G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage"

Transkript

1 9.25 r u c h t g e m ü s e - K ü r b i s G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s UNGIZIDE, G a r t e n - K ü r b i s Auflaufkrankheiten, alsche Mehltaupilze (Jungpflanzenanzucht) Polyram WG u. a. Zulassung bis:.2.6 Rückstandshöchstmenge: Metiram = 2,0 mg/kg Gemüsekulturen: ug: max. 2, NS 0,2 g/m² H 2O: ml/m² Alternaria-Arten, Stängelbrand (Didymella bryoniae), Botrytis cinerea Rovral WG Zulassung bis:.0.8 Rückstandshöchstmenge: Iprodion = 2,0 mg/kg ug. max., BBCH 2 0,75-,5 kg/ha,, NZ Botrytis cinerea PROLECTUS Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: enpyrazamine = 0,0 mg/kg Echte Mehltaupilze ug. max.,,2 kg/ha, H 2O: max. 500 l/ha Kumar (Armicarb) Zulassung bis: Kumar (Armicarb) Zulassung bis: l: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha ug: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha Rückstandshöchstmenge: Kaliumhydrogencarbonat = nicht notwendig Echter Mehltau AQ 0 WG Zulassung bis:.07.7 Befallsminderung ug: max. 2, 0,05-0,07 kg/ha H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Ampelomyces quisqualis = nicht notwendig l: max., BBCH Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 Abstand: 7-4 B, NW605-, NW606 (5 m) 9.25 ruchtgemüse Kürbis Stand:

2 Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 ug: max. 2, BBCH 0,9 0,75 l/ha Abstand: 7-4 Rückstandshöchstmenge: Proquinazid = 0,02 mg/kg Nur Talendo kann im Handel von Gemüsebauern solo bezogen werden. Talius wird als Getreidebaufungizid und nur im Kombi-Pack mit einem weiteren Partner angeboten im Exklusivvertrieb durch BCS in Deutschland. Topas Zulassung bis:.2.2 Topas Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Penconazol = 0, mg/kg alscher Mehltau ug: max. 4, 0,25-0,5 l/ha Abstand: 7 l: max. 4, BBCH 0,5 l/ha Abstand: 7, NW642- Previcur N Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: Ranman Top Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Cyazofamid = 0,5 mg/kg 4 l: max. 4,,0 l/ha l. max. 6, BBCH 2 0,5 l/ha H 2O: l/ha VN406, NW642, NT04, NW605-0, NW606 (0 m), NW705 alscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis), Pilzliche Blattfleckenerreger Cuprozin progress Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Kupferhydroxid = 5,0 mg/kg Pilzliche Blattfleckenerreger Befallsminderung: l. max. 4, BBCH 5,0 l/ha Abstand: 5-4, NW605-, NW606 (5 m) ASKON Zulassung bis:.2.2 ug.: max. 2, BBCH9 0,75-,0 l/ha H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Azoxystrobin =,0 mg/kg + Difenoconazol = 0,05 mg/kg Pythium-Arten Previcur Energy Zulassung bis: ug: JP-Anzucht max. 2, NS,0 ml/m² gießen H 2O:,0 l/m² Rückstandshöchstmenge: Propamocarb = 0,0 mg/kg + osetyl = 75,0 mg/kg ruchtgemüse Kürbis Stand:

3 BASTA, RA-200-flüssig Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: HERBIZIDE, G a r t e n - K ü r b i s Rückstandshöchstmenge: Glufosinat = 0, mg/kg Centium 6 CS Restmengenverbrauch bis: Centium 6 CS Zulassung bis:.2.25 Rückstandshöchstmenge: Clomazone = 0,0 mg/kg Stomp Aqua, Stomp Raps Zulassung bis:.2.7 Rückstandshöchstmenge: Pendimethalin = 0,05 mg/kg Blattläuse Calypso Zulassung bis: Calypso Zulassung bis: l./mulchfolie: max. 2, NS,0 l/ha (Splitting, Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen Abstand: 4 l: max., nach Anwachsen - BBCH 6 l: max., NP - BBCH 6 l./mulchfolie: max., VA o. VP,5 l/ha (Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen INSEKTIZIDE, G a r t e n - K ü r b i s Rückstandshöchstmenge: Thiacloprid = 0, mg/kg Teppeki Zulassung bis:.2.22 Rückstandshöchstmenge: lonicamid = 0,5 mg/kg Minierfliegen Vertimec Pro u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Abamectin = 0,0 mg/kg l: max. 2, 0,2 l/ha Abstand: 8-0 H 2O: l/ha ug: max. 2, 0,2-0,4 l/ha Abstand: 8-0 l: max. 2, BBCH 5 0,6 kg/ha Abstand: 7-4 ug: max. 5 BBCH 0,6-,2 l/ha Abstand: 5-4 B B2 B, NS647, NT09, NW642,NT27, NT49, NT0,NT27, NT49, NT02, NT45, NT46, NT70, NW609 (5 m), NW64, NW605-, NW606 (5 m), NW70 NW642-, NZ 9.25 ruchtgemüse Kürbis Stand:

4 saugende und beißende Insekten astac SC Super Contact Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: Rückstandshöchstmenge: alpha-cypermethrin = 0,2 mg/kg Karate Zeon u. a. Zulassung bis:.2.22 Rückstandshöchstmenge: lambda-cyhalothrin = 0,05 mg/kg l. max., 0,25 l/ha l: max. 2, BBCH 2 0,075 l/ha saugende und beißende Insekten (außer Wanzen), blattminierende Insekten NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Azadirachtin =,0 mg/kg genießbarer Schale: l: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha genießbarer Schale: ug: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha, NT0, NW607, NW70, NT08, NW607-, NT02, NW605-, NW606 (0 m), NW800, NW609- (5 m) ruchtgemüse Kürbis Stand:

5 UNGIZIDE, K ü r b i s - H y b r i d e n Alternaria-Arten, Stängelbrand (Didymella bryoniae), Botrytis cinerea Rovral WG Zulassung bis:.0.8 Rückstandshöchstmenge: Iprodion = 2,0 mg/kg l. max., 0,7 kg/ha,, NW605, NW606 (5 m), NW70, NW800 Auflaufkrankheiten, alsche Mehltaupilze (Jungpflanzenanzucht) Polyram WG u. a. Zulassung bis:.2.6 Rückstandshöchstmenge: Metiram = 2,0 mg/kg Gemüsekulturen: UG: max. 2, NS 0,2 g/m² H 2O: ml/m² Echter Mehltau AQ 0 WG Zulassung bis:.07.7 Befallsminderung ug: max. 2, 0,05-0,07 kg/ha H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Ampelomyces quisqualis = nicht notwendig l.: max., BBCH 2 Infinito,6 l/ha Zulassung ruht derzeit! Abstand: 7 H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Propamocarb = 0,0 mg/kg + luopicolide = 0,5 mg/kg Infinito: Das Ruhen der Zulassung gilt nur für die Anwendung im gewerblichen Bereich. (JKI) ug: max. 4, Topas 0,25-0,5 l/ha Zulassung bis:.2.2 Abstand: 7 Rückstandshöchstmenge: Penconazol = 0, mg/kg Echter Mehltau, Alternaria-Arten B, NW609 (5 m), NG24, NG25, NW642 Collis Zulassung bis:.2.8 Collis Zulassung bis:.2.8 l. max., 0,5 l/ha, ug: max., 0,5 l/ha, Rückstandshöchstmenge: Kresoxim-methyl = 0,05 mg/kg + Boscalid =,0 mg/kg, NW609 (5 m) Echter und alscher Mehltau Ortiva u. a. Zulassung bis:.2.20 Rückstandshöchstmenge: Azoxystrobin =,0 mg/kg l. max. 2, BBCH 5,0 l/ha, Abstand: 8-2, NW605, NW606 (5 m), NW ruchtgemüse Kürbis Stand:

6 Echter Mehltau (Erysiphe cichoracearum, Sphaerotheca fuligienea), pilzliche Blattfleckenerreger SCORE Zulassung bis:.2.20 SCORE Zulassung bis:.2.20 Rückstandshöchstmenge: Difenoconazol = 0,05 mg/kg Echter Mehltau, Stängelbrand (Didymella bryoniae) lint Zulassung bis:.07.7 Rückstandshöchstmenge: Trifloxystrobin = 0,2 mg/kg alscher Mehltau l: max. 2, BBCH 5 0,4 l/ha Abstand: 4-2 ug: max., 0,2-0,4 l/ha Abstand: 4-2 genießbarer Schale: l. max., 0,5 kg/ha, WW750, NW605, NW606 (0 m), NW705, WW709 WW750, NZ, NW605, NW606 (5 m) Acrobat Plus WG Zulassung bis:.2.9 Acrobat Plus WG Zulassung bis:.2.9 l. Max., 2,0 kg/ha Abstand: 7-4 H 2O: l/ha ug: max., 2,0-4,0 kg/ha Abstand: 7-4 Rückstandshöchstmenge: Mancozeb =,0 mg/kg + Dimethomorph = 0,05 mg/kg l. max. 4, Aliette WG u. a. 4,0 kg/ha Zulassung bis: Rückstandshöchstmenge: osetyl = 75,0 mg/kg orum Zulassung bis:.2.8 orum Zulassung bis:.2.8 Rückstandshöchstmenge: Dimethomorph = 0,05 mg/kg Ranman Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: Rückstandshöchstmenge: Cyazofamid = 0,5 mg/kg l. max., BBCH 5 2,0 l/ha H 2O: l/ha ug: max., BBCH 5 2,0-4,0 l/ha l. max. 6, BBCH 5 0,2 l/ha + 0,5 l/ha HS, NT0, NW605, NW606 (0 m), NW642, NW642, NW ruchtgemüse Kürbis Stand:

7 alscher Mehltau und Phytophthora Previcur N Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: Rückstandshöchstmenge: Propamocarb = 0,0 mg/kg Pilzliche Blattfleckenerreger 4 l: max. 4,,0 l/ha VN406, NW642 8a ASKON Zulassung bis:.2.2 l.: max. 2, BBCH 6,0 l/ha Abstand: 4-2 Rückstandshöchstmenge: Azoxystrobin =,0 mg/kg + Difenoconazol = 0,05 mg/kg, NW605, NW606 (5 m), NW70, WW ruchtgemüse Kürbis Stand:

8 BASTA, RA-200-flüssig Zulassung bis:.2.5 Restmengenverbrauch bis: HERBIZIDE, K ü r b i s - H y b r i d e n Rückstandshöchstmenge: Glufosinat = 0, mg/kg Cadou SC Zulassung bis:.0.8 Rückstandshöchstmenge: lufenacet = 0,05 mg/kg Centium 6 CS Restmengenverbrauch bis:.07.7 Rückstandshöchstmenge: Clomazone = 0,0 mg/kg Spectrum Zulassung bis: Rückstandshöchstmenge: Dimethenamid-P = 0,0 mg/kg Stomp Aqua, Stomp Raps Zulassung bis:.2.7 Rückstandshöchstmenge: Pendimethalin = 0,05 mg/kg 5 l./mulchfolie: max. 2, NS,0 l/ha (Splitting, Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen Abstand: 4 l.: max., VA/VP 0,5 l/ha (Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen l: max., nach Anwachsen - BBCH 6 l./mulchfolie: max., VA o. VP,4 l/ha (Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen, l./mulchfolie: max., VA o. VP,5 l/ha (Zwischenreihenbehandlung, Abschirmung) spritzen B, NS647, NT09, NW642, NW70, NW642,NT27, NT49, NT0, NW642, NT45, NT46, NT70, NW609 (5 m), NW ruchtgemüse Kürbis Stand:

9 INSEKTIZIDE, K ü r b i s - H y b r i d e n Blattläuse Calypso Zulassung bis: Rückstandshöchstmenge: Thiacloprid = 0, mg/kg Mospilan SG u. a. Zulassung bis: Rückstandshöchstmenge: Acetamiprid = 0, mg/kg beißende Insekten genießbare Schale l: max. 2, 0,2 l/ha Abstand: 8-0 H 2O: l/ha genießbare Schale l: max. 2, 0,5 kg/ha Abstand: 7-4, NW605-, NW606 (5 m), NW70, NW609 (5 m) Karate Zeon u. a. Zulassung bis:.2.22 ug: max. 2, BBCH 2 bis 50 cm Pflanzengröße 0,075 l/ha saugende und beißende Insekten Karate Zeon u. a. Zulassung bis:.2.22 Rückstandshöchstmenge: lambda-cyhalothrin = 0, mg/kg Spinnmilben Kiron u. a. Zulassung bis: Kiron u. a. Zulassung bis: Rückstandshöchstmenge: enpyroximat = 0, mg/kg l: max. 2, BBCH 2 0,075 l/ha l: max., BBCH -8 0,9 l/ha ug: max., 0,9-,8 l/ha, NT08, NW607-, NW605, NW606 (5 m), WW ruchtgemüse Kürbis Stand:

10 UNGIZIDE, M o s c h u s - K ü r b i s Alternaria-Arten, Stängelbrand (Didymella bryoniae), Botrytis cinerea Rovral WG Zulassung bis:.0.8 Rückstandshöchstmenge: Iprodion = 2,0 mg/kg ug. max., BBCH 2 0,75-,5 kg/ha,, NZ Botrytis cinerea PROLECTUS Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: enpyrazamine = 0,0 mg/kg Echte Mehltaupilze ug. max.,,2 kg/ha, H 2O: max. 500 l/ha, WW750 Kumar (Armicarb) Zulassung bis: Kumar (Armicarb) Zulassung bis: l: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha ug: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha Rückstandshöchstmenge: Kaliumhydrogencarbonat = nicht notwendig l: max., BBCH Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 Abstand: 7-4 Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 ug: max. 2, BBCH 0,9 0,75 l/ha Abstand: 7-4, NW605-, NW606 (5 m) Rückstandshöchstmenge: Proquinazid = 0,02 mg/kg Nur Talendo kann im Handel von Gemüsebauern solo bezogen werden. Talius wird als Getreidebaufungizid und nur im Kombi-Pack mit einem weiteren Partner angeboten im Exklusivvertrieb durch BCS in Deutschland. Topas Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Penconazol = 0, mg/kg alscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) l: max. 4, BBCH 0,5 l/ha Abstand: 7, NW Ranman Top Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Cyazofamid = 0,5 mg/kg l. max. 6, BBCH 2 0,5 l/ha H 2O: l/ha, NT04, NW605-0, NW606 (0 m), NW ruchtgemüse Kürbis Stand:

11 alscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis), Pilzliche Blattfleckenerreger Cuprozin progress Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Kupferhydroxid = 5,0 mg/kg Pilzliche Blattfleckenerreger Befallsminderung: l. max. 4, BBCH 5,0 l/ha Abstand: 5-4, NW605-, NW606 (5 m) ASKON Zulassung bis:.2.2 ug.: max. 2, BBCH9 0,75-,0 l/ha H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Azoxystrobin =,0 mg/kg + Difenoconazol = 0,05 mg/kg Pythium-Arten Previcur Energy Zulassung bis: ug: JP-Anzucht max. 2, NS,0 ml/m² gießen H 2O:,0 l/m² Rückstandshöchstmenge: Propamocarb = 0,0 mg/kg + osetyl = 75,0 mg/kg HERBIZIDE, M o s c h u s - H y b r i d e n Centium 6 CS Restmengenverbrauch bis: Centium 6 CS Zulassung bis:.2.25 Rückstandshöchstmenge: Clomazone = 0,0 mg/kg 5 5 l: max., nach Anwachsen - BBCH 6 l: max., NP - BBCH 6 B,NT27, NT49, NT0,NT27, NT49, NT ruchtgemüse Kürbis Stand:

12 INSEKTIZIDE, M o s c h u s - K ü r b i s Minierfliegen Vertimec Pro u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Abamectin = 0,0 mg/kg saugende und beißende Insekten Karate Zeon u. a. Zulassung bis:.2.22 Rückstandshöchstmenge: lambda-cyhalothrin = 0,05 mg/kg ug: max. 5 BBCH 0,6-,2 l/ha Abstand: 5-4 l: max. 2, BBCH 2 0,075 l/ha saugende und beißende Insekten (außer Wanzen), blattminierende Insekten NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Azadirachtin =,0 mg/kg genießbarer Schale: l: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha genießbarer Schale: ug: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha B, NZ, NT08, NW607-, NT02, NW605-, NW606 (0 m), NW800, NW609- (5 m) ruchtgemüse Kürbis Stand:

13 UNGIZIDE, R i e s e n - K ü r b i s Alternaria-Arten, Stängelbrand (Didymella bryoniae), Botrytis cinerea Rovral WG Zulassung bis:.0.8 Rückstandshöchstmenge: Iprodion = 2,0 mg/kg ug. max., BBCH 2 0,75-,5 kg/ha,, NZ Botrytis cinerea PROLECTUS Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: enpyrazamine = 0,0 mg/kg Echte Mehltaupilze ug. max.,,2 kg/ha, H 2O: max. 500 l/ha Kumar (Armicarb) Zulassung bis: Kumar (Armicarb) Zulassung bis: l: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha ug: max. 6, BBCH 2-89,5-,0 kg/ha Rückstandshöchstmenge: Kaliumhydrogencarbonat = nicht notwendig l: max., BBCH Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 Abstand: 7-4 Talius = TALENDO Zulassung bis:.2.22 ug: max. 2, BBCH 0,9 0,75 l/ha Abstand: 7-4, NW605-, NW606 (5 m) Rückstandshöchstmenge: Proquinazid = 0,02 mg/kg Nur Talendo kann im Handel von Gemüsebauern solo bezogen werden. Talius wird als Getreidebaufungizid und nur im Kombi-Pack mit einem weiteren Partner angeboten im Exklusivvertrieb durch BCS in Deutschland. Topas Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Penconazol = 0, mg/kg alscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) l: max. 4, BBCH 0,5 l/ha Abstand: 7, NW Ranman Top Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Cyazofamid = 0,5 mg/kg l. max. 6, BBCH 2 0,5 l/ha H 2O: l/ha, NT04, NW605-0, NW606 (0 m), NW ruchtgemüse Kürbis Stand:

14 alscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis), Pilzliche Blattfleckenerreger Cuprozin progress Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Kupferhydroxid = 5,0 mg/kg Pilzliche Blattfleckenerreger Befallsminderung: l. max. 4, BBCH 5,0 l/ha Abstand: 5-4, NW605-, NW606 (5 m) ASKON Zulassung bis:.2.2 ug.: max. 2, BBCH9 0,75-,0 l/ha H 2O: l/ha Rückstandshöchstmenge: Azoxystrobin =,0 mg/kg + Difenoconazol = 0,05 mg/kg Pythium-Arten Previcur Energy Zulassung bis: ug: JP-Anzucht max. 2, NS,0 ml/m² gießen H 2O:,0 l/m² Rückstandshöchstmenge: Propamocarb = 0,0 mg/kg + osetyl = 75,0 mg/kg HERBIZIDE, R i e s e n - K ü r b i s Centium 6 CS Restmengenverbrauch bis: Centium 6 CS Zulassung bis:.2.25 Rückstandshöchstmenge: Clomazone = 0,0 mg/kg 5 5 l: max., nach Anwachsen - BBCH 6 l: max., NP - BBCH 6 B,NT27, NT49, NT0,NT27, NT49, NT ruchtgemüse Kürbis Stand:

15 INSEKTIZIDE, R i e s e n - K ü r b i s Minierfliegen Vertimec Pro u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Abamectin = 0,0 mg/kg saugende und beißende Insekten Karate Zeon u. a. Zulassung bis:.2.22 Rückstandshöchstmenge: lambda-cyhalothrin = 0,05 mg/kg ug: max. 5 BBCH 0,6-,2 l/ha Abstand: 5-4 l: max. 2, BBCH 2 0,075 l/ha saugende und beißende Insekten (außer Wanzen), blattminierende Insekten NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 NeemAzal-T/S u. a. Zulassung bis:.2.2 Rückstandshöchstmenge: Azadirachtin =,0 mg/kg genießbarer Schale: l: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha genießbarer Schale: ug: max., L -L 2 2,0-,0 l/ha H 2O: l/ha B, NZ, NT08, NW607-, NT02, NW605-, NW606 (0 m), NW800, NW609- (5 m) 9.25 ruchtgemüse Kürbis Stand:

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten (HuK) Gemüsegarten

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten (HuK) Gemüsegarten Informationen zum Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Abteilung Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Umwelt Ellerhoop Thiensen 22 257 Ellerhoop Tel. 04120/7068-214

Mehr

Quelle: Erläuterungen zum Inhalt, Abkürzungen und Fußnoten siehe unter Allgemeine Hinweise

Quelle:  Erläuterungen zum Inhalt, Abkürzungen und Fußnoten siehe unter Allgemeine Hinweise Im Gemüsebau, in der Kultur Zwiebelgemüse (reiland), einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Stand: 11.09.201 einschließlich der einzelbetrieblichen Genehmigungen in Nordrhein-Westfalen Quelle: www.isip.de Erläuterungen

Mehr

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzprobleme und mögliche Lösungen im Hopfenbau Laura Wörner Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Hopfenforschungszentrum Hüll Arbeitsgruppe Pflanzenschutz

Mehr

Pflanzenschutzmittelsituation im deutschen Hopfenbau- Vorschau auf die Saison 2009

Pflanzenschutzmittelsituation im deutschen Hopfenbau- Vorschau auf die Saison 2009 Pflanzenschutzfachbesprechung Dienstag, den 26.Aug. 2008 Pflanzenschutzmittelsituation im deutschen Hopfenbau- Vorschau auf die Saison 2009 Bernhard Engelhard Hopfenforschungszentrum Hüll Engelhard-IPZ5b-Pflanzenschutz-1

Mehr

Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007

Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Stand: Juli 2016 Kontaktadresse Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Dienststelle

Mehr

Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007

Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Zugelassene Pflanzenschutzmittel Auswahl für den ökologischen Landbau nach der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 Stand: Oktober 2015 Kontaktadresse Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Mehr

Freilandgemüsebau 2011

Freilandgemüsebau 2011 Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und ischerei Mecklenburg-Vorpommern Abteilung Pflanzenschutzdienst Hinweise zum Pflanzenschutz im kontrolliert-integrierten reilandgemüsebau 2011 Redaktionsschluss:

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Pflanzenschutzdienst Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Pflanzenschutzdienst Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Pflanzenschutzdienst Hamburg PFLANZENSCHUTZMASSNAHMEN FÜR DIE WICHTIGSTEN GEMÜSEKULTUREN DES HAMBURGER ANBAUGEBIETES 2016 11.

Mehr

Wachstumsstadien für. Gemüse (Auswahl) BBCH-Codierung der phänologischen Entwicklungsstadien für Spargel. Seite

Wachstumsstadien für. Gemüse (Auswahl) BBCH-Codierung der phänologischen Entwicklungsstadien für Spargel. Seite Makrostadium 2: Bildung von Seitentrieben (>5 cm) 23 7 9 Seitentriebe 01 BBCH-Stadium: 09 Makrostadium 3: Längenwachstum 32 Sprosse bis zu 20 cm lang Makrostadium 5: Erscheinen der Blütenanlage 01 Rhizom:

Mehr

Stand: 02. Februar 2016

Stand: 02. Februar 2016 Regierungspräsidium - Pflanzenschutzdienst Hessen - Gießen Stand: 02. ebruar 2016 Bearbeiter: Michael ischbach Regierungspräsidium Gießen - Pflanzenschutzdienst Hessen - Schanzenfeldstr. 8, 35578 Wetzlar

Mehr

Zierpflanzen. Herbizide. Metosulam Flufenacet. Terano. Goltix 700 SC. Metamitron. Goltix 700 SC. Metamitron. Pyramin WG. Chloridazon.

Zierpflanzen. Herbizide. Metosulam Flufenacet. Terano. Goltix 700 SC. Metamitron. Goltix 700 SC. Metamitron. Pyramin WG. Chloridazon. Erteilbare Genehmigungen nach 18 b PflSchG für bau, Ziergehölze und Baumschulen Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Pflanzenschutzdienst, Siebengebirgsstrasse 200, 53229 Bonn Stand:19.06. Angaben

Mehr

Pflanzenschutzmittel im Obstbau

Pflanzenschutzmittel im Obstbau Pflanzenschutzmittel im Obstbau Weinrebe Mittwoch, 29. ebruar 12 SEITE 1 VON Akarizide Appollo Spinnmilben Basis: 0,12 1 1(1) Tafel- u. Keltertraube; Jung- und Ertragsanlagen; von (Clofentezin) ES 61:

Mehr

Genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind

Genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Herbizide Banvel M Rasen () Bayer Garten Langzeitunkraut-frei Permaclean Ziergehölze Einkeimblättrige, () COM 502 02 H Rasen Moose () ma. Flächenleistung 500 m²/d Schulgelände ma. Flächenleistung 500 m²/d

Mehr

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Beerenobstanbau

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen. Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Beerenobstanbau Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Beerenobstanbau Stand: Januar 2013 Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Bearbeitung: Marcel Trapp LLH Wiesbaden Wiesbadener

Mehr

Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau. Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt,

Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau. Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt, Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt, 23.11.16 Gespritzt.. aber hat schon wieder nicht gewirkt? 2 Themen Wirkstoffeigenschaften Wirkstoffaufnahme

Mehr

IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014

IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014 IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014 Die jeweils geltende Fassung der gegenständlichen IP-Pflanzenschutzmittelliste ist auch aus dem Internet abrufbar: http://www.lebensministerium.at/land/produktion-maerkte/pflanzliche-produktion/pflanzenschutz/ipp-listen.html

Mehr

IN DER IP- HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013

IN DER IP- HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013 IN DER - HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013 Die jeweils geltende Fassung der gegenständlichen -Pflanzenschutzmittelliste ist auch aus dem Internet abrufbar: http://www.lebensministerium.at/land/produktion-maerkte/pflanzliche-produktion/pflanzenschutz/ipp-listen.html

Mehr

Zwei neue Fungizide für f r den Gartenbau

Zwei neue Fungizide für f r den Gartenbau Zwei neue Fungizide für f r den Gartenbau Dresden- Pillnitz, 20.Januar 2011 Jörg Geithel Beratungs- und Marketingmanager Sonderkulturen joerg.geithel@bayercropscience.com Tel: 0172-2540256 Propamocarb-Fosetylate

Mehr

Zur Stärkung: 2,0 l/ha Yara Vita Getreide +/bzw. 5 kg/ha Bittersalz +/bzw. 1,5 l/ha Mangannitrat

Zur Stärkung: 2,0 l/ha Yara Vita Getreide +/bzw. 5 kg/ha Bittersalz +/bzw. 1,5 l/ha Mangannitrat Fachinfo Pflanzenbau KW 22/16 1. Fungizideinsatz in Sommergerste 2. Schädlingsüberwachung in Kartoffeln 3. Schädlings-und Krankheitsauftreten in Leguminosen 4. Auszüge aus einer Studie zu Rückständen im

Mehr

Freilandgemüsebau 2012

Freilandgemüsebau 2012 Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und ischerei Mecklenburg-Vorpommern Abteilung Pflanzenschutzdienst Hinweise zum Pflanzenschutz im kontrollierten Integrierten reilandgemüsebau 2012

Mehr

Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis

Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis 54. Österreichische Pflanzenschutztage Stift Ossiach am 28. November 2013 Johannes Ortmayr / Karl Neubauer Der entscheidende Vorsprung Produktprofil

Mehr

Stand: 07. Mai Regierungspräsidium - Pflanzenschutzdienst Hessen -

Stand: 07. Mai Regierungspräsidium - Pflanzenschutzdienst Hessen - Regierungspräsidium - Pflanzenschutzdienst Hessen - Gießen Stand: 07. Mai 2010 Bearbeiter: Michael ischbach Regierungspräsidium Gießen - Pflanzenschutzdienst Hessen - Schanzenfeldstr. 8, 35578 Wetzlar

Mehr

Berichte über Schwerpunktaufgaben Untersuchung von Obst und Gemüse aus der Direktvermarktung auf Rückstände

Berichte über Schwerpunktaufgaben Untersuchung von Obst und Gemüse aus der Direktvermarktung auf Rückstände Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt 0..009 Seite Berichte über Schwerpunktaufgaben 008. Untersuchung von Obst und Gemüse aus der Direktvermarktung auf Rückstände von Pflanzenschutzmittel 007-008

Mehr

DETAILINFORMATIONEN bei STOLLER auf der Website www.staragro.at

DETAILINFORMATIONEN bei STOLLER auf der Website www.staragro.at Pflanzenstärkung zur optimalen Entwicklung alle Angaben in Ltr/ kg Zweck der Anwendung AwM-Produkt Anwendungszeit Beizung: 0,3 bis 0,6 BIOFORGE vor Saat, je HA Beiz.: (geringe Saatmenge) 80 bis 100 ml

Mehr

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten Zierpflanzen

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten Zierpflanzen Informationen zum Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Abteilung Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Umwelt Ellerhoop Thiensen 22 25373 Ellerhoop Tel. 04120/7068-214

Mehr

Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden

Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden Holger Nennmann Landwirtschaftskammer NRW Pflanzenschutzdienst Heidelberg, 6. Februar 2007 Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst

Mehr

Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau

Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau 4. Pflanzenschutztag in Bonn Aktuelles zum Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau 08. November 2011 Jörg Klatt Landwirtschaftskammer NRW Nevinghoff

Mehr

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Erdbeeren (Januar bis Mai 2007)

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Erdbeeren (Januar bis Mai 2007) Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Erdbeeren (Januar bis Mai 7) Zusammenfassung Am CVUA Stuttgart wurden bis zum Berichtszeitpunkt insgesamt konventionell erzeugte Erdbeerproben unterschiedlicher

Mehr

Aktuelles zum Pflanzenschutz

Aktuelles zum Pflanzenschutz Aktuelles zum Pflanzenschutz im Gemüsebau Folie 1 Aktuelles zum Pflanzenschutz im Gemüsebau Bt-Einsatz im Gemüsebau nur noch mit Einschränkung? - was ändert sich: - Anwendungsverbote - Zulassungsänderungen

Mehr

Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: )

Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: ) Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: 15.04.2015) www.thueringen.de/th9/tll Impressum Herausgeber: Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Naumburger Str. 98, 07743 Jena Tel.: 03641

Mehr

Zugelassene Pflanzenschutzmittel in Kartoffeln Stand 07.01.2016 - Unterlagen für QS-GAP/Global-Gap Audit aufbewahren!

Zugelassene Pflanzenschutzmittel in Kartoffeln Stand 07.01.2016 - Unterlagen für QS-GAP/Global-Gap Audit aufbewahren! Zugelassene Pflanzenschutzmittel in Kartoffeln Stand 07.01.2016 - Unterlagen für QS-GAP/Global-Gap Audit aufbewahren! Herbizide Agil S MAC 4107-00 Propaquinzafop 1,0 1 31.05.2016 N, Xn B4 F Aramo Aufbrauchfrist

Mehr

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern CH CN C N CH N CH N Cl Verband Mecklenburger Obst und Gemüse e.v. Mitgliederversammlung Blowatz,. Februar 7 Dr. W. Peuckert,

Mehr

Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen Gemüse Auf Qualität vertrauen Erfolg ernten Kohl Möhre Zwiebel Neuzulassungen

Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen Gemüse Auf Qualität vertrauen Erfolg ernten Kohl Möhre Zwiebel Neuzulassungen Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen Gemüse 2012 Auf Qualität vertrauen Erfolg ernten Kohl Möhre Zwiebel Neuzulassungen Pflanzenschutz im Auf Qualität vertrauen Erfolg ernten Kohlanbau Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Obstbau

Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Obstbau Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Pflanzenschutzmittelliste für den ökologischen Obstbau Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Obstbau Rheinland-Pfalz/Hessen Stand: Januar 2013 Landesbetrieb Landwirtschaft

Mehr

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel vom 29. August 2014 Das Bundesamt für Landwirtschaft, gestützt auf Artikel

Mehr

GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU. Inhaltsübersicht

GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU. Inhaltsübersicht 2015 Gemüsebau 1 GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU Ihr Sonderkulturen-Team vor Ort Ob Buschbohne, Karotten, Kohl, Salate oder Spargel, das BASF Sonderkulturen-Team

Mehr

Hinter jeder gut geschützten Weinrebe steckt ein verlässliches Produkt.

Hinter jeder gut geschützten Weinrebe steckt ein verlässliches Produkt. Hinter jeder gut geschützten Weinrebe steckt ein verlässliches Produkt. MIT SICHERHEIT WACHSEN Prestop Der Botrytis Schreck Prestop Das Spezial-Botrytizid für Wein- und Obstbau übersicht: Pfl.Reg.Nr.:

Mehr

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau SPEZIALKULTUREN Insektizide Herbizide Fungizide Das volle Programm zum Pflanzenschutz in Gemüse Der zuverlässige systemische Schutz gegen Falschen Mehltau. Vorbeugend

Mehr

Pflanzenschutz-Spezial Obstbau

Pflanzenschutz-Spezial Obstbau Pflanzenschutz-Spezial Obstbau Der Direktor der Landwirtschaftskammer NRW als Landesbeauftragter Nr. 01 vom 17.03.2015 und Genehmigung Das Herbizid Chikara Duo hat eine neu im Kernobst erhalten hat. Das

Mehr

Spritzmittel gegen pilzliche und bakterielle Schaderreger an Kartoffeln, Hopfen, Weinreben, Kernobst, Steinobst, Gemüse und Zierpflanzen

Spritzmittel gegen pilzliche und bakterielle Schaderreger an Kartoffeln, Hopfen, Weinreben, Kernobst, Steinobst, Gemüse und Zierpflanzen Fungizid / Bakterizid Wirkstoff: Piktogramm: Signalwort: Bienen: Packungsgröße: 383,8 g Kupferhydroxid /l (28,8 Gew.-%) als Suspensionskonzentrat (SC) (Kupfergehalt 250 g/l) GHS09 Achtung nicht bienengefährlich

Mehr

Gemüsebau in M-V versucht, die Produktion trotz RGK- Präsenz abzusichern

Gemüsebau in M-V versucht, die Produktion trotz RGK- Präsenz abzusichern Gemüsebau in M-V versucht, die Produktion trotz RGK- Präsenz abzusichern Pflanzenschutz im Gartenbau 22. Januar 2009 in Dresden- Pillnitz Dr. Maja Michel Rapsglanzkäfer auf Winterraps Mai 2008 Blühbeginn:

Mehr

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei. Pflanzenschutz in Winterweizen

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei. Pflanzenschutz in Winterweizen Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Pflanzenschutz in Winterweizen Rehna, 22.06.2016 Themen - Neues zum Pflanzenschutzrecht - Blattläuse zukünftig noch zu kontrollieren?

Mehr

Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: )

Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: ) Kernobst Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: 04.04.2016) 1. Obstbauliche Kulturen und Wein Kultur Schadorganismus Präparat Wirkstoff Apfel, Kragenfäule (Obstbaumkrebs) Universal

Mehr

Versuchsbericht Gemüse

Versuchsbericht Gemüse Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Versuchsbericht Gemüse Auszug aus dem Versuchsbericht Pflanzenschutz-Versuche im Acker- und Gartenbau 2008 In Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftsämtern Thüringer

Mehr

Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag

Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag Sternrußtau (Diplocarpon rosae) 2 16. Oktober 2012 Dr. Ingolf Hohlfeld Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Sporen überwintern im Boden,

Mehr

Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft

Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Betriebswirtschaftliche Richtwerte für die Produktion von Hopfen Jena, August 2007 Das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt Richtwerte

Mehr

Hinweise zum Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau

Hinweise zum Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und ischerei Mecklenburg-Vorpommern Abteilung Pflanzenschutzdienst m Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau 2014 Redaktionsschluss:

Mehr

Haus- und Kleingarten

Haus- und Kleingarten Haus- und Kleingarten Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SACHSEN-ANHALT Hinweise zum Pflanzenschutz Dezernat Pflanzenschutz Strenzfelder Allee 22 Haus- und Kleingarten Nr. 11 06406

Mehr

Haus- und Kleingarten

Haus- und Kleingarten Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SACHSEN-ANHALT Dezernat Pflanzenschutz Strenzfelder Allee 22 06406 Bernburg Hinweise zum Pflanzenschutz Haus- und Kleingarten Nr. 2 26.03.13 Bei

Mehr

Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Stand: 13.

Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind Stand: 13. Zugelassene und genehmigte Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln auf Flächen, die bestimmt sind Stand: 13. April 2015 Auf Flächen, die bestimmt sind, dürfen nur bestimmte Pflanzenschutzmittel angewendet

Mehr

Herkunft Wirkstoff Gehalt (mg/kg) Linuron 0,020 Benzyladenin (6-Benzylaminopurin, 6-BAP) 0,010. Thiacloprid 0,001 Fenpropidin 0,008 Chlorpyrifos 0,002

Herkunft Wirkstoff Gehalt (mg/kg) Linuron 0,020 Benzyladenin (6-Benzylaminopurin, 6-BAP) 0,010. Thiacloprid 0,001 Fenpropidin 0,008 Chlorpyrifos 0,002 Detaillierte Auflistung der Ergebnisse aller im Jahr 2012 im Rahmen des badenwürttembergischen Ökomonitoring-Programms untersuchten Öko-Proben mit nachweisbaren Rückständen an Pflanzenschutzmittelwirkstoffen

Mehr

Dreijährige Versuchsergebnisse aus Schleswig-Holstein mit den neuen Herbiziden Colzor Trio, Centium Fuego Pack und Butisan Kombi

Dreijährige Versuchsergebnisse aus Schleswig-Holstein mit den neuen Herbiziden Colzor Trio, Centium Fuego Pack und Butisan Kombi X. Rapskolloquium Schleswig-Holstein / Mecklenburg-Vorpommern Dreijährige Versuchsergebnisse aus Schleswig-Holstein mit den neuen Herbiziden Colzor Trio, Centium Fuego Pack und Butisan Kombi C. Schleich-Saidfar

Mehr

Hält gesund, was gesund hält.

Hält gesund, was gesund hält. Der Gemüsebau Ratgeber 2016 Hält gesund, was gesund hält. Vorwort Die Zeiten ändern sich Dipl.-Ing. ils Bauer Landesleiter Crop Science Division, Bayer Austria GmbH Kein ahr ist wie das andere, gerade

Mehr

Tierische Schädlinge. Infos zum Rapsbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen. abhängig vom Präparat max. 2x

Tierische Schädlinge. Infos zum Rapsbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen. abhängig vom Präparat max. 2x Schnecken Schneckenkorn auf Basis von e-iii- Phosphat oder Metaldehyd z.b. Clartex blau, Patrol MetaPads G2, Mollustop und Schnecken-Linsen Branntkalk 90 gemahlen 05 abhängig vom Präparat max. 2x eldmaus,

Mehr

Max. Zahl Behandlungen in der Kultur bzw. je Jahr. Wartezeit. max. Gesamtmenge l, kg/ha

Max. Zahl Behandlungen in der Kultur bzw. je Jahr. Wartezeit. max. Gesamtmenge l, kg/ha Informationen zu den in Zuckerrüben zugelassenen Pflanzenschutzmitteln Indikation,, Wirkstoffgehalt, Anzahl Anwendungen,, Zulassungsfrist NW, NT und NG. Stand:. März 6 Max. Zahl Behandlungen in der Kultur

Mehr

Aktuelles Höchstmengenrecht Japan und Nordamerika

Aktuelles Höchstmengenrecht Japan und Nordamerika Pflanzenschutzfachtagung, 26. August 2008 Aktuelles Höchstmengenrecht Japan und Nordamerika Dr. Reinhold Kugel Leiter Produktsicherheit und -qualität bei Joh. Barth & Sohn Pflanzenschutzbeauftragter des

Mehr

GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU. Inhaltsübersicht

GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU. Inhaltsübersicht 2015 Gemüsebau 1 GEMÜSEBAU 2015 IHR INNOVATIVER PARTNER FÜR DEN PFLANZENSCHUTZ IM GEMÜSEBAU Ihr Sonderkulturen-Team vor Ort Ob Buschbohne, Möhren, Kohl, Salate oder Spargel: Das Sonderkulturen-Team der

Mehr

Indikationszulassung ( 6 Pflanzenschutzgesetz) Genehmigungen ( 18 Pflanzenschutzgesetz) Die Gebrauchsanleitung für das Mittel ist zu beachten

Indikationszulassung ( 6 Pflanzenschutzgesetz) Genehmigungen ( 18 Pflanzenschutzgesetz) Die Gebrauchsanleitung für das Mittel ist zu beachten Baden- Württemberg Indikationszulassung ( 6 Pflanzenschutzgesetz) Die Novelle des Pflanzenschutzgesetzes trat am 01.07.1998 in Kraft. Eine wesentliche Änderung ist die Indikationszulassung, die für alle

Mehr

Herbizide. Zulassung f.bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigung. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr)

Herbizide. Zulassung f.bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigung. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr) Im Zierpflanzenbau einsetzbare* Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Pflanzenschutzdienst, Siebengebirgsstrasse 200, 53229 Bonn *einsetzbare = zugelassene, nach 18a genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist

Mehr

Erdbeeren IP Erdbeeren, Freiland LBG - PMIS

Erdbeeren IP Erdbeeren, Freiland LBG - PMIS Mitarternummer: 400222 Stand: 22.03.2013 IP Liste 2013 Datbankstand: 21.03.2013 Erdbeer IP Erdbeer, Freiland LBG - PMIS Reg Nr. Fungizide / Bakterizide 043099-00 Aliette WG Phytophthora cactorum (Rhizomfäule)

Mehr

Bromid (gesamt) 1,7. Pyrethrum (Pyrethrine), Summe 0,005. Basilikum Deutschland Bromid (gesamt) 1,0 Bromid kann auch natürlichen Ursprungs

Bromid (gesamt) 1,7. Pyrethrum (Pyrethrine), Summe 0,005. Basilikum Deutschland Bromid (gesamt) 1,0 Bromid kann auch natürlichen Ursprungs Detaillierte Auflistung der Ergebnisse aller im Jahr 2013 im Rahmen des badenwürttembergischen Ökomonitoring-Programms untersuchten Öko-Proben mit nachweisbaren Rückständen an Pflanzenschutzmittelwirkstoffen

Mehr

HÄLT GESUND, WAS GESUND HÄLT.

HÄLT GESUND, WAS GESUND HÄLT. Der Gemüsebau Ratgeber 2016 HÄLT GESUD, WAS GESUD HÄLT. VORWORT DIE ZEITE ÄDER SICH Dipl.-Ing. ils Bauer Landesleiter Crop Science Division, Bayer Austria GmbH Kein ahr ist wie das andere, gerade in der

Mehr

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014 Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014 Erdbeerblütenstecher Blattläuse Spinnmilben Wickler / Eulenraupen Blattläuse Spinnmilben Eulenraupen Schnecken Erdbeermilbe Fruchtfäule Grauschimmel, Lederbeeren

Mehr

Herbizidversuche des AK-Lück in Feldsalat

Herbizidversuche des AK-Lück in Feldsalat Herbizidversuche des AK-Lück in Feldsalat Dr. Friedrich Merz Heidelberg 10.12.2008 Unkrautbekämpfung in Feldsalat 2008 Patoran FL war nach 11 Pflanzenschutzgesetz ab 23. April 2008 für 120 Tage (bis 21.

Mehr

Systemisches Insektizid gegen saugende und beißende Insekten in Obst-, Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau. Geb. je Palette

Systemisches Insektizid gegen saugende und beißende Insekten in Obst-, Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau. Geb. je Palette Calypso Wirkstoff: 480,8 g/l Thiacloprid Formulierung: SC (Suspensionskonzentrat) Systemisches Insektizid gegen saugende und beißende Insekten in Obst-, Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau Pflanzenschutzmittel

Mehr

Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl

Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl Qualitätssicherung durch den gezielten Einsatz von Fungiziden und Insektiziden in Zwiebeln und Kohl Pflanzenschutz im Gartenbau Dresden-Pillnitz 15.Janaur 2015 Ulf Hucke Syngenta Agro Aktueller Stand der

Mehr

Inhalt. - wichtige Krankheiten. - wichtige tierische Schaderreger. - Bemerkungen zu Pflanzenschutzmitteln

Inhalt. - wichtige Krankheiten. - wichtige tierische Schaderreger. - Bemerkungen zu Pflanzenschutzmitteln Aktuelle Pflanzenschutzhinweise zu Rosen Frühjahrstreffen 2011 der süddeutschen Freundeskreisleiterinnen und Freundeskreisleiter Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.v. Folie 1 Inhalt wichtige Krankheiten

Mehr

NT102 F 0,2 kg + 1,0 l Dash EC

NT102 F 0,2 kg + 1,0 l Dash EC Samen- und Wurzelunkräuter Arrat + FHS 05 NT102 F 0,2 kg + 1,0 l Dash EC Nach dem Auflaufen des Maises gegen Unkräuter. Aufgrund der reinen Blattwirkung müssen alle Unkräuter bei der Behandlung aufgelaufen

Mehr

Pflanzenschutzmittelbewilligungen für den Gemüsebau: Aktualisierung 1/2016

Pflanzenschutzmittelbewilligungen für den Gemüsebau: Aktualisierung 1/2016 Pflanzen Agroscope Merkblatt Nr. 33 / 2016 Pflanzenschutzmittelbewilligungen für den Gemüsebau: Aktualisierung 1/2016 Extension Gemüsebau Februar 2016 Im vorliegenden Dokument sind die vom BLW bis zum

Mehr

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel vom 4. Juni 2015 Das Bundesamt für Landwirtschaft, gestützt auf Artikel

Mehr

NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC

NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC Samen- und Wurzelunkräuter Arrat + FHS Activus SC NW -(-/-/10)m NW7 NT145, 146, 170 Aspect Bromoterb NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC NW701, NT102 Nach dem Auflaufen des Maises gegen Unkräuter. Aufgrund

Mehr

Pflanzenschutzamt Hamburg - Pflanzenschutzberatung Tel.: 040 /

Pflanzenschutzamt Hamburg - Pflanzenschutzberatung Tel.: 040 / Zmer sbereiche der Fungizide mit Zulassung für den Haus- und Kleingarten Azoystrobin Ortiva 024560-00 31.12.2020 Alternaria Kartoffel Rosen-Pilzfrei Saprol 024560-60 31.12.2020 e. Mehltau, Krautfäule,

Mehr

Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2016 Teil 7 Haus- und Kleingartenbereich

Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2016 Teil 7 Haus- und Kleingartenbereich Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2016 Teil 7 Haus- und Kleingartenbereich 64. Auflage 2016, ISSN 0949-7528 Herausgegeben vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Dienststelle Braunschweig

Mehr

Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde

Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde Pythium-Wurzelfäule (Pythium acanthicum, P. ultimum) SCHADBILD: Befallene Pflanzen welken. Die Wurzeln verfärben sich

Mehr

Knoblauch IP Gemüse, Freiland LBG - PMIS

Knoblauch IP Gemüse, Freiland LBG - PMIS Mitarternummer: 400222 Stand: 04.02.2014 IP Liste 2014 Datbankstand: 05.02.2014 Knoblauch IP Gemüse, Freiland LBG - PMIS Reg Nr. Fungizid 2752 Contans WG Sclerotinia sclerotiorum, Sclerotinia minor Coniothyrium

Mehr

Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau

Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau Zulassungsstand gemäß Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) vom 15.08.2016 Quelle: nach Informationen des BVL zusammengestellt von der Landwirtschaftskammer

Mehr

Technisches Informationsblatt

Technisches Informationsblatt Technisches Informationsblatt 11.01.2017 Slick Fungizid zur Bekämpfung der wichtigsten Krankheiten im Obstbau, im Raps, im Gemüsebau, im Weinbau und im Beerenanbau. Kurzbeschrieb Slick ist ein lokalsystemisches

Mehr

Haus- und Kleingarten

Haus- und Kleingarten Haus- und Kleingarten Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SACHSEN-ANHALT Hinweise zum Pflanzenschutz Dezernat Pflanzenschutz Strenzfelder Allee 22 Haus- und Kleingarten Nr. 3 06406

Mehr

Netzschwefel WG, COMPO- Schwefel Wirkung gegen Spinnmilben. Bayer Garten Spinnmilbenfrei Apfelwickler MADEX 3, Granupom Apfelmadenfrei

Netzschwefel WG, COMPO- Schwefel Wirkung gegen Spinnmilben. Bayer Garten Spinnmilbenfrei Apfelwickler MADEX 3, Granupom Apfelmadenfrei Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: 16.08.2013) Tab. 1: Mittel gegen pilzliche Schaderreger, Insekten und Milben (Fungizide, Insektizide, Akarizide) für Obst und Wein Tab. 2: Mittel

Mehr

Unkräuter und Ungräser. Infos zum Rübenbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen Breitblättrige Unkräuter

Unkräuter und Ungräser. Infos zum Rübenbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen Breitblättrige Unkräuter Breitblättrige Unkräuter Belvedere Extra NW701 90 3x 0,8-1,3 l Nach dem Auflaufen ab BBCH 10 mit bis zu drei Splittinganwendungen (ges. max. 3,9 l/ha) im Abstand von 5-12 Tagen gegen Unkräuter. Zusatz

Mehr

Netzschwefel WG, Netz-Schwefelit Schwefel Wirkung gegen Spinnmilben. Bayer Garten Spinnmilbenfrei Apfelwickler MADEX 3, Granupom Apfelmadenfrei

Netzschwefel WG, Netz-Schwefelit Schwefel Wirkung gegen Spinnmilben. Bayer Garten Spinnmilbenfrei Apfelwickler MADEX 3, Granupom Apfelmadenfrei Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingarten (Stand: 25.08.2015) Tab. 1: Mittel gegen pilzliche Schaderreger, Insekten und Milben (Fungizide, Insektizide, Akarizide) für Obst und Wein Tab. 2: Mittel

Mehr

PFLANZENSCHUTZMASSNAHMEN FÜR DIE WICHTIGSTEN GEMÜSEKULTUREN DES HAMBURGER ANBAUGEBIETES

PFLANZENSCHUTZMASSNAHMEN FÜR DIE WICHTIGSTEN GEMÜSEKULTUREN DES HAMBURGER ANBAUGEBIETES Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Pflanzenschutzdienst Hamburg PFLANZENSCHUTZMASSNAHMEN FÜR DIE WICHTISTEN EMÜSEKULTUREN DES HAMBURER ANBAUEBIETES 2016 Herausgeber:

Mehr

Übersicht der zugelassenen Produkte Stand: W. Neudorff GmbH KG Postfach D Emmerthal. Zugelassene Indikationen

Übersicht der zugelassenen Produkte Stand: W. Neudorff GmbH KG Postfach D Emmerthal. Zugelassene Indikationen Atempo Kupfer- Pilzfrei 4005240004067 004456-62 31.12.2012 Gegen Echten Mehltau (Sphaerotheca panosa) und Rost (Phragmidium mucronatum) an Rosen im Freiland Gegen Echten Mehltau (Sphaerotheca panosa) an

Mehr

Abstand Max. (m) Entec 26

Abstand Max. (m) Entec 26 Gemüsebau Düngung Grunddüngung Entec perfekt,5-5 kg/a Chlorarmer, stickstoffstabilisierter Spezialdünger mit ausgewogenem Nährstoffgehalt für alle Gemüsekulturen. Gehalt: 4 N, 7 P O 5, 7 K O, Mg, 0,0 B,

Mehr

Pflanzenschutzmaßnahmen

Pflanzenschutzmaßnahmen Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Pflanzenschutzdienst Hamburg Pflanzenschutzmaßnahmen für den Zierpflanzenbau 2016 Herausgeber: Bearbeitung: Behörde für

Mehr

Hinweise zum Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau 2016

Hinweise zum Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau 2016 Hinweise zum Pflanzenschutz für den kontrollierten Integrierten Obstbau 2016 Verantwortliche Bearbeiter: C. Kröpelin / M. uttke NHALTSVERZEICHNIS 1 PLANZENSCHUTZ IM KERNOBST 4 1.1 APEL 4 1.1.1 PILZLICHE

Mehr

Haus- und Kleingarten. r vertrieben.

Haus- und Kleingarten. r vertrieben. Pflanzenschutz-Warndienst Haus- und Kleingarten Hinweisee zum Integrierten Pflanzenschutz Bei allen Pflanzenschutzmaßnahmen Anwendungsvorschriften beachten! 2/2016 (vom 06.04.2016) 1 Pflanzenschutzmittelliste

Mehr

Lösungen finden. Erfolge erzielen. Zukunft sichern. Agrar & Projektberatung

Lösungen finden. Erfolge erzielen. Zukunft sichern. Agrar & Projektberatung Lösungen finden. Erfolge erzielen. Zukunft sichern. Agrar & Projektberatung Einzelbetriebliche Betriebs- und Strategieentwicklung Ing. Daniela Morgenbesser +43(0)664 60 259 42302 daniela.morgenbesser@lk-projekt.at

Mehr

Pflanzenschutzmittel Liste der Kultur Zwiebeln

Pflanzenschutzmittel Liste der Kultur Zwiebeln Aa ram 65 (3485/0) [Thiram] Acrobat Plus WG (2668/0) [Dimethomorph; Mancozeb] Askon (3077/0) [Azoxystrobin; Difenoconazol] Basamid Granulat (1399/0) [Dazomet] Champ Flow (3675/0) [Kupferhydroxid] Champion

Mehr

Pflanzenschutzmittel Liste der Kultur Rote Rüben (Freiland)

Pflanzenschutzmittel Liste der Kultur Rote Rüben (Freiland) Aa ram 65 (3485/0) [Thiram] Askon (3077/0) [Azoxystrobin; Difenoconazol] Basamid Granulat (1399/0) [Dazomet] Contans WG (2752/0) [Coniothyrium minitans ] Cuprofor flüssig (382/0) Flowbrix (3034/0) [Kupferoxychlorid]

Mehr

Wurth Preisliste 2015 / Gültig ab 01.03.2015

Wurth Preisliste 2015 / Gültig ab 01.03.2015 Preisliste 2015 Preisliste 2015 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, hiermit erhalten Sie unsere Preisliste für Pflanzenschutzmittel, Saatgut, Bewässerung, Spezialdünger, Drahtwaren, Bindemittel,

Mehr

Haus- und Kleingarten

Haus- und Kleingarten Haus- und Kleingarten Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SACHSEN-ANHALT Hinweise zum Pflanzenschutz Dezernat Pflanzenschutz Strenzfelder Allee 22 Haus- und Kleingarten Nr. 9 06406

Mehr

Zwetschken IP Obst, Freiland LBG - PMIS

Zwetschken IP Obst, Freiland LBG - PMIS Mitarternummer: 400346 Stand: 01.02.2012 IP Liste 2012 Datbankstand: 28.01.2012 Zwetschk IP Obst, Freiland LBG - PMIS Reg Nr. Fungizide / Bakterizide 2233 Baycor Blütmonilia Bitertanol Währd der 35 0,15

Mehr

Freilandgemüsebau 2007

Freilandgemüsebau 2007 Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und ischerei Mecklenburg-Vorpommern Abteilung Pflanzenschutzdienst Hinweise zum Pflanzenschutz im kontrolliert- integrierten reilandgemüsebau 2007 Redaktionsschluss:

Mehr

16. Anwenderseminar zum Pflanzenschutz in Gewächshauskulturen 2011

16. Anwenderseminar zum Pflanzenschutz in Gewächshauskulturen 2011 16. Anwenderseminar zum Pflanzenschutz in Gewächshauskulturen 2011 in Hettstedt Kolping-Berufsbildungswerk SACHSEN-ANHALT Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Zentrum für Acker- und

Mehr

Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag. 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden

Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag. 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden Johann Andert & Martin Kaiser Weinbautechniker bei KWIZDA Agro Weinbaubetrieb in Getzersdorf Kontakt: 0664/822 57

Mehr

Unkrautbekämpfung in Kartoffeln

Unkrautbekämpfung in Kartoffeln Kartoffeln Unkrautbekämpfung Unkrautbekämpfung in Kartoffeln Arnold Kallauke Die Kartoffelbestellung ist aufgrund des niederschlagsarmen Aprils und teilweise Mai in guter Qualität durchgeführt worden.

Mehr

Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2015 Teil 2 Gemüsebau Obstbau Zierpflanzenbau

Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2015 Teil 2 Gemüsebau Obstbau Zierpflanzenbau Pflanzenschutzmittel- Verzeichnis 2015 Teil 2 Gemüsebau Obstbau Zierpflanzenbau 63. Auflage 2015, ISSN 0178-0603 Herausgegeben vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Dienststelle

Mehr

Pflanzenschutz- Empfehlungen 2011

Pflanzenschutz- Empfehlungen 2011 Pflanzenschutz- Empfehlungen 2011 Telefon: Zentrale: 031 869 16 66 Beratungen: 031 868 35 35 Korrespondenzadresse: Bayer (Schweiz) AG CropScience Postfach CH-3052 Zollikofen Standort und Lieferadresse:

Mehr

Flint. Bewilligte Anwendungen. Produktinformationen. Wirkungsweise. Anwendung im Feldbau. Anwendung im Obstbau

Flint. Bewilligte Anwendungen. Produktinformationen. Wirkungsweise. Anwendung im Feldbau. Anwendung im Obstbau Flint Fungizid für Feld-, Obst-, Wein-, Beeren-, Gemüse- und Zierpflanzenbau. Bewilligte Anwendungen Bekämpfung gegen diverse Krankheiten gemäss Gebrauchsanweisung. Produktinformationen Zulassung: W 5994

Mehr