , 08 Kleiner Feigling , 0 Linie Aquavit ,2 00 Malteserkreuz Aquavit ,3 0 Molinari Sambuca ,4 02 Oldesloer Korn , 03 Schladerer ,7 04 Strothmann ,5 05 andere Marken , 06 keine Angabe ,6 07 keinen (Frucht-)Schnaps in den letzten 3 Monaten getrunken ,6 44 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Weinbrand, Brandy, Cognac getrunken? Asbach Uralt ,3 7 Chantré ,8 8 Hennessy , Jacobi ,2 20 Mariacron ,5 2 Metaxa ,6 22 Osborne/ Veterano ,5 23 Remy Martin , 24 Scharlachberg Meisterbrand ,2 25 andere Marken ,6 26 keine Angabe ,2 27 keinen Weinbrand/ Brandy/ Cognac in den letzten 3 Monaten getrunken ,8 45 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Magenbitter oder Kräuterlikör getrunken? Becherovka ,2 28 Boonekamp ,0 2 Echt Stonsdorfer ,4 30 Fernet Branca ,4 3 Jägermeister ,8 32 Kümmerling ,5 33 Ramazzotti , 34 Sechsämtertropfen ,3 35 Underberg ,4 36 andere Marken , 37 keine Angabe , 38 keinen Magenbitter/ Kräuterlikör in den letzten 3 Monaten getrunken , 46 Von welchen Marken haben Sie Liköre oder Cream-Liköre in den letzten 3 Monaten getrunken? Amarula , 48 Baileys Irish Cream ,3 4 Batida de Coco , 50 Bols Advokaat Eierlikör ,7 5 Bols andere Liköre , 52 Cointreau , 53 Disaronno Amaretto ,0 54 Dooley s ,5 55 Echte Kroatzbeere ,2 56 Eckes Edelkirsch ,2 57 Grand Marnier ,0 58 Großmutters Schoko Geheimnis/ Vanille Geheimnis ,5 5 Kahlua ,8 66 Licor ,8 67 Romanza Amaretto , 60 Schlehenfeuer ,3 6 Southern Comfort ,0 62 Verpoorten Advokaat Eierlikör ,8 63 andere Marken ,8 64 keine Angabe ,0 65 keinen Likör/ Cream-Likör in den letzten 3 Monaten getrunken ,

38 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 47 Von welchen Marken haben Sie Whisky/ Whiskey in den letzten 3 Monaten getrunken? Ballantine s ,5 75 Black & White , 76 Canadian Club ,5 Chivas Regal , 77 Dimple ,3 78 Glenfiddich ,4 7 Glen Grant ,5 80 Jack Daniel s , 82 Jim Beam , 83 Johnnie Walker ,4 84 Tullamore Dew , 88 andere Marken ,0 8 keine Angabe ,0 0 keinen Whisky/ Whiskey in den letzten 3 Monaten getrunken ,0 48 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten Wodka getrunken? Absolut ,2 200 Gorbatschow ,6 202 Moskovskaya ,8 203 Puschkin ,8 204 Smirnoff ,5 206 andere Marken ,4 207 keine Angabe , 208 keinen Wodka in den letzten 3 Monaten getrunken , 4 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten braunen Rum getrunken bzw. im Kuchen, Rumtopf, Eis oder Dessert gegessen? Bacardi brauner Rum ,2 20 Hansen ,6 2 Havana Club ,0 22 Pott , 23 Aldi , 20 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,6 26 andere Marken , 24 keine Angabe ,0 25 keinen braunen Rum in den letzten 3 Monaten getrunken/ gegessen ,2 50 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 3 Monaten weißen Rum getrunken bzw. verwendet? Bacardi ,6 226 Havana Club ,2 227 Aldi , 225 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,5 230 andere Marken ,5 228 keine Angabe , 22 keinen weißen Rum in den letzten 3 Monaten getrunken/ verwendet. 0,

39

40 Mode Schuhe Bekleidung Kleidergröße Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Modebewusstsein, Trend-Setting Modebewusstsein, Trend-Setting Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Soziale Werte attraktiv aussehen Freizeit-Interessen Shoppen/ Bummeln/ Einkaufen Produktinformations-Interesse Mode Freizeit-/ Sport-/ Outdoorbekleidung Schuhe Armbanduhren/ Schmuck Lese-Interesse Mode Frisuren Preis- vs. Marken-Präferenz Mode Freizeit-/ Sport-/ Outdoorbekleidung Schuhe Armbanduhren/ Schmuck Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Per Internet informiert/ Kauf per Internet Kosmetik, Mode Bekleidung Erotik, Sex 200

41

42 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 23 Von welchen der folgenden Marken besitzen Sie persönlich Schuhe? Adidas , 300 Ara ,7 30 Asics ,5 302 Bally ,3 303 Belmondo ,2 304 Birkenstock , 306 Boss ,0 307 C & A ,7 308 Camel Active ,5 30 Camper ,8 30 Caterpillar (Cat) ,4 3 Clarks ,3 32 Deichmann ,0 34 Diesel ,3 35 Dorndorf ,6 36 Dr. Martens ,3 37 Ecco ,7 3 Elefanten ,0 320 Esprit , 32 Fila ,2 322 Finn Comfort ,6 323 Fishbone Shoes ,4 324 Gabor , 325 Gallus ,2 326 Geox ,4 327 Görtz ,5 328 Hush Puppies ,7 32 Kangaroos ,0 330 K-Swiss ,0 33 Lloyd , 332 Marc O Polo ,7 333 Mephisto , 334 Nike ,4 335 Puma , 338 Reebok , 340 Reno ,8 34 Rohde , 342 Romika ,5 343 s.oliver Shoes ,3 35 Salamander , 344 Sioux ,7 345 Skechers ,3 346 Tamaris ,4 347 Timberland , 348 Tods ,8 34 andere Marken , 350 keine Angabe ,

43 Basis = Fälle = 00% 240 Von welchen der folgenden Marken haben Sie persönlich Bekleidung? Adidas ,2 360 Arizona ,2 36 Armani, Giorgio Armani ,5 362 Baldessarini ,8 363 Barbour ,7 364 Basler , 365 Bäumler ,0 445 Bellinda ,7 366 Benetton (United Colors of Benetton) ,5 367 Betty Barclay , 368 Bianca ,7 36 Bogner ,7 37 Boss ,4 372 Bruno Banani ,5 373 Bugatti , 374 Calvin Klein ,7 375 Chanel ,3 376 Chantelle ,3 446 Cinque ,5 377 Clockhouse (C & A) ,5 378 Closed ,5 37 Comma, , 380 Diesel ,4 38 Dior, Christian Dior ,0 382 Dolce & Gabbana ,0 383 Dressler, Eduard Dressler ,2 384 Escada ,4 385 Esprit ,0 386 Falke ,8 387 Fila , 388 Fishbone ,2 38 Fruit of the Loom ,5 30 Gardeur ,6 3 Gore-Tex ,5 32 Gucci ,4 33 Hechter, Daniel Hechter ,7 34 H & M/ Hennes & Mauritz ,3 35 H.I.S ,0 36 Hugo ,7 447 Jack Wolfskin ,6 38 Jake s (Peek & Cloppenburg) , 3 Jean Pascal , 400 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Jil Sander , 40 Joop! , 402 Lacoste ,5 404 Lauren, Ralph Lauren , 405 Lee ,5 406 Levi s ,2 407 Lucia ,0 408 Mango ,5 40 Marc O Polo ,8 4 McNeal ,2 42 Mexx , 43 Mondi ,2 44 Mustang ,5 45 NewYorker ,5 46 Nike ,3 47 Olsen ,7 48 Passionata ,7 448 Pepe Jeans ,8 4 Pioneer , 420 Prada ,3 42 Puma ,3 422 René Lezard ,3 423 Replay ,7 424 S. Oliver ,6 425 Seidensticker ,4 426 Sisley ,0 427 Street One , 428 Strellson ,7 42 Strenesse ,7 430 Tchibo (TCM, Mitch&Co) ,8 44 Tom Tailor ,4 432 Toni Gard ,6 433 Trigema ,5 434 Vero Moda ,8 435 Versace , 436 Weber, Gerry Weber ,2 437 Westbury (C & A) , 438 Windsor ,3 43 Wrangler ,4 440 Yessica (C & A) ,2 44 Young Collections (C & A) ,8 442 Zara ,7 443 andere Marken ,4 444 keine Angabe ,

44 Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 30 Welche Kleidergröße (Konfektionsgröße) tragen Sie im Allgemeinen? Bitte nur Kreuz! Größe 34 und kleiner , Größe ,8 7 Größe ,4 2 Größe ,7 3 Größe ,5 4 Größe ,3 5 Größe ,0 6 Größe ,6 8 Größe 50 und größer , Kurzgrößen (z.b.: 7, 20, 23) ,0 4 Langgrößen (z.b.: 68, 80, 2) ,8 5 keine Angabe ,

45 Basis = Fälle = 00% 32 Welche Kleidergröße (Konfektionsgröße) tragen Sie im Allgemeinen? Bitte nur Kreuz! Größe 44 und kleiner , Deutschsprachige Männer ab 4 Jahre Größe ,3 2 Größe ,2 7 Größe ,3 8 Größe ,3 Größe ,4 0 Größe ,8 Größe 58 und größer ,3 3 Kurze Größen (z.b.: 26, 27) ,8 4 Lange Größen (z.b.: 4, 8, 02)... 5,7 5 Bauchgrößen (z.b.: 5, 53, 55).....,5 6 keine Angabe ,

46 Finanzen Versicherungen Geldanlagen Vermögenswirksame Leistungen Altersvorsorge Sparmotive Girokonto Sparkonto Depot/ Anlagekonto Tagesgeldkonto Kreditkarten Bausparen Versicherungen Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Kreditaufnahmebereitschaft Kreditaufnahmebereitschaft Traditionelles Geldanlageverhalten Traditionelles Geldanlageverhalten Soziale Werte finanzielle Unabhängigkeit sich etwas leisten können sichere Zukunft Produktinformations-Interesse Versicherungen Altersvorsorge-Produkte Geldanlage Freizeit-Interessen Sammeln (Münzen, Medaillen, Briefmarken) Lese-Interesse Geldanlage Steuer-/ Versicherungstipps Wirtschaft, Börse, Aktien Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Per Internet informiert/ Kauf per Internet Thema Finanzen, Börse, Aktien Geldanlagen Bankangebote Versicherungen Immobilienangebote Versicherungsangebote Bankgeschäfte im Internet 200

47

48 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 3 Welche der folgenden Sparmöglichkeiten oder Geldanlageformen haben Sie? Und welche davon wollen Sie zukünftig nutzen - sei es als Neuanlage oder Erweiterung des Bestehenden? habe ich zukünftig Sparbuch ,4 600,4 60 Sparplan/ Sparvertrag , ,6 643 Sparbrief , , 607 Festgeldanlage , ,5 60 Festverzinsliche Wertpapiere (z.b.: Pfandbriefe, Schatzbriefe, Obligationen) ,2 60 2, 6 Tagesgeldkonto ,6 62 4,6 63 Aktien ,0 64 2,5 65 Optionsscheine, spekulative Wertpapiere ,6 66 0,8 67 Aktien-Fonds , 68 2,4 6 Renten-Fonds , ,2 62 Gemischte Fonds ,4 644,7 645 Offene Immobilien-Fonds , 622 0,8 623 Geschlossene Fonds (z.b.: Immobilien, Schiffe, Alternative Energien, Film, Flugzeug) , ,7 625 Immobilien, Grundbesitz , , 633 Goldbarren, -münzen, andere Edelmetalle , 634,3 635 Kunst, Antiquitäten , 636 0, 637 andere Geldanlageformen , 638 2,7 63 keine Angabe , ,8 64 nichts davon ,0 4, 4 Nehmen Sie vermögenswirksame Leistungen in Anspruch? Ja, und zwar im Rahmen von: Sparplan/ Sparvertrag ,2 65 Bausparen ,5 652 Fonds ,7 653 Lebensversicherung ,8 650 sonstige ,5 654 nehme keine vermögenswirksamen Leistungen in Anspruch , 5 Haben Sie Ihre persönliche Altersvorsorge geregelt? habe meine finanzielle Altersvorsorge geregelt , 03 habe mich schon darum gekümmert, bin aber noch nicht ganz zufrieden damit ,8 2 habe mich schon damit beschäftigt, aber noch nichts abgeschlossen ,7 3 habe mich noch nicht damit beschäftigt, werde es aber bald tun ,3 4 ist für mich im Moment (noch) kein Thema ,8 5 ist nicht nötig (Vermögen vorhanden oder erwartet) , 6 keine Angabe ,

49 Basis = Fälle = 00% 6 FALLS SIE SICH SCHON MIT DER ALTERSVORSORGE BESCHÄFTIGT HABEN: Welche der folgenden Geldanlagen nutzen Sie gezielt zur Altersvorsorge? Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Sparpläne ,0 06 Festverzinsliche Wertpapiere ,7 07 Investmentfonds ,7 08 Aktien, Aktienfonds , 0 Kapital-Lebensversicherung , 0 selbstgenutztes Wohneigentum (Haus, Eigentumswohnung) ,8 vermietetes Wohneigentum ,4 2 anderes ,2 5 7 Welche dieser privaten (Zusatz-) Rentenversicherungen haben Sie persönlich? Und welche planen Sie, in den nächsten 2 Monaten abzuschließen bzw. zu erhöhen? habe ich persönlich Abschluss/ Erhöhung geplant Riester-Rente , 580 5,0 58 Rürup-Rente , ,6 583 Betriebsrente , 584 0,7 585 (andere) private Rentenversicherung , ,3 587 keine Angabe , ,8 58 keine private (Zusatz-) Rentenversicherung , 57,6 8 Es gibt ja verschiedene Motive für das Sparen. Bitte geben Sie in der folgenden Liste an, welche Absichten Sie mit Ihren finanziellen Rücklagen verfolgen. Erwerb eines Eigenheims ,7 50 Vorsorge für unvorhergesehene Ereignisse ,5 5 Abtragen von Schulden ,8 52 Altersvorsorge ,8 53 Urlaubsreise ,7 54 größere Anschaffungen ,2 55 Absicherung des Ehepartners/ Lebensgefährten , 56 Ausbildung/ Unterstützung der Kinder/ Enkel ,8 57 vererben an Kinder/ Enkel , 58 andere Absichten ,5 5 keine Angabe ,

50 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Es gibt Geldinstitute mit Filialen (Filialbanken/ -sparkassen), die man nur zu den Geschäftszeiten aufsuchen kann, und solche ohne Filialen, die so genannten Direktbanken, die nur via Telefon oder Internet erreichbar sind, das allerdings rund um die Uhr. Bitte lesen Sie sich die folgende Liste der Geldinstitute durch, und kreuzen Sie an, bei welchem Sie Giro-/ Gehaltskonten oder Sparkonten haben und bei welchem Sie ein Depot/ Anlagekonto haben oder ein Tagesgeldkonto. Filialbanken/ -sparkassen: Giro-/ Gehaltskonto Sparkonto Citibank , , 656 0,5 64 0,4 65 Commerzbank (Berliner Commerzbank, Commerz-Credit-Bank) , ,6 65,0 66 0,7 67 Deutsche Bank AG ,3 66 5, ,4 68,6 6 Dresdner Bank (Bank f. Handel u. Industrie, Bremer Bank) ,3 664, ,7 70 0,4 7 HypoVereinsbank ,8 667, ,5 72 0,4 73 SEB AG , ,4 67 0,2 74 0,2 75 Postbank , , , 76,0 77 Sparkasse (auch Kreissparkasse, Bezirkssparkasse, Stadtsparkasse usw.). 44, 67 33, ,8 78 5, 7 Volksbanken Raiffeisenbanken , , 683 3,0 80 2,4 8 Sparda-Banken , , ,6 82 0,6 83 andere Geldinstitute ,3 688,8 68,0 84,0 85 Direktbanken: Comdirect ,2 6 0, 62 0,2 86 0,4 87 Cortal Consors ,0 64 0,2 88 0,2 8 DKB (Direktbank) ,3 67 0, 68 0, 0 0,2 ING DiBa , ,7 70 0,6 2,5 3 andere Direktbank/ -sparkasse , , ,5 4 0, 5 habe kein solches Konto , , ,3 6 84,5 7 Depot, Anlagekonto Tagesgeldkonto 200 Haben Sie persönlich eine EC-/ Maestro-Karte? ja ,7 78 nein , Haben Sie persönlich eine oder mehrere zurzeit gültige Kreditkarten nicht zu verwechseln mit der EC-Karte? Falls ja: Von welcher Organisation bzw. von welchen Organisationen? Ja, habe eine Kreditkarte von... American Express ,8 7 Diners Club ,5 720 Eurocard/ Mastercard ,3 72 Visa ,3 722 anderer Organisation ,7 723 keine Angabe ,7 724 nein, habe keine Kreditkarte ,3 202 Wollen Sie sich in den nächsten 2 Monaten eine (weitere) Kreditkarte anschaffen? ja, bestimmt ,7 725 ja, vielleicht ,6 2 nein , Haben Sie schon einmal das Geldinstitut für Ihre Bankverbindung(en) gewechselt? ja ,5 726 nein ,

51 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 204 Und haben Sie vor, das Geldinstitut für Ihre Bankverbindung(en) in den nächsten 2 Monaten zu wechseln? ja, bestimmt ,5 727 ja, vielleicht ,3 2 nein , Wie viele Bausparverträge haben Sie, auf die Sie (noch) einzahlen? Bausparvertrag , Bausparverträge ,2 2 3 Bausparverträge und mehr ,5 3 keinen Bausparvertrag ,8 0 } Bei welchen Bausparkassen haben Sie diese Bausparverträge? Allianz/ Dresdner Bausparkasse.... 0,7 737 Badenia Bausparkasse ,7 730 BHW ,3 73 BKM (Bausparkasse Mainz) , 738 Deutsche Bank Bauspar AG ,7 73 LBS (Landesbausparkasse) , 732 Leonberger Bausparkasse ,5 733 HUK Coburg ,8 740 Schwäbisch Hall ,8 734 Victoria ,3 74 Wüstenrot ,5 735 andere Bausparkasse ,7 736 keine Angabe , 208 Welches ist der hauptsächliche Verwendungszweck Ihres Bausparvertrages/ Ihrer Bausparverträge? Hausbau/ -kauf ,4 746 Grundstückskauf ,8 742 Kauf einer Eigentumswohnung ,0 747 Modernisierung/ Renovierung des Hauses/ der Wohnung ,5 748 An-/ Umbau ,4 743 Geldanlage/ Vorsorge für mich selbst , 744 Geldanlage/ Vorsorge für Kinder/ Enkel , 745 Steuer-Vorteile, Wohnungsbau-Prämie ,2 750 Umschuldung ,0 75 andere Zwecke , 752 keine Angabe , 20 Haben Sie in den letzten -2 Jahren einen Bausparvertrag abgeschlossen oder erhöht? ja, abgeschlossen ,5 754 ja, erhöht , nein ,

52 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 20 Welche der folgenden Versicherungen bestehen in Ihrem Haushalt und welche haben Sie persönlich? Welche wurden in Ihrem Haushalt in den letzten -2 Jahren neu abgeschlossen oder aufgestockt? Und welche Versicherungen planen Sie für Ihren Haushalt zu wechseln oder neu abzuschließen? besteht im Haushalt habe ich persönlich letzte -2 Jahre neu abgeschlossen/ aufgestockt Wechsel/ Neuabschluss geplant Kapital-Lebensversicherung (für den Todesfall und den Erlebensfall) , ,6 758,0 75,6 760 Risiko-Lebensversicherung (nur für den Todesfall) ,6 76, ,7 763, 764 Private Haftpflichtversicherung (ohne PKW) , 76 44,6 770,8 77,4 772 Private Unfallversicherung (ohne PKW) , ,5 774,2 775,4 776 Berufsunfähigkeitsversicherung , 777 0, , 77,4 780 Private Pflegeversicherung , , 806 0,5 807,3 808 Hausrat-Versicherung , 80 44,0 80, 8,5 82 Aussteuer-/ Ausbildungsversicherung ,5 837, ,2 83 0, 840 Private Rentenversicherung ,4 84 2, , 843 2,0 844 Rechtsschutz-Versicherung (auch PKW) ,8 83,2 84 0,8 85,5 86 PKW-Haftpflicht , ,0 88 2,4 8,4 820 Kfz-Vollkasko (auch mit Selbstbeteiligung) ,2 82 5, 822,8 823,0 824 Kfz-Teilkasko , ,2 826,4 827,2 828 Kfz-Schutzbrief ,0 82, ,7 83,0 832 andere Versicherung , , 834, 835,4 836 Bitte geben Sie die Krankenversicherung auch an, wenn Sie bei einem Familienmitglied mitversichert sind. Gesetzliche Krankenpflichtversicherung (z.b.: AOK, BKK, DAK, Ersatzkassen) ,2 78,2 782,2 783,2 784 Private Krankenversicherung (beim Arzt Privatpatient) , 785 7, , ,8 788 Private Kranken-Zusatzversicherung: für bessere Unterbringung und Privatbehandlung im Krankenhaus ,7 78 5, 70 0,3 7, 72 für privatärztliche Behandlung in der Praxis , 73 3,0 74 0,2 75 0, 76 für Krankentagegeld/ Krankenhaustagegeld , 77 8,5 78 0,5 7,0 800 Auslands-/ Reise-Krankenversicherung ,7 80 8, 802,2 803,3 804 keine Angabe , , ,7 835,

53 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 2 Bei welchen Versicherungsgesellschaften haben Sie eine oder mehrere Versicherungen abgeschlossen? Aachener und Münchener Versicherungen ,7 846 ADAC ,0 82 AdvoCard ,7 847 Allianz ,4 848 Alte Leipziger ,5 84 ARAG ,4 850 Axa ,5 85 Barmenia Versicherungen ,0 852 CosmosDirekt ,0 853 DA Direkt ,4 854 D.A.S Versicherungen ,2 855 DBV-Winterthur , 856 Deutsche Allgemeine Versicherung.,0 857 DEVK Versicherungen ,8 858 Direct Line ,0 85 DKV ,2 860 Europa-Versicherung , 86 Generali ,2 862 Gerling-Konzern , 863 Gothaer ,6 864 Hamburg-Mannheimer ,5 865 Hannoversche Lebensversicherung.,0 866 HDI Versicherung auf Gegenseitigkeit ,4 867 HUK ,0 868 HUK-Coburg , 86 Karlsruher Versicherungen ,7 870 KarstadtQuelle Versicherungen (jetzt ERGO Direkt Versicherungen).. 2,0 83 Nürnberger Versicherungsgruppe... 2,8 87 Ontos Versicherung ,3 872 Provinzial ,5 873 R + V Versicherung , 874 Signal Iduna , 875 Stuttgarter Versicherung , 876 VHV III Versicherungen ,4 878 Victoria ,4 87 Volksfürsorge Versicherungen ,8 880 Württembergische Versicherung.... 3,7 88 Zürich Agrippina Versicherung ,0 882 andere Versicherungsgesellschaft.. 7,5 883 weiß nicht , 884 Krankenpflichtversicherungen: AOK Allgemeine Ortskrankenkasse. 32,2 885 BEK Barmer Ersatzkasse ,5 886 BKK Betriebskrankenkasse ,2 887 DAK Dt. Angestellten Krankenkasse. 8,5 888 IKK Innungskrankenkasse ,3 88 TK Techniker Krankenkasse ,5 80 andere Krankenpflichtversicherung. 6, 8 keine Angabe ,5 22 Es gibt Versicherungsinstitute mit Filialen, die man nur zu den Geschäftszeiten aufsuchen kann, und solche ohne Filialen, die so genannten Direktversicherer, die nur per Telefon oder Internet erreichbar sind, das allerdings rund um die Uhr. Was für eine Art von Versicherungsgesellschaft würden Sie für einen neuen Versicherungsabschluss wählen? Versicherungsinstitut mit Filialen ,4 0 Direktversicherer (nur über Telefon oder Internet erreichbar) , keine Angabe ,

54 Reisen Veranstaltungen Kurzreisen Urlaubsreisen Veranstaltungen Gaststätten/ Restaurants Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Optimistische Lebenseinstellung Optimistische Lebenseinstellung Konsumfreude Konsumfreude Interessenhorizonte Sport Kultur Soziale Werte viel Freizeit kulturelles Leben viel erleben häufig in den Urlaub fahren Freizeit-Interessen Wellness-Angebote nutzen Sportveranstaltungen besuchen Pop-, Schlagerkonzerte besuchen Theater, Konzerte besuchen Museen, Ausstellungen besuchen Kneipen, Lokale besuchen Camping, Zelten Musik-Präferenzen Lese-Interesse Sportberichte Reiseberichte Volksmusik/ -Gruppen Popmusik/ -Musiker Kultur, Kunst Fernseh-Interessen Magazine: Reise Produktinformations-Interesse Kurzreisen Urlaubs-Reisen Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Online Reisen buchen Reisen Per Internet informiert/ Kauf per Internet Flug- und Fahrpläne Reisen (Pauschalreisen) Freizeittipps Reisebestandteile (Flüge, Hotels) Veranstaltungshinweise: Theater, Oper, Konzert, Kino usw. Veranstaltungen (z.b.: Konzertkarten, Kinokarten) 200

55

56 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 23 Haben Sie in den vergangenen 2 Monaten privat eine oder mehrere Kurzreisen mit Übernachtung unternommen, die höchstens 4 Tage dauerten? eine Kurzreise , zwei Kurzreisen ,7 2 drei Kurzreisen ,2 3 vier und mehr Kurzreisen ,3 4 keine Kurzreise ,5 0 } FALLS SIE IN DEN VERGANGENEN 2 MONATEN MINDESTENS KURZREISE GEMACHT HABEN: Was war der Anlass für diese Reise/ Reisen? Erholung ,2 200 Besichtigung, Kultur, Bildung , Städtereise , Unterhaltung, Vergnügen , 2004 Veranstaltung/ Event ,0 204 Kreuzfahrt , Fitness-, Wellness-Urlaub , 2006 Verwandtenbesuch , Wanderurlaub/ Treckingreise , Sportreisen, Sportveranstaltungen besuchen , 200 anderer Anlass ,8 20 keine Angabe ,5 25 Haben Sie mindestens eine dieser Kurzreise(n) mit Veranstalter gebucht/ organisiert? ja ,5 202 nein , Welche Verkehrsmittel haben Sie bei Ihrer Kurzreise/ Ihren Kurzreisen benutzt? PKW , Wohnmobil, PKW mit Wohnwagen.. 0, 2024 Motorrad, Moped , Bahn, Autoreisezug , Bus ,2 202 Flugzeug mit Liniengesellschaft....., Flugzeug mit Chartergesellschaft..., 203 Flugzeug mit Billigfluglinie , Schiff (Kreuzfahrt, Fähre, Segelschiff, Boot) , anderes Verkehrsmittel , keine Angabe ,7 27 Haben Sie in den vergangenen 2 Monaten eine oder mehrere Urlaubsreisen gemacht, die 5 Tage oder länger dauerte(n)? eine Urlaubsreise , zwei Urlaubsreisen ,7 2 drei und mehr Urlaubsreisen ,3 3 keine Urlaubsreise ,8 0 } FALLS SIE IN DEN VERGANGENEN 2 MONATEN MINDESTENS URLAUBSREISE GEMACHT HABEN: Zu welchen Jahreszeiten haben Sie Ihre Urlaubsreise(n) gemacht? im Frühjahr , 2038 im Sommer , im Herbst , im Winter , keine Angabe ,

57 Basis = Fälle = 00% 2 Wohin ging(en) Ihre Urlaubsreise(n)? Urlaubsort in Deutschland: Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Nordsee, Ostsee , Mecklenburger Seenplatte, Lüneburger Heide , Mittelgebirge (Bayerischer Wald, Erzgebirge, Thüringer Wald, Harz usw.) , Schwarzwald, Oberrhein , Bayerische Alpen, Allgäu, Bodensee , andere Gebiete in Deutschland , Urlaubsort im Ausland: Österreich , Schweiz ,4 204 Italien (einschl. Sizilien, Sardinien usw.) , ehemaliges Jugoslawien ,4 205 Spanien Festland , Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera) , 2053 Kanarische Inseln (Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura usw.) , Portugal , Frankreich (einschließlich Korsika) , Griechenland (einschl. Kreta, Rhodos usw.) , Türkei , 2058 Mittel-/ Osteuropa (Tschechien, Slowakei, Rumänien, GUS, Bulgarien, Ungarn usw.). 2,2 205 Skandinavien (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland) , Großbritannien, Irland ,8 206 Niederlande, Belgien, Luxemburg , 2062 Nordafrika (Marokko, Tunesien usw.) , übriges Afrika (z.b.: Kenia, Südafrika) , Arabische Halbinsel (Golf-Staaten) , USA, Kanada , Lateinamerika (z.b.: Brasilien, Argentinien, Mexiko) ,4 207 Karibik , 2066 Fernost (Thailand, Malaysia, Singapur, China, Japan, Hongkong) , Australien, Neuseeland, Südsee , andere Ziele ,4 206 keine Angabe ,5 220 Welche Verkehrsmittel haben Sie bei Ihrer/ Ihren Urlaubsreise(n) benutzt? Kreuzen Sie bitte alle Verkehrsmittel an, mit denen Sie hauptsächlich gereist sind. PKW ,5 207 PKW mit Wohnwagen , Wohnmobil ,8 208 Motorrad, Moped , Autoreisezug , Eisenbahn , Bus , Flugzeug mit Liniengesellschaft , 2087 Flugzeug mit Chartergesellschaft... 2, Flugzeug mit Billigfluglinie ,7 208 Schiff/ Kreuzfahrt ,7 200 Schiff (Fährschiff) ,0 20 Schiff (Segelschiff, Boot) ,2 202 anderes Verkehrsmittel ,5 204 keine Angabe ,

58 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 22 Über welche Wege haben Sie sich über Ihre Reisen informiert, wo haben Sie diese Reisen geplant und wo haben Sie diese letztendlich gebucht? allgemeine Information detailierte Planung Buchung Reiseveranstalter im Internet , 283 8, ,6 285 Reiseveranstalter im Reisebüro , , ,8 288 Reiseveranstalter am Telefon/ FAX ,0 28,3 20,7 2 Dienstleister (z.b. Bahn, Fluglinie, Hotel, Autovermieter) im Internet ,0 22 2,7 23 2, 24 Dienstleister (z.b. Bahn, Fluglinie, Hotel, Autovermieter) telefonisch/ schriftlich ,0 25 2,3 26 3,2 27 keine Angabe ,,3 4,6 222 Bei welchem Reiseveranstalter bzw. mit welchen Reiseveranstaltern haben Sie in den letzten 2 Jahren eine Reise gebucht oder für demnächst bereits gebucht? AIDA ,4 20 ADAC-Reisen ,0 206 Airtours International ,2 207 Alltours ,4 208 Berge&Meer-Reisen , 20 Club-Reisen (z.b.: Club Méditerranée, Robinson, Aldiana).. 0,3 200 DerTour ,7 20 FTI Frosch Touristik International... 0,5 202 ITS-Reisen ,5 203 Jahn Reisen ,2 204 L Tur (last minute) ,0 205 Meiers Weltreisen , 206 Neckermann ,2 207 Öger-Tours ,5 208 Thomas Cook Reisen ,6 20 Tjaereborg-Reisen ,3 2 Transocean Tours , 25 TUI/ -2-Fly ,4 26 anderer Reiseveranstalter ,4 23 bei keinem Reiseveranstalter eine Reise gebucht , Haben Sie in den letzten 2 Jahren eine Last minute -Reise (frühestens 4 Tage vorher!) gebucht? ja ,8 224 nein , Welche der folgenden Veranstaltungen haben Sie in den letzten 2 Jahren als Zuschauer besucht? Und für welche dieser Veranstaltungen sind Sie weiter als 50 km gereist? habe ich besucht über 50 km Anreise Musicals , , 226 Rock-/ Pop-Konzerte , ,6 228 Musik-Events (wie die Love-Parade, Festivals u.ä.) ,2 22 3,0 230 Klassische Konzerte/ Theater/ Oper ,4 23 2,8 232 Freizeitparks (z.b.: Europa Park, Legoland) ,0 233,7 234 Volksfeste (z.b.: Münchner Oktoberfest, Cannstatter Wasen, Hamburger Dom) , ,7 236 Fußballspiele (Bundesliga-, Pokalspiele) , 237 7, 238 Motorsport-Veranstaltungen (Formel, Motorradrennen, DTM) , 23 2,4 240 andere Sportveranstaltungen ,8 24 3, 242 Verbrauchermessen , ,0 244 Kunstausstellungen, Kunstmessen , ,4 246 andere Ausstellungen (Geschichte, Tierkunde, Technik, Tiere, etc.) , 247 2,5 248 andere Veranstaltungen ,6 24 7,4 250 keine Veranstaltung besucht , ,

59 Basis = Fälle = 00% 246 Wie häufig besuchen Sie folgende Gaststätten/ Restaurants? Bitte Kreuz in jede Zeile! Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener McDonald s , ,5 2 2,4 3 5,2 4 2,5 5 38,4 0 Burger King ,3 265,3 2 6,3 3 0,2 4 28,5 5 53,4 0 Pizza Hut , 266 0,5 2 2,5 3 5,5 4 2,2 5 70,2 0 Nordsee , 267,0 2 4,2 3,4 4 28,5 5 56, 0 Block House , 268 0,2 2 0,7 3 2,0 4,3 5 87,6 0 Wienerwald , 26 0,3 2 0,7 3, 4,8 5 87, 0 Mövenpick , 270 0,3 2 0, 3 2,5 4,0 5 85,3 0 Kochlöffel ,0 27 0,2 2 0,8 3, 4,3 5 87,8 0 Kentucky Fried Chicken , 272 0,5 2,8 3 3,4 4 2, 5 82,2 0 Subway ,2 273,0 2 3,8 3 6,3 4 8,5 5 70,2 0 nie

60 Lotto Lotteriespiele Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Konstrukt-Typen Lese-Interesse Glücksspielorientierung Rätsel Gewinnspiele 200

61

62 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 242 Wie häufig spielen Sie persönlich die folgenden Lottospiele? Bitte Kreuz in jede Zeile! wöchentlich mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat ca. -mal im Vierteljahr ca. -mal im halben Jahr seltener Lotto am Samstag , ,8 2 4,2 3 4,0 4 2,7 5 8,4 6 60,0 0 Lotto am Mittwoch , ,6 2 3,3 3 3,5 4 2,7 5,4 6 68,3 0 Spiel , ,6 2 3,0 3 2,6 4,7 5 7,0 6 6,7 0 Toto (Ergebnis- bzw. Auswahlwette) , ,4 2 0,4 3 0,3 4 0,4 5,7 6 6, 0 Oddset , ,8 2 0,5 3 0,5 4 0,4 5,8 6 5,5 0 Keno , ,3 2 0,3 3 0,3 4 0,4 5,7 6 6,7 0 Glücksspirale , ,3 2 0,6 3 0, 4 0, 5 3,7 6 2,5 0 Nordwestdeutsche Klassenlotterie , , 2 0,2 3 0,2 4 0,4 5,3 6 7,6 0 Süddeutsche Klassenlotterie , , 2 0, 3 0,3 4 0,4 5,7 6 7,0 0 Aktion Mensch , ,4 2,4 3 0, 4,3 5 4,2 6 0,5 0 ARD Fernsehlotterie , ,2 2 0, 3 0,5 4 0, 5 3, 6 2, 0 nie

63

64 Handel Einkaufsstätten Kaufhäuser Spielzeug/ Spiele Versandhandel Onlineshops Dienstleister Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Präferenz für Öko-Produkte Präferenz für Öko-Produkte Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Konsumfreude Konsumfreude Schnäppchenjäger Schnäppchenjäger Probierbereitschaft neue Produkte Soziale Werte Kinder haben Freizeit-Interessen Heimwerken, Do it yourself Hörbuch hören Bücher lesen Shoppen/ Bummeln/ Einkaufen Lese-Interesse Besprechung neuer Bücher Kindererziehung Fernseh-Interessen Verkaufssendungen, Teleshopping Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Per Internet informiert/ Kauf per Internet Kosmetik, Mode Online Einkaufen, Online-Shopping Computer, Unterhaltungselektronik Kaufhinweise/ Preisvergleiche zum Einkauf Zahlungsweise beim Kauf von Produkten/ Produkte/ Dienstleistungen der Region Dienstleistungen im Internet 200

65

66 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% andere Waren Aldi , , 244 Edeka (Aktiv-Markt, E-Center, Neukauf) , ,4 246 Famila ,2 24 2, 2420 Globus , , Hit ,5 2423, Kaiser s ,3 2425, Kamps (Bäckerei) , , Karstadt , 242, Kaufhof , , Kaufland , , Lidl , , Marktkauf , , In welchen der folgenden Geschäfte/ Kaufhäuser haben Sie im letzten Monat Lebensmittel oder andere Waren eingekauft? Lebensmittel Lebensmittel andere Waren Netto Marken-Discount , , Netto Discounter mit Biss ,5 247, Norma , , 2442 Penny ,2 2443, Plus ,5 2445, Real , , Rewe , , Tengelmann , 245, Toom , , Reformhaus ,4 2455, Tankstellen-Shop , , in keinem dieser Geschäfte im letzten Monat gekauft , 245, Bei welchen Bekleidungs-/ Schuhgeschäften haben Sie in den letzten 2 Monaten etwas eingekauft/ bestellt? Adler , 2478 C & A , 247 H & M/ Hennes & Mauritz , JP-Jean Pascale/ Kenvelo , Kik , 2483 Mango , Mexx , NewYorker , Orsay , Peek & Cloppenburg , Takko ,2 248 Zara , 240 Karstadt (nur Bekleidungsabteilung).... 2,6 24 Kaufhof (nur Bekleidungsabteilung).... 6,2 242 Deichmann (Schuhe) , 243 Görtz (Schuhe) ,7 244 Reno (Schuhe) , 245 Tamaris Stores , Quick (Schuhe) ,3 246 Bekleidungsgeschäfte, die ausschließlich eine Marke im Sortiment haben (z.b.: Flagship Stores wie Nike World) ,4 247 andere Bekleidungsgeschäfte , 248 in keinem Bekleidungsgeschäft in den letzten 2 Monaten eingekauft/ bestellt , Bei welchen Technik-Geschäften haben Sie in den letzten 2 Monaten etwas eingekauft/ bestellt? Conrad Electronic , 2500 Dell (Computerdirektversand) ,7 250 EP - Electronic-Partner , Euronics ,6 255 Expert , Makro Markt , Media Markt , Medimax , Pro Markt , Quelle Kaufhaus Technik , Saturn , 250 Vobis (Computer) ,2 250 Karstadt (nur Technikabteilung) ,4 25 Kaufhof (nur Technikabteilung)......,3 252 andere Technikgeschäfte , 253 in keinem Technik-Geschäft in den letzten 2 Monaten eingekauft/ bestellt ,

67 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 234 Bei welchen Baumärkten haben Sie in den letzten 2 Monaten etwas eingekauft/ bestellt? Bauhaus , Hagebau , Hammer Heimwerker-Märkte , 2526 Hellweg , Hornbach , Marktkauf , 252 Max Bahr , Obi , 253 Praktiker , Toom , 2533 andere Baumärkte , in keinem Baumarkt in den letzten 2 Monaten eingekauft/ bestellt... 38, Bei welchen Geschäften für Drogerie/ Körperpflege/ Kosmetik haben Sie in den letzten 2 Monaten etwas eingekauft/ bestellt? Body Shop , 2536 Budnikowsky (Budni) , dm , Douglas ,8 253 Fachparfümerie im Kaufhaus , Ihr Platz , KD-Drogerie , 254 Müller , Reformhaus , 254 Rossmann , Schlecker , Yves Rocher , andere Drogerie/ Kosmetikgeschäfte. 4, 2546 in keiner Drogerie/ keinem Kosmetikgeschäft in den letzten 2 Monaten eingekauft/ bestellt... 4, Bei welchen sonstigen Geschäften haben Sie in den letzten 2 Monaten etwas eingekauft? Tchibo (Filiale) , Fressnapf (Tierfutter) , 2558 Apollo (Optik) ,8 255 Fielmann (Optik) , Beate Uhse ,8 256 Bijou Brigitte (Modeschmuck) , Das Depot (Geschenke, Dekorationen) , Club Bertelsmann , 2564 Thalia Buchhandlung , 2565 Staples (Bürobedarf) , 2566 Toys R Us , 2567 Ikea , 256 TEDI Sonderposten ,8 257 andere Sonderpostenmärkte , 2572 T-Punkt (Telekom) , Telekommunikationsshop (z.b.: Eplus, O 2, Vodafone) ,

68 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 2 Was haben Sie in den letzten 2 Monaten an Spielzeug/ Spielen gekauft? Aktionsfiguren (Batman, Power Ranger) ,3 235 Elektrische Eisenbahn/ Teile dafür ,3 236 Elektrische Autos, Fahrzeuge, Autorennbahn ,5 237 Szene-/ Abenteuer-Baukästen (z.b.: playmobil, Play Big, Legoland, Fabuland) ,7 238 Bausteine, -klötze, -Systeme (z.b.: Lego, Duplo) ,0 23 Konstruktionsbaukästen, technische Baukästen (z.b.: Fischer Technik, Märklin Metall, Lego Technic) , Puppen, Anziehpuppen ,8 232 Plüsch-/ Stofftiere, Maskottchen, Handspielpuppen , Gesellschaftsspiele: Brettspiele , 2323 Denk-, Gedächtnis-, Lernspiele , Karten-, Ratespiele , 2325 Quiz-, Frage-Antwort-Spiele (z.b.: Trivial Pursuit) , andere Gesellschaftsspiele ,3 230 Puzzle-Spiele , Kinderbücher ,8 23 Kinder-Hörspiele auf CDs, Kassetten , 232 CDs, Kassetten mit Musik für Kinder ,3 233 DVDs, Videokassetten mit Kinderprogrammen , 234 anderes Spielzeug/ andere Spiele , 2328 keine Angabe ,8 232 kein Spielzeug/ keine Spiele gekauft ,0 226 Wie oft haben Sie in den letzten 2 Monaten Waren im Versandhandel, also nicht in einem Laden, sondern nach Katalog, Anzeigen-Coupon, Tageszeitungsbeilagen oder über das Internet gekauft? - 2 mal , mal , mal ,6 3 0 mal und öfter ,4 4 keinmal in den letzten 2 Monaten gekauft , 0 } FALLS SIE IN DEN LETZTEN 2 MONATEN WAREN IM VERSANDHANDEL GEKAUFT HABEN: Wie viel Geld haben Sie ungefähr in den vergangenen 2 Monaten für Versandhandelswaren ausgegeben? 00 bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , mehr als , 2 keine Angabe ,

69 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 228 Auf dieser Liste sehen Sie eine Reihe von Versandhändlern und Onlineshops. Bitte sagen Sie mir, bei welchen dieser Versandhändler und/ oder Onlineshops Sie in den letzten 2 Monaten persönlich etwas bestellt haben, und zwar entweder per Katalog (telefonisch bzw. schriftlich, z.b. per Postkarte, Brief, Fax) oder über das Internet. per Katalog/ (telefonisch/ schriftlich) per Internet amazon.de , Baby Walz (.de) , , Bader (.de) , , Baur (.de) , , Bon Prix (.de) , 236 3, Conrad (.de) ,5 2407, ebay.de ,0 240 Globetrotter (.de) , ,5 24 Heine (.de) , , 2374 karstadt.de , , Klingel (.de) , , Lands End (.de) , , 2380 Neckermann (.de) , , per Katalog/ (telefonisch/ schriftlich) per Internet Otto (.de) , , Peter Hahn (.de) , ,2 264 Quelle (.de) , , QVC (Teleshopping) (.de) , , RTL-Shop (.de) , , Schwab (.de) , ,7 230 Tchibo (.de) , 23 3,2 232 Weltbild (.de) , ,7 236 Wenz (.de) , 237 0,3 238 Witt Weiden (.de) ,6 23 0, andere Versandhäuser , 240, keine Angabe ,3 7,8 237 Wenn Sie Informationen über Dienstleister suchen, wo informieren Sie sich dann in der Regel? in Zeitschriften/ Zeitungen , 2660 in Telefonbüchern, den Gelben Seiten, anderen Verzeichnissen ,2 266 im Fernsehen, Radio , 2662 im Internet , 2663 bei Familie, Freunden, Bekannten... 52, woanders , keine Angabe , 238 Haben Sie in den letzten 2 Monaten nach Informationen über Dienstleister gesucht, etwa, weil Sie erstmals oder einen neuen Dienstleister gebraucht haben? Falls ja, welche Dienstleister waren das? Ärzte, Zahnärzte, andere Ärzte , 2666 Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater , Handwerker oder Reparaturbetriebe , 2668 Umzugs- oder Transportunternehmen ,7 266 Taxi-Unternehmen/ Personenbeförderung , Restaurants, Gaststätten, Diskotheken ,0 267 Sportliche Betätigung/ Fitness- oder Wellnesszentren... 5, Bildung (Weiterbildung, Fortbildung, Sprachen) , andere Dienstleister , 2674 keine Angabe , keine Informationen über Dienstleister in den letzten 2 Monaten gesucht ,

70 Gesundheit Kalorienreduzierte Nahrungsmittel Diätkost Functional Food Nahrungsergänzungsmittel Stärkungsmittel Kauforte OTC-Präparate Erkältungsmittel OTC-Präparate Schmerzmittel Blutdruck-/ Blutzucker-Messgerät Hörgerät Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Modebewusstsein, Trend-Setting Modebewusstsein, Trend-Setting Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Freizeit-Interessen Sport treiben Wellness-Angebote nutzen Fernseh-Interessen Magazine: Gesundheit, Medizin Produktinformations-Interesse Functional Food Gesundheitsprodukte/ -geräte Wellness-Produkte Lese-Interesse Gesundheitsthemen, Gesundheitstipps Ernährungstipps Medizin und Gesundheit Preis- vs. Marken-Präferenz Functional Food Gesundheitsprodukte/ -geräte Wellness-Produkte Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Gesundheit und Wellness Per Internet informiert/ Kauf per Internet Arzneimittel 200

71

72 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 74 Wie oft nehmen Sie folgende spezielle Nahrungsmittel zu sich? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener, nur zu besonderen Anlässen Kalorienreduzierte Nahrungsmittel , ,2 2 8,5 3 2,5 4 6,6 5,4 6 66,4 0 Diät-Fertiggerichte , ,8 2,6 3,5 4 2,3 5 6, 6 86,6 0 Süßstoffe zum Süßen von Getränken und Speisen , ,2 2 4,0 3,7 4 2,8 5 6,2 6 75,6 0 Cholesterinarme/ -freie Nahrungsmittel.., ,6 2 4,7 3 2,2 4 3, 5 7,6 6 78, 0 Diabetiker-Produkte ,8 2804,0 2,5 3 0, 4,3 5 4,0 6 0,6 0 Functional Food - Lebensmittel mit gesundheitlichem Zusatznutzen , ,8 2 2,4 3,7 4 3,2 5 6,7 6 85, 0 nie 75 Von welchen Marken essen Sie spezielle Nahrungsmittel? Becel ,8 288 Du darfst ,4 280 Multaben , 28 Natreen ,4 282 Schneekoppe , 283 Slim Fast ,7 284 Weight Watchers ,8 285 andere Marken ,0 286 keine Angabe ,7 287 esse keine dieser speziellen Nahrungsmittel ,4 4 Wie oft verwenden Sie selbst folgende Mittel? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mindestens -mal pro Woche ca. -mal pro Monat seltener, nur zu besonderen Anlässen Vitamin-C-Präparate , , 2 3, 3 3,2 4 74, 0 Vitamin-E-Präparate , ,0 2 2,2 3 8,7 4 83, 0 Multi-Vitaminpräparate , ,7 2 3, 3 0,8 4 75,4 0 andere Vitaminpräparate (z.b.: Biotin-Produkte) , ,4 2 2,2 3, 4 8,3 0 Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers (z.b.: Calcium, Magnesium) , ,0 2 3,6 3 3,0 4 70,6 0 Mittel zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte , ,8 2 2,6 3, 4 78,3 0 Knoblauchpräparate ,8 2837,7 2,2 3 4,5 4 0,0 0 Schlafmittel, Einschlafmittel ,0 2838,8 2,8 3 7,7 4 87,7 0 Mittel gegen Herz-/ Kreislaufbeschwerden, zur besseren Durchblutung ,3 283,7 2,3 3 4,6 4 87, 0 Augentropfen ,6 2840,5 2,4 3,5 4 83,0 0 nie

73 Basis = Fälle = 00% 5 Welche der folgenden Mittel kaufen Sie selbst für sich oder andere? Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Vitamin-C-Präparate , Vitamin-E-Präparate , Multi-Vitaminpräparate , andere Vitaminpräparate (z.b.: Biotin-Produkte) , 284 Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers (z.b.: Calcium, Magnesium) , Mittel zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte ,6 285 Knoblauchpräparate , Schlafmittel, Einschlafmittel , Mittel gegen Herz-/ Kreislaufbeschwerden, zur besseren Durchblutung , 2854 Augentropfen , keine Angabe ,5 286 kaufe keines dieser Mittel , 6 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Vitaminpräparate verwendet? Und von welchen Marken haben Sie Vitaminpräparate für sich oder für andere gekauft? verwendet gekauft Abtei , , 2865 Biovit , 2866, Cebion ,0 2868,6 286 Centrum , ,7 287 Cetebe , , Doppelherz Aktiv , , Eunova ,5 2876, Eusovit , ,6 287 Hermes Cevitt , ,5 288 verwendet gekauft Klosterfrau Vitamin ,8 2882, Kneipp , , 2885 Optovit , 2886, Taxofit , ,2 288 Aldi , ,4 28 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , ,2 283 andere Marken , ,6 285 keine Angabe , ,0 287 keine Vitaminpräparate ,7 65, 7 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers (z.b.: Calcium, Magnesium) verwendet? Und von welchen Marken haben Sie Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers für sich oder für andere gekauft? verwendet gekauft Abtei , 224 3,4 225 Basica , ,3 227 Biolectra ,0 228,6 22 Calcium-Sandoz , ,5 23 Coral-Care , ,2 233 Magnerot , ,4 235 Magnesiocard , ,3 237 Magnesium Diasporal , 238 2,4 23 verwendet gekauft Magnesium Verla , ,5 24 Magnetrans , ,6 243 Sikapur , , 245 Aldi , , 247 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , , 24 andere Marken , 250 5,7 25 keine Angabe , 252 2,4 253 keine Mittel für den Mineralhaushalt des Körpers ,6 76,

74 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 8 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Stärkungsmittel und Hausarzneimittel verwendet? Und von welchen Marken haben Sie Stärkungsmittel und Hausarzneimittel für sich oder für andere gekauft? verwendet gekauft Abtei , ,2 257 Antistax , ,5 25 Biovital ,6 260,4 26 China-Öl , ,4 263 Dextro Energy Classic ,7 266,5 267 Doppelherz , 268 2,6 26 Floradix Kräuterblut , ,6 273 Franzbranntwein , ,7 275 Gingium ,3 278, 27 Ginkobil , ,4 28 Tai Ginseng ,4 282, 283 verwendet gekauft JHP Roedler (Pfefferminzöl) ,0 284,4 285 Klosterfrau Melissengeist , ,3 287 Kwai ,4 288,2 28 Olbas ,6 22 0,4 23 Remifemin ,3 24 0,3 25 Tebonin ,6 28 0,5 2 Tetesept , ,5 300 Vita-Gerin-Geistlich , , Vitasprint , 3006, 3007 andere Marken , ,6 300 keine Angabe , 300 4, 30 keine Stärkungsmittel/ Hausarzneimittel ,6 74,4 Wie häufig kaufen Sie in der Apotheke folgende Produkte ein? mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener rezeptfreie Arzneimittel , , 2 63,8 3 6,8 0 rezeptpflichtige Arzneimittel , ,6 2 62,3 3 5,6 0 andere Medikamente/ Produkte , , 2 4,2 3 43,7 0 nie 2 Wo kaufen Sie rezeptfreie Arzneimittel? Apotheke , Drogerie (-markt) , 277 Reformhaus , Supermarkt/ Discounter , 278 Versandhandel , Internet , woanders , keine Angabe , kaufe keine rezeptfreien Arzneimittel ,6 3 Wenn Sie rezeptfreie Arzneimittel kaufen, wo informieren Sie sich in der Regel über die Produkte? Beratung vom Apotheker , Beratung vom Arzt , bei Bekannten ,6 278 im Internet ,7 270 in Zeitschriften/ Zeitungen ,3 27 im Fernsehen/ Radio ,5 272 informiere mich nicht gezielt, kaufe spontan ,0 273 keine Angabe ,

75 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Welche der folgenden Mittel haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten verwendet und welche haben Sie für sich oder andere gekauft? verwendet gekauft Halsschmerzmittel , , Mittel gegen Husten , , Schnupfenmittel/ Nasenspray , , Mittel gegen Erkältung, grippale Infekte , ,8 303 Mittel zum Abnehmen, zum Unterstützen einer Diät , ,0 304 Gesundheitstee ,2 3042, 3043 Mittel gegen Sonnenbrand , , Mittel gegen Mückenstiche ,4 3046, Wund-/ Heilsalben/ Medizinische Cremes (z.b.: gegen Neurodermitis und Ekzeme) , , 304 Mittel zur Fußpflege ,3 3050, 305 Mittel gegen Sodbrennen/ Völlegefühl/ Blähungen , , 3053 verwendet gekauft Mittel gegen Durchfall/ Reizdarm.... 5,0 3054, Mittel gegen Stimmungstiefs/ depressive Verstimmungen/ Johanniskraut-Präparate , , Beruhigungsmittel, Mittel gegen Stress , ,6 305 Mittel gegen Wechseljahrbeschwerden , 3060,7 306 Mittel gegen Venenleiden, Krampfadern , , Mittel gegen Prellungen/ Zerrungen/ Verstauchungen ,6 3064, Allergiemittel/ Mittel gegen Heuschnupfen , , Mittel gegen Herpes , ,3 306 Wundpflaster, Blasenpflaster , , 307 keine Angabe , , keines dieser Mittel ,5 24,7 20 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 2 Monaten rezeptfreie Schnupfenmittel/ Nasensprays verwendet und welche haben Sie für sich oder andere gekauft? verwendet gekauft Nasic , ,0 307 Nasivin , ,4 308 Olynth , , Otriven , , 3085 Ratiopharm Nasenspray , , verwendet gekauft Rhino Pront ,4 3088,2 308 Rhinospray , ,5 30 Wick Inhalator , 302 0,8 303 Wick Sinex , 304,8 305 andere Schnupfenmittel , 306 5,7 307 keine Angabe , , 30 keine Schnupfenmittel/ Nasensprays ,7 60,

76 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 2 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Halsschmerzmittel, Mittel gegen Husten und Mittel gegen Erkältung, grippale Infekte verwendet und welche haben Sie für sich oder für andere gekauft? Halsschmerzmittel verwendet gekauft Dobendan/ Dolo-Dobendan , 30 5,6 3 Dorithricin ,4 32 3,4 33 Emser Pastillen ,7 34 3,5 35 Frubienzym ,2 36,8 37 Hexoral , 38 3,3 3 Lemocin , ,8 32 Meditonsin , ,7 323 Mucoangin , ,5 325 Neo-Angin , ,5 327 andere Marken , ,2 32 keine Angabe , 330 2,4 33 keine Halsschmerzmittel ,8 67,2 Mittel gegen Husten ACC akut , ,8 335 Aspecton , 336 0,8 337 Bronchicum , 338 5,6 33 Bronchoforton ,4 340,6 34 Heumann Bronchialtee ,4 342,7 343 Mucosolvan , ,2 345 Prospan , 346 3,3 347 Silomat , 348 2,2 34 Wick Formel 44 plus , ,8 35 andere Marken , , 353 keine Angabe , ,0 355 verwendet gekauft Mittel gegen Erkältung, grippale Infekte Bad Heilbrunner Heiltee , 370,4 37 Contramutan , 372 0, 373 Doregrippin , ,4 375 Echinacin , ,2 377 Gelomyrtol , ,4 37 Grippostad , 380,5 38 Kamillosan , 382 2,3 383 Kneipp ,4 384,8 385 Locabiosol , ,3 387 Pinimenthol , ,3 38 Sinupret ,7 30 3,7 3 Soledum ,0 32 0,7 33 Tetesept Erkältungsbad ,4 34 4,2 35 Umckaloabo ,5 36 2,8 37 Wick DayMed ,4 38 4, 3 Wick Erste Abwehr ,2 3200,8 320 Wick MediNait , , 3203 Wick VapoÖl , , Wick VapoRub , , andere Marken , ,5 320 keine Angabe , 320 2,3 32 keine Mittel gegen Erkältung, grippale Infekte , 57,2 keine Mittel gegen Husten ,4 62,6 22 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Wund-/ Heilsalben oder medizinische Cremes verwendet und welche haben Sie für sich oder für andere gekauft? verwendet gekauft Bedan , ,2 327 Bepanthen , 328 0, 32 Canesten ,3 3220, 322 Ebenol ,5 3222, Erazaban , , 3225 Fenistil , , verwendet gekauft Hametum , ,3 322 Hansaplast , , 323 Lamisil , 3232, Linola , , andere Marken , , keine Angabe , ,7 323 keine Wund-/ Heilsalben oder medizinischen Cremes ,8 76,

77 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 23 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Mittel gegen Sodbrennen/ Völlegefühl/ Blähungen oder Mittel gegen Durchfall/ Reizdarm verwendet und welche haben Sie für sich oder für andere gekauft? verwendet gekauft Agiolax Madaus , , 325 Bullrich ,0 3252, Dulcolax ,5 3254, Espumisan , , Iberogast ,4 3258, 325 Imodium Akut , ,2 326 Imogas , , verwendet gekauft Lefax , , Maaloxan , , Midro , , 326 Perenterol , ,8 327 andere Marken , , keine Angabe , , 3275 keine Mittel gegen Sodbrennen/ Völlegefühl/ Blähungen oder Mittel gegen Durchfall/ Reizdarm.. 75,3 80,7 24 Wie oft nehmen Sie rezeptfreie Schmerzmittel? täglich , mehrmals pro Woche , 2 ca. -mal pro Woche ,2 3 mehrmals im Monat ,2 4 ca. -mal pro Monat ,3 5 ca. 2-mal im Vierteljahr ,6 6 seltener ,7 7 nie ,2 0 } FALLS SIE REZEPTFREIE SCHMERZMITTEL VERWENDEN: Bei welchen Beschwerden nehmen Sie Schmerzmittel? Kopfschmerzen , Migräne , Zahnschmerzen ,2 327 Regel-/ Menstruationsbeschwerden. 7, Rückenschmerzen ,8 328 Gelenkbeschwerden, Rheuma......, 3282 Ischias , Magenbeschwerden , Erkältung/ Grippe , 3285 bei sonstigen Beschwerden , keine Angabe ,

78 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 26 Von welchen Marken haben Sie selbst in den letzten 2 Monaten Mittel gegen Schmerzen genommen und welche haben Sie für sich oder für andere gekauft? Bitte unterscheiden Sie nach Mitteln zum Einnehmen (Tabletten, Pulver, Granulat), Mitteln zum Auftragen auf die Haut (Salben, Gels) und anderen Mitteln zur äußeren Anwendung wie Pflaster und Kompressen. verwendet gekauft Tabletten/ Pulver/ Granulat Aktren ,2 326,0 327 Aspirin (Schlucktablette) , 328 8,8 32 Aspirin Direkt (Kautablette) ,3 3300,7 330 Aspirin Effekt (Granulat) , 3302, Aspirin Complex , , Aspirin Migräne ,8 3306, Aspirin Plus C , ,3 330 ASS-ratiopharm , ,3 33 ASS + C-ratiopharm , ,0 333 ben-u-ron , ,6 335 Buscopan Plus , 336,6 337 Dolormin Compact ,5 338, 33 Dolormin Extra , ,2 332 Dolormin für Frauen , , Dolormin GS , , Dolormin Migräne ,8 3326, Dona , ,4 332 Formigran , ,3 333 IBU-ratiopharm , , Mobilat (Tabletten) ,3 3336, Neuralgin ,0 3338,5 333 Spalt/ Doppelspalt , , 3343 Thomapyrin , , Thomapyrin Intensiv ,0 3346, Togal , ,3 334 Vivimed ,3 3350,6 335 Voltaren (Tabletten, Kapseln) , , Voltaflex , , Salben/ Gels verwendet gekauft ABC-Salbe ,8 3356, Dolormin Schmerzgel , ,0 335 Finalgon , , 336 Ibutop , , Kytta Salbe/ Balsam , , 3365 Mobilat (Salbe/ Gel) , , Sogoon Schmerzcreme , ,2 336 Tigerbalm , 3370,2 337 Traumaplant , , Voltaren Schmerzgel , , Pflaster/ Kompressen ABC-Pflaster , ,8 337 Mobilat (Kompressen) , ,6 338 ThermaCare , , 3383 Voltaren (Pflaster) , , andere Schmerzmittel , , keine Angabe , ,3 338 keine Schmerzmittel ,2 28,3 27 Nutzen Sie persönlich ein...? ja nein Blutdruck-Messgerät , ,0 2 Blutzucker-Messgerät ,5 33 4,5 2 Hörgerät , ,

79

80 Wohnen Eigenheim/ Eigentumswohnung Gartenbesitz Do-it-yourself Energiesparlampen Paketzustelldienste Klebstoffe/ Klebebänder Renovierung Einbruchssicherung Strom-/ Gasanbieter Elektro-Haushaltsgeräte Küchen-/ Heimwerker-/ Gartengeräte Möbel Wohnzimmer-Einrichtungspräferenzen Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Präferenz für Öko-Produkte Präferenz für Öko-Produkte Technik-Interesse Technik-Interesse Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Wohnungseinrichtung/ -verschönerung Wohnungseinrichtung/ -verschönerung Interessenhorizonte Haushalt und Familie Soziale Werte schöne Wohnung, schönes Heim Freizeit-Interessen Heimwerken, Do it yourself Gartenarbeit, pflanzen Produktinformations-Interesse Möbel und Einrichtung Kücheneinrichtung Heimtextilien, Dekoration, Wohnaccessoires Elektrische Haushaltsgeräte Material zum Bauen, Renovieren Elektrische Heimwerkergeräte Produkte für den Garten/ Pflanzen Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Per Internet informiert/ Kauf per Internet Elektrogeräte (Kleingeräte für den Haushalt) Elektrogroßgeräte Heimwerkerartikel Lese-Interesse Gartenpflege Einrichtung/ Möbel Große Elektrogeräte für Küche und Haushalt Technische Neuerungen im Haushalt Selbermachen, kreative Hobbys Wohnungsrenovierung Preis- vs. Marken-Präferenz Möbel und Einrichtung Kücheneinrichtung Heimtextilien, Dekoration, Wohnaccessoires Elektrische Haushaltsgeräte Material zum Bauen, Renovieren Elektrische Heimwerkergeräte Produkte für den Garten/ Pflanzen Computer ) wie: Möbel Wohnaccessoires Produkte für den Garten, Pflanzen 200

81

82 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% C487 Wohnverhältnisse: Befragungsperson wohnt: Zur Untermiete , 780 In einer Mietwohnung ,2 2 In einem gemieteten Ein-/ Zweifamilienhaus ,5 3 In einer Eigentumswohnung ,8 4 Im Eigenheim/ im eigenen Haus (konventionelle Bauweise (Stein auf Stein)) ,7 5 Im Eigenheim/ im eigenen Haus (Fertigbauweise/ Fertighaus) ,6 6 C488 Gehört zu Ihrem Haushalt ein (Schreber-)Garten? ja , 7802 nein , 2 C48 C4 C48 Ist der Garten direkt beim Haus? ja , nein , 2 C40 Ist das eher ein Nutzgarten oder eher ein Ziergarten mit Blumen, Rasen, Sträuchern usw.? eher Nutzgarten , eher Ziergarten ,7 2 eher zu gleichen Teilen Nutz- und Ziergarten ,7 3 (keine Angabe) , 4 C4 Int.: Liste K vorlegen! Wollen Sie innerhalb der nächsten 5 Jahre ein Eigenheim erwerben, sich ein Eigenheim bauen lassen, ein Eigenheim ganz oder größtenteils selber bauen, und falls ja, in Fertig- oder konventioneller Bauweise? Oder wollen Sie sich in diesem Zeitraum eine Eigentumswohnung anschaffen? Was von dieser Liste trifft zu? ein Eigenheim erwerben (konventionelle Bauweise) , 7805 ein Eigenheim bauen lassen (konventionelle Bauweise) ,5 2 ein Eigenheim selber bauen (konventionelle Bauweise) ,5 3 ein Eigenheim erwerben (Fertigbau) ,7 4 ein Eigenheim bauen lassen (Fertigbau) ,3 5 ein Eigenheim selber bauen (Fertigbau) ,2 6 eine Eigentumswohnung erwerben ,2 7 nichts davon , Sind Sie in den letzten 2 Monaten umgezogen oder planen Sie einen Wohnungswechsel/ Umzug in den nächsten 2 Monaten? bin in den letzten 2 Monaten umgezogen , plane in den nächsten 2 Monaten einen Umzug.... 3, 2 nichts davon ,

83 Basis = Fälle = 00% C42 Int.: Liste L vorlegen! Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Welche dieser handwerklichen Arbeiten haben Sie selbst in Ihrem Haushalt in den letzten 2 Monaten durchgeführt? Tapezieren , Fenster, Türen lackieren , Außenanstrich Holz/ Wände , Innenanstrich Holz/ Wände , 780 Holzschutzmittel/ -lasuren streichen. 7, 780 Verschönerung des Gartens/ Balkons ,7 78 Teppichboden verlegen ,7 782 Dekorieren, Gestalten der Wohnung. 40,6 783 Möbel selbst aufbauen , 784 Wärmedämmung/ Innenausbau (z.b.: Holztäfelung, Kacheln, Fliesen, Parkett usw.) ,7 785 Reparaturen am Auto durchführen.. 8, 786 Arbeiten an der Elektroinstallation... 4,8 787 Auto selbst pflegen/ waschen ,6 788 Ölwechsel selber durchführen ,5 78 Sonstige Arbeiten , 7820 nichts davon ,8 782 C43 Wollen Sie in Ihrem Haushalt in der nächsten Zeit auf Energiesparlampen umstellen? Int.: Vorgaben vorlesen! ja, komplett umstellen , ja, zum Teil umstellen ,4 2 es sind schon überall Energiesparlampen vorhanden , 3 es sind zum Teil Energiesparlampen vorhanden ,7 4 nein, nicht geplant ,4 5 (keine Angabe) , Haben Sie in den letzten 2 Monaten privat Pakete bei der Post/ DHL oder bei privaten Paketzustelldiensten (z.b.: DPD, FedEx, GLS, Hermes, UPS) zum Versand aufgegeben? nur Post/ DHL , nur private Zustelldienste ,0 2 sowohl Post/ DHL als auch private Zustelldienste ,7 3 privat keine Pakete in den letzten 2 Monaten verschickt ,6 4 24b Von welchen Marken haben Sie in den letzten 6 Monaten Klebstoffe oder Klebebänder gekauft? Loctite Kontaktkleber , Loctite Sekundenkleber , 3723 Loctite 2-Komponentenkleber , Pattex Kontaktkleber , Pattex Montagekleber , Pattex Sekundenkleber , Pattex 2-Komponentenkleber ,6 372 Ponal Holzleime , Pritt Alleskleber ,0 373 Pritt Klebestift , Pritt PowerPritt , Tesa Klebestift , Tesa Vielzweckkleber , 3736 Tesa powerstrips , Tesafilm ,3 373 Tesakrepp Malerband , Tesamoll Fenster- und Türdichtung., 374 Uhu Alleskleber , Uhu Klebestift , Uhu Kontaktkleber , Uhu Sekundenkleber , Uhu 2-Komponentenkleber , andere Marken , keinen Klebstoff/ keine Klebebänder in den letzten 6 Monaten gekauft ,

84 Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 25 Welche Maßnahmen sind für Ihr Haus/ Ihre Wohnung in den kommenden 2 Jahren geplant? Maßnahme geplant bestimmt vielleicht nicht Doppelverglasung von Fenstern/ Isolierverglasung , 354,5 2 7,6 3 Roll-Läden/ Fensterläden ,8 3550,8 2 7,4 3 Wärmedämmung der Außenwände/ des Daches/ der Decken , ,7 2 6,0 3 Automatische Heizungsregler , 3552,6 2 7,5 3 Erneuerung der Heizungsanlage (Kessel/ Brenner) , ,7 2 6,0 3 Installation alternativer Energieformen (z.b.: Wärmepumpe, Solaranlage) , ,7 2 6,7 3 Modernisierung der Elektroinstallationen (Schalter, Dimmer usw.) , ,6 2 6,4 3 Bad-/ Sanitär-Erneuerung/ -Renovierung , ,2 2 2,5 3 Küchen-Erneuerung/ -Renovierung , ,5 2 3,5 3 Sicherheitsmaßnahmen gegen Einbruch/ Einbruchmeldeanlagen , ,3 2 5, 3 Parkettfußboden/ Laminat verlegen , , 2 2,5 3 Bodenfliesen verlegen , 355 3,3 2 4,8 3 Umbau von Wohnraum , ,5 2 6,6 3 Renovierung von Grund auf ,8 356,8 2 7,4 3 Anbau (z.b.: Wintergarten) ,4 3562,5 2 8, 3 andere Maßnahmen , ,0 2 8, Haben Sie Ihren Stromanbieter (schon) gewechselt oder wollen Sie ihn wechseln? habe Stromanbieter gewechselt ,2 786 will Stromanbieter bestimmt wechseln.... 2,5 2 will Stromanbieter vielleicht wechseln....,7 3 } werde Stromanbieter nicht wechseln , Warum wollen Sie Ihren Stromanbieter wechseln? Kosten , 3565 Service , 3566 Flexibilität der Tarife , Versorgungssicherheit , Stromherkunft ,8 356 Image des Anbieters , anderer Grund ,4 357 keine Angabe , 262 Es gibt auch Strom, der umweltfreundlich z.b. durch Wasser- oder Windkraft gewonnen wird. Würden Sie auch mehr für diesen Strom ausgeben? Falls ja: Wie viel teurer dürfte dieser Strom dann sein? ja, aber nicht mehr als 5% , ja, aber nicht mehr als 0% ,4 2 ja, aber nicht mehr als 20% , 3 ja, auch mehr als 20% ,5 4 nein ,7 5 beziehe schon Ökostrom , Haben Sie hier im Haushalt einen Gasanschluss? ja, Gasanschluss vorhanden , nein ,

85 Basis = Fälle = 00% 264 FALLS IM HAUSHALT EIN GASANSCHLUSS VORHANDEN IST: Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre Wie bei Strom besteht auch bei Gas die Möglichkeit, den Versorger zu wechseln. Haben Sie Ihren Gas-Versorger (schon) gewechselt oder wollen Sie ihn wechseln? habe Gas-Versorger gewechselt , will Gas-Versorger bestimmt wechseln..., 2 will Gas-Versorger vielleicht wechseln.... 4,3 3 werde Gas-Versorger nicht wechseln , Welche der folgenden Elektrogeräte (Waschmaschine, Wäschetrockner, Wasch-Trockenautomat (Kombigerät Waschmaschine und Trockner), Geschirrspülmaschine) sind in Ihrem Haushalt vorhanden? Falls ein Gerät vorhanden ist, wie alt ist es und von welcher Marke ist dieses Gerät? Bei mehreren Geräten gleichen Typs bitte nur das neueste Gerät beschreiben Waschmaschine Wäschetrockner nichts davon vorhanden , , , , , Alter des Geräts - 2 Jahre , ,7 3408,8 34, Jahre , 2 5,2 2 2,5 2 2, Jahre ,4 3 3,2 3,8 3,0 3 Jahre und älter ,7 4 8, 4 0,8 4 4,2 4 keine Angabe ,7 0,7 0, 2,0 Käufer-Potenzial , ,7 34 2, ,8 350 (Neukäufer: - 2 Jahre Potenzielle Ersatzkäufer: Jahre und älter Erläuterungen siehe Seite 5) Wasch-/ Trockenautomat Geschirrspülmaschine Marke AEG , , , , Bauknecht ,5 2 4,4 2 0, 2 5,6 2 Bosch ,2 3 4,6 3 0,6 3 7,2 3 Candy ,3 5 0,8 5 0,2 5,0 5 Constructa ,4 6, 6 0,3 6 2,8 6 Electrolux ,7 8 0,8 8 0,2 8,3 8 FORON , 7 0,3 7 0,4 7 Hanseatic ,4 8,2 8 0,2 8,4 8 Juno ,8 0,,0 Miele ,3 0 7,8 0, 0 7,8 0 Neckermann/ Lloyds ,7 0, 0,,0 Neff ,7 2 0,4 2, 2 Philips ,7 3 0, 3 0,2 3,7 3 Quelle/ Privileg/ Matura ,3 4 4,6 4 0,7 4 5,7 4 Siemens ,7 5 3, 5 0,8 5 8,8 5 Whirlpool ,6 6,4 6 0,2 6 2,2 6 Zanker ,4 7 0,8 7 0, 7 0,6 7 andere Marke ,4 7 3,3 7 0,7 7 5,6 7 keine Angabe ,2 0,4 0,4 0,

86 Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 252 Im Folgenden geht es um Herdtypen. Haben Sie in Ihrem Haushalt einen Herd, also Kochfeld und Backofen in einem Gerät oder sind Kochfeld und Backofen getrennt voneinander vorhanden? Wenn Sie nur eines von beiden (Kochfeld oder Backofen) besitzen, kreuzen Sie bitte nur das vorhandene Gerät an. Falls in Ihrem Haushalt ein Herd, Kochfeld oder Backofen vorhanden ist, wie alt ist dieses Gerät, von welcher Marke ist es und um welchen Gerätetyp handelt es sich? Bitte antworten Sie jeweils getrennt für das Kochfeld und den Backofen, wenn beides nicht in einem Gerät integriert ist oder von unterschiedlichen Herstellern stammt. Herd (Kochen und Backen in einem Gerät) Kochfeld Backofen nichts davon vorhanden , , ,3 3532, Bei mehreren Geräten gleichen Typs bitte nur das neueste Gerät beschreiben Alter des Geräts - 2 Jahre , , , Jahre , 2 8,2 2 7, Jahre ,7 3 6,8 3 6,5 3 Jahre und älter ,5 4 6, 4 5,8 4 keine Angabe ,3 0,8 0,8 Käufer-Potenzial ,2 3574,5 3575, (Neukäufer: - 2 Jahre Potenzielle Ersatzkäufer: Jahre und älter Erläuterungen siehe Seite 5) Marke AEG , , , Bauknecht ,7 2 2, 2 2,0 2 Bosch ,6 3, 3, 3 Candy ,7 5 0,4 5 0,3 5 Constructa ,7 6,2 6,2 6 Hanseatic ,0 8 0,7 8 0,6 8 Juno ,7 0, 0, Miele ,8 0 2,3 0 2, 0 Neckermann/ Lloyds ,4 0,5 0,5 Neff ,0 2,6 2,4 2 Philips , 3 0,8 3 0,7 3 Quelle/ Privileg/ Matura ,7 4,6 4,5 4 Siemens , 5 3,0 5 2,8 5 Whirlpool ,5 6 0,7 6 0,7 6 Zanker ,8 7 0,2 7 0,3 7 andere Marke ,0 7 3, 7 3,2 7 keine Angabe ,3 0,8 0,7 Gerätetyp Gas , , ,6 354 Elektro ,7 2,2 2 7,8 2 keine Angabe ,2 5,3 5, Eigenschaft des Kochfelds: Kochfeld mit Platten oder Gas , , Cerankochfeld ,7 2 5,8 2 Induktionskochfeld ,2 3 2,2 3 keine Angabe ,3 3,

87 Basis = Fälle = 00% Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre 253 Welche Kühlgeräte sind in Ihrem Haushalt vorhanden? Falls ein Gerät vorhanden ist, wie alt ist es und von welcher Marke ist dieses Gerät? Bei mehreren Geräten gleichen Typs bitte nur das neueste Gerät beschreiben Kühlschrank Kühl- Gefrier- Kombination Tiefkühlschrank/ -truhe nichts davon vorhanden , , , 3425, Alter des Geräts - 2 Jahre ,6 3427, , Jahre ,6 2 20,3 2, Jahre ,3 3 7,4 3,4 3 Jahre und älter ,3 4 3,5 4 2,0 4 keine Angabe ,4,4,7 Käufer-Potenzial , , , (Neukäufer: - 2 Jahre Potenzielle Ersatzkäufer: Jahre und älter Erläuterungen siehe Seite 5) Marke AEG , , , Bauknecht ,0 2 5,7 2 2,7 2 Bosch , 3 6,4 3 3,3 3 Electrolux , 4,5 4 0,7 4 FORON , 5,2 5 0,5 5 Hanseatic ,0 6, 6 0, 6 Liebherr ,5 7 6,0 7 5,4 7 Linde , 8,6 8,6 8 Miele , 4,0 2,4 Philips ,8 0,5 0 0,8 0 Quelle/ Privileg ,8 7,6 5,2 Siemens ,4 2 5,0 2 3,4 2 Whirlpool ,8 3,6 3 0,7 3 andere Marke ,2 7, 7 5, 7 keine Angabe ,5 0,4 0,

88 Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 254 Welche der folgenden Geräte sind in Ihrem Haushalt vorhanden? Mikrowellengerät , Elektrische Allzweck-Küchenmaschine , Elektrische Kaffeemaschine (traditionell) , 3446 Elektrische Kaffeemaschine für Einzelportionssysteme , 3448 Espressomaschine (auch in Kombination mit Kaffeemaschine) , Fritteuse , Raclette-Gerät , 3437 Brotbackautomat , 3438 Entsafter für Obst und Gemüse ,3 343 Elektrischer Grill für Terrasse oder Wohnung , 3464 Luftreiniger/ -befeuchter , Elektrische Zahnbürste , Nass-Trocken-Sauger , Akkustaubsauger , Elektrische Bohrmaschine , 3454 Akku-Bohrmaschine ,7 346 Elektrische Säge (Kreis-, Stich-, usw.) , Elektrische Geräte zum Schleifen, Hobeln , Motorrasenmäher (elektrisch/ Benzin) , Elektrische Heckenschere , Hochdruckreiniger , Dampfreiniger ,4 347 nichts davon/ keine Angabe , Denken Sie jetzt bitte an Ihre Wohnungseinrichtung. Welche Marken kommen bei Ihren Anschaffungen von Wohn- oder Schlafzimmereinrichtungen in Frage? Bretz , Brühl & Sippold , Cabinet , Casamaxx ,4 346 Chalet/ Kortendieck , Comfort , Die Collection , Garant , 347 Hülsta , Ikea ,3 348 Interlübke , 3482 Koinor , Lambert , Ligne Roset , Marktex , Minotti , Musterring , Natuzzi ,3 348 Raumplus ,2 340 Rolf Benz ,0 34 Stressless ,0 342 Team ,7 343 andere Marken , 344 keine Anschaffung geplant , Welche Marken kommen bei Ihren Anschaffungen von Küchenmöbeln in Frage? Alma ,6 35 Alno , Bulthaup , Gaggenau , Ikea , 3508 Leicht , 350 Marquardt ,6 350 MHK (Musterhaus Küchen) ,4 35 Miele (jetzt Warendorf) ,6 352 Nolte ,2 353 Poggenpohl ,5 354 Schmidt ,5 355 Siematic , 356 andere Marken ,0 357 keine Anschaffung geplant ,

89 Basis = Fälle = 00% 257 Welche Marken kommen bei der Ausstattung Ihres Badezimmers in Frage? Bette , Duravit , Duscholux ,7 352 Grohe , Hansgrohe , Ideal Standard , Deutschspr. Haushaltsführende und HEB ab 4 Jahre Kaldewei , Keramag , Villeroy & Boch , 3527 andere Marken , keine Anschaffung geplant , Wollen Sie sich in den nächsten -2 Jahren Möbel kaufen? Bitte füllen Sie das untenstehende Schema aus. Bitte Kreuz in jede Zeile! Anschaffung geplant bestimmt vielleicht nicht Möbel für das Wohnzimmer/ Esszimmer , ,3 2 83,7 3 Möbel für das Schlafzimmer , ,2 2 0,2 3 Möbel für das Kinder-/ Jugendzimmer , ,4 2 8, 3 Küchenmöbel (Einbauschränke, Arbeitsplatte usw.) , ,7 2 0, 3 Badezimmermöbel , , 2 8,6 3 Gartenmöbel , ,6 2 86,

90 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 243 Wohnzimmer-Einrichtungspräferenzen Bitte sehen Sie sich diese 7 Abbildungen von Wohnzimmer-Einrichtungen an. Wie möchten Sie persönlich am liebsten wohnen und welche Wohnzimmer-Einrichtung käme für Sie noch in Frage? Bitte jeweils einen Wohnstil auswählen am liebsten käme noch in Frage Modern , , Landhaus , , Mediterran , , 8086 Ethno , , Puristisch , , Klassisch , ,8 808 Bürgerlich , , 800 keine dieser Wohnzimmer-Einrichtungen , ,8 80 Modern Landhaus Mediterran Ethno Puristisch Klassisch Bürgerlich 200

91

92 Haushaltsartikel Haushaltspflege Waschmittel/ Weichspüler Geschirrspülmittel Haushaltspflegemittel Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Interessenhorizonte Haushalt und Familie Soziale Werte schöne Wohnung, schönes Heim Freizeit-Interessen Heimwerken, Do it yourself Lese-Interesse Haushaltsführung 200

93

94 Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 276 Kreuzen Sie bitte alles an, was Sie zurzeit an Waschmittelsorten/ -zusätzen verwenden. Pulver , flüssig , Gel , Megaperls , Tabs , 3607 farbschonend , spezielles Waschmittel für schwarze Wäsche ,2 36 hautschonend ,5 360 umweltfreundlich ,4 360 Original-Packung , 36 Nachfüll-Packung ,0 362 Waschmittel-Baukastensysteme...., 363 Waschmittelkonzentrat ,7 364 Wasserenthärter ,6 365 Spezielles Fleckenmittel ,7 366 Milde Bleichen ,3 367 keine Angabe , 368 nichts davon ,7 277 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Vollwaschmittel verwendet? Ariel , Dash ,5 362 Frosch , Mr. Proper ,7 363 OMO , 3632 Persil , 3633 Skip , Spee , Sunil , Vizir , Weißer Riese , Aldi ,3 363 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marke , 364 keine Angabe , es wird kein Vollwaschmittel verwendet ,2 278 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Feinwaschmittel verwendet? Coral , Fewa , Perwoll , Rei , 3646 Saptil , Woolite , 3648 Aldi ,0 364 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite)......, andere Marken ,4 365 keine Angabe , es wird kein Feinwaschmittel verwendet ,4 27 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Weichspüler verwendet? Vernel ,8 373 Lenor , 374 Kuschelweich ,8 375 Softlan , 376 andere Marken ,7 377 keine Angabe ,3 378 es wird kein Weichspüler verwendet ,7 280 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Hand-Geschirrspülmittel verwendet? Fairy , Fit , 3666 Frosch , Palmolive ,2 366 Pril , 3670 Pril Kraft-Gel , 367 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , 3675 andere Marken , keine Angabe , es wird kein Hand- Geschirrspülmittel verwendet....., 200 5

95 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre 28 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Maschinen-Geschirrspülmittel verwendet? Calgonit , Fairy Ultra plus , 367 Somat ,7 368 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , 3684 keine Angabe , es wird kein Maschinen- Geschirrspülmittel verwendet ,5 282 Wie oft werden in Ihrem Haushalt folgende Haushaltspflegemittel verwendet? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Allzweckreiniger , , 2 27,2 3 7,2 4 7, 5 3,0 0 Essigreiniger , ,8 2 4,5 3 6,3 4 25,8 5 2, 0 Scheuermittel , 367 5,8 2,7 3 20,3 4 24,6 5 7,7 0 Bad-/ Sanitär-Reiniger , , 2 32, 3 3,5 4 4,7 5 4,2 0 WC-Reiniger ,8 36 3,2 2 27,6 3,4 4 3,3 5 2,7 0 Fußbodenpflegemittel (für glatte Böden) , ,0 2 28,5 3 2,4 4 8,0 5 8,7 0 Fenster-/ Glasreiniger , ,7 2 3,3 3 28,0 4 3,0 5 0,7 0 Möbelpflegemittel , ,2 2 7,6 3 6,5 4 4,6 5 3,8 0 Bügelhilfen/ Stärken , , 2 7,3 3 2,8 4 22,8 5 53,7 0 nie 283 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Haushaltsreiniger verwendet? Bref , Cillit Bang , Der General , Der General natürliche Seife , Frosch , Meister Proper ,2 37 Aldi , 370 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,8 370 andere Marken ,6 37 keine Angabe ,7 372 es wird kein Haushaltsreiniger verwendet , 6 200

96 Körperpflege Bade-/ Duschzusätze Deo-Mittel Zahn-/ Mundpflege Haarpflege/ -styling Haartyp Sonnenschutz Selbstbräuner Damenrasier-/ Epiliergeräte Monatshygiene Hauttyp Rasierapparat Rasierwasser Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Modebewusstsein, Trend-Setting Modebewusstsein, Trend-Setting Präferenz für Öko-Produkte Präferenz für Öko-Produkte Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Probierbereitschaft neue Produkte Freizeit-Interessen Sport treiben Parties feiern Discotheken, Clubs besuchen Camping, Zelten Produktinformations-Interesse Haarpflegemittel Soziale Werte Kinder haben attraktiv aussehen Lese-Interesse Frisuren Körperpflegetipps Schönheitstipps Preis- vs. Marken-Präferenz Haarpflegemittel Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Per Internet informiert/ Kauf per Internet Körperpflegeprodukte Computer ) wie: 200

97

98 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 84 Wie oft verwenden Sie persönlich folgende Bade- oder Duschzusätze? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Aromabad/ Schaumbad ,0 3836,0 2,8 3 6, 4 27,4 5 26,8 0 Öl-/ Cremebad , ,4 2 5,8 3,0 4 23,3 5 58,0 0 Duschbad/ Duschgel/ Duschöl , ,8 2 6, 3 3,7 4 6,0 5 5, 0 Duschbad/ -gel und Körperlotion in einem Produkt (2 in ) , 383 7, 2 4,8 3 5,3 4 5,3 5 63,5 0 Duschpeeling , ,7 2 4,6 3 5,6 4 4,0 5 72,5 0 Flüssigseife, Waschsyndet , ,4 2 3,2 3 3,4 4 6,8 5 40,3 0 nie 85 Von welchen Marken verwenden Sie Badezusätze? Algemarin ,5 384 Avon , Badedas , CD , 3844 Cleopatra , Cliff , Dove , Dulgon , 3848 Eubos ,0 384 Eucerin ,0 385 Fa , Fenjal ,5 385 Florena , Kneipp , Litamin , Nivea , 3856 Palmolive , 3857 Penaten , Sebamed , 3860 Tetesept Ölbad ,7 386 Weleda , Yves Rocher , Aldi , 3863 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite)......, andere Marken , keine Angabe , 3866 verwende keine Badezusätze ,8 86 Von welchen Marken verwenden Sie Duschbad/ Duschgel/ Duschöl? Adidas , Algemarin , Avon , Axe ,3 387 Bac , Basis ph ,8 388 Bebe Young Care , 3882 CD , City men , Cleopatra , Cliff , Dané , Doppeldusch , Dove ,2 388 Duschdas ,8 380 Dusch-frisch (Dulgon) ,6 38 Eubos , 382 Eucerin ,8 304 Fa ,4 383 Fenjal ,7 384 Florena ,2 385 Gammon ,6 386 Gillette ,6 387 Litamin ,0 38 Lux ,3 300 Nivea ,3 30 Palmolive , 302 Penaten ,4 303 Sebamed ,0 305 Tetesept , Vichy , Weleda , Yves Rocher ,4 306 Aldi ,5 307 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,2 308 andere Marken ,7 30 keine Angabe ,7 30 verwende keine Duschzusätze.... 4, 200

99 Basis = Fälle = 00% 87 Wie oft verwenden Sie persönlich ein Deo-Mittel? Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre mehrmals täglich ,3 3 täglich ,6 2 mehrmals pro Woche ,3 3 ca. -mal pro Woche ,7 4 seltener , 5 nie, so gut wie nie , Welche Art von Deo-Mitteln verwenden Sie hauptsächlich? Spray , 32 Pumpzerstäuber ,4 33 Roller ,6 34 Stift/ -Stick ,2 35 Deotücher ,0 383 anderes Deodorant ,3 37 keine Angabe ,7 38 verwende kein Deo ,0 8 Von welchen Marken verwenden Sie Deo-Mittel? 8x ,2 3 Adidas ,4 320 Avon , 32 Axe ,0 322 Bac ,7 323 Basis ph ,7 324 Bebe Young Care ,0 340 CD ,7 325 City men ,0 326 Cliff ,6 327 Credo , 328 Dané ,3 32 Dove ,5 330 Duschdas ,8 33 Eucerin ,7 343 Fa ,4 332 Fenjal ,2 334 Florena ,8 335 Gammon ,6 336 Hidrofugal ,6 337 Impulse ,4 338 Irischer Frühling ,3 33 Mum ,8 34 Nivea , 342 Rexona ,3 344 Sebamed ,2 345 Secret ,8 346 Tabac Original , 347 Vichy ,8 348 Yves Rocher ,5 34 Aldi ,6 350 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,2 35 andere Marken ,7 352 keine Angabe ,3 353 verwende kein Deo ,0 0 Wie oft verwenden Sie die folgenden Zahnpflege- oder Mundpflegemittel? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche seltener Zahnpasta , ,7 2,0 3 0,2 4 0,5 5 2,0 0 Mundwasser , ,8 2,5 3 3,6 4 2,7 5 47,0 0 Mundspülung , ,5 2 8,2 3 4,4 4 4,5 5 58,5 0 Medizinische Zahnpflege-Kaugummi , ,0 2 6, 3 3,2 4, 5 72,6 0 Zahnseide ,6 35 7,5 2 7, 3 5,4 4 0,7 5 65,8 0 Gebissreinigungsmittel , 360,4 2 2,5 3,2 4,4 5 83,5 0 Gebisshaftmittel ,5 36 6,4 2,4 3 0, 4,7 5 88,2 0 Zahnaufhellungsmittel , ,6 2 0, 3,3 4 4,7 5 2,3 0 nie

100 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Von welchen Marken verwenden Sie Zahnpasta? Ajona ,2 366 Aronal , 367 Blend-a-med , Blendax Anti-Belag , 373 Colgate , Dentagard ,7 380 Dr. Best , 38 Durodont ,4 383 Elmex ,2 384 Mentadent ,3 387 Meridol ,0 388 Odol-med , 38 Perlweiß ,0 36 Sensodyne ,6 37 Signal ,3 38 Theramed , Aldi , 400 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , 4003 keine Angabe , verwende keine Zahnpasta ,0 2 Von welchen Marken verwenden Sie Mundwasser oder Mundspülung? Blendax ,5 404 Chlorhexamed ,7 405 Dentagard , 406 Durodont ,5 407 Elmex , 403 Listerine , 4020 Meridol , 402 One Drop Only , Odol , Odol-med , Plax , Sensodyne , andere Marken , keine Angabe ,4 402 verwende kein Mundwasser/ keine Mundspülung , 3 Von welchen Marken verwenden Sie Zahnbürsten? Aronal , Blend-a-dent ,6 403 Colgate , Dr. Best , Elmex , Fuchs , Meridol , Oral B , Sensodyne , Signal ,2 403 andere Marken , keine Angabe ,3 404 verwende keine Zahnbürste ,

101 Basis = Fälle = 00% 4 Wie häufig verwenden Sie persönlich folgende Haarpflegemittel? Bitte Kreuz in jede Zeile! Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Haarshampoo , , 2 5,6 3 2, 4 2, 5 4,2 0 Haarshampoo und Haarspülung/ -kur in einem Produkt (2 in oder 3 in ) , ,4 2 4,6 3 4,3 4 2,3 5 70,4 0 Haarspülung , ,2 2 8,3 3 7, 4 4,8 5 54,2 0 Haarkuren/ -packungen/ Schaumkuren ,2 4057,8 2 5,2 3,5 4,3 5 63, 0 Flüssigkur zum Sprühen ,5 4058,8 2,5 3 2,8 4 7, 5 85,4 0 Haartönungsmittel (auswaschbar) , 405 0,2 2 0,6 3 2,2 4 0,2 5 86,7 0 Intensivtönung (hält bis zu 24 Haarwäschen) , ,3 2 0,3 3,2 4,2 5 88, 0 Haarfärbemittel (nicht auswaschbar) , 406 0,2 2 0,4 3,8 4 6,0 5 8,6 0 Blondierung, Aufhellung , , 2 0,4 3 0,8 4 6, 5,7 0 Strähnchen, individuelle Farbeffekte , ,2 2 0,4 3,3 4 0,5 5 87,5 0 Haarfestiger flüssig/ Schaumfestiger/ Stylingschaum. 4,5 4064, 2 5,6 3 4, 4,4 5 65,2 0 Haarwasser für Haar oder Kopfhaut , , 2 2, 3 2,6 4 5,7 5 86, 0 Stylinggel/ -wachs/ -wax/ -cream , ,4 2 3,0 3 3,5 4 6,6 5 7,4 0 Haarspray/ Haarlack , ,5 2 4,8 3 4, 4 0,7 5 48,5 0 nie 5 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarshampoo? Alpecin , Avon , 407 Bebe Young Care , Birkin ,2 408 Crisan , 4082 Dove , Elvital (L Oréal) , Eucerin , 40 Florena , 4085 Gard , Garnier Fructis , Garnier Ultra Beauty , Gliss Kur , 408 Guhl ,5 40 Guhl Man ,7 402 Head & Shoulders ,8 403 Herbal Essences ,7 404 John Frieda ,2 405 Nivea ,4 406 Nivea for men ,6 407 Pantene Pro-V ,2 408 Poly Kur ,5 402 Schauma , 403 Sebamed ,3 404 Timotei , 406 Vichy ,8 44 Wash & Go ,7 407 Wella Vivality ,3 408 Yves Rocher ,4 40 Aldi ,4 40 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,8 4 andere Marken ,0 42 keine Angabe ,4 43 verwende kein Haarshampoo.....,

102 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 6 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarspülungen? Avon ,6 423 Dove ,6 424 Elvital (L Oréal) , 425 Gard ,8 426 Garnier Fructis ,2 427 Garnier Ultra Beauty ,6 428 Gliss Kur ,8 42 Guhl , 43 Herbal Essences , 432 John Frieda , 433 Nivea ,6 434 Pantene Pro-V ,2 435 Poly Kur , 437 Schauma ,4 438 Timotei ,8 43 Wella Vivality ,0 440 Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,5 44 andere Marken , 442 keine Angabe ,7 443 verwende keine Haarspülung ,2 7 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarkuren/ -packungen/ Schaumkuren? Alpecin ,4 444 Dove ,6 445 Elvital (L Oréal) ,3 446 Garnier Fructis , 447 Garnier Ultra Beauty ,5 448 Gliss Kur Hair Repair ,5 44 Guhl ,6 450 John Frieda ,8 45 Nivea ,3 452 Pantene Pro-V ,7 453 Poly Kur ,2 455 Schauma Easy Kuren ,0 456 Wella Vivality ,3 457 Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,5 458 andere Marken ,6 45 keine Angabe ,2 460 verwende keine Haarkuren/ -packungen/ Schaumkuren , 8 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haartönungsmittel? Casting (L Oréal) , 470 Guhl Living Colors Intensivtönung.. 0, 473 Men Perfect (Schwarzkopf) ,4 46 Movida (Garnier) ,2 474 Poly Color Tönungswäsche ,4 475 Poly Country Colors ,6 476 Poly Live Color Express ,7 477 Poly Live Soft Töner ,0 478 Poly Natural & Easy ,5 47 Poly Re-Nature ,5 480 Si Naturelle (L Oréal) , 48 Si Naturelle Color Pulse (L Oréal)... 0,4 47 Wella Viva Color Reflex ,7 482 Wella Viva Intensivtönung ,8 483 Wella Viva Tönungsmousse , 484 andere Marken ,6 485 keine Angabe ,8 486 verwende kein Haartönungsmittel. 82,6 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarfärbemittel? 00% Color (Garnier) ,7 487 Belle Color (Garnier) ,5 488 Brillance (Schwarzkopf) ,7 45 Couleur Experte (L Oréal) , 48 Diadem (Schwarzkopf) , 47 Excellence (L Oréal) , 40 Londa Color , 42 Nutrisse (Garnier) ,7 43 Poly Blonde ,0 44 Poly Color Creme Haarfarbe ,4 46 Poly Live Color Intensiv-Coloration..,0 48 Récital Preference (L Oréal) ,7 4 Wella Viva Color , andere Marken ,4 420 keine Angabe , verwende kein Haarfärbemittel.... 8,

103 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 00 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarfestiger/ Schaumfestiger/ Stylinggel oder andere Stylingprodukte? Dove ,4 422 Fructis Style ,7 423 Gard ,6 424 Gard New Style ,4 425 got2b , 426 Nivea ,2 427 Pantene ,6 428 Shock Waves (Wella) , Studio Line ,0 422 Taft , 4222 Wellaflex , 4223 andere Marken , 4224 keine Angabe , 4225 verwende keinen Haarfestiger/ Schaumfestiger/ kein Stylinggel/ keine anderen Styling-Produkte.. 50, 0 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Haarspray/ Haarlack oder andere Stylingprodukte? Dove , Drei Wetter Taft , 4227 Elnett , Elvital Styliste (L Oréal) ,2 422 Fructis Style (Garnier) , Gard , 423 Gliss Kur , got2b , Guhl , Nivea , Pantene Pro-V , 4237 Poly Soft , 423 Poly Swing , Shock Waves (Wella) ,4 424 Studio Line (L Oréal) , Taft , Wellaflex , Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , 4247 andere Marken , keine Angabe ,4 424 verwende kein Haarspray/ keinen Haarlack/ keine anderen Stylingprodukte ,5 02 Wie würden Sie Ihr Haar beschreiben? Kreuzen Sie bitte alles an, was auf Sie zutrifft. normales Haar ,2 425 fettiges Haar , trockenes Haar ,6 426 dünnes, feines Haar , dickes Haar , 4263 sprödes Haar , 4264 dauergewelltes Haar , coloriertes Haar , langes Haar , mittellanges Haar ,4 426 kurzes Haar , keine Angabe , Welche der folgenden Haarprobleme haben Sie? strapaziertes, angegriffenes Haar... 8, gespaltene Haarspitzen ,7 427 zu widerspenstiges Haar , plattes Haar, ohne Volumen , schütteres Haar/ Haarausfall , 4274 Glatze (Teil-, Voll-) , störend graues Haar , 4276 Schuppen im Haar , habe keine Haarprobleme , Wenn Sie an die vergangenen 2 Monate denken: An wie vielen Tagen ungefähr haben Sie Sonnenschutzmittel benutzt? Denken Sie dabei auch an Ihren Sommer- oder Winter-Urlaub, an Wochenendausflüge und ähnliche Gelegenheiten. an mehr als 20 Tagen , 3800 an 0 bis 20 Tagen ,4 2 an weniger als 0 Tagen ,5 3 gar nicht ,

104 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 8 Von welchen Marken verwenden Sie Sonnenschutzmittel? Eucerin Sun , Garnier Ambre Solaire Delial ,7 380 L Oréal Solar Expertise ,5 386 Labello SUN , 3807 Ladival , Lancaster ,5 380 Nivea , 38 Ombra Sonndich ,0 382 Penaten Sonne ,8 383 Piz Buin ,4 384 Tiroler Nussöl , 387 Vichy Capital Soleil ,7 388 Yves Rocher ,4 38 Aldi ,5 382 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , verwende keine Sonnenschutzmittel ,2 82 Wie häufig verwenden Sie nach dem Sonnenbaden After-Sun-Produkte? (fast) jedes Mal, wenn ich mich gesonnt habe , 3834 gelegentlich, wenn ich mich gesonnt habe ,6 2 nie , Wie häufig verwenden Sie Selbstbräuner? mehrmals pro Woche , ca. -mal pro Woche ,6 2 mehrmals pro Monat ,8 3 ca. -mal pro Monat , 4 seltener ,4 5 nie, so gut wie nie ,

105 Basis = Fälle = 00% 2 Welche der folgenden Geräte besitzen Sie? Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre elektrischer Damenrasierer (z.b. Ladyshave) , elektrisches Haarentfernungs-/ Epiliergerät , Anti-Cellulite-Gerät , Wie häufig verwenden Sie Haarentfernungsmittel (Creme, Schaum, Gel, Wachs)? regelmäßig , gelegentlich ,5 2 nie , Verwenden Sie Slipeinlagen? Falls ja, kreuzen Sie bitte an, wann Sie Slipeinlagen verwenden. } ja, außerhalb der Periode ,3 464 ja, während der Periode , nein, verwende ich nicht , FALLS SIE SLIPEINLAGEN VERWENDEN: Wie viele Slipeinlagen verwenden Sie durchschnittlich im Monat? bis zu 0 Stück , Stück , Stück und mehr ,7 3 keine Angabe ,5 303 Und von welchen Marken verwenden Sie Slipeinlagen? Alldays , Blümia , Camelia , 4655 Carefree , Femina , Mimosept , Ria ,5 465 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,8 466 andere Marken , keine Angabe ,2 304 Welche der folgenden Monatshygiene-Produkte haben Sie in letzter Zeit verwendet? } Hygiene-Binden , Tampons , nichts davon , Von welchen Marken verwenden Sie Hygiene-Binden? Always , Blümia ,5 468 Camelia , Femina , Serena , 4684 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , 4688 verwende keine Hygiene-Binden.. 26,

106 Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 306 FALLS SIE TAMPONS VERWENDEN: Wie viele Tampons verbrauchen Sie durchschnittlich im Monat? bis zu 0 Stück , Stück ,2 2 6 Stück und mehr ,8 3 keine/ verwende ich nicht , Von welchen Marken verwenden Sie Tampons? Camelia Freedom ,6 46 o.b , Tampona ,0 470 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , 4704 keine Angabe , verwende keine Tampons ,2 308 Wie stufen Sie Ihren Hauttyp ein? Bitte gesondert für Gesichts- und Körperhaut ankreuzen! trocken , , normal ,7 2 58,3 2 Mischhaut ,4 3 2,0 3 fettig ,3 4 0,8 4 anderer Typ , 5 0, 5 30 Haben Sie Hautprobleme? Bitte wieder gesondert für Gesichts- und Körperhaut ankreuzen! Gesichtshaut Körperhaut Gesichtshaut Körperhaut empfindlich ,5 476,7 477 zu Allergien neigend , 478 4,7 47 zu Hautunreinheiten neigend , ,0 472 zu Cellulitis neigend , zu Falten (auch Mimik-, Lachfalten) neigend , , andere Hautprobleme , , habe keine Hautprobleme , ,

107 Basis = Fälle = 00% 3 Rasieren Sie sich im Allgemeinen nass oder trocken? Deutschsprachige Männer ab 4 Jahre immer mit dem elektrischen Rasierapparat , meistens mit dem elektrischen Rasierapparat, nur manchmal nass ,5 2 ungefähr gleich oft mit elektrischem Rasierapparat und nass ,2 3 meistens nass, nur manchmal mit elektrischem Rasierapparat ,8 4 immer nass ,7 5 keine Angabe ,5 ich rasiere mich überhaupt nicht , Von welcher Marke haben Sie einen elektrischen Rasierapparat? Falls mehrere elektrische Rasierapparate vorhanden sind, nennen Sie bitte nur die Marke des neuesten Geräts! Braun , Grundig , Panasonic , Philishave (Philips) , Quelle , Remington ,3 475 eine andere Marke , keine Angabe ,2 476 habe keinen elektrischen Rasierapparat ,0 33 Planen Sie in den nächsten bis 2 Jahren sich einen neuen elektrischen Rasierapparat zu kaufen? ja , nein , Falls Sie sich heute einen neuen Rasierapparat kaufen wollten, wie viel würden Sie dafür ausgeben? 50 bis unter , bis unter , 2 80 bis unter , bis unter , 4 50 und mehr ,2 5 keine Angabe , 35 FALLS SIE SICH, WENN AUCH NUR GELEGENTLICH, NASS RASIEREN: Welche Rasiersysteme verwenden Sie für die Nassrasur hauptsächlich? herkömmliche Rasierklingen , Doppelklingen-Rasierer , 4752 Mehrfachklingen-Rasierer , 4753 Einwegrasierer , andere Nassrasur-Systeme , 476 keine Angabe , nichts davon ,3 36 Welche Art von Rasierwasser verwenden Sie und wie häufig verwenden Sie es? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche seltener Preshave , ,6 2 2,5 3 8,6 4 78,6 0 Aftershave , , 2 6,3 3,7 4 30,2 0 Aftershave Balsam , ,4 2 6,4 3 4,5 4 60,7 0 Aftershave Gel , ,0 2 2,8 3,7 4 80,8 0 nie

108 Deutschsprachige Männer ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 38 Von welchen Marken verwenden Sie Rasierwasser? Acqua di Gio ,0 47 Adidas ,2 480 Armani Code Homme , 4806 Axe , 480 Bogner , 484 Boss ,8 486 Boss Bottled , 45 Boss Pure ,8 47 Bruno Banani , 488 Bulgari Aqua pour Homme , Cerruti , Daniel Hechter , 482 Davidoff Adventure ,7 4 Davidoff Cool Water ,0 483 Diesel ,5 400 Diesel Fuel For Life ,2 42 Dolce & Gabbana The One for Men.. 0,6 43 Emporio Armani , 4835 Eternity for men , Euphoria men , Esprit , 435 Fa Men , Fahrenheit , Gammon , Gillette Series , 4847 Hâttric , 484 Hugo (Hugo Boss) ,6 485 Irisch Moos , Jean Paul Gaultier Le Male ,7 43 JOOP! , 4855 JOOP! Jump , JOOP! Homme , 432 Wolfgang Joop , Karl Lagerfeld ,3 486 Kenzo Power , Lacoste ,0 485 Nivea for men , Old Spice , Palmolive ,7 486 Puma , Route , S. Oliver , S. Oliver Selection Man ,4 433 Tabac Man , 4882 Tabac Original , Tabac Sport , 4886 Tom Tailor , Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,8 480 andere Marken , 48 keine Angabe ,3 483 verwende ich nicht ,

109

110 Kosmetik Pflegende Kosmetik Dekorative Kosmetik Kauforte Kosmetik Duftwasser/ Parfum Herren-Gesichtspflege Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Modebewusstsein, Trend-Setting Modebewusstsein, Trend-Setting Optimistische Lebenseinstellung Optimistische Lebenseinstellung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Probierbereitschaft neue Produkte Soziale Werte attraktiv aussehen Produktinformations-Interesse Pflegende Kosmetik Dekorative Kosmetik Parfum/ Düfte Wellness-Produkte Freizeit-Interessen Wellness-Angebote nutzen Lese-Interesse Schönheitstipps Preis- vs. Marken-Präferenz Pflegende Kosmetik Dekorative Kosmetik Parfum/ Düfte Wellness-Produkte Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Gesundheit und Wellness Per Internet informiert/ Kauf per Internet Kosmetikprodukte 200

111

112 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 04 Wie oft verwenden Sie persönlich eines der folgenden Pflegeprodukte? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener nur zu besonderen Anlässen Hautcreme , ,0 2 4, 3 4,5 4 5,0 5 8,4 6 5,0 7 30,4 0 Körpermilch/ -lotion , 428 3,3 2 22,6 3,6 4 7,2 5 8,5 6 4,2 7 32,7 0 Handcreme , ,3 2 8,0 3 5,2 4 5,4 5 8,0 6 4,7 7 20,4 0 Hautöl ,2 42 0,8 2 2,7 3 3,0 4 3,2 5 7,4 6 6,6 7 76, 0 Anti-Cellulite-Pflege , , 2,6 3, 4,5 5 3, 6, 7 8,7 0 Lippenpflege , ,3 2,8 3 2, 4 4,7 5 8,5 6,3 7 45, 0 spezielle Pflege für junge Haut (gegen unreine Haut)... 0, ,2 2, 3,0 4,2 5 3,7 6,8 7 87,3 0 spezielle Pflege für reife Haut.., ,8 2 2,0 3, 4,3 5 2,0 6,6 7 85,6 0 Produkte für die Schönheit von innen ,2 4287,3 2 0, 3 0,7 4 0,8 5 2,6 6,6 7, 0 nie 05 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Handcreme? Atrix Hand- und Nagelbalsam ,2 374 Avon , Basis ph ,6 375 Bebe Young Care , Bepanthen Roche für Hände , Bepanthol Handbalsam , CD , 3755 Cleopatra , 3756 Dove , 382 Eubos , 3757 Eucerin , Florena , 375 Handsan , Kaloderma Hand & Nail ,5 376 Kamill , Neutrogena norwegische Formel.... 5, Nivea Hand , Olivenöl (Medipharma) , Palmolive Hand & Nail , Penaten , Satina , Sebamed ,5 376 SOS Handbalsam , Yves Rocher ,8 377 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , 3775 verwende keine Handcreme ,4 06 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Hautcreme? Atrix , Avon , Basis ph , Bebe Young Care ,0 377 Biotherm , CD ,6 378 Cleopatra , Eubos , Eucerin , 3784 Florena , Kaloderma , Kamill , Nivea Creme , Nivea Soft ,7 378 Palmolive ,2 370 Penaten ,3 37 Satina , 372 Sebamed ,6 373 Vichy ,6 374 Yves Rocher ,0 375 Aldi ,3 376 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,2 377 andere Marken ,5 378 keine Angabe ,5 37 verwende keine Hautcreme ,

113 Basis = Fälle = 00% 07 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Körpermilch/ -lotion? Basis ph , Bebe Young Care , Bepanthol Roche Lotio , Biotherm , 4337 CD , Cleopatra ,3 433 Creme , Dove ,4 434 Eubos , 4342 Eucerin , Fa , Fenjal , Florena , Frei , 4346 Garnier , Kaloderma , Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Kamill , 434 Lancôme , L Oréal Body Expertise , Neutrogena , Nivea , Olivenöl (Medipharma) , Palmolive , 4355 Penaten , Sebamed , Vichy ,4 435 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,2 436 andere Marken , keine Angabe , verwende keine Körpermilch/ -lotion ,7 08 Von welchen Marken verwenden Sie persönlich Produkte zur Lippenpflege? Bebe Young Care , Bepanthol , Blistex , 4375 Chicogo , Eucerin , Labello , Manhattan ,2 437 Weleda , Aldi , 438 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , verwende keine Produkte zur Lippenpflege , 0 Von welchen Marken verwenden Sie Pflege für junge Haut (gegen unreine Haut)? AOK first Beauty ,6 424 Bebe Young Care ,7 425 Clerasil ,0 426 Garnier hautklar ,0 427 Manhattan ,4 428 Neutrogena Visibly Clear ,5 42 Nivea Visage , Vichy Normaderm ,5 430 andere Marken , 4302 keine Angabe , verwende keine Pflege für junge Haut (gegen unreine Haut) ,3 0 Von welchen Marken verwenden Sie Produkte für die Schönheit von innen? Abtei ,2 437 Bio-H-Tin ,3 43 Calcium Sandoz ,7 440 Carotinin + Calcium ,7 443 Formoline ,3 444 Innéov ,7 446 Merz ,7 453 andere Marken ,8 458 keine Angabe ,7 45 verwende keine Produkte für die Schönheit von innen , 4 200

114 Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 288 Wie oft verwenden Sie folgende PFLEGENDE GESICHTS-KOSMETIKA? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Spezielle Tagescreme für das Gesicht , ,8 2 3,3 3 3,4 4 7,6 5 28,2 0 Getönte Tagescreme (kein Make-up) , ,2 2 3,2 3 4,5 4, 5 7,0 0 Spezielle Tagescreme mit integriertem Sonnenschutzfaktor ,5 434, 2,6 3 3,2 4,6 5 7,3 0 Spezielle Nachtcreme/ Nährcreme , ,8 2 3,6 3 3,5 4 6,3 5 53,8 0 Tag- und Nachtcreme (in einem) , ,5 2 2,6 3 3,3 4 7,5 5 7,5 0 Spezielle Antifaltencreme ,2 43 6,4 2 3,7 3 4,0 4 6,0 5 72,7 0 Gesichtslotion/ -fluid , , 2 4,2 3 4, 4,3 5 7,4 0 Leicht bräunende Gesichtspflege , 440 2,3 2 2,2 3 3,2 4 8,8 5 82,4 0 Reinigungsmilch , ,0 2 5, 3 6,7 4 8, 5 55,5 0 Reinigungscreme/ Waschcreme/ -schaum/ -gel , ,8 2 5,0 3 5,4 4 8,4 5 57,0 0 Gesichtsreinigungstücher , 4404,3 2 5,5 3 6,7 4 0,5 5 57, 0 Peelings , , 2,5 3 2,0 4 5,8 5 57,6 0 Gesichtswasser , ,6 2 4,5 3 5,8 4,2 5 65,0 0 Gesichtsmaske , ,3 2 8,8 3 3,0 4 20,5 5 54,8 0 Augenpflege (Creme, Gel) , 440 7,0 2 6, 3 6,5 4,8 5 60,5 0 nie 20 Von welchen Marken verwenden Sie pflegende Gesichts-Kosmetika? AOK , Apotheker Scheller , 4427 Artdeco ,0 448 Avon , 4428 Basis ph ,0 442 Bebe Young Care , Biotherm ,6 443 Chanel , Celyoung , Claire Fisher , Clarins , Clearasil , Clinique , Diadermine , 4438 Dior , 443 Elizabeth Arden , Estée Lauder , Eubos , Eucerin , Florena , Frei , Garnier (Jade) , 4448 Helena Rubinstein ,0 444 Hormocenta , Juvena , 445 Kamill Gesicht , Kanebo , Lancaster , Lancôme , La Prairie , La Roche Posay , Lierac , L Oréal , Manhattan , Marbert , Neutrogena , Nivea Visage , Oil of Olaz , Olivenöl (Medipharma) , Penaten , Quenty , 446 ROC , Sebamed , 447 Sans Soucis , Shiseido , Vichy , 4474 Weleda , Yves Rocher , Yves St. Laurent , Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite)......, andere Marken ,3 447 keine Angabe , verwende keine pflegende Gesichtskosmetik ,

115 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre 2 FALLS SIE PFLEGENDE GESICHTS-KOSMETIKA VERWENDEN: Wo kaufen Sie pflegende Gesichts-Kosmetika? Apotheke ,6 440 Drogeriemarkt/ Drogerie ,3 44 Discounter (z.b. Aldi, Lidl) , Internet ,3 448 Kaufhaus ,8 442 Kosmetikerin ,3 443 Parfümerie/ Fachparfümerie ,3 444 Reformhaus ,5 445 Supermarkt ,8 446 woanders ,3 447 keine Angabe ,0 28 Wie oft verwenden Sie folgende DEKORATIVE KOSMETIKA? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Gesichts-Make-up/ Grundierung , ,0 2 5, 3 6, 4,7 5 3,8 0 Rouge , , 2 4,8 3 7,5 4 2,5 5 44,4 0 Puder , ,6 2 4,8 3 6,8 4 20,2 5 46, 0 Wimperntusche/ Mascara , , 2 4, 3 6, 4 4,7 5 28,3 0 Sonstiges Augen-Make-up , ,7 2 5, 3 7,0 4 7,8 5 35,6 0 Lippenstift/ Lip-Gloss ,4 444,0 2 5,4 3 8,0 4,8 5 2,4 0 Nagellack , ,3 2 2,3 3 4, 4 28,8 5 32,7 0 nie 23 Von welchen Marken verwenden Sie dekorative Gesichts-Kosmetika? Artdeco ,0 44 Astor , Avon ,4 450 Beyu , Biotherm , 4502 Börlind , Calvin Klein , Chanel , Clarins , Clinique , 4504 Dior , Elizabeth Arden , Esprit cosmetics , Essence , Estée Lauder ,4 450 Guerlain ,6 473 Helena Rubinstein ,2 450 Hildegard Braukmann , Kanebo , 474 Lancaster ,6 453 Lancôme , 454 La Roche Posay ,6 455 L Oréal Paris ,3 456 Manhattan ,5 457 Marbert ,0 458 Max Factor by Ellen Betrix ,3 45 Maybelline (Jade) , Nivea Beauté ,7 452 Revlon , Rimmel London , Sans Soucis , 4524 Sisley , Shiseido , 4525 Vichy , Yves Rocher , Yves Saint Laurent , Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,8 452 andere Marken , keine Angabe ,8 453 verwende keine dekorative Kosmetik ,

116 Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 24 FALLS SIE DEKORATIVE GESICHTS-KOSMETIKA VERWENDEN: Wo kaufen Sie dekorative Gesichts-Kosmetika? Apotheke ,8 454 Drogeriemarkt/ Drogerie , 4542 Discounter (z.b. Aldi, Lidl) ,2 453 Internet , Kaufhaus , 4543 Kosmetikerin , 4544 Parfümerie/ Fachparfümerie , 4545 Reformhaus , 4546 Supermarkt , woanders , keine Angabe ,6 25 Wie oft verwenden Sie Duftwasser oder Parfum? mehrmals täglich ,6 454 täglich ,5 2 mehrmals pro Woche ,4 3 ca. -mal pro Woche ,5 4 mehrmals pro Monat ,4 5 nur zu besonderen Anlässen ,3 6 gar nicht , Wie viele Duftwasser bzw. Parfums verwenden Sie regelmäßig? ein Duftwasser/ Parfum , zwei Duftwasser/ Parfums , 2 drei Duftwasser/ Parfums ,5 3 vier und mehr Duftwasser/ Parfums.,2 4 keine Angabe ,6 verwende kein Duftwasser/ Parfum ,

117 Basis = Fälle = 00% 27 Von welchen Marken verwenden Sie Duftwasser oder Parfums? Adidas Woman ,7 455 Allure (Chanel) , 4552 Angel , 4553 Armani , Armani Code ,2 47 Avon , Beckham ,6 472 Betty Barclay , Betty Barclay Woman ,3 457 Boss Femme , Britney Spears ,0 455 Bruno Banani , Bulgari Omnia , 466 Cacharel ,3 456 Calvin Klein ,5 473 Casmir , Celine Dion , Cerruti , Chance (Chanel) , 4565 Chanel No , 4566 Chloé , Christina Aguilera ,8 474 Chopard , 475 Cindy Crawford , CK one , Coco ,2 456 Coco Mademoiselle , Davidoff Cool Water Woman.... 2,3 457 Diesel ,8 477 DKNY , 4572 D&G Light Blue ,3 478 Dolce & Gabbana , Dune (Dior) , Emporio Armani , 4575 Escada , Esprit , Eternity , Flower by Kenzo , Gabriela Sabatini ,5 458 Givenchy , 4583 Gucci , Hugo Deep Red , Hugo Woman , 4587 Hypnose (Lancôme) , J adore (Dior) ,6 455 Jean Paul Gaultier ,7 458 Jette (Joop) , 450 Jil Sander ,7 45 Jil Sander N o ,2 452 Jil Sander Sport ,6 48 Jil Sander Sun , 453 Jil Sander Style ,2 482 JOOP! ,8 454 Kate Moss ,2 483 Kenzo ,8 456 Kylie Minogue ,4 484 Lacoste ,2 45 Laura Biagiotti , Life by Esprit ,7 460 L instant de Guerlain , Deutschsprachige Frauen ab 4 Jahre 28 Haben Sie innerhalb der letzten 2 Monate Rasierwasser oder Duftwasser für Herren gekauft? Maroussia , Mexx , Miracle (Lancôme) , Miss Sixty ,2 485 Naomi Campbell , New Yorker , Nina Ricci ,4 486 Noa ,3 460 Nonchalance , 460 Obsession ,8 46 Opium ,4 462 Paloma Picasso ,0 463 Poême , 464 Poison (Dior) ,3 465 Puma ,3 467 Roma ,6 46 S. Oliver Selection Woman......,5 44 S. Oliver Sports female , S. Oliver Woman , Echt Kölnisch Wasser , The One Dolce & Gabbana ,6 487 Tommy Girl , Tom Tailor , 4624 Tosca , 4625 Trésor (Lancôme) , Vanderbilt , 4627 Yves Saint Laurent ,8 462 andere Marken , 4630 keine Angabe , 463 verwende kein Duftwasser/ Parfum ,4 ja , 464 nein ,

118 Deutschsprachige Männer ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 37 Wie oft verwenden Sie Duftwasser (Eau de Cologne, Eau de Toilette)? mehrmals täglich ,8 478 täglich ,5 2 mehrmals pro Woche ,5 3 ca. -mal pro Woche ,3 4 mehrmals pro Monat ,8 5 nur zu besonderen Anlässen ,5 6 gar nicht , Von welchen Marken verwenden Sie Duftwasser? Acqua di Gio , Adidas , Armani Code Homme , 4807 Axe ,3 48 Beckham , 486 Bogner ,2 485 Boss ,7 487 Boss Bottled ,4 46 Boss Pure ,0 48 Bruno Banani ,5 48 Bulgari ,0 487 Bulgari Aqua pour Homme ,5 482 Calvin Klein ,2 488 Carlo Colucci Uomo , Cerruti , CK one , 4826 Daniel Hechter , Davidoff Adventure ,2 420 Davidoff Cool Water , Diesel ,6 40 Diesel Fuel For Life ,6 422 Dolce & Gabbana ,6 402 Dolce & Gabbana The One for Men..,4 432 Emporio Armani , Eternity for men , 483 Euphoria men ,3 484 Esprit ,7 436 Fahrenheit , Gammon , 4846 Gillette Series , Gucci ,4 423 Hâttric , Hugo (Hugo Boss) , Irisch Moos , 4854 Jean Paul Gaultier ,7 425 Jean Paul Gaultier Le Male , JOOP! , JOOP! Jump , JOOP! Homme , Wolfgang Joop , Karl Lagerfeld , Kenzo Power , Lacoste , Mexx Waterlove Men , Old Spice , Puma ,2 487 Route , 487 S. Oliver ,0 488 S. Oliver Selection Man , Tabac Man , Tabac Original , Tabac Sport , Tom Tailor ,8 488 andere Marken ,6 482 keine Angabe ,6 484 verwende ich nicht ,7 3 Wie häufig verwenden Sie folgende Herren-Gesichtspflegeprodukte? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat nur zu besonderen Anlässen gar nicht Gesichtscreme ,6 478,7 2 4,6 3 4,7 4,5 5 55,0 0 Gesichtsbalsam , ,7 2 3,0 3 3, 4 6,3 5 7,6 0 Waschgel für das Gesicht , ,3 2 2,2 3 2,4 4 3,7 5 83, 0 Gesichtspeeling , ,8 2,4 3 2,2 4 3,7 5,4 0 Anti-Aging-Produkte , ,7 2 0,5 3 0, 4 2,0 5 5,

119 Basis = Fälle = 00% 320 Von welchen Marken verwenden Sie Herren-Gesichtspflegeprodukte? Adidas active skincare for men , 4787 Biotherm pour homme , 4788 Boss Skin Hautpflege ,0 478 Lancôme Homme , 470 L Oreal Men Expert , 47 Nivea for men ,3 472 Deutschsprachige Männer ab 4 Jahre Shiseidó Men ,7 473 Tabac Man ,4 474 Vichy Homme ,0 475 andere Marken ,4 476 keine Angabe , 477 verwende keine Herren-Gesichtspflegeprodukte.. 48,

120 Ernährung Convenience-Produkte Konserven Tiefkühlprodukte Eiscreme Kaffee Tee Milch Quark Joghurt Käse Speisefette Brotaufstriche Frühstückscerealien Zutaten Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Präferenz für Öko-Produkte Präferenz für Öko-Produkte Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Kochen und Backen Kochen und Backen Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Convenience-Orientierung Convenience-Orientierung Gesundheitsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Schlankheitsstreben Probierbereitschaft neue Produkte Soziale Werte attraktiv aussehen Freizeit-Interessen Sport treiben Produktinformations-Interesse Bioprodukte Functional Food Lese-Interesse Kochrezepte Ernährungstipps Fernseh-Interessen Kochsendungen Preis- vs. Marken-Präferenz Bioprodukte Functional Food Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Per Internet informiert/ Kauf per Internet Lebensmittel Computer ) wie: 200

121

122 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 7 Wie häufig essen Sie folgende Fertigdesserts? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Fertigpuddings/ Cremespeisen , ,6 2 7,4 3 7,2 4 8,2 5 26,8 6 33,3 0 Milchreis , ,3 2 4,6 3,7 4 8,7 5 23,3 6 5, 0 Rote/ grüne Grütze , 538,0 2 2,5 3 6,7 4 7,7 5 25,8 6 56,2 0 andere Fertigdesserts , 53,6 2 3, 3,5 4 8, 5 26,7 6 5,0 0 nie 72 Von welchen Marken essen Sie Fertigdesserts wie Fertigpuddings/ Cremespeisen, Milchreis, rote/ grüne Grütze oder ähnliche Produkte? Danone ,5 525 Dany Sahne , Doppeldecker (Müller) , Dr. Oetker , 526 Ehrmann ,0 527 Fruchtzwerge (Danone) , 528 Kühne ,3 528 Landliebe ,6 52 Müller , Natreen , 530 Nestlé , Onken ,3 530 Optiwell (Campina) ,5 520 Paula (Dr. Oetker) ,4 52 Puddis (Campina) , Schwartau , Tiffany , Wölkchen (Dr. Oetker) , 522 Zott , Aldi ,8 524 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,0 530 andere Marken , keine Angabe , esse keine Fertigdesserts ,

123 Basis = Fälle = 00% 270 Wie oft werden in Ihrem Haushalt folgende Produkte (nicht tiefgekühlt) verzehrt? Bitte Kreuz in jede Zeile! Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Fertige Hauptmahlzeiten in Dosen, Packungen, Schalen (z.b.: Ravioli) , ,2 2,6 3 20,6 4 35,8 5 24,4 0 Trockene Fertiggerichte in Beuteln/ Schachteln zum Aufkochen im Kochtopf , ,5 2,2 3, 4 34,0 5 33,0 0 Instant-Fertiggerichte im Becher zum Aufgießen mit heißem Wasser , ,2 2 7,4 3 5,5 4 30, 5 43,6 0 Kartoffelfertigpüree , ,7 2,5 3 24,4 4 3,2 5 32, 0 Fertige Knödel/ Klöße , ,5 2,8 3 26,3 4 4,0 5 20,3 0 Reibekuchen/ Kartoffelpuffer , 538,8 2 6,5 3 7,8 4 40,2 5 33,6 0 Fertig-Reis/ Reis im Beutel , ,0 2,6 3 37,7 4 24,5 5, 0 Abgepackte Nudeln , ,8 2 28,6 3 35,4 4 4,5 5 5,4 0 Fertige Nudel-/ Pasta-Soßen , ,7 2 4,5 3 24,5 4 30,3 5 24,7 0 Flüssige Fertigsoßen im Glas, Beutel, Tetra-Pak , ,6 2,2 3 2,0 4 32,4 5 33,6 0 Fertige Feinkostsalate , ,8 2 0, 3 2,4 4 3,6 5 30,0 0 Fertigsuppen , ,7 2 2,4 3 24,2 4 40, 5 7,2 0 Fleisch/ Geflügel abgepackte Marken , ,4 2,0 3 3,4 4 22,7 5 3,8 0 Wurst/ Aufschnitt abgepackte Marken , , 2 8,2 3 22,6 4 3, 5 7, 0 Würstchen in Dosen/ Gläsern , ,4 2 6,2 3 3,6 4 33,2 5 2, 0 Fisch in Dosen , ,8 2 3, 3 2,3 4 38, 5 4,7 0 Fisch abgepackte Marken (z.b.: Forellenfilet, Räucherlachs, Surimi) ,2 53 2,6 2, 3 24, 4 40,8 5 23, 0 Sauerkonserven/ -Gläser (z.b.: Gurken) , 5400, 2 6,2 3 35,6 4 3, 5 7, 0 Gemüsekonserven/ -Gläser , , 2 7,8 3 34,0 4 28, 5 0,8 0 Obstkonserven/ -Gläser , ,3 2,7 3 28, 4 3, 5 5,8 0 Dessert-Pulver zum Kochen , ,2 2 7,4 3 7,4 4 36,2 5 36,7 0 Instant-Dessert-Pulver ,2 5385,8 2 5,4 3 2,7 4 32,8 5 47,2 0 Fertige süße Mahlzeiten (z.b. Fertigmischungen für Milchreis, Milchnudeln) , ,2 2 5,7 3 4, 4 30, 5 47,0 0 Fertiger Kuchenteig aus dem Kühlregal ,2 5405,3 2 4,6 3 0,3 4 27,3 5 56,3 0 Backmischungen/ Fertigteig für Kuchen/ Brote ,2 5406,6 2 5,6 3 5, 4 32,7 5 44,0 0 Kuchen abgepackte Marken , ,6 2,3 3 2, 4 37,2 5 2,7 0 Brötchen, Baguettes zum Fertigbacken , ,0 2 3,0 3 22,2 4 28,8 5 26,6 0 nie 27 Welche Fertigsuppen werden in Ihrem Haushalt gegessen? Fertigsuppen aus dem Kühlregal ,2 540 Fertigsuppen in Dosen ,7 540 Fertigsuppen in Päckchen/ Beuteln zum Aufkochen ,6 54 sofort lösliche Fertigsuppen/ Brühen ,0 542 keine Angabe ,7 543 es werden keine Fertigsuppen gegessen ,

124 Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 272 Wie oft werden in Ihrem Haushalt die folgenden Tiefkühlprodukte verwendet? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Unzubereitetes Gemüse (rohes Gemüse) , ,2 2 34,8 3 26,7 4 3,7 0 Zubereitetes Gemüse (z.b.: Rahmspinat, Pfannengemüse) , ,2 2 4,8 3 30,0 4,0 0 (Fertig-)Salatkräuter ,4 5426,7 2 24,0 3 32,6 4 3,3 0 Obst/ Beeren , ,2 2 6,8 3 40,6 4 33,4 0 Suppen (inkl. fernöstliche Suppen) , ,8 2 4,3 3 26, 4 54, 0 Fertige Nudelgerichte (z.b.: Lasagne, Canelloni) , ,0 2 20,8 3 35,5 4 37,0 0 Fertig zubereitetes Geflügel , ,0 2 26,3 3 36,4 4 28, 0 Anderes fertig zubereitetes Fleisch , ,0 2 26, 3 34,5 4 2,2 0 Fischstäbchen , 543 8,7 2 2,5 3 42,4 4 8,5 0 Fischfilets/ -gerichte , ,5 2 32, 3 43,7 4 6,2 0 Fertige Hauptmahlzeiten (z.b.: Aufläufe, Chili con carne) , ,4 2 3, 3 33,8 4 47,3 0 Meeresfrüchte (z.b.: Tintenfisch, Krabben) , ,3 2 0,3 3 30,0 4 56, 0 Fertige Tiefkühlprodukte speziell für die Mikrowelle , ,6 2 5, 3 27,4 4 50,8 0 Kartoffel-Fertigprodukte , ,5 2 22, 3 37, 4 33,7 0 Pommes frites , , 2 2,6 3 36,3 4 22,8 0 Pizza , ,3 2 33, 3 35,4 4 5,5 0 Pikante belegte Baguettes zum Fertigbacken , , 2 22,5 3 35,8 4 33, 0 Kuchen/ Torten , ,7 2 5,8 3 50,3 4 2,7 0 Baguettes , ,8 2 20,7 3 3,4 4 33,4 0 Fertigteige/ Fertigbrötchen , ,7 2,3 3 32,2 4 38, 0 Eiscreme in Haushaltspackungen , ,2 2 24,5 3 46,7 4 22,4 0 Kleineis in Haushaltspackungen , , 2 2,4 3 45,5 4 27,0 0 nie 273 Von welchen Marken werden in Ihrem Haushalt Tiefkühlprodukte verwendet? Agrarfrost , Alberto , BoFrost , Bonduelle , Coppenrath & Wiese , Costa ,2 544 Dr. Oetker Pizza (z.b.: Die Ofenfrische, Ristorante). 33, 5477 Bistro , 5450 Intermezzo , sonstige von Dr. Oetker , Eismann , Family Frost , 5457 Freschetta , Frosta ,4 545 Iglo ,0 546 Käpt n Iglo , Käfer , Koopmans , Maggi , McCain , 5466 Tillman s Toasty , Wagner Pizza , 547 Flammkuchen , 547 Piccolinis , Kinder Piccolinis ,4 548 Pizzies , sonstige von Wagner , Wiesenhof , Aldi , 5473 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , 5475 keine Angabe , es werden keine Tiefkühlprodukte verwendet ,

125 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre 274 Von welchen Marken wird in Ihrem Haushalt Eiscreme/ Kleineis in Haushaltspackungen verwendet? Eiscreme in Haushaltspackungen Häagen Dasz , Landliebe , Langnese Cremissimo , Langnese Viennetta ,2 548 Langnese sonstige (z.b.: Royal, Königsrolle) ,0 540 Schöller Manhattan ,0 542 Schöller Mövenpick , 543 Aldi ,8 544 Rios , 545 Salto ,2 546 Tip ,0 547 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,5 548 andere Marken ,7 54 keine Angabe , es wird keine Eiscreme in Haushaltspackungen verwendet.. 22,4 Kleineis in Haushaltspackungen Langnese (z.b.: Cornetto, Capri, Twister, Magnum, Mini Milk) ,0 550 Motta (Nestlé) , Schöller (La Crema, Cool Comics).. 5, Aldi , Rios , 5506 Salto , 5507 Tip , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , 550 andere Marken ,0 550 keine Angabe ,7 55 es wird kein Kleineis in Haushaltspackungen verwendet.. 27,

126 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 56 Wie häufig trinken Sie folgende Getränke? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Röstkaffee/ Bohnenkaffee (klassische Kaffeemaschine oder Handfilterung) , , 2 7,2 3,7 4 2,0 5 0,6 6 5,5 7 5,4 0 Kaffee und Spezialitäten (Espresso, Cappuccino; aus Espressomaschine, Kaffee-Vollautomat) , , 2,6 3 5,7 4 6, 5 3,0 6 3,0 7 4,4 0 Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten) , ,3 2 6, 3 3,2 4 4, 5 2,3 6 5,2 7 65,0 0 Kaffee aus Einzelportionsmaschinen (Pads, Kapseln, Discs) , ,5 2 4, 3 2,4 4 3,7 5 2,0 6 0,7 7 6,2 0 nie Schwarzer Tee , ,5 2 8, 3 5,5 4 8,0 5 3,7 6 5,4 7 50,3 0 aromatisierter Schwarzer Tee. 0, ,3 2 5, 3 4,0 4 6,2 5 3, 6 4,8 7 62,8 0 Grüner Tee , ,5 2 5, 3 4,0 4 6, 5 4,0 6 3, 7 62,4 0 Früchtetee , ,2 2 4,7 3 7,5 4,2 5 5,7 6 5, 7 36,0 0 Kräutertee , ,7 2,2 3 6, 4 0, 5 5, 6 6,2 7 44, 0 Rotbusch/ Rooibos/ Roybush Tee , ,0 2 5, 3 3,5 4 7,0 5 4, 6 3,8 7 63, Welche Sorten von Kaffee trinken Sie hauptsächlich? Mocca, Espresso, starker Kaffee ,2 50 Mittelstarker, normaler Kaffee , Milder oder magenfreundlicher Kaffee ,0 502 Coffeinfreier Kaffee , keine Angabe , trinke keinen Kaffee ,

127 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 58 Von welchen Marken trinken Sie Röstkaffee/ Bohnenkaffee (klassische Kaffeemaschine oder Handfilterung)? Dallmayr prodomo , 5025 Dallmayr andere Marken , Eilles , Gala von Eduscho - Nr ,4 502 Gala von Eduscho - Sanft und Verträglich (Reizarm) , Gala von Eduscho - Vollmundig und Edel (Schonkaffee) ,7 503 Gala von Eduscho - Mild und Elegant , Gala von Eduscho andere Marken.., Idee Kaffee , Jacobs Balance , Jacobs Krönung , Jacobs Krönung free , Jacobs Krönung mild , Jacobs Meisterröstung ,0 503 Jacobs Milea , 5040 Jacobs andere Marken ,7 504 Kaffee Hag , Melitta Café Auslese , Melitta Café Auslese Mild , 5045 Melitta Café Harmonie entcoffeiniert. 2, Melitta Café Harmonie naturmild.... 2, Melitta andere Marken ,8 504 Mövenpick , 5050 Onko , 5052 Tchibo Beste Bohne , Tchibo Feine Milde , Tchibo Frische Ernte , Tchibo Gran Café ,2 505 Tchibo Herzhaft Mild , Tchibo Privat Kaffee , 506 Tchibo Sana , 5062 Tchibo andere Marken , 5063 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , 5067 trinke keinen Röstkaffee/ Bohnenkaffee ,4 5 Von welchen Marken trinken Sie Kaffee und Spezialitäten ((Espresso, Cappuccino) aus Kaffee-Vollautomaten bzw. Espressomaschinen)? Dallmayr , Eduscho , 554 Illy , 5550 Jacobs ,0 555 Lavazza , Melitta Bella Crema , Mövenpick , 5554 Segafredo , 5555 Tchibo , 5556 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken ,3 555 keine Angabe , trinke keinen Kaffee/ keine Spezialitäten aus Kaffee-Vollautomaten/ Espressomaschinen ,4 60 Welche Sorten von Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten) trinken Sie? Instant-Kaffee , 5077 Instant-Espresso , 5078 Instant-Cappuccino ,4 507 Instant-Eiskaffee , Instant-Latte Macchiato , andere , keine Angabe , trinke keinen Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten) ,

128 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 6 Von welchen Marken trinken Sie Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten)? Jacobs , Krüger , Maxwell ,6 508 Melitta ,6 500 Nescafé ,4 50 Onko ,3 502 Tchibo ,2 503 Aldi ,3 504 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,6 505 andere Marken ,0 506 keine Angabe ,2 507 trinke keinen Instantkaffee (Extrakt, Spezialitäten) ,0 62 Von welchen Marken trinken Sie Kaffee aus Einzelportionsmaschinen (Pads, Kapseln, Discs)? Dallmayr , Eduscho ,5 557 Jacobs (Tassimo) , Melitta (My Cup) , Nescafé Dolce Gusto , Nespresso , Senseo , Tchibo (Cafissimo) , Aldi , 5578 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,0 557 andere Marken , keine Angabe , 558 trinke keinen Kaffee aus Einzelportionsmaschinen ,

129 Basis = Fälle = 00% 26 Wie häufig werden in Ihrem Haushalt die folgenden Produkte verzehrt? Bitte Kreuz in jede Zeile! Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche seltener Malzkaffee/ Landkaffee (z.b.: Caro) , ,4 2 3,0 3 2,8 4 78, 0 Kakao, Kakaogetränke , , 2 3, 3 32,6 4 32,2 0 Milch , ,8 2 3,6 3,7 4 6,2 0 Milch-Mixgetränke , ,7 2 0, 3 27, 4 52,6 0 nie

130 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 63 Wie häufig verwenden Sie persönlich Dosenmilch/ Kondensmilch/ Kaffeeweißer? mehrmals täglich ,6 507 täglich ,5 2 mehrmals pro Woche ,7 3 ca. -mal pro Woche , 4 mehrmals pro Monat ,6 5 seltener ,8 6 nie , Wie häufig essen Sie folgende Milchprodukte? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Quark ,5 542, 2 2,8 3 2,6 4 2, 5 2, 6 8,3 0 Naturjoghurt ,3 556, 2 8,7 3 3,2 4 7,8 5,3 6 38,7 0 Fruchtjoghurt , , 2 4,2 3 22,2 4 8, 5 3,3 6 7,0 0 Trinkjoghurt , 558 4,3 2 4,8 3 8,7 4 6,6 5,0 6 55,5 0 probiotische Joghurt-Drinks, Joghurt mit besonderen Milchsäure-Bakterien (z.b.: LC) ,2 55 4,7 2 4, 3 8,0 4 5,5 5 8,6 6 56, 0 Sahnejoghurt , , 2 7,6 3 3, 4 8,4 5,6 6 44,0 0 Fettreduzierter Joghurt , ,0 2 5,2 3,4 4 6,0 5 5,2 6 55, 0 Molkedrinks ,4 5602,4 2 2,4 3 4,5 4 4,0 5 4, 6 73, 0 nie 6 Von welchen Marken essen Sie Quark? Bauer ,2 523 Danone , Ehrmann , Karwendel , Landliebe , Milram , Nestlé , Onken ,7 523 Strothmann , Weihenstephan , 524 Zott , Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , 5243 keine Angabe , esse keinen Quark ,

131 Basis = Fälle = 00% 70 Von welchen Marken essen bzw. trinken Sie Joghurt? Bauer , Becel (Pro Activ Joghurt Drink) , 526 Campina , Danone Actimel , Danone Activia , Danone andere Marken , Ehrmann , Frischli , Froop (Müller) , Fruttis (Campina) ,4 526 Landliebe ,5 527 Lünebest , Milram , Müller , Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Nestlé LC , 5275 Nestlé andere Marken , 5276 Onken , Optiwell (Campina) , 5284 Weideglück , Weihenstephan ,6 527 Yakult , Zott , 528 Aldi ,0 525 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , esse/ trinke keinen Joghurt ,3 67 Wie häufig essen Sie folgende Milchprodukte? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Frischkäse , 55 22,2 2 5,6 3 23,4 4 7,5 5 4,6 6 2,8 0 Schmelzkäse (Ecken, Scheiben, Schalen) ,2 552,4 2 2, 3 20,2 4 0,3 5 2,3 6 22,7 0 Weichkäse (z.b. Camembert, Brie, Schafskäse)....., ,4 2 7,5 3 25,2 4 0, 5 3,4 6 6,0 0 Hartkäse/ Schnittkäse , ,8 2,3 3 2,0 4 5,3 5 7,0 6 7, 0 sonstigen Käse , 555,4 2 3, 3,4 4 0,6 5 2,7 6 2,8 0 nie

132 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 68 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Käse gegessen? Adler Schmelzkäse ,7 565 Almette Hochland Frischkäse ,8 566 Appenzeller ,7 567 Baby Bel ,0 568 Bavaria Blu ,7 56 Bonbel Käse , 570 Bonifaz , 57 Boursin ,5 572 Bresso , 573 Buko ,4 574 Cambozola ,4 575 Cantadou ,4 576 Champignon Camembert ,8 577 Chaumes ,8 578 Delite , 57 Du darfst , 580 Edelweiß Camembert , 58 Emmentaler ,3 582 Exquisa Frischkäse ,7 583 Fol Epi , 584 Frico ,3 585 Galbani Santa Lucia Mozzarella.... 3,7 586 Geramont Camembert ,2 587 Gervais Hüttenkäse ,0 588 Greyerzer ,6 58 Grünländer Creme ,8 50 Grünländer Schnittkäse ,0 522 Harzinger ,6 5 Henri , 52 Hochland Sandwichscheiben ,5 53 Höhlenkäse ,6 54 Jocca körniger Frischkäse ,4 55 Kiri Frischkäse ,8 56 Kraft Schmelzkäse streichfähig , 58 Landliebe Landkäse , 5 Le Tartare Frischkäse ,6 524 Leerdammer , 5200 Milkana Schmelzkäse streichfähig.. 6, Milram , Mirabo , 5204 Old Amsterdam , Oldenburger , 5205 Patros , 5206 Philadelphia Frischkäse , Pikantje van Antje , Président Weichkäse ,0 520 Ramee Camembert ,5 520 Rotkäppchen Camembert , 52 Rougette ,2 522 Saint Albray ,7 523 Valbrie , 525 Westlite ,7 527 Zottarella ,7 528 andere Marken ,6 52 keine Angabe , keinen Käse in den letzten 4 Wochen gegessen ,0 64 Wie oft essen Sie selbst Folgendes als Brotaufstrich? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Butter , ,0 2 3,7 3 3, 4 4,6 5 4,3 6 7, 0 Margarine , 50 26, 2 3,3 3 3,8 4 3, 5 3,7 6 20,5 0 andere pflanzliche Brotaufstriche (z.b.: Yofresh) ,6 50 2, 2 7,4 3 5,8 4 7,0 5 7, 6 58,4 0 Streichrahm (z.b.: Brunch) ,4 5 2,8 2,2 3 8, 4,3 5,8 6 46,5 0 herzhafter Brotaufstrich (z.b.: Vitam, Sardellenpaste, Kaviarcreme) ,2 52,4 2 4,0 3 4, 4 6,7 5 5,8 6 67,0 0 nie

133 Basis = Fälle = 00% 65 Von welchen Marken verwenden Sie Margarine als Brotaufstrich? Becel , 526 Becel pro-activ ,5 527 Bertolli , 528 Botterramm ,2 52 Deli Reform ,7 530 Du darfst , 53 Flora Soft ,4 532 Homa Gold ,4 533 Lätta , 534 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Rama ,4 536 Sanella ,0 537 SB , 538 Aldi ,4 525 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,6 524 andere Marken ,3 53 keine Angabe ,2 540 verwende keine Margarine als Brotaufstrich ,

134 Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 266 Wie oft werden in Ihrem Haushalt die folgenden Produkte zum Kochen, Braten, Backen oder für Salate verwendet? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche seltener Butter , ,8 2,5 3 25,8 4, 0 Butterschmalz (z.b.: Butaris) , , 2 7,8 3 2,4 4 54, 0 Kräuterbutter , ,8 2 0,8 3 52, 4 33,0 0 Margarine , , 2 5, 3 2,0 4,2 0 Weißes Speisefett , , 2,5 3 3, 4 52,3 0 Speiseöl , ,6 2,4 3 5, 4 3,0 0 Sahneprodukte (z.b.: Crème fraîche). 0, ,4 2 20,6 3 42, 4 25,4 0 nie 267 FALLS IN IHREM HAUSHALT MARGARINE ZUM KOCHEN, BRATEN ODER BACKEN VERWENDET WIRD: Von welchen Marken wird in Ihrem Haushalt dazu Margarine verwendet? Becel , Bonella , Botterramm , Deli Reform , Flora Soft , Gloria , 5337 Homa Gold , Marina ,6 533 Rama , Sahna ,5 534 Sanella , 5342 SB , 5343 Sonja , Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe ,0 268 FALLS IN IHREM HAUSHALT SPEISEÖL ZUM KOCHEN, BRATEN, BACKEN ODER FÜR SALATE VERWENDET WIRD: Von welchen Marken wird in Ihrem Haushalt dazu Speiseöl verwendet? Becel , Becht s , Biskin ,0 535 Livio , Mazola , 536 Olio Dante , Rapso , Thomy , 5364 Aldi , 5365 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe ,

135 Basis = Fälle = 00% 64 Wie oft essen Sie selbst Folgendes als Brotaufstrich? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals täglich Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Marmelade , ,6 2 2,3 3,4 4 0, 5, 6 8,0 0 Honig , 54 0,7 2 20,0 3 4,0 4 3,8 5 8, 6 2,6 0 Nuss-/ Nougatcreme ,2 55 6,7 2 3,2 3 8,4 4,7 5 7,6 6 43,2 0 nie 66 Von welchen Marken verwenden Sie Marmelade als Brotaufstrich? Bonne Maman ,7 524 D arbo , Moevenpick ,0 525 Schwartau , Zentis , Aldi , 5254 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken , keine Angabe , verwende keine Marmelade als Brotaufstrich ,0 73 Wie oft essen Sie selbst folgende Nahrungsmittel? Bitte Kreuz in jede Zeile! mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat ca. -mal im Vierteljahr seltener Fertig-Müsli , , 2,7 3 4,5 4 3,2 5 3,6 7 5,4 0 Haferflocken , ,4 2 6,5 3 4,0 4 4, 5 4,7 7 65, 0 Cornflakes, Crunchies und ähnliche Frühstückscerealien , ,7 2, 3 5,0 4 3,8 5 3,8 7 55,6 0 nie

136 Deutschsprachige Haushaltsführende ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 26 Wie häufig werden in Ihrem Haushalt die folgenden Produkte verzehrt? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche seltener Fertig-Müsli , ,8 2 0,2 3 20,8 4 55,3 0 Haferflocken , ,0 2 8,8 3 24,5 4 58, 0 Cornflakes, Crunchies und ähnliche Frühstückscerealien , ,5 2,8 3 2, 4 4,8 0 Knäckebrot ,4 5376,8 2 4,3 3 34,0 4 37,5 0 Toast , ,3 2 2,6 3 24, 4 3,0 0 nie 275 Wie oft werden in Ihrem Haushalt folgende Zutaten verwendet? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat seltener Senf , , 2 20,8 3 30,3 4 5, 5 2,5 0 Ketchup , ,3 2,3 3 2,0 4 20,4 5 6, 0 Mayonnaise , ,7 2 4, 3 2, 4 33,7 5,0 0 Essig , ,8 2 8, 3 25,8 4 23,8 5 6,4 0 Gewürze/ Kräuter , ,8 2 7, 3 22,2 4 2,4 5 4,3 0 Würzen , ,7 2 8, 3 22,3 4 7,2 5,4 0 Würzsoßen/ Grillsoßen , ,7 2,6 3 24,4 4 4,7 5 7,2 0 Fertige Salatsoßen/ -dressings , ,2 2 2,0 3 23,6 4 30, 5 26,8 0 Würzmischungen für Salatsoßen in Tüten , ,3 2 2,2 3 23,6 4 28,2 5 28,2 0 Soßenbinder ,7 5532,7 2 7, 3 26,3 4 24,7 5 8,8 0 Fixprodukte für Fleischgerichte , , 2 6,0 3 26,4 4 25,7 5 22,6 0 Fixprodukte für Gemüsegerichte , ,0 2 2, 3 24,0 4 28,6 5 28,2 0 Fertigsoßen in Päckchen, Beuteln , ,8 2 5,0 3 25,6 4 2,8 5 2,6 0 Bratensoßen/ Bratenfond , ,8 2 3,7 3 25,6 4 30,3 5 23,3 0 Backpulver , ,0 2 0, 3 25,7 4 38, 5 22, 0 Einmachzutaten , 5537,0 2 2,7 3 7,2 4 28,0 5 6,0 0 nie

137

138 Haustiere Haustier-Besitz Tierfutter Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Freizeit-Interessen Reiten, sich mit Pferden beschäftigen Lese-Interesse Tiere und Natur Fernseh-Interessen Magazine: Tiere 200

139

140 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 76 Welche Haustiere halten Sie? Hunde einen , Vögel einen , mehrere , 2 keinen ,3 0 Katzen eine ,2 570 mehrere ,4 2 keine ,5 0 mehrere ,4 2 keine ,4 0 Pferd(e) , Fische , andere Tiere , keine Haustiere , FALLS SIE HAUSTIERE HALTEN: Welche Sorten von fertigem Tierfutter verwenden Sie? Hunde-Trockenfutter im Paket , Hunde-Nassfutter in Dosen oder Schalen....., Hunde-Flocken ,0 570 Hunde-Snacks/ -Bisquits ,6 570 Katzen-Trockenfutter im Paket ,6 57 Katzen-Nassfutter in Dosen oder Schalen.... 3,6 572 Katzen-Snacks/ -Bisquits ,8 573 Vogel-Markenfutter , 574 Pferde-Snacks (Leckerli, Leckerwürfel) ,6 575 nichts davon , FALLS SIE EINEN ODER MEHRERE HUNDE HALTEN: Von welchen Marken verwenden Sie Hundefutter? Beneful , 577 Cesar ,4 578 Pedigree ,0 57 Rinti , Royal Canin ,5 572 andere Marken , 5722 keine Angabe , verwende kein Hundefutter , 7 FALLS SIE EINE ODER MEHRERE KATZEN HALTEN: Von welchen Marken verwenden Sie Katzenfutter? Felix , Gimpet , Gourmet , 5726 Kitekat , One , Purina ,7 572 Royal Canin , Sheba , 573 Whiskas , andere Marken , keine Angabe , verwende kein Katzenfutter ,

141

142 PKW Führerscheinbesitz PKW-Besitz Reifen Antriebsart Servicestellen/ Reifenhändler PKW-Anschaffungsplanung Markenwahl-Motive Automobilclub Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Technik-Interesse Technik-Interesse Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Freizeit-Interessen Auto fahren Motorrad, Moped, Mofa fahren mit Auto/ Motorrad beschäftigen Produktinformations-Interesse Autos, Autozubehör Lese-Interesse Autotests Preis- vs. Marken-Präferenz Autos, Autozubehör Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Auto-/ Pkw-Angebote Per Internet informiert/ Kauf per Internet Autos 200

143

144 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 65 Haben Sie einen Führerschein für PKW oder einen Motorrad-Führerschein? Führerschein für PKW , ,8 2 Motorrad-Führerschein für mittelgroße oder schwere Krafträder Klasse A (früher Klasse, a) , ,0 2 Motorrad-Führerschein für Leichtkrafträder Klasse A (früher Klasse b) , ,2 2 ja nein 66 Und gibt es in Ihrem Haushalt ein oder mehrere der folgenden Fahrzeuge? Moped, Mofa, Fahrrad mit Hilfsmotor, Motorroller ,3 576 Motorrad unter 25 ccm , Motorrad über 25 ccm , Wohnmobil , Wohnwagen , 5756 Oldtimer-PKW (älter als 30 Jahre) , 5757 nichts davon , Wie viele PKWs gibt es in Ihrem Haushalt? Bitte rechnen Sie einen Dienst- oder Geschäftswagen dann hinzu, wenn er Ihnen ständig auch für Privatfahrten zur Verfügung steht. PKW , PKWs ,0 2 3 oder mehr PKWs ,5 3 } keinen PKW , FALLS EIN ODER MEHRERE PKWs IN IHREM HAUSHALT VORHANDEN SIND: Steuern Sie einen dieser PKWs selbst? ja ,4 575 nein ,

145 Basis =.4 Fälle = 00% Deutschsprachige PKW-Fahrer ab 4 Jahre 6 FALLS SIE EINEN PKW SELBST STEUERN: Wie oft sitzen Sie als Fahrer am Lenkrad eines PKWs? täglich , mehrmals pro Woche ,0 3 ca. -mal pro Woche , 4 seltener , Wurde dieser PKW als Neuwagen oder Gebrauchtwagen angeschafft? Neuwagen ,4 576 Gebrauchtwagen ,5 2 keine Angabe , 7 Ist dieser PKW ein Privat- oder Firmenwagen? Privatwagen ,4 577 Firmenwagen ,6 2 keine Angabe ,0 } FALLS PRIVATWAGEN: Wie wurde dieser Privatwagen finanziert? Barkauf , 5773 Kredit bei meiner Bank/ Sparkasse , Kredit bei einer Autobank (z.b. Bank des Händlers, Herstellers) , Leasing-Vertrag , Inzahlungnahme meines alten PKWs , 5740 Privatverkauf meines alten PKWs , 574 anderes , 5742 keine Angabe , Bitte kreuzen Sie an, wie viele Kilometer Sie schätzungsweise pro Jahr mit diesem Auto fahren bis unter km , bis unter km , bis unter km , bis unter km , bis unter km , km und mehr , 6 keine Angabe ,3 74 Alter des PKWs Käufer-Potenzial , (Neukäufer: bis 2 Jahre Potenzielle Ersatzkäufer: Jahre und älter Erläuterungen siehe Seite 5) unter Jahr , Jahr ,0 2 2 Jahre ,2 3 3 Jahre ,5 4 4 Jahre ,8 5 5 Jahre ,2 6 6 Jahre ,4 7 7 Jahre , 8 8 Jahre ,6 Jahre und älter , 0 keine Angabe ,

146 Deutschsprachige PKW-Fahrer ab 4 Jahre Basis =.4 Fälle = 00% 75 Wie viele kw (Kilowatt-Leistung) oder PS hat dieser Wagen? Wenn Sie es nicht so genau wissen, sehen Sie bitte im Fahrzeugschein des Wagens unter der Rubrik Leistung kw nach kw ( = - 60 PS) , kw ( = 6-75 PS) , kw ( = 76-0 PS) , kw ( = - 6 PS) , kw ( = 7-50 PS) ,5 5 kw u. mehr ( = 5 PS u. mehr) ,2 0 keine Angabe ,6 76 Welches Fabrikat/ Marke und Modell ist dieser PKW? Bitte nur Marke ankreuzen! Alfa Romeo 45, 46, 47, GT.. 0, 5783 Alfa Romeo , 5784 Alfa Romeo 5, BRERA, GTV, SPIDER , 5785 Alfa Romeo, andere , 5786 Audi A , Audi A3, S , Audi A4, S ,6 578 Audi A ,2 570 Audi A6, S ,0 57 Audi A8, S ,2 572 Audi Q5, Q , 573 Audi TT ,2 574 Audi, andere ,5 575 BMW er-serie ,4 576 BMW 3er-Serie ,6 577 BMW 5er-Serie ,6 578 BMW 7er-Serie ,2 57 BMW Mini , BMW X3, X5, X ,2 580 BMW Z, Z3, Z4, Z , 5802 BMW, andere , Chevrolet Kalos, Aveo , 5804 Chevrolet Matiz , 5805 Chevrolet, andere , 5806 Chrysler Voyager , 5807 Chrysler, andere , Citroën AX, Saxo , 580 Citroën Berlingo ,2 580 Citroën C , 58 Citroën C ,2 582 Citroën C ,2 583 Citroën C ,2 584 Citroën C , 585 Citroën ZX, Xsara ,2 586 Citroën BX, Xantia , 587 Citroën, andere ,3 588 Dacia Logan , 58 Dacia Sandero , 5820 Dacia, andere ,0 582 Daihatsu Cuore , Daihatsu Sirion , Daihatsu, andere , 5824 Fiat , Fiat Brava/ Bravo/ Stilo , Fiat Cinquecento, Seicento , Fiat Panda , Fiat Punto ,2 582 Fiat Uno , 5830 Fiat, andere ,6 583 Ford Escort , Ford Fiesta , Ford Focus , Ford Focus C-MAX , Ford Fusion , Ford Galaxy , Ford Ka , Ford Mondeo , 583 Ford, andere , Honda Accord ,3 584 Honda Civic , Honda CR-V , 5843 Honda Jazz , 5844 Honda, andere , 5845 Hyundai Accent, i30, Lantra , Hyundai Atos, i , 5847 Hyundai Getz, i , Hyundai Matrix , 584 Hyundai Santa Fe, Tucson , Hyundai, andere ,3 585 Jeep , 5852 Kia Carens, Carnival , Kia Ceed , Kia Picanto , 5855 Kia Rio , 5856 Kia Sorento, Sportage , 5857 Kia, andere , Lancia , 585 Land Rover , 5860 Mazda , 586 Mazda , Mazda , Mazda , Mazda , Mazda , Mazda MX , 5867 Mazda, andere , Mercedes ,2 586 Mercedes A-Klasse , Mercedes B-Klasse ,4 587 Mercedes C-Klasse , Mercedes CL, CLK, CLS , Mercedes E-Klasse , Mercedes ML-Klasse , 5875 Mercedes S-Klasse , Mercedes SL, SLK , Mercedes, andere , MG Rover , 587 Mitsubishi Colt , Mitsubishi Carisma, Galant ,2 588 Mitsubishi Lancer , 5882 Mitsubishi Outlander , 5883 Mitsubishi Pajero , 5884 Mitsubishi Space Star , 5885 Mitsubishi, andere , Nissan Almera, Sunny, Tiida.... 0, Nissan Micra , Nissan Note, Qashqai , 588 Nissan Pathfinder, Patrol, Terrano, X-Trail , 580 Nissan Primera ,5 58 Nissan, andere ,2 582 Opel Agila ,2 583 Opel Antara, Combo, Frontera.. 0,2 584 Opel Astra ,5 585 Opel Corsa ,4 586 Opel Insignia , 587 Opel Kadett ,3 588 Opel Meriva ,5 58 Opel Omega ,5 500 Opel Signum , 50 Opel Tigra ,2 502 Opel Vectra ,8 503 Opel Zafira ,0 504 Opel, andere ,5 505 Peugeot 06, ,3 506 Peugeot ,6 507 Peugeot ,4 508 Peugeot ,

147 Basis =.4 Fälle = 00% 76 Fortsetzung: Welches Fabrikat/ Marke und Modell ist dieser PKW? Peugeot ,4 50 Peugeot , 5 Peugeot 405, 406, ,4 52 Peugeot, andere ,4 53 Porsche , 54 Renault Clio ,0 55 Renault Espace , 56 Renault Kangoo ,4 57 Renault Laguna ,6 58 Renault Mégane ,0 5 Renault Modus , 520 Renault Scénic ,6 52 Renault Twingo ,8 522 Renault, andere ,3 523 Saab ,2 524 Seat Alhambra , 525 Seat Altea, Toledo, Leon ,4 526 Seat Arosa , 527 Seat Ibiza, Cordoba ,7 528 Seat, andere , 52 Deutschsprachige PKW-Fahrer ab 4 Jahre Skoda Fabia , 530 Skoda Felicia , 53 Skoda Octavia ,3 532 Skoda Roomster , 533 Skoda, andere ,2 534 Smart Fortwo ,3 535 Smart, andere ,2 536 Subaru ,2 537 Suzuki Ignis, SX , 538 Suzuki Swift ,3 53 Suzuki, andere ,3 540 Toyota Auris , 54 Toyota Avensis ,6 542 Toyota Aygo , 543 Toyota Corolla ,3 544 Toyota Prius , 545 Toyota RAV , 546 Toyota Starlet , 547 Toyota Yaris ,6 548 Toyota, andere ,4 54 Volvo , 550 Volvo , 55 Volvo , 552 Volvo 80, , 553 Volvo V , 554 Volvo, andere ,3 555 VW Caddy ,2 556 VW Fox ,3 557 VW Golf, Jetta , 55 VW Lupo ,6 56 VW New Beetle , 562 VW Passat ,5 563 VW Polo ,7 564 VW Scirocco , 565 VW Sharan ,5 566 VW Tiguan , 567 VW Touareg ,2 568 VW Touran ,7 56 VW Transporter, Caravelle ,4 570 VW, andere ,8 57 anderes Fabrikat, andere Marke 0,6 572 keine Angabe ,4 76 Marke des PKWs Alfa Romeo , Audi ,3 2 BMW ,5 3 Chevrolet ,2 4 Chrysler ,3 5 Citroën ,6 6 Dacia ,3 7 Daihatsu ,4 8 Fiat , Ford ,5 0 Honda ,4 Hyundai , 2 Jeep , 46 Kia ,8 4 Lada ,0 5 Lancia , 6 Land Rover , 7 Mazda ,8 8 Mercedes , MG Rover , 27 Mitsubishi ,2 2 Nissan ,3 22 Opel ,2 23 Peugeot ,8 24 Porsche , 25 Renault ,8 26 Saab ,2 28 Seat ,4 2 Skoda ,5 30 Smart ,4 3 Subaru ,2 32 Suzuki ,7 33 Toyota ,2 34 Volvo ,8 35 VW ,0 36 anderes Fabrikat, andere Marke.... 0,5 0 keine Angabe ,4 77 Benutzen Sie im Winter einen anderen Reifentyp als im Sommer oder fahren Sie das ganze Jahr den gleichen Reifentyp? anderer Reifentyp im Winter ,3 586 gleicher Reifentyp das ganze Jahr.. 20,0 2 keine Angabe ,

148 Deutschsprachige PKW-Fahrer ab 4 Jahre Basis =.4 Fälle = 00% 78 Wenn Sie sich neue Reifen anschaffen wollen, welche Marken bevorzugen Sie? Bridgestone ,7 50 Continental bzw. Conti , 5 Dunlop ,6 52 Firestone ,5 53 Fulda ,7 54 Goodyear ,3 55 Hankook , Kleber , 56 Kumho Tyres ,2 57 Michelin ,7 58 Pirelli ,7 5 Pneumant , Semperit ,7 600 Toyo , 6006 Uniroyal , Vredestein , andere Marken , keine Angabe , habe keine bevorzugte Marke ,6 7 Hat Ihr PKW einen... Benzinmotor ,2 600 Dieselmotor , 2 Hybridantrieb (Benzin + Elektromotor) , 3 Gasantrieb (Erdgas, Flüssiggas) ,6 4 anderen Antrieb (Elektroantrieb, Solarantrieb, Wasserstoff-Antrieb) , 5 keine Angabe , 80 Von welchen Servicestellen oder Reifenhändlern haben Sie in den letzten 2 Jahren Leistungen in Anspruch genommen? Markenwerkstatt ,3 60 Markenfreie Werkstatt ,3 602 A.T.U ,5 603 Auto Crew ,2 604 Bosch Service ,8 605 Carglass , 606 Euromaster , 607 First Stop ,7 608 Pit Stop ,2 60 pneuhage , Point S , 602 reiff Gruppe , Stop+Go , Vergölst , andere Servicestellen oder Reifenhändler , keine Angabe , keine Leistungen von Servicestellen oder Reifenhändlern in den letzten 2 Jahren in Anspruch genommen.. 20,

149 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 8 Angenommen, Sie würden sich in den nächsten Jahren einen PKW egal, ob neu oder gebraucht anschaffen. Kreuzen Sie bitte die Marken an, die für Sie in die engere Wahl kommen. Alfa Romeo , Audi , 604 BMW ,8 604 Chevrolet , Chrysler , Citroën ,0 606 Dacia , Daihatsu ,5 607 Ferrari ,4 624 Fiat , 6072 Ford , Honda ,0 608 Hyundai ,3 604 Jaguar ,4 605 Jeep ,7 62 Kia , 606 Lada ,3 607 Lamborghini , Lancia ,4 608 Land Rover ,6 60 Lexus , Mazda ,2 600 Mercedes ,5 608 MG Rover ,2 66 Mitsubishi ,5 62 Nissan ,7 628 Opel , 634 Peugeot ,6 646 Porsche , 652 Renault ,2 653 Saab ,6 662 Seat ,6 666 Skoda ,7 673 Smart , 678 Subaru ,5 67 Suzuki ,5 680 Toyota , 68 Volvo , 60 VW ,6 66 anderes Fabrikat, andere Marke.... 5, 6208 keine Angabe ,7 82 Sollte dieser PKW voraussichtlich ein Neuwagen oder ein Gebrauchtwagen sein? Neuwagen , Gebrauchtwagen ,6 2 keine Angabe ,2 83 Wie viel würden Sie für diesen PKW voraussichtlich ausgeben? bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , bis unter , und mehr , weiß nicht ,

150 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 84 Und welche Ausstattungsmerkmale sollte Ihr nächstes Auto haben? Aufwändige Sound-Anlage , Handy-Freisprechanlage ab Werk , Navigationssystem (Festeinbau ab Werk) ,0 623 Einparkhilfe (Park Distance Control) , ESP (Elektron. Stabilisierungs-Programm) ,5 624 Seiten-Airbags , 6242 Klima-Automatik/ Klimaanlage , Sitzheizung , Standheizung , Kurvenlicht , Xenonscheinwerfer , Tempomat , Automatik-Getriebe ,2 624 Vierrad-/ Allrad-Antrieb , anderes ,6 625 keine Angabe , Jeder hat so seine eigenen Vorstellungen, was beim Kauf eines Autos mehr oder weniger wichtig ist. Wie wichtig sind die folgenden Punkte für Sie persönlich bei der Wahl einer Automarke? entscheidend wichtig wichtig weniger wichtig unwichtig Herkunftsland des Wagens , ,7 2 24,6 3,2 4 neuestes Modell/ Version , , 2 33,7 3 23,0 4 hohes Ansehen der Marke/ gutes Image , ,6 2 25,8 3 20,2 4 Service-Netz (Dichte, Güte) , ,7 2 6,7 3 6, 4 serienmäßig komplette Ausstattung , ,2 2 6,7 3 3,5 4 neuester Stand der Technik , ,2 2 2,2 3 4,2 4 ansprechendes Styling/ Äußeres , ,2 2,3 3 4,6 4 besonderes, ungewöhnliches Auto ,2 6347,4 2 3, 3 38,5 4 außerordentliche Sicherheit , ,4 2 0, 3 0,2 4 besonders hohe Zuverlässigkeit , ,7 2 5,2 3 8,0 4 gute Verarbeitungsqualität , ,5 2 6,6 3 8, 4 Bequemlichkeit, Komfort , ,0 2 0,0 3 8,8 4 Geräumigkeit , ,3 2,8 3 2,0 4 Familienfreundlichkeit , , 2 27, 3 20, 4 Sportlichkeit/ Schnelligkeit/ hohe Motorleistung/ gute Beschleunigung , ,4 2 2, 3 27,4 4 Fahrvergnügen , ,3 2 3,6 3 2,2 4 guter Fahrkomfort , ,6 2 7,8 3,0 4 niedriger Kaufpreis , , 2 2,2 3 8,4 4 gutes Preis-/ Leistungsverhältnis , ,8 2 4,3 3 7,3 4 niedrige Unterhaltungskosten , ,7 2 7,4 3 8, 4 günstige Finanzierungsangebote des Händlers/ Herstellers , ,2 2 7, 3 7,4 4 hoher Wiederverkaufswert , ,7 2 23,0 3 5, 4 geringer Spritverbrauch , ,3 2 7,2 3 8,3 4 niedriger CO 2 -Ausstoß , ,4 2 3,5 3,2 4 umweltschonende Antriebstechnologie , ,0 2 20,3 3 4,7 4 hohe Umweltfreundlichkeit , ,0 2 7,0 3 2,

151 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 86 Hier stehen verschiedene Antriebstechniken. Welche dieser Antriebstechniken kämen für Sie bei Ihrem nächsten Autokauf in Frage? Benzinmotor , Dieselmotor , 637 Hybridantrieb (Benzin + Elektromotor) , 6372 Gasantrieb (Erdgas, Flüssiggas) , andere Antriebsart (Elektroantrieb, Solarantrieb, Wasserstoff-Antrieb) , keine Angabe ,6 87 Und wie ist das konkret? Wollen Sie sich in den nächsten -2 Jahren einen PKW anschaffen? ja, sicher , ja, vielleicht ,3 2 } nein , FALLS PKW-ANSCHAFFUNG IN DEN NÄCHSTEN -2 JAHREN GEPLANT: Welche PKW-Art planen Sie sich anzuschaffen? Miniklasse (z.b.: Ford Ka, Fiat Panda, Renault Twingo) , Kleinwagen (z.b.: VW Polo, Opel Corsa, Skoda Fabia) , 6304 Kompaktklasse (z.b.: VW Golf, Opel Astra, Audi A3) , Mittelklasse (z.b.: VW Passat, Audi A4, BMW 3er) , Obere Mittelklasse (z.b.: Audi A6, BMW 5er, Mercedes E-Klasse) , Ober-/ Luxusklasse (z.b.: Audi A8, Mercedes CLS, Mercedes S-Klasse) , Sportwagen (z.b.: Porsche, Audi TT, Mercedes SLK) ,4 630 VAN/ Großraum-Limousine (z.b.: VW Touran, Opel Zafira, Ford S-Max) , 63 Mini-VAN (z.b.: Opel Meriva, Mercedes B-Klasse, Seat Altea) ,6 632 Geländewagen (z.b.: Mitsubishi Pajero, Jeep, Suzuki Jimny) ,5 630 SUV (Sports Utility Vehicles) (z.b.: BMW X3, Toyota RAV 4, VW Tiguan) ,4 633 keine Angabe , Welche Karosserieform sollte Ihr zukünftiger PKW haben? Limousine ,7 634 Cabrio (z.b.: Golf Cabrio, Mercedes SL) ,4 635 Coupé (z.b.: Ford Puma, Opel Tigra, Audi A5) ,0 636 Kombi (z.b.: Passat Variant, BMW Touring) ,8 637 anderes/ keine Angabe , Welche Herstellerländer für den PKW kämen für Sie in Frage? Deutschland , England ,2 632 Frankreich , Italien , 6323 Spanien , Japan , 6325 Korea , 6326 China , 6327 USA , Osteuropa ,6 632 andere Länder , keine Angabe ,

152 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Sind Sie Mitglied in einem Automobilclub? Falls ja, in welchem? ACE , ADAC , 638 AvD , anderer Automobilclub , keine Angabe , bin kein Mitglied in einem Automobilclub ,

153

154 Süßwaren Tafelschokolade Pralinen Schoko-Riegel Müsli-Riegel Marzipan Süßigkeiten Eis Eisriegel Knabberartikel/ Gebäck Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Konsumfreude Konsumfreude Gesundheitsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Schlankheitsstreben Freizeit-Interessen Probierbereitschaft neue Produkte Parties feiern mit Freunden zusammen sein 200

155

156 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 7 Wie häufig essen Sie diese Süßigkeiten? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Tafelschokolade , , 2,6 3 25,7 4 0,6 5,4 6,5 0 Pralinen/ (Schoko-)Spezialitäten , ,8 2,0 3 23,6 4 6, 5 30,3 6, 0 Schoko-Riegel wie Mars, Snickers usw...,0 637,4 2 0,3 3 8,0 4 0, 5 23,0 6 28,2 0 Müsli-Riegel , ,6 2 4,2 3 8,3 4 5, 5 22, 6 55,2 0 Marzipan , 640,0 2 2,0 3 6,4 4,2 5 3,7 6 4,7 0 andere Süßigkeiten , 63 2,0 2,5 3 22,0 4 3,7 5 2,6 6,0 0 nie Welche Sorten von Tafelschokolade essen Sie? Vollmilchschokolade , 6402 Zartbitterschokolade , Dunkle Schokolade mit sehr hohem Kakaoanteil (mehr als 60%) , 6405 Weiße Schokolade , 6523 Gefüllte Schokolade , 6524 Nuss-Schokolade , Gewürzschokolade (z.b.: mit Chili, etc.) , Diät-Schokolade , andere , keine Angabe , esse keine Tafelschokolade ,5 2 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Tafelschokolade gegessen? Alpia ,8 640 Alprose , Côte d Or , Gubor , 64 Karina , 640 Kinder Schokolade (Ferrero) ,7 642 Lindt ,0 643 Milka 00 g , 6427 Milka 300 g , 6428 Milka M-Joy , 642 Nestlé Die Weisse ,8 645 Rigoletto , Ritter Sport ,7 635 Sarotti ,2 64 Schogetten , Toblerone , Yogurette , 6424 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite)......, andere Marken , keine Angabe , in den letzten 4 Wochen keine Tafelschokolade gegessen ,

157 Basis = Fälle = 00% 3 Darüber hinaus gibt es noch Pralinen und andere (Schoko-)Spezialitäten. Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Pralinen oder (Schoko-)Spezialitäten gegessen? After Eight , Amicelli , Celebrations , 6530 Choclait Chips , Choco Crossies , Chocolat Pavot , Daim , 6442 Dove ,7 653 Edle Tropfen in Nuss ,8 654 Feodora Pralinen , Ferrero Die Besten ,0 664 Ferrero Garden , Ferrero Küsschen , Giotto , Gubor , Halloren , I love Milka , Kinder Friends , Kinder JOY , Kinder Schoko-Bons ,0 655 Kinder Überraschung , KitKat Pop Choc , 6644 Lindt , Lion Pop Choc , m & m s , 656 Merci , Merci Petits , Merci Crocant , 6563 Mon Cheri , Milka Milkinis , Milka Montelino , Milka Naps , 6648 Niederegger , 6585 Pocket Coffee ,0 657 Quality Street , Raffaello , Ritter Sport Rum , Ritter Sport Schokowürfel , 6575 Rocher , Sarotti Pralinen , Smarties , Stollwerck Pralinen , Toblerone Pralinen ,0 657 Toffifee , Aldi ,7 664 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , andere Marken ,2 653 keine Angabe , in den letzten 4 Wochen keine Pralinen/ (Schoko-) Spezialitäten gegessen , Und von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Schoko-Riegel gegessen? Balisto , Banjo , Bounty ,2 643 Duplo , Hanuta , Happy Hippo Croki , Kinder Bueno , Kinder-Country , Kinder Riegel , KitKat , KitKat Chunky , Knoppers ,8 644 Lion ,6 645 Mars (Original) , Mars Delight , 6657 Milka Luflee , Milka M-Joy Minis , 665 Milka Nussini , 6454 Milka Tender , 645 Milky Way (Original) , MilkyWay Crispy Rolls , Nuts , Pick up! , Snickers (Original) , Snickers Cruncher , Twix , Aldi (Süßer Snack) , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , 6660 andere Marken , keine Angabe , in den letzten 4 Wochen keine Schoko-Riegel gegessen ,

158 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 5 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Müsli-Riegel gegessen? Choko Crosser ,4 644 Corny , Corny Activ , Corny Free (ohne Zucker) , Corny Milch Sandwich , Dextro Energy ,0 646 Fit & Activ , Kellogg s , Schneekoppe ,5 647 Schwartau Fruity , Aldi (Knusperone, Gletscherkrone).. 5, andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) , 6478 andere Marken , keine Angabe , in den letzten 4 Wochen keine Müsli-Riegel gegessen , Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Süßigkeiten gegessen? Atemgold , Campino , 6487 Dr. Soldan , 6664 Fisherman s Friend ,2 642 Fritt/ Saure Frittis ,7 643 Granini ,2 644 Haribo Bumix , Haribo Goldbären , Haribo Happy Cola , Haribo Phantasia , Haribo Pico Balla , 666 Haribo Saftbären , Haribo Tropi Frutti ,7 667 Hirsch Bonbons , 6672 Hitschler , Hustinetten ,7 647 Kaiser Bonbons , Katjes Yoghurt-Gums , Katjes Tropenfrüchte , Katjes Saure Johannisbeeren......, Mamba , Maoam ,8 650 Mentos , Muh Muh , Nimm 2 Bonbons ,3 667 Nimm 2 Joghurt , Nimm 2 Lachgummi , 668 Nimm 2 Sauer , Nimm 2 Soft , 6683 PEZ , Pulmoll , Rachengold , Red Band Assortie , Red Band Schnuller , Ricola , Riesen , Sallos , Smint ,2 650 Tic Tac ,0 650 Trolli Jojo , Trolli Milch Kuh , 668 Villosa ,4 65 Vivil ,6 652 Werther s Original ,5 653 Wick ,7 660 Wrigley Bonbons ,6 66 Aldi ,3 662 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,5 663 andere Marken , 657 keine Angabe ,8 658 in den letzten 4 Wochen keine Süßigkeiten gegessen , Wie häufig kaufen Sie Süßigkeiten für Ihre Kinder, Kinder von Freunden/ Bekannten, Kinder aus der Nachbarschaft? mehrmals pro Woche , 667 ca. -mal pro Woche ,3 2 mehrmals pro Monat ,6 3 ca. -mal pro Monat ,5 4 seltener ,7 5 nie ,

159 Basis = Fälle = 00% Wie häufig essen Sie Eis in der warmen Jahreszeit? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Eis vom Eisstand/ Eisdiele , 648 0,3 2 3,3 3 23, 4 3, 5 25, 6 2,6 0 Verpacktes Eis am Stiel/ in der Waffel/ Eisriegel ,3 6482,7 2 0,8 3 2,5 4,0 5 26,0 6,8 0 nie 0 Wie häufig essen Sie Gebäck und Knabberartikel? Bitte Kreuz in jede Zeile! täglich mehrmals pro Woche ca. -mal pro Woche mehrmals pro Monat ca. -mal pro Monat seltener Salzige Knabberartikel wie z.b. Salzstangen, Kräcker usw , ,8 2 0,8 3 24,0 4 4,4 5 33, 6,3 0 Nüsse, Erdnüsse , ,6 2 8,0 3 8,8 4 4,4 5 32, 6 20,5 0 Kartoffelchips, -sticks , ,5 2 8,8 3 8,8 4 4,7 5 28,4 6 23,4 0 Erdnussflips/ -locken , 655 2,6 2 5,7 3 3, 4 3,4 5 32,6 6 3,6 0 Süßgebäck, Waffeln, Kekse , 656, 2,2 3 23,4 4 3,6 5 28,2 6 2,7 0 nie Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen salzige Knabberartikel gegessen? Brandt ,7 658 Chio ,8 65 Crunchips , 6600 funny frisch , 660 Lorenz , Planters , Pringles , Tuc/ DeBeukelaer , Ültje , Wolf , Wurzen , Aldi ,6 657 andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,4 66 andere Marken ,2 660 keine Angabe ,4 660 in den letzten 4 Wochen keine salzigen Knabberartikel gegessen.. 23,3 2 Von welchen Marken haben Sie in den letzten 4 Wochen Süßgebäck/ Kekse gegessen? Bahlsen ,0 662 Bisc & Kekse , Brandt , 6623 DeBeukelaer , Delacre , Griesson (Soft Cake) , Leibniz , Leibniz Choco , Prinzen Minis ,8 662 Prinzen Rolle , Tekrum ,6 663 Twixels , 6632 Aldi , andere Handelsmarken (Beispiele siehe 3.Umschlagseite) ,7 668 andere Marken , keine Angabe , in den letzten 4 Wochen kein Süßgebäck/ Kekse gegessen ,

160 Tabakwaren Zigaretten Zigarillos Zigarren Pfeifentabak Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Optimistische Lebenseinstellung Optimistische Lebenseinstellung Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Konsumfreude Konsumfreude Gesundheitsbewusstsein Gesundheitsbewusstsein Freizeit-Interessen Parties feiern Kneipen, Lokale besuchen 200

161

162 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 5 Welche der folgenden Tabakwaren haben Sie in den letzten sieben Tagen - wenn auch nur gelegentlich - geraucht? Fertige (in der Fabrik hergestellte) Zigaretten , 6700 Selbst gemachte (gedrehte, gestopfte) Zigaretten ,3 670 Steckzigaretten/ Rolls , Zigarillos mit Filter , Zigarillos ohne Filter , Zigarren , 6705 Pfeifentabak , keine Angabe , nichts davon, bin Nichtraucher ,3 } FALLS SIE IN DEN LETZTEN 7 TAGEN ZIGARETTEN GERAUCHT HABEN: Rauchen Sie hauptsächlich mit oder ohne Filter? Zigaretten mit Filter , Zigaretten ohne Filter , 2 keine Angabe ,8 53 Rauchen Sie hauptsächlich sehr leichte, leichte, mittelkräftige oder kräftige Zigaretten? sehr leichte Zigaretten (z.b. Marlboro Ultra, West Ultra) , 670 leichte Zigaretten (z.b. Marlboro Lights, West Lights) ,0 2 mittelkräftige Zigaretten (z.b. Marlboro Medium, West Medium) , 3 kräftige Zigaretten (z.b. Marlboro Red Filter Original, West Full Flavour) ,4 4 keine Angabe ,4 54 Wie viele Zigaretten rauchen Sie durchschnittlich pro Tag? Rauche nicht jeden Tag , Stück ,7 6-0 Stück , Stück , Stück , Stück , 5 mehr als 40 Stück ,3 6 keine Angabe ,

163

164 Unterhaltungs-Elektronik TV DVD-Player/ -Recorder Hi-Fi Navigationsgeräte Spielekonsolen Empfangsart TV Foto Gerätenutzung Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Technik-Interesse Technik-Interesse Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Freizeit-Interessen Musik hören Fernsehen Radio hören DVD anschauen Pop-, Schlagerkonzerte besuchen Theater, Konzerte besuchen Fotografieren Video filmen Produktinformations-Interesse Fotoapparate und Zubehör Videokameras, Camcorder Unterhaltungselektronik Tonträger wie CDs, Musik-Kassetten, -DVDs Videos, Film-DVDs Digitalisten Musik-Präferenzen Lese-Interesse Volksmusik/ -Gruppen Popmusik/ -Musiker Fotografie/ Video Unterhaltungselektronik Preis- vs. Marken-Präferenz Fotoapparate und Zubehör Videokameras, Camcorder Unterhaltungselektronik Tonträger wie CDs, Musik-Kassetten, -DVDs Videos, Film-DVDs Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Computer ) wie: Informationen suchen über... Per Internet informiert/ Kauf per Internet Computer, Unterhaltungselektronik Unterhaltungselektronik TV-/ Fernsehprogramme Digitalkameras/ Camcorder Musik Fernsehen 200

165

166 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 4 Im Folgenden geht es um verschiedene technische Geräte. Welche der folgenden Geräte sind in Ihrem Haushalt vorhanden? Unabhängig davon, ob in Ihrem Haushalt vorhanden oder nicht: Welche dieser Geräte planen Sie, in den nächsten 2 Monaten anzuschaffen? Wenn Sie es nicht so genau wissen, fragen Sie bitte denjenigen im Haushalt, der sich am besten mit den technischen Geräten auskennt! Bitte in jeder Zeile beide Fragen beantworten! Unterhaltungselektronik: ja vorhanden nein/ keine Angabe Anschaffung geplant bestimmt vielleicht bestimmt nicht Fernseher Röhrenbildschirm , ,2 2 0,3 7023,6 2 8, 3 Flachbildschirm: , ,0 2 6, , 2 75,3 3 LCD-Bildschirm , ,6 2 3, ,3 2 84,0 3 Plasma-Bildschirm , 7027, 2, ,5 2 0,3 3 tragbar , ,6 2 0,2 7030,8 2 8, 3 HDTV-Receiver (Empfangsgerät für hochauflösendes Fernsehen) , , 2, ,0 2 2,8 3 Heimkino-Ton-Anlage , ,6 2 0, , 2 5,3 3 Beamer/ Video Beamer , ,3 2 0, ,6 2 6,0 3 DVD-Player , ,4 2, ,8 2 5, 3 Tragbarer DVD-Player , ,2 2 0, ,4 2 7,3 3 DVD-Recorder: ohne Festplatte , , 2 0, ,4 2 6,2 3 mit Festplatte , , 2, ,8 2,5 3 Festplattenrecorder ,3 64 5,7 2 BluRay-Player , ,4 2, , 2 2,5 3 HD-DVD Player , ,5 2 Stereo-/ HiFi-Anlage , ,7 2, , 2 5, 3 MP3-Player: ohne Videofunktion , , 2 0, ,0 2 6,3 3 mit Videofunktion , ,0 2 0, 705 4,2 2 5,0 3 Tragbares Navigationsgerät , ,6 2, ,6 2 2,6 3 Spielekonsole , ,5 2, ,6 2 83, 3 Foto/ Video: Digitale Kompaktkamera , ,3 2 2, ,2 2 2,7 3 Digitale Spiegelreflexkamera , ,7 2, 705 5,2 2 3,7 3 Digitale Video-Kamera/ digitaler Camcorder , ,7 2, ,3 2 2,3 3 nichts davon ,

167 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre 42 Wie können Sie in Ihrem Haushalt Fernsehen empfangen? Bitte kreuzen Sie alles an, was auf Sie zutrifft. Antenne ,2 62 Kabelanschluss ,4 64 Satellitenschüssel ,4 63 IPTV (Fernsehen über Breitband-Internet-Leitung, VDSL) ,7 67 keine Angabe ,6 672 kein Fernsehempfang im Haushalt ,2 45 Haben Sie eine Abo-Karte zum Empfang von Bezahl-Fernsehen (Pay-TV)? Wenn ja, von welchem Anbieter ist sie? Kabel Deutschland (Kabel-Digital Home) ,8 700 Sky (ehemals Premiere) , 700 anderer ,8 702 keine Angabe , 7005 habe keine Abokarte/ empfange kein Bezahl-Fernsehen.... 8, Planen Sie in Zukunft die (neu- oder zusätzliche) Anschaffung eines der folgenden Anschlüsse/ Angebote? ja, sicher ja, vielleicht Digitales Antennenfernsehen (DVB-T) , ,5 2 7,2 3 Digitales Kabelfernsehen (DVB-C) , , 2 4, 3 Digitales Satellitenfernsehen (DVB-S) ,7 70 2,5 2 6, 3 Bezahl-Fernsehen (Pay-TV) , ,2 2 5,2 3 nein 5 FALLS SIE EINEN FLACHBILD-FERNSEHER IN IHREM HAUSHALT HABEN: Von welcher Marke ist dieses Gerät? Bei mehreren Geräten bitte nur das hauptsächlich genutzte beschreiben! Bang & Olufsen , 6882 Grundig , Hitachi , JVC , 687 LG , Loewe , Medion , 6880 Metz ,4 688 Panasonic , Pioneer , Philips ,6 688 Samsung , 680 Sharp , 68 Sony , 682 Toshiba ,8 684 andere Marke , 685 keine Angabe , FALLS SIE EINEN DVD-PLAYER/ -RECORDER IM HAUSHALT HABEN: Von welcher Marke ist dieser? Bei mehreren Geräten bitte nur das hauptsächlich genutzte beschreiben! Denon , 7077 Elta , LG , Medion ,5 703 Onkyo , Panasonic , Philips , Pioneer , Samsung , 7087 Sony ,7 704 Toshiba ,5 708 Xoro ,4 700 andere Marke , 70 keine Angabe ,

168 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 53 Welche der folgenden Elektronikspielgeräte haben Sie und welche wollen Sie sich anschaffen? habe ich will ich mir anschaffen Sony Playstation , Sony Playstation ,2 2332, 2333 Sony Playstation , , Sony PSP (Playstation Portable).... 2, , Game Boy Advance , 2338,7 233 Game Cube ,6 2340,8 234 N-Gage (Nokia) ,4 2342, Nintendo DS , , Nintendo Wii , , 234 X-Box , ,5 235 nichts davon ,4 0 86, Von welcher Marke ist Ihre Digitalkamera? Bitte antworten Sie für beide Gerätetypen. Bei mehreren Geräten bitte jeweils nur die am häufigsten genutzte Kamera beschreiben! Digitale Kompaktkamera: Canon , Casio ,0 2 Fujifilm ,0 4 HP (Hewlett Packard) , 5 Kodak ,0 6 Leica , 8 Medion ,5 Nikon ,5 0 Olympus ,2 Panasonic ,4 2 Pentax ,2 3 Samsung ,8 5 Sigma ,3 6 Sony ,8 7 andere Marke , 7 keine Angabe ,8 habe keine digitale Kompaktkamera ,3 0 Digitale Spiegelreflexkamera: Canon , Casio ,8 2 Fujifilm ,5 3 Kodak ,3 4 Leica ,6 5 Nikon , 6 Olympus ,5 7 Panasonic ,0 8 Pentax ,6 Samsung ,7 5 Sigma , 6 Sony ,8 0 andere Marke ,4 7 keine Angabe ,5 habe keine digitale Spiegelreflexkamera , Von welcher Marke ist Ihr Navigationsgerät? Denken Sie dabei bitte auch an ein fest eingebautes Gerät im PKW. Bei mehreren Geräten bitte nur das hauptsächlich genutzte beschreiben! Clarion , Becker ,3 2 Blaupunkt ,8 3 Falk ,6 4 Garmin , 5 JVC ,6 6 Kenwood ,5 7 Medion , 8 Merian , Navigon ,8 0 Navman ,4 Navteq ,4 2 Nokia ,0 3 Panasonic ,8 4 Sony , 5 TomTom ,4 6 andere Marke ,0 7 keine Angabe ,8 habe kein Navigationsgerät ,

169

170 Computer Computerbesitz Computerausstattung PC-Nutzung Internetzugang Internetnutzung Online Informationssuche Online Kauf Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Aufgeschlossenheit für Werbung Aufgeschlossenheit für Werbung Technik-Interesse Technik-Interesse Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Konsumfreude Konsumfreude Digitalisten LOHAS Freizeit-Interessen Computer-/ Videospiele spielen PC/ Internet nutzen Sich beruflich fortbilden Arbeiten für meinen Beruf erledigen Produktinformations-Interesse Computer, Notebooks, Netbooks Computer-Software Einstellung zu Werbung Soziale Werte Aufgeschlossenheit für neue Entwicklungen Lese-Interesse Computer/ EDV Computerspiele Preis- vs. Marken-Präferenz Computer, Notebooks, Netbooks Computer-Software 200

171

172 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 56 Welche der folgenden Geräte aus dem Bereich Computer/ -Zubehör sind in Ihrem Haushalt vorhanden? Unabhängig davon, ob in Ihrem Haushalt vorhanden oder nicht: Welche dieser Geräte planen Sie, in den nächsten 2 Monaten anzuschaffen? Bitte in jeder Zeile beide Fragen beantworten! PC: vorhanden Anschaffung geplant ja nein bestimmt vielleicht bestimmt nicht Schreibtisch-PC, stationärer Computer , ,5 2, ,3 2 3,6 3 Notebook/ Laptop ,6 70 6,4 2 3, ,6 2 83,7 3 Netbook (Notebook im Miniformat) , ,3 2 0, , 2 4,2 3 Media-Center-PC, Wohnzimmer-PC (stationärer Media-Player zum Speichern und Abspielen von Filmen, Musik, Fotos) , 756 4, 2 0, ,2 2 5,5 3 Spezielle Ausstattung für PC-Spiele (z.b.: spezielle Tastatur, Steuerknüppel, spezielle Maus, Headset) , ,3 2 0, ,7 2 5,8 3 Lautsprecher-Boxen , ,4 2 0, ,0 2 6,3 3 Stereoboxen , ,4 2 0, , 2 5,5 3 Raumklang-Boxen (z.b.: 5.) ,5 756,5 2 0, , 2 4,3 3 Flachbildschirm: Klein (5-7 ) , ,3 2 0, ,4 2 7,3 3 Mittel ( - 20 ) , ,6 2, ,8 2 2, 3 Groß (größer als 20 ) , ,3 2, ,5 2 2,8 3 W-Lan-Technik/ Wireless LAN , ,6 2, ,3 2 4,2 3 Tintenstrahldrucker , ,5 2 0, ,4 2 5,8 3 Laserdrucker: Schwarz-weiß , ,3 2 0, ,8 2 6,8 3 Farbe , ,2 2, ,2 2 3,6 3 Multifunktions-Drucker (Drucken, Scannen, Faxen, Kopieren mit einem Gerät) , ,8 2 3,3 7226,6 2 87,2 3 nichts davon , FALLS IN IHREM HAUSHALT EIN PC (SCHREIBTISCH-COMPUTER, NOTEBOOK ODER NETBOOK) VORHANDEN IST: Nutzen Sie diesen PC privat oder beruflich? Bitte nur Kreuz! privat ,7 76 beruflich ,2 2 beides, privat und beruflich , 3 nutze ich nicht ,2 0 } FALLS SIE EINEN COMPUTER/ EIN NOTEBOOK/ EIN NETBOOK ZU HAUSE NUTZEN: Wie häufig benutzen Sie diesen PC? täglich ,0 762 mehrmals pro Woche , 2 ca. -mal pro Woche ,5 3 seltener ,4 4 5 Ist der von Ihnen am häufigsten genutzte PC ein Schreibtisch-Computer, ein Notebook/ Laptop oder ein ein Netbook? Schreibtisch-Computer ,0 760 Notebook/ Laptop ,2 2 Netbook ,4 3 keine Angabe ,

173 Basis = Fälle = 00% 60 Von welcher Marke ist Ihr Schreibtisch-Computer, Ihr Notebook, Ihr Netbook? Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Bei mehreren Geräten einer Art bitte jeweils das am häufigsten genutzte Gerät beschreiben! Schreibtisch- Computer Notebook Netbook Acer , , ,4 737 Asus ,7 2,2 2 0,2 2 Apple ,0 3, 3 0,2 3 Compaq ,3 4 0,7 4 Dell ,8 5 2,8 5 Fujitsu Siemens , 6 3, 6 0, 6 Hewlett Packard (HP) ,0 7,7 7 0, 7 IBM ,7 8,0 8 Lenovo ,3 0,4 Medion , 0 2,0 0 0,2 0 MSI ,4 0,2 Panasonic ,8 2,0 2 Samsung ,2 3 0,2 3 Sony , 4,6 4 Toshiba ,2 5 2, 5 0,2 5 Vobis/ Highscreen , 6 0, 6 andere Marke ,2 7,7 7 0,2 7 keine Angabe , 2,7 0,8 6 Bitte kreuzen Sie alles an, wozu Sie Ihren PC zu Hause nutzen. Texte schreiben, Tabellen rechnen, Büro-Arbeiten und -Organisation ,0 763 Nachschlagewerke, Lexika, Wörterbücher nutzen ,2 77 Video-Bearbeitung , 7203 Fotobearbeitung/ -verwaltung , Spiele ,6 77 Radiohören über den PC ,8 78 Fernsehen über den PC ,8 783 Über DVD/CD-Laufwerk: Aufnahme/ Wiedergabe von Videos , 7205 Aufnahme/ Wiedergabe von Filmen , Aufnahme/ Wiedergabe von Musik , Musik verwalten/ auf MP3-Spieler übertragen , Internet nutzen ,5 73 andere Anwendungen ,6 720 keine Angabe , Wie stufen Sie Ihre Computer-Kenntnisse ein? Nutze überhaupt keinen Computer , Einsteiger/ Anfänger ohne Grundkenntnisse ,8 4 Einsteiger/ Anfänger mit Grundkenntnissen ,8 5 Fortgeschrittener ,3 6 Erfahrener Fortgeschrittener ,2 7 Computer-Experte ,7 3 keine Angabe ,

174 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 43 Wie sind Sie in Ihrem Haushalt an das Internet angeschlossen? Bitte kreuzen Sie alles an, was auf Sie zutrifft. Normaler Telefonanschluss + Modem , ISDN-Leitung ,5 742 DSL-Leitung , Digitaler Fernseh-Kabelanschluss , 7423 UMTS (Mobilfunk) , keine Angabe , kein Internetanschluss im Haushalt ,6 44 Planen Sie in Zukunft die (neu- oder zusätzliche) Anschaffung eines der folgenden Anschlüsse/ Angebote? ja, sicher ja, vielleicht ISDN-Anschluss , ,4 2 5,8 3 DSL-Anschluss , ,5 2,5 3 nein 48 Bei welchem der folgenden Internet-Provider (d.h. Anbieter von Internet-Zugängen) haben Sie in Ihrem Haushalt einen Vertrag? Falls Sie Verträge mit mehreren Providern haben, nennen Sie bitte denjenigen, den Sie hauptsächlich nutzen. & , Arcor , 7380 Congstar , Freenet , Hansenet/ Alice/ AOL ,5 737 Kabel BW , Kabel Deutschland , O , Tele ,7 733 T-Home ,6 735 Versatel , 736 Vodafone , sonstige Provider ,7 738 habe keinen Vertrag mit einem Provider/ nutze Internet by Call....., 73 keine Angabe ,0 740 habe keinen Internetzugang , C8 Nutzen Sie das Internet privat oder beruflich? privat , beruflich ,8 2 beides, privat und beruflich , 3 nutze ich nicht ,5 4 } C C7 C C0 Haben Sie persönlich in den letzten 2 Monaten das Internet privat oder beruflich genutzt - egal, ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder woanders? Int.: Liste D vorlegen! ja , 724 nein ,6 2 C0 C7 Bitte sagen Sie mir zu jedem Ort auf der Liste, ob Sie dort das Internet privat genutzt haben. Zu Hause ,0 736 Am Arbeitsplatz bzw. beruflichen Ausbildungsplatz , In der Schule bzw. Universität ,4 737 Stationär an öffentlichen Orten (z.b.: Internet Café, Multimediaterminals) , Bei Freunden oder Verwandten , Unterwegs, über einen mobilen Internet-Zugang (z.b.: Wireless-LAN, Handy) ,

175 Basis = Fälle = 00% C Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Int.: Liste E vorlegen! Wann haben Sie das Internet zuletzt privat oder beruflich genutzt, egal, wo Sie es genutzt haben? Bitte sagen Sie es mir anhand dieser Zeiteinteilung. in den letzten 4 Tagen , bis 4 Wochen her ,8 2 bis 3 Monate her ,6 3 länger her ,3 4 weiß nicht ,0 5 } } C2 C4 C2 Int.: Liste E vorlegen! Wenn Sie an eine normale Woche in der letzten Zeit denken: An wie vielen der 7 Wochentage nutzen Sie im Allgemeinen das Internet, egal ob privat oder beruflich? Sagen Sie es mir bitte anhand dieser Liste. an allen 7 Tagen , etwa an 6 Tagen ,7 6 etwa an 5 Tagen ,3 5 etwa an 4 Tagen ,3 4 etwa an 3 Tagen ,7 3 etwa an 2 Tagen ,2 2 etwa an Tag ,6 seltener als an einem Tag ,3 0 C3 Denken Sie einmal an sämtliche Internetnutzungen, ohne das Senden und Empfangen von Wie lange nutzen Sie das Internet durchschnittlich am Tag, egal ob privat oder beruflich? Bitte sagen Sie es mir getrennt für Montag bis Freitag und die Wochenendtage (Samstag und Sonntag). kürzer als /4 Stunde /4 bis unter /2 Stunde /2 bis unter Stunde bis unter 2 Stunden 2 bis unter 3 Stunden 3 Stunden und länger (keine Angabe) Montag bis Freitag , ,5 2 7,2 3,0 4 7,5 5 5,3 6 0,4 7 Samstag, Sonntag , ,7 2 3,8 3 7, 4 0,6 5 6,6 6,

176 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% C4 Int.: Liste F vorlegen! Auf dieser Liste stehen verschiedene Möglichkeiten, wie man das Internet nutzen kann. Sagen Sie mir bitte zu jeder, wie häufig Sie diese privat nutzen, unabhängig davon, wo Sie das Internet benutzen. häufig gelegentlich nie s versenden/ empfangen , ,3 2 2, 3 IM, Instant Messaging , ,7 2 3, 3 SMS verschicken , ,4 2 3,8 3 Telefonieren (VoIP) , ,5 2 4,2 3 Chat-Rooms, Newsgroups (mit Anderen unterhalten ) , ,2 2 3,7 3 Online Spielen mit Anderen ,2 726,5 2 43,4 3 kostenlose Downloads von Musik ,7 7267,7 2 34,6 3 Downloads von Musik gegen Gebühr ,4 7268,5 2 47, 3 Downloads von Filmen u.ä , ,7 2 45,4 3 Online Videos, Filme ansehen , ,6 2 3,8 3 Fernsehen , , 2 48,2 3 Online Einkaufen, Online-Shopping , ,8 2 6,4 3 Bei ebay oder anderen Auktionen kaufen oder verkaufen , ,5 2 8,2 3 Online Reisen buchen , ,5 2 37,6 3 Bankgeschäfte im Internet (Online-Banking, -Broking) , , 2 3,6 3 Google Earth/ Maps nutzen , , 2 2, 3 Treiber oder Programme downloaden , ,2 2 2,4 3 Suchmaschinen, Verzeichnisse, Nachschlagewerke nutzen , ,8 2 6, 3 Selbst Inhalte in das Web einbringen (z.b.: Wiki-Artikel, Blogs - Web 2.0) , 725 8,2 2 50,0 3 Auslagern eigener Dateien auf fremde Webserver, um Speicherplatz zu sparen (Cloud Computing, Webhosting) , ,0 2 53,5 3 Ziellos Surfen , , 2 7,4 3 C5 Int.: Liste G vorlegen! Wie häufig suchen Sie im Internet Informationen über folgende Themen? häufig gelegentlich nie Aktuelle Berichterstattung, Nachrichten , ,8 2 3,6 3 Reisen , ,8 2 22,5 3 Flug- und Fahrpläne , 730 2,2 2 26,7 3 Freizeittipps , ,5 2, 3 Sportergebnisse, Sportberichte ,4 734,2 2 3,5 3 Thema Finanzen, Börse, Aktien , ,3 2 45, 3 Bankangebote , ,4 2 42,3 3 Gesundheit und Wellness , ,0 2 33,5 3 Kosmetik, Mode , ,4 2 35,4 3 Computer, Unterhaltungselektronik , ,6 2 26, 3 TV-/ Fernsehprogramme ,0 7305,5 2 35,5 3 Musik , ,4 2 27,2 3 Immobilienangebote ,7 7307, 2 46,4 3 Versicherungsangebote , ,0 2 42,4 3 Stellenangebote , , 2 38,0 3 Kaufhinweise und Preisvergleiche zum Einkauf von Waren , ,6 2 8,2 3 Veranstaltungshinweise: Theater, Oper, Konzert, Kino usw , , 2 24,3 3 Informationen über Produkte und Dienstleistungen in meiner Region , ,5 2 26, 3 Auto-/ Pkw-Angebote , ,2 2 34,4 3 Erotik, Sex , ,3 2 46,

177 Basis = Fälle = 00% C6 Int.: Liste H vorlegen! Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre In der letzten Zeit hört man viel vom sogenannten Web 2.0. Das bedeutet, dass Nutzer aktiv am Geschehen im Internet teilnehmen und eigene Inhalte einbringen. Welche der folgenden Möglichkeiten im Internet nutzen Sie? habe/ pflege eine eigene Homepage , habe ein Profil in einer Social Community (z.b.: StudiVZ, Lokalisten, Facebook) , stelle Videos ins Internet (z.b. bei YouTube) , bin in einer Bilder-Sharing Community (z.b.: Flickr) und stelle dort Bilder ein , arbeite an Nachschlagewerken (z.b.: Wikipedia) mit ,3 750 lese und kommentiere in Weblogs (Blogs) ,4 750 unterhalte einen eigenen Blog ,0 75 arbeite in einem Internetforum (zu einem speziellen Thema) mit ,0 752 nutze keine der genannten Möglichkeiten , Über welche Produkte oder Dienstleistungen haben Sie sich schon mal per Internet informiert und welche Produkte haben Sie schon einmal übers Internet gekauft? per Internet informiert Kauf per Internet Arzneimittel , , 743 Autos , , Bekleidung , , Bücher , , CDs ,7 7438,5 743 Computersoftware (außer Spiele)..., , Computer-Spiele , , 7475 DVDs ,2 7442, Elektrogeräte (Kleingeräte für den Haushalt, z.b.: Mixer) , , Elektrogroßgeräte (z.b.: Waschmaschine) , 7478,5 747 Geldanlagen , , 7447 Handys , ,0 744 Heimwerkerartikel ,4 7452, Körperpflegeprodukte , , Kosmetikprodukte , , per Internet informiert Kauf per Internet Lebensmittel , ,5 748 Möbel , , Wohnaccessoires , , PC-Hardware, Notebook, Netbook.. 3, , 746 Unterhaltungselektronik (z.b: TVoder Hifi-Geräte) , , Digitalkameras/ Camcorder , ,2 748 Produkte für den Garten, Pflanzen.. 5,2 740,4 74 Reisen (Pauschalreisen) , 742 5,3 743 Reisebestandteile (Flüge, Hotels)... 3, , 745 Sportartikel , , Veranstaltungen (z.b.: Konzertkarten, Kinokarten)... 6, , Versicherungen ,6 7468,4 746 keine Angabe , ,8 747 nichts davon ,8 50,7 230 Welche Zahlungsweise nutzen Sie hauptsächlich beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen im Internet? Und welche nutzen Sie auch noch? auch noch Amazon Payment , ,8 752 Click&Buy , , giropay , , Moneybookers , , 7527 PayPal , , 752 hauptsächlich hauptsächlich auch noch Kreditkarte , , 753 Kundenkarte ,7 7532, 7533 Lastschrift , , Überweisung vorab (Vorkasse)......,4 7536, 7537 Überweisung nach Erhalt (Rechnung). 6, ,5 753 Nachnahme , ,0 754 andere Zahlungsweise ,6 7542, 7543 keine Angabe , , kaufe keine Produkte oder Dienstleistungen im Internet ,

178 Telekommunikation Handy Handy Dienste/ Anwendungen Handy Websites Anbieterwechsel Festnetz-Telefon Flatrates Die quantitativen Zielgruppen sind weiter zu differenzieren über die qualitativen Merkmale (siehe Register Qualitative Merkmale ) wie: Factor-Groups Einstellungen Technik-Interesse Technik-Interesse Marken-/ Qualitätsbewusstsein Marken-/ Qualitätsbewusstsein Produktinformations-Interesse Handys, Telefone, Smartphones Telefondienstleistungen/ Handyverträge Angebote zum Empfang mehrerer Dienstleistungen mit einem Netz - Triple Play Soziale Werte Aufgeschlossenheit für neue Entwicklungen Preis- vs. Marken-Präferenz Handys, Telefone, Smartphones Siehe auch Angaben zur Internetnutzung (Register Per Internet informiert/ Kauf per Internet Handys Computer ) wie: 200

179

180 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 3 Haben Sie ein Handy? Bitte geben Sie auch an, ob Sie dieses privat oder geschäftlich nutzen. Wenn Sie mehrere Handys besitzen, bitte denken Sie nur an das von Ihnen am häufigsten genutzte. Bitte nur Kreuz! ja, nutze es privat ,0 768 ja, nutze es beruflich ,5 2 ja, nutze es privat und beruflich ,0 3 nein, habe kein Handy ,5 4 } Haben Sie einen Vertrag für dieses Handy abgeschlossen oder telefonieren Sie mit einer Prepaid-Karte, das ist eine wiederaufladbare Telefonkarte? habe Vertrag abgeschlossen ,7 762 habe Prepaid-Karte ,6 2 keine Angabe , Wie alt ist Ihr Handy? Bei mehreren bitte nur das am häufigsten genutzte Handy beschreiben! Käufer-Potenzial , (Neukäufer: unter einem Jahr Potenzielle Ersatzkäufer: drei Jahre und älter Erläuterungen siehe Seite 5) unter einem halben Jahr ,8 76 ein halbes bis unter einem Jahr ,8 2 ein bis unter zwei Jahre ,4 3 zwei bis unter drei Jahre ,6 4 drei Jahre und älter ,0 5 keine Angabe ,0 34 Von welcher Marke ist Ihr hauptsächlich genutztes Handy? Bitte nur Marke ankreuzen! Apple/ iphone , Blackberry/ RIM ,8 4 HTC ,3 5 LG Electronics ,2 2 Motorola , 2 Nokia ,7 3 Palm ,3 6 Philips ,2 5 Sagem ,4 3 Samsung ,5 6 Sony/Ericsson , 7 Vodafone ,6 7 T-Mobile G (Google Handy) ,5 8 andere Marke ,2 8 keine Angabe ,8 35 Welchen Anbieter nutzen Sie für dieses Handy? Bei mehreren bitte nur das hauptsächlich genutzte Handy beschreiben! Aldi/ Aldi Talk , Alice ,4 7 Base ,5 2 BILDmobil ,3 3 Blau.de , 4 Congstar ,8 5 E-Plus ,2 3 Fonic ,0 6 Klarmobil ,5 8 Mobilcom-Debitel , O ,5 4 Phone House ,3 5 Simply ,2 6 Simyo , 7 T-Mobile ,2 8 Talkline ,0 20 Tchibo/ Tchibo mobil ,3 Vodafone ,3 anderer Anbieter ,5 2 keine Angabe ,

181 Basis = Fälle = 00% 36 Welche der folgenden Dienste und Anwendungen nutzen Sie bereits mit Ihrem Handy? Und welche planen Sie, in Zukunft zu nutzen? Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre nutze ich plane ich, zu nutzen Info-Dienste SMS (z.b.: Wetter, Nachrichten, Horoskope, Verkehrsinfos) , ,0 2 SMS-Nachrichten versenden/ empfangen , 7630,2 2 Fotos mit dem Handy machen , 763 3,3 2 Fotos mit dem Handy versenden (MMS) , ,6 2 Spiele spielen, herunterladen , ,8 2 MP3-Player , ,2 2 Radio , ,0 2 Internet nutzen , ,8 2 Musik herunterladen , ,4 2 Organizer-Funktionen (z.b.: Kalender, Adressbuch, Wecker) , ,6 2 Diktiergerät , ,5 2 Mobil-TV , , 2 Videoaufnahmen mit Handy machen/ versenden , , 2 GPS-Navigation , , 2 Klingeltöne, Logos herunterladen , ,6 2 s versenden/ empfangen , , 2 Lesen/ Bearbeiten von Dokumenten , ,2 2 anderes , ,

182 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 37 FALLS SIE MIT IHREM HANDY DAS INTERNET NUTZEN: Wie oft nutzen Sie folgende Websites mit Ihrem Handy? Bitte Kreuz in jede Zeile! Netzbetreiber-Portale: regelmäßig gelegentlich nie E-Plus Wap , ,7 2 7,3 3 o2-active Portal , ,7 2 7,3 3 Simyo-Portal , ,2 2 8,3 3 T-Mobile web n walk , 7726, 2 6,4 3 Vodafone live! ,8 7727,2 2 6,6 3 andere Netzbetreiber-Portale , ,8 2 7,4 3 Portale von Zeitungen/ Zeitschriften: Wap.Bild.de , 772 0,6 2 7, 3 FTD mobil , ,3 2 8,3 3 Sueddeutsche mobil , 773 0,4 2 8,0 3 Welt mobil , ,4 2 8, 3 Focus mobil , ,7 2 7,8 3 Spiegel mobil , ,8 2 7,5 3 Stern.de mobil , ,6 2 7,8 3 mobil.autobild.de , ,5 2 7, 3 mobil.computerbild.de , ,5 2 7, 3 andere Portale von Zeitungen/ Zeitschriften ,2 7738, 2 7,2 3 Portale von Fernsehsendern ,2 773,0 2 7,4 3 Sport-Seiten , , 2 5,7 3 Wetter-Seiten , , 2 5,7 3 Social Networks , ,8 2 7,3 3 Flirt-/ Dating-Portale , ,7 2 7,6 3 Video-Portale ,3 7747,0 2 7,3 3 Preisvergleich-Seiten ,5 7748,7 2 6,3 3 Routenplaner/ Navigations-Seiten , 774 2,2 2 5,4 3 andere Websites , ,0 2 4, Haben Sie in Ihrem Haushalt schon einmal Anbieter von Dienstleistungen wie Festnetztelefon, Mobilfunknetz oder Internet gewechselt, oder haben Sie vor, zu wechseln? Bitte in jeder Zeile beide Fragen beantworten! habe gewechselt plane, zu wechseln ja nein bestimmt vielleicht nicht Festnetz-Telefonanbieter , ,7 2, , 2 3, 3 Mobilfunknetz-Anbieter , ,4 2, ,0 2,8 3 Internet-Provider , ,0 2, ,6 2 3,

183 Basis = Fälle = 00% 3 Was wäre Ihnen bei einem (nächsten) Abschluss eines Handyvertrages wichtig? Bitte Kreuz in jede Zeile! Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre sehr wichtig wichtig weniger wichtig gar nicht wichtig ein bestimmtes Handymodell zu einem besonders günstigen Angebot , , 2 8,2 3 25,5 4 kurze Kündigungsfrist für den Vertrag , ,5 2 4,0 3 22,3 4 geringe monatliche Grundgebühr , , 2 6, 3 8,2 4 geringe Abschlussgebühr , ,2 2 7,2 3 8, 4 günstiger Minutenpreis beim Telefonieren , 760 2,4 2 6, 3 8,6 4 günstiger Sondertarif für Gespräche zuhause (Home-Zone) als Ersatz für mein Festnetz Telefon ,7 76 8,4 2 7, 3 3,0 4 ein attraktives Angebot besonders für Wenig-Telefonierer ,7 762,3 2 7,3 3 34,7 4 ein attraktives Angebot besonders für Viel-Telefonierer , ,2 2 7,8 3 38,3 4 angebotene Flatrate , ,8 2 4, 3 32,3 4 dass ich meine Rufnummer nicht wechseln muss , ,5 2,5 3 23, Welches der folgenden Handys besitzen Sie? Unabhängig davon, welche wollen Sie sich in den nächsten 2 Monaten anschaffen? Bitte in jeder Zeile beide Fragen beantworten! vorhanden Anschaffung geplant ja nein bestimmt vielleicht bestimmt nicht UMTS-fähiges Handy , , 2, ,2 2 88,0 3 HSDPA-fähiges Handy , , 2 0, , 2 2,3 3 Computer-Handy (Palm, Smartphone, z.b.: BlackBerry) , ,5 2, , 2 8,7 3 4 Welche Möglichkeit zu telefonieren haben Sie in Ihrem Haushalt? Bitte kreuzen Sie alles an, was auf Sie zutrifft. Über einen normalen (analogen) Anschluss , Über ISDN-Leitung , Über den Fernseh-Kabelanschluss , Über das Internet (VoIP) , Nur über das Handy ,7 772 keine Angabe , 77 habe keine Möglichkeit zu telefonieren im Haushalt ,0 46 Wenn Sie in Ihrem Haushalt einen Festnetz-Telefonanschluss haben: Von welcher Gesellschaft ist Ihr Festnetz- Telefonanschluss? Deutsche Telekom/ T-Com , Tele , 6 Versatel , 7 & ,8 Alice/ HanseNet ,7 2 Freenet ,2 5 Vodafone zu Hause ,4 0 anderer ,7 8 keine Angabe , habe keinen Festnetz-Telefonanschluss ,

184 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% 47 Es gibt ja für die Telekommunikation Pauschaltarife, sogenannte Flatrates. Das ist ein fester Betrag, der für Online- und/ oder Telefonnutzung bezahlt wird und gleich bleibt, egal, wie lange man die Verbindung nutzt. Nutzen Sie ein solches Angebot in Ihrem Haushalt und falls ja, wofür? Wird im Haushalt genutzt und zwar für... Festnetz-Telefon ,7 76 Internet-Anschluss , 762 Handy ,0 763 keine Angabe , 765 nutze keinen Pauschaltarif (Flatrate) ,

185

186 Qualitative Merkmale SIGMA Milieus Sinus Milieus Digitalisten LOHAS Interessenhorizonte Sozioökonomische Segmente Factor-Groups Konstrukt-Typen Einstellungen Zufriedenheit Einstellung zu Werbung Soziale Werte Freizeit-Interessen Musik-Präferenzen Lese-Interessen Fernseh-Interessen Produktinformations-Interesse Preis- vs. Marken-Präferenz 200

187

188 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Das System der qualitativen Zielgruppenmodelle in der VA Einstellungsaspekte, psychografische Ansätze und Milieumodelle haben in den vergangenen Jahren verstärkt in der Marketing- und Mediaforschung Resonanz gefunden. Wie in den Vorjahren bietet die VerbraucherAnalyse auch in diesem Jahr den interessierten Anwendern ein breites Spektrum an Möglichkeiten der Datenanalyse unter diesem Blickwinkel. So finden Sie gleich zwei Milieu-Modelle: die SIGMA Milieus und die Sinus Milieus. Es besteht die Möglichkeit, die Nutzer moderner Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungstechnologie bequem über die Digitalistentypologie anzusprechen. Weiterhin kann die Zielgruppe der LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) in drei Definitionsgruppen abgerufen werden. Darüber hinaus steht eine Vielzahl beschreibender Variablen zur Verfügung: Einstellungen, Zufriedenheit, Einstellung zu Werbung, Soziale Werte, Freizeit-Interessen, Musik-Präferenzen, Lese-Interessen, Fernseh-Interessen, Produktinformations-Interessen und Preis- vs. Markenpräferenz. Wohnzimmer-Einrichtungspräferenzen finden Sie im Register Wohnen auf Seite. Aus diesen vielfältigen Einstellungs-Items lassen sich zudem Verdichtungen herausarbeiten. So stehen zur Verfügung: die Interessen-Horizonte die Sozioökonomischen Segmente Factor-Groups in Bezug auf o Modebewusstsein, Trend-Setting o Präferenz für Öko-Produkte o Aufgeschlossenheit für Werbung o Kochen und Backen o Optimistische Lebenseinstellung o Technik-Interesse o Marken-/ Qualitätsbewusstsein o Konsumfreude o Kreditaufnahmebereitschaft o Schnäppchenjäger o Wohnungseinrichtung und -verschönerung o Traditionelles Geldanlageverhalten o Convenience-Orientierung o Gesundheitsbewusstsein o Pragmatische Einstellung zum Leben (nur Männer) o Schlankheitsstreben (nur Frauen) o Zielstrebigkeit (nur Frauen) o Probierbereitschaft neue Produkte (nur Frauen) sowie die Konstrukt-Typen o Glücksspielorientierung o Werbliche Ansprechbarkeit durch Zeitungen/ Zeitschriften o Werbliche Ansprechbarkeit durch TV Das VA-System der qualitativen Zielgruppenmerkmale EINSTELLUNGEN Sinus Milieus SIGMA Milieus LEBENSSITUATION Lebensphase Lebenszyklen Sozioökonomische Segmente Factor-Groups Lebensziele Interessenhorizonte: Kultur, Sport, Haushalt LOHAS Digitalisten Glücksspielorientierung AKTIVITÄTEN Freizeit-Interessen Lese-Interessen Fernseh-Interessen Wohnstile Musik-Präferenzen AUFTRITT/ STIL 200 8

189 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Die SIGMA Milieus in der VA Das SIGMA-Institut in Mannheim konstatiert, dass demografische Variablen Konsumverhalten und Markenpräferenzen nicht mehr ausreichend erklären können. Zielgruppen tatsächlich zu kennen, bedeutet zu verstehen, welche Alltagsgewohnheiten, Umgebungsbedingungen, Motive und Bedürfnisse, vor allem aber, welche grundsätzlichen Werte, Lebensziele, Einstellungen und ästhetische Orientierungen das individuelle Verhalten prägen. Zehn Milieus werden beschrieben: ETB Etabliertes Milieu (7,7%) Konservatives Elitemilieu mit traditioneller Lebensführung. Selbstverständnis als Führungsschicht und Leistungsträger- Bewusstsein. TRB Traditionelles bürgerliches Milieu (,8%) Milieu, das an traditionellen Werten, Moralvorstellungen, sozialen Regeln und Konventionen festhält. TRA Traditionelles Arbeitermilieu (5,2%) Industriegesellschaftlich geprägtes Arbeitermilieu, teilweise noch mit starker gewerkschaftlicher Bindung. Häufig sozial und politisch autoritär eingestellt (Verteidigung des Erreichten). KMT Konsum-materialistisches Milieu (2,2%) Milieu der wirtschaftlich und sozial Randständigen mit geringen Chancen am Arbeitsmarkt nachindustrieller Gesellschaften: Alte wie auch neue Armut. AUF Aufstiegsorientiertes Milieu (8,%) New Money : Erreichen des Lebensstandards gehobener Schichten als Maßstab für Erfolg. Das Erreichte stellt man gerne zur Schau (nicht selten auch über den Limits des eigenen Geldbeutels). MBL Modernes bürgerliches Milieu (,7%) Harmonieorientiertes Milieu, man strebt ein ausgeglichenes, angenehmes und behütetes Leben an, ohne Risiken und Extreme, hoher Stellenwert von sozialen Beziehungen. INT Liberal-Intellektuelles Milieu (7,8%) Liberales Bildungsbürgertum und moderne Funktionseliten mit postmaterialistischer Orientierung. Hoher Stellenwert von Selbstverwirklichung und Ich-Identität in Beruf und Freizeit. Ablehnung von Äußerlichkeitswerten (man schätzt aber das Edle, Echte, Auserlesene). MAR Modernes Arbeitnehmermilieu (0,6%) Vielfach jüngere blue-, white- und no-collars in neuen Branchen (IT, moderne Dienstleistungen). Aufgeschlossen für Neues (Erfahrungen, Erlebnisse, Lebensweisen, Konsum). HED Hedonistisches Milieu (,%) Jugendkulturelles, ausgesprochen konsum-hedonistisch eingestelltes Milieu mit unkonventionellen Lebensformen. Eskapismus und Stilprotest als Wege zur Identität. Nährboden neuer Moden und Geschmackskulturen. POM Postmodernes Milieu (7,0%) Junges, formal zumeist hoch gebildetes Avantgarde-Milieu mit Schwerpunkt in den Metropolen. Lebensstil-Trendsetter mit radikal subjektivistischer Lebensphilosophie: Der Einzelne als Ingenieur seines persönlichen Universums. Ausführliche Informationen zu den SIGMA Milieus finden Sie als Download unter und unter

190 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Die neuen Sinus-Milieus R in der VA Seit dem Jahr 2000 sind die Sinus-Milieus Teil des VA-Systems qualitativer Zielgruppenmerkmale. Damit wird dem Interesse führender Markenartikel-Hersteller und Dienstleistungsunternehmen entsprochen, die sich der Sinus-Milieus bei ihrer strategischen Produkt-, Marketing- und Kommunikationsplanung bedienen. In der VA 200 ist eine gegenüber den Vorjahren aktualisierte Version der Sinus-Milieus enthalten. Das Sinus-Milieumodell wird kontinuierlich an die soziokulturellen Veränderungen in der Gesellschaft angepasst. Basis dafür ist die Trendforschung des Sinus-Instituts sowie laufende Studien zu den Lebenswelten der Menschen. Im Jahr 200 hat das Institut wieder eine Neustrukturierung der Sinus-Milieus vorgenommen. Die vom Wertewandel, von den demografischen Verschiebungen und nicht zuletzt von der digitalen Revolution getriebenen Veränderungen der Lebenslagen und Lebensweisen resultieren in einer deutlich veränderten Milieulandschaft. Die folgende Grafik veranschaulicht die Position der Milieus in der deutschen Gesellschaft nach sozialer Lage und Grundorientierung: Je höher ein Milieu in dieser Grafik angesiedelt ist, desto gehobener sind Bildung, Einkommen und Berufsgruppe; je weiter es sich nach rechts erstreckt, desto moderner im soziokulturellen Sinne ist die Grundorientierung. In dieser strategischen Landkarte können Produkte, Marken, Medien etc. positioniert werden. Die Sinus-Milieus R in Deutschland 200 Die Sinus-Milieus sind das Ergebnis von drei Jahrzehnten sozialwissenschaftlicher Forschung. Die Zielgruppen-Segmentation orientiert sich an der Lebensweltanalyse unserer Gesellschaft. Die Sinus-Milieus gruppieren Menschen, die sich in ihrer Lebensauffassung und Lebensweise ähneln. Grundlegende Wertorientierungen gehen dabei ebenso in die Analyse ein wie Alltagseinstellungen zur Arbeit, zur Familie, zur Freizeit, zu Geld und Konsum. Das aktuelle Sinus-Modell besteht aus zehn Milieus wobei die zahlenmäßig großen Milieus bei Bedarf noch differenziert werden können. Auf der folgenden Seite findet sich eine Kurzcharakteristik der neuen Sinus-Milieus. Weitere Informationen zu den Sinus-Milieus finden Sie als Download unter oder unter * VA-Mitglieder haben Zugriff auf die Sinus-Milieus in der VA 200, sofern sie eine gültige Lizenz von Sinus-Sociovision haben. Agenturen können die Sinus-Milieus über MDS beziehen, wenn für sie eine individuelle Freigabe von Sinus vorliegt. 200

191 Basis = Fälle = 00% Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Die neuen Sinus-Milieus R 200: Kurzcharakteristik Gesellschaftliche Leitmilieus Sinus AB2 Konservativ-etabliertes Milieu Sinus B Liberal-intellektuelles Milieu 0% Das klassische Establishment: Verantwortungs- und Erfolgsethik, Exklusivitäts- und Führungsansprüche versus Tendenz zu Rückzug und Abgrenzung 7% Die aufgeklärte Bildungselite mit liberaler Grundhaltung, postmateriellen Wurzeln, Wunsch nach selbstbestimmtem Leben und vielfältigen intellektuellen Interessen Sinus C Milieu der Performer Sinus C2 Expeditives Milieu 7% Die multi-optionale, effizienzorientierte Leistungselite mit global-ökonomischem Denken und stilistischem Avantgarde-Anspruch 6% Die stark individualistisch geprägte digitale Avantgarde: unkonventionell, kreativ, mental und geografisch mobil und immer auf der Suche nach neuen Grenzen und Veränderung Milieus der Mitte Sinus B23 Bürgerliche Mitte Sinus C2 Adaptiv-pragmatisches Milieu 4% Der leistungs- und anpassungsbereite bürgerliche Mainstream: generelle Bejahung der gesellschaftlichen Ordnung; Streben nach beruflicher und sozialer Etablierung, nach gesicherten und harmonischen Verhältnissen Statusorientierte 6% Das Status-quo-bewusste Segment der modernen Mitte: Gehobenkonventioneller Lebensstil und Stolz auf den erreichten Lebensstandard Harmonieorientierte 8% Das von der gesellschaftlichen Modernisierung bedrohte Segment: Selbstbild als Mitte der Gesellschaft versus massive Abstiegsängste und Aufstiegsernüchterung % Die mobile, zielstrebige junge Mitte der Gesellschaft mit ausgeprägtem Lebenspragmatismus und Nutzenkalkül: erfolgsorientiert und kompromissbereit, hedonistisch und konventionell, starkes Bedürfnis nach flexicurity (Flexibilität und Sicherheit) Sinus B2 Sozialökologisches Milieu 7% Idealistisches, konsumkritisches/ -bewusstes Milieu mit ausgeprägtem ökologischen und sozialen Gewissen: Globalisierungs-Skeptiker, Bannerträger von Political Correctness und Diversity Milieus der unteren Mitte/ Unterschicht Sinus AB23 Traditionelles Milieu Sinus B3 Prekäres Milieu Sinus BC23 Hedonistisches Milieu 5% Die Sicherheit und Ordnung liebende Kriegs-/ Nachkriegsgeneration: in der alten kleinbürgerlichen Welt bzw. in der traditionellen Arbeiterkultur verhaftet Traditionsverwurzelte 8% Das anti-individualistische, von der gesellschaftlichen Modernisierung überforderte Segment, das an überkommenen Konventionen, Sozialformen und Moralvorstellungen festhält Traditionsbewusste 7% Das teilmodernisierte Segment, das sich an traditionellen Werten orientiert bei grundsätzlicher Akzeptanz pluralisierter Lebensformen in der modernen Gesellschaft % Die Teilhabe und Orientierung suchende Unterschicht mit starken Zukunftsängsten und Ressentiments: Bemüht, Anschluss zu halten an die Konsumstandards der breiten Mitte als Kompensationsversuch sozialer Benachteiligungen; geringe Aufstiegsperspektiven und delegative/ reaktive Grundhaltung, Rückzug ins eigene soziale Umfeld 5% Die Spaß-orientierte moderne Unterschicht/ untere Mittelschicht: Leben im Hier und Jetzt, Verweigerung von Konventionen und Verhaltenserwartungen der Leistungsgesellschaft Konsum-Hedonisten 8% Das auf Fun & Entertainment gepolte Segment mit wachsenden sozialen Ängsten: wenig Planung und Kontrolle, Bildungs- und Leistungsfatalismus, Identifikation mit dem jeweils aktuellen Lifestyle Experimentalisten 7% Das individualistische Segment mit ausgeprägter Lebens- und Experimentierfreude: Vorliebe für Unkonventionelles, Distanz zum popkulturellen Mainstream, Leben in Szenen und Netzwerken, Feiern von Vielheit und Differenz 2 200

192 Deutschsprachige Bevölkerung ab 4 Jahre Basis = Fälle = 00% Die Digitalisten in der VA Wer sind die Digitalisten? Digitalisten sind die überwiegend männlichen Nutzer zeitgemäßer Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungstechnologien. Ihre Affinität zu moderner Technik ist eng verknüpft mit einer grundsätzlichen Aufgeschlossenheit und Anteilnahme an neuen Entwicklungen und steht auch für eine offene Haltung gegenüber einer Vielzahl anderer Interessen. So zeichnen sich die Digitalisten durch vielfältige Produktinteressen und Freizeitaktivitäten sowie durch überdurchschnittlich hohe Marken-/ Qualitätsorientierung und Werbeaffinität aus. Die Digitalisten sind zudem jung, gut gebildet und einkommensstark - rundum also eine hoch attraktive Zielgruppe. Das Gegenstück zu den Digitalisten bilden die technikfernen Bevölkerungsschichten ohne Nähe zu digitalen Entwicklungen, die Oldliner. Sie hinken auch bei allgemeinen Konsumtrends hinterher, probieren selten Neues aus, haben wenig Interesse an Mode und sind weniger marken- und genussorientiert. Demografisch umfassen die Oldliner vor allem ältere und weibliche Bevölkerungsgruppen. Personen mit teilweise vorhandener digitaler Affinität, die Follower, liegen, auch im Hinblick auf generelle Konsum- und Interessensmerkmale, zwischen den Digitalisten und den Oldlinern. Wie definieren sich die Digitalisten? Digitalisten erfüllen mindestens von 3 Merkmalen eines modernen Lebensstils: PC-Fortgeschrittener oder PC-Experte PC/ Internet nutzen (besonders gern/ gern) Computer-/ Videospiele spielen (besonders gern/ gern) Geräte mit modernster Technik interessieren mich ganz besonders Bei technischen Geräten lege ich Wert auf gutes Aussehen/ Design Computer und andere elektronische Geräte machen mir Spaß Man fragt mich oft bei technischen Angelegenheiten nach meiner Meinung Hohes Produktinformationsinteresse für Computer Hohes Produktinformationsinteresse für Unterhaltungselektronik/ TV Hohes Produktinformationsinteresse für Fotoapparate oder -zubehör DSL-Anschluss im Haushalt Besitz von PC (Desktop oder Notebook) im Haushalt Besitz von MP3-Player im Haushalt Wieviele Digitalisten gibt es? Insgesamt zählen 8,8 Mio. Deutschsprachige Bundesbürger zu den Digitalisten. Von 34,44 Mio. Männern sind mit 4,22 Mio. rund ein Drittel Digitalisten. Basis: Männer (34,44 Mio.) Oldliner,2 Mio Digitalisten 4,22 Mio. Digitalisten (mindestens von 3 Bedingungen erfüllt).... 4,3 842 Follower (4 bis 8 von 3 Bedingungen erfüllt) ,0 2 Oldliner (0 bis 3 von 3 Bedingungen erfüllt) ,7 3 Follower,0 Mio

VerbraucherAnalyse. Codeplan. www.verbraucheranalyse.de

VerbraucherAnalyse. Codeplan. www.verbraucheranalyse.de VerbraucherAnalyse Codeplan 20 www.verbraucheranalyse.de Bevor Sie beginnen... Wir freuen uns, Ihnen hiermit den Codeplan der VerbraucherAnalyse 20 (VA 20) vorzulegen. Die VerbraucherAnalyse bleibt auch

Mehr

VerbraucherAnalyse. Codeplan. www.verbraucheranalyse.de

VerbraucherAnalyse. Codeplan. www.verbraucheranalyse.de VerbraucherAnalyse Codeplan 202 www.verbraucheranalyse.de Bevor Sie beginnen... Wir freuen uns, Ihnen hiermit den Codeplan der VerbraucherAnalyse 202 (VA 202) vorzulegen. Die VerbraucherAnalyse bleibt

Mehr

VuMA 2005 Seite 1. Gesamt BRD-West BRD-Ost Männer Frauen 14-29 J. 30-49 J. 50+ J.

VuMA 2005 Seite 1. Gesamt BRD-West BRD-Ost Männer Frauen 14-29 J. 30-49 J. 50+ J. VuMA 2005 Seite 1 Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 79,0 80,2 74,6 80,3 77,8 54,1 79,3 89,6 mehrmals im Monat 12,1 11,5 14,6 11,7 12,5 24,6 12,8 6,2 etwa einmal im Monat

Mehr

VuMA 2001. Seite 1. Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt

VuMA 2001. Seite 1. Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 80,4 81,5 76,2 81,6 79,4 61,5 82,0 88,2 mehrmals im Monat 11,5 11,1 13,0 10,4 12,4 20,7 11,4 7,0 etwa einmal im Monat 2,1 2,0 2,6 2,2

Mehr

VerbraucherAnalyse2009

VerbraucherAnalyse2009 VerbraucherAnalyse2009 Pressekonferenz Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Ingeborg Glas Bauer Mediagroup Was ist die VerbraucherAnalyse? Die Verbraucheranalyse ist eine der größten Markt-Media- Studien

Mehr

VuMA 2003 Seite 1 Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt

VuMA 2003 Seite 1 Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt VuMA 2003 Seite 1 Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 80,3 81,3 76,1 81,9 78,8 57,5 81,8 89,2 mehrmals im Monat 11,1 10,9 12,2 9,8 12,3 22,2 11,2 6,1 etwa einmal im Monat

Mehr

Versicherungen Markttrend 2007

Versicherungen Markttrend 2007 Versicherungen Markttrend 2007 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode In Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Telefonische

Mehr

VerbraucherAnalyse 2009

VerbraucherAnalyse 2009 VerbraucherAnalyse 2009 Pressekonferenz Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Ingeborg Glas Bauer Media KG Was ist die VerbraucherAnalyse? Die Verbraucheranalyse ist eine der größten Markt-Media- Studien

Mehr

b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015

b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015 b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015 GIK GmbH liefert als gattungsneutrale Grundlagenstudie zur Werbewirkung dem gesamten Markt eine solide Datenbasis. Die hinter der Gesellschaft für

Mehr

best for planning Kurzvorstellung

best for planning Kurzvorstellung best for planning Kurzvorstellung 25. September 2013 Historie: Die Verlagsforschung sucht neue Wege Unabhängigkeit vom Wettbewerb im Anzeigenmarkt. Co-opetition : Eine gemeinsame Planungsstudie statt zweier

Mehr

SYNOPSE B4P-TDW-VA. Oktober 2013

SYNOPSE B4P-TDW-VA. Oktober 2013 SYNOPSE B4P-TDW-VA Oktober 2013 08.11.2013 MÄRKTE Märkte 3 Märkte Ernährung Ernährung Aussagen und Einstellungen Einkaufsstätten Kauforte Food-Typologie Koch-Typologie Kaffeetrinker-Typ. Biokäufer-Typ.

Mehr

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten Satzlänge: 350 Felder. Länge. Code. Basis. 1 2 Personengewicht, Basis 1000. 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten Satzlänge: 350 Felder. Länge. Code. Basis. 1 2 Personengewicht, Basis 1000. 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID Basis 1 2 Personengewicht, Basis 1000 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID 7 1 2005 Untersuchungs-ID: Jahrgang 8 1 4 Untersuchungs-ID: Welle 11 1 Gebiet 1 West 2 Ost 12 1 Nielsen-Gebiete 1 I 2 II 3 IIIa 4

Mehr

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2009-II. Tabellen zum Berichtsband

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2009-II. Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2009-II Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht internet facts 2009-II / Versicherungen AGOF e.v. November 2009 Seite 1 Vorstellung des AGOF Universums

Mehr

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten 1 2 Personengewicht, 1000 5 2 Laufende Satznummer 7 1 2015 Untersuchungs-ID: Jahrgang 8 1 3 Untersuchungs-ID: Welle 9 1 Kind (10-13 Jahre) 2 nein 11 1 Gebiet 1 West 2 Ost 12 1 Nielsen-Gebiete 1 I 2 II

Mehr

Medien - Mediennutzung

Medien - Mediennutzung Communication s 14.0 Medien - Mediennutzung Haushaltsausstattung mit Kommunikationsmitteln, Nutzungsintensität (TV, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Kino), Nutzungsüberschneidungen, Mediennutzungs-Typologie

Mehr

Männer bei CHIP Online

Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Der Gamer 0,64 Mio. junge Männer bis 24 Jahre Der Macher 0,69 Mio. Männer im Alter zwischen 25 und 39 Jahren Der Entscheider 0,83 Mio. Männer ab 40 Jahren

Mehr

Es geht noch was am Point of Sale

Es geht noch was am Point of Sale Es geht noch was am Point of Sale Die Effektivität von POS-Maßnahmen Marketingclub Frankfurt April 2009 D I E E F F E K T I V I T Ä T V O N P O S M A S S N A H M E N S E I T E 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hintergrund

Mehr

Branchenbericht Finanzen. Basis: internet facts 2008-IV. Tabellen zum Berichtsband

Branchenbericht Finanzen. Basis: internet facts 2008-IV. Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht Finanzen Basis: internet facts 2008-IV Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht internet facts 2008-IV / Finanzen AGOF e.v. April 2009 Seite 1 Vorstellung des AGOF Universums Grundgesamtheit

Mehr

internet facts 2005-IV

internet facts 2005-IV internet facts 2005-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juli 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche (NPW): 31,61 Mio Internet-Nutzer in

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Marktforschung; Juli 2013 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact

Mehr

Communication Networks 14.0

Communication Networks 14.0 medialine.de/cn Communication Networks 14.0 Veränderungen Communication Networks 14.0 im Vergleich zu CN 13.0 Mediennutzung Print-Reichweiten TV-Sender Bücher Telekommunikation Besitz im Haushalt - Netbook

Mehr

internet facts 2006-I

internet facts 2006-I internet facts 2006-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche: 31,70 Mio Internet-Nutzer in den

Mehr

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz die 10- bis 19-Jährigen im Netz Hamburg, im Juli 2005 Eine Studie von BRAVO.de Inhalt Steckbrief Wie viele Jugendliche sind online? Wie oft geht man ins Internet? Welcher Internetanschluss wird genutzt?

Mehr

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Empirische Grundlagen zum MedienVielfaltsMonitor der BLM Inhalt 1 Studiensteckbrief 3 2 Informierende Mediennutzung 7 3 Wichtigkeit der Medien als Informationsquelle

Mehr

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013 5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste Haushaltsausstattung Fernsehgeräte im Jahresvergleich ab 14 Jahre Flachbildschirm/Flatscreen mit/ohne HDTV* 76,0 72,4 HD-fähiger Flachbildschirm/Flatscreen**

Mehr

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Internetdynamik in allen Altersgruppen Es nutzen das Internet ein- oder mehrmals am Tag 2004

Mehr

best for planning Tools

best for planning Tools best for planning Tools b4p CustomerJourney b4p Day-in-the-Life b4p MarketView b4p MarketInsight b4p-tools best for planning entwickelt neue Services für Sie b4p Online-Zähltool b4p Planungstool Neu! Neu!

Mehr

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,33 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,23 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei

Mehr

Ulrike Mühlbacher Research Managerin Technology Germany, Consumer Experiences, GfK SE

Ulrike Mühlbacher Research Managerin Technology Germany, Consumer Experiences, GfK SE Ulrike Mühlbacher Research Managerin Technology Germany, Consumer Experiences, GfK SE Konsumverhalten: Wie unterscheiden sich türkisch-, russischstämmige und deutsche Konsumenten voneinander? 1 Potenzial

Mehr

VerbraucherAnalyse 2012

VerbraucherAnalyse 2012 VerbraucherAnalyse 2012 Pressekonferenz Kristina Lincke Bauer Media Group Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Die Deutschen und das Geld Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG Vor 25 Jahren war die Welt

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX (KKI)

KONSUMKREDIT-INDEX (KKI) KONSUMKREDIT-INDEX (KKI) Frühjahrsprognose 2013 GfK 2013 GfK Consumer Experiences Konsumkredit-Index Frühjahrsprognose 2013 1 Inhalt 1. Zielsetzung und Studiendesign 2. Ergebnisse im Einzelnen 3. Frühjahrsprognose

Mehr

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE INFOPAKET PORTFOLIO SBROKER.DE DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE KURZPROFIL Mit einer hohen Wertpapierkompetenz und einem breiten, unabhängigen Online-Angebot ermöglicht es der Sparkassen

Mehr

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE INFOPAKET PORTFOLIO SBROKER.DE DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE KURZPROFIL Mit einer hohen Wertpapierkompetenz und einem breiten, unabhängigen Online-Angebot ermöglicht es der Sparkassen

Mehr

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,51 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,78 Mio Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten

Mehr

Studienprojekt Gaming

Studienprojekt Gaming Studienprojekt Gaming Ergebnispräsentation für die SponsorPay GmbH Berlin, 28.02.2013 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 2. Ergebnisse der telefonischen Befragung (CATI) 3. Untersuchungsdesign Seite 2/11 Zentrale

Mehr

Generali Geldstudie 2015

Generali Geldstudie 2015 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 0 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November 0 Veröffentlichung: 0. Dezember 0 MAKAM Research

Mehr

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 1 Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 Agenda 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 2 2. Studienergebnisse A. Bekanntheit verschiedener Finanzierungsformen

Mehr

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Mai 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Infopaket OnVista.de

Infopaket OnVista.de Infopaket.de Portfolio.de: Eines der führenden Finanzportale Kurzprofil.de ist seit 2000 einer der Marktführer unter den Finanzportalen im deutschsprachigen Internet und eines der reichweitenstärksten

Mehr

internet facts 2006-III

internet facts 2006-III internet facts 2006-III Graphiken zum Berichtsband AGOF e.v. März 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen )

SNH. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch. Monat: ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) SNH Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Sammelnotizheft zum Haushaltsbuch ( nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen ) Monat: Seite 2 Allgemeine Hinweise Dieses Heft ist nicht Bestandteil der Erhebungsunterlagen

Mehr

ACTA 2009. Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität. Professor Dr. Renate Köcher

ACTA 2009. Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität. Professor Dr. Renate Köcher ACTA 2009 Technikgetriebene Veränderung von Bedürfnisstrukturen: Konvergenz, Multimedia, Mobilität Professor Dr. Renate Köcher Präsentation am 21. Oktober 2009 in München Institut für Demoskopie Allensbach

Mehr

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. August 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Oktober Die Agenda A. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 3 B. Zusammenfassung der Ergebnisse Seite 7 C.

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2013 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.200 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL 1 MARKEN- DREIKLANG & ZIELGRUPPEN-

Mehr

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland

Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland Januar 2015 Gewichtungsstudie zur Relevanz der Medien für die Meinungsbildung in Deutschland TNS Infratest Inhalt > Hintergrund, Zielsetzung, Methode 3 > Mediennutzung allgemein 8 > Informierende Mediennutzung

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014 KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014 Prognose der privaten Kreditaufnahme in 2014 GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2014 GfK Consumer Experiences im Auftrag des Bankenfachverband

Mehr

ACTA 2008. Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten. Dr. Johannes Schneller

ACTA 2008. Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten. Dr. Johannes Schneller Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten Dr. Johannes Schneller Präsentation am 16. Oktober 2008 in München Institut für Demoskopie Allensbach Private Internetnutzung %

Mehr

Geschlecht. BRD-Ost 12,495 4.092 6.909. BRD-West 58,030 19.001 16.184. Männer 34,593 11.327 10.799 66,3 15,0 2,5 9,8 6,5 67,9 15,4 2,3 8,9 5,5

Geschlecht. BRD-Ost 12,495 4.092 6.909. BRD-West 58,030 19.001 16.184. Männer 34,593 11.327 10.799 66,3 15,0 2,5 9,8 6,5 67,9 15,4 2,3 8,9 5,5 Freizeitaktivitäten 725 BRDWest 530 BRDOst 195 393 332 1429 Jahre 141 3049 Jahre 289 395 Frage 1: Freizeitaktivitäten Zeitung lesen mehrmals in der Woche mehrmals im Monat etwa einmal im Monat, 6 1 6 1

Mehr

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Januar 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 32,72 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Oktober 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 1. Quartal 2014

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 1. Quartal 2014 Erste Bank Spar und Kreditprognose 1. Quartal 2014 Methode und Zielsetzungen - Methode und Stichprobe: - 1.000 telefonische Interviews - Repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren -

Mehr

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e. V. Research Plus, 18.09.2014, Frankfurt Wer ist die AGOF? Zusammenschluss der führenden

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test

Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test November 2012 Ein innovatives Magazin in Zeitungsoptik Copytest 2012 Getestete Ausgaben Untersuchung zu Leserschaft, Lesegewohnheiten, Meinungen und Interessen

Mehr

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten Allensbacher Kurzbericht 8. November 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten 2 Millionen Personen gehen inzwischen mobil ins Internet Mobile Internetnutzer zeigen

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 Prognose der privaten Kreditaufnahme in 2015 GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2015 GfK Consumer Experiences im Auftrag des Bankenfachverband

Mehr

LAE 2014 LAE auf den Punkt gebracht

LAE 2014 LAE auf den Punkt gebracht LAE auf den Punkt gebracht 1 LAE die exklusive Markt-Media-Studie für die Business-to-Business- Kommunikation Exklusive Zielgruppe Konzentration auf die echten Entscheider in Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Insights. April 2015

Insights. April 2015 Insights April 2015 Agenda INSIGHTS APRIL 2015 - Wird die Fernsehnutzung im AGF-Panel noch repräsentativ abgebildet? - Mobiler Nachrichten-Traffic App oder Mobile Website? - Online-Handel kühlt sich in

Mehr

Social Trends Kosmetik

Social Trends Kosmetik Social Trends Kosmetik Social Trends Kosmetik Die TOMORROW FOCUS Media Social Trends erscheint monatlich zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Die empirische Studie liefert spannende und teilweise

Mehr

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung TFORSCHUNGSTELEGRAMM 6/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten

Mehr

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Online-Shopping (Einkaufen,

Mehr

Einkaufsverhalten am POS

Einkaufsverhalten am POS Einkaufsverhalten am POS Studie zur Effektivität von POS-Maßnahmen Hauptergebnisse Januar 2009 E I N K A U F S V E R H A L T E N A M P O S S E I T E 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Untersuchungsdesign

Mehr

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010 internet facts 2010-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2010 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 49,68 Mio. Internetnutzer

Mehr

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 436/12 Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % November 2011 Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittelpreise leicht abgeschwächt K o r r e k t u r a m E n d

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport. Frankfurt, Juli 2011

Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport. Frankfurt, Juli 2011 Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport Frankfurt, Juli 2011 Methodik Durchführung: MaFRA-Service/SMR Social and Market Research GmbH Zeitraum: 28. März bis 27. April 2011 Stichprobe:

Mehr

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail?

Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden: Papier versus E-Mail? Hermann Wasserbacher IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 8 1010 Wien 2 Präferenz Papier- vs. elektronische

Mehr

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit. Speisekarte Italienische Pasta (ab 14:30 Uhr) Original italienische PASTA angeschwenkt in Olivenöl oder auf Wunsch in Sahnesoße, Pesto oder Kirschtomatensoße. (2/4/11)

Mehr

Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband

Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband AGOF e.v November 2011 Inhalt 1. Management Summary 2. Zielsetzung / Studiensteckbrief 3. Vorstellung der Kundenpotenziale

Mehr

Infopaket Boerse-Stuttgart.de

Infopaket Boerse-Stuttgart.de Infopaket Portfolio : Deutschlands Derivate-Börse Nr.1 Kurzprofil Die Börse Stuttgart ist die führende europäische Börsenorganisation für private Anleger. Mit der European Warrant Exchange, kurz Euwax,

Mehr

AWA 2005. Konstruktion attraktiver Zielgruppen. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH

AWA 2005. Konstruktion attraktiver Zielgruppen. Marketing-Kommunikation Dieter Faehling GmbH Zielgruppendefinitionen Beispiele für unterschiedliche Anwendung von Zielgruppen: Marktanalyse Mediaplanung Anzeigenverkauf Trendanalyse Leser- bzw. Nutzerschaftsanalyse Zielgruppendefinitionen Arten von

Mehr

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung Nürnberg, Oktober 2012 GfK 2012 GfK Finanzmarktforschung 2012 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign

Mehr

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung Nürnberg, Oktober 2013 GfK 2013 Konsum- und Kfz-Finanzierung 2013 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign

Mehr

Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen:

Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen: Willkommen im Babu s. Wir freuen uns, Sie bei uns zu haben. Bei uns ist alles etwas anders wie anderswo; deshalb ein paar Erklärungen: Unsere Hauptkarte ist unsere grosse Theke im Eingangsbereich, dort

Mehr

Auskommen mit dem Einkommen*

Auskommen mit dem Einkommen* Auskommen mit dem Einkommen* Wege zu einer wirtschaftlichen Haushaltsführung * Die Wort-Bild-Marke GemeinwohlArbeit (siehe Logo rechts oben) ist geschützt. Sie darf nur von anerkannten Mitgliedern des

Mehr

S P E C T R A K T U E L L ANLAGEMARKT: ÖSTERREICHER WOLLEN WIEDER MEHR GELD VERDIENEN. FONDS UND AKTIEN IM AUFWÄRTSTREND. 5/00

S P E C T R A K T U E L L ANLAGEMARKT: ÖSTERREICHER WOLLEN WIEDER MEHR GELD VERDIENEN. FONDS UND AKTIEN IM AUFWÄRTSTREND. 5/00 S P E C T R A A ANLAGEMARKT: ÖSTERREICHER WOLLEN WIEDER MEHR GELD VERDIENEN. FONDS UND AKTIEN IM AUFWÄRTSTREND. 5/00 K T U E L L I:\pr-artik\aktuell00\aktuell00_5\Anlagen00 Anlagemarkt: Österreicher wollen

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im September 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Online Shopping Survey 2007: Fünf Jahre Online Shopping in Deutschland. Subskriptionsangebot

Online Shopping Survey 2007: Fünf Jahre Online Shopping in Deutschland. Subskriptionsangebot Online Shopping Survey 2007: Fünf Jahre Online Shopping in Deutschland Subskriptionsangebot Stand: 15.11.2006 ENIGMA GfK Medien- und Marketingforschung GmbH oss 2007 info subskription.doc Der Online Shopping

Mehr

Die CASA-Konsumwelten

Die CASA-Konsumwelten Die CASA-Konsumwelten Themenspezifische und regionalisierbare Online-Befragung von 10.000 Personen und Häusern nach repräsentativer CASA-Typologie jackfrog - Fotolia.com Die CASA Konsumwelten Der CASA-Monitor

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat September 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

Reuters.de Exklusivplatzierung 2015

Reuters.de Exklusivplatzierung 2015 Reuters.de Exklusivplatzierung 2015 Affine Zielgruppen und exklusive Platzierung für Ihre Produktnews Ihre Branche sind Finanzen + Versicherungen, Computer + IT, Heimkino + Unterhaltung oder der Kraftfahrzeugmarkt?

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2013. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 0 Bank Austria Market Research Wien, 9. Oktober 0 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. August bis 30. August

Mehr

Anzeigenschluss* LZ Ausgabe. Sortimente Länderreports Schwerpunkte und Messethemen Messen und Ausstellungen. Erscheinungstermin

Anzeigenschluss* LZ Ausgabe. Sortimente Länderreports Schwerpunkte und Messethemen Messen und Ausstellungen. Erscheinungstermin Mediainformationen 2012 Termin- und Themenplan T LZ Ausgabe Aktuelle Berichterstattung Erscheinungstermin Anzeigenschluss* 1 06.01. 27.12. 2 13.01. 03.01. LZ direkt 1/12 18.01. 15.12. 3 Zusätzliche Berichterstattung

Mehr

Konsumkredit-Index im Detail

Konsumkredit-Index im Detail im Detail Stark fallend Fallend Stabil Steigend Stark steigend Gesamt Neuwagen Möbel, Küche Der Konsumkredit- Index für den Herbst 2012 ist mit 113 Punkten relativ stabil, mit einer leicht positiven Tendenz.

Mehr

S P E C T R A K T U E L L ANLAGEMARKT: BOOM FÜR BAUSPARVERTRAG UND SPARBUCH. SICHERHEITSDENKEN WIEDER GROSS GESCHRIEBEN 2/01

S P E C T R A K T U E L L ANLAGEMARKT: BOOM FÜR BAUSPARVERTRAG UND SPARBUCH. SICHERHEITSDENKEN WIEDER GROSS GESCHRIEBEN 2/01 S P E C T R A A ANLAGEMARKT: BOOM FÜR BAUSPARVERTRAG UND SPARBUCH. SICHERHEITSDENKEN WIEDER GROSS GESCHRIEBEN 2/01 K T U E L L I:\PR-ARTIK\Aktuell01\Aktuelle01_2\Deckbl-Aktuell.doc ANLAGEMARKT: BOOM FÜR

Mehr

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Haus und Wohnen Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Wohnen und Einrichten

Mehr

Spectra Aktuell 12/14

Spectra Aktuell 12/14 Spectra Aktuell 12/14 Spectra Internet-Monitor: Stagnation der Internetverwendung, aber vermehrtes Surfen auf mobilen Endgeräten, vor allem Laptop und Smartphone Spectra Marktforschungsgesellschaft mbh.

Mehr

Foodguard.org. Allgemein Informationen

Foodguard.org. Allgemein Informationen Allgemein Informationen Name mirinda orange Hersteller PepsiCo Deutschland Namenszusatz Erfrischungsgetränk mit Keywords GmbH Zutaten Orangengeschmack. Fruchtgehalt: 2,5%. Wasser, Zucker, Orangensaftkonzentrat,

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr

Sparstudie 2014: Gibt s noch Futter für das Sparschwein? September 2014 IMAS International

Sparstudie 2014: Gibt s noch Futter für das Sparschwein? September 2014 IMAS International Sparstudie 2014: Gibt s noch Futter für das Sparschwein? September 2014 IMAS International Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum: 29.07. - 08.08.

Mehr

INTERNET WEITER IM ANSTIEG 50+ GENERATION HOLT AUF! 7/06

INTERNET WEITER IM ANSTIEG 50+ GENERATION HOLT AUF! 7/06 INTERNET WEITER IM ANSTIEG 0+ GENERATION HOLT AUF! /06 INTERNET WEITER IM ANSTIEG- 0+ GENERATION HOLT AUF! 9% der österreichischen Haushalte verfügen derzeit über einen Internet-Anschluss. Das entspricht

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Das Sparverhalten der Österreicher 2011

Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Eine IMAS Studie im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Wolfgang Pinner, Experte für ethisch-nachhaltige

Mehr

1 Steckbrief der Studie. Untersuchungsergebnisse. 3 Backup

1 Steckbrief der Studie. Untersuchungsergebnisse. 3 Backup 1 Steckbrief der Studie 2 Untersuchungsergebnisse a) Besitz von Werbeartikeln b) Nutzung von Werbeartikeln c) Beurteilung ausgewählter Werbeartikel d) Werbeaufdruck 3 Backup www.dima-mafo.de Seite 1 Seite

Mehr

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung

Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung c t App 2.0 Aktuelle Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung Updat e Oktob er 2013 c t App 2.0 Studiendesign Ein halbes Jahr nach dem Launch der c t-app 2.0 für ipads und Android-Tablets haben wir Leser der digitalen

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr