SHARK. HORIZONT Software für Rechenzentren. Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SHARK. HORIZONT Software für Rechenzentren. Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan)"

Transkript

1 Übergabesystem Projektbericht: Erstellung eines Übergabesystems in einem TWS-z/OS-Umfeld mittels WEB-Dialog (ProcMan) HORIZONT Software für Rechenzentren HORIZONT 1 Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 /

2 Inhalt Ausgangssituation Was ist? ProcMan und Prozesse ProcMan Prototyp Vorteile durch ProcMan HORIZONT 2

3 Ausgangssituation Änderungen - manuell Fax Persönlich AE z/os JCL, Prozeduren, TWS Dateien, Programme AV Telefon Internet Intranet od. (teil-)automatisiert RZ Andere Software Konfliktpunkte Keine Nachvollziehbarkeit der Beauftragung (bei Telefon Persönlich) Keine standardisierten Anforderungen (bei , Fax, Telefon, Persönlich) Keine automatisierten, qualitätsgesicherten Prüfungen Stark mangelhafte Revisionssicherheit Kein durchgängiger Prozess-Standard für den Betrieb nach ITIL HORIZONT 3

4 Was ist? Ein aktuelles Projekt bei HORIZONT Das Ergebnis ist ein Übergabesystem (ProcMan) zur automatisierten Unterstützung des Software-Life-Cycle (SLC) für: - JCL (Jobs) - JCL-Prozeduren - Scheduler-Objekte (TWS) - Dateien Modular erweiterbar für weitere Batch-Anforderungen (z.b. für Programme, Storage, BETA93, andere Scheduler etc.) Prozess-Standards unter Berücksichtigung von ITIL-Methoden: - Change- und Release Management (Überführung) - Problem Management (Operativ) - Service Level Management (Verbesserung) HORIZONT 4

5 Anforderungen an Web-Applikation als Benutzeroberfläche - für alle Anwender Einfache Parametrisierung der kundenspezifischen Standards für: - Automatisierte Generierung von Übergabeobjekten (JCL, TWS etc.) - Automatisierte Qualitätschecks bei den Übergaben Einbindung dezentraler Anwendungen (z.b. hier für UCMD von Stonebranch) Grafisch erzeugte und standardisierte Jobabläufe bzw. Jobnetzpläne für den Scheduler Archivierung und Versionierung von Übergabeobjekten Unterstützung einer Mehrraum-Architektur (z.b. Test/Entwicklung - Integration - Produktion) Mandantenfähigkeit HORIZONT 5

6 grafische Übersicht Raum = Test z/os Raum = Integration Raum = Produktion JCL TWS JCL TWS JCL TWS Prozeduren Prozeduren Prozeduren Web-ProcMan Übergabe- Objekte z/os Archiv AE AV RZ HORIZONT 6

7 Technische Plattform für ProcMan Windows-Server für die ProcMan Applikation Zugang zum ProcMan-Server für die Anwender ProcMan-Datenhaltung im DB2 (nur für Archiv und die Übergabeprozesse) Microsoft Internet Explorer zur Ausführung der ProcMan Applikation Signiertes ActiveX von HORIZONT zur Darstellung grafischer Komponenten, z.b. für Jobnetzpläne Authentifizierung der Anwender: - gegen RACF am Host oder - via LDAP gegen ein Windows Active Directory HORIZONT 7

8 Organisation der Prozesse Prozessmanager Prozesse und Status Login: Mandanten-, Rollen-, Datentrennung Rollen: AE + AV Aktivitäten HORIZONT 8

9 Beispiel JCL-Prozess Web Login AE Beauftr. JCL neu Eing. Ü-Daten z/os Prüf PO-Mem Host PO-Mem Prüf PO-Mem Edit PO-Mem Prüf PO-Mem AE sub AE Überg. AV Annahme Edit PO-Mem Edit PO-Mem Prüf PO-Mem Gen PO-Mem Edit PO-Mem Prüf PO-Mem Gen Rel. Job AV submit AV Übernahme Prüf PO-Mem Sub Rel. Job PO-Bibliothek-update Archiv-Eintrag HORIZONT 9

10 Benutzeroberfläche Beispiele Rollenbasierte Prozess- Auswahl, hier AE und AV Möglichkeit einer XINFO-Anbindung Hinweis: In den folgenden Folien sind aus Gründen der Lesbarkeit nur noch Teile des Browser-Fensters dargestellt. HORIZONT 10

11 Prozess-Auswahl Allgemeine Übergabedaten JCL, Prozeduren Dateien Auswahl der Übergabeart TWS HORIZONT 11

12 JCL-Übergabe Auswahl des Quell- und Zielsystems Zu übergebende JCL-Member Auswahl der JCL-Member HORIZONT 12

13 JCL-Übergabe Bearbeitung der ausgewählten JCL-Member im Web-Übergabesystem Editor für JCL im JCL-Checker JCL-Massenchange im Web für Editor der JCL im TSO HORIZONT 13

14 JCL-Übergabe Ergebnis nach automatischer Analyse, ob die JCL mit den Kundenstandards übereinstimmt Bei Status MODIFY muss nachgearbeitet werdenj HORIZONT 14

15 JCL-Übergabe Das analysierte und zu modifizierende DD Drop-Down J Menüs mit kundenspezifischen Parametern Submit beendet den Übergabeprozess - Interrupt unterbricht zum Wiederaufsetzen HORIZONT 15

16 Prozess-Übersicht Anzeige selektierter Übergaben Übergaben im AE-Zugriff Übergaben der AE fertig Übergaben im AV-Zugriff Archivierte Übergaben zurückgewiesene Übergaben HORIZONT 16

17 JCL-Übergabe (im AV-Zugriff) Fehlerfrei analysierte JCL wird automatisch in die Zielumgebung am Host übertragen Erneuter JCL-Check möglich Editor für JCL im Erzeugte Jobprotokolle am Host (im JES) werden mit der Übergabe im archiviert HORIZONT 17

18 TWS-Übergabe Zielsystem für die TWS-Übergabe Angaben zur Application-id Definition der Laufangaben HORIZONT 18

19 TWS-Übergabe Laufangaben mittels Eingabehilfe Überprüfung der Laufangaben mittels Kalender HORIZONT 19

20 TWS-Übergabe Definition der Operationen Auch grafisch möglich? HORIZONT 20

21 TWS-Übergabe Grafische Definition der Operationen interne Abhängigkeit Loop check Operationen rechte Maus Menü externe Abhängigkeit HORIZONT 21

22 TWS-Übergabe (im AV-Zugriff) Fehlerfrei analysierte TWS-Applikationen werden automatisch in das Ziel-TWS eingefügt Erzeugte Jobprotokolle am Host (im JES) werden mit der Übergabe im archiviert HORIZONT 22

23 Lösch-Übergabe In welcher Zielumgebung soll JCL gelöscht werden? Auswahl der zu löschenden JCL-Member HORIZONT 23

24 Lösch-Übergabe JCL-Steuerkarten TWS-Objekte ermittelt verknüpfte Objekte, die konfliktfrei und zusätzlich zum JCL-Member gelöscht werden könnten. Dateien HORIZONT 24

25 Lösch-Übergabe Fehlerfrei analysierte Lösch-Objekte (z.b. JCL, Steuerkarten, Dateien, TWS) werden (teil-) automatisiert in der Zielumgebung gelöscht Erzeugte Jobprotokolle am Host (im JES) werden mit der Übergabe im archiviert HORIZONT 25

26 Vorteile durch ProcMan? Moderne, plattformunabhängige Benutzeroberfläche durch Web-Dialog Qualitätssteigerung der JCL, Prozeduren, TWS-Applikationen, etc. durch Automatisierung führt gleichzeitig zur Fehlerreduzierung und ist zeitsparend Schnelle Umsetzung von neuen Kundenanforderungen durch die modulare und parametrisierbare Struktur des Übergabesystems Revisionssicherheit durch Versionierung und Archivierung der Übergaben Verringerter Aufwand für AE-, AV- und RZ-Personal durch die automatisierte Unterstützung einer Mehrraum-Architektur (SLC) Einhaltung von ITIL-Methoden durch das standardisierte und qualitätsgesicherte Übergabesystem Ein Übergabesystem für alle Batch-Anforderungen in Ihrer IT-Infrastruktur HORIZONT 26

27 Übergabesystem Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit HORIZONT Software for Datacenters Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 /

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: WONI Jahrgang 1950 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Starkstromelektriker, Organisations-Programmierer, Datenverarbeitungs-Organisator Technische Kenntnisse:

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

Profil IT Consult. Persönliche Daten. Geburtsjahr 1963. Mittler Reife, Apothekenhelferin, Umschulung zum Organisationsprogrammierer.

Profil IT Consult. Persönliche Daten. Geburtsjahr 1963. Mittler Reife, Apothekenhelferin, Umschulung zum Organisationsprogrammierer. Name Adresse Lüpschen, Heike Fockstr.10, 41515 Grevenbroich Telefon privat 02181 / 5563 Telefax 02181/659284 Telefon mobil 0172/2370502 email hl@luepschen-dv.de Persönliche Daten Geburtsjahr 1963 Nationalität

Mehr

Projektbericht. Daniel Löffler E-Mail: daniel.loeffler@fernuni-hagen.de Tel.: +49 2331 987-2868

Projektbericht. Daniel Löffler E-Mail: daniel.loeffler@fernuni-hagen.de Tel.: +49 2331 987-2868 Projektbericht Aufbau & Implementierung eines neuen Identity & Access- Management Systems basierend auf den Forefront Identity Manager 2010 Technischer Teil Daniel Löffler E-Mail: daniel.loeffler@fernuni-hagen.de

Mehr

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation WF2Trans Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation Aus unserer langjährigen Erfahrung in Kundenprojekten wissen wir, dass ein klares und eindeutiges

Mehr

[accantum].hosted Übersicht

[accantum].hosted Übersicht Übersicht [accantum] Document Warehouse als webbasierte Dokumenten Archivlösung bietet Ihnen die Möglichkeit, strukturiert und benutzerfreundlich Dokumente abzulegen, zu suchen, anzuzeigen, downzuloaden

Mehr

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Mit ecspand von d.velop konnten alle gewünschten Anforderungen für das Vertragsmanagement und die Eingangsrechnungsverarbeitung erfüllt werden. Integrierte SharePoint-Lösungen

Mehr

owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand

owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand owncloud Unternehmensdaten sicher in eigener Hand CeBIT 2014 12. März 2014 Christian Schneemann System Management & Monitoring Architect schneemann@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting, Training,

Mehr

APX/PCC Production-Control-Center Automatisches Produktions-System zur Planung und Steuerung von Unternehmensabläufen in heterogenen Rechenzentren

APX/PCC Production-Control-Center Automatisches Produktions-System zur Planung und Steuerung von Unternehmensabläufen in heterogenen Rechenzentren APX/PCC Production-Control-Center Automatisches Produktions-System zur Planung und Steuerung von Unternehmensabläufen in heterogenen Rechenzentren Produkt-Beschreibung Seite: 1 Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Berater-Profil 677. DV-Arbeitsvorbereitung, Systemadministration. Ausbildung Industriekaufmann. EDV-Erfahrung seit 1971. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 677. DV-Arbeitsvorbereitung, Systemadministration. Ausbildung Industriekaufmann. EDV-Erfahrung seit 1971. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 677 DV-Arbeitsvorbereitung, Systemadministration Ausbildung Industriekaufmann EDV-Erfahrung seit 1971 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1949 Unternehmensberatung R+K AG, Theaterstrasse

Mehr

Quick-Wins identifizieren!

Quick-Wins identifizieren! Identity-Management im Fokus: Quick-Wins identifizieren! Michael Watzl Leiter Vertrieb TESIS SYSware GmbH Stand A50/2 http://www.tesis.de/sysware TESIS SYSware Kernkompetenz und Portfolio Portfolio: Identity-Management

Mehr

Rollenbasierte Berechtigungsvergabe

Rollenbasierte Berechtigungsvergabe Rollenbasierte Berechtigungsvergabe 9. Mai 2007 1st European Identity Conference, München Michael Niedermann, Leiter IT-Zugriffsmanagement, Seite 1 Agenda 1. Vorstellung 2. Ausgangslage Projekt IM- & Metabenutzer

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

ENDEVOR und Linux-Deployments

ENDEVOR und Linux-Deployments ENDEVOR und Linux-Deployments Leipzig, 20.03.2012 Dr. Andreas Karst 31. DENK in Leipzig Dr. Andreas Karst 20.03.2012 1/26 AGENDA Kurze Vorstellung der ARAG ENDEVOR und Linux-Deployments 31. DENK in Leipzig

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 6 / address manager 16. Client Windows Installer Datei. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager 6 / address manager 16. Client Windows Installer Datei. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager 6 / address manager 16 Client Windows Installer Datei Client Windows Installer Datei - 2 - Inhalt Einleitung 3

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01

CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01 CONTROL-M/MPM und Enterprise Manager 6.3.01 Was gibt s Neues? Andreas Kaiser ATICS GmbH akaiser@atics.de ATICS GmbH 64589 Stockstadt/Rhein 1 Agenda CONTROL-M/Enterprise Manager 6.3.01 Neue Icons Control/M

Mehr

Berater-Profil 3274. Operator/Arbeitsvorbereiter (z/os), Security-Senior Analyst

Berater-Profil 3274. Operator/Arbeitsvorbereiter (z/os), Security-Senior Analyst Berater-Profil 3274 Operator/Arbeitsvorbereiter (z/os), Security-Senior Analyst Schwerpunkte: - RACF Administration - ACF2 Administration - z/os Security - MVS System Engineering - Auditing, Tuning - Software

Mehr

STREAMWORKS @ WORK. Einsatzfelder und Lösungen für Ihr Business.

STREAMWORKS @ WORK. Einsatzfelder und Lösungen für Ihr Business. STREAMWORKS @ WORK. Einsatzfelder und Lösungen für Ihr Business. 1 J. Weitkamp arvato Systems ATICS-Tage 2012 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 15,3 Mrd.

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

E-Learning-Content. E-Learning-Content wird von vielen Hochschullehrern in unterschiedlichstem Umfeld hergestellt

E-Learning-Content. E-Learning-Content wird von vielen Hochschullehrern in unterschiedlichstem Umfeld hergestellt Bildungsportal Sachsen Strategie und Lösungen für den Einsatz von e-learning-content Lagerung Sicherheit Nutzung Integration E-Learning-Content im BPS Ausgangssituation E-Learning-Content wird von vielen

Mehr

Objektkultur Software GmbH. Identity Management Lösungen

Objektkultur Software GmbH. Identity Management Lösungen Objektkultur Software GmbH Identity Management Lösungen Übersicht Lösungsangebot Identity Management Collaboration Process Management Integration Einführung Identity Management Identity Lifecycle Management

Mehr

Dokumentenmanagement mit ELO - ELOoffice 9.0. Christopher Zauche Channel Manager, ELO Digital Office GmbH

Dokumentenmanagement mit ELO - ELOoffice 9.0. Christopher Zauche Channel Manager, ELO Digital Office GmbH Dokumentenmanagement mit ELO - ELOoffice 9.0 Christopher Zauche Channel Manager, ELO Digital Office GmbH 1 Innovation aus Tradition Christopher Zauche Channel Manager 2 Innovation aus Tradition 1871 Louis

Mehr

Aktueller Planungsstand zu USU Valuemation 4.6

Aktueller Planungsstand zu USU Valuemation 4.6 Aktueller Planungsstand zu USU Valuemation 4.6 USU World User Group Valuemation 12. Juni 2015 Michael Münch, USU AG Valuemation Produktmanagement USU AG Folie 1 Agenda 1 2 3 4 Roadmap USU Valuemation VM

Mehr

Erste Hilfe Internet Explorer

Erste Hilfe Internet Explorer Erste Hilfe Internet Explorer Der Zweck dieses Dokumentes ist es, euch eine kurze Hilfestellung zur Verwendung des Internet Explorers zu geben. Damit solltet Ihr in der Lage sein, grundlegende Anpassungen

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it

Service IT. Proaktive IT. Reaktive IT. Chaotische IT. If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it Proaktive IT Service IT Reaktive IT Chaotische IT If you can not measure it you can not control it If you can not control it you can not manage it 2 Systemmanagement, pragmatisch Automatische Erkennung

Mehr

Systems Management Competence

Systems Management Competence Systems Management Competence Unternehmenspräsentation 17.02.2011 1 GAIN mbh, Hamburg Best Practice in Systems Management Solutions Konzepte GAIN entwickelt Konzepte für kundenindividuelle Anforderungen

Mehr

1 ZIEL: ENGE INTEGRATION EINER PKI MIT EINEM IDENTITY & PROVISIONING MANAGEMENT SYSTEM (IPM)...2 3 PKI-PROZESSE...3. 3.1 Tokenverwaltung...

1 ZIEL: ENGE INTEGRATION EINER PKI MIT EINEM IDENTITY & PROVISIONING MANAGEMENT SYSTEM (IPM)...2 3 PKI-PROZESSE...3. 3.1 Tokenverwaltung... IPM mit integrierter PKI Inhalt 1 ZIEL: ENGE INTEGRATION EINER PKI MIT EINEM IDENTITY & PROVISIONING SYSTEM (IPM)...2 2 BI-CUBE PKI...3 3 PKI-PROZESSE...3 3.1 Tokenverwaltung...3 3.2 Tokenzuweisung...4

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

ERANGER 3.4.3 Release Announcement

ERANGER 3.4.3 Release Announcement ERANGER 3.4.3 Release Announcement 12. September 2012 2012 Junisphere Systems AG Junisphere Systems AG Glatt Tower, P.O. Box 1572 CH-8301 Glattzentrum Tel. +41 (0)43 443 31 80 info@junisphere.net www.junisphere.net

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Systems Management Competence Unternehmenspräsentation

Systems Management Competence Unternehmenspräsentation Systems Management Competence Unternehmenspräsentation -Kooperationspartner Best Practice in Systems Management Solutions Konzepte GAIN entwickelt Konzepte für kundenindividuelle Anforderungen auf Basis

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 TITAN Android Business Framework Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 Inhaltsverzeichnis Situation, Herausforderung und Lösung TITAN als mobile Gesamtlösung Prozessablauf aus Gutachterperspektive

Mehr

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de

DISCOVERY POWER. Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de DISCOVERY POWER Fast Forward to Data Center Intelligence. www.betasystems-dci.de WAS IST NEU? Easy-to-use Web Interface Beta Web Enabler Verbesserte Suchmaske für alle Dokumente und Logfiles Einfache Anpassung

Mehr

Nashville (V7) Peter Waschk. März 1999. Director Technology SAS Institute

Nashville (V7) Peter Waschk. März 1999. Director Technology SAS Institute Nashville (V7) März 1999 Peter Waschk Director Technology SAS Institute Agenda Status V7 weitere Vorgehensweise Technologie im Überblick Nashville Skalierbarkeit Offenheit Das Nashville Projekt Nashville

Mehr

Informationstechnologie im MD. Ausschuss für IT Daniel Isenrich V/AIT Lions Clubs International (MD-111)

Informationstechnologie im MD. Ausschuss für IT Daniel Isenrich V/AIT Lions Clubs International (MD-111) Informationstechnologie im MD Ausschuss für IT Daniel Isenrich V/AIT Lions Clubs International (MD-111) 29. März 2014 Seite : 1 Agenda Neue IT-Strategie im MD-111 IT-Kosten / Planung Projekt Neues Portal

Mehr

TickX Ticketsystem neu interpretiert. TickX Microsoft SharePoint 2010/2013 Ticketsystem

TickX Ticketsystem neu interpretiert. TickX Microsoft SharePoint 2010/2013 Ticketsystem TickX Microsoft SharePoint 2010/2013 Ticketsystem INHALT 1 WAS TICKX KANN... 3 2 WAS TICKX BESSER MACHT... 4 3 WER TICKX BRAUCHT... 5 4 DAS DASHBOARD... 6 ALLE DETAILS IM BLICK... 6 5 DIE KUNDENÜBERSICHT...

Mehr

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Einführung von. SAP Netweaver Identity Management. bei der. Öffentlichen Versicherung Braunschweig Einführung von SAP Netweaver Identity Management bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig Axel Vetter (Braunschweig IT), Jörn Kaplan (Acando) Seite 1 Agenda Die Öffentliche Versicherung / Braunschweig

Mehr

Copyright 1994, 2000 Alle Produkt- und Firmenbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene

Copyright 1994, 2000 Alle Produkt- und Firmenbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene XINFO - Information HORIZONT RZ-Organisations- und Software-Entwicklungs-GmbH Garmischer Str. 8, 80339 München Tel. ++49 (0) 89 / 540 162 0 Fax ++49 (0) 89 / 540 162 62 E-Mail: info@horizont-it.com Homepage:

Mehr

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich.

BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten. Ganz klar persönlich. BPMN2.0 Geschäftsprozesse effizient gestalten Ganz klar persönlich. Theorie BPMN2.0 Business Prozess Model and Notation ist eine grafische Spezifikationssprache und stellt Symbole zur Verfügung, mit denen

Mehr

Imperia Redakteur-Schulung

Imperia Redakteur-Schulung Willkommen Imperia Redakteur-Schulung 14.10.2015 1 Einführung Anmeldung Übersicht Was ist Imperia? Wie funktioniert es? Wie geht es weiter? Internetseiten, Dokumente und Links Seiten bearbeiten Bookmarklet

Mehr

Produktvergleich innerhalb der ELO Produktfamilie

Produktvergleich innerhalb der ELO Produktfamilie Für jede Unternehmensgröße die passende Architektur ECM-/DMS-Lösungen müssen in ihrer Ausprägung auf die Größe und die Anforderungen der Unternehmen zugeschnitten sein. Einfache, kostengünstige Software-Lösungen

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

Erste Schritte mit Sharepoint 2013

Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Erste Schritte mit Sharepoint 2013 Sharepoint ist eine webbasierte Plattform zum Verwalten und Teilen (speichern, versionieren, suchen, sortieren, mit Rechten und Merkmalen versehen, ) von Informationen

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken synetics GmbH, 23.04.2009 Agenda Was ist i-doit Was kann i-doit Vorteile Schnittstellen i-doit in der Praxis Aussicht 2 Was ist i-doit? Dokumentationslösung

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

ATICS Tage 2011. Herzliches Willkommen! Andreas Moessinger. moessinger@aticstro.com. ATICSTRO AG Training & Consulting. Folie 1 ATICSTRO AG 2011

ATICS Tage 2011. Herzliches Willkommen! Andreas Moessinger. moessinger@aticstro.com. ATICSTRO AG Training & Consulting. Folie 1 ATICSTRO AG 2011 Folie 1 2011 ATICS Tage 2011 Herzliches Willkommen! moessinger@aticstro.com 8. Kundenveranstaltung 2011 CONTROL-M Version 7 und Diverses 2010 Anwenderberichte zum Thema Jobscheduling 2009 ATICS mit Schedulingthemen

Mehr

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln)

WOTAN-GRC-Monitor. Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) Governance, Risk & Compliance Governance (Betriebsführung) Risk (Risiko-Management) Compliance (Einhaltung von Regeln) WOTAN-GRC-Monitor Das Risiko eines Unternehmens ist zu einem beträchtlichen Teil von

Mehr

Ablösung von Control-M durch JobScheduler

Ablösung von Control-M durch JobScheduler Ablösung von Control-M durch JobScheduler Integration des JobSchedulers in eine TWS Landschaft SOS Software GmbH Berlin, Germany Inhalt Rahmenbedingungen I & II Control-M Landschaft (früher) JobScheduler

Mehr

Zentrale Jobverarbeitung und IT-Prozessautomatisierung mit UC4

Zentrale Jobverarbeitung und IT-Prozessautomatisierung mit UC4 Zentrale Jobverarbeitung und IT-Prozessautomatisierung mit UC4 Mustafa Yurtbil Service Manager Job & IT Processautomatisierung Management 29.05.2013 1 1 - - UC4 UC4 Software. All All rights reserved. Swisscom

Mehr

Einführung von ITIL/MOF basierenden Betriebsprozesse bei der Bundesagentur für Arbeit

Einführung von ITIL/MOF basierenden Betriebsprozesse bei der Bundesagentur für Arbeit Einführung von ITIL/MOF basierenden Betriebsprozesse bei der Bundesagentur für Arbeit Consulting und Support Services Rolf Frank, Bundesagentur für Arbeit; rolf.frank@arbeitsagentur.de Michael Sonntag,

Mehr

Booten aus dem Netz PXE. Technologiepräsentation Rechenzentrum Uni Kiel

Booten aus dem Netz PXE. Technologiepräsentation Rechenzentrum Uni Kiel PXE Technologiepräsentation Rechenzentrum Uni Kiel Inhalt 1. Einführung Motivation Anwendungsszenarien Technische Hintergründe 2. Stand der Umsetzung 3. Implementierung im Uni-Netz? 4. Alles neu mit ipxe!?

Mehr

GlobalHonknet.local. Entfernen von Metadaten aus Active Directory 09.12.2003 13.12.2003. nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung

GlobalHonknet.local. Entfernen von Metadaten aus Active Directory 09.12.2003 13.12.2003. nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung GlobalHonknet.local 1 von 14 GlobalHonknet.local Am Rollberg 21, 13158 Berlin Entfernen von Metadaten aus Active Directory nach Offlineschaltung und fehlgeschlagener DC Herabstufung 09.12.2003 13.12.2003

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Workbooster File Exchanger Command Line Tool

Workbooster File Exchanger Command Line Tool Thema Technische Benutzerdokumentation - WBFileExchanger Workbooster File Exchanger Command Line Tool Letzte Anpassung 18. Januar 2014 Status / Version Finale Version - V 1.1 Summary Erstellung Diese technische

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Berater-Profil 1612. Arbeitsvorbereiter (CLIST, HTML, JES2/3, CICS, Lotus, MS- Office, OPC, REXX)

Berater-Profil 1612. Arbeitsvorbereiter (CLIST, HTML, JES2/3, CICS, Lotus, MS- Office, OPC, REXX) Berater-Profil 1612 Arbeitsvorbereiter (CLIST, HTML, JES2/3, CICS, Lotus, MS- Office, OPC, REXX) Arbeitsvorbereitung, RZ-Produktionssteuerung, Systemmanagement Ausbildung DV-Kaufmann Wirtschaftsinformatiker

Mehr

CONTROL-M Configuration Manager for CONTROL-M zos 6.3.xx

CONTROL-M Configuration Manager for CONTROL-M zos 6.3.xx CONTROL-M Configuration Manager for CONTROL-M zos 6.3.xx ATAGE 2009 18. Juni Peter Laur plaur@atics.de 1 Ansprechpartner: ATICS GmbH IT-Beratung Schulungsteam Impressum Oberstr. 48c 64589 Stockstadt am

Mehr

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen rechnungsmanager for ELO rechnungsmanager for ELO Schnell, einfach, nachvollziehbar Eingangsrechnungen zu managen, bedeutet meist viel Arbeit und Zeit. Mit dem rechnungsmanager for ELO steht jetzt eine

Mehr

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Wie sich Zahlungsverkehr, Treasury & Co. durch eine SAP-Integration effizienter gestalten lassen Benjamin Scheu Finanz- und Rechnungswesen Gühring KG

Mehr

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT AUF -STORAGE Lorenz Goebel, Geschäftsführer HanseVision GmbH Lorenz.Goebel@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen

Mehr

Veröffentlichung und Absicherung von SharePoint Extranets

Veröffentlichung und Absicherung von SharePoint Extranets Veröffentlichung und Absicherung von SharePoint Extranets Denis Holtkamp, ITaCS GmbH Senior Consultant IT-Infrastruktur Goldsponsor: Partner: Silbersponsoren: Veranstalter: Agenda Intranet Extranet-Szenarien

Mehr

IT Monitoring: ohne Prozessorientierung ist die Qualität in Gefahr. www.blue-elephant-systems.com

IT Monitoring: ohne Prozessorientierung ist die Qualität in Gefahr. www.blue-elephant-systems.com IT Monitoring: ohne Prozessorientierung ist die Qualität in Gefahr www.blue-elephant-systems.com 1 Prozessorientierung 2 Prozessorientierung Konzentration auf den Gegenstand der Leistung Voraussetzungen

Mehr

Wenn alle Rechner drucken wollen...

Wenn alle Rechner drucken wollen... Wenn alle Rechner drucken wollen... Betrachtungen über den Workflow in einer heterogenen Systemlandschaft in Verbindung mit SAP R/3 und dezentralen Outputmanagementsystemen Andreas Kaiser Systemberater

Mehr

digital business solution Vertragsmanagement

digital business solution Vertragsmanagement digital business solution Vertragsmanagement 1 Digitales Vertragsmanagement Marke d.velop ermöglicht den transparenten Überblick über alle aktiven Verträge, Fristen und Laufzeiten über den gesamten Vertragslebenszyklus

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Der kleine ALOIS und der aktive Verzeichnisdienst

Der kleine ALOIS und der aktive Verzeichnisdienst Der kleine ALOIS und der aktive Verzeichnisdienst oder Identity-Management an der Universität Augsburg Maria Schmaus, Rechenzentrum 5. Oktober 2010 Es war einmal Überblick IT-Landschaft der Universität

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014 ITSM Roundtable Linz, den 25.09.2014 USU auf einen Blick Gründung 2014 Fokus Branche Know-how Rechtsform Mitarbeiter Standorte Unabhängiger Software- und Lösungsanbieter IT Service Management & Knowledge

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 dante cms v. 4.6 Funktionsüberblick August 2010.:a3 systems GmbH Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 Web: www.a3systems.com E-Mail: info@a3systems.com

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11 Codename: Koriander (Tochter eines brasilianischen Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 27.11.2014 Datum Support-Ende: 27.11.2016 2 Technische

Mehr

MyBib edoc. Das elektronische Dokumentenliefersystem - Produktüberblick -

MyBib edoc. Das elektronische Dokumentenliefersystem - Produktüberblick - MyBib edoc Das elektronische Dokumentenliefersystem - Produktüberblick - Folie - 1 Übersicht! Anwender! Workflow! Systemaufbau! Alleinstellungsmerkmale! Anwendungsbeispiele Folie - 2 Anwender Folie - 3

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. v.2008 Job Center i

Inhaltsverzeichnis. v.2008 Job Center i Job Center v.2008 20331608 Inhaltsverzeichnis Was ist das JOB CENTER?...1 Das Fenster des JOB CENTERS...2 Konfigurationen...4 Layout konfigurieren...4 Fertige Jobs automatisch löschen und archivieren...4

Mehr

J2U die -Laufzeitumgebung für Unix Technische Daten. J2U_Tecspec_De.Doc Seite 1 von 16

J2U die -Laufzeitumgebung für Unix Technische Daten. J2U_Tecspec_De.Doc Seite 1 von 16 J2U die -Laufzeitumgebung für Unix Technische Daten J2U_Tecspec_De.Doc Seite 1 von 16 Copyright 2010 itgain Consulting GmbH Kleine Reichenstraße 1 Im Reichenhof D-20457 Hamburg Tel.: +49 (0) 40 2841 755-0

Mehr

Das ultimative Daten Management

Das ultimative Daten Management Das ultimative Daten Management Beschreibung des Programms Rafisa AG Seestrasse 78 CH 8703 Erlenbach-Zürich Ziel und Zweck Das Program: ist ein multi-funktionales Programm, welches dazu dient, für den

Mehr

inpoint Universal Content Server Hybrid Store Archiv Server zur rechtskonformen Langzeitarchivierung von Geschäftsunterlagen

inpoint Universal Content Server Hybrid Store Archiv Server zur rechtskonformen Langzeitarchivierung von Geschäftsunterlagen inpoint Universal Content Server Hybrid Store Archiv Server zur rechtskonformen Langzeitarchivierung von Geschäftsunterlagen FÜR IMMER UND EWIG In allen Softwareprodukten aus dem Hause H&S schlägt als

Mehr

Vortrag Entwicklung von Windows Apps. Medical Apps 2013

Vortrag Entwicklung von Windows Apps. Medical Apps 2013 Vortrag Entwicklung von Windows Apps Medical Apps 2013 Helmuth Schob Bernd Lossack MAS Software GmbH Entwicklung Medical Apps Agenda 1. Plattform Windows 8 2. ALM mit TFS 3. Entwicklungs- und Testumgebung

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Content Management Services Wir bieten Ihnen Services rund um die Digitalisierung, Archivierung sowie Konvertierung und Auslieferung Ihrer Inhalte.

Mehr

Enterprise Job Scheduling Streamworks in der Praxis arvato systems

Enterprise Job Scheduling Streamworks in der Praxis arvato systems 2011 Enterprise Job Scheduling Streamworks in der Praxis arvato systems Seite: 1 Agenda Enterprise Job Scheduling Architektur Security Stream-/Jobdesign Schnittstellen Operations/Monitoring/Alerting Reporting

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben

Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: xrepo Auswirkungen auf zukünftige Entwicklungen Referent: Dipl.Ing. Simon Scheler MSc PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Zu meiner Person

Mehr

MSXFORUM - Active Directory > Anzeige von (Vorname Nachname) auf (Nachnam... Page 1 of 11

MSXFORUM - Active Directory > Anzeige von (Vorname Nachname) auf (Nachnam... Page 1 of 11 MSXFORUM - Active Directory > Anzeige von (Vorname Nachname) auf (Nachnam... Page 1 of 11 Anzeige von (Vorname Nachname) auf (Nachname, Vorname) ändern. Kategorie : Active Directory Veröffentlicht von

Mehr

OpenLDAP, adieu? Ein LDAP Server in Java: ApacheDS Reality Check. Stefan Zörner

OpenLDAP, adieu? Ein LDAP Server in Java: ApacheDS Reality Check. Stefan Zörner OpenLDAP, adieu? Ein LDAP Server in Java: ApacheDS Reality Check Stefan Zörner Zusammenfassung. Short Talk: OpenLDAP, adieu? Ein LDAP Server in Java: ApacheDS Reality Check Das Apache Directory Projekt

Mehr

IT-QUALITÄTSSICHERUNG RUND UM DEN SERVICE LIFECYCLE

IT-QUALITÄTSSICHERUNG RUND UM DEN SERVICE LIFECYCLE IT-QUALITÄTSSICHERUNG RUND UM DEN SERVICE LIFECYCLE MORE THAN MONITORING. Test IT before you use IT»Zukunftsorientierten Unternehmen ist bewusst, dass Servicequalität heute bedeutet, Qualitätssicherung

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Medea3 HBZ-Anwendertreffen 21.04.2004. MyBib edoc. Das webbasierte Dokumentliefersystem im Bibliotheksumfeld

Medea3 HBZ-Anwendertreffen 21.04.2004. MyBib edoc. Das webbasierte Dokumentliefersystem im Bibliotheksumfeld Medea3 HBZ-Anwendertreffen 21.04.2004 MyBib edoc Das webbasierte Dokumentliefersystem im Bibliotheksumfeld Folie - 1 MyBib edoc Grundfunktionalität webbasiertes Dokumentliefersystem zur schnellen und kostengünstigen

Mehr