BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT % GEWINN MIT DIESEM S&P-500-STAR

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 14.882% GEWINN MIT DIESEM S&P-500-STAR"

Transkript

1 BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT % GEWINN MIT DIESEM S&P-500-STAR

2 Sorgt für ein strahlendes Lächeln bei Konsumenten und Aktionären! Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, im boerse.de-aktienbrief empfehlen wir unseren Lesern, als Fundament jedes vernünftig strukturierten Depots ausschließlich auf sogenannte Champions zu setzen. Das sind die nachweislich erfolgreichsten und sichersten Aktien der zurückliegenden zehn Jahre. Bei der Suche nach diesen Anlageperlen hilft Ihnen die von uns entwickelte Performance-Analyse. Konkret: Auf Grundlage des langfristigen Kursverlaufs können Kennzahlen berechnet werden, mit denen sich die Renditeperspektiven und Anlagerisiken von Aktien messen und vergleichen lassen. Nur die 100 Top-Werte mit den besten Chance-Risiko-Profi len erhalten vom boerse.de-aktienbrief die Champions-Auszeichnung. Musterbeispiel für ein renditestarkes und dennoch defensives Investment ist der multinationale Colgate-Palmolive-Konzern. Die Amerikaner sind mit weltbekannten Marken wie zum Beispiel Colgate, Dentagard, Palmolive oder Ajax vertreten. Das Geschäftsfeld ist vergleichsweise unspektakulär, aber dafür weitgehend konjunkturunabhängig. Produkte zur Körper- und Haushaltspfl ege werden schließlich immer benötigt! Nach den Kriterien der Performance-Analyse ist das Risiko im Handel- und Konsumbereich unterdurchschnittlich und Colgate-Palmolive sticht hier noch einmal besonders heraus. Denn die Aktie kann mit überdurchschnittlich hohen Defensiv-Qualitäten glänzen. Dem stehen seit 2003 im Schnitt 9,2 Prozent Kursgewinn pro Jahr gegenüber, wozu sich als Bonus aktuell 2,0 Prozent Dividendenrendite addieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie die Erfolgsgeschichte von Colgate-Palmolive vor über 200 Jahren begann und warum die Aktie des Konsumgüter-Champions ein Basisinvestment für jedes vernünftig aufgestellte Depot ist. Mit bester Empfehlung Jochen Appeltauer Chefredakteur boerse.de-aktienbrief PS: Wenn Sie erfahren möchten, welche weiteren internationalen Top-Konzerne neben Colgate-Palmolive zur Riege der 100 Champions-Aktien gehören, sollten Sie den boerse.de-aktienbrief zu einem kostenlosen Test anfordern! 2

3 Eine Erfolgsstory made in America Der Grundstein wurde von William Colgate und Francis Smith bereits 1806 gelegt. Anfangs spezialisierte sich die Firma vor allem auf die klassische Produktion von Speisestärke, Kerzen und Seife, wobei mit Produktinnovationen immer wieder für Furore gesorgt wurde. Im Jahr 1866 ist beispielsweise zum ersten Mal parfümierte Seife vertrieben worden. Und 1896 stieg Colgate ins Zahnpastatuben-Geschäft ein, um auf diesem Produkt ein Imperium aufzubauen. In den 20er-Jahren begann die Expansion nach Europa, Lateinamerika und Asien, bevor 1928 ein weiterer Meilenstein gelegt wurde. Mit der Übernahme des seit 1864 bestehenden Seifen-Konkurrenten Palmolive-Peet Company gelang endgültig der Aufstieg in die Liga der internationalen Top-Unternehmen und es entstand der heutige Konzern (Firmensitz: New York, USA). Colgate-Palmolive ist weltweit die Nummer Eins im Bereich Mundpfl ege. Bei Haushaltsreinigern sowie Körperpfl egeartikeln zählt der Konzern ebenfalls zu den Marktführern, wobei die Produkte in mehr als 200 Ländern verkauft werden. Zu den global bekanntesten Namen bei Haushaltsprodukten zählen Marken wie beispielsweise Colgate Zahncreme und -bürsten, Dentagard Mundwasser oder Zahncreme, Palmolive Körperpfl egeprodukte sowie Geschirrspülmittel, Ajax Haushaltsreiniger und Softlan oder DanKlorix. COLGATE-PALMOLIVE MARKEN 3

4 Weltmarktführerschaft Die wichtigsten Produktlinien sind Mundpfl ege, worunter Zahncremes, Zahnbürsten, Zahnaufhellungen, Kinderprodukte und Mundspülungen subsumiert werden (Colgate Total, Dentagard, Colgate Max White Zahnbürste etc.) sowie Körperpfl ege mit Duschgels, festen Seifen, Flüssigseifen und Badezusätzen (z.b. Palmolive Ayurituel, Bergamotte & Verbena etc.). Ebenfalls zur Angebotspalette gehören Produkte der Haushaltspfl ege wie Geschirrspülmittel, Haushaltsreiniger, Weichspüler und Hygiene-Reiniger (Palmolive Limonenfrisch, Ajax Frischeduft, Softlan Windfrisch, DanKlorix Hygienereiniger Orginal etc.) sowie aus der Linie Tiernahrung (Prescription Diet, Science Plan, Vetessentials etc.). Mit einigen Marken ist Colgate-Palmolive sogar führend. So hat der Konzern in 164 Ländern die Marktführerschaft bei Zahnpata inne, besitzt zudem den größten Marktanteil für Tiernahrung in Tierklinken weltweit, ist global führend bei fl üssiger Handseife und rangiert an zweiter Stelle für feste Seife sowie fl üssige Körperpfl egeprodukte. Ebenfalls auf dem ersten Platz ist der Konsumgüter-Champion bei Geschirrspülmitteln beziehungsweise Haushaltsreinigern und auf dem zweiten Platz bei Weichspülern. Neben dem umfangreichen Produkt- und Markenportfolio besteht ein großer Wettbewerbsvorteil von Colgate-Palmolive in der breiten geographischen Aufstellung. Denn der Konzern vertreibt Produkte in über 200 Länder, wobei Lateinamerika 29 Prozent zum Gesamtumsatz beiträgt, der großasiatische Raum und Afrika 21 Prozent, Europa und der südpazifi sche Raum 19 Prozent und Nordamerika 18 Prozent Mitarbeiter sind für das Konsumgüter-Urgestein der USA weltweit beschäftigt. Steigende Umsätze und Profite In der folgenden Abbildung ist die Umsatzentwicklung von 2004 bis 2013 dargestellt. Die Erlöse steigerten sich von 10,6 Milliarden Dollar (USD) im Jahr 2004 sukzessive bis auf 17,4 Milliarden USD Das entspricht einer Steigerung von 65%. Die darauffolgende Abbildung zeigt, wie sich der Gewinn von 2004 bis 2013 entwickelt hat. Über die meisten Jahre hinweg stiegen die Profi te kontinuierlich an. So kletterte der Überschuss zwischen 2004 und 2013 um 81 Prozent auf 2,4 Milliarden USD. Dies entspricht einem jährlichen Zuwachs von im Schnitt 6,8 Prozent. Ende 2012 kündigte Colgate-Palmolive ein Restrukturierungs-Programm an, das zu einer Wachstums- und Profi tabilitäts-verbesserung führen soll. Dazu gehört der Ausbau von Handelsdrehscheiben und damit die Bündelung etlicher Tochtergesellschaften in einzelnen Ländern zu effi zienteren regionalen 4

5 UMSATZENTWICKLUNG Umsatz in Milliarden USD 15,33 15,33 15,56 16,73 17,09 17,42 10,58 11,40 12,24 13, Einheiten, sowie die weitere Optimierung der weltweiten Lieferketten und Anlagen. Die dadurch frei gewordenen fi nanziellen Mittel sollen beispielsweise für neue Produktinnovationen, den Markenausbau und für eine Beschleunigung des Wachstums in den Emerging Markets genutzt werden. GEWINNENTWICKLUNG Gewinn in Milliarden USD 2,29 2,20 2,31 2,55 2,63 2,41 1,74 1,96 1,33 1, ,0 Prozent Dividendensteigerung p.a. Aktionäre profi tierten durch die Dividendenzahlungen erheblich an der Gewinnentwicklung von Colgate-Palmolive. Das Unternehmen schüttet seit 1895 (!) ohne Unterbrechung in jedem Jahr Dividende aus. Der Konzern gehört damit zu den nachhaltigsten Gewinnausschüttern der Welt. In der Grafi k ist der Zeitraum 1977 (0,06 USD je Aktie) bis 2013 (1,33 USD) abgebildet. Die Dividenden steigen seit 1991 sukzessive an, wobei die Wachstumsrate seit der Jahrtausendwende zunimmt. Über den betrachteten Zeitraum errechnet sich eine jährliche Steigerung von im Schnitt 9,0 Prozent. Bei einer Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2013 von 1,33 USD liegt die Dividendenrendite bei 2,0 Prozent. 5

6 DIVIDENDENANSTIEG SEIT 1977 Dividende je Aktie in USD ,06 0,06 0,07 0,07 0,07 0,08 0,08 0,08 0,08 0,09 0,09 0,09 0,10 0,11 0,13 0,14 0,17 0,19 0,22 0,24 0,27 0,28 0,30 0,32 0,34 0,36 1,33 0,45 0,48 0,56 0,63 0,70 0,78 0,86 1,02 1,14 1,22 8,8 Prozent Dividendenrendite bis 2030 Unter der Annahme, dass die Dividende langfristig weiterhin um durchschnittlich 9,0 Prozent jährlich steigt, ergibt sich bis zum Jahr 2030 eine Dividende in Höhe von 5,75 USD je Aktie. Bezogen auf den aktuellen Kurs der Aktie entspricht dies einer Dividendenrendite von 8,8 Prozent. Selbst wenn die Dividende in Zukunft nur noch halb so stark wächst (4,5% p.a.), können Anteilseigner mit einer immer noch hohen Dividende von 2,81 USD bis zum Jahr 2030 rechnen. Per heute entspricht dies einer Dividendenrendite von 4,3 Prozent. DIVIDENDENPROGNOSE BIS ,00 5,00 Dividendenwachstum unverändert Dividendenwachstum halbiert Angaben in USD 4,00 3,00 2,00 1, Vom Zinseszinseffekt profitieren Anleger, die ausgeschüttete Dividenden in neue Aktien reinvestieren, profi tieren vom sogenannten Zinseszinseffekt. Die Abbildung zeigt, wie sich ein Einsatz von Euro im Jahr 2003 bis heute entwickelte. Ohne Dividenden kommen Anleger auf einen Anteilswert von Euro im Jahr Dies entspricht einem Gewinn von 125 Prozent. Hätten Anleger die jährlichen Dividenden zum Kauf weiterer Anteile genutzt, wäre das Vermögen bis heute 6

7 auf Euro angewachsen. Die Wertsteigerung beträgt 179 Prozent. Das heißt, aufgrund des Zinseszinseffektes der Dividenden konnte der Portfolio- Wert um 5406 Euro beziehungsweise 54 Prozent gesteigert werden. DAS WÄRE AUS EINEM EINSATZ VON EURO GEWORDEN Kurssteigerungen Kurssteigerungen inkl. reinvestierte Dividenden Angaben in EUR Der Kurs steigt und steigt und... Der Chart zeigt die Kursentwicklung der Colgate-Palmolive-Aktie seit Klar erkennbar ist der überaus konstante Aufwärtstrend. Selbst wirtschaftlich schwierige Jahre konnten dem Aktienkurs nur kurzzeitig einen Dämpfer verpassen. Nach diesen kurzen Schwächephasen ging es immer wieder umso dynamischer aufwärts. Wer im Januar 1980 Aktien erwarb und bis heute hielt, verbucht einen Gewinn von Prozent. Damit hat sich der Kurs innerhalb von 33 Jahren mehr als vereinhundertfünfzigfacht. Dies entspricht einer Kursrendite von im Schnitt 16,4 Prozent p.a. Vergleichbare Wertentwicklungen haben an der Börse großen Seltenheitswert. Das zeigt sich beispielsweise am Vergleich des Colgate-Palmolive-Kurses mit den beiden maßgeblichen US-Leitindizes. KURSENTWICKLUNG SEIT ANFANG

8 Performance übertrifft US-Leitindizes haushoch Im nachfolgenden Chart sind die Kursverläufe der Colgate-Palmolive-Aktie sowie des S&P 500 und des Dow Jones Index seit Anfang 2000 zu sehen. Colgate ist im Standard & Poor s 500-Index enthalten, der zu den aussagekräftigsten US-Börsenbarometern zählt und als Kursindex die Wertentwicklung der 500 größten US-Unternehmen widerspiegelt. Beim Dow Jones Industrial Average handelt es sich um den bekanntesten US- Börsenindex, der als Kursindex die Wertentwicklung der 30 größten und in ihren Bereichen führenden US-Unternehmen abbildet. Während Dow Jones und S&P 500 im betrachteten Zeitraum um 44 Prozent bzw. 28 Prozent zulegten, kommt die Colgate-Palmolive-Aktie auf einen Kursgewinn von 108 Prozent. COLGATE-PALMOLIVE VS. DOW JONES VS. S&P 500 Überwiegend positive Renditen Das Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen für beliebige Anlagezeiträume, also Kombinationen von Kauf- und Verkaufszeitpunkten auf Jahresbasis. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Erwerbs- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr abgetragen. Die im Mittel erzielte jährliche Rendite lässt sich im Schnittpunkt dieser beiden Koordinaten ablesen. Beispiel: Anleger, die Ende 2009 Colgate-Palmolive-Aktien kauften und Ende 2011 wieder verkauften, erzielten eine durchschnittliche jährliche Kursrendite von 6,0 Prozent. Bei einem Ausstieg Ende 2012 errechnet sich eine Per-Annum-Rendite von 8,4 Prozent. 8

9 In der untersten Zeile ist abzulesen, welche jährliche Rendite beim Einstieg im jeweiligen Jahr durchschnittlich verbucht werden konnte. Beispielsweise erzielten Colgate-Palmolive-Anleger bei einem Kauf Ende 2006 im Mittel jährliche Kursrenditen von 8,7 Prozent. Im Renditedreieck gibt es von 55 Jahreskombinationen nur zwei, bei denen der Anleger einen Verlust zu verkraften hatte. Das negativste Beispiel hierfür ist der Kauf Ende 2007 und der Verkauf Ende 2008 mit -12,1 Prozent. Der Branchen-Top-Performer Im nachfolgenden Chart sind die Kursentwicklungen von Colgate-Palmolive, Wal-Mart und Newell Rubbermaid zum direkten Vergleich eingezeichnet. Alle drei Konzerne gehören der Branche Handel & Konsum an. Wal-Mart mit Hauptsitz in Bentonville (Arkansas, USA) ist ein weltweit aktiver Einzelhandelskonzern, der über die drei Geschäftszweige (Wal-Mart U.S., Wal-Mart International und Sam s Club) diverse Produkte, wie zum Beispiel Lebensmittel, Kleidung, Autozubehör und Möbel, vertreibt. Newell Rubbermaid ist ein US-amerikanisches Unternehmen (Sitz: Sandy Springs, Georgia, USA), das Haushaltswaren und Konsumgüter verschiedenster Art produziert und vertreibt. Colgate-Palmolive übertrumpfte seine beiden Konkurrenten an der Börse deutlich. In den zurückliegenden zehn Jahren verbuchte die Aktie einen Kursgewinn von 136 Prozent. Wal-Mart und Newell Rubbermaid bleiben mit 31 sowie 27 Prozent deutlich zurück. Die Performance-Analyse, mit der im boerse.de- Aktienbrief bereits seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich die besten Aktien der Welt identifi ziert werden, liefert das selbe Resultat. 9

10 COLGATE-PALMOLIVE VS. WAL-MART VS. NEWELL RUBBERMAID Die Performance-Analyse Mit dem Performance-Vergleich lassen sich beliebige Aktien nach den drei Kennziffern geopak 10, Gewinn-Konstanz und Verlust-Ratio bewerten. Die geopak 10 (geometrische Per Annum Kursentwicklung) gibt an, wie hoch der jährliche Kursgewinn in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt ausfi el. Colgate-Palmolive weist hier einen Wert von 9,5 Prozent auf. In den vergangenen zehn Jahren ist der Kurs also um durchschnittlich 9,5 Prozent p.a. gestiegen. Anleger, die einmalig Dollar investiert haben, kommen so auf einen Kapitalbetrag von Dollar (Dividenden kommen noch hinzu). Bei Wal-Mart beträgt die geopak 10 3,55 Prozent. Ein Dollar-Investment hätte nach zehn Jahren somit einen Wert von nur Dollar. Newell Rubbermaid folgt auf Position drei mit einer geopak 10 von 2,89 Prozent. Mit dieser durchschnittlichen Jahresrendite verbessert sich eine Dollar- Anlage innerhalb einer Dekade auf lediglich Dollar. Die Gewinn-Konstanz (GK) berechnet die Wahrscheinlichkeit, mit der Anleger, die zu einem beliebigen Zeitpunkt in den vergangenen zehn Jahren eine Aktie ge- und verkauft haben, eine positive Kursrendite erzielen konnten. Colgate-Palmolive kommt auf eine Gewinn-Konstanz von 91 Prozent. Das heißt, auf Monatssicht konnten Anleger bei rund neun von zehn Aktienkäufen und -verkäufen Gewinne erzielen. Wer in Colgate-Aktien investierte, hatte die Statistik demnach auf seiner Seite. Bei Wal-Mart beträgt die Gewinn-Konstanz nur 10

11 76 Prozent. Drei von vier Aktienkäufen und -verkäufen (in der Monatsbetrachtung) verbuchten also Gewinn. Die Wahrscheinlichkeit für ein Verlustgeschäft ist damit deutlich größer als bei Colgate-Palmolive. Newell Rubbermaid kommt auf eine Gewinn-Konstanz von lediglich 48 Prozent. Das bedeutet, die Wahrscheinlichkeit für einen Verlust ist sogar etwas größer als für einen Gewinn. Die dritte Kennzahl, auf der die Performance-Analyse im boerse.de-aktienbrief beruht, ist die Verlust-Ratio. Sie setzt die Wahrscheinlichkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust ins Verhältnis. Damit wird der Wert der Kennzahl sowohl durch die Häufi gkeit, mit der Verluste zu erwarten sind, als auch durch ihre durchschnittliche Höhe determiniert. Anleger sollten daher bei der Auswahl einer geeigneten Aktie auch auf eine möglichst niedrige Verlust-Ratio achten. In unserer Aktienauswahl schneidet Colgate-Palmolive abermals am besten ab. Die Verlust-Ratio beträgt 1,17. Wal- Mart (1,59) und Newell Rubbermaid (3,00) weisen wesentlich höhere Werte auf und stellen damit die risikoreicheren Anlagealternativen dar. Kennzahlen geopak10: 9,5% WKN: Gewinn-Konstanz: 91% ISIN: US Verlust-Ratio: 1,17 Land: USA Branche: Handel & Konsum Die Performance-Analyse das Ergebnis Das Ergebnis der Performance-Analyse beweist eindeutig, dass Colgate-Palmolive sowohl unter dem Rendite- als auch unter dem Risikoaspekt die Konkurrenten bei Weitem übertrifft. Wal-Mart und Newell Rubbermaid haben sich in den vergangenen zehn Jahren als die risikoreicheren und renditeschwächeren Anlagen entpuppt. Im Rendite-Risiko-Check wird das Ergebnis der Performance-Analyse noch einmal deutlich. In diesem Vergleich sind allein die aus der langfristigen Kursentwicklung berechnete Renditekennziffer geopak (vertikale Achse) und die Risikokennzahl Verlust-Ratio (waagerechte Achse) maßgebend. Das heißt, das Anlagerisiko nimmt von links nach rechts zu. Analog dazu sind besonders renditestarke Investments vergleichsweise weit oben zu fi nden. Die Aktie mit dem langfristig besten Chance-Risiko-Profi l ist hier eindeutig Colgate-Palmolive. Newell Rubbermaid hat dagegen das schlechteste Chance-Risiko-Verhältnis. 11

12 COLGATE-PALMOLIVE: WENIGER RISIKO UND MEHR RENDITE ALS DIE KONKURRENZ Aktienbrief-Leser: Bis zu 159 Prozent Gewinn mit Colgate-Palmolive! Colgate-Palmolive ist ein Paradebeispiel dafür, wie Anleger mit den 100 Champions aus dem boerse.de-aktienbrief dauerhaft überdurchschnittlich hohe Renditen erzielen können. Das Unternehmen gehört seit der ersten Aktienbrief-Ausgabe (1. März 2002) zur Riege der Champions. Bereits die erste Empfehlung war ein voller Erfolg: Wer die Aktien im April 2002 zu einem Kurs von 29,50 Dollar erworben und bis heute gehalten hätte, liegt mit einem Buchgewinn von 120 Prozent vorne. Es folgten seitdem neun weitere Kaufempfehlungen, die im Chart zu sehen sind (2002: +132%; 2003: +131%; 2004: +137%; 2005: +159%; 2006: +118%; 2008: +75%; 2010: +64%; 2011: +48%; 2012: +24%). Im Schnitt erzielten Leser, die den Kaufsignalen gefolgt sind, bis heute eine Kurssteigerung von 101 Prozent. Keine einzige der Empfehlungen, die alle im Abo-Bereich einsehbar sind, liegt dabei in der Verlustzone. EMPFEHLUNGEN IN DEN BOERSE.DE-AKTIENBRIEFEN 12

13 Fazit Die Colgate-Palmolive-Aktie weist ein deutlich niedrigeres Verlustrisiko auf als die meisten anderen Titel, und ist deshalb auch für risikoaverse Anleger geeignet. Auch hinsichtlich der bisherigen Kursentwicklung können weder Unternehmen aus der gleichen Branche wie Wal-Mart und Newell Rubbermaid mithalten, noch der amerikanische Gesamtmarkt. Colgate-Palmolive bietet wie auch die anderen 99 Champions aus dem boerse.de-aktienbrief ein hervorragendes Chance-Risiko-Profi l. Damit ist der Konsumgüter-Gigant aus den USA das ideale defensive Basisinvestment und gehört in jedes Depot! So profitieren Sie von Deutschlands großem Börsenbrief Wir führen Sie im Aktienbrief erfolgreich durch alle Börsenphasen. Eine erfolgreiche Aktienanlage bedeutet heute keinesfalls nur Kaufen und liegenlassen, denn die Börsen sind viel zu schnell geworden. Deshalb dürfen nur die langfristig besten Aktien der Welt Ihre Depotbasis bilden. Hauptziel muss sein, Ihr Depot mit etwa zehn Champions solide zu diversifi zieren, in der Hausse massiv investiert zu sein und in der Baisse eine maximale Liquidität zu halten, um dann später wieder bei tieferen Kursen einzusteigen. Ganz allgemein gilt: Der Unterschied zwischen guten und schlechten Investments zeigt sich im Kursverlauf. Und zwar nicht im Verlauf der vergangenen Wochen, Monate oder ein/zwei Jahre, sondern in der Kursentwicklung der zurückliegenden zehn Jahre. Mithilfe der Performance-Analyse werden daraus Rendite- und Risikokennziffern berechnet, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Nur die Aktien mit dem langfristig besten Chance-Risiko-Verhältnis wie Colgate- Palmolive erhalten vom boerse.de-aktienbrief die Auszeichnung Champion. Neben dem amerikanischen Konsumgüterkonzern gibt es noch 99 weitere Qualitätswerte, die diesem exklusiven Kreis angehören. Konkrete Empfehlungen sowie die Namen aller Champions fi nden Sie im boerse.de-aktienbrief, den Sie gerne zu einem kostenlosen Test anfordern können. Als Leser des 14-täglich auf 16 Seiten erscheinenden Aktienbriefs haben Sie aber noch weitere Vorteile. Ihre Vorteile auf einen Blick: Aktienbrief-Abo-Bereich Sie haben Zugriff auf Deutschlands wohl größten Abo-Bereich im Internet. Sie können hier z.b. alle bisher erschienenen Ausgaben herunterladen und fi nden umfangreiches Hintergrundwissen zur Performance-Analyse mit allen Formeln. Sie sehen auf den ersten Blick, wie sich unsere Champions im Vergleich zu den wichtigsten Börsen entwickeln und welche Investitionsquote der Champions-Oszillator empfi ehlt. Zusätzlich fi nden Sie auf diesen Seiten zahlreiche Performance-Auswertungen, Trendübersichten, Branchenentwicklungen und Charts. 13

14 Performance-Checks Sie können mehr als 5000 Aktien nach den täglich aktualisierten Kennzahlen der Performance-Analyse selbst untersuchen! Damit sehen Sie mit eigenen Augen, warum Champions die langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt sind. (weitere Infos) Depot-Check Einmal jährlich erhalten Sie auf Wunsch einen kostenlosen umfassenden Check aller Werte Ihres Portfolios! Der Depot-Check umfasst ca. zehn Seiten und zeigt Ihnen, welche Aktien Sie weiter halten können und zu welchen Werten bessere Alternativen denkbar sind. (weitere Infos) VIP-Mitgliedschaft Für die Test-Dauer von 14 Tagen sind Sie kostenlos VIP-Mitglied im boerse.de-aktienclub (BAC), dem schon mehr als Anlegerinnen und Anleger beigetreten sind. Sie haben erweiterte Nutzungsrechte und können virtuelle Depots und Watch-Listen führen, sich per Mail über alle für Sie relevanten Neuveröffentlichungen informieren lassen und viele weitere Services nutzen. Redaktionstelefon Wann immer Sie eine Frage zu Champions-Aktien, zum Champions-Oszillator oder zu unserer aktuellen Markteinschätzung haben, schicken Sie uns einfach eine oder rufen Sie uns an! Und wenn Sie möchten, können Sie uns sogar in Rosenheim besuchen! Testen Sie den boerse.de-aktienbrief jetzt 14 Tage kostenlos! 14

15 Impressum: Vorstand TM BÖRSENVERLAG AG: Thomas Müller, Aufsichtsrat: Harald Nietzer (Vors.), HRB-Nr , AG Traunstein, Kontaktadresse Redaktion: TM BÖRSENVERLAG AG, Dr.-Steinbeißer-Straße 10, Rosenheim, Tel: / , Fax: / , Mail: Rechtliche Hinweise: Die Mitteilungen in diesem Prospekt sind unabhängig. Sie beruhen auf eigenen oder fremden Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung können wir für die Richtigkeit der Angaben und Kurse keine Gewähr übernehmen. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information, begründen kein Haftungsobligo und sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, eine Transaktion zu tätigen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Die vorgestellten Meinungen, Strategien und Informationen sind weder allgemeine noch persönliche Beratung, da die Inhalte lediglich die subjektive Meinung der Redaktion widerspiegeln. Die in diesem Prospekt bereitgestellten Informationen wurden aufgrund intern entwickelter Daten und anderer als verlässlich zu betrachtenden Quellen aufbereitet und werden laufend aktualisiert. Grundsätzlich gilt, dass die vergangene Performance keine Garantie für die künftige Wertentwicklung darstellt. Sämtliche veröffentlichte grafi - sche Darstellungen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Jegliche Haftung, zu der wir nicht gesetzlich verpfl ichtet sind, wird ausgeschlossen. Sofern Sie Ihre persönlichen Daten angeben, werden diese unter Einhaltung der Vorgabe des Datenschutzgesetzes gespeichert. Im Übrigen gelten die AGB der TM BÖRSENVERLAG AG. 15

16 TM Börsenverlag AG Dr.-Steinbeißer-Straße Rosenheim

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 592% GEWINN MIT DIESEM MDAX-STAR

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 592% GEWINN MIT DIESEM MDAX-STAR BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 592% GEWINN MIT DIESEM MDAX-STAR Dahoam is dahoam Top-Langfristinvestment aus dem bayerischen Mittelstand! Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, vor mehr als einem Jahrzehnt

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 1080% GEWINN MIT DIESEM EURO-STOXX50-STAR

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 1080% GEWINN MIT DIESEM EURO-STOXX50-STAR BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 1080% GEWINN MIT DIESEM EURO-STOXX50-STAR Gibt s in jedem Haushalt und gehört in jedes vernünftige Depot! Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, im boerse.de-aktienbrief empfehlen

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT +14,6% P.A. MIT MODE-CHAMPION

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT +14,6% P.A. MIT MODE-CHAMPION BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT +14,6% P.A. MIT MODE-CHAMPION Eine Aktie, die stets in Mode bleibt! Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, der Börsenverlag empfi ehlt Anlegern, als Fundament jedes vernünftig

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 4595% GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 4595% GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 4595% GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR Hohe Marktpräsenz sorgt für steigende Kurse Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, an den Börsen werden Zehntausende von Aktientiteln gehandelt.

Mehr

THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU

THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU THOMAS MÜLLER ACHT GEBOTE FÜR DEN VERMÖGENSAUFBAU 2 1.) Vermögensaufteilung überlegen Im ersten Schritt gilt es festzulegen, mit welchem Anteil Ihres Vermögens Sie in welche Anlageklasse Sie investieren

Mehr

Spezialreport Die fünf sichersten Aktien der Welt

Spezialreport Die fünf sichersten Aktien der Welt Spezialreport Die fünf sichersten Aktien der Welt www.boersenverlag.de anzeigenfrei & unabhängig Inhalt Vorwort...3 Was gute von schlechten Aktien unterscheidet Verlust-Wahrscheinlichkeit...4 Gewichteter

Mehr

Spezialreport Champions-Highlights

Spezialreport Champions-Highlights Spezialreport Champions-Highlights www.boersenverlag.de anzeigenfrei & unabhängig Inhalt Vorwort...3 Performance-Analyse Performance-Checks...4 Die Highlights...4 Eine der sichersten Aktien der Welt Reckitt

Mehr

WAS SIE ÜBER HEBELPRODUKTE WISSEN MÜSSEN!

WAS SIE ÜBER HEBELPRODUKTE WISSEN MÜSSEN! BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT WAS SIE ÜBER HEBELPRODUKTE WISSEN MÜSSEN! So funktionieren Optionsschein & Co. Hebelprodukte Hebelprodukte unterscheiden sich von Direktanlagen durch mehrere Eigenschaften:

Mehr

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau boerse.de-champions-defensiv-index (BCDI) +34% Gewinn nach 20 Monaten! Das Zertifikat für den Vermögensaufbau Mehr als 160 Millionen Euro Anlagevolumen! Das BCDI-Zertifikat gilt als Kerninvestment für

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT % GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT % GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT 32.903% GEWINN MIT DIESEM DOW-JONES-STAR Ein Leckerbissen für jedes Depot Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, bei der Aktienauswahl gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Machen wir es wie Warren Buffet, und vergleichen einmal eine hervorragende Aktie mit allen allen sinnvollen Alternativen. Es ist

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau

Das Zertifikat für den Vermögensaufbau boerse.de-champions-defensiv-index (BCDI) WKN: DT0BAC Das Zertifikat für den Vermögensaufbau Das BCDI-Zerfikat gilt FOCUS-MONEY als Kerninvestment für Akenfans. Seit 01.07.2014 bereits über 80 Millionen

Mehr

Viermal mehr für s Geld.

Viermal mehr für s Geld. Viermal mehr für s Geld. Outperformance: Fokus auf Dividendenstarke Aktien bringt Mehrrendite von 40 Prozent (15 Jahre) Schwerpunkt Deutschland Deutschland bildet eindeutig das Kernland für den Fonds.

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen.

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen. KOSTENLOSE AKTIENKURS-ANALYSE!!! Wir bieten auf http://www.kukchart.de/ eine online Aktienkursanalyse nach der Point & Figure - Methode sowie verschiedene Indikatoren an. Die von uns errechnete, durchschnittliche

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte?

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Börsenseminar Oberursel, 06.11.2012 Dr. Ivo Schwartzkopff Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 US-Wahlen: Einfluss amerikanischer Staatsschulden?

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Fünf Vermögensverwalter raten So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Eine Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed im Dezember gilt derzeit als wahrscheinlich. Das private banking

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung Von Marcel Ehrhardt Gliederung Überblick Fundamentalanalyse Technische Analyse Überblick Ziel der Aktienanalyse - Informationen sammeln und

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM 13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014 Mein Geld soll arbeiten - aber nicht zum Nulltarif! Ist die Aktie das Allheilmittel? Andreas Brauer, DKM Willkommen im Nullzinsumfeld 2 Aktuelle Renditen Anlagesegment

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Editorial Inhalt: Editorial 1 Wochensaison- Tabelle 2 DAX und USA 3 DAX-Zertifikate 7 Optionsschein- Rückblick 7 Sehr geehrte Damen und Herren, die

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

6. Aktien. Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz

6. Aktien. Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz 6. Aktien Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz Kennziffern für Aktien Kennzahlen für Aktien Ertragskennzahlen Risikokennzahlen

Mehr

Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik

Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik Wichtige Begriffe in der Finanzmathematik Forward: Kontrakt, ein Finanzgut zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt bzw. innerhalb eines Zeitraums zu einem vereinbarten Erfüllungspreis zu kaufen bzw. verkaufen.

Mehr

Finde die richtige Aktie

Finde die richtige Aktie Roger Peeters Finde die richtige Aktie Ein Profi zeigt seine Methoden FinanzBuch Verlag 1 Investmentansätze im Überblick Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Aktienmarkt zu engagieren. Sie können

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Inhalt. Vorwort... 9. 1.2 Das zinslose Risiko... 17. 1.5 Zusammenfassung... 28. 3.5 Zusammenfassung... 101. Risiko?... 110

Inhalt. Vorwort... 9. 1.2 Das zinslose Risiko... 17. 1.5 Zusammenfassung... 28. 3.5 Zusammenfassung... 101. Risiko?... 110 Inhalt Vorwort..................................... 9 1 Einführung: Was dieses Buch erreichen soll......... 11 1.1 Welche Anlageformen gibt es?................ 13 1.2 Das zinslose Risiko........................

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller.

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. Pressemitteilung Groß, aber noch keine Gefahr Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. München, den 18. April 2011 Vor dem Hintergrund einer teilweise

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

TECHNISCHE INDIKATOREN

TECHNISCHE INDIKATOREN Oliver Paesler TECHNISCHE INDIKATOREN Methoden Strategien Umsetzung FinanzBuch Verlag 1.1 Definition von Technischen Indikatoren Unter Technischen Indikatoren versteht man mathematische oder statistische

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012. Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH

Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012. Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH Lassen Sie die Depots Ihrer Kunden nicht austrocknen! Herzlich Willkommen zur Hidden Champions Tour 2012 Jürgen Dumschat AECON Fondsmarketing GmbH 1 Vielfalt könnte helfen kommt aber nur selten vor 2 Vielfalt

Mehr

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die inflationsgeschützte Garant Anleihe

Mehr

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Liebe Leserin, lieber Leser, die beiden von mir fortlaufend in diesem Newsletter betrachteten Indizes DAX und S&P 500 haben endlich ein neues

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln E r f o l g b e g i n n t i m D e ta i l Schon seit über 50 Jahren überzeugt der Templeton Growth Fund, Inc. durch sein langfristig

Mehr

HDH. Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus. Möbel: Kapazitätsauslastung sinkt leicht. Guter November mit Plus 8,5 Prozent

HDH. Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus. Möbel: Kapazitätsauslastung sinkt leicht. Guter November mit Plus 8,5 Prozent Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus Das ist mal eine schöne Zahl: Pro Kopf gaben die Bundesbürger im vergangenen Jahr durchschnittlich 373 Euro für Möbel aus. Das ist immerhin der beste Wert seit 10

Mehr

Machen wir s kurz: Stop & Go Professional bringt Ihnen weniger Verluste bei gleicher Renditechance

Machen wir s kurz: Stop & Go Professional bringt Ihnen weniger Verluste bei gleicher Renditechance Machen wir s kurz: Professional bringt Ihnen weniger Verluste bei gleicher Renditechance Professional sorgt mit automatisch gesetzten Limits für krisensichere Investmentfondsdepots. Professional : Besser

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein Ihre Ziele dauerhaft im Blick Die Idee In den letzten zwanzig Jahren haben die Schwankungen an den Märkten stark zugenommen. Krisen wirken sich heftiger aus

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

DWS Fondsplattform Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Die Investmentplattform für professionelle Anleger *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle: BVI. Stand: 30. April 2007. Alle

Mehr

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Wir machen den Weg frei Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Kapital schützen, Ertragschancen nutzen und Gewinne absichern Was auf

Mehr

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Mit starken Partnern

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

der grosse indexvergleich

der grosse indexvergleich BÖRSENVERLAG RESEARCH der grosse indexvergleich Auf der Suche nach dem besten Aktienindex der Welt! Der große Indexvergleich Lieber Anlegerin, lieber Anleger, der Anlagekosmos in unserem seit 2002 erscheinenden

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz.

CONVEST 21. Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz. CONVEST 21 Das Finanzkonzept aus der Schweiz. System-Einmalanlage Machen Sie mehr aus Ihrem Geld! Solide und unabhängig wie die Schweiz. So machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Vom «Cost-Average-Effekt» profitieren.

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Die Magie des Gewinnwachstums

Die Magie des Gewinnwachstums Die Magie des Gewinnwachstums Vortrag Anlegermesse INVEST, Stuttgart, am 4. April 2014 Andreas Sommer, Chefredakteur Momentum Trader & Chartanalyse-Trends informieren. investieren. profitieren. Hätten

Mehr

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013 Mit weiter fallender Variation hat sich der Dax über den Januar nur ganz leicht aufwärts bewegt. Die sehr starke technische Verfassung des Index wird durch steigende Hochs und Korrekturtiefs über die vergangenen

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Der FGBL-Kontrakt ähnelt in seinem Verhalten sehr viel mehr dem Eurostoxx (FESX), als dem FDAX. Kurzfristiges Scalping (häufiges

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/15 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Trendfolge-Strategie mit DAX und GD13 Bei dieser Systematik handelt es sich um eine mittelfristige

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%!

BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%! BÖRSENVERLAG SPEZIALREPORT THOMAS DRIENDL: Ihr Mann für Gewinne von mehr als 100%! Liebe Anlegerinnen und Anleger, herzlichen Glückwunsch, dass Sie den Turnaround-Trader angefordert haben. Ab jetzt eröffnet

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant.

Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Sicherheit und Rendite in perfekter Balance. Die innovative Vorsorge mit Sparkassen-IndexGarant. Sparkassen-Finanzgruppe Sichere Zukunft mit einer innovativen

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Vermögensverwalter raten: So sollen Anleger auf den niedrigen Ölpreis reagieren

Vermögensverwalter raten: So sollen Anleger auf den niedrigen Ölpreis reagieren Vermögensverwalter raten: So sollen Anleger auf den niedrigen Ölpreis reagieren Von Öl-Titeln bis hin zu ökologischen Investments: Welche Geldanlage sich angesichts historisch niedriger Ölpreise lohnen,

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Performance mit System. Bewährt. Erfolgreich.

Performance mit System. Bewährt. Erfolgreich. Performance mit System. Bewährt. Erfolgreich. Der Trend-Signal-Indikator kurz tsi bildet die Grundlage für zwei erfolgreiche Produkte der Börsenmedien AG. tsi BASIC ist fester Bestandteil des wöchentlich

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Trading mit der Markttechnik. Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg. Herzlich willkommen. Herz

Trading mit der Markttechnik. Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg. Herzlich willkommen. Herz Trading mit der Markttechnik Mit der Markttechnik zum beständigen Erfolg Herzlich willkommen Herz Risikohinweis & Haftungsausschluss gemäß 14 AGB BörseGo AG 14a Haftung für Informationen BörseGo übernimmt

Mehr

Over 45 Years ofreliable Investing TM

Over 45 Years ofreliable Investing TM Over 45 Years ofreliable Investing TM Wenngleich frustrierend, sind Zeiträume mit enttäuschenden Resultaten des Marktes nicht ohne Präzedenzfall. Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass auf diese schwierigen

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

BÖRSENVERLAG AKADEMIE. Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH. Der Tenbagger

BÖRSENVERLAG AKADEMIE. Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH. Der Tenbagger BÖRSENVERLAG AKADEMIE Die Strategien der Börsengurus PETER LYNCH Der Tenbagger Peter Lynch das Chamäleon Peter Lynch war zu seiner aktiven Zeit einer der erfolgreichsten US-Fondsmanager. Zu Ruhm und großer

Mehr

Wochenendausgabe Swingtrading Aktien KW 08/2015

Wochenendausgabe Swingtrading Aktien KW 08/2015 Wochenendausgabe: Tradinggruppe 2.0 Swingtrading-Aktien Wochenendausgabe Swingtrading Aktien KW 08/2015 22.02.2015, 15:46 UHR Sehr geehrte Leserinnen und Leser, am Freitag Abend kam es nun doch zu einer

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr