SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS ch Foundation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation"

Transkript

1 SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS ch Foundation April 2013

2 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level of studies... 8 iii. Destinations of outgoing students... 9 iv. Disciplines...10 c. Incoming Students Staff mobility

3 1. STUDENT MOBILITY a. GENERAL INFORMATION Type of student mobility Total Studies Work placement Student mobility Total number of outgoing students 2 612* 202* Average duration (months) Top destinations of outgoing students DE, ES, FR, GB, SE DE, FR, IT, ES, GB DE, FR, ES, GB, SE Top sending countries of incoming students DE, ES, FR, IT, SE Top sending Higher Education Institutions (absolute numbers) Universität Zürich Université de Genève Universität Bern Université de Lausanne Università della Svizzera italiana Haute école spécialisée de Suisse occidentale Berner Fachhochschule Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften Pädagogische Hochschule Thurgau Top sending Higher Education Institutions (% share of the student population) Zürcher Hochschule des Künste Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne Pädagogische Hochschule St. Gallen Level of studies (% share) Bachelor 66.1% 68.8% 66.3% Master 33.8% 31.2% 33.6% Postgraduate/MAS 0.1% 0% 0.1% Average age of students Gender balance (% of women) 57% 61.9% 57.4% *Combined mobilities (study and work placement) are considered study mobilities (8 in total). 3

4 Number of Erasmus students in Switzerland Outgoings and Incomings from 2001/02 to 2011/ Outgoings Incomings

5 b. OUTGOING STUDENTS i. Higher Education Institutions Student mobility for studies by type of school 6% Universities 27% Universities of Applied Science 67% Universities of Teacher Education Student mobility for placements by type of school 43% Universities 57% Universities of Applied Science 5

6 Student mobilities by Higher Education Institutions Universität Zürich 274 Université de Genève Universität Bern Université de Lausanne Ecole polytechnique fédérale de Lausanne Université de Fribourg Haute école spécialisée de Suisse occidentale Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften Universität St. Gallen Fachhochschule Nordwestschweiz Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Universität Basel Hochschule Luzern Berner Fachhochschule Fachhochschule Ostschweiz Zürcher Hochschule der Künste Università della Svizzera italiana Pädagogische Hochschule Bern Universität Luzern Université de Neuchâtel Pädagogische Hochschule Zentralschweiz Scuola Universitaria professionale della Svizzera Italiana Pädagogische Hochschule St. Gallen Pädagogische Hochschule Thurgau Haute école pédagogique Vaud Pädagogische Hochschule Zürich Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich Haute école pédagogique Fribourg Student Mobility for Studies Student Mobility for Placements

7 Student mobility for studies by Higher Education Institutions (% share of the student population) Pädagogische Hochschule Thurgau Zürcher Hochschule der Künste Ecole polytechnique fédérale de Lausanne Pädagogische Hochschule St. Gallen Universität St. Gallen Pädagogische Hochschule Bern Università della Svizzera italiana Université de Fribourg Université de Lausanne Université de Genève Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften Hochschule Luzern Fachhochschule Nordwestschweiz Universität Luzern Universität Bern Fachhochschule Ostschweiz Pädagogische Hochschule Zentralschweiz Universität Zürich Berner Fachhochschule Haute école spécialisée de Suisse occidentale Haute école pédagogique Vaud Universität Basel Haute école pédagogique Fribourg Université de Neuchâtel Pädagogische Hochschule Zürich Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Scuola Universitaria professionale della Svizzera Italiana

8 ii. Level of studies Student mobility for studies by level of studies 0.1% 33.8% First Cycle (Bachelor) Second Cycle (Master) 66.1% Third Cycle (Postgraduate/MAS) Student mobility for placements by level of studies 31.2% First Cycle (Bachelor) Second Cycle (Master) 68.8% 8

9 600 iii. Destinations of outgoing students Student mobility by destination Student Mobility for Studies Student Mobility for Placements 9

10 iv. Disciplines Student mobility for studies by discipline 0.2% Education 8.4% 10.7% 2.9% 5.8% 0.7% 5.9% 25.7% Humanities and Arts Social sciences, Business and Law Science, Mathematics and Computing Engineering, Manufacturing and Construction Agriculture and Veterinary Health and Welfare 39.6% Services Not known Student mobility for placements by discipline 0.5% 5.0% 5.0% Education Humanities and Arts 32.7% 25.2% 4.5% Social sciences, Business and Law Science, Mathematics and Computing Engineering, Manufacturing and Construction Health and Welfare 27.2% Services 10

11 Student mobility for studies by discipline Education Teacher training and education science 155 Humanities and Arts Arts Humanities Social sciences, Business and Law Social and behavioural science Journalism and information Business and administration Law Science, Mathematics and Computing Life science Physical science Mathematics and statistics Computing Engineering, Manufacturing and Construction Engineering and engineering trades Manufacturing and processing Architecture and building Agriculture and Veterinary Agriculture, forestry and fishery Veterinary 4 14 Health and Welfare Health Social services Services Personal services Environmental protection 2 75 Not known

12 Student mobility for placements by discipline Education Teacher training and education science 1 Humanities and Arts Arts Humanities 4 6 Social sciences, Business and Law Social and behavioural science Journalism and information Business and administration Law Science, Mathematics and Computing Life science Physical science Computing Engineering, Manufacturing and Construction Engineering and engineering trades Manufacturing and processing Architecture and building Health and Welfare Health Social services 14 Services Personal services Environmental protection

13 c. INCOMING STUDENTS 800 Incoming students by country

14 2. STAFF MOBILITY Type of staff mobility Total Teaching Training Staff mobility Total number of staff mobility periods Average duration (in days) Top destination countries DE, FR, IT, AT, ES IE, DE, ES, FR, GB DE, FR, IE, ES, AT Top sending Higher Education Institutions (absolute numbers) Haute école spécialisée de Suisse occidentale Université de Fribourg Universität Bern Haute école spécialisée de Suisse occidentale/ Universität Basel/ Fachhochschule Ostschweiz Berner Fachhochschule Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften Gender balance (% of women) 31% 80.5% 47.1% 14

Swiss-European Mobility Programme

Swiss-European Mobility Programme Swiss-European Mobility Programme Statistics 2016 /17 Index Introduction 2 Student mobility 3 Overview 3 Development of student mobility since 1992/93 4 Quota based on type of higher education institution

Mehr

Swiss-European Mobility Programme

Swiss-European Mobility Programme Swiss-European Mobility Programme Statistik 2016 /17 Inhalt Einleitung 2 Studierendenmobilität 3 Überblick 3 Entwicklung seit 1992/93 4 Anteile nach Hochschul- bzw. Bildungstyp 5 Studienniveau 5 Entsendende

Mehr

Übergangslösung für Erasmus SEMP-Mobilität (ex Erasmus) in der Schweiz

Übergangslösung für Erasmus SEMP-Mobilität (ex Erasmus) in der Schweiz Übergangslösung für Erasmus+ 05 SEMP-Mobilität (ex Erasmus) in der Schweiz Statistik 05/0 April 07 Movetia Austausch und Mobilität Echanges et mobilité Scambi e mobilità Exchange and mobility Dornacherstrasse

Mehr

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012 ch Stiftung Oktober 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1. Studierendenmobilität... 3 a. Allgemeine Informationen... 3 b. Outgoing-Studierende... 5 i. Hochschulen...

Mehr

Übergangslösung für Erasmus+ Statistik

Übergangslösung für Erasmus+ Statistik Übergangslösung für Erasmus+ Statistik 2014 2017 Inhalt Einleitung 3 Lernmobilitäten von Einzelpersonen 4 Schulbildung 5 Berufsbildung 6 Tertiärstufe 10 Studierendenmobilität 11 Personalmobilität 20 Jugend

Mehr

Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss

Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss Consortium of Swiss Academic Libraries The consortium Formation Goals Our business Members Products

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Kanton Zug 44.50-A Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Vom 20. Juni 203 (Stand. Januar 205) Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren

Mehr

Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES)

Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES) Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES) Fachhochschule / Haute école spécialisée Berner Fachhochschule Vorgängerschule

Mehr

Master s of Advanced Studies. Master s. Bachelor s. Year 2 Year 1. Year 1 University of teacher education. University of applied sciences.

Master s of Advanced Studies. Master s. Bachelor s. Year 2 Year 1. Year 1 University of teacher education. University of applied sciences. Special needs education Adult education Switzerland Doctorate -8 s of Advanced s of Advanced s of Advanced s Long first degree s s Advanced federal PET diploma s University s University of teacher education

Mehr

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz Basel Zürich St. Gallen Neuchâtel Bern Fribourg Luzern Zug Chur Lausanne Genève Sion Locarno Lugano Bern Studierende 15 406 Internationale Studierende 15 % Semestergebühren pro Semester 784 CHF PH Bern

Mehr

BATTLE OF THE BRAINS Das Online-Spiel für Schweizer Studierende (Herbst 2018)

BATTLE OF THE BRAINS Das Online-Spiel für Schweizer Studierende (Herbst 2018) Provided by BATTLE OF THE BRAINS Das Online-Spiel für Schweizer Studierende (Herbst 2018) KONZEPT & ANMELDUNG www.together.ch / www.talendo.ch a b Unsere Leistungen Ihre Vorteile Während dem Online-Spiel:

Mehr

Codeliste der FH und der Teilschulen / Departemente Liste des codes des HES et des écoles membres / départements Code Fachhochschule Haute école spécialisée Teilschule / Departement Ecole membre / département

Mehr

Studium in Sicht und Berufsperspektiven

Studium in Sicht und Berufsperspektiven Schweizer Studienführer 1 Studium in Sicht und Berufsperspektiven 0 SDBB Verlag Schweizer Studienfhrer 2010-2011 digitalisiert durch: IDS Luzern Inhaltsübersicht/Abkürzungen Einleitung Theologie und Religionswissenschaft

Mehr

Consor&um of Swiss Academic Libraries

Consor&um of Swiss Academic Libraries Consor&um of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss Consor&um of Swiss Academic Libraries The consor&um Forma&on Goals Our business Members Products

Mehr

an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Studienordnung für den Masterstudiengang Engineering an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (vom 0. Oktober 04), Die Hochschulleitung, gestützt auf der Rahmenprüfungsordnung für Bachelor-

Mehr

Allgemeine Informationen zur Fachoberschule General information about the college (Fachoberschule)

Allgemeine Informationen zur Fachoberschule General information about the college (Fachoberschule) Allgemeine Informationen zur Fachoberschule General information about the college (Fachoberschule) Die Fachhochschulreife eine Alternative zum Abitur an alternative to the Abitur (A-Level) Karrierewege

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz. Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor Österreichischer Wissenschaftsrat

Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz. Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor Österreichischer Wissenschaftsrat Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor 8..2005 Österreichischer Wissenschaftsrat 8..2005 Ulrich Gäbler Universitäten und Eidgenössische Hochschulen

Mehr

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen / Urs Dietrich, Fachhochschulen, Leiter Ressort Subventionierung, Qualitätssicherung und Projekte Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten

Mehr

Hochschullandschaft Schweiz

Hochschullandschaft Schweiz Hochschullandschaft Schweiz Die Schweizer Hochschullandschaft kennt zwei Arten von gleichwertigen Einrichtungen mit unterschiedlichen Aufgaben: die universitären Hochschulen und die Fachhochschulen. Erstere

Mehr

Swiss Universities of Applied Sciences

Swiss Universities of Applied Sciences Swiss Universities of Applied Sciences HES-SO Haute Ecole Spécialisée de Suisse occidentale Haute Ecole Arc, Neuchâtel Berne Jura HEAA Arc Haute école Arc Arts appliqués, La Chaux-de-Fonds HEG Arc Haute

Mehr

Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Master-Studiengänge

Eidgenössisch bewilligte und akkreditierte oder zu akkreditierende Master-Studiengänge Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Fachhochschulen 16.01.2015 Eidgenössisch bewilligte und e oder zu akkreditierende

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) 44.0 Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 0. Juni 0 Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), gestützt auf Artikel

Mehr

Swiss Library Service Platform Ein nationales Bibliotheksprojekt

Swiss Library Service Platform Ein nationales Bibliotheksprojekt Swiss Library Service Platform Ein nationales Bibliotheksprojekt Andreas Kirstein Stv. Direktor ETH-Bibliothek / Leiter NEBIS-Verbund 25.09.2015 1 PARTNER HINTERGRUND NATIONALE FÖRDERUNG VISION PROJEKTVORHABEN

Mehr

über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) Gesetz vom 10. September 2014 Inkrafttreten:... über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt

Mehr

Erfa-Meeting, Energiestadt Zentralschweiz Hochschule als Partner von Gemeinden

Erfa-Meeting, Energiestadt Zentralschweiz Hochschule als Partner von Gemeinden Hochschulen als Partner von Gemeinden Mögliche Wege einer Zusammenarbeit I 1 bildet forscht begeistert Forschungsgruppenleiter, Steinhausen, I 2 Leiter Forschungsgruppe IGE 1 Leistungsauftrag der Hochschulen

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) 6.0 Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 0. Juni 0 Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), gestützt auf Artikel

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) 1 414.940 Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 20. Juni 2013 Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), gestützt auf

Mehr

ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016

ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016 ANHANG FHV - Studienjahr 2015/2016 ANNEXE AHES - Année d'études 2015/2016 Anhang zur Interkantonalen Fachhochschulvereinbarung (FHV) vom 12. Juni 2003 Annexe à l Accord intercantonal sur les hautes écoles

Mehr

Gesetzesentwurf über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 20.

Gesetzesentwurf über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 20. Gesetzesentwurf über den Beitritt zur interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 20. Juni 2013 vom Der Grosse Rat des Kantons Wallis eingesehen die

Mehr

Gesetz über den Beitritt zur Interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

Gesetz über den Beitritt zur Interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) 45.7 Gesetz über den Beitritt zur Interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) (vom. März 04) Der Kantonsrat, nach Einsichtnahme in die gleichlautenden Anträge

Mehr

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities Kammer Pädagogische Hochschulen Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern 1 www..ch Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques Pädagogische Hochschule

Mehr

BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau. Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer

BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau. Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer Die Unternehmensberatung für Bibliothek, Archiv und Wissensorganisation BIS-Workshop 30.6.2012, Aarau Mittelschulbibliotheken in der mehrstufigen IK-Vermittlung Hanspeter Quenzer Die Unternehmensberatung

Mehr

SUISSE Les qualifications de Cambridge English sont reconnues par des milliers d'universités, d'employeurs et de gouvernements à travers le monde.

SUISSE Les qualifications de Cambridge English sont reconnues par des milliers d'universités, d'employeurs et de gouvernements à travers le monde. SUISSE Les qualifications de Cambridge English sont reconnues par des milliers d'universités, d'employeurs et de gouvernements à travers le monde. Organisation Type Admission Level CAE FCE PET Academia

Mehr

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities Kammer Pädagogische Hochschulen Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern 1 www..ch Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques Pädagogische Hochschule

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) 413.2 Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) vom 20. Juni 2013 1) Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), gestützt auf

Mehr

Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Jahr 2009

Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Jahr 2009 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 28.04.2011, 9:15 15 Bildung und Wissenschaft Nr. 0350-1103-90 Die berufliche Situation von Hochschulabsolventinnen

Mehr

Rankings was sie bedeuten und wo die Schweizer Hochschulen stehen

Rankings was sie bedeuten und wo die Schweizer Hochschulen stehen Rankings was sie bedeuten und wo die Schweizer Hochschulen stehen Prof. Dr. Frank Ziegele Bern, November 2015 Presented by: www.umul(rank.org 1 Rankings bedeuten viel, denn sie haben weitreichende Effekte

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

MAN Turbo. Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 >

MAN Turbo. Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 > MAN Turbo Engineering the Future Since 1758. MAN Turbo AG < 1 > Die SFI Ausbildung in der Schweiz Prof. Dr. Hans Gut Vice President HSE/Q E-Mail hans.gut@man.eu Phone +41/ 44 /278-2182 MAN Turbo AG SFI

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen vom... 2005 Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf Artikel 7 Absatz 3 und 16 Absatz 3 des Fachhochschulgesetzes vom

Mehr

PRODUKTKATALOG. HR-Marketing & Recruiting an Hochschulen. Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche nach den passenden Talenten

PRODUKTKATALOG. HR-Marketing & Recruiting an Hochschulen. Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche nach den passenden Talenten IHR ARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN roduktkatalog together ag RODUKTKATALOG HR-Marketing & Recruiting an Hochschulen Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche

Mehr

Produktkatalog. HR-Marketing & Recruiting Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche nach den passenden Talenten!

Produktkatalog. HR-Marketing & Recruiting Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche nach den passenden Talenten! PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING HR-Marketing & Recruiting Seit 2002 unterstützt die together ag Unternehmen auf der Suche nach den passenden Talenten! Produktkatalog www./unternehmen ÜBER UNS «together

Mehr

WWF-Zusammenfassung der Studie Nachhaltige Hochschulen - Nachhaltige Wirtschaftswissenschaften. Zürich, August 2017 Xxxxx, xxxxxxx

WWF-Zusammenfassung der Studie Nachhaltige Hochschulen - Nachhaltige Wirtschaftswissenschaften. Zürich, August 2017 Xxxxx, xxxxxxx WWF-Zusammenfassung der Studie Nachhaltige Hochschulen - Nachhaltige Wirtschaftswissenschaften Zürich, August 07 Xxxxx, xxxxxxx FOTOLIA.COM Zusammenfassung Als Bildungsinstitutionen für Kader und akademischen

Mehr

Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land

Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land An die Schweizer Publikums- und Fachmedien Zürich, 29. November 2013 Medienmitteilung Auszeichnung «Best of Bachelor 2012/2013» Junge Bauingenieurinnen und Bauingenieure braucht das Land Zum zweiten Mal

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 4. Oktober 2005) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Karlsruhe Institute of Technology KIT

Karlsruhe Institute of Technology KIT Karlsruhe Institute of Technology KIT Conference of s of European Universities of Technology, Lyngby, DK Pillars of science in Germany System of science institutions in Germany Institutions DFG Universities

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze Beispiel Schweiz Gliederung 1. Steuerung der Fachhochschulen aus gesamtschweizerischer Sicht 2. Steuerung der Fachhochschulen

Mehr

Technische Ingenieurwissenschaften

Technische Ingenieurwissenschaften Mehr als die Hälfte der Neuabsolvent/innen FH aus dem Bereich der technischen Ingenieurwissenschaften sind ein Jahr nach Studienabschluss in der Industrie und 3 Prozent im Bereich der privaten Dienstleistungen

Mehr

Zürich Basel Bern Brig WEITERBILDUNG. Überblick über die Weiterbildungen der Fernfachhochschule Schweiz. ffhs.ch

Zürich Basel Bern Brig WEITERBILDUNG. Überblick über die Weiterbildungen der Fernfachhochschule Schweiz. ffhs.ch Zürich Basel Bern Brig WEITERBILDUNG Überblick über die Weiterbildungen der Fernfachhochschule Schweiz ffhs.ch berufsbegleitend. flexibel. digital. WEITERBILDUNG AN DER FFHS DIE FERNFACHHOCHSCHULE SCHWEIZ

Mehr

Informatik UH/FH. Informatik (universitäre Hochschulen)

Informatik UH/FH. Informatik (universitäre Hochschulen) Informatik UH/FH Für Informatikerinnen und Informatiker mit einem Masterabschluss (universitäre Hochschule) oder einem Bachelorabschluss (Fachhochschule) gestaltet sich der Berufseinstieg sehr günstig.

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Master-Messe. Konzept & Anmeldung 21. November 2018, 12:00 20:00 Uhr StageOne, Zürich-Oerlikon. Spezialprogramm

Master-Messe. Konzept & Anmeldung 21. November 2018, 12:00 20:00 Uhr StageOne, Zürich-Oerlikon. Spezialprogramm PARTNER FÜR HOCHSCHULUND STUDIERENDENMARKETING Spezialprogramm für IngenieurInnen und NaturwissenschaftlerInnen Konzept & Anmeldung 21. November 2018, 12:00 20:00 Uhr StageOne, Zürich-Oerlikon Master-Messe

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Innovation durch neue Dienstleistungen. Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken / das Projekt E-lib.ch

Innovation durch neue Dienstleistungen. Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken / das Projekt E-lib.ch Konsortium Konsortium der Schweizer der Schweizer Hochschulbibliotheken 2008 2008 Innovation durch neue Dienstleistungen Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken / das Projekt E-lib.ch Hochschule

Mehr

ANMELDEFRISTEN FÜR DEN STUDIENBEGINN AN SCHWEIZER HOCHSCHULEN

ANMELDEFRISTEN FÜR DEN STUDIENBEGINN AN SCHWEIZER HOCHSCHULEN ANMELDEFRISTEN FÜR DEN STUDIENBEGINN AN SCHWEIZER HOCHSCHULEN swissuniversities Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern www.swissuniversities.ch Anmeldefristen Die nachstehend aufgeführten Anmeldefristen

Mehr

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities

Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen swissuniversities Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques swissuniversities Kammer Pädagogische Hochschulen Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern 1 www..ch Mitglieder der Kammer Pädagogische Hochschulen Membres de la Chambre des Hautes écoles pédagogiques Pädagogische Hochschule

Mehr

16. NOVEMBER 2017

16. NOVEMBER 2017 16. NOVEMBER 2017 WWW.LNOC.CH PROGRAMM FHS ST.GALLEN PROGRAMM FHS ST.GALLEN Berufliche Zukunft aber wie? Das Career Center der FHS St.Gallen lädt Sie zu einem aussergewöhnlichen Anlass in entspannter Atmosphäre

Mehr

Geistes-, Natur-, Sozial- und Technikwissenschaften gemeinsam unter einem Dach. Programmes for refugees at Bielefeld University

Geistes-, Natur-, Sozial- und Technikwissenschaften gemeinsam unter einem Dach. Programmes for refugees at Bielefeld University Programmes for refugees at Bielefeld University 1 Bielefeld University Funded in 1969 Middle-sized university with 28.000 students, 1800 of them international students, 13 faculties: main focus on Natural

Mehr

Public Health Workforce Schweiz Wie füllen wir das halbvolle Glas?

Public Health Workforce Schweiz Wie füllen wir das halbvolle Glas? Public Health Workforce Schweiz Wie füllen wir das halbvolle Glas? Nino Künzli, Prof. Dr. med et PhD, Direktor Swiss School of Public Health (SSPH+) Vizedirektor Schweizerisches Tropen und Public Health-Institut

Mehr

Nachhaltige Entwicklung im Studium - Beurteilung und Wünsche der Studierenden

Nachhaltige Entwicklung im Studium - Beurteilung und Wünsche der Studierenden Nachhaltige Entwicklung im Studium - Beurteilung und Wünsche der Studierenden Zitiervorschlag: VSN/VSS/WWF (2018): Nachhaltige Entwicklung im Studium. Beurteilung und Wünsche der Studierenden. Zugänglich

Mehr

Innovation durch neue Dienstleistungen. Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken

Innovation durch neue Dienstleistungen. Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken Konsortium Konsortium der Schweizer der Schweizer Hochschulbibliotheken 2008 2008 Innovation durch neue Dienstleistungen Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken VÖB-Kongress 2008 E-Welten in

Mehr

ANHANG FHV - Studienjahr 2017/2018 ANNEXE AHES - Année d'études 2017/2018 ALLEGATO ASUP - Anno di studio 2017/2018

ANHANG FHV - Studienjahr 2017/2018 ANNEXE AHES - Année d'études 2017/2018 ALLEGATO ASUP - Anno di studio 2017/2018 ANHANG FHV - Studienjahr 2017/2018 ANNEXE AHES - Année d'études 2017/2018 ALLEGATO ASUP - Anno di studio 2017/2018 Anhang zur Interkantonalen Fachhochschulvereinbarung (FHV) vom 12. Juni 2003 Annexe à

Mehr

Pflege und Therapie. Wenig Mühe beim Berufseinstieg

Pflege und Therapie. Wenig Mühe beim Berufseinstieg und Therapie Ein Jahr nach Studienabschluss sind fast 75 Prozent der Neuabsolvent/innen aus dem FH-Bereich und Therapie im Gesundheitswesen tätig, mehrheitlich in einem Spital oder in einer Klinik. Insgesamt

Mehr

Allgemeine Berufsschule Zürich Higher Education Unknown FCE American Graduate School of Business (AGSB Switzerland)

Allgemeine Berufsschule Zürich Higher Education Unknown FCE American Graduate School of Business (AGSB Switzerland) Organisation Type Admission Level Volkshochschule des Kantons Zürich Further Education Unknown FCE Academia Engiadina Academy Lake Constance (ALC), University for Hotel & Tourism Management Allgemeine

Mehr

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen LUSTAT news 19. Dezember 2008 Medienmitteilung Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen versität Luzern wächst weiter Die versität Luzern erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Im Wintersemester

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Fachhochschulen. Emil Wettstein. Emil Wettstein Unterlagen zum Bildungssystem der Schweiz. Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen

Fachhochschulen. Emil Wettstein. Emil Wettstein Unterlagen zum Bildungssystem der Schweiz. Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen Fachhochschulen Aufbau und Zukunft der Fachhochschulen Der Aufbau der Schweizer Fachhochschulen geht auf das Fachhochschulgesetz (FHSG) vom 6. Oktober 1995 zurück, das am 1. Oktober 1996 in Kraft gesetzt

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

Pflegegewerkschaften in Finnland

Pflegegewerkschaften in Finnland Pflegegewerkschaften in Finnland Deutscher Pflegetag Januar 2014 Taina Viiala 25.1.2014 www.laurea.fi Finnland 338,145 km 2 Population 5,35 Million (2012) Bevölkerungsdichte 16/km 2 Hauptstadt: Helsinki

Mehr

Unterricht/Lehrdiplome Kunst/Gestaltung und Musik FH

Unterricht/Lehrdiplome Kunst/Gestaltung und Musik FH 1 Unterricht/Lehrdiplome und Musik FH Im Jahr nach dem Studium arbeiten fast drei Viertel der in diesem Studienfach befragten Masterabsolvent/innen im Beschäftigungsbereich Schule, wo sie die Fächer Kunst

Mehr

Länderprofil Italien Dezember 2016

Länderprofil Italien Dezember 2016 Länderprofil Italien Dezember 0 Die OeAD-GmbH ist die österreichische Agentur für internationale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die Italienische Republik im Überblick

Mehr

University of Gdańsk Polish German Cooperation ASICO

University of Gdańsk Polish German Cooperation ASICO University of Gdańsk Polish German Cooperation ASICO 18.11.2011 Erasmus Programme Bilateral Agreements with German Universities Fachhochschule Stralsund Hochschule Bremen Heinrich-Heine Universität Fredrich-Schiller-Universität

Mehr

Warum brauchen Hochschulen eine Strategie zur Internationalisierung?

Warum brauchen Hochschulen eine Strategie zur Internationalisierung? Warum brauchen Hochschulen eine Strategie zur Internationalisierung? Prof. Dr. Hans E. Roosendaal www.hochschulexpert.org hansroosendaal@hochschulexpert.org Strategie institutionelle Strategie Internationalisierungsstrategie

Mehr

Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken

Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken Bachelor-Studium Informationswissenschaft HTW Chur, Kurs Bestandsmanagement 2008 Pascalia Boutsiouci, 11. April 2008 Weinbergstrasse 74 8006 Zürich 2

Mehr

Antrag auf einen Mobilitätszuschuss im Rahmen von ERASMUS+ Lehrendenmobilität 2015/16

Antrag auf einen Mobilitätszuschuss im Rahmen von ERASMUS+ Lehrendenmobilität 2015/16 Antrag auf einen Mobilitätszuschuss im Rahmen von ERASMUS+ Lehrendenmobilität 2015/16 An die Abteilung für Internationale Beziehungen und Lernzentrum der Medizinischen Universität Innsbruck (A INNSBRU21)

Mehr

GRANT AGREEMENT FÜR PERSONALMOBILITÄT ZU LEHRZWECKEN (STA)

GRANT AGREEMENT FÜR PERSONALMOBILITÄT ZU LEHRZWECKEN (STA) GRANT AGREEMENT FÜR PERSONALMOBILITÄT ZU LEHRZWECKEN (STA) DIESES DOKUMENT IST VOLLSTÄNDIG AM PC AUSZUFÜLLEN UND VOR REISEBEGINN IM ORIGINAL EINZUREICHEN. DIENSTREISE Zielort Zielland Universität Erster

Mehr

Studierendendaten. Studierende im Überblick, Herbstsemester Seite 1/8

Studierendendaten. Studierende im Überblick, Herbstsemester Seite 1/8 Studierendendaten Studierende im Überblick, Herbstsemester 2017 Seite 1/8 Studierende 1 HS 2017 HS 2016 Fakultät Total Frauen Ausl.² Total Frauen Ausl. ² Theologische Fakultät 120 61 37 128 62 38 Bachelorstudium

Mehr

COHEP Fachgruppe Fremdsprachen. Mitglieder

COHEP Fachgruppe Fremdsprachen. Mitglieder COHEP Fachgruppe Fremdsprachen Mitglieder Leitungsausschuss Christiane Ammann-Tinguely PHGR Gian-Peder Gregori PHSG Wilfrid Kuster Vorsitzender PHZH Michael Prusse HEP FR Barbara Tscharner Kontaktperson

Mehr

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18

Kunst und Design FH. Tabelle 2: Kennzahlen betreffend Masterübertritt (in Prozent) Kunst und Design FH Total Übertritt ins Masterstudium 17 18 Kunst und Design FH Im Bereich Kunst und Design gestaltet sich der Übergang vom Studium in den Beruf schwierig: 60 Prozent der Absolventinnen und Absolventen haben Probleme, eine ihren Erwartungen entsprechende

Mehr

Industrial Engineering with an emphasis on Logistics

Industrial Engineering with an emphasis on Logistics Wirtschaftingeneurwesen / Logistik (WIL) Industrial Engineering with an emphasis on Logistics 30 ECTS erreicht 30 ECTS achieved Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Business studies Allgemeinwissenschaftliches

Mehr

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic Process control of the equalopportunities work at the University of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic 1 Framework conditions of the equal opportunities work

Mehr

Herzlich willkommen zum ZHE Zürich-Open Circle «Internationalisierung der Curricula»

Herzlich willkommen zum ZHE Zürich-Open Circle «Internationalisierung der Curricula» Herzlich willkommen zum ZHE Zürich-Open Circle «Internationalisierung der Curricula» Donnerstag, 26. Oktober 2017 Bildungszentrum Sihlpost, Zürich Agenda Wann Was 14.15 Uhr «Internationalisierung der Curricula»

Mehr

Bologna conference: Asymmetric Mobility

Bologna conference: Asymmetric Mobility Bologna conference: Asymmetric Mobility Medical sciences in Austria Christian SEISER 29 May 2008 Justification for public interventions Education dimension Economic dimension Health dimension 29 May 2008

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

22. NOVEMBER PROGRAMM FHS ST.GALLEN

22. NOVEMBER PROGRAMM FHS ST.GALLEN 22. NOVEMBER PROGRAMM FHS ST.GALLEN Das Career Center der FHS St.Gallen lädt dich herzlich zur Langen Nacht der Karriere ein. Hol dir Tipps für deine berufliche Zukunft und lass dich inspirieren! Es erwarten

Mehr

International Data Envelopment Analysis in Higher Education: How Do Institutional Factors Influence University Efficiency?

International Data Envelopment Analysis in Higher Education: How Do Institutional Factors Influence University Efficiency? International Data Envelopment Analysis in Higher Education: How Do Institutional Factors Influence University Efficiency? Sait Başkaya, HELENA Project, PIM, University of Duisburg-Essen 11 th International

Mehr

«ERFOLGSFAKTOR RENOMMEE» aus der Sicht einer Fachhochschule

«ERFOLGSFAKTOR RENOMMEE» aus der Sicht einer Fachhochschule «ERFOLGSFAKTOR RENOMMEE» Symbolisches Kapital mit realer Dividende? aus der Sicht einer Fachhochschule Prof. Dr. Jean-Marc Piveteau Rektor der ZHAW Seite 1 Als Einleitung. Umfrage Studyportals von 17 000

Mehr

IMC FH Krems Prof.(FH) Dr. Maximilian Schachner

IMC FH Krems  Prof.(FH) Dr. Maximilian Schachner Internationalisierung @ IMC FH Krems http://www.fh-krems.ac.at/de/international Prof.(FH) Dr. Maximilian Schachner Gründungsjahr: 1994 Status Fachhochschule: seit 1. April 2002 Trägergesellschaft: IMC

Mehr

Feedback-Dokumentation. Presenting Partner:

Feedback-Dokumentation. Presenting Partner: ABSOLVENTENMESSE BERN 2014 Feedback-Dokumentation Presenting Partner: Partner: INHALT Impressionen Zahlen & Fakten Zusammenfassung Studierende Unternehmen Feedback Studierende Unternehmen Marketing Ausblick

Mehr

Bern Anmeldung: Universität Bern Zulassung, Immatrikulation und Beratung Hochschulstrasse 4, 3012 Bern www.anmeldung.unibe.ch

Bern Anmeldung: Universität Bern Zulassung, Immatrikulation und Beratung Hochschulstrasse 4, 3012 Bern www.anmeldung.unibe.ch ANMELDEFRISTEN FÜR DEN STUDIENBEGINN AN SCHWEIZER HOCHSCHULEN HS 2016 swissuniversities Effingerstrasse 15, Postfach 3000 Bern www.swissuniversities.ch Anmeldefristen Die nachstehend aufgeführten Anmeldefristen

Mehr

Energieforschungsstatistik 2010/2011

Energieforschungsstatistik 2010/2011 Energieforschungsstatistik 2010/2011 Impressum Leitung und Autoren: Katja Maus, Michael Moser Datenerhebung über: www.efstat.ch Statistik der öffentlich finanzierten Energieforschung der Schweiz 2010/2011

Mehr

Ein weiteres erfolgreiches Jahr für Erasmus: Studierenden- und Lehrkräftemobilität stieg im Zeitraum 2003/2004 um nahezu 10 %

Ein weiteres erfolgreiches Jahr für Erasmus: Studierenden- und Lehrkräftemobilität stieg im Zeitraum 2003/2004 um nahezu 10 % IP/05/190 Brüssel, den 18. Februar 2005 Ein weiteres erfolgreiches Jahr für Erasmus: Studierenden- und Lehrkräftemobilität stieg im Zeitraum 2003/2004 um nahezu 10 % Den Berichten der Nationalen Sokrates/Erasmus-Agenturen

Mehr

Nachhaltigkeit an Schweizer Hochschulen

Nachhaltigkeit an Schweizer Hochschulen Nachhaltigkeit an Schweizer Hochschulen Studie zur Nachhaltigkeitsstrategie und zur Aufnahme nachhaltigkeitsrelevanter Themen in die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge Basel, den 2. Juni 207 B,S,S.

Mehr

Musik und Theater FH. Theater

Musik und Theater FH. Theater Musik und FH Musiker und Musikerinnen arbeiten meistens an einer Schule, auch wenn sie kein Lehrdiplom für öffentliche Schulen erworben haben. Sie geben Instrumentalunterricht für Einzelpersonen und Kleingruppen

Mehr