W-LAN Hacking. Marcel Klein. Chaos Computer Club Cologne e.v. U September Grundlagen W-LAN Hacking Hands-on

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "W-LAN Hacking. Marcel Klein. Chaos Computer Club Cologne e.v. U23 2006 09. September 2006. Grundlagen W-LAN Hacking Hands-on"

Transkript

1 W-LAN Hacking Marcel Klein Chaos Computer Club Cologne e.v. U September 2006

2 Gliederung 1 Grundlagen 2 W-LAN Hacking 3 Hands-on

3 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc

4 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc Managed

5 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc Managed Master

6 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc Managed Master Repeater

7 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc Managed Master Repeater Secondary

8 Wie kann man eine W-LAN-Karte betreiben Die verschiedenen Modi Ad-Hoc Managed Master Repeater Secondary Monitor

9 Frequenzbänder und Übertragungsraten Standards IEEE a 5,15 GHz bis 5,725 GHz 54 MBit/s

10 Frequenzbänder und Übertragungsraten Standards IEEE a 5,15 GHz bis 5,725 GHz 54 MBit/s IEEE b 2,4 GHz bis 2,4835 GHz 11 MBit/s

11 Frequenzbänder und Übertragungsraten Standards IEEE a 5,15 GHz bis 5,725 GHz 54 MBit/s IEEE b 2,4 GHz bis 2,4835 GHz 11 MBit/s IEEE g 2,4 GHz bis 2,4835 GHz 54 MBit/s

12 Verschlüsslungs Techniken Verschlüsslungs Techniken WEP WPA WPA2

13 Verschlüsslungs Techniken WEP Benutzt den RC4-Algorithmus

14 Verschlüsslungs Techniken WEP Benutzt den RC4-Algorithmus 64, 128 oder teilweise auch 256 Bit Verschlüsselungen möglich

15 Verschlüsslungs Techniken WEP Benutzt den RC4-Algorithmus 64, 128 oder teilweise auch 256 Bit Verschlüsselungen möglich Nicht wirklich sicher

16 Verschlüsslungs Techniken WPA Benutzt Temporal Key Integrity Protocol (TKIP)

17 Verschlüsslungs Techniken WPA Benutzt Temporal Key Integrity Protocol (TKIP) TKIP verwendet auch den RC4-Algorithmus

18 Verschlüsslungs Techniken WPA Benutzt Temporal Key Integrity Protocol (TKIP) TKIP verwendet auch den RC4-Algorithmus Der Schlüssel ändert sich jedesmal, wenn ein Paket von 10 KB übertragen wurde

19 Verschlüsslungs Techniken WPA Benutzt Temporal Key Integrity Protocol (TKIP) TKIP verwendet auch den RC4-Algorithmus Der Schlüssel ändert sich jedesmal, wenn ein Paket von 10 KB übertragen wurde CRC und Message Integrity Check (MIC) werden als Hashwert benutzt

20 Verschlüsslungs Techniken WPA2 Benutzt den AES Verschlüsselungsalgorithmus

21 Verschlüsslungs Techniken WPA2 Benutzt den AES Verschlüsselungsalgorithmus 256 Bit Verschlüsselung

22 Verschlüsslungs Techniken WPA2 Benutzt den AES Verschlüsselungsalgorithmus 256 Bit Verschlüsselung Bis jetzt nicht entschlüsselbar, ausser mit Wörterbuch-Attacken

23 Nützliche Programme Nützliche Programme aircrack aircrack-ng kismet wireless-tools

24 Nützliche Programme aircrack Sammlung von Programmen mit denen man in geschützte W-LANs eindringen kann

25 Nützliche Programme aircrack Sammlung von Programmen mit denen man in geschützte W-LANs eindringen kann siehe aircrack-ng

26 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack

27 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt

28 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme

29 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme aircrack-ng

30 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme aircrack-ng airdecap-ng

31 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme aircrack-ng airdecap-ng airmon-ng

32 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme aircrack-ng airdecap-ng airmon-ng aireplay-ng

33 Nützliche Programme aircrack-ng Aircrack-ng ist die "next generation"version von aircrack Hat mehr Features und wird weiterentwickelt Programme aircrack-ng airdecap-ng airmon-ng aireplay-ng airodump-ng

34 Nützliche Programme kismet Passiver W-LAN Sniffer

35 Nützliche Programme kismet Passiver W-LAN Sniffer GPS-Empfänger Unterstützung

36 Nützliche Programme kismet Passiver W-LAN Sniffer GPS-Empfänger Unterstützung Kann mit GPS-Drive verwendet werden

37 Nützliche Programme kismet Passiver W-LAN Sniffer GPS-Empfänger Unterstützung Kann mit GPS-Drive verwendet werden Eignet sich daher gut zum Wardriven

38 Nützliche Programme wireless-tools Sammlung von Programmen um seine W-LAN-Karte zu konfigurieren

39 Vorgehensweise Vorgehensweise W-LAN finden Pakete sniffen WEP-Key cracken Einloggen und Spaß haben :)

40 Vorgehensweise W-LAN finden Name des W-LANs (ESSID)?

41 Vorgehensweise W-LAN finden Name des W-LANs (ESSID)? Welche Verschlüsselung wird benutzt? Oder ist das W-LAN sogar offen?

42 Vorgehensweise W-LAN finden Name des W-LANs (ESSID)? Welche Verschlüsselung wird benutzt? Oder ist das W-LAN sogar offen? Welchen Channel benutzt das W-LAN?

43 Vorgehensweise W-LAN finden Name des W-LANs (ESSID)? Welche Verschlüsselung wird benutzt? Oder ist das W-LAN sogar offen? Welchen Channel benutzt das W-LAN? Welche Geschwindigkeiten werden unterstützt?

44 Vorgehensweise Pakete sniffen Wir benutzen airodump-ng um die Pakete zu sniffen

45 Vorgehensweise Pakete sniffen Wir benutzen airodump-ng um die Pakete zu sniffen Initialization Vectors (IVs) sind die wichtigen Pakete

46 Vorgehensweise Pakete sniffen Wir benutzen airodump-ng um die Pakete zu sniffen Initialization Vectors (IVs) sind die wichtigen Pakete Channel Hopping abschalten

47 Vorgehensweise Pakete sniffen Wir benutzen airodump-ng um die Pakete zu sniffen Initialization Vectors (IVs) sind die wichtigen Pakete Channel Hopping abschalten Ein Capture File erstellen

48 Vorgehensweise Pakete sniffen Wir benutzen airodump-ng um die Pakete zu sniffen Initialization Vectors (IVs) sind die wichtigen Pakete Channel Hopping abschalten Ein Capture File erstellen airodump-ng airodump-ng ivs -c 4 -w mein_wlan ra0

49 Vorgehensweise WEP-Key cracken Wir benutzen aircrack-ng um den WEP-Key zu cracken

50 Vorgehensweise WEP-Key cracken Wir benutzen aircrack-ng um den WEP-Key zu cracken Man sollte Mindestens IVs haben

51 Vorgehensweise WEP-Key cracken Wir benutzen aircrack-ng um den WEP-Key zu cracken Man sollte Mindestens IVs haben Das Cracken kann etwas dauern oder recht schnell gehen :)

52 Vorgehensweise WEP-Key cracken Wir benutzen aircrack-ng um den WEP-Key zu cracken Man sollte Mindestens IVs haben Das Cracken kann etwas dauern oder recht schnell gehen :) aircrack-ng aircrack-ng mein_wlan-01.cap

53 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic!

54 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection.

55 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection. Dazu brauchen wir:

56 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection. Dazu brauchen wir: Eine passende W-LAN-Karte

57 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection. Dazu brauchen wir: Eine passende W-LAN-Karte Die MAC-Adresse des Accesspoints

58 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection. Dazu brauchen wir: Eine passende W-LAN-Karte Die MAC-Adresse des Accesspoints Die MAC-Adresse eines Clients

59 Vorgehensweise Was macht man, wenn die Clients keinen Traffic machen? Man macht selber Traffic! Mit ARP-request reinjection. Dazu brauchen wir: Eine passende W-LAN-Karte Die MAC-Adresse des Accesspoints Die MAC-Adresse eines Clients Und aireplay-ng... aircrack-ng aireplay-ng -3 -b <AP MAC> -h <Client MAC>

60 Zu beantwortende Fragen I 1 Wie lautet die MAC-Adresse des Access-Points? 2 Welcher Client ist auf dem AP angemeldet? 3 Wie lautet der WEP-Key?

W-LAN - Sicherheit. Cornelia Mayer Andreas Pollhammer Stefan Schwarz. 31. Jänner 2014 1 / 27

W-LAN - Sicherheit. Cornelia Mayer Andreas Pollhammer Stefan Schwarz. 31. Jänner 2014 1 / 27 Cornelia Mayer Andreas Pollhammer Stefan Schwarz 31. Jänner 2014 1 / 27 Gliederung 1 W-LAN - Sicherheit Angriffe in Hotspots WEP WPA/WPA2 2 / 27 Angriffe in Hotspots Angriffe in Hotspots Angriffsarten:

Mehr

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat!

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat! Wireless LAN Goodbye Kabelsalat! Übersicht - Einführung Einführung Verwendungszweck Geschichtliches Übersicht - Theoretische Grundlagen Einführung Theoretische Grundlagen Standards Modulation Topologie

Mehr

Wireless Local Area Network (WLAN) Elise Kengni Talla Fachbereich Mathematik und Informatik Universität Marburg

Wireless Local Area Network (WLAN) Elise Kengni Talla Fachbereich Mathematik und Informatik Universität Marburg Wireless Local Area Network (WLAN) Elise Kengni Talla Fachbereich Mathematik und Informatik Universität Marburg Inhaltsverzeichnis Grundlagen von WLAN Ad-hoc vs. Infrastructutre Mode Sicherheitstypen Mögliche

Mehr

Motivation Sicherheit. WLAN Sicherheit. Karl Unterkalmsteiner, Matthias Heimbeck. Universität Salzburg, WAP Präsentation, 2005

Motivation Sicherheit. WLAN Sicherheit. Karl Unterkalmsteiner, Matthias Heimbeck. Universität Salzburg, WAP Präsentation, 2005 Universität Salzburg, WAP Präsentation, 2005 Gliederung 1 WLAN die neue drahtlose Welt Gefahren in WLAN Netzwerken Statistische Untersuchen 2 Gliederung WLAN die neue drahtlose Welt Gefahren in WLAN Netzwerken

Mehr

Wireless Security. IT Security Workshop 2006. Moritz Grauel grauel@informatik.hu-berlin.de Matthias Naber naber@informatik.hu-berlin.

Wireless Security. IT Security Workshop 2006. Moritz Grauel grauel@informatik.hu-berlin.de Matthias Naber naber@informatik.hu-berlin. Wireless Security IT Security Workshop 2006 Moritz Grauel grauel@informatik.hu-berlin.de Matthias Naber naber@informatik.hu-berlin.de HU-Berlin - Institut für Informatik 29.09.2006 (HU-Berlin - Institut

Mehr

Sicherheit in Wireless LANs

Sicherheit in Wireless LANs Sicherheit in Wireless LANs VS-Seminar Wintersemester 2002/2003 Betreuer: Stefan Schmidt Übersicht Funktion und Aufbau von Infrastruktur Wireless LAN Sicherheit in Wireless LANs Sicherungsmechanismen in

Mehr

Sicherheit in WLAN. Sämi Förstler Michael Müller

Sicherheit in WLAN. Sämi Förstler Michael Müller Sicherheit in WLAN Sämi Förstler Michael Müller 2.6.2005 Inhalt WLAN-Einführung Sicherheit: Eine Definition Sicherheitsmassnahmen Aktueller Stand / Fazit Ausblicke Fragen und Diskussion WLAN-Einführung

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

Angriffe auf WLANs mit Aircrack- ng

Angriffe auf WLANs mit Aircrack- ng 2009/2010 Angriffe auf WLANs mit Aircrack- ng Studienarbeit 3 Studiengang Telekommunikation und Elektrotechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Chur Betreuer: Prof. Dr. Rolf Hofstetter Verfasser:

Mehr

Wireless LAN attacks. What you need to know or a simple guide to WEP/WPA- PSK cracking

Wireless LAN attacks. What you need to know or a simple guide to WEP/WPA- PSK cracking Wireless LAN attacks What you need to know or a simple guide to WEP/WPA- PSK cracking Johannes Greil, SEC Consult, 25.4. 2008 Voraussetzungen Linux OS oder LiveCD (z.b. Backtrack) bestimmte WLAN-Karte/

Mehr

WLAN Angriffsszenarien und Schutz. OSZ IMT - FA16 Jirka Krischker & Thomas Roschinsky

WLAN Angriffsszenarien und Schutz. OSZ IMT - FA16 Jirka Krischker & Thomas Roschinsky Gliederung WLAN Angriffsszenarien und Schutz Begriffliches Entdecken eines WLANs Schwachstellen und deren Beseitigung Konzeption einer WLAN-Architektur Implementieren der WLAN-Architektur in ein vorhandenes

Mehr

Fachhochschule Frankfurt am Main Fachbereich 2: Informatik WS 2008/2009. IT-Security. Teil 9: WLAN: WEP, WPA/WPA2 Dr.

Fachhochschule Frankfurt am Main Fachbereich 2: Informatik WS 2008/2009. IT-Security. Teil 9: WLAN: WEP, WPA/WPA2 Dr. Fachhochschule Frankfurt am Main Fachbereich 2: Informatik WS 2008/2009 IT-Security Teil 9: WLAN: WEP, WPA/WPA2 Dr. Erwin Hoffmann E-Mail: it-security@fehcom.de "Drahtlose Netze" - Orientierung Neben der

Mehr

WLAN-Technologien an der HU

WLAN-Technologien an der HU WLAN-Technologien an der HU 1. Technik, Abdeckung, Verfahren 2. Gegenwärtige Sicherheitstechnologien 3. Authentifizierung 802.1x, Verschlüsselung WPA/WPA2 4. Authentifizierung und Verschlüsselung mit IPSec-VPN

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 2. Client (WEP / WPA / WPA2) 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Client Modus gezeigt. Der Access Point baut stellvertretend für die Computer im Netzwerk eine Wireless Verbindung als

Mehr

WLAN-Sicherheit. de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker. May 8, 2011. de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker WLAN-Sicherheit May 8, 2011 1 / 39

WLAN-Sicherheit. de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker. May 8, 2011. de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker WLAN-Sicherheit May 8, 2011 1 / 39 WLAN-Sicherheit de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker May 8, 2011 de Lorenzo, Hopfgartner, Wilker WLAN-Sicherheit May 8, 2011 1 / 39 Übersicht Allgemeines IEEE 802.11 Protokolle Sniffer Zusammenfassung und Fazit

Mehr

Wireless LAN (WLAN) Sicherheit

Wireless LAN (WLAN) Sicherheit Wireless LAN (WLAN) Sicherheit Prof. Dr. Rolf Oppliger Folie 1 Übersicht 1. Einführung 2. WEP 3. WPA 4. WPA2 5. Sicherheitsempfehlungen 6. Situation an der UZH (inkl. IFI) 7. Schlussfolgerungen und Ausblick

Mehr

Inhalt W-LAN. Standardisierungen. Inhalt. Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) IEEE 802

Inhalt W-LAN. Standardisierungen. Inhalt. Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) IEEE 802 Inhalt W-LAN Praktikum Rechnernetze Helge Janetzko 2. August 2011 Universität Hamburg W-LAN 1 / 28 Inhalt Standardisierungen Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) am 1. Januar 1963 entstanden

Mehr

WLAN-Sicherheit. Markus Oeste. 27. Januar Konferenzseminar Verlässliche Verteilte Systeme Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 4 RWTH Aachen

WLAN-Sicherheit. Markus Oeste. 27. Januar Konferenzseminar Verlässliche Verteilte Systeme Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 4 RWTH Aachen WLAN-Sicherheit Markus Oeste Konferenzseminar Verlässliche Verteilte Systeme Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 4 RWTH Aachen 27. Januar 2006 1 Einleitung Motivation Grundlagen 2 Sicherheitsprotokolle

Mehr

Wissenschaftliches Experiment

Wissenschaftliches Experiment Wissenschaftliches Experiment Aktivieren Sie Bluetooth auf ihrem Telefon! Ändern sie ggf. den Bluetooth-Modus auf sichtbar! Machen sie sich keine Sorgen! 1 War-Driving im WLAN Die Verwertung der 802.11x

Mehr

Übersicht. Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points. Ziel: Programm:

Übersicht. Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points. Ziel: Programm: Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points Roland Portmann, dipl. Ing. ETH Seite 1 Live Hacking eines Access Points Übersicht Ziel: Wichtigsten Probleme beim Einsatz von WLAN

Mehr

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik Wireless LAN Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann 1. Grundlegende Aspekte Technik Infrarot / Radiowellen Schmalband vs. Breitband 2 Breitbandverfahren FHSS (frequence hopping spread spectrum)

Mehr

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda Überblick Wireless und Netzwerk Protokoll Was ist Netzwerk Monitoring? Was ist Netzwerk Filtering?

Mehr

WLAN Security. Bernhard Thaler Raiffeisen Informatik GmbH

WLAN Security. Bernhard Thaler Raiffeisen Informatik GmbH WLAN Security Bernhard Thaler Raiffeisen Informatik GmbH Vorstellung des Vortragenden Bernhard Thaler Raiffeisen Informatik GmbH IT-Security Analyst Absolvent FH St. Pölten Bachelorstudiengang IT-Security

Mehr

LEDs Stromversorgung WLAN Link/Aktivität LAN Link/Aktivität Link/Aktivität

LEDs Stromversorgung WLAN Link/Aktivität LAN Link/Aktivität Link/Aktivität Wireless 150N Outdoor Range Extender / Access Point Mehrere SSIDs, Wireless Client isolation, Bridge, Repeater, WDS, Passives PoE, integrierte 12dBi-Antenne Part No.: 525497 Merkmale: Bis zu 150 Mbit/s

Mehr

Wired Equivalent Privacy - WEP

Wired Equivalent Privacy - WEP Wired Equivalent Privacy - WEP Dr. Axel Wachtler Dresden, 12.03.2004 Einleitung Einleitung 802.11-Protokoll Verschlüsselung Ausblick Was ist WEP? Arten von Wireless Netzen 2 Einleitung Was ist WEP? optionale

Mehr

Sicherer Netzzugang im Wlan

Sicherer Netzzugang im Wlan PEAP Sicherer Netzzugang im Wlan Motivation Im Wohnheimnetzwerk des Studentenwerks erfolgt die Zugangskontrolle via 802.1X. Als Methode wurde MD5 eingesetzt. Dies wurde in Microsoft Vista nicht unterstützt.

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

Fortgeschrittene Wireless Sicherheitsmechanismen

Fortgeschrittene Wireless Sicherheitsmechanismen Fortgeschrittene Wireless Sicherheitsmechanismen Was nach WEP kommt Von P. Infanger Inhaltsverzeichnis Wieso WEP so schlecht ist WPA WPA2 802.11i 802.1x Empfehlungen Wieso WEP so schlecht ist Verschlüsselung

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Vorbereitung:

INHALTSVERZEICHNIS. Vorbereitung: INHALTSVERZEICHNIS Vorbereitung & Gebrauchshinweis - Seite 2 Softwaretool auf externem bootfähigem Datenträger wie CD oder USB-Stick & Wireless Adapter Schritt 1 - Wifiway Airoscript starten - Seite 2

Mehr

Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de. 10. Januar 2006

Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de. 10. Januar 2006 mit (2) mit (2) 2 (802.11i) Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de Institut für Informatik Humboldt-Universität zu Berlin 10. Januar 2006 (1/27) 2006-01-10 mit (2) 2 (802.11i) 2 (802.11i) (2/27)

Mehr

12. DFN-CERT Workshop Wireless Security

12. DFN-CERT Workshop Wireless Security 12. DFN-CERT Workshop Wireless Security W(EP PA PA2) matthias_hofherr@genua.de Überblick WEP Cisco LEAP WPA WPA2 / 802.11i Zusammenfassung / Schutzmaßnahmen WEP WEP = Wired Equivalent Privacy Optionaler

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 1. Access Point im Personal Mode (WEP / WPA / WPA2) 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Access Point Modus gezeigt. Zur Absicherung der Daten werden die verschiedenen Verschlüsselungsalgorithmen

Mehr

WLAN-Cracking / WLAN-Sicherheit Gerhard Klostermeier, Andreas Jansche

WLAN-Cracking / WLAN-Sicherheit Gerhard Klostermeier, Andreas Jansche WLAN-Cracking / WLAN-Sicherheit 1 Inhalt Grundbegriffe bzgl. WLAN Verschlüsselung Sonstige Sicherheitsvorkehrungen Rechtliches Verwendete Tools Wardriving 2 Grundbegriffe BSSID Basic Service Set Identifier

Mehr

Merkmale: Spezifikationen:

Merkmale: Spezifikationen: High-Power Wireless AC1200 Dual-Band Gigabit PoE Access Point zur Deckenmontage Rauchmelderdesign, 300 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 867 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 26 dbm

Mehr

WLAN & Sicherheit IEEE

WLAN & Sicherheit IEEE WLAN & Sicherheit IEEE 802.11 Präsentation von Petar Knežić & Rafael Rutkowski Verbundstudium TBW Informations- und Kommunikationssysteme Sommersemester 2007 Inhalt Grundlagen IEEE 802.11 Betriebsarten

Mehr

WLAN-SICHERHEIT. Florian Geier, Alexander Rothschadl, Maximilian Scholderer. 8. Juni 2012

WLAN-SICHERHEIT. Florian Geier, Alexander Rothschadl, Maximilian Scholderer. 8. Juni 2012 8. Juni 2012 Überblick Einleitung 1 Einleitung Geschichte des WLAN s 2 Stromverschlüsselung Linear rückgekoppelte Schieberegister (LFSR) 3 WEP (Wired Equivalent Privacy) WPA (Wi-Fi Protected Access) WPA2

Mehr

Wireless-LAN-Sicherheit. Matthias Wawrzik PING e.v. Sommerfest 07.08.2010 m.wawrzik@ping.de

Wireless-LAN-Sicherheit. Matthias Wawrzik PING e.v. Sommerfest 07.08.2010 m.wawrzik@ping.de Wireless-LAN-Sicherheit Matthias Wawrzik PING e.v. Sommerfest 07.08.2010 m.wawrzik@ping.de Inhalt 1) zur Absicherung 2) liche Situation 3) 1) WEP 2) WPA 3) WPA2 4) 1) PSK 2) 802.1X, RADIUS 5) 6) Weitere

Mehr

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1 Virtuelle Präsenz Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik Xu,Wenjia Sicherheit und Privatsphäre 1 Überblick Privatsphäre Standard im Bereich WLAN WEP - Wired Equivalent Privacy Sicherheit in WLAN Netzwerken

Mehr

Kabellos ins Internet WLAN macht`s möglich

Kabellos ins Internet WLAN macht`s möglich Kabellos ins Internet WLAN macht`s möglich Linux-Infotag Augsburg 2007 Karsten Nordsiek Kabellos ins Internet - Linux-Infotag Augsburg 2007 1 Am Anfang war Der Nettzwerg Kabellos ins Internet - Linux-Infotag

Mehr

Netzwerksicherheit im Schulnetz Hacking, Cracking und mehr

Netzwerksicherheit im Schulnetz Hacking, Cracking und mehr Netzwerksicherheit im Schulnetz Hacking, Cracking und mehr Kursleitung: Beat Trachsler (KZO Wetzikon, SVIA) Referenten: Peter Skrotzky (KS Wettingen), Daniel Walker (HSLU) ! SVIA-Mitglieder sparen heute

Mehr

WLAN Vortrag. Linux DemoDay von Stefan Triller

WLAN Vortrag. Linux DemoDay von Stefan Triller WLAN Vortrag Linux DemoDay 2003 von Stefan Triller 802.11b 2,4 Ghz Bereich bzw. ISM-Bereich (ISM = Industrial, Scientific, Medical) lizenzfreier Funkraum in dem auch Geräte wie Mikrowellen oder Bluetoothgeräte

Mehr

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Die größte Sicherheitsgefahr eines drahtlosen Netzwerkes besteht darin, dass jeder, der sich innerhalb der Funkreichweite des Routers aufhält einen Zugriff auf

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Accesspoint konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen,

Mehr

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de Was ist Wireless LAN? Viele Namen, eine Technologie: Funknetzwerk WLAN Wireless LAN WaveLAN IEEE 802.11b 2 Was ist Wireless

Mehr

Installation und Sicherheit mit Windows im Wireless-LAN. Verwalten Mobiler Clients. Wojciech Micka Microsoft Presales Consultant

Installation und Sicherheit mit Windows im Wireless-LAN. Verwalten Mobiler Clients. Wojciech Micka Microsoft Presales Consultant Installation und Sicherheit mit Windows im Wireless-LAN Verwalten Mobiler Clients Wojciech Micka Microsoft Presales Consultant 1 Agenda IEEE 802.11 Grundlagen Standards Sicherheitsmerkmale WLAN Sicherheit

Mehr

IT-Sicherheitsbotschafter Abschlussseminar

IT-Sicherheitsbotschafter Abschlussseminar IT-Sicherheitsbotschafter Abschlussseminar Schutz vor Datendiebstahl beim (Laptop)-Einsatz in fremder (IT)-Umgebung (z.b. Messen, Betrieben, Veranstaltungen..) Förderung des Beauftragten für Innovation

Mehr

Mobilkommunikationsnetze - 802.11 Security -

Mobilkommunikationsnetze - 802.11 Security - - 802.11 Security - Vorlesung Historisch: WEP Wired Equivalent Privacy (WEP) Verschlüsselung mit RC4-Stromchiffre mit 40 bzw. 104 Bit Schlüssel 24-Bit-Initialisierungsvektor zur Vermeidung von Schlüsselduplikaten

Mehr

SelfLinux-0.12.3. WLAN unter Linux. Autor: Robin Haunschild (H@unschild.de) Formatierung: Robin Haunschild (H@unschild.

SelfLinux-0.12.3. WLAN unter Linux. Autor: Robin Haunschild (H@unschild.de) Formatierung: Robin Haunschild (H@unschild. WLAN unter Linux Autor: Robin Haunschild (H@unschild.de) Formatierung: Robin Haunschild (H@unschild.de) Lizenz: GPL WLAN unter Linux Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Treiber 3 Die Wireless-Tools

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

WLAN Hintergründe und Betrieb unter Linux

WLAN Hintergründe und Betrieb unter Linux Vortragsreihe der LUG Tübingen 04. Mai 2004 Ulrich Ölmann WLAN Hintergründe und Betrieb unter Linux Gliederung des Vortrags Einleitung IEEE 802.11 Schnittstelle zu Linux Praktische Beispiele Zusammenfassung

Mehr

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 30. März 2011 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

LANCOM Systems. ... connecting your business. LANCOM Software Version 3.50 August 2004. 2004, LANCOM Systems GmbH www.lancom.de

LANCOM Systems. ... connecting your business. LANCOM Software Version 3.50 August 2004. 2004, LANCOM Systems GmbH www.lancom.de LANCOM Software Version 3.50 August 2004 2004, LANCOM Systems GmbH www.lancom.de Inhalt Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über die neuen Features und Verbesserungen der neuen LCOS-Version

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

Securepoint Version 11

Securepoint Version 11 Securepoint Version 11 RC100 und RC200 WLAN/UMTS nachträgliche Installation Version des Handbuches 1.0 Securepoint GmbH 1 Inhaltsverzeichnis... 1 Securepoint Version 11...1 1 Gerät mit UMTS- bzw. WLAN-Karte

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

CD-ROM von D-Link einlegen

CD-ROM von D-Link einlegen Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-G650 Xtreme G 2.4 GHz drahtlose Cardbus-Netzwerkkarte Vor dem Start Systemanforderungen:

Mehr

Ablauf. Einleitung Ungesicherte Verbindungen MAC-Adressen Filter WEP: Standard, Schwächen, Angriffe WEP: Hacking Demo Eine sichere Alternative: IPsec

Ablauf. Einleitung Ungesicherte Verbindungen MAC-Adressen Filter WEP: Standard, Schwächen, Angriffe WEP: Hacking Demo Eine sichere Alternative: IPsec Ablauf Einleitung Ungesicherte Verbindungen MAC-Adressen Filter WEP: Standard, Schwächen, Angriffe WEP: Hacking Demo Eine sichere Alternative: IPsec Einleitung Drahtlose Netzwerke laden zum Mithören ein...

Mehr

Zertifikate Radius 50

Zertifikate Radius 50 Herstellen einer Wirelessverbindung mit Zertifikat über einen ZyAIR G-1000 Access Point und einen Radius 50 Server Die nachfolgende Anleitung beschreibt, wie eine ZyWALL Vantage RADIUS 50 in ein WLAN zur

Mehr

Drahtlose Netzwerke. Grundlagen und Einsatzfelder. Sicherheit im WLAN

Drahtlose Netzwerke. Grundlagen und Einsatzfelder. Sicherheit im WLAN Drahtlose Netzwerke Grundlagen und Einsatzfelder Sicherheit im WLAN Sicherheit - Ziele Integrität (integrity) Es kommt das an, was abgesendet wurde. Vertraulichkeit (privacy) Es können nur berechtigte

Mehr

Mobilkommunikationsnetze. - IEEE Security -

Mobilkommunikationsnetze. - IEEE Security - - IEEE 802.11 Security - Andreas Mitschele-Thiel 1 Sicherheitsziele Vertraulichkeit Schutz gegen unbefugtes Abhören des Datenverkehrs auch durch authentifizierte Nutzer untereinander! Integrität Schutz

Mehr

Installationsanleitung zum Access Point Wizard

Installationsanleitung zum Access Point Wizard Installationsanleitung zum Access Point Wizard Folgende EDIMAX Access Points werden unterstützt: EW-7416APn EW-7415PDn EW-7209APg EW-7206APg Basis Setup: 1) Aktualisieren sie die Firmware ihres Access

Mehr

Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012. Workshop. auf das Internet

Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012. Workshop. auf das Internet Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 7. November 2012 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2.

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Installation 2 Kapitel 2. Konfiguration des Adapters mit Hilfe der Dienstprogramme (Utility) 5 2.1 Netzwerk Status 5 2.2 Seite scannen 6 2.3 Statistiken 7 2.4 Verschlüsselung

Mehr

Wireless LAN. nach IEEE 802.11

Wireless LAN. nach IEEE 802.11 Wireless LAN nach IEEE 802.11 Entstanden im Rahmen der Vorlesung LNWN II im Sommersemester 2002 INHALTSVERZEICHNIS 1 WIRELESS LAN NACH DEM IEEE 802.11 STANDARD 3 1.1 IEEE 802.11 3 1.2 IEEE 802.11B 3 1.3

Mehr

DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument. Vorbereitungen. Laden der Treiber aus dem Internet - 1 -

DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument. Vorbereitungen. Laden der Treiber aus dem Internet - 1 - DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument Diese Anleitung zeigt, wie Sie einen D-Link DWA-140 Wireless N USB Adapter unter Mac OS X 10.3. und 10.4. betreiben können. Die Treiber die zum Betrieb

Mehr

W E B I N A R S 08.05.2015. WLAN - Best Practice. About InfoComm International. Steffen Mayer COMM-TEC. InfoComm International Membership

W E B I N A R S 08.05.2015. WLAN - Best Practice. About InfoComm International. Steffen Mayer COMM-TEC. InfoComm International Membership W E B I N A R S Steffen Mayer Housekeeping This session is being recorded Offers 1 CTS renewal units (RUs) please allow 2 business days for RUs to appear on transcript Access previous webinar recordings

Mehr

WLAN Sicherheit von WEP bis CCMP. Prof. Dr.-Ing. Evren Eren Fachhochschule Dortmund Web: www.inf.fh-dortmund.de/eren E-Mail: eren@fh-dortmund.

WLAN Sicherheit von WEP bis CCMP. Prof. Dr.-Ing. Evren Eren Fachhochschule Dortmund Web: www.inf.fh-dortmund.de/eren E-Mail: eren@fh-dortmund. D A CH Security 2006 Gemeinsame Arbeitskonferenz GI OCG BITKOM SI TeleTrusT Düsseldorf, 28. bis 29. März WLAN Sicherheit von WEP bis CCMP Prof. Dr.-Ing. Evren Eren Fachhochschule Dortmund Web: www.inf.fh-dortmund.de/eren

Mehr

Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun?

Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun? Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun? Dipl.-Math. Wilfried Gericke IT-Verantwortlicher Wireless LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun?

Mehr

Pierre-Marcel. Barkhoff

Pierre-Marcel. Barkhoff Pierre-Marcel Barkhoff Inhalt 1. Was ist WLAN? 2. Geschichtliche Entwicklung 3. IEEE 802.11x Standards 4. Geschwindigkeit und Reichweite 5. Verwendete Technologien 6. Topologien 7. Hardware 8. Sicherheit

Mehr

Netzsicherheit. Das TCP/IP-Schichtenmodell

Netzsicherheit. Das TCP/IP-Schichtenmodell Netzsicherheit Teil 3: Wireless LAN Prof. Dr. Das TCP/IP-Schichtenmodell Datentransport wird durch eine Kombination von Protokollen ermöglicht, die sich jeweils um Teilaufgaben kümmern. Das TCP/IP-Schichtenmodell

Mehr

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS)

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) [Voraussetzungen] 1. DWS-3024/3024L/4026/3160 mit aktueller Firmware - DWS-4026/ 3160 mit Firmware (FW) 4.1.0.2 und höher

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360)

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Verbinden Sie Ihren Computer mit der LAN Buchse des DAP-1360 wie es in der Installationsanleitung (Quick Installation Guide) beschrieben ist. Sie

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2 und Vista Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN

Mehr

Wireless LAN (WLAN) Security

Wireless LAN (WLAN) Security Fraunhofer SIT Wireless LAN (WLAN) Security Gefahren erkennen Risiken minimieren Michael Epah Agenda - Ziel: Versachlichung der Diskussion! Ursprüngliche IEEE 802.11 Security Wired Equivalent Privacy (WEP)!

Mehr

DrayTek VigorAP 700. WLAN AccessPoint WLAN Ethernet-Client Universal-Repeater. Handbuch

DrayTek VigorAP 700. WLAN AccessPoint WLAN Ethernet-Client Universal-Repeater. Handbuch WLAN AccessPoint WLAN Ethernet-Client Universal-Repeater Handbuch 2 Handbuch DrayTek VigorAP 700 Copyright 2009 TKR GmbH & Co. KG, Kiel, (Germany) 1. Auflage, Juni 2009 Alle Angaben in diesem Text sind

Mehr

Workshop Wireless LAN. WLAN & Security. Willkommen zum Workshop. Referent: Reto Burger Dipl. Inf Ing. HTL FH

Workshop Wireless LAN. WLAN & Security. Willkommen zum Workshop. Referent: Reto Burger Dipl. Inf Ing. HTL FH WLAN & Security Willkommen zum Workshop Referent: Reto Burger Dipl. Inf Ing. HTL FH Vorwort Hacking ist nach internationalem, deutschem und schweizerischen Recht strafbar. Deutschland: Siehe 202a, 303a

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit WLAN

Praktikum IT-Sicherheit WLAN Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Angriffe auf geschützte WLAN-Topologien WLAN In diesem Versuch sammeln Sie praktische Erfahrung auf dem Gebiet der WLAN-Sicherheit, indem verschiedene Sicherheitsprotokolle

Mehr

Sicherheitsrisiken bei WLAN

Sicherheitsrisiken bei WLAN Sicherheitsrisiken bei WLAN Dipl.-Ing. Thomas Liske IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro Prof. Dr. Thomas Horn 1 Gliederung

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Wireless & Management

Wireless & Management 4. Access Point (WPA2 - Enterprise 802.1x) 4.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Access Point Mode gezeigt. Zur Absicherung der Daten, Generierung der Schlüssel für die Verschlüsselung

Mehr

Angriffe auf Wireless Local Area Networks

Angriffe auf Wireless Local Area Networks auf Wireless Local Area Networks Phrazer mr.phrazer@gmail.com PGP Key ID: E41B49AD Ruhr-Universität Bochum 09. Juni 2012 Phrazer (RUB) auf WLANs 09. Juni 2012 1 / 49 Übersicht 1 Wireless Local Area Networks

Mehr

WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde

WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde Europäische Abdeckung Telia Pizza Satellite UMTS GPRS WLAN GSM

Mehr

802.11N WLAN USB ADAPTER HIGH SPEED WIRELESS CONECTIVITY

802.11N WLAN USB ADAPTER HIGH SPEED WIRELESS CONECTIVITY 802.11N WLAN USB ADAPTER HIGH SPEED WIRELESS CONECTIVITY MT4207 Schnelleinstellung Willkommen Danke das Sie sich zum Kauf von IEEE 802.11n WLAN USB Adapter entschieden haben. Dieser drahtlose Netzwerkadapter

Mehr

Adapter & Antennen: die Hardware zum Funken. Standard-Dschungel: Frequenzen, Geschwindigkeiten & (In)Kompatibilitäten

Adapter & Antennen: die Hardware zum Funken. Standard-Dschungel: Frequenzen, Geschwindigkeiten & (In)Kompatibilitäten v.1.03 [ 24.03.2003 ] II. Adapter & Antennen: die Hardware zum Funken III. Standard-Dschungel: Frequenzen, Geschwindigkeiten & (In)Kompatibilitäten V. Horchen und Malen: Wardriving & Warchalking - 1/19

Mehr

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier.

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier. Produkte Mobilität t in der Produktion mit Funktionalität t und Anwendungsbeispiele Christof Kreienmeier,, Siemens Automation & Drives, Düseldorf 11/2003 christof.kreienmeier kreienmeier@siemens.com A&D

Mehr

WEP and WPA: Lessons learned in WLAN-Security Vortrag im Rahmen des Seminars Kryptographie und Sicherheit am 31. Mai 2006 Von Tina Scherer Gliederung WEP WPA Aufbau Schwächen Cracking WEP Angriffe Behobene

Mehr

ASRock WiFi-802.11n Modul. Bedienungsanleitung

ASRock WiFi-802.11n Modul. Bedienungsanleitung ASRock WiFi-802.11n Modul Bedienungsanleitung 1 1. Einführung ASRock WiFi-802.11n Modul ist ein gebrauchsfreundliches drahtloses lokales Netz (WLAN) Adapter für Unterstützung von WiFi+AP Funktion. Mit

Mehr

Die WLAN-Tricks der Hacker

Die WLAN-Tricks der Hacker Die der Hacker So finden Sie heraus, ob Ihr drahtloses Netz sicher gegen Eindringlinge ist: Testen Sie Ihr WLAN mit denselben Tools und Tricks, die auch Hacker verwenden. Viele WLANs sind gegen Hackerangriffe

Mehr

Das WLAN im Visier. Inhalt

Das WLAN im Visier. Inhalt Das WLAN im Visier Von Robert Chapman, Hohenroda Drahtlose Netzwerke sind komfortabel, schnell und unsicher: Ein Viertel aller Heimanwender und knapp 15 Prozent der Unternehmen nutzen Wireless LANs (WLANs)

Mehr

Hinweise und Konfigurationsbeispiele für Linux ab Kernel 2.6 (OpenSUSE, Debian - WPA/TKIP)

Hinweise und Konfigurationsbeispiele für Linux ab Kernel 2.6 (OpenSUSE, Debian - WPA/TKIP) Anleitung zur WLAN-Nutzung im IAI Hinweise und Konfigurationsbeispiele für Linux ab Kernel 2.6 (OpenSUSE, Debian - WPA/TKIP) Voraussetzung: WLAN Adapter mit WPA/WPA2-Verschlüsselung Anleitung zur WLAN-Nutzung

Mehr

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6 Peer-to Peer-Netz oder Aufbau Serverlösung: Ein Rechner (Server) übernimmt Aufgaben für alle am Netz angeschlossenen Rechner (Clients) z.b. Daten bereitstellen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Standardisierung für drahtlose lokale Netzwerke

Aktuelle Entwicklungen in der Standardisierung für drahtlose lokale Netzwerke Aktuelle Entwicklungen in der Standardisierung für drahtlose lokale Netzwerke Maximilian Riegel Siemens AG Information and Communication Mobile Hofmannstr. 51 81359 München maximilian.riegel@icn.siemens.de

Mehr

WirelessLAN Installationshandbuch

WirelessLAN Installationshandbuch ZyXEL NBG334W Wireless Router WirelessLAN Installationshandbuch Inhaltsübersicht 1. Die Sicherheitsfunktionen Seite 2 1.1 Netzwerkname (SSID) Seite 2 1.2 WPA-Verschlüsselung Seite 2 1.3 Verfügbarkeit von

Mehr

Sicherheitsstandards in drahtlosen Industrienetzen

Sicherheitsstandards in drahtlosen Industrienetzen Sicherheitsstandards in drahtlosen Industrienetzen Andreas Pretschner, Sebastion Winkler, Steffen Kotkowskij andreas@pretschner.com Siemens Automatisierungskreis, Dortmund 15. -16. Mai 2007 Table of contents

Mehr

Anleitung. zur. Konfiguration. des. WLAN Repeaters

Anleitung. zur. Konfiguration. des. WLAN Repeaters Anleitung zur Konfiguration de WLAN Repeater (Art. Nr. SD-REP-2 ) Stand: 06.06.07 Inhaltverzeichni. Eintellungen WLAN Router. Einloggen WLAN Router.2 IP-Eintellungen WLAN-Router.3 Kanal WLAN-Router.4 WLAN

Mehr

Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es?

Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es? Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es? Tim Fickert und Rainer W. Gerling Max-Planck-Gesellschaft und FH München Generalverwaltung, Der Datenschutzbeauftragte FunkLAN

Mehr

Fernsehen Internet. Telefon. FRITZ!Box von AVM Einfach anschließen.

Fernsehen Internet. Telefon. FRITZ!Box von AVM Einfach anschließen. Fernsehen Internet Telefon FRITZ!Box von AVM Einfach anschließen. 1 Inhalt. Kapitel 1 Anschließen Einführung... 4 Übersicht des Gerätes... 4 Internet konfi gurieren... 6 Kapitel 2 WLAN einrichten WLAN

Mehr

Fake-Hotspot im Eigenbau

Fake-Hotspot im Eigenbau Was funkt denn da? 14. September 2014 Wozu das Ganze? Wenige statische Webseiten Offensichtlich als Fake erkennbar Soll zeigen, dass nicht jedes offene WLAN mit Webseiten tatsächlich Internetzugang bedeutet

Mehr

Durchgängige WLAN Security mit Zentralem Management. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH

Durchgängige WLAN Security mit Zentralem Management. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Durchgängige WLAN Security mit Zentralem Management Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Agenda Sicherheitsrisiko WLAN Management Strategien Produktvorstellung Sicherheitsrisiko WLAN? Grenzenlos WLAN Signale

Mehr