User Experience & Enterprise Mobile Servicekatalog

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "User Experience & Enterprise Mobile Servicekatalog"

Transkript

1 User Experience & Enterprise Mobile Servicekatalog

2 SAP Services Select Erfolg ist planbar Sehr geehrter Kunde, Trends rechtzeitig erkennen, die richtigen Entscheidungen für Investitionen treffen und eine schnelle Umsetzung das sind die Erfolgsfaktoren zur Steigerung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Sie erwarten von SAP-Lösungen zu Recht eine schnelle Wertschöpfung und zählbare Resultate. Dazu gehört, dass sie sich schnell und unkompliziert implementieren lassen. Genau dafür sind die SAP Engineered Services entwickelt worden. Sie bieten Ihnen ein definiertes Ergebnis und das zu Festpreisen innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens. Als Serviceorganisation des Softwareherstellers SAP fühlen wir uns dem Erfolg jedes einzelnen Ihrer SAP- Projekte besonders verpflichtet. Aus diesem Grund haben wir uns mit SAP Services Select neu aufgestellt. Neben den gewohnten individuellen Beratungsleistungen bieten wir Ihnen jetzt auch eine große Auswahl an Engineered Services an. Denn was wir für Sie tun können, haben wir auf ähnliche Weise schon für andere Kunden getan. Dieses Know-how wurde in der Best-Practice-Datenbank gebündelt und standardisierte Servicepakete entwickelt, die richtig kombiniert perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten werden können. In diesem Servicekatalog haben wir für Sie diejenigen Services zusammengestellt, die Ihnen in Ihrer Branche bei Ihren Vorhaben wertvolle Unterstützung leisten. Wir orientieren uns an der Wertschöpfungskette unserer Kunden und haben für ihre Anforderungen die relevanten Engineered Services für Sie zusammengestellt. Diese reichen von Assessments zur schnellen Evaluierung eines neuen Themas, über Rapid Deployment Solutions zur sicheren, schnellen Implementierung neuer SAP-Lösungen bis hin zu Installations- und Konfigurationsservices. Die SAP Service Portfolios User Experience und Enterprise Mobile bieten Ihnen erprobte Services mit hoher Investitionssicherheit und einem schnellen Return-on-Investment. Schöpfen Sie jetzt das Potenzial Ihrer SAP-Lösung noch besser aus Sie haben die Wahl mit SAP Services Select. Pietro Vallini Vertriebsleiter Services UX/Mobile SAP Services Bernd Böhm Service Portfolio Manager UX/Mobile SAP Services 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 2

3 SAP Services Select. Erfolg ist planbar.

4 SAP Services Select Erfolg ist planbar.... SAP Business Transformation... Services Strategy Consulting Executive Advisory Services Value Partnership SAP Custom Development. Custom-specific Developments Individual Maintenance concepts Focused Business Solutions SAP Consulting Process Consulting Solution Consulting Technology Consulting Quality Assurance Services SAP Premium Engagements. SAP MaxAttention SAP ActiveEmbedded SAP Engineered Services Rapid Deployment Solutions Consulting Solutions Fixed Scope Fixed Price - SAP Application Mgmt. Application Management Installation Services Temp. Outsourcing SAP Education Class room trainings Customer specific trainings Education projects Software for education 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 4

5 SAP Engineered Services Was sind SAP Engineered Services? Out-of-the-box -Leistungen zur Lösung einer definierten Aufgabenstellung mit festgelegtem Umfang zu definierten Kosten in einem definierten Zeitrahmen + Zeitersparnis Kostenersparnis Risikominimierung Ergebnisklarheit 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 5

6 SAP Services Modulare und vorkonfigurierte Lösungen entlang des gesamten SAP-Produktportfolios Mobility Cloud Analytics Datenbanken & Technologie Fachbereichslösungen Industrielösungen Auf die speziellen Bedürfnisse der Fachbereiche abgestimmt 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 6

7 SAP Servicekatalog User Experience & Enterprise Mobile Inhaltsverzeichnis Vorwort Themen Enterprise Mobile User Experience (UX) Kontakt Bitte kontaktieren Sie uns unter 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 7

8 UX / Mobile Services Stack Overview INNOVATION UX / Mobile Strategy & Planning Services UX Design & Process Optimization Services UX Innovation & Extension Services Enterprise E2E Solutions SAP Mobile Platform SAP Fiori BEST PRACTISE MOBILE SECURE 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 8

9 UX / Mobile Services Portfolio Kategorisierung INNOVATION UX / Mobile Strategy & Planning Services (UX advisory for business value # ) UX Design & Process Optimization Services (Design Service for User Experience # RDS SAP Screen Personas # ) UX Services Innovation & Extension Services (User Experience Project Service # ) RDS SAP UI5 Design # Mobile CDP # ) Enterprise E2E Solutions (Syclo, ReX/DSD, mcommerce) SAP Mobile Platform (Mobilize Fiori) (RDS SAP Mobile Platform # Impl. Enterprise Mobile Platforms # ) SAP Fiori (RDS SAP Fiori Apps # RDS SAP Fiori Infrastructure # ) BEST PRACTISE MOBILE SECURE (Mobile Documents, Afaria, Mobile App Protection) (RDS SAP Mobile Secure # ) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 9

10 UX / Mobile Services Portfolio Discover Evaluate & Implement Extend 1. UX / Mobile Strategie 2. Steigerung der Produktivtät 3. Wettbewerbsvorteile und Prozessverbesserungen User Experience Project Service [G] ( ) UX Advisory Service for Tech (small) ( ) Discovery Workshop ( ) Design Service for User Experience ( ) RDS Fiori Apps ( ) RDS SAP Fiori Design ( ) RDS SAP Screen Personas ( ) CDP Mobile ( ) CD Maint./Support for Mobile ( ) RDS SAP Mobile Platform ( ) RDS SAP Mobile Secure ( ) Impl. SAP Retail Execution ( ) RDS Work Manager (XS) ( ) Impl. SAP Work Manager ( ) Impl. SAP CRM Service Manager ( ) Eval. Srvc. SAP BO Mobile ( ) BI Mobility Services [G] ( ) Impl. Service SAP DSD ( ) Implementation Service for mbanking and mmoney ( ) Sybase mcommerce Services [G] ( ) Planning Service for Enterprise Mobility ( ) Impl. Enterprise Mobile Platforms [G] / Expert Consulting ( ) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 10

11 MyPlace Workplace of the Future The Right Information anytime, anywhere from any Device Mobile Security & PIM Enterprise Apps (Run Your Business Mobile) Mobile Documents Business Transformation (More Value, Less Cost, Perfect User Experience) Analytical Applications (Reporting & Dashboards) Mobile Workflows & Self Services (SAP Fiori) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 11

12 Mobile Services MEE Architecture Team Area Sales Play Program Lead User Experience Enterprise Applications Cross Topics Fiori UI/UX Mobile ERP (Syclo) Mobile CRM ReX, DSD mcommerce / B2C Mobile Analytics Mobile Innovation Mobile Platform Mobile Secure Mobile Strategy / Transformation Sebastian Dobberstein Florian Frey Sven Schuett Dale Grant Domenico Martino Roy Huang Dirk Schmidt Florian Frey Dirk Schmidt Michael Wallenczus Andreas Huthmacher 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 12

13 Enterprise Mobile

14 Enterprise Mobile Services Überblick Zusammenfassung Planen, entwickeln und implementieren Sie eine erfolgreiche Strategie für mobile Unternehmenslösungen und revolutionieren Sie damit die Interaktion von Kunden und Mitarbeitern mit Ihrem Unternehmen. Unsere Beratungs- und Entwicklungsservices für den Mobilbereich unterstützen Sie dabei. Von der Planung über die Entwicklung kundenspezifischer Apps bis zu Rapid Deployment Solutions: Wir haben die Werkzeuge und die Expertise, die Sie für die schnelle Realisierung Ihrer Mobilitätsziele benötigen. Value Proposition Evaluierung, wie sich mobile Technologien auf Ihr Unternehmen auswirken Identifizieren der entscheidenden Szenarios für die Einführung mobiler Softwarelösungen Definition einer klaren Strategie für mobile Lösungen und Roadmap für deren anschließende Entwicklung und Implementierung Entwicklung von benutzerfreundlichen mobilen Anwendungen, die exakt auf Ihre Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind. Zielsetzung Optimierung der Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle durch selektive Einführung von mobilen Szenarios Vergrößerung der Reichweite, d.h. Einbeziehen von Business Partner und Consumer in dedizierten Geschäftsprozessen Einfacheres und effizienteres Management von mobilen Anwendungen und Geräten über eine zentrale Konsole 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 14

15 Discovery Workshop für Enterprise Mobility Der Service beinhaltet einen eintägigen Workshop, um Vorteile und Nutzen von Enterprise Mobility zu entdecken. Sie erhalten einen Report mit Empfehlungen für das weitere Vorgehen. Ausgangslage Sie möchten von mobilen Anwendungsfällen profitieren. Ihnen ist nicht klar, in welchen Bereichen Sie am meisten und schnellsten von Enterprise Mobility profitieren könnten. Leistungsbeschreibung Der Service liefert einen 1-tägigen Workshop, an dem Ihnen die Vorteile von Enterprise Mobility erläutert werden. Darauf basierend wird mit Ihnen erarbeitet, wie Sie den größten Nutzen erzielen können. Abschließend erhalten Sie einen Report mit Empfehlungen für die nächsten Schritte. Preis (DE): EUR Servicenummer: Verwandte Services: : RDS Deploy Mobile Apps und Infrastruktur : SAP Planungsservice für Enterprise Mobility : RDS Deploy SAP Mobile Secure : RDS Deploy SAP Mobile Plattform Ihr Nutzen Sie bekommen einen schnellen Überblick über Enterprise Mobility und was Ihnen SAP in diesem Umfeld bieten kann. Sie wissen, wie Sie weiter vorgehen sollten und wie Sie am schnellsten Nutzen aus mobilen Anwendungsfällen erzielen können SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 15

16 SAP Engineered Service Planungsservice für Enterprise Mobility Der Service hilft Ihnen bei der Definition der Mobility-Strategie für Ihr Unternehmen und setzt somit den Grundstein, innerhalb kurzer Zeit möglichst großen Return on Investment im Mobile-Umfeld zu erzielen. Ausgangslage Sie möchten von mobilen Anwendungsfällen profitieren. Ihnen ist nicht klar, wie Sie Ihre Mobile-Strategie detaillieren und umsetzen können. Leistungsbeschreibung Der Service besteht aus mehreren Workshops, in denen mit Ihnen die Mobile-Strategie erarbeitet und detailliert wird. Abschließend erhalten Sie eine detaillierte Dokumentation über die Workshop-Ergebnisse. Preis: Auf Anfrage Servicenummer: Verwandte Services: : RDS Deploy Mobile Apps und Infrastruktur : SAP Planungsservice für Enterprise Mobility : RDS Deploy SAP Mobile Secure : RDS Deploy SAP Mobile Plattform Ihr Nutzen Sie erhalten eine definierte Mobile-Strategie, die mit der Roadmap von SAP abgestimmt ist. Analyse Business Potential für Mobile Lösungen für Unternehmen, Projekte und Programme oder Innovation, Design-Thinking-Workshop, Architekturdefinition Sie werden in der Lage sein, die Mobile-Strategie im Anschluss zielgerichtet umzusetzen SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 16

17 Rapid Deployment von SAP Mobile Apps und Infrastruktur Der Service hilft Ihnen bei der schnellen und effizienten Implementierung von SAP Mobile Apps und der erforderlichen mobilen Infrastruktur. Ausgangslage Sie möchten SAP Mobile Apps schnell und effizient implementieren. Dafür benötigen Sie eine mobile Infrastruktur, auf der die Apps laufen Hierbei interessieren Sie sich für Lösungen für verschiedene Industrien und Gerätetypen. Preis: Infrastruktur: EUR Servicenummer: Verwandte Services: : SAP Planungsservice für Enterprise Mobility : RDS Deploy SAP Mobile Secure : RDS Deploy SAP Mobile Platform Leistungsbeschreibung Der Service ermöglicht die schnelle Inbetriebnahme der mobilen SAP- Infrastruktur und SAP Mobile Apps Sie können wählen, welche und wie viele Apps Sie einführen möchten. Einführungszeit je nach Option und Apps ca. 2 bis 12 Wochen Ihr Nutzen Sie können von mobilen Lösungen für verschiedene Aufgabenbereiche profitieren Sie erreichen schnellen Return on Investment 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 17

18 RDS Rapid Deployment von Mobile Apps & Infrastruktur Software Material Nummer: RDS_MOB_APPS Service Material Nummer: Ziel: Schnelles Deployment einer Standard Productivity App Szenario Leistungsmerkmale Starter Kit für Productivity Apps Option (1-Systemlandschaft) Option (3 Systemlandschaft) Deployment zusätzliche App Zusatzoption IT Excellence Kit Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems zur Evaluierung einer Standard Productivity App mit Basiskonfiguration und Know How Transfer Aufbau einer 1- Systemlandschaft mit Option auf Go-Live Support; kann als QAS oder PRD System aufgebaut werden; Ergänzung zur Starter Kit Aufbau einer 3- Systemlandschaft, produktives System hochverfügbar ausgelegt (für mehrere 1000 User) Deployment einer zusätzlichen Productivity App in einer bestehenden Systemlandschaft Unterstützung von IT hinsichtlich System Administration, Solution Manager Integration und Test Design Time Tooling für SMP Entwicklung Option, um eine mehrstufige Landschaft aufzubauen. Preis Dauer 3 Wochen 5 Wochen 8 Wochen 2 Wochen 2 Wochen (zusätzlich zu Starter Kit) (zusätzlich zu Option 1- Systemlandschaft) Planungsworkshop Architekturplanung Installation und Planungsworkshop Integration SAP Installation SMP Sizing Konfiguration von DEV, Unterstützung beim Backend Unterstützung bei Installation Relay Server QAS und PRD System. Einspielen des Solution Manager Installation von Relay und SAP NetWeaver Installation PRD System Backend Add-ons. Integration (CTS+ und Server und SAP Gateway als Cluster Variante Ende-zu-Ende E2E-Passport) NetWeaver Gateway, Optional Installation als Go-Live Support Konfiguration (Relay System Administration sowie beim Einspielen Cluster Variante Server, SMP, (Monitoring, Backup des Backend Add-ons. Unterstützung User Gateway, Backend) und Recovery) Ende-zu-Ende Acceptance Test Unterstützung User Funktionale Tests an Konfiguration (Relay Acceptance Test Hand von Server, SMP, Gateway, Know How Transfer Beispielapplikationen Backend) (native MBO, native Know How Transfer odata, HWC, HTTP REST API) Know How Transfer 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 18

19 Rapid Deployment von SAP Mobile Secure (Afaria, Mobile Documents, Mocana) für On Premise Der Service hilft Ihnen bei der schnellen und effizienten Implementierung von SAP Mobile Secure, der SAP-Lösung für das Management von mobilen Geräten. Ausgangslage Sie haben verschiedene mobile Gerätetypen im Einsatz. Sicherheit auf diesen Geräten wird nicht überprüft und ist nicht gewährleistet. Sie suchen nach einer Lösung, Unternehmensapplikationen (Apps) sicher und rollenbasiert auf die mobilen Geräte zu bringen. Leistungsbeschreibung Der Service ermöglicht die Absicherung von mobilen Geräten und Provisionierung von Apps auf verschiedenen Plattformen. On Premise Varianten wählbar: Afaria XS Production / Evaluation Starter Kit, Afaria Medium Production, Mobile Documents Production, Mocana Production Einführungszeit ca. 2 bis 6 Wochen Preis: EUR Servicenummer: CRM# Verwandte Services: : RDS SAP Mobile Apps & Infrastructure : RDS SAP Mobile Plattform : SAP Planning Service for Enterprise Mobility Ihr Nutzen Sie gewährleisten höhere Sicherheit auf mobilen Geräten. Sie können einfach Unternehmensapplikationen auf verschiedene Geräte bringen. Sie können Analysen über Applikationsnutzung erhalten SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 19

20 RDS Rapid Deployment von Mobile Secure - Optionen Software Material Nummer: RDS_MOB_AFARIA Service Material Nummer: Afaria Starter Kit Schneller Aufbau eines Afaria Systems mit Basiskonfiguration und Know How Transfer für Pilotbertrieb Afaria Production Kit Aufbau einer 2- Systemlandschaft, produktives System hochverfügbar ausgelegt (für mehrere 1000 User) SAP Mobile Documents Installation, Konfiguration und Testen von SAP Mobile Documents für den produtiven Einsatz SAP Mobile App Protection Installation, Konfiguration und Testen von SAP Mobile App Protection für den produtiven Einsatz Wochen 4-6 Wochen 2 Wochen 2 Wochen Planungsworkshop Installation Afaria Basiskonfiguration Provisionierung zweier Geräteklassen (exempl. für 5 Geräte) Implementierung Self Service Portal Aufbau Enterprise App Store Know How Transfer Planungsworkshop Skalierung und Architektur Installation einer zweistufigen Afaria-Systemlandschaft und Relay Server Hochverfügbarkeit (optional) Fortgeschrittene Konfiguration Backend-Integration Provisionierung dreier Geräteklassen (exempl. für je 5 Geräte) Implementierung Self Service Portal Aufbau Enterprise App Store Erstellung eines kundenspezifischen Afaria Client Know How Transfer Testen Go-Live Support Planungsworkshop Installation und Konfiguration SAP Mobile Documents Integration My Documents zur Synchronisierung von persönlichen Dokumenten zwischen Laptop/Desktop und Device Integration von Corporate Content auf Basis SAP KM Testen Know How Transfer Go-Live Support Planungsworkshop Installation und Konfiguration SAP Mobile App Protection Testen mit Best Practises Know How Transfer Go-Live Support 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 20

21 Rapid Deployment Lösung SAP Mobile Plattform Der Service implementiert die SAP Mobile Plattform sowie NetWeaver Gateway und sorgt damit für einen schnellen und effizienten Start für den Einsatz von SAP Standard Apps sowie für die Entwicklung von kundenspezifischen Mobile Apps. Ausgangslage Sie möchten die Vorteile einer mobilen Enterprise Application Plattform nutzen und in der Lage sein, SAP Standard Apps schnell zum Einsatz zu bringen. Sie möchten Investitionssicherheit für die Integration der Plattform in Ihre existierende Systemlandschaft. Leistungsbeschreibung Der Service implementiert die SAP Mobile Plattform, NetWeaver Gateway auf eine Testlandschaft bzw. auf eine mehrstufige Landschaft inkl. Produktivumgebung mit optionaler beispielhafter Entwicklung. Einführungszeit ca. 1 bis 8 Wochen, abhängig von der gewählten RDS- Größe (XS, S, M oder L) Preis: EUR Servicenummer: CRM# Verwandte Services: : SAP Planungsservice für Enterprise Mobility : RDS Deploy SAP Mobile Secure : RDS Deploy Mobile Infrastructure & Apps : RDS Deploy Mobile Analytics Ihr Nutzen Effiziente Einführung der SAP Mobile Plattform Direkter Wissenstransfer von SAP-Experten Direkt im Anschluss können Sie SAP Standard Apps einsetzen bzw. Ihre kundenspezifischen Entwicklungen starten SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 21

22 RDS Rapid Deployment von SAP Mobile Platform Software Material Nummer: RDS_MOB_SUP Service Material Nummer: Ziel: Schnelle Implementierung der SAP Mobile Platform als Basis für Eigenentwicklung oder Standard Applikationen (bspw. Retail Execution) Szenario Option (XS) Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems inklsuive Know How Transfer. Starter Kit für SAP Mobile Platform Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems inkl. Entwicklungsumgebung und Erstellung einer beispielhaften Custom App am Beispiel eines Kundeszenarios, um Entwicklungsknowhow beim Kunden aufzubauen. Option (M) (2-Systemlandschaft) Aufbau einer 2- Systemlandschaft; mögliche Ergänzung zur Starter Kit Option, um eine 3-stufige Landschaft aufzubauen. Option (L) (3 Systemlandschaft) Aufbau einer 3- Systemlandschaft, produktives System hochverfügbar ausgelegt Preis Dauer 1-2 Wochen 2 Wochen 6 Wochen 9 Wochen Leistungsmerkmale Zusätzlich zu Option 2 Planungsworkshop Installation SAP Mobile Platform Test Know How Transfer Planungsworkshop zur Bestimmung des Szenarios und der Zielplatform (nativ oder hybrid / HTML5) Installation SMP und Entwicklungstools Interaktiver Entwicklungs-Workshop zur Implementierung des Ende-zu- Ende Szenarios. Know How Transfer Architekturplanung Sizing Installation Relay Server, Gateway und SMP in einer 2- Systemlandschaft Optional Installation PRD System als Cluster Variante Konfiguration User Authentication und Network Security Funktionale Tests an Hand von 3 Beispielapplikationen Go-Live Support Installation Relay Server, Gateway und SMP in einer 3- Systemlandschaft QA und PRD System als Cluster Variante 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 22

23 RDS Rapid Deployment von SAP Mobile Platform V5.30 Software Material Nummer: RDS_MOB_SUP Service Material Nummer: Szenario Starter Kit (ohne Security Option) Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems inkusive Know How Transfer. Starter Kit (inklusive Security Option) Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems inkl. Erweiterter Security Konfiguration und Know How Transfer. SMP Full Production (2-Systemlandschaft) Aufbau einer 2-Systemlandschaft für produktiven Einsatz. SMP Full Production (3 Systemlandschaft) Aufbau einer 3- Systemlandschaft für produktiven Einsatz Preis Dauer 2 Wochen 2-3 Wochen 4-6 Wochen 6-8 Wochen Leistungsmerkmale Planungsworkshop Installation SAP Mobile Platform Server auf Windows oder Linux (DEV oder SBX) Einspielen von Patches SMP Administration (Monitoring, Traces and Logs, Statistics, Managing Applications, Users and Registrations, etc.) Know How Transfer zusätzlich zusätzlich zusätzlich Netzwerk, Reverse Proxy und Security Konfigurationen LDAP Integration Konfiguration HTTPS Ports Konfiguration Authentication über SSO2, LDAP oder X.509 Zertifikate. Import Prozess von Root Zertifikaten auf Endgeräte Architekturplanung Sizing Installation SMP als 2 System- Landschaft (Test oder QA und PROD) Konfiguration Hochverfügbarkeit Schulungsworkshop von Key Usern Unterstützung beim Go-Live Zusatzoption: SAP Fiori & Native App Integration Installation SMP als 3 System-Landschaft (DEV, QA und PROD) Entwicklungsumgebung für Native App Entwicklung: Einrichtung SAP Mobile SDK, beispielhafte ODATA Service Erstellung, Toolkit für Integration Gateway, Aufsetzung von Entwicklungsumgebungen für Native Entwicklung SAP Fiori Integration: Einrichten der Kapsel Entwicklungsumgebung, Erstellen einer SAP Fiori Client App auf Kapsel-Basis, Konfiguration Fiori Launchpad Proxy auf SMP SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 23

24 Mobile Co-Innovation (Service Roadmap) Schrittweise Entwicklung von Custom Mobile Enterprise Solutions Discover Evaluate Implement Extend 1. Mobile Strategie 2. Mobile Enablement (SAP Mobile Infrastruktur) 3. Wettbewerbsvorteile und Prozessverbesserungen CDP Mobile Sprint 0 / Produkt zum Festpreis ( ) CD Maint./Support for Mobile ( ) Discovery Workshop for Enterprise Mobility ( ) Planning Service for Enterprise Mobility (Architektur & Security) ( ) RDS SAP Mobile Platform ( ) Impl. Enterprise Mobile Platforms [G] ( ) RDS SAP Mobile Security ( ) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 24

25 SAPUI5 Co-Innovation (3 Optionen) Schrittweise Entwicklung von Custom SAPUI5 Enterprise Solutions Discover Evaluate Implement Extend 1. Mobile Strategie 2. Mobile Enablement (SAP Mobile Infrastruktur) 3. Wettbewerbsvorteile und Prozessverbesserungen CDP Mobile Sprint 0 / k ( ) RDS Fiori Apps ( ) CDP Mobile Sprint 1-n / Produkt zum Festpreis ( ) CD Maint./Support for Mobile ( ) Option 1: SAPUI5 Product Develoment Discovery Workshop for Enterprise Mobility ( ) Planning Service for Enterprise Mobility (Architektur & Security) ( ) UX Specification & ODATA Modelling / 40-80k ( ) Project Management ( ) RDS Fiori Apps ( ) SAPUI5 Dev k ( ) Option 2: Consulting Project RDS SAP UI5 Design ( ) Coaching ( ) Option 3: Customer Enablement 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 25

26 Business Intelligence Mobility Services ( ) Innovation Service für Analytische Applikationen, Dashboards & Reports Ziel dieses Services ist die Implementierung von Analysewerkzeugen und Anwendungen, Dashboards und Reports sowohl für Desktop als auch für den mobilen Einsatz, die jedem Benutzer den Zugriff auf die jeweils benötigten Daten ermöglichen, um gezielt effektive und fundierte Entscheidungen treffen zu können. Ausgangslage Sie möchten schnell und effektiv neue innovative Anwendungen für Desktop oder mobilen Einsatz konzeptionieren Sie möchten zielgruppen-optimiert Dashboards und Reporting Funktionalitäten entwickeln und ausrollen Ihnen ist nicht klar, wie Sie analytische Anforderungen bestmöglich umsetzen können und welche Tools gewählt werden sollen? Leistungsbeschreibung Der Service besteht aus mehreren Optionen, mit denen alle Anforderungen hinsichtlich Analytischer Anforderungen gezielt umgesetzt werden können. Die Optionen umfassen Assessment Workshops sowie Innovations-, Enablement- und Implementierungspakete. Preis Auf Anfrage (je nach gewählten Optionen) Verwandte Services Merkmale CRM# Design Service for User Experience # RDS Deploy Mobile Apps und Infrastruktur # SAP Planungsservice für Enterprise Mobility # RDS Deploy SAP Mobile Secure # RDS Deploy SAP Mobile Plattform # Ihr Nutzen Sie erhalten ein maßgeschneidertes Angebot, das Sie optimal bei der Umsetzung ihrer analytischen Anforderungen unterstützt. Analyse von Business-Anforderungen und Ableitung der benötigten Tools und Lösungslandschaft Enablementpakete zur schnellen Umsetzung der wichtigsten Anforderungen und Know-How Transfer für Eigenleistungen Implementierungspakete für Strategie, Entwicklung, Coaching, Rollout und Go-Live SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 26

27 Analytical Applications (Service Roadmap) Schrittweise Implementierung von Analytischen Anwendungen Discover Evaluate Implement Extend 1. Mobile Strategie 2. Analytical Enablement 3. Wettbewerbsvorteile und Prozessverbesserungen Assessment Service ( ) 2 Tage Innovation Package / Design Thinking ( ) Enablement Package Self Service BI / Lumira ( ) 5-10 Tage Enablement Package Reporting ( ) 5-10 Tage 5-10 Tage Enablement Package Implementation Package Dashboards ( ) Coaching ( ) Tage 10 Tage Evaluation Service for SAP BO Mobile ( ) Implementation Package Strategy ( ) 10 Tage Implementation Package Development ( ) Tage RDS SAP Fiori Infrastructure / Analytical Apps / Smart Business ( ) Design Service for User Experience ( ) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 27

28 SAP Work Manager RDS Die effiziente Implementierung von mobilen Instandhaltungsprozessen Mit der SAP Work Manager Rapid-Deployment Lösung implementieren Sie mobile Instandhaltungsfunktionen zur Abwicklung von Instandhaltungsaufträgen, Benachrichtigungen und Rückmeldungen inklusive der Integration des SAP Work Manager mit den bewährten SAP-Instandhaltungsfunktionen. Ausgangslage Sie wollen Instandhaltungsprozesse inkl. Instandhaltungsaufträgen, Benachrichtigungen und Rückmeldungen beschleunigen. Sie wollen Ihre Ressourcen besser nutzen und durch den schnellen und einfachen Zugriff auf Anlagen- und Auftragsdaten effizienter machen. Leistungsbeschreibung Implementierung mobiler Instandhaltungsprozesse Schnelle und kosteneffiziente Inbetriebnahme des SAP Work Managers 3 Implementierungsoptionen von der Basis-Installation bis zur Implementierung eines Produktiv-Systems mit 2 Endgerätetypen Abhängig von den gewählten Optionen: Implementierung und Konfiguration des Work Manager Servers Installation und Konfiguration des Agentry Editor Bereitstellung der mobilen Anwendung Installation und Konfiguration der Agentry Test Umgebung und des Agentry Client (Win32, Window Mobile, ios & Android Endgeräte) Preis: Auf Anfrage Servicenummer: Kontakt: Markus Seidl Mehr Informationen: Verwandte Services: : SAP Mobile Apps and Infrastructure RDS : Planungsservice für Enterprise Mobility : SAP Condition-Based Maintenance RDS : 3D Visual Enterprise for EAM RDS : SAP Maintenance Operations RDS Ihr Nutzen Sie führen den SAP Work Manager schnell und kosteneffizient ein. Sie profitieren von SAP Best Practices bei der Implementierung. Sie erzielen Wettbewerbsvorteile durch den Einsatz von SAP Work Manager auf mobilen Geräten SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 28

29 RDS Rapid Deployment von SAP Work Manager V1.53 Service Material Nummer: Ziel: Schnelle Implementierung von SAP Work Manager Applikation Szenario Starter Kit für SAP Work Manager (XS) Schneller Aufbau eines DEV oder Sandbox Systems zur Evaluierung von SAP Work Manager Option (S) (2-Systemlandschaft) Option (M) (3 Systemlandschaft) Aufbau einer produktiven 2- Aufbau einer produktiven 3- Systemlandschaft (TEST und PROD) Systemlandschaft, (DEV, QAS und PROD) Option (L) (3 Systemlandschaft) Aufbau einer produktiven 3- Systemlandschaft, (DEV, QAS und PROD) und erweiterte UI Anpassungen Preis Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Dauer 2 Wochen 5 Wochen 7 Wochen 8 Wochen Leistungsmerkmale Zusätzlich zu Option XS Zusätzlich zu Option S Zusätzlich zu Option M Planungsworkshop und Scoping Klärung der Voraussetzungen Installation von Agentry SAP Framework Import der ABAP Add-Ons Systemkonfiguration und Implementierung des Ende-zu- Ende Szenarios für einen Gerätetyp Know How Transfer Dokumentation von Erweiterungswünschen Installation und Implementierung in TEST und PROD System Umsetzung einer Site oder Plant Optional Anpassungen von Order und Notification Types, Datenfilter und Zeiterfassungstypen Unit Tests End User Training Rollout für maximal 10 User Projektunterstützung Go-Live Support Installation und Implementierung in DEV, QAS und PROD System UI Anpassungen: Austausch des Logos und exemplarische Umbenennung von bis zu 15 Objekten (Labels und Buttons) Implementierung einer zusätzlichen Geräteklasse Zusätzliche UI Anpassungen: Hinzufügen von bis zu 15 Objekten (Labels, Buttons und Anzeigefelder) 2014 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. Internal 29

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW

Projektvorgehen. SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Projektvorgehen SAP HANA-Implementierung für SAP NetWeaver BW Szenario A: Upgrade der bestehenden Landschaft Arbeitspakete und Projektschritte Ramp-Up Coaching bzw. Projektmanagement BW on HANA- Assessment

Mehr

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 HANA Operation Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 E R F O L G R E I C H E S H O S T I N G V O N S A P U N D D R I T TA N W E N D U N G E N A U F S A P H A N A Regensdorf,

Mehr

Nils Nolting Entscheidungen per Fingertipp SAP Fiori

Nils Nolting Entscheidungen per Fingertipp SAP Fiori Nils Nolting Entscheidungen per Fingertipp SAP Fiori 1 Agenda Zeit Inhalt 9:00 Begrüßung SAP Fiori Überblick Anwendungsszenarien Chancen & Risiken 10:30 Ende 2 Was ist SAP Fiori? SAP Fiori ist eine Sammlung

Mehr

The Future of Enterprise Mobility

The Future of Enterprise Mobility The Future of Enterprise Mobility Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG 2. Schweizer Instandhalterag, 27.10.2014 Neue Möglichkeiten. Ziele einfacher erreichen. Energy4U@Roche und ATOS

Mehr

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung ALM Community Field Services SAP Deutschland Vorteile des SAP Solution Manager 7.1 Vorteile Nur ein Tool für alle ALM-Prozesse

Mehr

Intuitiv, einfach & mobil: Die neuen HCM Self-Services. Michael Müller, SAP (Schweiz) AG Basel, 20. Mai 2014

Intuitiv, einfach & mobil: Die neuen HCM Self-Services. Michael Müller, SAP (Schweiz) AG Basel, 20. Mai 2014 Intuitiv, einfach & mobil: Die neuen HCM Self-Services Michael Müller, SAP (Schweiz) AG Basel, 20. Mai 2014 Agenda Get ready: HR Landing-Page für HR Professionals, Führungskräfte und Mitarbeiter Die neuen

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

Produktpräsentation. fine apps factory DEMAND. DESIGN. DEPLOY. fineappsfactory.com. Axel Fano

Produktpräsentation. fine apps factory DEMAND. DESIGN. DEPLOY. fineappsfactory.com. Axel Fano Produktpräsentation fine apps factory DEMAND. DESIGN. DEPLOY. Axel Fano FINE APPS FACTORY. IST EINE SOFTWARE-INTEGRATIONSPLATTFORM, FÜR IT UND ANWENDER, UM GEMEINSAM BUSINESS APPS IN

Mehr

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013

Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM. René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 Neuerungen und Highlights im SAP ERP HCM René Schumann, SAP Deutschland Juni, 2013 2014 werden 47% aller Anwender nach 1980 geboren sein 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Wege zur Integration In und mit der Cloud. Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem. 2014 W.Schmidt, X-INTEGRATE

Wege zur Integration In und mit der Cloud. Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem. 2014 W.Schmidt, X-INTEGRATE Wege zur Integration In und mit der Cloud Wolfgang Schmidt Vorstand Cloud-EcoSystem Wie viele Cloud Integrationstechnologien braucht man? Antworten auf den 150+ Folien Quelle: Forrester Report: How Many

Mehr

SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune. Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH

SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune. Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH Agenda Einführung Neptune Software und SAP Mobility Live-Demo: Entwicklung mit SAPUI5 und Neptune

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

Innovative Use Cases & User Interfaces mit SAP Fiori & SAPUI5

Innovative Use Cases & User Interfaces mit SAP Fiori & SAPUI5 PLEASE USE YOUR INDIVIDUAL PICTURE Innovative Use Cases & User Interfaces mit SAP Fiori & SAPUI5 Regensdorf, 2. Dezember 2014 Sirko Pelzl 1 arvato Systems S4M December 11, 2014 Gliederung Über mich Entwicklung

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Sprint Minus One Agiles RE zur Konzeption Mobiler Business Apps

Sprint Minus One Agiles RE zur Konzeption Mobiler Business Apps Sprint Minus One Agiles RE zur Konzeption Mobiler Business Apps Steffen Hess steffen.hess@iese.fraunhofer.de Mobile Business Apps Business Prozesse Services Backend 2 3 Potential von mobilen Business Apps

Mehr

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten

Hapimag. Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS. 57 Adressen. Unzählige Möglichkeiten Hapimag Schnelle und effiziente Umsetzung unserer CRM-Strategie mit SAP RDS Ein Bildplatzhalter Grossbild (JPG-Datei: (Grösse: 23.7 237 x mm 12.9 x cm) 129 mm / 80 ppi) 57 Adressen Unzählige Möglichkeiten

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore.

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore. Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones Matthias Klocke Bildquelle: CC-BY-3Gstore.de Lynx in Fakten 1989 gründet Hans-Joachim Rosowski das

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

adidas HR Usability Projekt Self Services einfach und mobil

adidas HR Usability Projekt Self Services einfach und mobil adidas HR Usability Projekt Self Services einfach und mobil Manuel Egger Manuela Cupic sovanta AG Das Unternehmen Gegründet 2009 Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland Aktuell 60+ Mitarbeiter Entwicklungsstandorte

Mehr

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 Auf einen Blick 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 3 Operational Excellence, Kontinuität der Geschäftsprozesse und Senkung der

Mehr

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen

Moderne Benutzeroberflächen für SAP Anwendungen Seite 1 objective partner für SAP Erfahrungen mit dem UI-Development Kit für HTML5 (SAPUI5) - 19.06.2012 Seite 2 Quick Facts objective partner AG Die objective partner AG 1995 gegründet mit Hauptsitz in

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen. Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden

Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen. Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden Vorgehen bei der Entwicklung mobiler Lösungen Peter M. Brak, Partner, proaxia consulting group ag SAP Forum Baden Agenda proaxia consulting group ag proaxia ValueApp Methode zur Entwicklung von Mobilen

Mehr

SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune. Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH

SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune. Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH SAPUI5 App-Entwicklung in der ABAP Workbench und Neptune Klaus Garms Geschäftsführer Neptune Software GmbH Agenda Einführung Neptune Software und SAP Mobility Live-Demo: Entwicklung mit SAPUI5 und Neptune

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Mobile Enterprise Application Platform. Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB. BAT Nr. 26 08. November 2013

Mobile Enterprise Application Platform. Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB. BAT Nr. 26 08. November 2013 1 Mobile Enterprise Application Platform Die Zukunft mobiler Anwendungen bei der SBB BAT Nr. 26 08. November 2013 Tobias Röthlisberger, SBB Erich Siegrist, SBB Unsere Inhalte Wo stehen wir mit «Mobile»

Mehr

Jörg Neumann Acando GmbH

Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Acando GmbH Jörg Neumann Principal Consultant bei der Acando GmbH MVP Windows Platform Development Beratung, Training, Coaching Buchautor, Speaker Mail: Joerg.Neumann@Acando.com Blog: www.headwriteline.blogspot.com

Mehr

Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte

Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte Andreas Gremm, CA Deutschland GmbH 21. Mai 2014 40% der IT Manager sagen, dass sie ihren Benutzern Zugriff auf Unternehmensinformationen

Mehr

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG

Test Management Cockpit. SAP Deutschland AG & Co. KG Test Management Cockpit SAP Deutschland AG & Co. KG Einleitung Kennzahlen und Testmanagement Der zusätzliche Aufbau eines Kennzahlensystems bietet die große Chance, tatsächlich die Kenntnis darüber zu

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer

Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Effektive Vertriebssteuerung mit SAP Cloud for Customer Markus Fuhrmann, Customer Engagement & Commerce SAP-Forum für die Konsumgüterindustrie, 23. 24. Juni 2015 Public TECHNOLOGIE ENTWICKELT SICH WEITERHIN

Mehr

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m

M b o i b l i e l e S a S l a e l s e s f or o S A S P P E R E P P m i m t i S b y a b s a e s e U nw n ir i ed e d P l P a l t a for o m Mobile Sales for SAP ERP mit Sybase Unwired Platform Jordi Candel Agenda msc mobile Sybase Unwired Platform Mobile Sales for SAP ERP Referenz Simba Dickie Group Fragen und Antworten Über msc mobile Montreal

Mehr

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015 Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise Matthias Kaempfer April, 20 2015 Ganzheitlicher SAP Sicherheitsansatz Detect attacks Secure infrastructure Security processes and awareness

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Aktuelles 2 Langfristige strategische IT- Planung existiert [im Mittelstand] in vielen Fällen nicht Bitkom: IuK im Mittelstand,

Mehr

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand

CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand CIBER togo schnell schnell effizient günstig schnell effizient günstig effizient günstig CIBER togo die bedarfsgerechte SAP-Lösung für den Mittelstand Was erwarten mittelständische Unternehmen von der

Mehr

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme

Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme Optimieren Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer SAP-Systeme zuverlässige Beschleuniger intelligente Monitore IHR WETTBEWERBS VORTEIL bedarfsgenaue Mobilität bedarfskonforme Lizenzierung sichergestellte Compliance

Mehr

Technische Voraussetzungen für ERP Hosting

Technische Voraussetzungen für ERP Hosting Technische Voraussetzungen für ERP Hosting Karsten Schopp, Produkt Manager - Microsoft Dynamics A Michael Berroth, Partner Technology Specialist - Microsoft Dynamics NAV Microsoft Deutschland GmbH Agenda

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

GiS Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbh. Entwicklung neuer mobiler Applikationen mit IBM Maximo Anywhere

GiS Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbh. Entwicklung neuer mobiler Applikationen mit IBM Maximo Anywhere GiS Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbh Entwicklung neuer mobiler Applikationen mit IBM Maximo Anywhere GiS Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbh Methodik um ganzheitliche End-to-End

Mehr

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis

Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Xamarin Applikationen Showcase aus der Praxis Mark Allibone @mallibone Noser Engineering AG 2014, Alle Rechte vorbehalten. Erfahrungen Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der Mitarbeiter im Unternehmen steigt der Bedarf an Mobilen

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud

Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud IT-Architect, Systemintegrator and Managed Service Provider Der mobile Arbeitsplatz schlüsselfertig aus der Private Cloud Holger Koch Solution Sales Consultant Enterprise Workplace Solutions 09.10.2012

Mehr

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag

SIEBEL OPEN UI. Rhein-Main-Handel GmbH. Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG. Standort: Düsseldorf. Standort: Frankfurt ilum:e informatik ag SIEBEL OPEN UI Rhein-Main-Handel GmbH Standort: Düsseldorf Bankhaus Goldbaum GmbH & Co. KG ilum:e informatik ag Standort: Mainz Forschungszentrum Medizin Internationale Telecom AG Chemielabor GmbH Standort:

Mehr

SAP MII Jump-Start Service. SAP Deutschland AG & Co KG

SAP MII Jump-Start Service. SAP Deutschland AG & Co KG SAP MII Jump-Start Service SAP Deutschland AG & Co KG Ihre Herausforderung Unsere Lösung Ihre Motivation Die Hürde bei der Einführung einer neuen Software-Lösung zu überwinden Integration der Shopfloor

Mehr

Mobile Security: Sicherer Applikationszugriff für eine mobile Welt. Oracle Mobile and Social Access Management. Heike Jürgensen.

Mobile Security: Sicherer Applikationszugriff für eine mobile Welt. Oracle Mobile and Social Access Management. Heike Jürgensen. Mobile Security: Sicherer Applikationszugriff für eine mobile Welt Oracle Mobile and Social Access Management Heike Jürgensen Security Sales Citizen Services Mobile Banking Online Healthcare Business Transformation

Mehr

Was NetWeaver wirklich bietet

Was NetWeaver wirklich bietet Was NetWeaver wirklich bietet Erschienen in der Computerwoche 03/2007 Von Dr. Carl Winter, REALTECH AG Welche SAP Produkt-Versionen und SAP Releases gehören und passen zusammen. Welche sind die aktuellen

Mehr

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes

Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement. GI RG Düsseldorf. 25.05.2011 Birgit Lankes Der SAP Solution Manager als Werkzeug für das Projektmanagement Solution Manager - Überblick

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

Dynamic Workplace Framework

Dynamic Workplace Framework Dynamic Workplace Framework Einsatz bei einem Grossunternehmen 06.11.2014 Torsten Dellmann Thomas Haller Patrick Kaeslin Swisscom Enterprise Customers Swisscom Die Struktur 3 3 Privatkunden Kleine und

Mehr

SHAREPOINT 2013 Lizenzinformationen

SHAREPOINT 2013 Lizenzinformationen 2 3 Agenda SharePoint Zugriffs-Szenarien SharePoint Deployment-Szenarien Office Web Apps Lizensierung SA Migration Stand der Lizenzinformationen: 14. November 2012 4 SharePoint Server 2013 SharePoint 2013

Mehr

Multi-Device Applikationen aus der Swisscom Cloud. Lukas Lehmann

Multi-Device Applikationen aus der Swisscom Cloud. Lukas Lehmann Multi-Device Applikationen aus der Swisscom Cloud Lukas Lehmann Agenda Welcome Swisscom Cloud -> PaaS Get ready for the Championship Use Cases Be a Champion Q&A Swiss made so beständig wie Swisscom selbst

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Inhalt. Teil I Einstieg. 1 Einführung in SAP Gateway... 31. 2 Einführung in OData... 65. Vorworte... 17 Einleitung... 23

Inhalt. Teil I Einstieg. 1 Einführung in SAP Gateway... 31. 2 Einführung in OData... 65. Vorworte... 17 Einleitung... 23 Vorworte... 17 Einleitung... 23 Teil I Einstieg 1 Einführung in SAP Gateway... 31 1.1 Moderne Geschäftsanwendungen... 32 1.1.1 Benutzeroberflächen... 33 1.1.2 Infrastruktur... 40 1.2 SAP Gateway für moderne

Mehr

Auf kürzestem Weg ans Ziel!

Auf kürzestem Weg ans Ziel! Identity Processes Auf kürzestem Weg ans Ziel! Mit unseren vier Identity Processes (IdP)-Paketen Schritt für Schritt zur optimalen Identity Management Lösung. Wie man Identity Management effektiver einführt?

Mehr

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling

SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling SAP IT Summit Österreich 21. April 2015 Einsatzplanung im Serviceumfeld mit SAP Multiresource Scheduling Miguel von Rotz Solution Manager EMEA Einleitung Multi - Ressourcen Management Teams / Arbeitsplätze

Mehr

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk Solution Summary Beginn einer effizienteren Zusammenarbeit in ihrem Business Netzwerk Business Herausforderungen Eine papierbasierte Zusammenarbeit

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net Mobiles Reporting für SAP BW Thilo Knötzele Geschäftsführer IBS Solution Ltd. 4. Gavdi Infotag Ein gutes BI-Portfolio ist...... komplett, durchdacht und hält für jede Anforderung genau ein Tool bereit

Mehr

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect Bringing Customers and Companies Together Like Never Before Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect 1 Aspect ist der größte Hersteller mit der reichsten Erfahrung, der sich ausschließlich auf

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte

Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Test Management Services Der Quick Start für SAP Projekte Agenda Übersicht Herausforderungen beim Testen von SAP Projekten Der Test Management Service im Detail Testkonzept Trainings Test Workbench Test

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz Unternehmenspräsentation 2007 Raymon Deblitz Der zukünftige Erfolg vieler Unternehmen hängt im Wesentlichen von der Innovationsfähigkeit sowie von der Differenzierung ab Vorwort CEO Perspektive Anforderungen

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt)

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) Umfassendes Know How Ein starkes Team Pragmatische, methodengestützte Vorgehensweise OYSTER Consulting GmbH greift auf einen langjährigen weltweiten

Mehr

Stefan Mieth. 5 Jahre TFS

Stefan Mieth. 5 Jahre TFS Stefan Mieth AIT 5 Jahre TFS SOFTWARE-ENTWICKLUNG In sämtlichen Phasen: Spezifikation Konzeption & Design (Softwarearchitektur & User Interface) Projektmanagement Prototyping und Implementierung Qualitätssicherung

Mehr

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20.

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. Februar 2008 Presenter: Neno Loje, MVP für Team System www.teamsystempro.de

Mehr