Wir gratulieren. Sachspende für Flüchtlinge. Bauplatz in Fronhofen zu verkaufen. Fundsachen. Helferkreis Asyl Fronreute

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir gratulieren. Sachspende für Flüchtlinge. Bauplatz in Fronhofen zu verkaufen. Fundsachen. Helferkreis Asyl Fronreute"

Transkript

1 45. Jahrgang Freitag, 24. Februar 2017 Nummer 8 Die Rathäuser Blitzenreute und Fronhofen werden am Wir gratulieren Herrn Günther Schall aus Blitzenreute zum 70. Geburtstag Fundsachen Rathaus Blitzenreute Die Verlierer können sich mit dem Rathaus in Verbindung setzen. Wollschal Langarmshirt pink Rock schwarz/weiß Löcher Strumpfhose Hausschuhe wurde alles am Schalk-Youngster-Ball vergessen Rathaus Fronhofen Die Verlierer können sich mit dem Rathaus in Verbindung setzen. Blutdruckmeßgerät gefunden in der Volksbank in Fronhofen Nike + Fuelband gefunden auf`m Parkplatz bei der Grundschule Fronhofen Bauplatz in Fronhofen zu verkaufen Im Ortsteil Fronhofen steht ein Bauplatz im Baugebiet Riedstraße zum Verkauf. Der Bauplatz hat eine Größe von 759m². Der Kaufpreis ist Verhandlungssache. Auf diesem Grundstück ist eine Wohnbebauung für maximal 2 Wohneinheiten möglich. Weitere Informationen (Bebauungsplan, geologisches Gutachten, Lagepläne usw.) können auf der Homepage der Gemeinde Fronreute unter der Rubrik Gemeinde & Gewerbe Wohnbauplätze eingesehen werden oder bei der Gemeindeverwaltung bei Herrn Kassner angefordert werden. Bromigen Freitag, 24. Februar 2017 durch die Narren befreit und sind am Rosenmontag, 27. Februar 2017 ganztags geschlossen. Für die Fasnetswoche KW 9 sollten Sie Ihre Beiträge für das Mitteilungsblatt bereits am Freitag, bis 08:30 Uhr bei uns abgeben. Wir sind bemüht Ihnen auch in der verruckten Zeit die Neuigkeiten zuverlässig zu liefern. Ihre Mitteilungsblattredaktion Sachspende für Flüchtlinge - Wer kann helfen? Die Gemeinde Fronreute sucht für eine Flüchtlingsfamilie, - Beistellherd mit Backofen Wenn Sie helfen können, melden Sie sich bitte bei Frau Veeser (Telefon ). Helferkreis Asyl Fronreute Der Helferkreis trifft sich am Dienstag, 7. März 2017 um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, St. Meinrad Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Aktuelles und Informationen durch die Verwaltung Berichte und Austausch aus den Arbeitsgruppen und Projekten und von den Paten

2 Seite 2 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Ernährung Gesund vor lecker Kennen Sie die Nahrungspyramide? Auf der untersten Stufe befindet sich das Wichtigste: die Getränke, mindestens sechs Gläser Wasser oder Saftschorle sollte man pro Tag trinken. Da drüber zeigt die Pyramide eine breite Palette an Obst- und Gemüsesorten: Von beiden je zwei bis drei Portionen pro Tag wären gut für die Gesundheit. Auf der nächsten Stufe liegen Getreideprodukte, Reis oder Kartoffeln (vier Portionen). Eine Portion meint, was in eine Hand passt, von Stufe zu Stufe werden sie kleiner. Es folgen Milchprodukte (drei Portionen) und Fisch, Fleisch, Eier. Davon reichen je zwei bis drei Portionen pro Woche. Von Fetten und Ölen benötigt man zwei Portionen täglich. Und an der Spitze thronen Süßigkeiten und Knabbereien: Die sollte man nur in geringem Maße genießen. Alles klar? Eigentlich ja, denn im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergab eine Forsa-Umfrage im September 2016 unter volljährigen Deutschen, dass drei Viertel der Befragten über gesunde Ernährung genug zu wissen glauben. Und gesund zu essen, ist 45 Prozent am wichtigsten. Das rangiert noch vor Hauptsache lecker (41 Prozent). Doch warum leben die Deutschen dennoch ungesund? von Tim Bartels Zu fett, zu süß, zu salzig die Menschen wollen sich gesünder ernähren, doch es fällt ihnen schwer. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat eine Erklärung: Die Kennzeichnung von Fett, Zucker und Salz ist eine Zumutung, der Großteil der Erfrischungsgetränke ist völlig überzuckert, und selbst Süßigkeiten werden wie gesunde Produkte beworben, sagt Foodwatcher Oliver Huizinga. Das Landwirtschaftsministerium setzt auf Aufklärung und Ernährungsbildung. Dessen Chef Christian Schmidt hat ein Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) ins Leben gerufen. Er plädiert für Ernährung als Schulfach und lässt derzeit ein staatliches, aber freiwilliges Tierwohllabel entwickeln, das 2018 auf Fleisch und Wurst kleben könnte. Wir wollen die Bürger durch bessere Information, Bildung und Motivation unterstützen, den Weg zu einem gesünderen Lebensstil zu finden, verlautet Schmidt. Doch Verbraucherschützern reicht das nicht aus. Vielmehr noch müssten Kinder und Jugendliche vor manipulativer Werbung für ungesundes Essen gesetzlich geschützt werden, damit sie nicht von klein auf ungesundes Essverhalten lernen, sagt Foodwatcher Huizinga. Seine Organisation fordert seit 2009 eine Nährwertkennzeichnung in Ampelfarben, um im Supermarkt auf einen Blick Produkte vergleichen zu können. Außerdem, so der Nahrungsexperte, sollte wie in Großbritannien 2018 der Fall auch hierzulande eine Sonderabgabe für besonders zuckerreiche Getränke erhoben werden. Doch bislang scheitere all das am Widerstand der Lebensmittelindustrie. > Der Ernährungsreport 2017 (15 S.) steht bereit unter Ernaehrungsreport2017.pdf > Den Infodienst des neuen Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) erreichen Sie unter > Die Ernährungsstudie der Techniker Krankenkasse (64 S.) lesen Sie im PDF unter 2. Reichlich Getreide und Kartoffeln. Brot, Getreideflocken, Nudeln, Reis, am besten aus Vollkorn, sowie Kartoffeln enthalten Vitamine, Mineralstoffe sowie Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Mindestens 30 g Ballaststoffe, vor allem aus Vollkornprodukten, sollten es täglich sein. 3. Gemüse und Obst nimm fünf am Tag. Genießen Sie fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag, möglichst frisch. Bevorzugen Sie saisonale Produkte. 4. Milch und Milchprodukte täglich, Fisch ein- bis zweimal pro Woche, Fleisch, Wurst und Eier in Maßen. Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung sollten Sie nicht mehr als 300 bis 600 g Fleisch und Wurst pro Woche essen. 5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel. Bevorzugen Sie pflanzliche Öle und Fette (z.b. Raps- und Sojaöl). Achten Sie auf unsichtbares Fett, das in Fleischerzeugnissen, Milchprodukten, Gebäck und Süßwaren sowie in Fastfood und Fertigprodukten enthalten ist. Insgesamt 60 bis 80 g Fett pro Tag reichen aus. 6. Zucker, Salz in Maßen. Verzehren Sie Zucker und Lebensmittel, die mit verschiedenen Zuckerarten (z.b. Glucosesirup) hergestellt wurden, nur gelegentlich. Würzen Sie mit Kräutern und Gewürzen und nur wenig Salz. Wenn Sie Salz verwenden, dann angereichert mit Jod und Fluorid. 7. Reichlich Flüssigkeit. Trinken Sie mindestens anderthalb Liter Flüssigkeit jeden Tag. Trinken Sie bevorzugt Wasser und nur selten Zuckergesüßtes. 8. Schonend zubereiten. Garen Sie die Lebensmittel bei möglichst niedrigen Temperaturen, soweit es geht kurz, mit wenig Wasser und wenig Fett. 9. Sich Zeit nehmen. Gönnen Sie sich eine Pause für Ihre Mahlzeiten, essen Sie nicht nebenbei. Lassen Sie sich Zeit, das fördert Ihr Sättigungsempfinden. 10. Sport treiben. Gute Ernährung und mind. 30 min. körperliche Bewegung am Tag gehören zusammen und helfen dabei, Ihr Gewicht zu regulieren. > Die 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) als PDF: https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/ fm/10-regeln-der-dge.pdf Ernährungsreport 2017 Im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums hat Forsa 2016 rund Bundesbürger ab 14 Jahren zu ihren Ess- und Einkaufsgewohnheiten befragt. Eine Auswahl: 55 Prozent legen Wert auf einfache und schnelle Zubereitung; 53 Prozent essen am liebsten Fleischgerichte, 38 Prozent Nudeln und Pasta, 20 Prozent Gemüsegerichte. 39 Prozent kochen täglich; bemerkenswert: neun von zehn 14- bis 18-Jährige kochen gern (89 Prozent), davon aber nur 20 Prozent jeden Tag; 57 Prozent nehmen sich zur Arbeit Essen von zu Hause mit. 73 Prozent achten beim Einkauf vor allem auf regionale Herkunft der Produkte, 57 Prozent darauf, dass es preiswert ist. 87 Prozent finden, dass das Tierwohl bei der Haltung verbessert werden müsse; 82 Prozent wollen mehr Transparenz auf den Produkten durch Siegel und Label; 88 Prozent sind bereit, mehr zu zahlen, wenn die Tierhaltung dafür verbessert würde. Zehn DGE-Regeln: 1. Lebensmittelvielfalt genießen. Essen Sie abwechslungsreich, angemessene Mengen und kombinieren Sie nährstoffreiche und energiearme Lebensmittel. Wählen Sie überwiegend pflanzliche Lebensmittel.

3 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 3 VERANSTALTUNGSKALENDER März Seniorentreff Fronhofen im Reiterstüble Schlupfen Treffen des Helferkreis Asyl im Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, St. Meinrad Seniorentreff in Staig in der Bäckerei Müller in Staig Sitzung des Technischen Ausschusses und des Gemeinderates Fronreute im DGH Treffpunkt gemeinsame Mittagessen für Senioren/innen und Alleinstehende im Wohnpark Spielenachmittag für Erwachsene im Bürgerhaus Staig Vortrag über das Pflegestärkungsgesetz II im DGH, St. Meinrad Generalversammlung Reit- und Fahrverein Fronhofen Jahresmitgliederversammlung des BUND-Ortsverbandes Schenkenwald im DGH Seniorennachmittag im Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, St. Meinrad Zunftversammlung der Narrenzunft Schalk von Staig Altgemeinde Blitzenreute e.v. im Bürgerhaus in Staig Tischtennis-Großspieltag Faszination Tischennis Biegenburghalle Spielenachmittag für Erwachsene im Bürgerhaus Staig Fairkauf im DGH Generalversammlung Musikverein Blitzenreute - DGH 25. und Jugendreitturnier Reit- und Fahrverein Fronhofen Sitzung des Technischen Ausschusses und des Gemeinderates Fronreute im Bürgerhaus Staig Generalversammlung VDK Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie im Internet unter - Freizeit & Vereine - Veranstaltungen. Schauen Sie einfach mal rein! Gewässerschau an der Schussen Das Wassergesetz Baden-Württemberg (WG 32 Abs. 6) verpflichtet die Träger der Unterhaltungslast, in regelmäßigen Abständen eine Gewässerschau an den in ihrer Verantwortung liegenden Gewässern durchzuführen. Die Gemeinde Fronreute ist auf ihrem Gemeindegebiet Träger der Unterhaltungslast für die Schussen mit Nebengewässer. Deshalb wird am Freitag, 17. März 2017 gemeinsam mit dem Landratsamt Ravensburg eine Gewässerschau entlang der Schussen durchgeführt. Eine Gewässerschau umfasst die Besichtigung eines Gewässers einschließlich der Ufer sowie das für den Hochwasserschutz und für die ökologische Funktion notwendige Umfeld. Sie dient dazu, Probleme und Gefahren festzustellen und deren Beseitigung einzuleiten. Gefahrenquellen können u. a. Ablagerungen wie beispielsweise Komposthaufen und Holzstapel oder die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in der Nähe eines Gewässers sein. Durch die Gewässerschau soll ein Beitrag zur Verringerung und Vermeidung von Hochwasserrisiken für die Anwohner / Anlieger der Schussen in der Gemeinde Fronreute, aber auch für die Unterliegergemeinden geleistet werden. Gleichzeitig sollen Beeinträchtigungen der ökologischen Funktionen des Gewässers beseitigt werden. Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Gewässerschau kann es notwendig sein, Privatgrundstücke zu betreten. Grundsätzlich ist die Gemeinde Fronreute als Träger der Unterhaltungslast laut 101 WHG dazu berechtigt, Grundstücke am Gewässer sowie Anlagen am Gewässer zu betreten. Wir bitten die Anwohner bzw. Anlieger um ihr Verständnis. Bei Fragen zur Gewässerschau wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Fronreute, Herrn Ortsbaumeister Jehle, Telefon: Gemeindeverwaltung Fronreute Freiwillige Feuerwehr Fronreute Abt. Fronhofen Gesamtprobe März Die Probe findet am Mittwoch um 20:00 Uhr statt. Gemeindebücherei Blitzenreute Kirchstraße 11 / 1 Telefon: / Öffnungszeit: Dienstag, 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 16 Uhr bis 19 Uhr Donnerstag: 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr Die Ausleihe ist kostenlos! Martin Krist: Märchenwald. Krimi. Mitten in der Nacht werden Max und Ellie von ihrer Mutter geweckt.»geht zu Opa «, hören die Kinder sie noch flüstern, als sie sie in den Wandschrank sperrt, dann fliegt krachend die Haustür auf. Ihre Mutter schreit. Um Ellie zu beruhigen, erzählt Max ihr die Geschichte vom Märchenwald. Während die beiden auf dem Weg zu ihrem Großvater sind, erwacht auf dem Alexanderplatz eine junge Frau blutüberströmt und ohne Gedächtnis. Im Wedding stehen die Mordermittler Paul Kalkbrenner und Sera Muth vor dem rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Und der Märchenwald birgt nichts Gutes.»Düster und intelligent, mit einer Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann. Für mich ein Thriller-Highlight.«Arno Strobel Portrait Martin Krist ist das Pseudonym des erfolgreichen Autors Marcel Feige. Geboren 1971, arbeitete er als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften und lebt seit 1998 als Schriftsteller in Berlin.

4 Seite 4 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Mathias Weik: Kapitalfehler. Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen Großkonzerne, Finanzhaie und hilflose Politiker haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass nachhaltiges Wirtschaften zugunsten der Menschen durch nutzlose Bereicherung verdrängt wurde. Wir alle müssen endlich erkennen: Finanzkapitalismus ist schlicht und einfach schlechter Kapitalismus. In ihrem neuen Buch erklären die Bestsellerautoren allgemein verständlich, wie ein vernünftiger Kapitalismus wirklich funktionieren kann - und warum die Finanzmärkte strikt reguliert werden müssen. Werden die Zocker nicht an die kurze Leine gelegt, dann wird sich unser Wohlstand sehr bald in Luft auflösen. Rezensionen: Brillant werden zum Anfang des Buches zwei Fallstudien zu Island - wo man nach der Krise alles richtig gemacht hat und zu Griechenland - wo alles falsch lief - kontrastiert. An diesen konkreten Beispielen zeigen Weik und Friedrich auf, was zu tun ist. Prof. Dr. Max Otte Kapitalfehler ist ein Buch auf hohem Niveau, welches gleichzeitig informiert, lehrreich ist und dabei bestens mit teils humoriger Sprache unterhält. Zudem ist es ein hingebungsvolles und inniges Plädoyer für eine Rückkehr zu einer sozialen Marktwirtschaft, mehr Gerechtigkeit und letztendlich schöpferische und humane Intelligenz. Dirk Müller, Cashkurs, Juli 2016 Ein Verdienst der beiden Autoren liegt darin, dass sie komplexe Zusammenhänge pointiert erkla ren und den Lesern u bertriebenen Respekt nehmen. Gerline Pölsler, Falter Wochenzeitung Sabine Städing: Zauberhut und Bienenstich / Petronella Apfelmus Bd.4 Band 4 der beliebten Reihe rund um die Apfelhexe Petronella Apfelmus. Der Herbst kommt und Petronella hat mit der Apfelernte alle Hände voll zu tun. Da bringen die Zwillinge Lea und Luis eine schreckliche Nachricht: Der fiese Bäckermeister Kümmerling will das Müllerhaus kaufen. Der Garten soll weg und an seine Stelle soll ein Parkplatz gebaut werden. Das kann doch nicht wahr sein! Doch Kümmerling hat die Rechnung ohne die Kinder und die kleine Hexe gemacht: Während die Apfelmännchen allerhand Fallen bauen, um den Garten zu beschützen, hecken Petronella, Luis und Lea einen tollen Plan aus, um Kümmerling ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Zum Glück kann die kleine Hexe auch mit ein bisschen Magie aushelfen - Portrait Mit Petronella Apfelmus hat sich Sabine Städing in die Herzen der Kinder geschrieben - und die Abenteuer rund um die kleine Hexe und ihre Freunde gehen weiter. Die bisher erschienenen drei Bände haben viele Fans auch unter Eltern und Buchhändlerinnen gefunden. Alle Bücher eignen sich zum Vorlesen ebenso wie zum Selberlesen.SaBine Büchner setzt Petronellas Welt seit dem ersten Band voller Humor und Fantasie ins Bild und hat auch für diese neue Geschichte wieder viele Szenen mit Liebe fürs Detail illustriert. Am Faschingsdienstag ist die Bücherei geschlossen! BEREITSCHAFTSDIENSTE NOTRUFE Feuerwehr Notruf 112 Gesamtkommandant Kommandant Abt. Blitzenreute Kommandant Abt. Fronhofen Polizei Notruf 110 Polizei Altshausen Polizei Weingarten Notarzt 112 Deutsches Rotes Kreuz 112 DRK Ravensburg DLRG Wasserrettung 112 Notdienst TWS für Wasserversorgung und Gasversorgung Fronreute Nachbarschaftshilfe Fronreute (bitte auf die Mobil-Box sprechen!) oder sowie (Pfarrbüro Blitzenreute, Frau Brauchle APOTHEKEN-NOTDIENST der Apotheken in Ravensburg, Weingarten, Bad Waldsee und Umgebung Samstag, 25. Februar 2017 Welfen-Apotheke Weingarten, Boschstraße 12, Weingarten, Telefon Sonntag, 26. Februar 2017 Apotheke im Kaufland, Weißenauer Str. 15, Ravensburg (Südstadt), Telefon Apotheken-Notdienst Tag aktuell finden Sie unter ÄRZTLICHER SONNTAGSDIENST Sie erreichen Ihren Ärztlichen Notdienst an Wochenenden und Feiertagen unter der einheitlichen Rufnummer Augenärzte Kinderärzte für den Bereich Baienfurt, Baindt, Mochen wangen, Wolpertswende und Staig: Es gibt eine einheitliche Rufnummer für den Kassen ärztlichen Notdienst in diesem Notfallbezirk Zahnärztlicher Notfalldienst zu erfragen unter Telefon Vergiftungs-Informations-Zentrale 24-Stunden-Notruf unter Telefon TIERÄRZTE Sonntagsdienst der Tierärzte für den Bereich Fronreute, Horgenzell, Wilhelmsdorf Sonntag, 26. Februar 2017 TA Futterer, Telefon Sonntagsdienst der Tierärzte für den Bereich Mittleres Schussental Samstag/Sonntag, 25./26. Februar 2017 Kleintierpraxis A. Kirsch, Telefon Telefonische Anmeldung erforderlich!

5 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 5 Angebote im Wohnpark St. Martinus Blitzenreute: Leben wie in einer Großfamilie Wohnpark St. Martinus Blitzenreute, Kirchstraße 2. Ein Pflegeheim nach dem Hausgemeinschaftsmodell mit Wohnangeboten für Kurz- und Dauerpflege, Betreuter Wohnanlage und integrierter Tagespflege. Haben Sie Interesse sich die Wohnanlage oder das Pflegeheim anzuschauen? Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin mit der Wohnparkleitung, Claudia Ziegler, Tel Veranstaltungen im Wohnpark St. Martinus Blitzenreute: Mo., Herzliche Einladung am Rosenmontag zum gemütlichen Fasnetskaffee mit Programm und Unterhaltung um Uhr in unserer Cafeteria Mi., Beratung Hörgeräte/-akustik Kind Weingarten Uhr in der Cafeteria Do., Andacht im Wohnpark um Uhr in der Kapelle Landratsamt Ravensburg Bundeswehrübung Die Bundeswehr aus Pfullendorf führt in der Zeit von eine Übung Überleben OA TrD Lw durch. An der Übung nehmen ca. 60 Soldaten, 3 Rad-Kfz sowie 1 Hubschrauber teil. Ersatz von Übungsschäden ist möglichst innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss der Übung beim Bürgermeisteramt geltend zu machen. Übungsraum Bad Saulgau, Altshausen, Zogenweiler, Illwangen, Pfullendorf, Göggingen, Scheer Geplante Übungsaktivitäten 4-tägige Ausbildung zum Überleben mit Abseilausbildung und Orientierungsmärschen auch bei Nacht, Hubschrauberaufnahme (mit Signalmitteln), Nachtmärsche, Außenlandungen, Einsatz von Manövermunition Landratsamt Ravensburg -untere Flurbereinigungsbehörde- Öffentliche Bekanntmachung Flurbereinigung Ebenweiler Bekanntgabe der Ergebnisse der Wertermittlung (Anhörungstermin nach 32 Flurbereinigungsgesetz) vom Die Nachweise über die Ergebnisse der Wertermittlung der Grundstücke des Flurbereinigungsgebiets der Flurbereinigung Ebenweiler liegen zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus im Rathaus der Gemeinde Ebenweiler vom bis während der ortsüblichen Öffnungszeiten Der Termin zur Anhörung der Beteiligten über die Ergebnisse der Wertermittlung wird bestimmt auf Dienstag, den um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Sonnenhof in Ebenweiler Zu diesem Termin werden die Beteiligten hiermit eingeladen. Ein Beauftragter des Landratsamts -untere Flurbereinigungsbehörde- wird im Anhörungstermin die Ergebnisse der Wertermittlung erläutern. Die Beteiligten können im Anhörungstermin und während der Dauer der Auslegung Einwendungen gegen die Ergebnisse der Wertermittlung sämtlicher, nicht nur der eigenen in das Verfahren eingebrachten, Grundstücke schriftlich erheben oder zur Niederschrift vor der Flurbereinigungsbehörde vorbringen. Die Einwendungen werden vom Landratsamt -untere Flurbereinigungsbehörde- geprüft. Das Ergebnis der Überprüfung wird jedoch nicht mitgeteilt. Nach Behebung begründeter Einwendungen stellt das Landratsamt -untere Flurbereinigungsbehörde- die Ergebnisse der Wertermittlung fest und gibt den Feststellungsbeschluss öffentlich bekannt. Hierbei werden die Nachweise über die Ergebnisse der Wertermittlung einschließlich des Ergebnisses der Überprüfung der Einwendungen noch einmal zur Einsichtnahme für die Beteiligten ausgelegt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass 1. gegen die Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung innerhalb von 1 Monat Widerspruch erhoben werden kann, 2. die Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung für das ganze Flurbereinigungsgebiet gilt. Sie ist, sobald sie unanfechtbar geworden ist, für alle Beteiligte bindend. Das zugestellte Verzeichnis der in das Flurbereinigungsgebiet eingebrachten Grundstücke ist zum Erläuterungs- und zum Anhörungstermin mitzubringen. Falls keine Einwendungen erhoben und keine Auskünfte gewünscht werden, ist ein Erscheinen beim Termin nicht erforderlich. Zusätzlich kann diese Bekanntmachung mit dazugehörenden Karten und Wertrahmen auf der Internetseite des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung im o. g. Verfahren (www.lgl-bw.de/3237) eingesehen werden. Peter Hilsenbeck, Leitender Fachbeamter Die Narren sind los gut und sicher zur Fasnet mit bodo Fahrplaneinschränkungen, attraktive Freizeitregelung bei Schülermonatskarte & JuniorTicket Ab kommender Woche beginnt die Hochfasnet. Besucher und Narren strömen dann wieder zu den vielen Umzügen und Veranstaltungen. Schüler und junge Erwachsene genießen die schulfreie Zeit und nutzen dabei die attraktive Freizeitregelung von Schülermonatskarte oder JuniorTicket für die Fasnetsferien. Da viele Buslinien im bodo während dieser Zeit ganz unterschiedlich von Einschränkungen betroffen sind, werden Fahrgäste zudem gebeten, sich rechtzeitig über veränderte Fahrplanangebote zu informieren per FahrplanApp, über www. bodo.de oder direkt beim jeweiligen Busunternehmen. Freizeitregelung= Netzgültigkeit für Bus und Bahn Für alle Inhaber von bodo-schülermonatskarten oder JuniorTickets (bis einschl. 20 Jahre) gilt die ganztägige Netzgültigkeit von Freitag vor Rosenmontag bis Freitag nach Rosenmontag für alle Bus- und Bahnangebote im bodo. Alters- und Schülerausweis sollten stets mitgeführt werden. Günstige Tageskarten Mit bodo fährt es sich günstig, bequem und sicher zu den Umzügen. Viele Zuschauer und Festbesucher setzen bewusst in der Faschingszeit auf Bus und Bahn. So kostet.z.b. die GruppenTageskarte Netz 16,20 Euro (für bis zu 3 Zonen 9,40 Euro) - jeweils gültig für bis zu 5 Personen ab 6 Jahren. bodo verbindet - auch zur närrischen Zeit. Auskünfte & Informationen Telefon: ServiceCenter DB ZugBus GmbH: 0731/ Mobilitätszentrale Friedrichshafen: 07541/ Mobilitätszentrale Ravensburg: 0751/ Mobilitätszentrale Isny: 07562/ Mobilitätszentrale Aulendorf: 07525/ Internet: oder

6 Seite 6 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Mobil: Fahrplan-App für Android und ios für alle Betriebssysteme HandyTicket: Landesweite Fahrplanauskunft: 01805/ (14 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk max. 42Ct/Min) Bus statt Geißbockbahn zwischen Friedrichshafen und Ravensburg Schienenersatz wegen Bauarbeiten Wegen Bauarbeiten im Bahnhof Friedrichshafen fallen von Montag, 6. März bis Freitag, 10. März einzelne Fahrten der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) zwischen Friedrichshafen und Ravensburg aus. In der darauffolgenden Woche, vom 13. bis 17. März, fährt die BOB dann zwischen Friedrichshafen und Ravensburg gar nicht. Statt der betroffenen Züge sind Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) unterwegs. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten verändern sich dadurch entsprechend. Der SEV ist so geregelt, dass in Ravensburg genügend Zeit zum Umsteigen zwischen Bus und BOB von und nach Aulendorf ist. Die Busse halten an den SEV-Haltestellen in unmittelbarer Nähe der Bahn-Haltepunkte. Am Hafen- und Stadtbahnhof in Friedrichshafen fahren die Busse am Halteplatz 8 ab. Reisende lösen ihre Fahrausweise am besten vor Fahrtantritt an den Fahrkartenautomaten der Bahnhöfe oder Haltepunkte. In den Bussen können zwischen Friedrichshafen und Ravensburg an den betreffenden Tage keine Fahrräder mitgenommen werden. Die Sonderfahrpläne der Bodensee-Oberschwaben-Bahn zum Schienenersatzverkehr liegen ab jetzt in den Zügen, bei den Mobilitätszentralen in den Bahnhöfen Friedrichshafen und Ravensburg sowie dem Reisebüro im Bahnhof Aulendorf aus. Auf liegt er zudem zum Download bereit. Kurs 1 K W5 6 Abende, Terminänderung Montag, wöchentlich, 19:30-21:00 Uhr Qi Gong Studio Krahl, Fronreute-Fronhofen, Meretsreute 14 KURS BEREITS BELEGT! Kurs 2 K W5 6 Vormittage, Terminänderung Dienstag, wöchentlich, 8:15-9:45 Uhr Qi Gong Studio Krahl, Fronreute-Fronhofen, Meretsreute 14 KURS BEREITS BELEGT! Kurs 3 K W5 6 Termine, Terminänderung Dienstag, wöchentlich, 16:45-18:15 Uhr Qi Gong Studio Krahl, Fronreute-Fronhofen, Meretsreute 14 KURS BEREITS BELEGT! Lichtbildervortrag von Brigitte Alt La Belle France Volkshochschule Die Anmeldung erfolgt: schriftlich (Formulare entnehmen Sie bitte dem Programmheft) Bei Neukunden, deren Daten noch nicht erfasst sind, benötigen wir eine schriftliche Anmeldung. Damit erteilen Sie der VHS Weingarten die Erlaubnis, die Kursgebühren im SEPA-Basislastschriftverfahren einzuziehen. online unter Hierzu ist das dort hinterlegte Anmeldeformular mit SE- PA-Basislastschriftmandat auszufüllen und im Original an die VHS zurück zu senden. telefonisch wenn Sie bereits Kunde sind. Bei Neukunden, deren Daten noch nicht erfasst sind, benötigen wir eine schriftliche Anmeldung und das Einverständnis zur Teilnahme am SEPA-Basislastschriftverfahren. Auskünfte, Anmeldung, Zahlung, etc.: Gemeindeverwaltung Blitzenreute Telefon: Telefax: oder bei der Ortsverwaltung Fronhofen Qi Gong Rita Krahl Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und warme Socken. (zzgl. 3,00 EUR Materialkosten - werden im Kurs eingesammelt) Dienstag, 07. März 2017, 20:00-21:30 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute (Kirchstraße 10, Fronreute) Unsere Reise beginnt und endet im Herzen von Paris. Neben unzähligen Kunst- und Architekturjuwelen, die verschwenderische Pracht des barocken Versailles und die himmelstürmenden Kathedralen der Gotik erwarten Sie faszinierende Landschaftserlebnisse, wie etwa die Kreidefelsen von Étretat an der Küste der Normandie, das Hafenstädtchen Honfleur an der Seinemündung gelegen, oder der Garten des Malers Claude Monet in Giverny. Rouen, die Museumsstadt, zählt zu den bedeutends-ten Sehenswürdigkeiten, mit den fast 2000 Fach-werkhäusern aus dem 15. bis17. Jh., die gotische Kathedrale Notre Dame, dem gotischen Justizpalast, der große Uhrturm und nicht zuletzt der historische Marktplatz, auf dem die Jungfrau von Orléans, Jeanne d`arc, 1431 verbrannt wurde. 5,-- EUR (Abendkasse) K W5 Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen Entspannt in den Tag starten. Michaela Madlener Progressive Muskelentspannung ist ein leicht erlernbares und sehr wirksames Entspannungsverfahren. Durch bewusstes anspannen und lösen einzelner Muskelgruppen kann eine tiefe und wohltuende Entspannung eintreten. Durch die Übungen verändert sich die Körperwahrnehmung und Verspannungen können frühzeitig erkannt und gelöst werden. Mit Hilfe dieses Verfahrens lernen Sie mit Stresssituationen besser umzugehen und bewusst zu entspannen. Bitte mitbringen: Matte, kleines Kissen, Decke, bequeme Kleidung und Socken.

7 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite Personen 8 Vormittage, Mittwoch, 8:15 9:15 Uhr Bürgerhaus Staig, Mochenwanger Straße 14 38,40 EUR K Malen im Atelier Stillleben und Landschaften Elisabeth Duelli Es ist das Besondere, das zerstreut und uns leben lässt. (Georges Braque) In diesem Kurs malen wir Stillleben nach aufgebauten Gegenständen sowie Landschaften nach Vorlagen oder aus dem Kopf. Ziel des Kurses ist es, die eigene Kreativität anzuregen und das Formgefühl zu stärken. Dieser Kurs eignet sich für Einsteiger und Fortgeschrittene. Techniken: Aquarell und Gouache. Bitte bringen Sie mit: Aquarellblock, Aquarellfarben, Gouachefarben, festes Tonpapier, Flachpinsel z.b. Nr. 12 und Nr Personen 8 Vormittage, Donnerstag, 9:00-11:30 Uhr Atelier Duelli, Fronreute-Blitzenreute, Im Kalkofen 6 120,-- EUR (Keine Ermäßigung) Kinderhaus Sankt Magnus Am Zehntstadel 11 Staig Fronreute Telefon Bauhofstraße 41/ Fronreute Telefon Rathaus Blitzenreute Öffnungszeiten: Mo - Fr Dienstagnachmittag Tel , Fax Webseite: Ortsverwaltung Fronhofen Öffnungszeiten: Mo - Fr Mi Tel , Fax Mitteilungsblatt Redaktionsschluss: Redaktionsschluss: Dienstags, 08:30 Uhr Anzeigenschluss immer montags um 08:00 Uhr. Anzeigenschluss wegen Rosenmontag Freitag, , 8:30 Uhr Bauhof Baienbach Öffnungszeiten: November - März Samstag 09:00 12:00 Uhr 8:00-12:00 Uhr 16:00-19:00 Uhr 8:00-12:00 Uhr 14:00-18:30 Uhr Wertstoffe: Kostenlose Abgabemöglichkeit für: Kunststoffe (Verpackungsmaterial), Kartonagen, Haushaltsbatterien, Akkus, Haushaltsgroßgeräte und Kältegeräte, Kerzen- und Wachsreste, Informationsund Telekommunikationsgeräte, Gasentladungslampen, Haushaltskleingeräte Container für: Glas, Papier, Blechdosen, Schrottkleinteile, Altkleider und Schuhe Nächste Papiermüllabfuhr: Mittwoch, Altpapiersammlungen durch die Vereine: Fronhofen Blitzenreute Nächste Hausmüllabfuhr: Bitte beachten Sie die Angaben im Abfallkalender. Weitere Infos und Termine erhalten Sie unter Impressum: Herausgeber: Gemeindeverwaltung Schwommengasse 2, Fronreute Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeister O. Spieß oder Vertreter im Amt Herstellung und Vertrieb: Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG, Max-Planck-Str. 14, Kornwestheim Telefon , Telefax Verantwortlich für den Anzeigenteil: Ralf Berti Telefon: , Telefax Anzeigen:

8 Seite 8 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Seelsorgeeinheit Westliches Schussental St. Laurentius, Blitzenreute St. Konrad, Fronhofen Pfarrer Stefan Pappelau, Tel , Fax Pater Francis, Tel Fax Diakon Gerhard Marquard, Tel Gem.Ref. Manuela Gerster, Tel Carola Lutz, Tel Dorothee John, Tel Pfarrbüro Blitzenreute, Kirchstr. 11 Sekretärin Manuela Brauchle Tel , Fax Öffnungszeiten: Montag 09:00 12:00 Uhr 15:00 18:00 Uhr Donnerstag 09:00 12:00 Uhr Freitag 9:00 12:00 Uhr Blitzenreute Freitag, 24. Februar - Matthias 09:00 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, 26. Februar 8. Sonntag im Jahreskreis 09:00 Uhr Familiengottesdienst - Narrenmesse mit Fasnetspredigt - Mitwirkung Fago-Band Montag, 27. Februar 15:00 Uhr Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit in der Kapelle Baienbach Dienstag, 28. Februar 18:30 Uhr ökum. Friedensgebet in der Pfarrkirche Mittwoch, 01. März - Aschermittwoch 09:30 Uhr Eucharistische Anbetung 17:00 Uhr Eucharistiefeier - Aschekreuz Donnerstag, 02. März 16:00 Uhr Andacht im Wohnpark St. Martinus 18:30 Uhr Rosenkranz Freitag, 03. März Herz Jesu Freitag 18:30 Uhr Eucharistiefeier - anschl. Eucharistische Anbetung 19:15 Uhr Weltgebetstag der Frauen in St. Meinrad Sonntag, 05. März 1. Fastensonntag 10:30 Uhr Eucharistiefeier (Erdentöne) Taufe: Josefine Iris Sies und Johanna Hermanutz - Zählsonntag 10:30 Uhr Eucharistiefeier im Wohnpark St. Martinus Fronhofen Freitag, 24. Februar - Matthias 18:30 Uhr Eucharistiefeier ( Wendelin Knörle) Samstag, 25. Februar Waldburga 17:45 Uhr Beichtgelegenheit ( Pfarrer Pappelau) 18:30 Uhr Eucharistiefeier (Fasnetspredigt) ( Augusta u. Konrad Frey; Eberhard u. Hildegard Metzler; Reinhold u. Rosa Hildebrand) Kirchenpflege: Michael Lerner, Tel , Fax Sybille Heide, Tel , Fax Pfarrbüro Fronhofen, Burgstr. 6 Sekretärin Manuela Brauchle Tel , Fax Öffnungszeiten: Dienstag 15:00-18:00 Uhr Montag, 27. Februar 07:30 Uhr Rosenkranz Dienstag, 28. Februar 07:30 Uhr Rosenkranz Mittwoch, 01. März - Aschermittwoch 07:30 Uhr Rosenkranz 18:30 Uhr Wort-Gottes-Feier - Aschekreuz Donnerstag, 02. März 07:30 Uhr Rosenkranz Freitag, 03. März Herz-Jesu-Freitag 09:00 Uhr Eucharistiefeier - anschl. Eucharistische Anbetung die gegen Uhr mit dem sakramentalen Segen endet Sonntag, 05. März 1. Fastensonntag 09:00 Uhr Eucharistiefeier (Erdentöne) - Zählsonntag Gottesdienste SE Westliches Schussental Sonntag, 26. Februar 8. Sonntag im Jahreskreis 09:00 Uhr Eucharistiefeier, Wolpertswende 10:30 Uhr Eucharistiefeier, Mochenwangen 10:30 Uhr Eucharistiefeier, Berg Besuchen Sie auch unsere Homepage Fasnetspredigt Auch in diesem Jahr gibt es natürlich wieder eine Fasnetspredigt! Da uns Sr. Franziska dieses Jahr keine halten kann, haben Sie vier Möglichkeiten, die Fasnetspredigt von Pfr. Stefan Pappelau zu hören: In der Vorabendmesse am um 18:30 Uhr in Fronhofen und am Fasnetssonntag, um 09:00 Uhr in Blitzenreute und um 10:30 Uhr in Mochenwangen, sowie um 19:00 Uhr in der Abendmesse in Haisterkirch. Kirchenchor Fronhofen Die nächste Singstunde findet am Donnerstag, um Uhr im Kiga-Saal statt.

9 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 9 Eucharistische Anbetung in Fronhofen Am Herz-Jesu-Freitag, den 03. März 2017 wollen wir wieder Eucharistische Anbetung in Fronhofen halten. Bei der Anbetung dürfen wir vor Jesus da sein mit allem, was uns bewegt. Im Schweigen und im Hören preisen wir Jesus Christus und beten ihn als unseren Gott an, der in der heiligen Hostie gegenwärtig ist. Zu Ihm zu beten bedeutet, mit Ihm zu reden wie mit einem Freund. Ich sehe Ihn an, und Er sieht mich an. Das ist genug. Wir wollen versuchen diese Form der Gottesbegegnung wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen Jeweils am 1. Freitag des Monats, vorausgesetzt um 9:00 Uhr ist Eucharistiefeier, besteht von 9:45 15:45 Uhr die Möglichkeit zur eucharistischen Anbetung. Von 12:00 14:00 Uhr halten wir stille Anbetung. Um 15:00 haben Sie die Möglichkeit gemeinsam den Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit, welcher musikalisch umrahmt wird, zu beten und den Tag der Anbetung mit dem sakramentalen Segen zu beenden und den Segen zu empfangen. In dem Monat, in dem am 1. Freitag um 18:30 Uhr Eucharistiefeier ist, findet durch den anwesenden Geistlichen ebenfalls im Anschluss eine Aussetzung mit Anbetung und sakramentalen Segen statt. Versuchen wir im gemeinschaftlichen Lobpreis oder auch in persönlicher Stille Jesus zu begegnen und Ihm nahe zu sein. Dazu laden wir herzlich ein. Pfr. Stefan Pappelau, Hilde Leyh (07505/1223), Sonja Metzler (07505/1655) Fronhofen Erstkommunion 2017 Aschermittwoch Nach den Fastnachtstagen beginnt mit dem Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit. Wir Christen bereiten uns auf unser wichtigstes Fest vor: das Osterfest. Als Zeichen der Bereitschaft zur Vorbereitung empfangen wir im Gottesdienst das Aschekreuz. Dazu laden wir alle Erstkommunionkinder und deren Familien ein. Der Gottesdienst findet am Mittwoch um Uhr in Fronhofen statt und bildet einen Teil unseres Vorbereitungsweges. Auf Ihr Kommen freut sich das Pastoral- & Erstkommunionteam. Erstkommunion Elternabend & Erklärende Eucharistiefeier Liebe Eltern der Erstkommunionkinder, wir möchten Sie nochmals an den Termin unseres 2. Elternabends erinnern. Dieser findet am Mittwoch, um Uhr im Kindergartensaal in Fronhofen statt. Außerdem möchten wir nochmals auf die Erklärende Eucharistie hinweisen. Diese findet für alle Erstkommunionkinder der Gemeinden Blitzenreute und Fronhofen am Freitag um Uhr in der Kirche in Fronhofen statt. Eine herzliche Einladung ergeht an alle Kinder, deren Eltern und Familien sowie an alle Interessierten. Auf euer/ Ihr Kommen freut sich das Pastoral- & Erstkommunionteam. Blitzenreute Erstkommunion 2017 Aschermittwoch Nach den Fastnachtstagen beginnt mit dem Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit. Wir Christen bereiten uns auf unser wichtigstes Fest vor: das Osterfest. Als Zeichen der Bereitschaft zur Vorbereitung empfangen wir im Gottesdienst das Aschekreuz. Dazu laden wir alle Erstkommunionkinder und deren Familien ein. Der Gottesdienst findet am Mittwoch um Uhr in Blitzenreute statt und bildet einen Teil unseres Vorbereitungsweges. Auf Ihr Kommen freut sich das Pastoral- & Erstkommunionteam. Erstkommunion Elternabend & Erklärende Eucharistiefeier Liebe Eltern der Erstkommunionkinder, wir möchten Sie nochmals an den Termin unseres 2. Elternabends erinnern. Dieser findet am Mittwoch, um Uhr im Kindergartensaal in Fronhofen statt. Außerdem möchten wir nochmals auf die Erklärende Eucharistie hinweisen. Diese findet für alle Erstkommunionkinder der Gemeinden Blitzenreute und Fronhofen am Freitag um Uhr in der Kirche in Fronhofen statt. Eine herzliche Einladung ergeht an alle Kinder, deren Eltern und Familien sowie an alle Interessierten. Auf euer/ Ihr Kommen freut sich das Pastoral- & Erstkommunionteam. Familiengottesdienst Hondr s gsea - D r Schalk isch s gwea! Liebe Kinder, zum Familiengottesdienst am Sonntag, 26. Februar 2017 um Uhr laden wir euch ganz herzlich in die Kirche ein. Narrenfreiheit das ist unser Thema! Es wäre toll, wenn ihr alle im Fasnetshäs kommen würdet. Wir freuen uns sehr auf euer Kommen, das Vorbereitungsteam Wechsel im Kirchengemeinderat Aus beruflichen Gründen hat Frau Martina Friedel ihr Ausscheiden aus dem Kirchengemeinderat Blitzenreute bekanntgegeben. Sie war in der zweiten Wahlperiode im Kirchengemeinderat vertreten. In der Sitzung am 14. Februar bedankte sich der II. Vorsitzende Jürgen Ams für die gemeinsame Arbeit in den vergangenen Jahren und überreichte einen Geschenkkorb. Glücklicherweise steht mit Herrn Walter Sohm ein Nachrücker zur Verfügung. Er wurde von Pfr. Stefan Pappelau auf sein Amt als Kirchengemeinderat verpflichtet und gehört dem Gremium fortan als stimmberechtigtes Mitglied an. Bestattungskultur im Wandel Nicht nur in den großen Städten, sondern auch bei uns auf dem Dorf wandelt sich die Bestattungskultur: Unsere Friedhöfe werden vielfältiger, neue Gräberfelder werden angelegt, und immer mehr Angehörige wünschen sich eine individuell, manchmal sogar ausgefallen gestaltete Trauerfeier. Wie gehen wir als Kirche mit diesem Trend um? Müssen wir ihn uns zunutze machen, oder müssen wir unseren Anspruch an ein christliches Begräbnis neu betonen? Ein sicherlich interessantes Gesprächsthema, zu dem wir Herrn Gerhard Jammer begrüßen dürfen, der bei der Diözese für die Ausbildung der Beerdigungsleiter zuständig ist. Der Gesprächsabend findet am Donnerstag, 9. März um 19:30 Uhr im kath. Gemeindehaus in Berg statt. Der Eintritt ist frei. Pfr. Stefan Pappelau Lasst uns gemeinsam für den FRIEDEN beten! Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein! Täglich erreichen uns über die verschiedensten Medien viele bedrückende Nachrichten aus den Kriegs- und Spannungsgebieten, Flüchtlingsschicksale und Finanzskandale. Wir können und wollen unsere Sorgen, Ängste und Bitten vor Gott bringen. Darum ist es wichtig und notwendig, zusammenzukommen, um gemeinsam für den Frieden zu beten. Wir laden herzlich ein: jeden Dienstag, um 18:30 Uhr in der Apsis der Pfarrkirche Blitzenreute.

10 Seite 10 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute FRONREUTE BUND SCHENKENWALD Blitzenreute - Fronhofen - Mochenwangen - Wolpertswende Einladung zum Nistkasten-Basteln Noch finden nicht alle Meisen, Kleiber, Trauerfliegenschnäpper... in unseren Wäldern und Obstgärten geeignete Wohnungen für ihren Nachwuchs. Am Samstag, den 4. März 2017 (Samstag in den Winterferien) von Uhr können Kinder und Jugendliche im Werkraum der Grundschule Blitzenreute unter fachkundiger Anleitung von Sepp Wöllhaf und Manfred Traub Nistkästen für unsere Höhlenbrüter basteln. Die Nistkästen werden dann im März im Erlen (zwischen Mochenw. und Messh.) und im Biegenburgwald aufgehängt. Wer einen Akkuschrauber hat, darf ihn gerne mitbringen. BUND Ortsverband Schenkenwald M. Traub Evangelische Kirchengemeinde Mochenwangen Jugendtreff Pfarrerin Ursula Bredau, Mochenwangen, Tel Pfarrbüro Haydnstr Mochenwangen, Tel Fax Öffnungszeiten: Di./Fr. 10:00-12:00 Uhr und tel. Absprache Homepage: Kirchenpflege: Verena Hillmayr, Tel Wochenspruch: Christus spricht: Siehe, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. (Lukas 18,31) Sonntag, Estomihi ( Sei mir ein starker Fels! ) 10:30 Uhr Gottesdienst in Blitzenreute, Kath. Kirche (Prädikant Nörenberg) Dienstag, :30 Uhr Ökum. Friedensgebet, Kath. Kirche Blitzenreute Freitag, :00 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag, den dieses Jahr Frauen aus den Philippinen für uns vorbereitet haben, Kath. Kirche St. Gangolf Wolpertswende, anschließend Beisammensein bei Tee und Gebäck im Pfarrhaus (mehr dazu unter Ökumene) 19:15 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag in Blitzenreute, DGH St. Meinrad, beim anschließenden Beisammensein gibt es landestypische Köstlichkeiten Sonntag, :30 Uhr Gottesdienst in Mochenwangen, Ev. Kirche Die aktuellen Termine finden Sie auch auf der Homepage der Ev. Kirchengemeinde Mochenwangen:

11 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 11 Vortrag über das Pflegestärkungsgesetz II Zum trat das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft. Es soll die Situation von pflegebedürftigen Menschen und Pflegekräften verbessern und die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz berücksichtigen. Der Krankenpflegeverein Fronreute veranstaltet daher in Zusammenarbeit mit der Zuhause-Leben-Stelle der Caritas in Altshausen einen Vortrag über das Pflegestärkungsgesetz II. Datum: 9. März 2017 Ort: Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, 1. OG, St. Meinrad Kirchstraße 10 in Blitzenreute Uhrzeit: 19:00 Uhr (Dauer ca. 1 1/2 Stunden) Referentin ist Frau Rosemarie Duelli von der Zuhause-Leben-Stelle in Altshausen Wir würden uns auf Ihr Kommen freuen! Bodenpflege, Düngung, Anbauplanung Eckpfeiler der Bodenfruchtbarkeit Die Gartensaison naht mit Riesenschritten. Daher laden wir alle Gärtner zu unserem Themenabend mit Frau Herm vom Ernährungszentrum ganz herzlich ein. Der Vortrag umfasst folgende Themen: - Was heißt Bodenfruchtbarkeit? - Welche Maßnahmen fördern eine gute Bodenfruchtbarkeit? - Bodenpflege = fachgerechte Bodenbearbeitung u. Bewässerung - Bodenabdeckung Schutzmantel u. Düngung - Düngung Kompost oder Blaukorn? - Anbauplanung = aktive Bodenpflege Der Vortrag findet am Mittwoch den ab Uhr bei Susanne Kees in Reute Fronhofen statt. Wir freuen uns auf viele Interessenten, natürlich sind auch gärtnernde Männer ganz herzlich dazu eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Euer Landfrauenteam Krankenpflegeverein Fronreute e.v. gegründet 1915 LandFrauen Ortsverein Fronreute e.v Bildungs- und Sozialwerk im Landfrauenverband 10-jähriges Sammeltassen-Kaffeeklatsch-Jubiläum 2017 Hallo liabe Leit, schee, dass ihr do waret, des hot uns arg gfreit. Vergelt s Gott, de Helfer, Akteure und Gäscht, für des scheene Jubiläumsfescht. Und au de Bäckerinna nomol herzlichen Dank, und jetzt verstaua mir des Gschirrle wieder im Schrank. Bleibet luschtig, fidel und gsund, bis mr wieder zamma kommet, in ca Stund... A glückselige Fasnet wünschet d Landfraua Fronhofa Sammel-Tassa! Land-fraua! Sammel-Tassal Mutter-Kind-Gruppen Ansprechpartnerinnen: Gruppe Gretel: Vera Reichle Gruppe Seppl: Stephanie Gleich Katrin van Jaarsveld Gruppe Gretel - Blitzenreute Hallo liebe Kinder, liebe Eltern! Wir treffen uns immer mittwochs um 9.15 Uhr im alten Kindergarten. Am Aschermittwoch findet keine Gruppe statt. Wir sehen uns wieder am 8.3.! Bis dann!! Gruppe Seppl - Fronhofen Wir treffen uns am Freitag um 9:30 Uhr am Kindergarten zur Kindergartenbefreiung und Dorffasnet. Neue Kinder und Eltern sind herzlich willkommen. Die nächste Krabbelgruppe findet dann wieder am statt. Sportverein Blitzenreute e.v. Dienstag 17:00-19:00 Uhr Mittwoch 17:00-18:30 Uhr Telefon , Fax Abteilung Fußball Sportverein Fronhofen 1955 e.v. (www.svfronhofen.net) Turnierbericht vom Sie & Er Turnier in Baindt D1-mit Turniersieg, E- mit 2. Platz und C1- mit 5. Platz Beim 3. Baindter Sie & Er Turnier traten unsere Mädels in Kombination mit den Jungs der SGM Baindt-Baienfurt sowie der SGM F.F.E. mit insgesammt 5 Mannschaften an. Die DI-Juniorinnen errangen dabei zusammen mit den Jungs aus Baindt-Baienfurt den Turniersieg. Dabei spielten beide Manschaftsteile (Jungs wie Mädels) feinen Kombinationsfußball und erzielten insgesamt 19 Tore. Glückwunsch zum TUR- NIERSIEG. Die D2-Juniorinnen stellten die zweite Mannschaft, zusammen mit den Jungs aus Fronreute. Obwohl sie sich, auch durch tolle Paraden unserer Torfrau Tabea und einer hervorragen spielenden Heidi mit nur einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg für ihren Teil wacker schlu-

12 Seite 12 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute gen (Tore 4x Heidi, 1x Leonie), reichte es dann leider nie für einen Gesamtsieg. Die E-Juniorinnen der SGM spielte sich dann am Sonntagmorgen zusammen mit den Baindter Jungs im ersten Spiel in einen waren Torrausch und gewannen gegen den TSB Ravensburg geich 7:2. Nach einer unglücklichen Niederlage und einem Unentscheiden reichte es dann für das Finale in dem wir dann allerdings klar gegen die SGM Eglofs Heimenkirch 1:3 unterlagen. Sonntagnachmittag spielten dann die CI-Juniorinnen zusammen mit den Jungs der SGM Baindt-Baienfurt, konnten aber mit 2 Niederlagen und nur einem Sieg nur noch um den 5. Platz spielen, den sie allerdings souverän gegen den SV Deggenhausertal mit 5:2 gewannen. tollen Darbietungen. Ebenfalls bedankt sich der Schalk von Staig bei den zahlreichen Helfern/-innen, dem Koch-Team sowie den Backfrauen für die leckeren Kuchen. Ein besonderer Dank gehört auch den örtlichen Firmen K&M Zerspanung, Schmieder GmbH, SHGV-/ANSA-Hausverwaltungen und ProIon für Ihr so zahlreiches Kommen! Scheee war s. Musikerball: Wieder ein toller und sehr gut besuchter Ball. Das Programm wieder ein Highlight. Ein Dank an den Musikverein Blitzenreute stellvertretend an Kuno Steinhauser für die professionelle Durchführung. Impressionen vom Schalk-Kaffeekränzle für Jung und Alt Sozialverband VdK Ortsverband Fronreute Auch 2017 barrierefreie Gruppenreise beim VdK VdK Reisen, das VdK-eigene Reisebüro in Stuttgart, organisiert auch in 2017 wieder eine barrierefreie Gruppenreise für Rollstuhlfahrer und andere Interessierte mit und ohne Handicap. Vom 20. bis 25. August geht es auf barrierefreie Busreise in den Bayrischen Wald. Die von VdK Reisen in Kooperation mit Müller Reisen gemeinsam konzipierte Reise führt nach Waldkirchen zum bewährten barrierefreien Drei-Sterne-Superior-Hotel Karoli. Von dort werden täglich Ausflüge auch nach Tschechien und Österreich und inklusive Donauschifffahrt unternommen. Weitere Informationen gibt es bei VdK Reisen, Mitarbeiterinnen Incani-Sözalan und Breuer, VdK-Landesgeschäftsstelle, Johannesstraße 22, Stuttgart, Telefon (07 11) oder 85, Fax (07 11) , Bei VdK Reisen erfolgt auch die Buchung. Dort können zudem viele weitere Reisen ob in der Gruppe oder individuell, ob für VdK-Mitglieder oder Nichtmitglieder, ob im Inland oder im Ausland gebucht werden. BLITZENREUTE Narrenzunft Schalk von Staig e.v. Altgemeinde Blitzenreute Nachlese des vergangenen Wochenendes: Schalk-Kaffeekränzle für Jung und Alt ein voller Erfolg! Nach einem etwas schleppenden Beginn feierten die dann doch noch zahlreich erschienen Gäste einen tollen Fasnetsball mit den Highlights Zauberer Fartun, dem kurzfristig eingesprungenen Musikus Claude Braun (auf diesem Wege gute Besserung an den eigentlich engagierten Torsten Alt), bei den Schalk-Sketcher und bei den Schalk-Kids unter der Leitung von Carina Konstanzer/Charlotte Plattner für Ihre Dämmerumzug in Oberreitnau: Wie eh und je ein Fasnetshighlight. Umzug in Eberhardszell: Von der Sonne verwöhnt mit einer Vielzahl von Fasnetsverruckten Zellern. Jetzt Goht s jetzt voll degege : Hochfasnet in der Altgmoind Blitzenreute: Bereits am gestrigen Mittwoch wurde die 3. REWE-Befreiungsaktion erfolgreich durchgeführt. Die Schalk von Staig bedankt sich für die herzliche Aufnahme bei der REWE-Führung, Frau Stein und Herrn Zec, es war super! Ab heute, dem Gumpige Donschtig, geht s nun richtig ab.

13 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 13 Um Uhr hat der Schalk bereits den Kindergarten in Blitzenreute und um Uhr in Staig befreit. Im Anschluss feierten die zahlreichen Schalks mit der finanziellen Unterstützung der Firma Schmieder und ANSA-/SHGV-Hausverwaltungen im Bürgerhaus in Staig ein tolles Schnurren. Hier ein herzliches Dankeschön an die beiden Firmen für die Kostenübernahme des traditionellen Schnurrens. Ab Uhr wird das Pflegeheim in Blitzenreute befreit. Mit einem abwechslungsreichen Programm werden die Heimbesucher und die hoffentlich zahlreich anwesenden Besucher von den Narren überrascht. Im Voraus besten Dank an alle Beteiligten für die hoimelige Aufnahme. Hochfasnetsablauf Bromige Freitig: Uhr Narrenfrühstück für Schalks und Lumpen im Dorfgemeinschaftshaus in Blitzenreute (Ein Dankeschön an die morgendlichen Helfer/-innen und an Andrea und Reiner Bodenmüller, Firma ProIon, für die herzhafte Verpflegung sowie an die Eierspende vom Geflügelhof Ruth und Joachim Kuzaj!) -keine öffentliche Veranstaltung-. Neu: Uhr Grundschulbefreiung und 20. Dorfumzug von der Grundschule zum Dorfplatz mit anschließender Rathausbefreiung und dem spannenden Theater Hexennacht in der Blitzburg im DGH Uhr Abfahrt zum Umzug in Mochenwangen (keine Getränke im Bus) -Achtung: An beiden Tagen ist das Verteilen von Konfetti nicht erlaubt!!! Fasnetssamschtig: Uhr Umzug in Baienfurt Uhr Nachtumzug in Illmensee Fasnetssonntig: Uhr Narrenmesse in der Pfarrkirche St. Laurentius in Blitzenreute Alle Hästräger sind herzlich eingeladen, natürlich in voller Montur ohne Maske! Uhr Umzug in Weingarten ca Uhr Sonderfahrt nach Bad Wurzach (keine Anmeldungen mehr möglich) Rosenmontig: Uhr Umzug in Ravensburg Uhr Umzug in Bad Wurzach Dienschtig: Uhr Umzug in Ebersbach Ab ca Uhr Großer Kehraus mit Fasnetsverbrennen (bei Einbruch der Dunkelheit) im Dorfgemeinschaftshaus in Blitzenreute. Bustransfers: Freitag, Umzug in Mochenwangen Umzugsbeginn Uhr Nr. 35 von 46 mit D Bruddler Busabfahrtszeiten für die Hästräger: Uhr in Staig Buswendeplatte (15.00 Uhr in Blitzenreute am DGH) Uhr in Staig Buswendeplatte (15.30 Uhr in Blitzenreute am DGH) Rückfahrten: 18.00/19.30/21.00 Uhr Samstag, Umzug in Baienfurt Umzugsbeginn Uhr Nr. 35 von 57 Busabfahrtszeiten für die Hästräger: 1. Bus Uhr Staig Buswendeplatte (12.25 Uhr Volksbank Blitzenreute) 2. Bus Uhr Staig Buswendeplatte (13.05 Uhr Volksbank Blitzenreute) Rückfahrten: Uhr/17.30 Uhr Nachtumzug in Illmensee Umzugsbeginn Uhr Nr. 35 von 57 Anfahrt: Uhr Staig Buswendeplatte (18.05 Uhr Volksbank Blitzenreute) Rückfahrt: Uhr Sonntag, Uhr Narrenmesse in der Pfarrkirche in Blitzenreute. Alle Hästräger sind herzlich eingeladen, natürlich in voller Montur ohne Maske! Da Kirche und Fasnet in einem engen Zusammenhang stehen, sollte die Narrenmesse eine Pflichtveranstaltung für jeden Schalk sein. Umzug in Weingarten Umzugsbeginn Uhr Nr. 45 von 77 Busabfahrtszeiten für die Hästräger: 1. Bus Uhr Staig Buswendeplatte (12.20 Uhr Volksbank Blitzenreute) 2. Bus Uhr Staig Buswendeplatte (13.05 Uhr Volksbank Blitzenreute) Rückfahrten: Uhr/17.15 Uhr Sonderfahrt nach Bad Wurzach (ca Uhr Volksbank Altshausen / ca Uhr Staig Buswendeplatte) -nur für gebuchte Sitzplatzinhaber- Montag, Umzug in Ravensburg Umzugsbeginn Uhr Nr. 55 von 68 Busabfahrtszeiten für die Hästräger: 1. Bus Uhr Staig Buswendeplatte gegenüber Kindergarten, (09.05 Uhr Volksbank Blitzenreute) 2. Bus ca Uhr Staig Buswendeplatte gegenüber Kindergarten (09.50 Uhr Volksbank Blitzenreute) Rückfahrt: Alle Busse ca Uhr Burgtheater Busparkplatz (direkt am Umzugsende) Umzug in Bad Wurzach Umzugsbeginn Uhr Nr. 84 von 95 ca Uhr Volksbank Blitzenreute (ca Uhr Staig Buswendeplatte) Rückfahrt: Uhr Dienstag, Umzug in Ebersbach Umzugsbeginn Uhr Nr. 42 von 51 Busabfahrtszeiten für die Hästräger: Uhr Staig Buswendeplatte (13.05 Uhr Volksbank Blitzenreute) Rückfahrt: ca Uhr direkt zum Kehraus ins DGH in Blitzenreute (für Essen und Trinken ist dort bestens gesorgt!) Kehraus am Dienstag, im Dorfgemeinschaftshaus in Blitzenreute. Hierzu sind ab ca Uhr alle fasnetsverruckte Gmoindsbürger herzlich eingeladen. Für Essen und Trinken ist durch die SVB-Fußballer bestens gesorgt. Die NZ würde sich über eine große Bürgerbeteiligung freuen.

14 Seite 14 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Rückgabe der Busgetränkewertkarten ausschließlich am Kehraus, möglich. Die Buswertkarten können nur am Kehraus zurückgegeben werden. Die Wertkarten verlieren nach dem Kehraus ihre Gültigkeit. Der Zunftrat bittet um Beachtung. Der Schalk von Staig wünscht allen Fasnetsverruckten ein unvergessliches Hochfasnetswochenende und würde sich über eine rege Beteiligung insbesondere bei der Dorffasnet- der hiesigen Bevölkerung sehr freuen! Aschemittwoch, : Ab Uhr Abbau der Fasnet 2017 (DGH, Ortsbeflaggung, Ortstafeln, Narrenbaum). Viele Hände erleichtern die Arbeit! Freitag, : 18. Zunftversammlung im Bürgerhaus in Staig (Beginn Uhr) mit Neuwahlen des gesamten Zunftrates. Der Zunftrat würde sich über einen regen Besuch sehr freuen. Hondr s gsea D r Schalk isch s gwea!

15 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 15 Schützenverein Blitzenreute e.v. Funken 2017 Zum traditionellen Funkenfeuer am Sonntag den ab Uhr am Schützenhaus Blitzenreute laden wir Sie recht herzlich ein! Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt! Funkenringwürfeln: Samstag, ab Uhr Sonntag, ab Uhr Auf Ihren Besuch freut sich der Schützenverein Blitzenreute e.v. Wanderfreunde Blitzenreute Unsere nächste Wanderung ist am 02. März Vorgesehen ist eine Wanderung bei Ravensburg über Kleintobel. Wanderzeit ca. 2 Stunden. Treffpunkt: Uhr am Parkplatz an der B32 in Blitzenreute Anschließend ist eine Einkehr geplant. Bitte PKW mitbringen, wir bilden Fahrgemeinschaften. Wir wandern jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat. Hierzu ist jeder, der gerne in Gemeinschaft wandert eingeladen. Sportverein Blitzenreute e.v. Dienstag 17:00-19:00 Uhr Mittwoch 17:00-18:30 Uhr Telefon , Fax Abteilung Tischtennis Jugend Tischtennis TSG Lindau-Zech - Jungen III 6:1 Obwohl unsere Jungen III in sehr starker Besetzung nach Lindau anreisten, sollte sich ein Erfolg über die Gastgeber aus Lindau nicht einstellen. Dass im Tischtennis alles möglich ist zeigt diese Begegnung. Beinahe in jedem Spiel gingen sämtliche Sätze in Verlängerungen und kippten dann zugunsten der Lindauer. Den Ehrenpunkt sicherte Leon Schick in einem überzeugenden Spiel gegen den erfahrenen Jugendspieler Luca Tomas in 3:1 Sätzen. Es spielten: Adrian Denzler, Matthias Zembrod, Philipp Zembrod und Leon Schick. Herren Tischtennis SV Weißenau - Herren I 2:9 Erneut ging es um viel in diesem Spiel. Der Kellernachbar der Liga, der SV Weißenau benötigte in diesem Spiel ebenso wichtige Punkte wie unsere Herren I. Der SVB I konnte jedoch mit einer gewissen Zuversicht in dieses Duell gehen. Mit dem Neuzugang von Stefan Mindum, einem der besten Spieler im Raum Bodensee-Allgäu erfährt der SV Blitzenreute I eine enorme Verstärkung. Dadurch steigen die Chancen für unsere Herren I in der Kreisliga A zu verbleiben um ein Vielfaches. So deutlich das Ergebnis am Ende gegen die Gastgeber aus Weißenau war, standen doch einige Spiele auf der Kippe. Die Eingangsdoppel verließen unsere Herren I mit einer 2:1 Bilanz. Andi Roth und Cariem Said bezwangen Scheffold und Fehrenbach klar in 3:0 Sätzen. Und der erste Eindruck der Verstärkung durch Stefan Mindum zeigte sich schon im Doppel. Gemeinsam mit Peter Stamm konnten sie dem Weißenauer Einser-Doppel, Benz und Wollenhaupt, dem besten Doppel der Liga, die erste Niederlage der Saison zufügen. Als Stefan Mindum sein erstes Einzel gegen Wollenhaupt bestritt kam es zunächst zu einem Schreckmoment. Bei einem starken Topspinn-Angriff erlitt er eine Verletzung in der Rückenmuskulatur. Trotz der großen, offensichtlichen Schmerzen wollte er das Spiel nicht beenden. Mit diesem Handicap kam es zu einem sehr langen Spiel. Denkbar knapp konnte Stefan dieses im fünften Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Andi Roth musste gegen Scheffold auch über die volle Distanz. Auch dieses Mal ging es zugunsten des SVB aus. Es folgte die einzige Einzelniederlage auf Seiten des SVB. Peter Stamm war gegen den starken Weißenauer Rainer Hasak in drei Sätzen chancenlos. Cariem Said blieb gegen Uwe Benz ohne Satzverlust. Und auch Lars Nörenberg konnte gegen Wolfgang Fehrenbach in 3:0 Sätze seine positive Weiterentwicklung unter Beweis stellen. Im zweiten Einzel ließ der nun schmerzfreiere Stefan Mindum sein Potenzial aufblitzen. Obwohl dies sein erster Einsatz nach über zwei Jahren war ließ er dem Weißenauer Spitzenspieler Ulrich Scheffold in drei deutlichen Sätzen nicht den Hauch einer Chance. Im letzten Einzel des Abends ging es für Andi Roth gegen Wollenhaupt noch einmal über die volle Distanz. Erneut konnte Andi als Sieger vom Tisch gehen. Zuversichtlich blicken unsere Herren I nun auf die noch anstehenden Spiele.

16 Seite 16 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Es spielten: Stefan Mindum, Andi Roth, Cariem Said, Peter Stamm, Jürgen Fuchs und Lars Nörenberg. Unsere Trainingszeiten: Donnerstag Uhr Jugend Uhr Herren Biegenburg-Halle, Blitzenreute Infos: Seniorenrat Seniorentreff Fronhofen Im Märzen der Bauer die Rößlein anspannt.. Wir treffen uns am Donnerstag, 02. März 2017 ab Uhr wieder im Reiterstüble Schlupfen. Wir begrüßen den Frühling mit Liedern und Gedanken. Wir denken zurück; Wie war denn unsere Arbeit vor Jahren und wie leben wir heute? Der Frühjahresbeginn ist immer ein Neustart in unserem Leben. Abteilung Tischtennis Sportverein Fronhofen 1955 e.v. (www.svfronhofen.net) Samstag, ab 15:00 Uhr Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Kaffee und Kuchen Funkenring-Würfeln Entzünden nach Einbruch der Dunkelheit Es lädt ein der Förderverein Sportverein Blitzenreute e.v. Wegen der Anlieferung von Brennmaterial melden Sie sich bitte bei Ralf Jörg (Tel: oder ). Danke. FRONHOFEN Landjugendgruppe Fronhofen e.v. Funken 2017 Der diesjährige Funken findet am Samstag, den statt. Zündung ist um Uhr mit anschließender Hockete. Bereits mittags, während des Funken-Aufbaus, würden wir uns freuen Sie zu Kaffee und Kuchen begrüßen zu dürfen. Wo: Ortsausgang in Richtung Ruprechtsbruck rechts Abholung bitte anmelden bei Florian Dressel unter der 0151/ oder unter mit Angabe des Namens und der genauen Adresse. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Landjugend Fronhofen Die Zweite siegt im Nachholspiel Am Wochenende ging es für die beiden Herrenteams zu Auswärtsspielen nach Langenargen und Aulendorf. Weil in der Ersten Tobias Luigart ausfiel, half Berthold Deutelmoser aus und konnte in der Zweiten leider nicht ersetzt werden. Das Team um Bob Eble hatte zudem selbst noch krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften, so dass in Langargen bei der Dritten nichts zu holen war. Bei der 2:9 Niederlage punkteten lediglich Nico Holder und das Doppel Holder/Riede, wobei Bob Eble sein zweites Einzel mit 12:10 in fünften Satz verlor und auch Nico Holder eine Niederlage im Entscheidungssatz hinnehmen musste. Ein knapperes Ergebnis wäre folglich mit ein wenig Glück auch möglich gewesen. Bereits unter der Woche hatte die Zweite im Nachholspiel gegen den SV Ettenkirch doppelt gepunktet. Beim 9:7 holten Berthold Deutelmoser und Markus Pfau das entscheidende Schlussdoppel und sicherten dem SVF damit den Sieg in einer Partie, in der bis zu diesem Zeitpunkt keines der Teams zwei Spiele Abstand erzielen konnte. Nach den Anfangsdoppeln hatte der SV Fronhofen mit 1:2 zurückgelegen, weil lediglich Deutelmoser/Pfau punkten konnten. Im Folgenden wurden in den Paarkreuzen immer die Punkte geteilt. In der Mitte holte Bob Eble beide Matches und im hinteren Paarkreuz Josef Riede. Einzige Ausnahme war hier das vordere Paarkreuz, in dem beim zweiten Durchgang Berthold Deutelmoser und Markus Pfau beide gewinnen konnten und dem SVF damit über den Sieg im Schlussdoppel den doppelten Punktgewinn ermöglichten. Die Zweite steht mit 13:15 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und hat sechs Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz. Zudem stehen mit Tettnang und Baindt noch Gegner auf dem Programm, die bisher hinter dem SVF platziert sind. Es sollte also möglich sein, die Klasse zu halten. Der Ersten gelang es beim Auswärtsspiel in Aulendorf nicht, den Ausfall von Tobias Luigart zu kompensieren. Im mittleren und im hinteren Paarkreuz konnten Winne Sorg und Fabian Deutelmoser jeweils nur ein Match für den SVF gewinnen, so dass es mit den drei Matches von vorne (Volker Bubek 2, Sascha Baier 1) und dem bemerkenswerten Sieg im dritten Doppel von Fabian Deutelmoser und Martin Sorg gegen die Gußmann-Brüder nur zu einem 6:9 reichte. Fronhofen steht mit 14:14 auf dem vierten Platz der Bezirksklasse. In zwei Wochen kommt der Tabellendritte aus Deuchelried, der aktuell ein wenig schwächelt. Mit einer guten Leistung sollte folglich ein Heimsieg möglich sein. Nächstes Heimspiel: Samstag 4. März 18:30 Uhr SV Fronhofen gegen SV Deuchelried S.Baier

17 Fronreute Freitag, 24. Februar 2017 Seite 17 Narrenverein Fronhofen e.v. Hausball im Sportheim Fronhofen Am Samstag, ab 20 Uhr Für alle Sportler, Narrenfreunde und Gönner Es lädt ein, der Narrenverein Fronhofen 22-jähriger Jubiläums-Dorfumzug in Mochenwangen Die Narrenzunft Mochenwangen Drecketer Bläse e.v. veranstaltet am Fasnetsfreitag, um 16:00 Uhr ihren traditionellen Dorfumzug. Danach Stimmungsparty im ganzen Ort. Anzeigen-Info Wir beraten Sie gerne bezüglich Gestaltung, Formate, Preise. Sie erreichen uns in der Anzeigenabteilung unter Telefon Fax Mail Druck + Verlag Wagner GmbH & Co.KG Max-Planck-Straße Kornwestheim

18 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute AUTO & ZWEIRAD VERANSTALTUNGEN Mehr Service für dein Auto mehr Auto für dein Geld! Service für alle Fahrzeuge EU- Neuwagen Unterleimbach Markdorf Tel Fax Internet: >> persönlich kompetent fair und das seit 1988 Unser Highlight für Sie! LIVE COOKING Aschermittwoch-Spezialitäten Erleben Sie unsere Küchenmannschaft hautnah! 1. März von Uhr e 18,80 p. Person Kinder bis 6 Jahre frei, 6-12 Jahre 50 % Live cooking - ein besonderes Erlebnis für jeden Gast! - Herrgottsbscheißerle vom Fisch, Fleisch & Gemüse - Heiß geräucherter Lachs im Kräutermantel - Frische Lammkeule aus dem Ofen am Knochen gegart - und natürlich noch viele weitere kulinarische Genüsse! Vorspeisen, Salate und Desserts vom Buffet. Rufen Sie jetzt an & reservieren Sie sich Ihren Tisch für dieses einmalige Erlebnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Landhotel Allgäuer Hof P.S.: Erlebenswert, unsere Day Spa Angebote und Wellnessbehandlungen für Jedermann! Angebote unter Landhotel Allgäuer Hof Telefon +49 (0)7527 / 290 Waldseer Straße 36 D Wolfegg-Alttann IMMOBILIEN-KAUFGESUCHE MIETGESUCHE Suche geeignetes Zuhause mit Garten für mich und meine Katzen wegen Eigenbedarf. Tel / Die 1. Adresse......für Ihre lokale Werbung ist das Mitteilungsblatt.

19 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute GESCHÄFTSANZEIGEN Bergstraße Vogt Tel Fax Zum Wochenende Donnerstag, Samstag, Rindersteaks aus der Hüfte 100 g 1, g 100 g 100 g 0,75 5 1,19 5 0,99 5 Schweinebauch frisch 1 A Bierschinken Weißwürstle wohlschmeckend Verkaufswagen-Standzeiten Staig - Fr. von Uhr (Verkaufswagen-Standort Schenkenwaldstr. 3) Blitzenreute - Fr. von Uhr (Verkaufswagen-Standort Volksbank)

20 Freitag, 24. Februar 2017 Fronreute Landgasthof Fenkenmühle Forellenessen u. Aschermittwoch-Spezialitäten Betreuungs- und Pflegekräfte aus Osteuropa Beratung und Information: Tel PROMEDICA PLUS Bodensee-West Markus Ziegler Lichtenbergstr Markdorf Rosenmontag u. Fasnachtsdienstag ab 16 Uhr, Aschermittwoch ganztags geöffnet. Auf Ihr Kommen freut sich Familie Schnetz mit Belegschaft. Tel /336 Voranzeige: Funkenring würfeln Am Sa u. So Zeigen Sie Präsenz! ZELCH ofenbau zelch-ofenbau.de GRUNDOFEN HEIZKAMIN KOMBIOFEN MIT WASSERTECHNIK AUSTAUSCH VON ALTANLAGEN Veröffentlichen Sie jetzt Ihre Anzeige auf auf unseren neuen Sonderseiten um Ihr Unternehmen werbewirksam um Ihr Unternehmen werbewirksam zu präsentieren. zu präsentieren. KW 9 8 BAUEN AUTO && WOHNEN ZWEIRAD Erscheint im Landkreis Ravensburg Interesse oder Fragen? Rufen Sie uns einfach an: Wir beraten Sie gerne! Heinz Zelch Bolander Weg Bergatreute Heizölgeruch im Haus? Das muss nicht sein! Sichern Sie sich unseren Winterrabatt bis Ende Februar! Ihr Spezialist bei Fragen rund um den Heizöltank. Staudinger GmbH Baienfurt Tel Modernisieren statt umstellen! Ihre Heizöltanks sind in die Jahre gekommen? Fragen Sie den Fachmann! Seit mehr als 50 Jahren ein loyaler Partner der Kommunen. Max-Planck-Straße Kornwestheim Telefon Telefax Tank- und Energietechnik GmbH BC / RV Frau Schmidberger Tel /

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind.

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Food-Guide Ernährungsratgeber für Sportler Ernährung und Bewegung Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Der Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Speiseplan Healthy Camp Food 2015

Speiseplan Healthy Camp Food 2015 Speiseplan Healthy Camp Food 2015 HealthyCampFood - welche Zutaten verwenden wir? viel Wasser Säfte ohne Zucker Smoothies Rapsöl zum Braten Olivenöl zum Salat Kokosöl Vollkornmehl Bioprodukte Obst Gemüse

Mehr

Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt

Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt PC-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene Wanderrunde Vortrag Ruck zuck auf den Tisch Englisch Konversation

Mehr

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide ArBEitsBlÄttEr zur FAchinFormAtion Die Arbeitsblätter dienen der Veranschaulichung der qualitativen Auswahl an Lebensmitteln bzw. Getränken. Zu den vier Pyramidenseitenflächen steht jeweils ein Arbeitsblatt

Mehr

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Das Kernstück unserer Gemeinde Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Sommerzeit Normalzeit (Winter) An den Sonntagen: 09.00 Uhr 09.00 Uhr Vorabendmesse am Samstag 18.00 Uhr 17.00 Uhr

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011

Einladung zur Vorbereitung. auf die Erstkommunion 2011 Einladung zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2011 Liebes Kommunionkind, liebe Eltern, im Namen der Pfarrei St. Lambertus mit den Gemeinden St. Andreas, St. Hubertus und Raphael, St. Lambertus und St.

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus Wasser Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus es sorgt für einen ständigen Austausch der Auf- und Abbauprodukte des

Mehr

20. Sonntag im Jahreskreis. Kräutersegnung

20. Sonntag im Jahreskreis. Kräutersegnung 18. Sonntag im Jahreskreis Donnerstag 04.08. Hl. Johannes Maria Vianney. Pfarrer von Ars (1859) Hl. Messe in der Pfarrkirche Samstag 06.08. Verklärung des Herrn. Fest 10.30... HM Schülerjahrgang 1939-1941.

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer

Publikandum vom Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer Publikandum vom 30.10.2016 31. Sonntag im Jahreskreis St. Antonius Kevelaer In der vergangen Woche verstarb Herr Leo Rogmann, Humboldtstraße 20 und Herr Hans-Dieter Konietzko, Rosenbroecksweg 37. (Samstag)

Mehr

stadtbus Ravensburg Weingarten Baindt - Baienfurt - Weingarten - Ravensburg - Schmalegg

stadtbus Ravensburg Weingarten Baindt - Baienfurt - Weingarten - Ravensburg - Schmalegg Bitte beachten 4.20 4.22 4.23 4.24 4.26 4.27 4.29 4.30 4.31 4.32 4.34 4.37 4.38 4.41 4.44 4.46 4.47 4.49 4.50 4.51 4.53 4.54 4.55 4.56 4.57 4.58 5.00 F9 4.35 4.36 4.37 4.39 4.41 4.43 4.45 4.47 4.48 4.50

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Ihr Küchenteam. Ernährung heute

Ihr Küchenteam. Ernährung heute Eine auf den Alltag abgestimmte Ernährung hat positive Effekte: Kurzfristig steigert ausreichend zur Verfügung stehende Energie in Form von Kohlenhydraten die Aufmerksamkeit, das Erinnerungs- und Reaktionsvermögen

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Erolzheim-Rot mit den Gemeinden Erlenmoos - Erolzheim - Gutenzell-Hürbel - Rot an der Rot - Steinhausen an der Rottum

Evangelische Kirchengemeinde Erolzheim-Rot mit den Gemeinden Erlenmoos - Erolzheim - Gutenzell-Hürbel - Rot an der Rot - Steinhausen an der Rottum Evangelische Kirchengemeinde Erolzheim-Rot mit den Gemeinden Erlenmoos - Erolzheim - Gutenzell-Hürbel - Rot an der Rot - Steinhausen an der Rottum Pfarrer Matthias Ströhle Pfarrerin Dorothee Sauer Höhenweg

Mehr

Termine. Christ König Di, Uhr Probe des Kirchenchors in St. Maria Do, Uhr Hl. Messe, anschl. Gemeindenachmittag

Termine. Christ König Di, Uhr Probe des Kirchenchors in St. Maria Do, Uhr Hl. Messe, anschl. Gemeindenachmittag Termine Heilig Kreuz Di, 11.10. 14-15.30 Uhr Sprache & Begegnung - Sprachnachhilfe und caritative Integrationsunterstützung für Flüchtlinge und Migranten im Pfarrheim 18 Uhr Effata Yougendtreff im Pfarrheim

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

St. Paulus - Gemeindebrief

St. Paulus - Gemeindebrief St. Paulus - Gemeindebrief für Oktober 2016 Kath. St. Paulus-Gemeinde, Varreler Feld 7, 28816 Stuhr-Moordeich 0421-561046 0421-5668465 Kindergarten 0421-563170 e-mail: pfarrbuero@st-paulus-stuhr.de Internet:

Mehr

Basic Deluxe Day Services BDD SERVICES. präsentiert

Basic Deluxe Day Services BDD SERVICES. präsentiert Basic Deluxe Day Services BDD SERVICES präsentiert BDD - CATERING Kantine für Kinder anzubieten bedeutet, in ganz besonderer Weise Verantwortung zu übernehmen. Denn zum einen werden die Vorlieben beim

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Pfarreiengemeinschaft Schweinfurt Zentrum Hl. Geist St. Kilian St. Michael Gottesdienstordnung vom 15.11. bis 29.11.2015 Sonntag 15.11. 33. SONNTAG IM JAHRESKREIS Khs St. Josef 8:30 Messfeier St. Kilian

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch

Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Faltanleitung: Pyramiden-Tagebuch Pyramiden-Tagebuch Essen und Bewegung aid infodienst e. V. ( entnommen aus aid-unterrichtsmaterial SchmExperten (Bestell-Nr. 3980 )) Name vom bis Faltanleitung: 1. Die

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

PROGRAMM. September bis

PROGRAMM. September bis PROGRAMM September 2016 Januar 2017 Aus dem Inhalt Wir bieten... 4 Veranstaltungen im September 16 6 Veranstaltungen im Oktober 16 8 Veranstaltungen im November 16 12 Veranstaltungen im Dezember 16 19

Mehr

Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg

Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg Herzlich willkommen! Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Eltern, eine vollwertige und gesunde Ernährung liegt uns persönlich sehr am Herzen. Daher

Mehr

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016 Sa 19.12.15 Samstag der 3. Adventswoche 17:15 Uhr Isenburg Vorabendmesse f. Horst Lemgen u. f. Schwiegereltern, f. Ehel. Ludwig und Verena Hoffmann 19:00 Uhr Großmaischeid Musikalische Andacht im Advent,

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Pfarrbrief. Pfarreiengemeinschaft Kastl - Waldeck

Pfarrbrief. Pfarreiengemeinschaft Kastl - Waldeck Pfarrbrief Pfarreiengemeinschaft - Waldeck 27.02. 12.03.2017 Gottesdienstordnung Montag, 27.02. der 8. Woche im Jahreskreis, Rosenmontag Waldeck 13:00 Uhr Aussetzung und Rosenkranz 13:30 Uhr Gottesdienst

Mehr

Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache

Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache Das Kurzwahl-Programm von der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache 1 Am 14. Mai 2017 ist Landtags-Wahl in NRW Zeigen Sie Stärke! Gehen Sie zur Wahl. Machen Sie sich stark für ein gerechtes NRW. Wählen

Mehr

Achten Sie auf Ihr Gewicht!

Achten Sie auf Ihr Gewicht! ERNÄHRUNG BEI SODBRENNEN Tipp: Erstellen Sie Ihr eigenes Ernährungsprotokoll, denn die Auslöser für Sodbrennen unterscheiden sich von Person zu Person, manchmal kommen auch mehrere Faktoren zusammen. Tragen

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Teil haben. Teil sein. mit Bildern. BruderhausDiakonie. Leitbild der. Leichte Sprache. Leitbild BruderhausDiakonie.

Teil haben. Teil sein. mit Bildern. BruderhausDiakonie. Leitbild der. Leichte Sprache. Leitbild BruderhausDiakonie. Teil haben. Teil sein. mit Bildern Leitbild BruderhausDiakonie Leichte Sprache Leitbild der BruderhausDiakonie Leichte Sprache Herstellung: BruderhausDiakonie, Grafische Werkstätte November 2013 2 Unser

Mehr

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA Bad Imnau, Bittelbronn, Gruol, Haigerloch, Hart, Heiligenzimmern, Owingen, Stetten, Trillfingen, Weildorf Pfarramt Haigerloch, Tel.: (07474) 363, Fax:

Mehr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr Gruppenangebote Frauen- Hauskreis dienstags 1x monatlich nach Absprache 20.00 Uhr Bettina Langenberg 96 13 96 Jugend- Hauskreis dienstags 14-tägig 19.00 Uhr Simon Franken 0 23 25/ 58 32 968 Beten+ Bibelgespräche

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu

Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu Freizeit- und Bildungsangebot Januar - Juli 2016 Liebe Freundinnen und Freunde von der Offenen Behindertenarbeit Das neue Bildungs- und Freizeitprogramm

Mehr

PROGRAMM. D e n z l i n g e n. Oktober Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Seniorenzentrum Grüner Weg

PROGRAMM. D e n z l i n g e n. Oktober Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Seniorenzentrum Grüner Weg D e n z l i n g e n Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Seniorenzentrum Grüner Weg PROGRAMM Oktober 2014 Leipziger Straße 17 79211 Denzlingen Tel. 07666 / 9 11 27-0 www.awo-freiburg.de Leitung Begegnungsstätte:

Mehr

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f Pfarrbrief 02.10. 06.11.16 09/16 0,25 D e g g e n d o r f Liebe Pfarrgemeinde von St. Martin, unser Pfarrteam ist wieder vollständig und wir starten mit neuen Kräften und verjüngter Mannschaft ins neue

Mehr

KIRCHBERGER SOMMER- FERIENPROGRAMM UND FERIENBETREUUNG 2016

KIRCHBERGER SOMMER- FERIENPROGRAMM UND FERIENBETREUUNG 2016 KIRCHBERGER SOMMER- FERIENPROGRAMM UND FERIENBETREUUNG 2016 Hallo Jungs und Mädchen, die lang ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür! Sechs Wochen ohne Schule und Hausaufgaben, da könnte es fast langweilig

Mehr

Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke. Daphne du Maurier

Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke. Daphne du Maurier Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke. Daphne du Maurier Donnerstag, 19. März: Hl. Josef 20.00 Probe Schola, Kirche 20.00 Probe Kirchenchor, GH Freitag, 20. März:

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede Veranstaltungstermine Januar bis Juli 2015 Januar Sonntag, 04. Januar Sonntags-Café ab 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr im Konradsaal Mittwoch, 07. Januar, 9.00 Uhr Heilige

Mehr

Pfarrbrief Nr bis

Pfarrbrief Nr bis Pfarrbrief Nr. 03 27.02. bis 20.03.2016 Leben & Glauben in der Pfarreiengemeinschaft Samstag, 27.02. Samstag der 2. Fastenwoche 14.00 Pfarrheim Kinderbasar 17.30 Christkönig Beichtgelegenheit 18.00 Christkönig

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

Die vitale Entschlackungswoche

Die vitale Entschlackungswoche HEILMOORBAD SCHWANBERG Die vitale Entschlackungswoche SCHLANK UND VITAL MIT DER KRAUTSUPPE Heilmoorbad im Kloster Schwanberg Tel. Nr. 03467/8217-0 --- Fax DW 70 info@heilmoorbad.at Anleitung zu Ihrer vitalen

Mehr

Gesunde Ernährung für Körper und Geist

Gesunde Ernährung für Körper und Geist Gesunde Ernährung für Körper und Geist Dr. med Jolanda Schottenfeld-Naor Internistin, Diabetologin, Ernährungsmedizinerin RP-Expertenzeit 25. März 2015 Grundlagen der Ernährung Nährstoffe sind Nahrungsbestandteile,

Mehr

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo l Uhrzeiten sortieren (Klebebogen) Ordne immer drei gleiche Zeitangaben zu. Klebe auf. Viertel nach vor halb neun 0 nach 0 0 nach nach ---- 0 vor vor D l Zeitspannen zuordnen Verbinde die Zeitspanne mit

Mehr

10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken!

10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken! GESUNDER BLUTDRUCK KONGRESS 2016 10 Ernährungstipps um Deinen Blutdruck zu senken! Bluthochdruck arterielle Hypertonie ist vor allem in den reicheren Nationen der westlichen Welt eine weitverbreitete Krankheit.

Mehr

Die österreichische. Ernährungspyramide

Die österreichische. Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide Schluss mit den Gerüchten Ist Salz gleich Salz? Ja, Spezialsalz hat keinerlei Vorteile gegenüber Kochsalz. Bis zu einer Menge von 2 g Salz pro Tag brauchen wir es

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei Bendorf

Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei Bendorf Jesus bietet seine Freundschaft an und macht sich mit uns auf den Weg Vorläufige Konzeption Erstkommunion 2013/2014 Pfarrei Bendorf Inhaltliche Schwerpunktthemen Stand: 01.09.2013 1. Biblischer Bezug zu

Mehr

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten

Zielgruppe: Alle Interessierten Ansprechpartner: Simone Schulte/ Mitarbeiterteam Markus-Kindergarten Kinderkino Für Kinder im Alter von 4 Jahren bis 8 Jahren Einmal jährlich zeigt der Medienpädagoge Jürgen Hecker auf der großen Kino-Leinwand einen ausgewählten Kinderfilm. In der Filmpause gibt es Popcorn

Mehr

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1 100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. DIE LINKE Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache Seite 1 Leichte Sprache: Wir haben unser Wahl-Programm in Leichter Sprache geschrieben.

Mehr

Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule.

Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule. Kurse: April - Juli Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule. Dank der grossen Nachfrage und der Treue meiner

Mehr

Liebe Mädchen und Jungen,

Liebe Mädchen und Jungen, Immer wieder ruft der Pfarrer in den Gottesdiensten seine Gemeinde zu Spenden auf, denn die Kirche muss dringend renoviert werden. Heute verkündet er: Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die

Mehr

Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit

Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit Programm Katholische Erwachsenenbildung September 2016 Februar 2017 Christlich - Islamischer Dialog: Barmherzigkeit Werte anerkennen - Nöte verstehen - Gewalt überwinden gemeinsam für den Frieden Vortrag

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Neujahrsparty. Kreativnachmittag

Neujahrsparty. Kreativnachmittag Neujahrsparty Datum: 09.01.2017 Heute wollen wir gemeinsam das neue Jahr feiern! Bei guter Musik können wir klönen, tanzen und gemeinsam lachen. Bitte bringt eure Lieblings CD s mit. Kreativnachmittag

Mehr

Rettungsdienst /Feuerwehr Telefon 112. Polizei Telefon 110

Rettungsdienst /Feuerwehr Telefon 112. Polizei Telefon 110 Wutöschinger Seniorenkalender III / 2012 Juli bis September mit Informationen für unsere Seniorinnen und Senioren Rettungsdienst /Feuerwehr Telefon 112 Polizei Telefon 110 Ärzte Dr. med. Grimsehl Hansjürgen

Mehr

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20

TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG WARUM TAUFEN WIR: MT 28,16-20 GreifBar Werk & Gemeinde in der Pommerschen Evangelischen Kirche TAUFE VON MARKUS ENGFER GreifBar plus 307 am 15. April 2012 LIED: IN CHRIST ALONE BEGRÜßUNG Herzlich willkommen: Markus, Yvette, gehört

Mehr

Fragebogen zum Ernährungsverhalten

Fragebogen zum Ernährungsverhalten Fragebogen m Ernährungsverhalten Angaben r Person: Name, Vorname: Alter: Geburtsdatum: Geburtsort: wohnhaft in: Telefonnummer: email: Angaben Körpermaßen Größe: cm derzeitiges Gewicht: kg Wie viel Kilo

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc.

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc. Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen Workshop III Alina Reiß Gliederung I. Teil: Kurzvortrag 1. Allgemeines 2. Sinn vom Essen Ernährungspyramide 3. Psychosoziale Faktoren 4. Tipps für den Alltag

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Tageszentrum Talbach. Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz.

Tageszentrum Talbach. Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz. Tageszentrum Talbach Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz. Mehr Erholungszeit für pflegende Angehörige Mehr Lebensqualität Mehr soziale Kontakte Professionelle Entlastung für pflegende

Mehr

Projektwoche

Projektwoche Projektwoche 01.06. 12.06.2015 Sterben Tod - Trauer Liebe Eltern, schon im vergangenen November haben wir einen Elternabend zum Thema Sterben, Tod und Trauer angeboten. Ihr großes Interesse und die vielen

Mehr

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich Grüner Kalender im März 2016 Natur- und Umweltveranstaltungen Alle Veranstaltungen sind öffentlich Bei einigen Veranstaltungen wird für Gäste ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Datum Zeit Thema 02.03.16

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM

Mit Ernährung Krebs vorbeugen. Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM Mit Ernährung Krebs vorbeugen Veronika Flöter, M.Sc. Ernährungswissenschaft Beratungsstelle Ernährung am TZM 13.09.2016 Einleitung Gesunde Ernährung Menge und Auswahl der Lebensmittel Zufuhr an Energie

Mehr

Lebensmittelpyramide Arbeitsblätter

Lebensmittelpyramide Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Wichtige Empfehlungen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung bietet die. Die Pyramide ist der Grundstein für körperliches und geistiges Wohlbefinden und natürliche

Mehr

Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Aufnahmekriterien: Ankommen:

Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Aufnahmekriterien: Ankommen: Das KINDERGARTEN Das Kindergarten ABC A Anmeldung: Anmeldungen können jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Leitung der Tageseinrichtung vorgenommen werden. Anmeldeschluss ist der 15. Januar

Mehr

Die 7 Sakramente. darf nur ein geweihter Amtsträger der Kirche spenden.

Die 7 Sakramente. darf nur ein geweihter Amtsträger der Kirche spenden. Die 7 Sakramente Sakramente sind Heilige Zeichen. verbinden Gott und den Menschen. verbinden die Gläubigen untereinander. beinhalten immer Worte und Zeichen. z.b. bei der Taufe Worte: Ich taufe dich im

Mehr

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores Evangelische Kirche Kernstadt Silvester 16.00 Uhr Evang. Altenheim Gottesdienst (Dek. Mannich) 17.00 Uhr Stiftskirche Gottesdienst zur Jahreswende mit Abendmahl u. Posaunenchor (Dek. Mannich) Donnerstag,

Mehr

Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive

Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive Programm der ffenen Hilfen Unser Angebot an Sie: ein Hol- und Bringdienst Kosten Stadtbereich 2,00 Naher Umkreis 3,00 Landkreis 5,00 (einfache Fahrt) Ansprechpartnerinnen:

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Seelsorgeeinheit St. Anna

Seelsorgeeinheit St. Anna Seelsorgeeinheit St. Anna Sternwallfahrt zum Jugendtag nach Untermarchtal Wegen der Liebe, die Gott zu uns hat heißt das Thema der Sternwallfahrt nach Untermarchtal vom 15.-18. Mai bzw. 17.-18. Mai 2008.

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2017

Informationen zur Erstkommunion 2017 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2017 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken

seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken seniorbook Umfrage gesunde Ernährung, Essen und Trinken Umfrage auf seniorbook 750 seniorbook Nutzer haben mitgemacht bei einer Umfrage rund um gesunde Ernährung, Essen und Trinken. Die meisten von ihnen

Mehr

Ernährung für Sportler

Ernährung für Sportler Ernährung für Sportler Themeninhalt: - Allg. Empfehlungen zum gesunden und genussvollen Essen und Trinken ab 17 Jahre - Lebensmittelpyramide für Sportler Quellen: - SGN Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus in Saterland

Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus in Saterland Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus in Saterland St. Georg St. Jakobus St. Peter und Paul St. Petrus Canisius Strücklingen Ramsloh Scharrel Sedelsberg Gemeindebefragung zur Entwicklung eines Pastoralplans

Mehr

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Freizeitprogramm April bis Juni 2016 Wichtig Sollten Sie kurzfristig an einem Angebot nicht teilnehmen können, obwohl Sie angemeldet waren, müssen Sie bitte

Mehr

Kirchenbote. vom 01. März März 2017

Kirchenbote. vom 01. März März 2017 Kirchenbote vom 01. März 2017 31. März 2017 So trat der Engel bei dir ein: Gegrüßet seist du, Jungfrau rein. Ave Maria singen wir, Sei benedeit, Gott ist mit dir. Gottesdienste in der Seelsorgeeinheit

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Die Paul-Gerhardt-Gemeinde und die Agape-Gemeinschaft laden ein zum Seminar: Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Das Seminar Freitag 12. bis Sonntag 14. März 2010 Mit Manfred und Ursula Schmidt aus

Mehr

Gemeinde Simmersfeld

Gemeinde Simmersfeld Gemeinde Simmersfeld Hallo liebe Kinder und liebe Eltern, dieses Jahr bietet die Gemeinde Simmersfeld wieder ein Sommerferienprogramm an. Wir konnten mit Hilfe von Vereinen und freiwilligen Helfern ein

Mehr

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit

Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit Das Glück wohnt nicht im Besitz und nicht im Gold, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause. Demokrit In Woche 39, also vom 22. bis 26. September ist das Pfarrbüro am Donnerstag, 25.09. und Freitag,

Mehr

W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel. Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander März 2016 im Kloster Burg Dinklage

W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel. Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander März 2016 im Kloster Burg Dinklage W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander 11. - 13. März 2016 im Kloster Burg Dinklage SIE SIND EINGELADEN, sich vom Wort Gottes bewegen zu lassen im

Mehr

Lebendige Gemeinde. Pfarrbrief der katholischen Pfarrei Herz Jesu, Feucht

Lebendige Gemeinde. Pfarrbrief der katholischen Pfarrei Herz Jesu, Feucht Lebendige Gemeinde christliches Miteinander Pfarrbrief der katholischen Pfarrei Herz Jesu, Feucht 3 Ausgabe 1 2017 Sternsingeraktion 2017 Seite 4 Ehrungen beim Kirchenchor Seite 10 Stöberladen/Osterbasar

Mehr

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel /

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel / L a n d w a s s e r PROGRAMM Februar 2017 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Spechtweg 35 79110 Freiburg Tel. 0761 / 13 27 99 www.awo-freiburg.de montags Regelmäßige Veranstaltungen 09:00 Uhr Englisch

Mehr

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Hanspeter Menz Tel. 079 259 24 44 hanspeter.menz@pfarrei-villmergen.ch Sekretariat: Silvana Gut donnerstags

Mehr

Albertina September 2012

Albertina September 2012 Albertina September 2012 Newsletter der Katholischen Gemeinde Deutscher Sprache in Paris Rentrée 2012 Die Sommerpause ist zu Ende, die Rentrée steht wieder vor der Tür. Und hoffentlich hatten Sie einen

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2016

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2016 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Dieses

Mehr

Extras: Süßes, Snacks

Extras: Süßes, Snacks Extras: Süßes, Snacks Öle Fette Milch und Milchprodukte Fisch, Fleisch, Wurst und Eier Brot und Getreide Beilagen Obst Gemüse und Salat Getränke Idee: Sonja Mannhardt, aid infodienst Inhalt Die Pyramiden-Stickerkarte...

Mehr