Allgemeine-Haftpflichtversicherung Fragebogen für IT-Dienstleister

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine-Haftpflichtversicherung Fragebogen für IT-Dienstleister"

Transkript

1 Allgemeine-Haftpflichtversicherung Fragebogen für IT-Dienstleister 1. Name und Anschrift des Interessenten Gründungsjahr Telefon Telefax Homepage-Adresse 1.1. Mitversicherte Unternehmen Sollen weitere rechtlich selbständige Unternehmen mitversichert werden? 1.2. Sind Betriebsstätten im Ausland vorhanden? Wenn ja, die genauen Anschriften (ggf. auf einem Beiblatt) angeben! 2. Umsatzangaben 2.1 Gesamtumsatz: 2.2 Umsatzanteil außerhalb EU/Europa: 2.3 Länder außerhalb EU/Europa: 2.4 Umsatzanteil USA/Kanada: SV SparkassenVersicherung Gebäudeversicherung AG, Stuttgart Hausanschrift: Löwentorstraße 65, Stuttgart Telefon Telefax Seite 1 von 6

2 2.5 Umsätze in den Bereichen: Atomtechnik, Militärtechnik Luft- und Raumfahrttechnik Kfz-Technik 2.6 Haben Sie einen Hauptauftraggeber?, wen? Anteil am Gesamtumsatz 2.7 Bestehen Gesellschaftsverhältnisse, Kapitalbeteiligungen oder personelle Verflechtungen zu Auftraggebern? Wenn ja, welche? 3. Versicherungssummen, Sublimits und Selbstbehalte 3.1 Versicherungssummen: EUR für Personenschäden EUR für Sach- und Vermögensschäden Im Rahmen der für Sachschäden vorgesehenen Versicherungssumme stehen für die betriebsspezifischen Risiken (Vermögensschäden, Daten-, Datenträger- und Implementierungsschäden, Rechtsverletzung, Verzug, Aufwendungen in Erwartung ordnungsgemäßer Vertragserfüllung, Unterlassungsklagen, Außergerichtliche Rechtsdienstleistungen und Sachmängel wegen Fehlens vereinbarter Eigenschaften, Verletzung von Datenschutzrechten (gem. Ziff. III, 1 RBE-IT-Dienstleister)) wahlweise zur Verfügung EUR EUR EUR (Standard) EUR Die Höchstersatzleistung des Versicherers für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres beträgt das Doppelte dieser Versicherungssummen. 3.2 Gewünschter Selbstbehalt für die betriebspezifischen Risiken: EUR (Mindestselbstbehalt) EUR EUR Seite 2 von 6

3 4. Risikomanagement-Bewertung 4.1 Werden Tests durchgeführt? 4.2 Werden Anwendertests durchgeführt? 4.3 Werden Abnahmen durch den Kunden in einem Protokoll festgehalten? 4.4 Wird ein standardisiertes Verfahren für das Projektmanagement (Handbuch, Vorgehensmodell usw.) eingesetzt? Ausgeprägtes Normales Kein Projektmanagement 4.5 Werden Leistungsanforderungen schriftlich spezifiziert und dokumentiert? (Pflichtenheft) 4.6 Bieten Sie Ihren Mitarbeitern spezielle Weiterbildungsmaßnahmen an? Hohe Teilweise Geringe Weiterbildungsmöglichkeiten 4.7 Sichern Sie Programmeigenschaften zu? In der Regel Gelegentlich Selten 4.8 Verfügt Ihr Unternehmen über Zertifikate in folgenden Bereichen? Wenn ja, welche? Amtliche Zertifizierung Betriebsinterne Zertifizierung Keine Qualitätssicherung 4.9 Verwenden Sie Allgemeine Geschäftsbedingungen?, bitte ein Exemplar beifügen 4.10 Welche Qualifikation haben die in Schlüsselpositionen tätigen Personen? Art der Berufsausbildung (bei Hochschulstudium bitte Abschluss und Fachrichtung angeben)/ Art und Dauer der Berufspraxis, Referenzen (ggf. Rückseite verwenden): 5. Tätigkeiten und Einsatzbereiche/Kunden Bitte formulieren Sie Ihr Leistungsspektrum: Seite 3 von 6

4 5.1 Hardware - Prozentualen Anteil am Gesamtumsatz angeben - Handel mit fremden Produkten Herstellung/Wartung und/oder Instandhaltung von Hardware Anpassung/Installation von Hardware 5.2 Software - Prozentualen Anteil am Gesamtumsatz angeben - Herstellung von Standardsoftware Anpassung / Implementierung von Standardsoftware Wartung und / oder Pflege von Standardsoftware Vertrieb von Standardsoftware (Handel mit fremden Produkten) Herstellung, Anpassung und Implementierung von Individualsoftware Wartung und/oder Pflege von Individualsoftware 5.3 IT-Management - Prozentualen Anteil am Gesamtumsatz angeben - IT-Management (Systemadministration, Netzwerkmanagement etc.) Datenerfassung und -verarbeitung, Rechenzentrum Application Service Providing 5.4 Internet - Prozentualen Anteil am Gesamtumsatz angeben - Access Providing Hosting Content, Webseitengestaltung Security 5.5. Beratung Schulung/Sonstige - Prozentualen Anteil am Gesamtumsatz angeben - EDV-Analyse, Beratung, Gutachten Schulung Sonstige Tätigkeiten, bitte nähere Angaben auf Beiblatt % Gesamtumsatz: 5.1 bis 5.5 in Summe In welchen Bereichen wir die Hardware eingesetzt? prozentualer Anteil : Produktions- und Anlagensteuerungshardware % Servertechnik; Netzwerktechnik % sonstige Computer-Hardware % Zubehör (Drucker, Scanner etc.) % In welchen Bereichen wird die Software eingesetzt? prozentualer Anteil Medizintechnischer Bereich % Produktionssteuerung, Mess-, Steuer- und Regeltechnik % Betriebswirtschaftliche Software (Warenwirtschaft, Rechnungswesen etc) % e-business, e-security, e-trade % Konstruktionssoftware (CAD, CAM, CIM etc) % sonstige Einsatzbereiche (z. B: mathematisch-technische, System- oder Intranet/Kommunikationssoftware) (bitte nähere Angaben, ggfs. auf Beiblatt) % Für welche Kundengruppen werden die Tätigkeiten durchgeführt? prozentualer Anteil : Geschäftskunden Finanzdienstleister % Geschäftskunden Großkonzerne (> 500 Mio. EUR) % Geschäftskunden > 50 Mio. EUR % Geschäftskunden > 5 Mio. EUR % sonstige Kunden (bitte nähere Angaben, ggfs. auf Beiblatt) % Für welche Kundengruppen werden die Tätigkeiten durchgeführt? prozentualer Anteil : Geschäftskunden Finanzdienstleister % Geschäftskunden Großkonzerne (> 500 Mio. EUR) % Geschäftskunden > 50 Mio. EUR % Geschäftskunden > 5 Mio. EUR % sonstige Kunden (bitte nähere Angaben, ggfs. auf Beiblatt) % In welchen Bereichen wird die Tätigkeit durchgeführt? prozentualer Anteil Medizintechnischer Bereich % Produktionssteuerung, Mess-, Steuer- und Regeltechnik % Betriebswirtschaftliche Software Warenwirtschaft, Rechnungswesen etc) % e-business, e-security, e-trade % Konstruktionssoftware (CAD, CAM, CIM etc) % sonstige Einsatzbereiche (z. B: mathematisch-technische, System- oder Intranet/Kommunikationssoftware) (bitte nähere Angaben, ggfs. auf Beiblatt) % Seite 4 von 6

5 6. Besteht derzeit eine Haftpflichtversicherung? Wenn ja, Versicherer? Vertragsnummer/Ablauf des Vertrages? Hat der Versicherer eine Neuordnung des Vertrages gefordert? Wurde der Vertrag gekündigt? Von wem? Versicherer Versicherungsnehmer Grund der Kündigung Gab/gibt es Vorschäden? Wenn ja, Schadenverlauf (Anzahl und Höhe der Aufwendungen) 7. Sonstige Bemerkungen 8. Dieser ausgefüllte Fragebogen und die eventuellen Anlagen sind die Basis der Versicherung und werden deshalb ein integrierender Bestandteil des Versicherungsvertrages sein. Die angefragten Punkte unterliegen der vorvertraglichen Anzeigepflicht gemäß 19 ff. Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Bei unrichtiger oder absichtlich unterlassener Angabe einer dieser Punkte, ist der Versicherer zum Rücktritt berechtigt. Durch die Unterschrift wird lediglich die Richtigkeit der vorstehenden Angaben bestätigt; eine Verpflichtung zum Abschluss eines Vertrages besteht dadurch nicht. Ort, Datum Unterschrift des Interessenten/Versicherungsnehmers Name des Vermittlers Stempel/Unterschrift des Vermittlers Seite 5 von 6

6 Mitteilung nach 19 Absatz 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, damit wir Ihren Versicherungsantrag ordnungsgemäß prüfen können, ist es notwendig, dass Sie bzw. die versicherte Person die Antragsfragen wahrheitsgemäß und vollständig beantworten. Es sind auch solche Umstände anzugeben, denen Sie nur geringe Bedeutung beimessen. Sonderregelung bei personenbezogenen Gefahrumständen in der Unfallversicherung: Angaben, die Sie nicht gegenüber dem Versicherungsvermittler machen möchten, sind unverzüglich und unmittelbar gegenüber der SV SparkassenVersicherung Gebäudeversicherung AG in der Löwentorstraße 65 in Stuttgart schriftlich nachzuholen. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Versicherungsschutz gefährden, wenn Sie oder die versicherte Person unrichtige oder unvollständige Angaben machen. Nähere Einzelheiten zu den Folgen einer Verletzung der Anzeigepflicht können Sie den folgenden Informationen entnehmen. Welche vorvertraglichen Anzeigepflichten bestehen? Sie sind bis zur Abgabe Ihrer Vertragserklärung verpflichtet, alle Ihnen bekannten gefahrerheblichen Umstände, nach denen wir in Textform gefragt haben, wahrheitsgemäß und vollständig anzuzeigen. Wenn wir nach Zugang Ihrer Vertragserklärung, aber vor Vertragsannahme in Textform nach gefahrerheblichen Umständen fragen, sind Sie auch insoweit zur Anzeige verpflichtet. Welche Folgen können eintreten, wenn eine vorvertragliche Anzeigepflicht verletzt wird? 1. Rücktritt und Wegfall des Versicherungsschutzes Verletzen Sie die vorvertragliche Anzeigepflicht, können wir vom Vertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn Sie nachweisen, dass weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Anzeigepflicht haben wir kein Rücktrittsrecht, wenn wir den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände, wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätten. Im Fall des Rücktritts besteht kein Versicherungsschutz. Erklären wir den Rücktritt nach Eintritt des Versicherungsfalles, bleiben wir dennoch zur Leistung verpflichtet, wenn Sie nachweisen, dass der nicht oder nicht richtig angegebene Umstand - weder für den Eintritt oder die Feststellung des Versicherungsfalles - noch für die Feststellung oder den Umfang unserer Leistungspflicht ursächlich war. Unsere Leistungspflicht entfällt jedoch, wenn Sie die Anzeigepflicht arglistig verletzt haben. Bei einem Rücktritt steht uns der Teil des Beitrags zu, welcher der bis zum Wirksamwerden der Rücktrittserklärung abgelaufenen Vertragszeit entspricht. 2. Kündigung Können wir nicht vom Vertrag zurücktreten, weil Sie die vorvertragliche Anzeigepflicht lediglich einfach fahrlässig oder schuldlos verletzt haben, können wir den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einem Monat kündigen. Unser Kündigungsrecht ist ausgeschlossen, wenn wir den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände, wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätten. 3. Vertragsänderung Können wir nicht zurücktreten oder kündigen, weil wir den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Gefahrumstände, wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätten, werden die anderen Bedingungen auf unser Verlangen Vertragsbestandteil. Haben Sie die Anzeigepflicht fahrlässig verletzt, werden die anderen Bedingungen rückwirkend Vertragsbestandteil. Haben Sie die Anzeigepflicht schuldlos verletzt, werden die anderen Bedingungen erst ab der laufenden Versicherungsperiode Vertragsbestandteil. Erhöht sich durch die Vertragsänderung der Beitrag um mehr als 10 % oder schließen wir die Gefahrabsicherung für den nicht angezeigten Umstand aus, können Sie den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang unserer Mitteilung über die Vertragsänderung fristlos kündigen. Auf dieses Recht werden wir Sie in unserer Mitteilung hinweisen. 4. Ausübung unserer Rechte Wir können unsere Rechte zum Rücktritt, zur Kündigung oder zur Vertragsänderung nur innerhalb eines Monats schriftlich geltend machen. Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem wir von der Verletzung der Anzeigepflicht, die das von uns geltend gemachte Recht begründet, Kenntnis erlangen. Bei der Ausübung unserer Rechte haben wir die Umstände anzugeben, auf die wir unsere Erklärung stützen. Zur Begründung können wir nachträglich weitere Umstände angeben, wenn für diese die Frist nach Satz 1 nicht verstrichen ist. Wir können uns auf die Rechte zum Rücktritt, zur Kündigung oder zur Vertragsänderung nicht berufen, wenn wir den nicht angezeigten Gefahrumstand oder die Unrichtigkeit der Anzeige kannten. Unsere Rechte zum Rücktritt, zur Kündigung und zur Vertragsänderung erlöschen mit Ablauf von fünf hren nach Vertragsschluss. Dies gilt nicht für Versicherungsfälle, die vor Ablauf dieser Frist eingetreten sind. Die Frist beträgt zehn hre, wenn Sie die Anzeigepflicht vorsätzlich oder arglistig verletzt haben. 5. Stellvertretung durch eine andere Person Lassen Sie sich bei Abschluss des Vertrages durch eine andere Person vertreten, so sind bezüglich der Anzeigepflicht, des Rücktritts, der Kündigung, der Vertragsänderung und der Ausschlussfrist für die Ausübung unserer Rechte die Kenntnis und Arglist Ihres Stellvertreters als auch Ihre eigene Kenntnis und Arglist zu berücksichtigen. Sie können sich darauf, dass die Anzeigepflicht nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt worden ist, nur berufen, wenn weder Ihrem Stellvertreter noch Ihnen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt Seite 6 von 6

Fragebogen zur Betriebshaftpflichtversicherung für IT-Unternehmen

Fragebogen zur Betriebshaftpflichtversicherung für IT-Unternehmen Fragebogen zur Betriebshaftpflichtversicherung für IT-Unternehmen I. Interessent 1. Versicherungsnehmer, Risiko-Orte, Tel.-Nr., Homepage Name, Vorname, Firma PLZ, Ort, Straße Vorwahl, Telefon, Fax Homepage:

Mehr

Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht

Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Sehr geehrte/r Versicherungsnehmer/in, damit wir Ihren Versicherungsantrag ordnungsgemäß prüfen können, ist

Mehr

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF)

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) 1. Name und Anschrift der Gesellschaft/des Verwahrers (Versicherungsnehmer): 2. Zu welchen Anlageklassen gehören die zu verwahrenden

Mehr

Fragebogen AIG ITK-Haftpflichtversicherung

Fragebogen AIG ITK-Haftpflichtversicherung Fragebogen AIG ITK-Haftpflichtversicherung Interessent / Firma Anschrift Ansprechpartner Telefon Fax E-Mail Homepage Firmengründung Vermittler Vermittlernummer Ansprechpartner Telefon Fax E-Mail Weitere

Mehr

Fragebogen Psychische / Psychosomatische Beschwerden

Fragebogen Psychische / Psychosomatische Beschwerden Fragebogen Psychische / Psychosomatische Beschwerden Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorname, Name: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorname, Name: Geburtsdatum:

Mehr

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung Vorschlag für Ihre Krankenversicherung bei der HanseMerkur Krankenversicherung AG Herrn Max Muster Musterstraße 1 12345 Berlin T a r i f i n f o r m a t i o n e n Überreicht durch: online-vorsorgen.de

Mehr

Fragebogen Psychiatrische/Psychosomatische Erkrankungen

Fragebogen Psychiatrische/Psychosomatische Erkrankungen Fragebogen Psychiatrische/Psychosomatische Erkrankungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Unter welchen Beschwerden/Symptomen haben Sie gelitten bzw. leiden Sie noch? (z.b. Herzjagen,

Mehr

evbd AG Hohe Str. 37 09112 Chemnitz Anbei senden wir Ihnen den Fragebogen zur Angebotserstellung. Ihr Ansprechpartner in unserem Hause: Name:

evbd AG Hohe Str. 37 09112 Chemnitz Anbei senden wir Ihnen den Fragebogen zur Angebotserstellung. Ihr Ansprechpartner in unserem Hause: Name: evbd AG Hohe Str. 37 09112 Chemnitz Anbei senden wir Ihnen den Fragebogen zur Angebotserstellung. Ihr Ansprechpartner in unserem Hause: Name: Telefonnr.: Faxnummer: Postanschrift: Mit freundlichen Grüßen

Mehr

Tarif 07/2012 Vermögensschaden-Haftpflicht

Tarif 07/2012 Vermögensschaden-Haftpflicht Fragebogen zur F 6 für Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler (F 6) Seite 1 I. Interessent Bitte machen Sie hier Angaben zur Ihrer Person: Name, Vorname bzw. Firmierung: Geburts-/Gründungsdatum: Anschrift:

Mehr

Fragebogen Hauterkrankungen

Fragebogen Hauterkrankungen Fragebogen Hauterkrankungen Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorname, Name: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorname, Name: Geburtsdatum: Beruf: Versicherungs-Nr.:

Mehr

Vorname, Name: Geburtsdatum: Geburtsdatum: Beruf:

Vorname, Name: Geburtsdatum: Geburtsdatum: Beruf: Fragebogen Epilepsie Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorname, Name: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorname, Name: Geburtsdatum: Beruf: Versicherungs-Nr.: Mitteilung

Mehr

Fragebogen Schilddrüsenerkrankungen

Fragebogen Schilddrüsenerkrankungen Fragebogen Schilddrüsenerkrankungen Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorname, Name: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorname, Name: Geburtsdatum: Beruf: Versicherungs-Nr.:

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage

Mehr

Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen

Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorne, Ne: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorne, Ne: Geburtsdatum: Beruf:

Mehr

Fragebogen Versichertes Interesse: Todesfallabsicherung

Fragebogen Versichertes Interesse: Todesfallabsicherung Fragebogen Versichertes Interesse: Todesfallabsicherung Zum Antrag vom Versicherungsnummer Antragsteller Zu versichernde Person Hinweis zur vorvertraglichen Anzeigepflicht: Damit wir Ihren Versicherungsantrag

Mehr

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung

Vorschlag für Ihre Krankenversicherung Vorschlag für Ihre Krankenversicherung bei der HanseMerkur Krankenversicherung AG Herrn Max Muster Musterstraße 1 12345 Berlin T a r i f i n f o r m a t i o n e n Überreicht durch: Frau Kathrin Hümmer

Mehr

Reise-Krankenversicherung Informationsblatt zu Versicherungsprodukten

Reise-Krankenversicherung Informationsblatt zu Versicherungsprodukten Reise-Krankenversicherung Informationsblatt zu Versicherungsprodukten Barmenia Krankenversicherung a. G. Deutschland Reise-Krankenversicherung Mit diesem Informationsblatt erhalten Sie einen Überblick

Mehr

Fragebogen Sportlehrer/Fitnessstudio

Fragebogen Sportlehrer/Fitnessstudio Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Welche Ausbildung haben Sie? Bitte geben Sie uns den genauen Ausbildungsgang und den Abschluss (Verbandsausbildung oder Ausbildung nach APOfSpl,

Mehr

Fragebogen Zuckerkrankheit / Diabetes mellitus

Fragebogen Zuckerkrankheit / Diabetes mellitus Fragebogen Zuckerkrankheit / Diabetes mellitus Versicherungsnehmer: (falls nicht gleichzeitig zu versichernde Person) Vorname, Name: Geburtsdatum: Zu versichernde Person: Vorname, Name: Geburtsdatum: Beruf:

Mehr

Risikofragebogen für IT-Dienstleister

Risikofragebogen für IT-Dienstleister Versicherungsschein Org.-Bereich Vermittler- bzw. OD/Bezirk Partnerinformationsfeld (PF)/Kooperationspartner Aufzuhebende Verträge I. Allgemeine Angaben (Firma, Nachname, Vorname) Anschrift der Betriebsstätten

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage meiner / unserer

Mehr

Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht

Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Anzeigepflicht Sehr geehrte/r Versicherungsnehmer/in, damit wir Ihren Versicherungsantrag ordnungsgemäß prüfen können, ist

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Mehr

Fragebogen IT-Schutzschirm Plus

Fragebogen IT-Schutzschirm Plus Fragebogen IT-Schutzschirm Plus Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage meiner / unserer folgenden Angaben erstellt werden.

Mehr

Checkliste / Fragebogen Photovoltaikanlagen

Checkliste / Fragebogen Photovoltaikanlagen Checkliste / Fragebogen Photovoltaikanlagen Dach- / Wandanlage Freiflächenanlage 1. Allgemeine Vertragsdaten 1.1 Versicherungsnehmer / Betreiber Name des Betreibers Straße / Hausnummer PLZ / Ort / Staat

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur gewerblichen und privaten Transport-Versicherung nach Maßgabe des jeweiligen Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Konzeptes für die Transport Sonderzweige

Mehr

Fragebogen Beamte. 4. Sind Sie derzeit Beamter auf Probe? seit: auf Widerruf? seit: auf Lebenszeit?

Fragebogen Beamte. 4. Sind Sie derzeit Beamter auf Probe? seit: auf Widerruf? seit: auf Lebenszeit? Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Wie ist Ihre genaue Berufs-/Amtsbezeichnung? Fragebogen Beamte 2. Nähere Angaben zur Laufbahn (z.b. mittlerer Dienst)? 3. In welchem Dienst (z.b.

Mehr

Fragebogen Tumore / gutartige Geschwulste

Fragebogen Tumore / gutartige Geschwulste Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: Fragebogen Tumore / gutartige Geschwulste 1. Wie lautet die genaue Bezeichnung Ihrer Erkrankung? (z.b. Fettgeschwulst, Lipom, Tumor, etc.) 2. An welchem

Mehr

Fragebogen Verletzungen

Fragebogen Verletzungen Fragebogen Verletzungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Wie lautet die genaue ärztliche Bezeichnung Ihrer Verletzung(en)? (Bitte genaue Angaben zu Art und Umfang der Verletzung,

Mehr

Fragebogen zur Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister mit spezieller IT-Deckung

Fragebogen zur Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister mit spezieller IT-Deckung Fragebogen zur Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister mit spezieller IT-Deckung Bitte zutreffendes ankreuzen: Bitte Angebot erstellen Anlage zum Antrag Allgemeine Angaben: Firma VM- VM Gesprächspartner

Mehr

Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung

Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung Antrag Fragebogen zur D&O-Versicherung Bitte beachten Bevor SIe folgende Fragen beantworten, nehmen Sie bitte die beigefügte gesonderte Mitteilung über die Folgen einer Verletzung der vorvertraglichen

Mehr

Fragebogen Hauterkrankungen

Fragebogen Hauterkrankungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: Fragebogen Hauterkrankungen 1. Wie lautet die ärztliche/medizinische Bezeichnung Ihrer Erkrankung? (z.b. Neurodermitis, Ekzem, allergisches Ekzem,

Mehr

Refax an: 0221-355533-1120

Refax an: 0221-355533-1120 Refax an: 0221-355533-1120 oder per Post an: AssCurat Versicherungsmakler & Finanzdienstleistungen GmbH Regionalbüro Köln z. Hd. Tobias Mayer/ Nilüfer Ariatabar Vor den Siebenburgen 2 50676 Köln Fragebogen

Mehr

Fragebogen zur Cyberversicherung

Fragebogen zur Cyberversicherung Fragebogen zur Cyberversicherung 1. Name und Anschrift der Gesellschaft: 2. Branche/Kerngeschäftstätigkeit: 3. Seit wann ist das Unternehmen ohne Unterbrechung tätig? 4. Internetadresse: 5. Wirtschaftliche

Mehr

Fragebogen Abhängigkeit

Fragebogen Abhängigkeit Fragebogen Abhängigkeit Antragsnummer: Antragsteller: Zu versichernde Person: 1. Unter welchen der folgenden Symptome/Beschwerden leiden Sie oder haben Sie gelitten: Symptome ja / nein Dauer oder Zeitraum

Mehr

Fragebogen organische Herzerkrankungen

Fragebogen organische Herzerkrankungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: Fragebogen organische Herzerkrankungen 1. Wie lautet die ärztliche/medizinische Bezeichnung Ihrer Erkrankung?(z.B. Herzklappenfehler, Herzinfarkt,

Mehr

Tarif 07/2012 Vermögensschaden-Haftpflicht Stand 07/2015

Tarif 07/2012 Vermögensschaden-Haftpflicht Stand 07/2015 Fragebogen zur D&O Versicherung Seite 1 I. Allgemeine Informationen 1. (Firmen-)Name und Rechtsform: 2. Sitz und Anschrift (Internet): 3. Betriebsbeschreibung / Tätigkeit: 4. Gründung / Aufnahme der Geschäftstätigkeit:

Mehr

Risikofragebogen/Angebotsanforderung zur privaten Sportbootversicherung

Risikofragebogen/Angebotsanforderung zur privaten Sportbootversicherung Bitte zurücksenden an: Marsh GmbH Marsh4Broker Lyoner Str. 36 D-60528 Frankfurt am Main Email: info@marsh4broker.de oder per Telefax: (0)69 905592-95 - 873 Risikofragebogen/Angebotsanforderung zur privaten

Mehr

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine

Deckungsantrag VOV D&O-Versicherung Vereine Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine Bitte beachten Sie: Dieser Deckungsantrag zur VOV D&O-Versicherung Vereine gilt ausschließlich für Vereine, die länger als ein Jahr im Vereinsregister eingetragen

Mehr

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7 MARKEL PRO M&A Fragebogen Fragebogen Markel Pro M&A Fragebogen zur käuferseitigen Markel Pro M&A-Versicherung von Gewährleistungs- und Freistellungsansprüchen aus Unternehmenskaufverträgen www.markelinternational.de

Mehr

Antrag auf Berufshaftpflicht-Versicherung für Logopäden im Verband LOGO Deutschland

Antrag auf Berufshaftpflicht-Versicherung für Logopäden im Verband LOGO Deutschland Seite1 Antrag auf Berufshaftpflicht-Versicherung für Logopäden im Verband LOGO Deutschland Versicherer: ADCURI GmbH Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Neuantrag Änderungsantrag Vermittler:

Mehr

Informationen zur VOV D&O-Versicherung

Informationen zur VOV D&O-Versicherung Informationen zur VOV D&O-Versicherung Versicherer des Vertrages / Ladungsfähige Anschriften sind AachenMünchener Versicherung AG, AachenMünchener-Platz 1, 52064 Aachen Sitz der Gesellschaft: Aachen, Handelsregister

Mehr

Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen

Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Fragebogen Magen-, Darm- und Speiseröhrenerkrankungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Wie lautet die genaue ärztliche Bezeichnung Ihrer Erkrankung? (z.b. Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür,

Mehr

Zusätzliche Erklärung

Zusätzliche Erklärung Aufnahmeverfahren zur betrieblichen Altersvorsorge Die Bausteine zur Altersvorsorge werden listenmäßig aufgenommen. Bei Einschluss von Zusatzbausteinen sind die einzelnen Versicherungen auf den jeweils

Mehr

Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung

Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung Deckungsantrag für Unternehmen (KMU) zur Gothaer D&O-Versicherung Stand: August 2015 INFORMATIONEN ZUR NUTZUNG Nachfolgend geben wir Ihnen wichtige Informationen zur Nutzung dieses Deckungsantrages. Bitte

Mehr

Vordeklaration zur R+V-Investitionsgüterkredit-Versicherung

Vordeklaration zur R+V-Investitionsgüterkredit-Versicherung R+V Allgemeine Versicherung AG Raiffeisenplatz 1 65189 Wiesbaden www.ruv.de Vordeklaration zur R+V-Investitionsgüterkredit-Versicherung Abschluss Änderung Versicherungsschein-Nr.: A. Angaben zum Unternehmen

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur gewerblichen und privaten Transport-Versicherung nach Maßgabe des jeweiligen Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Konzeptes für die Transport Sonderzweige

Mehr

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE 'S)FSSO.BY.VTUFSHFCPSFOBN *ISNzHMJDIFS7FSTJDIFSVOHT4DIVU[[VN (FGzSEFSUF1GMFHFFSHjO[VOHTWFSTJDIFSVOH 'e3%&3cbsª5bh ª.POBUMJDIFS(FTBNUCFJUSBH

Mehr

Versicherungsanalyse zu Haftpflichtrisiken von Unternehmen der InformationsTechnologie

Versicherungsanalyse zu Haftpflichtrisiken von Unternehmen der InformationsTechnologie Büro: Lise-Meitner-Str. 1-9 42119 Wuppertal 0202 / 974006-0 Fax 0202 / 974006-49 Web www.v-sh.de E-mail info@v-sh.de Versicherungsanalyse zu Haftpflichtrisiken von Unternehmen der InformationsTechnologie

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur gewerblichen und privaten Transport-Versicherung nach Maßgabe des jeweiligen Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Konzeptes für die Transport Sonderzweige

Mehr

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE 'S)FSSO.BY.VTUFSHFCPSFOBN *ISNzHMJDIFS7FSTJDIFSVOHT4DIVU[[VN 1GMFHFUBHFHFMENJU"MUFSVOHTSDLTUFMMVOHBNCVMBOUTUBUJPOjS4UVGF 0-("GMFY"3ª5BH

Mehr

Erklärung des Versicherungsnehmers zur Vertragsneuordnung: Ich beantrage

Erklärung des Versicherungsnehmers zur Vertragsneuordnung: Ich beantrage Erklärung zum Vorvertrag und Erklärung zur Verwendung eines evtl. vorhandenen Vertragsguthabens im Rahmen der Upgrade BU 2018 - AKZ 114 (Ein-Vertrags-Modell) sowie vereinfachte Gesundheitserklärung Versicherungsnehmer/Vertragspartner:

Mehr

Anmeldung für vorübergehende Aufenthalte in Deutschland

Anmeldung für vorübergehende Aufenthalte in Deutschland HallescHe Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit 70166 stuttgart service@hallesche.de www.hallesche.de Anmeldung für vorübergehende Aufenthalte in Deutschland Die Private Krankenversicherung im alte leipziger

Mehr

Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU

Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU Mitarbeitererklärung obligatorisch bei Abschluss einer AVE-BU Firmenname/Kollektivversicherungsvertrag Nr. Zu versichernde Person Herr Frau Diensteintritt Hiermit erteile ich die Einwilligung zur Datenverarbeitung

Mehr

Antrag Vermittlername Versicherungsmakler Lippe Vermittlernummer 73/4317 Telefonnummer für Nachfragen zum Antrag

Antrag Vermittlername Versicherungsmakler Lippe Vermittlernummer 73/4317 Telefonnummer für Nachfragen zum Antrag Antrag Vermittlername Versicherungsmakler Lippe Vermittlernummer 73/4317 Telefonnummer für Nachfragen zum Antrag Antragsteller Frau Herr Firma Name Vorname Titel Staatsangehörigkeit Land PLZ Ort Frau Herr

Mehr

Antrag auf eine Musikinstrumenteversicherung für Vereine des Deutschen Harmonika-Verbandes e. V. (DHV)

Antrag auf eine Musikinstrumenteversicherung für Vereine des Deutschen Harmonika-Verbandes e. V. (DHV) Antrag wurde elektronisch übermittelt: (AEA) Antrags-Nr. (Antrag) Zuleitung Fachbereich Angebots-Nr. Antrag auf eine Musikinstrumenteversicherung für Vereine des Deutschen Harmonika-Verbandes e. V. (DHV)

Mehr

Antrag zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Vermittler von Versicherungen und Finanzdienstleistungen HV 5090/07

Antrag zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Vermittler von Versicherungen und Finanzdienstleistungen HV 5090/07 Allianz Versicherungs-AG Vermittlernummer B-Nr.b / / Vor-VSNR (Beispiel: 70/1234/1234567) / / Antrag zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Vermittler von Versicherungen und Finanzdienstleistungen

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Unternehmen der Informations-Technologien (F 4) Seite 1 1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen Interessent / VN Name: Geburts-/ Gründungsdatum: Anschrift: Tel.-Fax Nr.: Internet-/ e-mail-adresse: 1. Betriebs-

Mehr

1. Informationen und Hinweise zu den neuen gesetzlichen Regelungen (VVG 08)

1. Informationen und Hinweise zu den neuen gesetzlichen Regelungen (VVG 08) 1. Informationen und Hinweise zu den neuen gesetzlichen Regelungen (VVG 08) Mit Wirkung ab dem 01.01.2009 gelten für den o.g. Versicherungsvertrag neue gesetzliche Bestimmungen, die an die Stelle derjenigen

Mehr

Titel/Anrede. Zuname Vorname Geburtsdatum

Titel/Anrede. Zuname Vorname Geburtsdatum Vorgangsschlüssel H Antrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Neu Neuordnung Bitte in Blockschrift ausfüllen. Zutreffendes bei Versicherungsnummer ANMREG H 4 7 4 0 SPK-ZW PERS SPK MA 1 PERS SPK MA

Mehr

Fragebogen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Vermögensverwalter

Fragebogen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Vermögensverwalter Fragebogen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Vermögensverwalter Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage meiner

Mehr

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Rechtsanwalt Ronald Linke Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Reinhold

Mehr

Verbraucherinformationen; Einwilligungsklausel nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Stand:

Verbraucherinformationen; Einwilligungsklausel nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Stand: Stand: 01.07.2010 Seite 1 Verbraucherinformationen; Einwilligungsklausel nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Stand: 01.07.2010 Mitteilung nach 19 Absatz 5 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) über die

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Fragebogen zur F 8 für Berufsträger mit gesetzlicher Versicherungspflicht Seite 1 (Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte und Angehörigen steuerberatender und wirtschaftsprüfender Berufe) I. Interessent:

Mehr

Vor-VSNR (Beispiel: 70/1234/1234567) / /

Vor-VSNR (Beispiel: 70/1234/1234567) / / Allianz Versicherungs-AG Vermittlernummer B-Nr.b / / Vor-VSNR (Beispiel: 70/1234/1234567) / / Antrag zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitglieder des Hauptverbands der landwirtschaftlichen

Mehr

Angebotsanforderung. Für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung. Damit was passiert, wenn was passiert.

Angebotsanforderung. Für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung. Damit was passiert, wenn was passiert. Damit was passiert, wenn was passiert. Angebotsanforderung Für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung Ich/Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Invaliditäts- Zusatzversicherung von Kindern KIZ 2010

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Invaliditäts- Zusatzversicherung von Kindern KIZ 2010 U 32 Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Invaliditäts- Zusatzversicherung von Kindern KIZ 2010 Musterbedingungen des GDV (Stand: Oktober 2010) Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG Zusatzdeckung zur Smoki-Geschäftspolice (AVB Partner-Filiale der Deutsche Post AG - Stand 01/2008) 1 Gegenstand

Mehr

Produktinformationsblatt ( 4 VVG-InfoV)

Produktinformationsblatt ( 4 VVG-InfoV) Produktinformationsblatt ( 4 VVG-InfoV) Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur gewerblichen und privaten Transport-Versicherung nach Maßgabe des jeweiligen Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Konzeptes für die Transport Sonderzweige

Mehr

Jagd-Risiken professionell abgesichert

Jagd-Risiken professionell abgesichert Jagdversicherungen Mitversicherung Jagdhunde möglich. Jagd-Risiken professionell abgesichert Jagdscheinanwärter: Ausbildung mitversichert! S99980265114000 Die Leistungen der Jagd-Haftpflicht-Police Versicherungsschutz

Mehr

Mannheimer Versicherung AG. Gesonderte Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht

Mannheimer Versicherung AG. Gesonderte Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht Mannheimer Versicherung AG Gesonderte Mitteilung nach 19 Abs. 5 VVG über die Folgen einer Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht Damit wir Ihren Versicherungsantrag ordnungsgemäß prüfen können,

Mehr

Fragebogen Neurologische Erkrankungen

Fragebogen Neurologische Erkrankungen Fragebogen Neurologische Erkrankungen Antragsnummer: Antragsteller: zu versichernde Person: 1. Wie lautet die genaue ärztliche Bezeichnung Ihrer Erkrankung? 2. Wann traten die Symptome zum ersten Mal auf?

Mehr

Offertenanfrage: Berufshaftpflichtversicherung für IT Dienstleister

Offertenanfrage: Berufshaftpflichtversicherung für IT Dienstleister Offertenanfrage: Berufshaftpflichtversicherung für IT Dienstleister Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch

Mehr

Antrag auf Hausrat- und Glasversicherung Für Fax: 0 49 74-91 70 94

Antrag auf Hausrat- und Glasversicherung Für Fax: 0 49 74-91 70 94 Antrag auf Hausrat- und Glasversicherung Für Fax: 0 49 74-91 70 94 Antragsteller Neu Änderung Frau Herr Eheleute Mitglied Nr. Nachname Versicherungsbeginn (mittags, 12:00 Uhr) Versicherungsablauf (mittags,

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Vorbemerkung Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Veranstaltungsversicherung. Bitte beachten Sie: Diese Informationen sind nicht abschließend

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015)

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Vertragspartner Diese Vertragsgrundlagen gelten für Verträge mit der Generali Versicherung AG, 1010 Wien, Landskrongasse 1-3. Aufsichtsbehörde

Mehr

Kunden- und Vertragsinformation

Kunden- und Vertragsinformation Kunden- und Vertragsinformation 1. Identität des Versicherers Niederlassung Berlin AXA Versicherung AG AXA Versicherung AG Colonia-Allee 10-20, 51067 Köln Dovestraße 2-4, 10587 Berlin Internet: www.axa.de

Mehr

Risikofragebogen Cyber-Versicherung

Risikofragebogen Cyber-Versicherung - 1 / 5 - Mit diesem Fragebogen möchten wir Sie und / oder Ihre Firma sowie Ihren genauen Tätigkeitsbereich gerne kennenlernen. Aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben besteht für keine Partei die Verpflichtung

Mehr

IT-Schutzschirm Plus. Fragebogen für IT-Unternehmen und IT-Freelancer

IT-Schutzschirm Plus. Fragebogen für IT-Unternehmen und IT-Freelancer IT-Schutzschirm Plus Fragebogen für IT-Unternehmen und IT-Freelancer Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage meiner / unserer

Mehr

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller

Vertriebspartner Nr. Unterschrift Vertriebspartner Datum und Unterschrift Antragsteller Antrag/Deckungsnote zur privaten Sportboot-Versicherung nach Maßgabe des Deckungsumfanges und der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Sportboot- Haftpflicht-, Kasko- und Insassenunfall-Versicherung

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: Angaben zum versicherten Verletzten: Vor- und Zuname des versicherten Verletzten: PLZOrt: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: Adresse des versicherten Verletzten:

Mehr

Druckstücknummer: 990Z009012008 Seite 1 von 5

Druckstücknummer: 990Z009012008 Seite 1 von 5 Auszug aus dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG), dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Zivilprozessordnung (ZPO) und dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) 5 VVG (1) Weicht der

Mehr

3. Hatte Ihr Pferd bereits eine Kolikoperation? ja nein 4. Name und Anschrift des Tierarztes Zuname Vorname Straße Zusatz PLZ, Ort Patient seit:

3. Hatte Ihr Pferd bereits eine Kolikoperation? ja nein 4. Name und Anschrift des Tierarztes Zuname Vorname Straße Zusatz PLZ, Ort Patient seit: 3. Hatte Ihr Pferd bereits eine Kolikoperation? ja nein 4. Name und Anschrift des Tierarztes Zuname Vorname Straße Zusatz PLZ, Ort Land Patient seit: Wir sind berechtigt, die zur Risikoprüfung, zur Feststellung

Mehr

Anmeldung zur langfristigen Auslandskranken-Gruppenversicherung

Anmeldung zur langfristigen Auslandskranken-Gruppenversicherung HallescHe Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit 70166 stuttgart service@hallesche.de www.hallesche.de Anmeldung zur langfristigen Auslandskranken-Gruppenversicherung Die Private Krankenversicherung im

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

Risikoermittlungsbogen zur erweiterten Produkthaftpflichtversicherung für industrielle Betriebe

Risikoermittlungsbogen zur erweiterten Produkthaftpflichtversicherung für industrielle Betriebe Risikoermittlungsbogen zur erweiterten Produkthaftpflichtversicherung für industrielle Betriebe Versicherungsschein Org.-Bereich Vermittler- bzw. OD/Bezirk Partnerinformationsfeld (PF)/Kooperationspartner

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/5862 16. Wahlperiode 28. 06. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3945 eines

Mehr

Deckungsauftrag Unfallversicherung Balance Trend Spezial ÖSTERREICH

Deckungsauftrag Unfallversicherung Balance Trend Spezial ÖSTERREICH Antragsteller/Versicherungsnehmer Titel, Nachname, Vorname: Straße, Hausnummer/Postfach: w m Postleitzahl, Ort: Bundesland: Telefon: Fax: Staatsangehörigkeit: Geburtsdatum: E-Mail: berufliche Tätigkeit:

Mehr

Deckungsauftrag Krankenzusatzversicherung dental

Deckungsauftrag Krankenzusatzversicherung dental Antragsteller/Versicherungsnehmer Titel, Nachname, Vorname: Straße, Hausnummer/Postfach: w m Postleitzahl, Ort: Telefon: Staatsangehörigkeit: Geburtsdatum: E-Mail: Tätigkeit: Versicherte Person (falls

Mehr

Rechtsschutz für Privatkunden Nichtselbständige Selbständige ohne Absicherung der gewerblichen Risiken

Rechtsschutz für Privatkunden Nichtselbständige Selbständige ohne Absicherung der gewerblichen Risiken Tarif 01/2012 (ARB/2012) Rechtsschutz für Privatkunden Nichtselbständige Selbständige ohne Absicherung der gewerblichen Risiken Antrag / Deckungsauftrag / Angebotsanfrage KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.v. Automobilclub

Mehr

Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige

Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige Technische Versicherung (ohne Bauleistung) Schadenanzeige Schadennummer Versicherungsnehmer/in ( und Anschrift) Versicherungsnummer Beruf Telefon privat Telefon dienstlich Sparte % Maschinen % Elektronik

Mehr

Antrag zum Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung für Urlaubsreisen nach Tarif KR03 Dauerpolice (Gültig für den Abschluss bis 31.12.

Antrag zum Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung für Urlaubsreisen nach Tarif KR03 Dauerpolice (Gültig für den Abschluss bis 31.12. Antrag zum Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung für Urlaubsreisen nach Tarif KR03 Dauerpolice (Gültig für den Abschluss bis 31.12.2014) Antragsteller/Versicherungsnehmer/Versicherte Person

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kühlgüter-Haftpflichtversicherung 2008 (ABKühlH 2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kühlgüter-Haftpflichtversicherung 2008 (ABKühlH 2008) Allgemeine Bedingungen für die Kühlgüter-Haftpflichtversicherung 2008 (ABKühlH 2008) 1. Gegenstand der Versicherung 1.1. Die Versicherer gewähren dem Versicherungsnehmer in seiner Eigenschaft als Kühlhausunternehmen

Mehr

Rechtsschutz für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Buchprüfer

Rechtsschutz für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Buchprüfer Tarif 012012 (ARB2012) Rechtsschutz für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Buchprüfer Antrag Deckungsauftrag Angebotsanfrage VERSOFI (...) UG Postfach 450 260 12172 Berlin ScanMail: info@b-vv.de Tel.:

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung von Wassersportfahrzeugen 1985/2008. (AVB Wassersportfahrzeuge 1985/2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung von Wassersportfahrzeugen 1985/2008. (AVB Wassersportfahrzeuge 1985/2008) Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Mehr

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU

SCHADENANZEIGE HAFTPFLICHT BAU GGW Fax: +49 40 328101-88 Gossler, Gobert & Wolters Assekuranz-Makler GmbH & Co. KG Chilehaus B Fischertwiete 1 20095 Hamburg Versicherungsnehmer (Name & Anschrift): Ansprechpartner: Tel. (tagsüber): Vertrags-Nr.:

Mehr