How- to. E- Mail- Marketing How- to. Inxmail Professional 4.3 in fünf Schritten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "How- to. E- Mail- Marketing How- to. Inxmail Professional 4.3 in fünf Schritten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy"

Transkript

1 E- Mail- Marketing How- to How- to Inxmail Professional 4.3 in fünf Schritten Mit diesem Dokument stellt Ihnen die Inxmail Academy einen Schnelleinstieg in Inxmail Professional zur Verfügung. Es führt Sie in fünf Schritten in die grundlegenden Funktionen von Inxmail Professional ein. Für ein tieferes Verständnis unserer E- Mail- Marketinglösung bieten wir Schulungen und Workshops an. Autodidakten stehen das ausführliche Anwenderhandbuch, die Onlinehilfen sowie unsere How- to- Dokumente aus der Inxmail Community zur Verfügung. Diese erreichen Sie über Ihr Kontakt zur Inxmail Academy Telefon: Fax: E- Mail: Alle Informationen zu den aktuellen E- Mail- Marketing Trainings und Seminaren finden Sie unter:

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einstieg in Inxmail Professional Anmeldung Inxmail Professional Cockpit 3 2 Neue Mailingliste erstellen 5 3 Empfängerdaten hinzufügen Empfängerdaten importieren Newsletter- Anmeldeformular anlegen 9 4 Mailing erstellen und versenden Redaktion Prüfung Freigabe Empfänger Versand Auswertung 24 5 Berichte ansehen 25

3 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 3/27 1 Einstieg in Inxmail Professional 1.1 Anmeldung Inxmail Professional Legen Sie sich bitte die Anmeldedaten bereit, die Sie zuvor von Ihrem Inxmail Ansprechpartner erhalten haben. Beim ersten Start von Inxmail Professional müssen Sie einmalig Ihren Mandanten hinzufügen. Wählen Sie im oberen Drop- down- Feld Mandant hinzufügen und geben Sie im Feld Login- URL die URL Ihres Mandanten ein. Danach tragen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr persönliches Passwort ein und klicken auf (Abb. 1.1, links). Nach der ersten Anmeldung werden Sie aufgefordert, das Passwort zu ändern. Zukünftig wird Ihnen bei jedem weiteren Start der zuvor angegebene Mandant angezeigt und Sie werden lediglich nach dem Benutzername und Passwort gefragt (Abb. 1.1, rechts). Abb. 1.1: Anmeldefenster in Inxmail Professional Falls Sie einen Proxy- Server verwenden, tragen Sie die Proxy- Daten einmalig ein, indem Sie das Anmeldefenster über die Schaltfläche Einstellungen erweitern. Über die Schaltfläche Einstellungen können Sie die Sprache ändern, in der Inxmail Professional gestartet wird. 1.2 Cockpit Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie das Cockpit von Inxmail Professional. Hier werden die zuletzt versandten und bearbeiteten Mailings, die zuletzt verwendeten Listen sowie Detailinformationen zu dem markierten Objekt angezeigt. Über Schnellzugriffe können Sie direkt neue Mailings und neue Listen erstellen und Empfänger importieren.

4 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 4/27 Abb. 1.2: Inxmail Professional Cockpit Im rechten oberen Bereich können Sie im Benutzermenü Ihr Passwort ändern, Proxy- Einstellungen vornehmen und die Hilfe aufrufen. Über die drei Hauptreiter im linken oberen Bereich rufen Sie das Cockpit, die Berichte und die Globalen Einstellungen auf.

5 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 5/27 2 Neue Mailingliste erstellen In Inxmail Professional werden Mailingkampagnen und Newsletter mit Hilfe der Mailinglisten und ihrer zugehörigen Agenten erstellt. Um eine neue Mailingliste anzulegen, wählen Sie zunächst oben den Reiter links auf den Navigationspunkt Schaltfläche (Liste neu anlegen). (Cockpit) aus, dann klicken Sie Listenübersicht und anschließend oben auf die Abb. 2.1: Listennamen/- beschreibung und Absenderadresse/- namen angeben 1. Geben Sie einen Listennamen und gegebenenfalls eine Listenbeschreibung ein. Legen Sie außerdem die Absender- Adresse der neuen Mailingliste fest. Ohne diese Angabe können Sie keine Mailings versenden. Geben Sie im Feld darunter den Absendernamen an. Als Listentyp wählen Sie Standard. 2. Klicken Sie auf. 3. In der Agentenauswahl sind die wichtigsten Agenten bereits ausgewählt ( Mailings, Empfänger, Abo- Manager und Eigenschaften). 4. Nach dem Klick auf öffnet sich die erstellte Mailingliste in einem neuen Reiter.

6 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 6/27 Abb. 2.2: Neue Mailingliste Um spezielle Eigenschaften wie z.b. die Ländereinstellung oder die Zeichensatzcodierung der Mailingliste festzulegen, gehen Sie in den Agenten Eigenschaften der neuen Mailingliste.

7 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 7/27 3 Empfängerdaten hinzufügen Sie haben in Inxmail Professional folgende Möglichkeiten, Empfängerdaten hinzuzufügen: manuell in die Empfängertabelle eintragen aus einer Datei importieren, beispielsweise einer Excel- Datei über Newsletter- Anmeldeformulare auf Ihrer Webseite generieren Die Empfängerdaten können Sie im Agent Empfänger der Mailingliste einsehen. Der Agent hat zwei Reiter (Angemeldet und Abgemeldet). Im Reiter Abgemeldet werden später die Empfänger gelistet, die sich von Ihrer Mailingliste abgemeldet haben. Über die Schaltfläche (Spalten konfigurieren) in der Werkzeugleiste können Sie der Empfängertabelle manuell neue Spalten hinzufügen. 3.1 Empfängerdaten importieren Der Empfängerimport wird in der Mailingliste im Agent Klicken Sie dazu im Reiter Angemeldet auf die Schaltfläche importieren). Empfänger gestartet. (Empfänger 1. Geben Sie zuerst Ihr Importziel an. Die Datensätze können Sie in die Gesamtempfängerliste (einsehbar unter Globale Einstellungen) importieren oder in eine bereits existierende Standardliste. 2. Geben Sie die Importquelle an (Excel, Datei oder Datenbank). 3. Wählen Sie von Ihrem Rechner die Quelldatei aus, die importiert werden soll. Wenn die Excel- Datei mehrere Tabellenblätter enthält, können Sie das gewünschte Blatt wählen. Klicken Sie auf 4. Geben Sie im nächsten Schritt an, ob die erste Zeile Ihres gewählten Tabellenblatts Spaltennamen enthält und klicken Sie auf 5. Im dritten Schritt wird die E- Mail- Spalte automatisch erkannt. Sollte das nicht der Fall sein, wählen Sie die Quellspalte, welche die E- Mail- Adressen enthält. 6. Sie können einzelne Spalten für den Import einschließen und diesen (vorhandene oder neue) Zielspalten der Empfängertabelle zuordnen. Automatisch werden nur die bereits in Inxmail Professional erstellten Spalten aktiviert und zugeordnet. Danach klicken Sie auf... Beim Anlegen neuer Zielspalten achten Sie darauf, dass der Spaltentyp dem Spalteninhalt in der zu importierenden Datei entspricht.

8 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 8/27 Abb. 3.1: Spaltenauswahl und - zuordnung 7. Im letzten Schritt legen Sie fest, ob bei bereits vorhandenen Empfängern: vorhandene Spaltenwerte unverändert erhalten werden sollen vorhandene Spaltenwerte ergänzt werden sollen vorhandene Spaltenwerte überschrieben, jedoch nicht mit leeren Importwerten, werden sollen vorhandene Spaltenwerte komplett überschrieben werden sollen das Anmeldedatum aktualisiert werden soll 8. Bereits von der Liste abgemeldete Empfänger werden standardmäßig beim Import ignoriert. Wenn Sie abgemeldete Empfänger durch den Import erneut an eine Liste anmelden möchten, aktivieren Sie dazu die entsprechende Option. 9. Zudem haben Sie die Möglichkeit, neue, der Liste unbekannte Empfänger nicht zu importieren, indem Sie die entsprechende Option aktivieren. Dadurch werden nur Empfänger importiert, deren E- Mail Adresse bereits in der Liste vorhanden ist. 10. Nach dem Klick auf werden die Empfängerdatensätze importiert.

9 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 9/27 Abb. 3.2: Erfolgreich importierte Empfängerdaten Sie können sich nun die Protokolldatei des Imports anzeigen lassen. Dort finden Sie eventuelle Fehlermeldungen und die Anzahl der importierten Empfänger. In der von Ihnen ausgewählten Empfängerliste sehen Sie im Agent Empfänger im Reiter Angemeldet das Ergebnis des erfolgreichen Imports. Falls die importierten Empfänger nicht sofort angezeigt werden, klicken Sie auf die Schaltfläche (Aktualisieren). 3.2 Newsletter- Anmeldeformular per Double Opt- in anlegen Unter dem Reiter (Globale Einstellungen) im Agent Dateien & Webseiten können Sie eine Anmeldeseite erstellen, um über Ihre Webseite Anmeldungen von Empfängern zu sammeln. Gehen Sie dazu auf den Reiter Webseiten und klicken Sie dort auf die Schaltfläche (Webseite neu anlegen). 1. Geben Sie einen Namen für die Webseite an. 2. Wählen Sie die Vorlage Dynamische Webseiten (JSP) und anschließend Anmeldung (Standard) aus und bestätigen Sie mit der Schaltfläche 3. Befüllen Sie die Vorlage nach Ihren Wünschen. 4. Veröffentlichen Sie die Webseite, indem Sie auf die Schaltfläche (Webseite veröffentlichen) klicken. 5. Geben Sie einen Verzeichnisnamen an und bestätigen Sie mit der Schaltfläche. In der Spalte URL wird die Webadresse angezeigt, unter der Sie die Webseite im Internet ansehen können. Sie können jetzt die Anmeldeseite in Ihren Internetauftritt einbinden.. Ausführliche Informationen zur Erstellung eines Anmeldeformulars per JSP finden Sie im How- to Anmeldung optimal gestalten.

10 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 10/27 Aktivieren Sie für Ihren Anmeldeprozess das Double- Opt- In- Verfahren. Dieses stellt durch einen zweistufigen Anmeldeprozess (Anmeldeformular und Bestätigungsmailing) sicher, dass kein Missbrauch bei der Anmeldung stattfindet. Klickt ein Interessent auf Ihrer Web- Anmeldeseite auf die Schaltfläche Anmelden, erhält er zunächst ein Bestätigungsmailing. Erst nachdem sich der Interessent über den Bestätigungslink in diesem Mailing explizit für Ihren Newsletter angemeldet hat, wird er in den Verteiler aufgenommen. 1. Richten Sie im Reiter der Mailingliste im Agent Abo- Manager unter dem Reiter An- /Abmeld ings ein Bestätigungsmailing für die Anmeldung ein. Sie können dazu das bereits vordefinierte Mailing anpassen oder ein neues Mailing erstellen. Das Mailing muss auf jeden Fall einen Link vom Typ Anmeldebestätigung (verify- opt- in) auf die Landeseite, die bei einer erfolgreichen Anmeldung erscheinen soll, beinhalten. 2. Um das Mailing später für die Anmeldung verwenden zu können, muss es im Workflow- Schritt Freigabe mit Klick auf die Schaltfläche Sofort freigeben aktiviert werden. 3. Wählen Sie im Reiter Anmeldung die Double- Opt- in- Funktion. 4. Geben Sie die URLs folgender Landeseiten an: Landeseite, die erscheint, falls die Double- Opt- in- Anmeldung bereits bestätigt wurde Landeseite, die erscheint, wenn der Zeitraum abgelaufen ist, in dem die Double- Opt- in- Anmeldung bestätigt werden muss 5. Wählen Sie im Bereich Anmeld ings im Unterpunkt Bestätigungsmailing versenden das eben aktivierte Mailing aus. Das Double- Opt- in- Anmeldeverfahren ist eingerichtet und aktiviert. Im Reiter Protokoll des Agenten Abo- Manager können Sie nachvollziehen, wer sich wann an- oder abgemeldet hat. Dieses Protokoll dient Ihnen als rechtlicher Nachweis für die Newsletter- Anmeldung.

11 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 11/27 Abb. 3.3: Protokoll der An- und Abmeldungen

12 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 12/27 4 Mailing erstellen und versenden Den Inhalt Ihres Mailings erstellen Sie im Agenten gewünschten Mailingliste. Mailings im Reiter Mailings der 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche (Mailing neu anlegen). 2. Tragen Sie den Namen für das Mailing ein. Unter diesem Namen erscheint es später in der Mailingtabelle. 3. Sie können HTML-, Text- oder Multipart- Mails erstellen. Letztere bestehen aus einem Text- sowie HTML- Teil. Der Empfänger kann das gewünschte Format dann selbst wählen. 4. Sie können Mails ohne Vorlagen mit eigenem HTML- Code erstellen oder Inxmail Vorlagen verwenden. Die folgenden Screenshots zeigen eine HTML- Mail ohne Vorlage und eine Multipart- Mail basierend auf dem Inxmail ecommerce- Template. Die weiteren Schritte im vorliegenden Dokument werden mit der Template- Variante gezeigt. 5. Nachdem Sie sich für Ihr Format bzw. Ihre Vorlage entschieden haben, klicken Sie auf. Abb. 4.1: Mailingformat auswählen Ein neues leeres Mailing im Format HTML wird erstellt und in einem neuen Reiter geöffnet.

13 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 13/27 Abb. 4.2: Leeres Mailing im Format HTML Templates für Ihr Unternehmen können Sie von Agenturen oder direkt über die Inxmail GmbH beziehen. Sprechen Sie mit Ihrer Agentur, oder wenden Sie sich an customer- Abb. 4.3: HTML- Mailing mit Template- Vorlage

14 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 14/ Redaktion Im Workflowschritt Redaktion können Sie Ihr Mailing bearbeiten. Über die Werkzeugleiste fügen Sie Bilder oder Links in Ihr Mailing ein. Um Linktracking (d. h. das Zählen der besuchten Links) zu aktivieren, benötigen Sie einen speziellen Linktyp in Ihrem Mailing. Beim Einfügen eines neuen Links aktivieren Sie dafür im Dialog Link bearbeiten die Option Tracking- Link (unique count). Wählen Sie dann Persönliches Tracking. Abb. 4.4: Link einfügen Wenn Ihr Mailing auf einer Vorlage basiert, können Sie die Elemente des Mailings mit Inhalten befüllen. Neue Hauptelemente (Artikel) oder Artikel- Elemente (Absätze, Bilder, Links, etc.) fügen Sie über die Schaltfläche (Element hinzufügen) hinzu. Einige Elemente können Sie löschen oder verschieben. In diesem Fall erscheint im Bearbeitungsbereich direkt neben dem ausgewählten Element die Schaltfläche (Element löschen) bzw. die Schaltflächen (Element nach unten verschieben). (Element nach oben verschieben) und Um Ihre Empfänger individuell anzusprechen, können Sie die Anrede in Ihrem Mailing personalisieren. Wie Sie dies umsetzen, erfahren Sie im How- to Anrede personalisieren, das Sie über die Inxmail Community beziehen können.

15 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 15/27 Schon während der Erstellung können Sie Ihr Mailing mit Hilfe der Schnellvorschau prüfen. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche (Schnellvorschau ein- /ausblenden) bzw. aktualisieren Sie die Schnellvorschau mit der Schaltfläche (Aktualisieren). Ob alle Links in Ihrem Mailing aktiv sind, zeigt die Linkverwaltung. Diese rufen Sie im Workflowschritt Redaktion über die Schaltfläche (Linkverwaltung: Links auf Aktivität testen und Tracking überprüfen) auf. Wenn alle Links als (aktiv) angezeigt werden, dann können Sie die Linkverwaltung wieder schließen. Befindet sich ein (inaktiver Link) in der Liste, können Sie diesen markieren und über die Schaltfläche (Link bearbeiten) korrigieren. Abb. 4.5: Editieren eines Links in der Linkverwaltung Führen Sie zur Kontrolle den Linktest noch einmal durch. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Linktest starten. Um die Änderungen zu speichern, schließen Sie die Linkverwaltung mit einem Klick auf die Schaltfläche. Die von Ihnen editierten Links werden anschließend automatisch im Mailing korrigiert. 4.2 Prüfung Bevor Sie ein Mailing an Ihre Empfänger versenden, sollten Sie es unbedingt auf inaktive Links, Darstellung und Qualitätsmängel testen. Eine vollständige Kontrolle Ihres Mailings führen Sie im Workflowschritt Prüfung des Inhaltes: 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Inhalt. Prüfung durch. Beginnen Sie mit der

16 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 16/27 Abb. 4.6: Inhalt des Mailings prüfen Den Inhaltstest können Sie mit Ihren realen Empfängern oder mit Testprofilen durchführen. Diese können Sie im linken Bereich über die Schaltfläche Testprofile oder Empfänger auswählen (Testprofile legen Sie im Agenten Testprofile an). 2. Sehen Sie sich Ihr Mailing auch in verschiedenen Browsern an. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Browservorschau. 3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bildunterdrückung, um zu sehen, wie Ihr Mailing in einem E- Mail- Client dargestellt wird, der verlinkte Bilder nicht anzeigt. Um Ihr Mailing auf qualitätsmindernde Inhalte zu prüfen, führen Sie den Qualitätstest durch: 1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Qualität. 2. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Prüfung starten, wird die Qualität Ihres Mailings analysiert.

17 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 17/27 Abb. 4.7: Qualitätstest durchführen Es werden Ihnen die Ergebnisse des Anti- Spam- Tests, des Link- Tests, des Anti- Phishing- Tests, des Öffnungsraten- Tests, des Größen- Tests, des Abmeldungs- Tests und des Zustellbarkeits- Tests angezeigt. Wenn Qualitätsmängel gefunden wurden, können Sie Ihr Mailing entsprechend den Hinweisen im Workflowschritt Redaktion überarbeiten und erneut testen. Führen Sie danach den Darstellungstest (Zukaufprodukt) durch, um zu sehen, wie Ihr Mailing in den verschiedenen E- Mail- Programmen angezeigt wird: 1. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Darstellung. 2. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Prüfung starten, können Sie die zu überprüfenden E- Mail- Clients auswählen.

18 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 18/27 Abb. 4.8: Darstellungstest Mit dem E- Mail- Darstellungstest sehen Sie mit einem Klick, wie Ihr E- Mailing in verschiedenen E- Mail- Programmen und Webmailern sowie auf Smartphones dargestellt wird. So haben Sie die Möglichkeit, Ihren Newsletter rechtzeitig vor dem Versand zu optimieren. Für Fragen zur Aktivierung des Darstellungstests kontaktieren Sie Ihren Kundenbetreuer bei Inxmail. Anschließend können Sie den Eye- Trackingtest (Zukaufprodukt) durchführen, um zu sehen, wie Ihr Mailing von den Empfängern später wahrgenommen wird: 1. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Eye- Tracking. 2. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Prüfung starten, können Sie den favorisierten Eye- Trackingtest auswählen (Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Hot Spots).

19 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 19/27 Abb. 4.9: Eye- Trackingtest 4.3 Freigabe In diesem Workflowschritt geben Sie Ihr Mailing für den Versand frei. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Sofort freigeben und tragen Sie ein Kommentar ein. Ohne Freigabe kann das Mailing nicht versendet werden. Die Freigabe des Mailings können Sie jederzeit zurückziehen. Dazu klicken Sie auf die Schaltfläche Freigabe zurückziehen. Unterhalb der Freigabe- Schaltflächen wird Ihnen das Freigabe- Protokoll angezeigt:

20 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 20/27 Abb. 4.10: Mailing- Freigabe 4.4 Empfänger Im Workflowschritt Empfänger legen Sie fest, welche Empfänger Ihr Mailing erhalten sollen. Hier entscheiden Sie, ob das Mailing an alle Empfänger Ihres Mailings gesendet werden soll oder nur an bestimmte Zielgruppen.

21 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 21/27 Abb. 4.11: Empfänger festlegen Zielgruppen können Sie im Agent Zielgruppen definieren, erfahren Sie im Handbuch. Zielgruppen anlegen. Wie Sie 1. Um die Empfängermenge einzugrenzen, können Sie bestehende Zielgruppen wie folgt kombinieren: Empfänger, die jeder dieser Zielgruppen angehören Empfänger, die mindestens einer dieser Zielgruppen angehören Empfänger, die keiner dieser Zielgruppen angehören Danach fügen Sie mit einem Klick auf Zielgruppe hinzu. (Zielgruppe hinzufügen) die gewünschte 2. Beim Klick auf die Schaltfläche (Empfängeranzahl neu berechnen) wird Ihnen die aktuelle Empfängeranzahl angezeigt und in der Tabelle werden die ausgewählten Empfänger aufgelistet. 3. Speichern Sie abschließend Ihre Einstellungen über die Schaltfläche (Speichern).

22 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 22/ Versand Nach dem vollständigen Test des Mailings, der Freigabe und der Empfängerauswahl können Sie den Versand konfigurieren. Gehen Sie dafür in den Workflowschritt Versand. Über die Schaltfläche (Test- E- Mails versenden) der Werkzeugleiste können Sie sich und weiteren Personen das Mailing zu Testzwecken zusenden. Beachten Sie, dass das eingestellte Linktracking in der Test- E- Mail nicht funktioniert. 1. Sie können Ihr Mailing mit der Schaltfläche Versand jetzt starten sofort versenden oder mit der Schaltfläche Versand geplant starten einen Zeitpunkt für den Versand festlegen. Im unteren Bereich werden die Versanddetails zusammengefasst. Abb. 4.12: Versand planen Ein versendetes Mailing erkennen Sie am Symbol des geschlossenen Briefumschlags und an dem ausgegrauten Mailingeditor. Bei geplanten Versendungen erscheint ein Uhrensymbol. Ergänzen Sie diese um eine Zielgruppenauswahl, erscheint zusätzlich ein Filtersymbol über dem Uhrensymbol.

23 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 23/27 Abb. 4.13: Kennzeichnung versendeter Mailings

24 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 24/ Auswertung Nach dem erfolgreichen Versand können Sie im Workflowschritt Auswertung die wichtigsten Erfolgskennzahlen und eine visuelle Linkauswertung des Mailings einsehen. Abb. 4.14: Erfolgskennzahlen des Mailings

25 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 25/27 5 Berichte ansehen Weitere Auswertungen können Sie über den Hauptreiter Berichte abrufen. 1. In der Navigation auf der linken Seite können Sie zwischen Mailingberichte, Listenberichte und Globale Berichte wählen. 2. Wählen sie anschließend den gewünschten Bericht aus. Klicken Sie z. B. auf den Link Wichtige Kennzahlen eines Mailings. 3. Wählen Sie das Mailing aus, dessen Bericht Sie einsehen möchten. 4. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche. 5. Der Bericht wird nun erzeugt und angezeigt. 6. Sie können die Auswahl des Mailings jederzeit über die Schaltfläche (Berichtseinstellungen ändern) ändern. 7. Um den Bericht z. B. als PDF- Datei abzuspeichern, klicken Sie auf die Schaltfläche (Bericht exportieren). Wählen Sie als Format PDF aus und bestätigen Sie mit der Schaltfläche. Wählen Sie einen Ort aus, an dem das Dokument gespeichert werden soll und bestätigen Sie mit der Schaltfläche 8. Um den Bericht zu drucken, klicken Sie auf die Schaltfläche (Drucken). 9. Über die Schaltfläche Übersicht gelangen Sie zurück zur Berichtsübersicht.. Abb. 5.1: Berichtsübersicht Erfolgskennzahlen von versandten Mailings können auch über den Detailbereich des Cockpits direkt eingesehen werden.

26 E- Mail- Marketing How- to Inxmail Professional in fünf Schritten Seite 26/27 Abb. 5.2: Erfolgskennzahlen des Mailings im Cockpit

27 E- Mail- Marketing How- to Impressum Herausgeber: Postanschrift: Telefon: Fax: E- Mail: Internet: Stand: Inxmail Version: Inxmail Academy Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, Freiburg / Die Inxmail Academy richtet sich mit ihrem E- Mail- Marketing Seminar- und Trainingsprogramm an Verantwortliche für Online Marketing und E- Commerce aus Unternehmen und Agenturen. Neu- und Quereinsteiger der Online Branche profitieren neben Veranstaltungen im Bereich Weiterbildung von Untersuchungen im E- Business in Form von Studien, Analysen, Vorträgen und Praxistipps. Erfahrene Online Manager nutzen beispielsweise die Inxmail Workshops im eigenen Unternehmen, um ihrem Praxis- Know- how eine fundierte Basis zu geben.

How-to. Inxmail Professional 4.4 in fünf Schritten

How-to. Inxmail Professional 4.4 in fünf Schritten How-to Inxmail Professional 4.4 in fünf Schritten Mit diesem Dokument stellt Ihnen die Inxmail Academy einen Schnelleinstieg in Inxmail Professional zur Verfügung. Es führt Sie in fünf Schritten in die

Mehr

How-to. E-Mail-Marketing How-to. Inxmail Professional in fünf Schritten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How-to. E-Mail-Marketing How-to. Inxmail Professional in fünf Schritten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing How-to How-to Inxmail Professional in fünf Schritten Mit diesem Dokument stellt Ihnen die Inxmail Academy einen Schnelleinstieg in Inxmail Professional zur Verfügung. Es führt Sie in fünf

Mehr

Inxmail Professional in fünf Schritten

Inxmail Professional in fünf Schritten Inxmail Professional in fünf Schritten QUICK START GUIDE Mit diesem Dokument stellt Ihnen die Inxmail Academy einen Schnelleinstieg in Inxmail Professional zur Verfügung. Es führt Sie in fünf Schritten

Mehr

Inxmail Professional in fünf Schritten

Inxmail Professional in fünf Schritten Inxmail Professional in fünf Schritten QUICK START GUIDE Mit diesem Dokument stellt Ihnen die Inxmail Academy einen Schnelleinstieg in Inxmail Professional zur Verfügung. Es führt Sie in fünf Schritten

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Newsletter- Abmeldung optimal gestalten Welche Gründe ein Empfänger auch für die Abmeldung von einem Newsletter hat: Jedes Kündigungshindernis sorgt für Verärgerung.

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Anrede personalisieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Anrede personalisieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Anrede personalisieren Personalisierung ist ein wichtiges Kundenbindungsinstrument, durch das die Aufmerksamkeit des Empfängers erheblich gesteigert werden kann. Dieser

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Subdomain anlegen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Subdomain anlegen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Subdomain anlegen Getrackte Links in Ihren E- Mails haben keinen Bezug zu Ihrer Domain und werden deswegen häufig von Ihren Empfängern als nicht vertrauenswürdig eingestuft.

Mehr

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Praxistipp. E-Mail-Marketing Praxistipp. Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipp Praxistipp Newsletter in XING (und 300 anderen Netzwerken) teilen Soziale Netzwerke erfreuen sich großer Beliebtheit. Das können wir E-Marketer uns durch eine Vernetzung der

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Handbuch Inxmail Professional Twitter Plug-in

Handbuch Inxmail Professional Twitter Plug-in Handbuch Inxmail Professional Twitter Plug-in Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Installation 4 2.1 Technische Voraussetzungen.............................. 4 2.2 Plug-in installieren....................................

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie kann ich E-Mails schreiben? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory E-Mails schreiben können. In myfactory können Sie jederzeit schnell und einfach E-Mails verfassen egal

Mehr

Anleitung für CleverReach

Anleitung für CleverReach Anleitung für CleverReach Für viele unserer Kunden bietet sich das Versenden eines Online-Newsletters an, um die eigene Kundschaft einmalig oder regelmäßig über Neues und Wichtiges zu informieren. Wir

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Einstiegsbild Wenn Sie die Internet-Adresse studieren.wi.fh-koeln.de aufrufen, erhalten Sie folgendes Einstiegsbild: Im oberen Bereich finden Sie die Iconleiste.

Mehr

Roundcube Webmail Kurzanleitung

Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail Kurzanleitung Roundcube Webmail ist ein IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem E-Mail-Server dient. Er hat eine Oberfläche, die E-Mail-Programmen für den Desktop ähnelt. Öffnen

Mehr

Anwenderhandbuch. Inxmail Professional 4.0

Anwenderhandbuch. Inxmail Professional 4.0 Anwenderhandbuch Inxmail Professional 4.0 Vorwort Schön, dass Sie sich für Inxmail Professional 4.0 entschieden haben, um Ihre E- Mail-Marketing-Aktivitäten professionell umzusetzen. Inxmail Professional

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters

Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters Handbuch zum Newsletter Modul Anleitung zum Erstellen eines eigenen Newsletters -0- Handbuch zum Newsletter Modul Inhaltsverzeichnis - Welche Möglichkeiten bietet das Newsletter Modul? (Seite 2) - Wie

Mehr

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2

Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Updatebeschreibung JAVA Version 3.6 und Internet Version 1.2 Hier finden Sie die Beschreibung der letzten Änderungen und Aktualisierungen. Bei Fragen und Anregungen steht das EDI-Real-Team unter +43 732

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net in DokuExpert.net buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK...3 2. ERINNERUNGEN ANLEGEN...3

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Mailchimp. Stand 11/2014

Mailchimp. Stand 11/2014 Mailchimp Stand 11/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorwort... 3 Erster Schritt: In Mailchimp... 4 Ein Mailchimp-Konto einrichten... 4 Zweiter Schritt: In Exact Online... 5 Mailchimp mit Exact Online verbinden...

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post 1. E Porto Word Add in für Microsoft Office 2003, 2007 oder 2010 kostenfrei herunterladen unter www.internetmarke.de/add in/download

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Dokumentation. Mailinglisten. domain)factory Mailinglisten

Dokumentation. Mailinglisten. domain)factory Mailinglisten Dokumentation domain)factory Mailinglisten domain)factory bietet Ihnen mit der Mailman Mailinglisten-Software ein umfangreiches und sehr mächtiges Werkzeug zum Versenden von Newslettern und zum Verwalten

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

OP 2005: Änderungen Mailimport

OP 2005: Änderungen Mailimport OP 2005: Änderungen Mailimport 02.01.2008 Dokumentation Original auf SharePoint Doku zu OP 2005 JT-Benutzerkonfiguration - EMail In dieser Registerkarte können Sie die E-Mail-Konfiguration, des Benutzers

Mehr

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager?

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe des Mobile BusinessManagers über ein mobiles Endgerät, z. B. ein PDA, jederzeit auf die wichtigsten

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14

Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Export von ImmonetManager- Kontakten und Versand von Mailings über eine separate Software Stand: 08.07.14 Copyright Immonet GmbH Seite 1 / 11 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie Kontakte aus

Mehr

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Loggen Sie sich mit Ihren individuellen Zugangsdaten, die Sie per Email von Monks Ärzte im Netz erhalten haben, in die PraxisApp Verwaltung (http://praxisapp.frauenaerzte

Mehr

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 2. Teil des Jahresabschlusses

GS-Buchhalter/GS-Office 2015 2. Teil des Jahresabschlusses GS-Buchhalter/GS-Office 2015 2. Teil des Jahresabschlusses Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #91 Version 5 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Thunderbird von Mozilla verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung demonstriert

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Veranstaltungen anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Fax.de Web-Kundencenter

Fax.de Web-Kundencenter Fax.de Web-Kundencenter Das Web-Kundencenter ist ein Kommunikationszentrum direkt in Ihrem Browser. Sie können es nutzen wo immer Sie gerade sind. Mit der FAX.de Registrierung haben Sie eine Kundennummer

Mehr

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen...1 Inhalt...1 Zugriff...2 Registrieren...3 Neues Passwort anfordern...5 Anfrage stellen...6

Mehr

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2

Filterregeln... 1. Einführung... 1. Migration der bestehenden Filterregeln...1. Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Jörg Kapelle 15:19:08 Filterregeln Inhaltsverzeichnis Filterregeln... 1 Einführung... 1 Migration der bestehenden Filterregeln...1 Alle eingehenden Nachrichten weiterleiten...2 Abwesenheitsbenachrichtigung...2

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Funktion «Formulare» in educanet²

Funktion «Formulare» in educanet² Funktion «Formulare» in educanet² Schulen und Bildungsinstitutionen haben vielfältige Ansprüche daran, Meinungen einzuholen, Umfragen durchzuführen oder Anmeldungen zu regeln. Mit der Funktion Formulare

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Lieber SPAMRobin -Kunde!

Lieber SPAMRobin -Kunde! Lieber SPAMRobin -Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für SPAMRobin entschieden haben. Mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung erleichtern und die Funktionen näher bringen. Bitte führen

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung QuickStart «/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen Mögliches Szenario oder wann Sie davon Gebrauch machen können Sie führen regelmässig

Mehr

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden

Agentur für Werbung & Internet. Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden Agentur für Werbung & Internet Schritt für Schritt: Newsletter mit WebEdition versenden E-Mail-Adresse im Control Panel einrichten Inhalt Vorwort 3 Einstellungen im Reiter «Eigenschaften» 4 Einstellungen

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters

Inhaltsverzeichnis. 1. Empfängerübersicht / Empfänger hinzufügen 2. Erstellen eines neuen Newsletters / Mailings 3. Versand eines Newsletters Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im Newslettersystem der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Erstellung und zum Versand eines Newsletters

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

PC Software PZE-TRM21-WIN Zeiterfassung und Anwesenheits-Check mit Terminals, RFID und SQL Client

PC Software PZE-TRM21-WIN Zeiterfassung und Anwesenheits-Check mit Terminals, RFID und SQL Client PC Software PZE-TRM21-WIN Zeiterfassung und Anwesenheits-Check mit Terminals, RFID und SQL Client DOC PZESQL2010 - AE SYSTEME www.terminal-systems.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis PZETRM21-WIN. PC Programm...3

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Persönliche Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das Schloss-Symbol

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X

Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Erste Schritte mit WordPress Anleitung WordPress Version 2.8.X Login Rufen Sie die Login Seite auf: http://ihren-domainname.ch/wp-login.php Melden Sie sich mit dem Login an: Username Passwort Seiten Aktualisieren

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein: Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail

Mehr

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage Bedienungsanleitung Redaxo CMS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kapitel

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX

Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX Webmail Login mit nicht IE Browsern INDEX Webmail über www.green.ch Seite 2 Webmail Login Seite 3 Zugriffsoptionen Seite 4 Fehlermeldungen Seite 5 Das Webmail Seite 6 Die Hilfe-Funktion Seite 7 Die Optionen

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail.

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail. E-Mail Software 6.0 funktioniert nicht mehr Nach Ausführen des neuen Sicherheits-Update in der E-Mail Software 6.0 können Sie keine E-Mails mehr versenden und empfangen. Sie erhalten die Meldung: "E-Mail

Mehr

Der PDF-Druck. EDIORG Software GmbH, Linz

Der PDF-Druck. EDIORG Software GmbH, Linz Der PDF-Druck Der Makler hat nun auch die Möglichkeit, ein als PDF generiertes Angebot per E-Mail 1. als Anhang oder 2. als Link zu versenden oder 3. wie bisher das PDF über WORD zu generieren. Es soll

Mehr

1. Handhabung. 1.1. Werkzeug- und Menüleiste

1. Handhabung. 1.1. Werkzeug- und Menüleiste 1. Handhabung 1.1. Werkzeug- und Menüleiste Neuer Ordner Ausschneiden Kopieren Einfügen Löschen separate Vorschau Ausloggen Neues Dokument Schnellsuche Datei importieren Schnellsuche Spaltenansicht = normale

Mehr

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2

Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Login... 2 Anleitung Webmail Diese Anleitung beschreibt die wichtigsten Funktionen der Webmail-Applikation der webways ag. Inhaltsverzeichnis Login... 2 Oberfläche... 3 Mail-Liste und Vorschau... 3 Ordner... 3 Aktionen...

Mehr