Abschlußbericht über die Generalsanierung der G.F. Steinmeyer Orgel in der. Kath. Kirche St. Brigitta 1200 Wien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abschlußbericht über die Generalsanierung der G.F. Steinmeyer Orgel in der. Kath. Kirche St. Brigitta 1200 Wien"

Transkript

1 Abschlußbericht über die Generalsanierung der G.F. Steinmeyer Orgel in der Kath. Kirche St. Brigitta 1200 Wien ORGELBAUWERKSTÄTTE A 2353 GUNTRAMSDORF Am Tabor 6 Tel.: Fax E mail :

2 Die G.F. Steinmeyer Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Brigitta in 1200 Wien Inhaltsverzeichnis Orgeldisposition und Beschreibung Geschichte der Orgel (Prof. Dr. Karl Schuetz) Die Generalsanierung Abbau der Orgel, April Reinigung der Orgelteile Pfeifenwerk, Intonation und Stimmung Windladen Wind und Balganlage, Orgelventilator Spieltraktur Registertraktur Spieltisch Gehaeuse und Holzwurmbehandlung Wiederaufbau, Intonation und Stimmung Kollaudierung Auflage Mai 2003 Orgelbauwerkstätte M. Walcker-Mayer A-2353 Guntramsdorf Am Tabor 6 Tel. +43 (0) Für den Inhalt verantwortlich: Wilhelm Reichhold Gestaltung und Foto: Michael Walcker-Mayer Deckblatt: Prospekt Mittelturm St. Brigitta Copyright 2003

3 Orgeldisposition und Beschreibung vom I. Manual, 54 Töne, C f Bourdon 16' Holz gedeckt 02. Principal 8' C E Holz offen, F ds Prospekt Zink, restliche Pfeifen Lade Zinnlegierung 03. Viola di Gamba 8' Zinnlegierung 04. Gedeckt 8' C - h' Holz gedeckt, ab c'' Zinnlegierung gedeckt 05. Octav 4' Zinnlegierung 06. Flauto traverse 4' C H Holz offen, ab c Zinnlegierung überblasend 07. Octav 2' Zinnlegierung 08. Mixtur 4fach 2 2/3' Zinnlegierung 2 2/3' - 2' - 1 3/5' - 1' 09. Trompete 8' C in Zinkblech, CS f Zinnlegierung,(bis auf Zungenblättchen und Krücken von Steinmeyer, ab fs Zinkpfeifen, 5 letzten Pfeifen labial II. Manual, 54 Töne, C f Geigenprincipal 8' C-H Holz offen,(c-d liegend an Vorderwand Untergehäuse) ab cø Zinnlegierung 11. Tibia 8' C - hø Holz offen, ab c' Zinnlegierung ab c'' überblasend (Pfeifen sind mit Flöte beschriftet) 12. Dolce 8' C - H Holz offen, ab cø Zinnlegierung 13. Aeoline 8' C - FS gemeinsam mit Dolce, ab G eigenes Register in Zinnlegierung 14. Fugara 4' Zinnlegierung 15. Flautino 2' Zinnlegierung 16. Zimbel 3fach 1' Zinnlegierung ursprünglich Register Clarinette 8' Pedal, 27 Töne, C d Violon 16' Holz offen 18 Subbaß 16' Holz gedeckt 19. Octavbaß 8' Holz offen 20 Posaune 16' Holzstiefel und Holzbecher Prospektfelder : = 71 Pfeifen davon 60 Blindpfeifen, 11 Pfeifen Principal 8', alles mit aufgesetzten Rundlabien Koppeln : Coppula Manual (II/I), Coppula Pedal (I/PED); Feste Kombinationen : Piano, Forte, Fortissimo; als Tritte Windladensystem : Kegelladen Spieltraktur : mechanisch Seite 3

4 Registratur : mechanisch Spieltisch : freistehend Windanlage : Doppelfaltenbalg, 3 Schöpferbälge; werden mit Kurbel und Welle betätigt. Orgelventilator Type Laukhuff, 380 V, 13 m3; ohne Motorkasten im Orgeluntergehäuse aufgestellt. WS 85 mm Tonhöhe : bei 15 C - 435,7 Hz Erbaut von : G. F. Steinmeyer, im Jahre 1873 Die Steinmeyer-Orgel von St. Brigitta zählt zu den bedeutensten Denkmälern der Zeit, und ist fast zur Gänze original erhalten. (Zinkprospektpfeifen nicht original, anstelle von Clarinette wurde die Zimbel eingebaut, Trompete wurde teilweise erneuert; gesamtes Register wurde in Erbauerart jetzt neu hergestellt). Das Instrument ist handwerklich und technisch sehr schön gearbeitet, jedoch hatte die Spieltraktur einen Schwachpunkt: die Messingwinkel am jeweiligen Manualwellenbrett sind nur mit einer kleinen Schraube in das Holz des Winkelrahmens geschraubt. Zum Teil haben sich diese Schrauben gelöst, wodurch sich die Traktur verstellt hat. Es wurden daher bei diesen Winkeln alle Schrauben erneuert, bzw. auch längere Schrauben dafür verwendet, sodaß sich diese nicht mehr aus dem Winkelrahmen herausarbeiten können. Auch die Windversorgung ist vollkommen ausreichend, Windstößigkeit ist kaum hörbar. Seite 4

5 Klanglich ist das Instrument ein typisches Werk des hochromantischen Orgelbaues. Das Pfeifenwerk von Steinmeyer ist von ausgezeichneter Qualität. Der Gesamtklang ist bei vollgriffigem Spiel sehr füllig und mild. Dispositionsänderung: in den 60er Jahren wurde das Register Clarinette durch eine Zimbel ersetzt. Das Register wurde bei der Sanierung beibehalten. Ursprüngliche Klarinette 8 (Foto von der Orgel Maria vom Siege 1150 Wien ) Die Zinkprospektpfeifen, welche 1924 eingebaut wurden sind jetzt bei der Sanierung durch Zinnpeifen ersetzt worden. Ebenso wurde das Register Trompete, welches vermutlich ebenfalls in den 60er Jahren verändert worden ist in originaler Bauart erneuert. Seite 5

6 Geschichte der Orgel * * Angaben aus dem Bericht von Prof. Dr. Karl Schütz Wien, Posaune 16 Pedalwerk Seite 6

7 Seite 7

8 Seite 8

9 Seite 9

10 Seite 10

11 Seite 11

12 Seite 12

13 ABBAU der ORGEL, April 1994 Die Generalsanierung 1994 Beim Abbau der Orgel wurden soweit keine weiteren Veränderungen gegenüber der vorstehenden Beschreibung festgestellt. Sämtliche Teile wurden beschriftet und fotografiert. Der Winddruck wurde abgenommen, 85 mm, Tonhöhe bei 15 C 435,7 Hz. REINIGUNG der ORGELTEILE Anschließend an den Abbau wurden die Teile, welche in der Kirche belassen wurden (Orgelgehäuse und Balganlage) gereinigt. Alle übrigen Teile wurden im Zuge der Sanierungsarbeiten in der Werkstätte geputzt und die Metallpfeifen gewaschen. PFEIFENWERK, INTONATION und STIMMUNG Der Winddruck und die Tonhöhe welche beim Abbau gemessen wurde ist unverändert. (WS = 85 mm Tonhöhe bei 15 C / 435,7 Hz; Stimmungsart gleichschwebend ) Pfeifenwerk Hauptwerk Pfeifenwerk Nebenwerk Pfeifenwerk Pedal Insbesonders waren die Stimmvorrichtungen an den Metallpfeifen mehr beschädigt. Einzelne Pfeifen waren stärker verbeult. An den Holzpfeifen waren keine wesentlichen Schäden festzustellen. Die Arbeiten daran wurden durchgeführt wie im Kostenvoranschlag vom beschrieben. Seite 13

14 Die Prospektpfeifen wurden nach Bauart, Mensur und Material in Erbauerart neu hergestellt. Die Pfeifen wurden in 87,5 %iger Zinnlegierung hergestellt. Ebenso wurden die Zungenpfeifen (Posaune 16') überholt und gerichtet. Das Register Trompete 8' wurde nachträglich noch in Erbauerart erneuert. Becher und Stiefel in 75 %iger Zinnlegierung. Die Mensur wurde von den noch vorhandenen Bechern und Stiefeln C e abgenommen, welche bereits um einen Halbton nach oben verschoben waren. Vergleichsunterlagen über die Bauart und Mensur hat uns freundlicherweise Hr. Prof. Dr. Karl Schütz zur Verfügung gestellt. Angaben über die Mensuren der Becher: C C0 C1 C2 C3 Durchmesser Becherlänge Kehlen, Zungen und Krücken aus Messing, aufschlagende Zungen. Einzelstiefel für jeden Ton. Köpfe der Nüsse oben leicht bombiert. Für das ursprüngliche Register Clarinette 8' hat uns Hr. Prof. Schütz ebenfalls Unterlagen zur Verfügung gestellt. Solch ein Register ist in der Orgel, 1150 Wien Kirche Maria vom Siege, noch original vorhanden. (siehe Bildanhang) Anstelle der Clarinette wurde das in den 60er Jahren eingebaute Register Zimbel beibehalten. Seite 14

15 Pfeifenwerk Nebenwerk Im Folgendem wird zu jedem Register eine kurze Intonationsbeschreibung gegeben I. Manual, 54 Töne, C f Bourdon 16' Grundton gemäßigt, voll und dunkel, führt gut, insbesonders in der tiefen Lage 02. Principal 8' Prospektpfeifen in 87,5 %er Zinnlegierung neu angefertigt. Ansprache sehr promt und kräftig; mischt sich gut mit der Principalreihe 03. Viola di Gamba 8' Ansprache sehr präzis und streichend, mischt sich sehr gut mit Principal 04. Gedeckt 8' füllig und nicht zu kräftig, sehr lieblicher Klang 05. Octav 4' heller Klang und schärfer als Principal, gibt im Zusammenspiel damit gutes Fundament 06. Flauto traverse 4' sehr weicher singender Klang, mischt sich gut mit den Streichern 07. Octav 2' sehr klarer Klang und schärfer als Octav Mixtur 4fach 2 2/3' sehr kräftig, insbesonders in der Mittellage, Terz sehr hervortretend 09. Trompete 8' schön und runde Klangfarbe, gibt gutes Fundament im Hauptwerk und Pleno, mischt sich auch gut mit Bourdon und den Principalen Seite 15

16 II. Manual, 54 Töne, C f Geigenprincipal 8' schwächer, zarter und streichender als Principal 11. Tibia 8' sehr fülliger kräftiger klarer Klang 12. Dolce 8' sehr zarter weich streichender Klang 13. Aeoline 8' sehr zart streichend, aber mehr Strich als Gamba, gutes Zusammenspiel mit Tibia und den Streichern im Werk 14. Fugara 4' präzise Ansprache, feiner Strich, sehr schön im Zusammenspiel mit Aeoline und Geigenprincipal 15. Flautino 2' zarter lieblicher Klang 16. Zimbel 3fach 1' heller nicht zu kräftiger Klang Pedal, 27 Töne, C d Violon 16' stark streichend und kräftig 18 Subbaß 16' fülliger Ton, mischt sich gut mit Violon und Cello 19. Octavbaß 8' kräftig und sehr füllig 20 Posaune 16' kräftiger aber nicht durchdringender Ton, führt sehr gut im Pedal WINDLADEN Die Windladen wurden saniert wie im Kostenvoranschlag vom beschrieben. Die in den Registerkanzellen vorhandenen Risse wurden ausgespundet und abgedichtet. In den Pfeifenstöcken wurden beim Überprüfen der Dichtigkeit einige Zusammenstecher festgestellt und beseitigt. Kegellade während der Sanierung Registerkanzellen (zu) papiert Seite 16

17 Die vorhandenen Kegel wurden neu beledert, gesamt 972 Stück, es mußten keine Kegel erneuert werden. Sämtliche Filze an den Kegeln und Würteln sowie alle Lederdichtungen zwischen Pfeifenstöcken und Laden wurden erneuert und die Registerkanzellen zupapiert. Die Wellen unterhalb der Laden wurden neu eingepasst und einzelne Achsstifte erneuert. Die Auflagen der Wellen wurden neu befilzt. Kegellade während der Sanierung WIND- und BALGANLAGE, ORGELVENTILATOR Die vorhandene Balganlage wurde vollständig saniert und neu beledert, das Rollventil wurde dabei ebenfalls saniert. Die Mechanik für die 3 Schöpferbälge wurde überholt und ist jetzt wieder voll funktionstüchtig. Sämtliche Windkanäle wurden neu abgedichtet. Es wurde ein neuer, mit schalldämmendem Material ausgekleideter Motorkasten angefertigt, in den der vorhandene Orgelventilator eingebaut wurde. Balg und Wellenbrett vor und nach der Sanierung Seite 17

18 SPIELTRAKTUR Die G.F. Steinmeyer Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Brigitta in 1200 Wien Die gesamte Spieltraktur wurde vollständig saniert. Es wurden bei den Messingwinkeln die Schraubachsen erneuert, bzw. durch längere Schrauben ersetzt, sodaß sich diese nicht mehr aus dem Winkelrahmen lösen können. Bei den Abstrakten wurden die vorhandenen Drähte weiterverwendet, einzelne zu stark beschädigte Abstrakten mußten jedoch erneuert werden. Die Ledermuttern an den Reguliervorrichtungen konnten großteils erhalten werden, nur Einzelne wurden erneuert. REGISTRATUR Wellenbretter nach der Sanierung Alle Registerventile und die Registerpulpeten wurden neu beledert und die Teile neu eingepasst. Die sonstigen mechanischen Verbindungen wurden so überholt und gerichtet, wie bei Punkt Spieltraktur beschrieben. Neu belederte Registerpulpeten Seite 18

19 SPIELTISCH Die G.F. Steinmeyer Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Brigitta in 1200 Wien Die Tasten der Manualklaviaturen wurden durch Beledern neu eingepasst und das seitliche Spiel beseitigt. Sämtliche Filze an den Manualklaviaturen wurden erneuert. Die Pedalklaviatur wurde saniert und die Tasten neu eingepasst. Bei 8 Tasten wurde der Tastenbelag erneuert. Sämtliche Anschlagfilze an der Klaviatur wurden erneuert. Die Winkelmechanik neu eingepasst. Alle Abstrakten, Winkel und Balken innerhalb der Traktur des Spieltisches wurden saniert, wie bei Punkt Spieltraktur beschrieben. Die Registerknöpfe wurden neu eingepasst und die Anschlagfilze erneuert. Die Mechanik von den 3 Kombinationen wurde überholt und neu eingepasst, dabei alle Teile und Reguliervorrichtungen überprüft und gerichtet. GEHAEUSE und HOLZWURMBEKAEMPFUNG Alle Füllungen und Türen wurden eingepasst, und die Verriegelungen in Ordnung gebracht. Bei den Sanierungsarbeiten wurde kein Holzwurmbefall festgestellt, daher war es nicht erforderlich die Teile zu behandeln. WIEDERAUFBAU, INTONATION und STIMMUNG Alle Orgelteile wurden in der Werkstatt verpackt und in die Kirche transportiert und in das Gehäuse wieder eingebaut. Trakturen, Spieltisch und Windanlage wurden wieder angeschlossen, Spiel- und Registertraktur neu einreguliert. Die Pfeifen wurden ab Oktober 1994 eingebaut, anschließend wurde mit der Intonation begonnen. Der Abschluß der gesamten Arbeiten erfolgte Ende November Seite 19

20 KOLLAUDIERUNG Die Kollaudierung durch das Kirchenmusikreferat der Erzdiözese Wien, Hr. Mag. Wolfgang Reisinger (siehe Kollaudierungsschreiben vom ), sowie durch das Bundesdenkmalamt Hr. Ing. Walther Brauneis und Hr. Prof. Dr. Karl Schütz und dem Vertreter der Pfarre Hr. Kaplan Dr. Strachwitz und als Vertreter der Orgelbaufirma W.Walcker-Mayer Hr. Reichhold erfolgte am Kollaudierungsschreiben vom Im Zuge der am vom Gefertigten in Ihrer geschätzten Anwesenheit sowie im Beisein von Kaplan Dr. Strachwitz, lng. Walther Brauneis (Ixiter der Abteilung für Klangdenkmale des Bundesdenkmalamtes) und Prof. Dr. Karl Schütz (Orgelkonsulent des Bundesdenkmalamtes) durchgeführten Kollaudierung der von der Firma Walcker-Mayer ausgeführten Restaurierungsarbeiten an der 1873 von Steinmeyer/Öttingen erbauten Orgel konnte festgestellt werden, daß die im Kostenvoranschlag enthaltenen Leistungen zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurden. Die Windladen wurden sauber abgedichtet, die Neubelederung des Balges trägt zur Wiederherstellung einer intakten, ohne unnötigen Windverlust funktionierenden Windversorgung wesentlich bei. Die vorbereitenden Arbeiten am Pfeifenwerk (Reinigen, Rondieren, Abnehmen der Vorschläge... ) wurden ebenso positiv begutachtet wie die von Herrn Reichhold durchgeführte, milde und runde Intonation insbesondere der Streicher und Prinzipale, die das hochromantische Klangbild der Orgel wieder deutlich hervorbringt. Die Pedalzunge ist durch Wiederherstellung der teilweise originalen Klangdeckel im Plenospiel wieder einsetzbar. Die Pedalklaviatur wurde in schöner Weise restauriert, die Traktur der Manuale ist als gleichmäßig und angenehm einzustufen. Auch die abschließende Stimmung der Orgel erwies sich als tadellos. Geringe Ausgleichsarbeiten (Intonation) an einigen wenigen Pfeifen werden im Zuge des Einbaus der nachzuliefernden, restaurierten Hauptwerkstrompete ausgeführt. Dieses Register soll nach baldiger Legung eines Kostenvoranschlages nach den vorhandenen Mensuren rekonstruiert werden, lng. Brauneis sagte die Finanzierung dieser abschließenden Arbeit seitens des BDA mündlich zu. Dann erst möge man sich das entstandene Klangbild aller 21 Register neu anhören, um die Sinnhaftigkeit der Wiederherstellung des einzigen, in den 60er Jahren ersetzten Registers Klarinette 8"' anstelle der nun im Werk befindlichen "Zimbel 3fach" zu überdenken. Auch Prof. Dr. Schütz zeigt sich mit dieser Vorgangsweise einverstanden.insgesamt ist dem Orgelbauer zu dieser gewissenhaft durchgeführten Arbeit zu gratulieren und Dank auszusprechen. Mag. Wolfgang Reisinger Kirchenmusikreferent Wien-Stadt Bei der Kollaudierung wurde festgelegt, daß die Hauptwerkstrompete rekonstruiert werden soll. Der Auftrag dafür wurde im März 1995 erteilt. Das Register wie unter Position Pfeifenwerk beschrieben hergestellt und im Juli 1995 eingebaut. Seite 20

21 Kollaudierungsschreiben vom Im Zuge der am heutigen Tage vom Gefertigten in Ihrer geschätzten Anwesenheit sowie im Beisein von Herrn Reichhold als Vertreter der ausführenden Orgelbaufirma Walcker-Mayer/Guntramsdorf durchgeführten Kollaudierung des im Vormonat eingebauten, nach Originalmensuren (von Prof. Dr. Karl Schütz BDA zur Verfügung gestellt) rekonstruierten Registers Trompete 8' im Hauptwerk der 1994 von selbiger Firma restaurierten Steinmeyer-Orgel konnte festgestellt werden, daß es sich um eine ausgezeichnete Rekonstruktion eines Registers handelt, welches vollauf den Eindruck einer hinsichtlich Dynamik und Klangfarbe schönen und runden romantischen Hauptwerkzunge handelt. Die lntonation erfolgte in schöner Regelmäßigkeit, sowohl in der Tiefe als auch der Höhe ist genug Fundament vorhanden, um dem Pleno in diesem Raum wesentlich mehr Kraft verleihen zu können. Die Mischbarkeit mit dem 16'-Register sowie mit den Prinzipalen des Hauptwerks, aber auch mit der Klangkrone des Oberwerks überzeugte restlos. Zu dieser Arbeit ist also nur, mit Dank an die Ausführenden, zu gratulieren. In weiterer Folge wurde von Herrn Reichhold ein von der Firma Steinmeyer/Oettingen mit datierter Kostenvoranschlag in der Höhe von DM 8.500,- vorgelegt, der den Preis eines, offensichtlich aus der Bauzeit der Orgel stammenden, Zungenregisters "Clarinette 8"' umfaßt - dieses Register wurde in den Sechziger Jahren aus der Orgel entfernt und durch "Zimbel 3fach" ersetzt; anscheinend steht dieser Firma momentan ein solches Register zu Verkaufszwecken zur Verfügung. Herr Reichhold ist der Ansicht, daß der zusätzliche Einbau eines solchen Registers technisch lösbar wäre. Abschließend ist noch zu bemerken, daß durch die gesetzte Maßnahme (dankenswerterweise vom BDA / Abt. f. Klangdenkmale finanziert) der Klang der Orgel und ihre Möglichkeiten sehr gewinnen. Möge dieses Instrument noch lange zur Ehre Gottes und zur Freude unserer und Ihrer Gemeinde erklingen, das wünscht verbunden Mag. Wolfgang Reisinger Kirchenmusikreferent Wien-Stadt Seite 21

Die Johann Lachmayr Orgel der Kath. Pfarrkirche in 4830 Hallstatt

Die Johann Lachmayr Orgel der Kath. Pfarrkirche in 4830 Hallstatt Die Johann Lachmayr Orgel der Kath. Pfarrkirche in 4830 Hallstatt Inhaltsverzeichnis Grusswort (Pfarrer August Stoegner )... 03 Orgeldisposition und Beschreibung... 04-05 Geschichte der Orgel... 05-06

Mehr

Die Weilorgel in Kobern / Mosel von Andreas Lenk

Die Weilorgel in Kobern / Mosel von Andreas Lenk Die Weilorgel in Kobern / Mosel von Andreas Lenk In den Jahren 1826 bis 1829 wurde der Neubau der Pfarrkirche St. Lubentius in Kobern nach Plänen von J. C. v. Lassaulx fertiggestellt; auf der linken Seite

Mehr

Zur Restaurierung der Johannes Klais-Orgel opus 296 von 1905

Zur Restaurierung der Johannes Klais-Orgel opus 296 von 1905 Signet auf dem Briefkopf um 1905 Hersel, St. Aegidius Zur Restaurierung der Johannes Klais-Orgel opus 296 von 1905 Hans-Wolfgang Theobald Die Orgel in St. Aegidius wurde 1905 von Johannes Klais (1852-1925),

Mehr

Generalsanierung der. 2100Korneuburg

Generalsanierung der. 2100Korneuburg Generalsanierung der MAURACHERORGEL inderkath.kirche St.Ägid 2100Korneuburg O R G E L B A U A-2353Guntramsdorf Am Tabor6 Tel+43(0)22365225319 Fax+43(0)22365225320 info@walcker.at Bericht über die Instandsetzung

Mehr

Die Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Konrad in Haar

Die Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Konrad in Haar Die Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Konrad in Haar Erbaut 1937 von Willibald Siemann & Co Regensburg-München Disposition: Orgelbau W. Siemann/Anton Schmid (OSV) Prospektentwurf: Hermann Appel (Orgelbau

Mehr

Abschlussbericht der Orgelrestaurierung St. Ruprecht an der Raab

Abschlussbericht der Orgelrestaurierung St. Ruprecht an der Raab Abschlussbericht der Orgelrestaurierung Die jetzige Orgel wurde 1906 vom Grazer er Hopferwieser gebaut. Die Auftragssumme belief sich damals auf 9.450 Kronen. Disposition I.Manual, C-f II.Manual, C-f Pedal,

Mehr

Die Orgel der evangelischen Kirche St. Marien zu Bergen (Rügen)

Die Orgel der evangelischen Kirche St. Marien zu Bergen (Rügen) Die Orgel der evangelischen Kirche St. Marien zu Bergen (Rügen) Verfasser Sebastian Wamsiedler Kantor-Pape-Weg 13 38228 Salzgitter Die Marienkirche von Bergen ist das älteste Bauwerk von ganz Rügen. Mit

Mehr

DISPOSITION UND PFEIFENWERK DER KLAIS-ORGEL IM KONZERTSAAL DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK WÜRZBURG (2016)

DISPOSITION UND PFEIFENWERK DER KLAIS-ORGEL IM KONZERTSAAL DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK WÜRZBURG (2016) DISPOSITION UND PFEIFENWERK DER KLAIS-ORGEL IM KONZERTSAAL DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK WÜRZBURG (2016) Nr. Holz Metall % Zinn Register Bemerkung I. MANUAL HAUPTWERK C-c 4 1. - - - Bordun 32' aus III 2. -

Mehr

Bericht über die Instandsetzung der. in der Kathedrale zu Zagreb/Kroatien

Bericht über die Instandsetzung der. in der Kathedrale zu Zagreb/Kroatien . Bericht über die Instandsetzung der Walcker Orgel in der Kathedrale zu Zagreb/Kroatien Inhaltsverzeichnis Orgeldisposition Stand 2005... 03 Orgelbeschreibung... 04 Orgeldisposition Stand 1852... 05-06

Mehr

Die Goll-Orgel

Die Goll-Orgel Muri-Orgeln Die Goll-Orgel 1920 1965 1 Buch: S. 51 53 und S. 71 f. Die Goll-Orgel 1920 1965 Quellen: Werkvertrag Goll vom 23. August 1919 Befund von Ernst Schiess: a) partielle Mensuraufnahme vom 20. Sept.

Mehr

Gebrauchtorgel II/P/14, Baujahr 1962/1993

Gebrauchtorgel II/P/14, Baujahr 1962/1993 Gebrauchtorgel II/P/14, Baujahr 1962/1993 Orgelbau Kuhn AG, CH-Männedorf, 09.04.2009 Angebot Nr. 085076 vom 09.04.2009, Seite 1 I. EINLEITENDE BEMERKUNGEN Die Orgel wurde im Jahr 1962 von Metzler Söhne,

Mehr

Beschreibung. Silbermannorgel Pfaffroda. 1 Manual - 14 Stimmen Pfeifen Weihe am 25. Dezember 1715

Beschreibung. Silbermannorgel Pfaffroda. 1 Manual - 14 Stimmen Pfeifen Weihe am 25. Dezember 1715 Beschreibung Silbermannorgel Pfaffroda 1 Manual - 14 Stimmen - 848 Pfeifen Weihe am 25. Dezember 1715 Die Orgel steht auf der Westempore. Ihr Prospekt enthält die Pfeifen des Principal 8` vollständig plus

Mehr

DIE NEUE ORGEL FÜR DIE KATHOLISCHE PFARRKIRCHE ST. ANDREAS

DIE NEUE ORGEL FÜR DIE KATHOLISCHE PFARRKIRCHE ST. ANDREAS DIE NEUE ORGEL FÜR DIE KATHOLISCHE PFARRKIRCHE ST. ANDREAS von Orgelbaumeister Hubert Fasen und Walter Friehs Die Gestaltung der Orgel im Kirchenraum Bereits seit einiger Zeit bewegt das Orgelprojekt in

Mehr

Die Christian Ernst Schöler - Orgel in Maxsain 1803

Die Christian Ernst Schöler - Orgel in Maxsain 1803 Die Christian Ernst Schöler - Orgel in Maxsain 1803 Arbeitsbericht über die Restaurierung und Rekonstruktion 2012 Arbeitsbericht der Schöler - Orgel in der ev. Kirche Maxsain 2 / 32 Inhaltsverzeichnis

Mehr

CH 7270 Davos-Platz. Englische Kirche. Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels

CH 7270 Davos-Platz. Englische Kirche. Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels CH 7270 Davos-Platz Englische Kirche Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels Disposition der historischen Willis-Orgel (1892), II-P/13 restauriert 2000 durch Mathis Orgelbau I. Great / C - g II.

Mehr

DAS LANDESKIRCHENAMT Orgelsachverständiger

DAS LANDESKIRCHENAMT Orgelsachverständiger DAS LANDESKIRCHENAMT Christoph Noetzel, Teplinger Str. 1, 29462 Wustrow (Wendland) Evangelische Kirchengemeinde z. H. Frau Erika Schultze Kolonie Immekath 1 38486 Klötze Teplingen, den 02.03.2015 Postausgang:

Mehr

Orgelrestaurierungsbericht

Orgelrestaurierungsbericht Orgelrestaurierungsbericht der Rektoratskirche ST. PETER / WIEN I Inhaltsverzeichnis Orgeldisposition und Beschreibung... 03-06 Restaurierung... 07-18 Abbau der Orgel, Reinigung der Orgelteile... 07 Pfeifenwerk...

Mehr

. (H. Stiel ).

. (H. Stiel ). Walcker.. -.. 20 : «1 400». -.. XIX -..,,,. -. -.. 1840 E.F. Walcker (III/65),. ( E.F. Walcker, ), 1870-. W. Sauer (III/35, 1875 ). 1890- E.F. Walcker ( 20. ). -.,,,.., 7 .. 1862,,. (H. Stiel 1829 1886)..,

Mehr

Abschlussbericht zur Überholung der Ignaz-Weise-Orgel. in der kath. Pfarrkirche St. Johannes in Seyboldsdorf

Abschlussbericht zur Überholung der Ignaz-Weise-Orgel. in der kath. Pfarrkirche St. Johannes in Seyboldsdorf zur Überholung der Ignaz-Weise-Orgel in der kath. Pfarrkirche St. Johannes in Seyboldsdorf Die Orgel der katholischen Pfarrkirche St. Johannes in Seyboldsdorf wurde 1911 von Ignaz Weise im erweiterten

Mehr

Die Orgeln der Hauptkirche St. Michaelis Hamburg

Die Orgeln der Hauptkirche St. Michaelis Hamburg Die Orgeln der Hauptkirche St. Michaelis Hamburg Hans-Jürgen Wulf Landeskirchenmusikdirektor Tradition und Erneuerung Verantwortungsvoller und zugleich schöpferischer Umgang mit der Tradition ist für die

Mehr

Die Johannes Schlottmann - Orgel in Waltersbrück 1788

Die Johannes Schlottmann - Orgel in Waltersbrück 1788 Die Johannes Schlottmann - Orgel in Waltersbrück 1788 Arbeitsbericht über die Restaurierung und Rekonstruktion 2013 Arbeitsbericht über die Schlottmann Orgel der ev. Kirche Waltersbrück 2 / 39 Inhaltsverzeichnis

Mehr

DIE ORGEL DER ELBPHILHARMONIE: DETAILS

DIE ORGEL DER ELBPHILHARMONIE: DETAILS PRESSEINFORMATION DIE ORGEL DER ELBPHILHARMONIE: DETAILS Disposition und Pfeifenwerk Nr. Holz Metall % Zinn Register Bemerkung / Charakter I. CHORWERK / C-c 4, schwellbar, 8'/4' ausgebaut bis c 5 1. 24

Mehr

Eine renovierte. für St. Nicolai. He lfen Sie mit. Werden Sie Pate oder Patin.

Eine renovierte. für St. Nicolai. He lfen Sie mit. Werden Sie Pate oder Patin. Eine renovierte für St. Nicolai He lfen Sie mit. Werden Sie Pate oder Patin. Grußwort Liebe Freundinnen und Freunde der Orgelmusik in St. Nicolai. Die Stadtkirche St. Nicolai prägt mit ihren Doppeltürmen

Mehr

Sanierung und Erweiterung der Klais-Orgel Katholische StadtkircheSt.Stephan Karlsruhe

Sanierung und Erweiterung der Klais-Orgel Katholische StadtkircheSt.Stephan Karlsruhe Sorgen Sie für den guten Ton! Sanierung und Erweiterung der Klais-Orgel Katholische StadtkircheSt.Stephan Karlsruhe Warum wird die Orgel saniert? Unsere Orgel war 1959 die erste größere Orgel der Bonner

Mehr

Festschrift zur Orgelweihe Waldkönigen Filialkirche St. Luzia

Festschrift zur Orgelweihe Waldkönigen Filialkirche St. Luzia Festschrift zur Orgelweihe Waldkönigen Filialkirche St. Luzia Das Konzept der neuen Fasen-Orgel von Hubert Fasen und Walter Friehs Die äußere Gestaltung der Orgel - das Gehäuse Orgel und Kirchenraum bilden

Mehr

Die Landolt-Orgel in Alsheim 1834

Die Landolt-Orgel in Alsheim 1834 Die Landolt-Orgel in Alsheim 1834 Arbeitsbericht über die Reinigung und Instandsetzung 2012 Arbeitsbericht der Landolt- Orgel in der ev. Kirche Alsheim 2 / 14 Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung 2. Disposition

Mehr

Orgelfahrt am 18. Februar 2017

Orgelfahrt am 18. Februar 2017 Orgelfahrt am 18. Februar 2017 Protokoll vom 20.02.17 Inhalt 1 Teilnehmer & Reiseroute 2 Kurzprofile der Orgelbaufirmen 2.1 Kaps 2.2 Vleugels 3 Beschreibung der Orgeln 4 Fazit 3.1 Übersicht 3.2 Dachau:

Mehr

Unser Gebrauchtteileverkauf

Unser Gebrauchtteileverkauf Bezeichnung: Ausführung: Blindprospekt zwei Stück Holzrahmen (grüne Farbe) mit je 11 Zinnpfeifen in fast 4 Länge Abmaße ca.: 150 x 92 cm Preis: à 120,- Bild: Bezeichnung: ehemaliges Fernwerk, halbkreisförmig

Mehr

Vielleicht sehen sie Ihre Orgel hier aus einer doch sehr neuen Perspektive.

Vielleicht sehen sie Ihre Orgel hier aus einer doch sehr neuen Perspektive. In diesem Stil eröffnete der Wormser Domorganist Karl Lehr 1912 sein Buch Die moderne Orgel, um dann mit vielfachen physikalischen Formeln den Aufbau einer Orgel, die Funktion der einzelnen Teile, die

Mehr

Kirchengemeinde St. Martin Unteressendorf. Blessing-Orgel 1864 / 1906 / 2013

Kirchengemeinde St. Martin Unteressendorf. Blessing-Orgel 1864 / 1906 / 2013 Kirchengemeinde St. Martin Unteressendorf Blessing-Orgel 1864 / 1906 / 2013 Informationen zur Orgelweihe am Patrozinium St. Martin Sonntag, 17. November 2013 zusammengestellt von Dr. Ludwig Kibler, Unteressendorf

Mehr

Festschrift. zur Orgelweihe der restaurierten Orgel von Wilhelm Blessing, 1865 in der Pfarrkirche St. Martin in Inneringen

Festschrift. zur Orgelweihe der restaurierten Orgel von Wilhelm Blessing, 1865 in der Pfarrkirche St. Martin in Inneringen Orgelpfeifenatenschaft Festschrift zur Orgelweihe der restaurierten Orgel von Wilhelm Blessing, 1865 in der Pfarrkirche St. Martin in Inneringen am 16. Dezember 2012 Liebe Schwestern und Brüder in Inneringen,

Mehr

Dr. Hans-Christian Tacke

Dr. Hans-Christian Tacke Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche von Westfalen Dr. Hans-Christian Tacke Im Esch 22 D-44892 Bochum Musikwissenschaftler Organist Tel.: 0234-2970332 Kirchenmusiker Chorleiter Mail: Hans-Christian.Tacke@rub.de

Mehr

Orgel - Gutachten über die Orgel der Kirche zu Hötzelsroda

Orgel - Gutachten über die Orgel der Kirche zu Hötzelsroda Orgel - Gutachten über die Orgel der Kirche zu Hötzelsroda Standort: Erbauer; Baujahr: Prospekt: Prospektpfeifen: Anzahl der Werke: Anzahl der Windladen Trakturen: Windanlage: Winddruck: Tonhöhe; f Stimmungsart:

Mehr

Umbau und Erweiterung der Orgel in St. Anna, Olewig

Umbau und Erweiterung der Orgel in St. Anna, Olewig Umbau und Erweiterung der Orgel in St. Anna, Olewig Umbau und Erweiterung der Orgel in St.Anna, Olewig von Orgelbaumeister Hubert Fasen Bild 1: Blick vom Altar zur Orgel- und Sängerempore. Die alte Orgel

Mehr

Merle Roßner Amtliche Orgelsachverständige der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Gutachten

Merle Roßner Amtliche Orgelsachverständige der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Gutachten Merle Roßner Amtliche Orgelsachverständige der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Gutachten Objekt: Orgel in der Versöhnungskirche Neunburg vorm Wald Auftraggeber: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

Mehr

Die historische Orgel in Neunkirchen am Brand, kath. Stiftskirche St. Michael erbaut von Georg Friedrich Steinmeyer, Oettingen, von 1885 und ihre

Die historische Orgel in Neunkirchen am Brand, kath. Stiftskirche St. Michael erbaut von Georg Friedrich Steinmeyer, Oettingen, von 1885 und ihre Die historische Orgel in Neunkirchen am Brand, kath. Stiftskirche St. Michael erbaut von Georg Friedrich Steinmeyer, Oettingen, von 1885 und ihre Restaurierung 2012 2 Zur Geschichte der Orgel in der Stiftskirche

Mehr

Eine englische Orgel in der Eifel. Die restaurierte Nelson & Co. - Orgel in der Pfarrkirche St. Michael in 1 von Reifferscheid

Eine englische Orgel in der Eifel. Die restaurierte Nelson & Co. - Orgel in der Pfarrkirche St. Michael in 1 von Reifferscheid Eine englische Orgel in der Eifel Die restaurierte Nelson & Co. - Orgel in der Pfarrkirche St. Michael in 1 von Reifferscheid 10 Von Hubert Fasen und Walter Friehs Das Vorgängerinstrument Die alte Klais-Orgel

Mehr

Stiftsbasilika unserer lieben Frau zur alten Kapelle

Stiftsbasilika unserer lieben Frau zur alten Kapelle DE - 93047 Regensburg Stiftsbasilika unserer lieben Frau zur alten Kapelle Papst Benedikt-Orgel Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels Disposition - Mathis 2006, II-P/40 I. Hauptwerk / C - a '''

Mehr

CH 9000 St. Gallen. Kathedrale. Chororgel. Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels

CH 9000 St. Gallen. Kathedrale. Chororgel. Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels CH 9000 St. Gallen Kathedrale Chororgel Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels Disposition der historischen Chororgel von Victor Ferdinand & Karl Joseph Maria Bossard 1766 sowie Franz Anton Kiene

Mehr

Grosse Orgel und kleiner Saal

Grosse Orgel und kleiner Saal 1) Die neue Goll-Orgel im Konzertsaal der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik REGENSBURG Simon Hebeisen, ORGELBAU GOLL AG Luzern Grosse Orgel und kleiner Saal Im Sommer 2004 wurden

Mehr

Die Restaurierung der Josef Aigner Orgel in Flaas

Die Restaurierung der Josef Aigner Orgel in Flaas Die Restaurierung der Josef Aigner Orgel in Flaas Fotos: Orgelbau Kaufmann Dokumentation Allgemeines Am 5.12. 2002 habe ich gemeinsam mit Hochw. Herrn Sebastian Kröss die Orgel besichtigt und daraufhin

Mehr

St. Michaels-Kirche Augustin Oestreich, Oberbimbach und Joseph Oestreich, Bachrain, werden um Kostenvoranschlag für eine Orgel angegangen.

St. Michaels-Kirche Augustin Oestreich, Oberbimbach und Joseph Oestreich, Bachrain, werden um Kostenvoranschlag für eine Orgel angegangen. St. Michaels-Kirche Geschichtlicher Hintergrund nach Gottfried Rehm. Die Orgeln des Kreises Fulda, Berlin 1978 mit freundlicher Genehmigung des Autors. Ehemalige Propsteikirche (Domplatz) 820 822 als Friedhofskapelle

Mehr

ELEMENTARE ORGEL- UND REGISTRIERKUNDE. Vorwort

ELEMENTARE ORGEL- UND REGISTRIERKUNDE. Vorwort ELEMENTARE ORGEL- UND REGISTRIERKUNDE (Helmut Langenbruch, Oktober 1992) Vorwort Dieses Kompendium soll der Vorbereitung auf die D-Prüfung für Organisten dienen. Es beschränkt sich daher auf die Kenntnisse,

Mehr

Barockkirche St. Franziskus Zwillbrock, - ehemalige Klosterkirche. Bericht zur Überarbeitung der Orgel

Barockkirche St. Franziskus Zwillbrock, - ehemalige Klosterkirche. Bericht zur Überarbeitung der Orgel Barockkirche St. Franziskus Zwillbrock, - ehemalige Klosterkirche Bericht zur Überarbeitung der Orgel - 2 - Die Orgel der Klosterkirche geht auf ein Instrument zurück, das um 1720 (eventuell auch etwas

Mehr

Arbeitsbericht zur Restaurierung der Strobel Orgel in der St. Johannis Kirche zu Bennungen

Arbeitsbericht zur Restaurierung der Strobel Orgel in der St. Johannis Kirche zu Bennungen Arbeitsbericht zur Restaurierung der Strobel Orgel in der St. Johannis Kirche zu Bennungen Die Arbeiten an der Orgel wurden in einzelnen Etappen in der Zeit von Juni 2005 bis 01.06.06 ausgeführt. Das Pfeifenwerk

Mehr

walckerorgel.de (c) 2007

walckerorgel.de (c) 2007 ˑˑGERHARD 诲盰盰盰盶 盶 ORGELBAUMEISTER ESCHRINGERSTRAßE 7 D-66271 BLIESRANSBACH UST-IDNR.: DE167 425 746 ST EUER NR.:040/285/06061 TELEFON 06805 2974 TELEFAX 06805 913974 HANDY 0170 9340 126 WWW.WALCKERORGEL.DE

Mehr

Neue Technik für die Aula

Neue Technik für die Aula Martin-Luther-Gymnasium Eisleben Neue Technik für die Aula 16.01.2015 17:55 Uhr Kantor Thomas Ennenbach an der Orgel im Gymnasium. (BILD: Porsche) Von Jörg Müller Nach der Einweihung der sanierten Orgel

Mehr

Basilika unserer lieben Frau zu den Schotten

Basilika unserer lieben Frau zu den Schotten AT 1010 Wien Basilika unserer lieben Frau zu den Schotten Chororgel Mathis Orgelbau AG Am Linthli 10 CH 8752 Näfels Disposition der Chororgel - Mathis 1994, II-P/20 I. Hauptwerk / C-g ''' II. Brustwerk

Mehr

Deutsch-romantische Kegelladen-Orgel aus dem Jahre 1889, erbaut in der Tradition von Johann Nepomuk Kuhn

Deutsch-romantische Kegelladen-Orgel aus dem Jahre 1889, erbaut in der Tradition von Johann Nepomuk Kuhn Deutsch-romantische Kegelladen-Orgel aus dem Jahre 1889, erbaut in der Tradition von Johann Nepomuk Kuhn Deutsches Dokument: Document in Englisch: Document en français: www.orgelbau.ch/domains/orgelbau_ch/data/orgel/orgelbilder/910010_pdf1.pdf

Mehr

Schlussbericht über die Sanierung der Orgel in der katholischen Kirche Jonschwil SG

Schlussbericht über die Sanierung der Orgel in der katholischen Kirche Jonschwil SG Schlussbericht über die Sanierung der Orgel in der katholischen Kirche Jonschwil SG Die Ausgangslage Die 1959 durch die Gebrüder Späth in Rapperswil erbaute, dreimanualige Orgel mit 32 klingenden Registern,

Mehr

Die Orgeln der Neustädter (Universitäts-)Kirche Erlangen

Die Orgeln der Neustädter (Universitäts-)Kirche Erlangen Die Orgeln der Neustädter (Universitäts-)Kirche Erlangen Orgelgeschichte und Orgelneubau in der Neustädter (Universitäts-)Kirche Erlangen Im Jahr 1741 erhielt die kurz zuvor erbaute Neustädter Kirche eine

Mehr

Matthias Degott (August 1998) Die Schwarz-Orgel der Stadtkirche zu Gengenbach

Matthias Degott (August 1998) Die Schwarz-Orgel der Stadtkirche zu Gengenbach Matthias Degott (August 1998) Die Schwarz-Orgel der Stadtkirche zu Gengenbach Am 16.12.1895 legt Orgelbaumeister Wilhelm Schwarz ein Angebot vor über den Bau einer neuen Orgel auf der neu errichteten Empore

Mehr

DOKUMENTATION KLOSTERKIRCHE ZU WÜLFINGHAUSEN EV. ERNEUERUNG DER ORGEL ZUR IN DER. Seite 1 ORGELBAU JÖRG BENTE HELSINGHAUSEN HAUPTSTR.

DOKUMENTATION KLOSTERKIRCHE ZU WÜLFINGHAUSEN EV. ERNEUERUNG DER ORGEL ZUR IN DER. Seite 1 ORGELBAU JÖRG BENTE HELSINGHAUSEN HAUPTSTR. DOKUMENTATION ZUR ERNEUERUNG DER ORGEL IN DER EV. V.-LUTH. KLOSTERKIRCHE ZU WÜLFINGHAUSEN ORGELBAU JÖRG BENTE 31555 HELSINGHAUSEN HAUPTSTR.14 TEL.: 05723 / 91 61 21 FAX: 05723 / 91 61 22 MAIL@BENTE-ORGELBAU.DE

Mehr

DISPOSITION DER MATHIS-ORGEL IM DOM ST. PETER & PAUL ZU KLAGENFURT. RÜCKPOSITIV I. Manual C g Gedackt 8' Praestant 4' Rohrflöte 4' Octave 2'

DISPOSITION DER MATHIS-ORGEL IM DOM ST. PETER & PAUL ZU KLAGENFURT. RÜCKPOSITIV I. Manual C g Gedackt 8' Praestant 4' Rohrflöte 4' Octave 2' DISPOSITION DER MATHIS-ORGEL IM DOM ST. PETER & PAUL ZU KLAGENFURT HAUPTWERK II. Manual C g Bourdon 16' Principal ab c1 doppelt 8' Flauto 8' Viola 8' Voce umana ab g 8' Octave 4' Spitzflöte 4' Quinte 2

Mehr

Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius

Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius Bauen Sie mit uns die Perle der Empore Warum wollen wir die Perle der Empore? Wir alle freuen uns auf die Perle der Empore. Seit im Jahre

Mehr

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Bischöfliches Generalvikariat Münster Bischöfliches Generalvikariat Münster Hauptabteilung Seelsorge Referat Kirchenmusik Bischöfliches Generalvikariat 48135 Münster Herrn Propst Hans-Bernd Serries Kirchstr. 4 48727 Billerbeck via E-Mail Hausanschrift

Mehr

DIE FÜRSTENFELDER FUX ORGEL

DIE FÜRSTENFELDER FUX ORGEL DIE FÜRSTENFELDER FUX ORGEL Im Zuge des Neubaus der Klosterkirche Fürstenfeld ab 1700 bekam Johann Georg Fux 1734 von Abt Liebhard Kellerer den Auftrag, die eingelagerte einmanualige Orgel von 1629 aus

Mehr

Dr. Joachim Wolf. Michael Ott

Dr. Joachim Wolf. Michael Ott 2015 25.10. GruSSwort Schirmherr Bürgermeister Dr. JOACHIM Wolf GruSSwort PFARRER MICHAEL OTT Verehrte Mitglieder und Gäste der Katholischen Kirchengemeinde St. Joseph, heute erklingt zum ersten Mal in

Mehr

Werden Sie Orgelpate. Eine Aktion der Evangelischen Luthergemeinde Fellbach unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christoph Palm

Werden Sie Orgelpate. Eine Aktion der Evangelischen Luthergemeinde Fellbach unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christoph Palm Neue Orgel Lutherkirche Fellbach Werden Sie Orgelpate Eine Aktion der Evangelischen Luthergemeinde Fellbach unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christoph Palm 1 Grußwort Oberbürgermeister

Mehr

WALCKER ORGEL OPUS 5942

WALCKER ORGEL OPUS 5942 WALCKER ORGEL OPUS 5942 Röm. kath Kirche St. Michael. 90901 SKALICA (Slowakei) Inhaltsverzeichnis Michael Walcker-Mayer Die neue Jubiläumsorgel der Firma Walcker... 03-05 Beitrag zur Einweihungsschrift

Mehr

Die "Rheinberger-Orgel" in der Kathedrale Vaduz

Die Rheinberger-Orgel in der Kathedrale Vaduz 1 Die "Rheinberger-Orgel" in der Kathedrale Vaduz Steinmeyer, Öttingen 1874 / Kuhn 1947 / Mathis 1979 Geschichte der Kirche Die Anfänge einer "Florinskapelle" reichen in das 8. oder 9. Jahrhundert zurück.

Mehr

Die Orgel der St. Nikolaus-Kapelle Gstaad

Die Orgel der St. Nikolaus-Kapelle Gstaad Die Orgel der St. Nikolaus-Kapelle Gstaad Bericht für den Kirchgemeinderat Roland Neuhaus, Kirchenmusiker Februar 2011 Die Orgel im Kirchlein Gstaad Seit der Verkehr nicht mehr zwei Meter neben der Kanzel

Mehr

Unsere Orgel in der St. Georgskirche Erzingen Braucht SIE und ihre Hilfe!

Unsere Orgel in der St. Georgskirche Erzingen Braucht SIE und ihre Hilfe! Unsere Orgel in der St. Georgskirche Erzingen Braucht SIE und ihre Hilfe! Unsere Orgel wurde 1981 von der Firma Vleugels aus Hardheim/ Odenwald erbaut. Sie ist mit ihren 48 Registern eine der größten Orgeln

Mehr

ALTE UND NEUE ORGELN. Die Johannes-Creutzburg-Orgel von 1735 in Duderstadt

ALTE UND NEUE ORGELN. Die Johannes-Creutzburg-Orgel von 1735 in Duderstadt ALTE UND NEUE ORGELN Paul Heggemann Die Johannes-Creutzburg-Orgel von 1735 in Duderstadt Die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze und die anschließende Wiedervereinigung ließen das bereits 897 so genannte

Mehr

Restaurationsbericht der Goll-Orgel von Christkatholischen Kirche St. Peter + Paul, Bern

Restaurationsbericht der Goll-Orgel von Christkatholischen Kirche St. Peter + Paul, Bern Restaurationsbericht der Goll-Orgel von 1885 Christkatholischen Kirche St. Peter + Paul, Bern Einführung Die Ausführung der Restauration erfolgte in einer Arbeitsgemeinschaft der Firmen; - Orgelbau Thomas

Mehr

Bericht zur Restaurierung der Fabritius Orgel von 1888 im alten Teil der Pfarrkirche St. Andreas zu Wesseling-Keldenich

Bericht zur Restaurierung der Fabritius Orgel von 1888 im alten Teil der Pfarrkirche St. Andreas zu Wesseling-Keldenich Bericht zur Restaurierung der Fabritius Orgel von 1888 im alten Teil der Pfarrkirche St. Andreas zu Wesseling-Keldenich Wesseling-Keldenich, St. Andreas, Fabritius-Orgel nach der Restaurierung Orgelbau

Mehr

ORGELWEIHE. der restaurierten Carl-Hesse- Orgel. in Wien- Gum~endorf

ORGELWEIHE. der restaurierten Carl-Hesse- Orgel. in Wien- Gum~endorf ORGELWEIHE der restaurierten Carl-Hesse- Orgel U in Wien- Gum~endorf Herzlicher D A N K ist abzustatten: Herrn Professor Alois Forer, der als Experte vom Bundesdenkmalamt beauftragt, sich in liebevoller

Mehr

Die neue Rieger-Orgel im Goldenen Saal der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Die neue Rieger-Orgel im Goldenen Saal der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien Markus T. Funck Die neue Rieger-Orgel im Goldenen Saal der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien Es gibt wohl auf der ganzen Welt keinen legendäreren Konzertsaal, der sich schon aufgrund der Raumstruktur

Mehr

Eine Orgel für die Konzertkirche

Eine Orgel für die Konzertkirche Eine Orgel für die Konzertkirche Bautagebuch 2017 FOTOIMPRESSIONEN VOM EINBAU DER ORGEL Spender der Orgel für die Konzertkirche Der Unternehmer und Spender Günther Weber Günther Weber gründete 1981 im

Mehr

Organistenwettbewerb. Bautagebuch in der Konzertkirche. Eine Orgel für die Konzertkirche Neubrandenburg. Fotoimpressionen vom Einbau der Orgel

Organistenwettbewerb. Bautagebuch in der Konzertkirche. Eine Orgel für die Konzertkirche Neubrandenburg. Fotoimpressionen vom Einbau der Orgel Organistenwettbewerb Bautagebuch 2017 in der Konzertkirche Eine Orgel für die Konzertkirche Neubrandenburg Fotoimpressionen vom Einbau der Orgel www.vznb.de www.konzertkirche-nb.de 01. Februar 2017: Stuhlausbau

Mehr

78 Orgelbauer Schweizerische Orgelbauer im Selbstporträt: Orgelbau Füglister 50 Jahre Know-how

78 Orgelbauer Schweizerische Orgelbauer im Selbstporträt: Orgelbau Füglister 50 Jahre Know-how 78 Orgelbauer Schweizerische Orgelbauer im Selbstporträt: Orgelbau Füglister 50 Jahre Know-how Schweizerische Orgelbauer im Selbst porträt Orgelbau Füglister 50 Jahre Know-how Die Firma Orgelbau Füglister

Mehr

Hinweise für Gastorganisten

Hinweise für Gastorganisten Hinweise für Gastorganisten Lieber Gast! Mit diesem Material können Sie sich vor dem Spielen unserer Schuke-Orgel mit einigen Besonderheiten vertraut machen. Es soll Ihnen ein schnelleres Einarbeiten am

Mehr

Hast du Töne? Luftige Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er

Hast du Töne? Luftige Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er Hast du Töne? Luftige Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Luftige Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren tauchen

Mehr

«die grosse willisauorgel. neudorf st.gallen» www.orgel-stmaria.ch

«die grosse willisauorgel. neudorf st.gallen» www.orgel-stmaria.ch «die grosse willisauorgel in st.maria neudorf st.gallen» www.orgel-stmaria.ch 4 5 Die Grosse Willisau Orgel in St. Maria Neudorf Die Würdigung Eine Orgelanlage von überregionaler historischer Bedeutung

Mehr

Eine neue O rgel für Hannover-Süd

Eine neue O rgel für Hannover-Süd Eine neue O rgel für Hannover-Süd Neuapostolische Kirche Niedersachsen Vorwort Musik hat in unserer Kirche seit jeher einen hohen Stellenwert. Insbesondere die Orgelmusik ist fester Bestandteil unserer

Mehr

LaurentiusMusik. PÄPSTLICHE BASILICA MINOR ST. LAURENTIUS Laurentiusplatz, Wuppertal. Geschichte & Dispositionen von Haupt- und Chororgel

LaurentiusMusik. PÄPSTLICHE BASILICA MINOR ST. LAURENTIUS Laurentiusplatz, Wuppertal. Geschichte & Dispositionen von Haupt- und Chororgel LaurentiusMusik PÄPSTLICHE BASILICA MINOR ST. LAURENTIUS Laurentiusplatz, 42103 Wuppertal Geschichte & Dispositionen von Haupt- und Chororgel Die Hauptorgel Erst zwei Jahrzehnte nachdem die alte Klais-

Mehr

Die Stationen auf dem Weg zu einer neuer Orgel für St. Sebastian Kuppenheim

Die Stationen auf dem Weg zu einer neuer Orgel für St. Sebastian Kuppenheim Der Arbeitskreis Neue Orgel Bernd Schwert, Vorsitzender Gerold Siegel, Pfarrer Heinz Adler Bernd Bauer Franz Rauchberger Wilhelm Reiner Klaus Sieb Norbert Walch Im Januar 2015 Die Stationen auf dem Weg

Mehr

Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel

Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel von Klaus-Michael Schreiber, Fa. Alexander Schuke Potsdam Orgelbau GmbH Spricht man heute von Orgellandschaften, dann zählt die in Thüringen mit zu den interessantesten,

Mehr

Das Hauptwerk Das Brustwerk Das Pedalwerk Wie entsteht nun eine solche Orgel?

Das Hauptwerk Das Brustwerk Das Pedalwerk Wie entsteht nun eine solche Orgel? Die neue Orgel Die frühere Orgel, die nun genau 100 Jahre ihren Dienst getan hat, war zugleich mit der Erbauung der Kirche angeschafft worden und war ein Werk des Mainzer Orgelbauers Dreymann. Den wenigsten

Mehr

Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel in der Kreuzkirche zu Suhl

Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel in der Kreuzkirche zu Suhl Klaus-Michael Schreiber Die Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel in der Kreuzkirche zu Suhl Spricht man heute von Orgellandschaften, dann zählt die in Thüringen zu den interessantesten. Immer wieder stehen

Mehr

Projekt: Eine neue Orgel für die Erlöserkirche am Schüttel

Projekt: Eine neue Orgel für die Erlöserkirche am Schüttel Projekt: Eine neue Orgel für die Erlöserkirche am Schüttel Der Ist-Zustand: Die Novak-Orgel (1973) Problematik: elektro-pneumatisch veraltetes System Die elektropneumatische Traktur ist ein System, das

Mehr

Die "Alte Tonhalleorgel" in der Neumünsterkirche Zürich

Die Alte Tonhalleorgel in der Neumünsterkirche Zürich ST. GALLER ORGELFREUNDE OFSG BULLETIN OFSG 13 NR. 2, 1995 Rickenbach, Mai 1995 Zur Orgelfahrt vom 25. Juni 1995 Die "Alte Tonhalleorgel" in der Neumünsterkirche Zürich Johann Nepomuk Kuhn 1872 / Kuhn Männedorf

Mehr

Frischer Wind durch alte Pfeifen

Frischer Wind durch alte Pfeifen Frischer Wind durch alte Pfeifen Restaurierung der Furtwängler Orgel von 1853 der Apenser Kirche Werden Sie Pfeifenpate Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Apensen Unser Traum Unsere Kirche Es ist

Mehr

T E L E F A X 06805 913974

T E L E F A X 06805 913974 www.walckerorgel.de G E R H A R D W A L C K E R-MAYER ORG ELB AUMEIS TER BDO ESCHRINGERSTR Aß E 7 D-66271 B L I E S R A N S B A C H T E L E F O N 06805 2974 T E L E F A X 06805 913974 H A N D Y 0170 9340

Mehr

Zur Geschichte der Orgel in der Dorfkirche zu Vluyn

Zur Geschichte der Orgel in der Dorfkirche zu Vluyn Zur Geschichte der Orgel in der Dorfkirche zu Vluyn Im Jahre 1746, während der Amtszeit des Pfarrers Theodor Diercksen, erhielt die Kirchengemeinde von der Regierung die Erlaubnis, zur Beförderung des

Mehr

Dokumentation der Orgel der Evangelisch-Reformierten Großen Kirche zu Leer

Dokumentation der Orgel der Evangelisch-Reformierten Großen Kirche zu Leer JÜRGEN AHREND WINFRIED DAHLKE Dokumentation der Orgel der Evangelisch-Reformierten Großen Kirche zu Leer Das historische Pfeifenwerk FLORIAN NOETZEL VERLAG HEINRICHSHOFEN-BÜCHER WILHELMSHAVEN INHALT Geleitwort

Mehr

Bericht über den Umbau des Zentralspieltisches aus der Nürnberger St. Lorenzkirche ( )

Bericht über den Umbau des Zentralspieltisches aus der Nürnberger St. Lorenzkirche ( ) Seite 1 www.lampl-orgelzentrum.com Bericht über den Umbau des Zentralspieltisches aus der Nürnberger St. Lorenzkirche (2012-2015) Die Vorgeschichte Mit dem Neubau der Orgelanlage in St. Lorenz zu Nürnberg

Mehr

Funktion einer Orgel, exemplarisch dargestellt am Beispiel der Fuldaer Domorgel

Funktion einer Orgel, exemplarisch dargestellt am Beispiel der Fuldaer Domorgel Ulrich Dölle www.trierer-orgelpunkt.de Funktion einer Orgel, exemplarisch dargestellt am Beispiel der Fuldaer Domorgel Die Orgel ist eines der ältesten Instrumente. In vorchristlicher Zeit wurde das Instrument

Mehr

Die Orgel der Klosterkirche Mautern

Die Orgel der Klosterkirche Mautern Die Orgel der Klosterkirche Mautern Restaurierungsbericht 2009 Orgelbau Thomas Jann 0 Die Restaurierung der Orgel der Klosterkirche Mautern Die Orgeln der Klosterkirche Mautern ab 1727 Gottfried Allmer

Mehr

Manual C c Rückpositiv C c Pedal C g

Manual C c Rückpositiv C c Pedal C g Marc Schaefer Die Rekonstruktion der Silbermann-Orgel in Villingen Der Bau der Villinger Orgel Der Vertrag zum Bau einer neuen Orgel für die Benediktinerkirche St. Georgen in Villingen wurde am 14. Januar

Mehr

Internationaler Fachhändler für gebrauchte Pfeifenorgeln

Internationaler Fachhändler für gebrauchte Pfeifenorgeln Internationaler Fachhändler für gebrauchte Pfeifenorgeln Wir über uns Andreas Ladach, Inhaber Unsere abendländische Kultur befindet sich in Zeiten des Umbruchs. Christliche Gemeinschaften sind konfrontiert

Mehr

DIE NEUE THOMAS ORGEL. Frische Töne unglaubliche Klänge DIE NEUE THOMAS ORGEL BRAUCHT SIE!

DIE NEUE THOMAS ORGEL. Frische Töne unglaubliche Klänge DIE NEUE THOMAS ORGEL BRAUCHT SIE! BRAUCHT SIE! Ein klingendes Kulturgut lebendig erhalten Orgelmusik und Orgelbau sind europäisches Kulturgut. Seit Jahrhunderten prägt die Orgel nicht nur als kulturelles, sondern auch als spirituelles

Mehr

Orgelelektronik aus Mittweida was Mittweida mit Duisburg, Salzburg und Bad Hersfeld verbindet

Orgelelektronik aus Mittweida was Mittweida mit Duisburg, Salzburg und Bad Hersfeld verbindet Orgelelektronik aus Mittweida was Mittweida mit Duisburg, Salzburg und Bad Hersfeld verbindet Wie funktioniert eine Orgel überhaupt? Was macht die Orgelelektronik? Bypass für r die Mittweidaer Orgel Orgeln

Mehr

Concerto. Kapella. Positiv

Concerto. Kapella. Positiv Concerto Kapella Positiv Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Orgelfreunde! Bereits seit 1969 ist Gloria die Orgelmarke der Firma Kisselbach und zählt heute zu den beliebtesten Digitalorgelmarken

Mehr

Eine echte Johannus für jedes Wohnzimmer!

Eine echte Johannus für jedes Wohnzimmer! Eine echte Johannus für jedes Wohnzimmer! Studio 150 Eine echte Johannus für jedes Wohnzimmer! Die Entwicklung der Studio 150 lässt einen Traum Wirklichkeit werden: Hochwertige Johannus-Qualität zu einem

Mehr

ARS ORGANI DIE KUNST DER ORGEL

ARS ORGANI DIE KUNST DER ORGEL ARS ORGANI DIE KUNST DER ORGEL Die Orgel ist, ausgehend von der Art der Tonerzeugung, ein Blasinstrument. Jedoch besitzt die Orgel viele verschiedene Pfeifen unterschiedlicher Tonhöhe und Klangfarbe. Jede

Mehr

Wiegleb-Orgel St. Gumbertus Ansbach

Wiegleb-Orgel St. Gumbertus Ansbach Wiegleb-Orgel St. Gumbertus Ansbach Die Wiegleb-Orgel (1739 / 2007) der Hof- und Stiftskirche St. Gumbertus in Ansbach Für Orgelkenner ist Westmittelfranken nicht unbedingt das erste Ziel, bedingt durch

Mehr

Index der Orgelbau-Artikel

Index der Orgelbau-Artikel ZEITSCHRIFT FÜR INSTRUMENTENBAU (1880-1943) (http://www.sim.spk-berlin.de/zeitschrift_fuer_instrumentenbau_818.html) Index der Orgelbau-Artikel (Vorstellungen einzelner Orgeln siehe»orgelliste«!) Band

Mehr

Orgel-Dispositionen / Innsbruck

Orgel-Dispositionen / Innsbruck Orgel-Dispositionen / Innsbruck Dom St. Jakob Neubau 1999 / 2000 Johann Pirchner Hauptwerk I. Man. C-g Oberwerk II. Man. C-g 1. Bordun 16 2. Prinzipal 8 3. Voce umana ab cis 8 4. Hohlflöte 8 5. Gamba 8

Mehr