der Verbandsgemeinde landstuhl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Verbandsgemeinde landstuhl"

Transkript

1 AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 29 Jahrgang 2014 Mittwoch, 16. Juli 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

2 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 2 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Verbandsgemeinde Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Montag - Mittwoch v Uhr u Uhr Donnerstag von Uhr durchgehend geöffnet. Freitag von Uhr Telefon - Nr Öffnungszeiten des Sozialamtes Montag - Mittwoch, Freitag von Uhr, nachmittags geschlossen Donnerstag von Uhr durchgehend Öffnungszeiten des Dienstgebäudes Alte Rentei, Kirchenstraße 41 (alle Bereiche der Verbandsgemeinde Landstuhl) Montag - Mittwoch, Freitag von Uhr bis Uhr, nachmittags geschlossen. Donnerstag von Uhr bis Uhr durchgehend Sprechstunden des Schiedsmanns nach Vereinbarung über Telefon / Sprechstunden der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Landstuhl Vera Lang Jeden 3. Mittwoch im Monat, 14 bis 15 Uhr, Rathaus, Kaiserstr. 49, Landstuhl, Zimmer 127 (1. OG.) Tel / oder nach Vereinbarung, Tel / Seniorengymnastik In der Mehrzweckhalle in Kindsbach findet jeweils montags von bis Uhr die Seniorengymnastik des Deutschen Roten Kreuzes statt. Hierzu sind alle älteren Damen und Herren recht herzlich eingeladen. Während der Schulferien findet keine Gymnastik statt. Notrufe Polizei Feuerwehr Krankentransport Öffnungszeiten NaturerlebnisBad Täglich von Uhr Witterungsbedingt geöffnet Bitte achten Sie auf die aktuellen Hinweise auf unserer Homepage Tel Freizeitbad Azur Tel /71500 Schernauer Straße Ramstein-Miesenbach Öffnungszeiten Sommersaison ab Freibad: In den Sommerferien: Montag Uhr Uhr Uhr Uhr Dienstag - Samstag Uhr Uhr Uhr Uhr Sonn- und Feiertage Uhr Uhr Uhr Uhr Hallenbad: Montag Uhr Uhr Uhr Uhr Dienstag - Samstag Uhr Uhr Uhr Uhr Sonn- und Feiertage Uhr Uhr Uhr Uhr Sauna: ab ab Montag Dienstag Mittwoch Öffnungszeiten CUBO Montag bis Donnerstag: Uhr Freitag bis Samstag: Uhr Sonn- und Feiertage: Uhr Tel /130571, Uhr - gemischt geschlossen Uhr - Damen geschlossen Uhr - gemischt geschlossen Donnerstag Uhr - Herren geschlossen Freitag Uhr Uhr Uhr - gemischt gemischt Samstag Uhr Uhr Uhr - gemischt gemischt Sonntag Uhr Uhr Uhr - gemischt gemischt Pflege- und Beratungsdienste / Notfalldienste Ökum. Sozialstation Westpfalz e.v. - AHZ Ambulante Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, med. Behandlungspflege, Pflegeberatung, hauswirtschaftl. Versorgung u. Essen auf Rädern: Pflegedienstleitung: Tel /62177, rund um die Uhr, auch an Sonn- u. Feiertagen! Geschäftsstelle, Bruchwiesenstr. 43 (Eing. Daimlerstr.), Landstuhl: Mo - Fr: Uhr, Tel /17798, Fax: 06371/ Beratungs- u. Koordinierungsstelle: Tel / Ehrenamtlicher Besuchsdienst in der Verbandsgemeinde Landstuhl Ansprechpartner: Frau Helga Ulrich, Sprechzeiten: donnerstags, Uhr im Bürgerhaus, Landstuhl, Hauptstr. 1, Clubraum 2a, 2. OG, Tel.: 06371/ Auskünfte erteilt auch die Leitstelle Älterwerden der Kreisverwaltung Kaiserslautern, Tel.: 0631/ Betreuungsvereine Beratung über Betreuungsgesetz (Vormundschaften - Pflegschaft - Betreuung): AWO Kreisverband e.v. Landstuhl, Tel / DRK-Betreuungsverein Landstuhl, Hr. Schwarz, Tel / Behindertenhilfe Westpfalz e.v. Landstuhl, Am Rothenborn. Andrea Grünewald, Tel / Sprachförderung - Sprechwerkstatt - Entspannungstherapie - Stressmanagement Kostenlose Beratung und Therapie bei allen Sprech-, Stimm-, Hör-, Schluck- und Sprachstörungen, Lese-, Schreib- und Sprachförderung - Systemische Beratung - ambulante Reha. Praxis für Logopädie im DLZ, Steffi Lux und Kolleg(inn)en Schulstraße 4, Ramstein-Miesenbach. Hotline: 06371/ , - MediCur ambulanter Pflegedienst Tel / Pflegedienstleitung: Gisela Schroeder, Mobilfunk: 0179/ Schwangeren- und Familienberatungsstelle des Sozialdienst katholischer Frauen Kirchenstraße 53, Landstuhl, Tel: 06371/2285, Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: Uhr, Mo. - Mi.: Uhr, Do.: Uhr.

3 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 3 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Beratung und Hilfe in persönlichen, rechtlichen und finanziellen Fragen vor, während und nach einer Schwangerschaft. Schwangerschaftsberatung im Internet: Jeden 2. u. 4. Mittwoch im Monat Außensprechstunde im Mehrgenerationenhaus Ramstein. Zu diesen Zeiten ist auch der Babyladen geöffnet. Familienbezogene Armutsprävention und Beratung bei finanziellen Schwierigkeiten: Tel: 06371/ Evangelische-Katholische Telefonseelsorge rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich, Tel. 0800/ u. 0800/ Diakonisches Werk Pfalz Hauptstr. 5, Landstuhl: unsere Beratungsangebote in Landstuhl: Allgemeine Sozial- u. Lebensberatung, Schwangeren- u. Schwangerenkonfliktberatung (staatl. anerk.), Vermittlung u. Antragstellung auf finanz. Hilfsangebote z. B. Stiftung Familie in Not, Mutter u. Kind sowie weitere Hilfsfonds, Tel.: 06371/2846, Sprechstunden: Nach tel. Vereinbarung. Vermittlung v. Erholungs- u. Kurmaßnahmen: Tel /2846. Schuldner- u. Verbraucherinsolvenzberatung (staatl. anerkannt): Tel /913599, Suchtberatung: Tel. 0631/ Interventionsstelle gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen: Tel. 0631/ Alle Beratungsangebote sind kostenlos u. stehen allen Ratsuchenden offen. Info-Abende für werdende Eltern: Das Team der Gynäkologie um Chefärztin Dr. M. Mader bietet Informationen über Geburtsvorbereitungs- u. Kreißsaalangebote sowie für die Zeit nach der Geburt. Termin: Jeden 3. Do. im Monat um Uhr. Treffpunkt: St. Johannes-Krankenhaus, Nardinistr. 30, Pforte. Beratung des sozialpsychiatrischen Dienstes der Kreisverwaltung Kaiserslautern Jeden 3. Dienstag im Monat kostenlose u. vertraul. Beratung im Rathaus in Landstuhl. Die Sprechstunden finden in der Zeit v Uhr im Zimmer-Nr. 120, Tel /83-108, statt. Der sozialpsychiatrische Dienst informiert u. berät bei Fragen im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen,Suchtmittelabhängigkeit, Selbsthilfegruppen, Betreuungen (früher Pflegschaft). Außerdem erreichen Sie den sozialpsychiatrischen Dienst Mo. - Fr. in Kaiserslautern unter der Tel.-Nr. 0631/ Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Westpfalz Parkstraße 11 (Ecke Hochsandstraße) Kaiserslautern Telefon: / Telefax: / Mail: SPOTS Jugendhaus Pauluskirche Sonnenstr. 10, Landstuhl, Tel.: 06371/917130, jugendhaus-spots.de, Internet: Schulkindbetreuung, Offene Angebote (Sport, Kreativ, etc.) für Kinder und Jugendliche, Tanzangebote, u.v.m. Auskunft erteilt Dipl.-Sozialpädagoge (FH) Oliver Quartier. Reha-Westpfalz: - Praxisgemeinschaft für Ergotherapie u. Logopädie Behandl. v. Kindern, Jugendlichen u. Erwachsenen, therapeutische Versorgung n. Schlaganfall, Hirnverletzungen, Am Alten Markt 2, Landstuhl, Tel /916986, Fax 06371/ Mobile Dienste im Gemeinschaftswerk für Menschen mit Behinderungen GmbH Familienentlastende Angebote, Assistenz, Gruppenangebote, Pflegeberatung, Ergotherapie, Logopädie, Ambulantes Wohnen, Freizeitangebote, Beratung für Menschen mit Behinderungen, Soziotherapie, Unterstützte Kommunikation, Am Rothenborn, Landstuhl, Tel /934-0, Fax: 06371/ Seelsorge u. Lebensberatung Ein christlicher Beratungsdienst von Treffpunkt Seelsorge e.v. Terminvereinbarung: Tel Mo.: Uhr, Mi.: 9-12 Uhr. Jugendraum Quo Vadis Am Rathaus 12, Landstuhl, Tel.: 06371/60016, Internet: Offene Freizeitangebote an den Öffnungszeiten: Di. bis. Fr Uhr. Montags findet in Kooperation mit der Streetworkerin der Sickingenstadt eine Fußball AG in der kleinen Turnhalle der IGS Landstuhl von bis Uhr statt. Marko Cullmann, Sozialarbeiter (B.A.) leitet den Jugendraum Quo Vadis. Er berät und unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene bei Arbeitsplatzsuche und Bewerbungen, hilft bei Fragen zur Schuldenregulierung und der allgemeinen Alltagsbewältigung. STK B Sozialtherapeutische Kette Gemeinnützige Betreuungsgesellschaft mbh, Betreutes Wohnen im westl. Landkreis Kaiserslautern (6 Plätze). Ansprechpartner: Hr. Neu, Lindenstr. 15, Landstuhl, Tel / (Mo. u. Di. ganztätig, Mi. nur vormittags) Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes Mo. - Do Uhr, Fr Uhr, Pflegedienstleitung Frau Zielinski, Tel / oder 06374/923113, Pflegenotruf nach Dienstschluss: 0170/ ; Beratungs- u. Koordinierungsstelle, Herr Konietzko, Tel / oder 0160/ , Wohn- u. Dienstleistungszentrum (Kurzzeitpflege, Langzeitpflege, Tagespflege, Betreutes Wohnen) Mo. - Do Uhr, Fr Uhr. Heimleitung Herr Mischler, Tel / DRK Seniorenzentrum Queidersbach Pirminiusstr. 5a: Kurzzeit-Langzeitpflege, Betreutes Wohnen, Beratungs- u. Koordinierungszentrum, Mo. - Fr Uhr, Tel / Drogen-Info-Telefon des Pfalzklinikums f. Psychiatrie u. Neurologie Legale Drogen (Alkohol, Medikamente usw.) 06349/ Illegale Drogen (Haschisch, Heroin usw.) 06349/ Mo., Mi., Fr Uhr oder über Anrufbeantworter. Hotline Ess-Störungen des Pfalzinstituts - Klinik für Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik u. Psychotherapie 06349/ Mo. bis Do Uhr oder über Anrufbeantworter. Caritasverband - Allgem. Sozialberatung Landstuhl Telef. Terminvereinbarung unter 06381/ (AB) oder 06371/2285, Sozial- u. Integrationsberatung des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt dienstags, nach Vereinbarung, unter Tel / Anonyme Alkoholiker Landstuhl evangelisches Gemeindehaus, Vordere Fröhnstr. 5, Landstuhl; Treffen: Mo Uhr. Info: 06371/ u. 0176/ Schwangeren-Beratungsstelle Donum Vitae Schwangerschaftskonfliktberatung - Schwangerensozialberatung Sexualpädagogik und -beratung - Familien- u. Paarberatung, Am Feuerwehrturm 6 in Landstuhl, Tel / Öffnungszeiten: Mo., Di., Fr u Uhr, Mi., Do u Uhr Caritas Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung Engelsgasse 1, Kaiserslautern, Tel. 0631/ Sprechstunde des Beirates für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern Jeden 1. Donnerstag im Monat in der Kreisverwaltung Kaiserslautern, in der Zeit von Uhr bis Uhr. Als Ansprechpartner im Bereich der Verbandsgemeinde Landstuhl steht Beiratsmitglied, Herr Sofronius Spytalimakis unter der Tel.-Nr /7323 zur Verfügung. Kontakt- u. Beratungsstelle Querbeet Landstuhler Str. 8A, Ramstein (Mehrgenerationenhaus), Telefon: 06371/ , Fax: / , Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9-12 Uhr Das aus verschiedenen Tätigkeitsfeldern bestehende Beraterteam bietet eine kostenlose und vertrauliche Beratung an. Weitere Informationen unter: (Stichwort: Querbeet) Migrationsberatung (Beratung für Ausländer, Flüchtlinge und Spätaussiedler) im DRK-Centrum Landstuhl Sprechstunden: Montags Dienstag 9-11 Uhr, Donnerstag von Uhr und Uhr und nach Vereinbarung. Ansprechpartnerin Frau Güldenfuß, Telefon: Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz (BeKo-Demenz) im DRK-Centrum Landstuhl Sprechstunden: Dienstag 9-11 Uhr und Donnerstag von Uhr und nach Vereinbarung. Ansprechpartner: Joachim Schneider, Telefon:

4 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 4 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Die Verbandsgemeinde Landstuhl im Internet So finden Sie uns im Internet: -Adressen der Verbandsgemeindeverwaltung in allen Angelegenheiten: Direkter Kontakt Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt: 1. Beigeordneter Günther Dietrich: Geschäftsführender Beamter Karl Straßer: Amtsblatt, Aufgabenbereich Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Wickel: Einwohnermeldeamt: Standesamt: Ordnungsamt: Gewerbeamt: Bauamt: Datenschutzbeauftragter: Aufgrund der Vielzahl der am Markt erhältlichen Programme bitten wir -Anhänge ausschließlich in den Formaten Word (doc), Excel (xls), jpg, gif oder Adobe- PDF an uns zu senden. Verbandsgemeindewerke/ Stadtwerke Landstuhl So finden Sie uns im Internet: -adresse in allen Angelegenheiten: Bereitschaftsdienst der Verbandsgemeindewerke und Stadtwerke Landstuhl Wasserversorgung/Abwasserentsorgung in der Verbandsgemeinde Landstuhl, Gasversorgung in der Sickingenstadt Landstuhl, der Ortsgemeinde Kindsbach und der Ortsgemeinde Mittelbrunn Tel.-Nr / Weitere Bereitschaftsdienste Bereitschaftsdienst der Pfalzwerke Netz AG Energieversorgung Strom für die Verbandsgemeinde Landstuhl: Netzteam Hauptstuhl, Tel.-Nr.: / Gas für die Gemeinden Bann und Hauptstuhl: Tel.-Nr.: 08 00/ Ehrenamtsbörse Westrich Wir informieren und beraten Sie bei Fragen zu Möglichkeiten des sozialen Engagements und finden gemeinsam ehrenamtliche Tätigkeitsbereiche in Ihrer Nähe, die Ihren Interessen entsprechen. Hat Ihre Institution Bedarf an ehrenamtlichen Mitarbeitern? Wir nehmen diesen gerne in unseren Börsenkatalog mit auf! Telefon: 06371/ Mo., Di., Do., Fr., Uhr Mi., Uhr (persönliche Gespräche nach Vereinbarung) Fax: 06371/ Aktuell suchen wir Freiwillige für: o Freizeitgestaltung für Senioren und Menschen mit Behinderungen o o Betreuung Informationsstand/Verteilung Flyer Musikalische Betreuung, Fahrdienste, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und Nachmittagsbetreuung für Kinder und Jugendliche (Alter 6-18 Jahre) Verbandsgemeinde Landstuhl Amtsblatt - Online Die Online-Ausgabe des amtlichen Teils des Amtsblattes der Verbandsgemeinde Landstuhl finden Sie im Internet unter: Klicken Sie im Internet unter: Klicken Sie auf der Startseite unter AKTUELL auf Amtsblatt. Die gewünschte Ausgabe können Sie dann zum Lesen als PDF-Datei auf Ihren PC herunterladen. Archivanfragen nach älteren Ausgaben richten Sie bitte an die Amtsblatt-Redaktion: Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) Landstuhl-Ramstein Zuständig ist die BDZ auf dem Gelände des Nardini Klinikum Sankt Johannis, Nardinistraße 30 in Landstuhl, Tel. Nr.: (ohne Vorwahl). Öffnungszeiten: Mo., Di. und Do. 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr; Mi. 14 Uhr bis Do. 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Mo. 7 Uhr; Vorabende von Feiertagen, Heiligabend und Silvester 18 Uhr bis zum Folgetag 7 Uhr, soweit dieser kein Feiertag ist. Alle aktuellen Kontaktdaten mit den Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen in Rheinland-Pfalz finden Sie auch unter In möglichen lebensbedrohlichen Fällen wenden Sie sich bitte immer an den Notdienst unter der Rufnummer 112. Bereitschaftsdienst der Zahnärzte Sprechzeiten: Sa. von 9 12 Uhr, Sonn- und Feiertag von Uhr. Kreis Landstuhl: aktuelle Daten lagen bei Redaktionsschluss nicht vor. Bereitschaftsdienst der Augenärzte Kusel/Landstuhl/Kaiserslautern Der augenärztliche Bereitschaftsdienst Kusel/Landstuhl ist mit dem Notdienst Kaiserslautern zusammengeschlossen. Zu erfragen: Tel. 0631/ Tierärztlicher Notfalldienst für Kleintiere der Tierarztpraxen in Landstuhl und Ramstein Dr. Delorme-Goldberg, Daimlerstr Landstuhl...Tel. 0171/ Tierärztlicher Notfalldienst für Großtiere... bei jedem Haustierarzt tel. auf Anrufbeantworter zu erfragen. Apothekennotdienst Unter der folgenden Service-Telefonnummer werden Ihnen die diensthabenden Apotheken in Ihrem Postleitzahlenbereich genannt! (Im Internet aus dem deutschen Festnetz (0,14 /Min.) und aus dem Mobilfunknetz (max. 0,42 / Min.): Postleitzahl des Standortes. (zum Beispiel bei einem Standort in Hauptstuhl od. bei einem Standort in Kindsbach ) Abfrage der Bereitschaftsdienst-Apotheke im Internet: - Mit der Option Kalender können dort auch für jeden beliebigen Ort die Bereitschaftsdienstapotheken der kommenden 14 Tage abgezeigt und ausgedruckt werden. Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz weist jedoch darauf hin, dass nur für den Tag des Ausdruckes eine absolute Aktualität gewährleistet werden kann. Notdienstplan vom bis (Umkreis: 10 km für Landstuhl) Do., Burg-Apotheke... Tel.: 06371/62970 Hauptstr. 27, Landstuhl

5 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 5 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Fr., Kreuzweg-Apotheke... Tel.: 06371/51495 Steinwendener Str. 13, Ramstein-Miesenbach Sa., St. Hubertus-Apotheke... Tel.: 06371/50708 Landstuhler Str. 2, Ramstein-Miesenbach So., Kur-Apotheke...Tel.: 06371/3025 Kaiserstr. 40, Landstuhl Mo., Löwen-Apotheke im Kaufland... Tel.: Torfstraße 10, Landstuhl Kelten-Apotheke...Tel.: 06374/5095 Am Keltenplatz 4, Rodenbach Di., Markt-Apotheke... Tel.: 06371/96280 Kottweiler Str. 1, Ramstein-Miesenbach Kreuz-Apotheke...Tel.: 06374/6238 Hauptstr. 46, Weilerbach Mi., Markt-Apotheke... Tel.: 06371/62009 Am Alten Markt 7, Landstuhl Do., Moor-Apotheke... Tel.: 06372/50141 St. Wendeler Str. 15, Bruchmühlbach-Miesau Verbandsgemeinde Sonstige amtliche Mitteilungen Ehrungen und Verabschiedungen im Verbandsgemeinderat In der Sitzung des Verbandsgemeinderates am vergangenen Donnerstag im Bürgerhaus in Mittelbrunn konnte Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt zahlreiche Ehrungen von Ratsmitgliedern sowie Verabschiedungen ausgeschiedener Rats- und Ausschussmitglieder vornehmen. Vor Eintritt in die Tagesordnung verpflichtete er die nachgerückten Ratsmitglieder Franz-Josef Groß, Hans-Josef Crusius, Lothar Lüer und Paul Wüst durch Handschlag. Nach Einstieg in die Tagesordnung begann Dr. Degenhardt seine Ansprache mit einem Zitat von Joachim Gauck Ob wir den Kindern und Enkeln dieses Landes Geld oder Gut vererben werden, das wissen wir nicht. Aber dass es möglich ist, nicht den Ängsten zu folgen, sondern den Mut zu wählen, davon haben wir nicht nur geträumt. Das haben wir gelebt und gezeigt. Die Menschen, die wir heute ehren und verabschieden wollen, haben den Mut gewählt. Den Mut zum Engagement auch in einem schwierigen Umfeld und auch in schwierigen Zeiten, so Dr. Degenhardt weiter. In seiner Ansprache betonte er auch, dass das Prinzip der repräsentativen Demokratie auf der Bereitschaft von Menschen fußt, die in ihrer kleinen Heimatortsgemeinde oder Heimatstadt, politische Verantwortung in den Räten übernehmen. All diese Frauen und Männer verdienen unseren Dank und unseren uneingeschränkten Respekt, mit diesen Worten beendete Dr. Peter Degenhardt seine Rede. Die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz ab 20 Jahren ehrenamtliche Tätigkeit im Verbandsgemeinderat erhielten Paul Wüst (20 Jahre), Walter Wittenmeier (20 Jahre), Wolfgang Siegrist (20 Jahre), Heribert Sachs (25 Jahre) und Theo Wilhelm (40 Jahre). Öffentliche Bekanntmachungen Bekanntmachung des Wahlleiters für die Verbandsgemeinderatswahl über die Feststellung und Einberufung einer Ersatzperson für den Verbandsgemeinderat Landstuhl nach 66 Kommunalwahlordnung (KWO): Die gewählte Bewerberin zum Verbandsgemeinderat Landstuhl, Frau Vera Lang, Weiherstraße 8a, Mittelbrunn, Wahlvorschlag 2, CDU, hat das auf sie gefallene Mandat niedergelegt. Gemäß 45 KWG ist deshalb eine Ersatzperson zu berufen. Als nachfolgendes Ratsmitglied wurde Herr Lothar Lüer, Eisenbahnstraße 21, Kindsbach, Wahlvorschlag 2, CDU, berufen. Herr Lüer hat die Wahl angenommen. Ich stelle daher gem. 45 KWG in Verbindung mit 64 KWO fest, dass Herr Lothar Lüer Nachfolger von Frau Vera Lang ist. Landstuhl, den gez. Dr. Degenhardt Wahlleiter für die Verbandsgemeinderatswahl Bekanntmachung des Wahlleiters für die Verbandsgemeinderatswahl über die Feststellung und Einberufung einer Ersatzperson für den Verbandsgemeinderat Landstuhl nach 66 Kommunalwahlordnung (KWO): Mit der Übertragung eines Geschäftsbereichs an den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Landstuhl, Herrn Günther Dietrich, Am Hasenhübel 8, Bann, Wahlvorschlag 4 FWG, ist sein Mandat als gewählter Bewerber zum Verbandsgemeinderat Landstuhl wegen der Unvereinbarkeit von Amt und Mandat ( 5 Kommunalwahlgesetz (KWG)) erloschen. Gemäß 45 KWG ist deshalb eine Ersatzperson zu berufen. Als nachfolgendes Ratsmitglied wurde Herr Hans-Josef Crusius, Wiesenstraße 5, Landstuhl, Wahlvorschlag 4, FWG, berufen. Herr Crusius hat die Wahl angenommen. Ich stelle daher gem. 45 KWG in Verbindung mit 64 KWO fest, dass Herr Hans-Josef Crusius Nachfolger von Herrn Günther Dietrich ist. Landstuhl, den gez. Dr. Degenhardt Wahlleiter für die Verbandsgemeinderatswahl Einige Rats- und Ausschussmitglieder, die mit der Wahl am 25. Mai 2014 ausgeschieden sind, waren der Einladung von Bürgermeister Dr. Degenhardt zur offiziellen Verabschiedung gefolgt. Mit einer Urkunde der Verbandsgemeinde Landstuhl, einem Sektpräsent sowie einem Blumenstrauß wurden Robert Jung (1 Jahr und 7 Monate), Fritz Hellendahl (3 Jahre und 9 Monate), Karl-Heinz Dietrich (4 Jahre und 10 Monate), Frank Seidel (4 Jahre und 11 Monate), Gerd Zimmer (4 Jahre und 10 Monate) und Andreas Denzer (4 Jahre und 10 Monate) verabschiedet. Außerdem aus dem Verbandsgemeinderat ausgeschieden sind Otto Niemeyer (4 Jahre und 9 Monate), Manuel Scherer (4 Jahre und 10 Monate), Engelbert Müller (4 Jahre und 11 Monate), Mathias Weber (4 Jahre und 11 Monate), Wolfgang Leis (9 Jahre und 11 Monate), Hans-Peter Molitor (9 Jahre und 11 Monate) und Lothar Reutzel (14 Jahre und 10 Monate). Dr. Walter Altherr (15 Jahre und 2 Monate) und Thomas Pletsch (25 Jahre und 9 Monate) haben ihre Mandate abgegeben und sind damit ausgeschieden. Der Abend wurde von Maria und Margarete Ottenbreit musikalisch umrahmt.

6 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 6 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Tag der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl Auch in diesem Jahr war der Tag der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl gut besucht. Mit einer kurzen Ansprache in den Bussen begrüßte Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt zusammen mit dem Ersten Beigeordneten Günther Dietrich und dem Beigeordneten Florian Feth die Seniorinnen und Senioren. Die Fahrt ging ins Pfalzmuseum für Naturkunde nach Bad Dürkheim, welches interessante Exponate aus den verschiedensten Themenbereichen der Natur und dem Reich der Tiere zu bieten hatte. Der Abschluss des Tages fand in den schon bestens bekannten Westpfalzwerkstätten statt, wo ein Menü für die Gäste vorbereitet war. Bei guter Stimmung und netten Unterhaltungen klang der Tag der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus.

7 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 7 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

8 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 8 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli jähriges Dienstjubiläum bei der Verbandsgemeinde Landstuhl Marion Wendel-Bonnert konnte am vergangenen Donnerstag ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt gratulierte ihr hierzu sehr herzlich und dankte für die hervorragende Arbeit. Wir freuen uns eine solch kreative und engagierte Mitarbeiterin wie Marion Wendel-Bonnert bei der Verbandsgemeinde Landstuhl zu haben, so Dr. Degenhardt und überreichte ihr eine Dankurkunde der Verbandsgemeinde Landstuhl sowie ein Sektpräsent und einen Blumenstrauß. Von 1986 bis 1989 absolvierte Marion Wendel-Bonnert eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei der Firma Binder in Kaiserslautern. Nach erfolgreichem Abschluss begann sie am ihre Beamtenlaufbahn als Regierungsassistentenanwärterin beim Staatsbauamt Kaiserslautern-West. Kurz nach ihrer Ernennung zur Regierungsassistentin z. A. wechselte sie am in den Dienst der Verbandsgemeinde Landstuhl. Dort war sie in der damaligen Abteilung 3, Schulen-, Kultur-, Soziales-, Jugend- und Sportverwaltung tätig. Im Jahr 2001 legte Marion Wendel-Bonnert die Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst - Fachrichtung Verwaltungsbetriebswirtschaft Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin (FH) als Drittbeste des Landes Rheinland-Pfalz ab. Daraufhin folgte die Versetzung zu den Verbandsgemeindewerken, wo sie bis heute als Fachbereichsleiterin für den kaufmännischen Bereich tätig ist. Den Dankesworten von Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt schloss sich der Leiter der Verbandsgemeindewerke, Rolf Schurr, an und überreichte ihr ein Präsent im Namen der Belegschaft der Verbandsgemeindewerke. Rolf Schurr freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Marion Wendel-Bonnert. Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Neubau: Heizen mit Gas oder Öl? Auch ein gut gedämmter Neubau muss mit Wärme versorgt werden. Welcher Energieträger ist geeignet die Wärmeversorgung zukunftssicher, kostengünstig und umweltfreundlich zu gewährleisten? In Bezug auf niedrige Anschaffungskosten haben Gas- und Ölheizsysteme die Nase vorn. Egal auf welchen dieser beiden Energieträger die Wahl fällt, es sollte ein moderner Brennwertkessel sein. Diese moderne Heizkesseltechnologie nutzt bei richtiger Einstellung die im entstehenden Wasserdampf enthaltene Wärme und nutzt daher den eingesetzten Brennstoff am effizientesten aus. Die Entscheidungsfindung ist auch von örtlichen Voraussetzungen abhängig. Ist ein Erdgasanschluss vorhanden, sollte dem Erdgas der Vorzug gegeben werden. Es verbrennt vergleichsweise umweltverträglich, erfordert keine Bevorratung, verursacht keine Geruchsemissionen und ist bei sachgerechter Anwendung ungefährlich. Durch den liberalisierten Gasmarkt besteht die Möglichkeit des Versorgerwechsels. Heizöl muss sicher inner- oder außerhalb des Hauses gelagert werden. Schwefelarmes Heizöl ist mittlerweile Standard und aufgrund der schwankenden Preise und des Wettbewerbs kann unter Umständen günstig vollgetankt werden, es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Eine individuelle Beratung zur Auswahl der Heizungsart und Hilfestellung bei der Entscheidung erhalten Ratsuchende im persönlichen Gespräch mit Energieberatern der Verbraucherzentrale Rheinland- Pfalz nach telefonischer Voranmeldung. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Energieberater hat jeden Mittwoch Sprechstunde: Am Vormittag in der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der Fackelstraße 22 und am Nachmittag im Referat Umweltschutz, Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Anmeldung unter: (kostenlos). In Enkenbach-Alsenborn hat der Energieberater am Montag, den von 15 bis 18 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18. Anmeldung unter (06303) VZ-RLP Das Veterinäramt der Kreisverwaltung Kaiserslautern informiert Ab werden die Untersuchungsbezirke für die amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung (Hausschlachtung / Wild / Trichinenprobenentnahmen) neu geordnet. Das zuständige Personal der Kreisverwaltung Kaiserslautern sowie die telefonische Erreichbarkeit kann der nachfolgenden Liste entnommen werden. Untersuchungsbezirke und Vertretungen, Liste alphabetisch VG Landstuhl - Hausschlachtung - Trichinenprobenentnahme - Fleischuntersuchung bei Wild Ort Verantwortlicher Vertreter Bann Herr Schneider Herr Albrecht Hauptstuhl Herr Schneider Herr Albrecht Kindsbach Herr Schneider Herr Albrecht Landstuhl Herr Schneider Herr Albrecht Mittelbrunn Herr Schneider Herr Albrecht Oberarnbach Herr Schneider Herr Albrecht Telefonische Erreichbarkeit: Herr Albrecht Herr Schneider Landwirtschaftsministerium eröffnet Antragsverfahren für Agrarumweltmaßnahmen Am eröffnet das Landwirtschaftsministerium das Antragsverfahren für die Agrarumweltmaßnahmen. Förderanträge können bis zum bei den Kreisverwaltungen gestellt werden. Für die Programmteile Vielfältige Kulturen im Ackerbau und Beibehaltung von Untersaaten und Zwischenfrüchten über den Winter endet die Antragsfrist bereits am 8. August Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wird in der neuen Förderperiode der EU erstmalig wieder ein voll umfängliches Antragsverfahren angeboten. Das heißt, sowohl Neueinsteiger als auch Programmteilnehmer mit auslaufenden Verträgen können neue Fünf-Jahresverpflichtungen für die unten stehenden Maßnahmen beantragen. Über Einzelheiten zu den Programmteilen können sich Interessenten auf der Internetseite pflanzenbau.rlp.de informieren. Die Kreisverwaltungen halten die Antragsformulare vor und erteilen Auskünfte zum Antragsverfahren. Zusätzlich werden in Kürze entsprechende Artikel in der Fachpresse erscheinen, in denen die einzelnen Agrarumweltmaßnahmen ausführlich vorgestellt werden. Diebstahl mit Kfz-Bezug Landstuhl. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, , wurden die Hängeschlösser eines Containers eines BMW-Händlers in der Bruchwiesenstraße von unbekannten Tätern aufgebrochen. Die

9 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 9 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Diebe stahlen aus dem Container, der am Rande des Firmengeländes aufgestellt war, mehrere Reifen sowie einen Satz Felgen. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass das Diebesgut mit einem Kleintransporter, mit dem die Täter auf das Firmengelände gefahren waren, weggeschafft wurde. In der Daimlerstraße brachen in derselben Nacht Unbekannte das Tankschloss eines auf einem Firmengelände abgestellten LKW auf und zapften 300 Liter Diesel ab. Ob ein Tatzusammenhang zu dem Reifendiebstahl besteht, ist unklar. Nur Bares ist Wahres Landstuhl/Ramstein-Miesenbach. Den Dönerimbiss in der Bahnstraße hat sich ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag, 10.07, als Tatobjekt ausgesucht. Über die im Außenbereich installierte Dunstabzugshaube gelangte er durch die Damentoilette in den Gastraum und entwendete dort aus Kassen und Geldbeutel einen dreistelligen Geldbetrag. Vermutlich der gleiche Täter stieg in der gleichen Nacht durch ein Fenster in ein Sonnenstudio in der Landstuhler Straße in Ramstein- Miesenbach ein und stahl aus einem Einzahlautomaten ebenfalls mehrere hundert Euro. Drei Wochen vorher war bereits in das Sonnenstudio eingebrochen worden, möglicherweise durch den gleichen Einbrecher. Rucksack weg Landstuhl. Ein Kunde stellte am Freitag (11.7.) gegen Uhr für die Dauer seines Einkaufs in einem Drogeriemarkt seinen Rucksack im Kassenbereich ab. Als er zurück kam war der Rucksack entwendet worden. Pkw aufgebrochen Landstuhl. In der Nacht von Freitag auf Samstag überstiegen Unbekannte den Zaun eines Gebrauchtwagenhandels in der Bruchwiesenstraße. Dort schlugen sie die Seitenscheibe eines zum Verkauf stehenden PKWs ein und entwendeten das Autoradio. Wer hat in den beschriebenen Fällen tatrelevante Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landstuhl! Bahnstr. 18, Landstuhl Tel.: / ; Fax: / Notruf: 1 10 Aus unseren Schulen Schulkonzert des Sickingen-Gymnasiums Der Applaus ist das Brot des Künstlers, heißt es, und Applaus gab es viel beim diesjährigen Sommerkonzert des Sickingen-Gymnasiums, das am 9. Juli in der Aula der Schule stattfand. Rund 140 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen und AGs standen an diesem Abend auf der Bühne, wie Schulleiterin Andrea Meiswinkel zu Beginn der Veranstaltung erfreut bekanntgab. Eingeleitet wurde das Konzert vom Schulchor unter der Leitung von Brigitte Rausch, der von einem Instrumentalensemble und der Orff- AG tatkräftig unterstützt wurde. Die jungen Sängerinnen und Sänger hatten sich, ganz gemäß der von ihnen aufgeführten Kantate Zirkus Sickarus!, bunt verkleidet und einige Kinder führten vor der Bühne sogar artistische Kunststücke auf, die sie mit der Sportlehrerin Maike Schmidt eingeübt hatten. In diesem Jahr wurde das Schulkonzert zum ersten Mal moderiert. Durch das Programm führten Lena Borrasch und Lara Guhl, beide MSS 12. Danach folgte die Mundharmonika-Klasse 5c, die mit Annette Heckmann drei Stücke, darunter ein Menuett aus Armide et Renaud von Jean-Baptiste Lully, einstudiert hatte. Dann betrat die Geigen-AG von Jana Kubale die Bühne und spielte die Titelmelodie aus dem Film James Bond jagt Dr. No. Die Percussion-AG begeisterte die Zuhörer mit einem von Annette Heckmann selbstgeschriebenen Stück, Souvenirs de Guinée. Die in der Projektwoche im letzten Monat entstandene Projektband präsentierte ein Stück aus Madagaskar sowie zwei weitere aus Kuba. Nach der darauf folgenden Pause sang der Projektchor, geleitet von Brigitte Rausch und begleitet von einem Instrumentalensemble, mehrere Lieder, darunter Can you feel the love tonight von Elton John und Rolling in the deep von Adele. Als letzter Programmpunkt des Abends folgte das Schulorchester unter der Leitung von Joachim Pallmann mit dem Thema aus dem Film Dance with Wolves, What a wonderful world sowie einem Walzer aus der Suite für Jazzorchester Nr.2 des sowjetischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch. Nach der Darbietung dieser drei Stücke stand plötzlich eine Schülerin, die im Schulorchester mitwirkt, auf und hielt eine Rede für Herrn Joachim Pallmann. Viele der Zuhörer wissen, dass er seit vielen Jahren, 27 um genau zu sein, die Leitung des Schulorchesters innehat und waren daher umso erstaunter zu hören, dass er diese Aufgabe in Zukunft nicht mehr ausüben wird. Mit den Worten Thank you for the music! bedankten sich die Mitglieder des Orchesters bei Joachim Pallmann für sein großes Engagement in all den Jahren und für seine Fähigkeit, sein Orchester immer wieder zu motivieren, auch wenn es laut eigener Aussage der Schülerinnen und Schüler sicher nicht immer leicht mit ihnen war und überreichten ihm ein Präsent. Auch von Schulleiterin Andrea Meiswinkel bekam er viel Lob und Dank für seine Arbeit sowie ein weiteres Präsent. Danach bedankte sich Frau Meiswinkel nochmals bei allen Beteiligten, die sich allesamt sehr viel Mühe gegeben hatten und mit viel Spaß bei der Sache waren, für einen wirklich schönen, gelungenen Abend. (Christina Potdevin) Impressum: Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl mit der Sickingenstadt Landstuhl sowie den Ortsgemeinden Bann, Hauptstuhl, Kindsbach, Mittelbrunn und Oberarnbach Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil: Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl, Kaiserstraße 49, Landstuhl Telefon 06371/830, Telefax 06371/83101, Redaktion: Aufgabenbereich Öffentlichkeitsarbeit, Frau Kerstin Wickel Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge im nichtamtlichen Teil: freitags, Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung Landstuhl. Bei allen nichtamtlichen Beiträgen muss der/die Verantwortliche klar erkennbar sein, welche/r auch für den Inhalt haftet. Druck, Verlag, Vertrieb sowie verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Verlag + Druck Linus Wittich KG, Föhren, Europaallee 2 (Industriepark Region Trier), Postanschrift: Postfach 11 54, Föhren Redaktion: Tel.: , Fax: Internet und Erscheinungsweise: wöchentlich mittwochs Zustellung kostenlos in alle Haushalte durch Boten Verantwortlich für Anzeigen: Klaus Wirth, Föhren (Anzeigenleitung) Anzeigenannahme: Tel.: oder -240, Fax: Anzeigenannahmeschluss: montags, 9.00 Uhr Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

10 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 10 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Wieder Zirkusprogramm in der Grundschule In der Au Landstuhl Am Freitag, den fand eine gemeinsame Zirkusaufführung der Erstklässler der Grundschule In der Au und der Kinder der Kindertagesstätte Janusz Korzcac in der Turnhalle der Schule statt. Ein etwas zu groß geratener Clown überließ erst den Kindern mit einem lauten Hereinspaziert die Manege, nachdem er von einem liebenswürdigen Zirkusdirektor von dieser verwiesen wurde. Nun liefen bei südlichen Temperaturen und Musik die jungen Artisten unter Applaus ein und das abwechslungsreiche Zirkusprogramm konnte starten: Clowns, Zauberer, Artisten, der stärkste Mann der Welt, Zauberer, gefährliche Cowgirls, Löwen, Elefanten, Pferde und Akrobaten zeigten mit viel Musik und Tänzen ihr Können, das sie mit ihren Erzieherinnen und Lehrerinnen für diese Zirkusvorstellung einstudiert hatten. Wie in jedem Zirkus endete auch hier das Programm mit einem großen Finale, zu dem sich noch einmal alle Kindergartenkinder und Erstklässler in der Manege versammelten. Mit lang anhaltender Beifall dankten Eltern, Verwandte und Freunde den Artisten für die tolle Vorstellung.

11 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 11 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Bürger und Ihre Umwelt Müllabfuhrtermine für die 30. Kalenderwoche Bann Ortsbürgermeister Stephan Mees Sprechstunde montags Uhr o. nach Vereinbarung, Tel. + Fax Gemeindehaus: 06371/2475, priv / Öffnungszeiten des Jugendtreffs Bann Montag... von bis Uhr Mittwoch... von bis Uhr Alle Jugendlichen ab 12 Jahren sind herzlich willkommen. Ruftaxi in Bann Nur samstags und sonntags nach Landstuhl, Tel. 0170/ Bestellung 1 Stunde vor Fahrtbeginn, VRN Wabentarif Sonstige amtliche Mitteilungen Letzter Aufruf zur Anmeldung für ein Senioren-Essen im Pfarrheim Bann Die Pfarrgemeinde Bann stellte auf Anregung von Dekan Kühn an Anfrage an die Ortsgemeinde Bann, ob man an einem Senioren-Essen im Pfarrheim interessiert sei, denn es ist geplant die Kindergartenkinder über die Küche im Pfarrheim Bann zu verköstigen. Dies könnte man mit einem Senioren-Essen gut verbinden. Die Ortsgemeinde müsste deshalb eine Küchenkraft auf 400,- Euro Basis einstellen. Finanziert soll dann der Mittagstisch durch einen Beitrag von 5,- Euro pro Essen, der zwischen Pfarr- und Ortsgemeinde aufgeteilt wird. Bei genügender Teilnehmerzahl würde sich das Ganze Projekt selbst finanzieren. Ortsbürgermeister Arnold Germann stellte dieses Projekt in der letzten Gemeinderatssitzung vor. Grundsätzlich sprachen sich die Ratsmitglieder für eine Teilnahme aus, jedoch sollte im Vorfeld durch eine Bedarfsermittlung geklärt werden, ob sich genügend Interessenten anmelden würden. Außerdem sind noch einige Fragen mit der Kirchengemeinde zu klären.erst danach kann eine Vereinbarung mit der Pfarrgemeinde geschlossen werden. Aber damit sollte sich der neu gewählte Rat nach den Wahlen dann beschäftigen. Alle Senioren sind deshalb aufgerufen, sich bei Ortsbürgermeister Arnold Germann oder den Beigeordneten Stephan Mees und Jan Schneider zu melden, ob sie ein Interesse an einem kostengünstigen, täglich frisch gekochten Mittagessen im Pfarrheim Interesse haben. Erst dann kann entschieden werden, ob ein Senioren-Essen im Pfarrheim serviert werden kann. Bisher hat sich erst 1 Person gemeldet! 60 Jahre TTC Bann Am Samstag, dem 5. Juli 2014, ab Uhr, feierte der TTC Bann sein 60-jähriges Vereins-Jubiläum. Viele Mitglieder und Freunde des Vereins hatten den Weg in das eigene Clubhaus Zur Tennisalm gefunden. Nachdem der erste Vorsitzende des Vereins, Franz Gros, die Begrüßung vorgenommen und einen Überblick über die aktuelle Situation des Vereins gegeben hatte, zeigte Uli Herzel in einer gelungenen, kurzweiligen Chronik die Höhepunkte des mittlerweile 60-jährigen Vereinslebens auf. Der amtierende Bürgermeister Germann ließ es sich als langjähriges Vereinsmitglied nicht nehmen, Grußworte der Gemeinde an die Anwesenden zu richten. Er hob die solide Vereinsführung hervor und verwies insbesondere auf die gute Jugendarbeit des TTC Bann, die sich immer wieder in achtbaren Erfolgen bei Meisterschaften und Turnieren wieder spiegelt. Hierzu gratulierte er dem Verein und überreichte zur Förderung der Jugendarbeit ein Geldpräsent. Danach übermittelten die ortsansässigen CDU und der Schützenverein Grußworte und übergaben Präsente. Den Grußworten schlossen sich verschiedene Ehrungen an: Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Atila Tan, Thomas Denzer und Dennis Staab Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Steffen Becker, Bernhard Kern, Marco Berberich und Markus Strasser Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Wendelin Wilhelm, Eckardt Traub Der Ehrenvorsitzende des Vereins Franz Müller und Heinrich Klingel wurden für die besonderen Verdienste zu Gunsten des TTC Bann mit Geschenken geehrt. Insbesondere wurden hier die vielen Arbeitseinsätze von Heinrich Klingel, die er im Rahmen der Errichtung des Clubheims Zur Tennisalm leistete, hervorgehoben. Ebenso bedankte sich der erste Vorsitzende für die Verdienste von Franz Müller in der langjährigen Vereinsführung und Organisation der jährlichen gemeinsamen Vereinsfahrten mit dem Bus nach Südtirol. Anwesenden Gründungs- und Ehrenmitglieder des Vereins sprach er im Namen der Vorstandschaft Dank aus und überreichte Wein- und Sektpräsente. Die Tischtennis-Jugendmannschaft hat in der laufenden Saison in ihrer Klasse die Meisterschaft errungen und wurde 4. Sieger bei den Pfalzmeisterschaften (Ramon Tan, Lukas Herzel, Levin Wilhelm und Henry Bleyer). Die U-15 der Tennisabteilung (Frederic Weber, Lucca Blauth, Marc Pfeffer und David Schäfer) wurde in der Medenrunde in der B-Klasse Meister. Die jugendlichen Meister erhielten Urkunden und wurden von den anwesenden Gästen mit viel Beifall belohnt. Die Veranstaltung wurde mit Musik begleitet, die Maike Hansen und Franca Schäfer auf ihren Querflöten gekonnt darboten. Im Anschluss konnten sich alle Anwesenden an einem Grill-/Salatbuffet bedienen. Rundum eine gelungene Veranstaltung. Fanfarenzug Bann in Hannover Auf Einladung des Festkomitees und Vereins des Hannoverschen Schützenfest e.v. beteiligte sich der Werkvolk-Fanfarenzug über das erste Juliwochenende als alleiniger Vertreter der reinen Naturtonfanfarenmusik aus dem ganzen Bundesgebiet am 485. Bundesschützenfest, dem größten Schützen-Volksfest der Welt. Beim so genannten Schützenausmarsch durch die Innenstadt der niedersächsischen Landeshauptstadt führte der Fanfarenzug direkt hinter dem Heeresmusikcorps 1 der Bundeswehr in stärkster musikalischen Besetzung den großen Lindwurm an, der in diesem Jahr mit geschätzten Mitwirkenden eine neue Rekordbeteiligung verbuchen konnte. Bereits am Vorabend zogen die Heerpauker und Feldtrompeter auf den Schützenplatz ein, wo man mit Platz- und Zeltkonzerten in Erscheinung trat und so auch ein Stück Werbung für sich und seine Pfälzer Heimat machen konnte.

12 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Seite 12 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Hausmeisterin verabschiedet Der Fanfarenzug Bann im Park vor dem Rathaus in Hannover. Trotz der langen An- und Abreise, den musikalischen Verpflichtungen und einer relativ kurzen Nacht waren sich alle darüber einig, dass man an solchen Fahrten und Events einfach auch der Außenwerbung des Fanfarenzuges und der Heimatgemeinde Bann wegen unbedingt festhalten sollte. Erste Steinalb-Störche in Bann Die von der Gemeinde Bann eingestellte Hausmeisterin für die Steinalbhalle, Frau Andrea Lutz, schied auf eigenen Wunsch aus ihrem Dienst aus. Frau Lutz betreute die Halle seit 2010 mit großem Engagement und Eifer. Dies war für Ortsbürgermeister Arnold Germann Grund genug, Frau A. Lutz herzlich für ihre zuverlässige Arbeit mit einem Blumenstrauß zu danken. Die Steinalbhalle wird ab Juli für ca. ein Jahr wegen einer Generalsanierung geschlossen und sie soll erst wieder im Herbst 2015 neu eröffnet werden. Hauptstuhl Ortsbürgermeister Wolfgang Siegrist Sprechstunde dienstags von Uhr, im Bürgerhaus, Bahnhofstraße 15a Öffentliche Bekanntmachungen Der Landgasthof Zum Storchennest in Bann macht seinem Namen alle Ehre, denn die Gäste und Besucher werden oft durch lautes Klappern von inzwischen 8 Störchen begrüßt. Diesen Sommer gab es eine kleine Sensation auf der Storchenwiese neben dem Restaurant. Denn das in einer Voliere gehaltene Storchenpaar Willi und Hildegard legte im Frühjahr 2 Eier, aus denen inzwischen zwei stattliche Storchenkinder erwachsen sind. Darauf ist Storchenvater Karl Borst besonders stolz, denn seit mehreren Jahren versucht er schon eine Storchenzucht aufzubauen. Jetzt endlich ist es gelungen, die ersten Störche im Steinalbtal aufzuziehen. Begonnen hatte alles vor 5 Jahren, als die Idee geboren wurde, ein Storchenwiese anzulegen. Karl und Martina Borst holten sich zunächst 4 verletzte Störche und pflegten sie in einer Voliere. Inzwischen ist die Storchenfamilie auf 8 Störche angewachsen, weil sich auf dem hohen Mast mit dem Nest ein wildes Storchenpaar angesiedelt hat, und fleißig weiterbaut. Es ist anzunehmen, dass dieses Paar im kommenden Frühjahr wiederkommt. Viele Besucher und Gäste kommen gerne vorbei, um sich das Storchengehege mit den prächtigen Tieren anzusehen. Auch Ortsbürgermeister A. Germann war vor Ort und begrüßte mit einer kleinen Spende die neuen Bännjer Steinalb-Störche.(ge) Sperrung der Grünabfallsammelstelle in Bann Aufgrund von Bauarbeiten wird die Grünabfallsammelstelle in Bann von bis voraussichtlich vollständig gesperrt. Wir bitten um Beachtung und Verständnis. Verbandsgemeindeverwaltung -Straßenverkehrsbehörde- Im Auftrag: gez. Knoblauch Öffentliche Bekanntmachung DLR Westpfalz Dienstleistungszentrum Kaiserslautern, Ländlicher Raum Fischerstraße 12 DLR Westpfalz Telefon: Flurbereinigungs- und Telefax: Siedlungsbehörde Vereinfachtes Internet: Flurbereinigungsverfahren Kottweiler-Schwanden Aktenzeichen: HA Feststellung der UVP-Pflicht - gemäß Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in der Neufassung vom (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom (BGBl. I Nr. 43 S. 2749) Bekanntgabe gemäß 3a Satz 2, zweiter Halbsatz UVPG des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls nach 3c UVPG In dem Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Kottweiler-Schwanden ist der Bau gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen im Sinne des Flurbereinigungsgesetzes vorgesehen. Für das Vorhaben ist eine Vorprüfung des Einzelfalls gemäß 3c Abs. 1 UVPG durchzuführen. Diese Vorprüfung des Einzelfalls ist am erfolgt, Das Vorhaben wird nach Einschätzung der Behörde aufgrund überschlägiger Prüfung unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 UVPG aufgeführten Kriterien keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben, die nach 12 UVPG zu berücksichtigen wären. Es besteht daher keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung. Gemäß 3a Satz 3 UVPG ist diese Feststellung nicht selbständig anfechtbar. Die Unterlagen zur Durchführung und das Ergebnis der Vorprüfung (Screening-Unterlagen) sind für die Öffentlichkeit nach den Bestimmungen des Umweltinformationsgesetzes im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum DLR Westpfalz zugänglich. Im Auftrag Willi Junk

13 Ausgabe 29 - Mittwoch, 16. Juli 2014 Seite 13 Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl Kindsbach Ortsbürgermeister Knut Böhlke Sprechstunde dienstags von Uhr u. nach Vereinbarung im Büro neben dem Sitzungssaal, Marktstr. 21, Tel /2405 Schüler- und Seniorentisch der Gemeinde Kindsbach Montag - Freitag in der Zeit... von Uhr im Pfarrheim St. Michael; Anmeldung von Montag bis Freitag unter: 0173/ Heidenfels-Grundschule Kindsbach Ganztagsbetreuung bis Uhr Infos unter Tel.: 06371/62114 (12.00 bis Uhr) Hr. Kiebel, Schulleiter Montag Öffnungszeiten des Jugend- und Kindertreffs / Ju.Ki.T Mittwoch Freitag 15 Uhr - 17 Uhr Kidstreff für 6- bis 10-Jährige 17 Uhr - 19 Uhr Mädchentreff für Mädchen ab 10 Jahre 15 Uhr - 17 Uhr Buwe Treff für Jungs im Alter von Jahren 17 Uhr - 20 Uhr Jugendtreff ab 13 Jahre 18 Uhr - 22 Uhr Jugendtreff ab 13 Jahre Jugendfeuerwehr Kindsbach Die Übungen der Jugendfeuerwehr Kindsbach finden immer freitags, von Uhr bis Uhr, an der Feuerwache in Kindsbach statt. Willkommen sind alle Jugendliche von 10 bis 16 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Krabbeltreff im Jugendtreff Kindsbach mittwochs vormittags Uhr - Feststellung der UVP-Pflicht - gemäß Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in der Neufassung vom (BGBl. I S. 94), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom (BGBl. I Nr. 43 S. 2749) Bekanntgabe gemäß 3a Satz 2, zweiter Halbsatz UVPG des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls nach 3c UVPG In dem Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Kottweiler-Schwanden ist der Bau gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen im Sinne des Flurbereinigungsgesetzes vorgesehen. Für das Vorhaben ist eine Vorprüfung des Einzelfalls gemäß 3c Abs. 1 UVPG durchzuführen. Diese Vorprüfung des Einzelfalls ist am erfolgt, Das Vorhaben wird nach Einschätzung der Behörde aufgrund überschlägiger Prüfung unter Berücksichtigung der in der Anlage 2 UVPG aufgeführten Kriterien keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen haben, die nach 12 UVPG zu berücksichtigen wären. Es besteht daher keine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung. Gemäß 3a Satz 3 UVPG ist diese Feststellung nicht selbständig anfechtbar. Die Unterlagen zur Durchführung und das Ergebnis der Vorprüfung (Screening-Unterlagen) sind für die Öffentlichkeit nach den Bestimmungen des Umweltinformationsgesetzes im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum DLR Westpfalz zugänglich. Im Auftrag Willi Junk Sonstige amtliche Mitteilungen Konstituierende Sitzung des Gemeinderates Kindsbach Zahlreiche Ehrungen und Verabschiedungen konnte Ortsbürgermeister Knut Böhlke am vorletzten Mittwoch in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Kindsbach vornehmen. Die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebunds Rheinland Pfalz für ehrenamtliche Tätigkeiten ab 20 Jahren erhielten Knut Böhlke (25 Jahre), Matthias Donauer (30 Jahre), Christian Meinlschmidt (20 Jahre), Hans-Joachim Schura (20 Jahre) und Walter Wittenmeier (35 Jahre). Dr. Barbara Kochte-Clemens und Michael Müller bekamen eine Ehrenurkunde der Gemeinde Kindsbach für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit sowie Christian Werner und Theo Wilhelm für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit. Alle geehrte erhielten einen Wappenteller der Ortsgemeinde Kindsbach sowie einen Blumenstrauß für die Damen und ein Weinpräsent für die Herren. Öffnungszeiten der Grünabfall- Sammelstelle der Gemeinde Kindsbach Mittwoch bis Uhr Donnerstag bis Uhr Freitag bis Uhr Samstag bis Uhr Öffentliche Bekanntmachungen Öffentliche Bekanntmachung des DLR Westpfalz Dienstleistungszentrum Kaiserslautern, Ländlicher Raum Fischerstraße 12 DLR Westpfalz Telefon: Flurbereinigungs- und Telefax: Siedlungsbehörde Vereinfachtes Internet: Flurbereinigungsverfahren Kottweiler-Schwanden Aktenzeichen: HA6.2. Nach den Ehrungen erfolgten die Verabschiedungen der ausgeschiedenen Ratsmitglieder. Marianne Bader, Walter Becht, Jens Gutwein, Alfred Habelitz, Thomas Lutz, Maria Ottenbreit, Lothar Reutzel, Sven Schauenberg, Martin Schmitt und Hans-Joachim Schura bekamen Dankurkunden und Präsente. Des Weiteren wurde in der Sitzung Knut Böhlke für eine weitere Amtszeit ernannt und zwei neue Beigeordnete für die Ortsgemeinde gewählt, ernannt und vereidigt. Erste Beigeordnete wurde Dagmar Lang-Wenzel und weiterer Beigeordneter wurde Jens Gutwein.

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersbergkreis Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ökum. Sozialstation, Dannenfelser Straße 40 b 67292 Kirchheimbolanden,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 44 Jahrgang 2014 Mittwoch, 29. Oktober 2014 An die Vorsitzenden der Vereine und Organisationen in der Verbandsgemeinde Landstuhl Sehr geehrte Damen und

Mehr

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht.

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht. Niederschrift über die konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Winningen am Dienstag, 17.06.2014, 19.30 Uhr im Turnerheim, Neustraße 31, Winningen Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht.

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 8 Jahrgang 2014 Mittwoch, 19. Februar 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl DORFFEST THE GOLDEN OLDIES Der FC Rot-Weiss Oberarnbach freut sich auf ihren Besuch

der Verbandsgemeinde landstuhl DORFFEST THE GOLDEN OLDIES Der FC Rot-Weiss Oberarnbach freut sich auf ihren Besuch AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 33 Jahrgang 2015 Mittwoch, 12. August 2015 DORFFEST Samstag, 15.08.2015 19.00 Uhr Unterhaltungsmusik mit 21.00 Uhr Barbetrieb THE GOLDEN OLDIES Sonntag,

Mehr

Kerb 2015. Bännjer. der Verbandsgemeinde landstuhl. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Kerb 2015. Bännjer. der Verbandsgemeinde landstuhl. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 39 Jahrgang 2015 Mittwoch, 23. September 2015 Bännjer Kerb 2015 Ein Teil der Straußbuwe 2014 mit dem Ortsbürgermeister Stephan Mees Liebe Bännjer/innen,

Mehr

Hier trifft man sich!

Hier trifft man sich! AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 10 Jahrgang 2014 Mittwoch, 5. März 2014 Hier trifft man sich! Stadthalle Kultur- und Kongresszentrum der Sickingenstadt Landstuhl Amadeus, Amadeus - 14.03.2014,

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 15 Jahrgang 2014 Mittwoch, 9. April 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 11 Jahrgang 2013 Mittwoch, 13. März 2013 Vereinsverzeichnis der Verbandsgemeinde wird aktualisiert Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr verehrte Damen

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 48 Jahrgang 2013 Mittwoch, 27. November 2013 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, Hauptstuhl den 10. Februar 2013

der Verbandsgemeinde landstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, Hauptstuhl den 10. Februar 2013 AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 4 Jahrgang 2013 Mittwoch, 23. Januar 2013 Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Fasenacht 2013 in Hauptstuhl Am Sonntag, den 10. Februar 2013 Dritter Fasenachtsumzug

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Maria Joecks Andrea Kohlmeyer Carsten Wirth Sehr geehrte

Mehr

Kreissparkasse Kaiserslautern

Kreissparkasse Kaiserslautern Inhaltsverzeichnis: Seite Filialdirektion Kaiserslautern 4 Geschäftsstelle Alsenborn 5 Geschäftsstelle Bann 6 Geschäftsstelle Bruchmühlbach 7 Filialdirektion Enkenbach-Alsenborn 8 Geschäftsstelle Erfenbach

Mehr

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung Institutionelle Hilfen für Eltern & Kinder Eltern brauchen Hilfe Kind braucht Hilfe Kindeswohlgefährdung Caritas Erziehungsberatung Tel. 09771 / 61160 emotionale Probleme Allgemeiner Sozialdienst (Jugendamt)

Mehr

Eltern brauchen Hilfe

Eltern brauchen Hilfe Institutionelle Hilfen für Eltern& Kinder Kindeswohlgefährdung Kind braucht Hilfe Eltern brauchen Hilfe Kind Eltern Eltern brauchen bracuhen Hilfe HilfeHilfe IV Caritas Suchtberatung Nes offene Sprechzeit:

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

Dienstjubiläen. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Dienstjubiläen. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Nr. 07 Jahrgang 2010 Donnerstag, 18. Februar 2010 Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierte Bürgermeister Klaus Grumer am Montag vergangener Woche den Beschäftigten der Verbandsgemeinde

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Wahlaufruf

der Verbandsgemeinde landstuhl Wahlaufruf AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 23 Jahrgang 2014 Mittwoch, 04.06.2014 Wahlaufruf zur Stichwahl des Stadtbürgermeisters am 08. Juni 2014 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am Pfingstsonntag,

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 35 Jahrgang 2014 Mittwoch, 27. August 2014 Kindsbacher Kerwe 2014 Liebe Kindsbacherinnen und Kindsbacher, verehrte Gäste, am kommenden Wochenende findet

Mehr

Cyan Magenta Gelb Black

Cyan Magenta Gelb Black Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 51/52, 2011 Freitag, 16. Dezember 2011 10.00 Uhr Nr. 49 Jahrgang 2011 Donnerstag, 8. Dezember 2011 15. Weihnachtsmarkt vor der Stadthalle

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 12 Jahrgang 2014 Mittwoch, 19. März 2014 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim Selbsthilfegruppen Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe Stadt UnterschleiSSheim Aktivierungsgruppe Demenz des AWO Begegnungszentrums Für an Demenz Erkrankte, die noch gruppenfähig sind jeden Donnerstag von

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Feuerwache Landstuhl, Beginn 9.00 Uhr www.feuerwehr-landstuhl.

der Verbandsgemeinde landstuhl Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Feuerwache Landstuhl, Beginn 9.00 Uhr www.feuerwehr-landstuhl. AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 38 Jahrgang 2014 Mittwoch, 17. September 2014 Vorführung Rettungshundestaffel Fahrzeugausstellung und Übungsvorführungen Rundfahrten mit der Bimmelbahn

Mehr

Familie, Jugend und Soziales. Samtgemeinde Amelinghausen

Familie, Jugend und Soziales. Samtgemeinde Amelinghausen Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Ihre Ansprechpartner im Überblick Sozialraumbüro der Samtgemeinde Amelinghausen Maria Joecks maria.joecks@sozialraumteam-amelinghausen.de Stephan

Mehr

Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Nr. 19 Jahrgang 2011 Donnerstag, 12. Mai 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Seite 2 Verbandsgemeinde Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung

Mehr

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Stadt Bad Wünnenberg. 71. Jahrgang 21. Mai 2014 Nr. 22 / S.

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Stadt Bad Wünnenberg. 71. Jahrgang 21. Mai 2014 Nr. 22 / S. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Stadt Bad Wünnenberg 71. Jahrgang 21. Mai 2014 Nr. 22 / S. 1 Inhaltsübersicht: 81/2014 Öffentliche Bekanntmachung des Kreises Paderborn Umweltamt über die

Mehr

Adressen auf einen Blick. Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch

Adressen auf einen Blick. Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch Adressen auf einen Blick Flüchtlinge im Landkreis Wesermarsch Sammlung hilfreicher Adressen auf Grundlage von Recherche und Abfragen durch die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises

Mehr

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v.

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v. Institution Ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum ATP Ambulante und teilstationäre psychiatrische Versorgung im Kreis Segeberg ATS Ambulante und teilstationäre Suchthilfe Träger: Landesverein für Innere

Mehr

Cyan Magenta Gelb Black. Donnerstag, 28. Oktober 2010. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Cyan Magenta Gelb Black. Donnerstag, 28. Oktober 2010. Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black uss: chl onss 0 / 201 r. 44 010 N e sgab 8. Okt. 2 ie Au 2 für d erstag, Uhr n 0 n 0. Do 12 ti k Reda Nr. 43 Jahrgang 2010 Donnerstag, 28. Oktober 2010 Erscheint wöchentlich - Zustellung

Mehr

Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen ab 1. April 2014

Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen ab 1. April 2014 Bereitschaftsdienste 50/2015 Feuer/Notruf 112 Wehrleiter Roland Sommerfeld 06504/ 1421 Stellvertreter Marko Haink 06504/954580 Stellvertreter Ralf Mattes 0176/72593298 Polizei Notruf 110 Polizeiinspektion

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales Gesundheit / Soziales HalleWestfalen hat ein modern und medizinisch gut ausgestattetes Krankenhaus, dessen Fortbestand durch eine Fusion mit den Städt. Kliniken Bielefeld gesichert werden konnte. Eine

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 7. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Queidersbach in der Legislaturperiode 2004/2009 am 19. Mai 2005 im Rathaus um 20.00 Uhr. Teilnehmer: Vorsitzende: Erste Ortsbeigeordnete

Mehr

Kinder - Ferienprogramm 2012

Kinder - Ferienprogramm 2012 Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 18 / 2012 Donnerstag, 26. April 2012 12.00 Uhr Nr. 16 Jahrgang 2012 Donnerstag, 19. April 2012 Kinder - Ferienprogramm 2012 Liebe Mitbürgerinnen

Mehr

Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert

Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert Cyan Magenta Gelb Black Nr. 03 Jahrgang 2010 Donnerstag, 21. Januar 2010 Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes werden im Rathaus präsentiert Auch die Schülerarbeiten des 56. Europäischen Wettbewerbes

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 6 Jahrgang 2014 Mittwoch, 5. Februar 2014 Seniorenfasenacht für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl Die Verbandsgemeinde

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 19 Jahrgang 2015 Mittwoch, 6. Mai 2015 Tag der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Verbandsgemeinde Landstuhl am Samstag, dem 30. Mai 2015 Liebe Mitbürgerinnen

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 3 Jahrgang 2014 Mittwoch, 15. Januar 2014 SSC Landstuhl gewinnt das Hallenfußball-Turnier der Verbandsgemeinde Landstuhl 2014 Die Mannschaft des Sickingen-Sport-Club

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Erweiterung des Betreuungsangebotes wird gut angenommen

Erweiterung des Betreuungsangebotes wird gut angenommen Cyan Magenta Gelb Black Nr. 09 Jahrgang 2010 Donnerstag, 4. März 2010 Unser Bild zeigt von links: Betreuerin Marion Straßer, stellvertr. Fachbereichsleiterin Brigitte Wilhelm, Schulleiterin Sandra Blümel,

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern

Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern Beratung und Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern Fachbereich Jugend (Jugendamt) des Landkreises Emsland Meppen, Ordeniederung 1 (Kreishaus), Tel.: 05931 44-0 Papenburg-Aschendorf, Große Straße 32

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Frohe Ostern 2014. der Verbandsgemeinde landstuhl

Frohe Ostern 2014. der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 16 Jahrgang 2014 Mittwoch, 16. April 2014 Frohe Ostern 2014 wünschen wir allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie allen Einwohnern der Verbandsgemeinde

Mehr

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe

Beratung und Hilfe. Beratung und Hilfe 38 In Stadt und Landkreis steht Ihnen ein breites Spektrum an Beratungs- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung, welche meist kostenlos sind. Bereits bei dem Wunsch eine Familie zu gründen sind die

Mehr

17. Juli 2015 5 Jahre CUBO

17. Juli 2015 5 Jahre CUBO A mtsblatt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 29 Jahrgang 2015 Mittwoch, 15. Juli 2015 EVENT XL Flower Power! 17. Juli 2015 5 Jahre CUBO Feiern Sie mit! Alles unter dem Motto: Flower Power! Live-Musik,

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 13 / 2010 Donnerstag, 1. April 2010 12.00 Uhr Nr. 12 Jahrgang 2010 Donnerstag, 25. März 2010 Grußwort zur Sickingenmesse Die Fördergemeinschaft

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle!

Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle! Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle! Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH Reinigungsteam Stadtbezirk Kalk der AWB Kunden-Service: Sperrgut-Service: Tonnen neu-, ab- und umbestellen: E-Mail:

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

der Verbandsgemeinde landstuhl

der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 47 Jahrgang 2013 Mittwoch, 20. November 2013 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 44, 2011 Donnerstag, 27. Oktober 2011 16.00 Uhr Nr. 43 Jahrgang 2011 Donnerstag, 27. Oktober 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau. Kinder- und Jugendbüro Schützenstr. 28 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581 / 52 75 83 oder 90 09 31 E-Mail: kijubu-bad-saulgau@web.de Das Kinder- und Jugendbüro ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die

Mehr

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Ambulanz für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie im Rahmen der Psychodiabetologie im Westpfalz-Klinikum GmbH Hellmut-Hartert-Str.

Mehr

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de Vereine und Verbände Straße Adresse Plz/Ort Caritasverband für Wilhlemstr. 8 36037 0661/24280- Stadt und Landkreis 300 Diakonisches Werk Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienst Katholischer

Mehr

Suchtund. Drogen- Problemen

Suchtund. Drogen- Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei Suchtund Drogen- Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

27.JULI. im NaturerlebnisBad Landstuhl. von 11 bis 21 Uhr. der Verbandsgemeinde landstuhl

27.JULI. im NaturerlebnisBad Landstuhl. von 11 bis 21 Uhr. der Verbandsgemeinde landstuhl AmtsblAtt der Verbandsgemeinde landstuhl Ausgabe 27 Jahrgang 2013 Mittwoch, 3. Juli 2013 im NaturerlebnisBad Landstuhl 27.JULI von 11 bis 21 Uhr BeachvolleyballCup Spiel und Spaß in und ums Wasser Aquarobic

Mehr

über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober 2015, um 18:00 Uhr im Boulognezimmer des Rathauses.

über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober 2015, um 18:00 Uhr im Boulognezimmer des Rathauses. S T A D T V E R W A L T U N G Z W E I B R Ü C K E N 21. Oktober 2015 N i e d e r s c h r i f t (öffentlicher Teil) über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober

Mehr

S o z i a l a t l a s

S o z i a l a t l a s S o z i a l a t l a s Emailverzeichnis Übersicht der sozialen Beratungsstellen und Hilfsangebote im Dekanat Waldeck (Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen) Herausgeber: Caritasverband Brilon e. V. Westwall

Mehr

Kapitel L. Kapitel L. Behindertenspezifische Angebote. Behindertenspezifische Angebote

Kapitel L. Kapitel L. Behindertenspezifische Angebote. Behindertenspezifische Angebote Kapitel L Kapitel L Dieses Kapitel beinhaltet die Auflistung spezieller Einrichtungen für behinderte Menschen. Neben Kindergärten, Schulen, Werkstätten für Behinderte, finden Sie auch Angebote für psychisch

Mehr

Herzlich Willkommen. Paul Bomke Geschäftsführer Pfalzklinikum. Wir gehören zum

Herzlich Willkommen. Paul Bomke Geschäftsführer Pfalzklinikum. Wir gehören zum Herzlich Willkommen Quelle: https://img.oastatic.com/img/671/335/fit/1986076/der-ort-leinsweiler-liegt-idyllisch-umgeben-von-waeldern-und-weinbergen-am-haardtrand.jpg Paul Bomke Geschäftsführer Pfalzklinikum

Mehr

AMTSBLATT. Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12

AMTSBLATT. Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12 AMTSBLATT DES LANDKREISES AICHACH-FRIEDBERG Datum 11.08.2014 69. Jahrgang Nr. 12 Herausgeber: Landratsamt Aichach-Friedberg Münchener Str. 9 86551 Aichach und Dienststelle Friedberg Halbjährlicher Bezugspreis

Mehr

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung-

Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Machen Sie mit im ÖUK!?? -Örtlicher Unterstützerkreis für Menschen mit Behinderung- Orientiert man sich am SGB IX (Sozialgesetzbuch) www.gesetze-im-internet.de, so kann man davon ausgehen, dass in Drolshagen

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

Langenfelder Netzwerk Demenz

Langenfelder Netzwerk Demenz Langenfelder Netzwerk Demenz www.langenfeld.de Gerd Altmann / pixelio.de In Langenfeld leiden etwa 825 Menschen über 65 Jahren an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es rd. 300 Neuerkrankungen.

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Beratungslandkarte in Erding für Erstberatung in schwierigen Lebenssituationen (Stand: 01.02.2016)

Beratungslandkarte in Erding für Erstberatung in schwierigen Lebenssituationen (Stand: 01.02.2016) Beratungslandkarte in Erding für Erstberatung in schwierigen Lebenssituationen (Stand: 01.02.2016) Thema: Beratungsstelle: Problematik: Anschrift/ Ansprechpartner: Öffnungszeiten: Allgemeine Soziale Beratung

Mehr

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl Angebote für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf Eine Information des Pflegestützpunktes Kehl mit Demenzagentur für den Bereich Kehl, Rheinau,

Mehr

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf, Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 Email: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Seite 2/12 Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren von Seuzach, liebe Angehörige, Wir freuen uns, Ihnen die wichtigsten Anlaufstellen, die richtigen Adressen und

Mehr

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Cyan Magenta Gelb Black Redaktionsschluss: für die Ausgabe Nr. 24 2011 Donnerstag, 9. Juni 2011 12.00 Uhr Nr. 23 Jahrgang 2011 Donnerstag, 9. Juni 2011 Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle

Mehr

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt Seite 33 Regierung der Oberpfalz Amtsblatt 71. Jahrgang Regensburg, 16. April 2015 Nr. 4 Inhaltsübersicht Wirtschaft, Landesentwicklung, Verkehr Bekanntgabe nach 3a des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

0661/24280-309. geschäftsstelle@caritasfulda.de. aus islamischen Kulturkreis, Schülerhilfe Mackenzeller Straße 19 0 66 52 / 96 70-70

0661/24280-309. geschäftsstelle@caritasfulda.de. aus islamischen Kulturkreis, Schülerhilfe Mackenzeller Straße 19 0 66 52 / 96 70-70 Vereine und Verbände Straße Adresse Plz/Ort Caritasverband für Wilhlemstr. 8 36037 0661/24280- Stadt und Landkreis 300 Diakonisches Werk Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienst Katholischer

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

23.04.2010. Absolventenfeier 2010

23.04.2010. Absolventenfeier 2010 23.04.2010 Absolventenfeier 2010 Über 80 Absolventen haben in den vergangenen beiden Semestern ihr Studium als Diplomingenieur (FH), als Bachelor oder als Master an der Fakultät 02 Bauingenieurwesen abgeschlossen

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Grußwort. Sehr geehrte Damen und Herren, Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten

Grußwort. Sehr geehrte Damen und Herren, Erscheint wöchentlich - Zustellung kostenlos an alle Haushalte durch Boten Nr. 15 Jahrgang 2012 Donnerstag, 12. April 2012 Grußwort Die Fördergemeinschaft Sickingenstadt Landstuhl e. V. veranstaltet am kommenden Wochenende, in Kooperation mit dem Werbering Ramstein-Miesenbach

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr