Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen"

Transkript

1 Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Mai Schadenfall des Monats: Reha-Manager hilft bei schweren Unfällen individuell - Zusatzversicherungen: Vermögensschaden-Zusatzversicherung - Info: Fragen und Antworten zur Sportversicherung (XIV) - Info: Sind minderjährige Übungsleiter haftpflichtversichert? Herausgeber: ARAG Allgemeine Versicherungs-AG Sportversicherung ARAG Platz Düsseldorf Telefon: (0211) Fax: (0211) In Zusammenarbeit mit Erwin Himmelseher Sportversicherungen weltweit ARAG Die Sportversicherung Nummer 1 Die Information ist honorarfrei. Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

2 Schadenfall des Monats Reha-Manager hilft bei schweren Unfällen individuell Verteidiger Jens D. merkte sofort, dass etwas nicht stimmte. Gerade noch war er dem gegnerischen Stürmer entgegen geeilt und hatte versucht, ihm den Puck abzujagen. An den Bodycheck konnte er sich noch erinnern, und auch an den harten Aufprall. Dann hatte er das Bewusstsein verloren. Nun blickte er in die Augen seiner Mannschaftskameraden und der Sanitäter, die um ihn herum standen. Seine Arme und Beine spürte er nicht mehr. Jens D. wurde umgehend in die nächste Spezialklinik gebracht, wo mehrere Frakturen in der Wirbelsäule festgestellt wurden. Als ihm der Arzt später eröffnete, dass er in Zukunft im Rollstuhl sitzen würde, brach für den jungen Vater eine Welt zusammen. Nachdem die ARAG-Sportversicherung durch den Verein des Spielers über den Unfall informiert worden war, unterbreitete sie ihm das Angebot, ihn durch einen Reha- Manager zu unterstützen. Nachdem Jens D. das Angebot angenommen hatte, führte der Reha-Manager noch im Krankenhaus erste Gespräche mit ihm und er konnte sich dabei auch direkt ein Bild über die medizinische Versorgung machen. Gleichzeitig informierte er Jens D. über die verschiedenen Hilfeleistungen und Möglichkeiten, die sein Leben im Rollstuhl erleichtern können. Der Reha-Manager vermittelte zunächst ein auf behindertengerechte Umbauten spezialisiertes Architektur-Planungsbüro, das Jens D. beim Umbau seines erst vor kurzem gebauten Eigenheims beratend zur Seite stand. Der Selbstständige war dabei froh, als er erfuhr, dass auch der Zugang zu seinen Büroräumen nach seinen Bedürfnissen umgebaut werden könnte und er damit in der Lage war, weiterhin zu arbeiten. Nach der Sicherstellung der Finanzierung organisierte der Reha-Manager den Umbau des Privathauses, der Geschäftsräume und auch des Wagens von Jens D., der damit weiter mobil bleiben konnte. Zudem führte der Reha-Manager auch immer wieder persönliche Gespräche mit dem Unfallopfer, um dessen psychische und emotionale Situation zu stabilisieren. Alle Leistungen, die der Reha-Manager empfahl und organisierte, wurden von einem Leistungsträger (z. B. der gesetzlichen Sozialversicherung) übernommen und mithilfe der Zahlung der Höchstleistung aus der Sport-Unfallversicherung finanziert. Die Kosten für die Arbeit des Reha-Managers und des Architektur-Planungsbüros in Höhe von wurden im Falle von Jens D. komplett von der ARAG Sportversicherung getragen.

3 Zusatzversicherungen Vermögensschaden-Zusatzversicherung Jeder Sportverein lebt vom Engagement seiner Mitglieder, insbesondere von denen, die wichtige Funktionen und damit auch Verantwortung übernehmen. Dass dabei auch mal Fehler unterlaufen, ist normal. Dass diese in Einzelfällen auch mal persönlich finanzielle Folgen haben, nicht unbedingt. Die ARAG Sportversicherung bietet hierzu eine so genannte Vermögensschaden- Zusatzversicherung an, die die gesetzlichen Haftpflichtansprüche umfasst, die sich durch einen Schaden gegenüber einem Dritten (Drittschaden) oder dem eigenen Verein (Eigenschaden) ergeben. Um deutlich zu machen, wie sinnvoll diese Zusatzversicherung sein kann, werden wir in den nächsten Pressedienst-Ausgaben einige Fallbeispiele nenne: Schaden 1: Eigenschaden: Der Vorstand eines Ruderclubs berät über den Kauf neuer, besserer und schnellerer Boote. An der Ausschreibung beteiligt sich auch ein osteuropäisches Unternehmen, das mit geheimen Erkenntnissen aus der nationalen Sportforschung wirbt. Der Vorstand kauft daraufhin mehrere Bootsklassen dieses Herstellers im Wert von Die Überraschung kam bei der Anlieferung. Es handelt sich um veraltete Boote, die nicht mehr konkurrenzfähig sind und einen Marktwert von lediglich haben. Die Boote sollten aufgrund der nicht gegebenen Voraussetzungen innerhalb der vereinbarten Umtauschfrist zurückgegeben werden. Diese Frist wird jedoch versäumt, so dass als Schaden beim Verein verbleiben. Die ARAG Sportversicherung zahlt Schaden 2: Eigenschaden: Der Vorstand erwirbt Anteile an einem Aktienfonds für Die Geldanlage soll dem Erwerb einer Immobilie für den Verein dienen. Zum Zeitpunkt des geplanten Erwerbs der Vereinsimmobilie sind die Aktienfonds aber nur noch für zu liquidieren. Dadurch entsteht ein Vermögensschaden in Höhe von Die ARAG Sportversicherung zahlt nicht Da es sich um ein kaufmännisches Verhalten des Vorstandes im Sinne der Bedingungen handelt. (Ausschluss gemäß allgemeiner Vertragsbedingungen)

4 Info Fragen und Antworten zur Sportversicherung (Teil XIV) Sowie in den letzten Ausgaben werden wir Ihnen in dieser und in den nächsten Ausgaben Antwort auf häufig gestellte Fragen zur Sportversicherung aus den Themenbereichen Haftpflicht- und Unfallversicherung, Reise- sowie Kfz-Zusatzversicherung, Vertrauensschaden-Versicherung und Allgemeines geben. 1. Warum erhält der Verein keine Mitteilung über die weitere Bearbeitung von Unfall- oder Krankenfällen? 2. Sind die Sportanlagen des Vereins gegen Sturmschäden versichert? 3. Der Verein hat eine Kfz- Zusatzversicherung abgeschlossen. Wie hoch ist die Höchstleistung im Schadenfall? 4. Ich habe eine private Unfallversicherung. Muss ich einen Sportunfall bei meiner privaten Versicherung und bei der Sportversicherung anmelden? Was passiert, wenn sich ein Dauerschaden (Invalidität) ergibt? 5. Kann eine Invaliditätsentschädigung auch als lebenslängliche Rente ausgezahlt werden? Dies ist aus Gründen des Datenschutzes problematisch. Bei Rückfragen des Verletzten sollte der Verein immer an das Versicherungsbüro verweisen. Nein, für die Versicherung von Sturmschäden ist eine Gebäudeversicherung bzw. eine Inventarversicherung erforderlich. Die Sportversicherung beinhaltet keine Sachversicherungen. Das ARAG Sport-Sicherheits- Programm für Mobilien und Immobilien bietet hier entsprechenden Versicherungsschutz für Vereine und Verbände an. Auskünfte erteilt Ihr Versicherungsbüro. Es gibt keine feste Versicherungssumme. Die Höchstleistung ist durch den Wert des beschädigten Fahrzeuges (abzüglich des Restwertes) gegeben. Sie müssen den Unfall auf jeden Fall bei allen Versicherern anmelden und jeden Versicherer über das Bestehen der anderen Versicherungen informieren. Auch einen Invaliditäts-Anspruch bei dem Verbleib körperlicher Schäden sollten Sie bei allen Gesellschaften anmelden. Danach erfolgt die Bearbeitung des Schadenfalles durch einen Versicherer, der die Führung übernimmt. Die anderen Gesellschaften schließen sich bei der Schadenregulierung dann in aller Regel den Entscheidungen des führenden Versicherers an. Das erspart Ihnen nach Anmeldung des Schadens eine Menge Arbeit. Ansonsten haben Sie i. d. R. aus allen Verträgen Leistungen zu erwarten. Die Sportversicherung sieht in aller Regel Kapitalzahlung vor. Wenn anstelle des Kapitals eine Rente gewünscht wird, sollte das Kapital in eine Rentenversicherung (Lebensversicherung) eingezahlt und so verrentet werden. Das Versicherungsbüro berät Sie gerne.

5 Info Sind minderjährige Übungsleiter haftpflichtversichert? Viele Klubs sind heutzutage froh, wenn ihnen genügend Übungsleiter/innen für den Vereinsbetrieb zur Verfügung stehen. Darunter sind in der Regel auch zahlreiche Minderjährige, die ihrer Aufgabe mit viel Enthusiasmus nachgehen. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Versicherungsschutz aus, wenn einer Person, die einem minderjährigen Übungsleiter anvertraut wurde, etwas passiert? Übungsleiter können im Sinne von 662 ff. BGB sowohl unentgeltlich mit einem Anspruch auf Aufwandsentschädigung als auch gegen ein Entgelt ( 611 BGB) für einen Verein tätig werden. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, ob der Übungsleiter minderjährig ist oder nicht. Das Gesetz schließt die Übungsleitertätigkeit von Minderjährigen also nicht aus. Da es sich bei dieser Altersgruppe aber um einen in seiner Geschäftsfähigkeit beschränkten Jugendlichen handelt, bedarf es in solchen Fällen der Einwilligung der gesetzlichen Vertreter gemäß 107 BGB. Ausgangspunkt für die Haftungsfrage ist zunächst eine Absichtserklärung, zum Beispiel eine Kursanmeldung zwischen einem Teilnehmer und einem Verein. Der Verein beauftragt anschließend einen Übungsleiter mit der Wahrnehmung und Leitung dieser Aufgabe und haftet dadurch gem. 278 BGB für seine Erfüllungsgehilfen im Außenverhältnis im Innenverhältnis kann er diese bei vorsätzlich oder grob fahrlässigen Handlungen in Regress nehmen. Gemäß 832 BGB haftet der Verein bei Delikten als Aufsichtspflichtiger für die von ihm eingesetzten Übungsleiter. Der Übungsleiter selbst haftet hingegen aus 823 BGB. Die Haftungsfrage ist also unabhängig von der Volljährigkeit zu betrachten, so dass auch vom Grundsatz her minderjährige Übungsleiter vom Verein eingesetzt werden können. Ob einem minderjährigen Übungsleiter eine Gruppe anvertraut werden kann, muss der Vereinsvorstand jeweils im Einzelfall entscheiden. Dabei sollte er den minderjährigen Übungsleiter im Hinblick auf seine fachliche und menschliche Eignung sorgfältig aussuchen und diesen bei der Ausübung seiner Tätigkeit auch regelmäßig überwachen. Ob der minderjährige Übungsleiter eine Trainerlizenz hat, ist für den Versicherungsschutz nicht ausschlaggebend. Bei einem Minderjährigen ist bei der Haftungsfrage zusätzlich zu berücksichtigen, ob dieser die Gefährlichkeit seines Tuns erkennen konnte ( 828 BGB). Die Frage der (eingeschränkten) Strafmündigkeit bei jährigen spielt bei der zivilrechtlichen Haftung keine Rolle. Im Sportversicherungsvertrag, der zwischen den Landessportbünden/-verbänden und der ARAG Sportversicherung geschlossen wurde, besteht Versicherungsschutz für Sportorganisationen und deren Einzelmitglieder, Erfüllungsgehilfen und Mitarbeiter. Dementsprechend ist für alle Übungsleiter bei der Ausübung ihrer Tätigkeit ein Versicherungsschutz im Rahmen der Sportversicherungsverträge gegeben. Ausführliche Informationen zum Versicherungsschutz erhalten Sie im Versicherungsbüro Ihres LSB/LSV oder im Versicherungsbüro online ARAG-Sport24.

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Mai 2007 - Schadenfall des Monats: Fahrten für den Verein gut versichern - Zusatzversicherungen: Vermögensschaden-Zusatzversicherung

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Februar 2008 - Schadenfall des Monats: Schnee und Eis: In den Graben gerutscht - Zusatzversicherungen: Wenn der Verein Bauherr ist -

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat April 2008 - Schadenfall des Monats: Ärger mit falsch bestellter Sportkleidung - Zusatzversicherungen: Eine Kfz-Zusatzversicherung ist

Mehr

Die Nichtmitgliederabsicherung bei stadionfernen, verbandsgenehmigten Laufveranstaltungen (ehem. Volksläufen )

Die Nichtmitgliederabsicherung bei stadionfernen, verbandsgenehmigten Laufveranstaltungen (ehem. Volksläufen ) Inhalt Die Nichtmitgliederabsicherung bei stadionfernen, verbandsgenehmigten Laufveranstaltungen (ehem. Volksläufen ) 1 Grundlagen des Versicherungsschutzes -- Veranstalter Helfer Mitglieder Nichtmitglieder

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Oktober 2007 - Schadenfall des Monats: Hallenschlüsel gestohlen wer zahlt? - Zusatzversicherungen: Sport-Sicherheits-Programm - Schutz

Mehr

Information zum Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger

Information zum Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts Information zum Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger Stand: August 2016 Haftung und Versicherungsschutz ehrenamtlich Tätiger

Mehr

Pressedienst. Themen im Juli 2009. - Schadenfall des Monats: - Sportversicherung: - Info: - Rechtstipps & Urteile:

Pressedienst. Themen im Juli 2009. - Schadenfall des Monats: - Sportversicherung: - Info: - Rechtstipps & Urteile: Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen - Schadenfall des Monats: Die verirrte Bosselkugel Themen im Juli 2009 - Sportversicherung: Versicherungsschutz für Arbeitsmaschinen - Info: Versicherungsschutz

Mehr

Pressedienst. Themen im Monat Juni 2008. - Schadenfall des Monats: - Zusatzversicherungen: - Info: für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst. Themen im Monat Juni 2008. - Schadenfall des Monats: - Zusatzversicherungen: - Info: für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Juni 2008 - Schadenfall des Monats: Vorsicht beim Grillen! - Zusatzversicherungen: Vermögensschaden-Zusatzversicherung (Teil II) - :

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat November 2007 - Schadenfall des Monats: Harte Schale weicher Kern - Zusatzversicherungen: Sport-Sicherheits-Programm Schutz für Mobilien

Mehr

Themen im Monat September 2008. Versicherungsschutz auch bei Nutzung gepachteter Sportanlagen

Themen im Monat September 2008. Versicherungsschutz auch bei Nutzung gepachteter Sportanlagen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat September 2008 - Schadenfall des Monats: Achtung vor Bäumen! - Zusatzversicherungen: Bei Vereinsreisen an alle Eventualitäten denken

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat März 2008 - Schadenfall des Monats: Vereinskonto geräumt: Vorsicht Pishing-Mails - Zusatzversicherungen: Müssen Arbeitsmaschinen versichert

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Juli 2008 - Schadenfall des Monats: Fußballspieler vom Blitz getroffen - Zusatzversicherungen: Elektronikversicherung - Info: Fragen

Mehr

ARAG: Allgemeine Fragen zur Sportversicherung (Auszug aus www.arag-sport.de) 1

ARAG: Allgemeine Fragen zur Sportversicherung (Auszug aus www.arag-sport.de) 1 ARAG: Allgemeine Fragen zur Sportversicherung (Auszug aus www.arag-sport.de) 1 Was ist in der Sportversicherung überhaupt versichert? 15 LSB/LSV haben zusammen mit der Firma Himmelseher bei der ARAG Sportversicherung

Mehr

Themen im Monat Januar 2008. Vermögensschaden-Zusatzversicherung: Fehler bei der Steuererklärung von Vereinen/Verbänden können teuer werden

Themen im Monat Januar 2008. Vermögensschaden-Zusatzversicherung: Fehler bei der Steuererklärung von Vereinen/Verbänden können teuer werden Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Januar 2008 - Schadenfall des Monats: Adventskranz in Flammen - Zusatzversicherungen: Vermögensschaden-Zusatzversicherung: Fehler bei

Mehr

Stabstelle Asyl und Zuwanderung Fachtag: Engagement für Geflüchtete Datum:

Stabstelle Asyl und Zuwanderung Fachtag: Engagement für Geflüchtete Datum: Stabstelle Asyl und Zuwanderung Fachtag: Engagement für Geflüchtete Datum: 12.11.2016 Workshop 3: Versicherung im Ehrenamt Referentin: Dr. Karin Stiehr, Institut für Soziale Infrastruktur, Frankfurt am

Mehr

Versicherungsschutz im Ehrenamt. Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, müssen gegen Unfälle und Schadensfälle abgesichert sein.

Versicherungsschutz im Ehrenamt. Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, müssen gegen Unfälle und Schadensfälle abgesichert sein. Versicherungsschutz im Ehrenamt Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, müssen gegen Unfälle und Schadensfälle abgesichert sein. Ein Ehrenamt darf nicht mit einem unkalkulierbaren Risiko verbunden

Mehr

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Europäisches Institut für das Ehrenamt (Inh.: Dr. Frank Weller) Aufsichtspflicht Grundlegend: 1626 BGB

Mehr

Pressedienst. Themen im Monat Juli 2007. - Schadenfall des Monats: - Zusatzversicherungen: - Info: - Tipp: für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst. Themen im Monat Juli 2007. - Schadenfall des Monats: - Zusatzversicherungen: - Info: - Tipp: für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Juli 2007 - Schadenfall des Monats: Achtung vor Bäumen! - Zusatzversicherungen: Sport-Sicherheits-Programm - Schutz für Mobilien und

Mehr

Was ist ein Ehrenamt?

Was ist ein Ehrenamt? Frank Schultz Ecclesia Gruppe, Detmold Was ist ein Ehrenamt? Fünf Merkmale bestimmen das Ehrenamt: 1. Es ist freiwillig 2. Es ist unentgeltlich 3. Es erfolgt für andere 4. Es findet in einem organisatorischen

Mehr

Der Verein. und Mitarbeitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller

Der Verein. und Mitarbeitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller Der Verein Haftung von Vorständen und Mitarbeitern Haftung auf Schadensersatz Haftung grundsätzlich nur bei Verschulden(Vorsatz oder Fahrlässigkeit) Allein das Vorliegen eines Schadens führt also im Regelfall

Mehr

Bewegt GESUND bleiben in NRW! Versicherungsrechtliche Aspekte bei der Arbeit in Herzsportgruppen

Bewegt GESUND bleiben in NRW! Versicherungsrechtliche Aspekte bei der Arbeit in Herzsportgruppen Bewegt GESUND bleiben in NRW! Versicherungsrechtliche Aspekte bei der Arbeit in Herzsportgruppen Spor t bew egt www.lsb-nrw.de NrW! 2 Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Text: Gestaltung: Fotos: LandesSportBund

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat August 2008 - Schadenfall des Monats: Glatter Hallenboden: Handballer erleidet Hüftbruch - Zusatzversicherungen: Die Gebäudeversicherung

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen - Schadenfall des Monats: Die Wühlmausfalle Themen im August 2009 - Sportversicherung: Zusatzversicherung: Wenn der Verein Bauherr ist - Info: Ungesicherte

Mehr

2. Obligatorische Unfallversicherung - zentral für Erwerbstátige 39

2. Obligatorische Unfallversicherung - zentral für Erwerbstátige 39 Inhalt Vorwort 11 1. Unfall: ein Überblick 13 So definieren Juristen den Unfall 14 PLStzLich und nicht beabsichtigt 16 Das passiert nicht alie Tage: die Ungewóhnlichkeit 18 Der Auslóser: ein Faktor von

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat September 2007 - Schadenfall des Monats: Kollision beim Triathlon - Zusatzversicherungen: Sport-Sicherheits-Programm - Schutz für Mobilien

Mehr

Quelle : www.callnrw.de/faq/faq_ehrenamt.php CallNRW Bürger- und ServiceCenter. FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt

Quelle : www.callnrw.de/faq/faq_ehrenamt.php CallNRW Bürger- und ServiceCenter. FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt Quelle : www.callnrw.de/faq/faq_ehrenamt.php CallNRW Bürger- und ServiceCenter FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt 1. Versicherungen des Landes 1.1 Warum braucht man im Ehrenamt einen Versicherungsschutz?

Mehr

Der Verein. und Übungsleitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR

Der Verein. und Übungsleitern. Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR Der Verein Haftung von Vorständen und Übungsleitern Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller & Uffeln GbR Haftung auf Schadensersatz Haftung grundsätzlich nur bei Verschulden (Vorsatz oder Fahrlässigkeit)

Mehr

VIBSS-Angebote Themenbereich Recht & Versicherungen

VIBSS-Angebote Themenbereich Recht & Versicherungen VIBSS-Angebote Themenbereich Recht & Versicherungen Informationsveranstaltungen und Fachvorträge KURZ UND GUT Seminare Lehrgangsmodule für Jugendbetreuer-, Übungsleiter-, Trainer- und Vereinsmanager-Aus-

Mehr

Versicherungsschutz im Ehrenamt. Der Rahmenvertrag des Landes Niedersachsen mit den VGH Versicherungen für ehrenamtlich Tätige

Versicherungsschutz im Ehrenamt. Der Rahmenvertrag des Landes Niedersachsen mit den VGH Versicherungen für ehrenamtlich Tätige Versicherungsschutz im Ehrenamt Der Rahmenvertrag des Landes Niedersachsen mit den VGH Versicherungen für ehrenamtlich Tätige Agenda Agenda 1. Wer sind die VGH Versicherungen? 2. Welche Versicherungen

Mehr

VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG. zwischen

VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG. zwischen VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG ASP Consult GmbH Bochumer Landstr. 213 45276 Essen 1) Vertragsparteien / Vertragsgegenstand Der Ke beauftragt die ASP Consult GmbH, Bochumer Landstr. 213, 45276 Essen, vertreten

Mehr

Spaß haben? Vernünftig sein? Am besten beides!

Spaß haben? Vernünftig sein? Am besten beides! Spaß haben? Vernünftig sein? Am besten beides! Private Unfallversicherung Freizeit ist die schönste Zeit. Eine kleine Unachtsamkeit kann dabei lebenslange Folgen haben. Wussten Sie, dass rund 8 Mio. Menschen

Mehr

Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder

Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder Notwendiger Versicherungsschutz für die Mitgliedsvereine, deren Funktionsträger und Mitglieder Gruppenvertrag für Vereine im Bundesverband der SchulFörderVereine Herzlich Willkommen! ARAG-Sportversicherung

Mehr

Fester & Co. GmbH - seit 1920 - Versicherungsmakler

Fester & Co. GmbH - seit 1920 - Versicherungsmakler Fester & Co. GmbH - seit 1920 - Versicherungsmakler DRV Tagesseminar - Versicherungen - Referenten: Dirk Schreyer Mark Schreyer am 28. November 2015 in Hannover Trostbrücke 4 ٠20457 Hamburg ٠ Telefon:

Mehr

1. Für welche Arbeitgeber und Arbeitnehmerinnen gilt der Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung?

1. Für welche Arbeitgeber und Arbeitnehmerinnen gilt der Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung? FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1 * Zur Entstehungsgeschichte des Tarifvertrages finden Sie hier weitere Informationen: http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/taetigkeit2007_10.pdf

Mehr

Die Sportversicherung des Landessportbundes Hessen e.v.

Die Sportversicherung des Landessportbundes Hessen e.v. UnfallV KrankenV HaftpflichtV Die Sportversicherung des Landessportbundes Hessen e.v. Herzlich willkommen Referentin: Ursula Schülzgen Büroleiterin Versicherungsbüro beim Landessportbund Hessen 1 Versicherte

Mehr

Aufsichtspflicht - Haftung

Aufsichtspflicht - Haftung Stand November 2014 Rechtsanwalt Dr. Wilfried Boms, StBI Jugendleiter verletzt Aufsichtspflicht Haus weg 832 BGB Haftung des Aufsichtspflichtigen Grundgedanke Vom Aufsichtsbedürftigen können Gefahren für

Mehr

Die Sportversicherung des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.v.

Die Sportversicherung des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.v. Die Sportversicherung des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.v. Herzlich willkommen 1 Dieter Huber Regionalleiter Versicherungsbüro beim Bayerischen Landes-Sportverband e.v. Grundsätze der Sportversicherung

Mehr

Fall Wie viele Verträge sind im Sachverhalt abgeschlossen worden? 2. Ist der Kauf wirksam? 3. Wer ist Eigentümer des Mofa?

Fall Wie viele Verträge sind im Sachverhalt abgeschlossen worden? 2. Ist der Kauf wirksam? 3. Wer ist Eigentümer des Mofa? Fall 1 Der 17-jährige Kevin kauft sich ein gebrauchtes Mofa zum Preis von 300,-. Der Verkäufer denkt sich nichts dabei, weil Kevin groß gewachsen ist und beim Kauf erklärt hat, er sei längst 18 Jahre.

Mehr

Bayerischer Radsport-Verband e.v. Private Tretrad-Versicherung. MERKBLATT über die. A - Gemeinsame Bestimmungen

Bayerischer Radsport-Verband e.v. Private Tretrad-Versicherung. MERKBLATT über die. A - Gemeinsame Bestimmungen Bayerischer Radsport-Verband e.v. MERKBLATT über die Private Tretrad-Versicherung Versicherungsschutz wird den beim Bayerischen Radsport-Verband e.v. angemeldeten Mitgliedern der Vereine auf Grundlage

Mehr

Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund

Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund - Stand: 1. Januar 2010 - Der Versicherungsschutz zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Mehr

FAHRDIENSTVEREINBARUNG

FAHRDIENSTVEREINBARUNG FAHRDIENSTVEREINBARUNG für den TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst für Behinderte vom 2. Juni 2014 2 TIXI setzt sich als gemeinnütziger Verein für die Mobilität von Menschen mit einer Behinderung ein. Den

Mehr

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein

Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Aufsichtspflicht über Kinder und Jugendliche im Verein Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Europäisches Institut für das Ehrenamt (Inh.: Dr. Frank Weller) Ihr Referent Dr. Frank Weller Rechtsanwalt

Mehr

Herzlich Willkommen 0

Herzlich Willkommen 0 Herzlich Willkommen 0 Versicherungsschutz im Ehrenamt Rahmenvertrag für ehrenamtlich Tätige 1 Stand 2013 Versicherungsschutz im Ehrenamt Was erwartet Sie heute? Haftpflicht- und Unfallversicherung für

Mehr

1. Tödlicher Unfall Sofort, spätestens zu Beginn der Geschäftszeit am nächsten Werktag.

1. Tödlicher Unfall Sofort, spätestens zu Beginn der Geschäftszeit am nächsten Werktag. Auszug aus den Versicherungsbedingungen des Sportbundes Pfalz. Die gesamten und originalen Bedingungen können unter www.sportbund-pfalz.de eingesehen werden. Unfall oder Schadensfall - was nun? Unfälle

Mehr

Europäisches Institut für das Ehrenamt

Europäisches Institut für das Ehrenamt Europäisches Institut für das Ehrenamt Vereine im Dschungel des Reiserechts Dr. Frank Weller www.ehrenamt-europa.eu Wir auf der Autobahn fahrn fahrn fahrn Unsere Themen: Reiserecht: Überblick Vereine als

Mehr

VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG

VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG FINANZATLAS Unternehmensgruppe Versicherngsmaklervertrag Seite 1 von 5 VERSICHERUNGSMAKLERVERTRAG zwischen Name des Kunden Adresse nachfolgend kurz Auftraggeber genannt und FINANZATLAS Unternehmensgruppe,

Mehr

Schüler-Unfallversicherung

Schüler-Unfallversicherung Empfänger: UNIQA Österreich Versicherungen AG IBAN: AT07 2011 1000 0120 3614 Zahlungsreferenz: 602310093468 Bitte beachten Sie: Geben Sie unbedingt die angeführte Zahlungsreferenz an. Die Prämie gilt für

Mehr

gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie als Arbeitnehmer ausschließlich bei Arbeits- und Wegeunfällen meisten Unfälle privaten Bereich

gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie als Arbeitnehmer ausschließlich bei Arbeits- und Wegeunfällen meisten Unfälle privaten Bereich UNFALL Unfälle passieren überall - etwa alle 5 Sekunden, 20.000 mal am Tag und zu 70 % in der Freizeit. Vor vielen Unfällen können Sie sich durch gute Vorbereitung, Training und eine gesunde Vorsicht schützen.

Mehr

Versicherungskonditionen im Rahmen des Projektes let s go! BITTE BEACHTEN: Alle Versicherungsfälle sind zunächst umgehend der LGH zu melden!!!

Versicherungskonditionen im Rahmen des Projektes let s go! BITTE BEACHTEN: Alle Versicherungsfälle sind zunächst umgehend der LGH zu melden!!! Versicherungskonditionen im Rahmen des Projektes let s go! BITTE BEACHTEN: Alle Versicherungsfälle sind zunächst umgehend der LGH zu melden!!! Inhalt... Seite Allgemeine Informationen...2 Krankenversicherung

Mehr

Themen im April 2010. Reha-Management ein wichtiger Bestandteil der Sportversicherung. Rechtsfolgen bei Gefälligkeiten unter Sportsfreunden

Themen im April 2010. Reha-Management ein wichtiger Bestandteil der Sportversicherung. Rechtsfolgen bei Gefälligkeiten unter Sportsfreunden Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen - Schadenfall des Monats Pferd beißt Auto Themen im April 2010 - Sportversicherung informiert Reha-Management ein wichtiger Bestandteil der Sportversicherung

Mehr

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN.

FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. FÜR MENSCHEN. BUNT WIE DAS LEBEN. Ratgeber Versicherungsschutz für Menschen mit geistigen Behinderungen Menschen schützen. Werte bewahren. VERANTWORTUNG. ZEIGEN. Die Versicherer im Raum der Kirchen sind

Mehr

Immer dabei, 24h, weltweit: Die Unfallversicherung der SV.

Immer dabei, 24h, weltweit: Die Unfallversicherung der SV. Immer dabei, 24h, weltweit: Die Unfallversicherung der SV. Sparkassen-Finanzgruppe PrivatSchutz Unfall: ein bedeutendes Stück Sicherheit im privaten Leben Man denkt nicht gerne daran und eigentlich trifft

Mehr

Aufsichtspersonen sollten Bescheid wissen über evtl. Allergien oder Krankheiten (Medikamente).

Aufsichtspersonen sollten Bescheid wissen über evtl. Allergien oder Krankheiten (Medikamente). 45. Fest der Fantasie 2016 - Fest der Fantasy 2016 GbR informiert: Aufsichtspflicht Du bist unter 18 Jahre alt. Deswegen brauchen wir eine schriftliche Einverständniserklärung Deiner Eltern, dass Du an

Mehr

Das Betreuungsgesetz

Das Betreuungsgesetz Das Betreuungsgesetz Die wichtigsten gesetzlichen Regelungen auf einen Blick Seit dem 1. Januar 1992 ist das Betreuungsgesetz in Kraft und regelt die gesetzliche Vertretung erwachsener Menschen. Ziel des

Mehr

Fragenkatalog Sportversicherung BLSV

Fragenkatalog Sportversicherung BLSV Sport & Versicherung Fragenkatalog Sportversicherung BLSV Vereine leben vom Engagement ihrer Mitglieder, sportlich und organisatorisch. Dass diese - falls mal was passiert nicht auch noch die finanziellen

Mehr

Anders aber mit SICHERHEIT sympathisch. Gewerbliche Sachversicherung Betriebshaftp icht.

Anders aber mit SICHERHEIT sympathisch. Gewerbliche Sachversicherung Betriebshaftp icht. Anders aber mit SICHERHEIT sympathisch Gewerbliche Sachversicherung Betriebshaftp icht www.asspario.de asspario Kunden können mehr erwarten. Wir sind die Spezialisten für innovative und leistungsstarke

Mehr

Fakten, die für die PKV sprechen.

Fakten, die für die PKV sprechen. Fakten, die für die PKV sprechen. Neuauflage Nov. 2016 95 % der Versicherten sind mit den Leistungen der PKV zufrieden. Von solchen Zustimmungswerten können andere Branchen nur träumen. Ein zusätzlicher

Mehr

TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst für Behinderte

TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst für Behinderte TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst F A H R D I E N S T V E R E I N B A R U N G für den TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst TIXI setzt sich als gemeinnütziger Verein für die Mobilität von Menschen mit einer

Mehr

FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt

FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt FAQs zum Versicherungsschutz im Ehrenamt 1. Versicherungen des Landes Warum braucht man im Ehrenamt einen Versicherungsschutz? Ehrenamtliche gehen ebenso wie Hauptamtliche bei ihrer Arbeit Risiken ein.

Mehr

Vorsorgevollmacht Checkliste. Diese Möglichkeit gibt es für die meisten Menschen nur einmal

Vorsorgevollmacht Checkliste. Diese Möglichkeit gibt es für die meisten Menschen nur einmal Vorsorgevollmacht Checkliste Diese Möglichkeit gibt es für die meisten Menschen nur einmal Mit diesem Leitfaden liegen Sie vor der Erstellung Ihrer Vorsorgevollmacht richtig 1. Welche Zielsetzung ist gegeben?

Mehr

VERSICHERUNGEN FÜR JUNGE FAMILIEN UND BERUFSANFÄNGER Finanzielle Absicherung gegen Risiken

VERSICHERUNGEN FÜR JUNGE FAMILIEN UND BERUFSANFÄNGER Finanzielle Absicherung gegen Risiken VERSICHERUNGEN FÜR JUNGE FAMILIEN UND BERUFSANFÄNGER Finanzielle Absicherung gegen Risiken istock Eva-Katalin FINANZIELLE ABSICHERUNG GEGEN RISIKEN t Die finanzielle Absicherung gegen Risiken ist wichtig.

Mehr

Freibad Markt Erkheim e.v.

Freibad Markt Erkheim e.v. Haus-Ordnung Freibad Markt Erkheim Die Hausordnung des Freibades Erkheim regelt nachstehend aufgeführte Punkte im Einzelnen. Die Hausordnung ist für alle Vereinsmitglieder verbindlich. Bei Zuwiderhandlungen

Mehr

Merkblatt für Mitglieder des Pferdesportverbandes Weser-Ems e.v. - Stand 01.01.2008 -

Merkblatt für Mitglieder des Pferdesportverbandes Weser-Ems e.v. - Stand 01.01.2008 - Merkblatt für Mitglieder des Pferdesportverbandes Weser-Ems e.v. - Stand 01.01.2008 - Kurzinformation zur Sportversicherung: - Stand: 01.01.2008 - Mit dem Sportversichersicherungsvertrag hat der LSB/NFV

Mehr

Sicherheit für Vereine unterwegs

Sicherheit für Vereine unterwegs Sicherheit für Vereine unterwegs Auf ins Leben. Sicherheit für unterwegs mit dem Standard- oder Comfortschutz Umfassende Leistungen schon im Standardschutz Mitglieder von Sportvereinen nehmen oft an Wettkämpfen

Mehr

Die Sportversicherung im LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.v. Referent: Jan Gusewski

Die Sportversicherung im LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.v. Referent: Jan Gusewski Die Sportversicherung im LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.v. Referent: Jan Gusewski Büroleiter ARAG Sportversicherung Derzeitiger Umfang des Sportversicherungsvertrages Unfallversicherung Ehrenamtsversicherung

Mehr

Verantwortung und Haftung des Koordinators insbesondere unter dem Aspekt der Regressnahme

Verantwortung und Haftung des Koordinators insbesondere unter dem Aspekt der Regressnahme Verantwortung und Haftung des Koordinators insbesondere unter dem Aspekt der Regressnahme 3. Bundeskoordinatorentag Berlin, den 08.11.2007 Verantwortung Aufgaben begründen Pflichten Zwang zur Pflichterfüllung

Mehr

K F Z - Z U S A T Z V E R S I C H E R U N G M I T R E C H T S S C H U T Z. Sicherheit für Vereine unterwegs

K F Z - Z U S A T Z V E R S I C H E R U N G M I T R E C H T S S C H U T Z. Sicherheit für Vereine unterwegs K F Z - Z U S A T Z V E R S I C H E R U N G M I T R E C H T S S C H U T Z Sicherheit für Vereine unterwegs Umfassende Leistungen schon im Standardschutz Zum Sportbetrieb eines Vereins gehört üblicherweise,

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen

Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Berufshaftpflichtversicherung: Deckungssummen Chemnitz, den 6. Oktober 2015 Ralf M. Höhler, UNIT Leipzig UNIT Versicherungsmakler GmbH Ein Unternehmen der Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH Führender

Mehr

Sicherheit für Vereine unterwegs

Sicherheit für Vereine unterwegs Profitieren Sie von unserer Erfahrung Als unabhängiger Qualitätsversicherer bieten wir als ARAG Konzern knapp sechs Millio nen Kunden in 16 Ländern ausgezeichnete Versicherungen rund um die Themen Recht,

Mehr

Verzögern Versicherer Leistungen?

Verzögern Versicherer Leistungen? Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Verzögern Versicherer Leistungen? Präsentation von Dr. Norbert Rollinger Vorsitzender des GDV-Hauptausschusses Schaden- und Unfallversicherung

Mehr

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung

Die wichtigsten Fakten kurz und knapp. Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Die wichtigsten Fakten kurz und knapp Vorsorgevollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung Unser Beratungsansatz und unsere Lösungsvorschläge ersetzen keine steuerliche oder rechtliche Beratung. Wir

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Merkblatt Tod des Versicherungsnehmers

Merkblatt Tod des Versicherungsnehmers Merkblatt Tod des Versicherungsnehmers Wenn ein Angehöriger stirbt, müssen die Hinterbliebenen überlegt und vor allem zügig handeln. Bei manchen Versicherungen kommt es tatsächlich auf Stunden an, um den

Mehr

Soziodemografische Angaben

Soziodemografische Angaben Soziodemografische Angaben Wie ist die soziodemografische Verteilung unter den Pflegenden und n? Frauen 60 Männer 40 unter 60-Jährige ab 60-Jährige 69 berufstätig 31 nicht berufstätig 44 56 Pflegestufe

Mehr

Einkommensschutz Berufsunfähigkeit. Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft.

Einkommensschutz Berufsunfähigkeit. Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft. Einkommensschutz Berufsunfähigkeit Wenn ich jederzeit fest im Leben stehen will. HDI hilft. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit Wer im Beruf sein Bestes gibt und fest im Leben stehen will, braucht zuverlässige

Mehr

Aktualisierter, verbesserter Versicherungsschutz für Chöre/Vereine/Verbände

Aktualisierter, verbesserter Versicherungsschutz für Chöre/Vereine/Verbände Deutscher Chorverband e.v. tt Alte Jakobstr. 149 {t 10969 Berlin An die Präsidenten der Einzelverbände Berlin, April2015 Aktualisierter, verbesserter Versicherungsschutz für Chöre/Vereine/Verbände Sehr

Mehr

Hiermit erteile ich, Firma. Straße PLZ Wohnort. Finanzen-Versicherungen-Immobilien-Service GmbH Hildesheimer Straße 48, 30169 Hannover

Hiermit erteile ich, Firma. Straße PLZ Wohnort. Finanzen-Versicherungen-Immobilien-Service GmbH Hildesheimer Straße 48, 30169 Hannover Hiermit erteile ich, Firma Straße PLZ Wohnort Email der Firma FINAFAIR Finanzen-Versicherungen-Immobilien-Service GmbH Hildesheimer Straße 48, 30169 Hannover oder ihrer Rechtsnachfolgerin (Versicherungsmakler)

Mehr

Kfz-Versicherung für Motorräder Mit Sicherheit auf Tour.

Kfz-Versicherung für Motorräder Mit Sicherheit auf Tour. Kfz-Versicherung für Motorräder Mit Sicherheit auf Tour. Genießen Sie Ihre Freiheit beim Motorradfahren. Und beim Versicherungsschutz. Mit der flexiblen ERGO Kfz-Versicherung für Motorräder. Freiheit genießen

Mehr

Deutscher Chorverband e.v. Alte Jakobstr. 149 10969 Berlin. An die Präsidenten der. Einzelverbände. Berlin, April 2015

Deutscher Chorverband e.v. Alte Jakobstr. 149 10969 Berlin. An die Präsidenten der. Einzelverbände. Berlin, April 2015 Deutscher Chorverband e.v. Alte Jakobstr. 149 10969 Berlin An die Präsidenten der Einzelverbände Berlin, April 2015 Aktualisierter, verbesserter Versicherungsschutz für ChörelVereineNerbände Sehr geehrte

Mehr

Wir schützen ehrenamtliches Engagement.

Wir schützen ehrenamtliches Engagement. Wir schützen ehrenamtliches Engagement. Herausgeber: Versicherer im Raum der Kirchen Doktorweg 2-4. 32756 Detmold www.vrk.de Galater 6,2 Vor über 80 Jahren haben unsere Gründer dieses Bibelzitat als Leitwort

Mehr

Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden

Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden Prävention sexualisierter Gewalt in Jugendverbänden unter Einbeziehung des Bundeskinderschutzgesetzes Teil 1: Prävention heute Bestehende gesetzliche Vorgaben 8a, 72a SGB VIII Das erweiterte Führungszeugnis

Mehr

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler -

Versicherungsmaklervertrag. zwischen. und Frau Ursula Dreyer. - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Versicherungsmaklervertrag zwischen und Frau Ursula Dreyer Max-Keith-Str. 66 45136 Essen - im Folgenden: Kunde - - im Folgenden: Makler - Der Kunde beauftragt den Makler, ihm künftig Versicherungsverträge

Mehr

Schadenanzeige. Privat- / Gebäudehaftpflicht. 1 Allgemeine Auskünfte 1.1 Versicherte Person. 1.2 Kontakt

Schadenanzeige. Privat- / Gebäudehaftpflicht. 1 Allgemeine Auskünfte 1.1 Versicherte Person. 1.2 Kontakt Schadenanzeige Privat- / Gebäudehaftpflicht Dieses Formular ist durch die versicherte Person, beziehungsweise deren gesetzlichen Vertreter auszufüllen. Alle zutreffenden Fragen sind vollständig zu beantworten

Mehr

unbegleitete minderjährige Ausländer

unbegleitete minderjährige Ausländer unbegleitete minderjährige Ausländer Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher: Insbesondere 42a bis 42f SGB VIII Workshop im Rahmen des

Mehr

Managerhaftung im Mittelstand

Managerhaftung im Mittelstand Managerhaftung im Mittelstand Haftungsgrundlagen und Möglichkeiten der Risikobegrenzung Impulsreferat beim Unternehmer-Frühstück Emsdetten, 12. Februar 2008 Agenda Entwicklung der Geschäftsführer-Haftung

Mehr

Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

Erwerbsunfähigkeitsversicherungen Erwerbsunfähigkeitsversicherungen Plötzlich erwerbsunfähig durch Krankheit oder Unfall? Schützen Sie sich und Ihre Familie mit unseren bedarfsgerechten Lösungen vor grossen finanziellen Sorgen. Stellen

Mehr

1. Soziale Sicherheit: So funktioniert das System... 13

1. Soziale Sicherheit: So funktioniert das System... 13 Inhalt Vorwort 10 1. Soziale Sicherheit: So funktioniert das System... 13 Das Netz der Sozialversicherungen 14 Was ist eine Versicherung? 16 Welche Sozialversicherungen decken das Invaliditätsrisiko? 17

Mehr

1. Leistungsgegenstand. 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im. Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu

1. Leistungsgegenstand. 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im. Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu 1. Leistungsgegenstand 1.1 Henning Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung individuell zu beraten und zu betreuen. 1.2 Ist keine andere Vereinbarung

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Versicherungs - Maklervertrag

Versicherungs - Maklervertrag Versicherungs - Maklervertrag Zwischen dem Versicherungsmakler Dipl. Ing. Rudolf Geyermann Sudetenstr. 12 86381 Krumbach nachfolgend Makler genannt und Herrn / Frau / Firma Name Straße Wohnort nachfolgend

Mehr

Betriebliche Absicherung. Welche Gefahren gibt es in diesem Bereich überhaupt? Inwiefern spielen private Risiken und Aspekte eine Rolle?

Betriebliche Absicherung. Welche Gefahren gibt es in diesem Bereich überhaupt? Inwiefern spielen private Risiken und Aspekte eine Rolle? Betriebliche Absicherung Welche Gefahren gibt es in diesem Bereich überhaupt? Inwiefern spielen private Risiken und Aspekte eine Rolle? Zur Person Jens Hartung, verheiratet, 1 Kind 2002-2005: Ausbildung

Mehr

Unfallversicherung. Informationsmaterial. Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus

Unfallversicherung. Informationsmaterial. Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus Unfallversicherung Häufig reicht der gesetzliche Schutz nicht aus Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de

Mehr

- Geldmarktfonds. - Obligationenfonds. - Aktienfonds. Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Strategiefonds. - Immobilienfonds.

- Geldmarktfonds. - Obligationenfonds. - Aktienfonds. Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Strategiefonds. - Immobilienfonds. - Geldmarktfonds - Obligationenfonds Die 5 Hauptarten von Anlagefonds? - Aktienfonds - Strategiefonds - Immobilienfonds Wie heissen die 2 Hauptformen der Optionen? - Eurex-Option - Over-The-Counter-Option

Mehr

3. Haftung von Organen, leitenden und sonstigen Mitarbeitern bzw. Versicherungskonzepte. 4. Rahmenverträge Unfall und Anstellungs-Rechtsschutz

3. Haftung von Organen, leitenden und sonstigen Mitarbeitern bzw. Versicherungskonzepte. 4. Rahmenverträge Unfall und Anstellungs-Rechtsschutz 1. Kurze Vorstellung der ECCLESIA Gruppe 2. Betriebs-Haftpflichtversicherung: - Welche Möglichkeiten? - Zu empfehlende Versicherungssummen - Prämienberechnung 3. Haftung von Organen, leitenden und sonstigen

Mehr

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Versicherungsschutz im Ehrenamt Versicherungsschutz im Ehrenamt Risiken in der Freiwilligenarbeit und Möglichkeiten ihrer Absicherung Frankfurter Ehrenamtsmesse am 19.09.2015 1 Mögliche Schäden bei der Ausübung einer Freiwilligenarbeit

Mehr

Maklervertrag «K_TITEL» «K_VORNAME» «K_NAME» «K_STRASSE» «K_PLZ» «K_ORT» VuFD Karl-Heinz Ullrich Goethestr. 71 01587 Riesa

Maklervertrag «K_TITEL» «K_VORNAME» «K_NAME» «K_STRASSE» «K_PLZ» «K_ORT» VuFD Karl-Heinz Ullrich Goethestr. 71 01587 Riesa Maklervertrag zwischen «K_TITEL» «K_VORNAME» «K_NAME» «K_STRASSE» «K_PLZ» «K_ORT» - nachstehend Auftraggeber genannt - und VuFD Karl-Heinz Ullrich Goethestr. 71 01587 Riesa IHK Verm.-Nr.: D-MW3V-HVBN5-46

Mehr

Es gibt von Vater Staat nur die gesetzliche Witwenrente und für die Kinder eine Waisenrente, um die monatlichen Kosten bestreiten zu können.

Es gibt von Vater Staat nur die gesetzliche Witwenrente und für die Kinder eine Waisenrente, um die monatlichen Kosten bestreiten zu können. Familie Freunde kann man sich aussuchen, die Verwandtschaft nicht. Das haben Sie auch schon einmal gehört, oder? Ich möchte mit Ihnen jedoch nicht über Verwandtschaftsverhältnisse, die sich über 5 Ecken

Mehr

Vereinbarungen nach 72a Abs. 2 und 4 SGB VIII mit Trägern der freien Jugendhilfe Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen

Vereinbarungen nach 72a Abs. 2 und 4 SGB VIII mit Trägern der freien Jugendhilfe Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen Vereinbarungen nach 72a Abs. 2 und 4 SGB VIII mit Trägern der freien Jugendhilfe Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen Von Antje Steinbüchel, LVR-Landesjugendamt Rheinland Seit Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes

Mehr

Kleine Ursache, große Wirkung

Kleine Ursache, große Wirkung Kleine Ursache, große Wirkung Jedem kann mal ein Malheur passieren. Macht nichts, wenn man den passenden Haftpflicht-Schutz hat: Dann treten wir für Sie ein weltweit. Gelassen bleiben, was auch passiert

Mehr